Sie sind auf Seite 1von 2

Grafikbeschreibung ben

Textproduktion (Auswertung von Grafiken)

Die Grafik

Die Tabelle (gibt einen berblick ber statistische Zahlen)


Das Diagramm (veranschaulicht Zahlenverhltnisse) Im Unterschied zur Tabelle sind
hier die Zahlen grafisch umgesetzt. Dadurch werden die Angaben anschaulicher und
leichter verstndlich)
Das Schaubild (zeigt in vereinfachter Darstellung Funktionszusammenhnge)

1. Formulieren Sie eine kurze Einleitung fr die Grafik.

Diese Grafik stellt [etwas] dar


veranschaulicht
zeigt
informiert ber
enthlt Angaben ber
verdeutlicht ...

Auf dieser Grafik kann man sehen/ erkennen


ist zu sehen

2. Formulieren Sie die Hauptinformationen.

sein Rangfolge:

betragen einnehmen (Platz)


entsprechen liegen an (Stelle/auf Platz)
liegen bei (Zahl) belegen (Platz/Stelle)
sich belaufen auf kommen / landen an (Stelle) / auf (Platz)

grer / kleiner werden

(an)steigen sinken
zunehmen abnehmen
wachsen zurckgehen


sich erhhen sich verringern von auf
sich vergrern sich verkleinern um (Differenz)
sich verdoppeln/verdreifachen sich halbieren
eine steigende Tendenz haben eine sinkende Tendenz aufweisen

gleich bleiben unverndert bleiben


stagnieren

(nach: Willkop, E.M./Wiemer,C./Mller-Kppers,E/ Eggers,D./ Zllner, I. : Auf neuen Wegen, Ismaning 2003, S. 172)
Textproduktion (Auswertung von Grafiken)

3. Formulieren Sie einzelne Informationen.

a) Redemittel fr Vergleiche und Gegenstze (bei Tabellen und Diagrammen)

Whrend
Im Gegensatz zu (+Dat.) / Im Vergleich zu (+Dat.)
Im Unterschied zu (+Dat.)
Einerseits andererseits
Je desto
Aber

Vgl. zum Beispiel em-bungsgrammatik (Hueber), S. 178

b) Komparative und Superlative

Grer/ hher / mehr / kleiner als


Genauso hoch / klein / wenig wie

Am hchsten / am kleinsten /am niedrigsten (Zahl/ Quote)


Der hchste / der kleinste (Anteil)/ die niedrigste /die meiste (Zahl / Quote)

Vgl. zum Beispiel em-bungsgrammatik (Hueber), S. 38-39

c) Redemittel fr Ursachen, Folgen, Bedingungen und Mittel (bei Schaubildern)

Da / weil / denn
Aus diesem Grund
Aufgrund (Gen.)

So dass

Wenn
Unter der Bedingung, dass
Bei .

Indem
Dadurch, dass
Mit Hilfe von

Vgl. zum Beispiel em-bungsgrammatik (Hueber), S. 168f, 170f,174f, 180f