Sie sind auf Seite 1von 101

ميحرلا نمحرلا هللا مسب

Vorbereitung

für

Fachsprachprüfung

ich biete sich ein Buch über die Fachsprachprüfung

Schritt von Schritt, um sich diese Prüfung vorzubereiten und bestehen

Diese Prüfung besteht aus vier Teile:

Erster teil (( Arzt-Patient Gespräch ))

Zweiter Teil (( Breif- Schreiben))

Dritte Teil (( Arzt Arzt Gespräch))

Vierter Teil (( Fachbegriffe))

Erster Teil.

Anamnise :

Erstens:

Guten tag ,ich bin (

ihnen das Aufnahme gespräch führen.

) , ich bin als aßistenzarzt auf dieser station tätig, ich würde gern mit

Sagen Sie mir Bescheid,wenn Sie etwas nicht verstehen.

Zweitens:

Wie heißen Sie?

Wie Alt sind Sie?

Wie schwer sind Sie?

Wie groß sind Sie ?

Drittens :

-Warum Sind Sie ins Krankenhaus gekommen? (Schmerzen )

-Seit wann Haben Sie die Schmerzen ?

-Können Sie diese Schmerzen beschreiben ?

(( 1-Stehend

2-andaürnd

3-Stechend

4-druckend

7-Pulsierend

8-Rezidivierend

9-Lokalisert))

5-brennend 6- Krampfartig

-Wie Stark sind die Schmerzen aud einer Skala (1-10),wobei (1) ist so Leicht und (10) ist so Stark .

-Sind die Schmerzen beßer oder schlimmer im laufe der zeit geworden ?

-Haben Sie der schmerzen in Ruhe oder in Belastung gehabt ?

-Gibt es etwas ,daß sich die schmerzen vermindert oder verstärkt sind ?

- Kommen die Schmerzen Ab und Zu oder Ständig ?

-Wie Sind die Schmerzen auftreten ? Plotzlich oder Langsam .

-Strahlen diese Schmerzen in andere körperregion aus ?

-Besteht ein Zusammenhang zwischen der schmerzen und ( Eßen Sitzen liegen Atmen ))

-Gibt es noch weitere beschwerden mit diese Schmerzen ?

-Haben Sie die gleichen beschwerden fruher gehabt ?

-Sind Sie deswegen bei einem Arzt gewesen ? was hat er ihnen verschrieben?

Bei die Fraün :

Haben Sie eine Ragelmäßig Periode ?

Wann hatten Sie ihre letzte Periode ?

Könnte es seien,daß Sie schwange sind ?

Nehmen Sie Pille oder andere verhütungsmethode ?

Haben Sie schwierigkeiten beim geschlechtverkehr ?

Viertens :

Vegetative :

-Haben Sie Fieber?

-Haben Sie Schüttelfrost?

-Haben Sie Nachtschweiß oder kaltenschweiß bemwerkt ?

-Hat sich ihre Appetit verändert?

-Hat sich ihre Gewicht verändert ?

-Haben Sie Probleme mit dem Stuhlgang oder Waßerlaßen?

-Haben Sie Erbrechen oder Ubelkeit?

-Haben Sie Schlafstörung?

-Haben Sie Irgendwelche Allergien?

-Haben Sie Husten?Welche Farbe ?

-Haben Sie Luftnot? In Ruhie oder Belastung ?

-Leiden Sie unter Streß zu Hause oder am Arbeit ?

-Rauchen Sie ?

Trinken Sie Alkohol ? Wie Viel?

Sind Sie Abhängig von Drogen ?

Funftens :

Vorerkrankungen :

-Haben Sie Wichtige Erkrankungen ,von denen ich wißen sollte? Wie Z.B:

1- Bluthochdruck 2-Zuckerkrankheit 3-Erhohte Blutfettwerte 3- Gicht

-Haben SIe Erkrankungen als Kind gehabt ? Roteln Mumps Scharlach .

-Waren Sie schon einmal im Krankenhaus?

-Wurden Sie schon einmal Früher operiert ?

-Haben Sie einen unfall gehabt ?

-Haben Sie Blutubertragung ?

-Waren Sie in Letzter Zeit im Ausland ?

-sind Sie gegen irgendwelche erkrankungen geimpft ?

-Haben Sie Chronische Erkrankungen ?Rheumatismus .

Sechstens :

Medikamente :

-Nehmen Sie Regelmäßig oder gelegentlich medikamente ein ?welche Warum

-Wie oft am Tag müßen Sie die tabletten nehmen ?

Familien Anamnise :

-Hat ihre Familie wichtige erkrankungen ,von denen ich wißen sollte ? Herz Probleme lungen Probleme >>>> oder etwas ähnliches .

-Leben ihre Eltern noch ?

-Gibt es Fälle von Krebs in ihre Familie ?

Sozial Anamnise :

Haben Sie Geschwister oder Kinder ? Sind Sie Gesund ?

-Sind Sie verheiratet ?

-Was machen Sie von Beruf ?

Bemerkungen :

1-

Wenn der Patient wißen möchte,was seine Erkrankung ist. (( ich kann daruber nicht sagen ,wir müßen ihnen ein Paar untersuchungen dürchführen Wie : EKG ,Rontgen Aufnahme ,Labor untersuchung ,dann muß ich mit Oberarzt uber ihre Fall besprechen,dann warten wir auf die Ergebniße ab .))

2-

Wenn der Patient wütend wird,wegen einer Wiederholung : (( ich frage Sie noch mal zur sicherheit

3-

Wenn der Patient Angst hat,daß er Krebs hat : (( Mann Muß nicht nur an die schlimmesten Ursache denken ,ihre Beschwerden Können viele gründen haben , Zürst mußen ein Paar wichtige untersuchungen durchgeführt werden ,damit wir alle Erkrankungen außchließen können und die Richtige Diagnose feststellen ))

4-

Wenn der Patient Plotzlich uber Seine Beschwerden am anfang der Vorstellung sprechen : (( Alle diese information sind fur mich Sehr Wichtig ,aber ich möchte mich vorstellen ))

5-

Wenn der Patient uber andere sache sprechen (( Alle diese information sind dur mich Sehr wichtig ,aber ich möchte jetzt uber ihrer Beschwerden wißen ))

6-

Wenn der Patient aufgeregt wird

: (( Können Sie in Ruhe bleiben , ich muß jetzt

weiter viele information haben ,um ihnen richtige Diagnose zu geben )).

7-

Wenn der Patient ins Krankenhaus zu bleiben verweigert : (( Sie müßen bei uns

bleiben ,wenn Sie nach hause gehen , gibt es viele Risikokomplikationen . ich weiß

,daß (

) Sehr wichtig fur Sie ist ,aber ihre Gesundheit ist wichtiger ))

8-

Wenn der Patient ein Angst hat : (( Sie brauchen kein Angst zu haben , Sie sind in guten händen ))

9-

Wenn der Patient wißen möchte,ob er ein Medikamente einnehmen kann : ((müßen

wir den Oberarzt fragen ,ob ich ihnen ein (

) geben kann oder nicht ))

Zweiter Teil .

Allgemaine Anamnese :

-Herr (

bestehende (

) ist ein (

) Jähriger Patient,der sich in Unseres Krankenhaus wegen Seit (

) schmerzen , ohne / mit außtrahlung in (

) vorgestellt hat.

)

-Der Patient berichtet ,daß die schmerzen Plotzlich / Langsam aufgetreten seien

-Des weiteren Klagt der Patient uber ((Dysartherie - Dyspnö, Photophobie, Ataxie Orthopnö, ,

Hämaturie, Dysphagie, Hemiparese, Harninkontinenz,Anarthrie Petechien, Dyslexie, Rigidität))

-Daruber hinaus gibt er an, daß die Schmerzen lageabhängig ,Atemabhängig ,Nahrungsabhängig Seien .

-Zusätzlich teilt er mit ,daß die Schmerzen beim ( Ruhe / Belastung) (Eßen/ Nüchtern) (einatmen/ausatmen) schlimmer oder beßer geworden seien.

-Außerdem erzählt er,daß die schmerzen intermittierend / daürhaft seien

-Zudem erklärt er , daß die schmerzen von (

-Er erwähnte ,daß die schmerzen auf der Skala (

) begleitet seien

/

) seien

-Er sagte,daß sich die schmerzen im laufe der zeit ( verschlechtert / vermindert ) hätten

-Er klagt uber (Gewichtsverlust /Gewichtszunahme) von Ca (

) innerhalb 3 wochen .

-Er fügte hinzu, daß er dagegen ein tabletten eingenommen habe,aber laut des Patienten hätten die tabletten nicht geholfen.

-Es gebe keine Auslöser ,die sich die schmerzen verstärken oder vermindern würden

-Die Frage nach ähnlichen vorherigen Beschwerden wurde verneint

-Es gebe Keine Probleme beim Defäkation oder Miktion.

Vegetative Anamnese

-Ferner sind dem patienten folgende Syptome aufgefallen :

-Die vegetative Anamnese sei unauffallig bis auf einen (

)

Vorerkankungen :

-An vorerkrankungen seien eine (

) bekannt.

-Es seien keine relevanten vorerkrankungen bekannt .

-Er sei wegen eines linken unterarmfraktur operiert worden.

-Er sei wegen 3 mal Kaiserschnitt operiert worden .

-Er sagte,daß er keine Operation bekommen habe

Medikamente Anamnese :

-Die medikametenanamnese ergab die Einnahme von :

-Der patient nehme zuzeit keine medikamente ein

-Allergie gegen (

) ist bekannt

-keine Allergien bekannt.

Familienanamnese :

-nicht auffällig .

Sozialanamnese :

-Er sei ( ledig verheiratet geschieden verwitwet verlobt )

-Er habe (

) kinder

-Er lebe ( alleine mit seiner frau )

--Er sei (

) von Beruf .

Verdachtdiagnose :

Ich gehe von einem verdacht auf (

) aus.

Diagnostische Maßnahme :

Zur weitern Abklärung sollten die folgenden Maßnahme durchgefuhrt werden :

1-

2-

3-

A

B

C

Differential diagnose :

Als Differential diagnosen kommen die folgenden im Betracht :

1-

2-

3-

A

B

C

Dritter Teil .

Herzinsuffizienz :

Klaßifikation läßt sich in vier Phasen einteilen :

Es gibt eine klassifikation (( Einleitung )) bei körperlicher Belastung :

1-

Stadium I: keine Beschwerden

2-

Stadium II: Beschwerden bei stärker körperlicher Belastung

3-

Stadium III:Beschwerden bei leichter körperlicher Belastung

4-

Stadium IV:Beschwerden bei allen körperlicher Belastung sowie in Ruhe zustand

Syptome:

1-Belastungdyspnö

2-Orthopnö (( der patient kann nicht flach liegen zum schlafen ,deshalb braucht er viele kißen ,damit er schlafen kann .

3- Nykurie

4-Gewichtzunahme (( wegen der Ödeme : hauptsichlich an die Beine sowie lungen ))

5-Appetitlosigkeit

6-pleurärguß

7-perkarderguß

8-tachykardie Bradikardie (( Es kommt darauf die körperlicher Belastung ))

9-Hepatosplenomegalie sowie hepatojugulare reflex (( in dem schwerwiegenden Zustand ))

Diagnostische Maßnahme :

1-

Eine körperlicher untersuchung : Auskultation (( Raßel geräuche ))

2-

Der labor werte : (( Herzenzyme zum außchluß eines herzinfarkt ))

((BNP : um eine

herzinsuffizienz zu bestatigen ))

(( leberenzyme , Nieren werte , elektrolyten : um

die leberversagen und Nierenversagen auszuschließen ))

3-

Rontgen thorax in 2 Ebene : (( zur erkennung die komplikationen wie : pulmonale stauung - pleurärguß Herzgröße ))

5-

Herzkatheter : um die Herzgefäße beurteilen zu konnen

6- Echokardiographie : um die systolischen ,diastolischen funktion und Herzklappenfunktion beurteilen zu konnen

Differenzial diagnose :

1

1- Koronare Herzkrankheit 2- Spontan pneumothorax 3- COPD emboli

Therabie :

4- lungen Odem 5-lungen

1-

Medikamentöse therapie : ACE hemmer (( Ramipril : zur behandlung der Arterielle Hypertonie und vorbeugung der Herzinfarkt + um der Blutdruck Niedrig zu halten )) B-blocker Diuretikum Digoxin beruht auf einer Hemmung ATPase

2-

Nicht medikamentöse therapie : erniedrigt Salz zufur erniedrigt flußigkeit zufur

3-

Alkoholkarenz Gewicht reduktion Saürstoffgabe

4-

ICD _ Schrittmacher einsetzen _ Herztransplantation (( in einem schwerwiegenden Zustand ))

Die wichtige Fragen:

1-

Spüren Sie ,daß ihr Herz ungewöhlich schnell oder langsam schlägt?

2-

Haben Sie eine schwellung auf dem Bein oder Fuß bemerkt ?

3-

Können Sie ins Bett Flach liegen oder brauchen Sie viele Kißen zu schlafen ?

4-

Müßen Sie Nachts auf die toilette gehen ?

Angina Pectoris (KHK) :

Syptome :

1-

Bestehende druckende retrosternale thorakel Schmerzen

2-

Außtrahlen manchmal in : *Schulter- *Arm *Oberbauch *unterkiefer (Mandibular)

3-

Kalter schweiß

4-

Dyspnö -----> Appetitlosigkeit sowie schlafstörung

5-

Unruhe gefühl

Diagnose:

1-

Körperliche untersuchung(( Auskultation :Herzgeräusche :Murmeln ))

2-

Labor untersuchung : B.B(blut bild) : Ck- Ck.MB LDH- myoglobin troponin T,I Troponin : ist eine Protienkomplex,der aus Herzmuskelzellen bei schädiung im Blut freigesetzt wird

3-

EKG : (St Hebung T wechsel )

4-

Rontgen thorax : um die Spontan pneumothorax auszuschließen um die Herzgröß zu erkennen

5-

Echokardiographie: zur Beurteilung Herzklappen Funktion und Wandbewegung

6-

Herzkatheter

Bemerkungen:

Änderung des Lebenßtils:

1.

Körperlich atkiv sein

2.

Ein gesundes Gewicht halten

3.

Gesund Essen

4.

Einen gesunden Cholesterinspiegel halten

5.

Blutdruck niedrig halten

6.

Normalen Blutzuker halten

7.

Nicht Rauchen

Differenzial Diagnose:

1- Perikarditis

2- Spontan Pneumothorax 3- Aorten Dißektion 4- Lungen Emboli

5-Tietz Syndrom : (( eine Schwellung des RippenKnorbel in Brustbein : MRT))

Therapie:

1-

Saürstoffgabe

2-

Gabe von Nytroglycerin zur verbeßerung der myokardialen durchblutung

3-

Gabe von Aspirin sowie Heparin 5000 IE IV zur Hemmung der thrombozyten aggregation (( ggf: strebtokinase ))

5-

Herzkatheter

6- ggf : Bypaß Operation

Risiken Faktoren :

1-

Arterielle Hypertonie

4- Diabetes mellitius

2-

Hypercholesterinämie

5- Familien anamneses(( wichtig ))

3-

Nikotin

6- Alter

3

Was ist unterschiedlich zwischen Angina Pectoris und Herz infarkt?

-Angina pectoris (( Herz attake )):

>

Herzens und dadurch der saürstoffversorgung zu erniedrigen auch ,……> Das verursacht eine retrosternale schmerzen . Die schmerzen verschwinden nach einige minuten mit Nitroglycerin behandlung

Es ist infolge von Z.b(( Arteriosklerose )),…

Das verursacht Mangeldurchblutung des

-Herz infarkt :

Es ist infolge zu Verschließung der Herzkranzgefäß,dann nicht mehr blut fließt,nicht mehr

saürstoff versorgt…

>Das

verursacht Teil von Herzgewebe zu sterben ((nicht unkehrbar ))

_stabil : (( Es tritt bei Korperlicher Belastung auf ,und laßen sich durch Nytroglyceringabe ))

_unstabil : (( Es tritt bei Ruhe auf ))

Die wichtige fragen :

1-

Besteht ein zusammenhang zwischen schmerzen und Atmung ? um die perikarditis auszuschließen

2-

Besteht ein zusammenhang zwischen schmerzen und Eßen ? um die cholezystitis auszuschließen

3-

Haben Sie sodbrennen oder säures aufstoßen ? um die Reflux krankheit oder ösophagitis auszuschließen

Morbus crohn:

Syptome:

2-

Diarrhö ist unblutig

3-

Arthritis sowie Arthralgie

4-

Gewichtsverlust

Diagnose:

1-

OGDskopie Sowie Kolonskopie : weil gesamter Gastrointestenl trakt betroffen ist . um die Morbus Crohn zu bestätigen (( diskontinürlich befall "skip lesion" sowie pflaster steinrelief )) und um die differenzial diagnosen wie Z.b Polyp,Colitis ulzerose auszuschließen .

2-

Rontgen Abdominal : wir bemerken Segmentale Stenose((spiegel bildung)) Sowie Pflastersteinrelief . um Abdominal perforation auszuschließen (( freie luft unterhalb des Zwerchfell))

3-

Labor untersuchung : B.B(( CRP ESR )) ( HB ) aufgrund des intestinal Malabsorbtion verminderug des Eisen + B12 Anämie .

4-

Stuhl untersuchung : um nach Staphylokokken ,schigellen oder salmonellen sowie leukozyten oder erythrozyten zu suchen , in dem um Gaströnteritis auszuschließen.

5-

Histologische Befunde: Granuloma

 

Komplikationen :

 

1-

Stenose

2- fisteln 3- fissuren

4- abszeße Crohn

2-

Kolorektales Karzinom 2-Blutungen 3-Toxische Megacolon Colitis Ulzerose

Differenzial Diagnosen :

1- Colitis ulzerose 2-Divertikulitis

Therapie:

3- Gaströnteritis 4- kolonkarzinom

1-

Immunosuppresive therapie : 5- Aminosalicylsäure + Azathioprin

2-

Glukokortikoid bei krankheit aktivität

3-

Infliximab bei fisteln

4-

Operativ therapie bei Stenose

Die wichtige Fragen :

1-

Haben Sie fieber ?(( um entzundung auszuschließen wie enteritis + Appendizitis ))

2-

Haben Sie etwas ungewöhnlich bemerkt ? (( wie Schwellung in gelenk )) Begleitet Crohen Sowie colitis Ulzerose

3-

Können Sie mir den Durschfall beschreiben ? (( Wäßerig, Blutig , oder schleimig ))

4-

Wie oft am tag müßen Sie auf der toilette gehen ?

5

Was ist unterschiedlich Zwischen Morbus Crohn und Colitis Ulzerose ?

- Colitis Ulzerose :

1- kontinuerlich befall von Rektal biszum Proximal Kolon

- 2-Diarrhö ist blutig und schleimig

- 3-Pseudopolypen

- 4-Rontgen Abdominal: ((wie : Fahrrad Schlauch ))

Kolonkarzinom :

Syptome:

1-

Unregelmäßig Stuhlgewohnheiten

2-

Gewichtsverlust

3-

Blutspüren im Stuhl

Diagnose:

1-

Okkult blut test : um nach blutspuren im Stuhl zu suchen

2-

Labor untersuchung : CRP- BSGLDH- CBC

3-

Tumer Marker : " CEA CA 19-9 ….> zum verlauf kontrolle

4-

Koloskopie: wir können Biopsien entnehmen furs labor zur Histologische untersuchung

5-

Skelettszintigraphie: um nach Metastasen zu suchen

Differenzial Diagnose:

1- Divertikulitis 2- Crohn 3- colitis ulzerose 4- Reizdarmsyndrom

Therapie:

1-

Kurative Therapie : Entfernung des betroffenen abschnittes mit sicherheit abstand im gesunden gewebe

2-

Palliative Therapie: wenn es eine metastasen gibt……> RadioChemotherapie + laser +5 flurouracil

Divertikulitis :

Eine entzundung in ausstuhpungen der schleimhaut des darms .

Syptome:

1-

Bestehende kramfartige linkenseitige unterbauch Schmerzen

2-

Fieber

3-

Unregelmäßige Stuhlgewohnheiten

4-

Emesis sowie Nausea

Diagnose:

1-

Abdominal Sonographie : Darm Wandverdickung

2-

Ct Abdominal : eine sensitive untersuchung , wir können Lokale Abszeß + Fisteln +Perforation ansehen

3-

Koloskopie ist kontraindiziert , um die Perforation zu vermeiden

D.D:

1-Kolonkarzinom

2-Morbus Crohn

3-Colitis Ulzerose

Therapie:

1-

NahrungsKarenz …….> Nur Parenterale Ernärhrung

2-

Analgetikum

3-

Antibiotikum

4-

Spasmolytikum

5-

Wir müßen operieren , wenn es komplikationen + rezidivität Divertikulitis gibt

8

Ösophagus Karzinom :

Syptome:

1-

Retrosternal Schluckbeschwerden(Dysphagie )

2-

Gewichtsverlust

3-

Meläna

Diagnose:

1-

öGDskopie: Um ein Biopsien zu entnehmen furs labor zur Histologische untersuchung

2-

Labor untersuchung wie : CRP- BSG- LDH---- TSH( um Hypertherose auszuschließen)

3-

Skelettszintigraphie : um die metastasen auszuschließen

D.D:

1- ösophagus divertikel

2-Duodeni Ulkus

3-Ventriculi Ulkus

4-Achalasie

5-Refluxkrankheit.

Therapie:

1-

Kurative therapie: Ösophagusresektion mit lymphadenoktomie

2-

Palliative therapie: wenn es ein metastasen gibt , benutzen wir Chemotherapie mit laser

Risikofaktoren :

1-

Alkoholabusus

2-

Nikotinabusus

3-

Mangelernährung.

Die wichtige Fragen :

1-

Treten die Beschwerden bei fester Nahrung oder bei flußigkeit auf ? (Achalasia)

2-

Haben sie sodbrennen oder säures aufstoßen ? (Refluxkrankheit)

3-

Fühlen Sie sich die Schluckbeschwerden im Halsbereich oder hinter dem brustbein?

4-

Husten Sie wenn Sie sich hinlegen ? (Refluxkrankheit)

9

Appendizitis :

1-

Bestehende druckende unterbauch Schmerzen in der rechten Seite

2- Emesis + Nausea + Fieber

Diagnose :

1-

Eine Körperlicher Untersuchung : Mcburney Zeichen : (( loslaß-Schmerzen im bereich Zwischen Bauchnabel und rechten Darmbeinstachel)) weil dieSchmerzen beim loslaßen des finger in der rechten seite von unterbauch stärker als Druck ist .

2-

Auskultation : (( Darmparese ))(( der zu wenig der Darmstimme)) .

3-

Messen die temparatur

4-

Labor untersuchug : CRP- BSG- CBC=hauptsächlich Anzahl von leukozyten ,in dem bemerken wie Leukozytose mit Linksverschiebung

5-

Abdominal sonographie :wird flußigkeit sowie Odem in Wand appendix

zeigt.

6-

Urin untersuchung : um Nieren entzundung auszuschlißen

D.D:

1- Extrauteringravität

6-Gaströnteritis

2-Nephrolithiasis 3- Harninfektion 4-Divertikulitis 5-KolonKarzinom

Therapie:

1- Stationäre aufnahme

3-infusion Therapie

2- Nahrungkarenz

4-Darmentleerung

5-

Keine Analgetikum solange die diagnose nicht gesichert ist.

 

6-

Bei Positiven Befunden …

das

heist (( Appendizitis )) …

Laproskopische Operation

((Appendektomie ))

7-

Bei Perforation der Appendex oder Pertonitis …

>Offnen

Operation

Die wichtige Fragen :

1-

Sind die Schmerzen von einem Ort an einen anderen Ort gewandert ? um die Appendix zu bestätigen

2-

Strahlen die Schmerzen in andere Korperregion aus ? Um die Nephrolithiasis auszuschließen

3-

Haben Sie Problem mit wasserlaßen ? Schmerzen Brennen Blut Harndrang ,um die Nieren Probleme auszuschließen

4-

Glauben Sie ,daß Sie im moment schwanger sind? (( Extrauteringravität)) ?

5-

Haben Sie Blutspuren im Stuhl bemerkt? (( Kolonkarzinom))

6-

Haben Sie noch einen Blinddarm?

Cholezystolithiasis-

choledocholithiasis:

Syptome:

1-

Bestehende Kolikartige Oberbauch Schmerzen im rechten Seite

2-

Heller Stuhl dunkler Urin

3-

Die Schmerzen strahlen in rechte Schulter sowie Rucken aus

4-

Die Schmerzen erhöhen nach dem Eßen

Diagnose :

1-

Körperliche untersuchung : Murphy- Zeichen : Die untersucher drückt mit der finger auf den Bauch unterhalb des Rechten Rippenbogens ,dann die patient hat eine Schmerzen innerhalb der einatmen (( Kein mehr aushalten weiterzuatmen)), wenn die Gallenblase entzundigt ist .

2-

B.B: CRP- BSG- Bilirubin Leberwerte: GPT-GoT- Alkalische phosphatase kama Gt

3-

Abdominal Sonographie: (( zeigt die Steine in Gallenblase + Wandverdickung der

4-

Gallenblase im Abdomen)) ERCP

5-

EKG

6-

Rontgen des thorax

Therapie:

 

1-

Stationäre aufnahme

3- infusion therapie

2-

Nahrungskarenz

4- Analgetikum (( bis auf Morphien)) sowie Spasmolytikum

5-Antibiotkum wenn es Endzundung gibt

6-Konservative Therapie:@ wenn es eine Steine weniger als 1cm gibt ,geben wir dem patient (( Orallitholysis = steinauflösung )) ,oder nehmen wir den patient ESWL vor.

@ wenn es eine Steine mehr als 1cm gibt,nehmen wir den patient einen ERCP vor,damit wir die Steine entnehmen.

7- Operation Therapie: Wenn es eine Cholezystits gibt.

Ursache:

1-

Hereditäre Faktoren

4- Schwangerschaft

2-

Adipositas

5- Alter

3-

Weiblich

6- Heller Haut

Haben Sie Sodbrennen (Pyrosis)?

Ulkus Ventriculi Ulkus duodeni :

Ursache :

1-

Gastritis

2- Einnahme von Diclone

2-

Alkoholabusus

4- Nikotinabusus

3-

Zollinger Elisson Syndrom : ist eine erkrankung infolge der ubersekretion von

Gastrin in Blut wegen vorhandensein eines tumors (Gastrinom ) in Pankreas oder

Duodenum……

Dies führt zu gastroduodenale Ulkuskrankheit.

Syptome:

1-

Hämatemesis

3- Meläna

2-

OberbauchSchmerzen im Epigastrium…

nach

dem Essen (( U.V ))

Diagnostische Maßnahmen:

vor …

dem Essen (( U.D ))

1-

OGDskopie : um die ulkus zu bestätigen und zum Blutstillung ,wenn es Blutung gibt. Um die Biopsien zu entnehmen …… damit wir Helicobakter pylori bestätigen …….damit wir Karzinom auschließen.

2-

Urease Schnell Test : um die Helicobakter pylori zu bestätigen

3-Labor Untersuchung : B.B(( CRP ESR - HB ))

4-Rontgen Aufnahme : um Abdominal perforation auszuschließen (( freie luft unterhalb des Zwerchfell))

4-

EKG

5-

Lipase- Amylase : um die pancreatitis auszuschließen

Diafferentialdiagnose :

1-

MagenKarzinom 4- Myokardialinfarkt

2-

Gastritis 5- cholezystolithiasis

3-

Pankreatitis

6-cholezystitis

Therapie:

1-

Stationäre Aufnahme

3- Nahrungkarenz

2-

Infusion Therapie

Gabe von Omperazol 40mg / 2

…Gabe von Amoxicillen 500mg /zweimal taglich …Gabe von Metronidazol 500 / zweimal taglich

4- Operation Behandlung : wenn es Keine Berßerung beim Konservatine therapie gibt,dann nehmen wir den patienten eine Operatin vor ,um die Blutung aufzuhören oder die Perforation zu behandeln.

Hepatitis :

Syptome:

1-

Heller Stuhl

2- Dunkler Urin

2-

Ikterus (( Gelbsucht ))…. Haut, Augapfels(( skleren ))

3-

Emesis- nausea- Fieber- Appetitlosigkeit- Oberbauchschmerzen ((Druckschmerz

4-

unter dem rechten Ribbenbogen ))- Muskelschmerzen- Müdigkeit. Juckreiz(Pruritus)

Diagnostische Maßnahme:

1-

Anti-HAV (( IgG-IgM)) ---( HAV-RNA)…….in Blut Hepatitis A.

2-

Anti-HBc-e-s------ (HBV-DNA)----- HBc-e-s Ag…….in Blut Hepatitis B.

3-

Leberenzyme: GOT-GPT (( vermehrt)).

4-

Gesamt Bilirubin in (( Urin + Blut )) Vermehrt.

5-

Alkalische Phosphatase

+ Gamma GT vermehrt.

6-

Prothrombin Zeit + INR + Albumin (( vermindert )).

7-

Lymphozyten (( Vermehrt )) Weil es Virus ist .

8-

Biopsie von Leber

9-

Abdominal Sonographie :um die leber beurteilen zu können .

Therapie:

1-

Bett Ruhe-

3- Fettarme ernährung

2-

Alkoholkarenz

4- außreichende Flüßigkeit.

5-

Ribavirin (( Hepatitis C))-

interferon (( Hepatitis B)) ,Es ist abhangig von der Ursache

der Leberentzundung.

LeberKarzinom läßt sich in zwei Phasen einteilen :

4-Cholangio karzinom

5-Angiosarkom

2- Sekundäre Leber Karzinom: Leber Metastasen ,die von lungen ,Brust oder darm entstehen.

Pankreatitis:

Syptome:

1-

Oberbauchschmerzen mit gürtelförmige Ausstrahlung

2-

Emesis- Nausea Blähungen Fieber

.

Diagnostische Maßnahme:

1-

Blutbild:CRP- BSG- Lipase- Amylase elastase AP- Gamma GT

2-

Abdominalsonographie: 1- um die pankreasodem bestätigen zu können 2-um die differentialdiagnose wie cholezystolithiasis

auszuschlißen.

3-Rontgen Thorax : Zur erkennung der Komplikationen:wie : Pleuraerguss

4-Abdominal CT:1- " Sensitive Untersuchung " : um die pankreasodem , Nekrosen, pseudozysten , verkalkung sowie Abszess zu bestätigen .

:2- verlaufkontrolle

5-Rontgen Abdomen: um Abdominal perforation auszuschließen (( freie luft unterhalb des Zwerchfell))

6-EKG : um die Myokardialinfarkt auszuschließen

6-

Prothrombin Zeit + INR + Albumin um die leberzirrhose auszuschlißen .

7-

Courvoisier Zeichen : Besteht in (( eine tastbare Gallenblase unter dem rechten Ribbenbogen + Ikterus )) . im Gegensatz zum Murphy Zeichen ist Gallenblase nicht schmerzhaft. Ursache des Courvoisier zeichen ist verschluß des Gallenganges ,infolge von Pankreaskarzinom oder Gallengangskarzinom .

D.D:

1-Ulkus

2- Cholezystitis

6-Myokardialinfarkt

Therapie:

3- Gallenkolik

4- Nephrolithiosis

5- Appendizitis

1-

Stationäre aufnahme 4- Analgetikum (( bis auf Morphien ))

2-

Infusion therapie

5- Kalzium substitution

3-

Ausreichende Flußigkeit 6- Antibiotikum wie Metronidazol + Ciprofloxacin

7-Thromboseprophlaxe wie Heparin + Kompressionstrumpfe : weil verbauchskoagulopathie sehr hoch ist .

8-wenn die Ursache Gallenblase stein ist ,nehmen wir den patient einen ERCP vor

Die Komplikationen:

1-

Hypovolämische schock

2-verbauchskoagulopathie

3-Sepsis

4- lungenversagen

2-

Nierenversagen

6-Pancreasabszeß + Nekrose

Die Ursache:

1-

Cholelithiasis

2-Alkohol Abusus

3-Virus: HIV- Mumps

4- Post ERCP

Hypertherose:

Syptome:

1-

Hyperhidrosis

2-

Gewichtsverlust Trotz guten Appetit

3-

Nervosität Unruhe - Stimmungstörung

4-

Haarausfall

5-

Herzrythmußtörung

6-

Schlafstörung wegen der erhohung der wechselwirkung

7-

Diarrhö

8-

Dyspnö + Dysphgia wegen einer Kommpreßion auf luftrohre +Speiserohre

10-Erhohte Körpertemperatur.

11-Zittern die Hände(Tremer)

Diagnostische Maßnahme:

2-Exophthalamus.

3-Abnahme.

1-

B.B: TSH T4,T3

2-

TRAK,TAK,MAK :Anti TPO AK Diese Antikorper sind erhöht

3-

Schilddruse Sonographie: um nach vergroßerung der Schilddrüse oder Knoten zu

4-

suchen. EKG

5-

Szintigraphie der Schilddrüse : um die Kalt knoten auszuschließen .Hinweis auf Malignom

6-

Wenn es eine positive Befunde in 5 gibt ,dann nehmen wir den patient eine Feinadel Punktion furs Labor zur Histologische untersuchung ,Ja nach die Sorte des tumors:

1-

Papilläres Karzinom

2-

Follikuläres Karzinom

3-

Medulläre Karzinom

4-

Anaplastische Karzinom wie Metastasen.

7-Rontgen thorax Abdominal sonographie

D.D:

1- Gabe von Amiodaron

3- Herzrythmußtörung

2-Karzinom in Osophagus 4- Haschimoto thyroiditis

Therapie:

1-

Thiamazol 80mg/d fur ein jahr

2-

Bei Rezidivität , müßen wir Radio jod benutzen

3-

Bei Rezidivität noch mal oder komplikation wie Kommpresionstörung ,nehmen wir den patient eine Operation(Subtotale Thyroidektomie)vor (der therapie der Wahl).

Die wichtige Fragen:

1- Haben Sie bemerkt,daß Ihre Haut Warm geworden ist ?

3-

Habe Sie Problem emit dem Augen ? Schwellung , oder fühlen Sie sich die Augapfel hervortreten ?

4- Fühlen Sie sich Unruhe oder nervös ?

Hodgkin Lymphom :

Syptome:

1-

B-SYPTOME: 1-Fieber 2- Gewichtsverlust

3- Nachtschweiß

2-

Schmerzlos Lymphadenopathie

3-

Abgeschlagenheit

4-

Appetitlosigkeit

5-

Splenomegalie+ leber und lung befall

Diagnostische Maßnahme:

1-

Exstirpation der lymphknoten fürs Labor zur Histologische Untersuchung: wir bemerken Hodgkin Reed Sternberg Zellen

2-

Blut.bild: CRP- BSG- LDH(( erhohte bei EBV))- Thyroid werte- Leber werte- HIV werte

3-

Feinadel Punktion

4-

Knochenmark Biopsie Um die Blasteninfiltrate((Leukämie)) im Knochen auszuschließen

5-

Hals+ Abdominal Sonographie,damit wir die Hepatosplenmegalie außchließen((EPV))

6-

Serologie :1- Anti- VCA ((IgG- IgM)) ……………………

((EBV))

2-Anti- EBNA-1 (( IgM ))

7-Blutbild: Reizformen von lymphozyten " T zellen " (( Paul baunel Test )

D.D:

1- EBV

2-Hyperthyrose

3- HIV 4- Lymphknoten Metastasen

Die wichtige Fragen :

1-

Haben Sie etwas ungewohnliches bemerkt ? wie Z.b: Vergroßerung der Lymphknoten ? Sind sie Schmerzhaft ?

2-

Haben sie irgendwo Hautausschlag (( Exanthema )) bemerkt? amoxicillin dem patient mit EBV ,tritt eine Exanthema auf.

nach Gabe

EBV:

Syptome:

1-

Lymphadenitis

2-

Fieber + Abgeschlagenheit + Hals Schmerzen + Hüsten +Dysphagie

Therapie:

 

Basiert auf :

1-

Chemotherapie + Radiotherapie

2-

EBV: ……… Flüßigkeit + Analgetikum + Bettruhe +Parentrale Ernahrung

Pneumonie:

Es handel sich um eine Lungenentzundung .

Es läßt sich an der zwei Teile einteilen :

1-

Typische: durch Bakterien , pneumokokken

2-

Atypische: durch Viren ,Pilzen

Syptome:

1-

Fieber + Schüttelfrost

2-

Husten ( Produktiver oder trockener )

3-

Dyspnö ( bei schwere Lungenentzundung ) mit Tachpnö

4-

Zyanose ( bei schwere Lungenentzundung )

5-

Thorakel Schmerzen beim tief Atmen

Diagnostische Maßnahme:

1-

Körperliche Untersuchung: 1- meßung der Körpertemperatur.

2-Auskultation: Raßelgeräusche + Crepitation

3- Perkußion : gedämpfte Klopfschall

4-Palpation : Erhohung des Stimmfremitus

2-

Labor untersuchung : CRP- BSG- Anzahl leukozyten-BGA- BLut kultur-sputum kultur- Rachen Nasen Abstrich

3-

Bronchskopie: nehmen wir den patient einen Bronchoalveolare Lavage + Biopsie furs Labor zur Histologische Untersuchung vor

4-

EKG: zum auschluß einer Myokardinfarkt.

5-

Rontgen Thorax : infiltration mit Basal verdichtung beiseitig.

D.D:

1- Lungentuberkulose

3-Bronchitis

2- Lungenemboli

4- Bronchialkarzinom

5-Spontan Pneumothorax

6- Myokardinfarkt 7- Pleurärguß

Therapie:

1-

Infusion therapie + ausrreichende Flußigkeit Gabe

2-

Saürstoff Gabe

3-

Antitußivm ( codin tropfen )- antipyretikum- Mukolytikum

4-

Antibiotikum : Es ist von Ergebnisse der Microbiologischen untersuchung Abhängig,welchen Medikamenten gegeben werden

Die wichtige fragen:

1-

Haben Sie fieber? Um die entzundung zu bestätigen

2-

Haben Sie Luftnot?

3-

Haben Sie Gerinnungstörung ? um die Lungenemboli zu vermeiden .

4-

Haben Sie Erbrechen ? um die myokardinfarkt zu vermeiden .

5-

Haben Sie Husten ? Ab und zu oder Ständig ? kommt es am Nacht oder ganz tag?

Pneumothorax :

1-Ursachen

Die Ursachen eines Pneumothorax sind vielfältig und laßen sich in vier große Gruppen einordnen:

1.1 Traumen

Ein Pneumothorax kann infolge stumpfer oder spitzer Thoraxtraumen auftreten, z.B. bei

Ruptur des Lungengewebes

1.2 Ärztliche Interventionen

Iatrogen kann ein Pneumothorax z.B. bei Subclaviakatheter, Pleurapunktion, Überdruckbeatmung und Operationen auftreten.

1.3

Lungenerkankungen

Als mögliche Ursachen kommen u.a. in Frage:

Tuberkulose (Ruptur eine Kaverne)

1.4 Idiopathisch

Idiopathisch, d.h. ohne erkennbare Ursache, tritt ein Pneumothorax vor allem bei jungen, schlanken Männern auf.

Syptome:

1-

atemabhängig Schmerzen in der betroffenen thoraxhälfte.

2-

Dyspnö

3-

Trockener Husten

Diagnostische Maßnahme:

1-

Blut Gas Analysis: um die saürstoffgehalt im Blut zu messen

2-

BGA nach 6 Minuten geh Test : damit wir wißen ,ob der patient saürstoff braucht oder nicht .

3-

Körperliche untersuchung: Wie : Z.b :inspektion des thorax: Tachypnö +

assymetrische Atembewegung

. Auskultation: wir können Abgeschwächte

Atemngeräuche abhören. Perkussion : Hypersonoren klopfschall

4-

Rontgen Thorax : wir können vermehrte Strahlentransparenz und Fehlende Lungengefäß zeichnung ansehen.

5-

CT Angiographie: um die lungenemboli zu vermeiden und zur darstellung der emboli.

6-

EKG : um die Herzfunktion beurteilen zu können .

D.D:

1- Lungentuberkulose

2- Lungenemboli

3-Aortic Aneurysma

5-Spontan Pneumothorax

6- Myokardinfarkt 7- Pleurärguß

Therapie :

1-

Analgetikum Antitussivm

2-

Pleurapunktion Pleurakatheter : um die luft ansammlung abzusaugen,in dem es zwischen 2-3 interkostelraum am Oberrand eingeführt wird.Manschmal brauchen wir ein paar langer zeit ab zusaugen ,um die Rezidivität zu vermeiden -bei Rezidivität , nehmen wir den patient einen operation vor , um der Emphysemblase zur entfernung.

Lungentuberkulose :

Syptome:

1-

Fieber

2-

Abgeschlagenheit

3-

Schüttelfrost

4-

Nachtschweiß

5-

Bei schweren verlaufen : Husten + hämoptysis Brustschmerzen

6-

Gewichtsverlust.

7-

Dyspnö

Diagnostische Maßnahme :

1-

Körperliche Untersuchung : Auskutation: Raßel Geräusche bei infiltration wegen Entzundung oder tumors , oder bei Verengung des Bronchien

2-

Rontgen Thorax : zur erkennung einer infiltration mit (( Verschattung in Oberfeld ))

3-

Labor untersuchung : BSG CRP (( B.B )) Sputum Kultur (( Ziehl Neelsen Färbung)) Ziehl Neelsen Färbung : ist eine untersuchung zur erkennung der Säurefesten Bakterien Wie : Tuberkulosis + Mykobakterien, Bei untersuchung des Sputum Für 3 Tage.

4-

Bronchskopie: nehmen wir den patient einen Bronchoalveolare Lavage + Biopsie furs Labor zur Histologische Untersuchung vor

5-

CT: Beim unklare Befunde , um die Karzinom auszuschließen .

6-

CT- Angiographie : damit wir die Emboli außchließen.

D.D :

1- BronchialKarzinom

2-Pneumonia Bronchitis

Therapie :

Es läßt sich in der zwei Phasen einteilen :

1-

Vierfach therapie : Für 2 Monate

(

Isoniazid Ethambitol Rifampicin Pyrazinamid )

2-

Zweifach therapie : Für 4 Monate :

( Isonazid ethambitol )

Verlauf kontrolle :

1-

Isoniazd : macht leber toxizität

2-

Ethambitol : macht Retrobulbar neuritis

Lungenemboli :

Syptome :

1-

Husten mit Hämoptysen

2-

Dyspnö + Tachypnö

3-

Brustchmerzen

4-

Zyanose

5-

Tachykardie

6-

Schweißausbruch

7-

Wahrscheinlich ist es mit Phelbothrombose beim Bein verbundenThrombemboli ist am bekanntesten Ursache.

Diagnostische Maßnahme :

1-

Körperliche untersuchung : Auskultation : Herz und lungen : Raßelgeräusche

2-

Rontgen Thorax : um die Pneumonie und Pneumothorax auszuschließen .

3-

CT- Angiographie : zur Darstellung des Emboli

4-

Labor untersuchung : D-Dimer + BGA (( um die O2 in Blut zu meßen )) …. Wir bemerken (( Hypoxämie + Hypokapnie = Hyperventilation ))

5-

EKG : um die Myokardinfark auszuschließen

Risikofaktoren :

1-

Umfangreiche OperationenLängerer immobilität

2-

Huft TEP

4-

Schwangerschaft

5-

Adipositas

6-

Nikotinabusus

7-

Weiblich Geschlecht

8-

Gerinningstörung

D.D:

1- Myokardinfarkt

2- Pneumonie 3- Lungentuberkulose.

Therapie :

1-

Saürstoffgabe

2-

Analgetikum + Petidin + Diazepam

3-

Heparin initial ein Bolus von 10,000 IE IV (( Antikoagulation ))

4-

Bei schwerer Lungenemboli : Geben wir Thrombolyse (( Streptokenas))

5-

Wenn es keine Besserung beim Konservative therapie oder kontraindikation gegn thrombolyse gibt nehmen wir den patient Emboliktomie

6-

Nach Behandlung und um zu vorbeugung ,geben wir Macumar für 6 Monate

Bronchial Karzinom :

Syptome :

1-

Husten + hämoptysis

2-

Gewichtsverlust

3-

Abgeschlagenheit

Diagnostische Maßnahme :

1-

Blut Bild : CRP- BSG LDH Tumor Marker Wie : CEA - NSE

2-

Bronchoskopie :um die Biopsie zu entnehmen furs Labor zur Histologische Untersuchung

3-

Rontgen Thorax : damit wir sehen , ob es etwas auffällig gibt oder nicht (( wie :

Lymphknoten vergrößung im hilar )) .dann nehmen wir den patient ein CT des Thorax vor, zur darstellung von Morphologie und ausdehnung des Tumors + um nach Metastasen zu suchen .

4-

Skelettszintigraphie : um nach die Metastasen zu suchen (( Sehr wichtig :

Hauptsichlich,wenn der patient eine Ruckenschmerzen hat ))

5-

BGA (( um die O2 in Blut zu messen ))

D.D:

1- Lungentuberkulose

2- Lungenemboli

3- Pneumonie Pneumothorax

Therapie :

1-

Kurative Therapie :Bei Lokalisierten Tumor , nehmen wir einen operation vor,um die tumor zu entfernen

2-

Palliative therapie : Bei Metastasen , geben wir dem patient Chemotherapie + Radiotherapie

Fahrrad Unfall (( Polytrauma )):

Diagnostische Maßnahme :

1- Körperlich Untersuchung:1-Entzundungzeichen:1-gerotet 2-geschwollen(Haematom)

3-schmerz 4-Warm

Diagnostische Frage:

2-Eingeschränkte bewegung.

1-

2-

3-

4-

Körperliche untersuchung : inspektion + vergleichen mit der andere seite

Labor untersuchung :PT(Quik werte )- PTT INR.

Rontgen Aufnahme: in 3 Ebene : 1- seitlich 2-A P

3-

MRT: um die Sehnenverletzung und Bänderriss auszuschließen

Therapie :

1-

Neurologische Konsil

2-

Ruhigstellung mit Gipsverband

3-

Kontrolle der Vitalparameter

4-

Versorgung von blutenden Wunde

5-

DMS Kontrolle

6-

Operation beim furchterliche oder Schwerwiegenden Zustand (( Osteosynthese ))

7-

Thrombose Prophylaxe : Claxane :weil er nicht bewegen kann,damit nicht blutgerinnsel bildet.

8-

Kühlung + Analgetikum 400mg Ibu .

9-

Krankengymnastik : nur bei funktion defizit.

10- Entlastung mit zwei unterarmgehstützen ,wenn er nicht bewegen kann

Die wichtige Fragen :

1-

Haben sie Blutspuren irgendwo in ihrem körperregion nach der sturzereignis bemerkt?

2-

Haben Sie das Bewußtsein nach / vor der sturzeiegnis verloren ?

3-

Der Patient berichtet, dass die Schmerzen plötzlich nach der sturzereignis begonnen hätten,deshalb mußen wir fragen : Sind die Schmerzen plotzlich oder langsam aufgetreten ?

4-

Sind ihnen schwindlig?

5-

Hat sich die farbe des Haut von ihre (( Bein,Arm,kopf,sprunggelenk )) nach der sturzereignis verändert ?

6-

Haben Sie ein Schwellung in (( Bein,arm kopf,sprunggelenk)) nach der sturzereignis bemerkt ?

7-

Haben Sie Blutspuren beim waßerlaßen oder Stuhlgang nach der sturzereignis bemerkt ?

8-

Können Sie auf dem betroffenen Bein noch auftreten?

9-

Können Sie ihrem betroffenen Arm anheben ?

10- Sind Sie auf dem rechten Linken Seite gesturzt oder gefallen ? 11- Haben Sie Bewegungseinschränkung des (( Arm- Bein )) 12- Haben Sie noch andere verletzungen ? 13- vor dem Unfall haben Sie etwas ungwöhnlich bemerkt zb. waren Sie schwarz vor den Augen wenn ja 14- leiden Sie an chronische Erkrankungen zb . Zucker krankheit. 15- haben Sie Ohrensausen (Tinnitus) oder Schwindegefuehl

TVT :

Syptome :

1-

Schmerzen in das betroffene Bein

2-

Schwellung , Warm ,und Rotung in das betroffene Bein

Diagnostische Maßnahme :

1-

Körperliche untersuchung : 1- Homen zeichen :Schmerzen bei dorsiflexin des fußes 2-Peyer zeichen : Schmerzen bei drucken des Fuß sohle 3-Meyer zeichen: Waden Kompression ist Schmerzhaft. 4-Puls (( Arteria tibialis Arteria dorsal Pedis ))

2-

Labor Untersuchung : D Dimer : wenn es Negativ ist,schließen wir ein thrombose

aus.

Wenn es Positiv ist ,müßen wir ein Kompreßion

sonographie oder Duplexsonographie vornehmen,damit wir den thrombose bestimmen.

3-

CRP BSG : zum außchluß Erysipel

4-

MRT CT : Bei verdacht auf Becken Thrombose

Risikofaktoren :

1-

Umfangreiche OperationenLängerer immobilität

2-

Huft TEP

3-

Kontrazeptiveinnahme + Hormonersatztherapie

4-

Schwangerschaft

5-

Adipositas

6-

Nikotinabusus

7-

Weiblich Geschlecht

8-

Gerinuungstörung

9-

Varikosis

10- Fraktur (( post Operation ))

D.D:

1- Baker Zyste 2-Varikosis

Therapie :

3- Arterielle Verschluß Krankheit

4-Erysipel

1-

Heparin 5000 IE

iv ,uberlappend Macumar fur 6 monate (( Prophlaxsis))

2-

Mobilisierung + Kommpressionstrümpfe

3-

Wenn es keine Besserung bei konservative therapie gibt oder wenn die thrombose in Oberschenkel oder Becken bestehet ,dann nehmen wir ein Operative Behandlung mittel (( Fogarty Katheter )) vor ,damit wir die thrombose entfernen.

4-

Schmerzmittel bei bedarf.

Was ist unterschied zwischen TVT und Arterielle verschluß krankheit?

PAVK : - die Schmerzen sind mit einer bestimmen Strecke verbunden

- Keine Hautverfärbung

TVT : -Die schmerzen sind nicht mit einer bestimmten Strecke verbunden

-Es gibt Hautverfärbung (( Warm Farbe ))

Die Wichtige Fragen :

2-

Nehmen Sie ein Hormonersatztherapie ein ?

3-

Können Sie noch auf dem Bein auftreten ? um die fraktur auch auszuschließen

4-

Haben Sie Kribbeln , Taubheitgefühl ,Lähmung oder Schmerzen im Rucken bemerkt ? um die Bandscheibevorfall auszuschließen

5-

Treten die Schmerzen nach einem gewissen Abstand auf ,wenn Sie laufen ? zum ausschluß eine Arterielle Verschluß krankheit ?

6-

Haben Sie Gerinnungstörung oder besteht eine Gerinnungstörung bei ihrer Familie ? Faktur 5 leiden Mutation .

7-

Sind Sie in der letzten Zeit operiert worden ? besonders im Huft-Becken Bereich .

8-

Haben Sie Luftnot ? zum außchluß einer Lungenemboli ?

Migrane :

Syptome :

1-

Bestehende pulsierende starken linken/rechtenseitigen Kopfschmerzen

2-

Keine Fieber (( Es ist Sehr Wichtig ))

3-

Photophobie (( licht blitze Visüllestörung ))

4-

Phonophobie (( lärm empfindlich ))

5-

Schwindelgefühl (( Vertigo ))

6-

übelkeit Erbrechen

7-

Schlafstörung weben der Schmerzen

Diagnostische Maßnahme :

1-

Körperlicher untersuchung : Um die Meningitis auszuschließen. (1) : Brudzinski Zeichen : der untersucher beugt den Kopf von dem Patient in Nacken ,Dies Fuhrt zu beugen die Knie aufgrund der schmerzen (2) :Kernig Zeichen : der untersucher beugt den Bein von dem Patient in Huftgelenk ,Dies fuhrt zu beugen die Knie aufgrund der Schmerzen

2-

Labor Untersuchung : Blut Bild : CRP BSG Anzahl der Leukozyten

3-

Lumbel Punktion : um nach die Entzundung zeichen im Gehirnwaßer zu suchen :

Um die Subarachnoidalblutung auszuchlieesen.

(1)- Eiweiß + laktat Erhoht

(2)- GlucoseNiedrig

(3)-LeukozytenErhoht

(4)- erytrozyten

4-

MRT und CT des schädel : um die Gehirn tumor und schlaganfall auszuschließen

5- EEG : um die elektrischen Gehirn aktion beurteilen zu können

D.D :

1- Gehirn Tumor

2- Cluster Kopfschmerzen

3- subarachnoidalblutung

4-Meningitis

5- Apoplex

6- Glaukom.

Therapie :

1-

Bleiben Sie in dunkler Zimmer Bettruhe

2-

Paracetamol Novalgin Triptan 10mg

3-

Prophylaxe : B.blocker .

Bemerkungen :

Migräne mit Sehstörungen (Migräne mit Aura )= Klaßische Migräne

Migräne ohne Sehstörungen (Migräne ohne Aura) = Gewohnliche Migräne

Nephrolithiasis :

Syptome:

1-

Bestehenden druckenden starken linken/rechtenseitigen flankenschmerzen

2-

Strahlen die schmerzen in Genitale oder Rucken

3-

Pollakisurie (( Harndrang ))

4-

Uberkeit Erbrechen

5-

Hämaturie

Diagnostische Maßnahme :

1-

Körperliche untersuchung : Schmerzempfindlich ,wenn der Patient an der stelle des betroffenen Flanken klopfen.

2-

Labor Untersuchung : 1- Blut.Bild : CRP BSG Harnstoffe Harnsäure Creatinin Anzahl des Leukozyten Elektrolyten( Natrium Kalium Calcium Clorid waßerstoff magnesium ) Urinsediment ( Bestehet aus Roten + Weißen Blutkörperchen und verschiedene andere Zellen Wie: Baktieren ,Pilze ,Epiethelien Zellen )

2- Urin Analysis : Elektrolyten Anzahl des leukozyten und

Erythrozyten Oxalat Harnkonzentration Harnsäure

3-

Abdominal Sonographie : Um die Harnstau und Harnstein und Dilatation von Ureter und Pyelon zu bestätigen

4-

CT Pyelogaphie mit Kontrastmittel.

5-

Zystoskopie : Harnwegspiegelung .

D.D :

1- NierenKarzinom

Therapie :

2- Nephritis

3-pyelonephritis 4- Extrauteringravität

1-

Stationäre Aufnahme

2- Analgetikum( Tramadol )

3- spasmolytikum

4- Reichliche flußigkeit zufur 5-Alkalisierenter Medikamete(Dabrosen)

6-

Wenn es keine Beßerung beim Konservative therapie gibt oder bei großeren steinen,muß das bei ESWL mit Zystoskopie behandelt werden .

7-

Wenn die Ursache erhohung des Harnsäure in Blut ist ,dann geben wir Alloperinol

Die wichtige Fragen :

1-

Sind die schmerzen von Ort zu andere Ort gewandert ? zur ausschluß Appendizitis

2-

Haben Sie Fieber oder schuttelfrust ? zur außchluß Appenditzits

3-

Haben Sie Probleme beim Waßerlaßen ? Harndrang ,schmerzen ,Brennen ,Blut in Urin

(TIA)Transtorische ischämische Attake

Syptome :

1-

Hemiparese : Halbseitige Lähmung + Taubheitgefühl + einer schwäche von halber

2-

Extremität ( in einer ganzen körperhäfte) + Gefühlstörung . Sprachstörung ( Aphasie )

3-

Sehstörung

4-

Gehstörung>>>> Koordinationstörung (Ataxie)

5-

Schlükstorung

6-

Schwindlig ((vielleicht))

7-

Kopfschmerzen.((vielleicht))

8-

Erbrechen + übelkeit.((vielleicht))

Diagnostische Maßnahme :

1- Körperliche Untersuchung :- um die Motorische + Sensibilitätsprufung vorzunehmen,

v

- um die Gefäße abzutasten ,wie : Arteria tibialis

,Arteria dorsal pedis.in Fuß Radialis Arteria in Arm .

2-

Labor Untersuchung :B.B : D- Dimer PTT PT : um die Phelbothrombose auszuschließen ,die Paradoxa emboli produzieren kann und dann geht es hoch bis zum Hirn .

3-

CT : um die Hirntumor + Hirnblutung auszuschließen.

4-

MRT: um TIA zu bestätigen und schaganfall auszuschließen

5-

Lumbal Punktion : um die subarachnoidblutung auszuschließen

6-

Duplexsonographie : im Hals , um die Stenose oder Throbose im Halßchlagader auszuschießen .

D.D :

1- Hirntumor

2-schlaganfall

3-subarachnoidblutung.

Therapie :

1-

Stationäre aufnahme

2-

Neurologische Konsil

3-

Heparin (NMH)

2- Thrombolyse wie Streptokinas 3- Macumar

Diskuprolaps( Bandscheibenvorfall )

Es ist eine Erkrankung in Wirbelsäule ,der wegen verschiebung des bandscheibes zwischen wirbelkörperen auftritt, Dies führt zu Kommpresion des Nerves .

Syptome :

1-

HWS : 1- Nackensteifigkeit

2-ein schwäche des Arm

3- Eingeschränkte bewegung

des Arm

4- schmerzen zwischen schulterblattern 5- Parästhesien ( kribbeln ) 6-

Taubheitgefühl .

2-

LWS: 1- ein schwäche des Bein 3- Eingeschränkte bewegung des Bein 4-

schmerzen zwischen der schulterblattern 5- Parästhesien ( kribbeln ) 6- Taubheitgefühl .

Diagnostische Maßnahme :

1-

MRT : um die Diskoprolaps zu bestimmen und damit wir wissen ,ob es eine Kommpression oder eine veränderung in Facettengelenk gibt oder nicht

2-

Körperliche Untersuchung

3-

Labor untersuchung

4-

Rontgen Aufnahme des HWL , LWS , um die Fraktur auszuschließen

5-

Skelettszintigraphie : um die Metastasen auszuschließen

D.D :

1- PAVK

2-Spinalkanalstenose

3-HWS, LWS Metastasen

4-Osteochondrose

5-Muskelverspannung

6-Spondylolisthese

Therapie :

1-

Schmerzmittel

2-

Einspriztung (( Betäubung mittel mit Kortsol ))

3-

Wenn es kein besserung beim Konservative therapie oder beim deutliche behinderung (( Parese)) gibt ,dann nehmen wir den patieten ein Operation Behandlung vor

4-

. Perkutane Infiltration bei CT : wenn der patient der Operation Behandlung verweigert ,oder der Konservative Behandlung nicht fördlich.

Angina Tonsillaris :

Ursache :

1-

Streptokokken

Syptome :

1-

Hals Schmerzen

2-

Fieber

3-

Dysphagie

4-

Lymphknotenschwellung ist Schmerzhaft

5-

Abgeschlagenheit

6-

Unangenehmer Mund geruch +geschmack

7-

Husten

Diagnostische Maßnahme :

1-

Körperliche Untersuchung : Blick diagnose : wir können eine geschwollene und gerotete Mandel ansehen und Eiter beläge auf oberfläche

2-

Labor untersuchung :CRP- BSG Sputum kultur zur Bestimmung des verantwortlichen errger

D.D :

1.Diphteria

2.EPV

3-Tonsillen Karzinom

Komplikationen :

1-

Abszeß

2-

Sepsis

3-

Endokarditis

4-

Reumatischer Fieber

Therapie :

1-

Analgetikum

2-

Antipyrtikum

3-

Antibiotikum

4-

Tonsillektomie: Bemerkungen :1- Antibiotikum pflichtigen 2-bei verdacht auf Bösartige Erkrankungen 3-Atemausetzen, bei der vergrößung des Mandel

Leukämie :

Verminderung des Blutkörperchern ( Leukozyten erythrozyten thrombozyten) wegen einer störung der Blutbildung. Es ist infolge von knochenmarkinsuffizienz.

Syptome:

1-

Müdigkeit + Abwehrschwäche wegen verminderung des Weißes körperchern

2-

Bläße + DyspnöWegen verminderung des Rotes körperchen((Anämie))

3-

Zahnfleichbluten + Spontan Blutung jeder Art wegen verminderung des

4-

thrombozyten Hyperhidrosis

5-

Lymphadenopathie(( vielleicht))

6-

Hepatosplenomegalie ((vielleicht))

7-

Knochenschmerzen

8-

Gewichtsverlust

9-

Fieber

Diagnostische Maßnahme :

1-

Knochenmarkpunktion : Beckenpunktion : wir bemerken Blasteninfiltrate Und Diagnose ist gesichert, wenn es gibt :1-blastenanteil >30% 2-anteil von erythropöse<50%

D .D :

1-

Hodjkin Lymphom .

Therapie :

1-

Chemotherapie

2-

Stammzelltransplantation

Vierter Teil :

Fachbegriffe

Alveole

Lungenbläschen

Abszess der

Eiteransammlung in der

 

Lunge

Lunge

Aferbil

Ohne fieber

Anarthrie

Sprechstörung

Atrium

Herzvorhof

Retikulozyt

Jugendliches

Aphasie

Erworbene Sprachstörung

ةيكبشلا ايلاخلا

rotesBlutkörperchen

Achselhöhle

Axilla

Leukozyt

Weißes Blutkörperchen

Alexie

Leseunvermögen

Anus

After

Makrophage

Fresszelle

Anterograde /

Vorwärtsgerichtete /

Appendix

Retrograde Amnesie

rückwärtsgerichtete

 

Gedächtnisstörung

Arterie

Schlagader

Apraxie

Störung willkürlicher Motorik

Appendizitis

Blinddarmentzündung

Akute Sinusitis frontalis

Akute Entzündung der

 

Stirnhöhle

Adhäsion

Verwachsung

Akute Sinusitis

Akute Entzündung der

قاصتلا

هيوشت

sphenoidalis

Keilbeinhöhle

Arthtroskopie

Gelenkspiegelung

Akute Sinusitis maxillaris

Akute Entzündung der

 

Kieferhöhle

Aorta

Hauptschlagader

Akute Sinusitis

Akute Entzündung der

 

ethmoidalis

Siebbeinhöhle

Analfissur

Einriss der Haut des Afters

Atrophie der

Gewebsschwund der Haut

 

Haut

يجرش قش

Anorexie

appetitlosigkeit

Akkomodationss

Anpassungsstörung,

 

törung

angiographie

Radiologische darstellung

Astigmatismus

Hornhautverkrümmung,

von gefassen

Stabsichtigkeit

Aortenklappeninsuf

fizienz

Aortenklappensten

ose

Aortenisthmussten

ose

Atriumseptumdefe kt (ASD)

Angina pectoris

Analabszess

يجرشلا جارخلا

Analprolaps

جرشلا طوبه

Aortenaneurysma

Ungenügender Veschlussder Herzklappe zum

adnexitis

Körperkreislauf

Einengung der Herzklappezum Körperkreislauf

allergie

Verengung der Aorta

astrozytoma

Loch in der Scheidewand

antizidie

zwischen den Vorhöfen

Brustenge

antibiotikum

Eiteransammlung im After

antiemetic

Vorfall der Haut des Afters

abusus

Aussackung der

Angialgie

Hauptschlagader

Entzundung der gabermutteradnexe

Krankhafte reaktion des organismus gegen korperfremde stoffe

Gehirn krebs

Arzneimittel zur neutralisierung der magensaeure

Arzneimittel gegen krankheiterreger

Arzneimittel gegen ubelkeit

Missbruch

Gefass schmerz

 

Angiospasmus

Gefass krampf

Arteriespasmus

Schlagader krampf

Amneisie

gedachtnisschwund

Asomnie

Schlaflosigkeit

 

Anhidrose

Fehlende schweiBbildung

Anaphlaktischer

Kreislaufversagen infolge

Arteritis

Schlagader entzundung

schock

von uberempfindlichkeit

Anamie

Blutarmut

Analgetikum

Schmerzmittel

 

Aphagie

Unfahigkeit zu schlucken

anasthasie

Betaubung

Amputation

Abtrennung

Atherosklerose

Arterienverkalkung

Atrophie der Haut

Gewebsschwund der Haut

Atriumseptumd

Loch in der Scheidewand

 

efekt (ASD)

zwischen den Vorhöfen

Anterior

Vorne

Apoplex

Schlaganfall

 

aszites:

bauchwassersuc

ht

Aszites

Ansammlung von flussigkeit im bauchraum

abducent: