Sie sind auf Seite 1von 28

Fachrichtungen

Hotel- und Tourismusmanagement

Marketingkommunikation/
Public Relations

Gastronomiemanagement

Sportmanagement

 vent-, Messe- und


E
Kongress­management

Supply Chain Management in


Industrie und Handel

Steuern und Wirtschaftsprüfung

Personalwirtschaft/Personal­dienst-
leistungen

Health Care Management

Financial Services

Immobilienwirtschaft

IT-Management

Duale Bachelor-Studiengänge

Betriebswirtschaftslehre,
Betriebswirtschaftslehre
mit interkultureller Qualifikation
Bachelor of Arts

www.internationale-ba.com
2

Dual studieren.
Deutschlandweit.

Willkommen …

… an der iba, Deutschlands größter staatlich anerkannten Berufsakademie. Wir haben es uns zum
Ziel gemacht, über unser duales Studiengangangebot gemeinsam mit unseren Praxis­partnern erfolg-
reiche Nachwuchskräfte auszubilden und unseren Absolventinnen und ­Absolventen einen optimalen
Start in ihr Berufsleben zu ermöglichen. Im Rahmen unserer praxis­integrierenden Studiengänge
Betriebswirtschaftslehre, Sozialpädagogik & Management und Wirtschaftsingenieurwesen* sowie
­
unserer ausbildungsintegrierten Studiengänge Physiotherapie und Angewandte Therapiewissen-
­
schaften – Schwerpunkt Ergotherapie* führen wir, neben der Vermittlung fachqualifizierender Inhalte,
unsere Studierenden an Managementauf­gaben heran und bilden sie zu Entscheidungs­trägern von
morgen aus. Unter anderem über das innovative Konzept der geteilten Woche erfolgt Theorie und
Praxis in enger Verzahnung. Als Tochtergesellschaft eines Bildungsträgers mit über 30 Jahren Erfah-
rung im Bildungssektor, elf Studienorten bundesweit, hochqualifiziertem Lehrpersonal und ­
Pro-
­fessorinnen und Professoren, aktuellen Inhalten sowie einem umfassenden Praxispartnernetzwerk
sind wir der ideale Bildungspartner.

Lesen Sie auf den folgenden Seiten mehr über unser Angebot.

Dr. Anne Kathrin Adam Hans-Dieter Sauer


Geschäftsführerin Geschäftsführer

* in Planung
3

Inhalt

Gute Gründe, mit uns durchzustarten 04


Erst Abi dann iba – der perfekte Karrierestart 05
Studiengang Betriebswirtschaftslehre (B. A.) 06
Studiengang Betriebswirtschaftslehre (B. A.) mit interkulturelle Qualifikation 07
Das Wichtigste auf einen Blick 08

Fachrichtungen der Betriebswirtschaftslehre im Überblick 9


Hotel- und Tourismusmanagement 10
Marketingkommunikation/Public Relations 10
Gastronomiemanagement 11
Sportmanagement 11
Event-, Messe- und Kongressmanagement 12
Supply Chain Management in Industrie und Handel 12
Steuern und Wirtschaftsprüfung 13
Personalwirtschaft/Personaldienstleistungen 13
Health Care Management 14
Financial Services 14
Immobilienwirtschaft 15
IT-Management 15

Bei uns wird QUALITÄT groß geschrieben 16


Duales Studium in Zahlen 17
Studium im Modell der geteilten Woche 18

Studienplan Betriebswirtschaftslehre 20

Renommierte Praxisunternehmen in ganz Deutschland 22

Ihre Wege zur iba 24

So läuft Ihre Bewerbung ab 25


4

Gute Gründe, mit uns durchzustarten


 1 Studienorte mit über 2600 Studierenden
1
 uale Bachelor-Studiengänge – akkreditiert und staatlich
D
anerkannt
 tudium im innovativen Modell der geteilten Woche, das heißt jeweils
S
20 Stunden Studium und Praxis
 0 hoch qualifizierte festangestellte Professorinnen und Pro­fessoren
4
sowie weiteres hoch qualifiziertes wissenschaftliches Lehrpersonal
 in Pool von über 500 nebenberuflichen Dozentinnen und Dozenten
E
mit zahlreichen renommierten Vertretern aus der Praxis
 ehr als 1800 Praxisunternehmen bundesweit
M
Individuelle Betreuung während des Bewerbungsprozesses und
der Studienzeit
 ohe Übernahmequote durch die Praxisunternehmen nach
H
dem Studium
 eil eines Familienunternehmens mit mehr als 30 Jahren Erfahrung
T
im Bildungssektor
5

Erst Abi dann iba –


der perfekte Karrierestart

iba – Deutschlands größte staatlich anerkannte Berufsakademie

Sie interessieren sich für ein Studium der Betriebswirtschaftslehre? Wir bieten Ihnen
mehr als nur ein BWL-Studium! In unserem dualen betriebswirtschaftlichen Bachelor-­
Studiengang verbinden Sie theoretische Ausbildung und praktische Erfahrung in einem
Unternehmen vom ersten Semester an, vertiefen Ihre Kenntnisse innerhalb der von Ih-
nen gewählten Fachrichtung und sind nach Ihrem Abschluss eine qualifizierte Fachkraft
mit umfangreicher Berufserfahrung. Ihrer perfekten Karriere steht also nichts mehr im Im Modell der geteilten Woche
Wege! zu studieren, war für mich die
richtige Entscheidung. Dadurch
bin ich immer in laufenden
Pro­zessen involviert, kann bei
Das innovative Studienmodell der geteilten Woche – Fachthemen mitreden und auch
Theorie und Praxis Hand in Hand bei den wichtigen, langfristigen
Projekten eingesetzt werden.
Mit dem Modell der geteilten Woche bietet die iba ein innovatives Konzept, das von Seit ein paar Monaten betreue
ich sogar selbstständig mein
Studierenden und kooperierenden Praxisunternehmen sehr positiv bewertet wird. Jede
eigenes Projekt. Das ist für mich
Woche studieren Sie 20 Stunden und arbeiten 20 Stunden im Praxisunternehmen.
eine große Herausforderung,
Theo­retisch erlernte Studieninhalte können somit direkt zur Lösung unternehmens­ doch der Lerneffekt ist enorm
bezogener Problemstellungen herangezogen werden. Das Modell der geteilten Woche hoch und die praktische
bietet Ihnen einen großen Vorteil: Neben dem frühen Berufseinstieg ermöglicht es Ihre Erfahrung für meine berufliche
kontinuierliche und intensive Einbindung in betriebliche Abläufe und gewährleistet so Zukunft sehr wertvoll.

eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis. Dadurch können Sie in Ihrem Praxisun-
Sebastian Döll
ternehmen bereits sehr früh Projektverantwortung übernehmen und selbstständig mit-
Studierender der iba
arbeiten. ­Außerdem lernen Sie an der iba und in Ihrem Betrieb alles von der Pike auf. (Studienstart SoSe 2015)
Wir vermitteln Grundlagenwissen ebenso wie fachspezifische Inhalte und in Ihrem Unter­
nehmen lernen Sie nahezu alle Abteilungen kennen. Letzteres ist für die Übernahme
von Führungspositionen von unschätzbarem Wert, da Sie später genau wissen, wovon
Sie sprechen, wenn Sie Ihren Mitarbeitern Anweisungen erteilen oder diese mit Ver­
besserungsvorschlägen oder Fragen zu Ihnen kommen.
6

Betriebswirtschaftslehre
(B. A.)

Die Betriebswirtschaftslehre gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland


und das hat einen guten Grund: Ein Abschluss in diesem Studiengang qualifiziert Sie für
vielfältige und facettenreiche Aufgaben in den verschiedensten Branchen der Wirtschaft.
Während Ihres betriebswirtschaftlichen Studiums an der iba erlernen Sie die wissen-
schaftlichen Grundlagen aller relevanten Fachgebiete der BWL. Die Studieninhalte
­reichen von Marketing, Volkswirtschaftslehre, Controlling bis hin zu Finanzierung, Wirt-
schaftsinformatik und Arbeitsrecht. Ergänzt wird das Studium durch die Vermittlung von
Fremdsprachen, Führungskompetenzen sowie weiteren Schlüsselqualifikationen.
Dual Studieren heißt bei uns
nicht nur für die Studierenden Darüber hinaus spezialisieren Sie sich in einem Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre
die enge Verzahnung von bezogen auf die Branche Ihres Praxisunternehmens. Dafür bietet die iba 12 verschie­
Theorie an der iba und Praxis
dene Fachrichtungen an. Schon vom ersten Semester an erhalten Sie auf diese Weise
im Praxisunternehmen im
Modell der geteilten Woche.
einen Einblick in die Besonderheiten der von Ihnen gewählten Fachrichtung und damit
Auch unsere erfahrenen und in die Funktionen Ihres Praxisunternehmens. In den höheren Semestern werden die
hochqualifizierten Dozenten fachspezifischen Studieninhalte anhand von Wahlpflichtmodulen weiter vertieft.
kommen aus der Wirtschaft
und vermitteln gemeinsam
neben motivierten Professoren
Unsere BWL-Fachrichtungen sind:
das theoretische Wissen sehr
anschaulich und praxisnah.
Hotel- und Tourismusmanagement
Prof. Dr. Frank Maier Marketingkommunikation/Public Relations
Koordination Wissenschaftliche Gastronomiemanagement
Leitung, Wissenschaftliche Sportmanagement
Gesamtleitung für den Studien­
Event-, Messe- und Kongressmanagement
gang BWL
Supply Chain Management in Industrie und Handel
Steuern und Wirtschaftsprüfung
Personalwirtschaft/Personaldienstleistungen
Health Care Management
Financial Services
Immobilienwirtschaft
IT-Management
7

Betriebswirtschaftslehre
mit interkultureller
Qualifikation (B. A.)

In den Zeiten der zunehmenden Globalisierung und als Folge einer engen internationa-
len Zusammenarbeit der Unternehmen weltweit stehen Sie als zukünftiger Arbeitsplatz-
bewerber vor neuen Herausforderungen. Heute erwartet man von Ihnen nicht nur sehr
gutes Fachwissen, sondern auch zusätz­liche Qualifikationen wie Fremdsprachenkennt-
nisse, interkulturelle Kompetenzen und Kenntnisse der ausländischen Rechts- und
Wirtschaftssysteme. Damit Sie den gestiegenen Ansprüchen der Unternehmen gerecht An der iba geht es eher familiär
werden, bieten wir Ihnen den Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit interkultureller zu. Die Dozenten, Studien­
Qualifikation an. Zusätzlich zu dem umfang­reichen allgemeinen betriebswirtschaftlichen berater und Verwaltungsmitar­
beiter kennen uns Studierende
Fachwissen und der Spezialisierung in der gewählten Fachrichtung (siehe Beschrei-
beim Namen und stehen uns
bung S. 6) erwerben Sie Kenntnisse und Kompetenzen, die Sie auf die Arbeit in einem mit Rat und Tat zur Seite. Auch
internationalen Umfeld vorbereiten. die Studierenden kennen sich
über die Jahrgänge hinweg. Wir
halten zusammen und unter­
nehmen auch in unserer Freizeit
Zusätzliche Studieninhalte viel miteinander. In so einer
Atmosphäre lassen sich auch
Betriebswirtschaftslehre
manch stressige Phasen des
interkultureller Qualifikation Studiums gut durchstehen.

Denise Kleisinger
Studierende der iba
(Studienstart WiSe 2015)
EnglischPLUS: vertiefende Englischkenntnisse/Vorkenntnisse erforderlich oder
Spanisch: keine Vorkenntnisse erforderlich
Spanisches bzw. angloamerikanisches Rechts- und Wirtschaftssystem
Wirtschaftsgeografie
Interkulturelle Kompetenzen

Im dritten Semester verbringen Sie einen zweiwöchigen Blockunterricht im englisch-


bzw. spanischsprachigen Ausland und können dort die erworbenen Sprachkenntnisse
anwenden und ausbauen.
8

Das Wichtigste
auf einen Blick

BWL UND BWL MIT INTERKULTURELLER QUALIFIKATION


mit 12 Fachrichtungen

Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) und unter bestimmten Voraussetzungen IHK Prüfung möglich.
Bachelorabschlüsse an der iba sind Bachelorabschlüssen an Hochschulen rechtlich
gleichgestellt.

Studienmodell Duales Studium im Modell der geteilten Woche – wöchentlich jeweils 20 Stunden
Studium und Praxis

Studienorte Bochum, Darmstadt, Erfurt, Hamburg, Heidelberg, Kassel, Köln, Leipzig,


München, Nürnberg

Zusätzliche Schlüsselqualifikationen (Führungskompetenzen, Projektmanagement,


Kompetenzen Teamfähigkeit etc.)

BWL BWL mit interkultureller Qualifikation



Studienbeginn 1. Oktober 1. April
keine Bewerbungsfristen keine Bewerbungsfristen

Studiendauer 6 Semester 7 Semester

ECTS 180 210

Fremdsprache Englisch EnglischPlus oder Spanisch

Auslands- – zweiwöchiger Blockunterricht im englisch-


aufenthalt oder spanisch-sprachigen Ausland
9

Fachrichtungen
der Betriebs­
wirtschaftslehre
im Überblick

Alle angebotenen Fachrichtungen beinhalten eine umfassende Ausbildung im theoreti-


schen und praktischen Teil. Sie durchlaufen in jeder Fachrichtung die Bereiche Planung,
Organisation, Administration, Verwaltung, Marketing, Vertrieb, Controlling, Personal­
wesen, Projektmanagement sowie Kundenbindung (CRM) neben weiteren fachspezifi-
schen Bereichen, auf die in den Fachrichtungsbeschreibungen näher eingegangen wird.
10 Fachrichtungen der Betriebswirtschaftslehre im Überblick

HOTEL- UND TOURISMUSMANAGEMENT MARKETINGKOMMUNIKATION


UND PUBLIC RELATIONS
Sie wollen nach dem Studium möglichst schnell Führungs-
positionen in der Hotel- oder Tourismusbranche überneh- Marketingkommunikation und Public Relations sind we-
men? Wir bereiten Sie darauf bestens vor, denn bei uns und sentliche Elemente der Unternehmensführung. Zielgerichte-
in Ihrem Praxisunternehmen lernen Sie alles von der Pike te Kommunikation entscheidet in Zeiten starken Wettbe-
auf. Im Hotel durchlaufen Sie alle Bereiche von der Rezep- werbs und zunehmender Internationalisierung über den
tion über die Etage, das Restaurant, die Bankettabteilung, Erfolg von Unternehmen und Organisationen. Insbesondere
die Verwaltung, das Controlling bis hin zu Marketing und mittelständische Unternehmen erkennen zunehmend die
Sales. Das gleiche gilt für Betriebe in der Touristikbranche. Bedeutung von Marketing und Public Relations – große
In einem Reisebüro sind dies beispielsweise Hoteleinkauf, Konzerne m
­ achen es längst vor. Das Studium an der iba
Angebotsgestaltung, Zielgebietsentwicklung, Finanzierung, verbindet die Vermittlung fachspezifischen Kommunikati-
Service, Carrier Management (Flug-, Bahn-, Busverkehr) onswissens mit dem Erlernen kaufmännischen Wissens,
und auch Kundenberatung als Grundlage für den Vertrieb was insbesondere in großen Agenturen von enormem Vor-
von Individual- und Pauschalreisen. Somit können Sie nach teil ist, da es dort zum Beispiel auch gilt, Budgetverantwor-
dem Abschluss in Ihrer beruflichen Position immer hervor­ tung zu übernehmen und andere kaufmännische Bereiche
ragend nachvollziehen, worum es in den Abteilungen und mit abzudecken. Zu den Einsatzgebieten gehören in diesem
Bereichen geht und wie Optimierungen am besten erreicht Bereich die Mitwirkung bei der Erarbeitung von PR-Kon-
­werden können. zepten sowie die Maßnahmenplanung unter Beachtung der
zeitlichen und ­
finanziellen Restriktionen, die Anwendung
Unternehmen von Methoden zur Bewertung und Kontrolle des PR-­Erfolgs,
Hotellerie, Reiseveranstalter, Reisebüro, Tourismusorgani- die Mitwirkung bei Presse- und Mediaarbeit in Form von
sationen, Airlines Verfassen von Standard-PR-Texten und zielmediengerech-
ter Platzierung. Sie wenden Ihre Gestaltungskenntnisse im
Sinne einer Crossmedia-PR-Kampagne an und nutzen Ihre
Fremdsprachenkenntnisse für die Mitwirkung im internatio-
nalen Projektmanagement.

Unternehmen
PR-, Werbe- und Marketingagenturen, PR- und Marketing­
abteilungen von Unternehmen und Konzernen, Verbände,
Beratungsunternehmen, Institute der Markt- und Meinungs-
forschung, Stadtmarketing
Fachrichtungen der Betriebswirtschaftslehre im Überblick 11

GASTRONOMIEMANAGEMENT SPORTMANAGEMENT

Die moderne Gastronomie hat einen veränderten Stellen- Der Arbeitsmarkt für Sport und Gesundheit bietet vielfältige
wert in der Gesellschaft. Themen wie bewusste und ge­ neue berufliche Möglichkeiten und spannende Aufgabenfel-
sunde Ernährung spielen eine immer größere Rolle und die der. Sport, Freizeit und Fitness gehören zu den stetig wach-
Gastronomie wird mehr und mehr zum Erlebnis. Wir bieten senden Wirtschaftsbereichen. Durch die Verknüpfung des
Ihnen mit unseren Praxisunternehmen eine umfassende Gesundheits- und Wellnessmarktes mit dem aktuellen
Vorbereitung auf die Arbeit in leitenden Funktionen in der Trend zur Prävention entwickelt sich dieser Wirtschaftssek-
Gastronomie, vom klassischen Restaurant mit individueller tor dynamisch weiter. Die immer komplexeren Strukturen im
Betreuung und unterschiedlicher Ausrichtung bis hin zu Bereich Sport und Gesundheit erfordern eine Professionali-
System- und Erlebnisgastronomie. Sie werden unter ande- sierung des leitenden Managements. Hierauf wollen wir Sie
rem in den fachspezifischen Bereichen Guest ­
Relations, optimal vorbereiten. Auch in dieser Vertiefungsrichtung er-
Food & Beverage Management, Service sowie Event­ lernen Sie das besondere Spektrum an Aufgaben, wie ins-
management eingesetzt. Neben dem reinen Fachwissen besondere die Organisation und Konzeption von Sport­
vermitteln wir Ihnen auch wichtige soziale Kompetenzen, events und Veranstaltungen einerseits und andererseits die
die für den erfolgreichen Umgang mit dem Gast erforderlich Kundenberatung und Kundenbetreuung im Vertrieb und
sind. Ziel des Studiums ist es, Sie bestens darauf vorzube- Verkauf. Sie werden mit dem Management von Sportanla-
reiten, sich selbständig zu machen, eine leitende Funktion gen vertraut, von der Marktanalyse über die Planung bis zur
im FB-Bereich auszufüllen oder eine Filiale in der System- praktischen Umsetzung und dem Betrieb. Weitere Themen
gastronomie zu übernehmen. sind Sportsponsoring, Vermarktungsrechte und Sportrecht.

Unternehmen Unternehmen
Gastronomie, Erlebnis- und Systemgastronomie, Hotellerie, Sportvereine und -verbände, kommerzielle Freizeit- und
Messe- und Kongressgastronomie, Eventveranstalter/Incen­ Sportanlagen, Golfplätze, Sportartikelindustrie und Sport-
tive Organizer, Cateringunternehmen fachhandel, Fitnesszentren und öffentliche Sportverwal­
tungen, Reha-Zentren, Kureinrichtungen, Wellness- und
Gesundheitszentren, Sport-Eventagenturen
12 Fachrichtungen der Betriebswirtschaftslehre im Überblick

EVENT-, MESSE- UND SUPPLY CHAIN MANAGEMENT


KONGRESSMANAGEMENT IN INDUSTRIE UND HANDEL

Events, Messen und Kongresse sind wesentliche Elemente Industrielle Produktion, Distribution, Logistik sowie der
moderner Informationsverbreitung und Erlebniskultur. Handel sind wichtige Elemente der deutschen Wirtschaft.
Möchten Sie dabei sein, wenn große Kongresse geplant Veränderte Märkte, intensivierter Wettbewerb, aber auch
und Produkte und Dienstleistungen für Kunden erlebbar ge- die Auswirkungen der Globalisierung stellen Unternehmen
macht werden? Dann sind Sie bei uns richtig. Mit unseren in diesen Bereichen vor immer neue Herausforderungen
Praxisunternehmen bereiten wir Sie umfassend auf die und zeigen diesen die Grenzen weiterer Steigerungen der
Arbeit
­ in dieser Branche und das Veranstaltungs­ Effizienz in ihren Bereichen auf. In unserer Fachrichtung
management vor. Für klassische Konferenzen, große Kon- „Supply Chain Management in Industrie und Handel“ ver-
gresse und Messen sowie Jubiläumsevents oder Musik­ mitteln wir den Studierenden daher ein umfassendes Ver-
galas erlernen Sie das Know-how der Planung, Organisation ständnis der relevanten betriebswirtschaftlichen Methoden
und Umsetzung. Dazu gehören Ausstattung, Technik, für Unternehmen aus Industrie und Handel sowie der An-
Sicher­heit, ­Bewerbung, Catering, Logistik und vieles mehr. bieter logistischer Dienstleistungen. Wir betrachten dabei
Nach dem Studium werden Sie in der Lage sein, in leitender Industrie, Handel und Logistik nicht als unabhängig vonein-
Position kreative, kostenbewusste und kundenorientierte ander agierende Einheiten, sondern aus der Wertschöp-
Lösungen für die nachhaltige Präsentation der Produkte fungskette übergreifenden Perspektive des Supply Chain
und Dienstleistungen Ihrer Kunden zu finden und diese Managements. Außerdem vermitteln wir grundlegende
­effektiv umzusetzen. Kenntnisse des Managements aus der Perspektive komple-
xer Supply Chain-Strukturen und befähigen Sie, das Wett-
Unternehmen bewerbsumfeld und Supply-Netzwerk Ihres Praxisunter-
Eventagenturen und -veranstalter, Kongressveranstalter nehmens zu analysieren und entscheidungsunterstützend
und -center, Erlebnisgastronomie, Großunternehmen jeder zum Erfolg beizutragen. Gerade in den Bereichen Industrie,
Art mit einer Veranstaltungsabteilung, Ferien- und Themen- Handel und Logistik ist die Nachfrage nach qualifiziertem
parks Nachwuchs, der mit neuen Strukturen wie dem Internet
aufgewachsen ist, aber auch die Strukturen und Gegeben-
heiten in Studium und Ausbildung von Grund auf gelernt
hat, extrem hoch.

Unternehmen
Unternehmen aus Konsum und Investitionsgüterproduktion,
Groß- und Einzelhandel, Im- und Export, Onlinehandel
­sowie Logistik und Distribution
Fachrichtungen der Betriebswirtschaftslehre im Überblick 13

STEUERN UND WIRTSCHAFTSPRÜFUNG PERSONALWIRTSCHAFT UND


PERSONALDIENSTLEISTUNGEN
Der moderne Steuerberater ist mehr als nur Steuerberater.
Er ist Unternehmensberater und Vertrauensperson für seine Nicht zuletzt der demografische Wandel und der damit
Firmenkunden ebenso wie für Privatkunden. Der Steuer­ ­verbundene Fachkräftemangel stellen das Personalwesen
berater unterstützt bei der Gestaltung des Unternehmens­ vor immer größere Herausforderungen. Die Internationale
erfolgs und ist in einem spannenden und vielseitigen Berufsakademie bereitet Sie umfassend darauf vor, hiermit
­Arbeitsumfeld tätig. Die Hauptaufgaben liegen in der finanz- umzugehen und zukunftsorientierte Personalentscheidun-
rechtlichen Aufbereitung der Daten und Umsätze und der gen zu treffen. Lernen Sie in Theorie und Praxis, wie Sie
strategischen Beratung seiner Klienten. Durch die Kombi- Mitarbeiter als wichtigste Ressource eines Unternehmens
nation von betriebswirtschaftlichem Wissen und steuer­ suchen, gewinnen, halten, motivieren und weiter entwi-
­
recht­lichem Fachwissen sowie der Verbindung von Theorie ckeln. Das moderne Personalwesen ist die Schnittstelle
und Praxis werden Sie als Absolvent der iba bestens in der zwischen Geschäftsleitung und Fachabteilungen im Unter-
Lage sein, Ihre Klienten in Produktions-, Outsourcing-, Ex- nehmen. Als „Personaler“ müssen Sie die betriebswirt-
port- und Import-Fragen strategisch zu beraten. Mit der schaftlichen Rahmenbedingungen mit den Fähigkeiten,
Qualifikation des Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre Möglichkeiten und Bedürfnissen der Menschen als Mitar-
mit der Fachrichtung Steuern und Wirtschaftsprüfung sind beiter in Einklang bringen und die arbeitsrechtlichen Vor­
Sie bestens gerüstet für verantwortungsvolle Positionen im gaben im Blick behalten. Das Studium an der iba vermittelt
Steuer- und Prüfungswesen. Perspektivisch machen Sie Ihnen alle Grundkenntnisse für eine erfolgreiche operative
mit dem erfolgreichen Abschluss ­einen großen Schritt auf und strategische Personal­arbeit. Bedarfsgerechte Spezifi-
dem Weg zu Ihrer Steuerberaterprüfung. Das Studium wird kationen z. B. für die Arbeit in Personalabteilungen oder
Ihnen von den zuständigen Steuerberaterkammern auf die ­Beratungsunternehmen runden Ihre Vorbereitung für eine
Wartezeit zur Prüfung voll angerechnet. leitende Funktion in diesem spannenden Bereich ab.

Unternehmen Unternehmen
Steuerberater, Steuerkanzleien, Wirtschaftsprüfer, Wirt- Personalabteilungen in Unternehmen aller Branchen, Per­
schaftsprüfungsgesellschaften, Unternehmensberatungen, sonal- und Managementberatungsunternehmen, Arbeitneh­
Finanzbuchhaltungs-, Revisions- und Buchhaltungsabtei- merüberlassungsunternehmen und Personalvermittlungen,
lungen sowie Finanz- und Rechnungswesen in Unterneh- Fort- und Weiterbildungsunternehmen, Personaldienstleister
men aller Branchen oder im eigenen Unternehmen (Selb-
ständigkeit)
14 Fachrichtungen der Betriebswirtschaftslehre im Überblick

HEALTH CARE MANAGEMENT FINANCIAL SERVICES

Der Wandel im Gesundheitswesen stellt seit Jahren alle Die Kunden von Banken und Versicherungen werden an-
­Akteure vor immer neue Herausforderungen. Schon lange spruchsvoller und erwarten individuelle und vor allem fun-
ist der medizinische Erfolg einer Einrichtung nicht mehr dierte Beratung. Mit dem Studium an der iba und der Praxis
alleiniger maßgebender Faktor: Wettbewerbsfähigkeit in
­ im Unternehmen erhalten Sie ein sehr breit gefächertes und
einem komplexen, stark regulierten Gesundheitssystem,
­ dennoch branchenaktuelles und spezialisiertes Wissen. Sie
Fähigkeit zur Rationalisierung und Prozessoptimierung, werden mit den unterschiedlichen Abläufen, Produkten und
Kostenkon­
trolle und Effektivität bei gleichbleibend hoher Prozessen bei Finanzdienstleistern vertraut gemacht und
Qualität werden immer wichtiger für alle Akteure im Ge- kennen die Herausforderungen internationaler Finanz­
sundheitswesen. Ein Profi im Management ist daher ­gefragt, märkte. Ihre Einsatzgebiete liegen im Privat-und Firmen­
dessen Aufgaben sich von der Optimierung der Patienten- kundengeschäft. Hier lernen Sie das Kreditgeschäft, das
oder Mitgliedersoftwaresysteme und anderer Prozesse Auslandsgeschäft und die Anlageberatung kennen. Im Ver-
über die Betreuung der Mitarbeitersysteme (Personalma- sicherungsbereich werden Sie mit den verschiedenen Versi-
nagement und Personalverantwortung) bis hin zur Mitarbei- cherungsarten der Personenversicherungen (Lebens-, Ren-
terentwicklung und der Entwicklung neuer Dienstleistungen ten-, Kranken- und Unfallversicherungen) einerseits und der
erstrecken. Die dafür notwendigen fach- und systemüber- Sachversicherungen (Haftpflicht, Wohngebäude, Kraftfahrt)
greifenden Kenntnisse vermittelt Ihnen das Studium an der andererseits vertraut gemacht. Darüber hinaus erwerben
iba mit seiner Kombination aus betriebswirtschaftlichen Sie übergreifende Kenntnisse im Bereich des besonderen
Managementinhalten und dem spezifischen Fachwissen Vertriebsmanagements der Finanzdienstleister und die
der Vertiefungsrichtung Gesundheitsmanagement. Grundlagen des systemischen Denkens im Finanzsektor.
Die Kombination aus betriebswirtschaftlichen Kenntnissen
Unternehmen und Einrichtungen und fachspezifischen Inhalten sowie die Verbindung von
Krankenhäuser aller Trägerschaften, Praxisnetze (Medizini- Theorie und Praxis geben Ihnen den entscheidenden Vor-
sche Versorgungszentren), private und gesetzliche Kranken­ teil, um Ihren Kunden auch komplexe Angebote und Dienst-
kassen, Prüfungs- und Beratungsunternehmen, Pharma­­ leistungen bereit zu stellen und sich vom Wettbewerb abzu-
industrie, Medizinprodukteindustrie (Healthcare Industry), heben.
Gesundheitstourismus/ergänzende Gesundheitsdienstleis-
tungen Unternehmen
Finanzdienstleister, Finanzberater, Versicherungsagenturen,
Versicherungsgesellschaften, Groß- und Geschäftsbanken,
Landesbanken, Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken
Fachrichtungen der Betriebswirtschaftslehre im Überblick 15

IMMOBILIENWIRTSCHAFT IT-MANAGEMENT

Sie interessieren sich für Immobilien? Im Rahmen der Fach- Möchten auch Sie Teil der rasanten Entwicklung der Infor-
richtung Immobilienwirtschaft bereitet die iba Sie während mationstechnologien und der Informatik sein? Im Rahmen
Ihres Studiums in Kooperation mit dem von Ihnen gewähl- der Fachrichtung IT-Management des Studiengangs Be-
ten Praxisunternehmen fundiert darauf vor, in Ihrem Berufs- triebswirtschaftslehre werden Sie bestens darauf vorberei-
leben bei der Bewertung, Gestaltung, Analyse, Verwaltung tet, Aufgaben und Funktionen in den Bereichen Analyse,
und Vermarktung von Immobilien jeder Art federführend Gestaltung, Entwicklung und Anwendung betrieblicher
mitzuwirken. Nach dem Abschluss stehen Ihnen aufgrund Informations- und Kommunikationssysteme zu überneh-
­
des erlernten breit gefächerten und branchenspezifischen men. Um in der IT fundierte Managemententscheidungen
Wissens gepaart mit mehrjähriger Praxiserfahrung viele zu u
­ nterstützen und in Projekten verantwortlich mitzuwir-
Wege offen. Gleich ob Sie als Makler oder bei einem Immo- ken, erlernen Sie die Besonderheiten der IT-Wirtschaft und
bilienverwalter oder -entwickler arbeiten möchten oder lie- werden befähigt, komplexe technische Systeme ganzheit-
ber in einer Gemeinde oder Kommune auf die nachhaltige lich zu betrachten, technische Abläufe und Prozesse unter
und energieeffiziente Planung und Realisierung von Immo- den Gesichtspunkten der Betriebswirtschaft zu analysieren
bilien einwirken möchten oder sich auf dem Gebiet der und hinsichtlich der Kosten zu optimieren. Dies ist in Zeiten
Immobi­
lienvermarktung, Finanzierung, Werteermittlung, der globalen wirtschaftlichen Vernetzung, der immer kürzer
Objektbetreuung oder Markt- und Standortanalyse betäti- werdenden Produktlebenszyklen und des steigendenden
gen möchten, das Studium in der Fachrichtung Immobilien- internationalen Wettbewerbsdrucks für die Positionierung
wirtschaft eröffnet Ihnen vielfältige berufliche Perspektiven eines Unternehmens am Markt von zentraler Bedeutung.
als Fach- und Führungskraft im In- und Ausland. Nach dem Studium sind Sie in der Lage, das Management
von Unternehmen im Bereich der IT konzeptionell und orga-
Unternehmen nisatorisch zu unterstützen, unternehmerische Entschei-
Immobilienmakler, Immobilienleasinggesellschaften, Kredit­ dungen auf der Basis betriebswirtschaftlicher Kenntnisse
institute und Versicherungen, Handelsunternehmen, Bauun­ vorzubereiten und auf der operativen Ebene umzusetzen.
ternehmen, Kommunen, Facility-Management-Unternehmen
Unternehmen
Soft- und Hardwarevertrieb, Softwarehersteller, IT-Beratun-
gen, System-Integratoren, Rechenzentren, IT-Dienstleister,
IT-Abteilungen verschiedenster Branchen
16

Bei uns wird QUALITÄT


groß geschrieben

Die Qualität unserer Angebote liegt uns am Herzen. Zur Sicherung unserer dualen Stu-
diengänge haben wir sowohl interne wie externe Qualitätssicherungsverfahren implemen­
tiert. Ein Team von Mitarbeiter/-innen der iba ist regelmäßig und intensiv mit der Ein­
führung neuer und Optimierung bestehender Qualitätssicherungsprozesse beschäftigt.

Staatliche Anerkennung: Die Internationale Berufsakademie ist eine private Berufs-


akademie auf der Grundlage des hessischen Gesetzes über die staatliche Anerken-
nung von Berufsakademien und bundesweit unbefristet staatlich anerkannt.

ZEvA Akkreditierung: Das duale Bachelor-Studium der Betriebswirtschaftslehre und


des Wirtschaftsingenieurwesens* an der iba wird regelmäßig durch die Zentrale Evalua-
tions- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA) akkreditiert.

AHPGS Akkreditierung: Die Studiengänge Sozialpädagogik & Management sowie


Physiotherapie und Angewandte Therapiewissenschaften – Schwerpunkt Ergotherapie*
an der iba werden regelmäßig durch die Akkreditierungsagentur im ­Bereich Gesundheit
und Soziales (AHPGS) akkreditiert, um auch hier die Qualität zu sichern.

Duales Studium Hessen: Das duale Studium beinhaltet eine wissenschaftlich fun-
dierte und zugleich praxisnahe Ausbildung: Ein Kombi-Modell mit Zukunft, das Studie-
renden und Unternehmen zahlreiche Vorteile bietet. Für die hohe Qualität der Ausbil-
dung und das vielfältige Angebot an dualen Studiengängen in Hessen steht die Marke
„Duales Studium Hessen“.

yo
f Co
ope r a t i v
eE
Kuratorium: Das Kuratorium der iba tritt mindestens einmal im Jahr zusammen. Es
du
t
r si

ca t

besteht aus renommierten Vertretern der berufsständischen Kammer, der Arbeitgeber-


‧ Un i ve

ion ‧

und Arbeitnehmer-Organisationen, des Stiftungswesens, der Forschung und der an der


KU
R AT O R I U M
Ausbildung beteiligten Betriebe/Einrichtungen sowie aus Vertretern der Führungskräfte,
Lehrkräfte und Studierenden der iba. Nähere Infos finden Sie auf unserer Webseite.

Willy von Scharnow Preis: Seit 1980 vergibt die traditionsreiche Willy Scharnow-­
Stiftung für Touristik den Willy Scharnow-Preis für außerordentliche und/oder innovative
Verdienste um die Aus- und Weiterbildung im Tourismus. Im Jahr 2009 ging die iba als
Gewinner der Kategorie 4 hervor.

Stuzubi Star: Die Karrieremesse Stuzubi – bald Student oder Azubi steht für qualitativ
hochwertige Informationen rund um den Ausbildungs- und Studienbeginn von Real-
schülern und Abiturienten. Der Stuzubi Star wird in jeder Stadt an den Aussteller verlie-
*in Planung

hen, der nach Schülermeinung am besten informiert hat. In Frankfurt freute sich die iba
über diese Auszeichnung.
17

Duales Studium 100.739

in Zahlen
40.982

Enormes Wachstum der Nach­


frage nach dualen Studienplätzen. Dual Studierende (Quelle: BIB)

2004 2016

Aktuell befinden sich 1.592 Studiengänge im dualen Angebot. (Quelle: BIB)


Die iba bietet über 30 Studienmöglichkeiten.

98  %

Die hohe Übernahmequote für dual


Studierende = große Zufriedenheit unserer Absolventinnen
der Unternehmen mit dem Studieren-
den und dem Studienmodell.
Referenzen: Studierende aus BWL, SozM
80  % 85  %
und Absolventen haben
spätestens sechs Monate
nach ihrem Studienab-
und Physio schluss einen festen Job.

Übernahmequote allgemein an der iba (Quelle: Verbleibstudie


der iba vom Mai 2017)

Die iba auf Studycheck: 80 % Weiterempfehlung


2. Platz in der Kategorie Akademien. (Quelle: Studycheck)

Individuelle, persönliche Betreuung


Vergleichsweise kleine Gruppen
Verhältnis der Studierenden untereinander
Dozenten (Praxisnähe)
Kontinuierlicher Praxisbezug in jeder Woche
Was Studierende besonders Exkursionen
positiv an der iba bewerten Blockwochen
(Quelle: Verbleibstudie der iba vom Mai 2017 )
18

Studium im Modell
der geteilten Woche
Studienablauf

Ein Studienjahr an der iba ist in zwei Semester unterteilt. Das Wintersemester beginnt
am 1. Oktober, das Sommersemester am 1. April. Die theoretischen Inhalte werden
­Ihnen in Lehrveranstaltungen an zwei festen aufeinanderfolgenden Tagen in der Woche
vermittelt und in Selbststudienphasen vertieft. Die Lern- und Lehrzeit beträgt rund
20 Stunden pro Woche. Ihre Arbeitszeit im Praxisbetrieb umfasst ebenfalls 20 Stunden
pro Woche. Diese Stunden erbringen Sie an den übrigen Tagen der Woche.
19

Blockwochen

Einmal pro Semester finden Blockwochen statt. In diesen beiden aufeinanderfolgenden


Wochen sind Sie nur an der iba und nicht im Praxisunternehmen. Dort wird Ihnen in
fachspezifischen Vorlesungen das Wissen in Ihrer BWL-Fachrichtung vermittelt. An den
Blockwochen, die an verschiedenen Studienorten der iba stattfinden ­können, nehmen
iba-Studierende der entsprechenden Fachrichtung aus verschiedenen Studienorten
teil. So haben Sie die Möglichkeit, nicht nur neue Orte, sondern auch Ihre Kommilitonen
aus ganz Deutschland kennenzulernen.
Die Erfahrungen, die ich
Die Studierenden der Betriebswirtschaftslehre mit interkultureller Qualifikation verbringen während des dualen Studiums
gemacht habe, haben mir
im dritten Semester ihre Blockwochen im englisch- oder spanischsprachigen Ausland.
geholfen, einen Schritt in ein
geregeltes Berufsleben zu
meistern und darüber hinaus,
Vorlesungsfreie Zeit/Urlaub den für mich richtigen berufli­
chen Weg zu finden. In meinem
Die vorlesungsfreie Zeit beträgt sechs Wochen im Jahr: drei Wochen im Sommer, zwei Praxisunternehmen NH Hotel
Group konnte ich einen großen
Wochen über Weihnachten sowie eine Woche an Fasching/Karneval. Die Anzahl Ihrer
Einblick in verschiedene
Urlaubstage und die zeitliche Lage Ihres Urlaubs sprechen Sie individuell mit Ihrem
Bereiche der BWL gewinnen
­Unternehmen ab. sowie Erlerntes auf Alltagstaug­
lichkeit testen. Nach 3 Jahren
meiner Betriebszugehörigkeit
Studienabschluss kannte ich sowohl die NH Hotel
Group als auch die Prozesse
sehr gut und wurde nach dem
Die Studiengänge und Abschlüsse der iba sind akkreditiert und staatlich anerkannt.
erfolgreichen Abschluss als
Die Bachelorabschlüsse der iba sind außerdem Bachelorabschlüssen an Hochschulen Business Travel Sales Assistant
rechtlich gleichgestellt und qualifizieren Sie für eine anspruchsvolle Berufstätigkeit übernommen.
­sowie grundsätzlich für ein Masterstudium an einer deutschen oder internationalen
Hochschule oder Universität. Absolventen und Absolventinnen der iba haben z. B. die Larissa Vollrodt
Absolventin der iba
Möglichkeit, ein weiterführendes Masterstudium an unserer Partnerhochschule HWTK
(Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur) zu absolvieren.

Finanzierung und Vergütung

Die Studiengebühren in den betriebswirtschaftlichen Studiengängen betragen monat-


lich 580 Euro und werden in der Regel vom Praxisunternehmen über­nommen, sodass
für Sie keine Kosten entstehen. Es fallen keine Aufnahme- und Prüfungsgebühren an.
Zusätzlich erhalten Sie eine Vergütung vom Praxisunternehmen. Die Höhe der Vergü-
tung wird individuell zwischen Ihnen und dem Unternehmen vereinbart.
20

Studienplan
Betriebswirtschaftslehre

Betriebswirtschaftslehre (6-semestrig)

Semester 1 Semester 2 Semester 3 Semester 4 Semester 5 Semester 6

Grundlagen der Externes und internes Grundlagen der Prozessmanagement Unternehmens- Social Responsibility
Betriebswirtschafts­- Rechnungswesen Volkswirtschaftslehre in Dienstleistung steuerung
lehre und Produktion

Wirtschafts- Statistische Methoden Rechtssysteme Unternehmerische Organisation und


mathematik für Wirtschafts- der BRD und Entscheidungen im Führung
wissenschaftler Bürgerliches Recht rechtlichen Kontext

Marketing Grundlagen der


Wirtschaftsinformatik

Schlüsselqualifikationen Wahlmodul zur Profilbildung

Preliminary English Language Skills


(fakultativ)

Praxistransfer 1 Praxistransfer 2 Praxistransfer 3 Assistentenarbeit Praxistransfer 4 Bachelorarbeit

Fachspezifisches Fachspezifisches Fachspezifisches Fachspezifisches Fachspezifisches Fachspezifisches


Modul Modul Modul Modul Modul Modul

Fachspezifisches Fachspezifisches
Modul Modul
21

Betriebswirtschaftslehre mit interkultureller Qualifikation (7-semestrig)

Semester 1 Semester 2 Semester 3 Semester 4 Semester 5 Semester 6 Semester 7

Grundlagen für die Nationale und Internationa­- Grundlagen der Prozessmanage- Unternehmens­ Social
internationale internationale li­sierung von Volkswirtschafts­ ment in steuerung Responsibility
Betriebswirtschaft Aspekte des Wirtschaft und lehre Dienst­leistung
Rechnungswesens Raum und Produktion

Internationales Statistische Internationale Rechtssysteme Unternehmerische Organisation und


Marketing Methoden für Aspekte der der BRD und Entscheidungen Führung
Wirtschaftswissen- Unternehmens­ Bürgerliches Recht im rechtlichen
schaftler führung Kontext

Wirtschafts- Grundlagen der


mathematik Wirtschafts-
informatik

Schlüsselqualifikationen Wahlmodul zur Profilbildung

Preliminary English
Language Skills 1 Language Skills 2 Business English
(fakultativ)

Praxistransfer 1 Praxistransfer 2 Praxistransfer Praxistransfer 3 Assistentenarbeit Praxistransfer 4 Bachelorarbeit


(IBWL)

Fachspezifisches Fachspezifisches Fachspezifisches Fachspezifisches Fachspezifisches Fachspezifisches


Modul Modul Modul Modul Modul Modul

Fachspezifisches Fachspezifisches
Modul Modul
22

Renommierte Praxisunternehmen
in ganz Deutschland

„Wir sind inzwischen seit 2013 Praxisunternehmen der iba „Wir sind seit 2010 Partner der iba und bilden Studierende
und haben tolle Erfahrungen mit der Zusammenarbeit ge- in den Bereichen Hotel- und Tourismusmanagement sowie
macht. Dass die Studierenden dem Unternehmen im Prin- Event-, Messe- und Kongressmanagement aus. Das
zip ganzjährig zur Verfügung stehen, ermöglicht es im Rah- W issen­aus der Theorie können die Studierenden dann
­
men unserer Personalplanungen, sie voll in unterschiedlichen ­direkt in den Stadt- und Touristikmarketingprojekten sowie
Bereichen im Tagesgeschäft einzusetzen. Unsere Studie- bei der Veranstaltungsplanung umsetzen. Die Nähe des
renden sind dadurch vollwertige Mitglieder unseres Of- Studienortes ist uns dabei sehr wichtig, da wir gerne mit
fice-Teams und wir haben die Möglichkeit, junge und moti- lokalen Partnern zusammenarbeiten, die nicht nur schnell
vierte Menschen in unser Team zu integrieren und bei ihrer und auf kurzen Wegen erreichbar sind, sondern auch ein
akademischen Ausbildung zu begleiten. Theorie und Praxis Interesse an der Region haben und wir so gemeinsam
finden im Zusammenspiel zwischen iba und uns perfekte ­Themen gut umsetzen können.“
Ergänzungen. Wir freuen uns darauf, auch in den kommen-
den Jahren gemeinsam mit der iba Sportmanager von mor- Agnes Allig
gen auszubilden.“ Stadt- und Touristikmarketing
Darmstadt Marketing GmbH
Jonas Thiele
Prokurist, Leiter Organisation & Personal FRAPORT
SKYLINERS/
SKYLINERS GmbH
23

Über 1800 Praxisunternehmen bundesweit bilden in Zusammenarbeit mit der iba qua-
lifizierte Nachwuchskräfte aus. Darunter sind erfolgreiche mittelständische Unterneh-
men und Institutionen sowie weltweit agierende Unternehmen unterschiedlicher Bran-
chen. Stetig kommen neue Praxispartner hinzu. Finden Sie hier eine kleine Auswahl:
Was lernen Studierende für
ihr zukünftiges Berufsleben
(fachübergreifend) in Ihrem
Unternehmen?
Die Besonderheit ist mit
Sicherheit die generalistische
Ausbildung unserer dual
Stu­die­renden. Im Bereich
Human Resources beispiels­
weise arbeiten unsere Studie­
renden in allen Kernbereichen
moderner Personalarbeit mit:
HR Management & Adminis­
tration, HR Marketing &
Rekru­tierung sowie People &
Organisational Development.
So garantieren wir eine
bestmögliche Ausbildung und
schaffen Raum, die eigenen
Stärken innerhalb eines Bereichs
heraus zu kristallisieren. Eine
optimale Vorbereitung auf die
Anforderungen des heutigen
Arbeitsmarkts im Bereich HR.

Marc Schmidt
Einen weiteren nicht umfassenden Einblick in die Vielfalt unserer Praxisunternehmen Expert HR
erhalten Sie auch auf unserer Website unter www.internationale-ba.com. Marketing & Recruiting
Steigenberger Hotels AG
Wir vermitteln Sie gerne an eines unserer Partnerunternehmen. Selbstverständlich
­können­Sie sich Ihr Wunschunternehmen aber in Eigeninitiative suchen.

Das gesamte Portfolio unserer Praxispartner sowie deren aktuelle Stellenangebote im


Rahmen des dualen Studiums stellen Ihnen unsere Studienberater in einem persönlichen
Gespräch gerne vor. Den Kontakt Ihres Studienberaters finden Sie ebenfalls auf unserer
Website. Wählen Sie dort Ihren Wunschstudienort aus und rufen Sie die Kontaktdaten
des Teams auf.
24

Ihre Wege zur iba

Zulassungsvoraussetzungen

Für ein Studium an der Internationalen Berufsakademie müssen Sie folgende Zulassungs-
voraussetzungen erfüllen:

1. N
 achweis eines der folgenden Abschlüsse:

allgemeine Hochschulreife (Abitur)


fachgebundene Hochschulreife
Ich bin gerne Dozent an der iba, Fachhochschulreife
weil ich hier mein theoretisches Meisterprüfung
Wissen und meine praktische vergleichbare Abschlüsse der beruflichen Aufstiegsfortbildung (z. B. Fachwirt/-in)
Erfahrung an interessierte junge
Leute weitergeben kann. Zudem
Außerdem können auch beruflich Qualifizierte eine Hochschulzugangsberechtigung
schätze ich die duale Ausbil­
dung und sehe deutliche Vorteile haben, wenn nach dem Realschulabschluss eine mindestens zweijährige Berufsaus-
darin, parallel zum Studium bildung erfolgreich abgeschlossen worden ist und Berufserfahrung nachgewiesen
Berufserfahrung sammeln zu wird. Wenn Sie Ihre Qualifikation in der Liste nicht finden, sprechen Sie uns gerne
können. dennoch an. Wir prüfen Ihre Hochschulzugangsberechtigung individuell.

Dr. Karsten Nowak


2. Praxisvertrag mit einem Unternehmen (wir vermitteln Sie gerne an einen unserer zahl-
Direktor beim
Hessischen Rechnungshof, reichen Praxispartner)
Dozent bei der iba,
Lehrbeauftragter an der Ein Numerus Clausus besteht derzeit nicht.
Goethe Universität Frankfurt

Bewerbungsprozess

Die Bewerbung erfolgt im ersten Schritt über das Online-Bewerberportal ibaCareer


auf der Webseite der iba unter www.ibaCareer.com. Danach ­laden wir Sie zu einem
persönlichen Gespräch ein, in dem wir Ihnen passende Praxisunternehmen vermitteln
und dabei helfen, Bewerbungsunter­lagen zusammenzustellen und sich auf das Vorstel-
lungsgespräch bei Ihrem Wunsch­unternehmen vorzubereiten. Natürlich haben Sie auch
die Möglichkeit, sich Ihren Praxis­betrieb in E
­ igeninitiative zu s­ uchen.

Der Bewerbungsprozess endet mit Abschluss eines Praxisvertrags ­(zwischen Studie-


rendem/-r und Unternehmen) und des Studienvertrages (zwischen Studierendem/r,
­Unternehmen und iba).
25

So läuft Ihre
Bewerbung ab

BEWERBEN FÜR EIN


DUALES STUDIUM AN DER IBA
Sie bewerben sich über das ibaCareer
Bewerberportal (auch wenn Sie Ihr
­Abschlusszeugnis noch nicht ausge-
händigt bekommen haben).

STUDIENSTART IHRES
UNTERLAGEN PRÜFEN
DUALEN STUDIUMS
Wir prüfen die Vollständig-
Vorbereitung Ihrer
keit Ihrer Unterlagen und
Studienunterlagen
Ihrer Hochschulzugangs­
zum Studienstart.
berechtigung.

KENNENLERNEN BEWERBERTAG/
DES DUALEN PRAXIS- AUFNAHMEGESPRÄCH
PARTNERS AN DER IBA
Beim Praxisunternehmen Sie besuchen Ihren
finden Vorstellungsgesprä- betreuenden Studienort
che, ggf. Ein­stellungstests und lernen uns kennen.
und Probearbeit statt. Wir stellen Ihnen das duale
PRAXISUNTERNEHMEN
Studium vor und gehen
Die iba verfügt über ein großes
gemeinsam die weiteren
Netzwerk an Praxisunternehmen,
Schritte bis zum Studien­
an die wir Ihre Bewerbung für ein
start mit Ihnen durch.
Duales Studium gerne weiterleiten.
Sie haben Ihr Praxisunternehmen
bereits gefunden? Wir kümmern
uns um die Rahmenbedingungen.
26

Sie wollen mehr über die iba und das BWL-Studium erfahren?

Wir laden alle Studieninteressierten, ihre Eltern und Freunde zu unseren regelmäßigen
Infoveranstaltungen ein. Dort erhalten Sie ausführliche Informationen rund um das
­Studium an der iba und haben die Möglichkeit, unseren Studienberater/-innen Ihre
­Fragen zu stellen. Die Teilnahme ist für Sie selbstverständlich kostenlos. Die Infover­
anstaltungen finden in der Regel einmal im Monat statt. Die genauen Termine finden Sie
auf der Webseite des jeweiligen Studienortes.

Auch die aktuellen Informationen rund um das Studium an der iba finden Sie auf unserer
Webseite unter www.internationale-ba.com.
Studiere wo
Dein Herz schlägt

SCHLESWIG-
HOLSTEIN

MECKLENBURG-
VORPOMMERN
Hamburg

BRANDENBURG

NIEDERSACHSEN
hwtk

Berlin
SACHSEN-
NORDRHEIN-
ANHALT
WESTFALEN

Bochum
Kassel
Leipzig
Köln Erfurt SACHSEN
HESSEN
THÜRINGEN

RHEINLAND- Darmstadt
PFALZ

SAAR-
LAND Heidelberg Nürnberg

BADEN-
WÜRTTEMBERG BAYERN

München
Erst Abi dann iba – wir beraten Sie gerne
an einem unserer Studienorte
Berlin Bochum Darmstadt
Bernburger Straße 24 – 25 Universitätsstraße 125 Poststraße 4 – 6
10963 Berlin 44789 Bochum 64293 Darmstadt
Tel.: 030 3083270-0 Tel.: 0234 973551-0 Tel.: 06151 492488-0
Fax: 030 3083270-29 Fax: 0234 973551-29 Fax: 06151 492488-29
info@iba-berlin.com info@iba-bochum.com info@iba-darmstadt.com

Erfurt Hamburg Heidelberg


Juri-Gagarin-Ring 27/29 Hammerbrookstraße 90 Kurfürsten-Anlage 64 – 68
99084 Erfurt 20097 Hamburg 69115 Heidelberg
Tel.: 0361 663890-0 Tel.: 040 2364857-0 Tel.: 06221 7050-200
Fax: 0361 663890-29 Fax: 040 2364857-29 Fax: 06221 7050-349
info@iba-erfurt.com info@iba-nord.com info@iba-rhein-neckar.com

Kassel Köln Leipzig


Friedrich-Ebert-Straße 21 Scheidtweiler Straße 11 – 13 Markt 5 – 6
34117 Kassel 50933 Köln 04109 Leipzig
Tel.: 0561 76648568 Tel.: 0221 506096-0 Tel.: 0341 1491909-0
Fax: 0561 80700-20 Fax: 0221 506096-29 Fax: 0341 1491909-29
info@iba-kassel.com info@iba-koeln.com info@iba-leipzig.com

München Nürnberg
Bayerstraße 71 – 73 Zeltnerstraße 19
80335 München 90443 Nürnberg
Tel.: 089 1433225-0 Tel.: 0911 506366-17/-18
Fax: 089 1433225-29 Fax: 0911 506366-29
info@iba-muenchen.com info@iba-nuernberg.com
Fehler und Irrtümer vorbehalten | Stand: September 2018

Kooperationspartner
Sitz der iba
Internationale Berufsakademie
der F+U Unternehmensgruppe gGmbH
Poststraße 4-6 | 64293 Darmstadt
Tel.: 06151 492488-0 | Fax: 06151 492488-29
info@internationale-ba.com

Sie finden uns


www.internationale-ba.com auch über @ibaDual