Sie sind auf Seite 1von 3

2012 C ornels en Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.©

Materialien zu unseren Lehrwerken

Rechte vorbehalten.©  Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch für Jugendliche  Ergänzungsmaterial zu Band 5,

Deutsch für Jugendliche

Ergänzungsmaterial zu Band 5, Einheit 15

Name:

Klasse:

Datum:

Reisen

1

Präpositionen

a

Lokale Präpositionen (Wiederholung). Ergänze die Präpositionen und, wenn nötig, die Artikel.

Im Juli plane ich mit meinen Freunden eine Reise nach

Deutschland,

Insel Rügen.

Wir haben vor,

Ostsee zu surfen. Zuerst bleiben wir zwei Tage

Stralsund, das man das

„Tor“

Insel Rügen nennt. Dann fahren wir weiter

Campingplatz

Göhren,

wo wir zelten wollen. Vielleicht fahren wir auch einmal mit der Fähre

Schweden.

Voriges Jahr haben wir eine Reise

geklettert und gewandert. Das schönste Erlebnis war unsere Klettertour

Schweiz unternommen. Wir sind

Alpen

Berg Matterhorn.

Meine Eltern fahren jedes Jahr

Tag nur am Strand zu liegen. Aber das Surfen

Kroatien,

Split, aber mir macht es keinen Spaß, den ganzen

Adria könnte spannend sein.

b

Die Bedeutung der Genitiv-Präpositionen „außerhalb“, „innerhalb“, „während“ und „wegen“. Ordne die Satzteile zu.

1.

Während

 

a) des schlechten Wetters blieben wir zu Hause.

2.

In Paris wohnten wir außerhalb

 

b) der Pause seine Freundin anrufen.

3.

Innerhalb

 

c) der Stadt, weil die Unterkunft dort billiger war.

4.

Ich würde wegen

d) der Ferien möchte ich nach England reisen.

5.

Man kann ganz problemlos innerhalb

 

e) der Umwelt auf persönliche Vorteile verzichten.

6.

Wegen

 

f) des Bahnhofs ist das Rauchen verboten.

7.

Max wollte während

 

g) der EU reisen.

 

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

n elsen Verlag, Berlin. Alle Re chte vorbehalten.or

2012 C

©

Materialien zu unseren Lehrwerken

2012 C ©  Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch für Jugendliche  Ergänzungsmaterial zu Band 5,

Deutsch für Jugendliche

Ergänzungsmaterial zu Band 5, Einheit 15

Name:

Klasse:

Datum:

2

Das Partizip I.

a

Erkläre die Formulierungen wie im Beispiel.

 

1.

der um 8 Uhr abfahrende Zug – der Zug, der um 8 Uhr abfährt

2.

das vor der Schule weinende Mädchen –

 

3.

das gut wirkende Medikament –

 

4.

auf dem Bahnhof wartende Leute –

 

5.

in der kommenden Woche –

6.

mit dem 15 kg wiegenden Koffer –

 

b

Formuliere die Erklärungen mit dem Partizip I.

 

1.

in der Minute, die entscheidet, gewinnen – in der entscheidenden Minute gewinnen

2.

ein Kind, das schläft, wecken –

 

3.

die Touristen, die nach Afrika fliegen, informieren –

 

4.

mit dem Jungen, der gut aussieht, sprechen –

 

5.

mit der Zahl, die wächst, rechnen müssen –

 

6.

den Leuten, die demonstrieren, zuhören –

 

3

Reisen: Ordne die folgenden Wörter den Oberbegriffen zu (Wiederholung).

die Wüste – der Personalausweis – das Hotel – die Reisetasche – der Reisepass – die Pension – die Pauschalreise – die Insel – die Fernreise – die Berge – der Koffer – der Aktivurlaub – die Berghütte – die Schiffsreise – der Badeurlaub – das Hostel – das Meer – der Rucksack – das Gebirge – die Jugendher- berge

Reisearten:

Reisedokumente:

Landschaften:

 

Reisegepäck:

 

Unterkunft:

02 12 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.©

Materialien zu unseren Lehrwerken

Rechte vorbehalten.©  Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch für Jugendliche  Ergänzungsmaterial zu Band 5,

Deutsch für Jugendliche

Ergänzungsmaterial zu Band 5, Einheit 15

Name:

Klasse:

Datum:

Lösungsschlüssel

1a

Im Juli plane ich mit meinen Freunden eine Reise nach Deutschland auf die Insel Rügen. Wir haben vor, an der Ostsee zu surfen. Zuerst bleiben wir zwei Tage in Stralsund, das man das „Tor“ zur Insel Rügen nennt. Dann fahren wir weiter auf den/zum Campingplatz nach Göhren, wo wir zelten wollen. Vielleicht fahren wir auch einmal mit der Fähre nach Schweden. Voriges Jahr haben wir eine Reise in die Schweiz unternommen. Wir sind in den Alpen geklettert und gewandert. Das schönste Erlebnis war unsere Klettertour auf den Berg Matterhorn. Meine Eltern fahren jedes Jahr nach Kroatien, nach Split, aber mir macht es keinen Spaß, nur am Strand zu liegen. Aber das Surfen an der Adria könnte spannend sein.

b

 

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

 
 

d

c

f

e

g

a

b

2a

2.

das vor der Schule weinende Mädchen – das Mädchen, das vor der Schule weint

3.

das gut wirkende Medikament – das Medikament, das gut wirkt

4.

auf dem Bahnhof wartende Leute – Leute, die auf dem Bahnhof warten

5.

in der kommenden Woche – in der Woche, die kommt

6.

mit dem 15 kg wiegenden Koffer – mit dem Koffer, der 15 kg wiegt

b

2.

ein Kind, das schläft, wecken – ein schlafendes Kind wecken

3.

die Touristen, die nach Afrika fliegen, informieren – die nach Afrika fliegenden Touristen informieren

4.

mit dem Jungen, der gut aussieht, sprechen – mit dem gut aussehenden Jungen sprechen

5.

mit der Zahl, die wächst, rechnen müssen – mit der wachsenden Zahl rechnen müssen

6.

den Leuten, die demonstrieren, zuhören – den demonstrierenden Leuten zuhören

3

Reisearten: die Pauschalreise, die Fernreise, der Aktivurlaub, die Schiffsreise, der Badeurlaub

Dokumente: der Personalausweis, der Reisepass

Landschaften: die Wüste, die Insel, die Berge, das Meer, das Gebirge

Reisegepäck: die Reisetasche, der Koffer, der Rucksack

Unterkunft: das Hotel, die Pension, die Berghütte, das Hostel, die Jugendherberge