Sie sind auf Seite 1von 3

Inhaltsverzeichnis

Was heit Ausnahmezustand?. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1


Matthias Lemke

Teil I Theoriegeschichte
Warum die Regel von der Ausnahme lebt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Liza Mattutat
Vom Normalstaat zum Ausnahmestaat. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Tobias Schottdorf
Zwei Namen des Ausnahmezustandes. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Christian Leonhardt
Suspendierung des Rechts Kontinuitt der Herrschaft. . . . . . . . . . . . . . 57
Daniel Mirbeth
Differenz und Einheit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Max Molly
konomien der Un/Sichtbarkeit Spektakel der Souvernitt. . . . . . . . . 87
Mareike Gebhardt

Teil II Anwendungen I Staatenbezogene Fallstudien


Ein Paradigmenwechsel fr den Sicherheitsstaat. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105
Ece Gztepe
Die franzsischen Regelungen zum Ausnahmezustand. . . . . . . . . . . . . . . . 129
Pascal Mbongo

VII
VIII Inhaltsverzeichnis

Zurckhaltung inder Krise. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167


Piotr Matczak und Grzegorz Abgarowicz
Carl Schmitt inMoskau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 185
Hannes Keune
Der konomische Ausnahmezustand inGriechenland . . . . . . . . . . . . . . . . 199
Antonios Kouroutakis und Despoina Glarou
Der Sondersicherheitsbeauftragte inder Tierra Caliente von
Michoacn als kommissarischer Diktator . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 219
Luis Alfonso Gmez Arciniega
Gefahrengebiete . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 243
Nora Keller und Maren Leifker

Teil III Anwendungen II Supra- und transnationale Fallstudien


Die politische Dimension der Notstandsklausel der Europischen
Menschenrechtskonvention . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 257
Sebastian Wolf
Europische Flchtlingslager als Ausnahmezustand. . . . . . . . . . . . . . . . . . 271
Jona van Laak
Transnationaler Terrorismus und Ausnahmezustand. . . . . . . . . . . . . . . . . 283
Markus Holzinger

Teil IV Perspektiven
Die Normalisierung der Ausnahme?. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 303
Annette Frster
State ofEmergency Mapping Project (STEMP). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 321
Andrej Zwitter, Leonard Fister und Svenne Groeneweg
http://www.springer.com/978-3-658-16587-1