Sie sind auf Seite 1von 2

Ich schminke mich.

Ich schminke mir die Augen.

Du ziehst dich an.

Du ziehst dir die Schuhe an.

Er rasiert sich/ sich die Beine

Sie putzen sich.

Sie putzen sich die Zhne

Am Morgen wasche ich ________schnell das Gesicht,


kmme ____, putze _____die Zhne und ziehe _____an.
Ich beeile ______, um pnktlich in der Arbeit zu sein. Oft verspte ich
_____, weil der Bus nicht pnktlich kommt. In der Arbeit muss ich _____________
die Arbeitskleidung anziehen. Leider darf ich ___________
whrend der Arbeitszeit nicht die Ngel lackieren. Wenn mein Chef nicht da ist, sehe ich
____________im Internet ein Video an. Nach der Arbeit schminke ich
____________-und kmme _______die Haare, weil ich noch mit meinen Freundinnen ausgehe.
Wenn ich nach Hause komme, schminke ich ________
ab, mache _______ein heies Bad und lege ______ins Bett. Gute Nacht!

1. Er (sich kmmen) _________ die Haare.


2. Wenn ihr keine Jacke anzieht, werdet ihr (sich erklten)_________-.
3. Du musst (sich schmen/nicht) _____________.
4. Ich (sich bewerben) ______ um eine Arbeitsstelle.
5. Sie haben (sich bemhen) _____________, nicht zu lachen.

Setze das Reflexivpronomen im Akkusativ oder Dativ ein.

1. Ich habe___________-versteckt.
2. Ich ziehe ___schnell eine Strickjacke an.
3. Hast du___________schon etwas zu essen bestellt?
4. Glossar:
5. *sich lackieren-barnizar, pintar
6. *sich kmmen-peinarse
Ein echtes reflexives Verb ist IMMER reflexiv.

Man kann das Reflexivpronomen nicht ersetzen oder weglassen.

Man kann auch nicht danach fragen.

Ich konzentriere mich (auf den Unterricht).

Es ist unmglich konzentrieren ohne das Reflexivpronomen zu benutzen.

Reflexive Verben brauchen ein zustzliches Reflexivpronomen, das im Akkusativ oder im


Dativ stehen kann. Reflexiv bedeutet rckbezglich. Das Reflexivpronomen bezieht sich auf das
Subjekt im Satz zurck.

Es gibt echte und unechte reflexive Verben.

Ein unechtes reflexives Verb kann reflexiv als auch nicht reflexiv genutzt werden. Es kommt
immer auf den Inhalt des Satzes an.

Man kann danach fragen.

Das Verb kann sich auch auf ein Objekt anstatt das Subjekt beziehen und ist dann auch nicht
reflexiv.

Ich wasche mich.

(Hier ist das Verb reflexiv, da es sich auf das Subjekt bezieht. Man braucht ein
Reflexivpronomen)