Sie sind auf Seite 1von 1

WORKSHOP KLASSIK

Von Boris Tesic & Michael Trster

Michael Trster Etde Nummer 1


10 Etden fr Gitarre Solo habe ich fr meinen Studenten komponiert und ihnen gewidmet. Jede
Etde hat verschiedenen technischen und musikalischen Schwerpunkten.
Etde Nr. 1 ist mit folgenden Stichworten beschrieben:
Akkordanschlag mit wechselnden Apoyandobetonungen auf verschiedenen Saiten.
Handhaltungskontrolle der rechten Hand.
In den ersten 8 Takten soll die Melodie mit a auf der 1. Saite mit Apoyandoanschlag hervorgehoben
werden. Dabei ist darauf zu achten, dass sich die Stellung des rechten Handgelenks beim Wechsel
zwischen Apoyando (Melodie mit a) und Tirando (Begleitung mit i, m) nicht verndert!
In den Takten 9 bis 12 liegt die Melodie auf der 3. Saite und in den Takten 13 bis 16 ist die
Melodiefhrung auf die 2. Saite verlegt.
Durch das Wechseln des Apoyandoanschlages auf den 3 Melodiesaiten und dem Begleiten der
restlichen 2 Finger m, i Tirandoanschlag wird eine universelle Haltung der rechten Hand etabliert
die ein Nebeneinander von angelegtem und freiem Anschlag OHNE VERNDERUNG der
Stellung des Handgelenkes ermglicht.
Vorschlag zur Erarbeitung:
Zuerst nur die Melodie mit den Bssen spielen und sich der Phrasierung und Agogik klar werden.
(Die richtigen Lagen und Fingerstze benutzen)
Dann die drei Apoyando Tirandomuster auf leeren Saiten ohne Ba (mit fixiertem Daumen auf der
5. Saite) trainieren. Dabei darauf achten, dass sich das Handgelenk nicht bewegt.
Akkorde zusammen ohne Akkordbrechungen im geschlossenen Anschlag spielen.
Wer das Wissen hat und Spa daran hat die Akkorde zu analysieren kann/soll das gerne tun. Es ist
aber keine zwingende Voraussetzung.
Die Etde insgesamt, zuerst so langsam, so dass keine Fehler eingebt werden, dann immer etwas
zgiger bis zum Endtempo hochziehen.

Mit freundlicher Genehmigung des Verlages Vogt & Fritz