Sie sind auf Seite 1von 2

Unsere Heimat ist der Himmel.

Viele Menschen unserer Zeit haben die Sicht nach oben, zum Ewigen, verloren. Sie
glauben, selbst auch Katholiken, nicht mehr an ein Leben nach dem Tode, schon gar nicht
Der
Gottesdienst
mehr an einen Himmel. Es ist auch auffallend, dass heute viele Priester sich nicht mehr
getrauen, über den Himmel zu predigen.

Und doch hat in der Predigt Jesu die Botschaft vom Himmel einen erstrangigen Platz. Um
uns ein wenig ahnen zu lassen, was der Himmel ist, wählt Jesus die schönsten und
kostbarsten Worte unserer Sprache. Er spricht von Leben, von unvergänglichem Leben,

im tridentinischen Ritus
vom Leben bei Gott, von der ewigen Glückseligkeit, die kein Ende haben wird. Darum
wird der Himmel unsere ewige Heimat sein. Der Blick auf die Verheissung Jesu, dass
unsere wahre Heimat der Himmel ist, hat schon Millionen von Menschen die Kraft
gegeben, auch bei schweren Heimsuchungen durchzuhalten. Schauen wir auf die Heiligen,
diese Edelmenschen und Lichttransparenten Gottes, deren Fest wir am 1. November, am
Fest Allerheiligen, feiern. Sie führen uns sicher durch die Wirrnisse dieser Zeit ins
Lichtreich der Herrlichkeit Gottes, aus dieser Pilgerschaft zur Heimat des ewigen
Friedens. Ja, bei den Heiligen geht uns auf: Unsere Heimat im Himmel ist eine Stätte
ewigen Lichtes und ewiger Ruhe.

Der hl. Augustinus hat einmal treffend gesagt: „Dort werden wir schauen und lieben,
lieben und loben…“ Was wird das für ein seliges Schauen sein! Wir erhalten Klarheit über
unser Leben und Wirken, auch über die schwer verständlichen Schicksalsschläge, die nur
wieder zu Zeugnissen von Gottes Güte werden. Wir verstehen jetzt das Leben und Tun
unserer Umgebung, die für uns so oft wie ein „versiegeltes Buch“ war. Gottes Sohn hat
uns dieses Schauen verheissen und verbürgt: „Das ist das ewige Leben, dass sie Dich
erkennen, den einzig wahren Gott, und den Du gesandt hast, Jesus Christus“. Derselbe
Apostel fügt diesem Ausspruch bei: „ Jetzt sind wir Kinder Gottes in Glaube und Gnade…
Wir wissen aber, dass wir Ihm ähnlich sein werden, wenn Er erscheinen wird. Denn wir
werden Ihn schauen, wie Er ist“. Das ist die Seligkeit himmlischen Schauens: Gott
schauen in seinem Wesen, in seinen Eigenschaften und in Seinem Wirken.

Damit wir einst im ewigen Licht wohnen dürfen, müssen wir ein Leben aus dem Glauben
führen. Darum sollen wir das Glaubensleben mit der Gnade Gottes auf jene Höhe bringen,
dass sich das Wort des hl. Paulus erfüllt: „Unsere Heimat ist der Himmel“. Wir wollen
stets in der heiligmachenden Gnade leben und so im Besitz der Freundschaft mit Gott
bleiben. Wir wollen nach der heiligen Seelenspeise, nach Jesus in der heiligen Hostie,
verlangen, der uns stärkt auf dem mühsamen Weg zum Himmel. Wer mit einem starken
Glauben an Jesus im Blick auf die wahre Heimat durchs Leben geht, wird einmal
„Himmelfahrt“ erleben und seine ewige Existenz sicherstellen, die ewige Heimat im
Marienkapelle Oberarth
Himmel.

Euer Seelsorger Canonicus Martin Bürgi 22. Jahrgang Nr. 203 11/2008
Marienkapelle Oberarth Sa 15.11. Hl. Messe Fest des hl. Albertus Magnus, Bi. 08.00
Gottesdienstordnung für November 2008 So 16.11.
27. Sonntag nach Pfingsten
Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 08.15
Amt für die verstorbenen Wohltäter 09.00
Jede Woche wird eine Stiftsmesse für die Stifter der Marienkapelle gelesen
Abendmesse 19.30
Fest des hl. Gregor des Wundertäters, Bi. und Be.
Der Monat November ist den armen Seelen geweiht.
Mo 17.11. Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 18.45
Hl. Messe 19.30
Fest Allerheiligen (Gebotener Feiertag) Di 18.11. Keine Hl. Messe Weihe d.Kirchen der hll. Apostel Petrus u.Paulus
Sa 01.11. Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 08.15 Mi 19.11. Keine Hl. Messe Fest der hl. Elisabeth, Witwe
Amt 09.00 Do 20.11. Keine Hl. Messe Fest des hl. Felix von Valois, Be.
Abendmesse 19.30 Fest Mariä Opferung
25. Sonntag nach Pfingsten Fr 21.11. Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 18.45
So 02.11. Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 08.15 Wir beten um gute Priester
Amt für die lebenden Wohltäter 09.00 Hl. Messe 19.30
Abendmesse 19.30 Sa 22.11. Keine Hl. Messe Fest der hl. Cäcilia, V. u. M.
Allerseelen Letzter Sonntag nach Pfingsten
nachgeholtes Gedächtnis aller Verstorbenen Christgläubigen
So 23.11. Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 08.15
Mo 03.11. Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 18.45 Amt 09.00
Requiem für alle Verstorbenen 19.30 Abendmesse 19.30
Der Allerseelenablass kann von Mittag des Allerheiligentages bis
Abend des Allerseelentages gewonnen werden. Bedingung: Empfang Fest des hl. Johannes vom Kreuz, Be.
der Hll. Sakramente (Beichte, Hl. Kommunion und nach der Meinung Mo 24.11. Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 18.45
des Hl. Vaters ein Vater unser und Ave Maria Hl. Messe-1.Jahrzeitstiftsmesse Th. Grubenman-Wettmer,Walchwil 19.30
Di 04.11. Hl. Messe Fest des hl. Karl Borromäus, Bi. 08.00 Di 25.11. Hl. Messe Fest der hl. Katharina, V. u. M. 08.00
Mi 05.11. Hl. Messe hl. Zacharias und Elisabeth 08.00 Mi 26.11. Hl. Messe Fest des hl. Silvester, Abt 08.00
Do 06.11. Hl. Messe hl. Leonhard, Bi. 08.00 Do 27.11. Hl. Messe Fest U.L. Frau von der wunderbaren Medaille 08.00
Herz – Jesu – Freitag Fest der hl. Katharina Labouré
Fr 07.11. Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 18.45 Fr 28.11. Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 18.45
Weihe ans Hlst. Herz Jesu Wir beten um gute Priester
Hl. Messe 19.30 Hl. Messe 19.30
Sa 08.11. Hl. Messe Ged. der hll. Vier Gekrönten, M. 08.00 Sa 29.11. Hl. Messe Ged. des hl. Saturninus, M. 08.00
Weihefest der Erzbasilika des Allerheiligsten Erlösers Beginn der Novene zum Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens
So 09.11. Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 08.15 1. Adventssonntag
Amt 09.00 So 30.11. Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 08.15
Abendmesse 19.30 Amt 09.00
Fest des hl. Andreas Avellinus, Be. Abendmesse 19.30
Mo 10.11. Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 18.45
Hl. Messe-2.Jahrzeitstiftsmesse f Franz v.Reding-Bühler, Neuägeri 19.30
Di 11.11. Hl. Messe Fest des hl. Martinus, Bi. Ged. des hl. Mennas, M. 08.00 Türöffnung: 15 min. vor Rosenkranz respektiv Hl. Messe
Mi 12.11. Hl. Messe Fest des hl. Martin l., Papst u. M. 08.00 Beichtgelegenheit: 30 min. vor der Hl. Messe; ausser Werktags-Morgenmessen
Fatima – Muttergottestag Fest des hl. Didacus, Be.
Do 13.11. Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 18.45
Seelsorger: H.H. Canonicus, Martin Bürgi, Pfarrer, Türlihof 1a, 6414 Oberarth
Hl. Messe 19.30
Telefon: 041 857 09 00 Fax: 041 857 09 01
Fest des hl. Josaphat, Bi. und M.
Fr 14.11. Aussetzung, Rosenkranz und sakr. Segen 18.45 OPS-Sekr: Türlihof 1b, Telefon: 041 855 32 33 Fax: 041 855 32 34
Wir beten um gute Priester E-mail: opusprosacerdote@bluewin.ch
Hl. Messe 19.30
Web: http://www.marienkapelle.ch