Sie sind auf Seite 1von 1

Nachwachsende Rohstoffe Referat Biologie

Nachwachsende Rohstoffe, sind land- und forstwirtschaftlich erzeugte Produkte, die


nicht als Nahrungsmittel Verwendung finden, sondern stofflich oder zur Erzeugung
von Wrme, Strom oder Kraftstoffen genutzt werden.

Der Mensch verwendet durch die Photosynthese entstandenen Produkte auch als
Rohstoffe: Holz wird beispielsweise zur Mbelherstellung und als Papier eingesetzt.
Bei der Verbrennung bzw. Verrotung von Abfllen oder Pflanzenmaterialien wird
genau soviel CO produziert, wie bei der Photosynthese aus der Umwelt entnommen
wurde. Vorteil fr Klimaentwicklung

Eine weitere Nutzung ist als Energietrger zur Treibstoffherstellung. Beispiel dafr
wre die Zuckerrbe, bei der der Zucker zur Alkoholherstellung und somit weiter als
Kraftstoff verwendet wird. Die Rckstnde werden verbrannt und sorgen somit fr
Wrme oder Elektrizitt.

Pflanzliche le (Raps-, Sonnenblumenl) dienen als Ersatzstoff fr Diesell, wobei


der Nachteil im Mangel an bentigten Lebensmitteln liegt. Des weiteren sind einige
Bakteriengruppen bei der PS imstande H zu erzeugen, welches in der Technik
genutzt werden kann.

In der Industrie werden Pflanzenstoffe zur Produktion von Gebrauchsstoffen bentigt.

Beispielsweise Strke zur Herstellung von Klebstoff, Cellulose fr Papier oder


Baumwolle fr Textilien.

Im Jahr 2014 wuchsen in Deutschland auf rund 2,3 Millionen Hektar nachwachsende
Rohstoffe. Das ist etwa ein Fnftel unserer Ackerflche, wobei knapp mehr als die
Hlfte davon mit Rapspflanzen bedeckt ist. Zustzlich wchst auf ber 11 Millionen
Hektar Holz, das sowohl fr die Industrie als auch fr die Energieversorgung zum
Einsatz kommt.

Aufgrund der stetig sinkenden Anzahl unserer Erdlvorrte spielt die Herstellung von
Energie durch Pflanzenstoffe in der Industrie mit der Zeit eine sehr wichtige Rolle.