Sie sind auf Seite 1von 2
Die Didactum Sensoren und die zugehörigen Infrastruktur Monitoring Systeme sind branchenübergreifend einsetzbar: -

Die Didactum Sensoren und die zugehörigen Infrastruktur Monitoring Systeme sind branchenübergreifend einsetzbar:

- Rechenzentrum / DataCenter

- Technik-, EDV- und Serverräume

- Netzwerkinfrastruktur

- ITK Anlage

- Energieversorgungsanlage / Solar- und Windkraftanlage

- Ventilations- / Lüftungsanlage

- Klimaanlage

- USV-Anlage / Notstromdiesel / Netzersatzanlage

- Kühlraum / Kühllager

- Warenlager / Lagerhallen

- Forschungs- / Entwicklungs- / Produktionsräume

- Archive und Depots

- Gewächshäuser

- Automations-, Haus- und Gebäudetechnik

und viele weitere Anwendungsmöglichkeiten

Merkmale der Didactum Sensoren:

- umfangreiches Sortiment an Sensoren

- schnelle und einfache Installation

- automatische Erkennung durch Didactum Alarmsysteme

- Disconnect Alarm bei Sabotage oder Kabelbruch

- Sensor Konfiguration erfolgt über Didactum WebGUI

- Sensoren können per Patchkabel verlängert werden

- jeder Sensor ist mit einem Aufkleber ausgestattet

- jeder Sensor besitzt ein SNMP-OID

- Unterstützung von SNMP Polling

- Spannungsversorgung erfolgt über Didactum Alarmsystem

- Anschlusskabel und Montagematerial im Lieferumfang

- Didactum Sensoren werden in der EU gefertigt

Lieferumfang - Didactum Sensoren werden in der EU gefertigt Abb.: Ein Feuer im Serverraum kann Ihre

Abb.: Ein Feuer im Serverraum kann Ihre wertvollen Daten innerhalb weniger Minuten zerstören.

Ihre wertvollen Daten innerhalb weniger Minuten zerstören. Abb.: Jedes Didactum IT-Alarmsystem bietet eine Vielzahl

Abb.: Jedes Didactum IT-Alarmsystem bietet eine Vielzahl von Benachrichtigungs- und Alarmfunktionen. Virtuelle Sen- soren in Form von SNMPget werden ebenfalls geboten.

Sen- soren in Form von SNMPget werden ebenfalls geboten. Schnellanleitung Didactum Rauchsensor Kurzbeschreibung

Schnellanleitung Didactum Rauchsensor

Kurzbeschreibung

Dieser Rauchsensor ist für alle Didactum IP-Alarmsysteme geeignet und dient der Erkennung von Rauch / Feuer in Innenräumen. Eine Montage in Schränken (Netzwerk- / Technik- / Server- schränken) ist ebenfalls möglich. Auf Wunsch können einzelne Rauchsensoren untereinander verkettet werden. Die maximale Gesamtlänge der Kette kann bis zu 150 Meter betragen.

Installation

Beachten Sie die korrekte Installation des Rauchsensors. Die Detektionseinheit darf nur mit dem Kopf nach unten installiert werden. Andernfalls kann dieser Sensor keinen Rauch detektieren. Beachten Sie bei der Wahl des Installationsortes die technischen Spezifikationen. Der Rauchsensor muss so angebracht werden, dass genügend Luftzirkulation vorhanden ist. Des weiteren dürfen die Raucheintrittsöffnungen des Rauchsensors nicht verdeckt werden!

des Rauchsensors nicht verdeckt werden! Abb.: Lösen Sie vorsichtig den Sockel des Rauchsensors
des Rauchsensors nicht verdeckt werden! Abb.: Lösen Sie vorsichtig den Sockel des Rauchsensors
des Rauchsensors nicht verdeckt werden! Abb.: Lösen Sie vorsichtig den Sockel des Rauchsensors
des Rauchsensors nicht verdeckt werden! Abb.: Lösen Sie vorsichtig den Sockel des Rauchsensors
des Rauchsensors nicht verdeckt werden! Abb.: Lösen Sie vorsichtig den Sockel des Rauchsensors

Abb.: Lösen Sie vorsichtig den Sockel des Rauchsensors durch leichte Drehung nach links. Montieren Sie die Befestigungs- platte am Sockel mit den im Lieferumfang enthaltenen M4 Schrauben und Muttern. Danach drücken Sie den Sockel wie- der in die Sensoreinheit und drehen Sie diesen vorsichtig wie- der nach rechts. Prüfen Sie den korrekten Sitz des Sockels. Danach befestigen Sie die Befestigungsplatte mit Hilfe der Schrauben am gewünschten Installationsort. Nach erfolger Montage entfernen Sie bitte unbedingt die rote Schutzkappe des Rauchsensors.

Abb.: Verbinden Sie Ihr Didactum Monitoringsystem mit Hilfe des im Lieferumfang enthaltenen RJ11 Kabels mit dem Port 1 Ihres Rauchsensors. Per Autoidentifikation wird der Sensor au- tomatisch vom Didactum Alarmsystem erkannt. Die im Rauch- sensor integrierte LED fängt im Sekundentakt an schwach zu leuchten. Im Webinterface des Didactum Alarmsystems kön- nen Sie die gewünschten Alarme und Benachrichtigungen bei Austritt von Rauch und Feuer festlegen.

Auf Wunsch können Sie bis zu 10 Didactum Rauchmelder in Reihe schalten. Hier verbinden Sie dann den Port 2 Ihres ersten Rauchmelders mit dem Port 1 Ihres zweiten Rauchmelders. Die Gesamtlänge kann bis zu 150 Meter betragen.

Sehen Sie hier die Belegung des RJ 11 Kabels. Durch Verwen- dung von preiswerten RJ-11 Kabel können Sie sich individuelle Kabellängen für Ihre Rauchsensoren anfertigen.

Der Rauchsensor besitzt auf der oberen Seite eine kleine Öff- nung zwecksTestfunktion. Hier wird mit einer Kugelschreiber- spitze die Funktionsfähigkeit geprüft. Nach Auslösung blitzt die integrierte LED hell auf. DerTestalarm wird durch Abziehen des Sensorskabels oder direkt imWeb Interface des Didactum IP Monitoringsystems deaktiviert. Die Funktionsfähigkeit der optischen Einheit kann mit einem geeigneten Prüfaersol (Art.Nr. 20003) überprüft werden.

Sensortyp:

Optischer Rauchmelder

Geeignet für:

Didactum Monitoring Systeme 50/100/400/500/500DC/600/700

Anschluss:

per RJ11 Kabel an die analogen Sensor-Ports der Didactum Geräte

Anzeige:

Rote LED für Funktionsanzeige

Kaskadierbar:

ja / bis zu 10 Rauchmelder können in Reihe geschaltet werden

Maximale Kabellänge:

150 Meter

Betriebsumgebung:

-10°C bis max. + 80°C bei 5 bis 95% Luftfeuchte (nicht kondensierend)

Abmessungen / Gewicht

Ø100x45mm / 290g

Abb.: Jeder Sensor kann im Webinterface des Didactum Alarmsystems individuell konfiguriert werden. Legen Sie einfach

Abb.: Jeder Sensor kann im Webinterface des Didactum Alarmsystems individuell konfiguriert werden. Legen Sie einfach die gewünschten Grenz- und Schwellenwerte fest.

Sie einfach die gewünschten Grenz- und Schwellenwerte fest. Abb.: Umfangreiche Trigger-, Timer- und Datumsfilter er-

Abb.: Umfangreiche Trigger-, Timer- und Datumsfilter er- möglichen eine präzise Konfiguration der Sensoren.

er- möglichen eine präzise Konfiguration der Sensoren. Abb.: Potentialfreie / digitale Kontakte können mit den

Abb.: Potentialfreie / digitale Kontakte können mit den Ethernet-basierten Didactum IT Alarmsystemen rund um die Uhr (fern-) überwacht werden.

IT Alarmsystemen rund um die Uhr (fern-) überwacht werden. Abb.: Identifizieren Sie mit Ihrem Didactum Alarmsystem

Abb.: Identifizieren Sie mit Ihrem Didactum Alarmsystem eine Vielzahl von möglichen Bedrohungen und reduzieren Sie kostenintensive Ausfallzeiten!

Druckfehler, Irrtümer sowie technische Änderungen jederzeit vorbehalten. Abbildungen beispielhaft. Alle verwendeten Markennamen sind eingetra- gene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer. Bildrechte bei Didactum oder Dritten. Eine Weiterverwendung von Bildern oder Texten ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung strikt untersagt.

ohne vorherige schriftliche Genehmigung strikt untersagt. Häufig gestellte Fragen rund um den Rauchsensor: Frage:

Häufig gestellte Fragen rund um den Rauchsensor:

Frage: Befindet sich in dem Didactum Rauchmelder eine Batterie? Antwort: Da der Rauchsensor vom Didactum IP-Alarmserver mit Spannung versorgt wird, ist somit keine Batterie erforderlich.

Frage: Wie oft sollte der Rauchmeldesensor überprüft werden? Antwort: Wir empfehlen eine wöchentliche Prüfung durch Betätigung des Funktionsknopfes.

Frage: Ist der Rauchmelder auch für Räume mit hoher Staubkonzentration geeignet? Antwort: In Infrastrukturen mit erhöhter Staubbelastung, hoher Luftfeuchte oder hoher Luft- zirkulation ist der Einsatz optischer Rauchmelder nicht empfehlenswert. Hier empfehlen wir den Einsatz des thermischen Brandmelders (Art.Nr. 14046).

Frage: Wie werde ich alarmiert falls der Rauchmelder einmal ausfallen sollte? Antwort: Im Webinterface des Didactum IP-Alarmsystems kann ein Disconnect Alarm hinterlegt werden. So werden Sie bei Defekt oder Kabelbruch zuverlässig benachrichtigt.

Frage: Ich habe den Rauchsensor in der Nähe von Neonröhren installiert. Bei Einschalten der Beleuchtung erhalte ich gelegentlich einen Fehlalarm. Antwort: Generell sollten Rauchmelder nicht in der Nähe von Starkstromleitungen oder fluoreszie- renden Lampen installiert werden. Wechseln Sie bitte den Installationsort.

Frage: Wir möchten in unserer Lagerhalle Rauchsensoren installieren. Welcher Bereich kann von einem einzigen Rauchmeldesensor abgedeckt werden? Antwort: Die unten stehende Tabelle gibt Ihnen weitere Auskünfte.

Deckenhöhe in Meter

Detektionsreichweite eines Rauchsensors in m 2

Empfohlene Distanz zwischen den einzelnen Rauchsensoren

Abstand eines Rauch- sensors zur Wand

bis zu 3,5m

bis zu 85

9m

4,5m

von 3,5 bis 6,0m

bis zu 70

8,5m

4m

von 6,0 bis 10,0m

bis zu 65

8m

4m

von 10,0 bis 12,0m

bis zu 55

7,5m

3,5m

Frage: Wie kann ich den Rauchsensor unter Nagios einbinden? Antwort: Didactum bietet MIB Dateien und Plugins für Nagios bzw. Nagios Forks an. Nachdem Sie das Plugin installiert haben, können Sie den IP-fähigen Sensor auch unter Nagios überwa- chen. Ideal für die Fernüberwachung entfernter Infrastrukturen.

Frage: Mein Rauchsensor ist mit Staub bedeckt. Wie kann ich diesen reinigen? Antwort: Die Raucheintrittsöffnungen sollten mit einem geeigneten Tuch von Staub befreit werden. Bitte keinen Staubsauger o.ä. verwenden, da die empfindlichen elektronischen Bauteile beschädigt werden können.

Frage:Ich habe den Funktionsknopf des Rauchsensors gedrückt. Ein Alarm wurde nicht ausgegeben! Antwort: Prüfen Sie das Kabel zwischen Sensor und Didactum IP-Alarmsystem. Die im Rauch- sensor eingebaute LED muss in Intervallen (schwach) leuchten. Der angeschlossene Rauchmel- der muss im Webinterface des Didactum IP-Alarmsystems angezeigt werden. Des weiteren prüfen Sie bitte die im Logischen Schema hinterlegte Alarmregel.

Frage: Kann ich den Rauchmelder mit einer qualmenden Zigarette bzw. brennenden Papier testen? Antwort: Abgesehen von versicherungsrechtlichen Gründen, darf der Didactum Rauchsensor nur mit einem zugelassenen Prüfspray getetestet werden. Rauchpartikel und Nikotin können die optische Erkennungseinheit des Rauchmelders beschädigen.

Frage: Darf der Rauchmelder nach einem etwaigen Feuer wiederverwendet werden? Antwort: Nach erfolgter Detektion von Rauch / Feuer muss der Rauchmelder getauscht werden.

Frage: Wann sollte der Rauchmelder spätestens ausgetauscht werden? Antwort: Der Rauchmelder sollte spätestens 10 Jahre nach Inbetriebnahme getauscht werden.

D i s t r i b u t i o n :

Didactum® Security GmbH Marsweg 17 D-48163 Münster Fon: +49 (0)2501. 978 58 80 Fax: +49 (0)2501. 978 58 82 eMail:info@didactum-security.de www.didactum-security.com