Sie sind auf Seite 1von 56

Oktober / November 2017

Oktober / November 2017 Informationen rund um Bad Harzburg
Oktober / November 2017 Informationen rund um Bad Harzburg

Informationen rund um

Bad Harzburg

Regionalität wird im "Eichenberg" großgeschrieben. In unserem Restaurant wird gekocht wie für unsere Lieben

Regionalität wird im "Eichenberg" großgeschrieben. In unserem Restaurant wird gekocht wie für unsere Lieben zuhause. Frische, regionale Produkte und Leidenschaft für Spezialitäten aus dem Wald, sowie auch ayurvedische Kost, bestimmen die Karte. Genießen Sie z.B. ayurvedisches Fischcurry mit Kurkuma, Knoblauch und Ingwer oder rosa gebratene Hirschsteaks. Täglich geöffnet von 18.00 bis 22.00 Uhr. Der barrierefreie Eingang zum Restaurant, befindet sich in der Mitte vom Buchenweg. Gerne reservieren wir Ihnen einen Tisch. Tel: 05322-96210. Familie Wieczorek und Team, Bad Harzburg, Fritz-König-Straße 17 Unsere Speisekarte finden Sie unter: www.hotel-am-eichenberg.de

Informationen Informationen und Service Seite 3 –9 Lokales Seite 10–18 Steckbrief Seite 19

Informationen

Informationen und Service

Seite 3 –9

Lokales

Seite 10–18

Steckbrief

Seite 19

Veranstaltungskalender

Seite 20–26

Highlights 2017/2018

Seite 27

Kultur – Freizeit

Seite 30 –33

Wandern

Seite 34–40

Wellness

Seite 41 –43

Sport – Freizeit

Seite 44 – 47

Ausflugslokale

Seite 48

Branchenverzeichnis

Seite 49–54

de luchse WELLNESS-WANDERLAND
de luchse
WELLNESS-WANDERLAND

Tourist-Information

Nordhäuser Straße 4, 38667 Bad Harzburg

Telefon

0 53 22 / 7 53 30

Telefax

0 53 22 / 7 53 29

E-Mail

info@bad-harzburg.de

Internet www.bad-harzburg.de

Besuchen Sie uns auch auf:

Internet www.bad-harzburg.de Besuchen Sie uns auch auf: Öffnungszeiten Montag–Freitag 09:00–18:00 Uhr

Öffnungszeiten

Montag–Freitag

09:00–18:00 Uhr

November bis März

09:00-17:00 Uhr

Samstag

09:00–15:00 Uhr

Sonntag

09:00–15:00 Uhr

Feiertag

09:00-15:00 Uhr

Informationsstelle in der Wandelhalle

Badepark

Telefon 0 5322 / 7 53 85

Öffnungszeiten

Montag–Freitag

09:00–13:00 Uhr und 14:00–16:00 Uhr

Samstag, Sonn- u. Feiertag

09:00–13:00 Uhr

Stadtführung

Samstag

10:00 Uhr

Wandelhalle im Badepark

Informationen

Wir sind für Sie da!

Informationen Wir sind für Sie da! Das Team der Tourist-Information begrüßt Sie herzlich im Wellness-Wanderland Bad
Informationen Wir sind für Sie da! Das Team der Tourist-Information begrüßt Sie herzlich im Wellness-Wanderland Bad

Das Team der Tourist-Information begrüßt Sie herzlich im Wellness-Wanderland Bad Harz- burg. Direkt am Kurpark gelegen und in unmit- telbarer Nähe zu den wichtigsten touristischen Einrichtungen wie bspw. BurgBergCenter mit Burgberg-Seilbahn, Sole-Therme, Baumwipfel- pfad und Baumwurzelpfad steht die Tourist- Information als Anlaufstelle für Gäste und Besucher zur Verfügung. Eine zusätzliche, zentrumsnahe Infostelle befindet sich in der Wandelhalle im Badepark. Unsere kompetenten und engagierten Mitar-

beiterinnen beraten Sie gerne in allen Service- leistungen rund um Ihren Bad Harzburg-Auf- enthalt. Ob Sie eine Unterkunft suchen, Hilfe bei der Wanderroutenplanung benötigen, an einer Stadtführung oder einer geführten Wan- derung teilnehmen möchten oder einfach eine Empfehlung wünschen, bei uns sind Sie in den besten Händen. Kommen Sie vorbei oder kon- taktieren Sie uns. Wir kümmern uns um Ihre Anliegen. Öffnungszeiten, Telefonnummern und E-Mail- adresse finden Sie auf Seite 3.

Bad Harzburg welcomes you

The tourist information, at the Nordhäuser Straße 4, in direct neighbourhood to the cable car (aerial tramway), “Baumwipfelpfad Harz” and the “Sole-Therme“ in the spa gardens pro- vides all information needed. A qualified team is looking forward to help you with all your questions. Are you looking for accommodations or an interesting day trip?

Would you like to know more about the feeding of the lynx? Whatever it is, come by, call or write. Your well-being is our intention.

Opening hours, also the ones from the addit- ional info-counters at the pump room in the “Badepark”, as well as the telephone numbers and email addresses are printed on page three.

Special attractions Bad Harzburg is rated one of Germany’s top four health spas. Here, in

Special attractions

Bad Harzburg is rated one of Germany’s top four health spas. Here, in the heart of Germany you can enjoy nature, relax and leave your wor- ries behind. For added thrill, visit the sky rope park, the horse races in july or the casino.

Saline Thermal Bath at the Kurpark: Forget all your worries as you discover the indoor and outdoor pools (28-32 °C) and enjoy pure relaxa- tion in the spacious sauna discovery landscape.

Burgberg Cable Car at the Kurpark: In only three minutes, the largest cabin cable car in Northern Germany takes you directly to the hiker’s paradise with rustic restaurants in the midst of forests. Enjoy a fantastic view to the legendary Mount Brocken (1.141 m).

Baumwipfelpfad Harz: High above Bad Harz- burg you have the opportunity to discover Harz nature from a completely new perspective on the first Tree Top Trail in Lower Saxony.

Lynx at Rabenklippe: Visit the lynx in the sanc- tuary at Rabenklippe. The public feeding hours of these „tinsel tufts“ are Wednesday and Saturday afternoon at 2:30 pm.

Jungbrunnen or Fountain of Youth: One of the most photographed images in Bad Harzburg is its symbolic fountain of youth located in the town’s centre. A stroll around the fountain is certainly a fun-filled event as there are many cafés, restaurants and shops.

Golfing: The 18-hole golf course owned by the Golf-Club Harz is remarkably challenging and you are invited to play a round of golf in the midst of the wonderful countryside along fields of the horse farm and the sport park.

Informationen

Sky Rope Park: A real challenge is waiting at the Kalten Tal. In complete safety you can climb steel ropes, try out swings, rope bridges, and wooden platforms ten meters above ground.

Krodoland Leisure Park: Play barn, horse riding, swingolf and nature golf course: Krodoland’s emphasis is on fun, games and sports.

Park: Play barn, horse riding, swingolf and nature golf course: Krodoland’s emphasis is on fun, games

Informationen

Zu Gast mit dem Wohnmobil

Informationen Zu Gast mit dem Wohnmobil Sie wollen Urlaub in Bad Harzburg machen und haben Ihre
Informationen Zu Gast mit dem Wohnmobil Sie wollen Urlaub in Bad Harzburg machen und haben Ihre

Sie wollen Urlaub in Bad Harzburg machen und haben Ihre Unterkunft selbst mitgebracht? Dann steht Ihnen unser ganzjährig geöffneter Wohnmobil-Stellplatz zur Verfügung. Ideal über die B4 zu erreichen und am Flüsschen Radau gelegen. Profitieren Sie von der Nähe zur Sole-Therme mit Sauna-Erlebniswelt, zum Baumwipfelpfad,

zum Kurpark mit WasserErlebnisWeg und der Burgberg-Seilbahn sowie dem Wandertreff am Haus der Natur, von wo aus viele geführte Touren starten.

Gastronomien und Einkaufsmöglichkeiten be- finden sich in unmittelbarer Umgebung. In den Sommermonaten von Mai bis Oktober finden insgesamt 80 Fahrzeuge und in der Zeit von November bis April 40 Fahrzeuge Platz. Der Stellplatz ist auch für Fahrzeuge über 8 m Länge geeignet. Strom, Wasser und Sanitäranlagen können gegen Bezahlung genutzt werden. Die Standgebühr beträgt für 24 Stunden 10,00 1 inklusive Kurbeitrag bei bis zu zwei Personen. Haustiere sind willkommen.

Besuchen Sie uns mit Ihrem mobilen Zuhause auf unserem Wohnmobil-Stellplatz und erkun- den Sie von dort aus Bad Harzburg und den Nationalpark Harz.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter:

Telefon 0175 / 8 44 66 03 oder info@wohnmobilstellplatz-bad-harzburg.de www.wohnmobilstellplatz-bad-harzburg.de

Jetzt alle Märchenhäuser vertont

Jetzt alle Märchenhäuser vertont Safari-Express www.maerchenwald-harz.de Wir bieten Ihnen u. a. folgende
Safari-Express
Safari-Express

www.maerchenwald-harz.de

Wir bieten Ihnen u. a. folgende Attraktionen:

• Naturgetreue Modellanlage, LGB der Harzquer- und Brockenbahn, neu überdacht und angestrichen

• Fünfer Trampolinanlage (hier können bis zu 20 Kinder gleichzeitig herumspringen)

• Teddyworld mit Labyrinth und Rutsche

NEU: STREICHELZOO 38667 Bad Harzburg • Nordhäuser Str. 1a Telefon (0 53 22) 35 90

mit Labyrinth und Rutsche • NEU: STREICHELZOO 38667 Bad Harzburg • Nordhäuser Str. 1a Telefon (0
mit Labyrinth und Rutsche • NEU: STREICHELZOO 38667 Bad Harzburg • Nordhäuser Str. 1a Telefon (0
Service Wichtige Busverbindungen (Auszüge) 873 Stadtverkehr Bad Harzburg (mit Kurkarte kostenlos) KVG Bad Harzburg,

Service

Wichtige Busverbindungen (Auszüge)

873 Stadtverkehr Bad Harzburg (mit Kurkarte kostenlos) KVG Bad Harzburg, Telefon 0 53 22 / 5 20 17 und 5 20 18.

Ab

Montag – Freitag

Samstag

Sonn- und Feiertag

Bahnhofs-

Stündlich 09:15 –18:15 Uhr

Stündlich 09:15 –14:15 Uhr 16:15 u. 18:15 Uhr

 

vorplatz

13:15 u. 14:15 Uhr 16:15 u. 18:15 Uhr

Stadtmitte

Stündlich 09:17 –18:17 Uhr

Stündlich 09:17 –14:17 Uhr 16:17 u. 18:17 Uhr

13:17 u. 14:17 Uhr 16:17 u. 18:17 Uhr

Berliner

Stündlich 09:20 –18:20 Uhr

Stündlich 09:20 –14:20 Uhr 16:20 u. 18:20 Uhr

 

Platz

13:20 u. 14:20 Uhr 16:20 u. 18:20 Uhr

Schlewecke

Stündlich 09:40 –18:40 Uhr

Stündlich 09:40 –14:40 Uhr 16:40 u. 18:40 Uhr

 

Silberbornbad

13:40 u. 14:40 Uhr 16:40 u. 18:40 Uhr

Silberbornbad 13:40 u. 14:40 Uhr 16:40 u. 18:40 Uhr de luchse WELLNESS-WANDERLAND Impressum Herausgeber: Kur-,
de luchse WELLNESS-WANDERLAND
de luchse
WELLNESS-WANDERLAND

Impressum

Herausgeber: Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Nordhäuser Straße 4

Telefon 0 53 22 / 7 53 30

info@bad-harzburg.de

38667

Bad Harzburg

Telefax 0 53 22 / 7 53 29

www.bad-harzburg.de

Gestaltung: hc media

Titelbild von:

Bäckerstraße 31-35

Telefon 0 53 21 / 3 33-3 00

Stadtmarketing

38640 Goslar

info@hcmedia.de

Druck: Quensen Druck + Verlag GmbH & Co. KG

Utermöhlestraße 9

31135 Hildesheim

+ Verlag GmbH & Co. KG Utermöhlestraße 9 31135 Hildesheim Telefon 0 51 21 / 7

Telefon 0 51 21 / 7 48 79-0

info@quensen-druck.de

Service Wichtige Busverbindungen (Auszüge) 866 Bad Harzburg – Kästeklippen täglich bis 05. November und wieder

Service

Wichtige Busverbindungen (Auszüge)

866 Bad Harzburg – Kästeklippen täglich bis 05. November und wieder ab 01. April 2018 außer montags, Di.-Fr. nur Kleinbus, Gruppen bitte unter Tel.: 0 53 22 / 35 35 anmelden.

Ab

Hinfahrt

Bahnhofs-

10:46 Uhr 13:46 Uhr u. 15:46 Uhr

vorplatz

Stadtmitte

10:48 Uhr 13:48 Uhr u. 15:48 Uhr

Berliner

10:51 Uhr 13:51 Uhr u. 15:51 Uhr

Platz

Kästeklippen

11:14 Uhr 14:14 Uhr u. 16:14 Uhr

Ab

Rückfahrt

Kästeklippen

11:15 Uhr 14:15 Uhr u. 16:15 Uhr

Berliner

11:32 Uhr 14:32 Uhr u. 16:32 Uhr

Platz

Schmiede-

11:34 Uhr 14:34 Uhr u. 16:34 Uhr

straße

Bahnhofs-

11:38 Uhr 14:38 Uhr u. 16:38 Uhr

vorplatz

875 Bad Harzburg – Ausgang Baumwipfelpfad – Molkenhaus – Rabenklippe – Radau-Wasserfall – Bad Harzburg, täglich bis 05. November und wieder ab 01. April 2018

Bahnhofsvorplatz Stadtmitte Berliner Platz Märchenwald Molkenhaus Rabenklippe Waldspielgelände Abzw. Eckertalsperre Radau-Wasserfall Bahnhofsvorplatz

10:46 Uhr

11:46 Uhr

13:46 Uhr

14:46 Uhr

16:40 Uhr

10:49 Uhr

11:49 Uhr

13:49 Uhr

14:49 Uhr

16:43 Uhr

10:53 Uhr

11:53 Uhr

13:53 Uhr

14:53 Uhr

16:46 Uhr

10:56 Uhr

11:56 Uhr

13:56 Uhr

14:56 Uhr

16:47 Uhr

11:03 Uhr

12:03 Uhr

14:03 Uhr

15:03 Uhr

16:54 Uhr

11:12 Uhr

12:12 Uhr

14:12 Uhr

15:12 Uhr

17:06 Uhr

11:20 Uhr

12:20 Uhr

14:20 Uhr

15:20 Uhr

17:14 Uhr

11:25 Uhr

12:25 Uhr

14:25 Uhr

15:25 Uhr

17:19 Uhr

11:32 Uhr

12:32 Uhr

14:32 Uhr

15:32 Uhr

17:26 Uhr

11:42 Uhr

12:42 Uhr

14:42 Uhr

15:42 Uhr

17:36 Uhr

86JahreimFamilienbesitz-FachgeprüfterBestatter- Herzog-Julius-Str.2738667BadHarzburg Tel.053222228Fax0532250922

86JahreimFamilienbesitz-FachgeprüfterBestatter-

Herzog-Julius-Str.2738667BadHarzburg

Tel.053222228Fax0532250922

www.bestattungen-lutz.de

bestattungen-lutz@t-online.de

DieTotensindnichttot,siesindnurnichtmehrsichtbar.

SieschauenmitihrenAugenvollerLicht

inunsereAugenvollerTrauer.

AugustinusAurelius

Apothekennotdienste Service Sonntag, 1. Oktober Löwen-Apotheke Oker, Bahnhofstr. 21, Goslar-Oker Tel. 0 53 21 /

Apothekennotdienste

Service

Sonntag, 1. Oktober

Löwen-Apotheke Oker, Bahnhofstr. 21, Goslar-Oker

Tel. 0 53 21 / 6 51 94

Dienstag, 3. Oktober

Niedersachsen-Apotheke, Rosentorstr. 24, Goslar

Tel. 0 53 21 / 2 44 84

Samstag, 7. Oktober

Schloss-Apotheke, Breite Str. 12, Bad Harzburg

Tel. 0 53 22 / 8 14 55

Sonntag, 8. Oktober

St. Georg-Apotheke, Danziger Str. 65, Goslar

Tel. 0 53 21 / 8 31 35

Samstag, 14. Oktober

Apotheke im Kurzentrum, Herzog-Wilhelm-Str. 86, Bad Harzburg Tel. 0 53 22 / 5 53 91 00

Sonntag, 15. Oktober

Apotheke im Marktkauf, Carl-Zeiss-Str. 4, Goslar

Tel. 0 53 21 / 68 36 59

Samstag, 21. Oktober

Hirsch-Apotheke, Schuhhof 3, Goslar

Tel. 0 53 21 / 2 11 91

Sonntag, 22. Oktober

Hubertus-Apotheke, Bahnhofstr. 2, Goslar

Tel. 0 53 21 / 6 51 84

Samstag, 28. Oktober

Niedersachsen-Apotheke, Rosentorstr. 24, Goslar

Tel. 0 53 21 / 2 44 84

Sonntag, 29. Oktober

Ohlhofer Apotheke, Ohlhofbreite 37 b, Goslar

Tel. 0 53 21 / 1 88 00

Samstag, 4. November

Adler-Apotheke, Wohldenbergerstr. 21, Goslar

Tel. 0 53 21 / 2 11 17

Sonntag, 5. November

Alte Apotheke, Kaiserstr. 13, Goslar-Vienenburg

Tel. 0 53 24 / 22 41

Samstag, 11. November

Adler-Apotheke, Herzog-Wilhelm-Str. 57, Bad Harzburg

Tel. 0 53 22 / 43 11

Sonntag, 12. November

Elch-Apotheke, Kolberger Str. 20, Goslar

Tel. 0 53 21 / 8 14 56

Samstag, 18. November

Klubgarten-Apotheke, Klubgartenstr. 3, Goslar

Tel. 0 53 21 / 3 97 79 73

Sonntag, 19. November

Löwen-Apotheke, Herzog-Wilhelm-Str. 16, Bad Harzburg

Tel. 0 53 22 / 48 67

Samstag, 25. November

Wiwa-Apotheke, Astfelder Str. 4, Goslar

Tel. 0 53 21 / 68 97 00

Sonntag, 26. November

Schloss-Apotheke, Breite Str. 12, Bad Harzburg

Tel. 0 53 22 / 8 14 55

Notruf- und Notdiensttafel

Polizei

Feuerwehr/Rettungsdienst

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Kinderärztlicher Notdienst (Mi., Sa., So.)

Notdienst Augenärzte

Rettungsleitstelle/Krankentransport

Giftnotruf

Asklepios Harzklinik Bad Harzburg

Frauenhaus Goslar

Kinderschutzbund

Sorgentelefon für Kinder und Jugendliche

Zentr. Annahmedienst bei Verlust der EC-Karte

Pannenhilfe des ADAC

Pannenhilfe des ACE

Störungsd. d. Stadtwerke Bad Harzburg GmbH

0 53 22/91 11 10 oder 110 112 116 117 0 18 05/1 12 04
0 53 22/91 11 10
oder 110
112
116
117
0 18 05/1 12 04 55
05 31/7 00 99 33
0 53 21/1 92 22
05 51/1 92 40
0
53 22/7 60
0
53 21/30 61 32
0
53 22/8 64 00
0
53 22/8 24 43
116 116
0 18 02/22 22 22
07 11/5 30 33 66 77
0 53 22/7 50

Lokales

Informationssicherheit als hohes Gut

Lokales Informationssicherheit als hohes Gut Die Stadtwerke Bad Harzburg haben sich nicht nur um die Bereitstellung

Die Stadtwerke Bad Harzburg haben sich nicht nur um die Bereitstellung und Lieferung von Strom, Gas und Wasser für ihre Kunden zu kümmern, auch die Vielzahl an Informationen rund um das Energiegeschäft beschäftigen die Mitarbeiter immer mehr. „Vom Gesetzgeber wird für alle Versorgungsbetriebe vorgeschrie- ben, wie mit diesen Informationen umzugehen ist“, so Detlef Simon, Leiter Netze/Netzbetrieb Strom der Stadtwerke. Diese Informationen liegen in vielfältiger Form vor. Egal, ob auf Papier oder elektronisch, aber auch in Gesprächen muss darauf geachtet wer- den, dass nichts in falsche Hände gerät. Durch ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) soll dies gewährleistet werden. Dabei geht es um den Schutz von Informationen gegen unberechtigten Zugriff, die Sicherstel- lung der Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie den Schutz vor unberech- tigten Modifikationen und die Gewährleistung der Verfügbarkeit der Informationswerte für die Geschäftsprozesse. „Dafür sind ständig Doku- mentationen zu machen und mindestens einmal jährlich ist ein Bericht zur Lage der Informati- onssicherheit über den gesamten Anwendungs- bereich zu erstellen“, erklärt Detlef Simon als ISMS-Beauftragter der Stadtwerke Bad Harzburg. Zudem finde im Drei-Jahres-Rhythmus eine externe Zertifizierung statt. Ziele des ISMS sind, so Simon, „das Informati- onssicherheitsvorfälle nicht zu gravierenden

Es gibt für Detlef Simon beim ISMS viel zu dokumentieren und das Aktenregal ist schon
Es gibt für Detlef Simon beim ISMS viel zu dokumentieren
und das Aktenregal ist schon entsprechend gut gefüllt.

und unerwarteten Kosten oder zu schwerwie- genden Störungen von Dienstleistungen oder Geschäftsaktivitäten führen, Verluste durch Be- trug erkannt und eingegrenzt und die Kunden- akzeptanz für Produkte und Dienstleistungen durch Informationssicherheitsbedenken nicht nachteilig beeinträchtig werden.” Innerhalb der Stadtwerke sind für das ISMS die Personalver- waltung, die Materialwirtschaft, die Marktkom- munikation, der Abrechnungs- und Kunden- service, die Kundenberatung sowie das Finanz- und Rechnungswesen wesentlich. Betroffen und überwacht werden müssen aber natürlich auch die externen Beschäftigungsfelder mit Partnerunternehmen und Dienstleistern bis zu den Wirtschaftsprüfern. Eingeschränkt werden muss durch ISMS auch der direkte Zugang von bestimmten Bereichen der Stadtwerke Bad Harzburg wie z. B. im Tech- nikgebäude die Netzleitstelle. „Die Besucher müssen dort ebenfalls dokumentiert werden“, so Simon.

Gut zu wissen

Die Kundenberatung der Stadtwerke Bad Harzburg GmbH gibt in Sachen Strom-, Gas- und Wasserversorgung Auskunft. Sie ist montags bis donnerstags von 7 bis 13 Uhr sowie von 13:30 bis 15:45 Uhr und freitags von 7 bis 12:30 Uhr unter Tel. 0 53 22 / 75-295 zu erreichen. Kunden-Berater Erhan Kökten steht unter dieser Nummer als Ansprechpartner für alle Bestands- und potenziellen Neukunden zur Verfügung.

Lokales Großes Aufräumen nach dem großen Regen Gleich nach dem Hochwasser haben im Kurpark die

Lokales

Großes Aufräumen nach dem großen Regen

Gleich nach dem Hochwasser haben im Kurpark die ersten Aufräumarbeiten begonnen.
Gleich nach dem Hochwasser haben im Kurpark die ersten Aufräumarbeiten begonnen.

Die außergewöhnlichen Regenmassen Ende Juli sind den meisten Bad Harzburgern sicher noch in „schlechter“ Erinnerung. Gerade in der Stadt am Fuß des Burgbergs war es zu besonders vielen und schweren Schäden gekommen. Extrem betroffen war davon auch der Kurpark der Stadt. Schnelles Handeln war gefragt und wurde auch umgesetzt. Mit allen verfügbaren Kräften wurden die Schäden durch das Jahr- hundert- oder sogar Jahrtausendhochwasser in erstaunlich kurzer Zeit weitgehend beseitigt. Schon nach wenigen Tagen war das mit Schlamm geflutete Tretbecken wieder nutzbar. Der zer-

störte Barfußweg soll im Frühjahr verlängert werden und wird über einen Brückenweg erreichbar sein.

Auch der erst vor wenigen Monaten in Betrieb genommene WasserErlebnisWeg ist bereits seit Anfang August wieder uneingeschränkt nutz- bar. „Wir haben sehr viele Eigenleistungen ein- gebracht, und ich möchte allen Mitarbeitern ein dickes Kompliment zu ihrem unermüdlichen Einsatz machen“, so Bernd Vollrodt, Geschäfts- führer der für den Kurpark zuständigen Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe.

Im September war der Kurpark schon fast wieder auf Vordermann gebracht.
Im September war der Kurpark schon fast wieder auf Vordermann gebracht.

Lokales

Pachtvertrag für das Gestüt verlängert

Lokales Pachtvertrag für das Gestüt verlängert Eigentlich war geplant, dass im September 2017 die Sanierungsarbeiten am

Eigentlich war geplant, dass im September 2017 die Sanierungsarbeiten am Gestüt Harzburg star- ten. Die neu gegründete Gestüt Harzburg GmbH hat ihre Hausaufgaben gründlich gemacht, die Anlage gepachtet und war quasi in die Startma- schine eingerückt. Doch das Kommando „Boxen auf!“, das seitens des Landes hätte erfolgen müssen, blieb aus. Immer noch ist nicht klar, wie viel Geld tatsächlich zur Verfügung gestellt wird, um das Denkmalgeschützte Ensemble wieder weitgehend auf Vordermann zu bringen. Derzeit wird ein kultur-historisches Gutachten erstellt, das mehrere Monate in Anspruch neh- men soll. „Wir haben aber trotzdem den Pachtvertrag bis zum 31. August 2018 verlängert“, erklärte Bernd Vollrodt, der gemeinsam mit Lars-Wilhelm Baumgarten die Geschäfte der Gestüt Harzburg GmbH führt. „Wir erwarten allerdings, dass spätestens zum Ende dieser Laufzeit feststeht, was letztlich mit dem Gestüt passieren soll.“ Die Gestüt Harzburg GmbH, der bekanntlich mehrheitlich der sehr erfolgreiche Deckhengst Adlerflug (Foto) gehört, der derzeit im Gestüt Schlenderhan aufgestellt ist, sichert mit dieser Pachtvertragsverlängerung auch die großen

mit dieser Pachtvertragsverlängerung auch die großen Bad Harzburger Pferdesportveranstaltungen im kommenden Jahr.

Bad Harzburger Pferdesportveranstaltungen im kommenden Jahr. „Sowohl der Galopprenn- woche als auch dem in diesem Jahr leider dem Regen zum Opfer gefallenen Vielseitigkeitsreit- turnier sowie den Shetlandponys stehen damit die Boxen zur Unterstellung der Pferde erneut in vollem Umfang zur Verfügung“, so Vollrodt. Für die Gestüt Harzburg GmbH fallen durch die Verlängerung aber auch Kosten an. Für Ver- sicherungen, Grundsteuer, Winterdienst etc. käme, so Vollrodt, da schon eine Summe im fünfstelligen Bereich zusammen.

Praxis für Naturheilverfahren Sigurd Zawadzki: Heilpraktiker Diplom Vitalogist – Chiropraktik Termine nach
Praxis für Naturheilverfahren
Sigurd Zawadzki: Heilpraktiker
Diplom Vitalogist – Chiropraktik
Termine nach Vereinbarung
Ilsenburger Straße 62
38667 Bad Harzburg
Tel.: 0 53 22 / 78 42 922
Mobil: 0157 / 577 183 46
Lokales Harzburger Hof macht Platz für Grand-Hotel Einst war es in Bad Harzburg das „1.

Lokales

Harzburger Hof macht Platz für Grand-Hotel

Lokales Harzburger Hof macht Platz für Grand-Hotel Einst war es in Bad Harzburg das „1. Haus

Einst war es in Bad Harzburg das „1. Haus am Platz“ und damit Aushängeschild für den Kurort. Doch die Zeiten sind schon lange vorbei. Nach dem Leerstand machten es einige Brände endgültig zur Ruine. Spätestens Mitte Oktober

sollen nun alle Reste des Harzburger Hofs ver- schwunden sein. Bis Ende 2020 soll dann dort ein Grand-Hotel stehen. Rund 40 Millionen Euro sollen dafür verbaut werden.

Großparkplatz jetzt gebührenpflichtig

Seit Mitte September ist es mit dem kosten- losen Parken auf dem Großparkplatz in Bad Harzburg vorbei. Im Rathaus wurde schon vor längerer Zeit beschlossen, auch auf dieser Fläche eine Gebühr für die abgestellten Fahr- zeuge zu erheben. Die Umsetzung ist jetzt erfolgt. Für Pkw be- deutet dies, dass in der Zeit von 8 bis 18 Uhr täglich pro Stunde 0,50 1 zu entrichten sind. An den neu installierten Automaten kann auch mit EC-Karte bezahlt werden. Eine Beschrän-

kann auch mit EC-Karte bezahlt werden. Eine Beschrän- kung der Parkzeit ist allerdings weiterhin nicht angedacht.

kung der Parkzeit ist allerdings weiterhin nicht angedacht. Hauptziel der Gebührenerhebung ist die Zahl der Dauerparker zu verringern, um so für etwas mehr Fluktuation auf den Parkplätzen zu sorgen und die angespannte Situation in punkto Stell- plätzen in Bad Harzburg zu lockern. Allerdings gibt es natürlich auch einen anderen Effekt. Wenn die Investitionskosten eingespielt sind, fließen durch die Zahlungspflicht zusätzliche Einnahmen in die Stadtkasse, die im Haushalt verplant werden können. Für Besitzer der Bad HarzburgCard, die für 25,00 1 einen Jahresparkschein erworben haben, ist das Parken auf dem Großparkplatz auch weiterhin nicht mit zusätzlichen Kosten ver- bunden.

Lokales

Lokales Ab Frühjahr 2018 Adventure-Golf im Kurpark Im Bad Harzburger Kurpark ist eine weitere Veränderung geplant.

Ab Frühjahr 2018 Adventure-Golf im Kurpark

Im Bad Harzburger Kurpark ist eine weitere Veränderung geplant. Die bisherige Mini-Golf- Anlage, auf der schon mehrere Generationen von Einwohnern und Gästen gespielt haben, wird zu einer Adventure-Golfanlage umge- baut. Zum 02. Oktober findet ein Betreiberwechsel von der Familie Bartz zur HarzVenture GmbH statt. Mit ganztägiger Öffnung wird die bishe- rige, aber nicht mehr zeitgemäße Anlage bis zum 5. November weiter zur Verfügung stehen. Dann werden die Bahnen in Eigenleistung durch Mitarbeiter der Kur-, Tourismus- und Wirt- schaftsbetriebe als Eigentümer abgerissen. Ab 11. November beginnt der Neuaufbau. „Das Projekt rundet die Maßnahmen zum Na- turerlebnis rund um den Großen Burgberg und den Kurpark mit WasserErlebnisWeg, Baum- wipfelpfad und Baumwurzelpfad ab“, freut sich

Holger Kolb als einer der Geschäftsführer des neuen Betreibers auf die Aufgabe. Den Umbau der 18 Bahnen, der mit der Eröff- nung zu Ostern 2018 abgeschlossen sein soll und knapp 100.000,00 1 kosten wird, übernimmt die Firma Citygolf Europe. Über 300 solche An- lagen hat dieses Unternehmen aus Schweden schon gebaut. „Die Bahnen werden komplett modelliert, abwechslungsreich und barrierefrei sein. Verwendet werden Naturmaterialen. Zudem sollen sich dort viele Bad Harzburger Themen wiederfinden“, kündigt Holger Kolb an. Die Öffnungszeiten werden dann parallel zu denen des Baumwipfelpfads, den die Harz- Venture GmbH ebenfalls betreibt, ganzjährig sein. Auch das Angebot zum Verweilen vor und nach dem Spielen durch Sitzgelegenheiten sowie eine gastronomische Einrichtung soll er- weitert werden.

vor und nach dem Spielen durch Sitzgelegenheiten sowie eine gastronomische Einrichtung soll er- weitert werden. 14
Lokales Statt Harz-Autel jetzt Parkplätze Das seit fast zwei Jahren leer stehende Hotel „Harz-Autel“ hat

Lokales

Lokales Statt Harz-Autel jetzt Parkplätze Das seit fast zwei Jahren leer stehende Hotel „Harz-Autel“ hat den
Lokales Statt Harz-Autel jetzt Parkplätze Das seit fast zwei Jahren leer stehende Hotel „Harz-Autel“ hat den
Lokales Statt Harz-Autel jetzt Parkplätze Das seit fast zwei Jahren leer stehende Hotel „Harz-Autel“ hat den
Lokales Statt Harz-Autel jetzt Parkplätze Das seit fast zwei Jahren leer stehende Hotel „Harz-Autel“ hat den

Statt Harz-Autel jetzt Parkplätze

Das seit fast zwei Jahren leer stehende Hotel „Harz-Autel“ hat den Besitzer gewechselt. Die Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg (KTW) haben den Gebäude- trakt und das gesamte Grundstück gekauft. Der Kaufpreis liegt im sechsstelligen Euro-Bereich, wird aber nicht genau beziffert. „Die Verhand- lungen liefen bereits seit Dezember 2016“, erläutert Bernd Vollrodt, Geschäftsführer der KTW. Verhandlungspartner war Dieter Färber als Vertreter der Eigentümer. „Nach dem Abriss werden auf dem Gelände an der B 4 über 100 Parkplätze zur Verfügung ste- hen“, hofft Vollrodt, dass noch in diesem Jahr dort die ersten Fahrzeuge abgestellt werden können. Damit würden die spätestens seit der Eröffnung des Baumwipfelpfads immer größer gewordenen Parkplatzsorgen, besonders an den Wochenenden, entspannt werden. Zudem sollen in naher Zukunft die Parkmöglichkeiten an der B 4 wohl endgültig wegfallen und dann voraus- sichtlich nur noch zu Großveranstaltungen ein- gerichtet werden. Die Verhandlungen um den neuen Parkbereich wurden, so Vollrodt, jederzeit in Abstimmung mit dem Rat und Verwaltung der Stadt geführt.

in Abstimmung mit dem Rat und Verwaltung der Stadt geführt. Fest steht, dass auf der rund

Fest steht, dass auf der rund 2.800 Quadrat- meter großen Fläche eine Parkgebühr erhoben wird. Überhaupt spricht sich der KTW-Ge- schäftsführer für ein Parkraumkonzept in der Stadt aus. „Auch dabei sitzen wir natürlich mit den Kommunalpolitikern und der Verwaltung an einem Tisch.“ Für Vollrodt muss dabei der Parkplatz an der Burgberg-Seilbahn wieder schwerpunktmäßig für die Besucher der Sole- Therme vorgehalten werden. Eine Möglichkeit, dies zu regulieren, sei eine erhöhte Parkgebühr in diesem Bereich, die den Besuchern der Sole-Therme beim Kauf einer Eintrittskarte zum Teil wieder zurückerstattet wird.

Lokales

Auf Themenweg zum Wildkatzengehege

Lokales Auf Themenweg zum Wildkatzengehege Es ist nicht einmalig, aber doch etwas ganz Besonderes: Direkt neben

Es ist nicht einmalig, aber doch etwas ganz Besonderes: Direkt neben der an der B 4 gele- genen Gaststätte Marienteichbaude kann ab Freitag, 20. Oktober, ein Wildkatzengehege besucht werden. Auf einer Fläche von über 2.000 Quadratmetern sind dort dann in Unter- gehegen gegen ein Eintrittsgeld ganzjährig Wildkatzen zu beobachten. Die Tiere, die gefährdet sind und sich in freier Natur nur höchst selten sehen lassen, stammen ähnlich wie die Luchse an der Rabenklippe aus Auf- zuchten. Der außergewöhnliche Bau des Wild- katzengeheges, in und an dem auch noch ande- re Tiere leben werden, ist überwiegend aus Holz errichtet. Betreiber der vom Land Niedersach- sen geförderten Anlage, die der Umweltbildung dient, sind Harald Leiste von der Marienteich- baude und Dr. Holger Buschmann vom Natur- schutzbund Deutschland (NABU). Das Thema „Wildkatze“ wird aber nicht nur durch das Gehege an der Marienteichbaude den Besuchern präsentiert. Bereits vor einigen Jahren wurde in der Nähe der Bad Harzburger

Tourist-Information an der Burgberg-Seilbahn gemeinsam von den Landesforsten Niedersach- sen und dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) das Wildkatzen-Walder- lebnis mit zahlreichen Informationen zu den scheuen Vierbeinern errichtet. Um diesen Lehr- pfad, den die Kur-, Tourismus- und Wirtschafts- betriebe (KTW) der Stadt Bad Harzburg pflegen, und das Gehege zu einer Einheit werden zu lassen, stellt ein in Bau befindlicher Themen- wanderweg künftig die Verbindung zwischen den beiden Einrichtungen her. Mit Start an der Tourist-Information oder am Großparkplatz führt die ausgeschilderte Route über den Lehr- pfad durch das Riefenbachtal und am Gabbro- Steinbruch vorbei zum Gehege. „Auf diesem Weg wird die Wildkatze ein ständiger Begleiter sein“, kündigt Bernd Vollrodt, Geschäftsführer der KTW, an. Der neue Wildkatzen-Themenweg, der ebenfalls eine Förderung vom Land Nieder- sachsen erhält, wird auch in das regelmäßige Angebot der KTW von geführten Wanderungen aufgenommen.

©NABUBärbel Rogoschik
©NABUBärbel Rogoschik
Lokales Frei-Eisbahn am Großparkplatz Auch in diesem Jahr wird die Frei-Eisbahn zwi- schen Sole-Therme und

Lokales

Frei-Eisbahn am Großparkplatz

Auch in diesem Jahr wird die Frei-Eisbahn zwi- schen Sole-Therme und Großparkplatz unmit- telbar am Wohnmobil-Stellplatz wieder ein festes Winterangebot in Bad Harzburg sein. Der Start ist für Samstag, 18. November, geplant. Das Schlittschuhlaufen ist dann bis zum Sonn- tag, 25. Februar 2018, möglich. Der Kufenspaß kostet wie im Vorjahr für Er- wachsene 3,50 1 für zwei Stunden. Für Gruppen gibt es Ermäßigungen. Kinder bis 1,40 Meter Körpergröße zahlen 2,50 1. Schlittschuhe gibt es auch zum Ausleihen, dafür sind 2 1 zu zah- len, ebenfalls für zwei Stunden. Für jede gekaufte Eintrittskarte können Punkte auf die Bad HarzburgCard gebucht werden.

Geöffnet hat die Frei-Eisbahn montags bis don- nerstags von 10 bis 18 Uhr (ab 8. Januar 2018 von 12 bis 18 Uhr), freitags und samstags von 10 bis 20 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr.

samstags von 10 bis 20 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr. An den Samstagen

An den Samstagen steigt von 17 bis 20 Uhr die Disco auf dem Eis. Am 6. Dezember wird der Nikolaus wieder zu Gast sein. Wer seinen Stiefel gefüllt haben möchte, muss ihn am 4. oder 5. Dezember an der Eisbahn abgeben

„Winterzauber” am Port-Louis-Platz

der Eisbahn abgeben „Winterzauber” am Port-Louis-Platz Bad Harzburgs „Winterzauber“ lädt ab Montag, 27.

Bad Harzburgs „Winterzauber“ lädt ab Montag, 27. November, wieder zum Treffen mit Freun- den oder einfach nur zum Genießen der Weih- nachtszeit und des Jahreswechsels ein. Bis zum Sonntag, 7. Januar 2018, steht am Port-Louis- Platz der beschauliche Markt für Einwohner und Gäste zur Verfügung. Wie in den vergange-

nen Jahren wird auch das Kinderkarussell eben- so wenig fehlen wie gebrannte Mandeln, Glühwein, Eier- und Kinderpunsch. Die Familie Zech als langjährige Betreiber des „Winterzau- bers“ bieten zudem Crêpes, Schmalzkuchen, Poffertjes und natürlich Herzhaftes wie Würst- chen vom Grill an. Geöffnet hat der „Winter- zauber“ von Montag bis Samstag zwischen 10:30 und 19:30 Uhr, an den Sonntagen von 11:30 bis 19:30 Uhr.

Gut zu wissen

Öffnungszeiten an den Feiertagen:

Heiligabend:

Weihnachtstage: 12:30 bis 18:30 Uhr

Silvester:

10:30 bis 14 Uhr

10:30 bis 17 Uhr

Lokales

Lokales „Lecker süß und kräftig deftig“ – Café Goldberg Familie Müller, die Erbauer des Café Goldberg,

„Lecker süß und kräftig deftig“ – Café Goldberg

Familie Müller, die Erbauer des Café Goldberg, haben im Jahr 1928 einen Spaziergang am Goldberg gemacht und die herrliche Aussicht genossen. Schnell reifte dann der Entschluss, dass dieses besondere Erlebnis zu jeder Jahres- zeit und bei jedem Wetter vielen Besuchern bei gutem Kaffee und selbst gebackenem Kuchen ermöglicht werden müsste. Nach kurzer Pla- nung und allen Behördengängen ging es los, und bereits ein Jahr später fand die Eröffnung statt. In den nächsten Jahren wurde durch die Vergrößerung des Kaffeegartens und den Anbau eines Saals der Betrieb erweitert. Im Jahr 1945 starb Herr Müller. Danach wurden die Pläne für die Erweiterung durch Hotelzimmer im Café Goldberg verworfen. Frau Müller führte das Haus in bewährter Form bis 1962 weiter. Für zwei Jahre folgte die Familie Schirubin als Betreiber. Nach einem Leerstand von rund zwölf Monaten übernahm die Familie Pape 1965 das Café. Es wurde seitdem immer wieder renoviert und umgebaut. 1998 wurde der Generations- wechsel vollzogen. Alexander Pape führt von diesem Zeitpunkt an das Geschäft und setzt auch heute noch die jetzt schon über 50-jähri- ge Familientradition fort.

Doch nicht nur die einmalige Aussicht vom Café Goldberg auf Bad Harzburg und in das Harzvor- land ist ein Besuch wert. Mit „lecker süß und kräftig deftig“ beschreibt Alexander Pape selbst sein kulinarisches Angebot treffend. Der haus- gemachte Kuchen wird nach überlieferten Rezepten in der eigenen Backstube gefertigt. Die nussig-schokoladige Goldbergtorte ist dabei nur einer der süßen Leckerbissen. Deftige Gerichte sind in der vielfältigen Speisekarte zu finden. „In der Jagdsaison gibt es natürlich Grünkohl mit Harzer Schmorwurst und Wild in allerlei Variationen“, so der gelernte Koch, der natürlich selbst am Herd steht.

Geöffnet hat das Café Goldberg täglich außer dienstags (Ruhetag) von 10 bis 18 Uhr. Nach vorheriger Vereinbarung sind auch andere Öff- nungszeiten möglich. Dank des Saals für bis zu 96 Personen können auch Familien- und Ver- einsfeiern ausgerichtet werden.

Weitere Informationen sind direkt unter Telefon 0 53 22 / 28 73 oder info@cafe-goldberg.de so- wie auf der Homepage www.cafe-goldberg.de zu erhalten.

unter Telefon 0 53 22 / 28 73 oder info@cafe-goldberg.de so- wie auf der Homepage www.cafe-goldberg.de
Steckbrief Tomaten Mozzarella Nudeln Wer ist eigentlich bei den Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetrieben (KTW)

Steckbrief

Tomaten Mozzarella Nudeln

Wer ist eigentlich bei den Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetrieben (KTW) beschäftigt? Wir stellen regelmäßig im „Bad Harzburg aktuell“ Mitarbeiter des Unternehmens vor. Dabei geht es weniger um deren berufliche Tätigkeit, sondern es geht mehr ins Private. Diesmal gibt es etwas über Olaf Bewersdorf zu erfahren.

Diesmal gibt es etwas über Olaf Bewersdorf zu erfahren. Steckbrief Geboren: 9. April 1968 Familienstand:

Steckbrief Geboren: 9. April 1968 Familienstand: Verheiratet, zwei Kinder Funktion bei der KTW: Leiter Stadtmarketing und Tourist-Information Betriebszugehörigkeit: Seit 1. Januar 2015

Welches ist Ihr Lieblingsort in der Stadt oder Umgebung? Der Butterberg als meine kindliche Heimat, die Teiche bei Gut Radau als Rastplatz bei Fahrrad- touren sowie das Kreuz des Deutschen Ostens und die Rabenklippe, um in die Ferne zu sehen.

Welche Hobbys haben Sie? Musik hören. Zudem betreibe ich Wing Tsun, eine reine Selbstverteidigung, in deren Mittelpunkt einmalige Prinzipien stehen, die durch konzentriertes Üben und bewusstes Sich-Einlassen erlernt und umgesetzt werden können, und Escrima, eine hoch entwickelte Kampfkunst, die sich streng an mathematischen und physikalischen Gesetzen orientiert und die in ihren Bewegungen äußerst ökonomisch ist. Neu auch wieder vermehrt Fahrrad fahren und Spazieren gehen.

Welches ist Ihre Lieblingsspeise? Tomaten Mozzarella Nudeln à la Olaf – Zutaten: 500 g Tortiglioni, 6 große Tomaten, 800g Mozza- rella (Abtropfgewicht ca. 500 g), Olivenöl, Salz, Pfeffer, Basilikum. Zubereitung (gut 20 Minuten): Die Tortiglioni kochen. In der Zwischenzeit die Tomaten und den Mozzarella in Scheiben schneiden. Die Tomaten in einer Pfanne mit Olivenöl heiß werden lassen. Mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen. Dabei nicht zu sparsam sein, da das Gericht seine Würze lediglich aus den angerichteten Tomaten erhält. Die fertig gekochten Nudeln dazugeben und unterrühren. Die Schicht aus Nudeln und Tomaten mit den Mozzarellascheiben bedecken und diese danach vorsichtig ebenfalls unterrühren. Fertig ist alles, wenn der Mozzarella zerlaufen ist und Fäden zieht. Bon appétit!

Wo geht es im Urlaub hin? Meist an die Ost- oder Nordsee, bald aber möchte ich wieder andere Länder und Kulturen erkunden.

Veranstaltungen

bis 03. Oktober

Sportpark an der Rennbahn, „8. Inter- nationales Harzer Oldtimertreffen“, Eintritt 5,00 1, Kinder bis 12 Jahre frei, Info-Tel. 0 53 35/90 58 31

Sonntag, 01. Oktober

08:30 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Auf dem

Teufelsstieg zum Brocken“ - Bad Harz- burger Krodo Trail - Benefizwanderung

-

35 km Wanderung, 23,00 1, Anmel-

dung erforderlich unter Telefon 7 53 30

09:15 Uhr

Bahnhofsvorplatz, „Von der Falken- klippe zum Wilhelmsblick“, 16 km Wanderung mit dem Harzklub Bad Harzburg

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

11-17 Uhr

Bündheimer Schloß, „Qualitäts-Kunst- handwerkermarkt“, professionelle und ausgewählte Künstler präsentieren ihre Werke, Eintritt 2,50 1, Kinder unter 14 Jahre frei, Info-Tel. 0 55 22/8 45 36

11-18 Uhr

Hof Buritz / Westerode, „Kürbisfest in Westerode“, Eintritt frei, Info-Tel. 87 73 32

14-16 Uhr

Harzsagenhalle auf dem Burgberg, „Besichtigung“

14:30-

Museum in der Remise, „Besichtigung der Remise“, Eintritt frei

16:30 Uhr

15:00 Uhr

Wandelhalle, „Sonntagskonzert“ mit dem Trio Rondo

Montag, 02. Oktober

08:30 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Über Berg und Tal nach Goslar“ - Bad Harzburger Krodo Trail - Benefizwanderung - 32 km Wanderung, 23,00 1, Anmeldung erfor- derlich unter Telefon 7 53 30

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupper- wanderung“, 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

15:00 Uhr

Sportplatz Harlingerode, „Oktoberfest in Harlingerode“ - Kaffee und Kuchen und Spiele für die Kinder, abends mit musikalischer Unterhaltung - Eintritt frei

15:30 Uhr

Belvedere am Burgberg, „Volkslieder- singen“ mit Annegret Grabenhorst, Eintritt frei, Info-Tel. 78 10

03. Oktober, Tag der Deutschen Einheit

08:00 Uhr

Bahnhofsvorplatz, „Tag der Deutschen Einheit“, 17 km Wanderung mit dem Harzklub Bad Harzburg

Einheit“, 17 km Wanderung mit dem Harzklub Bad Harzburg 10:30 Uhr Haus der Natur, „Wandertour de

10:30 Uhr

Haus der Natur, „Wandertour de Luchse mit dem Ranger“, Wanderzeit ca. 3 - 4 Stunden

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag mit Gästebegrüßung“ - bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr - mit dem Trio Rondo

14-16 Uhr

Harzsagenhalle auf dem Burgberg, „Besichtigung“

19:00 Uhr

Wandelhalle, „Wunschkonzert“ mit dem Trio Rondo

Mittwoch, 04. Oktober

10:00 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit Dia-Vortrag über Bad Harzburg und Umgebung“

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

15:00 Uhr

Wandelhalle, „Vom Wanderlied zum Walzer“ - Lieder zum Mitsingen - Chorkonzert mit dem Singekreis Ost- preußen, Eintritt frei, Info-Tel. 5 10 94

Donnerstag, 05. Oktober

08-13 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Wande- rung um den Oderteich“, 3,5 Stunden Wanderung mit Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten)

15:00 Uhr

Palmen-Café im Badepark, „Kaffee- hausmusik“ mit Nikolay Tcherkin

Freitag, 06. Oktober

10:00 Uhr

Pavillon im Kurpark, „Wipfel-Erlebnis mit der Hexe Tula“, Führung auf dem Baumwipfelpfad, 13,00 1 pro Person, Kinder bis 12 Jahre 11,00 1, Anmeldung unter Telefon 0170/4 31 04 37 erforderlich

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

15:00 Uhr

Palmen-Café im Badepark, „Kaffee- hausmusik“ mit Nikolay Tcherkin

18:00 Uhr

Hotel Plumbohms, „Flußreflexzonen- massage“, Vortrag von Podologin Melanie Roithner, Eintritt frei, Info-Tel. 0151/15 25 37 35

19:00 Uhr

Wandelhalle, „Im Land der Operette“, Freitagabend-Konzert mit dem Trio Rondo und Nikolay Tcherkin, Eintritt frei

20:00 Uhr Pavillon im Kurpark, „Nachts in den Wipfeln“, Führung auf dem Baumwipfel- pfad, Eintritt

20:00 Uhr

Pavillon im Kurpark, „Nachts in den Wipfeln“, Führung auf dem Baumwipfel- pfad, Eintritt 13,00 1 Erwachsene, 11,00 1 Jugendliche, Anmeldung unter Telefon 8 77 79 20

Samstag, 07. Oktober

10:00 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer ca. 2 Stunden

10:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Die Kästeklippen“, 5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

15:00 Uhr

Palmen-Café im Badepark, „Tanz- und Unterhaltungsmusik“ mit Nikolay Tcherkin

16-21 Uhr

Pavillon im Kurpark, „Grill & Musik im Kurpark“ - Heiße Kohle, feine Klänge, bunte Lichter

Pavillon im Kurpark, „Grill & Musik im Kurpark“ - Heiße Kohle, feine Klänge, bunte Lichter – mit kultigen Szenegrillern auf Feuertonnen, Illuminationen und zwei Livebands, Info-Tel. 8 77 79 20

20:00 Uhr

Bündheimer Schloß, „Du lügst“, Stand- up-Comedy mit Heino Trusheim, Vor- verkauf 19,00 1, Abendkasse 21,00 1, Info-Tel. 18 88

Sonntag, 08. Oktober

09:15 Uhr

Bahnhofsvorplatz, „Rund um die Plessenburg“, 15 km Wanderung mit dem Harzklub Bad Harzburg

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

14-16 Uhr

Harzsagenhalle auf dem Burgberg, „Besichtigung“

14:30-

Museum in der Remise, „Besichtigung der Remise“, Eintritt frei

16:30 Uhr

15:00 Uhr

Wandelhalle, „Sonntagskonzert“ mit dem Trio Rondo

Montag, 09. Oktober

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupper- wanderung“, 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

15:30 Uhr

Belvedere am Burgberg, „Gartenarbeit und Natur“, Erzählnachmittag mit Manfred Gruner, Eintritt frei, Info-Tel. 78 10

19:30 Uhr

Wandelhalle, „Per Fahrrad von Cornwall nach Schottland“, Diashow von Reinhard Pantke, Vorverkauf 7,00 1, Abendkasse 9,00 1 (mit Kurkarte 7,00 1)

Veranstaltungen

10. bis 14. Oktober

Bündheimer Schloß, „18. Bad Harz- burger Schachtage“, Open- und Seniorenturnier, Info-Tel. 5 42 99

Dienstag, 10. Oktober

10:30 Uhr

Haus der Natur, „Wandertour de Luchse mit dem Ranger“, Wanderzeit ca. 3 - 4 Stunden

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag mit Gästebegrüßung“ - bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr - mit dem Trio Rondo

19:00 Uhr

Wandelhalle, „Wunschkonzert“ mit dem Trio Rondo

Mittwoch, 11. Oktober

10:00 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit Dia-Vortrag über Bad Harzburg und Umgebung“

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

11:30 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Wande- rung zur Luchsfütterung“, 5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

15:45 Uhr

Haus der Kirche, „Die 50iger Jahre - Petticoat und Nierentisch“ mit Musik, Geschichten und Spielen, Eintritt frei, Info-Tel. 9 50 94 79

17:30 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Buntes Herbstallerlei“ - Afterwork-Wande- rung - 2-stündige Wanderung mit der Gesundheitswanderführerin Ines Hohlbein, 5,50 1 pro Person

Donnerstag, 12. Oktober

08-13 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Wande- rung zu den Luchsen“, 3,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

15:00 Uhr

Palmen-Café im Badepark, „Kaffee- hausmusik“ mit Nikolay Tcherkin

Freitag, 13. Oktober

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

15:00 Uhr

Palmen-Café im Badepark, „Kaffee- hausmusik“ mit Nikolay Tcherkin

19:00 Uhr

Wandelhalle, „Herbstimpressionen“, Konzert mit Ulrich Zander an der Zither und dem Trio Rondo, Eintritt 6,00 1 (mit Kurkarte 5,00 1)

Veranstaltungen

19:00 Uhr

Lutherkirche, „Orgelkonzert“ mit Jan Dolezel, Info-Tel. 8 20 90 56

19:00 Uhr

Radau-Wasserfall, „Radautaler Lese- stunde“, Anmeldung unter Telefon 22 90, Eintritt frei

Samstag, 14. Oktober

08:30 Uhr

Bahnhof Bad Harzburg, „Über den Harz in zwei Tagen - Teil 1“, Wanderung über den Elfenstein zum Okerstausee, weiter über Torfhaus nach Oderbrück. Rückfahrt mit dem Bus, 28 km, Anmeldung unter Telefon 7 53 30

10:00 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer ca. 2 Stunden

10:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Drei- Burgen-Wanderung“, 4 Stunden Wanderung mit Rucksackverpflegung

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

15:00 Uhr

Pavillon im Kurpark, „Die wundersame Welt der Bäume“, erleben Sie Bäume auf dem Baumwipfelpfad aus einer anderen Perspektive. Eintritt 13,00 1 Erwachsene, 11,00 1 Jugendliche, Anmeldung unter Telefon 8 77 79 20

15:00 Uhr

Palmen-Café im Badepark, „Tanz- und Unterhaltungsmusik“ mit Nikolay Tcherkin

Sonntag, 15. Oktober

08:00 Uhr

Bahnhof Bad Harzburg, „Über den Harz in zwei Tagen - Teil 2“, Busfahrt nach Oderbrück, Wanderung über den Kaiserweg und die Schnarcherklippen nach Schierke. Weiter über Hohnstein- klippen nach Wernigerode, Rückfahrt nach Bad Harzburg, 30,5 km, Anmeldung unter Telefon 7 53 30

09:15 Uhr

Bahnhofsvorplatz, „Von Königshütte zur Mandelholzer Talsperre“, 16 km Wanderung mit dem Harzklub Bad Harzburg

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

14-16 Uhr

Harzsagenhalle auf dem Burgberg, „Besichtigung“

14:30-

Museum in der Remise, „Besichtigung der Remise“, Eintritt frei

16:30 Uhr

15:00 Uhr

Wandelhalle, „Sonntagskonzert“ mit dem Trio Rondo

Wandelhalle, „Sonntagskonzert“ mit dem Trio Rondo Montag, 16. Oktober 13:15 Uhr Wandertreff Haus der Natur,

Montag, 16. Oktober

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupper- wanderung“, 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Dienstag, 17. Oktober

10:30 Uhr

Haus der Natur, „Wandertour de Luchse mit dem Ranger“, Wanderzeit ca. 3 - 4 Stunden

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag mit Gästebegrüßung“ - bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr - mit dem Trio Rondo

19:00 Uhr

Wandelhalle, „Wunschkonzert“ mit dem Trio Rondo

Mittwoch, 18. Oktober

10:00 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit Dia-Vortrag über Bad Harzburg und Umgebung“

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Donnerstag, 19. Oktober

08-13 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Gestüts- wiesen und der Langenberg“, 3,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

15:00 Uhr

Palmen-Café im Badepark, „Kaffee- hausmusik“ mit Nikolay Tcherkin

19:30 Uhr

Hotel „Braunschweiger Hof“, „Luthers Sendbrief vom Dolmetschen“, Vortrag von Prof. Dr. Regina Toepfer, Goethe Gesellschaft

Freitag, 20. Oktober

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

15:00 Uhr

Palmen-Café im Badepark, „Kaffee- hausmusik“ mit Nikolay Tcherkin

20:00 Uhr

Pavillon im Kurpark, „Nachts in den Wipfeln“, Führung auf dem Baumwipfel- pfad, Eintritt 13,00 1 Erwachsene, 11,00 1 Jugendliche, Anmeldung unter Telefon 8 77 79 20

Samstag, 21. Oktober

09:00 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Herbst auf dem Brocken“, 22 km Wanderung vom Torfhaus zum Brocken, Rückwan- derung entlang des Grenzweges nach Oderbrück, Einkehr (ca. 45 Minuten), Wanderzeit ca. 7 Stunden

10:00 Uhr Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer ca. 2 Stunden 10:30 Uhr Wandelhalle, „Konzert am

10:00 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer ca. 2 Stunden

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

11:00 Uhr

Burgberg-Seilbahn (Bergstation), „Führung auf dem Besinnungsweg“, Wanderzeit ca. 2 Stunden

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

15:00 Uhr

Palmen-Café im Badepark, „Tanz- und Unterhaltungsmusik“ mit Nikolay Tcherkin

19:30 Uhr

Dorfgemeinschaftshaus Göttingerode, „Oktoberfest in Göttingerode“ mit dem Frauenchor Göttingerode und der Band „Bayern III“, Eintritt 10,00 1

20:00 Uhr

Bündheimer Schloß, „Jäger des versteckten Schatzes“ - Geocaching - Lesung mit Ingo Oschmann, Vorverkauf 19,00 1, Abendkasse 21,00 1, Info-Tel. 18 88

Sonntag, 22. Oktober

09:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Herbst- freuden“, 16 km Wanderung mit dem Harzklub Bad Harzburg

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

14-16 Uhr

Harzsagenhalle auf dem Burgberg, „Besichtigung“

14:30-

Museum in der Remise, „Besichtigung der Remise“, Eintritt frei

16:30 Uhr

15:00 Uhr

Wandelhalle, „Sonntagskonzert“ mit dem Trio Rondo

Montag, 23. Oktober

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupper- wanderung“, 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

17:15 Uhr

Praxis Dr. Lindner, „Stress, Hetze, Eile, Depression“, Vortrag von Dr. med. Hans-Otto Lindner, Eintritt 12,00 1 (mit Kurkarte 5,00 1), Info-Tel. 9 63 60

Dienstag, 24. Oktober

10:30 Uhr

Haus der Natur, „Wandertour de Luchse mit dem Ranger“, Wanderzeit ca. 3 - 4 Stunden

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag mit Gästebegrüßung“ - bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr - mit dem Trio Rondo

15:30 Uhr

Wandelhalle, „Heizbare Schmuck- kästlein - Die Landgräflich Hessischen Familien-Öfen“, Lichtbildervortrag von Thomas Moritz, Harzburger Geschichts- verein, Eintritt: 2,00 1, Info-Tel. 5 37 90

Veranstaltungen

19:00 Uhr

Wandelhalle, „Wunschkonzert“ mit dem Trio Rondo

Mittwoch, 25. Oktober

10:00 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit Dia-Vortrag über Bad Harzburg und Umgebung“

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

17:00 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Die Wild- katze und ihre Geheimnisse“ - After- work-Wanderung - 2-stündige Wande- rung mit der Gesundheitswanderfüh- rerin Ines Hohlbein, 5,50 1 pro Person

Donnerstag, 26. Oktober

08-13 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Wande- rung zum Hofcafé in Bettingerode“, 3,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

15:00 Uhr

Palmen-Café im Badepark, „Kaffee- hausmusik“ mit Nikolay Tcherkin

15:30 Uhr

Belvedere am Burgberg, „Die Made ist auch nur ein Wurm“, humoristische Gedanken zum Lauf der Welt mit Thomas Rothfuß, Eintritt frei, Info-Tel. 78 10

Freitag, 27. Oktober

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

15:00 Uhr

Palmen-Café im Badepark, „Kaffee- hausmusik“ mit Nikolay Tcherkin

19:00 Uhr

Wandelhalle, „Beliebte Evergreens“, Freitagabend-Konzert mit dem Trio Rondo und Nikolay Tcherkin, Eintritt frei

28. und 29. Oktober

und Nikolay Tcherkin, Eintritt frei 28. und 29. Oktober Sole-Therme & Sauna-Erlebniswelt, „Harmonie aus

Sole-Therme & Sauna-Erlebniswelt, „Harmonie aus sich selbst heraus“, zweitägiges Seminar mit Curtis Clavin Dittrich und Jörg Roth, 80,00 1 pro Per- son, Anmeldung unter Telefon 7 53 60, Sa. 11-17 Uhr, So. 10-14 Uhr

Samstag, 28. Oktober

10:00 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer ca. 2 Stunden

10:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Wande- rung rund um Torfhaus“, 5 Stunden Wanderung mit Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten)

Veranstaltungen

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

11:00 Uhr

Burgberg-Seilbahn (Bergstation), „Füh- rung auf dem historischen Burgberg mit Harzsagenhalle“, Wanderzeit ca.

2

Stunden

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

15:00 Uhr

Pavillon im Kurpark, „Von den Wipfeln zu den Wurzeln“, Führung auf dem Baumwipfelpfad und Baumwurzelpfad, Eintritt 13,00 1 Erwachsene, 11,00 1 Jugendliche, Anmeldung unter Telefon

8

77 79 20

15:00 Uhr

Palmen-Café im Badepark, „Tanz- und Unterhaltungsmusik“ mit Nikolay Tcherkin

19:00 Uhr

Wandelhalle, „Gregorianika“, Ora et Labora - Tour 2017, Vorverkauf 19,00 1, Abendkasse 22,00 1

20:00 Uhr

Bündheimer Schloß, „Läuft bei mir“, Comedy mit Hans-Hermann Thielke, Vor- verkauf 19,00 1, Abendkasse 21,00 1, Info-Tel. 18 88

Sonntag, 29. Oktober

09:15 Uhr

Bahnhofsvorplatz, „Zwergenkönig Hübich und der Weltwald“, 16 km Wanderung mit dem Harzklub Bad Harzburg

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag“

bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr

-

14-16 Uhr

Harzsagenhalle auf dem Burgberg, „Besichtigung“

14:30-

Museum in der Remise, „Besichtigung der Remise“, Eintritt frei

16:30 Uhr

15:00 Uhr

Wandelhalle, „Sonntagskonzert“ mit dem Trio Rondo

Montag, 30. Oktober

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupper- wanderung“, 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

31. Oktober, Reformationstag

10:30 Uhr

Haus der Natur, „Wandertour de Luchse mit dem Ranger“, Wanderzeit ca. 3 - 4 Stunden

10:30 Uhr

Wandelhalle, „Konzert am Vormittag mit Gästebegrüßung“ - bunter Mix aus Klassik, Evergreens, Filmmusik und vieles mehr - mit dem Trio Rondo

14-16 Uhr

Harzsagenhalle auf dem Burgberg, „Besichtigung“

Uhr Harzsagenhalle auf dem Burgberg, „Besichtigung“ 17:00 Uhr Lutherkirche, „500 Jahre Reformation“,

17:00 Uhr

Lutherkirche, „500 Jahre Reformation“, Kantatengottesdienst mit der Bach- kantate „Eine feste Burg ist unser Gott“ unter der Leitung von Karsten Krüger, Info-Tel. 8 20 90 56

19:00 Uhr

Wandelhalle, „Wunschkonzert“ mit dem Trio Rondo

Mittwoch, 01. November

10:00 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit Dia-Vortrag über Bad Harzburg und Umgebung“

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

15:45 Uhr

Haus der Kirche, „Versöhnung leben im Alter“, Erzählcafé mit Pfarrerin Ulrike Baehr-Zielke, Eintritt frei, Info- Tel. 9 50 94 79

Donnerstag, 02. November

08-13 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Das Kreuz des Deutschen Ostens und die Rabenklippe“, 3,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Freitag, 03. November

18:00 Uhr

Radau-Wasserfall, „Wildschwein am Spieß“ mit warmen und kalten Büfett, 17,00 1 pro Person, Anmeldung unter Telefon 22 90

19:00 Uhr

Pavillon im Kurpark, „Nachts in den Wipfeln - Winteredition“, Führung auf dem Baumwipfelpfad, Eintritt inkl. Getränk: 15,00 1 Erwachsene, 13,00 1 Jugendliche, Anmeldung unter Telefon 8 77 79 20

Samstag, 04. November

10:00 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer ca. 2 Stunden

10:15 Uhr Wandertreff Haus der Natur, „Wanderung nach Goslar“, 5 Stunden Wanderung mit Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten)

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

20:00 Uhr

Bündheimer Schloß, „Absolut“, Konzert mit Tim Fischer, Vorverkauf 25,00 1, Abendkasse 27,00 1, Info-Tel. 18 88

Sonntag, 05. November

09:15 Uhr

Bahnhofsvorplatz, „Wintergang vom Torfhaus nach Bad Harzburg“, 17 km Wanderung mit dem Harzklub Bad Harzburg

14:30-

Museum in der Remise, „Besichtigung der Remise“, Eintritt frei

16:30 Uhr

Montag, 06. November

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupper- wanderung“, 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Mittwoch, 08. November 10:00 Uhr Museum in der Remise, „Führung mit Dia-Vortrag über Bad Harzburg

Mittwoch, 08. November

10:00 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit Dia-Vortrag über Bad Harzburg und Umgebung“

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Donnerstag, 09. November

08-13 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“

13:15 Uhr Wandertreff Haus der Natur, „Vom Torf- haus nach Bad Harzburg“, 3,5 Stunden Wanderung mit Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten)

Freitag, 10. November

19:00 Uhr

Radau-Wasserfall, „Radautaler Lese- stunde“, Anmeldung unter Telefon 22 90, Eintritt frei

Samstag, 11. November

10:00 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer ca. 2 Stunden

10:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Wande- rung von dem Hunebergsteinbruch zu den Kästeklippen“, 5 Stunden Wanderung mit Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten)

11:00 Uhr

Wandelhalle, „70 Jahre Goethe-Gesell- schaft Bad Harzburg“ - Jubiläumsver- anstaltung - Goethe Gesellschaft

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

17:30 Uhr

Marienteich-Baude, „Lichterwanderung mit der Hexe Tula“, Dauer ca. 1 Stunde, anschließend Hexenglühwein und eine kleine Stärkung, 18,00 1 pro Person, An- meldung unter Telefon 0170/4 31 04 37

20:00 Uhr

Bündheimer Schloß, „Vor der Ehe wollt' ich ewig leben“, Kabarett mit Stephan Bauer, Vorverkauf 19,00 1, Abendkasse 21,00 1, Info-Tel. 18 88

Sonntag, 12. November

09:15 Uhr

Bahnhofsvorplatz, „Die Ruine Birken- feld und die Pastorenquelle“, 15 km Wanderung mit dem Harzklub Bad Harzburg

14:30-

Museum in der Remise, „Besichtigung der Remise“, Eintritt frei

16:30 Uhr

17:00 Uhr

Lutherkirche, „Israel in Egypt“ - Georg Friedrich Händel Oratorium - unter der Leitung von Karsten Krüger, Info-Tel. 8 20 90 56

Montag, 13. November

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupper- wanderung“, 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Veranstaltungen

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Donnerstag, 16. November

08-13 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Der Eichenberg und das Stübchental“, 3,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Freitag, 17. November

19:00 Uhr

Pavillon im Kurpark, „Nachts in den Wipfeln - Winteredition“, Führung auf dem Baumwipfelpfad, Eintritt inkl. Getränk: 15,00 1 Erwachsene, 13,00 1 Jugendliche, Anmeldung unter Telefon 8 77 79 20

18. November bis 25. Februar 2018

Eisbahn an der Sole-Therme, „Schlitt- schuhlaufen auf der Frei-Eisbahn“, Info-Tel. 0177/3 62 32 21

Samstag, 18. November

10:00 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer ca. 2 Stunden

10:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Weltkul- turerbe Rehberger Graben“, 5 Stunden Wanderung mit Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten)

11:00 Uhr

Burgberg-Seilbahn (Bergstation), „Führung auf dem Besinnungsweg“, Wanderzeit ca. 2 Stunden

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

17:30 Uhr

Marienteich-Baude, „Lichterwanderung mit der Hexe Tula“, Dauer ca. 1 Stunde, anschließend Hexenglühwein und eine kleine Stärkung, 18,00 1 pro Person, An- meldung unter Telefon 0170/4 31 04 37

Sonntag, 19. November

09:15 Uhr

Bahnhofsvorplatz, „Wanderung mit dem Harzklub Bad Harzburg“

Montag, 20. November

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupper- wanderung“, 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Dienstag, 21. November

15:30 Uhr

Wandelhalle, „Schierke am Brocken - Vom Sterbetal zum deutschen St. Moritz“, Lichtbildervortrag von Dr. Uwe Lagatz, Harzburger Geschichtsverein, Eintritt: 2,00 1, Info-Tel. 5 37 90

Mittwoch, 22. November

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Donnerstag, 23. November

Mittwoch, 15. November

08-13 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“

11:30 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Wande- rung zur Luchsfütterung“, 5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Wande- rung am Breitenberg“, 3,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Veranstaltungen

Freitag, 24. November

20:00 Uhr

Bündheimer Schloß, „URST“, Comedy mit Thomas Nicolai, Vorverkauf 19,00 1, Abendkasse 21,00 1, Info-Tel. 18 88

Samstag, 25. November

10:00 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer ca. 2 Stunden

10:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Königs- krug und das Odertal“, 5 Stunden Wanderung mit Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten)

11:00 Uhr

Burgberg-Seilbahn (Bergstation), „Füh- rung auf dem historischen Burgberg mit Harzsagenhalle“, Wanderzeit ca. 2 Stunden

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Sonntag, 26. November

09:15 Uhr

Bahnhofsvorplatz, „Wanderung mit dem Harzklub Bad Harzburg“

27. November bis 07. Januar 2018

Port-Louis-Platz, Bummelallee, „Bad Harzburger Winterzauber“, montags bis samstags 10:30-19:30 Uhr, sonntags 11:30-19:30 Uhr

bis samstags 10:30-19:30 Uhr, sonntags 11:30-19:30 Uhr Montag, 27. November 13:15 Uhr Wandertreff Haus der

Montag, 27. November

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Schnupper- wanderung“, 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

17:15 Uhr

Praxis Dr. Lindner, „Osteoporose“ - Wer hier nicht vorsorgt - Vortrag von Dr. med. Hans-Otto Lindner, Eintritt 12,00 1 (mit Kurkarte 5,00 1), Info-Tel. 9 63 60

Dienstag, 28. November

15:30 Uhr

Wandelhalle, „1000 Jahre Waldschutz im Harz - Der Nationalpark hat schon eine lange Vorgeschichte“, Licht- bildervortrag von Dr. Friedhart Knolle, Harzburger Geschichtsverein, Eintritt:

2,00 1, Info-Tel. 5 37 90

Mittwoch, 29. November

14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Donnerstag, 30. November

08-13 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „Wande- rung zum Hofcafé in Bettingerode“, 3,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

WIR LIEBEN LEBENSMITTEL Lunze Am Güterbahnhof WIR FREUEN UNS AUF IHREN EINKAUF Party-, Platten- und
WIR LIEBEN
LEBENSMITTEL
Lunze
Am Güterbahnhof
WIR FREUEN
UNS
AUF
IHREN EINKAUF
Party-, Platten- und Liefer-
service sowie Präsentkörbe
Am Güterbahnhof 1 • 38667 Bad Harzburg • Telefon: 0 53 22 / 7 84 60
Öffnungszeiten: montags–samstags 7–21 Uhr
Dezember 2017 31. Dezember Januar 2018 06. Januar April 2018 21. und 22. April Mai

Dezember 2017

31. Dezember

Januar 2018

06. Januar

April 2018

21. und 22. April

Mai 2018

19. Mai

Juni 2018

Highlights 2017/2018

35. Bad Harzburger Silvesterlauf

Neujahrskonzert

10. Bad Harzburger „Protective“ Bike-Marathon

800. Todestag von Otto IV.

01.

bis 03. Juni

Fußball-Camp von Hannover 96

10.

Juni

Harzer Heimattag

Juli 2018

21. bis 29. Juli

August 2018

139. Bad Harzburger Galopprennwoche

19.

August

Bürgerfrühstück auf dem Burgberg

24.

August

Open Air Summernight

25.

und 26. August

Salz- und Lichterfest (26.8. verkaufsoffener Sonntag)

26.

August

950 Jahre Harzburg und Heinrich IV.

November 2018

08. November

175 Jahre Bad Harzburg unter Dampf

(Stand 15. September 2017/Änderungen möglich)

Ihr Wohlfühlhotel mit Beautyfarm • Moderne Komfortzimmer mit Dusche, WC, Radio, Farb-TV, Telefon • Hallenbad,
Ihr Wohlfühlhotel mit Beautyfarm • Moderne Komfortzimmer mit Dusche, WC, Radio, Farb-TV, Telefon • Hallenbad,

Ihr Wohlfühlhotel mit Beautyfarm

Ihr Wohlfühlhotel mit Beautyfarm • Moderne Komfortzimmer mit Dusche, WC, Radio, Farb-TV, Telefon • Hallenbad, Sauna,
Ihr Wohlfühlhotel mit Beautyfarm • Moderne Komfortzimmer mit Dusche, WC, Radio, Farb-TV, Telefon • Hallenbad, Sauna,

• Moderne Komfortzimmer mit Dusche, WC, Radio, Farb-TV, Telefon

• Hallenbad, Sauna, Fitnessraum

• Restaurant „Julius Hall“ (Nichtraucher), bar, Separates Diät-Restaurant

• Tagungs- und Veranstaltungsräume bis 80 Personen

• Beautyteam • Bäder – MAssageabteilung

• Kegelbahnen • Restaurant „Zum 12 Ender“ (raucher)

• Samstags ab 20 Uhr tanz

Ihr regionaler Wohnungsan

Harzburg, Wolfenbüttel und Um

in Bad
in Bad

Wohnen und leben – b

Am Exer 10 b | 38302 W Telefon 05331 / 407-0 | www.w

bieter

gebung

bieter gebung Servicestelle Bad Harzburg Ilsenburger Straße 30 Tel. 0 53 22 / 12 70 Ihre
bieter gebung Servicestelle Bad Harzburg Ilsenburger Straße 30 Tel. 0 53 22 / 12 70 Ihre

Servicestelle Bad Harzburg

Ilsenburger Straße 30 Tel. 0 53 22 / 12 70 Ihre Ansprechpartner

vor Ort: Norman Migura und Diana Nimmich

Ö nungszeiten:

dienstags 9 – 12 und 14 – 17 Uhr

ei uns!

olfenbüttel

obau-wf.de

Norman Migura und Diana Nimmich Ö nungszeiten: dienstags 9 – 12 und 14 – 17 Uhr

Kultur - Freizeit

Heino Trusheim zum Thema Lügen

Kultur - Freizeit Heino Trusheim zum Thema Lügen Du lügst - jeder lügt - den ganzen

Du lügst - jeder lügt - den ganzen Tag. Aber ist Lügen wirklich schlimm? Wann ist man ehrlich, wann nicht? Wer verträgt die Wahrheit, wer nicht? Gibt es überhaupt Wahrheit? Heino Trusheim klärt die Besucher in seiner neu- en Show „Du lügst!“ am Samstag, 7. Oktober,

20 Uhr (Einlass ab 19:15 Uhr) im Bündheimer Schloss auf. In seinen Auftritten erzählt der „Vorreiter der neuen puren Stand-Up-Kultur Deutschlands“, wie er genannt wird, eigene Geschichten mit erwachsenem Humor und Tief- gang.

Mit Ingo Oschmann auf Cache-Suche

® LUK-Photography
® LUK-Photography

Die neue Massenbewegung Geocaching be- weist, dass draußen sein nicht nur gesund ist, sondern auch richtig Spaß machen kann: Allein hierzulande liegen etwa 300.000 ungehobene Schätze, sogenannte Caches, die es mithilfe von GPS-Geräten und Online-Hinweisen zu finden gilt. Egal, ob allein, mit der ganzen Familie oder dem Kegelklub, der passionierte Outdoor- Schatzsucher Ingo Oschmann zeigt auf ver- ständliche und unterhaltsame Weise, wie noch aus dem letzten Couch-Potato ein echter Indi- ana Jones wird. Zu Gast ist der Comedian, Zau- berkünstler, Autor, Moderator und Schauspieler am Samstag, 21. Oktober, 20 Uhr (Einlass ab 19:15 Uhr) im Bündheimer Schloss.

Hans-Hermann Thielke und die Liebe

Hans-Hermann Thielke ist gut drauf und am Samstag, 28. Oktober, 20 Uhr (Einlass ab 19:15 Uhr) mit seinem Programm „Läuft bei mir!“ zu Gast im Bündheimer Schloss! Eben erst hat der Mann im schicken Strickpullunder seine neue Wohnung an einer abknickenden Vor- fahrtstraße in Itzehoe bezogen und es sich neben seinen Goldfischen auf dem Sofa bequem gemacht, da klopft die Liebe an seine frisch gestrichene Wohnungstür. Und nichts ist mehr, wie es einmal war. Er weiß, sein Leben will sich nun ändern. Für seinen Neustart fehlt ihm nur noch der erste Schritt, und der will gut überlegt sein. Denn wie jeder weiß, kann schon der erste Schritt auch einen Thielke zu Fall bringen.

© Foto: T-Hashemi
© Foto: T-Hashemi
Kultur - Freizeit Tim Fischer im Bündheimer Schloss Tim Fischer ist in seinem neuen Programm

Kultur - Freizeit

Tim Fischer im Bündheimer Schloss

Tim Fischer ist in seinem neuen Programm „absolut“ bei sich angekommen. Er ist schrille Diva und dünnhäutiger Chansonnier par excel- lence, der mit jedem Lied ein kleines Theater- stück inszeniert und dabei etwas von sich selbst preisgibt. Gemeinsam mit dem Pianisten und

Komponisten Rainer Bielfeldt präsentiert sich Tim Fischer am Samstag, 4. November, 20 Uhr (Einlass ab 19:15 Uhr) im Bündheimer Schloss wieder einmal absolut neu. Da stehen zukünf- tige Klassiker hemmungslos neben alten und ganz alten Liedern.

Stephan Bauer und die Ehe

alten und ganz alten Liedern. Stephan Bauer und die Ehe Jeder kennt sie: die Mündigkeit in

Jeder kennt sie: die Mündigkeit in der Bezie- hung. Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird:

„Vor der Ehe wollt´ ich ewig leben”. Fast jeder

hatte mal so seine Träume von einem glück- lichen und erfüllten Dasein. Und was ist davon übrig? Aber ist die Ehe trotz hoher Scheidungs- raten wirklich überholt? Für Männer ist es heute z. B. nicht wichtig, dass eine Frau kochen kann, wichtig ist heute nur noch, dass die Beziehung ausgeglichen ist: Einer hat Recht, der andere ist der Ehemann. Stephan Bauers Programm, das er am Samstag, 11. November, 20 Uhr (Einlass ab 19:15 Uhr) im Bündheimer Schloss präsentiert, ist wie immer ein Pointen praller Mega-Spaß, aber auch eine offene Abrechnung mit der Single- Gesellschaft, erodierenden Werten und dem Gefühl von „alles geht”.

Der Mann der 1000 Stimmen – Thomas Nicolai

Saukomisch, sexy und sächsisch - kurz: Thomas Nicolai. Wer den quirligen blonden Entertainer live erlebt hat, weiß, warum man ihn auch den Mann der 1000 Stimmen nennt. Das Berliner Chamäleon - pardon, der Berliner Comedian mit der sächsischen Seele verblüfft und verzau- bert sein Publikum immer wieder mit atembe- raubender Vielseitigkeit. Mit seinem aktuellen Programm „URST“ ist Nicolai am Freitag, 24. November, 20 Uhr (Einlass ab 19:15 Uhr) im Bündheimer Schloss zu erleben. Zwerch- und Trommelfellstimulation ist garantiert. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des Kulturklub Bad Harzburg (Seite 30 und 31) unter: www.kulturklub-bad-harzburg.de.

© Bernd Brundert
© Bernd Brundert

Kultur - Freizeit

Kultur - Freizeit Chorkonzert mit dem Singekreis Ostpreußen Lieder zum Mitsingen präsentiert der Singe- kreis

Chorkonzert mit dem Singekreis Ostpreußen

Lieder zum Mitsingen präsentiert der Singe- kreis Ostpreußen am Mittwoch, 4. Oktober, ab 15 Uhr in der Bad Harzburger Wandelhalle im

Badepark. Das Repertoire des einheimischen Chors umfasst an diesem Nachmittag Lieder vom Wandern bis zum Walzer. Der Eintritt ist frei.

Von Cornwall nach Schottland per Fahrrad

Seine neueste digitale Dia- und Filmshow zeigt der Globetrotter Reinhard Pantke am Montag, 9. Oktober, ab 19:30 Uhr, in der Wandelhalle. Impressionen von einer Durchquerung Großbri- tanniens von Süden nach Norden mit dem Rad. Drei Monate war der Reisejournalist zwischen Frühling und Herbst 2016 in den schönsten Regionen zwischen Lands End in Cornwall und den skandinavisch geprägten Shetlandinseln im hohen Norden Schottlands unterwegs. Mehr

als 3.500 km legte er dabei zurück und brachte beeindruckende Bilder und Filmsequenzen außergewöhnlicher und abwechslungsreicher Landschaften mit. Der Eintritt für diese infor- mative Reiseerzählung, die mit vielen amüsan- ten Erlebnissen garniert sein wird, kostet 9,00 1 (mit Kurkarte 7,00 1). Karten sind auch im Vor- verkauf in der Tourist- Information, Nordhäuser Straße 4, Tel. 0 53 22 /7 53 30, für 7,00 1 zu erhalten.

Straße 4, Tel. 0 53 22 /7 53 30, für 7,00 1 zu erhalten. Gregorianika: „Ora

Gregorianika: „Ora et Labora”

Seit 2005 geben sieben stimmgewaltige Män- ner als „Gregorianika” Konzerte in Deutschland. Der Chor braucht keine aufwendige Licht- und Lasershow, um sein Publikum mit seinen von geistlicher Tiefe geprägten Gesängen in längst vergangene Zeiten zu entführen. Die unver- wechselbaren Stimmen und dem makellosen Klang gehen dem Zuhörer ab dem ersten

Ton direkt unter die Haut. Unter dem Titel „Ora et Labora” präsentieren sich die „Gregorianika” mit einem 90-minütigen Konzert am Samstag, 28. Oktober, ab 19 Uhr in der Wandelhalle.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf in der Tourist- Information, Nordhäuser Straße 4, Tel. 0 53 22 / 7 53 30, 19,00 1 und an der Abendkasse 22,00 1.

Kultur - Freizeit Kunsthandwerkermarkt und Oldtimer-Treffen Der traditionelle Qualitäts-Kunsthandwerker- markt im

Kultur - Freizeit

Kunsthandwerkermarkt und Oldtimer-Treffen

Kultur - Freizeit Kunsthandwerkermarkt und Oldtimer-Treffen Der traditionelle Qualitäts-Kunsthandwerker- markt im

Der traditionelle Qualitäts-Kunsthandwerker- markt im Bündheimer Schloss findet am

30. September und 1. Oktober statt. Kunst-

werke aus Ton, Stoff, Holz, Keramik und vielem mehr werden angeboten.

Am Samstag, 30. September, ist von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag, 1. Oktober, von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Für das Wohl der Besucher sorgt der Förderverein der Kindestagesstätte Schlewecke mit Gaumenfreuden aus der Vollwertküche. Der Eintritt beträgt 2,50 1 pro Person, Kinder bis 14 Jahren sind frei. Alle Oldtimer-Fans können von Samstag, 30. September, bis Dienstag, 3. Oktober, auf der Galopprennbahn wieder jeweils ab 9 Uhr Old- timer bestaunen. Beim 8. Bad Harzburger Oldtimertreffen werden Motorräder, Pkw, Lieb- haber- und Nutzfahrzeuge sowie Traktoren zu sehen sein. Der große Teilemarkt ist ebenfalls wieder vor Ort. Infos: www.vzschladen.com

Zwei Freitagabendkonzerte mit dem Trio Rondo

Wie in jedem Jahr legt das Trio Rondo von Ende Oktober bis Mitte Dezember ein Spielpause ein. Bevor die Musiker aber in den Urlaub gehen, stehen neben dem normalen Wochenprogramm (s. Veranstaltungskalender) auch noch zwei kostenlose Freitagabendkonzerte ab 19 Uhr in der Wandelhalle auf dem Programm. Unter- stützt von Solist Nikolay Tcherkin wird es am 6. Oktober eine musikalische Reise in das

„Land der Operette“ geben. Im Programm sind u. a. Arien aus „Gräfin Mariza“, „Der Zarewitsch“, „Die lustige Witwe“, „Die Fledermaus“, „Der Zigeunerbaron“ sowie „Der Vogelhändler“. Am 27. Oktober dreht sich alles um beliebte Ever- greens wie „Wenn der weiße Flieder wieder blüht“, „Blue Tango“, „Capri-Fischer“, „Moon- light Serenade“, „Pretty Woman“, „Strangers In The Night“, „My Way“ und vieles mehr.

Herbstimpressionen mit Ulrich Zander

Eine musikalische Einstimmung auf den Herbst bieten die Kur-, Tourismus- und Wirtschafts- betriebe der Stadt Bad Harzburg am Freitag,

13. Oktober, ab 19 Uhr in der Wandelhalle an.

Gemeinsam mit dem Trio Rondo wird Ulrich Zander an der Zither den Herbst in den schöns- ten musikalischen Farben mit entsprechenden Texten zu dieser Jahreszeit präsentieren. Ulrich Zander fungierte u. a. als Solist beim Staats- theater Braunschweig und am Hildesheimer Stadttheater. Der Eintritt kostet 6,00 1, mit Kurkarte 5,00 1.

Staats- theater Braunschweig und am Hildesheimer Stadttheater. Der Eintritt kostet 6,00 1 , mit Kurkarte 5,00

Wandern

Dem Alltag entschweben – Natur erleben

Wandern Dem Alltag entschweben – Natur erleben Die Burgberg-Seilbahn fährt bereits seit 1929 Gäste und Einwohner

Die Burgberg-Seilbahn fährt bereits seit 1929 Gäste und Einwohner Bad Harzburgs auf den Großen Burgberg (483 m). Mehr als 26 Millionen Passagiere sind schon auf und vom Plateau trans- portiert worden. Bis zu 18 Gäste pro Gondel befördert die Seilbahn in drei Minuten nach oben. Von dort bietet sich ein beeindruckender Blick auf Bad Harzburg, die umgebenden Berge und das weite Harzvorland. Auf dem Burgberg zeugen die Ruinen der Harz- burg von kriegerischen Zeiten und reckt sich seit 1877 zu Ehren von Reichskanzler Bismarck die Canossa-Säule in die Höhe. Der Burgberg ist beliebter Ausgangspunkt in Kombination mit dem Besuch des Baumwipfelpfads und vieler Wandertouren. Rund um Bad Harzburg, dem Tor zum Nationalpark Harz, verlaufen mehrere

Burgberg-Seilbahn Fahrzeiten: Bis einschl. 28. Oktober 09:30 - 18:00 Uhr ab 29. Oktober 10:00 -
Burgberg-Seilbahn
Fahrzeiten:
Bis einschl. 28. Oktober
09:30 - 18:00 Uhr
ab 29. Oktober
10:00 - 17:00 Uhr
Wartungszeit: 26. Feb. bis
einschließlich 09. März 2018
Änderungen vorbehalten

hundert Kilometer Wanderwege. Interessante Ziele wie der Brocken, das Luchsgehege und die urigen Waldgaststätten können auf eigene Faust oder mit geschulten Wanderführern erwandert werden. Bis zum 5. November 2017 fahren schadstoffarme Busse die Waldgaststät- ten an. Die Tickets für die Bergbahnfahrt sind im BurgBergCenter zu erhalten.

Besondere Afterwork-Wanderungen

Gesundheitswanderführerin Ines Hohlbein bie- tet auch im Oktober noch zweistündige After- work-Wanderungen an, die jeweils unter einem bestimmten Motto stehen. Start ist jeweils am Wandertreff am Haus der Natur. Am Mittwoch, 11. Oktober, steht die

Tour um 17:30 Uhr unter dem Thema „Buntes Herbstallerlei“. Am Mittwoch, 25. Oktober, fängt die Wanderung um 17 Uhr an. Dann dreht sich alles um die Wildkatze und ihre Geheim- nisse. Die Teilnehmergebühr beträgt je Tour 5,50 1. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wipfel-Erlebnis mit der Hexe Tula

Mit der Hexe Tula vom Elfenstein geht es am Freitag, 6. Oktober, wieder über den Baum- wipfelpfad. Dabei erzählt sie Geschichten aus ihrem Leben im Harz. Start ist um 10 Uhr am Eingang des Baumwipfelpfads im Kalten Tal. Eine Anmeldung ist erforderlich per E-Mail an ines.hohlbein@gmx.de oder telefonisch unter 0170 / 4 31 04 37. Der Preis für Erwachsene beträgt 13,00 1. Kinder bis 12 Jahre zahlen 11,00 1. Die Führung findet ab einer Teilneh- merzahl von acht Personen statt. Maximal kön- nen 20 Personen teilnehmen.

1 . Die Führung findet ab einer Teilneh- merzahl von acht Personen statt. Maximal kön- nen
Wandern Premiumwanderwege erneut zertifiziert Das Wellness- und Wan- derland Bad Harzburg verfügt über zwei Premiumwege,

Wandern

Premiumwanderwege erneut zertifiziert

Wandern Premiumwanderwege erneut zertifiziert Das Wellness- und Wan- derland Bad Harzburg verfügt über zwei Premiumwege,

Das Wellness- und Wan- derland Bad Harzburg verfügt über zwei Premiumwege, die gerade erneut für die kommenden drei Jahre mit dem „Deut- schen Wandersiegel“ ausgezeichnet worden sind. Eine verlässliche Ausschilderung, interes- sante und wechselnde Aussichtspunkte sowie eine gute Anbindung an gastronomische Ein- richtungen sind dabei nur einige der zahlrei- chen Kriterien, die für eine Zertifizierung durch das Deutsche Wanderinstitut erfüllt werden mussten.

Kästeklippentour im Naturpark Harz

erfüllt werden mussten. Kästeklippentour im Naturpark Harz Start des ca. 11,6 km langen Rundwander- wegs ist

Start des ca. 11,6 km langen Rundwander- wegs ist das Café Goldberg. Wegen der dort geringen Park- platzkapazität ist ein Einstieg auch über den Sportpark an der Renn- bahn mit ausreichend Parkraum möglich. Die reine Wanderzeit für die Kästeklippentour beträgt gut drei Stunden. Es sind einige Anstiege zu bewältigen, so dass die Tour als mittelschwer zu bezeichnen ist. Die empfohlene Laufrichtung ist im Uhrzeigersinn. Vom Café Goldberg geht es in östlicher Rich- tung zum „Wasserhaus“. Dort steigen auch die Wanderer vom Sportpark kommend in die Tour ein. Es beginnt der lange Anstieg im Gläseken- tal. Für eine Erholungspause warten eine Bank mit Luchskopf und eine Liege mit herrlicher Aussicht. Auf einem neuen Pfad wird dann die Kästestraße erreicht. Vorbei an der Schutzhütte „Alt Schlewecke“ mit einer weiteren Liege, über

„Alt Schlewecke“ mit einer weiteren Liege, über zum Teil neu angelegte Pfade neben der Käste- straße

zum Teil neu angelegte Pfade neben der Käste- straße entlang und an vielen Klippen vorbei, sind nach insgesamt gut sechs Kilometern die Kästeklippen mit dem „Alten vom Berge“ das Etappenziel. Für eine Pause zur Stärkung steht die Waldgaststätte Kästehaus (montags Ruhe- tag) zur Verfügung. Über Stein(e)brecherweg, Rosentor, Schutzhütte Goldberg führt die Runde wieder in Richtung Bad Harzburg. Beim Abstieg von der Schutzhütte Goldberg wird nach rechts ein Pfad als Verbin- dung zum Schlackental erreicht. Kurz danach folgt der nicht ganz leichte (meist etwas rut- schige!!) Abstieg am Schlackentalbach entlang. Über den 48-Pfennigweg geht es dann zurück zum Café Goldberg (dienstags Ruhetag). Dort lohnt sich eine weitere Pause zur Stärkung. Zudem ist eine herrliche Aussicht auf den Sportpark an der Rennbahn und das nördliche Harzvorland zu genießen.

Wandern

Luchstour im Nationalpark

Wandern Luchstour im Nationalpark Start des ca. 16,4 km langen Rundwander- wegs ist der Bad Harz-

Start des ca. 16,4 km langen Rundwander- wegs ist der Bad Harz- burger Wandertreff im Kurpark. Die reine Wanderzeit der mit- telschweren Tour muss mit gut fünf Stunden angesetzt werden. Geleitet durch den Luchs- kopf an Holzpfählen oder unter den Wegwei- sern des Nationalparks führt der empfohlene Weg im Uhrzeigersinn über die Brücke B4 auf dem Herzogweg zum Antoniusplatz auf den Burgberg. Wer sich den ersten steilen Anstieg ersparen möchte, schwebt mit der Burg- berg-Seilbahn auf das Plateau und folgt dem Luchs zum Antoniusplatz.

auf das Plateau und folgt dem Luchs zum Antoniusplatz. Auf dem Besinnungsweg geht es weiter über

Auf dem Besinnungsweg geht es weiter über die Säperstelle zum Kreuz des Deutschen Ostens, wo auf einer Liege eine herrliche Aus-

sicht zu genießen ist. Die Route führt dann zur Waldgaststätte Rabenklippe (montags Ruhe- tag), wo sich gestärkt werden kann. Dort kön- nen im nahen Freigehege die Luchse bestaunt werden. Nach dem Abschied von den Pinselohren erfolgt der Abstieg ins Eckertal. An der Ecker, der ehe- maligen deutsch-deutschen Grenze, entlang, wird die Ahlburg erreicht. Weiter geht es bis zum Aufstieg (Braunschweiger Weg) zum Mol- kenhaus. Dort wartet eine Waldschaukel am Hasselteich zur besonderen Entspannung. In der Waldgaststätte Molkenhaus (donnerstags Ruhetag) kann sich gestärkt werden. Der Rück- weg nach Bad Harzburg geht an den Etters- klippen vorbei über die alte Molkenhauschaus- see zum Philosophenbach im Kalten Tal. Am Hochseilpark und der Einstiegskuppel des Baumwipfelpfads entlang, führt die Route wie- der über die B4-Brücke in den Kurpark mit dem Wandertreff am Haus der Natur.

entlang, führt die Route wie- der über die B4-Brücke in den Kurpark mit dem Wandertreff am
Wandern Bad Harzburger Themenwanderwege Neben den beiden zertifizierten Premiumwegen „Luchstour“ und

Wandern

Bad Harzburger Themenwanderwege

Wandern Bad Harzburger Themenwanderwege Neben den beiden zertifizierten Premiumwegen „Luchstour“ und

Neben den beiden zertifizierten Premiumwegen „Luchstour“ und „Kästeklippentour“ (s. Seite 35 u. 36) können Wanderfreunde auch auf wei- teren Themenwegen rund um Bad Harzburg entspannte Stunden in wunderschöner Natur genießen.

Teufelsstieg Etwas ganz Besonderes! Dieser schwierige Auf- stieg über Molkenhaus und Eckertalsperre auf den Brocken ist ca. 13,3 km lang. Dabei sind rund 950 Höhenmeter zu bewältigen. Der Teufelsstieg ist kein Rundweg. Zurück bietet sich der Goetheweg zum Torfhaus an. Von dort fährt die Buslinie 820 nach Bad Harzburg. Zudem gibt es eine Verlängerung des Teufelsstiegs über Schierke nach Elend (Stre- ckenlänge dann 26 km).

über Schierke nach Elend (Stre- ckenlänge dann 26 km). Rundweg Eckerstausee Einstieg ist an der Wald-

Rundweg Eckerstausee Einstieg ist an der Wald- Bushaltestelle „Abzweig Eckerstausee“. An der Stau- mauer kann entschieden werden, ob der Stausee im oder entgegen des Uhrzeigersinns umrundet wird. Rückkehr ist wieder an der Bushaltestelle Eckerstausee. Die Streckenlänge beträgt ca. 10,2 km.

Eckerstausee. Die Streckenlänge beträgt ca. 10,2 km. Drei-Täler-Tour Start der Rundtour (ca. 16,9 km) ist am

Drei-Täler-Tour Start der Rundtour (ca. 16,9 km) ist am Wan- dertreff am Haus der Natur. Durchs Kalte Tal, übers Molkenhaus am Eckerstausee vorbei in Richtung Eckerquerung führt die Wanderung über das Ski-Denkmal durch das Radautal zurück in den Kurpark.

das Ski-Denkmal durch das Radautal zurück in den Kurpark. Weitere Themenwege sind u. a. der Besinnungsweg

Wandern

Wanderungen und Führungen 2017

Treffpunkt jeweils am Wandertreff Haus der Natur

2017 Treffpunkt jeweils am Wandertreff Haus der Natur Regelmäßige Wanderungen: Montag 13:15 Uhr

Regelmäßige Wanderungen:

Montag 13:15 Uhr Schnupperwanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten). 2,5 Stunden Wanderung

Dienstag 10:30 Uhr (von Januar bis Oktober) Wandertour de Luchse mit den Rangern Wanderzeit: 3 - 4 Stunden

Donnerstag 13:15 Uhr (bis einschließlich November) Themenwanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten). Wanderzeit: 3,5 Stunden

Samstag 10:15 Uhr Themenwanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten). Wanderzeit: 5 Stunden Außer bei den Brockenwanderungen siehe Seite 39.

Wanderungen zur Luchsfütterung:

11. Oktober, 15. November, 13. Dezember

Beginn: 11:30 Uhr, Dauer: ca. 5 Stunden

Drei-Burgen-Wanderung:

14. Oktober, 09. Dezember

Beginn: 10:15 Uhr, Dauer: ca. 4 Stunden

Samstag 10 Uhr Stadtführung Treffpunkt:

Wandelhalle im Badepark

Führungen Besinnungsweg:

21.

Oktober, 18. November,

31.

Dezember

Beginn: 11 Uhr, Dauer: ca. 2 Stunden

Führung Historischer Burgberg mit Harzsagenhalle:

28.

Oktober, 25. November,

16.

Dezember

Beginn: 11 Uhr, Dauer: ca. 2 Stunden

Treffpunkt:

Burgberg-Seilbahn/Bergstation

Weitere Informationen, auch über Teilnehmer- gebühren, sind bei der Tourist-Information, Nordhäuser Straße 4, Tel. 0 53 22 / 7 53 30, info@bad-harzburg.de, zu erhalten.

Haus der Natur Wald-Erlebnis-Ausstellung mit Luchs-Info Harz und mit großem lebenden Ameisenvolk Bad Harzburg, im
Haus der Natur
Wald-Erlebnis-Ausstellung
mit Luchs-Info
Harz
und mit
großem
lebenden Ameisenvolk
Bad Harzburg, im Kurpark
Tel.
0 53
22/78 43 37
www.haus-der-natur-harz.de
Di.–So. von 10–17 Uhr geöffnet
Der Brocken ist das Ziel Es ist nach wie vor etwas Besonderes, den Brocken zu

Der Brocken ist das Ziel

Der Brocken ist das Ziel Es ist nach wie vor etwas Besonderes, den Brocken zu erwandern.

Es ist nach wie vor etwas Besonderes, den Brocken zu erwandern. Von Bad Harzburg aus wird 2017 noch eine Tour auf Norddeutschlands höchsten Berg (1.141 m) angeboten. Start ist um 9 Uhr am Wandertreff am Haus der Natur im Kurpark. Die reine Wanderzeit beträgt rund

Wandern

sieben Stunden. Mit Bustransfers (Selbstzahler) und Einkehr ist eine Rückkehr in Bad Harzburg für ca. 18 Uhr geplant. Diese Brockenwande- rung kostet 4,00 1, mit Kurkarte 2,00 1. Die letzte Brockentour 2017 findet am Samstag, 21. Oktober, statt. Der Titel lautet:

„Herbst auf dem Brocken“. Nach der Busfahrt bis Torfhaus erfolgt die Wanderung (ca. 22 km) zum Brocken. Nach einer Führung erfolgt eine Einkehr (ca. 45 Minuten), bevor es mit Wander- führer Alfred Heineke entlang des Grenzwegs nach Oderbrück geht. Von dort wird mit dem Linienbus nach Bad Harzburg zurückgefahren.

Wanderung über drei Burgberge

Die außergewöhnliche Route der Wanderung über die drei Bad Harzburger Burgberge führt über den Großen und Kleinen Burgberg sowie den Sachsenberg. Rund acht Kilometer mit ei- nigen steilen Anstiegen sind dabei zu bewälti- gen. Wanderführer Horst Woick/Reinhard Vierke wird bei der Wanderung, die rund fünf Stunden dauert (Rucksackverpflegung wird empfohlen!), nicht nur viel über die Historie der drei Burgen und ihrer Bewohner vermitteln, sondern auch zahlreiche Anekdoten aus dieser Zeit erzählen.

Auf dem Rückweg wird das Diaskop besucht. Dort ist ein fiktiver Blick auf die Harzburg mög- lich. Treffpunkt ist immer um 10:15 Uhr am Wandertreff am Haus der Natur. Die Teilnahme kostet ohne die Fahrt mit der Burgberg-Seil- bahn 4,00 1 (mit Kurkarte 2,00 1 ). Termine 2017: 14. Oktober und 9. Dezember.

Weitere Informationen sind in der Tourist-Infor- mation, Nordhäuser Straße 4, Tel. 0 53 22 / 7 53 30, zu erhalten.

& großer
& großer

Gerne richten wir Ihre Feier aus. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern!

Feier aus. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern! Mittwochs ab „Auf Wieder- sehen
Mittwochs ab
Mittwochs ab
„Auf Wieder- sehen im Molkenhaus“
„Auf
Wieder-
sehen
im
Molkenhaus“

Jeden

ersten Sonntag

im Monat ab 11–15 Uhr Brunch

Lust auf Wild? – Täglich Wildfütterung Gastraum mit Kinderspielecke Terrasse, saisonaler Biergartenbetrieb mit
Lust auf Wild? –
Täglich Wildfütterung
Gastraum mit Kinderspielecke
Terrasse, saisonaler
Biergartenbetrieb mit Selbst-
bedienung, Veranstaltungen
mit Wildbeobachtung.

12 Geb.

Uhr Haxe

Haxentag:

mit

Sauerkraut,

Kartoffeln

+ 0,3 l Pils

Haxentag: mit Sauerkraut, Kartoffeln + 0,3 l Pils Molkenhaus 38667 Bad Harzburg, Tel. (0 53 22)

Molkenhaus

38667 Bad Harzburg, Tel. (0 53 22) 78 43 44

Öffnungszeiten: Nov.– März 11–16 Uhr, Apr.–Okt. 10 –17.30 Uhr* Saisonaler Kioskbetrieb

Donnerstags Ruhetag, außer feiertags www.molkenhaus.de · info @ molkenhaus.de

Wandern

Über den Harz an zwei Tagen

Wandern Über den Harz an zwei Tagen Auch 2017 bietet Wanderführer Hans Hillebrecht wieder eine geführte

Auch 2017 bietet Wanderführer Hans Hillebrecht wieder eine geführte Harzüberquerung in zwei Tagen an. Sie geht am 14. und 15. Oktober von Bad Harzburg nach Wernigerode. Fast 60 Kilo- meter sind dabei zurückzulegen. Sieben Stempel- stellen der Harzer Wandernadel werden pas- siert. Gute Kondition ist eine wichtige Voraus- setzung. Es werden rund 4,5 Kilometer pro Stunde als Tempo vorgegeben. Start ist am Samstag, 14. Oktober, um 8:30 Uhr vor dem Bahnhof der Kurstadt. Gewandert wird von dort über den Elfenstein zum Steinbruch Huneberg. Über Brockenblick, Waldpädagogik- zentrum Ahrendsberg geht es zum Okerstausee. Danach erfolgt der Aufstieg zum Torfhaus über Kellwasser und Steile Wand. Weiter geht es am Oderteich vorbei nach Oderbrück. Dann sind 28 Kilometer mit 1.127 Metern Anstiegen und 577 Metern Abstiegen absolviert. Es erfolgt keine Einkehr (Rucksackverpflegung). Von Oderbrück wird mit dem Linienbus zurück nach Bad Harz- burg gefahren. Voraussichtliche Ankunftszeit ist 18:30 Uhr. Am Sonntag, 15. Oktober, beginnt die zweite Etappe bereits um 8 Uhr am Bad Harzburger

Bahnhof. Mit dem Linienbus wird nach Oder- brück gefahren. Von dort führt die Wanderroute auf dem Kaiserweg zum Aussichtsberg Achter- mann. Über Bärenbrücke, Kaffeehorst am Grenz- weg, Schnarcherklippe wird als Einkehrziel Schierke erreicht. Nach der Pause geht es weiter über Kleinen und Großen Feuerstein, Truden- stein, Hohnsteinklippen und Ottofelsen. Dann erfolgt der Abstieg nach Wernigerode über Brückeneck. Insgesamt sind an diesem Tag 30,5 Kilometer mit 627 Metern Anstiegen und 1.180 Metern Abstiegen zu bewältigen. Von Wernigerode wird mit der Bahn zurück nach Bad Harzburg gefahren. Ankunftszeit dort ist 18:30 Uhr oder 19:30 Uhr. Die Teilnahme am Samstag kostet 12,00 1 ein- schließlich Busfahrt, am Sonntag sind ein- schließlich Bus- und Bahnfahrt 22,00 1 zu bezahlen. Wer an beiden Tagen dabei ist, zahlt insgesamt nur 30,00 1.

Es empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung bei der Tourist-Information, Nordhäuser Straße 4 in 38667 Bad Harzburg, Tel. 0 53 22 / 7 53 30 oder info@bad-harzburg.de.

Lichterwanderung mit der Hexe Tula

info@bad-harzburg.de. Lichterwanderung mit der Hexe Tula Mit der Hexe Tula geht es am Samstag, 11. November,

Mit der Hexe Tula geht es am Samstag, 11. November, und Samstag, 18. November, wieder auf eine Lichterwanderung durch die ma- gisch anmutenden Wälder. Umgeben von Lich- tern können die Teilnehmer in der Dunkelheit

Harzer Geschichten lauschen. Zum Abschluss werden an der Marienteich-Baude ein „Hexen- glühwein“ und eine kleine regionale Stärkung genossen. Dort können auch die Tiere des Waldes bei der Wildtierfütterung beobachtet werden. Start der insgesamt rund einstündigen Tour ist um 17:30 Uhr am Parkplatz Marienteich-Baude, an der B4 zwischen Bad Harzburg und Torfhaus. Die Teilnehmergebühr beträgt pro Person in- klusive Hexentrunk und kleiner Harzer Speise 18,00 1. Kinder bis 12 Jahre zahlen 13,00 1. Anmeldungen sind unter Tel. 0170/4 31 04 37 erforderlich. Weitere Informationen sind bei der Tourist-Information zu erhalten.

Wellness Kraftquelle für Körper und Geist Die Trink- und Wandelhalle im Badepark ist weit über

Wellness

Kraftquelle für Körper und Geist

Wellness Kraftquelle für Körper und Geist Die Trink- und Wandelhalle im Badepark ist weit über 100

Die Trink- und Wandelhalle im Badepark ist weit über 100 Jahre alt. Im imponierenden Bau mit der Tambour-Pendentif-Kuppel wer- den wochentags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 15:30 Uhr sowie an Wochenenden und Feier- tagen von 9 bis 12:30 Uhr Bad Harzburger Quellen zum Trinken ausgeschenkt. Darunter sind der Krodo-Brunnen und der Barbarossa-

Brunnen, beides fluoridhaltige Natrium-Chlo- rid-Wässer, die in historischem Ambiente ver- köstigt werden können. In der Wandelhalle mit touristischer Info-Stelle finden zudem Konzer- te, Vorträge und regelmäßig dienstags Gästebe- grüßungen statt. Samstags beginnen hier um 10 Uhr die Stadtführungen. Direkt nebenan im Palmen-Café kann sich gestärkt werden.

Löwen- Apotheke Apotheker Helmut Knolle Herzog-Wilhelm-Straße 16 38667 Bad Harzburg · Telefon 48 67 ·
Löwen-
Apotheke
Apotheker Helmut Knolle
Herzog-Wilhelm-Straße 16
38667 Bad Harzburg · Telefon 48 67 · Fax 48 81
E-Mail: loewen-apotheke.bad-harzburg@t-online.de
www.loewen-apotheke-bad-harzburg.de

Wellness

Entspannung pur in der Sole-Therme

Wellness Entspannung pur in der Sole-Therme Was gibt es Schöneres, als nach einer ausgiebi- gen und
Wellness Entspannung pur in der Sole-Therme Was gibt es Schöneres, als nach einer ausgiebi- gen und

Was gibt es Schöneres, als nach einer ausgiebi- gen und sicher auch ein wenig anstrengenden Wandertour einen Entspannungstag einzu- legen. Die Bad Harzburger Sole-Therme mit Sauna-Erlebniswelt direkt am Kurpark bietet dazu allerbeste Möglichkeiten. Im großzügigen Schwimmbereich warten ins- gesamt vier Becken auf die Besucher. Alle gefüllt mit der direkt aus 840 m geförderten Natursole. Durch den Salzgehalt und die an- genehmen Temperaturen von 32 °C im Innen- becken und 33 °C im Sprudelbecken entsteht

ein Gefühl der Leichtigkeit, das Körper und Geist zur Ruhe kommen lässt. Ein besonderes Vergnügen ist das Schwimmen in den beiden Außenbecken mit Strömungskanal und Massage- düsen. In der Sauna-Erlebniswelt laden gleich acht

Saunen zur Schwitzkur ein. Auch dort fehlt der Bezug zum Salz natürlich nicht. In der Sole- Gabbro-Grotte kann das „weiße Gold“ bei ca.

60 °C direkt auf der Haut gespürt werden. Als

weitere Saunen können in der Sole-Therme ein Sanarium mit Farblichttherapie (ca. 65 °C, ca. 70 % Luftfeuchte), zwei Dampfsaunen (ca. 48 °C), eine große Blockhaussauna (ca. 85 °C), in der wechselnde Aufgüsse angeboten werden, eine Naturstimmensauna (ca. 95 °C), eine Aroma- sauna (ca. 70 °C) und eine Saunakota (ca. 70 °C) genutzt werden. Ein großzügiger Ruhebereich, Infrarot-Wärmekabinen, Erlebnisdusche, Natur- solepool, Eisbrunnen, Massagen, FKK-Sonnen- deck und das Bistro „Verde“ runden das Well-

ness-Angebot der Bad Harzburger Sole-Therme mit Sauna-Erlebniswelt ab.

Weitere Informationen, auch zu den Öffnungs- zeiten, stehen auf Seite 43.

Seminar: „Harmonie aus sich selbst heraus”

Die Bad Harzburger Sole-Therme bietet am 28. Oktober und 29. Oktober einen zweitägi- gen Workshop mit Curtis Clavin Dittrich (Trance- Formation) und Jörg Roth (Taiji-Qigong) mit dem Thema „Harmonie aus sich selbst heraus“ an. „In der Natur wirkt das Gesetz der Selbstre- gulierung, die uns in Harmonie bringen will. Doch der Mensch tue alles, damit dieses Gesetz unwirksam bleibe“, so Dittrich. Wie kann der Mensch die Harmonie wieder erlangen bzw. wie ist es ihm möglich, das Gesetz der Selbstregu- lierung nicht mehr zu stören und aufrechtzuer- halten? Hierzu verwendet Dittrich die Trance- Formation nach Dr. Franz Anton Mesmer

(18. Jhdt.) und das ESB (Energetisches Selbst- Bewegen). Das Konzept beinhaltet drei zentrale Begriffe: Lebenskraft, Harmonie und Selbstre- gulierung. Mit Trance-Formation lernen die Teilnehmer den Drei-Schritt-Zyklus (anfangen, dranbleiben, loslassen), Selbstbeobachtung, Selbstbewegen und Selbstidentifikation. Der Kursus läuft am Samstag, 28. Oktober, von

11 bis 17 Uhr und am Sonntag, 29. Oktober,

von 10 bis 14 Uhr. Die Teilnahme kostet in- klusive Bad-Besuch in der Sole-Therme 80,00 1. Anmeldungen nimmt die Sole-Therme, Nordhäuser Straße 2a, Tel. 0 53 22 / 7 53 60, sole-therme@bad-harzburg.de, entgegen.

Wellness Bad Harzburger Sole-Therme Öffnungszeiten Therme: Montag bis 08:00 Uhr - 21:00 Uhr Samstag Sonntag

Wellness

Bad Harzburger Sole-Therme

Wellness Bad Harzburger Sole-Therme Öffnungszeiten Therme: Montag bis 08:00 Uhr - 21:00 Uhr Samstag Sonntag

Öffnungszeiten Therme:

Montag bis

08:00 Uhr - 21:00 Uhr

Samstag

Sonntag

08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Öffnungszeiten Sauna-Erlebniswelt:

Montag, Dienstag, Freitag u. Samstag

08:00 Uhr - 21:00 Uhr G

Mittwoch

08:00 Uhr - 13:00 Uhr H 13:00 Uhr - 21:00 Uhr G

Donnerstag

08:00 Uhr - 15:00 Uhr D 15:00 Uhr - 21:00 Uhr G

Sonntag

08:00 Uhr - 19:00 Uhr G

Letzter Einlass 1 Stunde vor Schließung. An Feiertagen ist die Bad Harzburger Sole-Therme immer von 8:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. An diesen Tagen ist Gemeinschaftssauna und es findet kein Gymnas- tikprogramm statt. Telefon 0 53 22/7 53 60. Wartungszeit: 28. Mai bis einschließlich 03. Juni 2018

Fitnessangebote:

Dienstag bis Freitag

Fitness im Wellness-Pavillon

10:30 Uhr

Montag bis Freitag

Aqua-Fit

11:30 Uhr, 14:00 Uhr und 17:30 Uhr

Samstag

Aqua-Fit

10:30 Uhr und 15:30 Uhr

Sauna-Erlebniswelt mit acht verschiedenen Saunen

Sole-Gabbro-Grotte ca. 60 °C

Sanarium mit Farblichttherapie ca. 65 °C, ca. 70 % Luftfeuchte

2 Dampfsaunen ca. 48 °C

Wechselnde Sauna-Aufgüsse

Blockhaussauna ca. 85 °C

Naturstimmensauna ca. 95 °C

Aromasauna ca. 70 °C

Saunakota ca. 70 °C

Montag bis Freitag

9:30 Uhr / 11:00 Uhr / 12:30 Uhr / 15:00 Uhr / 16:30 Uhr / 18:30 Uhr / 19:30 Uhr

Samstag

9:30 Uhr / 11:30 Uhr / 13:30 Uhr / 15:00 Uhr / 16:30 Uhr / 18:00 Uhr / 19:30 Uhr

Sonn- und Feiertag

9:30 Uhr / 10:30 Uhr / 11:30 Uhr / 13:30 Uhr / 15:00 Uhr / 16:30 Uhr / 18:00 Uhr

Sport – Freizeit

Sport – Freizeit Sport, Spaß und Spiel im Freizeitpark Krodoland Swin-Golf und Fußball-Golf, Spielscheune, große
Sport – Freizeit Sport, Spaß und Spiel im Freizeitpark Krodoland Swin-Golf und Fußball-Golf, Spielscheune, große

Sport, Spaß und Spiel im Freizeitpark Krodoland

Swin-Golf und Fußball-Golf, Spielscheune, große Außen-Spielanlage, Reiten u.v.m. – im Bad Harzburger Stadtteil Westerode ist im Frei- zeitpark Krodoland zu jeder Jahreszeit Sport, Spaß und Spiel angesagt. Auf 130.000 m² mit herrlichem Blick auf die Harzberge kommt zu keiner Zeit Langeweile auf. Ein besonderer Spaß ist auf den Außenanlagen neben Swin- und Fußball-Golf u. a. auch Pit-Pat (Mischung aus Minigolf und Billard) und Natur-

Minigolf. Unbeschwertes und witterungsunab- hängiges Spielen macht die Spielscheune mög- lich. Weitere jahreszeitliche Glanzlichter sind auch in Zusammenarbeit mit dem Buritz-Hof das Artischocken- und Kürbisfest. Pferdesport- liche Aktionen runden das vielfältige Angebot im Krodoland ab. Weitere Informationen und Öffnungszeiten unter:

Telefon (0 53 22) 87 73 32 info@krodoland.de oder www.krodoland.de.

SKYROPE Hochseilpark im Kalten Tal

Eine echte Herausforderung für die Sinne bietet der SKYROPE Hochseilpark im Kalten Tal. Auf dem Weg über Drahtseile, Schaukeln, Seilbrücken und Holzstege werden in zehn und fünf Me- tern Höhe Verstand, Herz und Können in Ein- klang gebracht. Ob im Team oder allein ist es möglich, bestens gesichert und betreut in eine individuelle Erlebniswelt einzusteigen. Teilneh- mer müssen mindestens 1 m groß sein. Der SKYROPE Hochseilpark kann ohne Voranmel- dung von April bis einschließlich Oktober sams- tags und sonntags von 10 bis 18 Uhr sowie in den niedersächsischen Ferien mittwochs und an Feiertagen besucht werden. Weitere Infos unter Telefon (0 55 83) 92 26 28, mail@skyrope.de oder www.skyrope.de.

und an Feiertagen besucht werden. Weitere Infos unter Telefon (0 55 83) 92 26 28, mail@skyrope.de
Sport – Freizeit Bad Harzburger Schachtage im Schloss Bereits zum 18. Mal lädt der Schachklub

Sport – Freizeit

Bad Harzburger Schachtage im Schloss

Sport – Freizeit Bad Harzburger Schachtage im Schloss Bereits zum 18. Mal lädt der Schachklub Bad

Bereits zum 18. Mal lädt der Schachklub Bad Harzburg zu seinem Open- und Seniorenturnier ein. Die Bad Harzburger Schachtage finden vom 10. bis 14. Oktober statt. Austragungsort ist wieder das Bündheimer Schloss. Die offizielle

Eröffnung erfolgt dort am Dienstag, 10. Oktober, um 17:45 Uhr.

Wie gewohnt laufen die Open, die offen sind für alle Altersklassen, und das Seniorenturnier pa- rallel. Bei den Open werden acht Runden und beim Seniorenturnier sechs Runden gespielt.

Beginn ist vom 11. bis 13. Oktober jeweils ab 10 Uhr und am 14. Oktober bereits ab 9 Uhr. Über 150 Spieler werden erwartet. An Preis- geldern werden rund 3.000,00 1 ausgeschüttet, wobei die jeweiligen Sieger der Turniere 500,00 1 erhalten.

Im vergangenen Jahr sicherte sich Mikail Ivanov aus Russland knapp vor Brait Lelumees aus Estland den Sieg bei den Open. Bei den Senioren gewann Dr. Ates Ülker (Türkei) vor dem Ukrainer Evgenij Piankov.

Kürbisfest auf dem Buritz-Hof

In diesem Jahr freut sich Landwirt Konrad Buritz über eine sehr gute Kürbisernte mit riesigen Exemplaren. Begutachtet und auch verköstig werden können diese Früchte am

30. September und 1. Oktober jeweils von 11 bis 18 Uhr beim Kürbisfest auf dem Buritz-Hof in Westerode. Zudem wird es eine Halloween- Kürbis-Schnitzaktion geben. Der Eintritt ist frei.

Haus Bismarck H H H Unser Hotel liegt mitten im schönen Bad Harzburg. Sie müssen
Haus Bismarck H H H
Unser Hotel
liegt mitten im schönen Bad
Harzburg. Sie müssen keine zwei Minuten
Susanne Petereit
Bismarckstraße 39
38667 Bad Harzburg
Telefon 0 53 22 - 62 27
Telefax 62 92
Haus-Bismarck@gmx.de
www.haus-bismarck.de
gehen,
bis Sie das Stadtzentrum und
die wunderschöne Bummelallee
erreichen. Von Ihrem Zimmer aus
haben Sie einen herrlichen Blick auf
die
Harzer Berge – egal zu welcher
Jahreszeit Sie uns besuchen,
die Laubwälder sind
immer den Aus-
blick wert!
In unserem Haus steht
kostenloses WLAN
zur Verfügung.

Sport – Freizeit

Baumwipfelpfad mit Abenteuerbrücke

Sport – Freizeit Baumwipfelpfad mit Abenteuerbrücke Am Fuße des Burgbergs, mitten im Kurpark gelegen, startet der

Am Fuße des Burgbergs, mitten im Kurpark gelegen, startet der rund 1.000 m lange Pfad und führt den Gast auf über 20 m Höhe durch die alten Baumkronen des Kalten Tals. Einzigar- tig unter den Baumwipfelpfaden Deutschlands ist er auch aufgrund seiner Geologiestation, die anhand einer Felswand die Gesteinsschichten des Harzes erklärt. Zudem gewährt der Pfad Einblicke in den Nationalpark Harz und in die spannende Tier- und Pflanzenwelt des nörd- lichsten Mittelgebirges Deutschlands. Weitere Attraktionen sind die Abenteuerbrücke, der Glassteg auf der Kuppel sowie „Der Urknall" beim Einstieg in den Baumwipfelpfad. Auch der

in unmittelbarer Nähe befindliche Baumwurzel- pfad ist einen Besuch wert.

Nähe befindliche Baumwurzel- pfad ist einen Besuch wert. Grillen mitten im Kurpark für guten Zweck Etwas

Grillen mitten im Kurpark für guten Zweck

Etwas ganz Besonderes haben sich die Be- treiber des Baumwipfelpfads in Bad Harzburg für Samstag, 7. Oktober, einfallen lassen. Von 16 bis 21 Uhr heißt es rund um den Pavillon im Kurpark „Grill & Musik“. Kultige Szenegriller werden auf Feuertonnen aktuelle Grilltrends präsentieren. Bei Illuminationen rund um den Pavillon und musikalischer Untermalung durch die Braun-

lager Band „Stifflers Dad“ (16:30 bis 18.30 Uhr) und dem Harzer Liedermacher Stefan Solo (19 bis 21 Uhr) sind in herbstlicher Umgebung gutes Speisen und Entspannung angesagt. Ein Teil der Einnahmen aus dem Speisenverkauf wird an die Goslarer Tafel mit ihrer neuen Aus- gabestelle Bad Harzburg gespendet. Weitere Informationen unter:

www.baumwipfelpfad-harz.de

Direkt an der Sole-Therme, Parkplatz Bergbahn, Baumwipfelpfad Kreative Küche, ausgezeichnet im Gault Millau z.B.
Direkt an der Sole-Therme, Parkplatz Bergbahn, Baumwipfelpfad
Kreative Küche, ausgezeichnet im Gault Millau z.B. Steaks, edle Fische, Wild aus heimischer Jagd
Panoramacafé mit hausgebackenen Kuchen
Freundliche Zimmer zum Wohlfühlen
Blick auf den Burgberg
Sport – Freizeit Sportpark an der Rennbahn Herzstück des Sportparks an der Rennbahn ist die

Sport – Freizeit

Sportpark an der Rennbahn

Herzstück des Sportparks an der Rennbahn ist die in herrlicher Landschaft gelegene Pferde- rennbahn. Dort findet jährlich das Bad Harz- burger Galoppmeeting statt. Die 139. Auflage des rennsportlichen Familienfestes ist vom 21. bis 29. Juli 2018 mit sechs Renntagen und einem reichhaltigen Rahmenprogramm geplant. Höhepunkte sind immer die Seejagdrennen an den beiden Veranstaltungssonntagen. Insge- samt werden über 50.000 Besucher erwartet.

Der Pferdesportreigen geht weiter mit dem Internationalen Vielseitigkeitsreitturnier, das voraussichtlich vom 10. bis 12. August 2018 ausgetragen wird. Der veranstaltende Verein für Vielseitigkeitsreiten feiert dann ein Jubiläum.

Es wird bereits das 20. Turnier sein. Zu Gast sind Ende August 2018 dann auch wieder die Shet- landponys mit ihrem 16. Festival. Mit einem ein- tägigen Dressur- und Springturnier der Gesell- schaft für Jagdreiterei/Reitverein Westerode Ende September wird dann der Pferdesportsommer im Sportpark abgeschlossen.

Wandern, Walking, Nordic Walking, Jogging und Mountainbiking bis zur Halbmarathondis- tanz sind auf neun ausgeschilderten Strecken mit Start am Sportparkzentrum möglich. Golf, Fußball, Hockey, Schieß-, Beach-Sport, ein Fit- nessparcours und vom 1. Mai bis 30. September das Silberbornbad sorgen für ein vielfältiges Sportangebot.

ein Fit- nessparcours und vom 1. Mai bis 30. September das Silberbornbad sorgen für ein vielfältiges

Branchenverzeichnis Ausflugslokale A – Z

Bad Harzburg 0 53 22

Ausflugslokale A – Z Bad Harzburg 0 53 22 Bistro „Verde“, Nordhäuser Straße 3 (in der

Bistro „Verde“, Nordhäuser Straße 3 (in der Sole-Therme), Tel. 5 53 37 97

Café „Goldberg“, OT Göttingerode, Tel. 28 73, (Busverbindung), 10 bis 18 Uhr, dienstags Ruhetag, 3. Oktober geöffnet, November bis März 2018 montags und dienstags Ruhetag Betriebsferien: 18. Dezember bis einschließlich 25. Dezember 2017

Café „Winuwuk“, Waldstraße 9, Tel. 14 59, Bushaltestelle Lärchenweg, 11:30-18 Uhr, montags und dienstags Ruhetag, feiertags geöffnet Kunstausstellung „Sonnenhof“, Tel. 5 02 00, 14-18 Uhr, montags Ruhetag, feiertags geöffnet

Gast- und Logierhaus „Aussichtsreich“, Auf dem Burgberg, Tel. 27 06, 09:30-18 Uhr, montags Ruhetag, feiertags geöffnet

Hofcafé „Zum Schwalbennest und Hofladen“, Tel. 8 72 09, Hauptstr. 23, Bettingerode, Mi. bis So.14 bis 18 Uhr, feiertags geöffnet

Kästehaus, Tel. 0 53 21/69 13, (Busverbindung), oberhalb des Okertales, 10:30-17 Uhr, montags Ruhetag, feiertags geöffnet

Landgasthaus „Eckerkrug“, OT Eckertal, Tel. 9 50 79 13, (Busverbindung), ab 10 Uhr, montags und dienstags Ruhetag, feiertags geöffnet

Restaurant „Aubergine am Golfplatz“, Tel. 5 59 05 45, montags Ruhetag

Hotel Restaurant Am Eichenberg, Fritz-König-Straße 17, Tel. 9 62 10

Restaurant „Sagenhaft", BurgBergCenter, Tel. 7 84 80 44

Sportpark-Gaststätte an der Rennbahn, Tel. 87 85 97, montags Ruhetag

Waldcafé am Jungborn, Tel. 55 36 80, Archehof, Mo.-Fr. 12-18 Uhr, Sa. und So. 10-18 Uhr

Waldgaststätte „Marienteich-Baude“, 12-21 Uhr geöffnet, Hofladen 11 bis 18 Uhr, Tel. 5 54 95 44, (Busverbindung), montags und dienstags Ruhetag, feiertags geöffnet

Waldgaststätte „Molkenhaus“, Tel. 78 43 44, (Busverbindung), Wildfütterung, Abenteuerspielplatz, Oktober 10-17:30 Uhr, November 11-16 Uhr, donnerstags Ruhetag, feiertags geöffnet, Betriebsferien: 13. November bis einschließlich 30. November 2017

Waldgasthaus „Rabenklippe“, Tel. 28 55, (Busverbindung), Kaffeeterrasse, Luchsgehege, Brockenblick, 10-18 Uhr, feiertags geöffnet, ab November montags Ruhetag, Betriebsferien: 13. November bis einschließlich 04. Dezember 2017

Waldgaststätte Radau-Wasserfall, Tel. 22 90, (Busverbindung), Kindereisenbahn, 10-18 Uhr, durchgehend geöffnet

Helmut Adler Herzog-Julius-Straße 52 · 38667 Bad Harzburg Tel. 05322-22 60 oder 96 62-0 ·
Helmut Adler
Herzog-Julius-Straße 52 · 38667 Bad Harzburg
Tel. 05322-22 60 oder 96 62-0 · Fax 05322-5 42 54
Historisches Gasthaus & Hotel in Bad Harzburg
Das kleine Haus mit der großen Gemütlichkeit
Clubräume für ihre Festlichkeit
P
direkt am Haus
Spezialitäten-Restaurant für Wildgerichte
Bad Harzburg 0 53 22 A Ärztenotruf Branchenverzeichnis A – Z Notfallpraxis Asklepios Harzklinik, Goslar,

Bad Harzburg 0 53 22

A Ärztenotruf

Branchenverzeichnis A – Z

Notfallpraxis Asklepios Harzklinik, Goslar, Kösliner Str. 12, Mi. 14 bis 20 Uhr, Fr. 15 bis 20 Uhr, Sa., So., Feiertag 08 bis 20 Uhr, Telefon (0 53 21) 68 90 30, Notdienst auch nachts unter der Telefonnummer 116 117 Ausstellung

Haus der Natur (neben dem BurgBergCenter im Kurpark), Erlebnisausstellung über Nationalpark und Forstwirt- schaft im Harz. Geöffnet täglich von 10 bis 17 Uhr, montags – außer an Feiertagen – geschlossen, Tel. Ausstellung: 78 43 37, Pädagogische Begleitung: 5 30 06, Exkursionsbegleitung: 5 30 01 – Luchs-Information Harz – Ayurveda

Ayurveda und Naturheilpraxis, Hotel Restaurant Am Eichenberg, Fritz-König-Straße 17, Tel. 96 21 44

B Baumwipfelpfad

Kaltes Tal, Info-Tel. 8 77 79 20, Öffnungszeiten: April bis Oktober 09:30 bis 18 Uhr, November bis März 10 bis 16 Uhr www.baumwipfelpfad-harz.de, info@bwp-harz.de Baumwurzelpfad

Kaltes Tal, ganzjährig kostenfrei nutzbar Bogenschießen

BSV-Toxophilus Bad Harzburg e.V. (Westerode), Herr Slowik, Tel. 0 53 26/44 33 Boule

Für jedermann (kostenlose Benutzung). Kugeln gegen Pfand (5,00 1) während der Öffnungszeiten im Palmen-Café. Anregungen gibt die Deutsch-Französische Gesellschaft während ihrer Spielzeit donnerstags ab 16 Uhr. Bridge

Bridge Club Bad Harzburg e.V., Infos zu Spielmöglichkeiten, Rezeption, Braunschweiger Hof, Tel. 78 80, info@hotel-braunschweiger-hof.de Brocken

Wandergebiet im Nationalpark, 1.141 m über NN. Zu erreichen von Bad Harzburg über Eckertalsperre, Teufelsstieg oder Torfhaus, Goetheweg. Auskunft erteilt die Tourist-Information. Brunnenausschank in der Wandelhalle

Montags–freitags 9 bis 13 Uhr und 14 bis 15:30 Uhr, samstags, sonntags, feiertags 9 bis 12:30 Uhr, Tel. 7 53 85 BurgBergCenter

Nordhäuser Straße 2 b, Tel. 8 77 79 20 Bücherei

Siehe Seite 53 unter Stadtbücherei Burgberg-Seilbahn

Die nördlichste Großkabinenbahn Deutschlands fährt in 3 Minuten auf den Großen Burgberg (483 m). Burgruinen, historischer Rundweg, Canossasäule, herrliche Rundsicht auf das Harzvorland, Tel. 7 53 70 Wartungszeit: 26. Februar bis einschließlich 09. März 2018

C Campingplatz

Freizeit-Oase „HARZ-Camp“ Göttingerode, Tel. 8 12 15 Die Wölfe vom Wolfstein, Tel. 0157/53 64 75