Sie sind auf Seite 1von 4

Anhang 3

Ausgewhlte Bittgebete und Suren

1. Whrend der rituellen Reinigung

Wenn man mit der Gebetswaschung beginnt, sagt man:



Bismi Llhi r-Ramni r-Ram
[Im Namen Allhs, des Allerbarmers, des Barmherzigen]

oder


Bismi Llhi wa l-amdu li-Llh
[Im Namen Allhs, und alles Lob gebhrt Allh].

Nach der rituellen Waschung [wu] sagt man:

Aschhadu al-l ilha illa Llhu wadah l scharka lah


wa aschhadu anna Muammadan Abduhu wa Rasluh.
[Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt auer Allh, der kei-
nen Partner hat, und ich bezeuge, dass Muammad Sein
Diener und Gesandter ist].

59
das allerwesentlichste im islam

und:

.
Allhumma jaln min at-tawwbna
wa jaln min al-mutaahhirn.
[O Allh, lass mich zu den sich hufig in Reue Bekehrenden
gehren und lass mich zu den sich Reinigenden gehren].

2. Im Gebet

Die erffnende Lobpreisung [than] besteht aus den Worten:

.

Subnaka Llhumma wa bi-amdika wa tabraka smuka
wa tala jadduka wa-l ilha ghayruk.
[Preis sei Dir, O Allh, und alles Lob. Gesegnet ist Dein Name
und erhaben ist Deine Macht. Es gibt keinen Gott auer Dir.]

Der Taawwudh besteht aus den Worten:



Adhu bi-Llhi mina sch-schayni r-rajm
[Ich suche Zuflucht bei Allh vor dem gesteinigten Schayn.]

60
Einige kurze Suren

Sure 114
An-Ns [Die Menschen]


bersetzung Arabischer Text und Lautschrift
Im Namen Allhs,


des Allerbarmers,
des Barmherzigen.



(1)Sag: Ich nehme
Zuflucht beim





Herrn der
Menschen,



(2)dem Knig der



Menschen,
(3)dem Gott der





Menschen,
(4)vor dem bel des




Einflsterers, des
Bi-smi Llhi r-Ramni r-Ram.
Davonschleichers,
(1)Qul adhu bi-Rabbi n-Ns,

(5)der in die Brste (2)Maliki n-Ns,

der Menschen ein- (3)Ilhi n-Ns,

flstert,
(4)min Scharri l-Waswsi l-Khanns,
(6)von83 den Jinn
(5)alladh yuwaswisu f udri n-Ns,
und den Menschen.
(6)mina l-Jinnati wa n-Ns.

83
Auch: vor.

62
Sure 113
Al-Falaq [Der Tagesanbruch]


bersetzung Arabischer Text und Lautschrift
Im Namen Allhs,

des Allerbarmers, des
Barmherzigen.
(1)Sag: Ich nehme






Zuflucht beim Herrn

des Tagesanbruchs
(2)vor dem bel
dessen, was Er er-





schaffen hat




(3)und vor dem bel
der Dunkelheit,





wenn sie zunimmt
Bi-smi Llhi r-Ramni r-Ram.
(4)und vor dem bel
der Knotenanblse- (1)Qul adhu bi-Rabbi l-Falaq,
rinnen84 (2)min Scharri m khalaq,

(5)und vor dem bel (3)wa min Scharri Ghsiqin idh waqab,
eines (jeden) Neiden- (4)wa min Scharri n-Naffthti fi l-Uqad,
den, wenn er neidet. (5)wa min Scharri sidin idh asad.

84
Wrtlich: der in die Knoten Speienden, d. h. der Zauberinnen, die bei ihrem
Zauber auf Knoten in Stricken oder Fden blasen.

63