Sie sind auf Seite 1von 4

TEST REPORT Monoblock LNB

Technomate TM-1M und


TM-3D Monoblock LNB
Auf wieviel Empfangsleistung
muss man verzichten?
Die von uns bereits in den letzten Ausgaben der
TELE-satellit vorgestellten Single- und Multi-LNBs
TELE-satellite World www.TELE-satellite.com/...
Download this report in other languages from the Internet:
der Firma Technomate haben sich als äußerst Arabic
Indonesian
‫ العربية‬
Indonesia
www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/ara/technomate.pdf
www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/bid/technomate.pdf
hochwertig und mit hervorragender Leistung Bulgarian
Czech
Български
Česky
www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/bul/technomate.pdf
www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/ces/technomate.pdf
ausgestattet herausgestellt. Grund genug für German
English
Deutsch
English
www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/deu/technomate.pdf
www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/eng/technomate.pdf
uns, auch die Monoblock Versionen genauer Spanish
Farsi
Español
‫ فارس ي‬
www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/esp/technomate.pdf
www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/far/technomate.pdf
unter die Lupe zu nehmen um so festzustellen, French Français www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/fra/technomate.pdf
Hebrew ‫ עברית‬ www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/heb/technomate.pdf
ob deren Leistung ebenfalls der ihrer Greek Ελληνικά www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/hel/technomate.pdf
Croatian Hrvatski www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/hrv/technomate.pdf
bekannteren Brüder entspricht. Kommt ein Italian Italiano www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/ita/technomate.pdf
Hungarian Magyar www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/mag/technomate.pdf
Monoblock LNB zum Einsatz, so ist zumindest Mandarin 中文 www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/man/technomate.pdf

eines der beiden LNBs außerhalb des Dutch


Polish
Nederlands
Polski
www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/ned/technomate.pdf
www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/pol/technomate.pdf
Brennpunkts der Antenne positioniert, was Portuguese
Romanian
Português
Românesc
www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/por/technomate.pdf
www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/rom/technomate.pdf
sich üblicherweise in einer Verminderung Russian
Swedish
Русский
Svenska
www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/rus/technomate.pdf
www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/sve/technomate.pdf
des Signalpegels und der Signalqualität Turkish Türkçe www.TELE-satellite.com/TELE-satellite-1009/tur/technomate.pdf
Available online starting from 30 July 2010
niederschlägt. Dies liegt schlicht und
einfach daran, dass das nicht im
Brennpunkt befindliche LNB weniger
Signal aufnehmen kann als jenes
im Brennpunkt. Zudem besteht die
Möglichkeit von Signalstörungen
durch benachbarte Satelliten.
Wir von der TELE-satellit
wollten es aber ganz genau
wissen und führten daher
einen Praxistest durch. Er
soll zeigen um wieviel
schlechter das Signal
jenes LNB, das sich
nicht im Brennpunkt
befindet, wirklich
ist.

08-09/2010
Technom ate TM-1M & TM-3D
Monoblock LNB
LNBs zum Empfang von zwei Satelliten mit
herausragender Empfangsleistung

38 TELE-satellite — Global Digital TV Magazine — 08-09/2010 — www.TELE-satellite.com


Zu diesem Zweck haben wir „Position A/B“ gesteuert und sind indem wir lediglich das Single LNB Notlösung basteln, die zwar nicht
zwei Technomate Monoblock LNBs als Universal Ku-Band LNB aus- einer auf HOTBIRD ausgerich- besonders stabil war, es uns aber
ausgewählt, das TM-1M - ein klas- geführt. Dies bedeutet, dass sie teten 85cm Antenne ersetzten. immerhin ermöglichte, den Test
sisches 6° Monoblock LNB, und die Standard LOFs 9.75 und 10.6 Dadurch sollte das nicht im Fokus in aller Ruhe durchführen zu
das TM-3D - ein eher seltener ver- GHz sowie das 22 kHz Signal zum befindliche LNB automatisch können. Dabei entschieden wir
wendetes Monoblock LNB mit 3° Umschalten verwenden. Die Pola- ASTRA empfangen. Und tatsäch- uns nun für die Kombination HOT-
Abstand. Die Verarbeitungsqua- risation wird durch unterschied- lich, unser Messgerät entdeckte BIRD 13° Ost und EUTELSAT 16°
lität beider LNBs war gut, wobei liche Versorgungsspannungen sofort beide Satelliten und das mit Ost. Da sich bei dieser Art von
das TM-1M zur Aufnahme an (13V für vertikal und 18V für hori- sehr guter Signalqualität und aus- Monoblock LNB beide LNBs nicht
einem klassischen 40mm Feed- zontal) festgelegt. Diese Mono- gezeichnetem Signalpegel (siehe im Brenn-punkt der Antenne
halter gedacht ist, während das block LNBs sind also mit praktisch unsere Screenshots). befinden, beschlossen wir die
TM-3D, bedingt durch den gerin- jedem modernen, heute verfüg- Ausrichtung auf EUTELSAT 16°
gen Abstand zwischen den beiden baren Satellitenreceiver kompa- Etwas kniffeliger wurde es mit Ost. Dessen Signale kommen am
LNBs, an einem speziellen Halter tibe. dem TM-3D, denn keine unserer Teststandort schwächer an, wes-
mit 60mm Durchmesser zu mon- Antennen verfügte über eine pas- halb die Antenne sinnvollerweise
tieren ist. Beide Modelle werden Die Installation des TM-1M sende Feedhalterung. So mus- auf diesen Satelliten fokussiert
über das DiSEqC 1.0 Kommando ging ganz einfach von der Hand, sten wir eine vorübergehende werden sollte. Bereits ein paar
Minuten später, nachdem wir
die Ausrichtung abgeschlossen
hatten, erwies sich genau dies als
gute Strategie, denn wir konnten
an unserem Messgerät problem-
los beide Satelliten erkennen und
einlesen.

Im nächsten Schritt steigerten


wir den Schwierigkeitsgrad noch
etwas, indem wir uns für die Kom-
bination ASTRA 19.2° Ost und
ASTRA 23.5° Ost entschieden.
Diese Satelliten liegen mehr als
3° voneinander entfernt, für uns
eine ideale Gelegenheit um zu
herauszufinden wie dehnbar die
3° Abstand zwischen den LNBs
in Wahrheit wirklich sind. Wie
Sie deutlich an den Screenshots
unseres Messgeräts erkennen
können, war es unmöglich, beide
LNBs in den grünen Empfangsbe-
reich zu bringen, einer der Satel-
liten blieb stets an der Kippe und
wurde daher vom Messgerät gelb
dargestellt. Allerdings verändert
sich dies schlagartig, wenn Sie
das LNB an einer kleineren, z.B.
75cm messenden Antenne mon-
tieren. Durch den 10cm kleineren
Reflektor erhöht sich der Abstand
zwischen den beiden LNBs näm-
lich auf 4.5° und passt somit
optimal für diese Satellitenkom-
bination.

Nachdem wir zuvor bereits ein


Referenz LNB mit unserer HOT-
BIRD Antenne eingemessen
hatten, befestigten wir das
TM-1M an der Feedhalterung
und begannen mit dem
Test jenes LNB, das sich
im Fokus der Antenne

www.TELE-satellite.com — 08-09/2010 — TELE-satellite — Global Digital TV Magazine 39


40 TELE-satellite — Global Digital TV Magazine — 08-09/2010 — www.TELE-satellite.com
1

Referenz LNB aber schon, war gebnisse in etwa jenen, die wir
klar, dass das Technomate LNB mit dem nicht im Fokus befind-
diesmal nicht so gut abschneiden lichen LNB der 6° Ausführung
konnte. erreichen konnten, wobei sich
der MER Verlust in einem Bereich
Wiederum stellten wir einen zwischen 0.5 und 1.5 dB für beide
etwas schwächeren Signalpegel Satelliten bewegte. Ebenso war
beim TM-1M fest, aber viel inter- der Signalpegel des Monoblock
essanter war für uns die Messung LNB wiederum etwas geringer als
der MER. Hier sprechen die Grafi-
bei unserem Referenz LNB. Das
ken Bände und belegen deutlich,
liegt aber in erster Linie daran,
dass bei der Mehrzahl der Trans-
2 ponder die Signalqualität lediglich
dass unser Referenz LNB einfach
ein sowohl beim Signalpegel als
um ca. 1dB geringer war! Das ist
ein sehr niedriger Wert, der mit auch bei der Signalqualität, her-
einer Antenne vergleichbar ist, an ausragendes Produkt ist - es ist
der ein nicht so gutes LNB seinen wirklich sehr schwierig, ein eben-
Dienst versieht. Nachdem wir mit bürtiges LNB zu finden. Um Platz
dem 6° Monoblock LNB solch gute zu sparen haben wir übrigens
Ergebnisse erzielen konnten, nur eine Grafik abgedruckt, die
musste nun die 3° Ausführung die MER Messungen des TM-3D
ihr Können unter Beweis stellen. im Vergleich mit jenen unseres
Dabei entsprachen die Messer- Referenz-LNB zeigt.

Expertenmeinung
+
Sowohl das TM-1M (6 Grad) als auch das TM-3D
(3 Grad) Monoblock LNB überzeugen durch her-
3 ausragende Leistung. Sogar die jeweils nicht im
Brennpunkt der Antenne befindlichen LNBs lie-
fern sehr gute Signalqualität. Die Verarbeitung
lässt keine Wünsche offen.
Jacek Pawlowski

- TELE-satellite
Test Center
Poland
Im technischen Datenblatt von Technomate
haben sich ein paar kleine Fehler eingeschlichen, die die Endver-
braucher verwirren könnten. So sind z.B. die Feedaufnahmen für
beide Modelle mit 40mm angegeben, jedoch benötigt das TM-3D
tatsächlich eine Aufnahme von 60mm, die nicht dem gängigen
Standard entspricht. Das Rauschmaß wird im beigelegten Hand-
buch mit 0.2 dB angegeben, während an der Verpackung 0.1 dB
prangen.

TECHNICAL
DATA
1. Das TM-1M empfängt HOTBIRD 13° Ost im Fokus und ASTRA 19.2° Ost außer- Manufacturer Technomate
halb des Brennpunkts. Signalqualität und Signalstärke beider Satelliten sind
exzellent. E-mail info@technomate.com
2. Das TM-3D empfängt HOTBIRD 13° Ost und EUTELSAT 16° Ost, die die Erde Website www.technomate.com
genau mit 3° Abstand umkreisen. Bedenkt man, dass sich beide LNBs nicht im
Fokus der Antenne befinden, so waren die Empfangswerte sehr gut. Sie sehen Function Universal multiple LNB’s for Ku-Band
die Messergebnisse von 4 Transpondern auf dem HOTBIRD 13° Ost und von
2 Transpondern auf dem EUTELSAT 16° Ost. Zwei weitere Transponder des Models TM-1M 6-degree monoblock LNB
EUTELSAT waren veraltet, weswegen wir sie kurzerhand während des Tests in TM-3D 3-degree monoblock LNB
der Messung deaktivierten.
Input frequency 10.7~12.75 GHz
3. Wir versuchten zusätzlich 2 Satelliten mit 4.3° Abstand zu empfangen. Dabei
handelte es sich um die beiden ASTRAs auf 19.2° Ost und 23.5° Ost. Wie Sie Output frequency 0.95~2.15 GHz
deutlich erkennen können, lieferte das TM-3D dabei zwar keine herausragenden
Messergebnisse, der Empfang war aber immer noch möglich. Falls Sie über eine LOF’s 9.75 and 10.6 GHz
75cm Antenne verfügen, sollte sich das TM-3D Monoblock LNB jedoch perfekt
LO temperature drift ±3 MHz (-40~+60° C)
zum Empfang dieser Satellitenkombination eignen.
LO Phase Noise -60 dBc/Hz @ 1kHz offset
befindet. Wie Sie anhand der gra- ständlich wiederum mit jenem -80 dBc/Hz @ 10 kHz offset
fischen Darstellung des Signalpe- LNB, das sich genau im Fokus der -100 dBc/Hz @ 100 kHz offset
gels deutlich erkennen können, Antenne befindet. Diesmal kam
Noise figure 0.2 dB
lieferte das Technomate LNB ein es zum Gleichstand, denn sowohl
etwas schwächeres Signal als unser hervorragendes Referenz Conversion Gain 56 dB typ.

unser wirklich sehr gutes Refe- LNB als auch das TM-1M lieferten Gain flatness characteristics 5 dB over entire band
renz LNB. Trotzdem entsprach das ähnlich gute Ergebnisse. 1 dB output compression 0 dBm min.
Messergebnis immer noch in etwa
LO spurious -60 dBm max.
den Ergebnissen vergleichbarer Im nächsten Schritt war das
Konkurrenzprodukte. nicht im Fokus befindliche LNB an Intermodulation (1.7 GHz) -60 dBm max.
der Reihe, wobei wir diesmal die Image rejection 40 dB min.
Wie aber sieht es mit der Ergebnisse wiederum mit unse- Cross polarization isolation 20 dB min.
Signalqualität aus? Um auch diese rem Referenz LNB verglichen,
Port-to-port isolation 20 dB min.
vergleichen zu können haben wir nachdem wir dessen Antenne
die MER (Modulation Error Ratio) zuvor auf ASTRA 19.2° Ost aus- Reflector type Offset
zuerst mit unserem Referenz LNB gerichtet hatten. Da sich somit F/D ratio 0.6
und dann mit dem TM-1M Mono- das Monoblock LNB nicht im Operating temperature -40~+60° C
block LNB gemessen. Selbstver- Fokus der Antenne befand, unser

42 TELE-satellite — Global Digital TV Magazine — 08-09/2010 — www.TELE-satellite.com