Sie sind auf Seite 1von 24

Wettkampfsystem

Kinderleichtathletik
2017
Strukturwandel in der Leichtathletik

Dominic Ullrich
Deutscher Leichtathletik-Verband

19.05.2017 DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik 1


Zitat

„Zwingend notwendig scheint mir zu sein, dass


die Leichtathletik gerade im Kinder- und
Jugendbereich neue Formen der Präsentation
findet. Die Kinder- und Jugendleichtathletik darf
keine Kopie der Erwachsenenleichtathletik sein.
Hierbei ist eine Neugestaltung der BJS ebenso
vonnöten wie eine Überarbeitung der bestehenden
Wettkampfkonzepte.“

Prof. Dr. Helmut DIGEL


Oktober 1992, DLV-Kongress in Mainz

19.05.2017 DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik 2


Vom Kind und vom
Jugendlichen ausgehend …
Lebens- und Bewegungsbedingungen

Entwicklungsphasen

Wettkampfsituation

Motivlage

19.05.2017 3
Kurze Bewegungspause!

Machen Sie bitte


10 Liegestütze!

30.01.2009 4
Entwicklungsphasen
m. Vorschul- Frühes Spätes Erste Zweite Beginn
alter Schulkindalter Schulkindalter puberale Phase puberale Phase Erwachs.
Alter

6 U8 7 8 U10 9 10U1211 12U1413 14U1615 16U1817 18U2019


w. Vorschul- Frühes Spätes Erste Zweite Beginn
alter Schulkindalter Schulkindalter puberale Phase puberale Phase Erwachsenenalter

Längenwachstum Breitenwachstum Längenwachstum/ Breitenwachstum/


Veränd. Proportionen Verb. Proportionen
Physiolog Entw.

Gewichtszunahme
Kraftzuwachs bei Ausgeprägter
geringer Größen- u. Hormonelle Muskelzuwachs
Gewichtszunahme Instabilität
Hormonelle Stabilisierung
Psychosoz

Beweg.freude Verbesserte Verbesserung Erhöhter Intellekt / Psychische Ausgeglichenheit /


Lernbereitschaft Konzentrations-, Wahrnehmungs- Beginnende Abgrenzung verbesserte Lernbereitschaft
Entw.

geringe Differenzierungs- fähigkeiten zur Erwachsenenwelt


Konzentration Wahrnehm.fähigk.

Gute Trainierbarkeit Bestes motorisches Abnahme Zweites


Motorische Entw.

Koordination Lernalter koordinativer motorisches Lernalter


Leistungsfähigkeit

Gute Trainierbarkeit
konditioneller Fähigk.

Kinderleichtathletik Jugendleichtathletik
Kinderdisziplinen
19.05.2017 Jugenddisziplinen 5
Disziplinangebot Kinderleichtathletik
bisherige Wettkampfstruktur

U 08 U 10 D
Schüler U 12 C
Schüler U 14 B
Schüler
w/m 06/07 w/m 08/09 w/m 10/11 w/m 12/13
… und jünger w/m 8/9 w/m 10/11 w/m 12/13

zum 30m50m 40m50m 50m50m 75m


Sprint 50m
L Hindernis- 60m Hürden
zum Hindernis- Hindernis- Sprint/Staffel
A
Lauf
U
Hürdensprint Sprint-Staffel Sprint-Staffel
zur 6x50m Staffel
4x50m 4x75m Staffel
F Rundenstaffel
zum Biathlon-Staffel Biathlon-Staffel 6x800m/
3x1000m* 3x1000m*/1000m*/
1000m 1000m
Dauerlauf Stadion2000m
Cross 2000m/Cross
zum Schlagwurf
Ballwurf Schlagwurf
Ballwurf Schlagwurf
Ballwurf Ballwurf
W Schlagwurf Schlagwurf Speerwurf
Uzum
Wurf
RKugelstoß
Druckwurf Medizinballstoßen Stoß-Dreikampf Kugelstoß

zum Drehwurf Drehwurf Drehwurf Diskuswurf


F
Diskuswurf Hammerwurf
zum Weitsprung
Zielweitsprung Weitsprung
Weitsprung-Staffel Weitsprung
Weitsprung Weitsprung
S Weitsprung Weitsprung
P zum Hoch-Weitsprung Hoch-Weitsprung Hochsprung
Hochsprung Hochsprung
Sprung
R Hochsprung Hochsprung
U Mehrfach- Einbeinhüpfer- Wechselsprünge Fünfsprung
sprünge Staffel
N
Stabhoch- Stabsprung-Staffel Stabweitsprung Stabweitsprung Stabhochsprung
G sprung
6
Disziplinangebot
Integrierendes Wettkampfkonzept
U 08 U 10 U 12 U 14
w/m 06/07 w/m 08/09 w/m 10/11 w/m 12/13

zum 30m 40m 50m 75m


Sprint

L Hindernis- 60m Hürden


zum Hindernis- Hindernis- Sprint/-Staffel
A Hürdensprint Sprint-Staffel Sprint-Staffel
U zur 6x50m 4x75m Staffel
F Rundenstaffel
zum Team-Biathlon Team-Biathlon 6x800m 3x800m/800m/
Dauerlaufen Stadioncross 2000m/Cross
zum Schlagwurf Schlagwurf Schlagwurf Ballwurf
W Schlagwurf Speerwurf
U zum Beidarm. Stoßen Medizinball-Stoßen Stoßen Kugelstoß
R Kugelstoß
zum Drehwurf Drehwurf Drehwurf Diskuswurf
F
Diskuswurf Hammerwurf
zum Ziel-Weitsprung Weitsprung-Staffel (Add.-)Weitsprung Weitsprung
S Weitsprung
P zum Hoch-Weitsprung I Hoch-Weitsprung II (Scher-)Hochsprung Hochsprung
R Hochsprung
U zum Einbein-Hüpfer- Wechselsprünge Fünfsprung
Dreisprung Staffel
N
zum Stabhoch- Stabsprung Stab-Weitsprung I Stab-Weitsprung II Stabhochsprung
G sprung
WK 2013 Ergänz. Wettk.Pr. WK 7
Disziplinangebot Kinderleichtathletik
Integrierendes Wettkampfkonzept

U 08 U 10 U 12 U 14
w/m 06/07 w/m 08/09 w/m 10/11 w/m 12/13

zum 30m 40m 50m 75m


Sprint
Prinzip der zunehmenden Hindernis- 60m Hürden
L
A
zum
Hürdensprint Individualisierung
Hindernis-
Sprint-Staffel
Hindernis-
Sprint-Staffel
Sprint/-Staffel

U zur 6x50m 4x75m Staffel


F Rundenstaffel
zum Team-Biathlon Team-Biathlon 6x800m 3x800m/800m/
Dauerlaufen Team Einzel-
Stadioncross 2000m/Cross
zum Schlagwurf Schlagwurf Schlagwurf Ballwurf
(Jungen/Mädchen)
W Schlagwurf wertung Speerwurf
U zum Beidarm. Stoßen Medizinball-Stoßen Stoßen Kugelstoß
R Kugelstoß möglich
F zum
Diskuswurf
Mehrkampf
Drehwurf Drehwurf Drehwurf Diskuswurf
Hammerwurf
zum Ziel-Weitsprung Weitsprung-Staffel (Add.-)Weitsprung Weitsprung
S Weitsprung
P zum Hoch-Weitsprung I Hoch-Weitsprung II (Scher-)Hochsprung Hochsprung
R Hochsprung
U
N
zum
Dreisprung Prinzip der Vielseitigkeit
Einbein-Hüpfer-
Staffel
Wechselsprünge Fünfsprung

G
zum Stabhoch-
sprung
(„Nicht
Stabsprung zu früh spezialisieren!“)
Stab-Weitsprung I Stab-Weitsprung II Stabhochsprung
8
Wettkampfkarten/Organisationshilfen
Kinderleichtathletik Wettkampf

Bewegungsfeld
Zielorientierung
Altersbereich
Disziplin

Bild

Kurzbeschreibung
Organisation

Wettkampfhelfer
Wertung
Material

19.05.2017 DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik 9


Wettkampfkarten/Organisationshilfen
Vom „Weit-Springen“ zum Weitsprung

U12
(ADDITIONS-)
WEITSPRUNG

U10
WEITSPRUNG-
STAFFEL

U8
ZIEL-
WEITSPRUNG

19.05.2017 DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik 10


Organisationshilfen
Vom „Weit-Springen“ zum Weitsprung

U8 Zielweitsprung

19.05.2017 DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik 11


Organisationshilfen
Vom „Weit-Springen“ zum Weitsprung

U10 Weitsprungstaffel

19.05.2017 DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik 12


Organisationshilfen
Vom „Weit-Springen“ zum Weitsprung

U12 Additionsweitsprung

19.05.2017 DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik 13


Sieben Grundsätze zum
Kinderleichtathletik-Wettkampf
Leichtathletik ist
Laufen-Springen-Werfen
Koordination vor
Kondition

Jede Leistung zählt

Mit effektiver Organisation


zum Bewegungssportfest

Gemeinsam im Team

Vielseitig und vielfältig


Wetteifern

Offenheit und Transparenz 14


Kinderleichtathletik-Wettkampf

19.05.2017 15
Wissenschaftliche Begleitung

RIPPER (2011) Technische Universität Darmstadt


Zur pädagogischen Bedeutung des Kinderleistungssport am Beispiel der
Leichtathletik
STAUSS (2012) Universität Stuttgart
Das neue Wettkampfsystem „Kinderleichtathletik“
Ein Konzept zur Förderung von Ressourcen?
ÖTTL (2012) Technische Universität München
Kinderleichtathletiktraining und das neue Wettkampfsystem
des DLV
HUPPERTZ (2012) Universität Wuppertal
Das neue Nachwuchswettbewerbssystem in der Leichtathletik
Erprobung und Evaluation
PHILIPPIN (2012) Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Zur Attraktivitätssteigerung der Sportart Leichtathletik im
Grundschulsportunterricht - Facetten einer Konzeptentwicklung
Voß (2012) Universität Hildesheim
Das neue Wettkampfsystem Kinderleichtathletik des DLV – (k)eine Revolution

19.05.2017 DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik 16


Veranstaltungsberichte
bundesweit

19.05.2017 17
Informationsflyer
für Eltern, Trainer und Kampfrichter

19.05.2017 DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik 18


DLV-Kinderleichtathletik-Abzeichen
für Vereine und Schulen

19.05.2017 DLV Wettkampfsystem Kinderleichtathletik 19


www.leichtathletik.de
Jugend: Wettkampfsystem Kinderleichtathletik

Konzept
Regeln
Organisationshilfen
E-Book
Disziplinen
Videos
Argumente
Ausbildungsmodelle
Downloads
Berichte

19.05.2017 20
Like us on Facebook
www.facebook.com/kinderleichtathletik

Like us on Facebook
21
Zusammenfassung
EIN umfassendes
Vielfältige Ausbildungs- und Wettbewerbssystem für
Erfahrungen
Kinder und Jugendliche
LV Baden „VR-Talentiade“, landesweit
 berücksichtigt Entwicklungsverläufe
LV Berlin „Hallen-Kids-Cup“ LG Nord/SC TF
 berücksichtigt Motivlage (effektive Organisation, Miteinander und
„Spiel-Sportfest“
LV Bayern Kinderleichtathletik ist
koordinative Herausforderungen)
„Kinderleichtathletik-Liga“ BLV-Kreis Ostoberbayern
 auf Grundlage von anerkannten Trainingshinweisen aus Literatur

LV Hessen
Mehrkampfleichtathletik
„Bewegungszehnkampf bremen-fittie“ LG Bremen Nord
LV Bremen und Wissenschaft
 auf Grundlage von vielfältigen
„Kreisbestenwettkämpfe Erfahrungen
(Halle)“ aus den LV
Gelnhausen-Schlüchtern
„Kindersportfest“
 auf Grundlage Egelsbach
von bundesweiten guten Erfahrungen mit dem
LV NordrheinWettbewerb Bundesjugendspiele
„LVN-C-Schüler-Cup“ (mit Vorrunden- und Landesentscheid)
Kinderleichtathletik ist
„Kölner Kinderliga“
 auf Grundlage einer guten Zusammenarbeit mit Schule und
„Ergänzendes Wettkampfprogramm (Halle)“ Kreis Köln
Hochschule
LV Niedersachsen Teamleichtathletik
„Hannoversche
führt vielseitig Kinderliga“
und disziplinorientiert
„Peiner Zwergenspiele“
zur Wettkampfleichtathletik der Jugend
LV Schleswig Holst. „Kinderzehnkampf“, landesweit
führt zu EINER Leichtathletik in Schule und Verein!
LV Württemberg „Knirpse-“, „Bambini-“ & „XXS-Liga“ Göppingen
19.05.2017
“VR-Talentiade”,
DLV
landesweit
DLV Verbandsrat
Wettkampfsystem Kinderleichtathletik 22
Unterschiedliche Systeme …

Wettkampfsystem
Kinderleichtathletik
Sportabzeichen

Bundesjugendspiele

19.05.2017 23
VIELEN
DANK!

19.05.2017 24