You are on page 1of 2

Abschlusstest zu den Passiversatzformen

1. Adjektive mit -bar und -lich


Bilden Sie aus diesen Stzen Passivstze.
1. Diese Aufgaben sind in der knappen Zeit nicht lsbar.
g
2. Seine Formulierungen waren leicht missverstndlich.
g
3. Diese Lsung ist nicht akzeptabel.
g
4. Der Vertrag ist unkndbar.
g
Erklren Sie bitte in einem Relativsatz
5. unertrglicher Lrm = Lrm, der

6. ein unnachahmlicher Knstler = ein Knstler, der

7. ein unentschuldbarer Fehler = ein Fehler, der

2. sein + zu + Inf.
Bilden Sie aus diesen Stzen Passivstze. (Achtung: In einem der Passivstze heit das
Modalverb drfen)
1. Die Schmerzen sind kaum zu ertragen.
g
2. Die Beantwortung dieser Fragen ist dem Fachmann zu berlassen.
g
3. Zum Jahreswechsel sind zahlreiche Neujahrskarten zu schreiben.
g
4. Der Feuerlscher ist nur im Notfall zu verwenden.
g

3. sich lassen
Bitte formulieren Sie die folgenden Stze mit sich lassen.

1. Diese Uhr ist wirklich nicht mehr zu reparieren.


g
2. Ihr Text konnte ohne groe Anstrengungen verbessert werden.
g
3. Das Wahlergebnis kann erst in vier Jahren korrigiert werden.
g

37

Lerngrammatik zur Studienvorbereitung, Handbuch ISBN 978-3-922989-73-8 Verlag Liebaug-Dartmann


4. reflexive Verben
Welche Bedeutung haben die reflexiven Verben hier? Bitte formulieren Sie jeweils zwei
Alternativen: eine mit man + Modalverb und eine weitere mit sich lassen.
1. Eine Lsung des Problems findet sich sicher bald.
g

2. In diesen Sesseln sitzt es sich bequem.


g

3. Auf dieser Bahn luft es sich ausgezeichnet.


g

5. es gilt / es heit
Bilden Sie aus diesen Stzen Passivstze.
1. In Ostdeutschland heit es vor allem, Arbeitspltze zu schaffen.
g

2. Es gilt auch, die Infrastruktur auszubauen.


g

3. Die Landwirtschaft gilt es zu modernisieren.


g

6. Funktionsverbgefge (Nomen-Verb-Verbindungen) mit passiver Bedeutung


Unterstreichen Sie bitte die Funktionsverbgefge und bilden Sie aus diesen Stzen
Passivstze.
1. Der Flchtling hat frs erste in einem Wohnheim Aufnahme gefunden.
g

2. Bei der Nominalisierung kommen ganz feste Regeln zur Anwendung.


g

3. Dieses Gesetz hat im Parlament keine Zustimmung gefunden.


g

4. Es stie bei der Mehrheit der Abgeordneten auf Ablehnung.


g

5. Lebensmittel unterliegen einer strengen Kontrolle.


g

38

Lerngrammatik zur Studienvorbereitung, Handbuch ISBN 978-3-922989-73-8 Verlag Liebaug-Dartmann