Sie sind auf Seite 1von 1

Prof. Dr.

Benjamin Klopsch
Wintersemester 201718

Lineare Algebra I Blatt 4


Abgabe der schriftlichen Lsungen zu den vier Aufgaben bis zum 08.11.2017, 10:15 Uhr
in den dafr vorgesehenen Ksten.

Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zur Bearbeitung und Abgabe auf

http://reh.math.uni-duesseldorf.de/~internet/LAI_WS1718/.

Aufgabe 4.1 (4 Punkte)


Seien A, B endliche Mengen. Beweisen Sie, dass A B = A + B A B gilt.
Hinweis. Begrnden Sie die Formel zunchst in dem Fall A B = , indem Sie wie von
der Definition gefordert eine geeignete Bijektion direkt angeben.

Aufgabe 4.2 (4 Punkte)


Bestimmen Sie geeignete Additions- und Multiplikationstafeln fr endliche Krper F3 , F4
und F5 mit drei, vier bzw. fnf Elementen.
Freiwilliger Zusatz. Sei K = {0, 1, a, b} ein Krper mit 4 Elementen. Erlutern Sie, wie
die Abbildungen m K K K, (x, y) mx + y fr m {1, a, b} Lsungen fr das in
der Vorlesung vorgestellte Kartenspielpuzzle produzieren.
Das Stichwort fr eine allgemeinere Problemstellung, die von Euler (1707-1783) unter-
sucht wurde, ist: griechisch-lateinisches Quadrat.

Aufgabe 4.3 (4 Punkte)


Sein m N. Beweisen Sie die folgenden Aussagen.

(1) Zu jedem a Z existieren eindeutig bestimmte q, r Z mit a = qm + r und 0 r < m.

(2) Ist m keine Primzahl, so bildet die Struktur Rm (Z) = ({0, 1, . . . , m 1}, +m , m ) der
ganzen Zahlen modulo m keinen Krper.

Hinweis. Aussage (1) ist Ihnen als Division mit Rest vertraut. Verwenden Sie fr den
Nachweis der Existenz die Methode des kleinsten Verbrechers, angewandt auf a N0 .

Aufgabe 4.4 (4 Punkte)


Eine reelle Folge ist eine Abbildung x N R; gewhnlich notiert man sie als (xn )nN ,
wobei xn = x(n) gilt. Die Folge x heit beschrnkt, falls gilt: B R n N xn B. Die
Folge x heit eine Nullfolge, falls gilt: R>0 n0 N n Nn0 xn < .
Zeigen Sie, dass

U1 = {x RN x ist beschrnkt} und U2 = {x RN x ist eine Nullfolge}

Untervektorrume des Vektorraums RN = Abb(N, R) ber R sind.


Bemerkung. Der Raum U1 spielt eine grundlegende Rolle in der Funktionalanalysis; aus-
gestattet mit der sogenannten Supremumsnorm wird er gewhnlich mit ` bezeichnet.
Der Raum U2 , mit der Supremumsnorm, wird oftmals mit c0 bezeichnet.

S. 1/1