Sie sind auf Seite 1von 1

Arthritis, Arthrose - Gelenkschmerzen behandeln mit Naturheilkunde und der richti

gen Ernhrung

Arthrose ist die hufigste Gelenkerkrankung. Hierbei handelt es sich um eine chron
isch degenerative Gelenkvernderung, die auch als Verschleirheuma bezeichnet wird.
Es wird mehr Gelenkknorpel abgebaut oder verschlissen, als der Krper nachbildet.
Die Folge ist ein Kontakt der Knochen miteinander. Es kommt zu Schmerzen und Ent
zndungen im Gelenk. Am hufigsten betroffen von Arthrose sind die Gelenke in den Kn
ien, Hften, Fingern und Schultern. Eine Arthrose kann aber in allen Gelenken auft
reten.
Im frhen Stadium kommt es zu belastungsabhngigen Beschwerden. Erste Hinweise auf e
ine Arthrose sind Anlaufschmerzen, die sich bei Bewegung verschlimmern und Knirs
chgerusche im Gelenk. Spter halten die Schmerzen auch in Ruhephasen an. Es kommt z
u Bewegungseinschrnkungen und Gelenkverformungen. Schlielich kann das betroffene G
elenk sogar versteifen.
Eine akute Entzndung der Gelenke (Arthritis) uert sich durch Rtung, berwrmung, Schwell
ung, Schmerzen, Bewegungseinschrnkung und evtl. einem Gelenkerguss. Betroffen ist
meist die Gelenkinnenhaut.
Ursachen fr die Entstehung von Gelenkerkrankungen sind zunehmendes Alter, bergewic
ht, Fehlstellungen (O- oder X-Beine), Fehlbelastungen, berbeanspruchung, Verletzu
ngen, Stoffwechselerkrankungen (Rheuma, Gicht, Adipositas), eine bersuerung des Krp
ers, falsche Ernhrung, ein Mineralstoffmangel, hormonelle Vernderungen (Wechseljah
re), Vererbung, Infektionen, eine Autoimmunerkrankung sowie eine Schwche der Nier
en und Verdauungsorgane.
In diesem naturheilkundlichen Ratgeber erhalten Sie Ernhrungsempfehlungen und Anr
egungen, wie Sie eine Arthritis und Arthrose mit Hilfe der Homopathie, Pflanzenhe
ilkunde, Akupressur und den Schsslersalzen (Biochemie) behandeln und vermeiden knn
en. Vorgestellt werden Hausmittel, Wasseranwendungen und alte Rezepturen fr Tinkt
uren und le zur uerlichen Anwendung. Ferner bewhrte Teerezepte, Schsslersalze und homo
pathische Heilmittel mit der entsprechenden Potenz und Dosierung.
Die Naturheilkunde wirkt ganzheitlich. Sie behandelt nicht nur einzelne Symptome
, sondern hat den gesamten Menschen im Blick, also Krper, Seele und Geist. Ich wns
che Ihnen viel Erfolg, Lebensfreude und vor allem Gesundheit.
Robert Kopf