Sie sind auf Seite 1von 2

691130

H.D. 30.11. 1969

Lippengebete …

Je mehr ihr euch im Gebet versenket und eure Gedanken bei Mir
verweilen, kann Ich für euch der Führer sein auf eurem Lebensweg.
Nur wer im Gebet d a s suchet, was ihn höher bringt und Mir
zustrebt, wird die Kraft des Gebetes spüren, die immer das
vollbringt, was durch das Gebet e r b e t e n wird, also Meine Kraft
dem zufließt, der gläubigen Herzens zu Mir kommt.

Ein Gebet, das nur der Mund wohl spricht, doch keinerlei innere
Fühlungs-nahme zu Mir bekundet, ist nicht vollwertig und bleibt
kraftlos, und seien es noch soviele Worte, die der Mund ausspricht.
Wenn Ich sagte, daß Ihr sollet nicht der menschlichen, für euch
wertlosen Gebete achten, …. Ich mit den Worten ausdrückte, ….
daß ein Lippengebet vor Meinen Augen ein Greuel ist, so könnet ihr
daraus ersehen, wie Ich es will von euch verstanden wissen und ihr
Mir damit dienet in der Liebe sowohl, als auch in der Anerkennung
Meiner Macht, die jede Bitte bewertet nach der Einstellung des
Herzens zu Mir.

Vergleichet es mit einer guten und nahrhaften Speise, die nur kann
Kraft geben, so sie in Reinheit und rechter Zubereitung genossen
wird. Nur dann ist für euch es von Wert, und Meine Liebe und Kraft
fließt dem zu, der Mir so innig verbunden ist, daß Ich ihm alles bin
und bleibe in jeder auch noch so bedrängenden Lage, wo Ich Abhilfe
schaffen kann, so Ich die Zeit als gegeben erachte. Amen

http://www.scribd.com/doc/29022762/Gottes-Wort-Hanna-Dudde-
Heft-02
.