Sie sind auf Seite 1von 1

40 3

3
| GESUNDHEIT

Wenn Früchte dick und


Fette schlank machen
Wer die körpereigenen Abwehrreaktionen kennt, kann leichter abnehmen

von Christa Arnet

Amerikanische Mediziner haben offenbar heraus- hat. Ein Bluttest liefert indessen Klarheit über
gefunden, dass jeder Mensch seine persönlichen allfällige Übeltäter. Und sobald diese einmal aus-
Dickmacher besitzt. Für Stoffwechselstörungen selektiert sind, geschieht das Abnehmen wie von
und Übergewicht, so heisst es, sind Nahrungsmit- allein. Dreiviertel aller Patienten, so Dr. Davis,
telunverträglichkeiten verantwortlich. Wenn die verlieren durch Weglassen der betreffenden
Störefriede entlarvt und künftig weggelassen wür- Lebensmittel in drei bis sechs Monaten vier bis
den, könne das Idealgewicht beinahe mühelos zehn Prozent ihres Gewichts.
erreicht und auch erhalten werden. Allerdings ist es nicht immer leicht, die Essensge-
Dieser Meinung ist auch der Zürcher Diätspezialist wohnheiten nach den Labor-Resultaten zu rich-
Dr. med. Clarence P. Davis, der in seinem Institut ten. Wenn Kaviar und Austern im roten Bereich
«swissestetix» in Zollikon entsprechende Abklärun- liegen, ist das in der Regel nicht so schlimm.
gen und Beratungen durchführt: «Möglich, dass Ananas und Papaya lassen sich ebenfalls relativ
Peperoni, Zwiebeln, Lachs und Thon die schlanke leicht aus dem Speiseplan
Linie begünstigen. Sie können aber auch das Gegen- verbannen. Aber die gelieb-
teil bewirken. Dann nämlich, wenn diese Nahrungs- ten Steaks weglassen? Und Entscheidend ist das Mass
mittel vom Immunsystem schlecht toleriert werden. – noch schlimmer – auf Eier der Immunabwehr
In diesem Fall bilden sich komplexe Abwehrreaktio- und Milch verzichten? Offen- Die wissenschaftliche
nen im Körper, die eine Gewichtzunahme zur Folge sichtlich gibt es Menschen, Abhandlung, die der Arzt den
haben können». Als Ursache kommen genetisch die auf zwei Drittel aller Ratsuchenden in die Hand
bedingte Überempfindlichkeitsbereitschaft, Verzicht getesteten Substanzen rea- drückt, hält fest, dass das
aufs Stillen oder zu frühes Abstillen, falsche Essge- gieren. Anderseits kommt es Immunsystem gegen jeden, in
wohnheiten, industrielle Nahrungsverarbeitung bei einzelnen Personen vor, den Blutkreislauf gelangenden
sowie Umweltbelastungen in Frage. dass nur Dinge auf der Ver- Fremdkörper eine Immunant-
botsliste stehen, die sie wort aufbaut und Abwehr-
Die Pfunde schmelzen von allein ohnehin nie konsumieren. eiweisse (Antikörper, Immun-
Perfiderweise werden die Unverträglichkeiten von Oder dass praktisch gar kei- globuline) aufbaut, um den
Fremdkörper zu neutralisieren.
den Betroffenen selber meist nicht erkannt. ne Unverträglichkeiten ent-
Entscheidend ist, wie stark die
Anders als bei primären Allergien, die sich sofort deckt werden, obwohl sich
Immunabwehr ist. Je mehr der
mit allerlei Beschwerden bemerkbar machen, tritt Bauch und Hüften unvorteil- Organismus beschäftigt ist,
bei dieser Art von Immunabwehr die spürbare haft wölben. Dann bleibt Antikörper zu bilden, umso
Reaktion erst viel später oder gar nicht auf. Wenn wohl doch nichts anderes weniger Energie hat er für
sich sozusagen aus heiterem Him- übrig, als die alten Weishei- den Transport von Sauer-
mel ein Bauchzwicken einstellt, ten hervorzukramen, die da und Vitalstoffen sowie für die
denkt keiner an das Filet, das heissen «weniger essen» Bekämpfung von Viren und
er zwei Tage vorher verzehrt und «viel Bewegung»! Bakterien.