Sie sind auf Seite 1von 13

Tilt.

von
Philip Buchen

für THE POKER BRAT-ständig zwischen Genie und Wahnsinn, Wahn


und Gier, Glück und Wut. Es gäbe keinen Besseren im Poker,
wenn da nicht der Zufall wäre. In diesem Sinne.

Philip Buchen
Hauptstraße 92
53797 Lohmar
eMail: buchen_a@yahoo.de
Handy: 015225872847
NACHT- GASTSTÄTTE- INNEN
8 Männer,fast noch Jungs,sitzen an einem Tisch. Um sie herum
stehen weitere und beobachten das Geschehen. Die Stühle der
anderen Tische sind hochgestellt. Im Halbdunklen des Raumes
klickern die Pokerchips.
JAN GELLER sitzt links am Tisch. Vor ihm türmt sich ein
ansehnlicher Berg Chips auf. Sein Stack überragt die der
Spieler neben ihm um Längen.
SPIELER
Willst du wirklich heute Abend so
weitermachen?

JAN
Oh, wenn du nichts dagegen hast.
Spieler lächeln in sich hinein. Der Dealer teilt aus. Das
Lächeln verschwindet aus den Gesichtern der Spieler. Sie
wenden sich ihren Karten zu. Mit spitzen Fingern zieht Jan
seine 2 Pocketcards zu sich heran. Er blickt in die Runde.
JAN
(OV.)
Die Jungs sind soft heute Abend.

Die ersten 3 Spieler folden. Ein ebenfalls sehr junger


Spieler raist aus mittlerer Position auf 5 Big Blinds. Der
Spieler sieht Jan an. Er wartet. Jan zieht die Augenbrauen
hoch.

JAN
(OV.)
Er will nur klauen. Das geht den
ganzen Abend schon so.
Er zieht seine Karten zusammen, und kippt sie zu sich hoch.
Er sieht einen Kreuz-Buben. Mit dem Daumen drückt er den
Buben nach oben, um die zweite Karte zu sehen. Ein weiterer
Bube. In Herz. Jan legt die Karten vor sich hin. Er geht mit
dem Oberkörper nach vorn, und verschränkt die Arme vor der
Brust.

JAN
(OV.)
Callen? Raisen? Die Sache jetzt
klar machen?
Der Spieler starrt ihn an. Jan senkt den Blick. Er callt.
Alle weiteren Spieler folden. Einer steht auf, um sich etwas
zu trinken zu holen. Der Dealer gibt den Flop: Herz 5, Karo
Bube, Karo 5. Jans Gegner ist zuerst am Zug.

(CONTINUED)
CONTINUED: 2.

JAN
(OV.)
Full House. Zahltag. Jetzt darf er
nichts merken.

Sein Gegner raist sofort auf 7 Big Blinds.


JAN
(OV.)
Flush Draw? Drilling? 2 Paare?
Blufft er? Ich hab ihn geschlagen.
Aber was hat er?
Jan blickt auf seine Chips.
JAN
Wie viel hast du noch?

GEGNER
46.
JAN
(OV.)
Das kommt prompt. Er ist noch nicht
lang dabei. Er ist aggressiv... Er
blufft oft. Aber hier. Wirklich?
Warum? Er ist 5. in Chips. Warum
blufft er jetzt? Zahlt er mich aus?

Jan sieht seinen Gegner an. Dieser erwidert seinen Blick.


Jan callt ohne seine Chips anzusehen.
Der Dealer gibt den Turn. Kreuz 10.

Der Gegner tippt einmal mit den Fingern auf den Tisch.
Check.
JAN
(OV.)
Was hat er?

Jan checkt. Sein Gegner wendet sich von ihm ab, und seinen
Chips zu.
Der Dealer greift zu seinem Deck.

GEGNER
Check in the Dark.
Der Dealer blickt irritiert auf.

(CONTINUED)
CONTINUED: 3.

GEGNER
Das darf man doch, oder?
DEALER
Ja, schon. Aber wollen sie nicht
erstmal den River sehen?

GEGNER
Check in the Dark.
Der Dealer gibt die Kreuz 5 als River. Jan zieht die Stirn
kraus, und sinkt in seinem Stuhl zusammen.
JAN
Raise.
Der Gegner schnalzt hörbar mit der Zunge. Jan sieht zu ihm,
und lacht. Der Gegner lacht. Der Tisch lacht. Doch die
Anspannung bleibt. Jan hört auf zu lachen. Der Tisch folgt
ihm. Sein Gegner nicht. Er lacht leise, und sieht Jan an.
JAN
15.

GEGNER
Re-Raise. All in.
JAN
(OV.)
Was geht da eigentlich vor? In
seinem Kopf? Ganz tief drinnen.Weak
is Strong. Strong means Weak.
Strong means Weak.
Der Gegner sieht sich seine Karten erneut an. Er hält eine
5 und eine 2. Beide in Pik.
JAN
(OV.)
Er blufft. Der Idiot blufft.

JAN
Call.
Der Gegner zeigt sofort seinen Vierling. Jan schließt
benommen die Augen. Er zittert.

JAN
Du... Du spielt 52-suited?
Alle sehen Jan abwartend an. Jan erhebt sich zitternd von
seinem Stuhl. Er atmet tief durch.

(CONTINUED)
CONTINUED: 4.

JAN
(zum Dealer)
Ich setze kurz aus.
Der Dealer nickt. Die Blicke des Gegners und die von Jan
treffen sich. Jan sieht weg.
JAN
(Mit dünner Stimme)
Wo ist das Klo?

SPIELER
Den Gang runter.
JAN
Danke.

Jan stürmt vom Tisch los. Alle sehen ihm für ein paar
Sekunden nach, dann kehren sie zum Spiel zurück. Chips
klickern.
NACHT- TOILETTE-INNEN

Jan reißt die Tür auf. Er geht eilig durch den Raum zum
Waschbecken. Jan reißt die Armatur nach oben, Wasser strömt
aus dem Hahn. Er füllt zitternd seine Hände damit, und
drückt sie sich ins Gesicht.
JAN
(prustend)
Dieser Bastard.
Jan atmet schwer. Ihm stehen Tränen in den Augen.

Alles verschwindet in einem grellen Weiß.


NACHT- STRASSE- AUSSEN
Jan sitzt am Steuer eines Oldtimers. Der Wagen fährt am Fuße
eines Berges eine Landstraße entlang. Es regnet. Jan starrt
über das Lenkrad auf die freie Straße. Er blickt auf das
Lenkrad und kneift die Augen zusammen. Jan schaut in den
Rückspiegel.
TILT
Jan, bist du ein Idiot?

JAN
Was?
Jan dreht sich um. Mitten auf dem Rücksitz sitzt der Tilt.
Er sieht ihn ruhig an.

(CONTINUED)
CONTINUED: 5.

TILT
(ganz langsam, die Worte
einzeln betonend)
Jan, glaubst du, dass du ein Idiot
bist?

JAN
Was?
TILT
Schau nach vorne.

Jan dreht sich wieder nach vorne. Er schluckt, und sieht nun
den Tilt durch den Rückspiegel an.
JAN
Wer... Wer sind Sie?

TILT
Ich bin du.
JAN
Wo bin ich?

Der Tilt hebt die Arme. Er lächelt einladend.


TILT
Wo bist du hier nicht.

JAN
Was? Ich versteh nicht...
TILT
Halt doch einfach mal die Klappe.

Jan blickt irritiert in den Rückspiegel. Sie fahren


schweigend weiter. Der Regen prasselt nun auf die Straße.
Der Tilt beugt sich zu Jan vor.

TILT
(schreit)
Ich mein, hast du den Arsch offen?
JAN
Was wovon reden Sie?

TILT
Der Typ hat dich verarscht. Aber so
was von. Jeder Anfänger hätte das
gesehen.

(CONTINUED)
CONTINUED: 6.

JAN
Das ist nicht wahr.
Der Tilt lässt sich auf seinen Sitz zurückfallen.
JAN
Er hatte einfach Glück.
TILT
Er hatte Glück, dass du so blöd
warst.

JAN
Ich weiß nicht, wer Sie sind und
ich weiß, nicht wo ich bin.
TILT
Du weißt verdammt genau, wo du
bist. Und du weißt auch verdammt
genau, wer ich bin.
Jan schließt die Augen, als schwane ihm etwas Böses. Der
Wagen fährt durch die Nacht. Der Vollmond drängt sich durch
die düsteren Wolken. Es regnet immer noch.
Jan hebt die rechte Hand vom Steuer, und blickt in den
Rückspiegel.
JAN
Ok, ich weiß, wer du bist, und ich
sag dir gleich, ich werde nicht auf
dich hören.
TILT
Ach, auf einmal sietzt du mich
nicht.
JAN
Geh doch einfach wieder, ja?

TILT
Nein, ich werde nicht gehen.
Jan schaut genervt zur Decke.
TILT
Schau auf die Straße.
Jan atmet tief durch, und klopft aufs Steuer.
TILT
Weißt du wie viel du gerade in
dieser Hand verloren hast?

(CONTINUED)
CONTINUED: 7.

Jan zieht eine Grimasse, als hätte er die Frage kommen


sehen.

JAN
Sag es mir.
TILT
Fast 60 Prozent.

Jan nickt.
TILT
Das Turnier endet hier nicht, das
weißt du.

Jan blickt aus dem Seitenfenster.


TILT
Ich meine, weißt du wie viel Geld
du für die Teilnahme bezahlt hast?

Schweigen. Sie blicken in verschiedene Richtungen. Dann:


TILT
Eine Scheißhaufen Geld. Einen
Riesenscheißhaufen.

Jan fährt sich durchs Gesicht.


TILT
Du hast eine Freundin.
JAN
Lass sie da bitte raus.
Der Tilt sieht ihn an. Er lächelt.
TILT
Weißt du, wie lang es her ist, dass
ihr beiden unterwegs wart? Ich mein
richtig. Und du spielst um Geld.
Und du verlierst es. Was glaubst
du, wie sie darüber denkt?

JAN
Hör auf.
TILT
Ich mein, was erwartet sie noch von
dir. Mit dem Geld, das du heute
verlieren wirst, hättest du, keine
Ahnung, sie ausführen können.
Jan wirft einen Blick in den Rückspiegel.

(CONTINUED)
CONTINUED: 8.

TILT
Glaubst du, sie sieht sich nicht
um?
Jan versucht seine Contenance zu wahren.

JAN
Können wir bitte über was anderes
reden?
TILT
Ok, du bist der Boss.
Jan schnaubt verächtlich. Sie schweigen. Lichter eines LKW
blitzen vorbei.
TILT
Du bist besser.
Jan runzelt überrascht die Stirn.
TILT
Die können doch nichts. Totale
Scheiße. Nur Glück hatte der
Spinner. Du bist der Beste. Du
kannst sie alle schlagen.
Jan nickt.

TILT
Aber... Warum tust du es nicht? Ich
mein, warum nicht. Sie bescheißen,
das weißt du genau.

JAN
Nein, das ist nicht wahr.
TILT
Doch. Weißt du, wer der Dealer ist?

JAN
Nein.
TILT
Der Cousin. Sie lachen über dich.

Der Tilt beugt sich vor.


TILT
Die ganze Bande. Sie lachen über
den Idioten, der sie Woche für
Woche auszahlt.

(CONTINUED)
CONTINUED: 9.

JAN
Glück gehört zum Spiel dazu.
TILT
Stimmt absolut. Aber so viel?
Wirklich?

Der Tilt dreht den Kopf. Er gähnt.


TILT
Was hast du jetzt vor, Jan?

JAN
(gereizt)
Verdammt nochmal, ich weiß es
nicht!

TILT
(schreit)
Schreist du mich etwa an?
JAN
(schreit)
Ja, das tu ich, du Arschloch!
TILT
(schreit)
Wieso bin ich den schuld? Du hast
uns doch hierhin gebracht!

JAN
(schreit)
Das hab ich nicht.
TILT
(schreit)
Doch hast du.
JAN
(brüllt nun)
Der hatte Glück, der Typ.
Der Tilt sinkt in seinen Sitz zurück.
TILT
Und du weißt das.

JAN
(brüllt)
Scheiße, ja, das weiß ich!

(CONTINUED)
CONTINUED: 10.

TILT
(gereizt)
Das hast du dir ja schön
zusammengesetzt.

Jan dreht sich zu ihm um. Jan atmet durch die Nase.
JAN
(brüllt)
Du sagst mir, nicht, was ich zu tun
habe!

TILT
Schau nach vorne.
JAN
(brüllt)
Halt´ s Maul!
Der Tilt mustert ihn.
TILT
Ok.

Jan erkennt etwas.


JAN
Scheiße!

Jan dreht sich um. Der Wagen rast auf eine Person zu, die
mitten auf der Straße steht. Jan tritt auf die Bremse. Der
Tilt lächelt als der Wagen bremst, und Jan schreit.
Der Wagen bleibt Zentimeter vor der Person stehen. Jan atmet
tief durch. Der Tilt lacht. Jan dreht sich erschöpft zu ihm
um. Der Regen prasselt auf die dampfende Kühlerhaube.
TILT
(lachend)
Du hast nichts begriffen, oder?

Jan steigt aus dem Auto. Der Tilt rutscht auf der anderen
Seite des Wagens raus. Es schüttet in Strömen. Jan ist
innerhalb von Sekunden völlig durchnässt. Der Tilt blickt in
den Himmel. Er lacht irre. Jan steht in der Fahrertür. Der
Tilt schlägt die Seine zu. Der Regen platscht auf die
Straße. Jan starrt die Person an.
TILT
(prustend)
Wirklich nichts?

(CONTINUED)
CONTINUED: 11.

Die Person dreht sich grinsend zu Jan. Es ist der Gegner,


der Jan zuvor einen solchen Schlag verpasst hat. Jan starrt
ihn an. Dann weicht er langsam zurück. Der Gegner geht auf
ihn zu, die Hände in den Taschen vergraben, immer noch
grinsend. Jan geht rückwärts am Auto vorbei. Jan bleibt
stehen. Der Tilt steht zwischen ihm und dem Gegner. Jan
schaut sie an.
JAN
Ich hab dich nicht überfahren.

Der Gegner hört auf zu lächeln.


GEGNER
Stimmt.
Der Tilt blickt nervös zu Jan. Dieser geht auf den Gegner
zu, bis sie sich direkt gegenüberstehen.
JAN
Ich hab mich nicht getraut.
GEGNER
Stimmt.
JAN
Strong means weak and weak means
strong.

GEGNER
Stimmt.
Jan geht an ihm vorbei zum Auto. Er dreht sich um. Er zeigt
auf den Tilt, dann bricht er ab, setzt sich ins Auto und
fährt davon.

Weiß.
NACHT- TOILETTE-INNEN

Jan stößt sich vom Becken weg, er denkt nach, dann geht
eilig zur Tür. Er reißt sie auf, und stürmt hindurch.
Quietschend schließt sie sich.
NACHT- GASTSTÄTTE- INNEN

Jan betritt den Raum. Die Spieler sitzen am Tisch.


SPIELER
Schau, wer wieder da ist.
Jan setzt sich.

(CONTINUED)
CONTINUED: 12.

JAN
Karten, bitte.
Der Dealer teilt aus. Jan sieht sie sich kurz an, dann wirft
er ein paar Chips in die Mitte, und sieht den Gegner an. Jan
lächelt, und faltet die Hände. Der Gegner sieht ihn an. Man
hört das Ticken einer Uhr.
GEGNER
(OV.)
Was geht da eigentlich vor? In
seinem Kopf? Ganz tief drinnen.
Fade out.