Sie sind auf Seite 1von 7
FF­DieEinsätze Einsatzbilder Einsätze2002 Einsätze2001 Einsätze2000 Einsätze1998/99

19.10.1998­Reifenlagerbrenntvollständigaus­

ZueinemdergrößtenFeuerwehreinsätzederGemeindeWedemarkwurdedie

OrtsfeuerwehrBissendorfam19.10.98alarmiert.ImnördlichenBereichderWedemark,

genauergesagtinElze­Bennemühlen,wareinReifenlagerinBrandgeraten:

DerBrandeinesReifenlagersanderWalsroderStraßeinElze­Bennemühlenhat gesterndengrößtenFeuerwehreinsatzdervergangenenJahreinderWedemark ausgelöst.InerstengrobenSchätzungensprachdiePolizeiamNachmittagvon

800.000DMSchaden.MehrereHäusermußtenevakuiertwerden.SiebenPersonen

begabensichinärztlicheBehandlung

Um12:13UhrliefdieAlarmmeldungbeiderEinsatzleitzentralederFeuerwehrauf.Als

dieerstenFeuerwehrfahrzeugeaufdemGeländederReifenfirmaeintrafen,standbereits einemächtigeschwarzeRauchsäuleüberdemGebäudedesReifenlagers,indemsich

vermutlichweitmehrals3000Reifenbefanden

vermutlichweitmehrals3000Reifenbefanden

DieElzerFeuerwehrfordertesofortVerstärkungan.DasFeuerdehntesichinderHalle aus.DieHitzeließdieAußenwändebersten.Nachundnachrücktennahezualle

WedemärkerOrtsfeuerwehrennachElzeaus.Mitrund120MännernundFrauen

kämpftendieWehrengegendiemächtigenFlammen,diezehnbis15Meterhochausdem

Gebäudeschossen.DasFeuerfraßsichallmählichvoneinemEndederLagerhallezum anderen.ErstmitHilfederDrehleiterausLangenhagenkonntendieFlammenmitWasser undSchaumauchvonobenbekämpftwerden.UmandasbenötigteSchaummittelzu

gelangen,wurdeextraeinSchaummitteltransportderFirmaContinentalvonderBABA7

zuEinsatzstellebeordert.Mitdemca2000lkonntederSchaumangriferfolgreichgeführt

werden.

DenFeuerwehrengelanges,einübergreifenderFlammenaufeinNachbargebäude,das
DenFeuerwehrengelanges,einübergreifenderFlammenaufeinNachbargebäude,das

DenFeuerwehrengelanges,einübergreifenderFlammenaufeinNachbargebäude,das

nurwenigeMetervonderbrennendenHanlleentferntsteht,zuverhindern.Nach

zweieinhalbstündigemEinsatz,zumeistunterschweremAtemschutz,hattendieWehren

dasFeuerunterKontrolle.DieLöscharbeitendauertenjedochbisindieAbendstundenan.

WährenddesEinsatzverlaufeswurdeaufdemFirmenarealeinVerpflegungsstellefürdie

Einsatzkräfteeingerichtet,wosichdieabgearbeitetenEinsatzkräftestärkenunderholen

konnten.DiePolizeiräumtemehrereandasFirmengeländeangrenzendeWohnhäuser.

DieEvakuiertenwurdeninElzerSchuleoderbeiVerwandtenundBeknnten

untergebracht.

untergebracht.

EinvonderFeuerwehreingesetztesMeßfahrzeug(GWMeß)desLandkreisesregistrierte AmmoniakgaseindenschwarzenRauchwolken,diederWinddurchElzetrieb.Mit LautsprecherdurchsagenfordertediePolizeialleBewohnernordöstlichderLandstraße

190auf,FensterundTürengeschlossenzuhaltenundbeigesundheitlichenBeschwerden

denArztaufzusuchen.WiediePolizeiamNachmittagmitteilte,begabensichsieben

PersoneninärztlicheBehandlung,einedavonwurdezurBeobachtunginein

Krankenhausgebracht.ImEinsatzwarzudemderGW­AtemschutzdesLandkreises

Hannover,umleereAtemschutzflaschenwiedervorOrtbefüllenzukönnen.

DieL190wurdefürmehrereStundengesperrt.ÜberdieUrsachedesFeuerskonntedie
DieL190wurdefürmehrereStundengesperrt.ÜberdieUrsachedesFeuerskonntedie

DieL190wurdefürmehrereStundengesperrt.ÜberdieUrsachedesFeuerskonntedie

PolizeinochkeineAngabenmachen.WährendderLöscharbeitenwurdemittelseines

BaggerseineAußenwandderHallegeöffnet,umbesserandieBrandherdezugelangen.

NebenzahlreichenBundCRohrenwurdeimEinsatzverlaufeinmassiverSchaumangriff

durchgeführt.

durchgeführt.

UmHerrüberdasFeuerzuwerden,kambesondererLöschschaumzumeinsatz,dervon denWerksfeuerwehrenderContinentalAGausHannoverundvonderFirmaRiedelde

Häenzugeführtwurde.MitdemSpezialmittelsolltedenrund3000Reifendie

Sauerstoffzufuhrentzogenwerden.

DieAufgabederOrtsfeuerwehrBissendorfwährenddesEinsatzesbestanddarin,neben
DieAufgabederOrtsfeuerwehrBissendorfwährenddesEinsatzesbestanddarin,neben

DieAufgabederOrtsfeuerwehrBissendorfwährenddesEinsatzesbestanddarin,neben

derUnterstützungderLöscharbeitendurchAGTTräger,aucheineÖlsperreaufdem

FlüßchenBeekezuerrichten.WährenddergesamtenLöscharbeitenbehindertenhunderte

vonaufdemGeländegelagertenAutoreifendenEinsatzverlauf.Indenfrühen

AbendstundenkonntendieerstenFeuerwehrenausdemLöscheinsatzherausgelöstundin

ihreStandorteentlassenwerden.

ihreStandorteentlassenwerden.

EineBrandwachebliebdiegesamteNachtvorOrt,umeinwiederaufflammender

Halleteilezuverhindern.AmnächstenTagsuchtederkriminaltechnische

ErmittlungsdienstHannover,mitseinenPolizeibeamten,anderEinsatzstellenachder

Brandursache.

weitereFotos:

EingesetzteKräfteFFwBissendorf TLF16/24Tr:3Einsatzkräfte LF8:9Einsatzkräfte RW1:3Einsatzkräfte MTW:8Einsatzkräfte
EingesetzteKräfteFFwBissendorf TLF16/24Tr:3Einsatzkräfte LF8:9Einsatzkräfte RW1:3Einsatzkräfte MTW:8Einsatzkräfte
EingesetzteKräfteFFwBissendorf TLF16/24Tr:3Einsatzkräfte LF8:9Einsatzkräfte RW1:3Einsatzkräfte MTW:8Einsatzkräfte
EingesetzteKräfteFFwBissendorf TLF16/24Tr:3Einsatzkräfte LF8:9Einsatzkräfte RW1:3Einsatzkräfte MTW:8Einsatzkräfte

EingesetzteKräfteFFwBissendorf

TLF16/24Tr:3Einsatzkräfte

LF8:9Einsatzkräfte

RW1:3Einsatzkräfte

MTW:8Einsatzkräfte

GesamteGemeindefeuerwehrWedemark OrtsfeuerwehrLangenhagen WerkfeuerwehrContinental WerkfeuerwehrRiedeldeHäen

GesamteGemeindefeuerwehrWedemark

OrtsfeuerwehrLangenhagen

WerkfeuerwehrContinental

WerkfeuerwehrRiedeldeHäen

RettungsdienstDRK

GW­MeßFeuerwehrSeelze

GW­AtemschutzFeuerwehrRonnenberg

HVBGemeindeWedemark

PolizeiMellendorf

KriminaltechnischerErmittlungsdienstHannover

KomunaleEntsorgungsdiensteWedemark

DRKSEGWedemark

undvieleweiterehelfendeHände

insgesamtca.:ca.200Einsatzkräfte

DankgiltderHAZ,derNPunddenWedemärkernWochenblätternsowiederOrtsfeuerwehrElzefürdie

BereitstellungvonFotomaterial,genausowieallen,diezumpositivenVerlaufdesLöscheinsatzes

beigetragenhaben.SämtlicheDatensindohneGewähr.WirBittendieFotoqualitätzuentschuldigen,da

dieFotosz.T.erstdigitalisiertwerdenmußten.

dieFotosz.T.erstdigitalisiertwerdenmußten. NachrichtandieFFBissendorfsenden