Sie sind auf Seite 1von 14

coach-your-self.

tv

Negative Gefühle schnell und sicher auflösen

[1]
MARTIN WEISS: EMOTIONEN SCHNELL UND SICHER HEILEN

Dieses eBook stammt aus dem coach-your-self Online Kurs

Weitere Informationen finden Sie unter www.coach-your-self.tv

[2] www.coach-your-self.tv
MARTIN WEISS: EMOTIONEN SCHNELL UND SICHER HEILEN

Prolog
Diese bemerkenswerte Selbstcoachingtechnik stammt von Tapas
Fleming und nennt sich Tapas Akupressur Technik. Kurz: TAT.

Das besondere an der Tapa Akupressur Technik: Die Kombination aus


der Behandlung von Akupunkturpunkten (Meridiane) mit
Coachingpraktiken, die meines Erachtens für jeden
Veränderungsprozess hilfreich, oft auch erforderlich sind: Zum Beispiel,
dass man sich und anderen verzeiht. Oder dass man versteckte Vorteile
eines negativen Gefühls entdeckt – und für den Selbstheilungsprozess
nutzt.

Mehr dazu weiter hinten.

Wofür kann man diese Technik einsetzen?


Für alle negativen Gefühle wie schlechte Laune, Stress, Sorgen, Trauer,
Zweifel, oder Schuld- und Schamgefühle. Auch Selbstzweifel.

Ausgebildete Coaches verwenden diese Technik noch für weitaus


schwierigere Emotionen. Auf keinen Fall jedoch sollte jemand im
Selbstversuch Traumata, schwere seelische Verletzungen oder
andere Emotionen dieses Kalibers selbst behandeln. Bitte holen
Sie sich für diese Fälle einen Profi hinzu.

Das voraus geschickt wünsche ich Ihnen viel Freude und Erfolg mit
dieser großartigen Technik.

Ihr

Martin Weiss

[3] www.coach-your-self.tv
MARTIN WEISS: EMOTIONEN SCHNELL UND SICHER HEILEN

Regeln
Gehe es leicht an
Was auch immer für ein Gefühl Sie mildern oder gar auflösen möchten:
Sie müssen sich nicht in die Emotion fallen lassen. Ganz im Gegenteil:
Es ist ok, wenn Sie ein rudimentäres, negatives Gefühl verspüren und
es dabei belassen.

Wenn diese Emotion mit bestimmten Erinnerungen verbunden ist:


Auch hier reicht es zu wissen, was da war. Aber ein Neuerleben tut
nicht not.

Lasse es geschehen
Es gibt Coachingtechniken, in denen man Ziele setzt, aktiv
Affirmationen ausspricht, bewusst positive Bilder auf den mentalen
Bildschirm projiziert und noch viele andere Dinge tut, um das richtige
Ergebnis zu erzielen.

Diese Technik ist anders.

Denn: Sie tun nichts.

Sondern lassen geschehen.

Das ist wichtig. Denn jeder Versuch, in den energetischen Prozess


herein zu fummeln, könnte kontraproduktiv wirken.

Also: Einfach machen lassen.

Nimm Dir Zeit


Für jeden Schritt sollte man sich ca. 2-3 Minuten Zeit reservieren. Aber
das ist keine festgeschriebene Regel. Wenn Sie wollen, nehmen Sie sich
halt etwas mehr Zeit.

Ich merke oft nach kurzer Zeit eine Art Loslassen. Das „Negative“ wird
gemildert, und ich werde etwas entspannter. Aber das ist bei Ihnen
vielleicht ganz anders.

Übrigens: Es ist auch möglich, zwischen den einzelnen Schritten eine


Pause einzulegen.

[4] www.coach-your-self.tv
MARTIN WEISS: EMOTIONEN SCHNELL UND SICHER HEILEN

Mehrere Anwendungen möglich


Manche negative Emotion werden Sie mit dieser Technik binnen
weniger Minuten vollständig aufgelöst haben.

Manch andere braucht etwas mehr Zeit.

Gut möglich, dass eine negative Emotion vergeht und eine neue
auftaucht.

Das ist kein Zeichen, dass Sie einen Fehler gemacht haben.

Sondern das ist der normale Gang der Dinge. Ihr Unbewusstes merkt,
dass die Technik funktioniert und liefert gleich noch ein paar Sachen
nach.

Machen Sie dann halt mehrere Sitzungen, bis sich die Themen
vollständig in Wohlgefallen aufgelöst haben.

[5]
MARTIN WEISS: EMOTIONEN SCHNELL UND SICHER HEILEN

Vorgehensweise
Thema wählen
Entscheiden Sie sich für ein Gefühl oder eine Erinnerung oder ein
generelles Thema, an dem Sie arbeiten möchten: Trauer. Ärger. Stress.
Was auch immer.

Entscheiden Sie auch, was Sie am liebsten stattdessen spüren möchten.


Wenn Sie wollen, schreiben Sie es auf. Sie werden es nachher
brauchen.

Akupressur Punkte berühren


Auf den folgenden beiden Seiten finden Sie Abbildungen, wie Sie mit
einer Hand bestimmte Punkte auf der Vorderseite und mit der anderen
Hand auf der Rückseite Ihres Kopfes berühren.

Schritte durchführen
Es gibt nun eine bestimmte Schrittabfolge, durch die Sie gehen (siehe
nächste Seiten). Zum Beispiel, dass Sie sich selbst verzeihen.

Sprechen Sie das entweder laut, leise oder stumm aus. Sie finden in
meinem Text Formulierungsvorschläge. Wählen Sie jedoch Worte, die
Ihnen gefallen. Es ist Ihr Selbstheilungsprozess.

Dann lassen Sie einfach der Energie freien Lauf. Genießen Sie die
wohltuende Wirkung der Berührung, bis sich eine starke oder leichte
Veränderung in Ihrem Empfinden auftut. Gehen Sie dann zum
nächsten Schritt über.

Vom Problem zur Lösung


Sie beginnen zunächst mit dem Problem, dessen Ursachen und
Vorteile, um dann zu einer Lösung über zu gehen. Am Ende des
Prozesses sorgen Sie durch eine Berührung Ihrer Ohren, dass die frei
gewordene Energie integriert wird.

[6] www.coach-your-self.tv
MARTIN WEISS: EMOTIONEN SCHNELL UND SICHER HEILEN

Berührungspunkte

Während der Eigenbehandlung


bitte leicht mit Daumen und
Ringfinger an die Innenseite
der Nasenwurzel, mit dem
Mittelfinger auf die
Mitte zwischen die Augenbrauen
drücken.

[7] www.coach-your-self.tv
MARTIN WEISS: EMOTIONEN SCHNELL UND SICHER HEILEN

Berührungspunkte

Hinterkopf in die Hand nehmen wie bei


einem Baby.

Daumen in die Kuhle zwischen Kopf und


Nacken legen.

Tipp: Kopf nach hinten legen, bis


eine Falte auftaucht. In der Mitte
der obersten Falte befindet sich
dieser Punkt.

[8] www.coach-your-self.tv
MARTIN WEISS: EMOTIONEN SCHNELL UND SICHER HEILEN

Der Prozess
Schritt 1: Bewerten Sie die Emotion
Bitte schätzen Sie auf einer Skala von 1 -10 Ihr Gefühl ein.

Wie stark ist es?

1 wäre „sehr gering“. 10 ist „kaum noch auszuhalten“.

Es geht hier natürlich nicht um eine wissenschaftlich objektive


Einschätzung.

Sondern darum, dass Sie am Ende dieses Prozesses einen Vergleich


ziehen können: Wie stark konnten Sie die Emotion lindern? Oder gar
ganz auflösen?

Schritt 2: Mein Problem ist . . .


Sprechen Sie aus, was Ihr Thema ist. Wenn Sie traurig sind, sagen Sie
„Ich bin traurig wegen ___“. Oder „Ich ärgere mich über das Verhalten
meiner Kollegin.“ Oder „Ich fühle mich wegen X schuldig“.

Bitte wählen Sie unbedingt dabei Ihre eigenen Worte. Diese und
die folgenden Sätze sind nur Vorschläge und Anregungen für Ihre
eigene Formulierung.

Schritt 3: Das Gegenteil des Problems


Was auch immer Ihr Problem ist, machen Sie sich bewusst, dass es
vorbei ist. „Auch wenn ich mich über meine Kollegin geärgert habe.
Das ist jetzt vorbei.“

Oder: „Auch wenn ich traurig war, jetzt geht es mir schon ein bisschen
besser.“

Gut möglich, dass sich das anfangs falsch anfühlt. Das ist normal. Und
doch ist es wichtig, dass Sie Ihren Fokus auf etwas Positives richten.

[9] www.coach-your-self.tv
MARTIN WEISS: EMOTIONEN SCHNELL UND SICHER HEILEN

Schritt 4: Speicherorte
Die negativen Gefühle können in verschiedenen Bereichen Ihres
Körpers gespeichert sein.

Aber auch in Ihren Gedanken, die zum Beispiel um bestimmte


Menschen, Orte, Zeiten, Länder, Gegenstände oder Vorstellungen
kreisen.

Sie müssen nicht wissen, wo, wie und bei was negative Gefühle
gespeichert sind. Es reicht, dass Sie sich darauf konzentrieren, dass nun
alle Orte (physische wie mentale) von den negativen Gefühlen befreit
werden.

Sagen Sie sich dazu zum Beispiel: „Alle Orte in meinem Verstand,
Körper, Unbewussten und in meinem Leben, in denen die schlechten
Gefühle gespeichert sind, werden nun geheilt“ (Nochmals: Bitte suchen
Sie sich eine Formulierung, die Ihnen am besten passt.)

Schritt 5: Wurzeln und Ursachen


Jetzt geht es darum, alles, was zu dem Gefühl, der negativen
Erfahrung geführt hat, zu heilen. Kindheitserlebnisse, Filme,
Erzählungen anderer Leute, Träume, Gedanken und Einsichten,
Entscheidungen, was auch immer.

Sie müssen wiederum nicht genau wissen, was dazu geführt hat.
Hauptsache, Sie richten Ihre Aufmerksamkeit jetzt darauf, dass alle
Ursachen geheilt werden.

Schritt 6: Verzeihen
Der nächste Schritt fällt nicht jedem sofort leicht. Verzeihen ist
manchmal keine einfache Sache. Und doch ist sie enorm wichtig für
Heilung.

Vor allem, wenn man stark verletzt wurde.

Denn: Verzeihen ist keine „noble“ Geste.

Sondern ein Hintersichlassen von dem, was passiert ist.

Solange Sie sich oder anderen etwas nachtragen, sind Sie im wahrsten
Sinne des Wortes an das Alte gebunden.

Verzeihen holt sie da raus.

[10] www.coach-your-self.tv
MARTIN WEISS: EMOTIONEN SCHNELL UND SICHER HEILEN

Verzeihen heißt jedoch nicht, dass man zulässt, erneut verletzt zu


werden. Wenn jemand Ihr Vertrauen missbraucht hat, können Sie
verzeihen und trotzdem eine Grenze ziehen, damit das nicht noch mal
passiert. Verzeihen heißt nur: Schlussstrich. Und loslassen.

Manchmal entsteht aus dem Verzeihen die Chance für einen


Neuanfang. Manchmal auch nicht. Beides ist in Ordnung. Wenn Sie
wirklich los gelassen haben, wird sie das nicht fuchsen.

In dem Prozess geht es im Wesentlichen darum, in dreierlei Form zu


verzeihen:

• „Ich entschuldige mich bei allen, denen ich weh getan habe und
wünsche ihnen eine gute Zeit (oder Liebe, Glück und Frieden).“

• „Ich verzeihe allen, die mir weh getan haben und wünsche ihnen
eine gute Zeit (oder Liebe, Glück und Frieden).“

• „Ich verzeihe allen, die ich dafür verantwortlich gemacht habe


(Gott, das Leben, meine Eltern, was auch immer)“

Verzeihen Sie sich bitte auch selbst.

Und falls Sie jemanden partout nicht verzeihen möchten, ist auch das
ok. Erzwingen Sie nichts. Lassen Sie einfach geschehen, was kommt.
Und gut.

Schritt 7: Vorteile des Alten


Zigarettenrauchen ist schädlich. Bietet aber viele Vorteile. Zum
Beispiel, dass man sich bewusst eine Pause gönnt, wenn man sich eine
Zigarette ansteckt. Oder sich beruhigt, wenn man sich über etwas
aufgeregt hat. Oder dass es ein Zeichen von Geselligkeit oder
Solidarität ist, gemeinsam eine Zigarette zu rauchen.

Wenn man mit dem Rauchen aufhören möchte und keine Alternativen
für die Vorteile hat, wächst die Chance, dass man doch wieder anfängt.

Das gilt auch für negative Gefühle. Vielleicht ist der Groll, den man
hegt, ein guter Schutz. Vielleicht ist die Trauer eine versteckte Bitte um
ein paar Streicheleinheiten. Vielleicht ist die alte, schmerzhafte
Erfahrung eine gute Ausrede für Verhaltensweisen, die man selbst
nicht so an sich mag.

Was auch immer es ist: In diesem Schritt geht es darum, die Vorteile
des Alten vom Negativen zu entkoppeln. Also Schutz, und (!) wieder
gut drauf sein. Oder lustig sein und sich auch so ein paar
Streicheleinheiten abholen. Oder seine Eigenheiten einfach so liebt,

[11] www.coach-your-self.tv
MARTIN WEISS: EMOTIONEN SCHNELL UND SICHER HEILEN

wie sie sind. Sagen Sie dazu etwas wie: „Alle Teile von mir, die mit
mein Problem zu tun haben, heilen jetzt.“

Schritt 8: Was noch übrig ist...


Gut möglich, dass Sie an dieser Stelle mit den negativen Gefühlen
durch sind. Es kann aber auch sein, dass noch Restwerte darauf warten,
nun gelindert, geheilt und aufgelöst zu werden.

Bitten Sie darum, dass alles, was noch übrig geblieben ist, jetzt auch
geheilt wird.

Zwischenstop: Fragen Sie sich nun, ob das Alte endgültig aufgelöst ist.
Wenn nein, wiederholen Sie bitte diesen Schritt. Wenn ja, geht es
weiter mit...

Schritt 9: Eine neue Wahl


Konzentrieren Sie sich nun auf das, was Sie an Stelle des Alten treten
lassen möchten: Freude. Gelassenheit. Liebe. Spaß. Lust. Innerer Friede.
Leidenschaft. Souveränität. Sie haben die Wahl.

Lassen Sie nun die Energie fließen und achten Sie darauf, wie es Ihnen
immer besser geht.

Schritt 10: Integration


Integrieren Sie abschließend den Selbstheilungsprozess, in dem Sie
folgende Schritte unternehmen:

Sagen Sie als erstes: „Die Selbstheilung ist nun vollständig integriert.“

Wechseln Sie dann die Hände: Die hintere Hand nimmt die Position der
vorderen ein. Und umgekehrt.

Abschließend legen Sie die Finger um die Außenseite Ihrer Ohren:

• Die Daumen bitte an die Stelle, wo die Ohrläppchen an Ihrem Hals


ansetzen.

• Den kleinen Finger auf der obersten Spitze des Ohres.

• Der Rest der Finger verteilen Sie direkt hinters Ohr.

Zum Schluss: Wie fühlen Sie sich auf einer Skala von 1 - 10?

[12] www.coach-your-self.tv
MARTIN WEISS: EMOTIONEN SCHNELL UND SICHER HEILEN

REZEPT

Emotionen schnell und sicher auflösen

1. Bewerten Sie Ihr Problem auf einer


Skala von 1-10

2. Berühren Sie die Akupressurpunkte.

3. Denken Sie an Ihr Problem.

4. Denken Sie ans Gegenteil.

5. Löschen Sie die Speicherorte:


Gedanken, Gefühle, Körper.

6. Heilen Sie die Wurzeln und Ursachen.

7. Verzeihen Sie sich und anderen, und


bitten Sie um Entschuldigung.

8. Heilen Sie versteckte Vorteile.

9. Heilen Sie etwaige Reste.

10. Konzentrieren Sie auf Ihr neues


Gefühl.

11. Integrieren Sie die Heilung.

12. Bewerten Sie erneut auf einer Skala


von 1 - 10.

[13] www.coach-your-self.tv
MARTIN WEISS: EMOTIONEN SCHNELL UND SICHER HEILEN

Martin Weiss
Trainer. Coach. Und Autor.

Bietet Online-Seminare zu persönlicher Zielfindung (www.qu-e-st.de),


Produktivität und virtueller Teamarbeit (www.e-ffectivity.biz) an. Er
arbeitet national und international für Kunden wie Miele, Daimler, Dr.
Oetker, inlingua, Bertelsmann, RWE und andere.

Darüber hinaus betreibt er die Plattform coach-your-self.tv, auf der er


bekannte und populäre Autoren, Trainer und Trainerinnen präsentiert.

Dieses eBook stammt aus seinem coach-your-self Online Kurs

Weitere Informationen finden Sie unter www.coach-your-self.tv

[14] www.coach-your-self.tv