Sie sind auf Seite 1von 23

T-Net

Bedienungsanleitung.

Mit Bedienhinweisen zur T-NetBox.
Mit Bedienhinweisen
zur T-NetBox.

!"§==Com=

Erleben Sie’s einfach!

2

Die Leistungsmerkmale von T-Net

Werten Sie Ihren T-Net Anschluss auf, indem Sie eine Vielzahl von komfor- tablen Leistungsmerkmalen nutzen, die Ihnen das digitale T-Net bietet – zum Teil bereits im Anschluss inklusive oder für einen geringen monatlichen Grundpreis zubuchbar. Um die Leistungsmerkmale im T-Net nutzen zu können, benötigen Sie ein Telefon, das sich für Tonwahl (Mehrfrequenz- Wahlverfahren MFV) eignet.

Ob Ihr Telefon auf Tonwahl umgestellt ist, können Sie leicht selbst feststellen:

Bei abgehobenem Hörer und Drücken einer beliebigen Zifferntaste hören Sie einen Ton.

Tipp: „Meine T-Com“ – Ihr persönlicher Service Ihre Aufträge oder den aktuellen Stand Ihres T-Net Anschlusses können Sie komfortabel online ändern. Einfach anmelden und Ihre persönlichen Daten angeben unter „Meine T-Com“ unter www.t-com.de/shop.

Durch die Nutzung bestimmter Leistungsmerkmale können weitere Kosten entstehen. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter freecall 0800 33 03333, unter www.t-com.de/shop oder im T-Punkt.

Technische Hotline Bei Fragen zur Bedienung der einzelnen Leistungsmerkmale erreichen Sie uns telefonisch unter 01805 1990 (12 Cent 1 pro Minute aus dem Festnetz).

Symbole

Hörer abnehmen und Wählton abwarten Nummer eingeben Sie hören einen Ton oder eine Ansage Hörer auflegen Ihr Telefon klingelt Gespräch
Nummer eingeben Hörer abnehmen und Wählton abwarten Sie hören einen Ton oder eine Ansage Hörer auflegen Ihr Telefon Sie hören einen Ton oder eine Ansage Hörer auflegen Ihr Telefon klingelt Gespräch führen

Ton oder eine Ansage Hörer auflegen Ihr Telefon klingelt Gespräch führen 1 Ab dem 01.01.2007 0,14
Ton oder eine Ansage Hörer auflegen Ihr Telefon klingelt Gespräch führen 1 Ab dem 01.01.2007 0,14
Ton oder eine Ansage Hörer auflegen Ihr Telefon klingelt Gespräch führen 1 Ab dem 01.01.2007 0,14
Ton oder eine Ansage Hörer auflegen Ihr Telefon klingelt Gespräch führen 1 Ab dem 01.01.2007 0,14

1 Ab dem 01.01.2007 0,14 € pro Minute.

3

Inhalt

Inhalt

Diese Leistungen sind bei allen neuen Anschlüssen von T-Com bereits inklusive:

Kostenlose Leistungsmerkmale:

Rufnummernübermittlung und -anzeige 1 (CLIP)

4

Rückruf bei Besetzt

5

Anklopfen, Rückfragen/Makeln

6

Dreierkonferenz 2

7

Anrufweiterschaltung (AWS)

8

T-NetBox – Ihr persönlicher Anrufmanager

9

Zusätzliche Leistungsmerkmale zum T-Net Anschluss T-NetBox mit Unified Messaging

14

Selektive Anrufweiterschaltung (AWS)

15

Flexible Festlegung des Zeitintervalls zur Anrufweiterschaltung

17

Parallelruf

18

Music&Fun

19

SMS im Festnetz

21

MMS im Festnetz

22

Detaillierte Informationen zu den zusätzlichen monatlichen Grundpreisen für die zusätzlichen Leistungsmerkmale erhalten Sie unter freecall 0800 33 01000, unter www.t-com.de/shop oder im T-Punkt.

Tipp: Noch mehr Sicherheit für Ihren T-Net Anschluss – Das Sicherheitspaket Plus. Mit dem Sicherheitspaket Plus erweitern Sie die Fähigkeiten Ihres Telefon- anschlusses, denn Sie erhalten eine Vielzahl von attraktiven Leistungsmerk- malen gegen einen geringfügigen monatlichen Aufpreis. Das Sicherheits- paket Plus enthält alle Funktionen, um Verbindungen gezielt zu erlauben bzw. zu sperren.

Damit trägt das Sicherheitspaket Plus zur Kostenkontrolle bei und schützt vor zu hohen Telefonrechnungen. Gleichzeitig können auch ankommende Verbindungen gezielt erlaubt bzw. gesperrt werden, um sich damit vor unlieb- samen Anrufern zu schützen. Trotzdem können wichtige Anrufe entgegen- genommen werden. Zusätzlich können Sie jetzt auch einfach und gezielt Telefonstörer bzw. Belästiger abweisen.

Die Bedienung des Sicherheitspakets entnehmen Sie bitte der Broschüre Sicherheitspaket Plus, die Sie kostenlos bei unserer Serviceline 0800 33 07000 erhalten oder im Internet unter

www.t-com.de/dlp/eki/downloads/s/Sicherheit_plus_T-ISDN_1105.pdf

downloaden können.

1 Soweit technisch verfügbar. 2 Für die Dreierkonferenz fällt ein zusätzlicher Konferenzzuschlag an.

4

Rufnummernübermittlung und -anzeige

Rufnummernübermittlung und -anzeige (CLIP)

Rufnummernübermittlung Ihre Rufnummer wird automatisch jedem angewählten Anschluss über- mittelt, wenn dieser über ein entsprechendes Telefon verfügt. Falls Sie die Rufnummernübermittlung für ein Gespräch nicht wünschen, können Sie die Funktion vor Ihrem Anruf unterdrücken.

Hinweis: Bei Telefonanschlüssen, die nach dem 15.01.1998 eingerichtet wurden, ist die Rufnummernübermittlung automatisch aktiviert, falls Sie nichts Gegenteiliges beauftragt haben. Änderungen und Beauftragung des kostenlosen Leistungsmerkmals unter freecall 0800 33 01000 sind jeder- zeit möglich.

Fallweise Unterdrückung der Rufnummernübermittlung

Hörer abnehmen und Wählton abwartenFallweise Unterdrückung der Rufnummernübermittlung * 3 1 Tastenfolge eingeben Zielrufnummer eingeben ➞

Hörer abnehmen und Wählton abwarten * 3 1 Tastenfolge eingeben Zielrufnummer eingeben ➞
Hörer abnehmen und Wählton abwarten * 3 1 Tastenfolge eingeben Zielrufnummer eingeben ➞

* 3

1
1

Tastenfolge eingeben

Zielrufnummer eingebenabnehmen und Wählton abwarten * 3 1 Tastenfolge eingeben ➞ Ihre Rufnummer wird dem angewählten Teilnehmer

* 3 1 Tastenfolge eingeben Zielrufnummer eingeben ➞ Ihre Rufnummer wird dem angewählten Teilnehmer nicht

Ihre Rufnummer wird dem angewählten Teilnehmer nicht angezeigt Gespräch führen

Hörer auflegenangewählten Teilnehmer nicht angezeigt Gespräch führen ➞ Die Unterdrückung der Rufnummernübermittlung wird

Die Unterdrückung der Rufnummernübermittlung wird automatisch zurückgesetzt

Rufnummernanzeige 1 (CLIP) Mit dem Leistungsmerkmal Rufnummernanzeige und einem entsprechend ausgerüsteten Telefon (CLIP-fähig und mit Display) sehen Sie die Rufnummer des Anrufers bzw. des Anklopfenden in Ihrem Display, vorausgesetzt, bei Ihrem Gesprächspartner ist die Rufnummernübermittlung freigeschaltet und wird nicht unterdrückt.

1 Soweit technisch verfügbar.

5

Rückruf bei Besetzt

Rückruf bei Besetzt

Der Gesprächspartner, den Sie anrufen, telefoniert gerade? Der automati- sche Rückruf bei Besetzt kann Ihnen die Arbeit abnehmen, einen besetzten Telefonanschluss immer wieder neu anzuwählen.

Rückruf bei Besetzt per Sprachsteuerung Der Anschluss, den Sie angewählt haben, ist besetzt.

Nach dem dritten Besetztton hören Sie die Ansage:

Nach dem dritten Besetztton hören Sie die Ansage:

„Die gewählte Rufnummer ist besetzt. Möchten Sie den Service von T-Com nutzen und verbunden werden, sobald diese frei ist, sagen Sie jetzt bitte »JA«”.

Falls Sie den automatischen Rückruf wünschen, sagen Sie bitte »JA«. (Antworten Sie nach der Ansage

Falls Sie den automatischen Rückruf wünschen, sagen Sie bitte »JA«. (Antworten Sie nach der Ansage nicht, ertönt nach 20 Sekunden wieder der Besetztton.)

Der Service Rückruf bei Besetzt ist aktiviert. Sie hören die nächste Ansage: „Das Dienstmerkmal ist

Der Service Rückruf bei Besetzt ist aktiviert. Sie hören die nächste Ansage: „Das Dienstmerkmal ist aktiviert.“ Legen Sie anschließend den Hörer auf.

➞ Ist die gewünschte Telefonnummer wieder erreichbar, klingelt Ihr Telefon.

➞ Ist die gewünschte Telefonnummer wieder erreichbar, klingelt Ihr Telefon.

Ist die gewünschte Telefonnummer wieder erreichbar, klingelt Ihr Telefon.

Nach Abheben des Hörers hören Sie die Ansage: „Ihr Rückruf wird aufgebaut.“ Danach ertönt ein

Nach Abheben des Hörers hören Sie die Ansage: „Ihr Rückruf wird aufgebaut.“ Danach ertönt ein Freizeichen und die gewünschte Telefon- nummer wird automatisch zu den gleichen Bedingungen angewählt wie die ursprüngliche Verbindung. Call by Call wird z. B. beim automatischen Verbinden berücksichtigt.

Wenn sich der Angerufene meldet, führen Sie ganz normal Ihr Gespräch.

Wenn sich der Angerufene meldet, führen Sie ganz normal Ihr Gespräch.

Die Rückruf-Funktion bleibt 45 Minuten aktiv. Hat innerhalb dieser Zeit der gewünschte Gesprächspartner sein Gespräch nicht beendet bzw. erhalten Sie in dieser Zeit keinen Rückruf, wird die Rückruf-Anforderung gelöscht. Solange die Rückruf-Funktion noch aktiv ist, ist eine nochmalige Aktivierung der Rückruf-Funktion zur selben Rufnummer nicht möglich. In diesem Fall ertönt der Besetzt-Ton.

Hinweis: Bei Verbindungen zu Mobilfunk-Anschlüssen, zu Dienste-Rufnum- mern wie z. B. 0137, 0900 sowie 0180 oder wenn bereits mehrere Anrufer beim Angerufenen „warten“, ist der Rückruf-Auftrag nicht möglich. Von Ihrem Anschluss können Sie nur einen Rückruf einleiten. Weitere sind erst möglich, wenn dieser erledigt ist bzw. vorzeitig ausgeschaltet wurde.

Vorzeitiges Ausschalten des Rückrufes:

Hat sich der eingeleitete Rückruf erledigt, können Sie ihn ganz einfach deaktivieren

Hörer abnehmenRückruf erledigt, können Sie ihn ganz einfach deaktivieren 3 7 Tastenfolge eingeben und Ansage abwarten („Das

3 7
3
7

Tastenfolge eingeben und Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“)Rückrufes: Hat sich der eingeleitete Rückruf erledigt, können Sie ihn ganz einfach deaktivieren Hörer abnehmen 3

6

Anklopfen, Rückfragen/Makeln

Anklopfen, Rückfragen/Makeln

Mit der Funktion Anklopfen sind Sie auch während eines Telefonats für andere erreichbar. Mit der Funktion Rückfragen/Makeln haben Sie verschiedene Möglichkeiten, mit zwei Gesprächspartnern zu telefonieren.

Hinweise: Um diese Funktionen nutzen zu können, muss Ihr Telefon über eine R-Taste (Rückfrage-Taste mit Hook-Flash-Funktion zwischen 170 und 310 ms Schaltzeit) verfügen. Wenn während eines Fax-/Modembetriebs jemand anklopft, kann es zur Störung in der Übertragung kommen. Bitte schalten Sie daher zuvor sicher- heitshalber das Leistungsmerkmal Anklopfen aus, wenn Sie ein Fax erwarten.

Aktivieren

Hörer abnehmen und Wählton abwartenAnklopfen aus, wenn Sie ein Fax erwarten. Aktivieren * 4 3 Tastenfolge eingeben und Ansage abwarten

* 4 3
*
4
3

Tastenfolge eingeben und Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“) („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“)

Hörer auflegen Anrufer, die bei Ihnen anklopfen werden von nun an mit der Ansage „Der gewünschte Gesprächspartner Anrufer, die bei Ihnen anklopfen werden von nun an mit der Ansage „Der gewünschte Gesprächspartner spricht. Es wird angeklopft, bitte warten Sie“ informiert.

Deaktivieren

Hörer abnehmen und Wählton abwartenangeklopft, bitte warten Sie“ informiert. Deaktivieren 4 3 Tastenfolge eingeben und Ansage abwarten („Das

4 3
4
3

Tastenfolge eingeben und Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“) („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“)

Hörer auflegenAnsage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“) Ursprüngliche Verbindung beenden Sie hören während eines

Ursprüngliche Verbindung beenden

Hörer auflegen Ursprüngliche Verbindung beenden Sie hören während eines Gesprächs den Anklopfton Wenn Sie

Sie hören während eines Gesprächs den Anklopfton

Wenn Sie den „Anklopfenden“ annehmen wollen, haben Siebeenden Sie hören während eines Gesprächs den Anklopfton ➞ 30 Sekunden Zeit, das ursprüngliche Gespräch zu

Wenn Sie den „Anklopfenden“ annehmen wollen, haben Sie ➞ 30 Sekunden Zeit, das ursprüngliche Gespräch zu

Sie den „Anklopfenden“ annehmen wollen, haben Sie ➞ 30 Sekunden Zeit, das ursprüngliche Gespräch zu beenden

30 Sekunden Zeit, das ursprüngliche Gespräch zu beenden

Nach Klingeln des Telefons Hörer wieder aufnehmen

Abweisen

Sie hören während eines Gesprächs den Anklopfton Tastenfolge drücken, wenn Sie den „Anklopfenden“ nicht annehmen wollenNach Klingeln des Telefons Hörer wieder aufnehmen Abweisen ➞ Der Anklopfton verstummt für das bestehende Gespräch

Der Anklopfton verstummt für das bestehende Gespräch

Halten

Erste Verbindung halten und ein zweites Gespräch annehmen Sie hören den Anklopfton

Wenn Sie ein zweites Gespräch annehmen möchten, haben Sieein zweites Gespräch annehmen Sie hören den Anklopfton 30 Sekunden Zeit, die R-Taste zu drücken Zifferntaste

30 Sekunden Zeit, die R-Taste zu drücken

Zifferntaste drückenhaben Sie 30 Sekunden Zeit, die R-Taste zu drücken ➞ Die erste Verbindung ist in der

Die erste Verbindung ist in der „Warteschleife“ (inaktiv)

Die zweite Verbindung ist angenommen (aktiv)

7

Anklopfen, Rückfragen/Makeln – Dreierkonferenz

Makeln

Zwischen zwei Verbindungen hin- und herschalten

R-Taste drücken und Sonderwählton abwartenMakeln Zwischen zwei Verbindungen hin- und herschalten Zifferntaste drücken ➞ Die erste Verbindung ist jetzt

Zifferntaste drückenund herschalten R-Taste drücken und Sonderwählton abwarten ➞ Die erste Verbindung ist jetzt wieder aktiv ➞

Die erste Verbindung ist jetzt wieder aktiv

Die zweite Verbindung ist jetzt in der „Warteschleife“

Rückfragen

Eine zweite Verbindung parallel während eines Gesprächs aufbauen

R-Taste drücken und Sonderwählton abwartenVerbindung parallel während eines Gesprächs aufbauen Rufnummer des gewünschten Gesprächspartners wählen ➞

Rufnummer des gewünschten Gesprächspartners wählenaufbauen R-Taste drücken und Sonderwählton abwarten ➞ Die erste Verbindung ist jetzt inaktiv ➞ Die zweite

Die erste Verbindung ist jetzt inaktiv

Die zweite Verbindung wird aufgebaut

Selektiv Verbindung beenden

R-Taste drücken und Sonderwählton abwartenzweite Verbindung wird aufgebaut Selektiv Verbindung beenden Zifferntaste drücken ➞ Die aktive Verbindung wird

Zifferntaste drückenbeenden R-Taste drücken und Sonderwählton abwarten ➞ Die aktive Verbindung wird beendet Hinweis: Zur

Die aktive Verbindung wird beendet

Hinweis: Zur Erinnerung an eine noch inaktive Verbindung ertönt nach dem Auflegen ein Klingelzeichen (max.15 Sekunden bis zu dreimal).

Dreierkonferenz

Sie haben bereits eine Verbindung aufgebaut und möchten einen zweiten Gesprächspartner, der anklopft, miteinbeziehen. Um diese Funktion nutzen zu können, muss Ihr Telefon über eine R-Taste (Rückfrage-Taste mit Hook- Flash-Funktion zwischen 170 und 310 ms Schaltzeit) verfügen. Bei Nutzung der Dreierkonferenz fällt zusätzlich ein Konferenzzuschlag an.

Zusätzliche Verbindung aufbauen

R-Taste drücken und Sonderwählton abwartenein Konferenzzuschlag an. Zusätzliche Verbindung aufbauen Rufnummer des gewünschten Gesprächspartners wählen ➞

Rufnummer des gewünschten Gesprächspartners wählenaufbauen R-Taste drücken und Sonderwählton abwarten ➞ Die erste Verbindung ist jetzt inaktiv ➞ Die zweite

Die erste Verbindung ist jetzt inaktiv

Die zweite Verbindung ist jetzt aktiviert

oder Anklopfenden einbeziehen Sie hören den Signalton

R
R

Wenn Sie ein zweites Gespräch annehmen möchten, haben Sie 30 Sekunden Zeit, die R-Taste zu drücken. Warten Sie den Sonderwählton ab

Zifferntaste drückendie R-Taste zu drücken. Warten Sie den Sonderwählton ab ➞ Die erste Verbindung ist in der

Die erste Verbindung ist in der „Warteschleife“ (inaktiv)

Die zweite Verbindung ist angenommen (aktiv)

Bitte umblättern

8

Dreierkonferenz – Anrufweiterschaltung

Zusammenschalten

R-Taste drücken und Sonderwählton abwarten8 Dreierkonferenz – Anrufweiterschaltung Zusammenschalten Zifferntaste drücken ➞ Die Gesprächspartner sind

Zifferntaste drücken ➞ Die Gesprächspartner sind zusammengeschaltet Die Gesprächspartner sind zusammengeschaltet

Beenden

Die Beendigung erfolgt durch das Auflegen des Hörers➞ Die Gesprächspartner sind zusammengeschaltet Beenden Tipp: Konferieren Sie telefonisch mit bis zu 20 Teilnehmern

Tipp: Konferieren Sie telefonisch mit bis zu 20 Teilnehmern – im Büro, unter- wegs per Handy oder zu Hause. Die Telefonkonferenz melden Sie online unter www.t-com.de/conferencing an.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.t-com.de, im T-Punkt oder unter freecall 0800 33 01000.

Anrufweiterschaltung (AWS)

Mit der Anrufweiterschaltung haben Sie die Möglichkeit, erreichbar zu blei- ben, auch wenn Sie nicht in der Nähe des Telefons sind. Mit dieser Funktion werden alle Anrufe automatisch auf einen Anschluss Ihrer Wahl weitergelei- tet: sofort (AWS-sofort), bei Nichtmelden nach 20 Sekunden (AWS-20s) oder falls besetzt ist (AWS-besetzt). Bei der Eingabe der Zielrufnummer zur Aktivierung der AWS werden nur Rufnummern zugelassen, die nicht gesperrt sind. Wird die AWS aktiviert und danach die Rufnummernsperre, werden Ver- bindungen zum Weiterschaltungsziel hergestellt. Für die weiterführenden Verbindungen fallen weitere Verbindungsentgelte an.

Aktivieren

Hörer abnehmen und Wählton abwartenfallen weitere Verbindungsentgelte an. Aktivieren * 2 1 Tastenfolge eingeben für AWS-sofort

*
*
2
2
1
1

Tastenfolge eingeben für AWS-sofort* 2 1

oder

 
*
*
6
6
1
1

Tastenfolge eingeben für AWS-20s* 6 1

oder

 
*
*
6
6
7
7

Tastenfolge eingeben für AWS-besetzt* 6 7

Zielrufnummer eingeben* 6 7 Tastenfolge eingeben für AWS-besetzt Raute-Taste drücken und Ansage abwarten („Das

Raute-Taste drücken und Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“) („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“)

Hörer auflegenund Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“) Deaktivieren Hörer abnehmen und Wählton abwarten 2 1

Deaktivieren

Hörer abnehmen und Wählton abwartenDienstmerkmal ist aktiviert“) Hörer auflegen Deaktivieren 2 1 Tastenfolge eingeben für AWS-sofort oder

2 1 Tastenfolge eingeben für AWS-sofort
2
2
1
1

Tastenfolge eingeben für AWS-sofort2 1

oder

 
6 1 Tastenfolge eingeben für AWS-20s
6
6
1
1

Tastenfolge eingeben für AWS-20s6 1

oder

 
6 7 Tastenfolge eingeben für AWS-besetzt und Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“)
6
6
7
7

Tastenfolge eingeben für AWS-besetzt und Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“) („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“)

Hörer auflegen6 7 Tastenfolge eingeben für AWS-besetzt und Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“)

9

Anrufweiterschaltung – T-NetBox

Hinweis: Ist bei Ihrem Anschluss AWS-sofort aktiviert, so hören Sie einen Sonderwählton. Die Varianten AWS-20s und AWS-besetzt können gleich- zeitig – zu unterschiedlichen Zielrufnummern – aktiviert werden. Ist jedoch die AWS-sofort aktiviert, so kommen die AWS-20s und AWS-besetzt nicht zur Wirkung. Hier müssen Sie erst die AWS-sofort deaktivieren, damit die Anrufe bei Besetzt oder bei Nichtmelden nach 20 Sekunden weitergeleitet werden. Die Aktivierung einer Anrufweiterschaltung zu den Notrufnummern 110 und 112 sowie zu den Dienste-Rufnummern beginnend mit 11, 0900, 0137, 0138 ist nicht möglich.

Im Internet unter www.t-com.de können Sie unter der Rubrik „Meine T-Com“ Ihren Anschluss selbst konfigurieren und die Einstellungen für die Anruf- weiterschaltung vornehmen.

Tipp: Unter der kostenfreien Administrationsrufnummer 0800 33 09798 können Sie die Anrufweiterschaltung zusätzlich bequem und ortsunab- hängig (d. h. von einem anderen Anschluss aus) konfigurieren. Weiterhin können Sie hier das Intervall für die AWS flexibel auf eine Zeit zwischen 5 und 60 Sekunden festlegen. Details siehe Seite 17.

T-NetBox – Ihr persönlicher Anrufmanager

Die T-NetBox ist Ihr persönlicher Anrufmanager im Netz von T-Com, dessen Leistungen weit über die Möglichkeiten eines Anrufbeantworters hinausgehen. Die T-NetBox speichert bis zu 30 Nachrichten, selbst wenn Sie gerade tele- fonieren. Ganz einfach per Tastendruck steuern Sie Ihre individuelle Erreich- barkeit. Durch eine von Ihnen definierte PIN können Sie Ihre Nachrichten vor fremdem Zugriff schützen.

T-NetBox einrichten Hörer abnehmen und vom eigenen Anschluss kostenfrei

Hörer abnehmen und vom eigenen Anschluss kostenfrei 0 8 0 0 3 3 0 2 4
0 8 0 0 3 3 0 2 4 2 4
0
8
0
0
3
3
0
2
4
2
4

anwählen und der Ansage folgen.

Hierbei werden Sie aufgefordert, eine PIN einzugeben. Die vier- bis zehnstellige Zahl legen Sie ganz individuell selbst fest T-NetBox einschalten

Neu: eine Box für Mobilfunk und Festnetz Die T-NetBox kann jetzt auch für eine zusätzliche Rufnummer Gespräche oder Faxe entgegennehmen. So können Sie die T-NetBox unabhängig von Ihrem Mobilfunkanbieter auch als Mailbox einrichten. Dann sind Mitteilungen über eingegangene Nachrichten und die Abfrage der Nachrichten übers Handy kostenfrei. Alle entgangenen Gespräche werden von der T-NetBox aufgezeichnet.

Bitte umblättern

10

T-NetBox

Weitere Rufnummer einrichten (z. B. für die Mobilbox) Hörer abnehmen und vom eigenen Anschluss kostenfrei

Hörer abnehmen und vom eigenen Anschluss kostenfrei 0 8 0 0 3 3 0 2 4
0 8 0 0 3 3 0 2 4 2 4 Nach Drücken der Tasten
0
8
0
0
3 3
0
2
4
2
4
Nach Drücken der Tasten

anwählen.

5
5

und

mit einem Mitarbeiter, der für Sie die Einstellungen vornimmt.

verbindet Sie die T-NetBox

Zusätzlich für die Mobilbox-Funktion Im Mobiltelefon – abhängig vom Gerätehersteller – die Mobilbox-Ruf-

nummer ändern in:

0 8 0 0 3 3 0 2 4 2 4 .
0
8
0
0
3
3
0
2
4
2
4
.

Falls Sie die Kurzwahltaste 1 mit Ihrer Mobilbox belegt haben, prüfen Sie bitte, ob die neue T-NetBox Nummer auch hier aktiviert ist.

Anschließend in Ihrem Mobiltelefon – abhängig vom Gerätehersteller – „Rufumleitung“ oder „Anrufweiterschaltung“ auf Ihre T-NetBox unter der

Nummer 0 8 0 0 3 3 0 2 4 2 4 nummer überschreiben).
Nummer
0
8
0
0
3
3
0
2
4
2
4
nummer überschreiben).

aktivieren (ggf. die bisherige Ruf-

Wichtig Für die kostenfreie Abfrage von Nachrichten über den eingegebenen Mobilfunkanschluss ist die Eingabe der PIN nicht erforderlich.

Direkter Rückruf des Anrufers während der Abfrage der Nachrichten erfolgt

durch Drücken der Taste

automatisch zur Nachrichtenabfrage zurück.

. Nach Beenden des Gespräches kehren Sieder Taste automatisch zur Nachrichtenabfrage zurück. T-NetBox vom eigenen Anschluss anwählen Kostenlos 0 8 0

T-NetBox vom eigenen Anschluss anwählen

Kostenloskehren Sie T-NetBox vom eigenen Anschluss anwählen 0 8 0 0 3 3 0 2 4

0 8 0 0 3 3 0 2 4 2 4
0
8
0
0
3
3
0
2
4
2
4

anwählen

T-NetBox vom fremden Anschluss anwählen, Box ist eingeschaltet

Eigene Rufnummer wählenvom fremden Anschluss anwählen, Box ist eingeschaltet * Mit Stern-Taste Begrüßungstext unterbrechen Nach

*
*

Mit Stern-Taste Begrüßungstext unterbrechen

Nach Aufforderung PIN eingebenwählen * Mit Stern-Taste Begrüßungstext unterbrechen Mit Stern-Taste Eingabe bestätigen Wichtig: Sie benötigen

Mit Stern-Taste Eingabe bestätigenBegrüßungstext unterbrechen Nach Aufforderung PIN eingeben Wichtig: Sie benötigen bei der Abfrage vom fremden

Wichtig: Sie benötigen bei der Abfrage vom fremden Anschluss eine PIN. Falls nicht bereits eine PIN eingerichtet wurde, die PIN in der T-NetBox vom

eigenen Anschluss mit der Tastenkombination PIN am eigenen Anschluss

3 4 1
3
4
1

einrichten. siehe

11

T-NetBox

T-NetBox vom fremden Anschluss anwählen, Box ist ausgeschaltet Off-Call-Rufnummer wählen:

Box ist ausgeschaltet Off-Call-Rufnummer wählen: 0 1 8 0 5 0 6 6 0 3 3
0 1 8 0 5 0 6 6 0 3 3 0 1 8 0
0
1
8
0
5
0
6
6
0
3
3
0
1
8
0
5
-TNETBOX 1

1 oder

Den Anweisungen folgen

Wichtig: Sie benötigen bei der Abfrage vom fremden Anschluss eine PIN. Falls nicht bereits eine PIN eingerichtet wurde, die PIN in der T-NetBox mit der

Tastenkombination 3 4 1 eigenen Anschluss
Tastenkombination
3
4
1
eigenen Anschluss

vom eigenen Anschluss einrichten. siehe PIN am

Sprung ins Hauptmenü Alle folgenden Funktionen rufen Sie über das Hauptmenü der T-NetBox auf

Direkter Sprung ins Hauptmenü „Sie befinden sich im Hauptmenü“ „Sie befinden sich im Hauptmenü“

Tipps

5 5 8
5
5
8

Hilfe aufrufen

T-Com Service-Mitarbeiter anrufen

T-NetBox Infoservice

Sprachnachrichten abfragen

1 1 2 3 9 * 9 9 9 *
1
1
2
3
9
*
9 9
9
*

Nachrichten abfragen (vom Hauptmenü aus)

Aktuelle Nachrichten wiederholen

Pause ein/aus

Nächste Nachricht

Nachricht löschen

Alle abgefragten Nachrichten löschen

Rückruffunktion Während der Abfrage einer Nachricht können Sie mit der Taste

Anrufer direkt zurückrufen. Nach Beenden des Gesprächs kehren Sie auto- matisch in das Menü „Abfragen der Nachrichten“ zurück und können z. B. die weiteren Nachrichten abhören.

7
7

den

Übrigens: Die Rückruf-Funktion können Sie auch vom Handy aus nutzen, wenn Sie die T-NetBox für Ihre Mobilfunknummer aktiviert haben. siehe Neu: eine Box für Mobilfunk und Festnetz (Seite 9)

1 0,12 € pro Minute, ab dem 01.01.2007 0,14 € pro Minute.

Bitte umblättern

12

T-NetBox

Faxfunktion 4 1
Faxfunktion
4
1

Faxfunktion einrichten/kündigen

Falls Sie Faxnachrichten bekommen haben

*
*

Alle noch nicht gedruckten Faxnachrichten drucken

3
3

Abfragen und Ausdrucken einzelner Faxnachrichten Die T-NetBox bittet um Eingabe der Faxnummer über die Telefon- tastatur. Möchten Sie diese Faxnummer häufig nutzen, lassen Sie diese Nummer als Standard-Faxnummer speichern. Insgesamt können bis zu 30 Faxe à 10 DIN-A4-Seiten gespeichert werden. Hinweis: Die Bereitstellung der Faxfunktion kostet monatl. 1,03 €, ab dem 01.01.2007 1,05 €.

PIN am eigenen Anschluss T-Com rät Ihnen zur Aktivierung einer PIN am eigenen Anschluss, die Sie vor unberechtigten Zugriffen auf die T-NetBox schützt. Zur Aktivierung der PIN am eigenen Anschluss, Abfrage der T-NetBox vom fremden Anschluss bei ein- und ausgeschalteter Box, flexibler Einschaltung der T-NetBox, sowie Nutzung einer T-NetBox Profi Ansage ist die Einrichtung einer PIN zwingend erforderlich. Die vier- bis zehnstellige Zahl legen Sie ganz individuell selbst fest.

Vom Hauptmenü der T-NetBox geben Sie die Tastenkombination

3 4 3 4
3
4
3
4

„PIN einrichten oder ändern“ ein und folgen den Anweisungen.der T-NetBox geben Sie die Tastenkombination 3 4 3 4 Zur Aktivierung der PIN am eigenen

Zur Aktivierung der PIN am eigenen Anschluss geben Sie aus dem Hauptmenü der T-NetBox

„PIN aus/einschalten am eigenen Anschluss“ ein und folgen den Anweisungen.eigenen Anschluss geben Sie aus dem Hauptmenü der T-NetBox Einstellungen ändern Menü Begrüßungstext 3 1 1

Einstellungen ändern

Menü Begrüßungstext

3 1 1 3 1 2 3 1 3 3 1 4
3
1
1
3
1
2
3
1
3
3
1
4

Boxnamen aufsprechen

Einen von 6 Standardtexten auswählen

Persönlichen Begrüßungstext aufsprechen

Ansagetext aufsprechen

Menü Grundeinstellungen

3 2 1 3 2 2 3 2 3 3 2 4 3 2 6
3
2
1
3
2
2
3
2
3
3
2
4
3
2
6

Betriebsart ändern

Menüsprache wählen

Standard-Faxnummer einrichten

Sprachauswahl für das Vorlesen von E-Mails

Aktuelle Einstellung abfragen

Menü T-NetBox einschalten

3 2 7 1 3 2 7 2 3 2 7 3 3 2 7
3
2
7
1
3
2
7
2
3
2
7
3
3
2
7
6
3
2
7
7

T-NetBox ein nach 20 Sekunden und bei Besetzt

T-NetBox nimmt alle Anrufe sofort entgegen

T-NetBox ausschalten

T-NetBox ein nach 20 Sekunden

T-NetBox ein bei Anschluss besetzt

13

T-NetBox

Neu: T-NetBox flexibel einschalten Neben den Standardeinstellungen für das Einschalten Ihrer Box haben Sie jetzt zusätzlich die Möglichkeit, das Zeitintervall zwischen 5 und 60 Sekun- den zum Entgegennehmen der Anrufe völlig frei zu bestimmen!

Rufen Sie die kostenfreie Administrationsnummer 0800 33 09798 1 an. Geben Sie die eigene Telefonnummer, von der Sie die T-NetBox nutzen, ein und bestätigen Sie mit der

Taste. Wählen Sie aus dem Menüder Sie die T-NetBox nutzen, ein und bestätigen Sie mit der „Anrufweiterschaltung“ aus. Geben Sie die

„Anrufweiterschaltung“ aus.und bestätigen Sie mit der Taste. Wählen Sie aus dem Menü Geben Sie die PIN Ihrer

Geben Sie die PIN Ihrer T-NetBox ein (➞ PIN am eigenen Anschluss ) und bestätigen Sie die Eingabe mit der PIN am eigenen Anschluss) und bestätigen Sie die Eingabe mit der

Taste. Wählen Sie aus dem Menü Wählen Sie aus dem Menü

„Einschalten der Anrufweiterschaltung“ aus.Sie die Eingabe mit der Taste. Wählen Sie aus dem Menü Geben Sie die 1 für

Geben Sie die 1 für „die Weiterschaltung an die T-NetBox“ ein.dem Menü „Einschalten der Anrufweiterschaltung“ aus. Taste zur Bestätigung wählen (Korrektur mit Raute-Taste).

Taste zur Bestätigung wählen (Korrektur mit Raute-Taste). Wählen Sie aus dem Menü Wählen Sie aus dem Menü

„Weiterleitung nach Zeit“. Legen Sie nun die gewünschte Zeit fest (5 bis 60 Sekunden), nach der die Weiterleitung erfolgen(Korrektur mit Raute-Taste). Wählen Sie aus dem Menü soll, z. B. 30. Mit der Taste bestätigen

soll, z. B. 30. Mit der(5 bis 60 Sekunden), nach der die Weiterleitung erfolgen Taste bestätigen (Korrektur mit Raute-Taste). Hörer

Taste bestätigen (Korrektur mit Raute-Taste).nach der die Weiterleitung erfolgen soll, z. B. 30. Mit der Hörer auflegen Hinweis: Die flexible

Hörer auflegen30. Mit der Taste bestätigen (Korrektur mit Raute-Taste). Hinweis: Die flexible Festlegung des Zeitintervalls können

Hinweis: Die flexible Festlegung des Zeitintervalls können Sie von überall aus vornehmen. Es ist nicht notwendig, die Schritte von Ihrem eigenen Anschluss aus durchzuführen.

Menü Benachrichtigung

3 3 1 3 3 2 3 3 3
3
3
1
3
3
2
3
3
3

Benachrichtigung zum eigenen Telefonanschluss

Benachrichtigung zum fremden Telefonanschluss

Benachrichtigung per SMS (T-Mobile Netz) Hinweis: Die Benachrichtigung der T-NetBox per SMS auf ein T-Mobile Handy ist kostenfrei und nur für Mobilfunkkunden des T-Mobile Netzes möglich.

3
3

Ausschalten der Benachrichtigung für Anrufe, bei denen der Anrufer keine Nachricht hinterlassen hat. Anrufer keine Nachricht hinterlassen hat.

T-NetBox kündigen

3 2
3
2

T-NetBox kündigenkeine Nachricht hinterlassen hat. T-NetBox kündigen 3 2 Haben Sie noch Fragen? Unser T-NetBox Service-Team hilft

Haben Sie noch Fragen? Unser T-NetBox Service-Team hilft Ihnen gern weiter unter: freecall 0800 33 04747, im Internet unter: www.t-com.de/t-netbox oder senden Sie eine E-Mail an: tnet-box@t-online.de.

Die für die T-NetBox geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie unter www.t-com.de/agb unter T-NetBox.

1 Hinweis: Aus dem Ausland über die Servicerufnummer +49 (511) 1233 168-5 (Kostenabhängig vom Tarif des Auslandanbieters).

14

T-NetBox mit Unified Messaging

T-NetBox mit Unified Messaging

Die T-NetBox mit Unified Messaging ist Ihre persönliche Nachrichtenzen- trale. Neben Ihren Sprachnachrichten können Sie auch E-Mails, Faxe oder SMS in Ihrer Box verwalten. Mit der Bereitstellung der T-NetBox mit Unified Messaging erhalten Sie automatisch eine persönliche E-Mail Adresse:

Ihre Rufnummer@t-netbox.de.

Ergänzend zu den Leistungsmerkmalen der T-NetBox (Nachrichtenabfrage und Bearbeitung über das Telefon) können Sie Ihre Nachrichten auch über das Internet abfragen, bearbeiten, senden und weiterleiten. Als registrierter Benutzer gelangen Sie über die Internetadresse www.t-com.de/um zu Ihrer persönlichen Nachrichtenzentrale. Wenn Ihr PC über eine Soundkarte und einen Lautsprecher verfügt, werden Ihnen die Sprachnachrichten vorge- lesen.

Sie können Ihre Box vom eigenen Anschluss über freecall 0800 33 02424 oder von einem fremden Anschluss über die 01805 066 033 1 abfragen. Die gespeicherten Textnachrichten werden Ihnen vorgelesen. Ihre Box ist vor unberechtigten Zugriffen durch eine PIN, die nur Ihnen bekannt ist, geschützt.

Weitere Informationen zur T-NetBox mit Unified Messaging erhalten Sie unter der Adresse www.t-com.de/um. Unser T-NetBox Service Team hilft Ihnen gern weiter unter freecall 0800 33 04747, im Internet unter www.t-com.de/um, oder senden Sie eine Mail an tnet-box@t-online.de. Sie können die T-NetBox mit Unified Messaging dort auch direkt bestellen. Detailinformationen können Sie dem Anwenderhandbuch unter der Adresse www.t-netbox.de/anwenderhandbuch.pdf entnehmen.

Die für die T-NetBox mit Unified Messaging geltenden Allgemeinen Ge- schäftsbedingungen finden Sie unter www.t-com.de/agb unter T-NetBox.

1 0,12 € pro Minute, ab dem 01.01.2007 0,14 € pro Minute.

15

T-NetBox mit Unified Messaging – Selektive Anrufweiterschaltung

Selektive Anrufweiterschaltung (AWS) 1

Mit der Selektiven Anrufweiterschaltung können Sie ganz gezielt Ihre Erreich- barkeit steuern und z. B. nur gewünschte Anrufe von bestimmten Rufnummern weiterleiten: sofort (Selektive AWS-sofort), nach 20 Sekunden (Selektive AWS-20s) oder falls besetzt ist (Selektive AWS-besetzt). Sie können bis zu 10 Ursprungs-Rufnummern oder Rufnummernbereiche festlegen, die Sie in einer Liste verwalten. Die Nummerierung der Listenplätze erfolgt von 1 bis 10. Für die weiterführenden Verbindungen fallen weitere Verbindungsentgelte an.

Hinweis: Bei der Eingabe der Zielrufnummer zur Aktivierung der Selektiven AWS werden nur Rufnummern zugelassen, die nicht gesperrt sind.

Aktivieren

Hörer abnehmen und Wählton abwartenRufnummern zugelassen, die nicht gesperrt sind. Aktivieren * 2 1 2 * oder * 2 1

*
*
2
2
1
1
1 2 *
1 2 *

2 *

oder

*
*
2
2
1
1
1 3 *
1 3 *

3 *

oder

*
*
2
2
1
1
1 4 *
1 4 *

4 *

Tastenfolge eingeben für Selektive AWS-sofort

Tastenfolge eingeben für Selektive AWS-20s

Tastenfolge eingeben für Selektive AWS-besetzt

Zielrufnummer eingebenAWS-20s Tastenfolge eingeben für Selektive AWS-besetzt Raute-Taste drücken und Ansage abwarten („Das

Raute-Taste drücken und Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“) („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“)

Hörer auflegenund Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“) Deaktivieren Hörer abnehmen und Wählton abwarten 2 1

Deaktivieren

Hörer abnehmen und Wählton abwartenDienstmerkmal ist aktiviert“) Hörer auflegen Deaktivieren 2 1 2 Tastenfolge eingeben für Selektive

2 1 2 Tastenfolge eingeben für Selektive AWS-sofort
2
2
1
1
2
2

Tastenfolge eingeben für Selektive AWS-sofort2 1 2

oder

 
2 1 3 Tastenfolge eingeben für Selektive AWS-20s
2
2
1
1
3
3

Tastenfolge eingeben für Selektive AWS-20s2 1 3

oder

 
2 1 4 Tastenfolge eingeben für Selektive AWS-besetzt Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“)
2
2
1
1
4
4

Tastenfolge eingeben für Selektive AWS-besetzt Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“) Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“)

Hörer auflegenAnsage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“) 1 Die Selektive Anrufweiterschaltung kostet monatlich

1 Die Selektive Anrufweiterschaltung kostet monatlich 1,03 € und einmalig 9,90 €. Ab dem 01.01.2007 betragen die Kosten monatlich 1,05 € und einmalig 10,16 €.

Bitte umblättern

16

Selektive Anrufweiterschaltung

Listeneinträge bearbeiten und speichern

Hörer abnehmen und Wählton abwartenListeneinträge bearbeiten und speichern * 2 1 1 Tastenfolge eingeben Listenplatz 1 , z. B.

* 2 1 1
*
2
1
1

Tastenfolge eingebenspeichern Hörer abnehmen und Wählton abwarten * 2 1 1 Listenplatz 1 , z. B. eingeben

Listenplatz 1 , z. B. 1 , z. B.

eingeben* 2 1 1 Tastenfolge eingeben Listenplatz 1 , z. B. Stern-Taste drücken Ursprungsrufnummer eingeben Raute-Taste

Stern-Taste drücken1 1 Tastenfolge eingeben Listenplatz 1 , z. B. eingeben Ursprungsrufnummer eingeben Raute-Taste drücken und Ansage

Ursprungsrufnummer eingebenListenplatz 1 , z. B. eingeben Stern-Taste drücken Raute-Taste drücken und Ansage abwarten („Das

Raute-Taste drücken und Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“) („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“)

Hörer auflegenund Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“) Listeneinträge löschen Hörer abnehmen und Wählton

Listeneinträge löschen

Hörer abnehmen und Wählton abwartenist aktiviert“) Hörer auflegen Listeneinträge löschen 2 1 1 Tastenfolge eingeben Listenplatz 1 , z. B.

2 1 1
2
1
1

Tastenfolge eingebenlöschen Hörer abnehmen und Wählton abwarten 2 1 1 Listenplatz 1 , z. B. eingeben Raute-Taste

Listenplatz 1 , z. B. 1 , z. B.

eingeben2 1 1 Tastenfolge eingeben Listenplatz 1 , z. B. Raute-Taste drücken und Ansage abwarten („Das

Raute-Taste drücken und Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“) („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“)

Hörer auflegenAnsage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“) Gesamte Liste löschen Hörer abnehmen und Wählton abwarten

Gesamte Liste löschen

Hörer abnehmen und Wählton abwartenist deaktiviert“) Hörer auflegen Gesamte Liste löschen 2 1 1 * 0 Tastenfolge eingeben Tastenfolge eingeben

2 1 1 * 0
2
1
1
*
0

Tastenfolge eingeben

Tastenfolge eingeben und Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“)

Hörer auflegenAnsage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“) 1 Die Nummerierung der Listenplätze erfolgt von 1 bis 10.

1 Die Nummerierung der Listenplätze erfolgt von 1 bis 10.

17

Flexible Festlegung des Zeitintervalls zur Anrufweiterschaltung

Flexible Festlegung des Zeitintervalls zur Anrufweiterschaltung

Neben den Standardeinstellungen für die Anrufweiterschaltung (AWS) haben Sie jetzt zusätzlich die Möglichkeit, das Zeitintervall zwischen 5 und 60 Sekunden zum Entgegennehmen der Anrufe völlig frei zu bestimmen!

Rufen Sie die kostenfreie Administrationsnummer 0800 33 09798 an. Geben Sie die eigene Telefonnummer, von der Sie die T-NetBox nutzen bzw. die Telefonnummer, von der Sie weiterleiten möchten, ein und bestäti- gen Sie mit der

Taste. Wählen Sie aus dem Menüweiterleiten möchten, ein und bestäti- gen Sie mit der „Anrufweiterschaltung“ aus. Geben Sie die PIN Ihrer

„Anrufweiterschaltung“ aus.bestäti- gen Sie mit der Taste. Wählen Sie aus dem Menü Geben Sie die PIN Ihrer

Geben Sie die PIN Ihrer T-NetBox ein (➞ siehe PIN am eigenen Anschluss ) und bestätigen Sie die Eingabe mit der siehe PIN am eigenen Anschluss) und bestätigen Sie die Eingabe mit der

Taste.eigenen Anschluss ) und bestätigen Sie die Eingabe mit der Wählen Sie aus dem Menü „Einschalten

Wählen Sie aus dem Menü

„Einschalten der Anrufweiterschaltung“ aus.Sie die Eingabe mit der Taste. Wählen Sie aus dem Menü Geben Sie die Zielrufnummer für

Geben Sie die Zielrufnummer für die Anrufweiterschaltung ein. oder oder

Geben Sie die 1 für die Weiterschaltung an die T-NetBox ein.die Zielrufnummer für die Anrufweiterschaltung ein. oder Taste zur Bestätigung wählen (Korrektur mit Raute-Taste).

Taste zur Bestätigung wählen (Korrektur mit Raute-Taste). Wählen Sie aus dem Menü Wählen Sie aus dem Menü

„Weiterleitung nach Zeit“. Legen Sie nun die gewünschte Zeit fest (5 bis 60 Sekunden), nach der die Weiterleitung erfolgen (Korrektur mit Raute-Taste). Wählen Sie aus dem Menü soll, z. B. 30. Taste zur Bestätigung wählen
nach Zeit“. Legen Sie nun die gewünschte Zeit fest (5 bis 60 Sekunden), nach der die

soll, z. B. 30.

Taste zur Bestätigung wählen (Korrektur mit Raute-Taste).nach der die Weiterleitung erfolgen soll, z. B. 30. Hörer auflegen Hinweis: Ihre persönliche

Hörer auflegenTaste zur Bestätigung wählen (Korrektur mit Raute-Taste). Hinweis: Ihre persönliche Anrufweiterschaltung und die

Hinweis: Ihre persönliche Anrufweiterschaltung und die flexible Festlegung des Zeitintervalls können Sie von überall aus vornehmen. Es ist nicht not- wendig, die Schritte von Ihrem eigenen Anschluss aus durchzuführen. Bei der erstmaligen Nutzung muss die Eingabe zur Sicherheit von Ihrem eige- nen Anschluss/Rufnummer aus erfolgen.

18

Parallelruf

Parallelruf 1

Mit dem Parallelruf können Sie eingehende Anrufe an zwei Anschlüssen gleichzeitig signalisieren lassen. So klingelt es beispielsweise nicht nur an Ihrem Anschluss, sondern auch auf Ihrem Handy oder Ihrem Anschluss im Büro. Nehmen Sie das Gespräch an einem der Anschlüsse an, ist der andere Anschluss wieder frei. Ist einer der Anschlüsse besetzt, werden eingehende Anrufe am zweiten Anschluss signalisiert. Ist Ihr Anrufbeantworter oder Ihre Handy-Mailbox eingeschaltet, so funktioniert der Parallelruf natürlich auch. Der Anrufer wird mit dem Anrufbeantworter bzw. der Mailbox verbunden, wenn diese sich zuerst melden. Für die weiterführenden Verbindungen fallen wei- tere Verbindungsentgelte an.

Hinweis: Bei der Eingabe der Parallelrufnummer werden nur Rufnummern zugelassen, die nicht gesperrt sind.

Aktivieren

Hörer abnehmen und Wählton abwartenRufnummern zugelassen, die nicht gesperrt sind. Aktivieren * 4 8 1 Tastenfolge eingeben Gewünschte

sind. Aktivieren Hörer abnehmen und Wählton abwarten * 4 8 1 Tastenfolge eingeben Gewünschte
sind. Aktivieren Hörer abnehmen und Wählton abwarten * 4 8 1 Tastenfolge eingeben Gewünschte

* 4

8 1
8
1

Tastenfolge eingebenAktivieren Hörer abnehmen und Wählton abwarten * 4 8 1 Gewünschte Parallelrufnummer eingeben Raute-Taste drücken

Gewünschte Parallelrufnummer eingebenund Wählton abwarten * 4 8 1 Tastenfolge eingeben Raute-Taste drücken und Ansage abwarten („Das

Raute-Taste drücken und Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“) („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“)

Hörer auflegenund Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“) Deaktivieren Hörer abnehmen und Wählton abwarten 4 8 1

Deaktivieren

Hörer abnehmen und Wählton abwartenDienstmerkmal ist aktiviert“) Hörer auflegen Deaktivieren 4 8 1 Tastenfolge eingeben und Ansage abwarten („Das

4 8 1
4
8
1

Tastenfolge eingeben und Ansage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“) („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“)

Hörer auflegenAnsage abwarten („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“) 1 Der Parallelruf kostet monatlich 2,06 € und einmalig

1 Der Parallelruf kostet monatlich 2,06 € und einmalig 9,90 €. Ab dem 01.01.2007 betragen die Kosten monatlich 2,11 € und einmalig 10,16 €.

19

Music&Fun

Music&Fun T-Com bringt Spaß ins Festnetz

Gestalten Sie Ihren Festnetzanschluss doch ganz individuell! T-Com bietet Ihnen jetzt ganz neue Möglichkeiten mit Ihren Lieblings-Songs und profes- sionellen Ansagen auf Ihrer T-NetBox. Und das mit transparenten Tarifen, denn die Abrechnung erfolgt nur nach Nutzung und ohne Abo-Funktion! So können Sie ganz nach Lust und Laune Ihre Anrufer mit immer neuen akusti- schen Eindrücken überraschen.

T-NetBox Profi Ansage 1 : originelle und professionell erstellte Ansagetexte für die T-NetBox

Sie haben die Wahl zwischen frei kombinierbaren Textbausteinen (Standard) und frei definierbarem Text (Premium), auf Wunsch auch mit Hintergrundmusik (Standard) und frei definierbarem Text (Premium), auf Wunsch auch mit Hintergrundmusik

Für alle T-Com Kunden mit Internetzugang und T-NetBoxText (Premium), auf Wunsch auch mit Hintergrundmusik Online einzurichten unter http://www.t-com.de/music&fun

Online einzurichten unter http://www.t-com.de/music&fun http://www.t-com.de/music&fun

SoundLogo 2 : Musik statt Freizeichen

Ca. 1.500 Musiktitel zur Auswahl, die Ihre Anrufer statt des obligatori- schen Freizeichens hören könnenSoundLogo 2 : Musik statt Freizeichen Für alle T-Com Kunden mit Internetzugang und/oder

Für alle T-Com Kunden mit Internetzugang und/oder tonwahlfähigem Telefonstatt des obligatori- schen Freizeichens hören können Online einzurichten unter http://www.t-com.de/music&fun

Online einzurichten unter http://www.t-com.de/music&fun oder telefo- nisch unter 0800 33 09798 http://www.t-com.de/music&fun oder telefo- nisch unter 0800 33 09798

MusikGruß 3 : Grußbotschaften mit Musik

Versenden Sie zu jeder Gelegenheit einen besonderen Gruß mit Musik an alle nationalen Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse0800 33 09798 MusikGruß 3 : Grußbotschaften mit Musik Nutzbar für alle T-Com Kunden mit Internetzugang

Nutzbar für alle T-Com Kunden mit Internetzugang und/oder tonwahl- fähigem Telefon fähigem Telefon

Online nutzen unter http://www.t-com.de/music&fun oder telefonisch unter 0800 33 04787 http://www.t-com.de/music&fun oder telefonisch unter 0800 33 04787

1 Abrechnung von 2,99 € (Standard) oder 24,99 € (ab dem 01.01.2007 25,99 €) (Premium) und 1,99 € (ab dem 01.01.2007 2,05 €) je Musiktitel erfolgt über T-Com Rechnung.

2 Abrechnung von 1,99 € (ab dem 01.01.2007 2,05 €) je Musiktitel und 0,99 € je MSN mit aktiviertem SoundLogo erfolgt monatlich über T-Com Rechnung.

3 Abrechnung von 0,99 € je MusikGruß erfolgt über T-Com Rechnung.

Bitte umblättern

20

Music&Fun

Neu: Background Sound 4 :

Musikuntermalung während des Telefongesprächs

Versüßen Sie Ihre Telefongespräche mit der passenden Musik im Hintergrund Hintergrund

Eine Auswahl von ca. 1.500 Musiktitel, die Sie mit Ihrem Gesprächsteil- nehmer zusammen genießen können nehmer zusammen genießen können

Telefonisch nutzen unter 0800 33 04787mit Ihrem Gesprächsteil- nehmer zusammen genießen können Neu: Jingle Fun 5 : Sound-Kicks beim Telefonieren

Neu: Jingle Fun 5 : Sound-Kicks beim Telefonieren

Effektvolle Akzente während des Telefongesprächs durch verschiedene Jingles Jingles

Auswahl eines Sets bestehend aus 9 Tonsignalen. Aktivierung durch beide Gesprächspartner während des Gespräches über die Telefon- tastatur beide Gesprächspartner während des Gespräches über die Telefon- tastatur

Einzurichten für alle T-Com Kunden mit tonwahlfähigem Telefon unter 0800 33 04787während des Gespräches über die Telefon- tastatur Klingeltöne 6 : Abwechslung für Festnetz-Endgeräte

Klingeltöne 6 : Abwechslung für Festnetz-Endgeräte

Viel mehr Abwechslung und eine RiesenauswahlKlingeltöne 6 : Abwechslung für Festnetz-Endgeräte Für alle geeigneten Festnetztelefone Online einzurichten

Für alle geeigneten FestnetztelefoneViel mehr Abwechslung und eine Riesenauswahl Online einzurichten unter http://www.t-com.de/music&fun

Online einzurichten unter http://www.t-com.de/music&fun http://www.t-com.de/music&fun

4 Abrechnung von Background Sound 0,10 € je angefangene Minute erfolgt über die T-Com Rechnung.

5 Abrechnung von Jingle Fun 0,10 € je angefangene Minute erfolgt über die T-Com Rechnung.

6 Abrechnung von 1,99 € je Klingelton erfolgt über die T-Com Rechnung oder MicroMoney.

21

SMS im Festnetz

SMS im Festnetz

Der Versand und Empfang von Kurznachrichten ist im Festnetz von T-Com möglich: Sie benötigen dazu lediglich ein SMS-fähiges Endgerät und das Leistungsmerkmal Rufnummernanzeige (CLIP). Mit dem Short Message Service (SMS) erreichen Sie jeden Festnetz- und Mobilfunkanschluss sowie E-Mail-Adressen und Faxgeräte. Mit SMS-fähigen Endgeräten von T-Com können Sie sofort loslegen. Bei Endgeräten anderer Hersteller überprüfen Sie bitte zunächst, ob unter SMSZentrum 1 (SMS-Sendezentrum) die Rufnummer 0193010 voreinge- stellt ist, und tragen diese, falls nötig, ein. Eventuelle andere Einträge spei- chern Sie bitte als SMS-Zentrum 2 ab. Bei Erstanmeldung im SMS-Service-Center per SMS mit dem Text ANMELD an die 8888 erhalten Sie 50 Frei-SMS zum Ausprobieren innerhalb eines Zeitraums von mindestens acht Wochen ab Anmeldung. Dies gilt nicht für SMSInfoServices und Premium-SMS. Das Restguthaben verfällt. Ab der 51. SMS kostet jede weitere Nachricht ab 6 Cent. Auch für die Anmeldung ist die aktivierte Rufnummernanzeige (CLIP) erforderlich. Ohne CLIP und/oder geeignetes Endgerät werden Ihnen eingegangene Kurznachrich- ten am Telefon vorgelesen bzw. auf Ihrem Anrufbeantworter oder in Ihrer T-NetBox gespeichert.

SMS InfoService T-Com bietet Ihnen die neuesten Informationen aus Politik, Wirtschaft, Sport oder z. B. auch die Lottozahlen per SMS. Der Abruf einer Info-SMS ist mit 19 Cent sehr günstig und genauso einfach: Zum Abruf erstellen Sie eine SMS mit dem Kommando „E“ für einen Einzelabruf, „Z“ für den Abruf von zehn Nachrichten oder „A“ für ein unbefristetes Abonnement gefolgt von einem Leerzeichen und anschließend der gewünschten Programm- nummer oder dem Programmnamen. Diese senden Sie an die 2323 und bekommen die abgefragte Information als SMS zugestellt.

Beispiele:

News aus allen Rubriken: A 120, Fussballnationalmannschaft: E 222, Kinonews: Z 310, Kurioses: Z 360, Lottozahlen: A 600. Nach Eingabe der Programmnummer SMS an Zielcode 2323 senden.

Weitere Informationen und das komplette Programmangebot erhalten Sie im T-Punkt und im Internet unter www.t-com.de/sms.

SMS-Preisübersicht

gültig bis 31.12.2006

ab dem 01.01.2007

SMS zu Telefonanschlüssen im Inland sowie als Fax und E-Mail

6

Cent je SMS

6 Cent je SMS

SMS zu Mobilfunkanschlüssen

15

Cent je SMS

15,4 Cent je SMS

SMS-Empfang und Empfangsbestätigung

 

kostenlos

kostenlos

SMS-InfoServices

19 Cent je Abruf

19,5 Cent je Abruf

SMS-PremiumService 1 (z. B. SMS-Auskunft)

49 Cent je Anfrage

49 Cent je Anfrage

Die für SMS im Festnetz geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie unter www.t-com.de/agb.

22

MMS im Festnetz

MMS im Festnetz

Zeigen Sie, was Sie zu sagen haben. Auch im T-Com Festnetz können Sie mittels MMS (Multimedia Message Service) Ihren Worten mit Bildern und Tönen noch mehr Ausdruck verleihen. Mit Ihrer Botschaft erreichen Sie kostengünstig alle nationalen Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse und um- gekehrt.

Eine Multimedia Message können Sie grundsätzlich von jedem T-Com Anschluss senden. Sie stellen mit dem MMS-fähigen Endgerät die Nach- richt zusammen, die aus Texten, Fotos und Audiodateien bestehen kann. Beim Versand wird als Empfänger die Rufnummer des Zielanschlusses im Festnetz oder im Mobilfunk eingetragen. Alternativ können Sie als Ziel auch eine E-Mail-Adresse angeben.

Mit Versand Ihrer ersten MMS vom Festnetz erhalten Sie 10 Frei-MMS zum Ausprobieren innerhalb eines Zeitraums von mindestens acht Wochen ab Versand der ersten MMS. Dies gilt nicht für MMS-InfoServices und Premium- MMS. Das Restguthaben verfällt. Ab der 11. MMS kostet jede weitere Nach- richt ab 39 Cent. Voraussetzung für den Empfang einer MMS mit einem ge- eigneten Endgerät ist das Leistungsmerkmal „Rufnummernanzeige“ (CLIP) und der vorhergehende Versand mindestens einer MMS. Verfügt der Empfän- ger über kein MMS-fähiges Endgerät, wird ihm eine SMS, die entweder als Textnachricht angezeigt oder vorgelesen wird, zugesandt. Unter www.t-com.de/mms und dem Menüpunkt „Meine Nachrichten“ kann sich der Empfänger dann dort die MMS ansehen und/oder abholen.

MMS als Postkarte versenden Wenn Sie es bunt auf weiß mögen, stellen Sie einfach bis zu vier Bildmotive zusammen, beginnen den dazugehörenden Text mit der Empfängeradresse und senden die MMS an die 8872. Innerhalb von 2–3 Werktagen wird Ihre MMS dem Empfänger als Postkarte zugestellt. Weitere Informationen zu MMS erhalten Sie im T-Punkt und im Internet unter www.t-com.de/mms.

Die Preise für MMS im Festnetz

gültig bis 31.12.2006

ab dem 01.01.2007

MMS zu Telefon- und Mobilfunkanschlüssen im Inland sowie als E-Mail

39 Cent je MMS

40 Cent je MMS

MMS als Postkarte

1,29 € je MMS

1,29 € je MMS

MMS-Empfang sowie -Weiterleitung an E-Mail-Adresse

kostenlos

kostenlos

Die für MMS im Festnetz geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie unter www.t-com.de/agb.

K.-Nr. 641 210 740; Stand 12/2006; Änderungen und Irrtum vorbehalten; Papier chlorfrei gebleicht; SDKG; Hg

Bei Fragen erreichen Sie uns unter freecall 0800 33 07000. Besuchen Sie uns im T-Punkt oder unter www.t-com.de/t-net

!"§==Com=

Erleben Sie’s einfach!

Herausgeber Deutsche Telekom AG, T-Com Zentrale Postfach 20 00 53105 Bonn