Sie sind auf Seite 1von 46

Inhalt und Editorial

Zeit der Festivals

Klingendes Land

Timetable Musikfestivals

Musikveranstaltungen

Kulturelle Highlights

Vorhang auf!

Sehenswert

Timetable Ausstellungen

Museen und Ausstellungen

Museen und Ausstellungen

Kultur 2008

Ihr persönlicher Begleiter zu Kunst und Kultur in


Österreich.

Musikveranstaltungen, Ausstellungen, Festivals, Tipps und Trends


inhalt.

editorial. U rlaub in Österreich. In jenem Land, von


dem auf der ganzen Welt gesagt wird, es sei
künstlerischer Qualität und gutem Essen und
Trinken etwa, das einzigartig ist in Österreich.
Synonym für Kultur. Tatsächlich gelangt die Kultur Damit auch junge und jüngste Gäste sich einleben
jeden Sommer zu eindrucksvollem Blühen. Da hat können in die Schöpfungen des Geistes, haben
nahezu jedes kleine Dorf sein eigenes Theater, viele Museen und andere Kulturbetriebe sich Be-
ÖSTERREICH WERBUNG, ARS ELECTRONICA/RUBRA

und von den Städten des Landes könnten lange sonderes ausgedacht. Und so wird für sie Urlaub
Programmzettel geschrieben werden. Dabei ist in Österreich nicht nur Umhertollen im tiefen Gras
es nicht nur das Theater, das das Land festlich oder barfuß Waten im Bach – es wird die erste
kleidet, sondern es sind auch die vielen Musik- Begegnung mit einer Welt, die den Geist beflügelt.
abende und Ausstellungen, die Tanzvorführungen Herzlich willkommen. Ich wünsche Ihnen einen
und Lesungen. Nicht streng-sonorer Bildungston festlichen Urlaub in Österreich!
Dr. Petra Stolba untermalt das Geschehen: Es ist vielmehr die
Österreich Werbung Heiterkeit des Genusses, das Zusammenspiel von Ihre Petra Stolba

03 zeit der festivals.


Die Vorfreude auf Österreichs Kulturhighlights ist
durchaus berechtigt.

06 klingendes land.
Viel bewegt sich in Österreichs Musikszene.

08 kalender.
Die wichtigsten Musikfestivals im Überblick.

09 musik.
Die Angebote der österreichischen Bundesländer.

22 vorhang auf!
Neues von Österreichs Bühnen.

26 sehenswert.
Allein die Museen Österreichs sind einen Urlaub wert.

30 kalender.
Die wichtigsten Ausstellungen im Überblick.

31 museen und ausstellungen.


Die Angebote der österreichischen Bundesländer.

48 wichtige adressen.

Das Ars Electronica Center


in Linz, Europas Kultur-
hauptstadt 2009
kulturhighlights 2008.

2
2

1 „Tosca“ im Rahmen der Bregenzer


Festspiele 2007/08, Vorarlberg

2 Ein großer Meister am Pult: Nikolaus


Harnoncourt bei der styriarte, Steiermark

Zeit der Festivals


Von wegen Sommerpause: Auch 2008 jagt ein Kultur-Highlight das nächste.
Ein kleiner Überblick zur Steigerung der Vorfreude

sterreich und Kultur: Die beiden und modernster Licht- und Tontechnik vor
Ö Begriffe gehören einfach zusammen.
Bei einem Sommerurlaub begegnet dem
der malerischen Kulisse des Bodensees.
Bei den Wörthersee-Festspielen geben
Gast an vielen, ja, sehr vielen Orten eines sich Größen der Oper ebenso die Ehre wie
der zahlreichen Festivals, die hierzulande Musical- oder Popstars.
A N D E R E A RT, S T Y R I A RT E

über die Bühne gehen. So findet auf der Auch in Wien lassen sich die lauen Som-
Bregenzer Seebühne 2008 zum zweiten mernächte ideal mit Kulturgenuss verbin-

1
Mal Puccinis packende Oper „Tosca“ statt – den – oft sogar bei freiem Eintritt. Das
ein Gesamterlebnis aus klassischer Musik beeindruckende „Konzert für Europa“ der >

3
kulturhighlights 2008.

1 3

Wiener Philharmoniker im traumhaften wochen, aber auch bunte Straßenfestivals seiner bunten Gastro-Szene das MQ zu
Schönbrunner Schlosspark zieht 2008 wie „La Strada“ in Graz oder das „Pflaster- einer Freizeitoase mitten in der Stadt. Fans
bereits zum fünften Mal Musikfreunde aus spektakel“ in Linz – hier klassische Klänge, der digitalen Kunst zieht es unterdessen
aller Welt in seinen Bann. dort Jongleure und Tangotänzer, und dazu nach Linz, wo mit der Ars Electronica das
überall die köstlichsten Gaumenfreuden. bedeutendste Festival seiner Art über die
H E Y- U / A L O N A S C H R E I B E R , G R A Z T O U R I S M U S , A R S E L E C T R O N I C A / R U B R A

Nur ein paar Kilometer weiter findet im Auch die Kunst des Genießens wird in Bühne geht.
Juni das größte Open-Air-Festival der Welt Österreich kultiviert wie kaum anderswo. Auch die Cineasten kommen in Österreich
statt: Das dreitägige Donauinselfest lockt ganz auf ihre Kosten: Jedes Frühjahr läuft
jährlich über zwei Millionen Besucher auf Die Genussfreudigkeit mag wohl auch mit der „Diagonale“ in Graz ein spezielles
die Insel in der Stadt zu einem Staraufge- einer von vielen Gründen sein, weshalb Festival rund um den österreichischen Film
bot, das seinesgleichen sucht. sich das Wiener Museumsquartier in den an und die „Viennale“ im Oktober hat sich
letzten Jahren zu einem beliebten Treff- schon längst zum international bedeuten-
Ganz Österreich verwandelt sich im punkt entwickelt hat – neben den vielen den Filmfest gemausert.
Sommer in eine große Festivallandschaft. Veranstaltungen und Ausstellungen in den Ja, und danach? Wird es allerhöchste Zeit,
Die Wiener Festwochenkonzerte, der Lin- beiden Museen und der Kunsthalle macht sich Karten für die Theater- und Konzert-
zer Kultursommer, die Innsbrucker Fest- auch der südlich anmutende Innenhof mit saison 2009 zu sichern. •
4
Weitere Top-Tipps

* styriarte. Die steirischen Festspiele vom 27. Juni bis 27. Juli 2008 bieten neben vielen
klassischen Konzerten auch eine heiß erwartete Opernsensation: Nikolaus Harnoncourt inszeniert
und dirigiert Mozarts „Idomeneo“. www.styriarte.com

* BRUCKNERFEST UND KLANGWOLKE. 1979 wurde mit Anton Bruckners Symphonie erstmals
eine „Klangwolke“ über Linz gelegt. Vom 14. bis 28. September 2008 steht neuerlich Bruckners
Werk im Mittelpunkt des traditionellen Musikfestes, das einen reizvollen Kontrast zur visionären
Ars Electronica bildet.

* TRAUMLAND OPERETTE. Wer sich am liebsten ins süße Reich der Operette entführen lässt,
fühlt sich bei den Seefestspielen in Mörbisch oder auf der Festungsarena Kufstein in Tirol wie im
siebenten Himmel. www.seefestspiele-moerbisch.at und www.operettensommer.com

* WWW.CREATIVEAUSTRIA.AT. Die erste (Web-)Adresse, wenn es um zeitgenössische Kultur-


highlights in Österreich geht – mit den besten Tipps für alle Kultursparten und Bundesländer, einer
Vorschau auf die nächste Saison und weiterführenden Links zu jedem Thema, von Musik und bilden-
der Kunst bis hin zu Architektur, Design und Medien.

5 6

1 Das Konzert für Europa lockt im


Sommer Tausende Musikfreunde in
den Park von Schloss Schönbrunn
europa in linz
Europa hat 2009 wieder seine Kulturhauptstadt in Österreich: Diesmal ist es Linz
2 Buntes Treiben beim Straßentheater-
festival La Strada in Graz

3 Linz beherbergt das internationale D ie drittgrößte Stadt Österreichs macht seit vielen Jahren mit ihrer innovativen Kunst- und Kultursze-
ne von sich reden – so haben beispielsweise die Linzer Klangwolke und die Ars Electronica längst
W Ö RT H E R S E E F E S T S P I E L E , I N N S B R U C K E R F E S T W O C H E N , O T T O S A X I N G E R

Zentrum für Medienkunst, die Ars Weltruf erlangt. Im Jahre 2009 wird Linz gar zur Europäischen Kulturhauptstadt erklärt. Zur Einstimmung
Electronica und ihr Festival gibt es bereits im Vorfeld mehrere außergewöhnliche Veranstaltungen zu erleben. So bringt das Offene
4 Moderne Musikkultur bei den Kulturhaus Oberösterreich (OK) von Ende Mai bis Mitte Juli Kunst der Gegenwart in die Stadt – an span-
Wörtherseefestspielen in Kärnten nungsreichen, ungewöhnlichen Orten wie den alten Kellern und Bergwerksstollen. Ebenso unkonventionell
5 Das traditionelle Tiroler Renaissance-
ist die Ausrichtung des Filmfestivals „Crossing Europe“, bei dem junge europäische RegisseurInnen mit
fest mit Fahnenschwingern ihren Debüt- oder Zweitfilmen auf gesellschaftspolitische Themen aufmerksam machen. Grenzüberschrei-
tend und völkerverbindend ist auch die „Linz Europa Tour“: Mit einem zur Konzertbühne umgebauten Schiff
6 „Little Danny“ von Hung-Chih Peng,
fährt Musiker und Kulturbotschafter Hubert von Goisern von Linz aus über die Ströme des Ostens zum
gezeigt im Rahmen der Auftakt-Aus-
stellung „Schaurausch“ zu Linz 2009 Schwarzen Meer und gibt dabei in über 20 Städten Konzerte – gemeinsam mit Musikern, die er unterwegs
an Bord nimmt. Das große Abschlussfest findet im Sommer 09 wieder in Linz statt: Bei dem mehrtägigen
Festival werden die KünstlerInnen der zweijährigen Tour in einem großen Konzertereignis vereint.
29.5 bis 13.7.08: „Kunst in die Stadt – Tiefenrausch“, www.ok-zentrum.at; 22. bis 27.4.08: Crossing
Europe, www.crossingeurope.at; Sommer 2009: Abschlussfest der„Tour West“. www.linz09.at

5
musik.

Klingendes Land A PA / F R A N Z N E U M AY R , J A Z Z F E S T I VA L S A A L F E L D E N , S TA D T W I E N M A R K E T I N G & P R AT E R S E R V I C E G M B H


übertragen. Auch der Jazz gastiert im
Sommer überall – ob in Wien, Graz oder
Saalfelden, beim „New Orleans-Festival“
Der gute alte Walzer hat ganz schön Konkurrenz bekommen in Innsbruck oder den Bludenzer Jazz-
Tagen. Neben vielen heimischen Stars, die
sterreichs Kultur ist immer groß und
Ö vielfältig. Neben klassischen Inszenie-
rungen und Konzerten macht auch die
längst ein weltweites Publikum erfreuen und
zu Festivals gern wieder einmal „daheim“
aufspielen, kann man auch internationalen
junge Szene von sich reden. Das „spring- Jazzlegenden lauschen und wird manchen
festival“ in Graz ist Pflichttermin für Fans kommenden Star entdecken.
der „electronic arts and music“, die Linzer
„Klangwolke“ im Donaupark beeindruckt Auch in der Welt der Klassik lässt sich
Groovige Klänge beim mit einer Kombination aus Klängen, Laser- immer wieder etwas Neues entdecken:
Jazzfest Saalfelden shows und Videoprojektionen – die Musik Die 2007 eröffnete Open-Air-Bühne des
wird live aus dem Brucknerhaus ins Freie Musikfestivals Grafenegg besticht mit

6
unsterblich
2009 feiern wir das Joseph-Haydn-Jahr

2 3
E r begann seine Karriere als Sängerknabe,
berühmt wurde Joseph Haydn als Kompo-
nist. 2009 jährt sich sein Todestag zum 200.
Mal. In Wien, wo Haydns künstlerischer Weg
begann und endete, ehrt man ihn mit seiner
wohl berühmtesten Oper: „Il Mondo della Luna“
wird am 7.12. im Theater a.d. Wien von
Nikolaus Harnoncourt zur Premiere gebracht.
Zentrum der Feierlichkeiten ist jedoch das bur-
genländische Eisenstadt, wo Haydn 40 Jahre
lang lebte und wirkte. Im Schloss Esterhazy
wird das ganze Jahr über ein abwechslungsrei-
ches Programm geboten, bei den „Haydn Fest-
spielen“ gibt es einen ganz speziellen Höhe-
punkt: Am 31. Mai, Haydns Todestag, wird sein
Werk „Die Schöpfung“ ausgehend von Eisen-
stadt auf der ganzen Welt ertönen – den je-
weiligen Zeitzonen folgend, gemäß seinem
Motto: „Meine Sprache versteht man durch
die ganze Welt.“ www.haydn2009.at

4 Drei Mal Aufhorchen

1 Sängerin Angelika Kirchschlager im ihrem futuristischen „Wolkenturm“-Dach –


* MOZARTWOCHE. Vom 25.1. bis 3.2.08
im Salzburger Mozarteum: das geistliche
„Rosenkavalier“ bei den Salzburger Werk des Komponisten – und seine Verbin-
ein reizvoller Kontrast zum historischen
Festspielen 2004 dung zur modernen und zeitgenössischen
A U G E N N E R V, M U S I K F E S T I VA L G R A F E N E G G / H E J D U K , Ö S T E R R E I C H W E R B U N G / T R U M L E R

Park und dem romantischen Schloss im Musik. www.mozarteum.at


2 Coole Klänge beim „springfestival“
Hintergrund.
in der Steiermark

3 Wiener Klassik am Rathausplatz,


* MUSIK IN ALTEN GEMÄUERN. Burgen,
Kirchen und Klöster des Landes bilden den
ein Genuss für Gehör und Gaumen Wer in Österreich bei einem Musikfesti- stimmungsvollen Rahmen für klassische
val oder in einem großen Haus als neuer Konzerte. Tipp: die Innsbrucker Promena-
4 Der spektakuläre Wolkenturm vor
denkonzerte im Innenhof der kaiserlichen
Schloss Grafenegg, Niederösterreich Gesangsstar entdeckt wurde, kommt im-
Hofburg. www.promenadenkonzerte.at
mer wieder gern hierher: Bei der „Attersee
Klassik“, wo Konzerte von Weltklasse- * IMPROVISATION IST ALLES. Vom
23.6. bis 6.7.08 werden die schönsten
interpreten mit Auftritten junger, aufstre- Spielorte Wiens zu Jazzbühnen – von der
bender Künstler verbunden werden, ver- Wiener Staatsoper über das Museums-
Quartier bis zum Rathaus mit seinem stim-
zauberte 2003 eine damals relativ unbe-
mungsvollen Arkadenhof.
kannte lettische Mezzosopranistin das
www.viennajazz.org
Publikum. Ihr Name: Elina Garanca. •
7
musikfestivals.
Wien Salzburger Festspiele Pfingsten. Oper und Konzerte,
9.–12.5., Salzburg, www.salzburgfestival.at
Osterklang Wien. 14.– 24.3., Musikverein, Konzerthaus, Sommerszene. Internationales Avantgarde-Festival,
Theater an der Wien, Minoritenkirche, Odeon Thema: Fest des Tanzes, 27.6.–19.7., Szene Salzburg
Frühlingsfestival. 30.3.– 4.5., Konzerthaus Salzburger Festspiele. 26.7.– 31.8., Salzburg,
The Producers. Musical von Mel Brooks zur Wiedereröff- www.salzburgfestival.at
nung des Etablissements Ronacher, ab 30.6., Ronacher Jazzfestival Saalfelden. 28.– 31.8., Saalfelden
Wiener Festwochen. 9.5.–15.6., Wien 13. Salzburger Jazzherbst. 30.10.– 9.11., Salzburg
Jazz Fest Wien. 23.6.– 6.7., Wien, www.viennajazz.org
ImPulsTanz. 10.7.–17.8., Wien, www.impulstanz.com Kärnten
OperimSommer 08. 7.7.–19.8., Theater an der Wien
Musikfilm-Festival. 12.7.– 31.8., Rathausplatz Internationales Pfingstfestival für Alte Musik. 9.–11.5.,
2. Wiener Klaviersommer in der Spanischen Hofreit- kultur-forum-amthof, Feldkirchen
ImpulsTanz, das TanzMusikFest, Wien
schule. 7.–10.8., Spanische Hofreitschule Komödienspiele Porcia. 10.7. bis August, Schloss Porcia,
Neujahrskonzert im Wiener Musikvereinssaal, 1.1.09 Spittal an der Drau, www.komoedienspiele-porcia.at
Carinthischer Sommer 2008. Festival Ossiach – Villach.
Burgenland 11.7.– 31.8., Stift Ossiach und Congress Center Villach
Festival der Chöre. 13.7., Pörtschach am Wörthersee
Haydn-Konzerte. 26.4.–11.10., Schloss Esterházy, Spectaculum zu Friesach. Mittelalterfest in der Altstadt,
Eisenstadt, www.haydnfestival.at 26.7., Friesach, www.friesach.at
Nova Rock. 13.6.–15.6., Nickelsdorf, www.novarock.at
Kultursommer Güssing. 20.6. bis September, Güssing, Steiermark
www.kultursommer.net
Jazz Festival. Juli, Wiesen, www.wiesen.at styriarte 2008. Mozarts Oper Idomeneo, Krönungsmesse
Lockenhaus Kammermusikfest – Kremerata. Juli, und Jupitersinfonie. 27.6.– 27.7., Graz, www.styriarte.com
Lockenhaus, www.kammermusikfest.at World Choir Games. Der größte Chorwettbewerb der Welt
Opernfestspiele St. Margarethen. „La Traviata“, in Graz, 9.7.– 19.7., Graz, www.worldchoirgames.com
Schloss Esterházy, Eisenstadt
9.7.–24.8., St. Margarethen, www.ofs.at Summertimeblues. Jazz, Blues & mehr an der südsteiri-
Seefestspiele Mörbisch „Im weißen Rössl“. schen Weinstraße. 11.– 13.7., www.summertimeblues.at
10.7.–24.8., Mörbisch, www.seefestspiele-moerbisch.at Jazzsommer. „Kasematten“ am Schlossberg, Juli/August,
Internationale Haydntage. 4.–14.9., Schloss Esterházy, Graz, www.jazzsommergraz.at
Eisenstadt, www.haydnfestival.at La Strada. Internationales Festival für Straßen- und
Sunsplash. August, Wiesen, www.wiesen.at Figurentheater, Anfang August, Graz, www.lastrada.at
Liszt Festival Raiding. 16.– 26.10., Raiding Internationale Woche der Alten Musik. Anfang
September, Krieglach
Niederösterreich Internationales Musikfestival „Brahms!“. 10.– 14.9.,
Mürzzuschlag, www.brahmsmuseum.at
Theaterfest NÖ. Juni bis Sept., www.theaterfest-noe.at steirischer herbst. Internationales Festival für zeitgenössi-
Fabelhaft! Niederösterreich. Erzählkunstfestival, Juni oder sche Kunst, 2.10.– 26.10., Graz, www.steirischerherbst.at
September, St. Pölten, www.fabelhaft.at
Wellenklänge. Musikfestival, Juli, Seebühne Lunz am See Tirol
Schloss Grafenegg, Niederösterreich
Operklosterneuburg. Mozarts Don Giovanni, 6.7.– 2.8.,

I M P U L S TA N Z / C H R I S VA N D E R B U R G H T, H AY D N F E S T S P I E L E E I S E N S TA D T, M U S I K F E S T I VA L G R A F E N E G G / H O R A K , S T Y R I A RT E , L E H Á R F E S T I VA L
Stift Klosterneuburg, www.operklosterneuburg.at Riverdance. 1.– 6.2., Olympiahalle Innsbruck,
Allegro Vivo. Internationales Kammermusikfestival. www.olympiaworld.at
8.8.–14.9, Burgen und Schlösser im Waldviertel Osterfestival Tirol. „Leere Worte | Glaube und Hoffnung“,
Musik-Festival Grafenegg. 21.8.– 7.9., www.grafenegg.at 1.– 24.3., Innsbruck und Hall, www.osterfestival.at
Musik im Riesen. 21.– 25.5., Swarovski Kristallwelten
Oberösterreich Wattens, www.kristallwelten.at
Tanzsommer Innsbruck. Hochkarätige Tanzkompanien und
DonauFestWochen. Juli bis August, Strudengau Workshops, Mitte Juni bis Mitte Juli, Innsbruck
Attersee Klassik. Mitte Juli bis Ende August, Strass im Innsbrucker Promenadenkonzerte. 10.– 27.7., Innenhof
Attergau, Seewalchen, Lenzing, Unterach der Hofburg, www.innsbruck.info
Festwochen Gmunden. Juli bis September, Gmunden, Outreach Festival. 25.7.– 10.8., Schwaz,
Lehár Festival, Juli bis September, Bad Ischl www.outreach-schwaz.at
Brucknertage St. Florian. August, St. Florian, Operetten Sommer Kufstein. 1.– 16.8., Festung Kufstein,
Jordi Savall bei der styriarte, Graz www.brucknertage.at www.operettensommer.at
Visualisierte Klangwolke. 6.9., Linz Innsbrucker Festwochen. U.a. mit Händels „Belshazzar“,
Kinderklangwolke. 13.9., Linz 8.– 24.8., Innsbruck, www.altemusik.at.
Klassische Klangwolke. 14.9., Linz Klangspuren. 5.- 20.9., Schwaz, www.klangspuren.at
Bruckner Fest Linz. 14.9.– 4.10., Linz
Vorarlberg
Salzburger Land
Feldkirch Festival. 22.5.– 1.6., künstlerische Leitung:
Mozartwoche. Geistliche Werke – von Mozart bis zur Philippe Arlaud, Feldkirch, www.feldkirchfestival.at
Gegenwart, 25.1.–3.2., Salzburg, www.mozarteum.at Schubertiade Schwarzenberg. Größtes Schubertfestival
Snow Jazz Gastein „oFF Beat“. 7.3.–16.3., Gastein, der Welt. 13.– 22.6. und 23.8.– 7.9., Schwarzenberg,
www.jazzgastein.com www.schubertiade.at
Osterfestspiele. Orchesterkonzerte mit den Berliner Bregenzer Festspiele. „Tosca“ von Giacomo Puccini,
Philharmonikern, Konzertreihe „Kontrapunkte“, 15.3.–24.3., 23.7.– 23.8., „Karl der V.“ von Ernst Krenek ab 24.7.,
Lehár-Festival in Bad Ischl Salzburg, www.osterfestspiele-salzburg.at Seebühne Bregenz, www.bregenzerfestspiele.com

8
musik.
Wiener Wein. Wien ist die einzige Millionenmetropole weltweit mit einem eigenen Wein- wien
anbaugebiet. Auf rund 700 Hektar Weingärten werden hauptsächlich Weißweine angebaut.
Die beliebtesten davon sind Riesling und Weißweinburgunder, bei Rotwein der Blaue Zweigelt.
Und am besten lässt sich der Rebensaft dort genießen, wo er herkommt: beim Heurigen.

Konzerte im Mozarthaus
D ie „Konzerte im Mozarthaus“ finden im ersten Mozart-Wohnhaus
Wiens statt. Hier wohnte und arbeitete Mozart im Jahre 1781 im
Dienste von Erzbischof Colloredo. In der Sala Terrena, dem ältesten
Konzertsaal Wiens, gab Mozart einst mehrere Konzerte. Das Mozart
Ensemble spielt für Sie ein ausgewogenes Programm, bestehend sowohl
aus Gustostückerln als auch aus großen Werken von berühmten Kompo-
nisten wie Mozart, Haydn, Schubert und Beethoven.

Durch zahlreiche Konzertauf-


tritte im In- und Ausland hat Strauss und Mozart im Konzert
sich das Mozart Ensemble
Täglich im Kursalon Wien. Der Kursalon zählt zu den prachtvollsten
einen fixen Platz im Wiener
Gebäuden Wiens. Dort, wo schon die Brüder Strauss ihre größten Erfolge
Konzertleben erobert und als
feierten, spielt das „Salonorchester Alt Wien" täglich die schönsten Kom-
ein Geheimtipp für Konzertbe-
positionen von Walzerkönig J. Strauss und W.A. Mozart. Virtuose Musiker,
sucher aus aller Welt etabliert.
exzellente Opernsänger und Ballettsolisten präsentieren einen Abend voll
A U D I T O R I U M T H E AT E R A N D E R W I E N , PAT R I C I A P E T I B O N I N M O Z A RT S „ D I E S C H U L D I G K E I T D E S E R S T E N G E B O T S “ © A R M I N B A R D E L ( 2 ) , W I E N T O U R I S M U S / K A R L T H O M A S , K O N Z E RT E I M M O Z A RT H A U S , S O U N D O F V I E N N A

Preise: Wiener Charme mit schwungvollen Walzerklängen, Polkas und Operetten-


Kategorie A: € 42,– melodien. Die beliebten „Concert & Dinner“-Packages kombinieren ein
Kategorie B: € 35,– Abendessen im hauseigenen Restaurant mit einem Konzertbesuch.

Info & Buchung. Info & Buchung.


A-1010 Wien, Singerstraße 7 Sound of Vienna im Kursalon Wien
Konzerte im Reservierung: A-1010 Wien, Johannesgasse 33
Mozarthaus Tel. +43 (0)1/911 90 77 Tel. +43 (0)1/512 57-90, Fax: -91
konzerte@mozarthaus.at sound@soundofvienna.at
www.mozarthaus.at www.soundofvienna.at

Theater an der Wien – das neue Opernhaus


D as Theater an der Wien zählt zu den schönsten und traditions-
reichsten Bühnen in Wien. 1801 wurde das Theater im Geiste
Mozarts von Emanuel Schikaneder, dem Librettisten der „Zauberflöte“,
erbaut. Eine Reihe von Uraufführungen großer Bühnenwerke hat hier
stattgefunden, darunter jene von Beethovens einziger Oper, „Fidelio“.
Das Theater bezaubert seit über zwei Jahrhunderten durch seine
hervorragende Akustik und das authentische, intime Ambiente.
Im Mozartjahr 2006 wurde das Theater als neues Opernhaus der
Stadt Wien wiedereröffnet und wird seitdem ganzjährig bespielt.
Bis 2010 wird das Theater an der Wien bis zu 50 neue Opernprojekte
zeigen und damit das Zentrum für Barockoper und modernes, zeit-
gemäßes Musiktheater in Wien sein.
Premieren 2008:
Francis Poulenc: Les Dialogues des Carmélites, ab 19.1.2008
Monteverdi/Giramo/Strozzi: Era la notte, ab 6.2.2008
Luigi Cherubini: Médée, ab 6.3.2008
Leoš Janáček: Katja Kabanova, ab 13.4.2008
Frederico Moreno Torroba: Luisa Fernanda, ab 7.7.2008
Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte, ab 10.8.2008
Info & Buchung. Theater an der Wien
Georg Friedrich Händel: Ariodante, ab 16.9.2008 A-1060 Wien, Linke Wienzeile 6
Christoph Willibald Gluck: Orfeo ed Euridice, ab 14.10.2008 Tel. +43 (0)1/588 30-660, Fax: -650
Igor Strawinsky: The Rake’s Progress, ab 13.11.2008 Tickets: +43 (0)1/588 85
Richard Strauss: Intermezzo, ab 9.12.2008 oper@theater-wien.at
www.theater-wien.at

9
musik.
burgenland Most. Die Zubereitung eines guten Mosts ist ebenso anspruchsvoll wie die von Wein. So
werden etwa im niederösterreichischen Mostviertel die Birnen für den Most extra von Hand
gelesen, gewaschen und gepresst. Nach mehreren Wochen in Gärfässern wird die hochwertige
Cuvee vom „Obstwein“ dann in Flaschen abgefüllt. Bekannt ist der Birnenmost bei Feinschme-

Seefestspiele Mörbisch Kellner Leopold auch gelingt, die Gäste im Zaum zu halten – sein eigenes
Herz vermag er zum Missvergnügen seiner Chefin, der Wirtin Josepha
„Im weißen Rössl“ von Ralph Benatzky, 10. Juli bis 24. August 2008 Vogelhuber, nicht zu zähmen. Er macht Josepha gegenüber eindeutige
Anspielungen. Josepha jedoch weist die Annäherungsversuche Leopolds
Im Gasthof „Zum weißen Rössl“ herrscht Hochbetrieb. Auch die
ungeduldigsten Gäste müssen sich in ihr Schicksal fügen und auf ihr
Schnitzel, ihr Bier, ihren Kaffee oder auf das Bezahlen warten. So gut es
schroff zurück.
Was danach passiert, erfahren Sie 2008 bei den Seefestspielen Mörbisch.
In die Rolle des Leopold wird einer der größten Entertainer Österreichs,
Info & Buchung. Rainhard Fendrich, schlüpfen, die angebetete Rössl-Wirtin wird „Dancing
Seefestspiele Mörbisch Star“ Zabine Kapfinger verkörpern. Die Melodien aus dieser Operette
A-7000 Eisenstadt, Joseph-Haydn-Gasse 40/1
wurden Weltschlager: „Es muss was Wunderbares sein, von dir geliebt zu
Tel. +43 (0)2682/662 10-0, Fax: -14
tickets@seefestspiele-moerbisch.at werden“, „Im Salzkammergut, da ka’ mer gut lustig sein“, „Die ganze Welt
www.seefestspiele-moerbisch.at ist himmelblau“, „Mein Liebeslied muss ein Walzer sein“ und viele mehr.

„La Traviata“
im Römersteinbruch
St. Margarethen
D ie schöne, geistvolle, leichtlebige Kurtisane Violetta steht im
Mittelpunkt der Verdi-Oper „La Traviata“, die in der kommen-
den Festspielsaison im szenischen Ambiente des Römerstein-

S E E F E S T S P I E L E M Ö R B I S C H , O P E R N F E S T S P I E L E S T. M A R G A R E T H E N , S T E I E R M A R K T O U R I S M U S / I K A R U S . C C
bruchs aufgeführt wird. Regisseur Robert Herzl freut sich auf die
Herausforderung, diese populäre Oper für St. Margarethen auf-
zubereiten: „Wir werden eine Inszenierung erarbeiten, die sowohl
der Monumentalität der Bühne als auch der Intimität der Hand-
lung Rechnung trägt. Ich bin sicher, dass uns das gelingt.“
Romantisch und tragisch zugleich! „La Traviata“ ist eine wunder-
schön erzählte Geschichte von Liebe und Tod. Im Römerstein-
bruch wird diese Oper mit sehr viel Feingefühl und effektvoller
Farbenpracht inszeniert.
Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Opernabend
unter freiem Himmel! „La Traviata“: 9. 7. bis 24. 8. 2008

Info & Buchung.


Festspielbüro St. Margarethen
A-7062 St. Margarethen
Kirchengasse 20
Tel. +43 (0)2680/420 42, Fax: -4
Öffnungszeiten: Mo–Fr von 9–17 Uhr

10
musik.
ckern vor allem für seinen würzigen Geschmack und den fruchtigen Duft. Abgesehen von dem alkoholischen Birnenmost gibt burgenland
es noch den „Süßmost“, ein bekannter Apfel- und Birnensaft aus Österreichs großen Obstbaugebieten. In Oberösterreich wird niederösterreich
der Most auch „Landessäure“ genannt, er wird traditionell aus so genannten Mostbirnen mit einer Beimengung von Äpfeln oberösterreich
gekeltert. Ein erfrischender Sommerdrink ist die Most-Dreier-Mischung bestehend aus Most, Süßmost und Mineralwasser.

Hotel Burgenland „Don


D ie Lage des Hotel Burgenland direkt an der Fußgängerzone Eisen-
stadts und die Nähe zum Schloss Esterhazy bieten den Gästen einen
Giovanni“
hervorragenden Ausgangsort für kulturelle wie auch sportliche Ausflüge.
Wolfgang
Die direkte Anbindung an das
Kultur- und Kongresszentrum
Amadeus
sowie der individuelle Service Mozart
des Hauses unterstreichen
den guten Standort für Be- 6. Juli bis
sucher des Burgenlandes. 2. August 2008
Das Hotel Burgenland hat 88 Das Stift Klosterneuburg
komfortabel eingerichtete liegt unmittelbar vor den
Zimmer und Suiten, hell und Toren Wiens, eingebettet
freundlich gestaltet in moder- in die Donaulandschaft.
nem Stil. Spezielle Nichtrau- Im Sommer finden hier
cherzimmer, verfügbar in je- alljährlich die Auffüh-
der Kategorie, bieten zusätz- rungen der operkloster-
lichen Komfort für die Gäste. neuburg statt.

Info & Buchung. Hotel Burgenland Info & Buchung.


A-7000 Eisenstadt, Franz-Schubert-Platz 1 Stift Klosterneuburg
Tel. +43 (0)2682/69 60 Kaiserhof
Fax: +43 (0)2682/655 31 Tel. +43 (0)2243/444-424
burgenland@austria-hotels.at www.operklosterneuburg.at
www.hotelburgenland.at

Erlebniskultur in der
Romantikstadt Steyr
Musikfestival Steyr – 24. Juli bis 10. August 2008

A m Spielplan des heurigen Festivals steht mit „Madame Butterfly“


einmal mehr eine dramatische Oper. Intendant Kons. Karl-Michael
Ebner erweitert das Programm mit OPE(R)N-Air-Filmvorführungen der
Eigenproduktionen des Musikfestival Steyr und bietet damit ein Angebot
für die gesamte Familie.
Das malerische Barockambiente des Schlossgrabens von Schloss Lamberg
in Steyr – mit seinen Rundbögen und idyllischen Gängen – wird zum
Schauplatz der tragischen Geschichte einer Japanerin, die von Susanne
Sommer im fantasievollen Bühnenbild von Georg Lindorfer inszeniert wird.
HOTEL BURGENLAND, STIFT KLOSTERNEUBURG, TOURISMUSVERBAND STEYR

Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Niels Muus.


Oper „Madame Butterfly“ – open air im Schlossgraben
Termine: 24. Juli, 26. Juli, 1. Aug., 2. Aug., 8. Aug., 9. Aug. 2008
Preise: Kat I: € 57,– / Kat II: € 49,– / Kat III: € 45,– / Kat IV: € 36,–
Pauschalangebot Open-Air-Genuss
„Madame Butterfly“ ab € 143,–
Termine: 25.–27. Juli, 1.–3. Aug., 8.–10. Aug. 2008 Info & Buchung. Tourismusverband Steyr
2 Nächte mit Frühstücksbüffet im *** oder ****Hotel A-4402 Steyr, Stadtplatz 27
geführter Rundgang durch die Steyrer Altstadt (Samstag 14 Uhr) Tel. +43 (0)7252/532 29-0
Karte für „Madame Butterfly“ im Schlossgraben am Samstag (Kat. III) Fax: +43 (0)7252/532 29-15
info@steyr.info
Festivalwein in der Pause & Programmheft
www.musikfestivalsteyr.at

11
musik.
salzburger land Bier. Die Braukunst hat in Österreich eine lange Tradition. Bereits im Mittelalter brauten die
Mönche in den Klöstern ihr eigenes Bier. Auch heute noch kann man das traditionell selbst-
gebraute „flüssige Brot“, wie Bier wegen seiner nahrhaften Inhaltsstoffe genannt wird, in so
manchem Kloster verköstigen. Neben vielen kleinen gibt es heute aber auch etliche große

Salzburg – die Bühne der Welt zu den Kulturtagen im Oktober, dem Jazzherbst im November und den
stimmungsvollen Advent- und Weihnachtsveranstaltungen. 2008 bietet

D en internationalen Ruhm verdankt Salzburg der landschaftlichen


Schönheit und dem unvergleichlichen Charme seines Stadtbildes.
Unverkennbar präsentiert sich die Silhouette der Stadt mit der Festung
Salzburg zwei ganz besondere Highlights: die Premiere von „The Sound of
Music“ im Salzburger Marionettentheater im Mai (www.marionetten.at)
sowie das internationale Bachfest 2008 vom 4. bis 20. Oktober
Hohensalzburg und dem barocken Dom. Der berühmteste Sohn der Stadt (www.bachfest2008.at).
verzaubert bis heute Musikliebhaber aus aller Welt. W.A. Mozart, der wohl
meistgespielte Komponist der Welt, wurde am 27.1.1756 in der Getreide- Info & Buchung.
gasse geboren. Tourismus Salzburg GmbH
A-5020 Salzburg, Auerspergstraße 6
Salzburg zählt nur 150.000 Einwohner, aber mehr als 4.000 Veranstaltun- Tel. +43 (0)662/889 87-0, Fax: -32
gen jährlich! Der Bogen des musikalischen Jahres spannt sich von der tourist@salzburg.info
Mozartwoche im Januar über die Oster-, Pfingst- und Sommerfestspiele bis www.salzburg.info

J.S. Bach zu Gast in Salzburg


83. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft Leipzig
in Salzburg – von 4. bis 20. Oktober 2008

N ikolaus Harnoncourt mit dem Concentus Musicus, Christophe Coin


mit der Camerata Salzburg und Ivor Bolton mit dem Mozarteum
Orchester Salzburg, Benjamin Schmid, Florian Birsak, Irmgard Schaller,
Heribert Metzger und Jacques Loussier sind nur einige Highlights.
Crossover zu Jazz und zur Moderne steht ebenso auf dem Programm wie
Vespern oder ein Orgelpfad durch die schönsten Kirchen der Stadt. Von
den Festspielhäusern bis zur Benediktineruniversität wird die Musik
Johann Sebastian Bachs Salzburg erobern.
83. BACHFEST SALZBURG, TOURISMUS SALZBURG, ÖSTERREICH WERBUNG/TRUMLER

SALZBURGER FESTSPIELE
26. JULI – 31. AUGUST 2008

INFORMATIONEN UND KARTEN:


KARTENBÜRO DER SALZBURGER FESTSPIELE Info. 83. Bachfest Salzburg 2008 GmbH
Postfach 140 . 5010 Salzburg · Austria A-5020 Salzburg, Kaigasse 36/1
Tel. +43 (0)662/43 53 71-0, Fax: -4
Tel: +43-662-8045-500 · Fax: +43-662-8045-555 info@bachfest2008.at
info@salzburgfestival.at · www.salzburgfestival.at Buchung. Polzer Travel und Ticketcenter
Tel. +43 (0)662/89 69, www.polzer.com

12
musik.
Brauereien, die bekannte österreichische Markenbiere produzieren und ins Ausland exportieren. Am liebsten trinken die salzburger land
Österreicher im Sommer ihr Bier in einem der vielen schattigen Gastgärten. Ob hell, dunkel oder mit Zitronenlimonade tirol
als Radler gespritzt, bleibt dabei jedem selbst überlassen. Nur die Maßangaben sollte man vorher beachten: Ein „Pfiff“ kärnten
ist mit 0,2 Liter das kleinste Bier, im „Seidl“ sind 0,3 und in einem „Krügerl“ dann schon 0,5 Liter drin. Na dann, Prost!

Schloss Fuschl
Märchenhafte Vergangenheit – glanzvolle Zukunft!

S eine legendäre Geschichte und seine herrliche Lage verleihen Hotel


Schloss Fuschl seit jeher einen unvergleichlichen Zauber. Nach
aufwendiger Renovierung erneuert es mit gewohnt herausragendem
Service und dem erlesenen historischen Ambiente seinen Ruf als eines
der weltweit angesehensten Hotels: Seien Sie zu Gast bei „Alten Meistern“,
der einzigartigen Sammlung der Schloss Fuschl Collection. Lassen Sie
sich in einem der
drei herausragenden
Restaurants kulina-
risch verführen und
entspannen Sie im
großzügigen Schloss
Fuschl Beauty-SPA.
Genießen Sie den
verzaubernden Blick
Villach-Warmbad /
über den maleri- Faaker See / Ossiacher See
schen See!

Info & Buchung.


I m Herzen Kärntens lebt und erlebt man die Mischung aus Fröhlichkeit
und Lebenslust dreier Kulturen. Die Ferienregion Villach-Warmbad /
Faaker See / Ossiacher See bietet ein ganzes Spektrum an Veranstaltun-
Hotel Schloss Fuschl
gen der Hochkultur, Volkskultur und Populärkultur. Ob bei den hoch-
A-5322 Hof bei Salzburg, Schlossstraße 19
Tel. +43 (0)6229/22 53-0, Fax: -1531 karätigen Musikgenüssen des Festivals Carinthischer Sommer in der
schloss.fuschl@arabellastarwood.com stimmungsvollen Ossiacher Stiftskirche und im modernen Congress
www.schlossfuschl.at Center Villach, bei Veranstaltungen unter freiem Himmel in der Burgarena
Finkenstein hoch über dem Faaker See, beim New Orleans Festival oder
beim Villacher Kirchtag in der lebenslustigen Draumetropole: Die Aus-
wahl ist groß. Wiener Philharmoniker, Randy Crawford oder Dave Brubeck
Genussvolle Momente in der – sie alle haben hier bereits gastiert. Im Süden Österreichs erleben Sie
Region Imst-Gurgltal täglich kulturelle Höhepunkte.
Am besten, Sie kommen möglichst schnell vorbei!
mst-Gurgltal steht traditionell im Zeichen von Konzertevents und
I Theateraufführungen. Von den Rolling Stones bis Santana war in Imst
schon (beinahe) alles zu Gast, was in der Rock-, Pop- und Jazz-Welt
H O T E L S C H L O S S F U S C H L , T V B I M S T- G U R G LTA L , V I L L A C H - WA R M B A D / FA A K E R S E E / O S S I A C H E R S E E I N F O R M AT I O N

Rang und Namen hat. Das TschirgArtJazz-Festival und das traditionelle


Schulschluss-Open-Air wechseln ab mit klassischen Konzerten. Stim-
mungsvolle und hochwertige Volkstheaterkultur inszeniert die Laienspiel-
gruppe „Humiste“ im atmosphärischen Hof einer Schafwollspinnerei.
Tipps: Knappendorf
Tarrenz, Haus der
Fasnacht, Museum im
Ballhaus, Starkenberger
Biermythos – die Bier-
erlebniswelt mit Bier-
schwimmbad, Stadt der
Brunnen, Osterbrauchtum
und Advent in den Bergen!

Info & Buchung. Info & Buchung. Villach-Warmbad /


Tourismusverband Imst-Gurgltal Faaker See / Ossiacher See Information
A-6460 Imst A-9523 Villach-Landskron, Töbringer Straße 1
Tel. +43 (0)5412/69 10-0 Tel. +43 (0)4242/420 00-0, Fax: -42
info@imst.at office@vi-fa-os.at
www.imst.at www.da-lacht-das-herz.at

13
musik.
kärnten Wasser. Egal, wo man sich in Österreich befindet – ob in einem urigen Bergdorf oder mitten
in der Hauptstadt –, für einen guten Schluck Wasser braucht man einfach nur den Wasserhahn
aufzudrehen. Die Wasserqualität in Österreich kann sich im internationalen Vergleich sehen
lassen. Durch die günstige geografische Lage verfügt das Land über viel eigenes Trinkwasser.

Carinthischer Sommer 2008


Festival Ossiach – Villach
11. Juli bis 31. August 2008
ie besondere Atmosphäre des Carinthischen Sommers zieht jedes
D Jahr Künstler und Publikum aus aller Welt in ihren Bann. Das aus dem
11. Jahrhundert stammende Stift Ossiach liegt direkt am Ufer des idyllischen
Ossiacher Sees und wurde in der Barockzeit prächtig ausgestaltet. Seit
1969 ist es Heimat des Carinthischen Sommers, später kamen Veranstal-
tungsorte wie das Congress Center Villach oder das weltberühmte Stein-
haus von Günther Domenig dazu.
Zu den legendären, dem Carinthischen Sommer verbundenen Künstlern
zählen unter anderem Sir Peter Maxwell Davies, Arvo Pärt, Lorin Maazel,
Zubin Mehta, Riccardo Muti, Sir Roger Norrington, Valery Gergiev, Paul
Badura-Skoda, Rudolf Buchbinder, Hilary Hahn, Gidon Kremer sowie die
bedeutendsten internationalen Ensembles und Orchester.
Das Markenzeichen des Festivals ist die alljährliche Kirchenoper. 2008
steht das packende Werk „Mary of Egypt“ des britischen Starkomponisten
Sir John Tavener auf dem Programm.

Kulturland Kärnten
Kultur entdecken und genießen, heißt es im südlichsten
Bundesland Österreichs.
ärnten ist reich an kulturellen Höhepunkten. Das ganze Jahr über
K bieten Konzerte, Kloster- und Schlossführungen, Lesungen, Brauch-
tumsfeste und Theaterabende ein vielfältiges Programm. Alleine der Kärntner
Kultursommer umfasst weit über 300 kulturelle Veranstaltungen, die u.a.
von der berühmten Wörtherseebühne bis hin zu den heiteren Komödienspie- K Ä R N T E N I N F O R M AT I O N , F E S T I VA L C A R I N T H I S C H E R S O M M E R , K Ä R N T E N TA U E R N T O U R I S T I K

len Porcia und der legendären Burgarena Finkenstein bespielt werden. Im


goldenen Herbst freut man sich auf die HeimatHerbst-Feste, wo Tanz, Gesang
und Kulinarik sich vereinen. Der Advent in Kärnten verzaubert mit seinen ein-
maligen Krippenspielen, Adventmärkten und dem bekannten Perchtenlauf.
Zur Osterzeit beeindruckt nicht nur das größte und älteste Fastentuch des
alpenländischen Raumes im Gurker Dom die Reisenden, gerne nimmt man
auch an einer örtlichen Fleischweihe oder einer Kräutermesse teil.
Die kulturelle Vielfalt Kärntens macht jeden Urlaub zu einem
einmaligen Erlebnis. www.kultur.kaernten.at

Info & Buchung. Info & Buchung.


Kärnten Information Festival Carinthischer Sommer
A-9220 Velden, Casinoplatz 1 A-1060 Wien, Gumpendorfer Straße 76
Tel. +43 (0)463/30 00 Tel. +43 (0)1/596 81 98, Fax: +43 (0)1/597 12 36
info@kaernten.at tickets@carinthischersommer.at
www.kultur.kaernten.at www.carinthischersommer.at

14
musik.
Es stammt aus Quellen, Flüssen oder Seen – von denen die meisten sowieso Trinkwasserqualität haben. Abgesehen davon steiermark
sprudeln in den vielen Nationalparks naturreine Kristallquellen aus dem Boden, von denen das Bergwasser direkt in Flaschen
abgefüllt wird. So bleibt die frische Qualität bis zum Regal im Supermarkt erhalten. Beim Wandern sollte man übrigens immer
eine Flasche dabei haben, denn zum Eigenverbrauch darf man sich nach Herzenslust kaltes klares Wasser abfüllen.

Kultur in Graz Wir reden hier nicht von einer kulturellen Leistungsschau, nicht vom
kategorischen Superlativ einer Eventgesellschaft, sondern von Kultur, die
Warum die Murstadt Kultur atmet. gelebt, gefeiert, genossen wird.

I nnovation hat in Graz Tradition. Das ist kein Widerspruch. Literaten wie
Peter Handke, Wolfgang Bauer, Alfred Kolleritsch, Barbara Frischmuth, aber
auch die spätere Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek machten das 1960 ge-
• Jeden Frühling startet die DIAGONALE: das Festival des Österreichischen
Films.
• Ebenfalls im Frühjahr und ebenfalls führend in ganz Österreich:
gründete Forum Stadtpark berühmt. Der geniale Dramatiker Werner Schwab das spring-Festival für elektronische Kunst und Musik.
setzte diese Erfolgsgeschichte bis in die 1990er fort. Ähnlich legendär die • Das Festival styriarte schafft neue Zugänge zu alter Musik. Ganz im
Grazer Schule der Architektur, die besonders in den 1980ern international Sinne ihrer künstlerischen Zentralgestalt: Nikolaus Harnoncourt.
als Ausnahmeerscheinung erkannt wurde. Einige ihrer führenden Vertreter • Und Graz wird auch vom Jazz regiert. Das beweist unter anderem der
wie Domenig, Kada oder das Duo Szyszkowitz-Kowalski prägen seit damals jährliche Jazzsommer: All-Star-Jazz in großem Rahmen und zu
mit ihren einzigartigen Entwürfen das Grazer Stadtbild und setzen auch kleinem Preis.
qualitätvoll moderne Akzente in der architektonisch reichen Altstadt. • Beim sommerlichen Straßen- und Puppentheaterfestival La Strada wird
Die neuesten und zugleich prominentesten Zeugen dieser mutigen Begeg- Straßenkunst als ein Fest internationalen Theaters inszeniert:
nung von Alt und Neu – das Kunsthaus Graz von Peter Cook und Colin auf höchstem Niveau.
Fournier und die Murinsel von Vito Acconci – stammen nicht von Vertre- • Der steirische herbst erfüllt die Stadt alljährlich mit neuester Kunst.
tern der Grazer Schule, aber sie bieten in ihrer spielerisch innovativen,
biomorphen Form eine Fortsetzung dessen, wofür die Grazer Schule stand. Mit dieser Auswahl an Festivals sind nur einige der fixen Höhepunkte des
Kulturjahres genannt.
Graz – Die Kulturhauptstadt. Ihr Ruf als lebendige Kulturstadt hat Graz
2003 als erster österreichischen Stadt den Titel „Kulturhauptstadt Europas“
beschert. Für den Erfolg des Projekts Graz 2003 – Kulturhauptstadt Info & Buchung.
Europas war aber das einzigartige Flair der Murmetropole verantwortlich Graz Tourismus
und ihre Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem, auch gegenüber den Tel. +43 (0)316/80 75-0
info@graztourismus.at
GRAZ TOURISMUS

östlichen Nachbarn. Diese Qualitäten wurden seit 2003 noch vertieft. www.graztourismus.at
Eben deshalb nennt sich Graz auch heute „Die Kulturhauptstadt“.

15
musik.
steiermark Zirbengeist. Die Zirbe oder auch Zirbelkiefer ist ein Nadelbaum, der bis zu tausend Jahre
alt werden kann und nur im Hochgebirge in etwa 1.500 Metern Seehöhe wächst. Es gibt nur
noch wenige Bestände in Europa. In Österreich findet man Zirben in den Hohen Tauern, den
Ötztaler und Seetaler Alpen. Aus den Zapfen der Zirbelkiefer wird der traditionelle Zirbengeist,

„Ausblicke“ Palais-Hotel Erzherzog Johann


Zum 175. Geburtstag von Johannes Brahms (*1833) Graz-Kultur-Package
Internationales Brahmsfest, 10. bis 14. September 2008 • 2 Nächtigungen im Doppelzimmer • Willkommensgruß am Zimmer
Künstlerische Leitung: Helena Dearing • kostenlose Benützung von Sauna, Sonnenterrasse und Fitnessraum

I m Jubiläumsjahr 2008 werden


beim Brahmsfest Mürzzuschlag
zahlreiche prominente Künstler und
• 1 Kaffeejause im „Wiener Kaffeehaus“ mit der hausgemachten Erzherzog-
Johann-Torte • 1 Eintrittskarte für das Landesmuseum Joanneum
€ 159,– pro Person
Vortragende erwartet. Gespielt wer-
den beide Orchesterserenaden von
Brahms sowie Werke des österreichi-
schen Komponisten Richard Dünser.
Die Kammermusikprogramme mit
dem Altenberg Trio Wien und dem
jungen Bennewitz Quartett aus Prag,
werden von vertiefenden Texten –
gelesen von Stefan Fleming – be-
gleitet. Neben Werken Brahms’ erklingt auch skandinavische Musik
von Nielsen, Grieg, Rangström, Gade u.a. Landpartien zu den schönsten
Plätzen der Semmeringregion runden das Festival reizvoll ab.

Info & Buchung. Brahms-Museum Info & Buchung. Palais-Hotel Erzherzog


8680 Mürzzuschlag, Wienerstraße 4 Johann, A-8010 Graz, Sackstraße 3–5
Tel. + 43 (0)3852/34 34 Tel. +43 (0)316/81 16 16
Fax: + 43 (0)3852/23 76 20 Fax: +43 (0)316/81 15 15
info@brahmsmuseum.at office@erzherzog-johann.com
www.brahmsmuseum.at www.erzherzog-johann.com

Alles fließt

B R A H M S - M U S E U M M Ü R Z Z U S C H L A G , PA L A I S - H O T E L E R Z H E R Z O G J O H A N N , S T Y R I A RT E / W E R N E R K M E T I T S C H ( 2 ) , T I R O L W E R B U N G / G A M E R I T H
styriarte 2008: 27. Juni bis 27. Juli 2008

S turmumtost liegt der Strand da, als ein Schiffbrüchiger


an Land gespült wird: Idomeneo, König der Kreter.
Diese Szene aus Mozarts Oper „Idomeneo“ steht nicht
nur im Zentrum des zentralen Ereignisses der styriarte
2008 – mit Nikolaus Harnoncourt als Dirigent und als
Regisseur (!) –, sie prägt auch das Thema der Festspiele.
„Alles fließt“ heißt es – und nimmt das Element Wasser
in den Blick.
Die styriarte hat dabei, wie Mozart im „Idomeneo“, stets
auch das Symbolische im Blick. Denn wie schon der Phi-
losoph Platon sagte: „Alles fließt und nichts bleibt; es gibt
kein eigentliches Sein, sondern nur ein ewiges Werden
und Wandeln.“ Dazwischen wandert die styriarte 2008:
von den Bildern, die Menschen seit Urzeiten mit dem
Wasser verbinden, bis zum realen Lebenselement Wasser,
das sich zu einer umkämpften Ressource verwandelt.

Graz, Helmut-List-Halle Info & Buchung. styriarte


1., 3., 8., 10., 12. & 15. Juli 2008, 19 Uhr Sackstraße 17, 8010 Graz
Mozart: Idomeneo KV 366, Concentus Musicus Wien Tel. +43 (0)316/81 29 41
Inszenierung: Nikolaus & Philipp Harnoncourt Fax: +43 (0)316/82 50 00-15
Dirigent: Nikolaus Harnoncourt info@styriarte.com
… und circa 40 weiter Veranstaltungen www.styriarte.com

16
musik.
ein schmackhafter, würziger Likör, hergestellt. Dafür werden im Sommer die roten Zirbenzapfen vom Baum gepflückt, vorarlberg
klein geschnitten und für mehrere Wochen in Obstschnaps eingelegt, bis die Flüssigkeit braun geworden ist. Zur Süßung
werden dann noch Zucker oder Honig hinzugefügt. Der Schnaps ist – natürlich in Maßen genossen – sehr gesund, weil er
viele ätherische Öle enthält. Als Hausmittel verabreicht, soll er sogar gegen Erkältungen und Muskelkater helfen.

Bregenzerwald: Kultur in zauberhafter Natur


D as überraschende Miteinander von Tradition und Moderne prägt das
Lebensgefühl und die Kulturlandschaft im Bregenzerwald. Ganz selbst-
verständlich steht hier das stolze, holzgeschindelte Bauernhaus neben der
rinnen entsteht, erfahren Interessierte in der Juppenwerkstatt Riefensberg.
Viel Wissenswertes über die Tradition des Käsemachens auf den Alpen
zeigt das Alpmuseum „uf’m Tannberg“ in Schröcken. Österreichs einziges
zeitgenössischen Neuinterpretation. Der Kulturkalender vereint höchst- Frauenmuseum befindet sich in Hittisau und zeigt frauenspezifische
karätige Konzerte der Schubertiade Schwarzenberg mit fröhlich-jazzig Sonderausstellungen.
Modernem. Die Schubertiade Schwarzenberg ist für weltbekannte Käsekultur wird an der KäseStrasse Bregenzerwald gelebt. Zahlreiche
Musiker, Interpreten und Freunde der Musik Schuberts und seiner Zeitge- Veranstaltungen und Verkostungen weihen in die Geheimnisse der Käse-
nossen der Treffpunkt schlechthin (13.– 22. Juni und 23. August bis produktion ein. Käsewirte und mehrfach ausgezeichnete Restaurants tischen
7. September 2008). regionale Köstlichkeiten und kreative Käsegerichte auf.
Zu den Bregenzer Festspielen (Mitte Juli bis Mitte August) mit ihren Bregenzerwald Gäste-Card
spektakulären Opern- und Musicalinszenierungen auf der größten Seebühne Wer zwischen Mai und Ende Oktober mindestens drei Nächte im Bregenzer-
der Welt ist es nicht weit. wald übernachtet, bekommt die Bregenzerwald Gäste-Card. Mit ihr fahren
Kleinode sind die Bregenzerwälder Museen: An die berühmte Barock- Sie beliebig oft mit den öffentlichen Bussen und den Seilbahnen der Region,
malerin Angelika Kauffmann erinnert das Angelika-Kauffmann-Museum in haben freien Eintritt in die Freibäder und bekommen Ermäßigungen bei
Schwarzenberg mit einer Ausstellung. Wie die Tracht der Bregenzerwälde- vielen Partnerbetrieben.
B R E G E N Z E R WA L D T O U R I S M U S , C . L I N G G ( 2 )

Info & Buchung.


Bregenzerwald Tourismus
A-6863 Egg, Impulszentrum 1135
Tel. +43 (0)5512/23 65, Fax: +43 (0)5512/30 10
info@bregenzerwald.at
www.bregenzerwald.at

17
musik.
vorarlberg Milch. Österreich hat viel zu bieten: eine reizvolle Gebirgslandschaft zum Wandern und Rad-
fahren, viele Seen mit Trinkwasserqualität und natürlich seine gute Küche. Letztere lebt vor al-
lem von den vielen gesunden Zutaten, die auch heute noch oft direkt vom Bauernhof stammen.
Ein Glas Milch etwa schmeckt besonders gut, wenn man sich damit während einer Bergwan-

Feldkirch Festival 2008


22. Mai bis 1. Juni, Künstlerische Leitung: Philippe Arlaud

J edes Jahr im Frühsommer rückt Feldkirch für zwei Wochen ins Ram-
penlicht der internationalen Musikwelt. Das Feldkirch Festival unter
der neuen künstlerischen Leitung von Philippe Arlaud bietet eindrucksvol-
le Verbindungen musikalischer Epochen, Genres und Ausdrucksformen,
spannende Uraufführungen sowie experimentelle Projekte an der Schnitt-
stelle zwischen Musik und darstellender Kunst. Im unvergleichlichen
Ambiente der mittelalterlichen Kleinstadt treffen sich Künstler, Künste,
Kulturen und Publikum zu einem einzigartigen musikalischen Austausch,
der Vielfalt anstelle von Beliebigkeit setzt.
Programmvorschau 2008
Die Multimediaoper „Strom“ der österreichischen Komponistin Johanna
Doderer wird in einer Inszenierung von Arlaud in Feldkirch zu sehen sein.
Den dramatischen Inhalt bildet das griechische Drama „Die Bakchen“
von Euripides; Klänge aus den verschiedensten Stromquellen, die uns
umgeben, bestimmen die Klangfarbe der Oper.
Das Vokalensemble accentus, das sich neben der Pflege der A-cappella-
Literatur kammermusikalischen Werken in Neufassungen widmet, wird
unter der musikalischen Leitung von Chefdirigentin Laurence Equilbey
in Antonín Dvořáks „Stabat Mater“ – einem der ausdrucksvollsten
Oratorien der Romantik – im Dom in Feldkirch zu erleben sein.
Weiters in Feldkirch: Tanz mit Ana Yerno, Stummfilm mit Orchesterbe-
gleitung, Filmmusik, Jazz und mehr.

Bodensee – Vorarlberg
Aufregend. Anregend.

A m Bodensee und im Vorarlberger Rheintal klingt und swingt es rund


ums Jahr. Große Festivals finden statt – die Bregenzer Festspiele,
das Feldkirch Festival, poolbar in Feldkirch, die Winterkonzerte der
Schubertiade in Hohenems. Städte feiern Feste, Museen zeigen span-
nende Ausstellungen. Die vielen Bauten zeitgenössischer Architektur
wecken europaweit Aufmerksamkeit.
Sie planen eine Reise an den österreichischen Bodensee? Hier sind Sie
B O D E N S E E - V O R A R L B E R G T O U R I S M U S , F E L D K I R C H F E S T I VA L , S A L Z B U R G E R L A N D T O U R I S M U S
richtig! Wir beraten Sie und buchen für Sie, individuell und ohne Aufpreis:
• Kultur-Packages: Hotel und Tickets für verschiedene Festivals
• Unterkünfte in allen Kategorien
• Flüge mit Intersky aus Wien und vielen Städten in Deutschland an
den Bodensee-Airport Friedrichshafen
NEU – Festspiele nach Maß: Ihre Reise zu den Bregenzer Festspielen
können Sie jetzt auch online buchen und ganz nach Ihren Wünschen
zusammenstellen. Mit Festspieltickets, Hotel und Programmbausteinen
nach Wahl.

Info & Buchung. Info & Buchung.


Bodensee-Vorarlberg Tourismus Feldkirch Festival
A-6901 Bregenz, Postfach 16 A-6800 Feldkirch, Schlossergasse 8
Tel. +43 (0)5574/434 43-0, Fax: -4 Tel. +43 (0)5522/829 43, Fax: -3449
office@bodensee-vorarlberg.com festival@feldkirch.at
www.bodensee-vorarlberg.com www.feldkirchfestival.at

18
musik.
derung direkt am Bauernhof stärkt. Manche Almhöfe in Tirol und Vorarlberg „buttern“ sogar noch selbst und produzieren vorarlberg
dabei eine ganz besondere Spezialität: die Buttermilch. Sie enthält viele Mineralstoffe und hat dabei nur einen Fettgehalt
von unter einem Prozent. Abgesehen davon produzieren viele österreichische Hersteller mittlerweile auch Milch-, Joghurt-
oder Buttermilchprodukte in vielen leckeren Geschmacksrichtungen und exportieren diese in andere Länder.

Kunsthaus Bregenz
Ausstellungen internationaler Gegenwartskunst

M it dem Kunsthaus Bregenz eröffnete 1997 ein in architektonischer


Hinsicht einzigartiges Ausstellungshaus zeitgenössischer Kunst.
Die aus geätzten Glasschindeln bestehende Fassade verleiht dem von
Peter Zumthor entworfenen Museumsgebäude seine charakteristische
transparente Leichtigkeit und die Fähigkeit, Tageslicht in alle vier
Etagen des Hauses zu leiten. Gewürdigt wurde die besondere Qualität
1999 mit dem Mies-van-der-Rohe-Preis für europäische Architektur.
Innerhalb weniger Jahre ist es dem Kunsthaus Bregenz gelungen, ein
K U N S T H A U S B R E G E N Z © J E F F K O O N S , M AT T H E W B A R N E Y

im internationalen Vergleich unverwechselbares Profil zu entwickeln.


Präsentiert werden jährlich fünf bis sieben Wechselausstellungen oben: „Re-Object“, 18.2.–13.5.2007, Ausstellungsansicht 3. OG
aktueller Kunst, fast ausnahmslos Eigenproduktionen, die von den aus- unten: „Mythos“, 2.6.–9.9.2007, Ausstellungsansicht 2. OG
stellenden Künstlern speziell für das Gebäude entworfen werden. Ein
besonderer thematischer Schwerpunkt der Ausstellungs-, Publikations- Info & Buchung.
und Vermittlungstätigkeit liegt im Bereich der Schnittstelle von Kunst Kunsthaus Bregenz
und Architektur. A-6900 Bregenz, Karl-Tizian-Platz
Tel. +43 (0)5574/485 94-0, Fax: -408
Öffnungszeiten: Di–So 10–18, Do 10–21 Uhr kub@kunsthaus-bregenz.at
Während der Bregenzer Festspiele täglich 10–21 Uhr www.kunsthaus-bregenz.at

19
musik.
vorarlberg Radler. In Österreich wird gerne Bier getrunken, oft auch als kühle Erfrischung nach
sportlicher Betätigung wie zum Beispiel dem Radfahren. Daher kommt auch die Bezeichnung
eines beliebten Biermischgetränks, das mit weniger Alkohol auskommt: der Radler. Der erste
Radler soll bereits in den 1920er-Jahren aus Bier und frischer Zitronenlimonade gemischt

Opernthriller rund um Liebe, Macht und Eifersucht


„Tosca“ von Giacomo Puccini verrät sie Angelottis Versteck. Cavaradossi wird zum Tode verurteilt. Scarpia
verspricht Tosca jedoch, ihren Geliebten nur zum Schein erschießen zu
in Maler und ein Polizeichef, Erzfeinde aus politisch entgegengesetzten
E Lagern, entdecken, dass sie dieselbe Frau begehren. Eine Dreiecksge-
schichte voll Grausamkeit und Lust, Leidenschaft und Eifersucht, Misstrau-
lassen, wenn sie sich ihm hingäbe.
Zu Scarpias Überraschung wird Tosca jedoch zur Rächerin ihrer eigenen
en und Besitzanspruch: Mit „Tosca“ erwartet die Besucher 2008 ein Meis- Überzeugung: Sie ersticht den Polizeichef und begeht damit den Tyrannen-
terwerk des Komponisten Giacomo Puccini. mord, den keiner bisher wagte. Cavaradossi wird entgegen dem vermeint-
lichen Versprechen hingerichtet. Tosca springt von der Engelsburg in
Drei starke Charaktere – und ein legendärer Sprung
KARL FORSTER/BREGENZER FESTSPIELE, FEILER FOTODESIGN/STOCKFOOD

den Tod.
„Vissi d’arte, vissi d’amore“ – „lch lebte für die Kunst, ich lebte für die Lie-
be“, so beginnt die berühmte Arie der Sängerin Floria Tosca, einer Frau, die Spektakuläre Schauplatzwechsel
sich nie um Politik gekümmert hat und nun von ihr eingeholt wird, als ihr Für die Geschichte der Floria Tosca ist am Bodenseeufer ein Bühnenbild
Geliebter Cavaradossi in die Hände von Polizeichef Scarpia gerät. Scarpia entstanden, das durch spektakuläre Schauplatzwechsel den Zuschauern
foltert Cavaradossi, weil er dem Konsul der römischen Republik, Angelotti, nicht nur die einzelnen Akte der Oper, sondern auch die Hintergründe des
zur Flucht verholfen hat. Als Tosca seine Schreie nicht mehr ertragen kann, Geschehens deutlich machen wird.

Premiere 23. Juli, 21.15 Uhr Info & Buchung.


Weitere Aufführungen am: Bregenzer Festspiele GmbH
25., 26., 27. und 30. Juli, 21.15 Uhr A-6900 Bregenz, Platz d. Wr. Symphoniker 1
1., 2., 3., 5., 6., 7., 8., 9., 10., 11., Tel. +43 (0)5574/407-6, Fax: -400
12.,14., 16., 17., 20., 21., 22. und info@bregenzerfestspiele.com
23. August, 21.00 Uhr www.bregenzerfestspiele.com

20
musik.
worden sein. Mittlerweile hat sich der Radler zu einem wahren sommerlichen Trendgetränk entwickelt und wird in vorarlberg
verschiedensten Geschmacksrichtungen angeboten. Eine spezielle Variante aus Vorarlberg ist das Mischen von Bier
mit Mineralwasser, das nennt sich dann „saurer Radler“. Und auf den vielen Skihütten ist in den letzten Jahren eine
ganz eigene Mixtur von hellem Bier mit Kräuterlimonade entstanden: der Almradler.

Neugierig auf Menschen? Geschichte erleben in Hohenems!


Besuchen Sie das einzige jüdische Museum im Bodenseeraum! Sulzer Saal in der ehemaligen Synagoge erinnert an den bedeutendsten
Synagogenmusiker des 19. Jahrhunderts, den Hohenemser Salomon
M it einer neuen Dauerausstellung präsentiert das Jüdische Museum
Hohenems jüdische Geschichte und Kultur zwischen Österreich und
der Schweiz, Deutschland und Liechtenstein. Provozierend gegenwärtig
Sulzer.
Am Fuße des Schlossbergs mit seiner Burgruine aus dem 9. Jahrhundert
zeigt die Ausstellung Spannungsfelder jüdischen Alltagslebens – zwischen erwartet die Besucher der 1563 von Martino Longhi errichtete
christlich geprägter Umwelt, Migration in Europa und sozialer Veränderung. Renaissancepalast der Hohenemser Reichsgrafen. Als Fürsterzbischöfe
oder Kardinal, von Rom bis Salzburg schrieben die Hohenemser euro-
Das Museum in der 1864 erbauten, spätklassizistischen Villa Heimann-
päische Geschichte – und ermöglichten 1617 mit einem Schutzbrief die
Rosenthal bietet Audio-Guides in deutscher, englischer und französischer
Gründung der bedeutendsten jüdischen Gemeinde im Bodenseeraum.
Sprache für ein internationales Publikum, wertvolle Originaldokumente und
Videointerviews. Eine besondere Kinderausstellung mit Geschichten von Die weltweit zu den renommiertesten Kammermusikfestivals zählende
Monika Helfer und Schattenbildern von Barbara Steinitz wartet auf junge Schubertiade lädt von Oktober bis Mai nach Hohenems in den neu eröff-
Besucher ab sieben Jahren. Im Museumscafé werden die Gäste mit jüdi- neten Markus-Sittikus-Saal. Zu den Highlights im Jahr 2008 zählen Kon-
schem Hochzeitskuchen, Bagels und koscherem Wein verwöhnt. zerte mit dem Alban Berg Quartett, dem Artemis Quartett, Juliane Banse,
Sol Gabetta, dem Guarneri String Quartet, dem Hagen Quartett, Christopher
Das weitgehend erhaltene jüdische Viertel bildet zusammen mit der alten
Maltman, Sabine Meyer, dem Pacifica Quartet, dem Pavel Haas Quartett,
Christengasse und dem Schlossplatz ein einmaliges Ensemble. Von der
Quatuor Isaye, Fazil Say, Baiba Skride, Martin Stadtfeld, dem Stuttgarter
Barocksynagoge bis zu den Häusern der jüdischen Kaufleute und Hand-
Kammerorchester und dem Tokyo String Quartet.
werker, Hausierer und Gastwirte, von den Fabrikantenvillen zur jüdischen
Schule, vom Ritualbad bis zum jüdischen Armenhaus werden die Bauten Neugierig geworden? Mehr über Hohenems, sein Museum und seine Kultur-
inzwischen behutsam saniert und mit neuem Leben erfüllt. Der Salomon Events erfahren Sie bei untenstehenden Adressen.
J M H , S TA D T H O H E N E M S , P E T E R M AT H I S ( 2 ) , S C H U B E RT I A D E

Tourismus & Stadtmarketing Hohenems Jüdisches Museum Hohenems


A-6845 Hohenems, Schweizer Straße 10 A-6845 Hohenems, Schweizer Straße 5
Tel. +43 (0)5576/427 80, www.hohenems.at Tel. +43 (0)5576/739 89-0
Schubertiade www.jm-hohenems.at, office@jm-hohenems.at
A-6845 Hohenems, Schweizer Straße 1 Öffnungszeiten:
Tel. +43 (0)5576/720 91, www.schubertiade.at Di bis So und an Feiertagen 10–17 Uhr

21
tanz & theater.

Vorhang auf!
Auf den Bühnen rückt der Tanz immer mehr ins Rampenlicht
geht – und zwar an den schönsten Spiel-
stätten der Stadt, vom Burgtheater bis
zum Schauspielhaus. Nicht nur die Profis
I N N S B R U C K E R TA N Z S O M M E R / C O M P L E X I O N S , S T E I R I S C H E R H E R B S T / P E T E R N I G R I N I

zeigen hier ihr Können, auch das Publikum


kann sich in rund 150 Workshops auf dem
ie Tanzlust der Österreicher ist ge-
D wissermaßen geschichtlich verbürgt –
so wurde schon seinerzeit beim Wiener
Parkett versuchen – ganz egal, ob Anfän-
ger oder passionierter Parkettfeger. Mit
dem Tanzquartier Wien wurde eine Institu-
Kongress mehr das Tanzbein geschwun- tion geschaffen, die sich ausschließlich
gen als verhandelt. Mittlerweile haben wir den Genres zeitgenössischer Tanz und
uns zu einem Zentrum der internationalen Performance widmet.
Körperkunst entwickelt: „ImPulsTanz“

Im „steirischen herbst“
nennt sich das größte Festival Europas für Nur rund sechzig Kilometer von Wien
wird ganz Graz Bühne zeitgenössischen Tanz, das auch im Som- entfernt befindet sich mit dem Festspiel-
mer 2008 wieder in Wien über die Bühne haus St. Pölten eines der wichtigsten

22
Tanz und Theater

* BREGENZER FRÜHLING. Das internatio-


nale Tanzfestival im Festspiel- und Kongress-
haus Bregenz bietet von März bis Juni 2008
wieder Tanzaufführungen von klassisch bis
modern. www.bregenzerfruehling.at

* FESTSPIELHAUS REICHENAU. Im 20.


Jubiläumsjahr treten bei den Theatertagen
in Reichenau und am Semmering vom 4.7.
bis 3.8. führende Schauspieler des Wiener
Burgtheaters auf. Diesmal stehen Werke von
Goethe, Zweig, Nestroy und Tschechow auf
dem Programm.

* SOMMERSZENE IN SALZBURG. Beim


internationalen Avantgardefestival „Fest des
Tanzes“ vom 27.6.–19.7.2008 will der un-
abhängige Verein scene salzburg mit interna-
tionaler Bühnenkunst Menschen bewegen.
2 3
* INNSBRUCKER TANZSOMMER. Seit 14
Jahren sorgt der Internationale Tanzsommer
für Begeisterungsstürme und ausverkaufte
Vorstellungen – das nächste Mal von Mitte
Juni bis Mitte Juli 08. www.tanzsommer.at

* VOLKSTHEATER WIEN. Ein abwechs-


lungsreicher Spielplan, einfallsreiche Insze-
nierungen und prächtiges Ambiente: Ein Be-
such im Volkstheater ist ein Gesamterlebnis.
Besonderes Juwel: die stilvolle Rote Bar, auf
deren kleiner Bühne Konzerte und Lesungen
stattfinden. www.volkstheater.at

* OPERNBALL 2008. Der jährliche Höhe-


punkt der Ballsaison findet diesmal am
31.1.2008 statt – und wird wie immer ge-
sellschaftliches Ereignis ersten Ranges sein.
www.opernball.at
4
S A L Z B U R G E R F E S T S P I E L E / C L Ä R C H E N & M AT T H I A S B A U S , F E S T S P I E L H A U S S T. P Ö LT E N / C O M PA N I A M A R I A

1 Leidenschaft auf der Bühne beim Tanzhäuser Österreichs. Neben hochkarä- Ereignis, zu dem sich Urlaubsgäste und
Innsbrucker Tanzsommer. Im Bild:
tigen Gastspielen findet hier das Festival Prominente gleichermaßen einfinden.
die zeitgenössische Balletttruppe
Complexions aus New York „Österreich tanzt“ statt, auf dem renom-
2 Jedes Jahr neu inszeniert: der mierte ChoreografInnen und Newcomer ei- Auf einer Vielzahl von Bühnen, von de-
„Jedermann“, das „Spiel vom nen Querschnitt aktueller heimischer Tanz- nen manche gar keine sind, finden jeden
Sterben des reichen Mannes“
kunst präsentieren. Frühsommer die Wiener Festwochen statt.
3 Spanisches Temperament im Das altehrwürdige Burgtheater, das legen-
Festspielhaus St. Pölten
Einem ist freilich gar nicht zum Tanzen däre Gartenbaukino oder das trendige
PA G E S , W I E N E R F E S T W O C H E N / V U K I C A M I K A C A

4 Das große Kunst- und Stadt-


spektakel: die Wiener Festwochen.
zumute: Der arme, reiche „Jedermann“ „Badeschiff Wien“, ein umgebautes
Im Bild: der „Circus Istorija“ wird jedes Jahr aufs Neue auf der Freilicht- Containerschiff – die Unterschiedlichkeit
bühne am Salzburger Domplatz vom Tod der Spielstätten spiegelt geradezu wider,
zu sich gerufen. Was der Hochstimmung dass es auch bei den Inszenierungen
des Publikums keinen Abbruch tut. Im Ge- keine Berührungsängste gibt: Klassisches
genteil, dieser Höhepunkt der Salzburger und Unkonventionelles stehen gleicher-
Festspiele ist ein gesellschaftliches Top- maßen auf dem Programm. •
23
tanz &
theater. Obstler. Der Obstler ist ein typisch österreichischer Schnaps und wird – wie der Name
erahnen lässt – aus Früchten hergestellt. Aus dem gemaischten und vergorenen Obst wird
tirol durch Destillieren der Obstschnaps gewonnen. Sein Aroma erhält er je nach Sorte von Birnen,
Äpfeln oder Zwetschgen. Dabei gilt: je besser die Früchte, desto besser der Obstler.

Tanzsommer Innsbruck
B eim Internationalen Tanzsommer werden auch 2008
wieder hochkarätige Tanzkompanien aus der ganzen
Welt zu Gast in Innsbruck sein und das Publikum begeistern.
Von Mitte Juni bis Mitte Juli wird die Tiroler Landeshaupt-
stadt wieder zum Mittelpunkt von Tanz, Rhythmus und
hochkarätigen Darbietungen.
Auch wird wieder ein umfangreiches Tanzsommer-
Workshop-Programm angeboten, bei dem Kinder, Teenager
und Erwachsene, Anfänger und Fortgeschrittene neue
Techniken erlernen oder bereits vorhandenes Wissen
vertiefen können.
Nähere Informationen unter www.tanzsommer.at
Tickethotline: +43 (0)512/56 15 61

Flammenschrift und Osterfestival Tirol 2008


Kirchenkonzerte „Leere Worte | Glaube und Hoffnung“

Händels „Belshazzar“ im Mittelpunkt der Innsbrucker Festwochen


D as Osterfestival Tirol hat seinen festen Platz im Jahreslauf vieler Men-

I N N S B R U C K E R F E S T W O C H E N , O S T E R F E S T I VA L T I R O L , TA N Z S O M M E R I N N S B R U C K , Ö S T E R R E I C H W E R B U N G / A S C H E R
2008, 8. Juli bis 24. August 2008 schen gefunden. Vom 11.–24. März 2008 werden Innsbruck, Hall und
Umgebung zu einem internationalen Ort der Begegnung von Kunst und

M it einer Bühnenfassung von Georg Friedrich Händels Oratorium „Bel-


shazzar“ starten die 32. Innsbrucker Festwochen 2008. René Jacobs
leitet den RIAS Kammerchor und die Akademie für Alte Musik Berlin. Die In-
Kultur. In diesen Wochen entfalten sich Passionsmusiken, Orchesterkonzer-
te, traditionelle und zeitgenössische Musik aus verschiedenen Kontinenten,
Tanzaufführungen und Theater zu einem einzigartigen Ereignis. Das Oster-
szenierung des Stoffs um die biblische Geschichte vom Gastmahl des Bel-
festival Tirol gibt Einblick in ferne Welten und lädt zum Dialog von Religio-
sazar, in dessen Verlauf eine Flammenschrift Gottes an der Wand dem König
nen und Kulturen.
den Untergang weissagt, übernimmt der bekannte Regisseur Christoph Nel.
Die Highlights des 20. Osterfestivals Tirol unter dem Thema „Leere Worte |
Die Konzerte Alter Musik werden 2008 den Kirchen der Landeshauptstadt Glaube und Hoffnung“ sind u.a. Bunraku – Puppentheater aus Japan,
ein verstärktes Augenmerk schenken, mit einem Repertoire von Renaissance Brahms’ „Ein deutsches Requiem“ (Ltg. Philippe Herreweghe), Pendereckis
bis Barock. Schwerpunkt der Festwochen und Ambraser Schlosskonzerte Lukaspassion (Ltg. Frieder Bernius), Gnawa – Musik einer ethnischen Min-
bleiben der historische Spanische Saal und der Keuchengarten von Schloss derheit in Marokko, Gesänge der pakistanischen Sufi-Fakire von Sindh,
Ambras. Karten unter Tel. +43 (0)512/56 15 61 oder auf www.altemusik.at Osterkantaten von J.S. Bach mit LaStagione Frankfurt u.v.m.

Info. Info. Info. Info.


Innsbruck Tourismus Tanzsommer Innsbruck Innsbrucker Festwochen Osterfestival Tirol
A-6021 Innsbruck, Burggraben 3 A-6021 Innsbruck, Burggraben 3 A-6020 Innsbruck A-6060 Hall, Schmiedgasse 5
Tel. +43 (0)512/598 50, Fax: -107 Tel. +43 (0)512/57 76 77, Fax: -30 Herzog-Friedrich-Straße 21 Tel. +43 (0)5223/538 08, Fax: -80
office@innsbruck.info office@tanzsommer.at Tel. +43 (0)512/56 15 61 office@osterfestival.at
www.innsbruck.info www.tanzsommer.at www.altemusik.at www.osterfestival.at

24
WIEN | KLAGENFURT | LINZ

In Wien, bei Freunden Wie es mir gefällt Bunt wie das Leben Polyglott seit 1858 In bester Gesellschaft
Das ARCOTEL Boltzmann Am Kaiserwasser gelegen Das charismatische, mehr ARCOTEL Moser Verdino, ARCOTEL Nike liegt direkt
liegt nur wenige Gehminuten und mit Blick auf die Wie- als 100 Jahre alte Traditi- das Jugendstil-Juwel in an der Donau neben
von der Wiener Innenstadt ner Skyline verkörpert das onshaus Wimberger liegt der Klagenfurter Altstadt, Brucknerhaus und Lentos
entfernt. Das charmante ARCOTEL Kaiserwasser im lebendigen 7. Wiener nur eine Gehminute vom Kunstmuseum, nur wenige
Boutiquehotel mit seinen 70 eine einzigartige Symbiose Bezirk, unweit Wiens größ- berühmten Lindwurm ent- Gehminuten von der Linzer
Zimmern überzeugt durch aus Natur & Urbanem, Er- ter Einkaufsstraße und fernt, ist Synergie aus Altstadt mit ihren Sehens-
persönliches Flair und herz- holung & Freizeitspaß. Kul- dem pulsierenden „Muse- Tradition und urbanem würdigkeiten und Shop-
liche Gastfreundschaft. tur & Shopping findet man umsQuartier“. Lifestyle. pingmeilen entfernt.
in der wenige Minuten ent-
Kunst & Kultur findet man fernten Inneren Stadt. Das ARCOTEL Wimberger Unter den 71 komfortabel 172 Doppelzimmer und
mit dem Sigmund Freud mit seinen 225 Zimmern eingerichteten Zimmern 4 Suiten bieten höchsten
Museum, der Strudlhof- Die Hotelausstattung ist und Suiten ist Synonym vermitteln die Themen- Komfort. Pool, Sauna und
stiege und dem Palais exklusiv: 282 Zimmer und für Wiener Lebensart, die zimmer rund um Musik, Dampfbad laden zum Ent-
Liechtenstein in unmittel- Suiten mit runden sich man in WIMBERGERs Res- Literatur und Malerei ein spannen ein.
barer Nähe. Zum Verwei- drehenden oder frei hän- taurant und in Joe s Bar in kunstsinniges Flair. Das
len laden die Lokalszene genden Betten und ein authentischer Form findet. legendäre Café Moser KÉ café & bar mit seiner
im 9. und 1. Bezirk ein. großzügiger Wellness-Be- Erholung findet man im Fit- Verdino verändert sich ge- einzigartigen Fensterfront
reich mit Panoramablick ness- & Saunabereich mit gen Abend in eine schicke zur Donau ist gesell-
Kommt man abends ins sind nur einige Highlights. Ausblick von Schönbrunn Lounge. schaftlicher und kultu-
Hotel zurück, klingt der bis zum Kahlenberg. reller Treffpunkt. Auf der
Tag mit einem Drink an der Gastronomie mit allen Sin- Für Freizeitaktivitäten und herrlichen Donauterrasse
Hotelbar oder bei Schön- nen erlebt man im Restau- Highlight ist das facetten- Shopping erreicht man des RESTAURANTS und
wetter auf der ruhigen rant mit maritimer Terrasse reiche Repertoire an Kultur- in wenigen Minuten den im ARCOgARTen erlebt
Bambus-Terrasse im Innen- oder an der Bar mit ange- veranstaltungen, wie dem Wörthersee und in einein- man Urlaubsflair & (Kunst)
hof entspannt aus. schlossenem Wintergarten. legendären Jazzbrunch. halb Stunden Italien. Genuss für alle Sinne.
Wohlfühlen wie zu Hause! Laissez-faire pur! Kultur findet statt! Jugendstil trifft Moderne! Art@ARCOTEL Nike!

1090 WIEN 1220 WIEN 1070 WIEN 9020 KLAGENFURT 4020 LINZ
Boltzmanngasse 8 Wagramer Straße 8 Neubaugürtel 34-36 Domgasse 2 Untere Donaulände 9
+43 1 316 12-0 +43 1 224 24-0 +43 1 521 65-0 +43 463 578 78-0 +43 732 7626-0
boltzmann@arcotel.at kaiserwasser@arcotel.at wimberger@arcotel.at moserverdino@arcotel.at nike@arcotel.at
museen & ausstellungen.

Sehenswert das man einen ganzen Tag einplanen sollte


– angesichts der Fülle an bedeutenden
W I E N T O U R I S M U S / L A M M E R H U B E R , M U S E U M A R B E I T S W E LT S T E Y R

Werken vergisst man gern die Zeit. Ähnlich


Allein die beeindruckenden Museen Österreichs wären einen Urlaub wert ergeht es einem in der Albertina mit einer
der größten grafischen Sammlungen der
er nach Wien kommt, kommt nicht
W zuletzt wegen der vielen Museen –
und bei über hundert Häusern bleibt im-
Welt, im Museum Leopold mit Werken des
frühen 20. Jahrhunderts und im Museum
Moderner Kunst im Museumsquartier.
mer ein Programmpunkt übrig, den man
aufs nächste Mal verschieben muss. In der historischen Grazer Altstadt spa-
Museum Arbeits-
Zu den ersten Adressen für Kunstliebhaber ziert man durchs Mittelalter und steht ganz
welt Steyr: Arbeit
zum Anfassen gehört das Kunsthistorische Museum, für plötzlich vor der Zukunft – in Form des

26
2

1 3

1 Eine der bedeutendsten Grafik- schillernden, blasenförmigen Kunsthau- eine Reverenz an Wolfgang Amadeus Mo-
sammlungen der Welt: die Wiener
Albertina mit futuristischem Dach ses, das die Grazer auch liebevoll als zart. Der gläserne Kubus des Kunsthauses
„Friendly Alien“ bezeichnen. Überhaupt Bregenz wirkt wiederum wie ein riesiger
2 Kunsthaus Graz: Der Museumsbau
L M J / E D U A R D O M A RT I N E Z , H A U S D E R M U S I K / O L I V E R G A S T

der Architekten Peter Cook und sind die meisten modernen Museen des Leuchtkörper, der das Licht des Himmels
Colin Fournier ist das moderne Landes schon von außen betrachtet ein in sich aufnimmt und reflektiert.
Wahrzeichen der Stadt an der Mur
Erlebnis: Das Lentos in Linz besticht mit
3 Außergewöhnliches für das Gehör
seiner außergewöhnlichen Architektur aus Vorarlberg ist berühmt für seine moderne
im Wiener Haus der Musik
Glasflächen und Sichtbeton, das Museum Architektur. Neben den vielen gelungenen
der Moderne Mönchsberg in Salzburg ist Beispielen für Vorarlberger Holzbaukunst
zur Gänze mit Marmor verkleidet und zi- lockt auch die Designausstellung „hand-
tiert mit seinen rhythmisch gesetzten Fu- werk + form“ jedes Jahr namhafte Archi-
gen das Notensystem klassischer Arien – tekten ins Ländle. >

27
museen & ausstellungen.

1 3

Immer noch eine Art Geheimtipp ist der Die Oberösterreichische Landesausstel- Gelegenheit, sein Urlaubsland einmal
Skulpturenpark in Graz – und das, obwohl lung präsentiert den Besuchern die natür- richtig authentisch kennenzulernen. Man
M U S E U M D E R M O D E R N E S A L Z B U R G , H E L E N E B I N E T, R O L L - R OY C E M U S E U M

die Open-Air-Sammlung österreichischer lichen Besonderheiten, die Kunstschätze sollte gar nicht glauben, was in puncto
und internationaler Künstler ein bedeuten- und Volkskultur der Region. „Land und Ausstellungen alles möglich ist.
der Schauplatz für Fans der Objektkunst Leute“ als Ausstellungsthema – das fas-
ist. Wer 2008 hierherkommt, erlebt die ziniert auch an der Achenseer Museums- Das Karikaturmuseum in Krems an der
ganze Stadt in einer Art künstlerischem welt in Tirol. Das kleine Museumsdorf Donau ist ganz dem satirischen Humor
„Ausnahmezustand“ – der steirische zeigt heimisches Brauchtum, die Arbeit gewidmet; das „Dritte Mann“-Museum
herbst, Österreichs wichtigstes Festival für und das Leben der Bevölkerung ähnlich in Wien beschwört die Welt des berühm-
neue Kunst, ist vierzig Jahre alt. wie das Freilichtmuseum „Tiroler Bauern- ten Kinoklassikers herauf. Auch dem
höfe“ mit 14 alten Höfen aus verschiede- Genuss werden hierzulande Ausstellungen
Freunde des Salzkammerguts haben nen Gegenden, Stück für Stück abgetra- gewidmet: Freunde des Gerstensafts
2008 noch einen Grund mehr, anzureisen: gen und hier wieder aufgebaut. Eine gute zieht es in das Murauer Biermuseum, in

28
Früh übt sich …

* PRINZ & PRINZESSIN.


Einmal in die Rolle von Kaiserkindern
schlüpfen – das ist ein echt edles Vergnü-
gen! Im Wiener Schloss Schönbrunn erfah-
ren die Kinder alles über das Leben zur
Kaiserzeit, bauen den Schlosspark nach
oder erschnuppern die Lieblingsgerichte
der Habsburger. www.schoenbrunn.at

* ZOOM KINDERMUSEUM.
In diesem Wiener Museum gibt es kein
„Berühren verboten!“ – ganz im Gegenteil:
Die Kinder sollen hier alles anfassen. Es
wird nach Lust und Laune gefragt, berührt,
geforscht, gefühlt und gespielt – kurz: die
Welt mit allen Sinnen erforscht.
www.kindermuseum.at
4
* DEM RITTER AUF DER SPUR.
Ins Mittelalter versetzt fühlt man sich im Mu-
seum Ehrenberg – dabei werden historische
Fakten leicht verdaulich und verstehbar
gemacht. Danach laden die Burgenwelten
Ehrenberg mit vier Burgen und Festungen
zu einer Wanderung ein.
www.kinder.ehrenberg.at

* STIFT KLOSTERNEUBURG.
Gemeinsam mit erfahrenen Kunstvermittlern
und Künstlern machen die Kinder Entde-
ckungsreisen durch das Stift und lernen
dabei Kunstwerke vom Mittelalter bis zur
Gegenwart kennen.
www.stift-klosterneuburg.at

* MUSEUM DER MODERNE MÖNCHS-


BERG. In diesem Salzburger Museum wer-
den Kinder von Altersgenossen in die Kunst
eingeführt. Ein tolles Erlebnis, einmal ohne
Erwachsene durchs Museum zu gehen.
www.museumdermoderne.at
5

1 Zeitgenössische Kunst auch in dessen altem Gewölbekeller schon so Im Rolls-Royce Museum in Dornbirn
der berühmten Barockstadt:
mancher Gast erst auf den Biergeschmack bleibt es beim Schauen – das dafür aus-
Salzburgs Museum der Moderne
gekommen ist. giebigst! Schließlich handelt es sich um
2 Weltgeltung am Bodensee:
das Kunsthaus in Bregenz das größte Oldtimer-Museum der Welt.
Z O O M K I N D E R M U S E U M / A L E X A N D R A E I Z I N G E R , M A RT I N VAV R A

In der oststeirischen Manufaktur der be-


3 Ein Vergnügen für Autofreunde:
das Rolls-Royce Museum in rühmten Zotter Schokolade kann man al- Was machen die lieben Kleinen, während
Dornbirn les über die hohe Kunst der Schokoladen- Mama und Papa sich dem Schaugenuss
4 Kultur für Kinder in Wien: herstellung lernen – von der Fermentierung widmen? Ganz genau dasselbe. In vielen
das Zoom Kindermuseum
der Kakaobohne bis zur vollendeten Deli- Museen Österreichs wird bereits ein spe-
5 Und Lachkultur für alle – im
katesse. Selbstverständlich kommen in zielles Kulturprogramm für Kinder angebo-
Karikaturmuseum Krems
beiden Fällen auch die Verkostungen nicht ten, das Spiel, Spaß und Lernen geschickt
zu kurz – „interaktiv“ wird in Österreich miteinander verbindet. Ein paar gute Tipps
auch auf köstliche Weise interpretiert. dazu gibt’s im Kasten oben. •
29
ausstellungen.
Wien
Salzburger Land
Der späte Tizian und die Sinnlichkeit der Malerei, bis 6.1.,
Kunsthistorisches Museum, www.khm.at Messe für Kunst & Antiquitäten. In den Prunkräumen der
Wien – Paris. Van Gogh, Cézanne und die österreichische Residenz, 15.–24.3., Salzburg
Moderne, bis 13.1., Österreichische Galerie Belvedere, 38. Literaturtage. 26.3.– 30.3., Raurisertal,
Unteres Belvedere, www.belvedere.at www.raurisertal.at
Der Kuss der Sphinx. Symbolismus in Belgien, bis 3.2., Salzburger Dult. Das traditionelle Salzburger Volksfest am
BA-CA Kunstforum, www.ba-ca-kunstforum.at Messegelände Salzburg, 10.– 19.5., Salzburg
Giuseppe Arcimboldo. 12.2.–1.6., Kunsthistorisches Rupertikirtag. Kirchweihfest auf den Plätzen rund um den
Museum, www.khm.at Dom. 19.– 24.9., Salzburg
Albin Egger-Lienz (1968–1926). Werkschau.
Audienzsaal der Albertina, Wien 14.2.–28.5., Leopold Museum, www.leopoldmuseum.org Kärnten
Wege der abstrakten Malerei. Monet, Kandinsky,
Mondrian und die Folgen. 26.2.– 8.6., BA-CA Kunstforum Peter Zimmermann. Neue Bilder, Skulpturen und frühe
Monet bis Picasso. Die Sammlung Batliner, bis 6.4., Schlüsselwerke, 8.2.–6.4., Museum Moderner Kunst Kärnten
Albertina, www.albertina.at Kunst im Spiel. Das Thema Fußball, 24.4.– 29.6., Museum
Samson und Delilah. Ein Rubens-Gemälde kehrt zurück, Moderner Kunst Kärnten, www.mmkk.at
7.3.– 26.5., Liechtenstein Museum Landesausstellung an 8 Schauplätzen. Emanzipation
Oskar Kokoschka. Exil und neue Heimat 1934–1980, und Konfrontation. Kunst aus Kärnten von 1945 bis heute
11.4.– 7.12., Albertina, www.albertina.at K08, 27.6.– 27.10., an verschiedenen Orten
Viennafair 2008. 24.–27.4., Messezentrum Wien Neu Belle Epoque – die Hochblüte der Stickerei. Teil 1:
Paul Klee. Das Spätwerk. 20.8.– 23.11., Albertina 2.3.– 27.7., Teil 2: 1.8.08 – 6.1.09, Schloss Albeck, Sirnitz
Vincent Van Gogh. 5.9.– 7.12., Albertina
Licht-Bilder. Von Alfred Stieglitz bis Andreas Gursky. Steiermark
18.9.– 2.11., BA-CA Kunstforum, www.ba-ca-kunstforum.at
Der Kuss. Gustav Klimt und die Kunstschau 1908. Pedro Cabrita Reis. True Gardens. 2.2.–18.5.,
Schloss Esterházy, Burgenland Kunsthaus Graz, www.kunsthausgraz.at
1.10.08–18.1.09, Österreichische Galerie Belvedere
Correggio. 17.10.08–6.1.09, Kunsthistorisches Museum Jubiläumsausstellung: 20 Jahre Glas-Center.
Georges Braques. Lyrik der Geometrie. 13.11.08– 1.3.09, Historische und moderne Kostbarkeiten aus Glas.
BA-CA Kunstforum, www.ba-ca-kunstforum.at 15.3.– 31.12., Bärnbach, Stölzle Glas-Center
a_schau. Österreichische Architektur im 20. + 21. Jhdt., Die Bibliothek – geistreiche Fülle in kostbarer Hülle.
bis 31.12.08, Architekturzentrum Wien, www.azw.at 16.3.–9.11., Sonderausstellung im Benediktinerstift Admont.
Legendäre Frauen. Hexen und Zauberer. April bis
Burgenland Oktober, Riegersburg, www.riegersburg.com
Best of – 20 Jahre Holzmuseum. Sonderausstellung
Ausstellung im Landesmuseum. Februar bis September, im Steirischen Holzmuseum, April bis Oktober,
Eisenstadt, www.burgenland.at/kultur/landesmuseum St. Ruprecht ob Murau, www.holzmuseum.at
Esterházy Ahnengalerie und Schatzkammer. Ethnologische Ausstellungen. April bis November,
1.4.–31.10., Burg Forchtenstein, www.forchtenstein.at Kunsthalle in Leoben, www.leoben.at
Und ewig lockt das Weib. 25.4.–26.10., Schloss Halbturn, Berber, Kunst und Kultur aus Marokko. Ethnologische
Landesmuseum Niederösterreich Erlebnisausstellung der Marktgemeinde Pöllau.
www.schlosshalbturn.com
Ausstellungen auf Burg Schlaining. Ostern bis Oktober, 2.5.–26.10., Schloss Pöllau
Burg Schlaining, www.stadtschlaining.at/burg-schlaining Joe Colombo. Die Erfindung der Zukunft. Ausstellung
des Vitra Design Museum und La Triennale di Milano.
Niederösterreich 7.6.– 7.9., Kunsthaus Graz, www.kunsthausgraz.at

A L B E RT I N A / C H . W U L Z , N T G / M I K E R A N Z , N Ö L A N D E S M U S E U M / H E L M U T L A C K I N G E R , A E C / R O B E RT B A , G R A Z T O U R I S M U S
Ironimus. Alles Kunst – oder was? Bis 2.3., Tirol
Karikaturmuseum Krems, www.karikaturmuseum.at
Brasilien. Von Österreich zur Neuen Welt, bis 17.2., ART Innsbruck – Kunstmesse. 8.–11.2.,
Kunsthalle Krems, www.kunsthalle.at Innsbrucker Messe, www.art-innsbruck.at
Arnulf Neuwirth. Und grün des Lebens goldener Baum, bis Internationales Trachtlertreffen „Volkstanz am Berg“.
12.5., Niederösterreichisches Landesmuseum 26.– 29.6., Reutte
‚Indianer‘ – eingeborene Völker Nordamerikas. März bis „Ehrenberg – die Zeitreise“. Römer- und Ritterspiele –
Oktober, Schloss Schallaburg, www.schallaburg.at fantastische Reise in die Vergangenheit, 25.–27. 7., Reutte.
Ars Electronica Festival, Linz World Press Photo Exhibition 2008. 15.11.–9.12.,
Ernst Krenek-Dokumentation. Eröffnung Juni, Minoriten-
kloster, Krems-Stein Congress Innsbruck, www.worldpressphoto.nl
Was heißt denn hier Skulptur? Bis 1.10., Landesmuseum
Niederösterreich, www.landesmuseum.net Vorarlberg

Oberösterreich Angelika Kauffmann. Die faszinierende Frauenpersönlich-


keit wird auch im Jahr 2008 präsentiert. Schwarzenberg,
Crossing Europe. Filmfestival. 22.– 27.4., Linz www.angelika-kauffmann.com
Landesausstellung „Salzkammergut“. 29.4.– 2.11., Die Schönheit der Welt einfangen. Ein weiblicher Blick
St. Wolfgang, Strobl, St. Gilgen, www.landesausstellung.com auf den Bregenzerwald. Bis 29.2., Frauenmuseum Hittisau,
Linz Fest im Donaupark. 10.– 12.5., Linz www.frauenmuseum.com
Kunst in die Stadt! – Tiefenrausch. Ein Projekt zur Kultur- Möbel & Design: Werkraum Bregenzerwald. April bis
hauptstadt Europas 2009. 29.5.– 13.7., Linz, www.linz09.at Oktober, Depot in Schwarzenberg, www.werkraum.at
Pflasterspektakel. 17.– 19.7., Linz Wintersportausstellung. Entwicklung des Wintersports.
Kunsthaus Graz, Steiermark Ars Electronica Festival. 3.– 9.9., Linz, www.aec.at Tschagguns/Montafon, www.schruns-tschagguns.at

30
museen.
Prädikat wertvoll. Österreich ist nicht nur das Land der Weinliebhaber, sondern auch
bekannt für seine edlen Weinsorten. Zu den insgesamt 7.882 preisgekrönten Tropfen gehören ausstellungen.
unter anderem der Grüne Veltliner, der Welschriesling oder der Blaufränkisch aus den besten wien
Weingegenden wie der Südsteiermark, der Wachau in Niederösterreich oder dem Burgenland.

BA-CA Kunstforum Wien


Wege der abstrakten Malerei. Monet, Kandinsky, Mondrian und die
Folgen (26. 2. bis 8. 6. 2008). Das BA-CA Kunstforum Wien zeigt im Früh-
jahr 2008 eine etwa 70 Bilder umfassende Ausstellung zum Thema der Ent-
wicklung der abstrakten Malerei. Der zeitliche Bogen spannt sich von den
Pionieren der Moderne – wie Kasimir Malewitsch und Wassily Kandinsky –
über die Protagonisten des Abstrakten Expressionismus (Mark Rothko,
Jackson Pollock) bis hin zu aktuellen Positionen (Gerhard Richter, Brice
Marden, Sean Scully). Auch die zeitgenössische abstrakte Malerei in Öster-
reich wird beleuchtet und in den internationalen Kontext gestellt.

Licht-Bilder. Von Alfred Stieglitz bis Andreas Gursky


(18. 9. bis 2. 11. 2008). Im Herbst 2008 präsentiert das BA-CA Kunstfo-
rum Meisterwerke der historischen Fotografie der hauseigenen Sammlung
Fotografis, einer reichen Schatzkammer von mehr als 400 fotografischen
Werken von der Pionierzeit der Fotografie über den Piktorialismus und die
Straight Photography bis zu experimentellen Positionen der Avantgarden
und zu zeitgenössischen Beiträgen.

Das BA-CA Kunstforum ist für Kunstinteressierte die erste Anlaufstelle,


wenn es um die klassische Moderne und die Avantgarden der Nachkriegs-
Info & Buchung. zeit in der Malerei geht. 300.000 Menschen besuchen jährlich die weltweit
BA-CA Kunstforum einzigartigen Wechselausstellungen dieser privaten Institution. Bedeutende
A-1010 Wien, Freyung 8
Museen präsentieren hier ebenso ihre Werke wie private Sammler. Ob van
Tel. +43 (0)1/537 33 26, Fax: -18
office@ba-ca-kunstforum.at Gogh oder Miró, Cézanne oder Picasso, Kandinsky oder Chagall, Warhol
www.ba-ca-kunstforum.at oder Lichtenstein – die großen Namen der Kunst sind hier vereint.
BA-CA KUNSTFORUM, FOTO: ORESTE.CC, TECHNISCHES MUSEUM WIEN, GRAZ TOURISMUS/SCHIFFER/SYMBOL

Technisches Museum Wien – entdecken Sie die Welt der Technik!


D as gegenüber von Schloss Schönbrunn gelegene Technische Museum
Wien bietet als einziges umfassendes Technikmuseum Österreichs
Informationen und Spaß aus der vielfältigen Welt der Technik. Von den be-
Mitdenken sowie bedeutende Exponate machen naturwissenschaftliche
und geschichtliche Hintergründe buchstäblich „be-greifbar“. Der Erlebnis-
bereich für Kinder (bis 6 Jahre) – „das mini“ – lädt zum Erforschen techni-
deutenden Sammlungen der Habsburger Kaiser Franz I. und Ferdinand I. scher Phänomene ein.
bis zu einem modernen Fernsehstudio reicht die Vielfalt im Museum. Zu
den Highlights zählen der originale Hofsalonwagen der Kaiserin Elisabeth Info & Buchung.
sowie die Abteilung historischer Musikinstrumente. Technisches Museum Wien
Das Technische Museum Wien bietet seinen Besuchern ein abwechslungs- A-1140 Wien
Mariahilfer Straße 212
reiches Programm an Führungen und Aktionen: Interaktive Medienstationen,
Tel. +43 (0)1/899 98-6000
Präsentationen technischer Highlights, Experimente zum Mitmachen und www.technischesmuseum.at

31
 
  

Az W – the Austrian architecture museum
permanent exhibition

a_show

 



Austrian Architecture in the 20 th and 21st Centuries

Az W tours
Experience the highlights of architecture in and
around Vienna with our individual tour concepts.
Book your private tour now! Daily, by appointment

Architekturzentrum Wien, Museumsplatz 1 1070 Vienna, Austria, T++43-1-522 3115, www.azw.at. Daily 10am – 7pm



"!". 
The ultimate museum of modern
and contemporary art.

 



MUMOK | MuseumsQuartier | Museumsplatz 1 | A-1070 Wien
Daily 10 a.m.-6 p.m., Thu 10 a.m.-9 p.m. | T +43-1- 525 00
www.mumok.at



 




-"+!"  " 




    
 
!" #$%&'()*&&+++,
+ ,
museen.
Kaffeehauskultur. Wien und Kaffee gehören zusammen wie das Kaffeehaus und
die Literatur. Im 19. Jahrhundert trafen einander in den Kaffeehäusern der Stadt Künstler, ausstellungen.
um zu schreiben und ihre Ideen zu diskutieren. Zu den bekanntesten Treffpunkten von Grill- wien
parzer, Schnitzler und Hofmannsthal gehörten das Café Griensteidl und das Café Central.

Das Naturhistorische Museum


D as Naturhistorische Museum ist eines der prachtvollsten Bauwerke
an der Wiener Ringstraße und beherbergt eine der größten Natura-
liensammlungen der Welt. Die historische Architektur mit ihrer zeitlosen
Eleganz bietet den idealen Rahmen für wertvolle Mineralien und Edel-
steine, Saurierskelette, urzeitliche Funde, seltene Tierpräparate und sogar
lebende Tiere. Ein Muss für all jene, die Wien aus einem besonderen
Blickwinkel erleben möchten, sind die Führungen durch die Geschichte
Leopold Museum Wien der Sammlung bis auf das Dach des Museums. Historische Dachführungen

A us der privaten Kunstsammlung von Rudolf und Elisabeth


Leopold entstand 2001 das Leopold Museum, inzwischen das
meistbesuchte Haus des Wiener MuseumsQuartiers. Das Leopold
auf Deutsch: Mi 17 und 18.30 Uhr, So 14 und 16 Uhr. Englisch: So 15 Uhr.

Museum beherbergt die weltgrößte Egon-Schiele-Sammlung sowie


Spitzenwerke von Gustav Klimt, Richard Gerstl, Oskar Kokoschka, Albin
Egger-Lienz u. a. Darüber hinaus sind im Leopold Museum Gemälde,
Grafiken und Objekte des 19. und 20. Jahrhunderts zu sehen, darunter
kostbares Kunsthandwerk und originales Mobiliar des Jugendstils und der
Wiener Werkstätte. Zahlreiche Sonderausstellungen runden das Programm
des Leopold Museums ab. Geöffnet tägl. 10–18, Do 10–21 Uhr.
N AT U R H I S T O R I S C H E S M U S E U M , L E O P O L D M U S E U M W I E N , B M L F U W I N G R I D G R E G O R . D E R K U S S ( A U S S C H N I T T ) , G U S TAV K L I M T © B E LV E D E R E , W I E N T O U R I S M U S / W I L L F R I E D G R E D L E R - OX E N B A U E R

Info & Buchung. Info & Buchung.


Leopold Museum im MuseumsQuartier Naturhistorisches Museum
A-1070 Wien, Museumsplatz 1 A-1010 Wien, Burgring 7
Tel. + 43 (0)1/525 70-1529 Tel. + 43 (0)1/521 77, Fax: -395
tourismus@leopoldmuseum.org waswannwo@nhm-wien.ac.at
www.leopoldmuseum.org www.nhm-wien.ac.at

Belvedere
Das Belvedere, das Schloss im Herzen Wiens, war einst die Sommer-
residenz des berühmten Feldherrn und Kunstliebhabers Prinz Eugen.

Oberes Belvedere.
Ein Anziehungspunkt für Jugendstil-Fans aus aller Welt! Im Oberen Belvedere
erwartet Sie die größte Klimt-Sammlung der Welt mit den berühmten goldenen
Bildern „Der Kuss“ und „Judith“. Gold und reiche Ornamentik machen die Bilder
zum Inbegriff des Wiener Jugendstils und zum Anziehungspunkt aller Klimt-Fans!

Unteres Belvedere und Orangerie.


Das Untere Belvedere zählt zu den schönsten Barockpalais in Wien.
Hier entdecken Sie die Prunkgemächer des Prinzen Eugen sowie internationale
Top-Ausstellungen.

Kombi-Ticket: Erwachsene € 14,–


Gruppen ab 10 Personen pro Person € 9,50

Das Highlight des Jahres 2008. „Gustav Klimt und die Kunstschau 1908“,
Unteres Belvedere/Schloss und Orangerie, 1.10.2008 bis 18.1.2009

Info.
Belvedere, A-1030 Wien
Oberes Belvedere: Prinz-Eugen-Straße 27
Unteres Belvedere: Rennweg 6a
Tel. +43 (0)1/795 57-134
www.belvedere.at, täglich 10–18 Uhr

33
museen.
ausstellungen. Melange & Co. Nirgendwo sonst auf der Welt wird Kaffee auf so viele Arten serviert wie
in Wien. Wer also beim „Herrn Ober“, dem Kellner, einfach einen Kaffee bestellt, wird sofort mit
wien der Gegenfrage konfrontiert: „Welcher soll es denn sein?“ Die Auswahl ist tatsächlich enorm.
Da gibt es zum Beispiel den „Verlängerten“ – ein Mokka, der zum gleichen Teil mit Wasser

Direktverbindung in die City Das Liechtenstein Museum


M it nur 16 Minuten Fahrzeit ist der City Airport Train (CAT) das
schnellste Verkehrsmittel vom Flughafen Wien ins Stadtzentrum
Wien-Mitte. Er verkehrt im Halbstundentakt täglich von 5.38 bis 23.35
D as Liechtenstein Mu-
seum zeigt Meisterwerke
von der Frührenaissance bis
Uhr. Das Jet-Ambiente der klimatisierten CAT-Doppelstockwaggons und zum Barock mit Gemälden
die „First Class“-Sitze garantieren eine entspannte Reise. Breite Gänge von Peter Paul Rubens und
und gut einsehbare Gepäckstauräume erlauben die bequeme Unterbrin- Frans Hals sowie Skulpturen
gung des mitgeführten Handgepäcks. Train-Attendants kümmern sich um von Giambologna und Adrian
das Wohl der Passagiere, und Infobildschirme im Zug bieten den Passa- de Fries.
gieren Infos über Wien (Fahrtrichtung Wien) und Fluginformationen
(Fahrtrichtung Flughafen). Weiters können Flugpassagiere ihr Gepäck be- Sonderausstellungen:
reits im CAT-Terminal Wien-Mitte einchecken und ihre Bordkarte lösen. Die Sammlung Borromeo.
Der Check-in ist ab 18 Uhr des Malerei und Skulptur in der
Vorabends bis 75 Minuten vor Nachfolge Leonardo da Vincis,
Abflug möglich. Check-in für bis 11. Februar 2008
alle Star-Alliance-Flüge täglich Die Sammlung Cohen.
von 5 bis 23 Uhr. Für NIKI, Porzellane der großen Manufakturen 1800–1840, bis 11. Februar 2008
Air Berlin und Transaero Flüge Samson und Delilah. Ein Rubens-Gemälde kehrt zurück
täglich von 5 bis 21 Uhr. 7. März bis 26. Mai 2008

A L B E RT I N A / A L E X A N D E R C H . W U L Z , L I E C H T E N S T E I N M U S E U M / © S A M M L U N G E N D E S F Ü R S T E N V O N U N D Z U L I E C H T E N S T E I N , VA D U Z – W I E N , C I T Y A I R P O RT T R A I N , W I E N T O U R I S M U S / P E T E R K O L L E R
Info & Buchung. Info & Buchung. Liechtenstein Museum.
www.cityairporttrain.com Die Fürstlichen Sammlungen
A-1090 Wien, Fürstengasse 1
Tel. +43 (0)1/319 57 67-252
info@liechtensteinmuseum.at
www.liechtensteinmuseum.at

Die Albertina Neben den 18 originalgetreu renovierten und neu möblierten habsburgi-
schen Prunkräumen präsentiert die Albertina erstmals ab 14. September

Im Herzen Wiens gelegen, verbindet die Albertina als größtes habsbur-


gisches Wohnpalais imperiales Flair mit den großen Meisterwerken der
Kunst. Seit der Wiedereröffnung belegt die Albertina nach dem Schloss
Teile der Privatsammlung von Herbert und Rita Batliner unter dem Titel
„Monet bis Picasso – Die Sammlung Batliner“. Gezeigt werden zwischen
150 und 180 Werke der Sammlung, ergänzt um ebenso viele Werke
Schönbrunn und dem Tiergarten den dritten Platz in der Hitliste der Wiener der Albertina.
Sehenswürdigkeiten und ist mit seinen jährlich rund 726.000 Besuchern
das meistbesuchte Museum Österreichs. Ausstellungshighlights bis 2008:
Monet bis Picasso – Die Sammlung Batliner
Info & Buchung. 14.9.2007 bis 6.4.2008
Albertina Andy Warhol bis Anselm Kiefer 12.10.2007 bis 12.3.2008
A-1010 Wien, Albertinaplatz 1 Oskar Kokoschka. Exil und neue Heimat 1934–1980
Tel. +43 (0)1/534 83-0 11.4. bis 7.12.2008
info@albertina.at
www.albertina.at Van Gogh: Zeichner und Maler 5.9. bis 7.12.2008

34
museen.
verdünnt wird. Oder den „kleinen und großen Braunen“ – ein wahlweise kleiner oder großer Mokka, der in einer Schale
mit flüssigem Obers serviert wird. Und dann natürlich den Wiener Kaffee-Klassiker: die „Melange“ – ein Verlängerter, der ausstellungen.
mit warmer Milch versetzt und einer Milchschaumhaube in einer großen Schale kommt. Von den Kaffeespezialitäten wie wien
dem „Einspänner“ oder dem „Fiaker“ einmal ganz zu schweigen. Welcher Kaffee darf es denn nun sein?

Hotel Bellevue
A nlässlich der Weltausstellung im Jahre 1873 erbaut, verwöhnt das
Hotel Bellevue bis heute seine Gäste mit Tradition und Charme, gutem
Service und herzlicher Bedienung. Das schöne 4-Stern-Hotel liegt nur we-
nige Minuten von der Innenstadt entfernt, nächst dem Franz-Josefs-Bahn-
hof und dem Palais Liechtenstein. Mit der Straßenbahn erreichen Sie in
nur wenigen Minuten die Ringstraße und berühmte Sehenswürdigkeiten
wie die Staatsoper,
das Kunst- und
Naturhistorische

Stilvoll modern – Hotel Kummer Museum sowie


das Parlament

H otel Kummer – das stilvolle 4-Stern-Hotel begeistert mit traditionel-


lem Flair und moderner Ausstattung. Das charmante Haus, mitten auf
Wiens beliebtester Einkaufsmeile, der Mariahilfer Straße, bietet mit seiner
oder das Rathaus.
Das Hotel Bellevue
verfügt über 160
Lage und der Nähe zur U-Bahn den idealen Standort für jeden Wien-Be- traditionell einge-
sucher. Die Wiener Innenstadt, der Westbahnhof, die Staatsoper, die Hof- richtete Zimmer
burg sowie berühmte Museen, das Museumsquartier Wien und der urige mit moderner
Flohmarkt am Naschmarkt sind nur wenige Gehminuten entfernt. Ausstattung.

Info & Buchung. Info & Buchung.


Hotel Kummer Hotel Bellevue
A-1061 Wien, Mariahilfer Straße 71a A-1091 Wien, Althanstraße 5
Tel. +43 (0)1/588 95, Fax: 587 81-33 Tel. +43 (0)1/313 48-0, Fax: -801
kummer@austria-hotels.at bellevue@austria-hotels.at
www.hotelkummer.at www.hotelbellevue.at

Sisi-Ticket
G ültig ein Jahr ab Ausstellungsdatum, berechtigt das Sisi-
Ticket zum einmaligen Eintritt in alle inkludierten Attraktio-
nen, keine Wartezeit bei der Schlossbesichtigung.
Schloss Schönbrunn Besuchen Sie in ca. 50 Minuten 40 Räu-
me des Schlosses. Täglich geöffnet.
Hofburg Kaiserappartements – Sisi Museum – Silberkammer.
Besuchen Sie die historisch authentischen Wohnräume Kaiser
Franz Josephs und Elisabeths, bestaunen Sie die Tafelkultur der
Habsburger und begeben Sie sich auf die Spuren Elisabeths im
Sisi Museum! Täglich geöffnet.
Hofmobiliendepot – Möbel Museum Wien
Das Museum präsentiert eine weltweit einzigartige Möbelschau
von Barock über Biedermeier und Historismus bis hin zur Wiener
Moderne und zeitgenössischem österreichischen Möbeldesign.
HOTEL KUMMER, HOTEL BELLEVUE, SCHLOSS SCHÖNBRUNN

Ein Sis(s)i-Pfad führt durch die Dauerausstellung „Sissi im Film


– Möbel einer Kaiserin“. Di–So geöffnet.
Preise: Erwachsene: € 22,50, Kinder von 6–18: € 11,50

Info & Buchung. Info & Buchung. Info & Buchung.


Hofmobiliendepot – Möbel Museum Wien Schloss Schönbrunn, 1130 Wien Hofburg, Kaiserappartements – Sisi Museum – Silberkammer
A-1070 Wien, Andreasgasse 7 Tel. +43 (0)1/811 13-239 1010 Wien, Eingang Michaelerkuppel
Tel. +43 (0)1/524 33 57 www.schoenbrunn.at Tel. +43 (0)1/533 75 70
info@hofmobiliendepot.at www.hofburg-wien.at
www.hofmobiliendepot.at

35
museen.
ausstellungen. Marillenschnaps. Im Juli leuchtet die Wachau in Niederösterreich in saftigem Orange
– es ist die Zeit der Marillenernte. Stück für Stück werden die Früchte von Hand gepflückt –
wien das kann schon ein bisschen dauern, bei rund 80.000 Marillenbäumen. Die „Wachauer
niederösterreich Qualitätsmarille“, eine mittlerweile innerhalb der EU geschützte Ursprungsbezeichnung,

MAK – Tradition & Experiment Beethovenhaus Baden bei Wien


M it seiner ein-
zigartigen Stra-
tegie der Verbindung
B eethoven wohnte in diesem Haus in den Sommermonaten der Jahre
1821, 1822 und 1823. Er arbeitete hier u. a. an der „Missa solemnis“
und an der 9. Sinfonie, die er 1823 hier vollendete. Heute beherbergt das
von angewandter Haus eine Beethovengedenkstätte. Sie umfasst einen Wohn- und einen
Kunst und Gegen- Schlafraum sowie eine Dokumentation über Beethovens Leben.
wartskunst setzt
Öffnungszeiten. Di–Fr 16–18, Sa, So, Fei 10–12 und 16–18 Uhr
das MAK neue Maß-
A-2500 Baden bei Wien, Rathausgasse 10
stäbe. Die Räume
der Schausammlung
präsentieren High-
lights der angewand-
ten Kunst vom Mittelalter bis heute, Architekturprojekte des 20./21. Jahr-
hunderts sowie Positionen der Gegenwartskunst. Zusätzlich bietet das
MAK ein herausragendes Ausstellungsprogramm, mit dem es sich als
eine der innovativsten Kunstinstitutionen etabliert hat.
Di MAK NITE© 10–24 Uhr,
Mi–So 10–18 Uhr, Mo geschlossen.
Jeden Samstag© Eintritt frei. Powered by

Info & Buchung. Info.


MAK – Österreichisches Museum für Kulturabteilung Baden
angewandte Kunst / Gegenwartskunst A-2500 Baden, Hauptplatz 2/1
A-1010 Wien, Stubenring 5 Tel. +43(0)2252/868 00-230 (-231)
Tel. +43 (01)/711 36-0 kultur@baden.gv.at
www.MAK.at www.baden.at

Hotel Ambassador

K U LT U R A M T B A D E N , G E R A L D Z U G M A N N / M A K , E S S L M U S E U M , M U S E U M G U G G I N G , H O T E L A M B A S S A D O R , Ö S T E R R E I C H W E R B U N G / M A R K O W I T C H
The place to be – The place to live

V ornehme Eleganz kombi-


niert mit der Faszination
einer der schönsten Städte
der Welt: Das traditionsreiche

Zeitgenössisches und Art Brut Hotel bietet eine stilvolle,


noble Umgebung, in der die

D as Essl Museum beherbergt die über 6.000 Kunstwerke umfassende


Sammlung zeitgenössischer Kunst von Agnes und Karlheinz Essl und
gibt mit seinen Ausstellungen einen unvergleichlichen Einblick in die
historische Integrität erhalten
blieb. 86 Zimmer bestechen
in elegantem Wiener Charme
Kunst der Gegenwart. Die Essl Sammlung in der Donau-Au 1 in Kloster- durch ausgesuchte Antiqui-
neuburg hat Di–So 10–18, Mi 10–21 Uhr geöffnet. täten, Parkettböden und Lob-
meyr-Luster.
Ein weiteres interessantes Museum ist das Art Brut Museum Gugging.
Dieses ist als Ausstellungsort für die Kunstrichtung Art Brut konzipiert, Die einmalige Lage direkt an
dessen Schwerpunkt die Präsentation der Werke der Künstler aus der Kärntner Straße ermög-
Gugging ist. Darüber hinaus soll internationale Art Brut als auch Werke licht es, die Kulturmetropole
aller anderen Kunstrichtungen gemeinsam mit Art Brut gezeigt werden. am Puls der Zeit zu erleben.

Infos. Essl Museum Info & Buchung.


A-3400 Klosterneuburg, Donau-Au 1 Hotel Ambassador
www.essl.museum A-1010 Wien, Kärntner Straße 22
Museum Gugging Tel. +43 (0)1/961 61-0
A-3400 Maria Gugging, Hauptstraße 2 Fax: +43 (0)1/513 29 99
www.gugging.org office@ambassador.at, www.ambassador.at

36
museen.
wird für die Herstellung vieler traditioneller Speisen und Getränke eingesetzt. So auch etwa für den bekannten
Marillenschnaps, einem besonders feinen Tröpfchen. Einen guten Marillenschnaps erkennt man übrigens an seinem ausstellungen.
intensiven Duft nach reifen Früchten, die Farbe ist wasserklar. Feinschmecker beschreiben die rund vierzig Prozent niederösterreich
Alkoholgehalt des fruchtigen Schnapses als angenehme Trinkstärke.

Kunst der Gegenwart und Künstlerinnen sowie junge Kunst aus Österreich,
nternational gehört die Sammlung Essl zu den großen >emerging artists<, auf dem Programm.
I zeitgenössischen Privatsammlungen, 35 Jahre Kunst-
leidenschaft haben sie auf inzwischen über 6.000 Werke
Das zur Gänze privat finanzierte und autonome Museum
versteht sich als Ort für eine offene Auseinandersetzung
anwachsen lassen. Die österreichische Malerei ab 1945 mit Kunst. Ein abwechslungsreiches Vermittlungspro-
bildet einen zentralen Kern, seit den 1990er Jahren wird gramm fördert persönliches Erfahren und Arbeiten mit
aber auch verstärkt international gesammelt – mit beson- künstlerischen Inhalten und Materialien und spricht
derem Augenmerk auf aktuelle, junge Kunst. Heute sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen an.
wichtige künstlerische Posi- Die Pflege zeitgenössischer, elektronischer und experi-
tionen aus Europa, den USA, menteller Musik bildet einen weiteren Schwerpunkt. Mit
Australien, Mexiko und China Konzerten, Performances und Klanginstallationen, im spe-
vertreten, nicht nur Malerei ziellen der Reihe >react-chain< konnte der Komponist
und Skulptur, sondern auch Karlheinz Essl jr. ein international renommiertes Forum
Fotografie, Video und neue Neuer Musik im musealen Kontext schaffen.
Medien. Das Museum umfasst
7.600m2 Ausstellungs- und Info und Buchung
Depotfläche. In den innova- ESSL MUSEUM
tiv gestalteten Galerien wird A-3400 Klosterneuburg / Wien
Das Sammlerehepaar Agnes und Karlheinz Essl die Kunst dem Betrachter An der Donau-Au 1
durch ein spannendes Zu- 25 Minuten Fahrt vom Wiener Stadtzentrum
sammenspiel von Werk, Licht und Raum erschlossen. +43 (0) 2243 370 50 150
Die Werke werden in rund zehn hochwertigen Ausstellun- www.essl.museum
gen pro Jahr in stets neuen, abwechslungsreichen Dialo-
gen präsentiert: 2008 stehen unter anderem eine große Öffnungszeiten
Retrospektive über Gerhard Richter, eine gemeinsame DI – SO 10.00 – 18.00
Schau von israelischen und palästinensischen Künstlern MI 10.00 – 21.00 ab 18.00 EINTRITT FREI!

37
museen.
ausstellungen. Sturm. Im Herbst stehen in Österreich die Zeichen auf Sturm! Dabei geht es nicht um
das Wetter, sondern auch um den fruchtig süßen, leicht gegärten Traubensaft. Mit ein wenig
niederösterreich Kohlensäure ist der trübe Saft, der bis zu einem Prozent Alkoholgehalt aufweist, das perfekte
Getränk zu den deftigen Speisen der kühler werdenden Jahreszeit. Besonders gut schmeckt

Carnuntum –
Roms Donaumetropole
V or 2000 Jahren, im Jahr 6 n. Chr., schlug die Geburtsstunde für
eine der bedeutendsten Metropolen des Römischen Imperiums. Der
spätere Kaiser Tiberius errichtete ein befestigtes Winterlager im Raum
Carnuntum. In den folgenden Jahrhunderten stand Carnuntum als
Hauptstadt der römischen Provinz Oberpannonien immer wieder im
Rampenlicht der Weltpolitik.
Mit den Methoden der experimentellen Archäologie werden nach und
nach römische Gebäude am Originalstandort wiedererrichtet. Carnuntum
wird so zu einem einmaligen Zentrum für fabelhafte Zeitreisen in die
Antike und gibt spannende Einblicke in die Welt der archäologischen
Ausgrabungen.
Verkehrsgünstig zwischen Wien und Bratislava gelegen, ist der
Archäologische Park Carnuntum ein ideales Ausflugsziel für die ganze
Familie.
Öffnungszeiten: 21. März bis 16. November, täglich 9–17 Uhr

Info. Archäologischer Park Carnuntum


A-2404 Petronell-Carnuntum, Hauptstraße 3
Tel. +43 (0)2163/337 70
Fax: +43 (0)2163/337 75
info@carnuntum.co.at
www.carnuntum.co.at

Kulturfabrik Hainburg
Schauplatz und Treffpunkt an der Donau

D ie Kulturfabrik Hainburg ist ein inspirierender Ort direkt an der Donau – Treffpunkt für
anregenden Gedankenaustausch, Bühne für kunstvolle Inszenierungen und vor allem
Schauplatz für genussvolle Momente.

Die ehemalige k. u. k. Tabakfabrik beeindruckt durch Eleganz und Leichtigkeit. Gusseiserne


Säulenkolonnaden durchziehen die einstigen Werkshallen, die Räume sind großzügig, kon-

A R C H Ä O L O G I S C H E R PA R K C A R N U N T U M , K U LT U R FA B R I K H A I N B U R G , S T E I E R M A R K T O U R I S M U S / G E RY W O L F
sequent funktionell und von schlichter Schönheit – ein perfekter Rahmen für Kongresse und
Seminare, für Präsentationen und Galadinners, aber auch für private Feste und Hochzeiten.
Die spektakuläre Glasterrasse zur Donau gewährt faszinierende Ausblicke auf den National-
park Donau-Auen und verführt dazu, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.
Wechselnde Sonderausstellungen und ein abwechslungsreicher Kulturkalender machen
die Kulturfabrik Hainburg zu einem beliebten Treffpunkt für die Bewohner und Gäste der
Donauregion Auland-Carnuntum.
Das laufende Ausstellungsprogramm greift Themen auf, die wie die Kulturfabrik selbst
einen starken Bezug zur Region haben, historische Themen behandeln oder durch avant-
gardistischen und visionären Charakter bestechen.

Info & Buchung. Archäologischer Park Carnuntum


Betriebsges.m.b.H – Kulturfabrik Hainburg
A-2410 Hainburg/Donau, Kulturplatz 1
Tel. +43 (0)2163/33 77-25, Fax: -5
info@kulturfabrik-hainburg.at
www.kulturfabrik-hainburg.at

38
museen.
Sturm zu Herbstschmankerln wie heißen Maroni oder Erdäpfeln. Das beliebte Getränk gibt es ebenso wie die Trauben
aus denen er gemacht wird in allen Farben und Geschmacksrichtungen: Ob rot oder weiß, jung und sehr süß oder ausstellungen.
etwas reifer und herber. Der Sturm aus Grünem Veltliner schmeckt würzig, die Bugundersorten haben einen nussigen oberösterreich
Geschmack und der rote Sturm erinnert geschmacklich sogar an rote Früchte wie Erdbeere oder Himbeere.

Oberösterreichische
Landesausstellung 2008
St. Wolfgang, Strobl, St. Gilgen präsentieren „Künstler.Leben
am Wolfgangsee“

S eit der Entdeckung des Salzkammergutes durch die Maler der Bieder-
meierzeit ist die Landschaft rund um den Wolfgangsee Stelldichein,
Wahlheimat oder gar Lebensmittelpunkt schöpferischer Geister. Für die
Oberösterreichische Landesausstellung 2008 gestalten die drei Orte
St. Wolfgang, Strobl und St. Gilgen eine lebendige Bühne, auf der
anerkannte Künstlerpersönlichkeiten mit ihren Biografien, Werken und per-
sönlichen Geschichten in einer bisher noch nicht gesehenen und gehörten
Weise vorgestellt werden. Das Spektrum der Ausstellungen umfasst die
Bereiche Musik, Literatur, Malerei und Film, für die das Salzkammergut
und im Besonderen der Wolfgangsee zur Quelle der Inspiration wurden.
St. Wolfgang stellt als Kernthema „Künstler.Leben am Wolfgangsee“ Dichter,
Maler und Musiker auf Sommerfrische vor. Das Mozart-Dorf St. Gilgen be-
leuchtet das Leben von Maria Anna Mozart als Wunderkind und Schwester
eines Genies. In Strobl kommt die zeitgenössische Kunst zum Thema
„Widerständiges im Salzkammergut“ zu Wort.
Romantische Verbindung zwischen den Orten bieten die Schiffe der Wolf-
gangsee-Flotte mit dem Raddampfer „Kaiser Franz Josef I“ für eine Erleb-
nisreise wie zur Zeit der Sommerfrische. Ein weiteres Highlight sind die
Nostalgiefahrten mit der historischen Zahnradbahn Lokomotive Z1 und
dem Kaiser-Salonwagen auf den Schafberg.
Inhaber von Kombitickets sowie der speziellen Wolfgangsee-Tickets erhalten
30 % Ermäßigung für Schiff und Schafbergbahn.
Im Weissen Rössl
Öffnungszeiten und Preise: 29.4.–2.11.2008, tägl. 9–18 Uhr 40 Kilometer von Salzburg entfernt, direkt am See, liegt das berühmte
Eintrittsticket Wolfgangsee: Gültig für die Ausstellungen in St. Gilgen, Strobl und Romantikhotel Im Weissen Rössl. Hier finden Sie österreichische Tradition
St. Wolfgang: € 12,– (Ermäßigt € 10,–) verbunden mit modernem Lifestyle – einen traumhaften Blick über den
Wolfgangsee und darüber hinaus ein SPA im See mit Highlights der
besonderen Klasse: einen schwimmenden Whirlpool (NEU ab 1. Mai 2008)
sowie das beliebte, ganzjährig beheizte Seebad und 1.500 m2 Wellness-
bereich inkl. REVIDERM SPA für Ihre Kosmetik- und Massageanwendungen.

Kulinarisch bieten sich – mit österreichischen Gerichten und Mehlspeisen –


das „Seerestaurant“ oder das Romantikrestaurant „Kaiserterrasse“ an.

„Künstlerleben“ (buchbar ab 1. Mai bis 2. November 2008)


• 3 Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive Rössl-Frühstückserlebnis
• ein 4-Gang-Romantikdinner
W O L F G A N G S E E T O U R I S M U S G E S E L L S C H A F T, R O M A N T I K H O T E L I M W E I S S E N R Ö S S L

• ein Fondue und österreichische Mehlspeis-Schmankerln


• eine Tageskarte für die Landesausstellung „Künstler.Leben am Wolfgang-
see“ für die Orte St. Wolfgang, St. Gilgen und Strobl
ab € 347,– pro Person

Informieren Sie sich auch über unsere beliebten


Romanitk-Arrangements unter Tel. +43 (0)6138/23 06-0 oder
www.weissesroessl.at

Info & Buchung. Wolfgangsee Info & Buchung.


Tourismus Gesellschaft Romantikhotel Im Weissen Rössl
A-5360 St. Wolfgang A-5360 St. Wolfgang, Markt 74
Tel. +43 (0)6138/80 03 Tel. +43 (0)6138/23 06-0, Fax: -41
www.wolfgangsee.at office@weissesroessl.at
info@wolfgangsee.at www.weissesroessl.at

39
museen.
ausstellungen. Säfte. Österreich ist ein Früchteparadies. Alleine an der steirischen Apfelstraße werden jähr-
lich etwa hundert Millionen Äpfel geerntet. Jedes Jahr reisen viele Gäste hierher, um den An-
oberösterreich blick der mit Früchten beladenen Bäume zu genießen und ihren leckeren Saft selbst zu kosten.
Neben dem trüben oder klaren Apfelsaft gibt es aber noch viele weitere Obstsorten, die zu

Linz~Donau, die Kulturhauptstadt Europas 2009


L assen Sie sich von Linz verführen. Kulturell abwechslungsreich
und modern präsentiert sich die oberösterreichische Landeshaupt-
stadt mit Veranstaltungshighlights das ganze Jahr über. Das Lentos
Kunstmuseum (www.lentos.at), direkt an der Donau gelegen, zeigt
Kunst des 20. Jahrhunderts, im Ars Electronica Center (www.aec.at)
erleben Sie die Zukunft hautnah. Genießen Sie vom Linzer Pöstling-
berg die wunderschöne Aussicht über die Stadt und besuchen Sie die
Märchenwelt der Grottenbahn oder die Wallfahrtsbasilika. Die histori-
sche Altstadt und der barocke Hauptplatz mit zahlreichen Einkaufs-
möglichkeiten, gemütlichen Gastgärten und traditionsreichen Kaffee-
häusern laden zum Verweilen ein. Kosten Sie hier auch die Original
Linzer Torte, eine schmackhafte Spezialität und ein beliebtes Souvenir!

Veranstaltungshighlights 2008:
• 7. OMV Linz~Donaumarathon am 13.4.
• Filmfestival „Crossing Europe“ von 22. bis 27.4.
• Linz Fest im Donaupark von 10. bis 12.5.
• „Kunst in die Stadt!! – Tiefenrausch“ von 29.5. bis 13.7.
• Pflasterspektakel von 17. bis 19.7.
Info & Buchung. • Visualisierte Klangwolke (6.9.), Kinderklangwolke (13.9.),
Tourist Information Linz Klassische Klangwolke (14.9.)
A-4020 Linz, Hauptplatz 1 • Ars Electronica Festival von 3. bis 9.9.
Tel. +43 (0)732/70 70-1777
• Bruckner Fest Linz von 14.9. bis 4.10.
Fax: +43 (0)732/77 28 73
tourist.info@linz.at, www.linz.at/tourismus • Linzer Advent Bummel in der Krippenstadt von 22.11. bis 24.12.

T O U R I S T I N F O R M AT I O N L I N Z , S T E I R I S C H E S T H E R M E N L A N D / O S T S T E I E R M A R K / M A X U M

LINZ 2009
KULTURHAUPTSTADT
EUROPAS
DER TISCH
WIRD GEDECKT.
WWW.LINZ09.AT

40
museen.
wohlschmeckenden Säften verarbeitet werden. Ob Marillen (Aprikosen), Ribisel (Johannisbeeren), Kirschen, Birnen,
Zwetschken (Pflaumen) – jede Region in Österreich hat ihre bestimmte Spezialität. Eine ganz besondere österreichische ausstellungen.
Spezialität ist der Holunderblütensaft. Er wird aus hellen oder dunklen Blüten hergestellt und ist reich an Vitaminen und oberösterreich
ätherischen Ölen. Besonders lecker und erfrischend im Sommer schmeckt er eisgekühlt und gespritzt mit Wasser. burgenland

Kunst, Technologie und Burg Forchtenstein


Gesellschaft im neuen Glanz
Das Ars Electronica Center Linz. Wie können Mensch und Computer Fürstliches Universum
ohne Maus und Tastatur miteinander kommunizieren? Heute und in
Zukunft? Das Ars Electronica Center Linz präsentiert keine Ausstellungen
im herkömmlichen Sinn, sondern interaktive Szenarien, die Technologie
S eit jeher birgt die Burg Forchtenstein als „Tresor“ die wertvollen Fami-
lienpretiosen der Familie Esterházy. Die Besucher erleben ein Ausstel-
lungsprogramm der europäischen Spitzenklasse:
erfahrbar machen. Körpereinsatz, Stimme und Tastsinn erschließen dabei Die geheimnisvolle Schatzkammer ist die einzige noch an ihrem
ein neues Zusammenspiel zwischen realer und digitaler Welt. Auf unter- ursprünglichen Ort erhaltene Kunst- und Wunderkammer und somit ein
haltsame Weise rückt das europäisches Unikat. Sie beinhaltet unter anderem wertvolle und äußerst
Museum der Zukunft so die filigrane Gegenstände aus Elfenbein und Bein, die durch ihre wag-
Vielfalt und Dynamik zeitge- halsigen Stege und Säulen überraschen.
nössischer Medienkunst ins Die Ausstellung der wundersamen Ahnen ist die größte barocke Familien-
Rampenlicht. Was dann im und Ahnengalerie Mitteleuropas – eine spannende und lustvolle Reise
Rahmen des alljährlich statt- durch die Geschichte der großen fürstlichen Familie.
findenden Ars Electronica Sagenhaft ist eine der größten Sammlungen an Silbermöbeln aus dem
Festivals von 3. bis 9. Sep- Barock – vergleichbare Sammlungen anderer Fürsten- und Königshäuser
tember 2008 seinen Höhe- wurden im Lauf der Geschichte fast ohne Ausnahme zur Aufbesserung
punkt erfährt. der Kriegskassen eingeschmolzen.
Von der langen Militärtradition der Esterházys zeugt die heute größte pri-
Info. vate Waffensammlung Österreichs – das ehemalige fürstliche Zeughaus.
Ars Electronica Center
4020 Linz, Graben 15
Tel. +43 (0)732/7272-0
center@aec.at
www.aec.at/center

Museum Schloss Lackenbach


M U S E U M S C H L O S S L A C K E N B A C H , A R S E L E C T R O N I C A / H I D E Y U K I A N D O , T O M O F U M I Y O S H I D A , J U N J I WATA N A B E , E S T E R H Á Z Y P R I VAT S T I F T U N G

D er älteste Sitz der Familie Esterházy, das Renaissanceschloss Lacken-


bach, lädt in seinem modernen Naturerlebnismuseum „Der Natur auf
der Spur“ zur Begegnung mit der Natur ein. In innovativen Präsentationen
werden dem Besucher die unterschiedlichsten Lebensräume wie Wald,
Feld, Fluss- und Seenlandschaft aktiv und mit allen Sinnen spürbar ver-
mittelt. Schloss Lackenbach ist aber auch einer der Austragungsorte des
Festivals Weinklang,
dessen musikalischer
Klangbogen von mittel-
alterlicher bis zu zeit-
genössischer Musik
reicht. Die Abrundung
zum Musikgenuss Als strahlendes Highlight präsentiert sich die Burg in einer neuen
bieten Weine und kuli- umfassenden Beleuchtung, die in Österreich einzigartig ist, sowie mit
narische Köstlichkeiten etlichen fertiggestellten Restaurierungs- und Ausstellungsprojekten.
aus dem Burgenland Zusätzlich zu dem reichhaltigen Besichtigungsprogramm bietet Burg
sowie Ausstellungen Forchtenstein eine Vielzahl von Veranstaltungen sowie spezielle
örtlicher Kunst. Kinderprogramme.

Info. Museum Schloss Lackenbach Info & Buchung.


A-7322 Lackenbach Burg Forchtenstein
Tel. +43 (0)2619/86 26-77 oder 200 12 A-7212 Forchtenstein
Fax: +43 (0)2619/86 26-75 Tel. +43 (0)2626/812 12
naturspur@esterhazy.at burg-forchtenstein@esterhazy.at
www.naturspur.at www.burg-forchtenstein.at

41
museen.
ausstellungen. Enzianschnaps. Der Enzian, die berühmte und in vielen Liedern besungene blaue
Blume, ist nicht nur auf Bergwiesen zu finden, sondern auch auf der österreichischen Ein-
tirol Cent-Münze. Doch der traditionelle, also der echte Schnaps aus Enzian, auch „Hochwurzener“
genannt, wird nicht aus der blauen Blüte, sondern aus den Wurzeln des gelben und roten

„Kultur ist unsere Natur“ KHM Schloss Ambras


V ier Worte, die tief
in der Seele der
Tiroler Region Hall-
D as Renaissanceschloss beherbergt die Sammlungen Erzherzog Fer-
dinands II.: Die Rüstkammern enthalten originale, seltene Harnische
der Spätgotik und Renaissance, die Kunstkammer Kostbares und Kurio-
Wattens verwurzelt ses, Seltenes und Sonderbares aus Natur und Kunst. Mit Bildnissen
sind. In der Grundhal- berühmter Maler wie
tung der Menschen Cranach, Arcimboldo,
geboren, in der Ge- Velásquez, Rubens u. a.
schichte verankert, in bietet die Habsburger-
der Gegenwart leben- Porträtgalerie umfassen-
dig: eine Philosophie, de Informationen über die
die überall spürbar ist. Die landschaftliche Schönheit der Region, das Erbe höfische Porträtkunst aus
des Mittelalters, die reizvolle Altstadt Halls und eine pulsierende Kultur- vier Jahrhunderten.
szene, all dies beeindruckt und inspiriert. Kultur und ihre Qualität sind Zusätzlich wird jeden
hier ein nicht wegzudenkender Bestandteil des Alltags, so zahlreich und Sommer eine Sonderaus-
vielfältig – in so vielen Formen, auf so engem Raum. Veranstaltungsreihen stellung präsentiert. Öff-
wie „musik+“, „Musik im Riesen“, das „Märchen- und Sagenfestival“, die nungszeiten: tägl. 10–17,
„Klangspuren“ oder das ebenfalls jährlich stattfindende „Osterfestival Aug. bis 19 Uhr, Nov. und
Tirol“ garantieren Kultur- und Kunstgenüsse auf höchstem Niveau. 25. Dez. geschlossen.

Info & Buchung. Info & Buchung.


Tourismusverband Region Hall-Wattens KHM Schloss Ambras
A-6060 Hall i.T., Wallpachgasse 5 A-6020 Innsbruck, Schlossstraße 20
Tel. +43 (0)5223/455 44-0 Tel. +43 (0)1/525 24-4802
Fax: +43 (0)5223/455 44-20 info.ambras@khm.at
office@regionhall.at, www.regionhall.at www.khm.at/ambras

Ferienregion Reutte

R E G I O N H A L L - WAT T E N S / T I R O L E R S A G E N + M Ä R C H E N F E S T I VA L , K H M S C H L O S S A M B R A S , T V B F E R I E N R E G I O N R E U T T E , T I R O L W E R B U N G / H Ö L Z L
G lasklare Alpenseen, markante Berggipfel, herausfordernde Höhenwan-
derwege, anspruchsvolle Biketrails, ritterliche Festspiele und königliche
Schlösser: Die Ferienregion Reutte beeindruckt mit ihrer Vielfalt an kulturellen
und sportlichen Attraktionen direkt an der bayerischen Grenze.
Das Ehrenberg Historical Sound and Vision ist jeden Di und Do ab 17 Uhr
zu sehen. Seien Sie dem Ritter auf der Spur und erleben Sie Geschichte zum
Anfassen in der europäischen Burgenwelt Ehrenberg. Der neue Erlebnis-
Kinderspielplatz und Ritter Rüdiger machen das Abenteuer Mittelalter sogar
für Kinder spannend. Die bayerischen Königsschlösser Neuschwanstein und
Hohenschwangau sind nur ca. 15 km entfernt und der historische Ortskern
von Reutte lädt zum Bummeln ein. Wander- und Bergfreunde genießen das
herrliche Höhenwandergebiet der Reuttener Seilbahnen auf 1.700 Metern
mit Alpenblumengarten und alpinem Barfußwanderweg.
26.–29. 6. 2008 Internationales Trachtlertreffen „Volkstanz am Berg“
25.–27. 7. 2008 „Ehrenberg – die Zeitreise“
Römer- und Ritterspiele – eine fantastische Reise in die Vergangenheit
19.–21. 9. 2008 Almabtrieb in Lechaschau, ca. 1.000 Schafe ziehen ins Tal

Info & Buchung.


TVB Ferienregion Reutte
A-6600 Reutte, Untermarkt 34
Tel. +43 (0)5672/623 36, Fax: -40
info@reutte.com, www.reutte.com

42
museen.
Enzians gewonnen. Für sechs Liter braucht man etwa hundert Kilo Enzianwurzeln. Daher hat der Schnaps, der zu den
besten im Alpenraum zählt, auch einen stolzen Preis. Der Enzianschnaps schmeckt sehr würzig und hilft bei Magen- ausstellungen.
beschwerden. Da der frei wachsende Enzian unter Naturschutz steht, also nicht mehr gepflückt werden darf, werden tirol
die für die Schnapsherstellung benötigten Blumen heute auf Äckern angebaut und geerntet.

Die Tiroler Landesmuseen laden ein


Ferdinandeum, Museumstraße 15, 6020 Innsbruck
Der Museumsrundgang führt von der Urgeschichte bis zur Gegenwart – eine kultur-
geschichtliche Zeitreise von 22.000 Jahren. Bedeutende Niederländersammlung mit
Werken von Rembrandt und Brueghel, Musikraum mit Jakob-Stainer-Instrumenten,
Biedermeiersammlung, Moderne Galerie.
bis 31.5.: Di–So 10–18 Uhr, 1.6.–30.9.: tgl. 10–18 Uhr, Do 10–21 Uhr
Hofkirche, Universitätsstraße 2, 6020 Innsbruck
Die Hofkirche mit dem Grabmal Kaiser Maximilians I. aus dem 16. Jahrhundert stellt
Tirols bedeutendstes Kaisergrabdenkmal dar. 28 überlebensgroße Bronzestatuen
flankieren das Hochgrab Kaiser Maximilians I. Ein einzigartiges Erlebnis!
Mo–Sa 9–17 Uhr, So u. Fei 12.30–17 Uhr, Juli/August bis 17.30 Uhr
Zeughaus, Zeughausgasse, 6020 Innsbruck
Einst das Waffendepot von Kaiser Maximilian I., heute ein Museum für die ganze
Familie zur Kulturgeschichte Tirols.
bis 31.5: Di–So 10–17 Uhr, 1.6.–30.9.: tgl. 10–17 Uhr
Volkskunstmuseum wegen Umbau geschlossen
(Wiedereröffnung im Sommer 2009)

Info. Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum


Museumstraße 15, 6020 Innsbruck
Tel. +43 (0)512/594 89-110
Fax: + 43 (0)512/594 89-109
sekretariat@tiroler-landesmuseen.at
www.tiroler-landesmuseen.at

Swarovski
Kristallwelten
E in wasserspeiender Riese, der den
Betrachter magisch in sein Inneres
zieht, wo Wunderkammern Leuchtfeuer der
Fantasie entfachen, hat es vermocht, inner-
halb von zwölf Jahren zu einem weltweit
wiedererkannten Kunstobjekt mit bislang
mehr als sieben Millionen Besuchern zu
werden. Das Einzigartige an den Swarovski
T I R O L E R L A N D E S M U S E U M F E R D I N A N D E U M / F R I S C H A U F, S WA R O V S K I K R I S TA L LW E LT E N

Kristallwelten ist der geträumte Traum –


das materialisierte Bekenntnis eines Unter-
nehmens zur Vielfalt der Ideen, die durch
ihren Schaffensgegenstand, Kristall von
höchster Brillanz, freigesetzt werden.

Ursprünglich Geschenk an Mitarbeiter,


Sammler, Kunden und Partner anlässlich
des 100. Gründungsjubiläums von Swa-
rovski 1995, sind die von André Heller er-
Info & Buchung. sonnenen Swarovski Kristallwelten ein Ort
Swarovski Kristallwelten geworden, an dem Menschen unterschied-
A-6112 Wattens
Tel. +43 (0)5224/510 80, Fax: -3831
licher Herkunft Freude empfinden über ihr
swarovski.kristallwelten@swarovski.com Staunen, das so facettenreich, spontan
www.swarovski.com/kristallwelten und unverfälscht ist wie Kristall selbst.

43
museen.
ausstellungen. Besondere Weine. Wer gerne einen landestypischen Wein probiert, der kommt am
besten ins Burgenland, denn das jüngste österreichische Bundesland bringt einige der besten
steiermark Rotweine des Landes hervor. Bekannt ist es vor allem für seinen „Blaufränkisch“, das mittlere
Burgenland wird daher sogar Blaufränkischland genannt. Die Weine des Blaufränkisch haben

Österreichisches
Freilichtmuseum Stübing
Willkommen im Tal der Bauernhöfe!

E in Tal voll Natur – ein Tal voll Geschichte(n), die die rund hundert
originalen, harmonisch in die Landschaft eingebetteten bäuerlichen
Bauten im Österreichischen Freilichtmuseum Stübing bei Graz über das
Leben aus sechs Jahrhunderten erzählen. Entlang eines murmelnden
Baches, der vom Burgenland bis nach Vorarlberg führt, vorbei an der gro-
ßen Vielfalt der bäuerlichen Architektur Österreichs und den dazugehö-
renden Bauerngärten, Tieren und Feldern führt der Weg auch zu den tradi-
tionellen Arbeiten des Strohdachdeckens, Schindelkliebens oder zu den
Handwerkern, die sich gerne über die Schulter schauen lassen, um zum
Ausprobieren ihrer alten Fertigkeiten, wie beispielsweise dem Haus-
segenschnitzen, Korbnähen oder Spinnen, einzuladen. Der Spaziergang
durch dieses „Bild einer entschwundenen Zeit“ verspricht nicht nur ein
besonderes und erholsames Erlebnis, sondern bietet Gelegenheit für
eine Vielzahl von Entdeckungen, die bei Veranstaltungen, Ausstellungen
oder Führungen einen erlebnisreichen Weg zu altem Wissen eröffnen.

Info & Buchung.


Österreichisches Freilichtmuseum Stübing
A-8114 Stübing
Tel.: +43 (0)3124/537 00, Fax: -18
service@freilichtmuseum.at
www.stuebing.at

Landesmuseum
Joanneum
Z eitgenössische Kunst, kostbare alte Gemälde und
Skulpturen, Ritterrüstungen in einem historischen
Waffenarsenal, Schlösser, Palais, modernste Architek-
tur, historische Gärten: Das Landesmuseum Joanneum
lockt mit einer unglaublichen Vielfalt an alten Schätzen
und aktuellen Ausstellungen. 1811 von Erzherzog Johann
gestiftet, ist es nicht nur das älteste, sondern auch das FREILICHTMUSEUM BEI STÜBING, LANDESMUSEUM JOANNEUM, REGION GÜSSING STEGERSBACH

zweitgrößte Museum der Republik Österreich.


• Kunsthaus Graz • Schloss Eggenberg mit Park,
Planetengarten sowie Alter Galerie (Gemäldegalerie)
• Landeszeughaus Graz • Neue Galerie Graz • Volks-
kundemuseum Graz • Landschaftsmuseum Schloss
Trautenfels • Jagdmuseum Schloss Stainz • Lapidarium
in Schloss Eggenberg und Flavia Solva in Wagna bei
Leibnitz – römische Sammlungen • Münzkabinett in
Schloss Eggenberg ab 12.Oktober 2007

Angebot. Info & Buchung.


Wir bieten Ihnen Führungen, Landesmuseum Joanneum
individuelle Angebote für Tel. +43 (0)316/80 17-9200
Gruppen und interessante für Gruppen: -9251, Fax: -9212
Packages für verschiedene tourismus@museum-joanneum.at
Zielgruppen. www.museum-joanneum.at

44
kulturbauten.
eine intensive rote Farbe und ein kräftiges, fruchtiges Aroma. Der „Uhudler“ aus dem Südburgenland schmeckt dagegen niederösterreich
ein wenig nach Erdbeeren und Ribisel. Seine Farbe wird als „Zwiebelrosa“ bezeichnet. Das Aussehen erinnert ein wenig wien
an den roséfarbenen Schilcher aus der Weststeiermark, ebenfalls eine bekannte Weinspezialität. Der Schilcher ist eher
fruchtig und spritzig. Seinen Namen erhielt er übrigens von seiner „schillernden“ blassrosa Farbe.

Stift Klosterneuburg
Glaube – Wein – Kultur. Das direkt am Donauradweg vor den Toren
Wiens gelegene Stift Klosterneuburg zählt als eines der reichsten Schatz-
häuser sakraler Kunst und beherbergt Österreichs größtes und ältestes
Weingut. Eine Weinverkostung in der Vinothek wird sehr empfohlen!
Besucher werden in der erstmals öffentlich zugänglichen barocken Sala
terrena empfangen und auf das
reichhaltige Führungsangebot
eingestimmt. Der Sakrale und der
Imperiale Weg führen durch das
Hotel Schloss Dürnstein prachtvolle Stift mit dem welt-

I n der Wachau, dem schönsten Abschnitt der Donau, liegt in herrlicher


Lage das Schloss Dürnstein. 1630 gebaut, war es Jahrhunderte im
Eigentum der Fürsten Starhemberg und ist seit 1970 ein 5-Sterne-Hotel.
berühmten Verduner Altar sowie
den barocken Kaiserzimmern, der
Weinkultur Weg entführt tief hinab
Wertvolle Antiquitäten schmücken fast alle Räume, die mit jedem Komfort in die mächtigen Kellergewölbe.
ausgestattet sind. Unsere berühmte Küche und erlesene Weine können Führungs-/Kombi-/Weinverkos-
Sie auf der schönsten Terrasse entlang der Donau genießen. Weiters bietet tungstickets sind direkt an der
das Hotel Frei-, Hallen- und Dampfbad, Sauna, Fitnessraum und Fahrrä- Kassa erhältlich. Führungen:
der. Tennisplätze befinden sich im Ort, Golfplatz in 15 Minuten Entfernung. täglich zwischen 10 und 17 Uhr.

Info & Buchung. Info. Stift Klosterneuburg


Hotel Schloss Dürnstein A-3400 Klosterneuburg, Stiftsplatz 1
A-3601 Dürnstein Tel. +43 (0)2243/411 21-2
Tel. +43 (0)2711/212, Fax: -30 Fax: +43 (0)2243/411 31
hotel@schloss.at, www.schloss.at tours@stift-klosterneuburg.at
www.relaischateaux.com www.stift-klosterneuburg.at

Das Hotel im Herzen Wiens


as Hotel de France liegt direkt an der berühmten Ringstraße,
D einem der schönsten Boulevards der Welt. Nur wenige Gehminuten
entfernt befinden sich viele bekannte Sehenswürdigkeiten wie das Par-
lament, der Stephansdom, die
Hofburg, das Burgtheater, die
berühmten Museen sowie die
mondänen Einkaufsviertel rund
um den Graben und die Kärnt-
ner Straße.
Erbaut 1872 im Stil der Wiener Hofburg
HOTEL SCHLOSS DÜRNSTEIN, STIFT KLOSTERNEUBURG, HOTEL DE FRANCE, HOFBURG

Ringstraßenarchitektur, bietet
Kaiserappartements, Sisi Museum & Silberkammer
es modernsten Komfort und
persönlichen Service auf
höchstem Niveau. Das Hotel
de France verfügt über 194
D as Sisi Museum in der Wiener Hofburg ist eine Inszenierung von
Mythos und Wahrheit der faszinierenden Persönlichkeit Kaiserin
Elisabeths. In sechs Räumen spannt sich der Bogen von ihrem Tod, ihrer
Zimmer, von geschmackvoll Schönheit, ihren Reisen bis hin zum Attentat in Genf. Im Anschluss an
eingerichteten Superior-Zim- das Sisi Museum führt der Rundgang weiter durch die Wohnappartements
mern bis zu exklusiven Suiten. Kaiser Franz Josephs und Elisabeths und die Silberkammer.

Info & Buchung. Hotel de France Info. Hofburg


A-1010 Wien, Schottenring 3 Eingang Michaelerkuppel
Tel. +43 (0)1/313 68-0 A-1010 Wien
Fax: 319 59 69 Tel. +43 (0)1/533 75 70
defrance@austria-hotels.at info@hofburg-wien.at
www.hoteldefrance.at www.hofburg-wien.at

45