Sie sind auf Seite 1von 12
Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993 Blatt: Seite 90 von 119 Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und
Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993
Blatt:
Seite 90 von 119
Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor
Turkalj
Erstelldatum
07/10/15
5.5.
Verbände

5.5.1.Pos.5.1 Nachweis Dachverband

Die Gesamthöhe der Halle wird mit 5,40m angenommen.

Belastung aus Wind:

w s d = 0, 9 1, 5 w e , D h / 2

w s d

= 0, 9 1, 5 0, 5 2 5k N / m 2 5, 4 0 m / 2

w sd = 1, 92 kN / m

Bogenstich aus Anfangskrümmung:

Weil insgesamt 6 Binder und 2 Verbände vorhanden sind, stabilisiert jeder Verband 3 Binder.

L m ⋅ e = α 0 500 1 ⎞ ⎛⎞ 1 α = 0,5
L
m ⋅
e
= α
0
500
1
⎛⎞ 1
α
=
0,5 ⎜ ⎛ 1
+
=
0,5 1
+=
⎜⎟
m
m
⎟ ⎠
⎝⎠
3
0,816 1602 cm
e
=
= 2, 61
cm
0
500
Imperfektion und Ersatzlast:

0,816 1, 0

<

(5.12)

Anzahl der am Ausweichen gehinderten Bauteile Spannweite des ausstei- fenden Systems
Anzahl der am Ausweichen
gehinderten Bauteile
Spannweite des ausstei-
fenden Systems

Die Anfangskrümmung darf durch eine wirkungsäquivalente stabilisierende Kraft N ersetzt werden. Diese Kraft wird als konstant wirkend, auf der sicheren Seite liegend, über die Spannweite L angenommen.

sicheren Seite liegend, über die Spannweite L angenommen. äquivalente Stabilisierungslast (EN 1993-1-1: 2005, Bild

äquivalente Stabilisierungslast (EN 1993-1-1: 2005, Bild 5.6)

Das Fachgebiet Stahl- und Verbundbau übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit.

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993

Blatt:

Seite 91 von 119

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993 Blatt: Seite 91 von 119 Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor

Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor Turkalj

Erstelldatum

07/10/15

Axel Mühlhausen und Gregor Turkalj Erstelldatum 07/10/15 Ersatz der Vorverformungen durch äquivalente horizontale

Ersatz der Vorverformungen durch äquivalente horizontale Ersatzlasten (EN 1993-1-1: 2005, Bild 5.4)

wirkungsäquivalente Stabilisierungslast

Imperfektionen):

Moment:

N

,

Ed imp

aus LCB 08 (Eigengewicht + Schnee +

Moment: N , Ed imp aus LCB 08 (Eigengewicht + Schnee + M M E d

M

M

Moment: N , Ed imp aus LCB 08 (Eigengewicht + Schnee + M M E d

E d , P a r a b el a n t ei l = 1 2

( 1 8 2, 7 2 6 kN m + 1 8 7, 9 1 0 kN m ) + 1 4 5, 2 0 6 kN m =

kN m + 1 8 7, 9 1 0 kN m ) + 1 4 5,

E d , L i n ea r ea n t ei l = 1

(

2 1 8 2, 5 0 4 k N m + 1 8 7, 9 1 0 k N m ) = 1 8 5, 3 1 8 k N m

Normalkraft:

3 3 0, 5 2 4 kN m

) = 1 8 5, 3 1 8 k N m Normalkraft: 3 3 0, 5

Stabilisierungslast:

N

,

Ed imp

N Ed ,imp

=

N

2

+

M

Ed

h t

f

= 2 9, 3 0 8 kN 1 8 5, 3 1 8 kN m 5m + 2 3 3 3 0, 5 2 4 kN m

0, 3 3m 0, 0 1 1 5m

2 3 ⋅ 3 3 0, 5 2 4 kN m 0, 3 3 m −

2

0, 3 3m 0, 0 1 1

N Ed ,imp = 1 2 4, 6 4 kN

Das Fachgebiet Stahl- und Verbundbau übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit.

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993

Blatt:

Seite 92 von 119

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993 Blatt: Seite 92 von 119 Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor

Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor Turkalj

Erstelldatum

07/10/15

System (Flansch + 1/5 Steg) mit „1“- Last:

07/10/15 System (Flansch + 1/5 Steg) mit „1“- Last: Normalkraft aus „1“- Last: Knotenverschiebungen aus

Normalkraft aus „1“- Last:

1/5 Steg) mit „1“- Last: Normalkraft aus „1“- Last: Knotenverschiebungen aus „1“- Last: Knoten dz[mm]

Knotenverschiebungen aus „1“- Last:

Knoten

dz[mm]

N01

0,00

N02

-0,27

N03

-0,50

N04

-0,63

N05

-0,50

N06

-0,27

N07

0,00

N08

-0,24

N09

-0,48

N010

-0,62

N011

-0,71

N012

-0,62

N013

-0,48

N014

-0,24

Verformung in Feldmitte aus „1“- Last:

v = 0, 71mm = 0, 00071m

Das Fachgebiet Stahl- und Verbundbau übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit.

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993

Blatt:

Seite 93 von 119

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993 Blatt: Seite 93 von 119 Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor

Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor Turkalj

Erstelldatum

07/10/15

Verformung in Feldmitte durch Windlast:

δ

q

=

0, 00071 1,92

m

kN m =

/

0, 00136

m

äquivalente Ersatzlast

q d , imp

:

q d ,imp =

N Ed ,imp 8 e 0 + δ

q

L 2

= 3 124, 64 kN 8

( 0, 0261m + 0, 00136

( 16, 02 m

) 2

) = 0, 32 kN / m

Verformung aus Ersatzlast: e q = 0, 0 0 0 7 1m / (1kN / m ) 0, 3 2 kN / m = 0, 0 0 0 2 3m

zusätzliche Abtriebskräfte aus Verformung

e

q

(

e

q

) =

e

q

N Ed 8 L 2 = 3 124, 64 kN 8

q

(

(

:

0, 00023m

16, 02 m

) 2

)

= 0, 00268kN / m

Verformung aus Abtriebskräften:

e Ab = ν q

(

e

q

) = 0, 00071m / 1kN / m ) 0, 00268kN / m = 0, 0000019 m

(

Berechnung des q-Wertes:

q = e Ab

e q

0, 0 0 0 0 0 1 9 m

=

0, 0 0 0 2 3m

= 0, 0 0 8 3

Normalkraft in Diagonale nach Theorie 2. Ordnung:

II

N =

N II

=

1

1 q

q

d , imp

N

"1"

+

w

sd

N

"1"

1 0083 0, 32 kN / m 7, 64 kN m + 1, 92 kN / m 7, 64 kN

kN /

kN / m

1 0,

N II = 17,13kN

Normalkraft in der Aussenpfette nach Theorie 2. Ordnung:

II

N =

N II

=

1

1 q

q

d , imp

N

"1"

+

w

sd

N

"1"

1 0083 0, 32 kN / m 8, 01 kN m + 1, 92 kN / m 8, 01 kN

kN /

kN / m

1 0,

N II = 17,96kN 20 kN

(Annahme aus Pfettenstatik)

Das Fachgebiet Stahl- und Verbundbau übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit.

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993

Blatt:

Seite 94 von 119

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993 Blatt: Seite 94 von 119 Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor

Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor Turkalj

Erstelldatum

07/10/15

zusätzliche Normalkraft in Binder:

II 1

Zusatz

N

=

1 q

q

d , imp

N

"1"

+

w

sd

N

"1"

N

II

Zusatz =

1 0083 0, 32 kN 1 0,

/ m 5, 01 kN m + 1, 92 kN / m 5, 01 kN

kN /

kN / m

II

N Zusatz = 11, 24 kN

Nachweis Binder mit zusätzlicher Normalkraft:

N First

=

N pl ,Gurt

470, 58kN + 11, 24 kN

653, 2 kN

= 0, 74 1, 0

Pos.5.1.1 Nachweis der Zugdiagonalen

Querschnitt:

gewählt:

Flachstahl 40 × 4 Anschluss mit M12, 4.6

Abstände:

Randabstände in Kraftrichtung:

m in e 1 = 1, 2 d 0 = 1, 2 1 3m m = 1 5, 6m m

max e 1 = 4 t + 40 mm = 4 4 mm + 40 mm = 56 mm

Randabst. quer zur Kraftrichtung:

m i n e 2 = 1, 2 d 0 = 1, 2 1 3m m = 1 5, 6 m m

max e 2 = 40 mm + 4 t = 40 + 4 4 mm = 56 mm

gewählt:

e

1 =

20mm

; e

2 =

20mm

Grenzzugkraft:

Bruttoquerschnitt:

Nettoquerschnitt:

A = b t = 4,0cm 0, 4cm = 1,6cm

2

A

net =

A d

0

t

=

1,6cm

2

1,3cm 0, 4 cm 1, 08 cm

=

plastische Grenzzugkraft:

N

pl Rd

,

A f

y

= γ

M 0

=

1,6

2

cm

35,5

kN cm

/

2

1,0

= 56,8 kN

Grenzzugkraft des Nettoquerschnitts:

N u , Rd

=

0,9 A

net

f

u

γ

M 2

=

0,9 1,08

cm

2

51

kN cm

/

2

1, 25

= 39,65 kN

2

Das Fachgebiet Stahl- und Verbundbau übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit.

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993 Blatt: Seite 95 von 119 Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und
Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993
Blatt:
Seite 95 von 119
Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor
Turkalj
Erstelldatum
07/10/15
Nachweis:
= 17,13kN
N Sd
65kN = 0, 47 ≤ 1, 0
39,
N u , Rd

Pos.5.1.2 Nachweis der Schraubverbindung

Nachweis auf Abscheren:

Grenzabscherkraft der Schraube, Scherfuge im Schaft:

F v , Rd

=

α

a

f

,

u b

A

S

γ

M

2

Nachweis:

=

0,6 40,0

kN cm

/

2

1,131

2

cm

1, 25

N Sd

F ν , Rd

= 17,13kN

21,

71kN = 0, 79 1, 0

= 21,71 kN

Lochleibung:

α

= e

1

/

(3

d

0

)

=

20

mm

/

(3

)

mm = 0,51

13

f

800 /

α u , b

=

f

u

N mm

2

510 /

N mm

2

=

min α = 0,51 1, 0

Grenzlochleibungskraft:

F b , Rd

=

2,5 ⋅ ⋅

α

f

u

d t

γ

M 2

= 1,56

=

2,5 0,51 51

kN cm

/

2

1,3

cm

0, 4

cm

1, 25

Nachweis:

F ν , Sd

= 17,13kN

27,

F ν , Rd

05kN = 0, 63 1, 0

= 27 ,05 kN

Der Zugwiderstandsnachweis kann entfallen, da nur die Verbindung aber nicht die Schraube auf Zug beansprucht wird.

Das Fachgebiet Stahl- und Verbundbau übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit.

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993

Blatt:

Seite 96 von 119

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993 Blatt: Seite 96 von 119 Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor

Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor Turkalj

Erstelldatum

07/10/15

5.5.2 Pos.5.2 Nachweis Wandverband (Seitenwand)

Belastung aus Wind: w = 0,9 ⋅ 1,5 ⋅ w ⋅ l / 2 sd
Belastung aus Wind:
w
=
0,9
1,5
w
l
/ 2
sd
e , D
2
w
0,9 1,5 0,525
kN m
/
sd =
w
sd = 5,67
kN m
/
Tragwerksimperfektion:
φ
= φ ⋅ α ⋅ α
0
h
m
1
⎛⎞ 1
=
0,5 ⎜ ⎛ 1
+
=
0,5 1
+
=
0,816 1, 0
α m
⎜⎟
m ⎠ ⎟
⎝⎠
3
2
2
2 ≤
α
=
=
=
0,913 1,0
h
3
h
4,8
m
φ =
1 / 200
0

16 ,0 / 2

m

(5.5)

m = Anzahl der Stützen in Trag-

werksebene

n =

s

Anzahl der Geschosse

φ = 1/ 200 0,913 0,816 = 0, 003725

φ = 1/ 200 ⋅ 0,913 ⋅ 0,816 = 0, 003725 Ersatzkraft der Anfangsschiefstellung (EN 1993-1-1:

Ersatzkraft der Anfangsschiefstellung (EN 1993-1-1: 2005, Bild 5.4)

Normalkraftbelastung der Stützenköpfe (Eigengewicht + Schnee + Wind Seitenwand Bereich I Druck + Imperfektionen):

II

N Ed

= 87, 782 kN

Normalkraft des Rahmens im Traufbereich (LCB06)

N = 87, 782 kN

je Verbandsstütze

Ersatzkräfte an Stützenköpfen:

Ersatzkraft: H = φ n Feld er N II = 0, 0 0 3 7 2 5 8 7, 7 8 2 kN = 0, 3 3kN

Pfettenkraft aus Dachverband:

N II = 1 7, 9 6 kN + 1 1, 2 4 kN = 2 9, 2 0 kN

Das Fachgebiet Stahl- und Verbundbau übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit.

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993

Blatt:

Seite 97 von 119

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993 Blatt: Seite 97 von 119 Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor

Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor Turkalj

Erstelldatum

07/10/15

System:

Mühlhausen und Gregor Turkalj Erstelldatum 07/10/15 System: Normalkraft Theorie 2. Ordnung: Pos.5.2.1 Nachweis der

Normalkraft Theorie 2. Ordnung:

07/10/15 System: Normalkraft Theorie 2. Ordnung: Pos.5.2.1 Nachweis der Zugdiagonalen : Querschnitt:

Pos.5.2.1 Nachweis der Zugdiagonalen:

Querschnitt:

gewählt:

Flachstahl 50 × 6 Anschluss mit M16, 8.8

Abstände:

Randabstände in Kraftrichtung:

m in e 1 = 1, 2 d 0 = 1, 2

1 8m m = 2 1, 6m m

max e 1 = 4 t + 40 mm = 4 6 mm + 40 mm = 64 mm

Randabst. quer zur Kraftrichtung:

m i n e 2 = 1, 2 d 0 =

1, 2 1 8 m m = 2 1, 6 m m

max e 2 = 40 mm + 4 t = 40 + 4 6 mm = 64 mm

gewählt:

e 1 = 2 5mm ; e 2 = 25mm

Das Fachgebiet Stahl- und Verbundbau übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit.

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993 Blatt: Seite 98 von 119 Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und
Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993
Blatt:
Seite 98 von 119
Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor
Turkalj
Erstelldatum
07/10/15
Schrauben:
n=1
Grenzzugkraft:

Bruttoquerschnittsfläche:

Nettoquerschnittsfläche:

A = b t = 5,0cm 0,6cm = 3,0cm

2

A

net =

A d

0

t

=

3,0 cm

2

1,8cm 0, 6 cm 1,92 cm

=

plastische Grenzzugkraft:

N

pl Rd

,

A f

y

= γ

M 0

=

3,0

2

cm

35,5

kN cm

/

2

1,0

= 106,5 kN

Grenzzugkraft des Nettoquerschnitts:

N

u , Rd

0,9

A

net

f

u

==

γ M 2

Nachweis:

0,9 1,92

cm

2

51

kN cm

/

2

1, 25

= 70,50

kN

N Sd

56, 42 kN

=

N u , Rd

70, 50 kN

= 0, 80 1, 0

2

Pos.5.2.2 Nachweis der Schraubverbindung

Abscheren:

Grenzabscherkraft der Schraube, Scherfuge im Schaft:

F v , Rd

=

α

a

f

,

u b

A

S

γ

M

2

Nachweis:

=

0,6 80,0

kN cm

/

2

2,01

2

cm

1, 25

= 77 ,184 kN

N Sd

 

56, 42 kN

 

=

 

F ν , Rd

 

77,184

kN = 0, 73 1, 0

Lochleibung:

 

α = e

1

/

(3

d

0

)

=

35

mm

/

(3

18

)

mm = 0,648

 

p

1

1

0

1

= 0

α

=

3 d

0

4

=

3 18

mm

4

f

α u , b

=

f

u

800

N

/

2

mm

= 1,56

 

=

510

N

/

2

mm

min α = 0, 648 1, 0

Das Fachgebiet Stahl- und Verbundbau übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit.

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993

Blatt:

Seite 99 von 119

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993 Blatt: Seite 99 von 119 Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor

Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor Turkalj

Erstelldatum

07/10/15

Grenzlochleibungskraft:

F

b , Rd

2,5 ⋅⋅

α

f dt

⋅⋅

u

==

γ M 2

2,5 0, 648 51

⋅⋅

kN cm

/

2

⋅⋅

1,8

cm

0, 6

cm

1, 25

= 71,38

kN

abgeminderte Grenzlochleibungskraft:

F

b , Rd

1,5

f dt

⋅⋅

u

==

γ M 2

1,5 51

kN cm

/

2

⋅⋅

1,8

cm

0, 6

cm

1, 25

= 66,10

kN

Nachweis:

F ν , Sd

=

F b , Rd

56, 42 kN

66,10 kN

= 0, 85 1, 0

Der Zugwiderstandsnachweis kann entfallen, da nur die Verbindung, aber nicht die Schraube auf Zug beansprucht wird.

Das Fachgebiet Stahl- und Verbundbau übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit.

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993

Blatt:

Seite 100 von 119

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993 Blatt: Seite 100 von 119 Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor

Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor Turkalj

Erstelldatum

07/10/15

5.5.3 Pos.5.3 Nachweis Wandverband (Ständerwand)

Pos.5.3.1 Nachweis der Zugdiagonalen:

Schnittgrößen aus der maßgebenden Lastfallkombination 02 (Eigengewicht + Dach- /Wandaufbau + Schnee + Wind auf Seitenwand (Bereich I Sog) + Imperfektionen):

gewählt:

auf Seitenwand (Bereich I Sog) + Imperfektionen): gewählt: Flachstahl Anschluss mit M12, 4.6 40 × 4

Flachstahl

Anschluss mit M12, 4.6

40 × 4

Grenzzugkraft:

Bruttoquerschnittsfläche:

Nettoquerschnittsfläche:

A = b t = 4,0cm 0, 4cm = 1,6cm

2

A

net =

A d

0

t

=

1,6cm

2

1,3cm 0, 4 cm 1, 08 cm

=

Grenzzugkraft:

N

pl Rd

,

A f

y

= γ

M 0

=

1,6

2

cm

35,5

kN cm

/

2

1,1

= 51,63 kN

Grenzzugkraft des Nettoquerschnitts:

N ú , Rd

=

0,9 A

net

f

u

γ

M 2

Nachweis:

=

0,9 1,08

cm

2

51,0

kN cm

/

2

1, 25

= 39,65 kN

N Sd

11,791 kN

=

N u , Rd

39,65 kN

=

0,30 1,0

2

Das Fachgebiet Stahl- und Verbundbau übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit.

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993

Blatt:

Seite 101 von 119

Titel: Stahlhalle nach DIN EN 1993 Blatt: Seite 101 von 119 Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor

Ansprechpartner: Axel Mühlhausen und Gregor Turkalj

Erstelldatum

07/10/15

Pos.5.3.2 Nachweis der Schraubverbindung

Abstände:

Randabstände in Kraftrichtung:

min e

1

=

Randabst. quer zur Kraftrichtung:

max e

1 =

min e

2

=

gewählt:

e

1 =

20mm

; e

2 =

max e

2 =

max e 2 =

20mm

1, 2 d

0

=

1, 2 13 mm 15,6 mm

=

12

t 12 4mm 48mm 150mm

=

=

1,5 d

0

=

1,5 13 mm 19 ,5mm

=

12 t 12 4mm 48mm 150mm

=

40 4 t

+

=

=

40 4 4mm 56mm

+

=

Abscheren:

Grenzabscherkraft der Schraube, Scherfuge im Schaft:

F v , Rd

=

α

a

f

u b

,

A

S

γ

M

2

Nachweis:

=

0,6 40,0

kN cm

/

2

1,131

2

cm

1, 25

= 21,71 kN

N Sd

11,791 kN

=

F v , Rd

21,71 kN

=

0,56 1,0

Lochleibung:

α

= e

1

/

(3

d

0

)

=

20

mm

/

(3

)

mm = 0,51

13

α

=

f

u , b

500

N

/

2

mm

=

f

u

510

N

/

2

mm

= 0,98

min α = 0,51 1, 0

Grenzlochleibungskraft:

F b , Rd

=

2,5 ⋅ ⋅

α

f

u

d t

γ

M 2

=

2,5 0,51 51

kN cm

/

2

1,3

cm

0, 4

cm

1, 25

= 27 ,05 kN

abgeminderte Grenzlochleibungskraft:

F

b , Rd

=

1,5 f

u

d t

γ

M 2

=

1,5 51

kN cm

/

2

1,3

cm

0, 4

cm

1, 25

= 31,82 kN

Nachweis:

F

v

, Sd

11, 791 kN

=

F

b

, Rd

27

, 05 kN

=

0, 44 1, 0

(6.12)

Das Fachgebiet Stahl- und Verbundbau übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit.