Sie sind auf Seite 1von 31

30 gesunde ReZepte

UNTER 30 MINUTEN

30 gesunde Re Z epte UNTER 30 MINUTEN

Fruchtiger Linsensalat mit Trauben und Feta

Fruchtiger Linsensalat mit Trauben und Feta Zutaten für 4 Portionen Für den Salat • 150 g

Zutaten für 4 Portionen

Für den Salat

• 150 g braune Linsen

• 50 g Walnüsse

• 2 Handvoll rote Trauben

• 2 Frühlingszwiebeln

• 100 g Feta

• 1/2 Bund Petersilie

Für das Dressing

• 2 Esslöffel Ölivenöl

• 1 Esslöffel Balsamico

• 1 Esslöffel Honig

• 1 Esslöffel Wasser

• 1 Esslöffel Limettensaft

• Salz, Pfeffer

Vorbereitung: 5 Min.

Zubereitung: 20 Min.

Niveau: Leicht

Fruchtig und würzig zugleich – dieser schnelle Salat hat alles, was man sich am verdienten Feierabend so wünscht: Linsen als ordentliche Sättigungs- grundlage, cremigen Feta für kräftiges Aroma, saftige Trau- ben für die süße Note und ein paar Frühlingszwiebeln für den frischen Knack. Ein leichtes Essig-Öl-Dressing mit Honig und eine Handvoll geröstete Walnüsse machen die Mischung zu einem köstlichen Salat, der nach einem langen Tag Magen und Seele zufrieden stimmt.

1.

Linsen in einen Topf geben. Mit Wasser auffüllen, sodass Linsen ca. 3 cm mit Wasser bedeckt sind. Ca. 15 Minuten weich ko- chen, abseihen und mit kaltem Wasser abspülen.

3.

Für das Dressing alle Zutaten verrühren und über den Salat geben. Feta zerbröseln, Peter- silie hacken und untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2.

Walnüsse anrösten und grob hacken. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Trauben wa- schen und halbieren. Alles mit Linsen mischen.

Feierabend im Glas: Schnelle Spinat-Erbsen-Cremesuppe

Feierabend im Glas: Schnelle Spinat-Erbsen-Cremesuppe Zutaten für 4 Portionen • 400 g gehackter TK-Spinat • 400

Zutaten für 4 Portionen

• 400 g gehackter TK-Spinat

• 400 g junge TK-Erbsen

• 800 ml Gemüsebrühe

• 1 Schalotte

• 1 Esslöffel Öl

• 50 g Butter

• 2 Esslöffel Mehl

• 200 ml Sahne

• Muskat

• Salz, Pfeffer

• 2 Esslöffel Sesam

• 2 Esslöffel Kürbiskerne

• 2 Esslöffel gehackte Petersilie

Besonderes Zubehör

• Hochleistungsmixer

Vorbereitung: 5 Min.

Zubereitung: 20 Min.

Niveau: Leicht

Suppenkasper aufgepasst: hier kommt eine schnelle Feier- abendsuppe, die selbst ‚Popeye‘ schwach werden lässt. Mit einer Extraportion Spinat und süßen jungen Erbsen sorgt diese grü- ne Suppe nach einem langen Arbeitstag für neue Power.

1.

Spinat und Erbsen nach Pa- ckungsanleitung auftauen und 100 g Erbsen beiseitelegen. Schalotte schälen und würfeln und in Öl anschwitzen.

2.

Butter in einem Topf schmelzen. Mehl einsieben und unter steti- gem Rühren anrösten. Gemü- sebrühe nach und nach dazu- geben, dabei weiterrühren.

3.

Restliche Erbsen, Spinat und Schalotten in den Topf geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat ab- schmecken und 10 Minuten bei

mittlerer Hitze köcheln lassen. Vom Herd nehmen und Sahne unterrühren.

4.

Suppe in einen Standmixer ge- ben und cremig pürieren. Kürbis- kerne und Sesam pürieren.

5.

Restliche Erbsen zurück in die Suppe geben. In Gläser füllen. Mit Kürbiskernen, Sesam und Petersilie toppen.

Kunterbuntes Ofengemüse mit Hähnchen

Kunterbuntes Ofengemüse mit Hähnchen Zutaten für 2 Personen Zutaten für 2 Portionen Für den Boden •
Kunterbuntes Ofengemüse mit Hähnchen Zutaten für 2 Personen Zutaten für 2 Portionen Für den Boden •

Zutaten für 2 Personen

Zutaten für 2 Portionen

Für den Boden

2 Hähnchenbrustfilets

1 rote Paprika

200 g weiche Butter

(plus etwas mehr zum Einfetten)

1 Zucchini

100 g Brokkoli

200 g Zucker

80 g Kirschtomaten

200 g gemahlene Mandeln

1 rote Zwiebel

100 g Polenta

1 1/2 Teelöffel Backpulver

3 große Eier

1 Prise Paprikapulver

2 Esslöffel Olivenöl

1 Esslöffel getrockneter Rosmarin

125 g Puderzucker

Salz, Pfeffer

2 Zitronen

Besonderes Besonderes Zubehör Zubehör

Auflaufform Springform (30 x 20 cm)

Vorbereitung: 5 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Von wegen Selberkochen kos- tet Zeit und Nerven! Dieses Re- zept ist supereinfach vorzube- reiten, bereits nach 20 Minuten fertig und schmeckt so lecker, dass selbst Feinschmecker begeistert zugreifen. Wer das kunterbunte Ofengemüse vegetarisch halten möchte, kann die Hähnchenbrust prob- lemlos durch Kartoffeln erset- zen.

1.

Backofen auf 230 °C vorheizen.

2.

Zwiebel schälen und grob zer- kleinern. Hähnchenbrust, Papri- ka und Zucchini in grobe Würfel schneiden. Brokkoliröschen zer- teilen. Mit restlichem Gemüse und der Hähnchenbrust in eine Auflaufform füllen.

3.

Olivenöl und Gewürze dazu- geben, alle Zutaten gründlich vermischen und ca. 15 Minuten im heißen Ofen garen lassen. Anschließen pur oder mit Brot oder Pasta servieren.

Low Carb: Schneller Ofen-Feta mit frischem Fenchel

Low Carb: Schneller Ofen-Feta mit frischem Fenchel Zutaten für 2 Portionen • 1/2 Fenchelknolle • 6

Zutaten für 2 Portionen

• 1/2 Fenchelknolle

• 6 schwarze Oliven

• 200 g Fetakäse

• Pfeffer

• Olivenöl

Besonderes Zubehör

• Alufolie

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 20 Min.

Niveau: Leicht

Feierabend! Jetzt geht’s auf die Couch … arrrgh – dieser Hunger! Wäre es nicht schön, wenn du einfach alles in den Backofen schieben könntest und – simsalabim – eine wür- zige Low-Carb-Leckerei her- auskommen würde? Jetzt geht dein Wunsch in Erfüllung: Ruck- zuck wandern Feta, Fenchel, Oliven und Kräuter in den Ofen und wenig später hast du dein Abendessen auf dem Tisch.

1.

Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

2.

Fenchel in feine Streifen, Oliven in Scheiben und Feta in 2 gleich- große Blöcke schneiden.

4.

Jeweils ein Zweig Rosmarin auf den Fenchel legen. Alufo- lie hochklappen und zu einem Päckchen verschließen. Im heißen Ofen 20-25 Minuten backen.

3.

Feta jeweils auf ein großes Stück Alufolie legen. Mit Oliven und Fenchel bestreuen. Mit Pfeffer würzen und mit Olivenöl be- sprenkeln.

Kabeljaufilet nach italienischer Art – alla pizzaiola

Kabeljaufilet nach italienischer Art – alla pizzaiola Zutaten für 2 Portionen • 600 g Kabeljaufilet •

Zutaten für 2 Portionen

• 600 g Kabeljaufilet

• 10 Tomaten

• 1 Knoblauchzehe

• 1 Bund Petersilie

• 100 g schwarze Oliven

• 50 g Kapern

• 3 Teelöffel Kräuter der Provence

• 3 Esslöffel Olivenöl

• Salz, Pfeffer

• 100 ml Weißwein

Vorbereitung: 5 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Gerade bei Schmuddelwetter ist italienisches Essen ein ech- ter Seelenschmeichler. Pizzaio- la wird in Italien oft im zweiten Gang zu Fleisch oder Fisch ser- viert. Hier trifft die Sauce aus Tomaten, Kapern, Oliven und frischen Kräutern auf zarten Kabeljau.

1.

Knoblauch schälen und halbie- ren. Petersilie grob hacken. Oli- ven halbieren, Tomaten würfeln.

2.

Olivenöl in einer Pfanne erhit- zen. Knoblauch andünsten.

3.

Fisch hinzufügen und 3 Minuten pro Seite anbraten. Mit Weiß- wein ablöschen. Tomaten und Kräuter der Provence hinzufü- gen. Mit Salz und Pfeffer wür- zen und 5-10 Minuten köcheln

lassen.

4.

Petersilie mit Kapern und Oliven zum Fisch geben und noch ein- mal kurz aufkochen lassen.

Mango-Mais-Salat mit Haferflocken und Hüttenkäse

Mango-Mais-Salat mit Haferflocken und Hüttenkäse Zutaten für 1 Portion • 40 g Mais • 1 hartgekochtes

Zutaten für 1 Portion

• 40 g Mais

• 1 hartgekochtes Ei

• 20 g Haferflocken

• 1/4 Bund Schnittlauch

• 30 g Walnüsse

• 1/2 Mango

• 200 g Hüttenkäse

• 1/2 Teelöffel Paprikapulver

• 2 Teelöffel Honig

• Salz, Pfeffer

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 5 Min.

Niveau: Leicht

Salat – das klingt so … gesund. Und nach grüner Rohkost. Und nach ‚ich werde nicht satt‘ – denkste! Dieser Salat ist anders. Gesund? Ja. Grüne Rohkost? Brauchst du nicht. Für diesen Salat benötigst du nur eine Handvoll Haferflocken, Walnüs- se und Hüttenkäse, die du unter Mangowürfel und Mais mischst. Ein gekochtes Ei und frischer Schnittlauch runden die süß- lich-würzige Kombo ab. Und dein Hunger? Der meldet sich erst morgen früh wieder.

1.

Mango schälen und in Würfel schneiden. Walnüsse grob hacken. Ei in Würfel schneiden. Schnitt- lauch in feine Ringe schneiden.

2.

Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Heißes Süppchen: Kohl trifft Apfel im Suppentopf

Heißes Süppchen: Kohl trifft Apfel im Suppentopf Zutaten für 2 Personen Zutaten für 6 Portionen Für
Heißes Süppchen: Kohl trifft Apfel im Suppentopf Zutaten für 2 Personen Zutaten für 6 Portionen Für

Zutaten für 2 Personen

Zutaten für 6 Portionen

Für die Suppe

Für den Boden

300 g Grünkohl

200 g weiche Butter

(plus etwas mehr zum Einfetten)

60 g Pancetta

200 g Zucker

1 l Hühnerbrühe

2 Esslöffel Olivenöl

200 g gemahlene Mandeln

100 g Polenta

1 Zwiebel

1 1/2 Teelöffel Backpulver

1 Apfel

3 große Eier

2 Zitronen

Salz, Pfeffer

Für das Topping

125 g Puderzucker

• 60 g Crème fraîche

Besonderes Zubehör

4 Scheiben Pancetta

• Springform

Besonderes Zubehör

• Hochleistungsmixer

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Brangelina mag der Vergan- genheit angehören, aber kennst du schon „Kapple“? Kohl und Apfel genießen in den Herbstmonaten eh schon Promi-Status, aber ihre Verbin- dung als cremiges Süppchen lässt Food-Paparazzi ganz wild werden. Vor allem mit Blick auf die Zubereitungszeit: 25 Minuten – länger brauchst du nicht, um das Gericht damp- fend auf den Tisch zu bringen.

1.

Strunk der Grünkohlblätter herausschneiden. Blätter fein würfeln. Zwiebel schälen. Ap- fel entkernen. Zusammen mit Zwiebel in Würfel schneiden.

2.

Pancetta in Streifen schneiden. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Pancetta hinzufügen und ca. 2 Minuten anbraten. Zwiebel und Apfel untermen- gen und 2-3 Minuten anschwit- zen. Grünkohl hinzufügen, zusammenfallen lassen und

weitere 3 Minuten braten.

3.

Hühnerbrühe angießen, Hit- ze reduzieren und Suppe 6-8 Minuten köcheln lassen. Ge- legentlich umrühren. Gemüse und Brühe in einen Mixer füllen und fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4.

Für das Topping Speck in ei- ner heißen Pfanne 2-3 Minuten kross anbraten. Mit Créme fraîche zur Suppe servieren.

Pizza zum Löffeln – schnelle Quinoa-Pizza-Bowls

Pizza zum Löffeln – schnelle Quinoa-Pizza-Bowls Zutaten für 4 Portionen • 350 g gekochter Quinoa •

Zutaten für 4 Portionen

• 350 g gekochter Quinoa

• 200 ml Pizzasauce

• 150 g geriebener Mozzarella

• 1 grüne Paprika

• 1 rote Zwiebel

• 100 g kleine Salami-Scheiben

• 2 Esslöffel Pflanzenöl zum Einfetten

Besonderes Zubehör

• 4 kleine Auflaufformen (ca. 11 cm Durchmesser)

Vorbereitung: 15 Min.

Zubereitung: 10 Min.

Niveau: Leicht

Quinoa und Pizza? Zugegeben, gehört nicht unbedingt zusam- men. Aber mit Paprika, Zwie- beln, Salami und Käse bringt diese Bowl auch unterschied- lichste Zutaten zusammen. Prädestiniert für ein gesundes Couch-Dinner ohne Krümel!

1.

Backofen auf 220 °C vorheizen. Auflaufformen mit Pflanzenöl einfetten.

2.

Paprika entkernen und würfeln. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden.

3.

Böden der Auflaufformen mit je 2 EL Pizzasauce bedecken. Mit der Hälfte des Quinoas, geriebenen Mozzarellas, der Paprikawürfel, Zwiebelringe und Salami-Scheiben füllen. Mit restlicher Tomatensauce be- decken und restlichen Zutaten auffüllen. Mit Mozzarella ab- schließen. Im heißen Ofen ca. 10 Minuten backen.

Gebratene Rindersteakstreifen mit Zuckerschoten

Gebratene Rindersteakstreifen mit Zuckerschoten Zutaten für 2 Portionen • 120 ml Sojasauce • 60 ml Wasser

Zutaten für 2 Portionen

• 120 ml Sojasauce

• 60 ml Wasser

• 3 Esslöffel Reisweinessig

• 2 Esslöffel brauner Zucker

• 2 Esslöffel Speisestärke

• 1 Esslöffel Pflanzenöl

• 1 Knoblauchzehe

• 300 g Zuckerschoten

• 350 g Rindersteak

Vorbereitung: 5 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Na wenn das mal nicht Low Carb ist … Feine Rin- dersteakstreifen treffen auf Zuckerschoten in asiatischem Sojasaucen-Dressing. Das per- fekte Essen für heiße Sommer- abende oder direkt nach dem Sport.

1.

In einer Schüssel Sojasauce, Was- ser, Reisweinessig, braunen Zu- cker und Stärke mischen. Sauce beiseitestellen.

2.

Rindersteak in dünne Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Zuckerschoten waschen und kurz abtropfen lassen.

4.

Rinderstreifen in derselben Pfanne 5-7 Minuten braten. Zuckerschoten und Soja-Es- sig-Sauce hinzufügen. Unter Rühren 5 Minuten köcheln las- sen, bis die Sauce andickt.

3.

Pflanzenöl in einer Pfanne er- hitzen. Knoblauch ca. 1 Minute anbraten und Zuckerschoten hinzufügen. 5 Minuten unter Wenden braten, aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

Auberginensalat mit Hummus-Zitronen-Dressing

Auberginensalat mit Hummus-Zitronen-Dressing Zutaten für 2 Portionen Für den Salat • 2 Auberginen • 2 Esslöffel

Zutaten für 2 Portionen

Für den Salat

• 2 Auberginen

• 2 Esslöffel Olivenöl

• 2 Esslöffel Za‘atar (marokkanische Gewürzmischung)

• 1 Teelöffel Oregano

• 2 Tomaten

• 1 rote Zwiebel

• 1/2 Salatgurke

• 1/2 Bund Petersilie

• 2 Esslöffel Rotweinessig

• Salz, Pfeffer

Für das Hummus- Zitronen-Dressing

• 200 g Hummus

• 1 Zitrone (ausgepresster Saft)

• 1 Knoblauchzehe

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Dieser Salat bringt dir den Orient nach Hause. Aubergi- ne, Gurke und Tomate treffen auf exotische Gewürzkom- bi und ein cremig-frisches Hummus-Zitronen-Dressing.

1.

Für den Salat Aubergine wa- schen, würfeln und mit Olivenöl, Za‘atar und Oregano ver- mengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Pfanne erhitzen und Auberginenwürfel 15 Minuten braten, bis sie weich werden.

3.

Für das Hummus-Zitronen- Dressing Knoblauch schälen, pressen und mit Hummus und Zitronensaft vermischen. Mit dem Salat vermengen und ser- vieren.

2.

Zwiebel schälen und in dünne Streifen schneiden. Tomaten und Gurke würfeln. Petersilien- blätter von den Stängeln zupfen und fein hacken. Alles in einer großen Schüssel mit gebrate-

nen Auberginenwürfeln und Rotweinessig vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen.

Süßkartoffel-Wedges mit Mango-Guacamole

Süßkartoffel-Wedges mit Mango-Guacamole Zutaten für 2 Portionen Für die Wedges • 1 große Süßkartoffel • 2

Zutaten für 2 Portionen

Für die Wedges

• 1 große Süßkartoffel

• 2 Esslöffel Sonnenblumenöl

• 1 Teelöffel Paprika edelsüß

• 1 Teelöffel Salz

• 1/2 Teelöffel Pfeffer

Für die Guacamole

• 1 Avocado

• 1/2 Mango

• 1/2 Bund Petersilie

• 2 Teelöffel Zitronensaft

• Salz, Pfeffer

Vorbereitung: 5 Min.

Zubereitung: 20 Min.

Niveau: Leicht

Diese Wedges sind ruckzuck geschnippelt und ziehen den Ofen der Fritteuse vor. Und zum Dippen hüpfen die knus- prigen Spalten in cremige Avocado-Mango-Guacamole – himmlisch!

1.

Backofen auf 200 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier aus- legen.

2.

Süßkartoffel gründlich waschen, halbieren, dann vierteln und mit Schale in Wedges schneiden.

3.

Wedges mit Öl und Gewürzen vermengen und auf Backblech verteilen. Für ca. 20 Minuten im heißen Ofen backen. Nach 15

Minuten wenden.

4.

Für die Guacamole Avocado entkernen und Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Mit einer Gabel zerdrücken, mit Zitronen- saft, Salz und Pfeffer würzen. Petersilie fein hacken, Mango schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit Avocado verrüh- ren.

5.

Wedges aus dem Ofen holen und mit einer Prise Salz be- streuen. Mit Guacamole servie- ren.

Japanisch in den Feierabend: Soba Bowl mit Pilzen und Ei

Japanisch in den Feierabend: Soba Bowl mit Pilzen und Ei Zutaten für 4 Portionen • 150

Zutaten für 4 Portionen

• 150 g Bacon

• 30 g Shiitake Pilze

• 2 Esslöffel Sojasauce

• 4 Eier

• 100 g eingelegte Bambussprossen

• 2 Frühlingszwiebeln

• 250 g Soba-Nudeln

• 100 g Bunapi Pilze

• 1 Nori-Blatt

• 1 l Wasser

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Wenn du den Geschmack einer japanischen Suppe mal kennen lernen möchtest, solltest du ein Ramen Haus oder ein gutes japanisches Restaurant besu- chen. Und wenn es mal schnell gehen soll – dieses Rezept bringt dir Japan-Feeling in nur 25 Minuten auf den Teller!

1.

Shiitake Pilze putzen. Zusam- men mit Bacon, Sojasauce und Wasser in einen großen Topf ge- ben und aufkochen. Topf vom Herd nehmen und Brühe abge- deckt 15 Minuten ziehen lassen. Brühe durch ein Sieb geben.

2.

Eier 6 Minuten lang kochen, ab- schrecken, pellen und halbieren. Bunapi Pilze putzen, Frühlings- zwiebeln in feine Ringe schnei- den.

3.

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Soba-Nudeln darin 5 Minuten lang kochen. Abgießen und un- ter kaltem Wasser abschrecken.

4.

Nudeln auf Schüsseln verteilen und mit Brühe übergießen. Mit Eiern, Frühlingszwiebeln, Buna- pi Pilzen, Bambussprossen und Nori garnieren.

EXTRA TIPP

EXTRA TIPP

EXTRA TIPP

Wenn du deine Suppe noch zusätzlich verfeinern möchtest, toppe sie einfach mit Bacon und den Shiitake-Pilzen. Dazu in Step 1 Bacon und Pilze nach dem Sieben beiseitestellen.

Flotti Karotti: Schnelle Veggie-Nudelpfanne

Flotti Karotti: Schnelle Veggie-Nudelpfanne Zutaten für 3 Portionen • 250 g Spaghetti • 3 Frühlingszwiebeln •

Zutaten für 3 Portionen

• 250 g Spaghetti

• 3 Frühlingszwiebeln

• 3 Knoblauchzehen

• 2 Karotten

• 2 Esslöffel Pflanzenöl

• 3 Esslöffel Sojasauce

• 2 Esslöffel brauner Zucker

• Salz, Pfeffer

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Der Erfinder der Spaghetti hat eindeutig einen Orden verdient! Die Teigwaren sind einfach zu köstlich und bieten schier unendlich viele Zubereitungs- möglichkeiten. Diese Variante hier ist im Nullkommanix fer- tig und rettet dir somit deinen wohlverdienten Feierabend. Ein paar Karotten geben den nöti- gen Biss, ordentlich Knoblauch und Sojasauce bringen eine angenehme Würze und brauner Zucker sorgt für eine raffinierte süße Note.

1.

Spaghetti nach Packungsanwei- sung al dente kochen.

2.

Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Karotten schä- len und stifteln.

4.

Sojasauce und Zucker hinzuge- ben, vermengen und kurz aufko- chen. Spaghetti unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Kno- blauch und Frühlingszwiebeln glasig anbraten. Karotten hinzu- geben und 3 Minuten mitbraten.

Schnelles Feierabend-Omelett – Greek Style

Schnelles Feierabend-Omelett – Greek Style Zutaten für 1 Omelett Zutaten für 2 Personen Für den Boden

Zutaten für 1 Omelett

Zutaten für 2 Personen

Für den Boden

8 Eier

200 g weiche Butter

(plus etwas mehr zum Einfetten)

200 g Zucker

2 rote Zwiebeln

1 Handvoll Petersilie

2 Esslöffel Olivenöl

200 g gemahlene Mandeln

100 g Polenta

1 Handvoll schwarze, entkernte

3 Tomaten

1 1/2 Teelöffel Backpulver

Oliven

3 große Eier

150 g Feta

2 Zitronen

Salz, Pfeffer

• 125 g Puderzucker

Besonderes Zubehör

Besonderes Zubehör

Eisenpfanne

• Springform

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Low-Carb-Fans feiern es als Sattmacher-Abendessen: das Omelett. Um den Klassiker aufzupeppen geben wir ihm ein griechisches Make-Over mit Tomaten, roten Zwiebeln, schwarzen Oliven und Feta!

1.

Backofengrill vorheizen.

2.

Petersilie hacken. Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Tomaten in große Stücke schneiden. Feta zerbrö- seln.

3.

Eier mit Petersilie verquirlen und mit Salz und Pfeffer ab- schmecken.

4.

Olivenöl in einer backofenfesten Pfanne erhitzen und Zwiebeln ca. 4 Minuten darin anbraten. Tomaten und Oliven hinzufügen und weitere 2 Minuten anbra- ten.

5.

Hitze reduzieren, Eier hinzufü- gen und ca. 2 Minuten braten.

6.

Feta über Eiern verteilen. Omelett ca. 5 Minuten im Backofen unter dem Grill ba-

cken.

Saftige Hüttenkäsetaler mit dreierlei Kräutern

Saftige Hüttenkäsetaler mit dreierlei Kräutern Zutaten für 2 Portionen • 80 g Mehl • 200 g

Zutaten für 2 Portionen

• 80 g Mehl

• 200 g körniger Frischkäse

• 100 g Kirschtomaten

• 1/2 Bund Schnittlauch

• 4 Stängel Petersilie

• 2 Zweige Rosmarin

• 1 Esslöffel Pflanzenöl

• 1 Schalotte

• Salz, Pfeffer

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Nichts geht über Fingerfood aus dem Ofen! Diese würzigen Hüttenkäsetaler mit Kirschto- maten und Kräutern sind so schnell gemacht, die möchte man am liebsten jeden Tag essen!

1.

Backofen auf 220 °C vorhei- zen. Backblech mit Backpapier auslegen und mit Pflanzenöl bestreichen.

2.

Schalotte schälen und fein wür-

feln. Kirschtomaten waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Petersilienblätter von den Stängeln und Rosma- rinnadeln von den Zweigen zupfen. Kräuter fein hacken. Schnittlauch in dünne Ringe schneiden.

3.

Körnigen Frischkäse mit Mehl, Schalotten, Kirschtomaten und Kräutern vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4.

Frischkäse-Masse auf dem Backblech zu 6 Talern for- men und im heißen Ofen 7-8 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf ein neues Stück Backpapier stürzen. Dabei die weichen Taler vorsichtig mit einem Pfannenwender vom Backpapier lösen. Im heißen

Ofen weitere 7 Minuten backen.

Bunte Gemüsenudeln mit Sesam-Erdnuss-Sauce

Bunte Gemüsenudeln mit Sesam-Erdnuss-Sauce Zutaten für 2 Portionen Für die Gemüsenudeln • 2 Esslöffel Sesamöl •

Zutaten für 2 Portionen

Für die Gemüsenudeln

• 2 Esslöffel Sesamöl

• 1 Knoblauchzehe

• 1 Möhre

• 1/4 Kopf Rotkohl

• 1 Paprika

• 1 große Zucchini

• 1 Zwiebel

• 1 Handvoll gesalzene Erdnüsse

• 1 Teelöffel Sesam

• Salz, Pfeffer

Für die Sauce

• 2 Esslöffel Erdnussbutter

• 1 Teelöffel Honig

• 2 Esslöffel Sojasauce

• 1 Teelöffel frischer Ingwer

• 1 Teelöffel Sriracha Sauce

• 1 Teelöffel Apfelessig

• 3 Esslöffel Kokosmilch

• 1 Esslöffel Sesam

Vorbereitung: 15 Min.

Zubereitung: 10 Min.

Niveau: Leicht

Bring etwas Farbe in dein Le- ben! Mit deinem Spiralschnei- der oder Sparschäler hast du das Gemüse in Windeseile in gesunde Spaghetti verwan- delt. Die Erdnuss-Kokos-Sauce bringt ordentlich Würze ins Spiel.

1.

Für die Nudeln Gemüse putzen. Möhre und Zucchini mit einem Spiralschneider oder Sparschä- ler zu feinen Nudeln verarbei- ten. Rotkohl, Paprika und Zwie- bel in feine Streifen schneiden. Knoblauch hacken.

2.

Für die Sauce alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen.

3.

Gemüsenudeln mit Knoblauch und Sesamöl in einer großen Pfanne anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln gut durchschwenken und ca. 10 Minuten im eigenen Saft garen.

4.

Erdnüsse hacken und mit Sesam über die Gemüsenudeln geben. Mit Erdnusssauce servieren.

Gefüllte Avocado mit Lachs-Gurken-Creme

Gefüllte Avocado mit Lachs-Gurken-Creme Zutaten für 2 Portionen • 1 Avocado • 1 geräuchertes Lachsfilet (Stre-

Zutaten für 2 Portionen

• 1 Avocado

• 1 geräuchertes Lachsfilet (Stre- mellachs)

• 1/2 Gurke

• 100 g Frischkäse

• 3 Teelöffel Sahnemeerrettich

• 1 Teelöffel Zitronensaft

• 1/2 Bund Schnittlauch

• Salz, Pfeffer

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 5 Min.

Niveau: Leicht

Da reiben sich Abwaschmuffel und Avocadoliebhaber die Hän- de: Die Avocado dient als Scha- le, die Frischkäse-Lachs-Creme als Füllung. An die Löffel, fertig, los!

1.

Für die Creme Frischkäse mit Sahnemeerrettich und Zitro- nensaft glattrühren.

2.

Gurke waschen, halbieren, Kerngehäuse mit einem Löffel ausschaben und in feine Würfel schneiden. Haut vom Lachs ent- fernen und Filet mit einer Gabel auseinanderzupfen. Schnitt- lauch hacken.

3.

Gurke, Lachs und Schnittlauch zur Frischkäsecreme geben und vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4.

Avocado halbieren und Kern entfernen. Beide Hälften mit Creme füllen.

EXTRA TIPP

EXTRA TIPP

EXTRA TIPP

Je nach Größe der Avocado kann es sein, dass du nicht die gesamte Creme in beiden Hälften unter bekommst. Serviere den Rest einfach zum Nachnehmen dazu.

Brokkoli-Salat mit Mandeln und Rotkohl

Brokkoli-Salat mit Mandeln und Rotkohl Zutaten für 4 Portionen Für den Salat • 2 Köpfe Brokkoli

Zutaten für 4 Portionen

Für den Salat

• 2 Köpfe Brokkoli

• 1/4 Kopf Rotkohl

• 50 g Rosinen

• 50 g Mandelblättchen

• 2 Frühlingszwiebeln

• 1 Orange

• 1 Esslöffel Sonneblumenöl

• Salz, Pfeffer

Für das Dressing

• 1 Orange (ausgepresster Saft)

• 4 Esslöffel Sonnenblumenöl

• 3 Esslöffel Honig

• 4 Esslöffel Mandelmus

• 1 Schalotte

• Salz, Pfeffer

Vorbereitung: 5 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

1.

Für das Dressing Öl und Honig mit 2 EL Mandelmus verrühren. Orangensaft nach und nach dazugießen. Schalotte schälen, fein würfeln und zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2.

Für den Salat Brokkoli in Rös- chen teilen und waschen. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen, Brokkoli

ca. 5 Minuten darin blanchie- ren, abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken. In eine Schüssel geben und mit Dres- sing vermengen.

3.

Rotkohl mit einem Messer oder Hobel in feine Streifen schnei- den. Mit 1 EL Öl und 1 TL Salz mischen, 2-3 Minuten mit den Händen kneten. Danach zum Brokkoli geben.

4.

Avocado halbieren und Kern entfernen. Beide Hälften mit Creme füllen.

5.

Mandelblättchen in einer Pfan- ne rösten, 1 EL beiseitelegen und übrige Mandeln unter den Salat mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit restlichen Mandeln und 2 EL Mandelmus toppen.

EXTRA TIPP

EXTRA TIPP

EXTRA TIPP

Wenn du etwas mehr Zeit übrig hast, gib dem Salat Zeit zum Durchziehen - dann schmeckt er noch besser.

Schnelles Pilz-Omelett mit Ziegenfrischkäse und Spinat

Schnelles Pilz-Omelett mit Ziegenfrischkäse und Spinat Zutaten für 2 Portionen • 4 Eier • 1 Avocado

Zutaten für 2 Portionen

• 4 Eier

• 1 Avocado

• 60 g Babyspinat

• 50 g Ziegenfrischkäse

• 4 Champignons

• 1/3 Bund Petersilie

• Salz, Pfeffer

• 1 Esslöffel Olivenöl

• 1 Esslöffel Butter

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 10 Min.

Niveau: Leicht

Mit reifer Avocado, zartem Babyspinat und würzigem Ziegenfrischkäse mausert sich das einfache Pilz-Omelett zum blitzschnellen Feierabendge- richt. Du hast schon morgens Lust auf die fluffige Eierspeise mit sattem Inhalt? Na, gönn dir! Wir sagen’s bestimmt nicht weiter.

1.

Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Cham- pignons in heißem Öl 3-4 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2.

Avocado halbieren, entkernen und Fruchtfleisch aus der Scha- le lösen. In Scheiben schneiden. Spinat waschen. Ziegenfrischkä- se grob zerkrümeln.

3.

Eier mit Salz und Pfeffer würzen und verquirlen. Butter in einer Pfanne erhitzen. Eiermasse portionsweise in der heißen Butter 1-2 Minuten zu Omeletts ausbacken.

4.

Petersilie fein hacken. Omeletts auf Teller verteilen. Mit Cham- pignons, Spinat, Avocado und Ziegenfrischkäse belegen. Mit- tig umklappen und mit Petersi- lie bestreuen.

Zucchini-Pfanne mit Chorizo und Limette

Zucchini-Pfanne mit Chorizo und Limette Zutaten für 4 Portionen • 1 Teelöffel Olivenöl • 120 g

Zutaten für 4 Portionen

• 1 Teelöffel Olivenöl

• 120 g Chorizo am Stück

• 4 mittelgroße Zucchini

• 1 Limette

• 5 Stängel Koriander

• Salz

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Warum viel Chichi, wenn es auch einfach lecker geht? Dafür brauchst du nur diese 4 Zutaten: Zucchini, Chorizo, Limette und Koriander. Sie sind fix geschnippelt und noch schneller gebraten. Perfekt, wenn es unter der Woche mal fix gehen muss.

1.

Zucchini waschen und mit Cho- rizo würfeln. Limette auspressen und Schale abreiben. Koriander- blätter von den Stängeln zupfen und hacken.

2.

Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Chorizo 5 Minuten anbra- ten, aus der Pfanne nehmen.

3.

In der gleichen Pfanne Zuc- chiniwürfel unter Rühren 10 Minuten braten, bis sie anfan- gen weich und braun zu werden. Limettensaft und Limetten- schale, Koriander sowie Chorizo hinzufügen und mit Salz ab- schmecken.

Nahm Thok: Thai-Rindfleischsalat mit Minze und Koriander

Nahm Thok: Thai-Rindfleischsalat mit Minze und Koriander Zutaten für 2 Portionen Für das Dressing • 1

Zutaten für 2 Portionen

Für das Dressing

• 1 Knoblauchzehe

• 2 Chilischoten

• 2 Kaffir-Limettenblätter (Magrood-Blätter)

• 6 Esslöffel Limettensaft

• 4 Esslöffel Fischsauce

• 3 Esslöffel Palmzucker

• 1 Prise Chilipulver

Für den Salat

• 6 kleine Schalotten

• 2 Frühlingszwiebeln

• 250 g Rumpsteak

• 3 Zweige Minze

• 5 Zweige Koriander

• 3 Esslöffel Reisgrieß

• Olivenöl

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Frisch, aromatisch, saftig – das ist Nahm Thok. Saftiges Rind- fleisch, feurige Chilischoten und erfrischender Limettensaft katapultieren dich mit einem Happs ins sonnige Thailand. Übersetzt bedeutet Nahm Thok übrigens „Wasserfall“. Der Name bezieht sich auf die Fleischsafttropfen, die sich beim Braten auf der Fleisch- oberfläche bilden. Wenn sich die Tropfen zeigen, ist es Zeit, das Fleisch zu wenden. So bleibt es schön rosa und saftig.

1.

Schalotten in grobe Stücke schneiden. Lauchzwiebeln stif- teln.

2.

Für das Dressing Knoblauchze- he schälen und mit Chillischoten und Kaffir-Limettenblättern fein hacken. Limettensaft mit Fisch- sauce, Palmzucker und Chili- pulver verrühren. Chilischoten, Knoblauch und Kaffir-Limetten- blätter unterheben.

3.

Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Steak von bei- den Seiten ca. 2 Minuten anbra-

ten. In Alufolie wickeln und 10 Minuten ziehen lassen.

4.

Koriander hacken, Minzblätter grob zerreißen. Rumpsteak in dünne Streifen schneiden. Aus- getretenden Fleischsaft aus der Alufolie zu dem Dressing geben und Steakstreifen unterheben.

5.

Reisgrieß, Schalotten und Lauchzwiebeln unter das Dres- sing heben. Minze und Korian- der dazugeben und umrühren.

Lauwarm servieren.

Rührei mit fruchtiger Tomatensalsa

Rührei mit fruchtiger Tomatensalsa Zutaten für 2 Portionen • 6 große Eier • 3 Tomaten •

Zutaten für 2 Portionen

• 6 große Eier

• 3 Tomaten

• 4 Frühlingszwiebeln

• 1/2 rote Zwiebel

• 1 Bund Koriander

• 1 Limette

• 1 kleine Chili

• 2 Knoblauchzehen

• Salz

• 1 Teelöffel Butter

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 5 Min.

Niveau: Leicht

Irgendwie hat doch jeder Koch mal mit einem Rührei ange- fangen. Auch wenn es schnell gehen muss - Rührei mit Ket- chup wird dem Gourmet in dir nicht mehr genügen. Probier stattdessen diese frische To- matensalsa.

1.

Für die Salsa rote Zwiebel schälen und fein würfeln. Früh- lingszwiebeln waschen und nur den weißen bis hellgrünen Teil in dünne Ringe schneiden. Knoblauch schälen, Chili ent- kernen und beides fein hacken. Tomaten würfeln und Limette auspressen. Korianderblätter von den Stängeln zupfen und hacken. Alle Zutaten miteinan- der vermengen und mit Salz würzen. Beiseitestellen.

2.

Eier mit einer Prise Salz ver- quirlen. Butter in einer Pfanne schmelzen lassen. Eiermasse in die Pfanne geben, ca. 15 Sekun- den stocken lassen und unter Rühren 2-3 Minuten braten.

3.

Rührei mit Tomaten-Salsa servieren.

Schnell, würzig und Low Carb: Tomaten-Pesto-Omelett

Schnell, würzig und Low Carb: Tomaten-Pesto-Omelett Zutaten für 1 Omelett • 5 Eier • 3 Esslöffel

Zutaten für 1 Omelett

• 5 Eier

• 3 Esslöffel Milch

• 3 getrocknete Tomaten

• 3 Frühlingszwiebeln

• 150 g Mozzarella

• Salz, Pfeffer

• 2 Esslöffel grünes Pesto

• 5 Cherrytomaten

• 1/2 Bund Basilikum

• 1 Esslöffel Öl

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

1.

Eier aufschlagen und mit Milch verquirlen. Getrocknete Toma- ten mit Küchenpapier abtupfen, klein schneiden und zu den Ei- ern geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2.

Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Mit Öl in einer be- schichteten Pfanne andüns- ten. Mozzarella halbieren. Eine Hälfte würfeln, andere Hälfte beiseitelegen.

3.

Ei-Masse in die Pfanne geben und Mozzarellawürfel sofort dar- auf verteilen. Deckel aufsetzen und ca. 15 Minuten bei mittle- rer Temperatur stocken lassen. Nach 10 Minuten wenden.

4.

Cherrytomaten halbieren, rest- lichen Mozzarella klein zupfen und Basilikum hacken. Omelett auf einen Teller geben und eine Hälfte mit Pesto bestreichen. Mit Tomaten, Mozzarella und Basilikum belegen.

EXTRA TIPP

EXTRA TIPP

EXTRA TIPP

Wenn du magst, kannst du dein Meisterwerk nach dem Belegen noch mittig zusammenklappen - für die perfekte Omelett-Optik.

Iss deinen Spinat! Schnelles Spinat-Käse-Küchlein

Iss deinen Spinat! Schnelles Spinat-Käse-Küchlein Zutaten für 2 Portionen • 1 Ei • 80 ml Milch

Zutaten für 2 Portionen

• 1 Ei

• 80 ml Milch

• 80 g Parmesan

• 1 Knoblauchzehe

• 300 g TK-Spinat (aufgetaut)

• Salz, Pfeffer

Besonderes Zubehör

• kleine Auflaufform

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Popeye kann sich nicht irren! Diese schnellen Spinat-Käse- Küchlein versorgen dich mit neuer Energie. Doch statt aus der Dose brutzeln die Lecker- bissen frisch in der Pfanne – so schmeckt dein Feierabend!

1.

Backofen auf 175 °C vorheizen.

2.

Knoblauch schälen und fein hacken. Spinat ausdrücken und grob zerkleinern. Parmesan reiben.

3.

Ei mit Milch, Knoblauch und Parmesan vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Spinat hinzufügen und vermengen.

4.

Spinat-Ei-Masse in die Auflauf- form füllen und im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen. Kurz auskühlen lassen und zu Kreisen ausstechen.

Saftiges Bacon-Hähnchen mit Guacamole-Füllung

Saftiges Bacon-Hähnchen mit Guacamole-Füllung Zutaten für 2 Portionen Für das Hähnchen • 2 Hähnchenbrustfilets •

Zutaten für 2 Portionen

Für das Hähnchen

• 2 Hähnchenbrustfilets

• 10 Scheiben Bacon

• Salz, Pfeffer

Für die Füllung

• 1 Avocado

• 2 Teelöffel Limettensaft

• 1 Schalotte

• 1 Bund Petersilie

• 5 Cherrytomaten

• Salz, Pfeffer

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

1.

Backofen auf 170 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier aus- legen.

2.

Für die Guacamole Avocado schälen und entkernen. Schalot- te schälen und würfeln. Peter- silie hacken. Alles zusammen mit Limettensaft in einem Mixer pürieren. Tomaten vierteln, ent- kernen, fein würfeln und unter- rühren.

3.

Hähnchenbrustfiltes einzeln in einen Gefrierbeutel geben und plattieren. Filets an der langen Seite einschneiden, sodass

eine Tasche entsteht. Außen und innen mit Salz und Pfeffer würzen.

4.

Hähnchenbrustfilets mit 1-2 EL Guacamole füllen. Darauf ach- ten, die Tasche nur so voll zu fül- len, dass sich das Fleisch noch vollständig zuklappen lässt.

5.

Je 5 Scheiben Bacon direkt nebeneinander auf einem Brett auslegen. Hähnchenbrutstfilets mittig darauf platzieren. Filets

mit Bacon umwickeln.

6.

Hähnchen ca. 5 Minuten von allen Seiten kross anbraten. Da- bei Seite mit überlappendem Bacon zuerst anbraten.

7.

Hähnchen aus der Pfanne auf das Backblech geben und im heißen Ofen ca. 10 Minuten fer- tig garen. Mit restlicher Guaca- mole servieren.

Auberginen-Sandwich mit Oliven-Feta-Creme

Auberginen-Sandwich mit Oliven-Feta-Creme Zutaten für 2 Portionen Für die Aubergine • 1 Aubergine • 3 Esslöffel

Zutaten für 2 Portionen

Für die Aubergine

• 1 Aubergine

• 3 Esslöffel Olivenöl

• 1 1/2 Teelöffel Salz

Für die Creme

• 3 Stängel Petersilie

• 2 Zweige Thymian

• 5 grüne Oliven

• 5 schwarze Oliven

• 5 getrocknete Tomaten

• 1 Frühlingszwiebel

• 150 g Feta

• 3 Esslöffel Joghurt

• Salz, Pfeffer

Besonderes Zubehör

• Grillpfanne

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Warme Auberginen-Sandwi- ches mit einer würzigen Creme aus Feta und Oliven sind nicht nur schnell gemacht, sondern springen auch immer dann ein, wenn du kein Brot mehr im Haus hast.

1.

Aubergine in Scheiben schnei- den, salzen und beiseitestellen.

2.

Für die Creme Oliven in kleine Stücke schneiden. Frühlings- zwiebel hacken. Getrocknete Tomaten in Stücke schneiden. Petersilie und Thymian fein hacken. Feta mit den Fingern zerkrümeln. Alle Zutaten mit Joghurt vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und beisei- testellen.

3.

Auberginenscheiben mit einem Küchenpapier abtupfen und mit Olivenöl einstreichen. In einer heißen Grillpfanne ca. 4-5 Minuten pro Seite anbraten.

4.

Die Hälfte der Auberginenschei- ben mit Oliven-Feta-Creme bestreichen. Mit den restlichen Scheiben bedecken und sanft andrücken.

Veggie-Quesadillas mit Grillgemüse und Ziegenkäse

Veggie-Quesadillas mit Grillgemüse und Ziegenkäse Zutaten für 4 Portionen • 1 grüne Zucchini • 1 gelbe

Zutaten für 4 Portionen

• 1 grüne Zucchini

• 1 gelbe Zucchini

• 1 rote Paprika

• 1 rote Zwiebel

• 1 großer Portobello-Pilz (oder 3 Champignons)

• 2 Esslöffel Olivenöl

• Salz, Pfeffer

• 4 Weizentortillas

• 4 Esslöffel grünes Pesto

• 220 g geriebener Mozzarella

• 120 g Ziegenkäse

Besonderes Zubehör

• Grillpfanne oder Grill

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Klassisch kommen Quesadillas mit Hähnchen daher. Wir dre- hen den (Gemüse-)Spieß um und setzen auf Ziegenkäse, Mozzarella und buntes Grillge- müse.

1.

Gemüse waschen und in Schei- ben schneiden. Mit Olivenöl besprenkeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

2.

Gemüse auf den heißen Grill oder in 2 Portionen in eine heiße Grillpfanne geben. Von jeder Seite ca. 3 Minuten braten und etwas auskühlen lassen.

3.

Jede Tortilla mit einem Esslöffel Pesto bestreichen und mit der Hälfte des Mozzarellas bestreu- en. Grillgemüse darauf vertei- len. Ziegenkäse zerkrümeln und auf dem Grillgemüse verteilen, mit restlichem Mozzarella be- streuen.

4.

Tortillas zuklappen. Auf dem Grill oder in einer heißen, leicht geölten Grillpfanne von jeder Seite 3 Minuten rösten, bis der Käse geschmolzen ist. In belie-

big große Stücke schneiden und servieren.

Schnelles Ratatouille aus der Pfanne mit Baguette

Schnelles Ratatouille aus der Pfanne mit Baguette Zutaten für 2 Portionen • 1 rote Paprika •

Zutaten für 2 Portionen

• 1 rote Paprika

• 6 Champignons

• 1 Knoblauchzehe

• 1/2 Zucchini

• 1/2 Zweig Rosmarin

• 1/2 Zweig Thymian

• 1 Esslöffel Olivenöl

• 100 g gestückelte Tomaten

• 3 Esslöffel schwarze, entkernte Oliven

• 1 Baguette

• Salz, Pfeffer

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Spätestens seit Disney einem kleinen, felligen Küchenchef die Hauptrolle zuspielte, ist Ratatouille bei Klein und Groß DAS Gemüsegericht schlecht- hin. Aber auch ohne umfang- reiches Zeichentrick-Wissen wirst du dich in den aromati- schen Mix aus Paprika, Zucchini und Tomatensauce verlieben.

1.

Paprika entkernen und zusam- men mit Zucchini in mund- gerechte Stücke schneiden. Champignons abbürsten und vierteln.

2.

Rosmarinnadeln und Thymian- blätter von den Zweigen zupfen und fein hacken. Knoblauch schälen und fein hacken. Oliven in Scheiben schneiden.

3.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch in heißem Öl kurz anbraten. Gemüse hinzufügen und 3-4 Minuten anbraten. Gestückelte Tomaten, Oliven, Rosmarin und Thymian unter- mengen. Abgedeckt weitere 10 Minuten köcheln lassen.

4.

Ratatouille mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Baguette servieren.

Shrimp-Curry-Pfanne mit Spinat – leicht, lecker, Low Carb!

Shrimp-Curry-Pfanne mit Spinat – leicht, lecker, Low Carb! Zutaten für 2 Portionen • 200 g Garnelen

Zutaten für 2 Portionen

• 200 g Garnelen (TK)

• 1 Zwiebel

• 1 Knoblauchzehe

• 2 Frühlingszwiebeln

• 1 Teelöffel geriebener Ingwer

• 1/2 Teelöffel Currypulver

• 1/4 Teelöffel Cayenne Pfeffer

• 1 Prise Zimt

• Salz, Pfeffer

• 2 Esslöffel Tomatenmark

• 2 Teelöffel rote Currypaste

• 1/2 Dose Kokosmilch

• 1 gelbe Paprika

• 100 g Babyspinat

• 2 Esslöffel Kokosöl

• 2 Teelöffel Kokosraspeln

• 2 Zweige Petersilie

• 1 Esslöffel Limettensaft

Vorbereitung: 10 Min.

Zubereitung: 15 Min.

Niveau: Leicht

Schnelle Küche kann nicht ex- quisit sein? Wecke den Fein- schmecker in dir und zauber diese cremige Currypfanne mit Garnelen, Paprika und Babyspi- nat.

1.

Zwiebel schälen und fein wür- feln. Knoblauch hacken und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Paprika in Streifen schneiden.

2.

1 EL Kokosöl in einer Pfanne

schmelzen. Zwiebeln darin glasig dünsten. Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Ingwer, Currypulver, Cayenne Pfeffer

und Zimt dazugeben und kurz anschwitzen. Tomatenmark und Currypaste einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

3.

Paprika dazugeben und kurz mitbraten. Mit Kokosmilch und Limettensaft ablöschen und bei mittlerer Hitze 5 Minuten kö- cheln lassen.

4.

In einer zweiten Pfanne restli- ches Kokosöl erhitzen und Gar- nelen von beiden Seiten scharf

anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5.

Petersilie hacken und Babyspi- nat waschen. Spinat mit in das Curry geben und unterrühren. Mit Garnelen toppen und mit Kokosraspeln und Petersilie garnieren.

Schnelle Couscous-Pfanne mit Hühnchen und Feta

Schnelle Couscous-Pfanne mit Hühnchen und Feta Zutaten für 4 Portionen • 1 Esslöffel Olivenöl • 2

Zutaten für 4 Portionen

• 1 Esslöffel Olivenöl

• 2 Knoblauchzehen

• 1 Zwiebel

• 2 Teelöffel Oregano

• 2 Teelöffel Salz

• 200 g Instant-Couscous

• 300 g grüne Bohnen

• 300 g gekochtes Hühnerbrustfilet

• 4 Tomaten

• 150 g eingelegte Artischocken- herzen

• 200 g Feta

• 100 g Kalamata-Oliven (ohne Kern)

• 2 Esslöffel Zitronensaft

Vorbereitung: 15 Min.

Zubereitung: 10 Min.

Niveau: Leicht

Kurztrip nach Griechenland ge- fällig? Diese Couscous-Pfanne bringt dich mit Kalamata-Oli- ven, Knoblauch und Feta der Sonne ein großes Stück näher.

1.

Couscous nach Packungsanlei- tung zubereiten und mit 1 TL Salz würzen. Beiseitestellen.

2.

Knoblauch schälen und fein hacken. Zwiebel schälen und würfeln. Tomaten entkernen und in Stücke schneiden. En- den der grünen Bohnen ab- schneiden und halbieren. Ge- kochtes Hühnerbrustfilet mit einer Gabel in Stücke zupfen. Artischockenherzen grob zer- kleinern. Feta mit den Fingern

zerkrümeln.

3.

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Knoblauch und Zwie- belwürfel anschwitzen. Grüne Bohnen dazugeben und 10 Minuten braten.

4.

Couscous sowie restliche Zu- taten in die Pfanne geben und miteinander vermengen.