Sie sind auf Seite 1von 2

SIMODRIVE 611

Anlage zu FAQ
Antriebstechnik / AC Umrichter
Resolverjustage 1FK6

Resolverjustage 1FK6/1FT6 Motor an SIMODRIVE 611A/U

Die Justage von 1FT6 und 1FK6 Motoren bei Betrieb an 611A Umrichtern kann im Feld wie
beschrieben vorgenommen werden.

Fr die Justage mssen die folgenden Bedingungen erfllt sein:


Der Motor mu angetrieben werden knnen (eventuell z.B. mit Hilfe einer Bohrmaschine)
Es mu mindestens ein 2 Kanal Oszilloskop vorhanden sein
Der im Motor eingebaute Resolver mu am Umrichter angeschlossen sein.
Achtung: Leistungsanschlsse des Motors mssen vom Modul abgetrennt sein!
Alle Schalter der Nullmarkenverschiebung S11 mssen auf "0" eingestellt sein. Weiterhin
mssen die Kontakte 8 der DIL Schalter S1 und S2 auf "0" eingestellt sein.

Whrend der Justage mu der Motor rechtsdrehend vom AS aus gesehen angetrieben
werden.
Ein Kanal des Oszilloskops mu mit dem Nullmarkensignal des WSG Ausganges der
Regelungsbaugruppe verbunden sein.
Auf dem zweiten Kanal wird die Motor EMK UW-U gemessen.

Nun wird der Resolverstnder so verdreht, bis ein Nulldurchgang der Motor EMK UW-U mit
positiver Steigung mit dem Nullmarkensignal zusammenfllt,
>> siehe Darstellung auf der folgenden Seite.

In dieser Stellung mu der Resolverstnder fixiert werden.

Hinweis:
Grundstzlich mu beim ersten Probelauf des Motors sehr vorsichtig vorgegangen werden.
Sollte z.B. ein Signal bei der Justage falsch aufgelegt oder ein Signal am Oszilloskop
versehentlich invertiert dargestellt worden sein, was eine Falschjustage zur Folge htte,
besteht die Gefahr dass der Motor durchgeht !

Technische Aenderungen vorbehalten.


Siemens AG 2002 Seite 1 / 2 Ausgabe 11.2002
Resolverjustage1FK6.doc
SIMODRIVE 611
Anlage zu FAQ
Antriebstechnik / AC Umrichter
Resolverjustage 1FK6

Rotation => CW sin-filter

CH 2
NM (Pin 12/R+)
gegen (Pin 2/Masse)
NM = Nullmarke

CH 1
emk w - u
U
R U (Signal)

Resolver
Motor V R
CH 1
3~ W (Masse)
R
W
R 10kOhm
1FK6

611 A

X311
(Pin 12/R+)
X391 CH 2
(Pin 2/Masse)

Dip Schalter S1.8; S2.8; S11.x = OFF


Technische Aenderungen vorbehalten.
Siemens AG 2002 Seite 2 / 2 Ausgabe 11.2002
Resolverjustage1FK6.doc