Sie sind auf Seite 1von 6

Inhalt

5

Vorwort

 

11

Einleitung

13

1. Oberseitengestaltung von Kauroiden

15

1.1.

Glatt gewölbte Oberseite

15

1.1.1. Runde und fast runde Basisform

15

1.1.2. Ovale Basisfortn

 

20

1.1.3. Lange schmale Basisform

32

1.2.

Oberseite mit umlaufender Rille

35

1.2.1. Ohne Betonung der Durchbohrung

35

1.2.2. Mit Hervorhebung der Durchbohrung

38

1.3. Oberseite mit Doppellinien ohne Einkerbungen an den Längsseiten

41

1.4. Oberseite

mit

Kerbbändem

an den Längsseiten

43

1.4.1.

Einfaches Kerbban

43

 

1.4.1.1. Einfaches Kerbband umlaufend

43

1.4.1.2. Einfaches Kerbband ohne Betonung der Durchbohrung

43

1.4.1.3. Einfaches

Kerbband

mit Betonung der Durchbohrung

45

1.4.2. Einfaches Kerbband mit zusätzlicher Linie

57

1.4.3. Doppeltes Kerbband

 

61

 

1.4.3.1. Runde Basis

61

1.4.3.2. Ovale Basis

62

1.4.4. Kreise an den Längsseiten anstelle der Kerbbänder

65

1.4.5. Kombinationen von Kerbband und Rille

65

1.5.

Kauroide mit zusätzlicher Dekoration auf der Oberseite

66

1.5.1. Königsnamen

 

67

1.5.2. Götter und Göttinnen

67

1.5.3. Tiere

68

1.5.4. Pflanzen

70

1.5.5. Symbolische Zeichen

73

1.5.6. Geometrische Muster

73

1.5.7. Siegelamulette mit kauroidähnlicher Basisform und anderer Oberseitengestaltung

78

1.6. Doppelkauroide

 

79

1.7. Kauroide in Metallfassung und als Ring

80

1.8. Materialien der Kauroide

 

84

1.8.1. Amethyst

85

1.8.2. Jaspis

85

1.8.3. Karneol

86

1.8.4. Lapislazuli

88

1.8.5. Serpentin/Serpentinit

88

1.8.6. weitere Materialien

89

1.8.7. Glas

89

1.9.

Vor- und Frtihformen der Kauroide

90

1.10. Entwicklung der Oberseitengestaltung

93

2. Basisdekoration

 

95

2.1.

Namen und Darstellungen von Königinnen

95

2.1.1. Ahmes-Nefertari

 

96

2.1.2. Hatschepsut

97

von Königinnen 95 2.1.1. Ahmes-Nefertari   96 2.1.2. Hatschepsut 97 http://d-nb.info/1065330278
von Königinnen 95 2.1.1. Ahmes-Nefertari   96 2.1.2. Hatschepsut 97 http://d-nb.info/1065330278

6

2.1.3. Teje

 

99

2.1.4. Weitere Königinnen

101

2.2.

Namen von Königen

102

2.2.1. Königsnamen des Alten Reiches

102

2.2.2. Königsnamen des Mittleren Reiches

103

2.2.3. Königsnamen der 2. Zwischenzeit

105

2.2.4. Königsnamen der 18. Dynastie

107

 

2.2.4.1. Ahmose

107

2.2.4.2. Amenophis 1

107

2.2.4.3. Thutmosis 1

108

2.2.4.4. Thutmosis II

109

2.2.4.5. Thutmosis III

109

2.2.4.6. Amenophis II

115

2.2.4.7. Thutmosis IV

116

2.2.4.8. Amenophis III

116

2.2.4.9. Amenophis IVTEchnaton

118

2.2.5.

Königsnamen der Ramessidenzeit

119

 

2.2.5.1.

Sethos 1

119

2.2.5.2.

Ramses II

119

2.2.6. Königsnamen der Spätzeit

120

2.2.7. Die Anra-Gruppe

 

122

2.2.8. Pseudonamen mit Anklängen an Königsnamen

127

2.2.9. Darstellungen von Königen

128

2.3.

Menschliche Darstellungen, Privatnamen, Titel und Texte

129

2.3.1. Darstellungen von Menschen

129

2.3.2. Namen und Titel

 

132

2.3.3. Texte

133

2.4.

Göttinnen

134

2.4.1. Göttinnenkopf und Hathorsistrum

134

2.4.2. Nackte Göttin

 

141

2.4.3. Thoeris

142

2.4.4. Maat

143

2.4.5. weitere Göttinnen

144

2.5.

Götternamen und -darstellungen

146

2.5.1. Amun, Amun-Re und Re

146

2.5.2. Horas

 

151

 

2.5.2.1.Horusfalke

151

2.5.2.2. Falkenköpfiger

154

2.5.2.3. Horuskind

155

2.5.3. Bes

 

156

2.5.4. Weitere Gottheiten

157

2.6.

Tiere

158

2.6.1. Affen

 

158

2.6.2. Biene

160

2.6.3. Bovinen und Capriden

161

2.6.4. Eidechse

 

163

2.6.5. Fisch

164

2.6.6. Fliege

167

2.6.7. Frosch

168

7

2.6.9.

Hund

169

2.6.10. Ichneumon

 

169

2.6.11. Käfer/Skarabäus

170

2.6.12.

Katze

173

2.6.13.

Krokodil

174

2.6.14.

Löwe

176

2.6.15. Sethtier

178

2.6.16. Skorpion

178

2.6.17. Uräusschlange

181

2.6.18. Vögel

185

2.7. Schlangen-BiUten- bzw. Knoten-Ornament

189

2.8. Pflanzliche Elemente

 

192

2.8.1.

Blütenrosette

192

2.8.2.Lotosblüte

196

2.8.3.

Papyruspflanze

201

2.8.3.1. Papyrusdickicht

201

2.8.3.2. Papyrusgruppe einzeln

201

2.8.3.3. Gegenständige Papyrusgruppe

204

2.8.3.4. Zwei Stängel

 

207

2.8.4.

Stängel mit Knospen

210

2.8.4.1. In Verbindung mit Göttemamen

210

2.8.4.2. In Verbindung

mit Menschen

210

2.8.4.3. In Verbindung mit Tieren

211

2.8.4.4. In Verbindung mit Spiralen, einzelnen Hieroglyphen und anderen Ornamenten

212

2.8.4.5. Vereinigungszeichen

 

215

2.8.4.6.

Hes-Vase

215

2.8.5. Zweige und Palme

 

217

2.8.6. Allgemeines Pflanzenmotiv

220

2.9.

Symbolische Zeichen

 

220

2.9.1. Anch

220

2.9.2. Nefer

227

2.9.3. Udjatauge

 

234

2.9.4. Maatfeder (Straußenfeder)

237

2.9.5.'Wadj (Papyrusstängel)

239

2.9.6. Rote Krone

242

2.9.7. Djedpfeiler

245

2.9.8. Sa-Schleife

246

2.9.9. Binse

249

2.9.10. Goldzeichen

 

250

2.9.11. Ka

251

2.9.12. Was-Szepter/Heka-Szepter

253

2.9.13. Weitere Zeichengruppen

 

253

2.10. Geometrische Muster

254

2.10.1.

Kreise

254

2.10.1.1. Konzentrische Kreise

254

2.10.1.2. Konzentrische

Kreise als Umrahmung

255

2.10.1.3. Konzentrische Kreise, die ein Motiv flankieren oder flankiert werden

256

2.10.1.4. Miteinander verbundene konzentrische Kreise

257

8

 

2.10.2.1. Einzelne Spiralen/Doppelspirale

 

259

2.10.2.2. Spiralen als Flächenmuster

262

2.10.2.3. Spiralumrahmung

 

263

2.10.2.4. Spiralen in Kombination mit der Blütenrosette

264

2.10.2.5. Spiralen

in Kombination

mit Pflanzen

265

2.10.3.

Schlingen-, Knoten- und Kreuzmuster

 

266

 

2.10.3.1. Zentrale Verschlingung

 

267

2.10.3.2. Flechtband

268

2.10.3.3. Schlingen- bzw. Knotenmuster

 

269

2.10.3.4. Kerbbandumrahmung

 

271

2.10.3.5. Kreuzförmige Motive und Kreuzschraffiir

 

273

2.10.4.

Irrgarten- bzw. Labvrinthmuster und weitere geometrisches Muster

276

2.11. Unklare Motive

!

277

2.12. Kauroide ohne Basisdekoration

 

279

2.13. Motive der großen Fundgruppe aus Amarna und ihre Beziehung zur Oberseitengestaltung

280

2.14. Basismotive und ihre zeitliche Verteilung

 

286

3. Fundorte

 

295

3.1.

Siedlungen, Paläste, Festungen

 

295

3.1.1.

Ägypten

 

295

 

3.1.1.1". Delta

295

3.1.1.2. Von Memphis bis nördlich von Theben

 

297

3.1.1.3. Theben

302

3.1.1.4. Oberägypten

 

303

3.1.2. Nubien

 

305

3.1.3. Von Palästina bis Syrien

 

306

 

3.1.3.1. Akko und südlich

306

3.1.3.2. Nördlich von Akko

313

3.1.4. Weitere Funde

 

314

3.1.5. Kauroidmotive in Siedlungsfunden

 

315

3.2.

Tempel

316

3.2.1.

Gründungsdepots

 

316

 

3.2.1.1. Tempel der Hatschepsut in Deir el-Bahari

 

316

3.2.1.2. Bvblos

?.

317

3.2.2.

Hathorheiligtümer

 

318

 

3.2.2.1. Deir el-Bahari

318

3.2.2.2. Faras

319

3.2.2.3. Serabit el-Khadim

 

320

3.2.2.4. Timna

321

3.2.3.

Totentempel

 

321

 

3.2.3.1. Sakkara, Totentempel Pepi II

 

321

3.2.3.2. Medinet Habu, Totentempel Ramses' III

322

3.2.3.3. „Amman airport temple"

 

323

3.2.4.

Weitere Tempel

324

 

3.2.4.1. Beth Schean

324

3.2.4.2. Lachisch (Teil Duweir)

324

3.2.4.3. Kerma

325

3.2.4.4. Kition

325

9

3.3.

Nekropolen

 

326

3.3.1.

Ägvpten

326

3.3.1.l! Delta

 

326

3.3.1.2. Von Memphis bis zum Fayum

328

3.3.1.3. Mittelägvpten

 

341

3.3.1.4. Theben.!

353

3.3.1.5. Oberägypten

360

3.3.1.6. Zeitliche Verbreitung der Kauroide und ihre Muster bei Grabfunden in Ägypten

362

3.3.2.

Nubien

363

3.3.2.1. Bis zum 2. Katarakt

363

3.3.2.2. Bis

zum

3. Katarakt

371

3.3.2.3. Bis zum 4.Katarakt

377

3.3.2.4. Zeitliche Verbreitung der Kauroide und ihre Muster bei Grabfunden in Nubien

380

3.3.3.

Von Palästina bis Syrien und Jordanien

381

3.3.3.1. Südlich von Akko

381

3.3.3.2. Nördlich von Akko

388

3.3.3.3. Zeitliche Verbreitung der Kauroide und ihre Muster bei Grabfunden in

 

Palästina/Syrien/Jordanien

388

3.3.4.

Weitere Funde

 

389

4.

Trageposition der Kauroide bei Bestatteten

391

4.1.

Handbereich

 

391

4.1.1. Am Finger

 

391

4.1.2. Armband

392

4.2.

Ketten

 

394

4.2.1. Am Hals

 

395

4.2.2. Im Bereich von Taille und Hüfte

396

4.3. In Behältern

 

397

4.4. Zusammenfassung Trageposition

398

5.

Beziehung zwischen Kauroiddekoration und dem Geschlecht des Benutzers und den weiteren Grabbeigaben

399

5.1. Frauengräber

 

399

5.2. Kindergräber

401

5.3. Männergräber

402

5.4. Mehrfachbestattungen

403

5.4.1. Frau mit Kind/K indem

403

5.4.2. Mann mit Frau

 

404

5.4.3. Bestattungsgruppen

405

5.5.

Zusammenfassung

408

6. Kombination von Kauroiden mit anderen Siegelamuletten in Gräbern

411

6.1.

Nur Kauroide

 

411

6.1.1. Nur ein Kauroid als einziges Siegelamulett

411

6.1.2. Mehrere Kauroide

 

414

6.2.

Kauroide kombiniert mit weiteren Siegelamuletten

414

6.2.1. Ein Kauroid nur mit einem anderen Siegelamulett

415

6.2.2. Ein Kauroid

und mehrere andere Siegelamulette

416

10

 

6.2.3. Mehrere Kauroide und weitere Siegelamulette

417

6.2.4. Kauroide in Kombination mit Skaraboiden in menschlicher und tierischer Gestalt

418

6.3.

Zusammenfassung

425

7.

Kaurimuscheln als Schmuck

427

7.1.

Frauenfiguren mit Kaurimuschelketten

427

7.1.1. Materialien

427

7.1.2. Bedeutung der Frauenfiguren

430

7.2.

Kaurimuscheln

431

7.2.1.

Aus Gold, Silber und Elektron

431

7.2.1.1. Herkunft - Ägypten

432

7.2.1.2. Herkunft - Nubien

438

7.2.2. Aus Fayence und Halbedelsteinen

440

7.2.3. Flache Kettenglieder mit Kerbband

441

7.2.4. Echte Muscheln

444

7.2.5. Bedeutung der Kaurimuscheln

444

8.

Ergebnisse

447

Belege: Museen und Sammlungen

457

Grabungen, Grabungsberichte und Auktionskataloge (Verbleib unbekannt)

529

Literatur

537

Katalog

553

Abbildungsverzeichnis

569

Tabellen

571

Abbildungen

597

Tafeln

607