Ausgabe vom 1. bis 31.

März 2017
Jahrgang LXV
Nr. 3
POSTE ITALIANE SPA - SPEDIZIONE IN ABBONAMENTO POSTALE - 70 % - CNS BOLZANO - STAMPA MENSILE

Seligsprechung von Josef Mayr-Nusser
18. März 2017
Liebe Pfarrgemeinde!

Unser neuer Seliger Josef Mayr-Nusser (1910-1945)

A m 18. März erlebt unser Dom die Seligsprechung des Jugend-
führers und Vinzenzbruders Josef Mayr vom Nusserhof am
Bozner Boden. Tags darauf, dem Hochfest des hl. Josef Nachmittag,
wird ein Dankgottesdienst gehalten.
Josef Mayr, geboren am 27. Dezember 1910, arbeitete nach der
Handelsschule bei der Firma Eccel und wechselte 1941 zu Amonn.
Neben seiner Berufstätigkeit bildete er sich ständig weiter, besonders
im religiösen Bereich und in seinem Hobby, der Astronomie.
Aufnahme Ende Große Vorbilder waren ihm der englische Lordkanzler Thomas
1920er Jahre
Morus und der Freiheitsheld Peter Mayr, der sein Leben nicht durch
eine Lüge erkaufen wollte. Josef selber beeindruckte durch seinen tiefen Glauben und
sein konsequent christliches Leben.
1932 trat er der Bozner Vinzenzkonferenz bei. Für ihn eine Gelegenheit, sein Christ-
sein zu bezeugen. Als 1935 eine neue Konferenz gegründet wurde, bestellte man ihn
zu deren Präsidenten. Mehr noch als die Vinzenzkonferenz nahm Josef die Katholi-
sche Jugend in Anspruch. Als diese 1933 gegründet wurde, hat man ihn zu deren
Führer im Deutschen Anteil der Erzdiözese Trient gewählt. Er besuchte die Gruppen
in den Pfarreien, leitete Tagungen und schrieb Beiträge für die „Jugendwacht“, u. a.
das bekannte Wort: „Zeugnis geben ist heute unsere einzige, schlagkräftigste Waffe…
Nicht Schwert, nicht Gewalt, nicht Geld, nicht Einfluss geistigen Könnens…, nichts von all
dem ist uns geboten, um die Herrschaft Christi auf Erden aufzurichten. Etwas ganz Bescheide-
nes, doch viel Wichtigeres hat uns der Herr geboten: Zeugen zu sein.“ (Jugendwacht vom
15. Jänner 1938). Berater und Stütze waren ihm sein geistlicher Bruder Jakob und der
Jugendseelsorger Josef Ferrari.
Bei der Option 1939 entschloss sich Josef zu bleiben und als Mitglied des Andreas-
Hofer-Bundes überredete er auch andere dazu, so Hildegard Straub, die er 1942
heiratete. Ein gutes Jahr später kam Sohn Albert zur Welt.
Im September 1944 wurde er - als italienischer Staatsbürger völkerrechtswidrig - zum
deutschen Heer einberufen.

2
Josef Mayr-Nusser
Mit 80 anderen Südtirolern kam er nach Konitz bei Danzig, wo man alle der
Waffen-SS zuteilte. Josef machte die Ausbildung mit, doch erklärte er einen Tag vor
der Eidesleistung, dass er den Eid aus Gewissensgründen nicht leisten könne. Diese
Entscheidung war Frucht eines ernsthaften Ringens mit sich selbst, wie aus seinen
Briefen hervorgeht. An seine Frau Hildegard schrieb er kurz vorher:
„Dieses Bekennen müssen wird sicher kommen, es ist unausbleiblich, denn zwei Welten stoßen
aufeinander, zu deutlich haben sich Vorgesetzte als entschiedene Verneiner und Hasser dessen
gezeigt, was uns Katholiken heilig und unantastbar ist.“ Und er wolle, „lieber sein Leben
verlieren als den Weg der Pflicht zu verlassen“. Seinem Bettnachbar Hans Karl
Neuhauser aus Bruneck, der ihn umzustimmen suchte, gab er zu bedenken „Wenn
nie jemand den Mut aufbringt, zu sagen, dass er mit den nazistischen Anschauungen
nicht einverstanden ist, wird es nie anders.“
Josef wurde in Danzig wegen „Wehrkraftzersetzung“ zum Tode verurteilt und sollte
in Dachau erschossen werden. Auf dem Weg dorthin erlag er in Erlangen seinen
Strapazen. Er wurde zunächst dort begraben, 1958 nach Südtirol überführt und an
der Wand der Kirche von Lichtenstern am Ritten beigesetzt. Seine endgültige Ruhe-
stätte wird er im Dom von Bozen finden, wohin man ihn am 19. März feierlich um-
betten wird. Liturgisch wird sein Fest am 3. Oktober gefeiert werden.
Dr. Josef Innerhofer, Postulator der Seligsprechung

Angebote zum Thema, zu denen alle herzlich eingeladen sind:

Vigilfeier am 17. März 2017 (Vortag zur Seligsprechung von J. Mayr-Nusser)
Sternprozession zur St. Johannkirche mit folgenden Trefforten:
(in der Klammer sind jeweils die Gestaltergruppen angeführt)
Start jeweils um:
20.00 h Hof vor der Franziskanerkirche
19.30 h Nusserhof am Bozner Boden (Firmlinge mit Fam./it)
19.30 h Kirche St. Josef am Bozner Boden (Pfarrgemeinde Bozner Boden it/dt)
19.30 h Pfarrplatz - ehemal. St. Nikolauskirche (Erstkommunionkinder mit Fam./dt
und Pfarrgemeinde der Dompfarre dt/it)
19.30 h Eingang zum Parkhaus J. Mayr-Nusser am Verdiplatz (Catechesi/it)
19.45 h Weggensteinstraße 45, Sitz der Fa. Eccel (Firmlinge mit Fam./dt)
20.15 h Zusammenkunft aller Gruppen in bzw. vor der St. Johannkirche
anschl. gemeinsame Prozession zum Dom
20.45 h Feier der Tauferneuerung im Dom

Vortrag im Rahmen des Tages der Solidarität
Christ sein heißt gestalten: Josef Mayr Nusser
am Montag, 13. März 2017 um 18.30 Uhr im Pastoralzentrum.
Referenten: Mons. Luigi Bressan, em. Erzbischof von Trient und Herbert Denicolò
Veranstalter: Diözesane Kommission für Arbeit und soziale Gerechtigkeit

3
Gebetstage

Veränderte Form der „Gebetstage“ in der Dompfarre

A uch Andachtsformen und Ausdrucks-
weisen des Glaubens, religiöse Bräuche
und Gepflogenheiten im Leben einer
christlichen Gemeinde müssen von Zeit zu
Zeit überdacht und den Verhältnissen der
Zeit entsprechend neu belebt und gestaltet
werden.
Der Pfarrgemeinderat hat gemeinsam mit
den Verantwortlichen der einzelnen Gruppen
und Vereinigungen überlegt und beraten, wie die Tage des 40-stündigen Gebetes
zeitgerechter und ansprechender gestaltet werden könnten. Dabei wurde u.a. fest-
gestellt, dass die Anzahl von Gläubigen bei manchen Gebetsstunden, insbes. bei
jenen am Freitag sehr gering ist; Kinder und Jugendliche fehlen trotz intensiver
Bemühungen der letzten Jahre fast zur Gänze; einzelne Gruppe haben zunehmend
personelle Probleme und vereinzelt gibt es ein Unbehagen hinsichtlich der Gestal-
tung. Das hat uns veranlasst, eine veränderte Form ins Auge zu fassen:
Anstelle der Gebetsstunden am Freitag wird jährlich am Freitagabend zu
einer alternativen Form des Betens bzw. der Besinnung eingeladen
(Stationenweg, Sternprozession, Besinnung in einer Filialkirche, Vesper,
Taizègebet usw.).
Diese wird vom Pfarrgemeinderat und von Verantwortlichen der deutschen und
italienischen Gemeinschaft gemeinsam vorbereitet und gestaltet. Heuer ist dies die
Vigilfeier am 17.3.17, dem Vortag der Seligsprechung von J. Mayr Nusser (siehe S. 3)
Die Gebetszeit am Sonntag wird erweitert (von 11 - 17 h). Einzelne Gruppen,
die am Freitag ihre Gebetsstunde hatten, waren dankenswerterweise bereit, statt-
dessen eine Stunde am Samstag bzw. am Sonntag zu übernehmen.
Die entsprechende Übersicht (für Samstag 1.4. und Sonntag 2.4.2017) erscheint in
der nächsten Nummer des Pfarrblattes.
Ein herzliches Vergelt's Gott sei all jenen gesagt, die in großer Treue seit
Jahren und Jahrzehnten diesen wertvollen und stellvertretenden Dienst des
Betens und des Gestaltens der Gebetsstunden verrichten; wir bitten sie, dies
auch weiterhin zu tun.
Wie überall braucht es aber auch in diesem Bereich immer wieder Personen, die
nachrücken und in der Verantwortung für die christliche Gemeinschaft solche
Dienste übernehmen. Wir freuen uns über alle, die im Bemühen um das geistliche
Leben und in Vertretung der kirchlichen Gruppen dazu bereit sind und mithelfen,
die Gebetstage ansprechend zu gestalten.
Ein großer Dank gilt auch allen, die täglich den Rosenkranz beten sowie der
Ordensgemeinschaft der Eucharistiner und all jenen, welche in der Herz-
Jesu-Kirche das ganze Jahr über täglich vor dem ausgesetzten Allerheiligsten
verweilen und für uns alle beten.
Bernhard Holzer, Dekan

4
Klausurtagung PGR
Klausurtagung des deutschen und italienischen Pfarrgemeinderates
Am 14. Jänner 2017 fand eine ganztägige Klausurtagung des deutschen und italieni-
schen Pfarrgemeinderates (PGR und Consiglio Pastorale Parrocchiale CPP) unserer
Dompfarre im Haus Benedikt im Kloster Muri Gries statt. Dekan Bernhard Holzer
und Don Mario Gretter leiteten dieses Treffen zusammen mit den Präsidentinnen
Elisabeth Gasser Oberkofler und Chiara Codato Bellini. Es ging darum, uns ken-
nenzulernen, da in beiden Pfarrgemeinderäten neue Mitglieder dazu gekommen sind
und darum, konkrete Schritte für eine gemeinsame Entwicklung der Dompfarre
festzulegen. Nach dem ersten Impuls von Dekan Bernhard und Don Mario, stellten
wir uns in einer lockeren Runde gegenseitig vor. Jeder sollte mit jemandem spre-
chen, den er/sie noch nicht kannte und dann ihn/sie in der Runde vorstellen. Das
war fein, spritzig und spontan. Nach einer kurzen Zusammenfassung der 2-jährigen
Synode wurde danach auf all das zurückgeschaut, was man schon gemeinsam er-
reicht hat, und es wurden Pläne geschmiedet, was man alles noch erreichen könnte.
Das war offensichtlich der wichtigste Punkt: der Versuch konkrete Maßnahmen
zu definieren und nicht nur vage Aussagen über eine mögliche Zusammen-
arbeit zu präsentieren. Kurz gefasst: „Fatti e non parole“, wie Don Mario uns
deutlich gesagt hat.

Die Mitglieder jeder Arbeitsgruppe (Caritas, Familie, Liturgie und Öffentlichkeit,
Tourismus und Erwachsenenbildung) vom jeweiligen Rat hatten die Möglichkeit
sich in einer kleineren Runde näher kennenzulernen und die Schwerpunkte einer
gemeinsamen Tätigkeit festzulegen, dann wurden diese Aspekte wieder in Plenum
vorgestellt und diskutiert. Jeder hatte die Möglichkeit sich zu äußern und all das, was
ihm am Herzen lag ohne Hemmungen auf den Tisch zu legen.
Was blieb zurück? Was brachten wir mit nach Hause?:
Sicher die Begeisterung, die Don Mario ganz schnell in uns erweckte und den Willen
von Dekan Bernhard zusammenzuarbeiten und auf den nächsten offen zuzugehen,
ebenso die Überzeugung, dass gemeinsame Ziele in unseren Pfarrgemeinschaften
möglich und bereichernd sind.
Das gemeinsamen Mittagessen und die Kaffeepausen mit leckeren Kuchen ver-
feinerten den Tag und dienten dem geselligen Miteinander.
Laura Paloschi Ramsch

57
GOTTE SDIENSTORDNUNG
Sonn- und Festtage: Dom: 18 Uhr (VA*), 10 Uhr (19 Uhr ital.)
Franziskanerkirche: 7; 8.30; 10; 19 Uhr (11.15 Uhr ital.)
Kapuzinerkirche: 8 Uhr; Kohlern: 8.30 Uhr; Kampenn: 17 Uhr (VA)
Deutschhaus: 19.30 Uhr und jeden 3. So um 18 Uhr im tridentinischen Ritus;
Herz-Jesu-Kirche: 19.30 Uhr (VA), 7.30; 9; 10.30 Uhr
Dominikanerkirche (ital.): 18.30 Uhr (VA), 8.30; 10.30 Uhr
Werktage: Dom: 8 Uhr (ital.), 9 Uhr (mit Radioübertragung im Kirchensender RGW)
Franziskanerkirche: 6.30; 9 Uhr; Kapuzinerkirche: 7 Uhr; 18 Uhr
Herz-Jesu-Kirche: 8; 19.30 Uhr; (8.30 Uhr ital.); Deutschhaus: Di - Fr um 18.15 Uhr
Täglich: Andacht in der Gnadenkapelle des Bozner Domes um 17 Uhr
(mit Radioübertragung im Kirchensender RGW)
Beichtgelegenheiten im Territorium der Dompfarre:
Dom: täglich von 17-18 Uhr, jeden Di von 7.00-7.55 Uhr und jeden Mi von 8.15-8.45 Uhr
Herz-Jesu-Kirche: täglich von 9 -11.30 Uhr und von 15 –18 Uhr
Franziskanerkirche: täglich von 8 -10 Uhr
(*VA = Vorabend; ital. = italienische Sprache; m.G. = mit Gedenken)
__________________________________________________________________
Mi 01.03.2017 ASCHERMITTWOCH - Fast- und Abstinenztag
06:30 Eucharistiefeier mit Aschenauflegung in der Franziskanerkirche
07:00 Eucharistiefeier mit Aschenauflegung in der Kapuzinerkirche
09:00 Eucharistiefeier mit Aschenauflegung im Dom (Choralschola des
Domchores); m.G. an Abt Josef M. Köll als Jahrtag
18:00 Eucharistiefeier mit Aschenauflegung in der Kapuzinerkirche
19:30 Eucharistiefeier mit Aschenauflegung in der Herz-Jesu-Kirche
___________________________________________________________________
Do 02.03.2017 Monatlicher Gebetstag um geistliche Berufungen
09:00 Hl. Messe m.G. an Anna und Gotthard Seeber als Jahrtag
___________________________________________________________________
Fr 03.03.2017 Weltgebetstag der Frauen
09:00 Hl. Messe m.G. an Emmy Perathoner geb. Demetz als Jahrtag
sowie m.G. an Leb. und Verst. der Fam. Gruber-Kirchler und
Peter Sitzmann
___________________________________________________________________
Sa 04.03.2017 Hl. Kasimir
09:00 Hl. Messe m.G. an Rosemarie Deluggi Johannes als Jahrtag sowie
m.G. an Ehrenfried und Heinz Schmitz
18:00 Eucharistiefeier (VA)
___________________________________________________________________
So 05.03.2017 1. SONNTAG DER FASTENZEIT- Tag der Hauskirche
10:00 Eucharistiefeier
14:00 Zulassungsfeier für die Bewerber/innen für die
Erwachsenentaufe mit Bischof Ivo Muser
17:00 Andacht
19:00 Glockengeläute zum Hausgottesdienst
___________________________________________________________________
Mo 06.03.2017 Hl. Fridolin von Säckingen, Mönch und Glaubensbote
09:00 Hl. Messe m.G. an Johann Weiss
12:00 Erstes Mittagsgebet der Fastenzeit
6
Di 07.03.2017 Hl. Perpetua und hl. Felizitas, Märtyrinnen
09:00 Hl. Messe m.G. an Luise und Alfons Chiusole als Jahrtag
___________________________________________________________________
Mi 08.03.2017 Hl. Johannes von Gott, Ordensgründer
09:00 Hl. Messe m.G. an Johanna Mittermair Kofler
___________________________________________________________________
Do 09.03.2017 Hl. Bruno von Querfurt und hl. Franziska von Rom
09:00 Hl. Messe m.G. an Fanny Viehweider als Jahrtag
___________________________________________________________________
Fr 10.03.2017
09:00 Hl. Messe m.G. an Heinrich Gojer als Jahrtag
___________________________________________________________________
Sa 11.03.2017
09:00 Hl. Messe m.G. an Adolf und Carolina Fuchsberger als Jahrtag
18:00 Jugendgottesdienst (VA) mitgestaltet von den Firmlingen
___________________________________________________________________
So 12.03.2017 2. SONNTAG DER FASTENZEIT
10:00 Eucharistiefeier
17:00 Andacht
___________________________________________________________________
Mo 13.03.2017
09:00 Hl. Messe m.G. an Paula Thurner als Jahrtag und
m.G. an Elsa Niederwieser und Priska Wörndle
___________________________________________________________________
Di 14.03.2017 Hl. Mathilde
09:00 Hl. Messe m.G. an Luis Winkler, an Heini Oberrauch sowie
an Mathilde und Felix Kemenater und Sohn Felix, alle als Jahrtag
___________________________________________________________________
Mi 15.03.2017 Hl. Klemens Maria Hofbauer, Ordenspriester
09:00 Hl. Messe m.G. an Josef und Toni Niederbrunner,
an Alois Niederbrunner sowie an Rosa und Eduard Mich
___________________________________________________________________
Do 16.03.2017
09:00 Hl. Messe m.G. an Theresia und Josef Valtingojer als Jahrtag
___________________________________________________________________
Fr 17.03.2017 Hl. Gertrud, Abtissin und hl. Patrick, Glaubensbote
Triduum anlässlich der Seligsprechung von J. Mayr Nusser
09:00 Hl. Messe m.G. an Wilma Thaler und an Maria Valeria und
Alois Scantamburlo, alle als Jahrtag sowie
m.G. an Bruno Carlin (Trient) und an Dr. Karlheinz Erckert
Vigilfeier zur Seligsprechung - Sternprozession zur Kirche St. Johann im Dorf
und von dort zum Dom (genaues Programm auf S. 3)
___________________________________________________________________
Sa 18.03.2017 Hl. Cyrill von Jerusalem, Bischof und Kirchenlehrer
10:00 Pontifikalamt mit Seligsprechung von Josef Mayr Nusser
durch Kard. Angelo Amato (Domchor, Dombläser und Kirchenchor
Lengmoos) (die hl. Messe um 9:00 Uhr entfällt)
18:00 Familiengottesdienst (VA)
7
So 19.03.2017 3. SONNTAG DER FASTENZEIT
Tag der Solidarität für das Patronat ACLI-KVW (Sammlung)
10:00 Eucharistiefeier
15:00 Eucharistiefeier zum Dank für die Seligsprechung von
J. Mayr Nusser mit Bischof Ivo Muser (Vinzentiner Knabenchor)
17:00 Andacht
___________________________________________________________________
Mo 20.03.2017 HOCHFEST DES HL. JOSEF
09:00 Hl. Messe mit der Frauenkongregation;
m.G. an Siegfried Sebesch, an Gertrud und Josef Pupp,
an Margareth Lechner sowie m.G. an Maria Ebner als Jahrtag
___________________________________________________________________
Di 21.03.2017
09:00 Hl. Messe m.G. an Josef und Hubert Rieder
___________________________________________________________________
Mi 22.03.2017
09:00 Hl. Messe m.G. an Otto und Silvia Huber als Jahrtag
___________________________________________________________________
Do 23.03.2017 Hl. Turibio von Mongrovejo, Bischof
09:00 Hl. Messe m.G. an Josef Heiss und Riccardo Boito als Jahrtag
und als Dank und Bitte an Pfr. Videsott und P. Freinademetz
sowie m.G. an Anna Stauder
16:30 Versöhnungsfeier für Kinder der Grundschule
___________________________________________________________________
Fr 24.03.2017
09:00 Hl. Messe m.G. an Johann Kahn als Jahrtag sowie
m.G. an Dietmar Seidner und an Anna und Alois Tutzer
___________________________________________________________________
Sa 25.03.2017 VERKÜNDIGUNG DES HERRN
09:00 Hl. Messe m.G. an Roland Steiner und Eltern,
an Theresia Mayr Nusser und Angehörige sowie
an die Eltern Josef und Karoline Daum, alle als Jahrtag und
m.G. an Hans Klotzner und an Martha und Peter Zambelli
18:00 Eucharistiefeier (VA) mitgestaltet von Firmgruppen und dem Verein
"Servus" mit anschließender Spendenaktion
___________________________________________________________________
So 26.03.2017 4. SONNTAG DER FASTENZEIT- Laetare
10:00 Familiengottesdienst (Instrumentalgruppe) mitgestaltet von Firmgruppen
und dem Verein "Servus" mit anschließender Spendenaktion
14:30 Heilungsmesse
17:00 Andacht
___________________________________________________________________
Mo 27.03.2017
09:00 Hl. Messe m.G. an Trude Weber und Imma Carli als Jahrtag
___________________________________________________________________
Di 28.03.2017
09:00 Hl. Messe nach Meinung
19:00 Versöhnungsfeier für die Firmlinge (1. Gruppe)
8
Verschiedenes
Mi 29.03.2017
09:00 Hl. Messe nach Meinung
___________________________________________________________________
Do 30.03.2017
09:00 Hl. Messe m.G. an Toni Prader
19:00 Versöhnungsfeier für die Firmlinge (2. Gruppe)
___________________________________________________________________
Fr 31.03.2017
09:00 Hl. Messe m.G. an Leb. und Verst. der Fam. Seeber und
Kohlhaupt
20:00 Versöhnungsfeier (dt./ital) mit Bischof Ivo Muser
und anschließender Beichtgelegenheit

Vorankündigung
Krankensalbung
im Rahmen der Gebetstage
am Samstag, 1. April 2017
um 15 Uhr im Dom
mitgestaltet von den
Caritas Arbeitsgruppen Bozen/Dom und Rentsch/Bozner Boden.
Bitte beachten Sie, dass für die Zufahrt zum Dom eine Genehmigung der
Stadtpolizei notwendig ist. (Infos im Pfarrbüro 0471 978676)

Nicht nur sucht der Mensch Gott,
sondern Gott sucht auch den Menschen,
und der Mensch muss sich finden lassen.
Exerzitien im Alltag, ein gemeinsamer geistlicher Weg
in der Fastenzeit mit Sr. Reinhilde Platter OT
Im Turm der Landkommende Deutschhaus,
Weggensteinstr. 12,
immer am Montag, 6. März, 13. März, 20. März,
27. März, und 3. April jeweils um 19.30 Uhr
Anmeldung bei Sr. Reinhilde Platter OT
0471 974 884

Geistliches Konzert im Dom
O sacrum convivium, Konzert für gemischten Chor
Samstag, 11. März um 20.00 Uhr
Werke von M. Duruflé, F. Poulenc, O. Messiaen, F. Martin
Vokalensemble AllaBreve; Davide Lorenzato, Leitung

9
Verschiedenes
Vorstellung des Projektes von unseren
Firmlingen „Hilfe für Kenia“
Sechs Firmgruppen haben in Zusammen-
arbeit mit dem Verein „Servus“ ein beson-
deres Projekt gestartet. Die Firmlinge er-
fuhren in einem Workshop vieles über das
Leben und die Verhältnisse in Kenia, über
eine Schule, die durch die Unterstützung
des Vereins „Servus“ im Aufbau ist und
über die Patenschaft für Mädchen, die
durch die Unterstützung durch Patinnen und Paten aus Südtirol zur Schule gehen
können. Da das Schulgebäude im Dorf Witu-Kenia noch nicht vollständig ist und
noch einige Klassen fehlen, starten die Firmlinge bei den Gottesdiensten am
Samstag, 25. und Sonntag, 26. März eine kleine Spendenaktion.
Das Projekt und die Spendenaktion werden vorgestellt und zum Schluss werden
selbstgemachte Pralinen angeboten. Wir bedanken uns schon im Voraus für die
Mithilfe und Unterstützung! Infos zur Spendenaktion unter http://www.servus.bz/

Sommerangebote für Jugendliche
23.-28. 07. 2017: „SummerCamp Boys & Girls“ am Würzjoch
30.07-04.08.2017: „Summer GirlsCamp“ am Fennberg
30.07-04.08.2017: „Summer BoysCamp“ am Würzjoch
Informationen und Anmeldungen unter
www.papperla.net

Tauschmarkt Frühling 2017 - Kinder und Jugendliche
von Mi 22.03. bis Sa 25.03.2017
im Pfarrheim, Pfarrplatz 24
Mi 22.03.2017 von 17–20 Uhr Annahme
Do 23.03.2017 von 8.30-18.30 Uhr Verkauf – keine Warenannahme!
Fr 24.03.2017 von 8.30-17 Uhr Verkauf
Sa 25.03.2016 von 9-12.30 Uhr Rückgabe
Achtung: Es werden keine Erwachsenenware, keine Umstandsmode
und keine Kindermöbel angenommen!
Getauscht werden: gut erhaltene, saubere Frühlings- und Sommerkleidung für
Babys, Kinder und Jugendliche, auch Erstkommunionkleidung, Bücher, Spiele,
CD, DVD und Sportartikel, Kinderwagen, Kinderräder, Kindersitze (solange Platz
vorhanden). Insgesamt nur max. 40 Stück Ware pro Person/Familie!
Jedes Stück muss mit einem gut haftenden, leserlichen Schild versehen sein, mit
Angabe von Nach- und Vorname, Telefonnummer, Preis und Größe.
Keine Haftung für die abgegebene Ware! 10% der Einnahmen werden zur
Deckung der Spesen einbehalten.

10
Mitteilungen
Rosenkranz täglich um 17 Uhr in der Gnadenkapelle
Gebetskreis im Propsteizimmer jeden Mittwoch von 20 bis 21.30 Uhr
Meditation in der Turmkapelle Deutschhaus mit Sr. Reinhilde Platter jeden
Dienstag um 18.30 Uhr
Eucharistische Anbetung in der Herz-Jesu-Kirche für Priester und um
Berufungen jeden Montag von 20 bis 21 Uhr
Elterngebet am Do 9.03.2017 von 20 bis 21 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche
Pfarrgemeinderat: Sitzung am Do 9.03.2017 um 20 Uhr im Propsteisaal
Gesprächsrunde Kath. Frauenbewegung am Mo 13.03.2017 um 17 Uhr im
Pfarrheim. Wer singen will, kommt wie immer eine halbe Stunde früher.
Mittwochsrunde der Seniorinnen immer ab 15 Uhr im Pfarrheim
01.03.2017 Aschermittwoch - Einführung in die Fastenzeit
08.03.2017 Wir begehen den Tag der Frau
15.03.2017 Eine Theatergruppe bietet Szenen zur Mobilität
22.03.2017 Wir begrüßen den Frühling im Propsteisaal
29.03.2017 Spielenachmittag
Ehevorbereitung: Haus St. Georg Sarns (2/832204) vom 17.-19.02.2017
Lichtenburg (1/678679) vom 03.-05.03., vom 17.-19.03. und vom 31.03.-02.04.2017
Haus der Familie/Ritten (1/345172) vom 10.-12.03. und vom 24.-26.03.2017
Sprachlounge:
Di 07.03.2017 und 21.03.2017 im Jugendzentrum papperlapapp
Di 14.03.2017 in der Landesbibliothek „Claudia Augusta“
Di 28.03.2017 in der Gemeinde-Bibliothek „Ortler“, Anna-Frank-Platz 23

Auf Einladung von Papst Franziskus
Jeden Sonntag Nachmittag um 15 Uhr
in der Herz-Jesu-Kirche
Gebet um den Frieden in der Welt, besonders für den Nahen Osten
mit Syrien und dem Irak

05.02.2017 Willi Kompatscher, Sel.-Heinrich-Straße 16/A
06.01.2017 Erna Sanoll Wwe. Estfeller, 89 Jahre, Kurtatsch
10.01.2017 Herta Santa Klotz, 70 Jahre, Vintlerstraße 1
11.01.2017 Rita Valtingojer Wwe. Stadler, 93 J., Oswaldpromenade 8
12.01.2017 Hans Wieland, 86 Jahre, Beda-Weber-Straße 3 A
12.01.2017 Norbert Huber, 79 Jahre, Crispistraße 43
15.01.2017 Adelheid Kusstatscher, 103 Jahre, Rittner Straße 43
16.01.2017 Erich Abram, 94 Jahre, Hörtenbergstraße 5
16.01.2017 Margherita Vonmetz Reichhalter, 74 J., Sparkassenstraße 2
19.01.2017 Arno Hofer, 93 Jahre, St.-Johann-Gasse
20.01.2017 Klaus Lunger, 73 Jahre
29.01.2017 Christine Therese Graf, 86 Jahre, Delaistraße16
06.02.2017 Ingeborg Kranewitter, 72 Jahre, Dr.-Streiter-Gasse 20

11
Kinderseite

***********
Impressum
Herausgegeben von: Dompfarrei Maria Himmelfahrt Bozen
Presserechtlich verantwortlich: Martin Lercher
Druck und Verlag: Karo Druck OHG, Frangart
Ermächtigung: Landesgericht Bozen, 30.01.1949, Nr. 34
Nächster Erscheinungstermin: April 2017
Redaktionsschluss: jeweils am 5. des Vormonats
Redaktionsteam: Helga Frass, Walter Mayr, Gabi Pichler, Anna Silbernagl
Pfarrplatz 27, Bozen; Telefon 0471 978676; Fax 0471 978107
E-Mail: redaktion@dompfarre.bz.it;
Bilder u. Texte entnommen aus: eigenem Archiv, Zeitschrift „image“, nordkirche.de

12

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful