Sie sind auf Seite 1von 93

353

William Golding

Der Herr der Fliegen

(Lord Of The Flies)

Für die Bühne eingerichtet von Nigel Williams

Deutsch von Astrid Windorf

4/97

Alle Rechte vorbehalten Unverkäufliches Manuskript

Das Aufführungsrecht ist allein zu erwerben vom Verlag

Felix Bloch Erben

Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG . Verlag für Bühne Film und Funk

Hardenbergstraße 6 . 10623 Berlin . Telefon 030-313 90 28 . Telefax 030-312 93 34

E-Mail info@felix-bloch-erben.de . Internet www.felix-bloch-erben.de

Telefon 030-313 90 28 . Telefax 030-312 93 34 E-Mail info@felix-bloch-erben.de . Internet www.felix-bloch-erben.de

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Als unverkäufliches Manuskript vervielfältigt.

Dieses Buch darf weder verkauft noch verliehen noch sonst irgendwie weitergegeben werden. Alle Rechte, insbesondere die der Übersetzung, Verfilmung und Übertragung durch Rundfunk, Fernsehen und sonstige Medien, der mechanischen Vervielfältigung und der Vertonung, vorbehalten.

Dieses Buch darf zu Bühnenzwecken, Vorlesungen und sonstigen Aufführungen nur benutzt werden, wenn vorher das Aufführungsrecht einschließlich des Materials rechtmäßig von uns erworben ist. Das Ausschreiben der Rollen ist nicht gestattet. Übertretung dieser Bestimmungen verstößt gegen das Urheberrechtsgesetz.

Wird das Stück nicht zur Aufführung angenommen, so ist das Buch umgehend zurückzusenden an:

Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG Verlag für Bühne, Film und Funk Hardenbergstr. 6 D-10623 Berlin

PERSONENVERZEICHNIS

Ralph

Jack

Piggy

Roger

Sam

Eric

Simon

Henry

Maurice

Bill

Perceval

Marine-Offizier

1. Akt

-

1 -

Licht auf eine menschenleere Schräge. Sie wird durch einen Rundhorizont markiert, vor dem die Handlung abläuft. Alles, soweit das Auge reicht, ist in ein blaues Licht getaucht. Zu Beginn strahlend helles Licht. Ralph erscheint von links. Er ist zwischen elf und dreizehn Jahre alt und trägt die Uniform einer englischen Privatschule. Er blinzelt gegen die Sonne.

Während er dasteht, tritt hinter ihm Piggy auf. Ein kleiner, pummeliger Junge gleichen Alters mit einem S-Fehler. Er trägt keine Schuluniform.

Ralph

Irre!

Piggy

Was soll irre sein?

Ralph

Die Sonne.

Piggy setzt sich. Er ist wenig beeindruckt.

Piggy

Kann ich nichts Irres dran finden.

Ralph

Wie ein riesiges Auge, das auf dich runterguckt.

Piggy

Es ist heiß. Irre heiß. Weiter nix.

Ralph dreht sich um und nimmt ihn zum ersten Mal wahr.

Ralph

Ulkiges T-Shirt.

Piggy

Hat die Tante mir geschenkt. (Pause) Eher ’ne Art Pullover.

Ralph fängt an, sich bis auf die Unterwäsche auszuziehen.

Ralph

Aha? (Er hält sein Gesicht gegen die Sonne.) Einfach irre!

Piggy bleibt in Gedanken versunken sitzen.

Ralph

Eine Lagune. Kann man toll drin schwimmen.

Piggy

Ich kann nicht schwimmen.

Ralph

Nein?

Piggy

Ich gehe unter.

Ralph lacht.

Ralph

Tust du nicht. Weiß ich.

Ralph grapscht nach Piggys Bauch.

Ralph

(wohlwollend) Schwabbelbauch …

Piggy

Lass das. (Pause) Wie heißt du?

- 2 -

Ralph

Ralph. Und du?

Piggy

Sag ich nicht.

Ralph

Staatsgeheimnis?

Piggy

Is’n doofer Name.

Ralph

Wie doof?

Piggy

Glaubst du, die sind alle tot?

Ralph

Was meinst du?

Piggy

Das Flugzeug ist in zwei Teile durchgekracht.

Ralph

Unmöglich sind die tot.

Piggy

Wieso nich’? (setzt sich auf) Wären sie nicht, würden sie hier was organisieren. Und es gibt Schlimmeres. Die Tante sagt immer …

Ralph

Was sagt deine Tante?

Piggy

So manches.

Die Jungs grinsen.

Piggy

Mir brummt der Schädel.

Ralph

Tut mir leid.

Piggy

Deswegen kann ich nicht schwimmen.

Ralph

Weswegen?

Piggy

Asthma.

Ralph

Asthma?

Piggy

Asthma. Ich hab Asthma. (fast stolz) Ganz schön fies sogar. Ziemlich übel.

Ralph

Echt wahr?

Piggy

Echt ganz übel.

Pause

Piggy

Vielleicht sind die doch alle tot.

Ralph

Wie?

Piggy

Hier. Da. Wo immer du willst.

Ralph

Red keinen Quatsch.

- 3 -

Der Gedanke macht ihm Angst.

Piggy

Könnt aber sein.

Pause

Piggy

Die haben jetzt so Bomben … Könnten doch

Ralph

Die sind nicht alle tot, Idiot. Nicht ganz England, Idiot. Nicht die gesamten Britischen Inseln. Nicht unsere Eltern.

Er geht zur Bühnenmitte und macht einen Handstand.

Piggy

Könnt aber sein. Machste toll.

Ralph

Das geht ganz einfach. Du brauchst nur …

Er macht es noch einmal. Piggy ist voller Bewunderung.

Piggy

Klasse!

Ralph

Versuch’s doch!

Piggy

Kann ich nich’.

Ralph

Sei kein Frosch. Neunmalklug!

Piggy

Kann nich’.

Ralph

Her mit den Füßen. Ich heb dich hoch.

Piggy

Oh Mann.

Piggy erlaubt es ihm. Er unternimmt den schwachen Versuch, die Hände auf den Boden zu stützen. Ralph hebt ihn hoch, bis er auf dem Kopf steht.

Ralph

Wie heißt du?

Piggy

Was?

Ralph

Wie du heißt?

Piggy

Piggy.

Ralph lässt ihn runter.

Ralph

Piggy?

Piggy

Piggy.

Ralph

Drollig.

Piggy

Nich’ weiter sagen. Keinem einzigen.

Ralph

Abgemacht. Piggy! Piggylein!

- 4 -

Piggy

Nicht!

Ralph

Ich tu’s nicht. (Pause) Ich heiße Ralph.

Er hat auf der Vorderbühne etwas entdeckt. Das Muschelhorn. Ein elfenbeinfarbiges, hornförmiges Gehäuse.

Ralph

Guck mal.

Piggy

Guck mal was?

Ralph

Guck dir das an.

Piggy

Was ist das?

Ralph

Das ist eine Muschel. (hebt sie hoch) Ein Muschelhorn. So nennt man das.

Piggy

Hab ich schon mal gesehen. Im Haus von ’nem Freund von der Tante. Ich …

Ralph

Da bläst man rein, stimmt ’s?

Piggy

Ich nicht.

Ralph

Man bläst rein und sie machen ein Geräusch.

Piggy

Ich nicht. Mit meinem Asthma.

Ralph

Von hier. (Er zeigt auf sein Zwerchfell.) Es funktioniert wie eine Querflöte. Ich spiele im Orchester.

Piggy

Hä?

Ralph

Na, die Querflöte. Also nicht unbedingt Querflöte. Saxophon. Klarinette.

Piggy

Hä?

Ralph

Du hast wohl von nichts eine Ahnung? Es macht ein Geräusch …

Er spuckt aus und bläst hinein. Es entsteht ein eigenartiges Furzgeräusch.

Piggy

Hä?

Die Jungs lachen sich krumm.

Piggy

Mach’s noch mal, wenn du schon im Orchester spielst. (wieder ein Furzgeräusch) Doofenorchester.

Ralph

Man kann ein echt gutes Geräusch damit machen. Wenn man es richtig anstellt.

Piggy

Ah ja?

- 5 -

Noch ein Furzgeräusch. Großes Gelächter.

Ralph

Wetten, dass hier wer ist. Wetten, dass hier noch wer anderes ist. Und wetten, die kommen, wenn ich blase. Die kommen. Ich wette. Und …

Piggy

Und was?

Ralph

Keine Ahnung.

Pause

Piggy

Dann ruf sie doch her. Wenn da welche sind, rufen wir sie her. Na? Blas schon. Und hol sie alle her.

Ralph bläst. Diesmal hallt die Bühne wieder von einem lieblichen und langen Ton.

Eine Pause. Dann antwortet auf der gleichen Tonhöhe ein heller Knabensopran. Ralph bläst erneut, diesmal einen anderen Ton. Piggy ist zum Bühnenhintergrund gegangen und zeigt nach rechts ins Off.

Piggy

Sieh mal, da drüben!

Und wieder erklingt ein Ton. Er wird diesmal aus größerer Nähe beantwortet. Und noch einmal. Danach wird der Ton von anderen Stimmen aufgenommen. Es hört sich an wie ein Akkord. Lauter und lauter. Wenn der Dialog zwischen den Knabenstimmen und dem Muschelhorn seinen Höhepunkt erreicht hat, stehen unvermittelt Jack Merridew und der Chor auf der Bühne. In voller Montur eines englischen Schulchores. Jack geht zurück und treibt zur Eile an. In einer Reihe hinter ihm sind Simon, Sam, Eric und Henry, der ein wenig hinterherhinkt.

Jack

Wo ist der Mann mit der Trompete? In einer Reihe! Wird ’s bald? In einer Reihe!

Aber die Reihe löst sich im Näherkommen auf.

Jack

Im Glied! Sonst …

Simon

Sonst was, Merridew?

Jack

Sonst … (Pause) Ihr habt die Reihe zu halten. Weiter nichts.

Simon

Ich schwitze.

Jack

Wer hat die Trompete geblasen?

Ralph

Ich.

Jack und Ralph fixieren sich. Ralph will unbedingt weitermachen. Jack ist ziemlich gelassen.

Ralph

Ihr seid also der Chor.

Jack

Ja.

Ralph

Ihr seid gut.

- 6 -

Jack

Dachte, es dreht sich um jemand Erwachsenen. Ich hab sie zum Singen gebracht.

Ralph

Hast du gut gemacht.

Jack

Ich bin der Chorführer. Die anderen trödeln noch. (zu seinen Mannen) Genau wie ihr. (Er geht nach hinten, brüllt.) Antreten!

Ralph

Ich heiße Ralph.

Jack

Merridew. (zeigt auf Simon) Das ist Cambourne. Das ist …

Sam

Sam …

Eric

… un’ Eric.

Jack

Lauter lahmes Pack. Haben wir gefälligst richtige Namen oder was? Wie in der Schule? Ich …

Piggy

Ich leg uns ’ne Liste an.

Jack

Wer ist das?

Ralph

Das ist … (Pause) Ich weiß nicht, wer das ist.

Piggy

Ich schreib die Namen auf. (Er geht zu Simon.) Wie heißt du noch mal?

Jack

Wir brauchen ein System, kapiert? (geht wieder nach rechts, brüllt) Antreten!

Ralph

Guck mal, da hinten. Wo die Bäume sind. Ein paar kleine Jungens. Siehst du die?

Jack

Aber nicht einen Erwachsenen!

Ralph

Die saßen im Flugzeug vorne. Die …

Jack

(brüllt) Bewegt euch endlich mal. Ihr zwei da! Erstklässler oder was? (verblüfft) Was liegt der da einfach am Strand rum?

Ralph

Na ja …

Jack

Was, na ja?

Ralph

Ich nehme mal an, er kann …

Jack

Kann was?

Ralph

Na also … (Pause) Er hat den ganzen Tag für sich.

Jack

- 7 -

Den ganzen Tag? Fragt sich für was. (geht wieder nach hinten rechts) Angetreten!

Maurice und Bill erscheinen in ziemlich heruntergekommenen Choruniformen.

Jack

Wieso könnt ihr nicht in einer Reihe bleiben?

Maurice

Ist heiß, Merridew.

Jack

(zu Ralph und den anderen) Ich bin der Chorführer. Und was bist du?

Ralph

Ich bin … (ein Grinsen) Ich bin Ralph. Keine Ahnung.

Piggy

Wir sollten eine Versammlung einberufen.

Jack

Sollten wir das? (Er mag die Art des Jungen nicht.) Wer ist das gleich, hast du gesagt?

Ralph

Frag ihn.

Piggy

Ich hab bloß gemeint, wir sollten eine Versammlung einberufen.

Jack

Wer bist du?

Piggy

Is’ nich’ wichtig, wer ich bin. (zu Simon) Wir sollten eine Versammlung abhalten. (Er unterbricht sich.) Die Namen aufschreiben und uns organisieren.

Jack

Na schön, dann fangen wir mal gleich mit deinem an.

Piggy

Ich hab ja bloß gemeint …

Ralph

Putziger Name, echt

Piggy

Ralph!

Ralph

Ist was?

Piggy

Du hast ’s mir versprochen.

Ralph

Was hab ich dir versprochen?

Piggy

Das weißt du ganz genau.

Ralph

Keine Ahnung, wovon du redest.

Piggy

Doch … klar hast du …

Ralph

Nämlich, er heißt Piggy.

Jack

Piggy? Wie Schweinchen?

Piggy

Du hast ’s mir versprochen!

Ralph ist unangenehm berührt.

- 8 -

Ralph

Piggy!

Piggy

Du hast ’s versprochen!

Jack und Ralph kommen sich näher.

Jack

Volltreffer!

Piggy

(brüllt) Du hast ’s versprochen!

Ralph

(brüllt) Nie im Leben!

Piggy

(brüllt) Doch! Du hast ’s versprochen!

Ralph

(brüllt) Du hast dich blöd benommen!

Maurice

Wozu brauchen wir eine Versammlung? Zu was soll die Versammlung gut sein?

Ralph

Zu was die …

Sein Blick wandert von Jack zu Piggy.

Piggy

Damit wir hier gerettet werden. Dazu brauchen wir eine Versammlung. Um zu entscheiden.

Jack

Erst mal müssen wir entscheiden, wer hier die Verantwortung übernimmt. Und das wäre ich. Weil ich den Chor anführe. (zu Ralph) Spielst du auch eine führende Rolle auf deiner Schule?

Ralph

Klar. Irgendwann mal.

Jack

Welche Schule?

Ralph

Upton.

Jack

Kenne ich nicht. Is’ das ’ne gute Schule?

Ralph

Nichts dagegen einzuwenden, nehme ich mal an.

Piggy, der merkt, dass sie den Faden verloren haben, nimmt ihn wieder auf.

Piggy

Ich geh aufs Barnabas Gymnasium. Kennt das wer hier?

Jack

Nein „Schweinchen“, nie was von gehört, „Schweinchen“, und wenn das eure Uniform ist, wollen wir auch gar nichts davon hören, hab ich Recht?

Simon

Er hat Recht. Sollten wir. Wir sollten eine Versammlung abhalten.

Jack wendet sich ironisch an ihn.

Jack

Cambourne hat gesprochen! Wir müssen eine Versammlung abhalten! Gut gemacht, Cambourne.

Ralph

Wie heißt du doch gleich noch?

- 9 -

Simon

Simon.

Jack

Cambourne.

Simon

Simon Cambourne.

Jack

Wir müssen uns wie in der Schule anreden, damit kein Haufen Wilder aus uns wird.

Maurice und Bill geben eine Gorilla – Nummer. Mit vielen „Hu Hus“. Die Jungs, außer Jack, amüsieren sich mächtig. Der ist nach hinten gegangen und hält nach den anderen Ausschau. Er brüllt.

Jack

Kommt her, Leute! Na vorwärts, macht schon!

Er kehrt zu den anderen zurück.

Ralph

Er hat wirklich Recht.

Jack

Wer?

Ralph

Er. Piggy. Wir müssen eine Versammlung abhalten.

Jack

Klar. Versammlungen können ganz schön nützlich sein.

Ralph

Auf welcher Schule warst du noch gleich?

Jack

Godstone.

Ralph

Ja, richtig.

Jack

Mal was davon gehört?

Ralph

Glaube ja.

Maurice gesellt sich zu ihnen. Er ist ein großer, netter, nicht sonderlich intelligenter Junge.

Maurice

Die von Audley House haben beim Rugby ganz schön Dresche von uns bezogen.

Bill

Denen haben wir voll was geboten.

Simon

Aber voll! Ziemlich grausam.

Ralph

Mein Vater sagt, wenn du ’n guten Ball läufst …

Jack

Wo spielst du? Bist du zu gebrauchen?

Ralph

Im Sturm. (Er zeigt das Muschelhorn in seiner Hand.) Ich renne, was das Zeug hält, wenn ich am Ball bin.

Jack

(rennt auf ihn zu, brüllt) Hey!

Ralph gibt den „Ball“ an Maurice ab. Beide rennen gemeinsam. Jack attackiert Maurice. Obwohl er kleiner ist, greift er ihn entschlossen an. Maurice ist ein guter Angreifer. Maurice gibt an Bill

- 10 -

ab, der an Ralph weitergibt. Jack greift ihn an und bringt ihn zu Fall. Im Hinfallen gibt Ralph die Muschel an Piggy ab, der sie fängt. Das Spiel kommt durch Ralph und Jacks Attacken zum Erliegen.

Jack

Nicht übel! Du spielst gar nicht so übel.

Beide liegen auf dem Boden.

Ralph

Na ja … also … bloß ein Genie …

Piggy

Wenn ihr vielleicht endlich mal aufhört, hier kreuz und quer durch die Gegend zu düsen, könnten wir vielleicht mal anfangen, dass wir die Dinge anpacken, wo ’s hier keine Erwachsenen gibt. Ich mein, wenn ’s vielleicht überhaupt gar keine mehr gibt, weil die Bombe sie alle …

Das bringt Jack auf die Palme.

Jack

(brüllt) Halt gefälligst die Schnauze! du kleiner Idiot!

Pause

Ralph

Wer übernimmt die Führung? Soll das einer oder …

Simon

Darüber muss man abstimmen.

Piggy

Er hat Recht. Darüber muss abgestimmt werden.

Sam

Und wir müssen …

Eric

Auszählen …

Sam

Die Stimmen …

Eric

Auszählen. Und wenn ihr euch wieder …

Sam

… berappelt habt … (Pause) Redet ihr.

Ralph

Wir können nicht alle auf einmal sprechen.

Sam

Genau das …

Eric

… meinen wir.

Sam

Wir reden ständig …

Eric

… durcheinander.

Sam

Und kommen …

Eric

… ganz durcheinander.

Pause

Ralph

Wir sollten wirklich …

- 11 -

Maurice

Wirklich, was?

Ralph

Regeln aufstellen. Wenn Piggy … also wenn das, was er … sagt, stimmen sollte … vielleicht gibt es ja nur noch … uns …

Jack

Wär’ das so schlimm?

Simon

Hängt von uns ab.

Jack

Na wenn schon. Was würde schon groß passieren, wenn sie alle tot wären, hä? (Er läuft mit großen Schritten hin und her.) Hört mal her. Sperrt eure Augen auf. An den Bäumen hängen Früchte. Und in dem Meer schwimmen Fische. Es ist wie im … naja, egal. Wir können alles machen, was uns Spaß macht.

Bill

Yippiiie!

Maurice:

Alles zu Kleinholz machen.

Henry:

Yippiiie!

Maurice

Mondscheinparties.

Er gibt seine Gorillanummer zum Besten.

Bill

Grenzenlos morden.

Piggy

Können wir eben nicht. Das nicht. Wir können nicht einfach tun, was uns Spaß macht. Und wenn wir weiter so durcheinander quasseln, kriegen wir überhaupt nie was gebacken. Ich mach euch ’nen Vorschlag. Ich schlage vor … (Er hält noch immer die Hornmuschel in der Hand. Sehr ernst.) Diese Muschel. Dieses Muscheldings hier … egal, wer in der Versammlung das Wort ergreifen will, er muss zuerst diese Muschel in die Hand nehmen. Und das ist eine Spielregel. Eine ungeschriebene Regel. Habt ihr verstanden? Und die darf nie verletzt werden.

Ralph

(ruhig) O.K.

Jack

Bloß weil er sie aufgestellt hat.

Ralph

Also …

Jack

Die Regel gilt also bloß, weil der sie aufgestellt hat.

Ralph

Na ja … sie …

Simon

Wäre zu fragen … ist die Regel gut?

Ralph

Wie meinst du das?

Simon

Ob sie gut ist. Weiter nichts.

Ralph

Du bist ’n komischer Heiliger.

- 12 -

Jack

Ist er. Der reinste Buddha.

Simon

Von einem anderen Stern.

Jack

Wir sollten über den Führer sprechen und wer der sein soll. Man braucht immer einen Führer und …

Piggy

Du bist nicht an der Reihe.

Jack

Wie, nicht an der Reihe?

Piggy

Du darfst nicht sprechen.

Jack

Wie bitte?

Piggy

Ich hab die Muschel. Du nicht.

Jack

Also …

Maurice

Gilt denn die Regel schon?

Bill

Sie gillttättät.

Sam

Schulregeln …

Eric

… müssen befolgt werden und …

Sam

… Knaben müssen stets …

Eric

… eine Schülermütze auf dem Schulgelände tragen …

Jack

(brüllt) O.K. Die Regel gilt. (zu Piggy) Gib mir die Muschel. Ich habe was zu sagen.

Piggy

Ich hab noch nicht zu Ende gesprochen.

Jack

Dann sprich zu Ende, während wir hier alle gähnen, und dann gib mir die Muschel.

Piggy

Alles, was ich sagen wollte, war … (Jetzt, wo er das Wort hat, will seine Zunge nicht so recht mitmachen.) Wir haben nicht die geringste Ahnung, wie viele sich auf dieser Insel befinden. Wir müssen sie alle zusammentrommeln und eine Versammlung abhalten.

Jack

Genau. Also gib mir die Muschel.

Gespannte Stille. Piggy sieht Ralph hilfesuchend an. Keine Reaktion. Er übergibt sie Maurice, der sie an Bill weiterreicht, und so wandert sie von Hand zu Hand, bis sie bei Jack ankommt. Jack genießt die Macht, die von ihr ausgeht.

Jack

So, jetzt rede ich. Und ich habe die Muschel. Und ich denke … (Er blickt in die Runde.) Ich denke, ich sollte Führer sein. Weil ich bereits Chorführer bin.

Piggy

Warum?

- 13 -

Jack

Weil … weil das eine gute Idee ist, du Blödmann. Außerdem darfst du gar nichts sagen, weil ich nämlich die Muschel habe.

Maurice

Jetzt bin ich an der Reihe. Gib mir die Muschel.

Piggy

Das darfst du nicht.

Jack

Fang mich doch, Walsh! Wenn du …

Maurice

Wer sie zuerst …

Jack

Na los, na los, komm schon!

Er leitet ein Täuschungsmanöver ein.

Bill

Hier! Hier her!

Jack

Na los, Walsh! Ab die Post …

Maurice macht einen Ausfall. Jack weicht aus und gibt die Muschel an Bill ab.

Piggy

(brüllt) Nein, so geht ’s nicht. So geht ’s nicht!

Ralph

Das hier ist nicht Kricket, Piggy.

Er entfernt sich vom Spiel, um den Weg der Muschel zu verfolgen. Maurice hat an Bill abgegeben, Bill an Henry. Simon hat sich auf Beobachtungsposten zurückgezogen.

Jack

(reklamiert die Muschel lautstark von Henry) Zu mir! Zu mir!

Ralph verhindert mit einer sauberen Attacke, dass Henry sie an Jack abgibt. Sie fallen hin und die Muschel landet bei Ralph. Er schwingt sie wie eine Trophäe.

Ralph

(triumphierend) Ich hab sie! Ich hab sie! Ich hab sie!

Er steht sehr ruhig da und hält die vom Scheinwerferlicht eingefangene Muschel in die Höhe.

Piggy

Ralph! Ralph zum Führer!

Er sagt dies, weil er Jack feindlich gesonnen ist. Die anderen nehmen den Ruf auf, weil sie von der Ruhe, mit der Ralph dasteht, die Muschel in seinen Händen über ihm, angesteckt werden.

Jack

Wenn ihr mich zum Führer wollt …

Ralph

Hände hoch, wenn ihr Jack zum Führer wollt.

Sam

Ralph …

Eric

Zum Führer!

Ralph

Hebt die Hand, wenn ich euer Führer sein soll.

Und alle, außer Jack, heben die Hände hoch. Jack ist tief gekränkt.

- 14 -

Jack

Also noch einmal: Wenn ihr mich zum Führer wollt, wenn ihr mich wollt, dann hebt die Hände hoch. Wenn ihr nicht blöd sein wollt. Wenn ihr echt …

Während er spricht, tritt Roger im Hintergrund auf.

Jack

Wenn ihr Gefolgschaft leisten wollt … also … die Leute sind unentschlossen! Seht euch den an! (Er meint Piggy.)

Roger, der noch immer im Hintergrund steht, hebt auf eine merkwürdige Art schweigend die Hände hoch.

Ralph

Wer bist du?

Roger

Roger.

Ralph

Du kommst leider eine Sekunde zu spät. Wir haben schon einen Führer.

Roger

Wen denn?

Ralph

Mich. (zu Jack) Du führst deinen Chor, das ist klar. Sind deine Jungs.

Maurice

Sie könnten ’ne Art Armee sein.

Henry

Falls man uns angreift.

Bill

Oder als Jäger.

Sam

Könnten sie sein, wenn wir …

Eric

… angegriffen werden von Fremden.

Roger ist nach vorne gekommen.

Simon

Von welcher Schule kommst du?

Roger

Ist das wichtig?

Simon

Schon möglich, nehme ich an.

Roger

Ich komme von der Nirgendwoher Schule. Da komme ich her.

Simon

Dachte, ich hätte dich irgendwo schon mal gesehen.

Jack

Im Traum wahrscheinlich, Cambourne. Kam das in einem von deinen Träumen vor?

Simon

Was hast du gegen mich, Merridew? Was hast …

Jack

„Was hast du gegen mich?“ Alles.

Ralph

Hört jetzt her.

Jack

„Ralph zum Führer!“

- 15 -

Ralph

Hört her. (Er ist noch immer im Besitz der Muschel und hält sie über dem Kopf.) Ich bin der Führer. Es gibt keinen Grund zum Kämpfen. Weil wir alle einer Truppe angehören. Wir sind eine einzige Truppe. Und das hier ist unsere Insel. Sie gehört uns allen. Oder etwa nicht?

Piggy

Wenn hier keine Wilden sind …

Jack

Wenn welche hier wären, hätten die sich längst blicken lassen …

Ralph

Sie gehört uns. Uns ganz allein. Davon bin ich überzeugt. Sieht ganz danach aus. Findet ihr nicht? Seht sie euch an. Sand. Blaues Meer. Palmen. Seht euch um. Da ist niemand. Niemand außer uns.

Jack geht darauf ein.

Jack

Seht mal da hoch … da ist ein großer Hügel …

Ralph

Könnte ein prima Aussichtspunkt sein.

Er meint das äußerste Ende der Schräge.

Piggy

Jetzt mal langsam!

Ralph

Wie, langsam?

Piggy

Du bist der Führer. Das hier ist eine Versammlung…

Jack

Das ist ein Abenteuer, du Ei.

Piggy

Ralph hat die Muschel, er …

Jack

Ist toll hier, Ralph … (Er hat begonnen, die Schräge zu erklimmen.) Einfach toll! Man kann die ganze Insel überblicken.

Piggy

(brüllt) Das hier ist eine Versammlung!

Jack

Echt Klasse, Ralph.

Piggy

Ralph, du hast das Wort. Du hast die Muschel. Sag was.

Ralph kann Jack nicht widerstehen.

Ralph

Sag du was, Piggy. (wirft ihm die Muschel zu) Erzähl doch von deiner Tante. Aber erzähl’s dir selbst.

Roger

Laber dich selber zu.

Ralph

(brüllt) Kommt her!

Einer nach dem anderen klettern die Jungens auf die Schräge.

Sam

Guckt mal, alles …

- 16 -

Eric

… blau, man kann …

Sam

… die ganze Insel …

Eric

… überblicken!

Henry

Lauter Bäume!

Bill

Phantastisch! Phantastisch! Einmalig schön! Alles blau.

Ralph ist zu ihnen gestoßen.

Ralph

Unsere Insel!

Jack

Schatzinsel!

Bill

Koralleninsel!

Henry

Gestrandete!

Jack

Ein dreifaches Hoch auf unsere Insel! Hipp, hipp …

Piggy

Hört mal her!

Alle

Hurra!

Jack

Hipp, hipp …

Alle

(laut) Hurra!

Jack

Hipp, hipp …

Alle

(laut) Hurra!

Simon steht zwischen Piggy und den anderen. Er ist tierisch begeistert.

Jack

(brüllt) Guckt mal! Guckt mal!

Ralph

Das ist ein Schwein!

Simon

Wo rennt es hin?

Sam

Wo?

Simon

Da! Da!

Eric

Ich kann es nicht sehen.

Alle versammeln sich um Jack. Sie schauen in den Bühnenvordergrund.

Jack

Es kam da hinter den Bäumen raus. Es rannte mit geducktem Kopf. Es kommt zurück. Seht ihr ’s? (Er ist sehr aufgeregt.) Es kommt zurück! Da rennt es! Seht ihr ’s?

Simon

Das ist spitzenmäßig! Seht euch das an!

- 17 -

Sam

Los, wir fangen es! Los! Fangen wir es.

Ralph

Immer mit …

Jack

Immer mit was?

Ralph

Der Ruhe. Eins nach dem anderen.

Jack

Wie, eins nach dem anderen?

Ralph

Wie wollt ihr es fangen?

Jack

Mit Stöcken natürlich.

Eric

Ham wir nicht!

Piggy ist weit weg von ihnen auf der Hinterbühne.

Piggy

(ruft) Was macht ihr da?

Jack

Ich war schon auf Jagd. In England. Bringt echt Spaß. Ich war mit den Jägern draußen. (Pause) Bluttaufe. Sie tauchen dich in Blut. Ich bin der geborene Jäger. Wir spitzen Stöcke zu und gehen damit auf die Jagd. Wir …

Ralph

Wir brauchen … wir brauchen mal erst …

Maurice

’nen anständigen Schiss.

Alle lachen.

Ralph

Wir brauchen ein Feuer. (Stille) Wir müssen ein Feuer aufschichten. Hier oben! Von wo man es sehen kann. Es muss eine Rauchsäule abgeben. Dann sieht ein Schiff das und rettet uns.

Der Vorschlag hat ihre Aufmerksamkeit erregt.

Ralph

Mein Vater ist bei der Marine. Er meint, bei der Königin gibt ’s einen Extra-Raum. Da liegt eine Karte drin, auf der absolut sämtliche Inseln der Welt eingezeichnet sind. Und wenn die merken, dass das Flugzeug vermisst wird, lassen die Suchschiffe auslaufen. Die suchen dann und suchen, bis sie uns gefunden haben.

Roger

Ist das sicher?

Ralph

Ganz sicher. Deshalb müssen wir das Feuer …

Roger

Wenn von denen überhaupt noch einer lebt.

Ralph

Die …

Roger

Die bomben sich gegenseitig zu Klump, ist doch so? Deshalb haben die uns doch weggeschickt. Wegen der Bomben. Also … (Pause) Die bauen immer größere Bomben. Von denen bleibt doch keiner am Leben. Wahrscheinlich nicht mal 'ne Königin. Oder was

- 18 -

weiß ich. Nur wir. (Er wirft mit Erde um sich.) Wieso sollten die sich die Mühe machen und uns suchen? Die sind alle viel zu viel damit beschäftigt … (Er vollführt wieder die furchterregende Pantomime.) … sich gegenseitig umzubringen.

Ralph

Ich sage …

Jack

Was?

Ralph

Ihr habt mich zum Führer gewählt. Oder nicht? (Pause) Wir machen ein Feuer. Das macht Eindruck auf sie.

Jack

Und wie sollen wir das in Gang bringen?

Maurice

Mit Stöcken. Wie die Eingeborenen.

Bill

Man reibt sie aneinander …

Das lässt sie kurz innehalten. Piggy ist jetzt allein auf der äußersten Bühnenvorderkante.

Ralph

(ruft) Brille!

Jack

Was für ’ne Brille denn?

Ralph

Piggys Brille! Dem seine. Da vorne. Piggys!

Jack

Dachte ich ’s doch, dass der noch zu was zu gebrauchen ist …

Maurice

Wir brauchen nicht dich, klar, aber wir brauchen deine Brille!

Roger

Wir sind verknallt in deine Brille!

Ralph

Piggys Brille!

Simon

Das funktioniert. Weil nämlich die Sonnenstrahlen …

Jack

„Die Sonnenstrahlen“ … tun was, Professor Cambourne?

Ralph

(brüllt in Richtung Piggy) Schluss jetzt. Das ist kein Spiel hier. Das ist ernst. Hört mal zu jetzt. Bin ich hier der Boss oder nicht? Also sperrt die Ohren auf. Wir müssen gerettet werden. O.K.? Also Piggy, gib die Brille her.

Piggy

Was wollt ihr?

Jack

„Was wollt ihr?“

Piggy

War ’s das, was ihr wolltet?

Ralph

Versteh doch …

Piggy

Ich brauche meine Brille.

Jack

Wozu brauchst du eine Brille?

- 19 -

Piggy

Um sehen zu können, natürlich.

Jack

„Um sehen zu können.“ Brillant.

Ralph

Piggy, wir brauchen deine Brille.

Piggy

So geht das nicht! Ihr haut ab, mitten in einer Versammlung und …

Roger

Halt die Fresse und gib ihm deine Brille …

Piggy

Niemals!

Jack

Gib ihm die Brille, oder wir machen Hackfleisch aus dir.

Piggy

Ich sehe nicht ein, weshalb.

Roger

Du sollst die Fresse halten und ihm die Brille geben …

Piggy

Ralph … (Ralph überhört seinen Hilferuf.) Echt. Das ist nicht fair … ich meine … (Er nimmt sie brummend ab.) ich sehe keinen Grund, wieso …

Jack

Danke.

Piggy

Ich kann jetzt überhaupt nichts mehr sehen!

Jack

Zu liebenswürdig von dir.

Piggy

Nur noch ganz verschwommen.

Ralph

Sammelt Blätter!

Piggy

Ich seh’ kein Stück!

Jack

Und Äste.

Ralph

Genau. Blätter und Äste!

Jack

Seht euch mal die Sonne an!

Ralph

Die zieht die Strahlen an. Ihr werdet ’s sehen. Sie zieht die Strahlen an.

Jack und Ralph haben sich gemeinsam der Sache angenommen. Piggy ist ausgegrenzt. Er versucht, etwas zu sehen. Die anderen stehen respektvoll im Kreis um sie herum.

Simon

Die zieht die Strahlen an, wisst ihr?

Maurice

Ehrlich?

Simon

Wie ein Focus. Haben wir in Physik durchgenommen.

Ralph

Es brennt.

Jack

Geschafft!

- 20 -

Bill

Wie in …

Sam

… der …

Eric

… Stein…

Sam

…zeit!

Ralph

So muss es damals gewesen sein.

Jack

Hundertprozentig!

Ralph

Du hast Feuer gemacht.

Jack

Und bist auf die Jagd gegangen.

Ralph

Und …

Piggy ist ohne Brille vollkommen verloren. Trotzdem mischt er sich unter die Gruppe.

Piggy

’tschuldigung.

Ralph

Was?

Piggy

Ich kann nichts sehen. (Sie fahren fort mit ihrem Feuerritual.) Was soll das hier zu tun haben mit „Steinzeit“? Steinzeit? Leben wir in der Steinzeit? Hab ich nix von gemerkt. Kann mir vielleicht mal wer sagen, ob die Steinzeitmen- schen Brillen trugen? Ich glaube nicht. Und wenn … haben sie sich die gegenseitig weggenommen? Das ist meine Brille. (verächtlich) Ihr seid weiter nichts als ein Pack von Flegeln. Ihr macht ein Feuer ohne Ahnung von Ackerbau und Viehzucht. Sowas muss man sorgfältig und fachgerecht machen. Ihr …

Ralph

Es brennt!

Jack

Ja! Es brennt!

Maurice

Mann, geht das ab!

Piggy

Ich will meine Brille.

Jack

(wendet sich Piggy zu) Halt die Klappe, verstanden? Keine Ahnung, wer du bist und was du hier verloren hast, aber halt gefälligst die Klappe.

Piggy

Ralph, sag du ’s ihnen … du …

Ralph ist mit dem Feuer beschäftigt.

Ralph

Seht euch das an! Geht ab wie nichts!

Bill

Es breitet sich aus!

Henry

Und wie!

- 21 -

Piggy

Ja, stimmt. Es gerät außer Kontrolle. Wenn man ein Feuer nicht fachgerecht aufschichtet, gerät es außer Kontrolle …

Simon

Es gerät außer Kontrolle.

Ralph

Er hat Recht …

Jack

Was passiert, wenn es außer Kontrolle gerät?

Ralph

Es breitet sich aus … Seht euch das an, verdammt nochmal …

Simon

Es … es fängt an …

Tatsächlich entwickelt sich eine gewaltige Rauchwolke. Sie haben keinen Schutzwall um das Feuer errichtet, so dass es sich schnell auf der Hinterbühne ausbreiten kann. Man sieht eine Feuerlinie, die tatsächlich außer Kontrolle gerät.

Bill

Es gerät außer Kontrolle.

Sam

Ein Wald…

Eric

…brand.

Maurice

Wasser …

Piggy

Wasser? Wasser? Was heißt da Wasser? Ja, es ist außer Kontrolle, falls euch das noch nicht aufgefallen ist.

Roger

Und wenn schon. Was geht dich das was an, wenn es außer Kontrolle ist?

Piggy

(brüllt) Tretet es aus!

Roger

Moment mal …

Ralph

Piggy, er hat Recht. Wir müssen es austreten!

Jack ist sich nicht sicher, ob er damit einverstanden sein soll, gibt aber schließlich nach.

Jack

Ja!

Bill

Ja!

Henry

Tretet es aus!

Ralph

Los, austreten!

Jack

Das Gras fängt Feuer!

Maurice

Hey! Ein Waldbrand!

Piggy

(brüllt) Hey, ein Waldbrand! Warum habt ihr nicht auf mich gehört? Dann tätet ihr jetzt nicht in der Scheiße sitzen, stimmt ’s? Der Wald brennt.

Ralph

Halt den Brabbel, Piggy, und stampf es aus.

- 22 -

Jack

Ja, ausstampfen! Stampft das Feuer aus!

Bill

Der Stampfe-Stampfe-Tanz!

Henry

(brüllt) Stampft mit den Füßen!

Maurice

Immer im Rhythmus!

Die Jungen stampfen jetzt vereint, aber ohne Piggy. Ralph, der wegen seines Fehlers ein schlechtes Gewissen hat, schreit ihn an.

Ralph

Steh nicht da rum wie ein großer, fetter, nasser Sack. Stampf! Mach schon!

Piggy

(brüllt) Seh ich gar nicht ein! Die Versammlung im Stich lassen und Blödsinn verzapfen. Mir die Brille wegnehmen. Seh ich gar nicht ein. Wieso soll ich stampfen, wenn ich nicht mal meine Brille sehen kann!

Die Jungen sind ganz in ihr neues Spiel vertieft.

Jack

Stampf!

Alle

Stampf!

Jack

Wir stampfen!

Ralph

Es funktioniert! Wir haben ’s geschafft! Es geht runter!

Jack

Stampf!

Alle

Wir stampfen!

Jack

Wir stampfen!

Alle

Wir stampfen!

Der Rauch stirbt langsam ab. Plötzliche Stille.

Ralph

Wir haben ’s geschafft!

Piggy

Was? Was habt ihr geschafft? Was?

Ralph

Sperr die Augen auf!

Der Rauch ist über die Bühne gezogen. Wenn er sich auflöst, sehen wir vorne einen schmächti- gen kleinen Jungen stehen: Perceval Wemys Madyson, ein Winzling. Die Jungen starren auf ihn hinunter, als käme er vom Mars. So wie er aussieht in seiner adretten Schuluniform, seiner glänzenden Schultasche und seiner perfekten Vorschulausrüstung, könnte er tatsächlich von einem anderen Stern kommen.

Ralph

Da steht ein kleiner Junge!

Jack

Hat wahrscheinlich den Rauch gesehen!

- 23 -

Piggy

Was wollt ihr jetzt machen mit dem? Mit dem und den anderen Kleinen? Hier liegt wahrscheinlich noch ’ne ganze Ladung von denen rum.

Simon

Weiß nicht.

Jack

Cambourne.

Simon

Weiß nicht, was wir wissen. (Pause) Ich weiß nicht, wo wir sind, nicht, was mit dieser Insel los ist, ob ’s ’ne gute Insel ist? Sieht aus wie ’ne gute Insel, aber ist sie das auch? Keine Ahnung.

Jack

(fixiert ihn wütend) Du führst andauernd schlaue Reden, Cambourne, machst uns hier die Pferde scheu und so Sachen. Weil du ein bekloppter Typ bist, der mit Schaum vorm Mund im Gottesdienst zusammenbricht.

Der Chor lacht. Jack fühlt sich in seiner Position den anderen gegenüber gefestigt. Sie folgen ihm nach vorn, wo Ralph steht und mit Perceval spricht.

Perceval

War da ein Feuer?

Ralph

Ja, aber es ist ausgegangen.

Perceval

Adam Jackson hat neben mir gesessen, aber er ist nicht …

Ralph

Ist nicht was?

Perceval

Nicht hier.

Ralph

Nein.

(Pause) Nein.

Perceval

Ich bin in den Wald gegangen.

Ralph

Tatsächlich?

Perceval

Tatsächlich.

Ralph

Wir müssen euch alle hier zusammenholen. Nicht so einfach das alles. Wir …

Perceval

Ich hab was gesehen …

Jack

Ach ja. (Er hört ihm nicht wirklich zu.) Von welcher Schule kommst du?

Perceval

Nicht von deiner.

Jack

Wir kommen von verschiedenen Schulen.

Perceval

Haben die Bomben alle totgemacht? Auch unsere Mamis?

Ralph

Pass auf …

- 24 -

Perceval

Wir sind wegen der Bomben weggeschickt worden, stimmt doch, oder nicht?

Ralph

Ja, also …

Perceval

Ich heiße Perceval Wemys Madyson. Pfarrhaus, Harcourt St. Anthony. Telefon …

Die anderen stehen jetzt im Kreis um ihn herum.

Roger

Schön für dich!

Perceval

Ich bin in den Wald gegangen.

Ralph

Er hat sich unter den Bäumen versteckt, meint er.

Perceval

Und ich hab da was gesehen.

Jack

Was hast du gesehen?

Perceval

Ein Monstertier. (Pause) ’ne Art Schlange. Ich hab’s gesehen.

Unbehagliche Stille.

Jack

Red keinen Unsinn. Hier gibt 's kein Monstertier. Hier …

Perceval

Ich hab’s gesehen. Da drüben. Unter den Bäumen. Ich bin in den Wald gegangen und da hab ich es gesehen.

Ralph

(versucht, ihn zu trösten, wobei er sich seiner Argumente nicht ganz sicher ist) Ich bin sicher, dass da keins ist. Ganz bestimmt nicht. Wir waren auf dem Hügel da oben. Man kann von da alles überblicken. Sieht alles ganz … Bin sicher, so was gibt ’s hier nicht. Hier ist niemand außer uns. Kein wildes Tier.

Jack

Er hat sich verguckt.

Simon

Es sei denn …

Jack

Es sei denn, was?

Simon

Nichts.

Perceval

Da ist doch ein wildes Tier.

Das macht sie alle nervös.

Henry

(fährt Perceval an) Wieso? Wieso soll da ein wildes Tier sein?

Perceval

Weil es einfach da ist. (Pause) Weil ich ’s gesehn hab.

Simon hat sich von der Gruppe entfernt.

- 25 -

Simon

Die Sonne geht unter. Es wird kühler. (Keiner reagiert.) Wo sollen wir schlafen? (Keiner reagiert.) Wo wir schlafen sollen?

Ralph

Da kann es kein wildes Tier geben.

Piggy

Ich hab von wilden Tieren keine Ahnung. Ich weiß nur, dass ich meine Brille wiederhaben will. Wir haben eine Versammlung. Du hast die Muschel.

Ralph

(schreit) Hör endlich mal auf mit deiner blöden Versammlung. Und mit deiner Muschel und deiner Brille!

Piggy

(schreit) Warum sollte ich?

Jack

(schreit) Genau. Weshalb sollte er dir deine Brille zurückgeben? Er ist der Chef. Er kann mit deiner Brille machen, was er will. Er kann sie … (sucht nach dem richtigen Ausdruck) … beschlagnahmen …

Roger

Als Boss kann er alles machen, was er will. Das bedeutet Boss sein.

Ralph

(zu Perceval) Wie weit bist du in den Wald reingegangen?

Perceval

Weiß ich nicht mehr so genau.

Jack

Wir haben sie von da oben aus gesehen, Ralph. Wir haben die ganze Insel überblickt.

Simon

Man muss überall gewesen sein, um sicherzugehen. Wenn da ein Berg ist, musst du auf seine Spitze klettern und wenn da ein Wald ist, musst du ganz tief in ihn eindringen.

Jack

Augen auf, Cambourne. Weiter nichts. (Pause) Wenn es hier ein wildes Tier gibt, werden wir es jagen.

Ralph

Ich glaube einfach nicht, dass es hier so was gibt. Ein wildes Tier, nein Danke. Seht euch die Insel doch mal an! Da! – Sand und Bäume, soweit das Auge reicht. Und das Meer, das langsam an den Strand spült. Da draußen … seht ihr ’s? … Da ist was gesprungen … was Blaues … oh, und …

Er hält inne.

Piggy

Was ist los?

Ralph

Da.

Jack

Wo?

Ralph

Am Horizont.

Bill

Wo? Was?

Ralph

Genau da hinten. Seht ihr ’s?

Jack

Wo?

- 26 -

Ralph

Ein … es ist ein … ich bin ganz sicher … Oh mein (schreit) Gott, es ist ein …

Bill

Was ist los …

Ralph

(brüllt) Ein Schiff! Ein Schiff!

Jack

Was sagst du? …

Ralph

(brüllt) Da! Da! Ein Schiff!

Maurice

(brüllt) Bist du vollkommen verblödet? Die können dich nicht hören!

Henry

Er hat Recht! Es ist ein Schiff!

Sam

Ich kann den …

Eric

… Rauch sehen …

Henry

Rauch …

Ralph

Schnell, schnell …

Jack

Schnell, was?

Ralph

Das Feuer.

Jack

Was ist damit?

Ralph

Wir brauchen das Feuer.

Jack

Genau!

Ralph

Das Feuer …

Piggy

(triumphierend) „Wir brauchen das Feuer!“

Ralph

(brüllt) Halt die Klappe! Schnauze! Verstanden?! (Er hat noch immer Piggys Brille. Er blickt wild um sich.) Holt Steine. Wir machen ein Feuer wie sich ’s gehört. Legt Steine drum. Und passt auf, dass es sich nicht mehr ausbreiten kann wie vorhin. Holt Steine! Bewegt euch!

Jack

Holt Steine! Bewegt euch schon, ihr Bande. Los, ihr Altisten – schleppt Steine ran!

Ralph

(brüllt) Los, auf den Hügel! Los, los!

Piggy

(brüllt) Alles ganz gut und schön, nich’? Einfach ganz toll! Nur ’n bisschen spät, nehm ich mal an!

Die Jungen klettern die Schräge hoch. Ralph mit der Brille in der Hand. Andere zerstreuen sich über die Bühne auf der Suche nach etwas, womit man das Feuer begrenzen kann.

Henry

Hier ist einer!

- 27 -

Sam

Hier …

Roger

Noch einer …

Ralph

(brüllt) Holt auch Blätter!

Jack

(brüllt) Brecht Äste ab!

Bill

Hier ist ein Stein …

Simon

Da, noch einer …

Ralph

(zu Roger) Beweg dich auch mal ’n bisschen.

Roger steht da und verschafft sich einen Überblick.

Roger

Zu spät …

Ralph

Red kein Blech …

Roger

Es nimmt die falsche Richtung.

Ralph

Sei kein …

Henry

Hier, ich bring noch was …

Ralph

Der Ärger ist …

Jack

Was ist los?

Ralph

Die Sonne verliert an Kraft.

Jack sieht nach oben.

Jack

Nicht doch! (zum Himmel) Nicht doch! Beknackte, lahme Kuh!

Ralph

Los …

Sam

Noch mehr …

Eric

Steine.

Bill

Hier kommt einer!

Henry

Hier noch einer!

Ralph

Fang an zu brennen, bitte!

Jack

Blast, was das Zeug hält.

Ralph

Das dauert endlos! Da liegt der Hund begraben!

Roger

Das Schiff dreht ab!

Ralph

Kannst du nicht mal was Nützliches tun?

- 28 -

Simon

Fach es an!

Ralph

Ich blas doch schon!

Jack

Blas stärker!

Simon

Es verschwindet!

Roger

Es ist weg!

Jack

Stimmt Ralph.

Ralph

Das darf nicht wahr sein!

Simon

Es ist weg! Siehst du nicht? Es hat abgedreht!

Ralph sieht ihm übers Feuer gebeugt nach.

Ralph

Es ist weg.

Jack

Ja.

Ralph

Es ist weg.

Piggy

(brüllt von der Vorderbühne) Ich hab’s euch gesagt. Ich hab euch gewarnt, nicht so blöd zu sein. Dass eine Versammlung wichtig ist und was weiß ich. Dass man die Sachen richtig plant. Ihr habt mir ja nicht zugehört. (Pause. Er zeigt auf Jack.) Wenn ’s drauf ankommt, seid ihr alle gleich, nehm ich mal an. Eine Sauce. Seht euch doch an. Knien da vor was rum, was uns nichts mehr bringt. Seht euch doch bloß an!

Jack erwartet, dass Ralph auf Piggy losgeht. Aber der tut es nicht. Er steht langsam auf, die Brille in der Hand.

Jack

Du erlaubst ihm, so mit dir zu reden?

Roger

Boss.

Jack

Du erlaubst ihm das? So mit dir zu reden?

Roger

Boss?

Ralph

Ja. (Er hat endlich begriffen, was er getan hat. Er geht mit der Brille zu Piggy.) Tut mir leid. (Totenstille. Die anderen beobachten ihn.) Tut mir leid, dass ich deine Brille genommen habe. Tut mir leid, dass ich die Nerven verloren habe. Und es tut mir leid, dass ich deinen Spitznamen verraten habe. Tut mir leid. Du hattest Recht. Wenn wir nicht … wenn das Feuer nicht … wir hätten erst nachdenken müssen. Piggy hatte Recht. Wir waren außer Rand und Band. Vollkommen durchgeknallt. Wir müssen fachgerecht vorgehen, wie er gesagt hat. Und dieses Feuer … jetzt, wo das Feuer brennt, dürfen wir es nie wieder ausgehen lassen. Einer muss immer Wache dabei halten und aufpassen, dass es hält, damit wir von einem vorbeifahrenden Schiff

- 29 -

gesehen und gerettet werden können. Sam und Eric könnten hier jetzt damit anfangen. Wir anderen gehen runter zum Strand. Hütten bauen. Wir müssen sofort damit anfangen. Und arbeitet sorgfältig. Das ist jetzt das Nächste. Ich bin der Boss und ich habe gesprochen.

Jack

Wieso hört ihr auf den? (Er empfindet das als Verrat. Er sucht nach einem Weg, wieder an sein Publikum heranzukommen.) Was ist an einem Feuer schon so toll? Was bringt uns das schon? Ein Feuer? (zu den anderen) Wir müssen Stöcke anspitzen, wie Speere, um uns zu schützen …

Ralph

Hört mal her …

Jack

Nein, du hörst jetzt zu. Du hast gesagt, ich kann den Chor haben, weißt du noch? Dachte, du bist ’ne ehrliche Haut. Und jetzt schmierst du ihm Honig um den Bart. Wir brauchen Speere, wenn ihr mich fragt. Wir brauchen eine Verteidigungsarmee, wenn ihr mich fragt!

Ralph

Wir brauchen …

Jack

Wir brauchen sie sofort. Noch bevor es dunkel wird. Bevor da was unter den Bäumen hervorkommt …

Ralph

Das ist eine Versammlung. Wenn du reden willst …

Jack

Schön. Ich will reden. Ich will reden.

Piggy

Er …

Jack

Ich will reden. (Ralph reicht ihm langsam die Muschel.) Wir brauchen Speere. Wir brauchen Waffen. Es wird dunkel. Wir wissen nicht, was da draußen ist. Was immer es sein mag, wir fürchten uns nicht davor. Fürchten wir uns davor?

Alle

Nein.

Jack

Fürchten wir uns davor?

Alle

Nein.

Jack

Machen wir uns Speere?

Alle

Ja.

Roger

Macht euch Speere!

Maurice

Jagt das Schwein!

Die Jungen

Jagt! Jagt! Jagt das Schwein! (Jack führt sie an. Sie bilden laut singend einen Kreis.) Jagt! Jagt! Jagt das Schwein.

Der Gesang wird lauter und lauter.

Ralph

- 30 -

Moment … (Aber sie hören nicht auf ihn. Der Kreis windet sich bis nach vorn an die Bühnenkante.) Ich will reden. Gebt mir die Muschel.

Die Gruppe bleibt stehen. Jack zögert, wirft ihm dann die Muschel zu.

Jack

Dann red schon. Wenn wir zurück sind, hören wir dir zu. Wir sind keine Wilden, dass du ’s weißt. Aber wir werden mit Speeren hier aufkreuzen.

Ralph

Ich dachte, du …

Jack

Ich habe dich für einen ziemlich anständigen Kerl gehalten, bis du angefangen hast, vor dem fetten kleinen Faulenzer da rumzukriechen, der nicht mal anständig sprechen kann. Entschuldigung. (lispelt) Anständig sprechen. Wie konntest du nur? Wie konntest du dich bloß bei ihm entschuldigen? (wie einer, der sich bitter verraten fühlt) Gerade in dem Augenblick, wo wir zwei, wo du und ich ’n richtig gutes Team gebildet hatten. ’n richtig klasse Team. Wie konntest du dich da bei dem entschuldigen? Wo wir grade so ’n klasse Team waren. Und was die Versammlungen und das alles angeht, werden wir das selbstver- ständlich „fachgerecht“ durchführen. (Pause) Trotzdem: Alles hat seine Grenzen.

Ralph

Ich …

Jack hat sich den anderen zugewandt.

Jack

Jagt! Jagt! Jagt! Jagt! Tötet das Schwein!

Die Jungen

Yeah!

Jack

Tötet das Schwein!

Die Jungen

Yeah!

Jack

Jagt! Jagt! Jagt! Jagt!

Er führt sie über die Bühne und geht dann mit dem singenden „Knabenchor“ ab. Ralph bleibt allein mit Piggy, Simon, Sam, Eric und Perceval zurück. Er hält die Muschel in der Hand.

Ralph

Die Versammlung ist noch nicht geschlossen. Ich …

Piggy

Dämlicher Hosenscheißerverein …

Ralph

Was?

Piggy

Dämliche Hosenscheißer.

Ralph

Was ist eigentlich so toll an dir? Was ist so einmalig toll an dir, Fetty? (Er fühlt sich ausgeschlossen. Bei den Schwächlingen zurückgelassen.) Wenn du das nicht gemacht hättest …

Piggy

Ich hab doch gar nichts gemacht.

- 31 -

Ralph

Du und deine Versammlungen. Du und deine … Hau ab und versammle dich mit dir selbst!

Piggy

Lass mich nicht allein.

Ralph

Du kannst einem ja bloß noch leid tun!

Piggy

Kann ich das?

Ralph

Ja, kannst du. Ich geh mit denen. Ich …

Piggy

Das kannst du doch nicht machen!

Ralph

Warum denn nicht? Seit wann bist du hier der Chef, möcht ich mal wissen. Du bist schuld, dass die abgehauen sind. Du untergräbst meine Autorität, wenn du ’s genau wissen willst. Wieso sollte ich hier bleiben?

Piggy

Weil du der Chef bist. Und das weißt du. Du bist der Boss. Das wissen die ganz genau. Und deshalb kommen die auch wieder. Die kommen mit eingeklemmten Schwänzen wieder zurück. Weil du der Boss bist und weil du weißt, was richtig ist.

Perceval

Pscht! Ich höre das wilde Tier.

Ralph

Da ist kein wildes Tier. (Man hört aus der Ferne das „Jagt! Jagt!“-Gebrüll. Ralph horcht in die Richtung.) Das sind wir.

Piggy

Das sind wir nicht.

Simon

Wer ist es dann?

Piggy

Die.

Ralph blickt sehnsüchtig in die Richtung, aus der der Ton kommt.

Black

- 32 -

2. Akt

Die Bühne ist dunkel bis auf eine einzige Lichtquelle auf der Vorderbühne. Es ist einige Zeit vergangen. Jedenfalls hat sie ausgereicht, um eine wackelige Hütte auf der Vorderbühne zu errichten. Daneben schlafen Simon, Ralph, Piggy und der Kleinste, Perceval. Am äußersten Rand der Schräge schlafen Eric und Sam neben einem verlöschenden Feuer. Die Kleidung der Jungen ist seit Beginn des ersten Aktes erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Von ihrer Schulkleidung ist nur noch eine bizarre Parodie übrig geblieben. Sam wacht plötzlich auf, als habe ihn ein Geräusch hochgeschreckt. Er versucht auszumachen, was im äußersten Hintergrund der Bühne geschieht. Eine riesige Gaze lässt die Dunkelheit noch diffuser erscheinen.

Sam

Eric –

Eric

Sam –

Sam

Schläfst du …

Eric

Tu ich nicht. Ehrenwort …

Sam

Du hast.

Eric

Hab ich nicht. Ehrenwort.

Pause

Sam

Leg Holz drauf.

Eric

Wollte ich gerade.

Sam

Du hast geschlafen. (Eric steht auf. Er fängt an, das Feuer zu bedienen.) Man darf es nie ausgehen lassen, hat Ralph gesagt.

Eric

Ich weiß.

Sam

Wetten, es kommt, wenn es dunkel ist. Das wilde Tier kommt, wenn es dunkel ist.

Eric

Woher weißt du das?

Sam

Wetten?

Eric

Es gibt kein wildes Tier. (Aber er ist sich dessen keineswegs sicher.) Red kein dummes Zeug.

Sam

Schlaf ja nicht ein. Sonst kommt es. Schleicht sich von hinten an und

Eric

Halt endlich die Klappe … (Sam dreht sich um.) Da ist kein wildes Tier.

Sam

Ein riesiges Zotteltier. Mit Klauen. Und Krallen. Wie … (Er hält inne.) Oh Gott!

Eric

Was ist los?

- 33 -

Sam

Ich hab richtig Angst jetzt.

Eric

Das kommt davon.

Sam

Echt. Da ist nichts. (mit zweifelndem Unterton) Echt nicht.

Eric

Bist du sicher?

Sam

Sicher.

Pause

Eric

Schläfst du?

Sam

Nein.

Erich

Du hast auch bestimmt keine Angst?

Sam

Natürlich nicht. Ich schlaf jetzt.

Eric

Warum erst jetzt?

Sam

Weil du mir ständig blöde Fragen stellst!

Pause

Eric

Schläfst du?

Keine Antwort. Sam atmet regelmäßig. Eric legt sich hin. Vorne beginnt Ralph, wach zu werden.

Ralph

Wo sind sie?

Piggy

Schweine. Wo sonst? (Pause) Die sind hinter den Schweinen her.

Ralph

Die sind ständig hinter den Schweinen her. Wann fangen sie endlich mal eins, möcht ich mal wissen …

Piggy

Sie haben sie im Visier …

Ralph

Sie pirschen sich ran wie blöd. Klettern die Bäume hinter ihnen hoch. Aber werden die mal eins fangen, frag ich mich. Jäger! Sieh dir die Hütte an. Ich bitte dich! Sieh sie dir an.

Piggy

Man braucht zuerst einen Entwurf, eine Skizze, wie so eine Hütte aussehen soll.

Ralph

Was man braucht, ist ganz einfach Hilfe. Hütten sind nicht so leicht.

Piggy

Wir hätten eine Skizze machen sollen.

Ralph

(äfft ihn nach) „Wir hätten eine Skizze machen sollen!“ Womit denn, wenn ich fragen darf.

- 34 -

Piggy

Du bist der Boss. Du hättest einen Entwurf machen müssen und ihn der Versammlung vorlegen müssen.

Ralph

Die bringen sich nicht ein, auf den Versammlungen. Keiner von denen. Die sitzen bloß rum und einer sagt: „Bauen wir einen Fernseher!“ Und dann fangen sie an, sich zu langweilen und verdrücken sich … Was soll ich dagegen tun? (Er spürt Piggys stillen Vorwurf.) Du kannst die Leute nicht dazu zwingen. Los, schlafen wir ’ne Runde.

Simon

Komisch, wir haben die Dinger gebaut, aber schlafen tun wir hier draußen unterm Mond. Egal, wie schlimm es noch kommt. Den Mond siehst du immer.

Ralph

Ja, also.

Simon

Brauchen wir eigentlich eine Behausung bei der Hitze?

Ralph

Wenn ’s regnet, brauchen wir sie. Und wir brauchen ein bisschen Kultur. Wir müssen sauber und anständig bleiben. Sieh dich bloß mal an.

Simon

Und du dich.

Ralph

Ich kann mich nicht sehen. Ich habe keinen Spiegel. Aber du siehst aus wie ’ne Vogelscheuche.

Simon

Dann seh ich aus wie du.

Ralph

Wie willst du das wissen?

Pause

Piggy

Ich frag mich, wann die endlich zurückkommen. Die sollten nicht einfach so weglaufen. Nicht mitten in der Nacht. Blödeln auf den Versammlungen und …

Simon

Merridew schneidet ganz schön auf.

Ralph

Kann man hier auch mal schlafen?

Simon

Wieso?

Ralph

Weil … sonst sind wir ganz schön müde morgen früh.

Piggy

Wie die Tante immer meint: „Schlaf jetzt oder du bist ganz schön müde morgen früh.“ Das ist man aber gar nicht immer.

Ralph

Man muss zu einer bestimmten Zeit ins Bett gehen und zu einer bestimmten Zeit aufstehen. Sonst …

Simon

Sonst was?

Ralph

Keine Ahnung. Man muss. Und damit basta.

Simon

Ich bin nie müde hier auf dieser Insel. Nie. Komisch.

- 35 -

Piggy

Du bist komisch.

Simon

Bin ich nicht. (Pause) Die Farben sind toll. Und die riesigen Leuchtkäfer nachts. Und der Mond. Und der Himmel ist auch ganz anders als zu Haus.

Piggy

Himmel ist Himmel und Mond Mond. Egal, wo du bist.

Simon

Ich glaube, wir sind mal vom Himmel oben runter gekommen. Vor langen, langen Jahren. Wir kamen vom Himmel und haben die Erde in Beschlag genommen. Wetten. (Aber die anderen sind bereits eingeschlafen.) Ich habe Angst davor, in den Himmel zu gucken. Ich entdecke seltsame Dinge.

Und dann schläft auch er ein. Stille auf der gesamten, eingedunkelten Bühnenfläche. Dann sehen wir, wie etwas von hoch oben links auf die Bühne fällt: der tote Fallschirmspringer. Man hört keinen Laut von seinem Fall. Nur ein entferntes Aufflackern wie bei einer Sternschnuppe. Er sollte langsam aus der Dunkelheit schweben, wie ein Samenkorn, das langsam vom Wind dahergetragen wird. Was da an dem Fallschirm hängt, hat allerdings kaum noch etwas Menschenähnliches, so fürchterlich ist es entstellt. Der Kopf zerfleischt und blutig. Die Hände verfangen in den Seilen. Auf der Hinterbühne steht ein großer Baum, mit knorrigen Ästen, die den Fall des Fallschirmspringers aufhalten. Die Fallschirmseile hängen links von ihm herunter, sein Kopf ist grässlich nach vorne geneigt. Stille. Eric bewegt sich. Er sieht zur Hinterbühne und entdeckt die Schattengestalt, an der kaum noch etwas Menschliches auszumachen ist. Das Gesicht vom Absturz wie weggefegt. Eric ist so erschrocken, dass er sich kaum bewegen kann. In seiner Furcht, die Erscheinung könnte lebendig werden, wendet er sich an Sam.

Eric

Sam –

Sam

Hä?

Eric

Sam … oh Sam …

Sam

Hä?

Eric

Es ist da.

Sam

Was?

Eric

Sam … das Tier … Sam.

Sam

Red kein Blech.

Eric

Tu ich nich’. Schön wär’s. Oh Sam. Bitte. Guck doch.

Sam

Jetzt hör mir mal gut … (Er dreht sich um. Er sieht den Körper im Baum hängen und ist ebenso heftig erschrocken wie sein Bruder.) Oh mein Gott!

Eric

Da ist es.

Sam

Was ist da?

Eric

Das Tier …

Sam

Eric …

- 36 -

Eric

Es ist da. Oder nicht? Oder nicht? Guck hin!

Sam

Ich trau mich nicht. (Pause) Hat es uns gesehen?

Eric

Ich weiß nicht.

Sam

Wir müssen leise sprechen.

Eric

Sprechen wir denn nicht leise jetzt?

Sam