Sie sind auf Seite 1von 7

FOTOS: ARGUM / BERT BOSTELMANN; MASTERFILE

ts

Himmel und Erde

DVB-T/C-Empfänger

Das analoge Antennenfernsehen quittiert noch in diesem

Jahr seinen Dienst. Dann heißt es aufs Digitalfernsehen umsteigen. Wir haben aktuelle Empfangsgeräte für digitales Antennen- und Kabelfernsehen getestet.

A naloges Fernsehen wird seit einer Weile von digitalen Nachfolgern verdrängt: von DVB-S, DVB-T und

DVB-C. Hinter dem Kürzel DVB steckt das englische Digital Video Broadcasting, frei übersetzt: Digitalfernsehen. Das S steht für Satellit, T für terrestrial (erdgebunden), C für Cable (Kabel). Hauptvorteil: Die Di- gitaltechnik ermöglicht mehr Programme und eine stabilere Bildqualität. Digitale Sat-Receiver haben wir zuletzt im Novem- berheft getestet. Jetzt sind DVB-T- und DVB-C-Geräte dran.

berheft getestet. Jetzt sind DVB-T- und DVB-C-Geräte dran. Wer muss auf digital umsteigen? Wenn Sie zu
berheft getestet. Jetzt sind DVB-T- und DVB-C-Geräte dran. Wer muss auf digital umsteigen? Wenn Sie zu

Wer muss auf digital umsteigen?

Wenn Sie zu den wenigen Menschen ge- hören, die noch analog per Antenne fern- sehen, führt für Sie an einem baldigen Um- stieg kein Weg vorbei. Noch in diesem Jahr sollen die letzten analogen Übertragun- gen von Antennenfernsehen in Deutsch- land eingestellt werden. Für Kabelkunden besteht dagegen noch kein Grund zur Ei- le. Das digitale DVB-C ist zwar schon fast flächendeckend verfügbar, eine Abschal- tung der analogen Übertragung ist aber kurzfristig nicht in Sicht.

VERSCHLÜSSELUNG Anders als bei DVB-T werden in den meisten digitalen Kabelnet- zen Privatsender verschlüsselt. Der HD- Receiver von Humax hat sowohl einen CA-Einschub für die Smartcard (rechts oben) als auch CI-Einschübe für weitere Verschlüsselungsmodule (rechts unten).

Was ist besser, DVB-T oder DVB-C?

GroßerVorteil des digitalen Antennenfern- sehens DVB-T: Es entstehen keine laufen- den Kosten – abgesehen von der GEZ-Ge- bühr. Ein digitaler Kabelanschluss kostet dagegen je nach Anbieter und Anschluss- typ um die 17 Euro im Monat. Dafür bietet er aber auch mehr. Im Grundpreis sind je nach Netz ab 60 bis über 200 Fernsehpro- gramme sowie zahlreiche Radioprogram- me enthalten. Gegen Aufpreis kann man noch weitere Bezahlsender dazubestel- len. DVB-T bietet dagegen je nach Region nur 8 bis maximal 29 Fernsehsender, vie- lerorts ist kein Privatsender dabei (zu den DVB-T-Empfangsgebieten siehe „Kaum noch weiße Flecken“ auf Seite 55). Damit ist DVB-T eher für genügsamere Zuschau- er geeignet – oder für den Zweitfernseher im Gästezimmer, in der Ferienwohnung oder im Wohnmobil.

Was brauche ich zum Empfang?

Gerade ältere Fernseher und Videorekor- der sind in der Regel nur mit analogen Emp- fangsteilen ausgerüstet. Darum braucht man fürs Digitalfernsehen zusätzlich pas- sende Empfangsgeräte. Wichtig: Für jedes Endgerät ist ein eigener Empfänger erfor- derlich. Wer zum Beispiel zwei Fernseher hat, braucht auch zwei Digitalempfänger, um fernzusehen. Und für das digitale An- tennenfernsehen DVB-T ist außerdem ei- ne geeignete Antenne wichtig (siehe An- tennentest ab Seite 43).

Antenne wichtig (siehe An- tennentest ab Seite 43) . Funktioniert jeder Receiver überall? Die DVB-T-Geräte

Funktioniert jeder Receiver überall?

Die DVB-T-Geräte funktionieren bundes- weit. Bei Kabelreceivern ist es komplizier- ter: Die Kabelanbieter nutzen unterschied- licheVerschlüsselungen. Das betrifft nicht nur das Bezahlfernsehen, auch normale Privatsender gibt es meist nur „grundver- schlüsselt“. Ausnahme: Kabel BW bietet in Baden-Württemberg über 200 Program- me unverschlüsselt. Die Kabelreceiver im Test beherrschen ab Werk die Verschlüs- selung von Kabel Deutschland, dem größ- ten Kabelnetzbetreiber. Ob sie auch in an- deren Netzen laufen, erfragt man am bes- ten beim jeweiligen Kabelanbieter. Der Technisat und der HD-fähige Humax, der auch hochaufgelöste HDTV-Sendungen empfangen kann, haben CI-Schnittstel- len (Common Interface). Damit kann man zusätzliche Verschlüsselungsmodu- le nachrüsten.

Wer hat das beste Bild?

Im Testlabor ist die Bildqualität vieler DVB- T-Empfänger so hoch wie die der digitalen Kabelreceiver. Doch im wirklichen Leben hängt die Bildqualität nicht nur vom Re- ceiver ab, sondern auch von der Qualität, in der die TV-Programme ausgestrahlt werden. Und die ist bei digitalen Kabelan- geboten oft deutlich höher als bei der Aus- strahlung per DVB-T.

Wie kann ich die Qualität optimieren?

Wichtig ist die Verbindung zwischen Re- ceiver und Fernseher: Die meisten Recei- ver im Test haben nur Scart-Anschlüsse. Man kann aber auswählen, welches Sig- nal darüber läuft. RGB oder S-Video sind besser als das voreingestellte FBAS-(„Com- posite“-)Signal, wenn der Fernseher sie verarbeitet. Die beiden HD-Receiver ha- ben eine digitale HDMI-Schnittstelle. Wenn auch der Fernseher über eine sol- che verfügt, ist sie die beste Wahl.

über eine sol- che verfügt, ist sie die beste Wahl. Lohnt sich ein HDTV-Receiver? Auf einem

Lohnt sich ein HDTV-Receiver?

Auf einem richtig großen Flachbildfernse- her mit über einem Meter Bilddiagonale sind die hochaufgelösten HD-Fernsehbil- der schon beeindruckend. Doch noch sind sie echte Mangelware. In den meis- ten Kabelnetzen gibt es derzeit gerade mal einen oder zwei HD-Sender, und das sind kostenpflichtige Zusatzangebote von Premiere. Für die meisten Zuschauer wird HDTV wohl erst dann interessant, wenn in zwei Jahren auch die öffentlich-rechtli- chen Sendeanstalten damit anfangen.

Wie steht es um die Tonqualität?

Bei fast allen Geräten im Test ist sie „gut“ oder „sehr gut“. Einzig der Schwaiger hat Probleme: Die beiden Stereokanäle sind unterschiedlich laut, was den Raumein- druck stört. Die meisten anderen Emp- fänger haben übrigens digitale Audioaus-

ANSCHLÜSSE Nur

die beiden HD- Receiver haben HDMI- und separa- te Komponenten- Videoausgänge (links).

DVB-T/C-EMPFÄNGER

Bild +Ton

Videoausgänge (links). DVB-T/C-EMPFÄNGER Bild + Ton gänge, mit denen man den Ton verlustfrei an ausgestatteten

gänge, mit denen man den Ton verlustfrei

an

ausgestatteten

einen

entsprechend

Verstärker weitergeben kann.

Muss ein Receiver eine Kiste sein?

Die meisten DVB-Empfänger sind „Set-

top-Boxen“, die man auf oder unter den Fernseher stellt. Die DVB-T-Receiver von Grundig und Viola dagegen gleichen ein- fachen Scart-Steckern, die hinter dem Fernseher verschwinden. Nur der externe Infrarotempfänger für die Fernbedienung liegt dann noch auf oder neben dem Fern-

seher, wo er kaum auffällt. Lesen Sie weiter auf Seite 42.

0

ts

UNSER RAT

Die beiden besten DVB-T-Empfänger im Test gehören auch zu den günstigs- ten: Der Comag SL 35T für 39 Euro und der Skymaster DT 155 für 50 Euro liegen knapp vor dem ebenfalls „guten“ Siemens Gigaset M360 T für 80 Euro. Bester Kabelreceiver ist der Humax PR- Fox C II für 110 Euro. Unter den beiden HD-fähigen Receivern bietet der Humax PR-HD 1000 C für 299 Euro die bessere Handhabung, braucht aber wie der von

Philips im Standby viel zu viel Strom.

4/2008 ts

39

DVB-T-Empfänger

DVB-T-Empfänger à Comag SL 35T, 39 Euro GUT (2,4) Gut im Sehtest und beim Empfangsverhal- ten.

à Comag SL 35T, 39 Euro

GUT (2,4)DVB-T-Empfänger à Comag SL 35T, 39 Euro Gut im Sehtest und beim Empfangsverhal- ten. Gute Fernbedienung,

Gut im Sehtest und beim Empfangsverhal- ten. Gute Fernbedienung, schnelle Umschalt- zeiten. Keine Programmanzeige am Empfän- ger. Geringer Standby-Verbrauch.

am Empfän- ger. Geringer Standby-Verbrauch. á Skymaster DT 155, 50 Euro GUT (2,4) Sehtest und

á Skymaster DT 155, 50 Euro

GUT (2,4)Geringer Standby-Verbrauch. á Skymaster DT 155, 50 Euro Sehtest und Empfangsverhalten gut, Video- text und EPG

Sehtest und Empfangsverhalten gut, Video- text und EPG gut, Umschaltzeiten sehr schnell, Standby-Verbrauch sehr gering.

Umschaltzeiten sehr schnell, Standby-Verbrauch sehr gering. â Siemens Gigaset M360 T, 80 Euro GUT (2,5) Sehtest

â Siemens Gigaset M360 T, 80 Euro

GUT (2,5)
GUT (2,5)

Sehtest und Empfangseigenschaften gut, Stromverbrauch im Standby gering. Keine Programmanzeige am Gerät.

im Standby gering. Keine Programmanzeige am Gerät. ã Grundig DTR 1760 Micro, 89 Euro BEFRIEDIGEND (2,6)

ã Grundig DTR 1760 Micro, 89 Euro

BEFRIEDIGEND (2,6)

Sehr kompaktes Gerät mit nur einem Scart- Stecker und separatem Fernbedienungsemp- fänger, ohne Programmanzeige. Sehtest und Empfang gut. Sehr niedriger Stromverbrauch. Kein digitaler Audioausgang.

Sehr niedriger Stromverbrauch. Kein digitaler Audioausgang. å Philips DTR220, 59 Euro BEFRIEDIGEND (2,6) Sehtest und

å Philips DTR220, 59 Euro

BEFRIEDIGEND (2,6)

Sehtest und Empfangsverhalten gut. Gute Fernbedienung, schnelle Umschaltzeiten. Keine Programmanzeige am Gerät. Keine Stromversorgung für aktive Antennen.

am Gerät. Keine Stromversorgung für aktive Antennen. æ Zehnder TX 250, 60 Euro BEFRIEDIGEND (2,6) Empfang

æ Zehnder TX 250, 60 Euro

BEFRIEDIGEND (2,6)

Empfang gut, aber Sehtest nur befriedigend. Gute Fernbedienung, schnelles Umschalten. Keine Programmanzeige am Gerät.

ts

Digitale TV-Empfänger

 

DVB-T-Empfänger

 
 

Gewich-

 

à Comag

á Skymaster

â Siemens

ã Grundig DTR 1760 Micro

å Philips

æ Zehnder

ç Mustek

é Strong

tung

SL 35T

DT 155

Gigaset

DTR220

 

TX 250

DVB-T 310

SRT 5016

M360 T

   

Preisspanne in Euro ca. Mittlerer Preis in Euro ca.

 

35

bis 44

   

79 bis 99

49

bis 69

59

bis 69

 

39

50

80

89

59

60

45

69

ts-QUALITÄTSURTEIL

       

BEFRIEDI-

BEFRIEDI-

BEFRIEDI-

BEFRIEDI-

BEFRIEDI-

100 %

GUT (2,4)

GUT (2,4)

GUT (2,5)

GEND (2,6)

GEND (2,6)

GEND (2,6)

GEND (2,7)

GEND (2,7)

BILD

35 %

gut (2,3)

gut (2,5)

gut (2,4)

gut (2,3)

gut (2,4)

 

befried. (2,6)

gut (2,5)

befried. (2,7)

Sehtest

2

2

2

2

2

3

2

3

Empfangsverhalten

 

2

2

2

2

2

2

2

2

TON

10 %

gut (1,8)

gut (1,7)

gut (1,7)

gut (1,8)

gut (1,7)

 

gut (1,7)

gut (1,8)

gut (1,7)

HANDHABUNG

35 %

befried. (2,6)

gut (2,5)

befried. (2,8)

befried. (3,0)

befried. (2,8)

gut (2,5)

befried. (2,9)

befried. (2,8)

Gebrauchsanleitung / Inbetriebnahme Fernbedienung / Videotext und EPG Täglicher Gebrauch / Umschaltzeiten

 

3@3

2@3

2@3

3@3

2@3

 

2@3

4@3

3@3

2@3

3@2

3@3

3@3

2@3

2@3

3@3

3@3

3@2

3@1

3@3

3@3

3@2

3@2

3@2

3@2

VIELSEITIGKEIT

10 %

befried. (3,0)

befried. (3,4)

befried. (3,2) sehr gut (1,4)

ausreich. (3,9) sehr gut (1,5)

befried. (3,3)

befried. (3,2)

befried. (3,4)

befried. (3,3)

UMWELTEIGENSCHAFTEN

10 %

gut (1,8)

gut (1,8)

befried. (3,1)

befried. (3,3)

befried. (2,9)

befried. (2,7)

Stromverbrauch im Standby: Leistungsaufnahme in W Stromverbrauch im Betrieb: Leistungsaufnahme in W Mechanische Verarbeitung / Erwärmung

 

2

1,1

1 1,0

2

1,1

1 0,5

3 2,6

 

3 3,6

3

2,3

3 3,3

2

6,6

2 5,2

2

7,6

1 2,9

1 4,0

1 4,6

2

5,8

1 4,5

2@3

2@3

1@3

2@3

3@3

3@2

3@2

2@1

AUSSTATTUNG / TECHNISCHE MERKMALE

 

Video-Ausgänge: S-Video- / Komponenten- / HDMI- / zweiter Scart-Anschluss Videoformate per Scart-Ausgang

 

N@N@N@j

N@N@N@j

N@N@N@j

N@N@N@N

N@N@N@j

N@N@N@j

N@N@N@j

N@N@N@j

FBAS, RGB

FBAS, RGB

FBAS, RGB

FBAS, S-Video,

FBAS, S-Video,

FBAS, RGB

FBAS, RGB

FBAS, RGB

 

RGB

RGB

 

Analoge Audioausgänge (Cinch) Digitale Audioausgänge: elektrisch / optisch Einschübe für Smartkarten (CA) / für CI-Module Timeranzahl / Zeitraum (Wochen)

 

j

j

j

N

N

N

N

N

j@N

j@N

j@N

N@N

j@N

 

j@N

j@N

j@N

Entfällt 8 / 52

Entfällt 8 / 52

Entfällt

Entfällt

Entfällt

Entfällt

Entfällt

Entfällt

10

/ 52

8 / 52

8 / 52

10

/ > 52

8 / 52

10

/ > 52

Firmware-Update via PC möglich Externes Netzteil Breite x Höhe x Tiefe in cm (mit Steckern) Besonderheiten

j

N

j

N

N

j

j

j

N

N

N

j

j

N

N

N

28

x 4,5 x 17,5

23 x 4,5 x 15,5

26

x 4,5 x 18

5,5 x 2,5 x 11,5

20

x 3,5 x 12,5

28

x 4 x 21,5

27 x 4,5 x 17

26

x 4,5 x 21

Mehrbild-

Mehrbild-

 

Scartgehäuse

Keine Anten-

Mehrbild-

Mehrbild-

Mehrbild-

 

anzeige

anzeige

nenspeisung

anzeige

anzeige

anzeige

Bewertungsschlüssel der Prüfergebnisse:^1 = Sehr gut (0,5–1,5). 2 = Gut (1,6–2,5). 3 = Befriedigend (2,6–3,5). 4 = Ausreichend (3,6–4,5). 5 = Mangelhaft (4,6–5,5).

Bei gleichem Qualitätsurteil Reihenfolge nach Alphabet.

j = Ja. N = Nein.

 

*) Führt zur Abwertung (siehe „Ausgewählt

auf Seite

42).

 
ç Mustek DVB-T 310, 45 Euro BEFRIEDIGEND (2,7) Guter Sehtest, gutes Empfangsverhalten. Schnelle Umschaltzeiten. Keine

ç Mustek DVB-T 310, 45 Euro

BEFRIEDIGEND (2,7)

Guter Sehtest, gutes Empfangsverhalten. Schnelle Umschaltzeiten. Keine Programm- anzeige am Gerät. Schlecht gedruckte Anlei- tung mit Übersetzungsfehlern und ohne Hilfestellung bei Problemen.

Übersetzungsfehlern und ohne Hilfestellung bei Problemen. é Strong SRT 5016, 69 Euro BEFRIEDIGEND (2,7) Empfang gut,

é Strong SRT 5016, 69 Euro

BEFRIEDIGEND (2,7)

Empfang gut, aber Sehtest nur befriedigend. Schnelle Umschaltzeiten. Keine Programm- anzeige am Gerät. Handbuch mit wenigen Abbildungen.

anzeige am Gerät. Handbuch mit wenigen Abbildungen. è Schwaiger DTR 540, 60 Euro BEFRIEDIGEND (2,8) Empfang

è Schwaiger DTR 540, 60 Euro

BEFRIEDIGEND (2,8)

Empfang gut, aber Sehtest nur befriedigend. Probleme mit Stereo-Balance des Tons. Fern- bedienung gut, Umschaltzeiten schnell, aber Anleitung mit Fehlern und ohne Problemhil- fen. Kein digitaler Audioausgang.

und ohne Problemhil- fen. Kein digitaler Audioausgang. ê Viola Scarty T1, 80 Euro BEFRIEDIGEND (2,9) Sehr

ê Viola Scarty T1, 80 Euro

BEFRIEDIGEND (2,9)

Sehr kompakt, nur ein Scart-Stecker, extra Fernbedienungsempfänger, keine Programm- anzeige, keine digitalen Audioausgänge. Sehtest gut, aber Schwächen beim Empfang. Fernbedienung gut, Umschalten langsam.

 

DVB-C-Empfänger

 

DVB-C-Empfänger mit HDTV

 

è Schwaiger

ê Viola

ë Humax PR-Fox C II

ì Technisat Digit Kabel NCI

í Technotrend

î Humax PR-HD 1000 C

ï Philips

DTR 540

Scarty T1

TT-Micro C202

DCR9000/02

55

bis 60

80 bis 90

 

150 bis 165

79

bis 99

 

249 bis 299

60

80

110

160

89

299

274

BEFRIEDI-

BEFRIEDI-

GUT (2,3)

BEFRIEDI-

BEFRIEDI-

BEFRIEDI-

AUSREI-

GEND (2,8)

GEND (2,9)

GEND (3,0)

GEND (3,4)

GEND (3,4)

CHEND (3,8)

befried. (2,6)

befried. (2,7)

gut (2,4)

gut (2,4)

gut (2,4)

gut (2,3)

gut (2,5)

3

2

2

2

2

2

2

2

4

2

2

2

2

2

befried. (2,9)

gut (1,8)

sehr gut (1,5) gut (2,3)

sehr gut (1,5) befried. (2,9)

sehr gut (1,5) befried. (3,2)

sehr gut (1,5) gut (2,3)

sehr gut (1,5) befried. (3,2)

befried. (2,8)

befried. (3,0)

4@3

3@3

2@3

2@3

3@4

2@3

2@3

2@3

2@3

2@2

2@2

2@4

2@2

2@2

3@2

3@4

2@2

3@2

3@2

2@3

4@3

befried. (3,4)

ausreich. (4,0)

befried. (2,7)

gut (1,8) ausreich. (3,6) *)

ausreich. (3,9) ausreich. (4,0) *)

sehr gut (1,5) mangelh. (5,2) *)

gut (1,6) mangelh. (5,2) *)

befried. (3,0)

befried. (2,8)

befried. (2,6)

3

2,3

3 3,1

3

3,6

4

*) 4,2

4 *) 5,9

5 *) 13,1

5 *) 13,5

2

6,2

1 4,0

2

6,6

2

5,9

2 6,6

4 17,9

3 14,4

3@3

2@3

1@2

2@2

3@2

1@3

2@2

N@N@N@j

N@N@N@N

N@N@N@j

N@N@N@j

N@N@N@j

N@j@j@j

N@j@j@j

FBAS, S-Video

FBAS, RGB

FBAS, S-Video,

FBAS, S-Video,

FBAS, S-Video,

FBAS, S-Video,

FBAS, S-Video

 

RGB

RGB

RGB

RGB

RGB

 

N

N

j

j

j

j

j

N@N

N@N

N@j

j@j

j@N

N@j

j@j

Entfällt

Entfällt

1/0

1/1

1/0

1/2

1/0

10

/ 52

8 / 52

20

/ 52

30 / 52

4 / 1 1)

20

/ 4 2)

8 / > 52

j

N

j

j

N

j

N

j

j

N

N

j

N

N

23

x 3,5 x 17

5,5 x 3 x 13 Scartgehäuse

26

x 5,5 x 20

28,5 x 4,5 x 17

25

x 3,5 x 17,5

37

x 7 x 28,5

36 x 6,5 x 27,5

1) Keine Datumseingabe, nur über den EPG programmierbar. 2) Nur für den laufenden Monat.

 

Anbieter siehe Seite 100.

DVB-T/C-EMPFÄNGER

Bild +Ton

DVB-C-Empfänger

Seite 100. DVB-T/C-EMPFÄNGER Bild + Ton DVB-C-Empfänger ë Humax PR-Fox C II, 110 Euro GUT (2,3)

ë Humax PR-Fox C II, 110 Euro

GUT (2,3)
GUT (2,3)

Sehtest und Empfang gut. Fernbedienung, EPG und Videotext und täglicher Gebrauch gut, Umschalten schnell. Keine Programm- anzeige. Einschub für eine Smartcard.

Keine Programm- anzeige. Einschub für eine Smartcard. ë Technisat Digit Kabel NCI, 160 Euro BEFRIEDIGEND (3,0)

ë Technisat Digit Kabel NCI, 160 Euro

BEFRIEDIGEND (3,0)

Sehtest und Empfang gut. Fernbedienung, und EPG/Videotext gut, Umschalten schnell. Einschübe für Smartcard und Zusatzmodul. Hoher Stromverbrauch im Standby.

Smartcard und Zusatzmodul. Hoher Stromverbrauch im Standby. ì Technotrend TT-Micro C202, 89 Euro BEFRIEDIGEND (3,4)

ì Technotrend TT-Micro C202, 89 Euro

BEFRIEDIGEND (3,4)

Sehtest und Empfang gut. Fernbedienung gut, Umschalten schnell. Keine Programm- anzeige. Videotext/EPG schwach, Timer-Pro- grammieren nur per EPG. Einschub für eine Smartcard. Standby-Verbrauch hoch.

DVB-C-Empfänger mit HDTV

Smartcard. Standby-Verbrauch hoch. DVB-C-Empfänger mit HDTV í Humax PR-HD 1000 C, 299 Euro BEFRIEDIGEND (3,4) Sehtest

í Humax PR-HD 1000 C, 299 Euro

BEFRIEDIGEND (3,4)

Sehtest und Empfang gut. Fernbedienung, Videotext/EPG, täglicher Gebrauch gut, aus- führliche Programmanzeige. Timer-Program- mierung nur für laufenden Monat. Viele An- schlüsse. Einschübe für Smartcard und zwei Zusatzmodule. Standby-Verbrauch zu hoch.

Smartcard und zwei Zusatzmodule. Standby-Verbrauch zu hoch. î Philips DCR9000/02, 274 Euro AUSREICHEND (3,8) Sehtest

î Philips DCR9000/02, 274 Euro

AUSREICHEND (3,8)

Sehtest und Empfangsverhalten gut. Fernbe- dienung und Videotext/EPG gut. Ausführ- liche Programmanzeige, aber keine Favori- tenlisten. Viele Anschlüsse. Einschub für eine Smartcard. Standby-Verbrauch zu hoch.

4/2008 ts

41

Bild +Ton

DVB-T/C-EMPFÄNGER

Kann ich Digital-TV aufnehmen?

Alle Receiver im Test ermöglichen Timer- Programmierungen. Die meisten haben auch einen zweiten Scart-Ausgang, um da- mit einen Videorekorder anzusteuern. Al- lerdings können alle im Test immer nur ein Programm anzeigen. Will man eine Sendung ansehen und gleichzeitig eine andere aufnehmen, braucht man für den Rekorder einen zweiten Receiver. Wer Fern- sehsendungen nicht archiviert, sondern sie später nur ansehen und dann löschen will, kann das besonders komfortabel mit einem Receiver mit eingebauter Festplat- te tun. Drei Festplattenreceiver für DVB-T aus dem letzten Test sind noch erhältlich (siehe Tabelle rechts).

Wo hapert es mit der Handhabung?

Am besten lassen sich die beiden Kabelre- ceiver von Humax handhaben. Alle ande- ren sind im täglichen Gebrauch „befriedi- gend“ oder schlechter. Oft sind die An-

„befriedi- gend“ oder schlechter. Oft sind die An- schlüsse undeutlich beschriftet, viele Re- ceiver haben

schlüsse undeutlich beschriftet, viele Re- ceiver haben keine Kanalanzeige am Ge- rät. Nur die beiden großen HD-Receiver zeigen sogar Programmnamen an. Dafür hat der von Philips andere Macken: So kann man die Reihenfolge der Programme nur für die ersten 100 Speicherplätze frei ein- stellen, Favoritenlisten gibt es nicht. Beim Zappen ist der DVB-T-Empfänger von Sky- master am schnellsten, der von Viola am langsamsten. Die Struktur von Menüfüh- rung und elektronischem Programmfüh- rer (EPG) sollte man sich im Laden zeigen lassen, um zu sehen, welche Lösung einem am besten gefällt.

Was ist mit dem Stromverbrauch?

Der ist bei vier der fünf Kabelreceiver so hoch, dass es Punktabzug gab. Besonders heftig sind die beiden HD-Receiver: Sie verbrauchen im Standby über 13 Watt – fast viermal so viel wie selbst der strom- hungrigste DVB-T-Receiver. j

VERSTECKT Die Geräte von Grundig und Viola verschwinden dezent hinter dem Fernseher, allein der Fernbedienungsemp- fänger bleibt sichtbar (links). EINSAM Der DVB-T-Empfänger von Philips hat vorn eine einzige Leuchtdiode – sie leuchtet nicht etwa im Betrieb, sondern im Standbymodus (rechts).

Noch zu haben

Diese „guten“ und „befriedigenden“ DVB-T-Empfänger aus test 3/07 sind laut Anbieter unverändert erhältlich:

 

Preis

ts-QUALI-

TÄTSURTEIL 2)

in Euro

ca. 1)

OHNE FESTPLATTE

Technisat Digit MF4-T

130

GUT (2,1)

Thomson DTI652

59 3)

BEFRIED. (2,6)

Kathrein UFT 671 si

100

BEFRIED. (3,0)

Telestar TR 2

85

BEFRIED. (3,0)

Schwaiger DSR5009T

100

BEFRIED. (3,1)

MIT FESTPLATTE

Quelle/Universum DVB/T 2611

160

GUT (2,3)

Topfield TF5400 PVR 4)

520

BEFRIED. (3,0)

Homecast T8000PVR 80 GB 4)

400

BEFRIED. (3,3)

1) Preisempfehlung laut Anbieter. 2) Prüfprogramm inzwischen leicht verändert, daher kein direkter Vergleich zum aktuellen Test möglich. 3) Anbieter nennt keine Preisempfehlung; Preis laut Erhebung für test 3/07. 4) Gerät mit zweitem Tuner (Twin Tuner).

für test 3/07. 4) Gerät mit zweitem Tuner (Twin Tuner). AUSGEWÄHLT » GEPRÜFT » BEWERTET Im

AUSGEWÄHLT » GEPRÜFT » BEWERTET

Im Test: Zehn DVB-T-, drei DVB-C- und zwei HD-fähige DVB-C-Empfänger für den Anschluss an den Fernseher. Einkauf der Prüfmuster: November 2007 bis Ja-

bewertet. Empfangsverhalten: An drei Stellen des Frequenzbandes wurde der minimale Pegel und das

halte, Lesbarkeit, Menüführung, Qualität der Darstel- lung, Schnelligkeit des Seitenaufbaus, Vorladen von Videotextseiten), den täglichen Gebrauch (Pro- grammzugriff, Gerätebedienung ohne Fernbedie- nung, Bedienmöglichkeiten, Bildschirmmenü, Timer) sowie die Umschaltzeiten (Zeiten, bis nach schnel- lem Umschalten Ton und Bild vollständig wahrnehm- bar waren).

VIELSEITIGKEIT: 10 %

nuar 2008. Preise: Anbieterbefragung im Januar/Februar 2008.

ABWERTUNGEN Sind die Umwelteigenschaften „ausreichend“, wird das test-Qualitätsurteil um eine halbe, bei „mangel- haften“ Umwelteigenschaften um eine ganze Noten- stufe abgewertet. Fehlt ein Netzschalter auf der Front- seite des Geräts und ist die Leistungsaufnahme im Standby „ausreichend“ oder schlechter, kann das Gruppenurteil Umwelteigenschaft nicht besser sein.

maximale Rauschen bestimmt, bei dem beim Empfän- ger erste Bildstörungen auftreten.

TON: 10 % Wiedergabe über einen hochwertigen Verstärker und zwei Lautsprecher bei gutem Antennensignal. Fünf er- fahrene Hörer beurteilten die Tonqualität nach Rau- schen, Höhen- und Tiefenwiedergabe, Stereoein- druck, Verzerrungen und Störgeräuschen.

HANDHABUNG: 35 % Fünf Fachleute bewerteten die Gebrauchsan- leitung (Ausführlichkeit, logischer Aufbau, Bebilde- rung, Sicherheitshinweise), die Inbetriebnahme (Antenne, Scart- und Audiobuchsen anschließen, Pro- gramme per Suchlauf einstellen/ordnen), die Fernbe- dienung (Ergonomie, Tastenanordnung und Tasten- größe, Druckpunkt, ist „Zielen“ auf den Empfänger erforderlich?), den Videotext und EPG, Electronic Program Guide; elektronischer Programmführer, (In-

Nach einem gewichteten Punkteschema wurden An- schlussmöglichkeiten (unter anderem Digitalton, Vi- deosignale, Modulator) bewertet.

UMWELTEIGENSCHAFTEN: 10 %

BILD: 35 % Über einen Verteiler wurden jeweils vier Testgeräte antennenseitig angeschlossen und mit hochwertigem Bildmaterial aus einem Generator gespeist. Über eine Umschaltvorrichtung wurden die Ausgangssignale der Empfänger auf einen hochwertigen Fernsehmoni- tor geschaltet und im Sehtest von fünf Prüfpersonen

Stromverbrauch im Standby und im Betrieb:

Messungen der Wirkleistungsaufnahme.

Mechanische Verarbeitung: Solidität und Grat- freiheit der Gehäuse, Bedienelemente und Anschluss- buchsen, Abriebfestigkeit der Beschriftung. Erwär- mung des Gehäuses nach 1,5 Stunden Betrieb.

42 ts 4/2008

DVB-T-EMPFANGSGEBIETE

Bild +Ton

Kaum noch weiße Flecken

DVB-T-Empfangsgebiete

Digitales Antennenfernsehen gibt es nun

fast überall, doch die Privatsender ma chen nur in Ballungsgebieten mit.

A ngefangen hat es in Berlin: Im No- vember 2002 nahmen hier die ers- ten DVB-T-Sender den Regelbe-

trieb auf, im darauffolgenden Sommer wurden die letzten analogen Fernsehüber- tragungen in der Hauptstadt eingestellt. Seither sind mehr und mehr Regionen ge- folgt. Inzwischen können 90 Prozent der deutschen Haushalte DVB-T empfangen. In der zweiten Jahreshälfte sollen noch ei- nige weitere Gebiete unter anderem in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Baden- Württemberg und Bayern ausgebaut wer- den. Dann ist der Umstieg abgeschlossen. Einige wenige weiße Flecken bleiben aller- dings auf der Karte. Sie werden dauerhaft ohne das digitale Antennenfernsehen aus- kommen müssen. Das Programmangebot ist sehr unter- schiedlich: Überall dabei sind die öffent- lich-rechtlichen Sender. Neben dem Ers- ten, Zweiten und den dritten Programmen sind das zum Beispiel 3Sat, ZDF doku- kanal, meist auch Arte und Phoenix. Pri- vatsender wie ProSieben, Sat1, RTL, Vox oder CNN sind nur in Ballungsgebieten wie Berlin, Hamburg, dem Ruhrgebiet oder München dabei. In den übrigen Regionen gibt es per DVB-T nur öffentlich-recht- liche Sender. Meist sind es elf, in Mecklen- burg-Vorpommern nur acht. Am üppigs- ten ist das Angebot in der Bundeshaupt- stadt. Neben 29 privaten und öffentlich- rechtlichen Fernsehsendern bietet Berlin als einzige Region auch noch Hörfunk- programme per DVB-T.

Die Empfangsstärke hängt stark von der Entfernung zum Sender und vom bauli- chen Umfeld ab. Mit einer Zimmeranten- ne kann man DVB-T nur im Kernbereich der Empfangsgebiete ansehen. Bei größe- rer Entfernung zum Sender oder schwie- rigem Terrain bleibt nur der Griff zur Au- ßen- oder gar Dachantenne.Weiterführen- de Informationen findet man im Internet unter www.ueberallfernsehen.de. Nach ei- nem Klick auf den Link„Empfangsprogno- se“ kann man dort seine Postleitzahl ein- geben und erhält dann eine Vorhersage, welchen Antennentyp man zum DVB-T- Empfang vor Ort braucht. j

DVB-T-Empfang in Deutschland

In diesen Regionen ist DVB-T bereits verfügbar oder für 200 8 geplant.

Flensburg Kiel Rostock Lübeck Aurich Hamburg Schwerin Lüneburg Bremen Hannover Berlin Braunschweig Potsdam
Flensburg
Kiel
Rostock
Lübeck
Aurich
Hamburg
Schwerin
Lüneburg
Bremen
Hannover
Berlin
Braunschweig
Potsdam
Osnabrück
Bielefeld
Magdeburg
Münster
Düsseldorf
Göttingen
Cottbus
Halle
Köln
Kassel
Leipzig
Aachen
Bonn
Siegen
Weimar
Erfurt
Dresden
Koblenz
Gera
Frankfurt/M.
Wiesbaden
Mainz
Trier
Würzburg
Kaiserslautern
Saarbrücken
Mannheim
Nürnberg
Stuttgart
Regensburg
Ulm
Augsburg
München
Freiburg
Konstanz

Frankfurt/O.

In Betrieb: Mit privaten und öffentlich-rechtlichen ProgrammenUlm Augsburg München Freiburg Konstanz Frankfurt/O. In Betrieb: Nur öffentlich-rechtliche Programme Start

In Betrieb: Nur öffentlich-rechtliche ProgrammeBetrieb: Mit privaten und öffentlich-rechtlichen Programmen Start geplant für 2008: Nur öffentlich-rechtliche

Start geplant für 2008: Nur öffentlich-rechtliche ProgrammeProgrammen In Betrieb: Nur öffentlich-rechtliche Programme Kein DVB-T-Ausbau geplant Quelle: Task Force DVB-T

Kein DVB-T-Ausbau geplantgeplant für 2008: Nur öffentlich-rechtliche Programme Quelle: Task Force DVB-T Deutschland von ARD und ZDF Stand:

Quelle: Task Force DVB-T Deutschland von ARD und ZDF

Stand: 25. Februar 2007

4/2008 ts

55

Adressen

FISCHSTÄBCHEN

Seite 18–23

Aldi (Nord)/Eskimo Postfach 13 01 10

45291

Essen

Tel. 02 01/8 59 30 Fax 02 01/8 59 33 18 www.aldi-nord.de

Aldi (Süd)/Almare

Postfach 10 01 52

45401

Mülheim a. d. R.

Tel. 02 08/9 92 70 Fax 02 08/99 27 36 10 www.aldi-sued.de

Bofrost An der Oelmühle 6

47638

Straelen

Tel. 0 28 34/70 70 Fax 0 28 34/70 71 17 www.bofrost.de

Deutsche See

Postfach 10 12 47

27512

Bremerhaven

Tel. 04 71/13 01 Fax 04 71/13 14 00 www.deutschesee.de

Edeka/

Gut & Günstig

22291

Hamburg

Tel. 0 40/6 37 70 Fax 0 40/63 77 22 31 www.edeka.de

Eismann Postfach 10 04 54

40804

Mettmann

Tel. 0 21 04/21 90 Fax 0 21 04/21 98 51 www.eismann.de

Family Frost

Willettstr. 10

40822

Mettmann

Tel. 0 21 04/1 75 40

Fax 0 21 04/17 54 99 www.familyfrost.de

Frosta

Postfach 29 03 64

27533

Bremerhaven

Tel. 04 71/9 73 60

Fax 04 71/7 51 63 www.frosta.de

Käpt'n Iglo

Iglo

Valentinskamp 89–90

20354

Hamburg

Tel. 0 40/1 80 24 90 Fax 0 40/1 80 24 91 30 www.iglo.de

Kaufland/K Classic

Rötelstr. 35

74172

Neckarsulm

Tel. 0 180 2/01 00 80

Fax 0 71 32/94 61 24 www.kaufland.de

Lidl/Ocean Trader

Stiftsbergstr. 1

74167

Neckarsulm

Tel. 0 800/4 35 33 61 Fax 0 71 32/94 22 36 www.lidl.de

Netto/Trawler's

Catch

Preetzer Str. 22

17153

Stavenhagen

Tel. 03 99 54/36 00 Fax 03 99 54/2 10 33

www.netto-super

markt.de

Netto Marken Dis- count/Dreimaster Postfach 11 80

93139

Maxhütte-

Haidhof Tel. 0 94 71/32 00 Fax 0 94 71/32 01 49 www.netto-online.de

Norma/Hein Mück

Hansastr. 20

90766

Fürth

Tel. 09 11/9 73 90

Fax 09 11/7 59 35 90 www.norma-online.de Fax 07 21/55 22 13 www.dm-drogerie markt.de Lexmark
Fax 09 11/7 59 35 90
www.norma-online.de
Fax 07 21/55 22 13
www.dm-drogerie
markt.de
Lexmark
Strong
Tel. 0 40/67 50 90
Fax 0 40/67 50 92 90
Tamron
Dirt Devil
Max-Planck-Str. 12
Konrad-Adenauer-Str. 25
Robert-Bosch-Str. 9
63128
Dietzenbach
50996
Köln
www.skymaster.de
50769
Köln
Omega
Tel. 0 60 74/48 80
Fax 0 60 74/4 52 54
Tel. 02 21/9 95 57 80
Tel. 02 21/9 70 32 50
Royal Appliance Inter-
national
Itterpark 7–9
Markant
Dove
TechniSat
Fax 02 21/99 55 78 05
www.strongsat.com
Fax 02 21/9 70 32 54
40724
Hilden
Postfach 24 08
siehe Axe
Postfach 5 60
www.lexmark.de
www.tamron.de
77614
Offenburg
54541
Daun
Florena
Tel. 0 21 03/20 07 10
Fax 0 21 03/20 07 77
Tel. 07 81/61 60
Fax 07 81/6 16 86 98
www.markant.de
Oki
Technisat
Tokina
Am Eichberg
www.dirtdevil.de
Hansaallee 187
Postfach 5 60
Tel. 0 65 92/71 26 00
Fax 0 65 92/49 10
HaPa-Team
04736
Waldheim
40549
Düsseldorf
54541
Daun
www.technisat.de
Goethestr. 11
Eio
85386
Eching
Glen Dimplex
Penny/Arktis
Tel. 03 43 27/9 80
Fax 03 43 27/9 84 40
Tel. 02 11/5 26 60
Telestar
Deutschland
50603
Köln
www.florena.de
Fax 02 11/59 33 45
www.oki.de
Tel. 0 65 92/71 26 00
Fax 0 65 92/49 10
www.technisat.de
Radersberg
Postfach 10 05 42
Tel. 0 180 3/33 10 10
Fax 02 21/1 49 90 00
www.penny.de
54552
Dreis-Brück
Garnier
Tel. 0 89/37 99 57 30
Fax 0 89/3 19 32 22
www.hapa-team.de
96505
Sonneberg/Thür.
L'Oréal
Samsung
Am Kronberger Hang 6
Technotrend
Tel. 0 65 92/20 38 00
Betastr. 10 e
Fax 0 65 92/20 38 30
GESCHIRRSPÜLER
Georg-Glock-Str. 18
65824
Schwalbach/Ts.
85774
Unterföhring
www.telestar.de
Pickenpack
40474
Düsseldorf
Seite 64–68
Tel. 0 36 75/87 90
Fax 0 36 75/87 93 04
www.glendimplex.de
Hussmann & Hahn
Tel. 0 180 1/00 20 70
Tel. 0 180 5/12 12 13
Fax 0 180 5/12 12 14
Postfach 24 46
Fax 0 180 1/00 20 90
Tel. 0 89/2 55 51 52 23
Fax 0 89/2 55 51 52 29
www.technotrend.de
Triax
Steuerwalder Str. 107
AEG-Electrolux
Fakir
Muggenhofer Str. 135
www.samsung.de
Industriestr. 6
21314
Lüneburg
www.garnierbeautybar.de
31137
Hildesheim
90429
Nürnberg
71665
Vaihingen
Tel. 0 41 31/98 70
Fax 0 41 31/98 71 11
www.pickenpack.de
Telestar
DVB-T/C-
L'Oréal
Vulkanhöhe/An der B 410
Georg-Glock-Str. 18
EMPFÄNGER
54552
Dreis-Brück
Tel. 0 51 21/74 99 70
Fax 0 51 21/7 49 97 78
www.triax-gmbh.de
40474
Düsseldorf
Seite 38–42
Tel. 0 180 5/55 45 55
Fax 09 11/3 23 17 70
www.aeg-electrolux.de
a. d. Enz
Tel. 0 70 42/91 20
Fax 0 70 42/91 23 51
Tel. 0 65 92/20 38 00
Plus/Seagold
Tel. 0 180 1/00 20 10
Vivanco
www.fakir.de
Comag
Postfach 10 15 54
Fax 0 180 1/00 20 40
Zillenhardtstr. 41
Fax 0 65 92/20 38 30
www.telestar.de
Postfach 13 20
Blomberg
Beko Deutschland
45415
Mülheim a.d.R.
www.lorealparis.de
22903
Ahrensburg
73037
Göppingen
Postfach 14 53
Kärcher
Postfach 1 60
Tel. 0 180 5/22 25 33
Thomson
Lancôme
Fax 02 08/5 83 24 82
www.plus.de
Georg-Glock-Str. 18
Tel. 0 71 61/50 30 60
Fax 0 71 61/5 03 06 11
63234
Neu-Isenburg
71349
Winnenden/
Karl-Wiechert-Allee 74
30625
Hannover
Tel. 0 41 02/23 10
Fax 0 41 02/23 11 60
www.vivanco.de
40474
Düsseldorf
www.comag-ag.de
Rewe/Ja
Tel. 02 11/4 37 88 14
Tel. 05 11/41 80
Fax 05 11/4 18 23 00
www.thomson.de
Zehnder
Tel. 0 61 02/7 18 20
Fax 0 61 02/7 18 29 22
www.blomberg.de
Grundig
Württ.
Tel. 0 71 95/14 26 29
Fax 0 71 95/14 28 02
50603
Köln
Fax 02 11/4 37 86 74
www.lancome.de
Weierhalde 37 a
Beuthener Str. 41
Bosch
www.kaercher.com
Tel. 02 21/14 90
Fax 02 21/1 49 90 00
www.rewe-group.com
78144
Tennenbronn
90471
Nürnberg
Carl-Wery-Str. 34
Neutrogena
Johnson & Johnson
Postfach 10 31 61
Tel. 0 180 5/23 18 80
Fax 09 11/7 03 61 50
www.grundig.de
Topfield
Lichtstr. 43 H
Tel. 0 77 29/88 10
Fax 0 77 29/8 81 77
81739
München
LG
Postfach 2 44
Tel. 0 180 5/30 40 50
50825
Köln
www.zehnder-sat.de
47856
Willich
Royal Greenland
Tel. 0 180 5/47 37 84
Flughafenallee 3
40022
Düsseldorf
DIGITALKAMERAS
Homecast
Tel. 02 21/5 00 65 70
Fax 02 21/50 06 57 19
28199
Bremen
Tel. 0 180 3/10 01 20
UND ZOOM-
Fax 0 89/45 90 23 47
www.bosch-hausgerae
te.de
Wiesenstr. 17
www.topfield-
Fax 0 21 54/42 87 99
www.lge.de
Tel. 04 21/83 96 20
Fax 04 21/8 39 62 59
www.royalgreenland.
com
Fax 02 11/4 30 54 29
www.neutrogena.de
OBJEKTIVE
65843
Sulzbach
europe.com
Gorenje
Lux
Seite 56–61
Tel. 0 61 96/99 96 70
Fax 0 61 96/9 99 67 19
www.homecast.de
Postfach 20 09 53
Viola
Am Bahnhof 12
Rossmann/Isana
Isernhägener Str. 16
80009
München
Canon
Nordstr. 4
36037
Fulda
Europark
39418
Staßfurt
30938
Burgwedel
Tel. 0 89/50 20 70
Fax 0 89/ 50 20 71 00
Schloss Göhrde
Fichtenhain A 10
Humax
Tel. 0 180 5/00 60 50
Tel. 06 61/9 02 12 10
Fax 06 61/90 21 21 11
www.gorenje.de
Schneider Hamburg
Tel. 0 51 39/89 80
Fax 0 51 39/8 98 49 99
47807
Krefeld
Karl-Hermann-
www.violadigital.de
www.lux.ag
Osterbrooksweg 60
Tel. 0 21 51/34 50
Flach-Str. 19
Haier
www.rossmann.de
22869
Schenefeld
Zehnder
Miele
Fax 0 21 51/34 51 02
61440
Oberursel/Ts.
Im Westpark 15
Tel. 0 40/83 03 80
Fax 0 40/8 40 66 32
www.schneiderham
Postfach 40
Postfach 24 00
Schlecker/Rilanja
Postfach 13 54
www.canon.de
Tel. 0 61 71/62 08 30
35435
Wettenberg
78142
Tennenbronn
33325
Gütersloh
89573
Ehingen/Donau
Fax 0 61 71/62 08 39
www.humax-digital.de
Fujifilm
Tel. 0 77 29/88 10
Fax 0 77 29/8 81 72
Tel. 06 41/97 44 23 00
Fax 06 41/97 44 23 33
Benzstr. 2
Tel. 0 52 41/8 90
Fax 0 52 41/89 20 90
burg.de
www.haiereurope.com
47533
Kleve/
Kathrein
www.zehnder-sat.de
Tip
Tel. 0 73 91/58 40
Fax 0 73 91/5 84 11 82
www.schlecker.de
www.miele.de
Anton-Kathrein-Str. 1–3
MGB Metro
DVB-T-ANTENNEN
83004
Rosenheim
Vichy
Seite 43–46
Niederrhein
Tel. 0 180 5/89 89 80
Fax 0 180 5/89 89 82
Miele
Postfach 24 00
Panasonic
Postfach 23 03 62
Postfach 54 01 69
Tel. 0 80 31/18 40
Fax 0 80 31/18 43 06
www.kathrein.de
33325
Gütersloh
40089
Düsseldorf
22501
Hamburg
Vichy-Str. 9
www.fujifilm.de
Tel. 02 11/96 90
Fax 02 11/9 69 23 24
76646
Bruchsal
Axing
Gewerbehaus Moskau
CH-8262 Ramsen
Tel. 00 41/52/7 43 19 90
Fax 00 41/52/7 43 17 75
www.axing.com
Kodak
Tel. 0 72 51/71 96 66
Tel. 0 52 41/8 90
Fax 0 52 41/89 20 90
www.miele.de
Tel. 0 40/8 54 90
Fax 0 40/85 49 25 00
Hedelfinger Str. 54–60
www.metrogroup.de
Mustek
www.panasonic.de
Fax 07 11/7 83 42 18
70327
Stuttgart
Hansemannstr. 63
www.vichy.de
Wild Ocean
Demeter Felderzeugnisse
Postfach 12 63
41468
Neuss
DRUCKER
Tel. 0 180 5/35 93 73
Fax 0 21 31/10 38 30
Tel. 07 11/40 60
Fax 07 11/4 06 54 34
www.kodak.de
Neff
Postfach 83 01 01
Philips
Lübeckertordamm 5
81701
München
20099
Hamburg
Tel. 0 180 5/24 00 25
Seite 30–35
Hama
64660
Alsbach-
Fax 0 89/45 90 29 56
www.mustek.de
Postfach 80
Leica
Hähnlein
Tel. 0 62 57/9 34 00
Fax 0 62 57/93 40 49
www.felderzeugnisse.de
Brother
www.neff.de
86651
Monheim
siehe Panasonic
Im Rosengarten 14
Philips
Tel. 0 40/2 89 90
Fax 0 40/28 99 28 29
www.philips.de
Quelle/Privileg
61118
Bad Vilbel
Lübeckertordamm 5
Tel. 0 90 91/50 20
Fax 0 90 91/50 22 74
www.hama.de
Nikon
Quelle
Quelle/Privileg
Tel. 0 61 01/80 50
Fax 0 61 01/80 53 33
www.brother.de
20099
Hamburg
Postfach 30 07 63
90750
Fürth
90750
Fürth
Wild Only Only Wild
Nördliche
Auffahrtsallee 20
Tel. 0 40/2 89 90
Fax 0 40/28 99 28 17
www.philips.de
40407
Düsseldorf
Kathrein
Postfach 10 04 44
Tel. 0 180 5/31 00
Fax 0 180 5/30 39 09
Canon
www.quelle.de
Tel. 0 180 5/31 00
Fax 0 180 5/30 39 09
www.quelle.de
83004
Rosenheim
Tel. 02 11/9 41 40
Fax 02 11/9 41 43 11
www.nikon.de
80638
München
Postfach 5 28
Quelle/Universum
Siemens
Samsung
www.wildonlyonlywild.de
47705
Krefeld
Quelle
Tel. 0 80 31/18 40
Fax 0 80 31/18 43 06
Olympus
Carl-Wery-Str. 34
Am Kronberger Hang 6
Tel. 0 180 5/00 60 22
90750
Fürth
Postfach 10 49 08
KÖRPER-
www.kathrein.de
81739
München
65824
Schwalbach/Ts.
LOTIONEN
Fax 0 21 51/34 51 02
www.canon.de
20034
Hamburg
Seite 24–27
Tel. 0 180 5/31 00
Fax 0 180 5/30 39 09
www.quelle.de
One For All
Postfach 17 63
Epson
48578
Tel. 0 40/23 77 30
Fax 0 40/23 07 61
www.olympus.de
Axe
Otto-Hahn-Str. 4
Schwaiger
Tel. 0 180 5/22 23
Fax 0 89/45 90 23 47
www.siemens-hausge
raete.de
Tel. 0 180 5/12 12 13
Fax 0 180 5/12 12 14
www.samsung.de
Gronau
Siemens
Unilever
40670
Meerbusch
Würzburger Str. 17
Tel. 0 180 3/00 05 57
www.oneforall.de
Panasonic
siehe Bosch
Dammtorwall 15
Langenzenn
Postfach 54 04 69
20355
Tel. 0 21 59/53 80
Fax 0 21 59/5 38 30 00
www.epson.de
90579
STAUBSAUGER
Hamburg
Tel. 0 91 01/70 20
Fax 0 91 01/70 21 12
Philips
Postfach 10 14 20
22504
Hamburg
Seite 69–73
Vorwerk
Tel. 0 40/22 66 50
Fax 0 40/2 26 65 42 80
www.unilever.de
Mühlenweg 17–37
AEG-Electrolux
www.schwaiger.de
20009
Hamburg
Tel. 0 180 5/01 51 40
Fax 0 180 5/01 51 45
42275
Wuppertal
HP
Electrolux Hausgeräte
www.panasonic.de
Bebe Young Care
Hewlett-Packard
Postfach 14 30
Siemens
Tel. 0 40/2 85 20
Fax 0 40/28 52 12 12
Postfach 10 36
Hofmannstr. 61
Sigma
90001
Nürnberg
www.philips.de
Tel. 02 02/56 40
Fax 02 02/5 64 13 01
www.vorwerk.de
Johnson & Johnson
Postfach 10 31 61
71004
Böblingen
81379
München
Carl-Zeiss-Str. 10/2
Tel. 0 180 5/30 60 80
Schwaiger
63322
Rödermark
SPORTBRILLEN
40022
Düsseldorf
Fax 09 11/3 23 17 70
www.aeg-electrolux.de
Tel. 0 180 3/03 04 84
Fax 02 11/4 30 54 29
www.bebe.de
Tel. 0 180 5/32 62 22
Fax 0 180 5/31 61 22
www.hp.com/de
Tel. 0 89/72 20
Fax 0 89/72 23 24 30
www.siemens.de
Würzburger Str. 17
Tel. 0180 5/90 90 85 85
Fax 0180 5/90 90 85 35
www.sigma-foto.de
Seite 76–79
90579
Langenzenn
Bosch
Konica Minolta
Skymaster
Bosch und Siemens
Gustav-Heinemann-
SM Electronic
Tel. 0 91 01/70 20
Fax 0 91 01/96 68
www.schwaiger.de
adidas
Sony
Hausgeräte
Postfach 83 01 01
Silhouette Deutschland
Schwieberdinger Str. 56
dm/Balea
dm-drogerie markt
Postfach 10 02 33
Ring 212
Waldweg 2
Kemperplatz 1
81739
München
22145
Stapelfeld/Braak
Skymaster
10785
Berlin
81701
München
71636
Ludwigsburg
Tel. 0 89/6 30 26 70
Tel. 0 40/67 50 90
SM Electronic
Tel. 0 180 5/25 25 86
Tel. 0 180 5/44 20 10
76232
Karlsruhe
Fax 0 89/63 02 67 67
www.konicaminolta.de
Fax 0 40/67 50 92 90
Waldweg 2
Tel. 07 21/5 59 20
www.sm-electronic.de
22145
Stapelfeld
Fax 0 180 5/25 25 87
www.sony.de
Tel. 0 89/45 90 01
Fax 0 89/45 90 23 47
www.bsh-group.com
Fax 0 180 5/44 20 50
www.silhouette.com