Sie sind auf Seite 1von 1

M IT T WOCH , 28.

JUL I 2 01 0 BÖRSEN/ANZEIGEN 17

Gouverneursrat schwächt Energie AG will Kapital um


Basel-III-Regeln ab 200 Mill. Euro erhöhen
WIEN (SN). Die Proteste von Banken und na- LINZ (SN, APA). Der oberösterreichische Lan-
tionalen Aufsehern gegen die verschärften desversorger Energie AG (EAG) peilt eine
Spielregeln für die Branche haben offenbar Kapitalerhöhung in der Größenordnung
gefruchtet. Der Gouverneursrat, das Auf- von 200 Mill. Euro an, um einige große Pro-
sichtsgremium des Baseler Ausschusses, jekte rascher als geplant umsetzen zu kön-
schwächte am Montagabend in Basel einige nen. Nach einem Bericht der „Oberöster-
Elemente des Reformpakets ab, das von reichischen Nachrichten“ prüft das Land
Ende 2012 an eingeführt werden soll. Für derzeit, ob es seinen Anteil daran mit einer
die österreichischen Großbanken – darun- Anleihe finanzieren kann.
ter Erste Group und Raiffeisen – ist u. a. die 600 Mill. Euro an anstehenden Investi-
weitere Anrechnung von Minderheiten auf tionen wären mit einer Kapitalerhöhung in-
das relevante Kernkapital ein wichtiges nerhalb der kommenden drei bis fünf Jahre
Thema. Deutschland hat Bedenken gegen möglich. Ohne frisches Geld wäre das nur
die Beschlüsse angekündigt. in einem Zeitraum von sieben bis zehn Jah-
Die von EZB-Präsident Jean-Claude Tri- ren zu bewerkstelligen. Konkret soll es um
chet angeführten Aufseher der Aufseher die Errichtung eines Pumpspeicherkraft-
Der weltgrößte Joghurt-Hersteller konnte außerhalb Europas kräftig zulegen. Bild: SN/DANONE versprachen, den Banken ausreichend Zeit werks in Ebensee, die Beteiligung an den
zu geben, um das geforderte Mehr an Ei- Gasspeichern „Seven Fields“ sowie die Er-
genkapital aufzubauen. Das geht aus einer neuerung des Stromnetzes und des Kraft-
Danone: Gedämpfte Nachfrage in Europa Mitteilung zu den unter dem Stichwort Ba-
sel III bekannten Reformen zur Stärkung
werks Riedersbach gehen. Generaldirektor
Leo Windtner würde gern sofort investie-
PARIS (SN). Der französische Nestlé-Rivale Danone hat im ersten Halbjahr mehr umgesetzt der Widerstandskraft des Bankensektors ren, „weil die Baupreise jetzt günstig sind“.
sowie verdient. Der weltgrößte Joghurt-Hersteller schraubte zwar seine Umsatzziele für hervor. Beim Zeitplan für die Verabschie- Das Land Oberösterreich, das gut 52
2010 nach oben, enttäuschte die Finanzmärkte am Dienstag aber mit einem stabilen Ge- dung des Reformpakets drückt der Baseler Prozent an der EAG hält, prüft derzeit, wie
winnausblick. Experten hatten mit einer erhöhten Prognose gerechnet, deshalb lag die Ausschuss auf das Tempo. Die mit Span- man eine eventuelle Kapitalerhöhung fi-
Danone-Aktie am Nachmittag knapp vier Prozent im Minus. Der Hersteller von Milchpro- nung erwarteten Zahlen – etwa zu den nanzieren könnte. Möglich wäre eine An-
dukten wie Actimel und Evian-Mineralwasser warnte davor, die Wirtschaftskrise dämpfe künftigen Mindesteigenkapitalquoten – so- leihe – nach dem Vorbild des Bundes, der
weiter die Nachfrage in Europa. Zwischen Jänner und Juni stieg der operative Gewinn um wie die Übergangsfristen sollen von den diese Vorgangsweise bei der strittigen Ka-
zwei Prozent auf 1,28 Mrd. Euro. Der weltweite Umsatz kletterte um sieben Prozent auf Aufsehern im September festgezurrt wer- pitalerhöhung für den Verbund ins Auge
8,36 Mrd. Euro, wie Danone mitteilte. Dabei lag das Plus in Europa nur bei 1,7 Prozent. den. fasst.

GAST KOMMENTAR

Jean-Claude Trichet auf dem Holzweg


werbsposition (Bildung, Verwaltung, und
EZB-Präsident Jean-Claude Trichet vieles mehr) keine nachhaltige Erholung er-
hat in der Krise eine ruhige Hand wartet werden.
Der starke Exportbeitrag zur Erholung ist
bewiesen. Jetzt biegt er falsch ab. ein Qualitätsmerkmal einer Volkswirtschaft
und daher nicht zu verurteilen. Die Politik
MARKUS SCHULLER muss sich aber darüber im Klaren sein, dass
sie sich gegenwärtig in die Abhängigkeit der
Dem Präsidenten der Europäischen Zentral- Konjunkturentwicklung in den aufstreben-
bank, Jean-Claude Trichet, gebührt für seine den Märkten begibt. Diese haben allerdings
Übersicht, analytische Klarheit und ruhige selbst große Hausaufgaben zu erledigen.
Hand seit Ausbruch der Rezession Lob. Doch Dementsprechend volatil kann deren Wachs-
nun biegt er falsch ab, um die europäischen tum verlaufen. Zudem werden die deflatio-
Sparprogramme zu verteidigen. Erst jüngst nären Tendenzen in Europa und in den USA
ermahnte Trichet die Regierungen wieder, unterschätzt. Wenn nicht wieder massiv die
ihre Budgets zu sanieren, weil damit das Ver- Bilanzen der Notenbanken in Anspruch ge-
trauen der Konsumenten und Investoren ge- nommen werden sollen, dann muss die Poli-
stärkt und das wiederum das Wirtschafts- tik jetzt mit nachfragestimulierenden Struk-
wachstum beschleunigen werde. Wenn dies turreformen gegensteuern.
geschieht, also Sparpakete geschnürt werden, An dieser Stelle wird oft die durchaus be-
so lautet die Logik des EZB-Präsidenten, rechtigte Frage gestellt, wie diese Stimuli
steigen also Binnennachfrage und jene nach denn finanziert werden sollen. Gegenfrage:
Staatsanleihen. Herr Trichet, Ihre Logik ist Welches Szenario kommt eine Volkswirt-
falsch. Weder Europa noch die USA leiden schaft teurer? Der Rückfall in eine Rezession
an zu geringem Konsumenten- beziehungs- (oder im schlimmsten Fall sogar in eine De-
weise Investorenvertrauen. pression) oder ein Stimulus in der beschrie-
Woran mangelt es also? An der tatsächli- benen Weise? Die Antwort liegt auf der
chen Nachfrage der Konsumenten. Die US- Hand. Beide Wege würden derzeit über eine
Verbraucher leiden weiterhin unter ihrer höhere Staatsverschuldung finanziert. Mar-
Überschuldung, die sie verständlicherweise tin Wolf, Kommentator der „Financial
nur langsam abbauen können. In Kontinen- Times“, verwies kürzlich auf die weltweit
taleuropa wurden die privaten Konsumenten vorhandenen Liquiditätspolster und die wei-
während des letzten Konjunkturzyklus aus- terhin gut verkäuflichen Staatsanleihen. Un-
gehungert. Im Vergleich zu 1990 verdienen terstützenswert ist auch der Vorschlag des
viele Menschen in Deutschland heute weni- Ökonomen Dieter Wermuth für mutige Poli-
ger, die tragende Mittelschicht wird aufgerie- tiker, die eine vertiefte EU-Integration über
ben (siehe dazu den Gehaltsreport des gemeinsame Anleihen vorsieht. Eine ver-
„Stern“/Einkommensstudie von „Die Zeit“). bindliche Euroland-Finanzpolitik ist lang
Zwar wurde unter dem Schlagwort Lohn- überfällig. Spielraum zur Finanzierung ist
zurückhaltung in Ländern wie Deutschland vorhanden. Es ist Zeit zu handeln.
und Österreich die Wettbewerbsfähigkeit
kurzfristig gestärkt. Dennoch kann ohne Markus Schuller, Ex-Hedgefonds-Manager, leitet
nachfragestimulierte Binnenkonjunktur und die 2009 gegründete Panthera Solutions. Sie berät
eine strukturelle Verbesserung der Wettbe- Finanzinstitute bei alternativen Investments.

NE-Metalle FINANZEN KOMPAKT


Auf- und Abschläge für Nichteisen-Metallgusserzeugnisse in Euro teilte das Conference Board mit.
pro Kilogramm (in Klammer für Umschmelzlegierungen), gültig ab USA: Vertrauen der
Der Rückschlag war stärker als er-
31. August 2010:
Legierungsgr. I Messing plus 4,64 Euro/kg Konsumenten sinkt wartet: Volkswirte hatten zuvor
Legierungsgr. II Rotgusslegierungen plus 6,70 Euro/kg WASHINGTON (SN, dpa). Schlech- mit einem Rückgang auf lediglich
Legierungsgr. III Zinnbronzen plus 7,82 Euro/kg
Legierungsgr. IVa Bleibronzen plus 6,51 Euro/kg te Nachricht für die US-Wirt- 51,0 Punkte gerechnet. „Die Kon-
Legierungsgr. IVb Alu-Bronzen plus 5,20 Euro/kg schaft: Im Gegensatz zu deut- sumenten werden weiterhin im-
Legierungsgr. V Feinzinklegierungen plus 1,68 Euro/kg schen Konsumenten betrachten mer pessimistischer, was die kurz-
Legierungsgr. VII Al 2 plus 3,51 (3,59) Euro/kg
Legierungsgr. VIII Al 3 plus 3,96 Euro/kg amerikanische Verbraucher ihre fristigen Aussichten betrifft“,
Legierungsgr. IX Al 4 plus 3,61 (3,59) Euro/kg Lage immer düsterer. Das Ver- meinte Lynn Franco, Chefin des
Legierungsgr. X Al 5 plus 4,17 Euro/kg
brauchervertrauen sank im Juli Conference Board. Die anhaltend
ABM-Notiz vom 27. August 2010: Kupfer: 642,10 Euro/100 kg.
(Mitgeteilt von der Buntmetall Amstetten Ges.m.b.H) auf den niedrigsten Wert seit hohe Arbeitslosigkeit von knapp
Metallnotierungen f. Kabel und isolierte Leitungen ab 27. 8. 2010: Dezember 2009. Der entspre- unter zehn Prozent werfe einen
130,-- (Kupfer), 100,-- (Aluminium), 50,-- (Blei); Notierung/100 kg: chende Index sei vom revidier- dunklen Schatten auf die Wirt-
612,67 (Kupfer), 245,38 (Aluminium), 184,42 (Blei); Zuschlag/100
kg: 482,676 (Kupfer), 145,38 (Aluminium), 134,42 (Blei); Zuschl. ten Juni-Wert von 54,3 Punkten schaft. Die Lage für den Einzel-
Euro/mm2 km: 20,6600 (Kupfer), 2,4725 (Aluminium). auf 50,4 Zähler abgerutscht, handel bleibe herausfordernd.