Sie sind auf Seite 1von 1

Textanalyse 15.10.

2016
Monika Sojer 4 AHCIC

Textanalyse: Tagebuchbltter von Marie M. Harder

Tagebuchbltter von Marie M. Harder erschien als Text im Heft Frauen


im Beruf im Jahre 1930. Dieser Text erzhlt in Form von
Tagebucheintrgen aus ihrem Leben. Zu Beginn des ersten Eintrages ist
sie 16 Jahre alt und arbeitet als Dienstmdchen in einer Pension, im
zweiten Eintrag ist sie lter und ist Arbeiterin in einer Fabrik. Sie schriebt
und vergleicht dabei ihre persnliche Freizeit von frher zu heute.

Am Anfang des Textes verwendet Frau Harder eigentlich nur kurze Stze.
Ein Beispiel hierfr wre Abends falle ich vor Mdigkeit ins Bett. Die
Arbeit nimmt kein Ende (1.Spalte Z.2ff). Dieser Kurzsatzschreibstil lsst
sich auf das zarte Alter oder auf die Tatsache zurckfhren, dass sie nur an
ihren freien Nachmittagen Zeit habe ihre Tagebucheintrge zu verfassen
(vgl. Spalte 1). Sie arbeitet gemeinsam mit einem anderen Mdchen in der
Pension, dem es genauso ergeht wie ihr die krperliche Arbeit mache
ihnen zu schaffen und abends sprechen sie fast kein Wort, da sie so mde
von der vielen und langen Arbeit sind.