Sie sind auf Seite 1von 284
Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 001 – Grammatik 1. Verbstellung Ein deutscher

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Folge 001 Grammatik

1.

Verbstellung

Ein deutscher Aussagesatz besteht mindestens aus einem Verb und einer oder mehreren Ergänzungen. Das konjugierte Verb steht in einem einfachen Aussagesatz immer an zweiter Position.

1. Position

2. Position (konjugiertes Verb)

3. Position

Die Welt

ist

verrückt.

Das Ende

ist

nah.

Alle Zeitungen

sind

weg.

Seite 1/2

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 2. Groß- und Kleinschreibung Im Deutschen gibt es

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

2. Groß- und Kleinschreibung

Im Deutschen gibt es Wörter, die mit einem Großbuchstaben beginnen, und es gibt Wörter, die kleingeschrieben werden. Die wichtigsten großgeschriebenen Wörter sind:

Namen Nomen Satzanfang die Höflichkeitsform "Sie"

Ich heiße Harry Walkott. Die Welt ist verrückt, das Ende ist nah. Alle Zeitungen sind weg. Mir geht es gut, danke. Wie heißen Sie?

Kleingeschrieben werden zum Beispiel Adjektive, Verben und Artikel, wenn sie nicht am Satzanfang stehen.

Adjektiv

Die Welt ist verrückt, das Ende ist nah.

Verb

Die Welt ist verrückt, das Ende ist nah.

Artikel

Die Welt ist verrückt, das Ende ist nah.

Seite 2/2

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 002 – Grammatik Bestimmter Artikel Im Deutschen

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Folge 002 Grammatik

Bestimmter Artikel

Im Deutschen hat das Substantiv häufig einen Begleiter: den Artikel.

Der Artikel zeigt Kasus, Numerus und Genus des Substantivs an, vor dem er steht. Es gibt bestimmte und unbestimmte Artikel.

Der bestimmte Artikel bezieht sich auf eine Sache oder eine Person, die dem Sprecher oder Hörer schon bekannt ist.

Im Deutschen unterscheidet man zwischen drei Geschlechtern: Maskulinum, Femininum und Neutrum.

 

bestimmter Artikel

Substantiv

Maskulinum

der

Fahrer

Femininum

die

Katze

Neutrum

das

Taxi

Wichtiger Hinweis! Leider gibt es keine allgemeine Regel für die Artikel. Du musst also das Geschlecht eines jeden Substantivs auswendig lernen. Du findest den Artikel zu jedem Substantiv in deiner Vokabelliste. Lern immer beides Substantiv und Artikel!

Seite 1/2

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Mehr: Für Maskulinum, Femininum und Neutrum lautet der

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Mehr:

Für Maskulinum, Femininum und Neutrum lautet der Nominativ Plural des bestimmten Artikels stets: "die".

Die Fälle:

Das Deutsche hat vier Fälle. In dieser Übersicht findest du für jeden bestimmten Artikel im Singular den Kasus.

 

Maskulinum

Femininum

Neutrum

Nominativ

der

die

das

Akkusativ

den

die

das

Dativ

dem

der

dem

Genitiv

des

der

des

Seite 2/2

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 003 – Grammatik Unbestimmter Artikel Im Deutschen

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Folge 003 Grammatik

Unbestimmter Artikel

Im Deutschen hat das Substantiv häufig einen Begleiter: den Artikel.

Der Artikel zeigt Kasus, Numerus und Genus des Substantivs an, vor dem er steht.

Es gibt bestimmte und unbestimmte Artikel.

Der unbestimmte Artikel bezieht sich auf eine Sache oder eine Person, die noch nicht bekannt ist oder die zuvor noch nicht benannt wurde.

Im Deutschen unterscheidet man zwischen drei Geschlechtern: Maskulinum, Femininum und Neutrum.

unbestimmter Artikel + Substantiv

bestimmter Artikel + Substantiv

Maskulinum

ein

Blitz

der Blitz

Femininum

eine Milch

die Milch

Neutrum

ein Brötchen

das Brötchen

Der Plural ist einfach: Der unbestimmte Artikel hat keinen Plural. Im Plural steht das Substantiv daher ohne Artikel.

Singular

unbestimmter Artikel Ich möchte ein Brötchen.

bestimmter Artikel Ich möchte das Brötchen.

Plural

Ich möchte

Brötchen.

Ich möchte die Brötchen.

Seite 1/2

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Mehr: Das Deutsche hat vier Fälle. In dieser

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Mehr:

Das Deutsche hat vier Fälle. In dieser Übersicht findest du für jeden unbestimmten und bestimmten Artikel im Singular den Kasus.

 

Maskulinum

Femininum

Neutrum

Nominativ

ein

eine

ein

der

die

das

Akkusativ

einen

eine

ein

den

die

das

Dativ

einem

einer

einem

dem

der

dem

Genitiv

eines

einer

eines

des

der

des

Seite 2/2

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 004 – Grammatik 1. Personalpronomen Jedes Substantiv

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Folge 004 Grammatik

1.

Personalpronomen

Jedes Substantiv kann durch ein Pronomen ersetzt werden. Personalpronomen können für Lebewesen, Gegenstände oder Sachverhalte stehen.

Harry

lernt Deutsch.

Er

lernt Deutsch.

Harry und Julia nehmen ein Hotel.

Sie

nehmen ein Hotel.

Die Personalpronomen haben je drei Personen im Singular und Plural.

Singular

1. Person

ich

2.

Person

du

3.

Person

er/sie/es

Plural

1. Person

wir

2. Person

ihr

3. Person

sie

Seite 1/4

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Die höfliche Anrede Wenn man einen Unbekannten oder

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Die höfliche Anrede

Wenn man einen Unbekannten oder eine Person formell anredet, benutzt man im Deutschen nicht "du", sondern "Sie". Man verwendet als Verbform die gleiche Form wie bei der 3. Person Plural ("sie").

Beachte: Anders als das Personalpronomen der 3. Person Singular und Plural ("sie") wird das Anredepronomen "Sie" immer großgeschrieben, zum Beispiel: "Was möchten Sie?"

Seite 2/4

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 2. Regelmäßige Verben Im Deutschen gibt es regelmäßige

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

2. Regelmäßige Verben

Im Deutschen gibt es regelmäßige und unregelmäßige Verben.

Die meisten Verben sind regelmäßig. Das heißt, sie ändern ihren Stamm nicht, wenn sie konjugiert werden. Je nach Person und Numerus des Subjekts ändert sich die Endung des Verbs:

 

machen

lernen

Singular

ich

mache

lerne

du

machst

lernst

er/sie/es

macht

lernt

Plural

wir

machen

lernen

ihr

macht

lernt

sie

machen

lernen

Bei einigen regelmäßigen Verben wird wegen der leichteren Aussprache noch ein -e- vor die Endung eingefügt, und zwar in der 2. und 3. Person Singular und in der 2. Person Plural:

 

warten

Singular

ich

warte

du

warte

wart e wart e

warte

st

er/sie/es

t

Seite 3/4

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Plural wir warten ihr wart e t sie

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Plural

wir

warten

ihr

wart e

warte

t

sie

warten

Bei fast allen Verben sind 1. und 3. Person Präsens Plural identisch mit dem Infinitiv.

Infinitiv:

gehen

lernen

warten

wir

gehen

lernen

warten

sie

gehen

lernen

warten

Seite 4/4

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 005 – Grammatik 1. Possessivartikel "mein",

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Folge 005 Grammatik

1. Possessivartikel "mein", "dein" und "Ihr"

Possessivartikel stehen anstelle eines bestimmten oder unbestimmten Artikels. Sie drücken einen Besitz oder eine Zugehörigkeit aus. Sie werden im Singular dekliniert wie der unbestimmte Artikel "ein" und richten sich immer nach dem folgenden Substantiv.

bestimmter Artikel unbestimmter Artikel

Possessivartikel

 

ich

du

Sie

Maskulinum

der

ein

mein

dein

Ihr

Femininum

die

eine

meine

deine

Ihre

Neutrum

das

ein

mein

dein

Ihr

Plural

die

/

meine

deine

Ihre

Seite 1/4

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien   Maskulinum Femininum Neutrum Plural

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

 

Maskulinum

Femininum

Neutrum

Plural

Possessivartikel

ich

mein Sohn

meine Tochter

mein Kind

meine Kinder

du

dein Sohn

deine Tochter

dein Kind

deine Kinder

Sie

Ihr Sohn

Ihre Tochter

Ihr Kind

Ihre Kinder

Beispiel:

Taxifahrer:

Das ist mein Sohn.

Taxifahrer:

Das ist meine Tochter.

Harry:

Julia hat mein Geld.

Herr Strobel:

Sind das Ihre Kinder?

Mehr:

Hier findest du eine Übersicht über die Possessivartikel im Nominativ mit Person und Genus:

 

Maskulinum

Femininum

Neutrum

Plural

Singular

ich

mein

meine

mein

meine

du

dein

deine

dein

deine

er

sein

seine

sein

seine

sie

ihr

ihre

ihr

ihre

es

sein

seine

sein

seine

Seite 2/4

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Plural wir unser unser e unser unser e

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Plural

wir

unser

unsere

unser

unsere

ihr

euer

eure

euer

eure

sie

ihr

ihre

ihr

ihre

Höflichkeitsform

Sie

Ihr

Ihre

Ihr

Ihre

Seite 3/4

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 2. Ja/Nein-Fragen Auf Ja/Nein-Fragen kann man mit Ja

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

2.

Ja/Nein-Fragen

Auf Ja/Nein-Fragen kann man mit Ja oder Nein antworten. Erinnerst du dich? In einem einfachen Aussagesatz steht das Verb an zweiter Position. Bei Ja/Nein-Fragen tauscht man die Position: Das Verb kommt zuerst.

Hauptsatz:

Ja/Nein-Frage:

Julia zahlt Zahlt Julia
Julia
zahlt
Zahlt
Julia

meine Rechnung.

meine Rechnung?

Hauptsatz:

Julia

ist

meine Freundin.

Ja/Nein-Frage:

Ist

Julia

meine Freundin?

Hauptsatz:

Julia

hat

Ihr Geld.

Ja/Nein-Frage:

Hat

Julia

Ihr Geld?

Mehr:

In der Umgangssprache kann man Ja/Nein-Fragen auch formulieren, indem man die Wortfolge des Hauptsatzes beibehält. Man setzt dann lediglich ein Fragezeichen und hebt am Ende des Satzes die Stimme.

Beispiel:

Sie zahlt Ihre Rechnung?

Seite 4/4

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 006 – Grammatik 1. Verneinung mit "kein"

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Folge 006 Grammatik

1. Verneinung mit "kein" und "nicht"

Mit "kein" verneint man Substantive, die in einem nicht-verneinten Satz mit einem unbestimmten Artikel stehen.

Beispiel:

Harry hat ein Taschentuch. Harry hat kein Taschentuch.

Die Endungen von "kein" sind im Singular identisch mit "ein".

Maskulinum

ein Sohn

kein Sohn

Femininum

eine Tochter

keine Tochter

Neutrum

ein Kind

kein Kind

Die Verneinung eines Substantivs, das ohne Artikel steht, lautet in der Regel ebenfalls "kein".

Beispiel:

Harry spricht Deutsch. Harry spricht kein Deutsch. Harry hat Kinder. Harry hat keine Kinder.

Mehr:

"kein" verändert seine Form wie der unbestimmte Artikel je nach Kasus und Genus.

Seite 1/3

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Kasus Maskulinum Femininum Neutrum Plural Nominativ

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Kasus

Maskulinum

Femininum

Neutrum

Plural

Nominativ

ein

kein

eine

keine

ein

kein

/

keine

Akkusativ

einen

keinen

eine

keine

ein

kein

/

keine

Dativ

einem keinem

einer

keiner

einem keinem

/

keinen

Genitiv

eines

keines

einer

keiner

eines

keines

/

keiner

Mit "nicht" kann man entweder den ganzen Satz oder nur ein Wort bzw. eine Wortgruppe (z. B. Substantiv oder Adjektiv) verneinen. "nicht" ist unveränderbar. Wird mit "nicht" ein Wort oder eine Wortgruppe verneint, dann steht "nicht" direkt davor. Bei der Verneinung eines ganzen Satzes steht "nicht" gegen Ende dieses Satzes.

Adjektiv:

Das

ist

normal.

Das

ist

nicht

normal.

Substantiv:

Das ist

der Bahnhof.

Das ist

nicht

der Bahnhof.

ganzer Satz: Er versteht Sie. Er versteht Sie nicht.

Seite 2/3

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 2. Unregelmäßige Verben Es gibt regelmäßige und unregelmäßige

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

2. Unregelmäßige Verben

Es gibt regelmäßige und unregelmäßige Verben.

Bei regelmäßigen Verben verändert sich die Endung, wenn sie konjugiert werden. Bei unregelmäßigen Verben verändert sich auch ihr Stamm.

Ändern unregelmäßige Verben im Präsens ihren Stamm, so betrifft das meist nur die 2. und 3. Person Singular.

 

nehmen

sprechen

Singular

ich

nehme

spreche

du

nimmst

sprichst

er/sie/es

nimmt

spricht

Plural

wir

nehmen

sprechen

ihr

nehmt

sprecht

sie

nehmen

sprechen

Die wichtigsten unregelmäßigen Verben sind die Hilfsverben "haben" und "sein". Sie verändern ihre Form sehr stark. Lerne sie auswendig! Du brauchst sie oft!

 

haben

sein

Singular

ich

habe

bin

du

hast

bist

er/sie/es

hat

ist

Plural

wir

haben

sind

ihr

habt

seid

sie

haben

sind

Seite 3/3

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 007 – Grammatik 1. Verben mit Akkusativ

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Folge 007 Grammatik

1. Verben mit Akkusativ (unbestimmter Artikel)

Die meisten deutschen Sätze bestehen mindestens aus einem konjugierten Verb, das eine Ergänzung im Nominativ (Subjekt) erfordert.

Viele Verben brauchen aber auch eine weitere Ergänzung im Nominativ oder Ergänzungen, die im Akkusativ, Dativ oder Genitiv (Objekte) stehen. Am häufigsten sind Akkusativergänzungen.

Ergänzung im Nominativ Ergänzung im Akkusativ Ergänzung im Dativ:

Ergänzung im Genitiv

zum Beispiel das Verb "sein" zum Beispiel die Verben "haben", "möchten", "rauchen", "trinken" zum Beispiel das Verb "zuhören" kommt nur noch sehr selten vor

Ist die Ergänzung ein Substantiv, braucht man im Singular meistens einen Artikel. Wählt man den unbestimmten Artikel, so ändert sich beim Akkusativ nur die maskuline Form des Artikels. Die anderen Formen bleiben gleich. Das Substantiv verändert sich im Akkusativ nicht.

 

Maskulinum Femininum

Neutrum

Nominativ

ein

eine

ein

Akkusativ

einen

eine

ein

Seite 1/3

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien   Verb + Nominativ Verb + Akkusativ Maskulinum

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

 

Verb + Nominativ

Verb + Akkusativ

Maskulinum

Das ist ein Stadtplan.

Ich brauche einen Stadtplan.

Femininum

Das ist eine Zeitung.

Ich brauche eine Zeitung.

Neutrum

Das ist ein Auto.

Ich brauche ein Auto.

Plural

Das sind Autos.

Ich brauche Autos.

-

Lass ein Verb niemals allein!

Lern ein Verb immer zusammen mit dem Kasus, den es für seine Ergänzung verlangt!

Seite 2/3

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 2. Lokale Adverbien Das Adverb bezeichnet die näheren

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

2. Lokale Adverbien

Das Adverb bezeichnet die näheren Umstände einer Tätigkeit, eines Vorgangs oder Zustands. Dabei beziehen sich Adverbien entweder auf ein anderes Wort im Satz (z. B. ein Verb) oder auf den ganzen Satz. Adverbien werden nicht konjugiert oder dekliniert.

Ein lokales Adverb dient zur genaueren Bezeichnung eines Ortes oder einer Richtung: Nach einem lokalen Adverb kannst du mit "Wo?" und "Wohin?" fragen.

Beispiel:

Wo bist du? Ich bin hier. Wo ist der Bahnhof? Der Bahnhof ist links. (Der Bahnhof ist rechts.) Wohin möchten Sie? Zum Bahnhof. Geradeaus, bitte.

Mehr:

Neben lokalen Adverbien gibt es weitere Arten von Adverbien: temporale, modale und kausale. Temporaladverbien beziehen sich auf zeitliche Umstände. Modaladverbien beziehen sich auf die Art und Weise, wie etwas ist. Kausaladverbien beziehen sich auf die Ursache eines Geschehens.

Seite 3/3

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 008 – Grammatik 1. Formeller Imperativ Mit

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Folge 008 Grammatik

1. Formeller Imperativ

Mit dem Imperativ drückt man eine Bitte, eine Aufforderung oder einen Befehl aus.

Für Personen, die man siezt, verwendet man den formellen Imperativ. Der Imperativ der Höflichkeitsform ist im Singular und im Plural gleich. Er wird mit der 3. Person Plural Präsens gebildet. Anders als bei den informellen Formen bleibt beim formellen Imperativ das Personalpronomen erhalten und rückt hinter das Verb.

einfacher Hauptsatz

Sie

warten.

Imperativsatz + Sie

Warten

Sie!

Das Verb "sein" bildet den Imperativ unregelmäßig.

Beispiel:

Sie sind nicht verrückt. Seien Sie nicht verrückt!

Seite 1/11

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 2. Verben mit Akkusativ (bestimmter Artikel) Die meisten

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

2. Verben mit Akkusativ (bestimmter Artikel)

Die meisten deutschen Sätze bestehen mindestens aus einem konjugierten Verb und einer Ergänzung im Nominativ (Subjekt).

Viele Verben brauchen aber auch eine weitere Ergänzung im Nominativ oder Ergänzungen, die im Akkusativ, Dativ oder Genitiv (Objekte) stehen. Am häufigsten sind Akkusativergänzungen.

Ergänzung im Nominativ Ergänzung im Akkusativ Ergänzung im Dativ Ergänzung im Genitiv

zum Beispiel das Verb "sein" zum Beispiel die Verben "haben", "möchten", "brauchen", "trinken" zum Beispiel das Verb "zuhören" kommt nur noch sehr selten vor

Ist die Ergänzung ein Substantiv, braucht man im Singular meistens einen Artikel. Wählt man den bestimmten Artikel, so ändert sich im Akkusativ nur die maskuline Form des Artikels. Die anderen Formen bleiben gleich. Das Substantiv verändert sich im Akkusativ nicht.

 

Maskulinum

Femininum

Neutrum

Plural

Nominativ

ein

der

eine

die

ein

das

/

die

Akkusativ

einen den

eine

die

ein

das

/

die

Seite 2/11

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien   Verb + Nominativ Verb + Akkusativ Maskulinum

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

 

Verb + Nominativ

Verb + Akkusativ

Maskulinum

Das ist der Regenschirm.

Ich nehme den Regenschirm.

Femininum

Das ist die Uhr.

Sie bekommen die Uhr.

Neutrum

Das ist das Auto.

Ich möchte das Auto.

Plural

Das sind die Brötchen.

Ich brauche die Brötchen.

Auch hier gilt: Lass ein Verb niemals allein!

Lerne ein Verb immer zusammen mit dem Kasus, den es für seine Ergänzung verlangt!

Mehr:

In dieser Übersicht siehst du, wie sich Personalpronomen, bestimmter und unbestimmter Artikel, Possessivartikel und das Verneinungswort "kein" im Nominativ, Akkusativ und Dativ verändern. Erkennst du Gesetzmäßigkeiten?

 

Maskulinum

Femininum

Neutrum

Plural

Nominativ Personalpronomen

er

sie

es

sie

bestimmter Artikel d

er Mann

die Frau

das Kind

die Kinder

unbestimmter Artikel

ein Mann

eine Frau

ein Kind

Kinder

Possessivartikel

mein Mann

meine Frau

mein Kind

meine Kinder

Verneinung

kein Mann

keine Frau

kein Kind

keine Kinder

Seite 3/11

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien   Maskulinum Femininum Neutrum Plural Akkusativ

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

 

Maskulinum

Femininum

Neutrum

Plural

Akkusativ Personalpronomen

ihn

sie

es

sie

bestimmter Artikel

den Mann

die Frau

das Kind

die Kinder

unbestimmter Artikel

einen Mann

eine Frau

ein Kind

Kinder

Possessivartikel

meinen Mann

meine Frau

mein Kind

meine Kinder

Verneinung

keinen Mann

keine Frau

kein Kind

keine Kinder

Maskulinum

Femininum

Neutrum

Plural

Dativ Personalpronomen

ihm

ihr

ihm

ihnen

bestimmter Artikel

dem Mann

der Frau

dem Kind

den Kindern

unbestimmter Artikel

einem Mann

einer Frau

einem Kind

Kindern

Possessivartikel

meinem Mann

meiner Frau

meinem Kind

unseren Kindern

Verneinung

keinem Mann

keiner Frau

keinem Kind

keinen Kindern

Seite 4/11

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 3. Zahlen von 10 bis 100 Die Zahlen

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

3. Zahlen von 10 bis 100

Die Zahlen von 10 bis 100 werden so gelesen: zuerst der Einer, dann der Zehner. 11 (elf) und 12 (zwölf) sind Ausnahmen. Ab 13 ist die Zahlenbildung bis 100 recht regelmäßig.

So werden die Zahlen von 13 bis 19 gebildet:

13

19

=

=

10 + 3 dreizehn

Zahlen von 13 bis 19 gebildet: 1 3 1 9 = = 10 + 3 drei

zehn + drei

10 + 9 neunzehn

1 3 1 9 = = 10 + 3 drei zehn zehn + drei 10 +

zehn + neun

Die 16 und die 17 sind leicht unregelmäßig:

16 =

10 + 6 sechzehn

zehn + sech s
zehn + sech
s

Seite 5/11

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 17 = 10 + 7 siebzehn zehn +

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

17 =

10 + 7 siebzehn zehn + sieb en
10 + 7 siebzehn
zehn + sieb
en

Die Zehner werden gebildet, indem man dem Einer die Endung -zig hinzufügt. Die 20, 30, 60 und 70 sind leicht unregelmäßig: zwanzig, dreißig, sechzig, siebzig.

20

zwanzig

30

dreißig

40

vierzig

50

fünfzig

60

sechzig

70

siebzig

80

achtzig

90

neunzig

100

einhundert

Bei Zahlen über 20 werden die zusammengesetzten Zahlen zusätzlich mit einem "und" verbunden:

23 =

20 + 3 dreiundzwanzig

einem "und" verbunden: 23 = 20 + 3 drei und zwanzig zwanzig + drei Seite 6/11

zwanzig + drei

Seite 6/11

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 47 = 40 + 7 sieben und vierzig

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

47 =

40 + 7 siebenundvierzig

der Zeit Begleitmaterialien 47 = 40 + 7 sieben und vierzig vierzig + sieben Unregelmäßigkeit: 21

vierzig + sieben

Unregelmäßigkeit:

21 =

20 + 1 einundzwanzig

zwanzig + ein s
zwanzig + ein
s

Hier findest du alle Zahlen von 1 bis 100.

0

null

1 eins

2 zwei

3 drei

4 vier

5 fünf

6 sechs

7 sieben

8 acht

9 neun

Seite 7/11

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 10 zehn   11 elf 12 zwölf 13

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

10

zehn

 

11

elf

12

zwölf

13

dreizehn

14

vierzehn

15

fünfzehn

16

sechzehn

17

siebzehn

18

achtzehn

19

neunzehn

20

zwanzig

 

21

einundzwanzig

22

zweiundzwanzig

23

dreiundzwanzig

24

vierundzwanzig

25

fünfundzwanzig

26

sechsundzwanzig

27

siebenundzwanzig

28

achtundzwanzig

29

neunundzwanzig

30

dreißig

 

31

einunddreißig

32

zweiunddreißig

33

dreiunddreißig

34

vierunddreißig

35

fünfunddreißig

36

sechsunddreißig

37

siebenunddreißig

Seite 8/11

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien   38 achtunddreißig 39 neununddreißig 40

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

 

38

achtunddreißig

39

neununddreißig

40

vierzig

 

41

einundvierzig

42

zweiundvierzig

43

dreiundvierzig

44

vierundvierzig

45

fünfundvierzig

46

sechsundvierzig

47

siebenundvierzig

48

achtundvierzig

49

neunundvierzig

50

fünfzig

 

51

einundfünfzig

52

zweiundfünfzig

53

dreiundfünfzig

54

vierundfünfzig

55

fünfundfünfzig

56

sechsundfünfzig

57

siebenundfünfzig

58

achtundfünfzig

59

neunundfünfzig

60

sechzig

 

61

einundsechzig

62

zweiundsechzig

63

dreiundsechzig

64

vierundsechzig

65

fünfundsechzig

Seite 9/11

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien   66 sechsundsechzig 67 siebenundsechzig 68

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

 

66

sechsundsechzig

67

siebenundsechzig

68

achtundsechzig

69

neunundsechzig

70

siebzig

 

71

einundsiebzig

72

zweiundsiebzig

73

dreiundsiebzig

74

vierundsiebzig

75

fünfundsiebzig

76

sechsundsiebzig

77

siebenundsiebzig

78

achtundsiebzig

79

neunundsiebzig

80

achtzig

 

81

einundachtzig

82

zweiundachtzig

83

dreiundachtzig

84

vierundachtzig

85

fünfundachtzig

86

sechsundachtzig

87

siebenundachtzig

88

achtundachtzig

89

neunundachtzig

90

neunzig

 

91

einundneunzig

92

zweiundneunzig

93

dreiundneunzig

Seite 10/11

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 94 vierundneunzig 95 fünfundneunzig 96 sechsundneunzig 97

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

94 vierundneunzig

95 fünfundneunzig

96 sechsundneunzig

97 siebenundneunzig

98 achtundneunzig

99 neunundneunzig

100

einhundert

Einhundert oder hundert?

Die Zahl 100 wird häufig nicht "einhundert" ausgesprochen, sondern gern auch kürzer. Man sagt einfach nur "hundert".

Seite 11/11

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 009 – Grammatik 1. W-Fragen W-Fragen sind

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Folge 009 Grammatik

1.

W-Fragen

W-Fragen sind offene Fragen. Man kann sie nicht mit Ja oder Nein beantworten. Sie beginnen mit einem Fragewort wie zum Beispiel:

Wie?

Wo?

Wohin?

Woher?

Was?

Bei einer W-Frage steht das Fragewort in der Regel an erster Position. An zweiter Position steht das konjugierte Verb - genau wie in einem einfachen Aussagesatz. Dann kommt das Subjekt und der Rest des Satzes.

 

1. Position

2. Position

3. Position

Hauptsatz

Ich

komme

aus Traponia.

W-Frage

Woher

kommen

kommen

Sie?

Wie

heißen

Sie?

Wo

wohnen

Sie?

Wohin

gehen

Sie?

Was

war

das?

Seite 1/2

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 2. Die Höflichkeitsform "Sie" Verwandte, Freunde, Kinder

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

2. Die Höflichkeitsform "Sie"

Verwandte, Freunde, Kinder oder andere Menschen, die man näher kennt, redet man informell mit "du" an. Wenn man aber einem unbekannten Erwachsenen oder einer Respektsperson - wie zum Beispiel einem Polizisten oder seinem Lehrer - begegnet, benutzt man die höfliche Anrede "Sie".

Die Verbform, die das "du" verlangt, kennst du schon: Das Verb steht in der 2. Person Singular.

Beispiel:

Verstehst du Traponisch?

Bei der Anrede mit "Sie" verwendet man als Verbform die gleiche Form wie bei der 3. Person Plural ("sie"). Beachte: Anders als das Personalpronomen der 3. Person Singular und Plural ("sie") wird das Anredepronomen "Sie" immer großgeschrieben.

Beispiel:

Verstehen Sie Traponisch?

Seite 2/2

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 010 – Grammatik 1. Hauptsatzverbindung mit "und"

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Folge 010 Grammatik

1. Hauptsatzverbindung mit "und" und "oder"

Ein Hauptsatz besteht in der Regel mindestens aus einem Subjekt und einem konjugierten Verb. Die Konjunktionen "und" und "oder" können zwei Hauptsätze miteinander verbinden.

Ohne Konjunktion:

Ich bin in Deutschland. Bist du dumm?

Ich mache Urlaub. Bist du klug?

Mit Konjunktion:

Ich bin in Deutschland

und

ich mache Urlaub.

Bist du dumm

oder

bist du klug?

Wenn die Sätze dasselbe Subjekt haben, kann man das Subjekt des zweiten Hauptsatzes weglassen. Das ist kürzer:

Verkürzte Form:

Ich bin in Deutschland

und

mache Urlaub.

Sind Subjekt und konjugiertes Verb in beiden Hauptsätzen jeweils identisch, kann man sogar beide im zweiten Satz weglassen.

Verkürzte Form:

Bist du dumm

oder

klug?

Seite 1/2

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 2. Adjektive zur Personenbeschreibung Adjektive beschreiben ein

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

2. Adjektive zur Personenbeschreibung

Adjektive beschreiben ein Lebewesen, eine Sache, eine Handlung oder einen Zustand. Adjektive können zum Beispiel ein Substantiv oder ein Personalpronomen näher bestimmen. Zu vielen Adjektiven lässt sich ein Gegenteil (Antonym) finden, zum Beispiel:

Beispiel:

Ich bin nicht klein . Ich bin groß . Ich bin nicht dick . Ich bin schlank . Ich bin nicht hässlich. Ich bin schön . Bist du klug oder bist du dumm ?

Mehr:

Wenn Adjektive - wie in unserem Beispiel oben - hinter dem Substantiv oder dem Personalpronomen stehen, wird die Grundform nicht verändert.

Wenn Adjektive direkt vor dem Substantiv stehen, das sie beschreiben, werden sie dekliniert, das heißt, ihre Endung wird entsprechend verändert.

bestimmter Artikel unbestimmter Artikel

der klug e Mann ein klug er Mann

Seite 2/2

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 011 – Grammatik 1. Pluralformen von Substantiven

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Folge 011 Grammatik

1. Pluralformen von Substantiven

Die meisten Substantive können im Singular und im Plural stehen. Der Plural drückt aus, dass man von mehreren Exemplaren der gleichen Sache spricht.

Beispiel:

Ist das Bett zu hart? Sind die Betten zu hart?

Der bestimmte Artikel ist im Nominativ und Akkusativ immer "die" - egal ob Maskulinum, Femininum oder Neutrum. Der unbestimmte Artikel wird weggelassen.

Beispiel:

Ich mache einen Test. Ich mache _ Tests.

Der Verneinungsartikel ist im Nominativ und Akkusativ "keine".

Beispiel:

Haben Sie ein Zimmer? Nein, wir haben keine Zimmer.

Seite 1/6

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Um den Plural zu bilden, gibt es insgesamt

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Um den Plural zu bilden, gibt es insgesamt fünf verschiedene Endungen:

 

Singular

Plural

-n oder -en:

das Bett

die Betten

der Name

die Namen

-e:

der Arm

die Arme

-er:

das Kind

die Kinder

-s:

das Sofa

die Sofas

Einige Substantive haben im Plural die gleiche Form wie im Singular.

Beispiel:

das Zimmer die Zimmer (endungslos)

Bei diesen Substantiven hilft der bestimmte Artikel "die" oder ein Zahlwort wie "zwei", "viele" oder "mehrere", um den Plural zu erkennen.

Beispiel:

Wir haben ein Zimmer. Wir haben viele Zimmer im Hotel.

Seite 2/6

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Der einzige Weg – auswendig lernen! Es ist

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Der einzige Weg auswendig lernen!

Es ist sehr schwierig, allgemeingültige Regeln aufzustellen, welche Substantive welche Pluralendungen haben - und noch schwieriger, sich diese Regeln zu merken und anzuwenden. Am besten lernst du deshalb Substantive immer mit dem Artikel und der Pluralform.

Auch ein Blick in die Vokabelliste hilft. Hier wird zu jedem Substantiv nicht nur der Artikel, sondern auch die Pluralendung angegeben. Ein Eintrag sieht z. B. so aus:

Bett (das); -en Der Plural von Bett wird also mit der Endung -en gebildet, er lautet: die Betten.

Fernseher (der); - Der Plural von Fernseher wird also endungslos (-) gebildet, er lautet: die Fernseher.

Mehr:

Bei vielen Substantiven wird im Plural nicht nur eine Endung angehängt, sondern auch der Stammvokal umgelautet: a wird zu ä, o zu ö oder u zu ü. Manchmal ist der Umlaut auch das einzige Plural-Kennzeichen.

Singular

Plural

die Hand

die Hände

der Fuß

die Füße

die Tochter

die Töchter

Seite 3/6

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Beachte, dass bei einigen Wörtern der Endkonsonant verdoppelt

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Beachte, dass bei einigen Wörtern der Endkonsonant verdoppelt wird, bevor man die Pluralendung anhängt. Das ist selten und betrifft vor allem Wörter, die mit -nis oder -in enden. Es gilt aber für die meisten weiblichen Formen von Personenbezeichnungen, da diese sehr häufig mit der Endung -in gebildet werden:

Maskulinum der Freund der Verkäufer

Plural die Freunde die Verkäufer

Femininum die Freundin die Verkäuferin

Plural die Freundin-n-en die Verkäuferin-n-en

Seite 4/6

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 2. Modalverben "möchten", "können",

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

2. Modalverben "möchten", "können", "müssen"

Modalverben beziehen sich in der Regel auf ein zweites Verb im Satz, das Vollverb. Das Modalverb verändert - 'modifiziert' - den Inhalt des Satzes. Es beschreibt das Verhältnis des Subjekts zu einer Handlung, die durch das Vollverb ausgedrückt wird.

Die Modalverben "möchten", "können" und "müssen" haben folgende Grundbedeutungen:

"möchten" beschreibt einen Wunsch:

Harry möchte in die Stadt fahren.

= Harry hat den Wunsch, in die Stadt zu fahren.

"können" beschreibt eine Fähigkeit oder eine Möglichkeit:

Harry kann Deutsch sprechen.

= Harry hat die deutsche Sprache gelernt, er hat die Fähigkeit, sie zu sprechen. Sie können gerne ein anderes Zimmer haben.

= Harry hat die Möglichkeit, ein anderes Zimmer zu bekommen.

"müssen" beschreibt eine Notwendigkeit:

Harry muss in die Stadt fahren.

= Es ist dringend notwendig, dass Harry in die Stadt fährt.

Satzstellung des Modalverbs Im Satz wird das Modalverb konjugiert, das heißt, seine Form zeigt Person, Zahl und Zeit an. Es steht an der üblichen Stelle für das konjugierte Verb. In einfachen Aussagesätzen und W-Fragen ist das die zweite Position. Das Vollverb steht in der Grundform, dem Infinitiv, am Satzende.

Seite 5/6

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien   Modalverb Vollverb Harry möchte fahren.

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

 

Modalverb

Vollverb

Harry

möchte

fahren.

Warum

möchten

Sie

fahren?

Die Konjugation der Modalverben Bei "können" und "müssen" handelt es sich um unregelmäßige Verben. "möchten", "können" und "müssen" werden folgendermaßen konjugiert:

 

möchten

können

müssen

Singular

ich

möchte

kann

muss

du

möchtest

kannst

musst

er/sie/es

möchte

kann

muss

Plural

wir

möchten können

müssen

ihr

möchtet

könnt

müsst

sie

möchten

können

müssen

Mehr:

"möchten" ist genau genommen kein eigenes Verb, sondern eine Form von "mögen". Es wird aber als Modalverb verwendet. "möchten" hat eine ganz ähnliche Bedeutung wie ein anderes Modalverb: "wollen". Es ist nur höflicher.

Seite 6/6

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 012 – Grammatik 1. Zahlen über 100

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Folge 012 Grammatik

1. Zahlen über 100

Wenn man die Grundzahlen bis 100 kennt, ist die Bildung größerer Zahlen nicht mehr schwierig.

Um Hunderterzahlen zu bilden, setzt man die entsprechenden Einerzahlen vor "-hundert".

100: (ein)hundert 200: zweihundert 300: dreihundert 400: vierhundert 500: fünfhundert 600: sechshundert 700: siebenhundert 800: achthundert 900: neunhundert

Bei 100 wird die Grundzahl "ein(s)" von den Deutschen gerne weggelassen. Sie sagen einfach nur "hundert".

Bei zusammengesetzten Zahlen werden die letzten beiden Ziffern gebildet wie die normalen Grundzahlen unter 100. Ihnen werden die Hunderter vorangestellt.

201

= zweihunderteins

212

= zweihundertzwölf

215

= zweihundertfünfzehn

231

= zweihunderteinunddreißig

Seite 1/5

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Mehr: Die Bildung der Tausender funktioniert genauso wie

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Mehr:

Die Bildung der Tausender funktioniert genauso wie die der Hunderter: Die entsprechenden Einerzahlen werden vor das Wort "- tausend" gestellt.

1.000: (ein)tausend 2.000: zweitausend 3.000: dreitausend 4.000: viertausend 5.000: fünftausend 6.000: sechstausend 7.000: siebentausend 8.000: achttausend 9.000: neuntausend

Auch die Bildung zusammengesetzter Zahlen funktioniert nach dem gleichen Muster. Die Tausender werden den Hundertern vorangestellt und mit den Grundzahlen unter 100 kombiniert:

2.222 = 2.000 + 200 + 20 + 2 zweitausendzweihundertzweiundzwanzig

Seite 2/5

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Jahre sind keine normalen Tausender! Bei Jahreszahlen werden

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Jahre sind keine normalen Tausender!

Bei Jahreszahlen werden die Tausender als Hundertergruppe gesprochen. Wenn man also 1990 geboren wurde, würde man nicht "tausendneunhundertneunzig", sondern "neunzehnhundertneunzig" sagen.

Warum? Vielleicht, weil es kürzer ist oder weil es einfach besser klingt. Die 2000er Jahre folgen jedenfalls wieder der Regel, also: 2011 = zweitausendelf.

Zahlen zwischen 1000 und 1 Million werden als Tausender ausgedrückt:

10.000

= zehntausend

100.000

= hunderttausend

120.000

= hundertzwanzigtausend

125.000

= hundertfünfundzwanzigtausend

100.500

= hunderttausendfünfhundert

1.000.000= eine Million 1.500.000 = eine Million fünfhunderttausend

Seite 3/5

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien 2. Unregelmäßige Verben "lesen" und "fahren"

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

2. Unregelmäßige Verben "lesen" und "fahren"

Einige unregelmäßige Verben verändern im Präsens ihren Stammvokal. Der Verbstamm ist die Infinitivform ohne die Endung -en:

Infinitiv: fahren

-> Verbstamm: fahr-

-> Stammvokal: a

Typische Vokalwechsel im Präsens:

Der Stammvokal e wird in der 2. und 3. Person Singular zu ie wie bei "lesen"oder zu i wie bei "sprechen":

 

lesen

sprechen

Singular

ich

lese

spreche

du

liest

sprichst

er/sie/es

liest

spricht

Plural

wir

lesen

sprechen

ihr

lest

sprecht

sie

lesen

sprechen

Der Stammvokal a wird in der 2. und 3. Person Singular zu ä wie bei fahren:

 

fahren

Singular

ich

fahre

du

fährst

er/sie/es

fährt

Plural

wir

fahren

ihr

fahrt

sie

fahren

Seite 4/5

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Mehr: In einigen Fällen ändert sich nicht nur

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Mehr:

In einigen Fällen ändert sich nicht nur der Vokal, sondern der ganze Stamm. Du kennst schon:

 

nehmen

Singular

ich

nehme

du

nimmst

er/sie/es

nimmt

Plural

wir

nehmen

ihr

nehmt

sie

nehmen

Seite 5/5

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 013 – Grammatik Lokale Präpositionen Was ist

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Folge 013 Grammatik

Lokale Präpositionen

Was ist eine Präposition?

Präpositionen verbinden Wörter und Wortgruppen miteinander. Sie bezeichnen ein Verhältnis zwischen Lebewesen, Gegenständen oder Sachverhalten.

Ein Beispiel:

"Harry - fliegt - London" ergibt noch keinen Sinn. Fliegt Harry nach London oder von London weg? Erst die Präposition "über" beschreibt das Verhältnis von Harry und London genau:

"Harry - fliegt - über - London". Jetzt wissen wir: London ist nur ein Zwischenstopp auf Harrys Reise. Eigentlich fliegt er nach Traponia.

Lokale Präpositionen

Präpositionen, die räumliche Beziehungen wie die Lage oder die Richtung beschreiben, nennt man lokale Präpositionen oder Präpositionen des Orts. Man kann nach ihnen mit "Wo?", "Woher?" oder "Wohin?" fragen.

Die folgenden lokalen Präpositionen antworten auf die Frage "Wohin?". Du brauchst sie zum Beispiel, um über Reiseziele zu sprechen oder ein Ticket zu kaufen.

Seite 1/2

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Wohin? Diese Präpositionen verwendet man für Ortswechsel und

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Wohin? Diese Präpositionen verwendet man für Ortswechsel und Bewegungen in eine Richtung:

nach

Ländernamen ohne Artikel, Städte, Richtungsangaben

Ich fliege nach Brasilien. Ich fliege nach Rio. Gehen Sie nach rechts.

zu

z.

B. Personen

Ich fliege zu meiner Familie.

auf

z.

B. Inseln, Berge

Es gibt Flüge auf die Kanarischen Inseln…

in

Ländernamen mit Artikel, geschlossene Regionen und Räume

Es gibt Flüge in den Libanon und in die USA. Harry möchte in die Stadt fahren.

über

z.

B. Zwischenziele auf einer Reise

Wir fliegen um 20 Uhr über London nach Traponia.

Auch hier gilt: Auswendiglernen ist einfacher!

Es gibt viele Präpositionen, die mehr als eine Bedeutung haben, je nachdem, welches Verhältnis sie beschreiben. Zum Beispiel kann die Präposition "in" auch beschreiben, wo sich ein Gegenstand oder eine Person befindet:

Harry ist in Deutschland. Wir haben viele Zimmer im Hotel.

Es ist deshalb nicht sinnvoll, einzelne Präpositionen zu übersetzen und zu lernen. Am besten lernt man Präpositionen in ihrem Sinnzusammenhang.

Seite 2/2

Harry – gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 014 – Grammatik 1. Temporale Adverbien Was

Harry gefangen in der Zeit

Begleitmaterialien

Folge 014 Grammatik

1. Temporale Adverbien

Was ist ein Adverb? Adverbien beschreiben, wann, wo oder wie etwas geschieht. Sie beziehen sich entweder auf ein anderes Wort im Satz (zum Beispiel ein Verb) oder auf den kompletten Satz. Anders als Adjektive beschreiben Adverbien keine Eigenschaften von Lebewesen, Gegenständen oder Sachverhalten, also von Substantiven oder Pronomen.

Adjektiv:

das frische Brötchen

Adverb:

("frisch" beschreibt "das Brötchen" genauer, also das Substantiv.) Harry geht schnell. ("schnell" bezieht sich auf "gehen" und beschreibt nicht das Substantiv "Harry", sondern die Art, wie er geht.)