Sie sind auf Seite 1von 24

“Ready to ask more from chemistry with us?

“Ready to ask more from chemistry with us? ” Ausbildung bei Solvay für Schulabgänger
“Ready to ask more from chemistry with us? ” Ausbildung bei Solvay für Schulabgänger

Ausbildung bei Solvay

für Schulabgänger

Solvay bietet eine exzellente Ausbildung. Doch der Abschluss ist erst der Einstieg: Solvay fördert die

Solvay bietet eine exzellente Ausbildung. Doch der Abschluss ist erst der Einstieg:

Solvay fördert die Entwicklung von Mitarbeitern aus allen Bereichen, u. a. mit individuellen Fortbildungen und lebenslangem Lernen.

2 Ausbildung bei Solvay

Inhalt

Solvay

Willkommen in der Welt von Solvay

4

Solvay in Deutschland

6

Meinungen

Unser Start bei Solvay

8

Ausbildungsberufe

Chemielaborant/in

10

Chemikant/in

11

Elektroniker/in

12

Fachkraft für Lagerlogistik

13

Industriekaufmann/kauffrau

14

Industriemechaniker/in

15

Konstruktionsmechaniker/in

16

Mechatroniker/in

17

Produktionsfachkraft Chemie

18

Perspektiven

Top-Perspektiven

19

Bachelor-Programm – Studieren mit Solvay

20

Bachelor-Programm – Ideale Kombination aus Theorie und Praxis

21

Kontakt

Ihre Ansprechpartner an den Standorten

22

Inhalt

Solar Impulse, ein Flugzeug, mit dem ein Mensch erstmals die Erde allein mit Sonnenenergie umrundet hat. Das Projekt beweist, dass erneuerbare Energien und energieeffiziente, neue Technologien neue Dimensionen eröffnen. Solvay unterstützt das Projekt als Sponsor und Technologiepartner seit 2004.

eröffnen. Solvay unterstützt das Projekt als Sponsor und Technologiepartner seit 2004. Ausbildung bei Solvay 3

Ausbildung bei Solvay 3

eröffnen. Solvay unterstützt das Projekt als Sponsor und Technologiepartner seit 2004. Ausbildung bei Solvay 3
eröffnen. Solvay unterstützt das Projekt als Sponsor und Technologiepartner seit 2004. Ausbildung bei Solvay 3

Willkommen in der Welt von Solvay

Willkommen in der Welt von Solvay Überdurchschnittliche Bezahlung und Kultur des Miteinanders Nachhaltige Entwicklung
Willkommen in der Welt von Solvay Überdurchschnittliche Bezahlung und Kultur des Miteinanders Nachhaltige Entwicklung

Überdurchschnittliche Bezahlung und Kultur des Miteinanders

Nachhaltige Entwicklung

Solvay ist ein internationaler Hersteller von Chemikalien und

Hochleistungswerkstoffen. Das Unternehmen unterstützt

Kunden, innovative, hochwertige und nachhaltige Produkte zu

entwickeln, die weniger Energie verbrauchen, CO 2 -Emissionen

senken, den Ressourcenverbrauch optimieren und die Lebens-

qualität verbessern. Mitarbeitern bietet Solvay eine einzigartige

Kultur.

Willkommen in der Welt

Überdurchschnittliche Bezahlung Die Chemie-Industrie gehört zu den Branchen mit dem höchs- ten Einkommensniveau. Gehälter bei Solvay orientieren sich am Branchenüblichen.

Kultur des Miteinanders Solvay ist geprägt von einer Kultur des Miteinanders. In Diskussionen überzeugt das bessere Argument, nicht die Hierarchie. Ein deutliches Zeichen diese Kultur zu fördern, sind die Solvay-Werte, die weltweit gelten und deren Umsetzung in die Bewertung von Führungskräften einfließt.

Hohe Zufriedenheit am Arbeitsplatz Eine geringe Fluktuation, eine Unternehmenszugehörigkeit von durchschnittlich 20 Jahren und regelmäßige Mitarbeiterumfra- gen belegen die hohe Zufriedenheit unserer Mitarbeiter.

4 Ausbildung bei Solvay

Entwicklungsmöglichkeiten Solvay fördert Leistung und unternehmerisches Denken. Wir glauben fest an unsere Teams: Die Qualität und das Engage- ment unserer Mitarbeiter und ihre Leidenschaft für Innovationen sind maßgebliche Erfolgsfaktoren. Im Rahmen der „Corporate University“ bietet Solvay seinen Mitarbeitern vielfältige Fort- und Weiterbildungsprogramme. Führungspositionen werden in erheblichem Umfang aus den eigenen Reihen besetzt.

Marktführerschaft In vielen Geschäftsfeldern gehört Solvay weltweit zu den Marktführern. Um an der Spitze zu bleiben, investiert Solvay verstärkt in Innovationen und operative Exzellenz. Solar Impulse, die erste Weltumrundung in einem Solar-Flugzeug, ist dafür ein Beispiel. Solvay ist Sponsor und Technologiepartner, um Komponenten zu entwickeln, die den Flug überhaupt erst ermöglichen.

© Scanrail – Fotolia.com

Willkommen in der Welt von Solvay

© Scanrail – Fotolia.com Willkommen in der Welt von Solvay Soziale Verantwortung Weitere Informationen im

Soziale Verantwortung

Weitere Informationen im Solvay-Videokanal auf YouTube:

von Solvay

Nachhaltige Entwicklung Nachhaltigkeit ist ein fester Bestandteil der Solvay-Unterneh- menskultur. Mehr noch: Unser Ziel ist es, eine Führungsrolle in nachhaltiger Chemie zu übernehmen. Dafür erschließen wir neue Märkte in Wachstumsländern und entwickeln Produk- te und Lösungen, die den CO 2 -Fußabdruck verringern. Die Schonung natürlicher Ressourcen leitet unser Bemühen um Innovationen.

Soziale Verantwortung Als Industrieunternehmen schätzen wir den Dialog mit unse- ren Anspruchsgruppen als Schlüssel zu unserem langfristi- gen unternehmerischen Erfolg. Das Engagement als „guter Bürger“ ist Bestandteil der nachhaltigen Entwicklungsstrategie von Solvay.

der nachhaltigen Entwicklungsstrategie von Solvay. Marktführerschaft zum Beispiel bei Fluorspezialitäten für

Marktführerschaft zum Beispiel bei Fluorspezialitäten für Elektronikhersteller

Beispiel bei Fluorspezialitäten für Elektronikhersteller Hohe Zufriedenheit am Arbeitsplatz Solvay Corporate

Hohe Zufriedenheit am Arbeitsplatz

für Elektronikhersteller Hohe Zufriedenheit am Arbeitsplatz Solvay Corporate University Weitere Informationen unter

Solvay Corporate University

Weitere Informationen unter www.solvay.de

Ausbildung bei Solvay 5

am Arbeitsplatz Solvay Corporate University Weitere Informationen unter www.solvay.de Ausbildung bei Solvay 5
am Arbeitsplatz Solvay Corporate University Weitere Informationen unter www.solvay.de Ausbildung bei Solvay 5

Solvay in Deutschland

Solvay in Deutschland

Glasscheiben, Wasch- und Reinigungsmittel, Computerchips,

Autokühler, Flugzeugteile – unterschiedliche Dinge, die

eines gemeinsam haben: Solvay steht selten drauf, ist aber

meistens drin. Soda zum Beispiel, das Produkt mit dem der

Firmengründer Ernest Solvay im Jahr 1863 startete, ist ein

unverzichtbarer Rohstoff für die Herstellung aller Erzeugnisse

aus Glas. Bis heute ist Solvay die weltweite Nummer 1 der

Sodaproduzenten.

Auch bei Wasserstoffperoxid, das in einer hochreinen Vari-

ante vor allem für Computerchips eingesetzt wird, ist Solvay

Weltmarktführer.

Autokühler und stationäre Klimaanlagen aus Aluminium

werden mit einer Solvay-Fluorspezialität gelötet, und spezielle

Hochleistungskunststoffe sorgen beispielsweise in modernen

Verkehrsflugzeugen für Sicherheit und Komfort.

In den vergangenen Jahren sind innovative Anwendungen

in unterschiedlichen Bereichen wie Blutwäsche (Dialyse)

hinzugekommen.

Mit SOLVAir ® Solutions hat Solvay ein Verfahren entwickelt,

das von der EU als eine der besten Techniken zur Rauchgas-

reinigung empfohlen wird und die Umweltschutzaktivitäten des

Unternehmens unterstreicht.

6 Ausbildung bei Solvay

Ahaus

50 Mitarbeiter

Zwei Millionen Tonnen Koch- salz pro Jahr für Chemie- Werke in Marl, Rheinberg und Jemeppe (Belgien)

Vermietung von Kavernen zur Zwischenspeicherung von Gas und Erdöl

Bad Hönningen

230 Mitarbeiter

Persalze für Waschpulver und Geschirrspülmittel

Barium- und Strontium- carbonat für Glas und Keramik sowie für LCD- und Plasma-Bildschirme

Bad Wimpfen

300 Mitarbeiter

Fluorprodukte für die Auto- und Elektronikindustrie sowie für Arznei- und Pflanzenschutzmittel

Technikum, um Forschungs- ergebnisse in die industrielle Produktion zu übertragen

Bernburg

400 Mitarbeiter

Soda zur Herstellung von Glas sowie von Wasch- und Reinigungsmitteln

Bicarbonat für Tierfutter, Lebens- und Arzneimittel, Blutwäsche

Wasserstoffperoxid und hochreine Phosphorsäure für die Halbleiterindustrie

SOLVAir ® Solutions zur Rauchgasreinigung

und hochreine Phosphorsäure für die Halbleiterindustrie • SOLVAir ® Solutions zur Rauchgasreinigung
und hochreine Phosphorsäure für die Halbleiterindustrie • SOLVAir ® Solutions zur Rauchgasreinigung
und hochreine Phosphorsäure für die Halbleiterindustrie • SOLVAir ® Solutions zur Rauchgasreinigung
und hochreine Phosphorsäure für die Halbleiterindustrie • SOLVAir ® Solutions zur Rauchgasreinigung

Solvay in Deutschland

Garbsen Genthin Ahaus Hannover Bernburg Rheinberg • Düsseldorf • Bad Hönningen Bad Wimpfen Östringen
Garbsen
Genthin
Ahaus
Hannover
Bernburg
Rheinberg
Düsseldorf
Bad Hönningen
Bad Wimpfen
Östringen
Freiburg
Düsseldorf
• 40 Mitarbeiter
© fotobeam.de – Fotolia.com

Marketing und Vertrieb von innovativen Fluorpolymeren und Hochleistungskunst- stoffen (z.B. für Elektro- und Medizintechnik sowie für Fahr- und Flugzeuge)

Freiburg

900 Mitarbeiter

Produktion, Marketing und Vertrieb von Celluloseacetat für Zigarettenfilter

Sitz der internationalen Einheit Solvay Acetow

Hochleistungskunststoffe für die Textil- und Automobilindustrie sowie für Elektroartikel

Accoya ® : langlebiges, modifiziertes Holz

Garbsen

40 Mitarbeiter

Entwicklung und Produk- tion von Flussmitteln für das Aluminiumlöten sowie Lötpasten und -lacke für Wärmetauscher, Klimaanlagen und Kühler

Pulver, Suspensionen, Pasten, Drähte und Ringe aus Aluminium

Suspensionen, Pasten, Drähte und Ringe aus Aluminium Genthin 30 Mitarbeiter Hautfreundliche Spezialtenside für
Suspensionen, Pasten, Drähte und Ringe aus Aluminium Genthin 30 Mitarbeiter Hautfreundliche Spezialtenside für

Genthin

Pasten, Drähte und Ringe aus Aluminium Genthin 30 Mitarbeiter Hautfreundliche Spezialtenside für Wasch-
Pasten, Drähte und Ringe aus Aluminium Genthin 30 Mitarbeiter Hautfreundliche Spezialtenside für Wasch-

30 Mitarbeiter

Hautfreundliche Spezialtenside für Wasch- und Reinigungsmittel, Körperpflegeprodukte und Landwirtschaft

Hannover

230 Mitarbeiter

Sitz der

SOLVAY GmbH

Dienstleistungen für die deutschen Stand- orte (u.a. Recht, Personal, Fortbildung, Kommunikation)

Forschungszentrum der Global Business Unit Special Chem

Marketing und Vertrieb von Fluorprodukten sowie von Barium- und Strontiumcarbonat

Östringen

sowie von Barium- und Strontiumcarbonat Östringen 160 Mitarbeiter • Verbundkunststoffe für zivile und

160 Mitarbeiter

Verbundkunststoffe für zivile und militäri- sche Flugzeuge

Technischer

Kundendienst

Analytiklabor für Qualitätskontrolle, Produkt- und Prozessentwicklung

Rheinberg

400 Mitarbeiter

Soda zur Herstellung von Glas, Wasch- und Reinigungsmitteln

Bicarbonat für

von Glas, Wasch- und Reinigungsmitteln • Bicarbonat für Tierfutter, Lebens- und Arzneimittel, Blutwäsche •

Tierfutter, Lebens-

und Arzneimittel,

Blutwäsche

Hochleistungskunststoffe für Elektrogeräte (z.B. für Gehäuse von Geräten)

SOLVAir ® Solutions zur Rauchgasreinigung

Weitere Informationen unter www.solvay.de/standorte

Ausbildung bei Solvay 7

® Solutions zur Rauchgasreinigung Weitere Informationen unter www.solvay.de/standorte Ausbildung bei Solvay 7
® Solutions zur Rauchgasreinigung Weitere Informationen unter www.solvay.de/standorte Ausbildung bei Solvay 7

Solvay bietet in Deutschland eine umfassende, praktische und theoretisch fundierte Ausbildung, mit der Sie den Grundstein für einen hervorragenden Start in den Beruf legen können. An acht Standorten bildet Solvay in neun Berufen rund 200 junge Menschen aus. Auszubildende, die sich unseren hohen Anforderungen stellen wollen, bieten wir Theorie und Praxis im

Meinungen: „Unser Start bei Solvay“

Verbund. Im Dualen System lernen Sie alle Bereiche kennen, die für den künftigen Beruf wichtig sind. In der Berufspraxis im Unternehmen eignen Sie sich die notwendigen Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten an. Die Berufsschule vermittelt das theoretische Hintergrundwissen.

Unser Start bei Solvay

Christine Beckmann, Chemielaborantin in Hannover
Christine Beckmann, Chemielaborantin
in Hannover

8 Ausbildung bei Solvay

„Nach dem Berufsgrundbildungsjahr konnten wir direkt in die Arbeit einsteigen. Das war schon etwas Besonderes für uns. Wir wurden sehr schnell in den Laboralltag eingebunden und konnten von Anfang an eine Menge selbst machen, eigene Versuche vorbereiten und durchführen. Der hohe Praxisanteil und das Engagement der Ausbilder sind die größten Vorteile der Ausbildung bei Solvay. Wir wurden immer gut betreut und haben neben der Arbeit im Labor auch praktischen internen Unterricht bekommen. Trotz der hohen Anforderungen herrscht hier eine entspannte und motivierte Arbeitsatmosphäre.“

„Solvay habe ich durch zwei Schulpraktika kennengelernt. Dadurch ist mein Interesse an Technik und Elektronik größer geworden und ich habe beschlossen, mich bei Solvay zu bewerben. In der Ausbildung gefiel mir die Vielfalt. Ich habe in der Werkstatt gearbeitet, war im Kraftwerk und wurde in Industrieanlagen eingesetzt. So konnte ich in vielen Bereichen lernen. Was mir an Solvay besonders gefällt, ist der nette und kollegiale Umgang unter den Mitarbeitern. Außerdem kann ich mein Wissen auch in der Freizeit einsetzen. So bin ich in der freiwilligen Feuerwehr Spezialist für Motorentechnik. Über die Ausbildung bei Solvay bin ich sehr froh.“

„Bei Solvay ist man als Azubi gut aufgehoben. Hier stimmt einfach alles. Die Ausbildung ist breit gefächert und abwechslungsreich. Die Lern- und Arbeitsbedingungen haben mir ebenfalls gut gefallen. Jeder Jahrgang der Industriekaufleute bearbeitet ein Projekt, das den Mitarbeitern mit einer Ausstellung vorgestellt wird. In unserem Jahrgang hatten wir beispielsweise das Thema „Innovationen von Solvay“. Man wird hier sehr stark gefördert, aber auch gefordert. Insgesamt habe ich die Lehre als sehr spannend empfunden, da wirtschaftliche Zusammenhänge einfach und anschaulich dargestellt werden. So nahmen wir außerhalb der Berufsschule an BWL-Seminaren teil und wurden auch im Werk eingesetzt. Der Anspruch ist sicher hoch. Aber man lernt viel und mit Abitur kann man am Standort Hannover schon nach zwei Jahren die Ausbildung abschließen.“

schon nach zwei Jahren die Ausbildung abschließen.“ Tobias Schmidt, Elektroniker Fachrichtung Betriebstechnik
schon nach zwei Jahren die Ausbildung abschließen.“ Tobias Schmidt, Elektroniker Fachrichtung Betriebstechnik
Tobias Schmidt, Elektroniker Fachrichtung Betriebstechnik in Bernburg Dennis Ulrich, Industriekaufmann in Hannover
Tobias Schmidt, Elektroniker Fachrichtung
Betriebstechnik in Bernburg
Dennis Ulrich, Industriekaufmann
in Hannover
Meinungen

Ausbildung bei Solvay 9

Als Chemielaborant übernehmen Sie die Vorbereitung, Durch-

führung und Auswertung chemischer Laboruntersuchungen

und Versuchsreihen (u.a. Herstellung von Lösungen, Bestim-

mung von Nebenprodukten, chemische Berechnungen sowie

Mess- und Umwandlungsverfahren). Darüber hinaus erledigen

Ausbildung: Chemielaborant/in Standorte: Bad Hönningen, Bad Wimpfen, Bernburg, Hannover

Sie selbstständig präparative, synthetische und analytische

Arbeiten, entnehmen Proben, bedienen, überwachen, war-

ten chemischtechnische Apparaturen sowie Laborgeräte und

dokumentieren alle Vorgänge, um die hohen Qualitätsstandards

zu erfüllen.

Chemielaborant/in

hohen Qualitätsstandards zu erfüllen. Chemielaborant/in Das erwartet Sie bei uns: Im Ausbildungslabor, in den

Das erwartet Sie bei uns:

Im Ausbildungslabor, in den Abteilungen des Unternehmens und der Berufsschule erwerben Sie alle erforderlichen theo- retischen und praktischen Kenntnisse und Fertigkeiten. Die Berufsschule besuchen Sie im ersten Ausbildungsjahr zweimal pro Woche, im zweiten, dritten und vierten Jahr je einmal pro Woche. Interne Unterrichtseinheiten ergänzen Ihre Ausbildung. In Bad Hönningen besuchen Sie in allen Ausbildungsjahren die Berufsschule einmal in der Woche und alle 14 Tage zusätzlich einen zweiten Tag.

Theorie und Praxis – die Ausbildungsinhalte (Auswahl):

Trennen und Reinigen von Stoffgemischen

Chromatografie

Spektroskopie

Synthese und Charakterisierung von Präparaten

Umgang mit automatisierten Laborsystemen

Qualitätssicherung

Fachenglisch

Beachtung des Arbeits- und Umweltschutzes

Grundlagen der elektronischen Datenverarbeitung

10 Ausbildung bei Solvay

Voraussetzung:

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre – Verkürzung möglich

Realschulabschluss oder Abitur

Bewerbungsfrist:

Mitte September des Vorjahres (in Bernburg Oktober des Vorjahres)

Ihre Perspektiven bei uns – Weiterbildung, Qualifizierung und Spezialisierung:

In Lehrgängen, Kursen oder Seminaren können Sie sich fach- lich und persönlich weiterentwickeln. Themen sind beispielsweise Werkstoffkunde und -technik, Qualitätssicherung, Stichprobensysteme, Analysetechniken und -systeme, Auswertungsverfahren, chemisch-physikalische Ver- fahrenstechnik, Gesundheits- und Umweltschutz, Ausbildung zum Ausbilder sowie Arbeitssicherheit. Mit entsprechender Berufspraxis können Sie sich beruflich weiterqualifizieren und damit Chancen zum Aufstieg bei Solvay nutzen:

Industriemeister/in: Fachrichtung Chemie

Techniker/in: Fachrichtungen Chemietechnik, Galvano- technik, Physiktechnik, Farb- und Lacktechnik, Werkstoff- oder Umweltschutztechnik

Chemielaborant/in

Chemikant/in

Ausbildung: Chemikant/in Standorte: Bad Hönningen, Bad Wimpfen, Bernburg, Genthin, Rheinberg

Chemikanten stehen nahezu alle Bereiche der Chemischen In-

dustrie offen. In Unternehmen der Grundstoff-, Mineralöl- und

Baustoffindustrie können Sie ebenso arbeiten wie in Produk-

tionsbetrieben, die Arzneimittel, Kosmetika, Kunstfasern, Far-

ben, Lacke sowie Wasch-, Pflanzenschutz- oder Düngemittel

herstellen. Ihr Aufgabengebiet ist dabei breit gefächert und

bietet täglich neue Herausforderungen. Sie prüfen

und warten Maschinen, bedienen und überwachen

Produktionsanlagen, führen verfahrenstechnische

Methoden wie Heizen, Filtrieren oder Trocknen

durch, kontrollieren Messwerte und entnehmen

Proben zur Überprüfung der Produktqualität.

Chemikant/in

Voraussetzung:

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre – Verkürzung möglich

Realschulabschluss oder Abitur

Bewerbungsfrist:

Mitte September des Vorjahres (in Bernburg Oktober des Vorjahres)

Das erwartet Sie bei uns:

Nach einem Einführungs- und EDV-Grundlagenseminar wer- den Sie in den Fachabteilungen von Solvay, im Ausbildungs- labor und in der Berufsschule ausgebildet. Interne Unterrichts- einheiten und Praktika ergänzen die Ausbildung, die mit der Abschlussprüfung bei der Industrie- und Handelskammer des jeweiligen Standorts endet.

Theorie und Praxis – die Ausbildungsinhalte (Auswahl):

Einsatz von Energieträgern (z.B. Dampf, Strom und Gas)

Trennung von Stoffen auf physikalischem und chemischem Wege

Messung von physikalischen Größen und Stoffkonstanten (z.B. Dichte)

Darstellung von anorganischen und organischen Verbin- dungen in Formeln und Herstellung als Präparat

Herstellung und Trennung von Gemischen

Einsatz von Arbeitsstoffen in Apparaturen

Biotechnologische Verfahren bei der Herstellung von Produkten

Bestimmung von Stoffkonstanten und Kennzahlen von Produkten und Beurteilung der Produktqualität

Beachtung des Arbeits- und Umweltschutzes

• Beachtung des Arbeits- und Umweltschutzes Ihre Perspektiven bei uns – Weiterbildung, Qualifizierung

Ihre Perspektiven bei uns – Weiterbildung, Qualifizierung und Spezialisierung:

In Lehrgängen, Kursen oder Seminaren können Sie sich fachlich und persönlich weiterentwickeln. Themen sind zum Beispiel Verfahrenstechnik, Sicherheitswesen, Siebtechnik, Unfallverhütungsvor- schriften, Elektrotechnik/Elektronik, Ausbildung zum Ausbilder und Industrieelektronik. Mit entsprechen- der Berufspraxis können Sie sich beruflich weiter- qualifizieren und damit Ihre Chancen zum Aufstieg bei Solvay nutzen:

Industriemeister/in: Fachrichtung Chemie

Techniker/in: Fachrichtungen Chemietechnik, Verfahrenstechnik, Galvanotechnik, Farb- und Lacktechnik oder Umweltschutztechnik

Ausbildung bei Solvay 11

Chemietechnik, Verfahrenstechnik, Galvanotechnik, Farb- und Lacktechnik oder Umweltschutztechnik Ausbildung bei Solvay 11
Chemietechnik, Verfahrenstechnik, Galvanotechnik, Farb- und Lacktechnik oder Umweltschutztechnik Ausbildung bei Solvay 11

Als Elektroniker montieren Sie Elektro- sowie Mess-, Steuer-

und Regeleinrichtungen an Produktionsanlagen und sorgen

so für eine reibungslose Inbetriebnahme und Instandhaltung.

Nach der Ausbildung stehen Ihnen in vielen Branchen die

Türen offen. Als Betriebstechniker können Sie in der Stahl-,

Ausbildung: Elektroniker/in Standorte: Ahaus, Bad Hönningen, Bad Wimpfen, Bernburg, Freiburg (Fachrichtung Betriebstechnik), Rheinberg (Fachrichtung Automatisierungstechnik)

Chemie- und Lebensmittelindustrie ebenso arbeiten wie im

Bereich der Gebäudeleittechnik, der Trinkwasseraufbereitung,

des Abfallrecyclings und der Reststoffverwertung oder in Unter-

nehmen der Energieerzeugung und -versorgung.

Elektroniker/in

nehmen der Energieerzeugung und -versorgung. Elektroniker/in Das erwartet Sie bei uns: Im Ausbildungslabor, in den

Das erwartet Sie bei uns:

Im Ausbildungslabor, in den Abteilungen des Unternehmens und der Berufsschule erwerben Sie alle erforderlichen theoreti- schen und praktischen Kenntnisse und Fertigkeiten.

Theorie und Praxis – die Ausbildungsinhalte (Auswahl):

Messen von Druck, Temperatur, Volumen, Durchfluss sowie elektrischen Strömen und Spannungen

Neueinstellung und Funktionsprüfung von Mess- und Regeleinrichtungen

Regeln und Steuern der Produktion

Fehlersuche bei Störungen

Wartung und Instandsetzung

Dokumentation der durchgeführten Arbeiten

Beachtung des Arbeits- und Umweltschutzes

In Ahaus wird auch die kooperative Ausbildung angeboten

12 Ausbildung bei Solvay

Voraussetzung:

(in Ahaus mit Berufsreife) Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre – Verkürzung möglich

Realschulabschluss oder Abitur

Bewerbungsfrist:

Mitte September des Vorjahres (in Bernburg Oktober des Vorjahres, in Freiburg keine Bewerbungsfrist)

Ihre Perspektiven bei uns – Weiterbildung, Qualifizierung und Spezialisierung:

In Lehrgängen, Kursen oder Seminaren können Sie sich fach- lich und persönlich weiterentwickeln. Themen sind zum Beispiel Elektrotechnik, Elektronik, Mess-, Steuer- und Regelungs- technik, Elektrische Energietechnik, Automatisierungstechnik, Ausbildung zum Ausbilder, Arbeitsschutz. Mit entsprechender Berufspraxis können Sie sich beruflich weiterqualifizieren und damit Chancen zum Aufstieg bei Solvay nutzen:

Industriemeister/in: Fachrichtung Elektrotechnik

Kraftwerkmeister/in

Techniker/in: Fachrichtungen Elektro-, Feinwerk-, Medizin- oder Physiktechnik

Elektroniker/in Fachkraft für Lagerlogistik

Ausbildung: Fachkraft für Lagerlogistik Standort: Bad Wimpfen

Als Fachkraft für Lagerlogistik nehmen Sie Waren an, stellen

Lieferungen für den Versand zusammen und leiten Güter an

die entsprechenden Stellen in Ihrem Unternehmen weiter.

Nach der Ausbildung können Sie in der Materialbeschaffung,

-lagerung und im Versand eingesetzt werden. Fachkräfte für

Lagerlogistik arbeiten vorwiegend in Speditionsbetrieben und

bei anderen Logistikdienstleistern. Gute Einsatzbe-

dingungen finden Sie auch in der Lebensmittel- und

Elektroindustrie, in der Chemischen und Pharma-

zeutischen Industrie, im Metall- und Fahrzeugbau, in

Druckereien oder bei Baustoffherstellern.

Fachkraft für Lagerlogistik

Voraussetzung: Realschulabschluss

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Bewerbungsfrist:

Mitte September des Vorjahres

Das erwartet Sie bei uns:

In den Abteilungen des Unternehmens und der Berufsschule erwerben Sie alle erforderlichen theoretischen und prakti- schen Kenntnisse und Fertigkeiten.

Theorie und Praxis – die Ausbildungsinhalte (Auswahl):

Güterannahme und -kontrolle

Lagerung und Bearbeitung

Innerbetrieblicher Transport

Kommissionierung

Verpackung, Verladung und Versand

Beachtung des Arbeits- und Umweltschutzes

und Versand • Beachtung des Arbeits- und Umweltschutzes Ihre Perspektiven bei uns – Weiterbildung, Qualifizierung

Ihre Perspektiven bei uns – Weiterbildung, Qualifizierung und Spezialisierung:

In Lehrgängen, Kursen oder Seminaren können Sie sich fachlich und persönlich weiterentwickeln. Themen sind zum Beispiel Verpackungstechnik, Materiallagerung, Transporttechnik, Ausbildung zum Ausbilder und Arbeitsschutz. Mit entsprechender Berufspraxis können Sie sich beruflich weiterqualifi- zieren und damit Chancen zum Aufstieg bei Solvay nutzen:

Logistikmeister/in

Ausbildung bei Solvay 13

weiterqualifi- zieren und damit Chancen zum Aufstieg bei Solvay nutzen: • Logistikmeister/in Ausbildung bei Solvay 13
weiterqualifi- zieren und damit Chancen zum Aufstieg bei Solvay nutzen: • Logistikmeister/in Ausbildung bei Solvay 13

Ob Marketing oder Vertrieb, Material-, Produktions- oder

Absatzwirtschaft, Personal-, Finanz- oder Rechnungswesen –

Industriekaufleute sind gefragte Generalisten, die in verschie-

denen Industriezweigen anspruchsvolle Aufgaben finden. Nach

Ausbildung: Industriekaufmann/-kauffrau Standorte: Bad Wimpfen, Freiburg*, Hannover

der Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/kauffrau können

Sie sich auch auf ein Aufgabengebiet spezialisieren oder meh-

rere Funktionsbereiche kombinieren.

Industriekaufmann/

kauffrau

Funktionsbereiche kombinieren. Industriekaufmann/ kauffrau Das erwartet Sie bei uns: In den Abteilungen des

Das erwartet Sie bei uns:

In den Abteilungen des Unternehmens und der Berufsschule erwerben Sie alle erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse und Fertigkeiten. In Rheinberg besuchen Sie die Berufsschule im ersten Ausbildungsjahr zweimal, im zweiten und dritten Jahr je einmal pro Woche. In Freiburg findet der Berufsschulunterricht im Wechsel einmal bzw. zweimal die Woche statt. Interne Unterrichtseinheiten ergänzen Ihre Ausbil- dung. In Hannover erfolgt der Unterricht im Block.

Theorie und Praxis – die Ausbildungsinhalte (Auswahl):

Einkauf, Materialbeschaffung und -verwaltung

Warenannahme, -prüfung und -lagerung

Rechnungsprüfung und Rechnungswesen

Buchhaltung und Zahlungsverkehr

Kosten- und Leistungsrechnung

Absatzwirtschaft und absatzfördernde Maßnahmen

Aufgaben der Produktionswirtschaft

Personalverwaltung und -entwicklung

Lohn- und Gehaltsabrechnungen

Beachtung des Arbeits- und Umweltschutzes

14 Ausbildung bei Solvay

Voraussetzung:

Realschulabschluss oder Abitur (in Hannover und Freiburg nur mit Abitur)

Ausbildungsdauer: 3 Jahre – Verkürzung möglich

Bewerbungsfrist:

Mitte September des Vorjahres (in Freiburg keine Bewerbungsfrist)

Ihre Perspektiven bei uns – Weiterbildung, Qualifizierung und Spezialisierung:

In Lehrgängen, Kursen oder Seminaren können Sie sich fach- lich und persönlich weiterentwickeln. Themen sind zum Beispiel Einkauf, Finanz-, Rechnungs- und Kostenwesen, Buchhaltung/ Bilanzen, EDV-Organisation (inkl. Dokumentation), Teamfüh- rung, Teamentwicklung als Führungsaufgabe, Controlling, Aus- bildung zum Ausbilder, Personal- und betriebswirtschaftliches Sozialwesen. Mit entsprechender Berufspraxis können Sie sich weiterqualifizieren und damit Chancen zum Aufstieg bei Solvay nutzen:

Betriebswirt/in (staatl. geprüft) für Marketing/Export, Außen- handel, Logistik, Personalwirtschaft oder Finanzwirtschaft

Fachkaufmann/kauffrau für Außenwirtschaft, Marketing oder Einkauf/Materialwirtschaft

Personalfachkauffrau/mann

Betriebswirt/in (VWA), Informatik-Betriebswirt/in (VWA)

Organisator/in

* in Freiburg mit Zusatzqualifikation Europäisches Wirtschafts- management mit Fremdsprachen, 3 Jahre

Industriemechaniker/in

Industriekaufmann/kauffrau

Ausbildung: Industriemechaniker/in Standorte: Ahaus, Bad Hönningen, Bad Wimpfen, Bernburg, Freiburg, Rheinberg

Als Industriemechaniker können Sie in Unternehmen nahezu

aller Wirtschaftszweige tätig sein, zum Beispiel im Maschinen-

und Fahrzeugbau, in der Chemie-, Elektro- und Textilindustrie

sowie in Holz und Papier verarbeitenden Unternehmen. Sie

stellen Geräte und Produktionsanlagen her, nehmen

sie in Betrieb oder bauen sie um, überwachen und

optimieren Fertigungsprozesse und übernehmen

Reparatur- sowie Wartungsaufgaben.

Industrie-

mechaniker/in

Voraussetzung:

Realschulabschluss oder Abitur (in Ahaus mit Berufsreife)

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Bewerbungsfrist:

Mitte September des Vorjahres (in Bernburg Oktober des Vorjahres, in Freiburg keine Bewerbungsfrist)

Das erwartet Sie bei uns:

Ihre Ausbildung gliedert sich in zwei Bereiche (Kern- und Fachqualifikation), die integriert vermittelt werden. In der Kern- qualifikation lernen Sie beispielsweise wie Sie Werkstoffe aus- wählen, ihre Eigenschaften beurteilen, Werkzeugmaschinen warten, Werkstücke und Bauteile herstellen, Betriebsmittel inspizieren oder wie Sie Arbeitsabläufe planen und dokumen- tieren. Im fachlichen Teil vermitteln wir Ihnen wie Sie Bauteile herstellen und anpassen, Störungen an Maschinen feststellen, Wartungs- und Inspektionspläne erstellen, wie elektrische Komponenten mechanisch aufgebaut werden und was bei deren Reinigung und Pflege zu beachten ist.

Theorie und Praxis – die Ausbildungsinhalte (Auswahl):

Werkstoffkunde: Auswahl, Beurteilung, Handhabung

Betriebsmittel: Pflege, Wartung, Dokumentation

Bauteile und Baugruppen: Herstellung und Anpassung sowie Reinigung, Pflege und Lagerung

Steuerungstechnik: Anwendung und Auswertung steuertechnischer Unterlagen

Transportgut absetzen, lagern und sichern

Steuerung, Regelung, Überwachung von Maschinen und Systemen

Steuerung, Regelung, Überwachung von Maschinen und Systemen • Erstellung von Wartungs- und Inspektionsplänen •

Erstellung von Wartungs- und Inspektionsplänen

Mechanischer Aufbau elektrischer Baugruppen und Komponenten

Qualitätssicherung

Beachtung des Arbeits- und Umweltschutzes

Ihre Perspektiven bei uns – Weiterbildung, Qualifizierung und Spezialisierung:

In Lehrgängen, Kursen oder Seminaren können Sie sich fachlich und persönlich weiterentwickeln. Themen sind zum Beispiel Schweißtechnik, Hydrau- lik, Pneumatik, Ausbildung zum Ausbilder, Schmier- technik oder Maschinentechnik. Mit entsprechender Berufspraxis können Sie sich weiterqualifizieren und damit Chancen zum Aufstieg bei Solvay nutzen:

Industriemeister/in Metall

Techniker/in: z.B. Maschinenbau, Werkstofftechnik, Fertigungstechnik

Ingenieur/in: z.B. Werkstofftechnik, Umwelttechnik, Produktionstechnik

Ausbildung bei Solvay 15

Fertigungstechnik • Ingenieur/in: z.B. Werkstofftechnik, Umwelttechnik, Produktionstechnik Ausbildung bei Solvay 15
Fertigungstechnik • Ingenieur/in: z.B. Werkstofftechnik, Umwelttechnik, Produktionstechnik Ausbildung bei Solvay 15

Als Konstruktionsmechaniker/innen sind Sie in der Herstellung

und Montage von Bauteilen, Baugruppen und Metallkonst-

ruktionen aus Blechen, Profilen und Rohren tätig. Sie wenden

dabei die unterschiedlichsten manuellen und maschinellen

Ausbildung: Konstruktionsmechaniker/in Standort: Freiburg

Fertigungsverfahren wie Trennen, Umformen und Fügen an.

Bei den Bauteilverbindungen ist die Schweißtechnik von

besonderer Bedeutung.

Konstruktions-

mechaniker/in

von besonderer Bedeutung. Konstruktions- mechaniker/in Das erwartet Sie bei uns: Sie planen Ihre Aufgabe nach

Das erwartet Sie bei uns:

Sie planen Ihre Aufgabe nach technischen Unterlagen und führen sie selbstständig unter Beachtung des Arbeits- und Umweltschutzes durch. Ihre Tätigkeiten führen Sie alleine in der Werkstatt und in den Produktionsbetrieben durch. Dabei arbeiten Sie häufig in Teams und stimmen Ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab.

Theorie und Praxis – die Ausbildungsinhalte (Auswahl):

Herstellung und Montage von Metallkonstruktionen, Blechen, Profilen und Rohren

Manuelle und maschinelle Fertigungsverfahren wie Trennen, Umformen und Fügen

Anwendung verschiedener Schweißverfahren

Beachtung des Arbeits- und Umweltschutzes

16 Ausbildung bei Solvay

Voraussetzung:

Realschulabschluss oder guter Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Bewerbungsfrist:

Keine

Ihre Perspektiven bei uns – Weiterbildung, Qualifizierung und Spezialisierung:

In Lehrgängen, Kursen oder Seminaren können Sie sich fach- lich und persönlich weiterentwickeln. Themen sind zum Beispiel Ausbildung zum Ausbilder, Maschinentechnik, Schweißtechnik, Edelstahlverarbeitung sowie Pneumatik. Mit entsprechender Berufspraxis können Sie sich weiterqualifizieren und damit Chancen zum Aufstieg bei Solvay nutzen:

Meister- oder Technikerausbildung

Ingenieurausbildung

Mechatroniker/in

Konstruktionsmechaniker/in

Ausbildung: Mechatroniker/in Standorte: Freiburg, Genthin

Als Mechatroniker schlagen Sie die Brücke zwischen in-

dustriellen Metall- und Elektroberufen. Sie arbeiten in der

Fertigung, Montage, Inbetriebnahme und Instandhaltung

von mechanischen, pneumatischen/hydraulischen,

elektrischen/elektronischen verketteten komplexen

Maschinen, Anlagen und Fertigungssystemen.

komplexen Maschinen, Anlagen und Fertigungssystemen. Mechatroniker/in Voraussetzung: Realschulabschluss
komplexen Maschinen, Anlagen und Fertigungssystemen. Mechatroniker/in Voraussetzung: Realschulabschluss

Mechatroniker/in

Voraussetzung: Realschulabschluss

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Bewerbungsfrist:

Mitte September des Vorjahres (in Freiburg keine Bewerbungsfrist)

Das erwartet Sie bei uns:

Ihre Tätigkeiten führen Sie an unterschiedlichen Einsatzorten wie Werkstätten, Versuchsabteilungen, Servicebereichen und Produktionsstätten unter Beachtung der einschlägigen Vor- schriften und Sicherheitsbestimmungen durch. Dabei arbeiten Sie häufig in Teams und stimmen Ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab.

Theorie und Praxis – die Ausbildungsinhalte (Auswahl):

Mechanischer und elektrischer Aufbau von Baugruppen und Teilkomponenten produktionstechnischer Anlagen

Bauteile und Baugruppen: Herstellung und Anpassung

Einstellung und Überprüfung von Mess- und Regelungseinrichtungen

Fehlersuche und Störungsbehebung

Wartung und Instandsetzung

Beachtung des Arbeits- und Umweltschutzes

Durchführung von VDE-Prüfungen

und Umweltschutzes • Durchführung von VDE-Prüfungen Ihre Perspektiven bei uns – Weiterbildung, Qualifizierung

Ihre Perspektiven bei uns – Weiterbildung, Qualifizierung und Spezialisierung:

In Lehrgängen, Kursen oder Seminaren können Sie sich fachlich und persönlich weiterentwickeln. The- men sind zum Beispiel Ausbildung zum Ausbilder, Maschinentechnik, Hydraulik, Pneumatik, Elektro- technik, Automatisierungstechnik, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sowie Arbeitssicherheit. Mit entsprechender Berufspraxis können Sie sich weiterqualifizieren und damit Chancen zum Aufstieg bei Solvay nutzen:

Meister- oder Technikerausbildung

Ingenieurausbildung

Ausbildung zum Kraftwerker und Kraftwerksmeister

Ausbildung bei Solvay 17

Produktionsfachkräften Chemie stehen nahezu alle Bereiche

der Chemischen Industrie offen. In Unternehmen der Grund-

stoff-, Mineralöl- und Baustoffindustrie können Sie ebenso

arbeiten wie in Produktionsbetrieben, die Arzneimittel, Kosmeti-

ka, Kunstfasern, Farben, Lacke sowie Wasch-, Pflanzenschutz-

oder Düngemittel herstellen. Ihr Aufgabengebiet ist dabei breit

Ausbildung: Produktionsfachkraft Chemie Standort: Bad Wimpfen

gefächert und bietet täglich neue Herausforderungen. Sie

prüfen und warten Maschinen, bedienen und überwachen Pro-

duktionsanlagen, führen verfahrenstechnische Methoden wie

Heizen, Filtrieren oder Trocknen durch, kontrollieren Messwerte

und entnehmen Proben zur Überprüfung der Produktqualität.

Produktionsfachkraft

zur Überprüfung der Produktqualität. Produktionsfachkraft Das erwartet Sie bei uns: Nach einem Einführungs- und

Das erwartet Sie bei uns:

Nach einem Einführungs- und EDV-Grundlagenseminar werden Sie in den Fachabteilungen von Solvay, im Ausbildungslabor und in der Berufsschule ausgebildet. Interne Unterrichts- einheiten und Praktika ergänzen die Ausbildung, die mit der Abschlussprüfung bei der Industrie- und Handelskammer des jeweiligen Standorts endet.

Theorie und Praxis – die Ausbildungsinhalte (Auswahl):

Einsatz von Energieträgern (z.B. Dampf, Strom und Gas)

Messung von physikalischen Größen und Stoffkonstanten (z.B. Dichte)

Herstellung und Trennung von Gemischen

Einsatz von Arbeitsstoffen in Apparaturen

Verfahrenstechnische Grundoperationen

Bedienen von Anlagen

Herstellen und Verarbeiten von Produkten

Bestimmung von Stoffkonstanten und Kennzahlen von Pro- dukten und Beurteilung der Produktqualität

Beachtung des Arbeits- und Umweltschutzes

18 Ausbildung bei Solvay

Chemie

Voraussetzung:

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Haupt- oder Realschulabschluss

Bewerbungsfrist:

Mitte September des Vorjahres

Ihre Perspektiven bei uns – Weiterbildung, Qualifizierung und Spezialisierung:

In Lehrgängen, Kursen oder Seminaren können Sie sich fach- lich und persönlich weiterentwickeln. Themen sind zum Beispiel Verfahrenstechnik, Sicherheitswesen, Siebtechnik, Unfallverhü- tungsvorschriften, Elektrotechnik/Elektronik, Ausbildung zum Ausbilder und Industrieelektronik. Mit entsprechender Berufs- praxis können Sie sich beruflich weiterqualifizieren und damit Ihre Chancen zum Aufstieg bei Solvay nutzen:

Chemikant/in

Industriemeister/in: Fachrichtung Chemie

Techniker/in: Fachrichtungen Chemietechnik, Verfahrens- technik, Galvanotechnik, Farb- und Lacktechnik oder Umweltschutztechnik

Produktionsfachkraft Chemie Top-Perspektiven

Top Ausbildung – Top Perspektiven

Solvay bereitet Auszubildende optimal auf das Berufsleben

vor. Überdurchschnittliche Noten und Auszeichnungen sind

ein Beleg für das hohe Ausbildungsniveau. Solvay-Auszubil-

dende gehören regelmäßig zu den Besten ihres Jahrgangs in

den jeweiligen IHK-Bezirken der Standorte.

Jahrgangs in den jeweiligen IHK-Bezirken der Standorte. Christoph Sommer: „Die Abschlussprüfung zum Chemikanten
Jahrgangs in den jeweiligen IHK-Bezirken der Standorte. Christoph Sommer: „Die Abschlussprüfung zum Chemikanten
Jahrgangs in den jeweiligen IHK-Bezirken der Standorte. Christoph Sommer: „Die Abschlussprüfung zum Chemikanten

Christoph Sommer: „Die Abschlussprüfung zum Chemikanten war für mich erst der Einstieg. Solvay hat mir eine kontinuierliche berufliche Weiterentwicklung ermöglicht.“

Top-Perspektiven

Mit der Note 1 war Tim Borek 2015 bester Chemielabo- rant in der IHK Heilbronn-Franken. Seine hervorragenden Leistungen ließen ihn seine Ausbildung von drei Jahren auf zwei verkürzen. Insgesamt legten im IHK-Bezirk 2.288 Jugendliche ihre Prüfung ab. Zuvor wurde der Elektroniker Tobias Stojan bester Azubi Baden-Württembergs. Auch den Titel „Top-Azubi Chemie“, vom Arbeitgeberverband Chemie, sicherte sich 2013 eine Solvay-Chemikantin.

Vom Azubi zum Leiter Sicherheit und Umweltschutz Solvay fördert die Entwicklung von Mitarbeitern aus allen Bereichen, u. a. mit individuellen Fortbildungen und lebenslangem Lernen. Ein Beispiel aus Bad Wimpfen: Christoph Sommer begann dort als Azubi und ist heute Betriebsleiter.

1979 - 1982

Ausbildung zum Chemikant

Kai Winkels von Solvay in Rheinberg war im Jahr 2011 bes-

1982 - 1984 Anlagefahrer in der HF-Produktion

ter Elektroniker für Automatisierungstechnik im IHK-Bezirk

1985

Prozessentwicklung im Technikum

Niederrhein. Im IHK-Bezirk Südlicher Oberrhein zählten

1988

Ernennung zum Vorarbeiter

der Industriemechaniker Elias Nebe und der Mechatroniker

1992

Ernennung zum Schichtführer

Benedikt Bischoff 2011 sowie der Industriemechaniker

1995

Nach Meisterschule:

Alexander Körkel 2012 zu den Besten. Alle drei erlernten ihren Beruf im Solvay-Werk Freiburg.

Meister für die Fluor- und Schwefelhexafluorid-Produktion

Auszeichnungen für Ausbildung Der Arbeitgeberverband Chemie Baden Württemberg e.V. zeichnete 2015 zum zweiten Mal die Ausbildung des

1999

Nach Graduierung im Fachbereich Betriebswirtschaft: technischer Anla- genbau Projektierung/Bauleitung von Tankanlagen bei Kunden

Solvay-Werks Bad Wimpfen mit der Urkunde „Ausbilden- des Unternehmen der Chemischen Industrie“ aus. Erstmals erhielt auch Solvay in Freiburg diese Auszeichnung.

2001

Rückkehr in die Produktion als Betriebsassistent für Fluor- und Schwefelhexafluorid-Produktion

Im IHK-Bezirk Halle Dessau erhielt das Solvay-Werk Bern-

2005

Verantwortlicher Betriebsleiter für mehrere anorganische Betriebe

burg Ende 2014 erneut das Gütesiegel „Top-Ausbildungs- betrieb“. Damit zählt Solvay im südlichen Sachsen-Anhalt zu den 20 besten Unternehmen. Auch die Solvay-Werke

2012

Erweiterung des Verantwortungs- bereiches auf den organischen Produktionsteil

in Freiburg und Bad Hönningen wurden bereits mehrfach ausgezeichnet.

2016

Leiter Sicherheit und Umweltschutz des Werks

Ausbildung bei Solvay 19

Bachelor-Programm – Studieren mit Solvay Die Kombination aus Studium und Beruf bietet Solvay seinen Auszubildenden

Bachelor-Programm – Studieren mit Solvay

Die Kombination aus Studium und Beruf bietet Solvay seinen

Auszubildenden an den Standorten in Bad Wimpfen, Hannover,

Freiburg und Rheinberg an.

Bachelor-Programm – Studieren mit Solvay

Bad Wimpfen Solvay in Bad Wimpfen bietet die Möglichkeit eines begleiten- den Studiums in den Studiengängen:

Bachelor of Science

BA Maschinenbau

BA Maschinenbau Verfahrenstechnik

BA Umwelt- und Verfahrenstechnik

Freiburg Am Standort Freiburg werden folgende Studiengänge zum Bachelor of Science, Bachelor of Engineering bzw. zum Bachelor of Arts in Zusammenarbeit mit der Dualen Hoch- schule Lörrach oder Mannheim angeboten:

Betriebswirtschaftslehre Industrie

Elektrotechnik

Angewandte Informatik

Maschinenbau – Konstruktion und Entwicklung

Maschinenbau – Verfahrenstechnik

20 Ausbildung bei Solvay

Die dreijährigen Bachelor-Studiengänge finden abwechselnd an der Dualen Hochschule und bei Solvay statt. Die Ausbil- dung beginnt mit einem einmonatigen Vorpraktikum, um das Unternehmen kennen zu lernen. Die Auswahl beginnt ein Jahr vor Ausbildungsbeginn. Nach Abschluss eines Ausbildungs- vertrages mit uns haben Sie automatisch einen Studienplatz an der Dualen Hochschule.

Hannover Chemielaboranten/innen sowie Industriekaufleute, die ihre Ausbildung mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen haben, können sich für das Bachelor-Programm bewerben. Während des Studiums an der Leibniz Universität Hannover erhalten die Bachelor-Studenten einen befristeten Teilzeit- vertrag, in dem die Arbeitszeit flexibel an die Anforderungen des Studiums angepasst wird. So können sich die Mitarbeiter berufsbegleitend weiterqualifizieren.

Rheinberg Für den Standort Rheinberg ist die Einführung eines Bachelor- Programms für Elektrotechnik bzw. einer kooperativen Bache- lor/Master of Engineering-Ausbildung mit dem Schwerpunkt Automatisierungstechnik geplant.

Bachelor-Programm

Bachelor-Programm – Ideale Kombination aus Theorie und Industriealltag

– Ideale Kombination aus Theorie und Industriealltag Michael Kasubke war einer der ersten Chemielaboranten bei

Michael Kasubke war einer der ersten Chemielaboranten bei Solvay, die nach ihrer Ausbildung berufsbegleitend studierten. Heute ist er Bachelor of Science und Laborleiter.

Theorie und Industriealltag

Julia Wedekind, Alexander Schulz und Michael Kasubke waren im Jahre 2006 die ersten Solvay-Chemielaboranten, die in Hannover ein berufsbegleitendes Studium aufnahmen. Alle drei hatten zuvor ihre Ausbildung abgeschlossen. Eigentlich am Berufsziel angekommen, nahmen sie Stress und Mühen eines Studiums auf sich. Warum?

„Nach dem Abitur hatte ich ein Studium ausgeschlossen“, sagte Alexander Schulz. „Während der Ausbildung habe ich dann aber festgestellt, dass mir die Praxis allein nicht reicht und mir mehr nach Theorie ist.“ Michael Kasubke ging es ähnlich: „Als wir mit Formeln auf dem Papier nachvollzogen haben, was im Kolben passiert, erwachte mein Interesse an tieferem Wissen und dem Verständnis der chemischen Reaktionen.“

Einig sind sich die drei Laboranten darin, dass die Ausbildung bei Solvay eine ideale Kombination zwischen Studientheorie und Industriealltag ermöglicht. „Studenten, die frisch von der Schule kommen, sind wir meilenweit voraus“, ist Julia Wede- kind überzeugt.

„Vor allem im Praktischen, wo wir Geräte und Methoden kennen. Außerdem können wir auch mal Doktoren um Rat fragen“, nennt Wedekind weitere Vorteile.

Nicht allein dazustehen hat für Schulz einen weiteren entscheidenden Vorteil. „Wenn ich mich mit Abitur und Laboranten-Ausbildung ohne Solvay-Unterstüt- zung um einen Studienplatz beworben hätte, wären die Ausbildungsleistungen sicher nicht anerkannt worden und ich hätte vieles doppelt machen müssen.“

Weitere Informationen zum Bachelor- Programm: www.solvay.de/karriere

Ausbildung bei Solvay 21

doppelt machen müssen.“ Weitere Informationen zum Bachelor- Programm: www.solvay.de/karriere Ausbildung bei Solvay 21
doppelt machen müssen.“ Weitere Informationen zum Bachelor- Programm: www.solvay.de/karriere Ausbildung bei Solvay 21

Ihre Ansprechpartner an den Solvay-Standorten

Ihre Ansprechpartner an den Solvay-Standorten Ahaus Elektroniker/in Fachrichtung Betriebstechnik ·
Ihre Ansprechpartner an den Solvay-Standorten Ahaus Elektroniker/in Fachrichtung Betriebstechnik ·
Ihre Ansprechpartner an den Solvay-Standorten Ahaus Elektroniker/in Fachrichtung Betriebstechnik ·
Ihre Ansprechpartner an den Solvay-Standorten Ahaus Elektroniker/in Fachrichtung Betriebstechnik ·
Ihre Ansprechpartner an den Solvay-Standorten Ahaus Elektroniker/in Fachrichtung Betriebstechnik ·

Ahaus

Elektroniker/in Fachrichtung Betriebstechnik · Industriemechaniker/in

Kontakt: Johannes Gerhard Milke

Telefon:

02565 60-123

Salzgewinnungsgesellschaft Westfalen mbH, Ahaus · Graeser Brook 9 · 48683 Ahaus

Bad Hönningen

Chemielaborant/in · Chemikant/in · Elektroniker/in Fachrichtung Betriebstechnik · Industriemechaniker/in

Kontakt: Stephan Sartor

Telefon:

E-Mail: stephan.sartor@solvay.com

Solvay Infra Bad Hönningen GmbH · Abteilung WA · Postfach 152 · 53551 Bad Hönningen

02635 73-139

Bad Wimpfen

Chemielaborant/in · Chemikant/in · Elektroniker/in Fachrichtung Betriebstechnik · Fachkraft für Lagerlogistik · Industriekaufmann/kauffrau · Industriemechaniker/in · Produktionsfachkraft Chemie

Kontakt: Jörg Laumann

Telefon:

E-Mail: joerg.laumann@solvay.com

Solvay Fluor GmbH · Postfach 180 · 74200 Bad Wimpfen

07063 51-129

Bernburg

Chemielaborant/in · Chemikant/in · Elektroniker/in Fachrichtung Betriebstechnik Industriemechaniker/in

Kontakt: Jürgen Bojanowski

Telefon:

E-Mail: juergen.bojanowski@solvay.com

Solvay Chemicals GmbH · Personalabteilung · Postfach 1164 · 06391 Bernburg

03471 323-501

Freiburg

Elektroniker/in Fachrichtung Betriebstechnik · Industriekaufmann/kauffrau mit Zusatzqualifikation · Industriemechaniker/in · Konstruktionsmechaniker/in · Mechatroniker/in · Bachelor of Engineering · Bachelor of Arts

Kontakt: Vanessa Gomes Marques

Telefon:

E-Mail: vanessa.gomesmarques@solvay.com

Solvay Acetow GmbH · Human Resources · Engesserstr. 8 · 79108 Freiburg

0761 511-3808

22 Ausbildung bei Solvay

Kontakt

Hannover Genthin Ahaus Bernburg Rheinberg Bad Hönningen Bad Wimpfen Freiburg Genthin
Hannover
Genthin
Ahaus
Bernburg
Rheinberg
Bad Hönningen
Bad Wimpfen
Freiburg
Genthin
Rheinberg Bad Hönningen Bad Wimpfen Freiburg Genthin Chemikant/in - Mechatroniker/in Kontakt: Jürgen Bojanowski

Chemikant/in - Mechatroniker/in

Kontakt: Jürgen Bojanowski

Telefon:

E-Mail: juergen.bojanowski@solvay.com

Solvay Chemicals GmbH · Personalabteilung · Postfach 1164 · 06391 Bernburg

03471 323-501

· Postfach 1164 · 06391 Bernburg 03471 323-501 Hannover Chemielaborant/in · Industriekaufmann/kauffrau

Hannover

Chemielaborant/in · Industriekaufmann/kauffrau

Kontakt: Anke Wogersien

Telefon:

E-Mail: anke.wogersien@solvay.com

SOLVAY GmbH · Abteilung SLV-HR-A · Postfach 220 · 30002 Hannover

0511 857-2202

SLV-HR-A · Postfach 220 · 30002 Hannover 0511 857-2202 Rheinberg Chemikant/in · Elektroniker/in für

Rheinberg

Chemikant/in · Elektroniker/in für Automatisierungstechnik · Industriemechaniker/-in

Kontakt: Guido Rademacher

Telefon:

E-Mail: guido.rademacher@solvay.com

Solvay Chemicals GmbH · Abteilung Personal- und Ausbildungswesen · Postfach 101361 · 47493 Rheinberg

02843 73-3560

Weitere Informationen unter www.solvay.de/ausbildung

Ausbildung bei Solvay 23

101361 · 47493 Rheinberg 02843 73-3560 Weitere Informationen unter www.solvay.de/ausbildung Ausbildung bei Solvay 23
101361 · 47493 Rheinberg 02843 73-3560 Weitere Informationen unter www.solvay.de/ausbildung Ausbildung bei Solvay 23

Solvay ist ein internationaler Hersteller von Chemikalien und

Hochleistungswerkstoffen.Das Unternehmen unterstützt

Kunden, innovative, hochwertige und nachhaltige Produkte zu

entwickeln, die weniger Energie verbrauchen, CO 2 -Emissionen

senken, den Ressourcenverbrauch optimieren und die Lebens-

qualität verbessern.

Die Solvay-Gruppe, mit Hauptsitz in Brüssel, beschäftigt rund

30.000 Mitarbeiter in 53 Ländern und erzielte 2015 einen

Pro-forma-Umsatz von 12,4 Mrd. Euro, 90 Prozent davon mit

Geschäftsaktivitäten, in denen die Gruppe weltweit zu den

Top 3 gehört. Solvay bedient vielfältige Märkte wie Auto-

mobil und Luftfahrt, Verbrauchsgüter und Gesundheitspflege,

Energie und Umwelt, Elektro und Elektronik, Bausektor und

Industrieanwendungen.

In Deutschland arbeiten über 2.500 Beschäftigte an elf Stand-

orten. 2015 erzielte die Solvay-Gruppe hier rund 1 Mrd. Euro

Umsatz (ohne die zum Verkauf bestimmten Vermögenswerte).

Zu den Hauptprodukten zählen Fluor-, Barium- und Strontium-

Spezialitäten, Hochleistungskunststoffe, Soda, Natriumbicarbo-

nat, Wasserstoffperoxid sowie Celluloseacetat.

nat, Wasserstoffperoxid sowie Celluloseacetat. Herausgeber SOLVAY GmbH Hans-Böckler-Allee 20 30173
nat, Wasserstoffperoxid sowie Celluloseacetat. Herausgeber SOLVAY GmbH Hans-Böckler-Allee 20 30173

Herausgeber SOLVAY GmbH Hans-Böckler-Allee 20 30173 Hannover www.solvay.de/ausbildung

Bleiben Sie mit uns in Kontakt! Solvay auf LinkedIn & Xing Bleiben Sie mit uns in Kontakt! Solvay auf LinkedIn & Xing Oder sprechen Sie uns an!

Xin g Oder sprechen Sie uns an! Dr. Cornelia Anderson Staffing & Talent Management Hans-Böckler-Allee 0511
Xin g Oder sprechen Sie uns an! Dr. Cornelia Anderson Staffing & Talent Management Hans-Böckler-Allee 0511
Xin g Oder sprechen Sie uns an! Dr. Cornelia Anderson Staffing & Talent Management Hans-Böckler-Allee 0511
Xin g Oder sprechen Sie uns an! Dr. Cornelia Anderson Staffing & Talent Management Hans-Böckler-Allee 0511
& Talent Management Hans-Böckler-Allee 0511 857-2406 Christina Giannoula Staffing & Talent Management 0511
& Talent Management Hans-Böckler-Allee 0511 857-2406 Christina Giannoula Staffing & Talent Management 0511
Christina Giannoula Staffing & Talent Management 0511 857-2537 99/207/08.16/007/3.000
Christina Giannoula
Staffing & Talent Management
0511
857-2537
99/207/08.16/007/3.000

www.solvay.de

Konzept und Design:

Ahlers Heinel Werbeagentur GmbH www.ahlersheinel.de

Redaktion:

Holger Ulrich Ulrich Kommunikation

Fotos:

Ahlers Heinel Werbeagentur GmbH Ulrich Dohle Fotografie Fotolia.com Fotostudio Creativ, Bernburg Foto Wachendörfer, Frankfurt Photographie Sabina Przybyla, Hannover Thilo Nass, Thomas Seyffert Michael Siebert, Hannover Solar Impulse Solvay-Archiv

Aus Gründen der sprachlichen Vereinfachung wird in dieser Broschüre auf die konsequente Nennung der weiblichen und männlichen Form verzichtet. Gemeint sind jedoch stets beide Geschlechter.