"Was ist der Mensch ?

"

Hierzu gibt es zwei Ansätze:

1. - Evolution: Der Mensch ist eine
Lebensform,
die sich aus Tierkörpern destillierte, - und

2. - Involution: Der Mensch ist ein sphärisches
Lichtwesen,
das nach und nach festkörperliche Gestalt
annahm...

Im ersteren Fall bewegte sich der Mensch von
Unten nach Oben,
- bei zweiterer Theorie von Oben nach
Unten. -

1
Nach allem was Ich weiss, stehen sich diese
beiden Modelle
mit ihren jeweiligen Anhängerschaften
gegenüber, - eine letztendliche Antwort indes
steht noch aus...

"Was ist Gesellschaft":

Im ersteren Falle "das Begreifen des
Miteinander vieler Individuen aus dem
Ursprung des Rudels heraus",
- im zweiteren Falle "das Begreifen des
Miteinander vieler
Individuen aus dem Ursprung der
Seelengemeinschaften heraus"...

Das sind zumindest die mir bekannten
frühesten Ansätze dieser Themengebiete
2
und ich wüsste nicht, wie Wir ohne
Rückblick auf diese Anfangstheorien eine
brauchbare und auch haltbare Soziologie
zu weben vermögen...

... ungeachtet dieser separierten
Ausgangsgrundlage
halte Ich es für möglich, "das sich beide
Zyklen zur selben Zeit vollzogen"...

Während sich also humanoide
Körperformen aus dem tierischen Erbteil
herauszuformen begannen, - riefen sie
ihre bisher nur rudimentär mit Ihnen
verbundenen Seelenanteile in sich herab,
und ab einem gewissen Punkt der
Seelensättigung bzw. der Bewusstwerdung
derselben sprechen wir von "Menschen". -

3
Dieses Modell böte auch eine Erklärung
für eine Vielzahl von nichtmenschlichen
Humanoiden, - die sich durch
unterschiedliche Mischungsverhältnisse
von Körperform und Seelenanteil
voneinander unterscheiden. -

Und also verstünden Wir unter dem
Begriff "Gesellschaft", - "das Begreifen des
Miteinander von sich unterscheidenden
humanoiden Formen innerhalb des sie
verbindenden Lebensraumes", - wie z.B.
dieses Planeten. -

- Adamon. -

4
5

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful