Sie sind auf Seite 1von 2
Thermische Abfallbehandlungsanlage MHKW Mainz, Deutschland Waste-to-Energy Plant MHKW Mainz, Germany MARTIN hat als
Thermische Abfallbehandlungsanlage
MHKW Mainz, Deutschland
Waste-to-Energy Plant MHKW Mainz, Germany
MARTIN hat als Konsortialführer das MHKW Mainz
für die Entsorgungsgesellschaft Mainz errichtet. Seit
Ende 2003 ist die Anlage im kommerziellen Dauer-
betrieb. Die beiden Verbrennungslinien sind mit
MARTIN Rückschub-Rosten ausgestattet. Diese be-
stehen aus jeweils 3 Bahnen mit einer Rostfläche
von je 42,7 m .
MARTIN headed the consortium commissioned to
build the MHKW Mainz Waste-to-Energy plant. The
plant has been in commercial operation since the
end of 2003. Its two combustion lines are equipped
with MARTIN reverse-acting grates, each consisting
of 3 runs, each with a grate surface of 42.7 m .
2
2
Die bei der Verbrennung freiwerdende Wärme wird
in einem Kessel in Dampf umgewandelt. Ein kleiner
Anteil dieses Dampfes wird in einer Turbine zur Dek-
kung des Eigenbedarfs der Anlage verstromt. Der
weitaus größte Anteil wird in das benachbarte GuD-
Kraftwerk der KMW (Kraftwerke Mainz-Wiesbaden)
eingespeist und dort mit hohem Wirkungsgrad in
Strom umgewandelt.
The heat released during waste combustion is
converted to steam in a boiler. A small portion of the
steam is converted to electricity in a turbine to serve
in-plant requirements. The rest is fed to the neigh-
bouring combined-cycle power plant (Kraftwerke
Mainz-Wiesbaden, or KMW), where it is efficiently
converted to electricity.
Die Abgasreinigung der Anlage besteht aus dem
MARTIN SNCR-Verfahren, Katalysator zur Reduk-
tion des NH -Schlupfes, Sprühabsorber, Gewebe-
filter und Nasswäscher.
The flue gas cleaning system consists of a MARTIN
SNCR system, a catalytic converter to reduce NH 3
slip, a spray absorber, a fabric filter and a wet scrub-
ber.
3
A third combustion line, also with a MARTIN reverse-
acting grate, has been taken over in early 2009.
Eine 3. Verbrennungslinie, ebenfalls mit MARTIN
Rückschub-Rost, ist Anfang 2009 übernommen
worden.
MHKW Mainz, Deutschland MHKW Mainz, Germany Längsschnitt 2003 / Longitudinal section 2003 Technische Daten IB
MHKW Mainz, Deutschland
MHKW Mainz, Germany
Längsschnitt 2003 / Longitudinal section 2003
Technische Daten
IB
2003
2008
Anzahl Verbrennungslinien:
2
1
1
Entladehalle
7
MARTIN Rückschub-Rost
MARTIN Entschlacker
Schlackebunker
13
Dampfkessel
19
Absorbens-Eindüsung
Verbrennungsleistung pro Linie:
16,2 t/h
44 MW
47,7 t/h
42,3 bar
400 o C
17,8 t/h
2
Sperrmüllschere
8
14
Rußbläser
20
Gewebefilter
Thermische Leistung pro Linie:
48 MW
3
Abfallbunker
9
15
Schlupf-Katalysator
21
Vorwäscher
Dampfmenge pro Linie:
55 t/h
4
Müllkran
10 Zünd-
Sekundärluftsystem
16
Turbine
/ Generator für Eigenbedarf
22
Nasswäscher
Dampfdruck:
42,3 bar
5
Primärluftabsaugung
11
und Stützbrenner
17
Reststoffsilo
23
Saugzug
Dampftemperatur:
420 °C
6
Einfülltrichter
12
Stickoxidminderung (DeNO x -SNCR)
18
Absorber
24
Messstation
25
Kamin
Technical data
Start-up
2003
2008
Number of lines:
2
1
1
7 9
MARTIN ash
reverse-acting
grate
13
19
Waste capacity per line:
17.8 t/h
2
8
MARTIN
discharger
14
20
Thermal capacity per line:
48 MW
3
Bottom
bunker
15
21
Steam output per line:
16.2 t/h
44 MW
47.7 t/h
42.3 bar
400 o C
55 t/h
4
Tipping hall
Bulky waste cutter
Waste bunker
Waste crane
Underfire air intake
Feed hopper
10
Overfire and
air system
16
22
Steam pressure:
42.3 bar
5
11
Ignition
support burners
Steam boiler
Soot blowers
Slip catalytic converter
Turbine / generator for
internal consumption
23
Steam temperature:
420 °C
6
12
NO x reduction (SNCR)
17
Residue
silo
24
18
Absorber
25
Absorbent
Fabric filter injection
Pre-scrubber
Wet scrubber
ID fan
Measuring station
Stack
MARTIN GmbH
für Umwelt- und Energietechnik
Leopoldstraße
• 80807
München
MARTIN ® , MARTIN Rückschub ® , MICC ® und SYNCOM ® sind eingetragene Warenzeichen in ausgewählten Ländern.
Tel.: +49
89 356 17-0 248
• Fax:
+49
89
356 17-299
seit 1925
e-mail:
mail@martingmbh.de
www.martingmbh.de
MARTIN ® , MARTIN Rückschub ® , MICC ® and SYNCOM ® are registered trademarks in selected countries.
Jan. 2016