Sie sind auf Seite 1von 2

P roje ktvertrag

über die selbständige Erbringung von Projektleistungen

zwischen

Goetzfried AG, Alwinenstraße

24,65189 Wiesbaden

und

Herrn Volker Neumann, Greifswalder Straße 37, 20099 Hamburg

~tzfriedAG

, ~~:~hnoIC

perts

4 ALL<,FlE R

im Folgenden .Auftraggeber" oder .AG" genannt im Folgenden .Auftragnehmer" oder .AN" genannt.

Er ebnis, Ziel, Inhalt, Art, Umfan

Unterstützung /Betriebsunterstützung SAP Solman Charm Issue Management

Kunde

Organisations-

Einsatzort

Beginn

Ende

Projektum-

einheit

der Leistung

der Leistung

fang

emagine GmbH / Postbank Systems AG

-

Bonn

20.08.2012

28.09.2012

30 Tage

Die genannten Angaben gelten vorbehaltlich der Beauftragung durch den Kunden.

Der genannte Projektumfang ist eine Schätzung und die Höchstbegrenzung für dieses Projekt. Die Vergütung erfolgt nach tatsächlichem Aufwand. Eine Vergütung über die Höchstbegrenzung hinaus kann nur nach schriftlicher Zustimmung des Auf- traggebers erfolgen. Sobald erkennbar ist, dass diese überschritten wird, ist der Auftraggeber sofort zu unterrichten. Der Auf- tragnehmer hat keinen Anspruch auf Inanspruchnahme des gesamten Kontingents. Der Auftragnehmer verpflichtet sich zu einer maximal sechsmonatigen Verlängerung zu den gleichen Konditionen für dieses Projekt. Diese Verpflichtung entfällt, wenn der Auftraggeber sein Verlangen nicht spätestens 30 Tage vor dem oben genann- ten Ende der Leistung gegenüber dem Auftragnehmer schriftlich mitteilt.

550,00

Tag

Ein Beratertag basiert auf einer Leistung von 8 Stunden pro Tag. Über 8 Stunden hinausgehende Leistungen sind mit dem Tagessatz abgegol- ten. Leistungen von weniger als 8 Stunden am Tag werden mit 1/8 des Tagessatzes je Stunde vergütet und auf Stunden genau abgerechnet.

Der Auftragnehmer erhält für seine, mittels dem vom betreffenden Projektleiter unterzeichneten Zeitnachweisblatt, nachge- wiesenen Leistungen die vereinbarte Vergütung, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der Tagessatz beinhaltet alle Nebenkosten (Reisekosten und Spesen) für den Einsatz am benannten Einsatzort. Für darüber hinausgehende Reisen im Auftrag des Kunden werden die Kosten nach Aufwand erstattet, sofern der Auftragnehmer dies vorher mit dem Projektleiter des Kunden schriftlich abgestimmt hat. Erstattungsfähig sind maximal die Höchstbeträge, die nach den steuerlichen Vorschriften steuerfrei sind und nicht der Pauschalbesteuerung unterliegen. Sofern Reisekosten abge- rechnet werden, sind die entsprechenden Belege in Kopie sowie das ausgefüllte und vom Projektleiter des Kunden unter- zeichnete Formblatt zur Reisekostenabrechnung im Original sowie etwaige weitere gemäß einzelvertraglicher Vereinbarung vorzulegen-de Dokumente beizufügen. Reisezeiten werden nicht vergütet.

Kündigungsfrist

I Aufhebung

Dieser Vertrag kann vom Auftraggeber jederzeit ohne Vorliegen eines Kündigungsgrundes ordentlich gekündigt werden. Die Kündigung hat in Schriftform zu erfolgen. Bei Verlust des Kundenauftrages des Auftraggebers ist dieser Vertrag von beiden Parteien sofort und einvernehmlich aufgehoben. Die Zahlungspflicht des Auftraggebers hierbei umfasst nur die bis zu diesem Zeitpunkt vom Auftragnehmer geleisteten und nachgewiesenen Leistungen. Hiervon unberührt bleibt das Recht der Vertrags- parteien zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund.

~tzfriedAG

\. ~~:~hnOIOgy

Experts

A AllGE:~R

Projektvertrag

Ober die selbständige Erbringung von Projektleistungen

Besondere Vereinbarun en

Der Auftragnehmer hat seine Im Projekt tats3chhch ert>rachten Leistungen nachzuweisen Hierzu wird er einen Leistungs- nachweis in der vom Kunden vorgegebenen Form verwenden, insbesondere das dortige elektronische System nutzen, das der Kunde dem Auftragnehmer zur Verfügung slellt.

In Erganzung der rahmenvertraglichen Vereinbarungen betreffend der U(1leber- und Nutzungsrechte sichert der Auftrag- nehmer zu, dass eventuelle Rechte gem~ß § 12 UrhG (ZustJmmung des Urhebers zur Veröffentlichung seines Werkes), § 13 Satz 2 UrhG (Urhebemennung) und § 25 UrhG (Zugang zu WerkstOd<en) seinerseits ",ch geltend gemacht werden. SOweit das Ergebllls von Leistungen des Auftragnehmers Ober den urheberrechtlIchen Schutz hinaus gesondert rechtllch schutzfahlg ist (z.B. als Patent oder Gebrauchsmuster). stehen derartige Rechte ausschließlich dem Kunden des Auftrag- gebers zu.

SOweit Leistungen des Auftragnehmers in den Bettiebsstl1tten des Kunden durchgeführt werden, wird der Auftragnehmer mit der Betriebsordnung und den beim Kunden gellenden SIcherheilsregelungen vertraut gemacht Der Auftragnehmer verpnichtet sich, diese Regelungen zu beachten und einzuhalten.

Bel der Durchtohrung von Leistungen in den BetTlebsrilumen des Kunden hat sich der Auftragnehmer

chemeltsvorschnfWn

schnften und Regelungen befasslen Einnchtungen und Mltarbeltem Folge zu leisten.

den Anweisungen

des Kunden sOWIe den mit der Kontrolle und Uberwachung

im

Hinblick auf 51-

von Sicherheilsvor-

Der Auftragnehmer sichert zu. die seitens der Deutsche Postbank AG vO·fgegebenen vertraglichen Regelungen des ,Ver- trages Ober die Einhaltung von Sicherheitsanforderungen', des ,Vertrages tor die Datenverarbeitung im Auftrag gemaß §

11 Bundesdatenschutzgesetz

(BDSG)' und des .Supplier Code of Conduct - Vemaltenskodex

rar Geschäftspartner'

zur

Kenntms genommen zu haben, umzusetzen und zwingend einzuhalten.

DIe gegenslandl1chen Regelungen werden hiermit ubereinstimmend

trages. Der Auftraggeber! Kunde hat das Recht Sich von der EInhaltung der gegenstandlichen

wesentlicher BestandteIl des vorltegenden ProJektver-

Regelungen zu Oberzeugen.

Auf die zwmgende auftragnehmerseltige Verpflichtung zur EInhaltung des BankgeheImnisses voIIrd an dieser Stalle noch· mals ausdrDcklich hingeWiesen.

Im Obngen gilt der mit dem Auftragnehmer vereInbarte Rahmenvertrag.

uftragge

arco

Va r

o 6. Aug. 1012

Iwinenstraße

fQn 061

24. 65

. 4456-0

9

iesbaden

H

er56-20. omas agen

JilW~t.:tJww.gOetzfriE:heüet'rlVertragsmanagement

~ft:~1'n1:J@goetzfned-ag.com

ffa ",b '1'<1-'on d1, 0 rf, J 2.

l!.~~

Auftragnehmer