Sie sind auf Seite 1von 76

DEUTSCHENGLISH

ENGLISH

DEUTSCH ENGLISH ENGLISH Rexroth BOS-Web Widerstandsschweissen Resistance Welding 02.2014 Edition 01 DE/EN
DEUTSCH ENGLISH ENGLISH Rexroth BOS-Web Widerstandsschweissen Resistance Welding 02.2014 Edition 01 DE/EN

Rexroth BOS-Web

Widerstandsschweissen

Resistance Welding

02.2014

Edition 01

DE/EN

DEUTSCH ENGLISH ENGLISH Rexroth BOS-Web Widerstandsschweissen Resistance Welding 02.2014 Edition 01 DE/EN

Die angegebenen Daten dienen der Produktbeschreibung. Sollten auch Angaben zur Verwendung gemacht werden, stellen diese nur Anwendungsbeispiele und Vorschläge dar. Katalogangaben sind keine zugesicherten Eigenschaften. Die Angaben entbinden den Verwender nicht von eigenen Beurteilungen und Prüfungen. Unsere Produkte unterliegen einem natürlichen Verschleiß- und Alterungsprozess.

© Alle Rechte bei Bosch Rexroth AG, auch für den Fall von Schutzrechtsanmeldungen. Jede Verfügungsbefugnis, wie Kopier- und Weitergaberecht, bei uns.

Auf der Titelseite ist eine Beispielkonfiguration abgebildet. Das ausgelieferte Produkt kann daher von der Abbildung abweichen.

Der deutsche Teil der BOS-Web Anwendungsbeschreibung beginnt auf Seite 5, der englische Teil beginnt auf Seite 41.

Sprachversion des Dokumentes DE und EN

Originalsprache des Dokumentes: DE

These description of application contains the descriptions in both German and English. The German part of the BOS-Web description starts at page 5, the English part starts at page 41.

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

3/76

DEUTSCH

 

Inhalt

Inhalt

1 Zu dieser Dokumentation

5

1.1 Gültigkeit der Dokumentation

5

1.2 Erforderliche und ergänzende Dokumentationen

5

1.3 Darstellung von Informationen

6

 

1.3.1 Sicherheitshinweise

6

1.3.2 Symbole

6

1.3.3 Bezeichnungen

6

1.3.4 Abkürzungen

6

2 Sicherheitshinweise

 

7

3 Allgemeine Hinweise vor Sachschäden und Produktschäden

7

4 Lieferumfang

 

7

5 Zu diesem Produkt

8

5.1

BOS-Web Anforderungen

8

5.1.1 Client Hardware

8

5.1.2 Server Hardware

8

6 Upload Werkzeug

 

8

7 Ausführung BOS-Web UpLoad Tool

11

7.1 Sprachauswahl

 

11

7.2 Auswahl der Steuerungen, Upload

13

7.3 Exportieren der Ergebnisse

16

8 Bowser-Betrieb Client

 

17

8.1

Benutzer und Rechte

18

9 Parameter

 

18

9.1 Ablauf

19

9.2 Nachstellung

20

 

9.2.1 Programmparameter

20

9.2.2 Elektrodenparameter

21

9.3 Elektroden

 

22

9.4 Transformator

23

9.5 Allgemeine Parameter

24

9.6 Referenzfehler

 

25

9.7 Netzwerkinfo

26

9.8 Vorwarnung

26

9.9 Info

27

9.10 Diagnose 27

 

9.11 Letzter Ablauf

 

27

9.12 Fehleranzeige

28

9.13 Fehler Historie

28

9.14 Historie Schweißfehler

28

9.15 Stromskalierung

29

 

9.15.1

Phasenanschnitt High (Schritt 1)

29

9.15.2

Gemessenen Strom eingeben (Schritt 2)

30

9.15.3

Phasenanschnitt Low eingeben (Schritt 3)

30

9.15.4

Gemessener Strom eingeben (Schritt 4)

31

9.15.5

Sensorempfindlichkeit berechnen (Schritt 5)

32

4/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Inhalt

 

9.16.1

Elektroden Konfigurationsdaten

33

9.16.2

Unteren Basisdruck eingeben

34

9.16.3

Gemessene Kraft eingeben (niedrig)

34

9.16.4

Oberer Basisdruckwert

35

9.16.5

Gemessene Kraft eingeben (Hoch)

36

9.16.6

Skalierungswerte

berechnen

36

10

Logout

37

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

5/76

DEUTSCH

Inhalt

1 Zu dieser Dokumentation

1.1 Gültigkeit der Dokumentation

Diese Dokumentation gilt als Ergänzung für den Mittelfrequenz-Umrichter der Baureihe PSI 6000.

Der Inhalt bezieht sich auf

den Aufbau

die Funktionalität

die Parameter

der BOS-Web Software.

Diese Dokumentation richtet sich an Planer, Monteure, Bediener, Servicetechniker und Anlagenbetreiber.

Diese Dokumentation und insbesondere die Betriebsanleitung enthalten wichtige Informationen, um das Produkt sicher und sachgerecht zu montieren, zu transportieren, in Betrieb zu nehmen, zu bedienen, zu verwenden, zu warten, zu demontieren und einfache Störungen selbst zu beseitigen.

Lesen Sie diese Dokumentation vollständig und insbesondere das Kapitel "Sicherheitshinweise" in der Betriebsanleitung und die Rexroth Schweißsteuerung Sicherheits- und Gebrauchshinweise bevor Sie mit dem Produkt arbeiten.

1.2 Erforderliche und ergänzende Dokumentationen

Nehmen Sie das Produkt erst in Betrieb, wenn Ihnen die mit dem

Buchsymbol

verstanden und beachtet haben.

Ihnen die mit dem Buchsymbol verstanden und beachtet haben. gekennzeichneten Dokumentationen vorliegen und Sie diese

gekennzeichneten Dokumentationen vorliegen und Sie diese

Tabelle 1:

Erforderliche und ergänzende Dokumentationen

 

Titel

Dokumentnummer

Dokumentart

Rexroth PSI6xxx 1070 080028 Betriebsanleitung

Rexroth PSI6xxx

1070 080028

Betriebsanleitung

Mittelfrequenz-Umrichter

Betriebsanleitung

Rexroth Schweißsteuerung R911339734 Sicherheits- und

Rexroth Schweißsteuerung

R911339734

Sicherheits- und

Sicherheits- und Gebrauchshinweise

Gebrauchs-

hinweise

Rexroth BOS6000 Online Hilfe 1070 086446 Referenz

Rexroth BOS6000 Online Hilfe

1070 086446

Referenz

6/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Zu dieser Dokumentation

1.3 Darstellung von Informationen

Damit Sie mit dieser Dokumentation schnell und sicher mit Ihrem Produkt arbeiten können, werden einheitliche Sicherheitshinweise, Symbole, Begriffe und Abkürzungen verwendet. Zum besseren Verständnis sind diese in den folgenden Abschnitten erklärt.

1.3.1 Sicherheitshinweise

Die Sicherheitshinweise sehen Sie bitte unter Tab. 1: Erforderliche und ergänzende Dokumentationen Rexroth PSI6xxx Mittelfrequenz-Umrichter Betriebsanleitung und Rexroth Schweißsteuerung Sicherheits- und Gebrauchshinweise nach.

1.3.2 Symbole

Die folgenden Symbole kennzeichnen Hinweise, die nicht sicherheitsrelevant sind, jedoch die Verständlichkeit der Dokumentation erhöhen.

 

Tabelle 2:

Bedeutung der Symbole

Symbol

 

Bedeutung

  Wenn diese Information nicht beachtet wird, kann das Produkt nicht optimal genutzt bzw. betrieben
 

Wenn diese Information nicht beachtet wird, kann das Produkt nicht optimal genutzt bzw. betrieben werden.

einzelner, unabhängiger Handlungsschritt

1.

nummerierte Handlungsanweisung:

2.

Die Ziffern geben an, dass die Handlungsschritte

3.

aufeinander folgen.

1.3.3 Bezeichnungen

In dieser Dokumentation werden folgende Bezeichnungen verwendet:

Tabelle 3:

Bezeichnungen

Bezeichnung

Bedeutung

BOS 6000

Bedienoberfläche Schweißen

KSR

Konstantstromregelung

PSG xxxx

Mittelfrequenz-Schweißtransformator 1000Hz

1.3.4 Abkürzungen

Die in dieser Dokumentation verwendeten Abkürzungen sehen Sie bitte unter Tab. 1: Erforderliche und ergänzende Dokumentationen Rexroth PSI6xxx Mittelfrequenz-Umrichter Betriebsanleitung nach.

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

7/76

DEUTSCH

Inhalt

2 Sicherheitshinweise

Dieses Kapitel enthält wichtige Informationen zum sicheren Umgang mit dem beschriebenen Produkt.

Die Sicherheitshinweise sehen Sie bitte unter Tab. 1: Erforderliche und ergänzende Dokumentationen Rexroth PSI6xxx Mittelfrequenz-Umrichter Betriebsanleitung und Rexroth Schweißsteuerung Sicherheits- und Gebrauchshinweise nach.

3 Allgemeine Hinweise vor Sachschäden und Produktschäden

Allgemeine Hinweise vor Sachschäden und Produktschäden sehen Sie bitte unter Tab. 1: Erforderliche und ergänzende Dokumentationen Rexroth PSI6xxx Mittelfrequenz-Umrichter Betriebsanleitung und Rexroth Schweißsteuerung Sicherheits- und Gebrauchshinweise nach.

4

Lieferumfang

Lieferumfang: CD mit Uploadtool für BOS-Web

8/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Zu diesem Produkt

5 Zu diesem Produkt

BOS-Web ist eine Bedienoberfläche für die Diagnose und Einstellung

von Rexroth PS6000 Widerstandsschweißsteuerungen.

Die Visualisierung von BOSWEB wird mit Hilfe von Internettechnologien realisiert.

BOS-Web ist eine PC-basierende Lösung.

BOS-Web baut auf den Strukturen von BOS 6000 auf.

5.1 BOS-Web Anforderungen

5.1.1 Client Hardware

Standard PC mit Browser (z.B. Internetexplorer).

5.1.2 Server Hardware

Rexroth PS6xCx mit Ethernet Schnittstelle.

(optional ausgewählte PSI6xxx Steuerungen).

6 Upload Werkzeug

Zur Installation des Upload Werkzeuges bitte Setup von CD (mit Windows Administratorrechten) ausführen und die folgenden Schritte durchführen.

ausführen und die folgenden Schritte durc hführen. Abb. 1: Willkommen zur Installation von BosWeb Upload Tool

Abb. 1: Willkommen zur Installation von BosWeb Upload Tool

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

9/76

DEUTSCH

Inhalt

BOS-Web Bosch Rexroth AG 9 /76 DEUTSCH Inhalt Abb. 2: Lizenzvereinbarung Abb. 3: Installationsordner wählen

Abb. 2: Lizenzvereinbarung

BOS-Web Bosch Rexroth AG 9 /76 DEUTSCH Inhalt Abb. 2: Lizenzvereinbarung Abb. 3: Installationsordner wählen

Abb. 3: Installationsordner wählen

10/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Upload Werkzeug

10 /76 Bosch Rexroth AG BOS-Web Upload Werkzeug Abb. 4: Installation BosWebUpLoadTool Abb. 5: Setup abgeschlossen

Abb. 4: Installation BosWebUpLoadTool

10 /76 Bosch Rexroth AG BOS-Web Upload Werkzeug Abb. 4: Installation BosWebUpLoadTool Abb. 5: Setup abgeschlossen

Abb. 5: Setup abgeschlossen

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

11/76

Inhalt

7 Ausführung BOS-Web UpLoad Tool

Starten des BosWeb z.B. über Windows Startmenü

Tool Starten des BosWeb z.B . über Windows Startmenü Abb. 6: Start über Windows Startmenü DEUTSCH

Abb. 6: Start über Windows Startmenü

DEUTSCH
DEUTSCH

Abb. 7: BOS-Web Upload Tool

7.1

Sprachauswahl

Die Sprachen verfügbaren können im unteren Bereich mit der „>“ Taste hinzugefügt bzw. mit „<“ Taste abgewählt werden.

Es stehen folgende Sprachen zur Verfügung:

12/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Ausführung BOS-Web UpLoad Tool

Chinese

Czech

English

French

German

Russian

Slovenian

Spanish

Die Sprachen verfügbaren können im unteren Bereich mit der „>“ Taste hinzugefügt bzw. mit „<“ Taste abgewählt werden.

Bereich mit der „>“ Taste hinzugefügt bzw. mit „<“ Taste abgewählt werden. Abb. 8: Sprachauswahl

Abb. 8: Sprachauswahl

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

13/76

DEUTSCH

Inhalt

7.2 Auswahl der Steuerungen, Upload

Mittels selektieren der Checkboxen und Add Timer können die betreffenden Steuerungen ausgewählt werden.

können die betreffenden Steuerungen ausgewählt werden. Abb. 9: Select Auswahl der Steuerung Abb. 10: Ausgewählte

Abb. 9: Select Auswahl der Steuerung

ausgewählt werden. Abb. 9: Select Auswahl der Steuerung Abb. 10: Ausgewählte Steuerungen werden neu gestartet

Abb. 10: Ausgewählte Steuerungen werden neu gestartet

14/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Ausführung BOS-Web UpLoad Tool

Alle ausgewählten Timer werden neugestartet und ein Hochladen der Dateien erfolgt.

ne ugestartet und ein Hochladen d er Dateien erfolgt. Abb. 11: Restarting Timer, Neustart der Steuerung

Abb. 11:

Restarting Timer, Neustart der Steuerung

Hochladen d er Dateien erfolgt. Abb. 11: Restarting Timer, Neustart der Steuerung Abb. 12: Hochladen der

Abb. 12:

Hochladen der Bilder/Upload

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

15/76

DEUTSCH

Inhalt

BOS-Web Bosch Rexroth AG 15 /76 DEUTSCH Inhalt Abb. 13: Upload English pages Abb. 14: Upload

Abb. 13: Upload English pages

BOS-Web Bosch Rexroth AG 15 /76 DEUTSCH Inhalt Abb. 13: Upload English pages Abb. 14: Upload

Abb. 14: Upload German pages

16/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Ausführung BOS-Web UpLoad Tool

Bosch Rexroth AG BOS-Web Ausführung BOS-Web UpLoad Tool Abb. 15: Uploading beendet 7.3 Exportieren der Ergebnisse

Abb. 15: Uploading beendet

7.3 Exportieren der Ergebnisse

Mittels der Funktion Export Results können die Ergebnisse exportiert werden.

der Ergebnisse Mittels der Funktion Export Results können die Ergebnisse exportiert werden. Abb. 16: Export Results

Abb. 16: Export Results

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

17/76

DEUTSCH

Inhalt

BOS-Web Bosch Rexroth AG 17 /76 DEUTSCH Inhalt Abb. 17: Export ausgeführt 8 Bowser-Betrieb Client Startet

Abb. 17: Export ausgeführt

8 Bowser-Betrieb Client

Startet man den Browser z.B. Internetexplorer auf dem Client PC und gibt die IP- Adresse der Steuerung ein so erhält man das BOS-Web Startbild mit Login.

der Steuerung ein so er hält man das BOS-Web Startbild m it Login. Abb. 18: Start

Abb. 18: Start Browser mit IP-Adresse der Steuerung

18/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

8.1 Benutzer und Rechte

Zur Anmeldung stehen folgende Benutzer mit verschiedenen Schreib/Leserechten zur Verfügung. Für reine Diagnosezwecke reicht ein Benutzer mit Leserechten. Sollen Einstellungen verändert werden so wählt man einen Benutzer mit Schreibrechten.

Username

Password

Rechte

 

Lesen

yyy

yyy

Schreiben

zzz

zzz

Schreiben

user

Bos6000

Lesen

tech

tech

Schreiben

sys

sys

Schreiben

Tabelle 4:

Tabelle der Benutzer mit verschiedenen Rechten

9

Parameter

Die Parameter zur Anzeige und zum Schreiben kann man über die Menüleiste links auswählen. Die folgenden Abschnitte 9.1 bis 9.16 zeigen die verfügbaren Parametergruppen.

Die folgenden Ab schnitte 9.1 bis 9.16 zeigen die verfügbaren Parametergruppen. Abb. 19: BOS-Web Menüleiste

Abb. 19: BOS-Web Menüleiste

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

19/76

9.1

Ablauf

Inhalt

Wenn man Schreibrechte hat je nach Benutzer (siehe 8.1 Benutzer und Rechte), kann man die Ablaufparameter ändern

und mit Werte definieren einzeln bzw. mit Alles Übernehmen

alle an die Steuerung übertragen.

Mit Daten holen kann man die Parameter zum ausgewählten Programm holen.

Mit Elektrode auswählen kann man die entsprechende Elektrode auswählen.

DEUTSCH
DEUTSCH

Abb. 20: Ablauf

20/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.2

Nachstellung

Hier kann man die verfügbare Programm und die Elektrode auswählen.

9.2.1

Programmparameter

Wenn man Schreibrechte hat kann man die Erweiterte Nachstellung Programmparameter ändern und mit Werte definieren einzeln bzw. mit Alles

Übernehmen

alle an die Steuerung übertragen.

Mit Daten holen kann man bei Umschaltung z.B. auf Prorgamm 2 bzw. Elektrode 2 die passenden Parameter mit Daten holen lesen.

Wählt man Elektrode Parameter erfolgt Umschaltung auf die Liste der Elektrodenparameter.

er folgt Umschaltung auf die List e der Elektrodenparameter. Abb. 21: Erweiterte Nachstellung Programmparameter

Abb. 21: Erweiterte Nachstellung Programmparameter

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

21/76

9.2.2

Elektrodenparameter

Inhalt

Mit Schreibrechten kann man die Erweiterte Nachstellung Elektrodenparameter ändern und mit Werte definieren einzeln bzw. mit Alles Übernehmen alle an die Steuerung übertragen.

Mit Daten holen kann man bei Umschaltung z.B. auf Elektrode 2 die passenden Parameter mit Daten holen lesen.

DEUTSCH
DEUTSCH

Abb. 22: Erweiterte Nachstellung-Elektrodenparameter

22/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.3

Elektroden

Wenn man Schreibrechte hat kann man die Elektordenparameter ändern und mit Werte definieren einzeln (siehe Tabelle 4) bzw. mit Alles Übernehmen alle an die Steuerung übertragen.

Mit Daten holen kann man bei Umschaltung z.B. auf Elektrode 2 die passenden Parameter mit Daten holen lesen.

man bei Umschaltung z.B. auf Elektrode 2 d ie passenden Parameter mit Daten holen lesen. Abb.

Abb. 23: Elektrodenparameter

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

23/76

9.4

Transformator

Inhalt

Hier kann man den passenden Trafotyp, Verbindungstyp und Diodentyp über Auswahlbox selektieren und die restlichen Parameter per Eingabe festlegen.

DEUTSCH
DEUTSCH

Abb. 24: Transformatorparameter

Mit Schreibrechten kann man die Transformatorparameter ändern und mit Werte definieren einzeln (siehe Tabelle 4) bzw. mit Alles Übernehmen

alle an die Steuerung übertragen.

24/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.5 Allgemeine Parameter

Hier kann man den Ablauf sperren, die Zündung einschalten, max. Stromzeit vorgeben, die Zahl der Punktwiederholungen und die Ausblendzeit festlegen,

sowie die Messbetriebsart, den Steppertyp und die Kontaktsicherungszeit bestimmen.

den Steppertyp und die Kontaktsicher ungszeit bestimmen. Abb. 25: Allgemeine Parameter Mit Schreibrecht en kann man

Abb. 25: Allgemeine Parameter

Mit Schreibrechten kann man die Allgemeine Parameter ändern und mit Werte definieren einzeln (siehe Tabelle 4) bzw. mit Alles Übernehmen

alle an die Steuerung übertragen.

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

25/76

9.6

Referenzfehler

Inhalt

Bei den Referenzfehlern kann man auswählen welchen Parameter als Fehler oder als Warnung einstellen möchte.

Mit Schreibrechten kann man die Allgemeine Parameter ändern und mit Werte definieren einzeln (siehe Tabelle 4) bzw. mit Alles Übernehmen alle an die Steuerung übertragen.

DEUTSCH
DEUTSCH

Abb. 26: Referenzfehler

26/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.7 Netzwerkinfo

Hier kann man die IP-Adresse der Schweißsteuerunganpassen und mit Werte definieren einzeln (siehe Tabelle 4) bzw. mit Alles Übernehmen alle an die Steuerung übertragen.

mit Alles Übernehmen alle an die Steuerung übertragen. Abb. 27: Netzwerkkonfiguration 9.8 Vorwarnung In der

Abb. 27: Netzwerkkonfiguration

9.8 Vorwarnung

In der Ansicht Vorwarnung werden die Anzahl, der Verbelibende Teil und der Verschleiß in % angezeigt.

werden die Anzahl, der Verbelibende T eil und der Verschleiß in % angezeigt. Abb. 28: Anzeige

Abb. 28: Anzeige der Vorwarnungen

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

27/76

DEUTSCH

9.9 Info

Inhalt

Anzeige des Herstellers, Steuerungstyps und der Version erfolgt mit Info

.
.

Abb. 29: Anzeige der SST Info

9.10 Diagnose

Mit Diagnose erhält man einen Überblick über den Steuerungsstatus und den aktuellen Zyklus

über den Steuerungsstatus und den aktuellen Zyklus Abb. 30: Diagnose 9.11 Letzter Ablauf Hier erfolgt die

Abb. 30: Diagnose

9.11 Letzter Ablauf

Hier erfolgt die Anzeige des letzten Ablaufes.

Diese Werte können nur gelesen werden.

Abb. 31: Anzeige letzter Ablauf
Abb. 31: Anzeige letzter Ablauf

28/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.12 Fehleranzeige

Über diese Maske werden die aktuellen Fehler angezeigt.

Diese Anzeige kann mit Aktualisieren auf den aktuellen Stand gebracht werden.

Aktualisieren auf den aktuelle n Stand gebracht werden. Abb. 32: Fehleranzeige 9.13 Fehler Historie In

Abb. 32: Fehleranzeige

9.13 Fehler Historie

In Fehlerhistorie wird ein Fehlerprotokoll der bisher aufgetretenen Fehler und Warnungen angezeigt.

der bisher aufgetret enen Fehler und Warnungen angezeigt. Abb. 33: Anzeige der Fehlerhistorie 9.14 Historie

Abb. 33: Anzeige der Fehlerhistorie

9.14 Historie Schweißfehler

Zusätzlich können die Schweißfehler mit Programmnummer und Verschleißzähler

angezeigt werden.

Schweißfehler mit Programmnummer und Vers chleißzähler angezeigt werden. Abb. 34: Anzeige der Historie Schweißfehler

Abb. 34: Anzeige der Historie Schweißfehler

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

29/76

9.15 Stromskalierung

Inhalt

Zur Stromskalierung kann man 5 Schritte parametrieren.

Zu jedem Schritt steht ein eigener Anzeige und Eingabedialog zur Verfügung.

DEUTSCH
DEUTSCH

Abb. 35: Auswahlmenü zur Stromskalierung

In den folgenden Abschnitten sind die einzelnen Schritte dargestellt.

9.15.1 Phasenanschnitt High (Schritt 1)

Bitte den Kommentar in Abb.35 für diesen Schritt befolgen und den Hinweis in Abb.36 unten lesen:

Das Skalierungsprogramm ist standardmäßig 255

Elektrode auswählen

Phasenanschnitt high eingeben

Schweißprogramm extern ausführen, bevor Sie weiter drücken

Schweißablauf ausführen nach Einstellung der Elektrode und des Phasenanschnitt

nach Einstellung der Elektrode und des Phasenanschnitt Abb. 36: Dialogfenster zur Einstellung von Phasenanschnitt

Abb. 36: Dialogfenster zur Einstellung von Phasenanschnitt High

Mit Weiter (gemessenen Strom eingeben: Hoch) kann man direkt auf Schritt 2

umschalten.

30/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.15.2 Gemessenen Strom eingeben (Schritt 2)

Bitt den Kommentar in Abb.35 für diesen Schritt und den Hinweis in Abb.37 befolgen:

Geben Sie den gemessenen Stromwert im Eingabefeld ein

Der Interne Stromwert ist schreibgeschützt

Drücken Sie auf Werte speichern” um die Ergebnisse der entgültigen Berechnung zu speichern

Klicken Sie auf weiter um den Phasenanschnitt low einzugeben

Abb. 37: Dialog Gemessenen Strom eingeben
Abb. 37: Dialog Gemessenen Strom eingeben

Mit Nächstes (Phasenanschnitt eingeben: niedrig) kann man direkt auf Schritt 3

umschalten.

9.15.3 Phasenanschnitt Low eingeben (Schritt 3)

Bitte beachten Sie den Kommentar in Abb.35 für diesen Schritt und den Hinweis in Abb.38:

Phasenanschnitt low eingeben

Speichern mit Wert definieren

Schweißprogramm extern ausführen

Ablauf nach Einstellung des Phasenanschnitt low ausführen

Weiter klicken, um den gemessenen Strom einzugeben

Abb. 38: Dialog Phasenanschnitt Low
Abb. 38: Dialog Phasenanschnitt Low

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

31/76

Inhalt

9.15.4 Gemessener Strom eingeben (Schritt 4)

Bitte beachten Sie den Kommentar in Abb.35 für diesen Schritt und den Hinweis in Abb.39:

Gemessenen Strromwert in Textfeld eingeben und speichern

Interner Stromwert ist schreibgeschützt

Werte speichern drücken um die Ergebnisse der endgültigen Brechnung zu speichern

Weiter klicken um auf die Berechnungsseite Schritt 5 zu kommen

Abb. 39: Dialog Gemessener Strom eingeben DEUTSCH
Abb. 39: Dialog Gemessener Strom eingeben
DEUTSCH

32/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.15.5 Sensorempfindlichkeit berechnen (Schritt 5)

Die Sensorempfindlichkeit berechnen kann erst ausgeführt werden,

wenn Schritt 1 bis 4 berechnet und eingegeben wurde.

Bitte beachten Sie den Kommentar in Abb.35 für diesen Schritt und den Hinweis in Abb.40:

Empfindlichkeit berechnen um die Berechnung zu beginnen

Der berechnete Wert wird im Textfeld angezeigt

Empfindlichkeit einstellen zum speichern

Alle gefundenen Fehler werden angezeigt

OK klicken um auf die Skalierungsseite zu kommen

werden angezeigt • OK klicken um auf die Skalierungsseite zu kommen Abb. 40: Dialog Sensorempfindlichkeit berechnen

Abb. 40: Dialog Sensorempfindlichkeit berechnen

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

33/76

9.16 Kraftskalierung

Inhalt

Die Kraftskalierung kann man in 6 Schritten einstellen.

Zu jedem Schritt steht ein eigener Anzeige- und Eingabedialog zur Verfügung.

Abb. 41: Auswahlmenü für Kraftskallierung DEUTSCH
Abb. 41: Auswahlmenü für Kraftskallierung
DEUTSCH

In den folgenden Abschnitten sind die einzelnen Schritte dargestellt.

9.16.1 Elektroden Konfigurationsdaten

Bitte den Kommentar in Abb.41 für 1. Electroden Konfigurationsdaten und den Hinweis in Abb.42 beachten:

Elektrode für Skalierung wählen

Elektroden Werte speichern

Im nächsten Schritt sicherstellen, das die Programmnummer gewählt wird und dieser Elektrodennummer zugeordnet wird.

gewäh lt wird und dieser Elektrodennummer zugeordnet wird. Abb. 42: Dialog Elektroden-Daten speichern Mit Weiter

Abb. 42: Dialog Elektroden-Daten speichern

Mit Weiter (Basisdruck eingeben: Niedrig) kann man direkt auf Schritt 2

umschalten.

34/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.16.2 Unteren Basisdruck eingeben

Bitte den Kommentar in Abb.41 für 2. Unteren Basisdruckwert eingeben und den Hinweis in Abb.43 beachten:

Skalierungsprogramm und Elektrode wählen

Auch Basisdruckwert eingeben undWert definieren

Schweißprogramm extern ausführen

Einen Ablauf nach Einstellung des Basisdruck durchführen

Einen Ablauf nach Einstellung des Basisdruck durchführen Abb. 43: Dialog für den Basisdruck Mit Weiter (gemessene

Abb. 43: Dialog für den Basisdruck

Mit Weiter (gemessene Kraft eingeben: Niedrig) kann man direkt auf Schritt 3

umschalten.

9.16.3 Gemessene Kraft eingeben (niedrig)

Bitte den Kommentar in Abb.41 für 3. Gemessene Kraft eingeben (niedrig) und den Hinweis in Abb.44 beachten:

Gemessene Kraft im Textfeld eingeben

Werte speichern um die Ergebnisse der Berechnung zu speichern

Weiter klicken um Basisdruck hoch einzugeben.

der Berechnung zu speichern • Weiter klicken um Basisdruck hoch einzugeben. Abb. 44: Dialog gemessene Kraft

Abb. 44: Dialog gemessene Kraft

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

35/76

Inhalt

Mit Weiter (Basisdruck hoch eingeben) kann man direkt auf Schritt 4 umschalten.

9.16.4 Oberer Basisdruckwert

Bitte den Kommentar in Abb.41 für 4. Oberen Basisdruckwert eingeben und den Hinweis in Abb.45 beachten:

Basisdruck hoch in Textfeld eingeben

Wert definieren zum speichern betätigen

Schweißprogramm extern ausführen

Ablauf nach Einstellung des Basisdruck durchführen

Auf den Link klicken um den gemessenen Kraftwert einzugeben

DEUTSCH
DEUTSCH

Abb. 45: Dialog Oberer Basisdruckwert

Bitte den Hinweis beachten.

Mit Weiter (gemessene Kraft eingeben: Hoch) kann man direkt auf Parametertyp

5 umschalten.

36/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.16.5 Gemessene Kraft eingeben (Hoch)

Bitte den Kommentar in Abb.41 für 5. Gemessene Kraft eingeben (Hoch) und den Hinweis in Abb.46 beachten:

Gemessene Kraft im textfeld eingeben

Werte speichern zum speichern betätigen

Weiter klicken um auf die Berechnungsseite zu kommen

• Weiter klicken um auf die Berechnungsseite zu kommen Abb. 46: Dialog gemessene Kraft Mit Next

Abb. 46: Dialog gemessene Kraft

Mit Next (Calculations) kann man direkt auf Schritt 6 umschalten.

9.16.6 Skalierungswerte berechnen

Bitte den Kommentar in Abb.41 für 6. Skalierungswerte berechnen und den Hinweis in Abb.47 beachten:

Berechnen betätigen

Nach der Berechnung werden die Skalierungswerte angezeigt

Skalierungswerte definieren um die Werte in der Steuerung zu speichern

Alle gefundenen Fehler werden protokolliert

die Werte in der Steuerung zu speichern • Alle gefundenen Fehler werden protokolliert Abb. 47: Dialog

Abb. 47: Dialog Skalierungswerte

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

37/76

DEUTSCH

10 Logout

Inhalt

Bitte im Menü Logout anwählen um BOS Web abzumelden.

37 /76 DEUTSCH 10 Logout Inhalt Bitte im Menü Logou t anwählen um BOS W eb

Abb. 48: BOS-Web Menüleiste

38/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Contents

Contents

1 To this Documentation

 

41

1.1 Validity of the documentation

41

1.2 Required and supplementary documentation

41

1.3 Display of information

42

 

1.3.1 Safety instructions

42

1.3.2 Symbols

42

1.3.3 Designations

42

1.3.4 Abbrevations

42

2 Safety instructions

 

43

3 General notes for property damages and product damages

43

4 Scope of delivery

 

43

5 To this product

44

5.1

BOS-Web requirement

44

5.1.1 Client Hardware

44

5.1.2 Server Hardware

44

6 Setup Upload Tool

 

44

7 Start BOS-Web UpLoad Tool

47

7.1

Language selection

48

7.2 Timer selection, Upload

49

7.3 Export of results

52

8 Bowser on Client

 

53

8.1

User and rights

54

9 Parameter

 

55

9.1 Sequence

56

9.2 Stepper

57

 

9.2.1

Program parameters

57

9.2.2

Electrode Parameters

57

9.3 Electrode

59

9.4 Transformer

60

9.5 General Parameters

61

9.6 Error Reference

62

9.7 Network Configuration

63

9.8 Prewarning

 

63

9.9 Info

64

9.10 Diagnosis

64

9.11 Last weld

65

9.12 Error

65

Error

9.13 History

65

9.14 Weld Fault History

66

9.15 Current calibration

66

 

9.15.1 Phase angle High (Step 1)

67

9.15.2 Enter Measured Current High (Step 2)

68

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

39/76

ENGLISH

 

Contents

 

9.15.4

Enter Measured current low (Step 4)

69

9.15.5

Calculate sensor sensivity (Step 5)

70

 

9.16

Force calibratrion

71

 

9.16.1

Save Electrode data

71

9.16.2

Enter Base Pressure Low

72

9.16.3

Enter Measured Force Low

73

9.16.4

Enter Base Pressure High

73

9.16.5

Enter measured force (High)

74

9.16.6

Calculate Calibration values

74

10

Logout

75

40/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Contents

Notes:

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

41/76

ENGLISH

To this Documentation

1 To this Documentation

1.1 Validity of the documentation

This documentation applies to Rexroth Medium-Frequency Inverter PSI 6000.

The content belong to

structure

functionality

parameter

of the Rexroth BOS-Web Software.

This documentation is designed for technicians and engineers with special welding training and skills. They must have knowledge of the software and hardware components of the weld timer, the power supply used, and the welding transformer.

This documentation and the Rexroth PSI6xxx Medium-Frequency Inverter Instructions contains important information on the safe and appropriate assembly, transportation, commissioning, maintenance and simple trouble shooting of Rexroth Medium-Frequency Inverter.

Read this documentation completely and particular the chapter "safety instructions" and Rexroth Weld Timer Safety and user information, before working with the product.

1.2 Required and supplementary documentation

product. 1.2 Required and supplem entary documentation  Only commission the product if t he documentation

Only commission the product if the documentation marked with the symbol is available to you and you have understood and observed it.

Tab. 1:

Required and supplementary documentation

book

 

Title

Document number

Type of document

Rexroth PSI6xxx 1070 080028 Instructions

Rexroth PSI6xxx

1070 080028

Instructions

Medium-Frequency Inverter

Rexroth Weld Timer R911339734 Safety and user information

Rexroth Weld Timer

R911339734

Safety and user information

Safety and user information

Rexroth BOS6000 Online Help 1070 086446 Reference

Rexroth BOS6000 Online Help

1070 086446

Reference

42/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

To this Documentation

1.3 Display of information

In order to enable you to work with your product in a fast and safe way, uniform Safety instructions, symbols, terms and abbreviations are used. For a better understanding they are explained in the following sections.

1.3.1 Safety instructions

The Safety instructions please look in Tab. 1: Required and supplementary documentation Rexroth PSI6xxx Medium-Frequency Inverter Instructions and Rexroth Weld Timer Safety and user information.

1.3.2 Symbols

The following symbols mark notes that are not safety-relevant but increase the understanding of the documentation.

Tab. 2:

Meaning of the Symbols

Symbol

Meaning

If this information is disregar ded, the pro duct cannot be used and or operated

If this information is disregarded, the product cannot be used and or operated to the optimum extent.

Single, independent step

1.

Numbered step:

2.

The numbers specify that the Steps are completed one

3.

after the other.

1.3.3 Designations

This documentation uses the following designations :

Tab. 3:

Designation

Designation

Meaning

BOS 6000

Bedienoberfläche Schweißen (Welding Software)

GUI

Graphical User Interface

KSR

Constant current regulation

PSG xxxx

Medium-Frequency Welding Transformer 1000Hz

1.3.4 Abbrevations

The in this documentation used abbrevations please look in Tab. 1: Required and supplementary documentation Rexroth PSI6xxx Medium-Frequency Inverter Instructions.

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

43/76

ENGLISH

Safety instructions

2 Safety instructions

The Safety instructions please look in Tab. 1: Required and supplementary documentation Rexroth PSI6xxx Medium-Frequency Inverter Instructions and Rexroth Weld Timer Safety and user information.

3 General notes for property damages and product damages

General notes for property damages and product damages please look in Tab. 1:

Required and supplementary documentation Rexroth PSI6xxx Medium- Frequency Inverter Instructions and Rexroth Weld Timer Safety and user information.

4 Scope of delivery

The scope of delivery: CD with Uploadtool for BOS-Web

44/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

To this product

5

To this product
To this product

BOS-Web is a user interface (GUI) for diagnosis

of Rexroth PS6000 welding controls.

The Visualization of BOS-Web is realized with the base of Internet technologies.

BOS-Web is realized with the base of Int ernet technologies. BOS-Web is a PC-based solution. BOS-Web

BOS-Web is a PC-based solution.

BOS-Web is a PC-based solution.

BOS-Web based on the structure of BOS 6000.

solution. BOS-Web based on the st ructure of BOS 6000. 5.1 BOS-Web requirement 5.1.1 Client Hardware
solution. BOS-Web based on the st ructure of BOS 6000. 5.1 BOS-Web requirement 5.1.1 Client Hardware

5.1

solution. BOS-Web based on the st ructure of BOS 6000. 5.1 BOS-Web requirement 5.1.1 Client Hardware

BOS-Web requirement

5.1.1 Client Hardware

Standard PC with Browser (e.g. Internetexplorer).

Hardware Standard PC with Browser (e .g. Internetexplorer). 5.1.2 Server Hardware Rexroth PS6xCx control with Ethernet
Hardware Standard PC with Browser (e .g. Internetexplorer). 5.1.2 Server Hardware Rexroth PS6xCx control with Ethernet

5.1.2 Server Hardware

Rexroth PS6xCx control with Ethernet Interface

(optional selected PSI6xxx control).

6 Setup Upload Tool

For installation of the Upload tool please execute Setup of CD (with Windows Administrator rights) .

Upload tool please execut e Setup of CD (with Windows Administrator rights) . Fig. 1: Welcome

Fig. 1:

Welcome BosWeb Upload Tool Setup

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

45/76

ENGLISH

Setup Upload Tool

BOS-Web Bosch Rexroth AG 45 /76 ENGLISH Setup Upload Tool Fig. 2: License Agreement Fig. 3:

Fig. 2:

License Agreement

BOS-Web Bosch Rexroth AG 45 /76 ENGLISH Setup Upload Tool Fig. 2: License Agreement Fig. 3:

Fig. 3:

Installation folder

46/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Setup Upload Tool

46 /76 Bosch Rexroth AG BOS-Web Setup Upload Tool Fig. 4: Install BosWebUpLoadTool Fig. 5: Setup

Fig. 4:

Install BosWebUpLoadTool

46 /76 Bosch Rexroth AG BOS-Web Setup Upload Tool Fig. 4: Install BosWebUpLoadTool Fig. 5: Setup

Fig. 5:

Setup complete

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

47/76

Start BOS-Web UpLoad Tool

7 Start BOS-Web UpLoad Tool

Start of BosWeb Uploadtool e.g. via Windows start menu.

Tool Start of BosWeb Uploadtool e.g. via Windows start menu. Fig. 6: Start via Windows Start

Fig. 6:

Start via Windows Start menu

ENGLISH
ENGLISH

Fig. 7:

Bos Web Upload Tool

48/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Start BOS-Web UpLoad Tool

7.1 Language selection

The available languages can be added with the „>“ key or be unselected with the „<“ key.

The following languages are available:

Chinese

Czech

English

French

German

Russian

Slovenian

Spanish

Chinese • Czech • English • French • German • Russian • Slovenian • Spanish Fig.

Fig. 8:

Select languages

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

49/76

Start BOS-Web UpLoad Tool

7.2 Timer selection, Upload

With selecting of the checkboxes and Add Timer the concerned welding controls can be choiced.

ENGLISH
ENGLISH

Fig. 9:

Selection of the timer

welding controls can be choiced. ENGLISH Fig. 9: Selection of the timer Fig. 10: Selected timer

Fig. 10:

Selected timer will be restarted

50/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Start BOS-Web UpLoad Tool

All selected Timer are restarted und a Uploading of files follows.

selected Timer are restart ed und a Uploadin g of files foll ows. Fig. 11: Restarting

Fig. 11:

Restarting Timer

selected Timer are restart ed und a Uploadin g of files foll ows. Fig. 11: Restarting

Fig. 12:

Uploading of files

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

51/76

ENGLISH

Start BOS-Web UpLoad Tool

Bosch Rexroth AG 51 /76 ENGLISH Start BOS-Web UpLoad Tool Fig. 13: Upload English pages Fig.

Fig. 13:

Upload English pages

Bosch Rexroth AG 51 /76 ENGLISH Start BOS-Web UpLoad Tool Fig. 13: Upload English pages Fig.

Fig. 14:

Upload German pages

52/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Start BOS-Web UpLoad Tool

52 /76 Bosch Rexroth AG BOS-Web Start BOS-Web UpLoad Tool Fig. 15: Uploading Finished 7.3 Export

Fig. 15:

Uploading Finished

7.3 Export of results

Via the function Export Results the results can be exported.

Finished 7.3 Export of results Via the function Export Results the results c an be exported.

Fig. 16:

Export Results

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

53/76

Bowser on Client

BOS-Web Bosch Rexroth AG 53 /76 Bowser on Client Fig. 17: Export executed 8 Bowser on

Fig. 17:

Export executed

8 Bowser on Client

After starting the browser e.g

Internetexplorer on the Client PC and insert the IP-

address of the timer, you will get the BOS-Web Start picture with Login. ENGLISH
address of the timer, you will get the BOS-Web Start picture with Login.
ENGLISH

Fig. 18:

Start Browser with IP address oft he timer

54/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Bowser on Client

8.1 User and rights

For login the following users with several read/write rights are available. Only for diagnostics an user with read rights are enough. If settings should be changed, then you can choose an user with write rights.

Username

Password

Rights

 

read

yyy

yyy

write

zzz

zzz

write

user

Bos6000

read

tech

tech

write

sys

sys

write

Tab. 4:

Table of users with several rights

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

55/76

ENGLISH

Parameter

9

Parameter

Die Parameter zur Anzeige und zum Schreiben kann man über die Menüleiste links auswählen. Die folgenden Abschnitte 9.1 bis 9.16 zeigen die verfügbaren Parametergruppen.

Fig. 19:

BOS-Web Menu

56/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.1

Sequence

With writing rights you can change the sequence parameter with Set Val

depends of the user

With Submit all all sequence parameter will be transmitted to the connected timer.

With Get data you can get the fitting parameter for the selected program.

With Set Elec you can chose the corresponding electrode.

It

(refer to 8.1 user and rights).

program. With Set Elec you can chose the corresponding electrode. It (refer to 8.1 user and

Fig. 20:

Sequence

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

57/76

9.2

Stepper

Parameter

On the stepper page you can select the program and electrode.

9.2.1 Program parameters

With writing rights you can change the sequence parameter with Set Val

depends of the user

With Submit all all sequence parameter will be transmitted to the connected timer.

It

(refer to 8.1 user and rights).

With Get data you can get the fitting stepper parameters for the selected program.

If you select Electrode Parameters it will be switched to the list of the Electrode parameters.

ENGLISH
ENGLISH

Fig. 21:

Advanced Stepper, Program Parameters

9.2.2 Electrode Parameters

With writing rights you can change the electrode parameters with Set Val depends of the user (refer to 8.1 user and rights).

With Submit all all sequence parameter will be transmitted to the connected timer.

It

58/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

58 /76 Bosch Rexroth AG BOS-Web Parameter Fig. 22: Advanced Stepper, Electrode Parameters

Fig. 22:

Advanced Stepper, Electrode Parameters

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

59/76

9.3

Electrode

Parameter

With writing rights you can change the electrode parameters with Set Val depends of the user (refer to 8.1 user and rights).

With Submit all all sequence parameter will be transmitted to the connected timer.

It

With Get data you can read the data e.g. electrode 2 by selecting electrode 2.

ENGLISH
ENGLISH

Fig. 23:

Electrode

60/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.4

Transformer

Here you can choose the Transformer type and Diode type via listbox and set the other Parameters.

and Diode type via listbox and set the other Parameters. Fig. 24: Transformer Parameters It With

Fig. 24:

Transformer Parameters

It

With writing rights you can change the electrode parameters with Set Val depends of the user (refer to 8.1 user and rights).

With Submit all all sequence parameter will be transmitted to the connected timer.

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

61/76

ENGLISH

Parameter

9.5 General Parameters

Her e you can inhibit the sequence, switch ignition on, set the max. current time, the count of rewelds and the fadeout time,

as well as the measuring mode, the Stepper type and the contact delay time.

mode , the Stepper type and the contact delay time. Fig. 25: General Parameters With writing

Fig. 25:

General Parameters

With writing rights you can change the electrode parameters with Set Val depends of the user (refer to 8.1 user and rights).

With Submit all all sequence parameter will be transmitted to the connected timer.

It

62/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.6 Error Reference

Here you can select which Parameters should work as Errors or as Warning .

With writing rights you can change the Error Referenec settings with Set Val depends of the user (refer to 8.1 user and rights).

It

With Submit all

the Error Reference will be transmitted to the connected timer.

rights). It With Submit all the Error Reference will be transmitted to the connected tim er.

Fig. 26:

Error Reference

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

63/76

ENGLISH

Parameter

9.7 Network Configuration

With writing rights you can change the IP address, subnet mask etc. with Set Val It depends of the user (refer to 8.1 user and rights).

With Submit all all network configuration will be transmitted to the connected timer.

configuration will be transmitted to the connecte d timer. Fig. 27: Network Configuration 9.8 Prewarning In

Fig. 27:

Network Configuration

9.8 Prewarning

In the view Prewarning the number of remaining part and the wear in % will be displayed.

In the view Prewarning the num ber of remaining part and the wea r in %

Fig. 28:

Table of Prewarnings

64/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.9 Info

Information of the manufacturer , Timer type and Timer Version will be delivered with Info.

Timer type and Timer Version will be delivered with Info. Fig. 29: Timer Info 9.10 Diagnosis

Fig. 29:

Timer Info

9.10 Diagnosis

With Diagnosis you get an overview from the timer state and the actual cycle.

Info 9.10 Diagnosis With Diagnosis you ge t an overview from the timer state and the

Fig. 30:

Diagnosis

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

65/76

ENGLISH

9.11 Last weld

Parameter

The table last weld shows an overview from the last weld status.

These values can only be read.

from the last weld status . These values can only be read. Fig. 31: Last weld

Fig. 31:

Last weld status

9.12 Error

Via this mask the actual errors will be shown.

The messages can be brought with Refresh to the actual state.

be brought with R e f r e s h to the actual state. Fig. 32:

Fig. 32:

Error message

9.13 Error History

In Error History will be transmitted an error protocol of the up to now occured Errors and Warnings.

will be transmi tted an error protocol of the u p to now occured Errors and

Fig. 33:

Protocol of Error History

66/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.14 Weld Fault History

Additional the weld fault history can show the weld faults with prorgram number and wear count.

show the weld faults with prorgram number and wear count. Fig. 34: Table of Weld fault

Fig. 34:

Table of Weld fault history

9.15 Current calibration

Current calibration will be parameterized in 5 steps.

For each step is a separate dialogue for settings and display available.

is a separate dial ogue for settings and display a vailable. Fig. 35: Menu Step 1

Fig. 35:

Menu Step 1

5

current calibration

In the following sections the several steps are documented.

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

67/76

ENGLISH

Parameter

9.15.1 Phase angle High (Step 1)

Please read the comment in Fig.35 for this step and the note in Fig.36 below:

Default calibration program is 255

Select electrode

Insert the high phase angle before clicking next

Execute the weld program externally

Make a weld sequence after setting electrode and phase angle

a weld sequence after se tting electrode and phase angle Fig. 36: Dialogue for phase angle

Fig. 36: Dialogue for phase angle high

With Next (Enter measured current: High) you can direct switch to step 2.

68/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.15.2 Enter Measured Current High (Step 2)

Please read the comment in Fig.35 for this step and the note in Fig.37 below:

Enter and save the measured current value in the input box

Internal current value is read only

Press store values to save the results for final calculation

Click Next to enter low phase angle

final calculation • Click Next to enter low phase angle Fig. 37: Dialogue Enter measured current

Fig. 37:

Dialogue Enter measured current (High)

With Next (Enter Phase Angle Low) you can direct switch to step 3.

9.15.3 Enter Phase Angle Low (Step 3)

Please read the comment in Fig.35 for this step and the note in Fig.38 below:

Give the low phase angle

Press Set Val to save it

Execute the weld program externally

Make a sequence after setting phase angle low

Click Next to enter measured current low

a sequence after setting phase angle low • Click Next to enter measured current low Fig.

Fig. 38:

Dialogue Phase Angle Low

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

69/76

Parameter

With Next (enter measured current low) you can direct switch to step 4.

9.15.4 Enter Measured current low (Step 4)

Please read the comment in Fig.35 for this step and the note in Fig.39 below:

Enter and save the measured current value in text box

Internal current value is read only

Press Store Values to save the results for final calculation

Click Next to go to calculations page

ENGLISH
ENGLISH

Fig. 39: Dialogue enter measured current low

70/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.15.5 Calculate sensor sensivity (Step 5)

The Sensor sensivity can only be calculated,

if step 1 to 4 is calculated and entered.

Please refer to the comment in Fig.35 for this step and the hint in Fig.40:

Calculate sensivity to start calculation

The calculated value will be shown in the textbox

Press Set Sensivity to store

Any errors in the calculation will be shown

Click OK to go to main calibration page

the calculation will be shown • Click OK to go to main calibration page Fig. 40:

Fig. 40:

Dialogue calculate sensor sensivity

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

71/76

ENGLISH

9.16 Force calibratrion

Parameter

For force calibration 6 parameter types can be set.

For each parameter type is a separate dialogue available.

For each parameter type is a s eparate dialogue available. Fig. 41: Menu Force Calibration In

Fig. 41: Menu Force Calibration

In the following sections all steps are documented.

9.16.1 Save Electrode data

Please read the comment in Fig.41 for 1. Electrode data config and the note in Fig.42 below:

Select electrode for which the calibration should be done

Store Electrode Values

Make sure in the next step select a program number and assign this electrode number to it

t a program number and assign this electrode number to it Fig. 42: Dialogue Save Electrode

Fig. 42:

Dialogue Save Electrode data

With Next (enter base pressure low) you can switch direct to the next step.

72/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

9.16.2 Enter Base Pressure Low

Please read the comment in Fig.41 for 2. Enter base pressure low and the note in Fig.43 below:

Select the calibration program and electrode

Give the low base pressure andSet Val

Execute the weld program externally

Make a sequence after setting the base pressure

• Make a sequence after setting the base pressure Fig. 43: Dialogue for the base pressure

Fig. 43: Dialogue for the base pressure low

With Next (Enter Measured Force: Low) you can direkt switch to step 3 .

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

73/76

ENGLISH

Parameter

9.16.3 Enter Measured Force Low

Please read the comment in Fig.41 for 3. Enter measured force low and the note in Fig.44 below:

Enter Measured force in the inputbox

Store Values to save the results for final calculation

Click Next to enter Base Pressure High

calculation • Click Next to enter Base Pressure High Fig. 44: Dialogue Measured Force Low With

Fig. 44: Dialogue Measured Force Low

With Next (Base pressure High)

you can switch direct to step 4.

9.16.4 Enter Base Pressure High

Please read the comment in Fig.41 for 4. Enter Base Pressure High and the note in Fig.45 below:

Enter Base Pressure High in the inputbox

Set Val to save the value

Execute weld program externally

Make a sequence after setting the base pressure

Click the link to enter the measured force value

setting the base pressure • Click the link to enter t he measured force value Fig.

Fig. 45: Dialogue Base Pressure High

74/76

Bosch Rexroth AG

BOS-Web

Parameter

With Next Enter measured force High) you can switch direct to step 5.

9.16.5 Enter measured force (High)

Please read the comment in Fig.41 for 5. Enter measured force High and the note in Fig.46 below:

Enter Measured Force in the inputbox

Store Values to save the results for final calculation

Click Next

to go to the calculation page

calculation • Click Next to go to the calculation page Fig. 46: Dialogue Measured Force High

Fig. 46:

Dialogue Measured Force High

With Next (Calculations)

you can switch direct to step 6.

9.16.6 Calculate Calibration values

Please read the comment in Fig.41 for 6. Calculate calibration values and the note in Fig.47 below:

Press calculate button to calculate the values

After calculate the calibrated values will be shown

Set Calibration Values to store in the Timer

Any errors found will be reported

on Values to store in the Timer • Any errors found will be reported Fig. 47:

Fig. 47:

Dialogue calculate calibration values

BOS-Web

Bosch Rexroth AG

75/76

ENGLISH

10 Logout

Logout

To leave the BOS Web select in the menu Logout.

Fig. 48:

11

BOS-Web Menu

Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Postfach 1357 97803 Lohr, Deutschland Bgm.-Dr.-Nebl-Str.2 Tel. +049

Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Postfach 1357 97803 Lohr, Deutschland

Bgm.-Dr.-Nebl-Str.2

Tel. +049 9352 40-0 Fax +049 9352 40-4885 www.boschrexroth.com/electrics