Sie sind auf Seite 1von 1

"Bester Kaffeehausspieler Deutschlands" gewinnt Schnellschachturnier in Herne

Es war wohl in Herne und Umgebung das am stärksten besetzte Schnellschachturnier s


eit vielen Jahren. Das Ev. Kinderheim Herne & Wanne-Eickel hatte zum 10. Benefiz
-Turnier eingeladen. Spielort war der große Saal der "Dreifaltigkeitskirchengemeid
e" in Herne-Süd. Während in den letzten Jahren stets zwischen 70 und 80 Teilnehmer d
en Weg nach Herne fanden, waren es diesmal 111. Viele Interessenten mussten wied
er den Heimweg antreten, weil es keine Möglichkeit gab weiteres Spielmaterial aufz
ustellen.
Insgesamt nahmen 14 Titelträger an dem Turnier teil. An der Spitze Großmeister Danie
l Fridman, der mit einer Elo-Zahl von 2665 zur erweiterten Weltspitze gehört und v
or zwei Jahren für Deutschland bei der Schacholympiade in Dresden
mit 7 aus 10 das beste Ergebnis erzielte. Sein bedeutendster Erfolg war 2008 in
Bad Wörishofen, wo er mit 7,5 Punkten aus 9 Partien deutscher Meister im Normalsch
ach wurde. Einen weiteren deutschen Meister vorstellen konnte Volker Rhein, Gesc
häftsführer des Ev. Kinderheims, den Internationalen Meister Karl-Heinz Podzielny, d
er in den letzten drei Jahren die deutsche Meisterschaft im Schnellschach gewin
nen konnte. Auch im Blitzen konnte Podzielny den Titel schon mehrfach gewinnen.
Nicht umsonst bekam er den Spitznamen "Podz-Blitz".
Schirmherr der Veranstaltung war diesmal Gerd Bollmann MdB, Mitglied im Ausschus
s für Reaktorsicherheit. Aufgrund der unerwartet hohen Anzahl von Teilnehmern, ver
zögerte sich der Spielbeginn ein wenig, doch Turnierleiter Andreas Czubaj konnte i
n gewohnt souveräner Manier das Turnier ohne große Reklamationen abschließen.
Gewonnen hat allerdings, trotz stärkster Gegnerschaft, mit 7,5 aus 9 der sympathis
che Internationale Meister Ilja Schneider (2497), der für die Schachfreunde Berlin
19 in der Bundesliga die Figuren zieht.
Seine teilweise recht unorthodoxen Partien in der Bundesliga brachten Schneider
in einem Artikel die Bezeichnung "bester Kaffeehausspieler Deutschlands" ein. (Q
uelle: Wikipedia)
Für Ilja Schneider war es der zweite Sieg nach 2006. Ilja Schneider betreibt auch
eine stark besuchte eigene Webseite: "Der Schachzoo". Es lohnt sich wirklich mal
einen Blick auf die Seite zu werfen.
Beste Herner waren Ralph Sandkamp, Georg Waldschmidt und Frank Kowalczyk (Alle S
K Herne-Sodingen). Der SK Herne-Sodingen war auch der Verein, der mit 7 Spielern
am stärksten vertreten war. Viele Vereine aus dem Schachbezirk Herne/Vest glänzten
durch Abwesenheit. Warum das so ist, bleibt zunächst ein Rätsel. Vielleicht helfen h
ier Kommentare weiter!
Das Schnellschachturnier diente wie jedes Jahr einem guten Zweck, kommen doch di
e Startgelder dem Ev. Kinderheim Herne & Wanne-Eickel zugute.
Eine kleine Episode am Rande: In einem seperaten Raum spielten drei Spieler Skat
, wie man mir sagte, auf russische Art. Unter den drei Spielern waren zwei Inte
rnationale Meister. Sie waren zu spät gekommen. Ihrer guten Laune hat das aber, wi
e man beim Kartenspiel sehen konnte, nicht geschadet.
Turnierseite. Hier die Gewinner der einzelnen Ratinggruppen Auf dem Fot
o oben von links: IM Ilja Schneider, Andreas Czubaj und Volker Rhein