Sie sind auf Seite 1von 4

Der Knig in Thule

Melodie: Carl Friedrich Zelter


1
6 pp
q = 120 Text: Johann Wolfgang von Goethe
Arrangement: Hannes Leander

Sopran & 4 w w w w w
mmh

& 4 w w w w w
6
pp
Alt

mmh
pp
6 w
&4
w w w w
mmh
Tenor

? 6

4

mp
Bass
J
Es war ein K - nig in Thu - le gar treu bis an das Grab, dem


2 etwas schneller

U
& w w w w
6
mp

>


no no no no
U
& w w w w
mp


>
>
U
no no no no

w w w w mp

&


no no no no

? U
w
ster - bend sei - ne Buh - le ei-nen gold - nen Be - cher gab.

sim.
11 1. 2.

&


no no no no no no no no no no no no no no no no no no no no


sim.
&

#
no no no no no no no no no no no no no no no no no no no no

& #
sim.

no no no no

no no no no no no no no no no no no no no no no


?


mf

Es ging ihm nichts da-

2017 by k.o.m. musikverlag kom 1701



16

&
no no no no no no no no no no no no no no no no no no no no

&

no no no no no no no no no no no no no no no no no no no no

& #
no no no no
?
no no no no no no no no no no no no no no no no



r - ber, er leert ihn je - den Schmaus; die Au - gen gin-gen ihm - ber, so

3 Tempo primo
U
w
21
p
&

no no no no no no no no Und als er kam zu ster - ben,
U p




&

no no no no no no no no Und als er kam zu ster - ben, zhlt
U

p
& #
no no no no


no no no no Und als er kam zu ster - ben, zhlt

U
?

p
w
oft er trank da - raus. Und als er kam zu ster - ben, zhlt



26


&
zhlt'er sei-ne Stdt' im Reich, gnnt' al - les Er - ben, den

&
# n
er sei - ne Stdt' im Reich, gnnt' al - les sei - nen Er - ben, den

&

er

sei-ne Stdt im Reich, gnnt al - les sei - nen Er - ben, den

?


er sei-ne Stdt im Reich, gnnt al - les sei - nen Er - ben, den

kom 1701
2
U
30 4 mf
& #
Be - cher zu - gleich. Er sa beim K - nigs-mah - le, die

U mf
&

Be - cher zu - gleich. Er sa beim K - nigs-mah - le, die
U


mf

&
Be


- cher nicht zu- gleich. sa K mah die

? U




f

Be - cher nicht zu - gleich. Er sa beim K - nigs - mah - le, die


34

&
Rit - ter um ihn, um ihn her, auf ho - hem V - ter - saa - le, dort auf


&

Rit - ter um ihn, um ihn her, auf ho - hem Saa - le, dort auf

& #
Ri um her ho - hem V - ter - saa - le, dort auf

?


Rit - ter um ihn her, auf ho - hem V - ter - saa - le, dort

5
U
38
pp
& #
w w w
dem Schlo am Meer. mmh
U

pp
& w w w

# w w w
dem Schlo am Meer. mmh
U pp
&
dem Schlo am Meer. mmh

U mf
b
?



b
auf dem Schlo am Meer. Dort stand der al - te Ze - cher, trank letz - te Le - bens

kom 1701
3
U f
& w
43



uh uh uh Er
U
w
f


& w w b

bw
U f
uh uh uh Er

& w w


uh uh uh Er
U

f
?

b

glut und warf den heil - gen Be - cher hin - un - ter in die Flut. Er

48 6

& j
#
sah ihn str - zen und trin - ken und sin - ken tief ins Meer, die Au - gen t - ten ihm


j
&

sah ihn str - zen und trin - ken und sin - ken tief ins Meer, die Au - gen t - ten ihm

&
sah
J


ihn str - zen und trin - ken und sin - ken tief ins Meer, die Au - gen t - ten ihm

?
J

sah ihn str - zen und trin - ken und sin - ken tief ins Meer, die Au - gen t - ten ihm

U
rit.

53
w w
&
sin - ken, trank nie ei - nen Trop - fen mehr.
U
w
& w

sin - ken, trank nie ei - nen Trop - fen mehr, ei - nen Trop - fen mehr.

& # w
#U
w
sin
?
- ken, trank nie ei - nen Trop - fen mehr, ei - nen Trop - fen mehr.

w
U

w
sin - ken, trank nie ei - nen Trop - fen mehr, ei - nen Trop - fen mehr.

kom 1701
4

Das könnte Ihnen auch gefallen