You are on page 1of 2

Uwe Fengler

Namen im Wind

Gestern habe ich Deinen


Namen gerufen, doch er
verhallte ungehrt im Wind,
flog wie ein Schatten davon.

Und dann sah ich Dein


Gesicht am Abendhimmel,
und hrte Deine Stimme
meinen Namen rufen.
Die Vergangenheit wirkt wie
ein Hauch des Gegenwrtigen
wenn ich Zucker und Zimt
auf meinen inzwischen kalten
Milchreis streue.

Uwe Fengler