Sie sind auf Seite 1von 1

Magdalena Hbel; Marcel Kleufer

Exkursion: Erinnerungsorte des Ersten Weltkrieges: Ostfronten 1917


Dozentin: Dr. Susanne Brandt
SoSE 2017; Heinrich-Heine-Universitt Dsseldorf

Die Zerstrung von Kalisz


Kalisz (dt.: Kalisch): deutsch-russische Grenzstadt
1913: ca. 65.000 Einwohner; multikulturelle/mehrreligise Stadt
1914: russische Garnisonsstadt
aktuelle Rekonstruktion der Ereignisse:
Ereignisse ab 1. August (Kriegserklrung Deutsches Reich an Russland):
Abzug von russischen Soldaten aus der Stadt:
strategische Brnde und Zerstrung der Hauptbrcke
Einmarsch + Besetzung der Stadt durch dt. Truppen (Major Hermann Preusker)
ab 3. August erste Schieereien und Artilleriefeuer auf das Zentrum;
Misshandlungen u.. von Stadtbewohnern
ab 4. August leichter Beschuss der Stadt; Zerstrung der Stadt ab 7. August bis
Ende August
Ergebnisse:
unklare Anzahl an Toten (min. 100); nur ca. 5000 Menschen bleiben Mitte August
in der Stadt zurck
Pariser Friedenskonferenz: Preusker = Kriegsverbrecher
ber 400 Wohnhuser, diverse Fabriken und ffentliche Gebude zerstrt
Groteile der historischen Stadt mussten neu errichtet werden

Untersuchungen; Rechtfertigungen; Verwertung whrend des Kriegs/nach dem Krieg;


Kriegsparteien

heute (Veranstaltung (?); Plakatkampagne (?) (siehe Wikipedia


https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:100_years_since_the_destruction_of_Kalisz
_1914-2014?uselang=de ) = Zusammenhang?); Gedenkorte (Friedhof; Schild [Fotos?])

Literatur
Joshua A. Sanborn, Imperial Apocalypse: The Great War and the Destruction of the Russian Empire, Oxford 2014.
Mieczysaw-Arkadiusz Woniak, Kalisz 1914. pogrom miasta, Kalisz 1995, unter:
http://www.info.kalisz.pl/kal1914/ (letzter Aufruf: 12.07.2017). (mit Galerie: Vorher Nachher)