Sie sind auf Seite 1von 1

34

Sportjournal

Dienstag, 14. Februar 2017

Cham bleibt an der Spitze

Schach Auch in der vorgezoge- nen 5. Runde der Schweizerischen Jugendmannschaftsmeisterschaft siegt die Juniorenmannschaft von Cham 1 souverän und bleibt mit dem Punktemaximum in der Ta- belle weiterhin an der Spitze. (red)

Schweizerische Jugendmannschafts- meisterschaft, 5. Runde: Schachclub Cham 1 - Zürich 4 3:1. – (Leisibach Simon 1, Niederberger Nicolas 1, Waser Timon 1, Lei- sibach Thoma 0).

Barmettler und Fischer an die WM

Biathlon Unvergesslich bleibt für die beiden Obwaldner Biathletin- nen Flavia Barmettler und Anja Fischer die letztjährige Teilnah- me an den Olympischen Jugend- spielen im norwegischen Lille- hammer. Als einzige Zentral- schweizerinnen haben sich die Alpnacherin und die Engelberge- rin erneut für einen Grossanlass qualifiziert. Die bald 19-jährige Barmettler wird mit der ein Jahr jüngeren Fischer an den Jugend- und Juniorenweltmeisterschaf- ten in der Slowakei teilnehmen.

Die Wettkämpfe beginnen am 22. Februar

Am nächsten Samstag startet die auf zwei Tage aufgeteilte Anrei- se. Offiziell eröffnet werden die Nachwuchsweltmeisterschaften am 22. Februar, und sie dauern bis zum 28. Februar. Für die C-Kader-Athletin Fla- via Barmettler ist es nach den Olympischen Jugendspielen und der Teilnahme am Europäischen Olympischen Jugendfestival (EYOF) in Vorarlberg im Jahr 2015 bereits der dritte Grossan- lass in Folge. (rb.)

Steinhausen wehrte sich tapfer

Volleyball Der VBC Steinhausen reiste mit dem letzten Aufgebot zum Spiel gegen Genève Volley. Die Zentralschweizerinnen kämpften, mussten aber letztlich den Gegnerinnen die Punkte zugestehen.

Jessica Rügge

sport@zugerzeitung.ch

Die Equipe des VBC Steinhausen (NLB) klagte bisher nie über Per- sonalmangel und zeigte immer wieder gute Leistungen, die aber in der Qualifikationsrunde oft nicht belohnt wurden. Das glei- che Bild gab es jetzt beim Ab- stiegsrundenspiel am Samstag auswärts gegen Genève Volley. Mit absoluter Minimalbesetzung traten die Steinhauserinnen gegen ein Team an, das nur ganz knapp die Playoffs verpasst hatte und mit seinen drei amerikani- schen Spielerinnen sicher eins der stärksten Teams in der Ab- stiegsrunde darstellt. Die Stein- hauserinnen Mara Betschart und Claudia Jachowicz mussten krankheitsbedingt zu Hause blei- ben, und Melanie Hasler war ebenfalls abwesend. Zoe Gausler half erneut aus, und Kay Schmid musste nach langer Verletzungs- pause vom Libero zum Angreifer umfunktioniert werden. Aber eben diese beiden Spielerinnen zeigten eine sehr gute Leistung und verschafften dem Team den einen oder anderen Punkt.

Steinhauserinnen

halten dagegen

Das Endergebnis liess mit 0:3 (17:25, 18:25, 11:25) Sätzen keinen Zweifel offen, doch so schlecht hatten die Steinhauserinnen ihre Haut in Genf sicher nicht ver- kauft. Die Zugerinnen konnten den Gastgeber phasenweise gut unter Druck setzen, und sie schafften es immer wieder, die- sen aus dem Konzept zu bringen.

es immer wieder, die- sen aus dem Konzept zu bringen. Die Steinhauserin Vanessa Gwerder (links) wehrte

Die Steinhauserin Vanessa Gwerder (links) wehrte einen Angriff ab. Doch am Schluss half alles nichts: Die

Steinhauserinnen verloren die Partie mit 0:3 Sätzen.

Bild: Patrick Hürlimann (Steinhausen, 4. Februar 2017)

Leider gelangen solche Phasen immer nur kurz, denn die auslän- dischen Angreiferinnen der Ro- mands konnten oftmals weder im Block noch in der Abwehr ge- stoppt werden. Besonders zu Be- ginn des ersten Satzes liessen die Genfer dem Gast aus Steinhau-

sen keine Chance und gingen di- rekt mit vier Punkten in Führung. Den Vorsprung behielten diese und machten in der Mitte des Satzes sogar durch druckvolle Aufschläge acht Punkte in Folge. Dadurch liessen sich die Stein- hauserinnen allerdings nicht be-

einflussen, und sie legten nach. Sie kämpften selbst bei einem 6:17-Punkte-Rückstand unver- drossen weiter und kamen im ersten Satz letztlich noch auf 17:25 heran. Im zweiten Satz liessen sich beide Teams nichts nehmen.

Gute Aufschläge und gut platzier- te Angriffe nach erfolgreichen Abwehraktionen auf beiden Sei- ten sorgten für ein ausgegliche- nes Spiel, allerdings zeigte sich die Klasse der Genfer in der ent- scheidenden Endphase des Sat- zes, sodass Steinhausen sich mit 18:25 geschlagen geben musste. Erwähnenswert: Sechs Auf- schlagfehler auf Zuger Seite be- scherten in diesem Satz Genf ent- scheidende Punkte. Im dritten Satz lief dann alles für die Gast- geberinnen: Sie machten Punkt für Punkt. Dies auch, weil die Steinhauserinnen ihre taktischen Linien zunehmend vernachläs- sigten. Letztlich musste das Team von Trainer Pedro Carolino das Feld mit 11:25 Punkten verlassen.

Und nun gegen das zweite Team von Köniz

Die Steinhauserin Zoe Glauser sagte nach der Partie: «Wir haben super gekämpft und eine sehr gute Leistung gezeigt, aber leider gingen wir leer aus. Die Amerika- nerinnen waren im Angriff ein- fach eine Klasse für sich. Trotz- dem lassen wir den Kopf nicht hängen und sehen nach vorne. Am kommenden Wochenende werden wir gegen Köniz versu- chen, das Spiel von Beginn an in die Hand zu nehmen. Wir müs- sen wieder punkten, um den Ab- stieg zu verhindern.» Das nächste Spiel des VBC Steinhausen in der Abstiegsrun- de findet am nächsten Samstag gegen die zweite Equipe von Kö- niz statt. Die Partie beginnt um 19 Uhr im Schulhaus Sunnegrund in Steinhausen.

Handball

Männer, 1. Liga. Finalrunde: Stans - Pratteln 22:22. Dagmersellen - Bern Muri 23:24.

Yverdon - West 23:21. SG Pilatus - Biel 26:28.

Rangliste (alle 3 Spiele): 1. Biel 6. 2. Yver- don 6. 3. Stans 5. 4. SG Pilatus 4. 5. Bern Muri II 2. 6. Pratteln 1. 7. West HBC 0. Männer, 1. Liga. Abstiegsrunde: Muotathal

- Olten 21:19. Emmen - Ly ss 26:27. SG Wah-

len Laufen - Herzogenbuchsee 23:30. Lau- sanne-Ville/Cugy - Wacker Thun 18:22. – Rangliste (alle 3 Spiele): 1. Muotathal 6.

2. Herzogenbuchsee 6. 3. Lyss 4. 4. Wacker

T hu n II 3. 5. Emmen 2. 6. SG Olten 2. 7. SG

Wahlen Laufen 1. 8. Lausanne-Ville/Cugy 0. Män ne r, 2. Liga. Gru pp e 4: Stans - Mu t- schellen 28:27. Su rs ee - SG Horgen-Wädi Talents 26:18. Willisau - Malters 21:23. Muri - Muotathal 28:29. – Rangliste: 1. Stans 15/23. 2. Sursee 16/22. 3. SG Horgen-Wädi Talents 15/20. 4. Borba Luzern 14/19. 5. Wil- lisau 15/18. 6. Dagmersellen II 14/14. 7. Muo- tathal 16/14. 8. SG Pilatus 14/13. 9. Mut- schellen 15/12. 10. Malters 15/10. 11. Lenz- burg 14/ 7. 12 . Muri II 15/6.

Männer, 3. Liga. Gruppe 9: Kriens - Borba Luzern 28:24. Emmen - SG Se etal 24 :27. – Rangliste: 1. Kriens 10/20. 2. Horw 10/12.

3. SG Ruswil/Wolhusen 10/12. 4. Emmen

11/11. 5. Mythen-Shooters 9/9. 6. Altdorf 10/8. 7. SG Se eta l 10/7. 8. Malte rs 10/7.

9. Borba Luzern 10/4.

Junioren. U 19 Elite: SG Stans/Altdorf - Pfadi Winterthur 17:28. SG Pilatus - GC Amicitia Zürich 25:32. – U 17 Elite: SG Pilatus - GC Amicitia Zürich 25:25. – U 17 inter: SG Ruswil/ Wolhusen - SG Handball Seeland 27:28. SG Stans/Altdorf - SG Solothurn-Regio 26:22.

Frauen, SPL2: GC Amicitia Zürich - Leimen- tal 37:31. Brühl - Herzo genbuchse e 25:27. LK Zug - SG Yverdon & Crissier 30:29. Spo- no Eagles - Uster 29:24. – Rangliste: 1. GC Amicitia Zürich 15/22. 2. Herzogenbuchsee 15/22. 3. Spono Eagles II 15/18. 4. Leimental 15/16. 5. Brühl St. Gallen II 14/14. 6. LK Zug II 15/13. 7. SG Yv erdon & Crissier 13/10. 8. Us - ter 14/1. Frauen, 1. Liga. Finalrunde: Goldach-Ror- schach - Thun 19:18. Malters - ATV/KV Basel 14:20. Einsiedeln - Arbon 32:31. – Rangliste:

1. Einsiedeln 2/4. 2. Arbon 3/4. 3. Goldach- Rorschach 3/4. 4. ATV/KV Basel II 4/4.

5. Malters 3/2. 6. Rotweiss Thun II 2/0.

Frauen, 1. Liga. Abstiegsrunde: Frick - SG GC Amicitia 20:27. Yellow Winterthur - Wil- lisau 29:28. Hochdorf - Dietikon-Urdorf 24:20. – Rangliste: 1. Yellow Winterthur II 3/6. 2. Hochdorf 3/4. 4. SG GC Amicitia/Albis

Foxes 3/4. 4. Willisau 3/2. 5. Dietikon-Urdorf 3/2. 6. Frick 3/0.

Frauen, 2. Liga. Gruppe 2: RTV Basel - Em- men a 19:30. GTV Basel - Kleinbasel 18:29.

Brugg - Wettingen/Siggenthal 28:22. Dieti- kon-Urdorf - Zurzibiet 30:15. Brühl - ATV/KV Basel 48:12. – Rangliste: 1. Brühl St. Gallen 12/23. 2. Emmen a 12/21. 3. Wettingen/Sig-

genthal 12/15. 4. RTV Basel 12/15. 5 Brugg

12/ 13. 6 Dieti kon -Urdorf 12 /1 1. 7. AT V/KV Basel III 13/11. 8. Kleinbasel 13/9. 9. GTV Basel 12/4. 10. Zurzibiet 12/0. Frauen, 2. Liga. Gruppe 3: Malters/Menz- nau - Borba Luzern 25:22. SG Ruswil/Wol- husen - Kriens 21:28. Olten - Emmen b 17:16. Wo hlen - SG Zü rise e 12:27. Willisau 29:9. – Rangliste: 1. Kriens 13/23. 2. LK Zug 13/22.

3. SG Malters/Menznau 13/18. 4. SG Zürisee

12/16. 5 Willi sau 13/1 5. 6. Olten 12/ 10. 7. Bor- ba Luzern 11/9. 8. Emmen b 13/6. 9. Wohlen

10/2. 10. 10. SG Ruswil/Wolhusen 12/1. Juniorinnen. U 18 Elite: Spono Eagles - RW Thun 35:18. Herzogenbuchsee - SG Stans/ Altdorf 36:19. LK Zug - AareLand 41:25. –

U 18 inter: Muotathal - Mythen-Shooters

29:20.

Resultate: www.handball.ch; www.ihv.ch

Leichtathletik

St. Gallen. Schweizer Hallenmeisterschaf- ten, Nachwuchs. Männer U 20. 60 m:

1. Aaron Cardona (Winterthur) 6,95 (PB/

persönliche Bestleistung). Christopher Wil- liamson (Zug) 7,16 (PB). – 200 m: 1. Tim Uhlir (Wettingen-Baden) 21,92. Williamson 22,99 (PB). – 400 m: 1. Ryan Wyss (Muttenz) 50,02.

3. Thomas Züger (Luzern) 51,81 (PB). – Stab:

1. Frédéric Matthys (Riviera) 4,60. 3. Fabian

Steffen (Altbüron) 4,20. – Weit: 1. Steve Meystre (Lausanne) 6,85. 8. Fabian Steffen 6,29. – Kugel (6 kg): 1. Lars Meyer (Bern) 15,39. 8. Fabian Steffen 12,06 (PB). Männer U 18. 60 m: 1. Ricky Petrucciani (Loca rno) 7,01. 6. Eric de Gro ot (Luzern) 7,30 (VL 7, 28). Mik a Kreienbü hl (Ball wil) 7,32 (PB).

Nino Po rtmann (Nidw alden) 7,48 (PB). – 1000 m: 1. Nicolas Pracht (Appenzell)

2:43,41. 3. Silas Zurfluh (Steinen) 2:44,44. –

60 m Hürden: 1. Micha Rutschmann (Lan-

genthal) 8,06. 6. Portmann 8,58 (PB). – Hoch: 1. Alessandro Consenti (Oron) 1,94

(PB). 10. Max Mayer (Hochdorf) 1,70. – Stab:

1. Keanu Dällenbach (Genf) 4,71 (PB). 6. Port-

mann 3,60. – Kugel (5 kg): 1. Jan Scherrer (Auw) 15,67 (PB). 6. Noah Rühli (Rothenburg) 13,47 (PB).

Männer U 16. 60 m: 1. Timothé Mumenthaler (Bernex-Confignon) 7, 20 (PB). Luc a Diethelm (Reich enb urg ) 7,75. Gian Am rhyn (L uz ern ) 7,67 (PB). La rs Mäsing (Bru nnen ) 8,0 6. –

60 m Hürden: 1. Joel Winterberg (Biberist)

8,43. 5. Diethelm 8,81. 8. Mäsing 9,66 (VL

9,12/PB). Cedric Wicki (Hochdorf) 9,17 (PB).

Stab: 1. Sascha Graf (Langenthal) 3,30.

2.

Fabio Kissling (Brunnen) 3,10. 4. Remo

Fuchs (Brunnen) 2,80 (PB). – Weit: 1. Lukas

Be er (Thun) 6,10 (PB). 7. Mäsing 5,73 (PB).

Kugel (4 kg): 1. Diethelm 15,00 (PB). 4. Mä- sing 12,39.

Frauen U 20. 60 m: 1. Judit h Goll (Chur) 7,50

(VL 7,49/PB). 2. Ino la Blatty (Rothe nbu rg) 7,61. 6. Silke Le mmens (Zug) 7,90 (VL 7,88).

8. Géraldine Ruckstuhl (Altbüron) 8,08 (VL

7,96/PB). – 200 m: 1. Blatty 24,78. 3. Le m- mens 25,37. – 60 m Hürden: 1. Annik Kä lin (Landquart) 8,47. 2. Ruckstuhl 8,74. 4. San- dra Röthlin (Kerns) 9,08 (VL 9,01). Janine Küttel (Brunnen) 9,80. – Hoch: 1. Ruckstuhl 1,74. – Stab: 1. Lisa De Marco (Landquart) 3,50. 5. Küttel 2,80. – Weit: 1. Kälin 6,16.

2. Ruckstuhl 5,46. 6. Rö thlin 5,14. 7. Kü ttel

5,07. – Kugel (4 kg): 1. Ruckstuhl (Altbüron) 13,26 (PB). 2. Röthlin (Kerns) 11,78 (PB).

Frauen U 18. 60 m: 1. Denise Uphoff (Aarau) 7,53. Lynn Helfenstein (Rothenbur g) PB 8,11.

Julia Niederberger (Nidwalden) 8,14. Lia Flattich (Pfäffikon-Freienbach) SB 8,21.

200 m: 1. Lynn Mantingh (Zürich) SB 24,87.

3. Julia Niederberger (Nidwalden) 25,48. Lia

Flattich 26,60. – 400 m: 1. Veronica Vancar-

do (Düdingen) 58,02. 4. Flattich 60,35 (PB).

1000 m: 1. Ingrid Eckardt (Oberbaselbiet)

2:58,69. 2. Noëmi Jakober (Alpnach) 3:04,75. 12. Michelle Scherrer (Willisau) 3:16,68 (PB). – 60 m Hürden: 1. Larissa Ber- tényi (Brühl) 8,56. Helfenstein 9,30 (PB). Fabia Küchler (Kerns) 9,47 (PB). Vera Stocker (Rothenburg) 9,74. – Hoch: 1. Janine von Arx (Herzogenbuchsee) 1,74. 3. Nadine Odermatt (Kerns) 1,68. 6. Tina Baumgartner (Nidwal- den) 1,60. – Weit: 1. Alessia Danelli (Zürich) 5,72. 12. Baumgartner 5,03.

Frauen U 16. 60 m: 1. Mélissa Gutschmidt (Lausanne) 7,73. Elizab eth Tabeson (Luzern) 8,42. Martina Steiner (Brunnen) 8,55. – 1000 m: 1. Antje Pfüller (Oberbaselbiet)

2:55,12. 5. Tina Rüttimann (Rothenburg) 3:15,21. – 60 m Hürden: 1. Alicia Thalmann (Brühl) 9,00. Nadja Kretschmer (Luzern) 9,39 (PB). Salome Hüsler (Rothenburg) 9,80. 8. Corina Küttel (Brunnen) 9,85 (PB). – Stab:

1. Küttel 2,90 (PB). 2. Ronja Wengi (Zug) 2,80 (PB). 4. Miriam Scheffrahn (Zug) 2,60. – Weit:

1. Laura Perlini (Fricktal) 5,42. 14. Ronja

Wengi 4,79. – Drei: 1. Katrin Steiner (Steinen) 10,76. 5. Doris Truttmann (Steinen) 10,09.

Alle Resultate unter: www.spitzen.sg.ch

Tennis

Dübendorf. Winter-Turniere. Frauen N1/R2

(16 Teilnehmerinnen). 1. Runde: Corina Mä- der (N3.45, Eich/2) s. Nathalie Luft (R2, Kreuzlingen) w.o. Michelle Lanz (N4.64, Lu- zern) s. Sarah Schärer (R4.49, Steinhau- sen/3) 7:6, 6:4. Tanja Grzan (R1, Luzern) s.

Audrey Marquard (R2, EM) 6:2, 6:3. – Vier- telfinals: Mäder s. Radina Rakic (R1, Vilters) 6:0, 6:1. Lanz s. Grzan 6:2, w.o. – Halbfinals:

Mäder u. Nina Geissler (N4.53, Rheineck /4) 1:6, 2:6. Lanz u. Nicole Gadient (N3.43, Adlis- wil/1) 0:6, 0:6. – Final: Gadient s. Geissler 3:6, 6:3, 6:2. Männer N2/R2 (19 Teilnehmer). 1. Runde:

Manuel Bernhard (R1, Rotkreuz/3) s. Noah Elia Niederer (R2, Rheineck) 6:4, 6:4. Cyrill Enz (R2, Kriens) s. Michael Rüegg (R1, Zürich) 6:0, 2:6, 6:1. Mike Christen (R1, Buchrain) s. Timon Rudolph (R1, Zürich) 3:6, 6:3, 6:4. – Viertelfinals: Bernhard s. Enz 6:3, 6:4. Chris- ten u. Nicolas Affolter (R1, Horgen/4) 3:6, 6:2, 2:6. – Halbfinal: Bernhard u. Timo Lanz

(N4.95, Hägendorf/1) 5:7, 4:6. – Final: Lanz s. Kevin Wild (R1, St. Gallen/2) 3:6, 6:4, 6:4. Trimbach. Weltbild-Turniere. Frauen N1/R3

(11 Teilnehmerinnen). Vorrunde: Andrijana

Markovic (R3, Luzern) u. Romina Pauletto (R1, Entfelden) 1:6, 3:6. – 1. Runde: Kiara Cvetko- vic (R1, Geuensee) s. Maria-Michaela Fiacan (R2, Chêne-Bourg) 6:2, 6:4. – Halbfinal:

Cvetkovic u. Tamara Arnold (N3.29, Kappel/1) 1:6, 2:6. – Final: Arnold s. Laura Vetter (R1, Langendorf) 6:2, 6:4. Romont. Winter-Super-Slam-Cup. Frauen N2/R3 (15 Teilnehmerinnen). Vorrunde:

Sara Radojevic (R2, Zug) s. Elodie Baechler

(R1, La Rippe) 6:4, 6:1. – 1. Runde: Radojevic

u. Laetitia Charbonnet (R1, Beuson VS/1) 4:6,

2:6. – Final: Laura Auderset (R1, Interlaken/2)

s. Charbonnet 6:4, 6:2.

Cham. Suzuki-GP. Finalresultate, Tages- turniere. Männer R6/R8. Samstag. Gruppe A: Daniel Buerge (R6) s. Tommaso Di Marco

(R6) w.o. – Gruppe B: Marc-Oliver Tödter (R6)

s. Richard Moeri (R6/1) 6:3, 2:2 w.o. – Män-

ner 60+ R6/R9: Fritz Schaubschläger (R6,2)

s. Peter Schoch (R6/1) 6:2, 6:3. – Sonntag.

Junioren U 16 R1/R9. Gruppe A: Noah Lopez (R1/1) s. André Windlin (R2) 6:0, 6:3. – Grup-

pe B: Reto Horst (R3) s. Tizian Hefti (R2/1) 6:3, 6:4. – Gruppe C: Dario Misovski (R2/2)

s. Raffael Stöckli (R3) 6:2, 6:4. – Junioren

U 14 R1/R5: Joël Meylan (R3/1) s. Samuel Liuksiala (R4) 6:3, 1:6 (10:6).

Tischtennis

Schweizer Cup. 3. Hauptrunde. Auslosung (Spieldatum 9. Februar bis 1. April): Kriens (NLC) - Bremgarten (NLC). Steckborn Hom- burg (2. Liga) - Rapid Luzern (NLB).

Unihockey

Män ne r. NLB : Thu rga u - Base l Re gio 5:7. Zug United - Sarganserland 8:4. March-Hö- fe Altendorf - Verbano Gordola 13:7. Olten Zofingen - Ad Astra Sarnen 6:5 n. V. Schüp- bach - Langenthal Aarwangen 7:5. Ticino - Davos-Klosters 6:7. – Schlussrangliste (alle 22 Spiele): 1. Zug United 63. 2. Thurgau 51.

3.

Basel Regio 45. 4. Ad Astra Sarnen 39.

5.

Sarganserland 37. 6. Langenthal Aarwan-

gen 28. 7. March-Höfe Altendorf 25. 8. Ticino

24. 9. Davos-Klosters 24. 10. Verbano Gor- dola 24. 11. Schüpbach 24. 12. Olten Zofingen

12.

1. Liga. Playoff-Achtelfinals (Best of 3). 1.

Runde: Limmattal - Herisau 5:6. Luzern - Bern 5:4 n. V. Zuger Highlands - Nesslau 9:8

n. V. Fribourg - Mosseedorf Worblental 10:1.

Widnau - Bülach 8:11. Reinach - Konolfingen 8:4. Frauenfeld - Egg 5:4 n. V. Zürisee - Eggi-

wil 8:4. Frauen. 1. Liga. Gruppe 2: Laupen ZH - Ap- penzell 3:4. Egg ZH - Ad Astra Sarnen 3:7. Domat-Ems - Zurich Lioness 5:8. Zugerland - Nesslau 6:7. – Rangliste: (alle 13 Spiele): 1. Laupen ZH 36. 2. Zurich Lioness 28. 3. Ness-

lau 27. 4. Appenzell 25. 5. Ad Astra Sarnen 19.

6. Domat-Ems 8. 7. Zugerland 7. 8. Egg 6.

Volleyball

Frauen, NLB. Abstieg. 2. Runde: Köniz II - FC

Luzern II 0:3. Volley - Steinhausen 3:0. Val- de-Travers - Giubiasco 3:0. Cheseaux - Fides Ruswil 3:2. Cheseaux II - Giubiasco 0:3. – Rangliste: 1. Genève und FC Luzern II, je 2/9 (6:0). 3. Giubiasco 3/5 (3:6). 4. Val-de-Tra-

vers 2/4 (3:3). 5. Cheseaux II 3/4 (3:8). 6. Kö- niz II und Steinhausen je 2/3 (3:3). 8. Fides

Ruswil 2/2 (2:6).

1. Liga. Gruppe C: Luzern Nachwuchs - Volley

Lugano II 3:1. Lunkhofen - Gordola 1:3. Allsch-

wil - Neuenkirch 2:3. Dynamo SeeWy - Schö- nenwerd 0:3. Riehen - Volleya Obwalden 0:3.

Schlussrangliste (alle 18 Spiele): 1. Volleya

Obwalden 52 (53:13). 2. Riehen 37 (41:22). 3. Schönenwerd 37 (42:21). 4. Lunkhofen 27 (33:34). 5. Gordola 26 (34:39). 6. Neuenkirch 23 (32:38). 7. Volley Lugano II 22 (34:41). 8. Luzern Nachwuchs 22 (27:39). 9. Allschwil 13 (24:46). 10. Dynamo SeeWy 11 (21:48). – Vol- leya und Riehen in den Halbfinals; Luzern Nachwuchs in der Abstiegsrunde; Allschwil und SeeWy steigen in die 2. Liga ab.

2. Liga: Schüpfheim - Kerns 3:2. Ebikon -

Volleya Obwalden 1:3. VBC Luzern - Sursee 3:1. Kerns - Malters 3:0. – Rangliste: 1. VBC Luzern 15/36. 2. Schüpfheim 15/32. 3. Kerns 15/30. 4. Sursee 15/28. 5. Steinhausen 14/22 . 6. Ebikon 15/21. 7. Volleya Obwalden 14/17. 8. Rotkreuz 13/12. 9. Malters 14/12. 10. Fides Ruswil 14/6.

Männer, 1. Liga. Gruppe C: LK Zug - Lugano

1:3. Traktor Basel - Regio Huttwil 3:0. Em-

men-Nord - Kanti Baden 2:3. Ebikon - Bu- ochs 0:3. – Schlussrangliste (alle 16 Spie- le): 1. Buochs 45 (47:10). 2. Traktor Basel 42 (45:12). 3. Emmen-Nord 30 (37:26). 4. Luga-

no 24 (30:29). 5. Kanti Baden 21 (30:33). 6. LK Zu g 18 (24:37). 7. Ebikon 16 (21:37). 8. Regio Huttwil 15 (20:38). 9. Olten II 5 (12:44). – Buochs und Basel in den Halbfi-

nals; Huttwil in der Abstiegsrunde; Olten steigt in die 2. Liga ab.

2. Liga: Bürglen - Malters 3:0. VBC Luzern -

Sursee 3:1. Emmen Nord - Schüpfheim 0:3.

Rangliste: 1. VBC Luzern 16/47. 2. Schüpf-

heim 15/35. 3. SG Obwalden 14/34. 4. For- tuna Bürglen 15/23. 5. Sursee 14/22. 5. Sur-

se e 14/22 . 6. Emmen Nord 15/19. 7. Malters 16/14. 8. Steinen 14712. 9. Horw 14/8. 10. Hünenberg 13/5.

Resultate: www.volleyball.ch; www.r-v-i.ch