Sie sind auf Seite 1von 1

Wohnungsgeberbesttigung nach 19 des Bundesmeldegesetzes (BMG)

Ab dem 01.11.2015 muss der Wohnungsgeber jeder meldepflichtigen Person eine Wohnungsgeberbesttigung aushn
digen, damit diese innerhalb von zwei Wochen nach dem Umzug ihrer gesetzlichen Meldepflicht nachkommen knnen. Bei
der Anmeldung des neuen Wohnsitzes ist diese Wohnungsgeberbesttigung bei der Meldebehrde vorzulegen (der
Mietvertrag reicht nicht aus). Sollte die meldepflichtige Person in eine eigene Immobilie ziehen, so ist bei der Anmeldung
eine Selbsterklrung abzugeben. Der Auszug ist, z.B. bei Wegzug in das Ausland, durch den Wohnungsgeber zu besttigen.

Wohnung
Hiermit wird der Einzug in bzw. Auszug aus folgender Wohnung besttigt:

Strae, Hausnummer
Stockwerk, Wohnungsnummer bzw. Lagebeschreibung der Wohnung im Haus

PLZ, Ort

Datum des Einzugs: Datum des Auszugs:


Meldepflichtige Personen
Diese Besttigung gilt fr folgende Personen:
Name, Vorname Name, Vorname

Name, Vorname Name, Vorname

Name, Vorname Name, Vorname

Name, Vorname Name, Vorname

(weitere Personen bitte auf der Rckseite erfassen)

Wohnungsgeber
Name, Vorname, Bezeichnung bei juristischen Personen

Anschrift

Wenn der Wohnungsgeber nicht der Eigentmer ist, Name und Anschrift des Eigentmers/der
Eigentmer:
Name, Vorname, Bezeichnung bei juristischen Personen

Anschrift

Selbsterklrung bei Wohneigentum


Ich erklre hiermit, dass ich der Eigentmer der oben genannten Immobilie bin, die von mir
und den oben aufgefhrten Personen zu eigenen Wohnzwecken genutzt wird.
Es ist verboten, eine Wohnungsanschrift fr eine Anmeldung anzubieten oder zur Verfgung zu stellen, wenn ein tat
schlicher Bezug der Wohnung weder stattfindet noch beabsichtigt ist. Ein Versto gegen dieses Verbot stellt eine
Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einer Geldbue bis zu 50.000 Euro geahndet werden. Das Unterlassen einer
Besttigung des Ein- oder Auszugs sowie die falsche oder nicht rechtzeitige Besttigung des Ein- oder Auszugs knnen
EA / Z 67.00/25 09.15

als Ordnungswidrigkeiten mit Geldbuenbis zu 1.000 Euro geahndet werden.

Ort, Datum Unterschrift des Wohnungsgebers, der vom Wohnungsgeber beauf


tragten Person oder bei Eigennutzung des Wohnungseigentmers

Speichern Drucken Eingaben lschen