Sie sind auf Seite 1von 120

David Wohlhart – Michael Scharnreitner – Elisa Kleißner

Mathematik für die 4. Klasse der Volksschule

Erarbeitungsteil
Im Buch verwendete Symbole und ihre Bedeutung

anspruchsvolle Aufgabenstellung
Dazu gibt es eine Tonaufnahme auf CD.

Ü 25 Dazu gibt es Übungen auf Seite 25 im Übungsteil.
LH Dazu gibt es weitere Erläuterungen im Handbuch für Lehrerinnen und Lehrer.

Das Lehrwerk EINS PLUS Band 4 umfasst:

Erarbeitungsteil (mit Lösungsheft) SBNR 155.450


Übungsteil SBNR 155.451
Handbuch für Lehrerinnen und Lehrer ISBN 978-3-85061-786-4
Knobelplakate ISBN 978-3-85061-790-1
Übungs- und Fördermaterial ISBN 978-3-85061-794-9
CD-ROM für die Klasse Einzelplatzversion ISBN 978-3-85061-787-1
CD-ROM für die Klasse Netzwerkversion ISBN 978-3-85061-792-5
CD-ROM für zu Hause ISBN 978-3-85061-795-6
Schularbeiten-CD-ROM ISBN 978-3-85061-788-8
Audio-CD 1, 2 (Abenteuergeschichten) ISBN 978-3-85061-789-5
Ermäßigtes Setangebot mit Einzelplatz CD-ROM ISBN 978-3-85061-791-8
Ermäßigtes Setangebot mit Netzwerk CD-ROM ISBN 978-3-85061-793-2

EINS PLUS – Erarbeitungsteil


Band 4
Mit Bescheid vom 05.04.2012, BMUKK-GZ:5.028/0016-Präs.8/2010, hat das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und
Kultur die Unterrichtsmittel „EINS PLUS Erarbeitungsteil 4; EINS PLUS Übungsteil 4“ von Kleißner–Scharnreitner–Wohlhart
antragsgemäß in der vorliegenden Fassung gemäß § 14 Abs. 2 und 5 des Schulunterrichtsgesetzes, BGBI. Nr. 472/86 und
gemäß den derzeit geltenden Lehrplänen als für den Unterrichtsgebrauch für die 4. Schulstufe an Volksschulen im Unter-
richtsgegenstand Mathematik geeignet erklärt.

Kompetenzorientierung gemäß Bildungsstandards

Schulbuchnummer: 155.450

Autorenteam:  David Wohlhart


Michael Scharnreitner
Elisa Kleißner
Redaktion: Christine Heiss
Illustrationen: Nina Hammerle
Satz: Heinz Hanuschka

4. Auflage 2014
ISBN 978-3-85061-784-0
© 2012 Helbling, Rum/Innsbruck
Alle Rechte vorbehalten

Dieses Werk ist in allen seinen Teilen urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung außerhalb der engen Grenzen des
Urheberrechts bedarf der Zustimmung des Verlages. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen jeglicher Art, von der
Fotokopie, Mikroverfilmung, Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Medien bis zur Übersetzung.
1. Du gehörst dazu
Inhaltsverzeichnis

1. Tausend und mehr 5 6. Meine erste Million 40


Wiederholung: ZR 1000, Erarbeitung: ZR 100 000, Diagramme,
Erarbeitung: ZR 10 000, Nachbarzahlen, Runden, symbolische
Zahlenstrahl, Stellenwertsystem Darstellung von Zahlen, Erarbeitung:
Bleib in Form! Schriftliche Addition ZR 1 000 000, Zahlenstrahl, Stellenwert
Bleib in Form! Kopfrechnen, Addition mit
2. Auf den Cent genau 12 großen Zahlen
Wiederholung: Euro und Cent,
Sachaufgaben mit Geld, schriftliche Addition 7. Meisterhaft multipliziert 46
und Subtraktion mit dezimalen Geldbeträgen, Schriftliche Multiplikation mit zweistelligem
Runden, Überschlagsrechnung Multiplikator, Rechnen mit Überschlag,
Bleib in Form! Schriftliche Subtraktion Sachaufgaben
Bleib in Form! Kopfrechnen, Subtraktion mit
3. Flächen und Pläne 18 großen Zahlen
Einführung Flächeninhalt, Berechnung
Flächeninhalt bei Rechteck und Quadrat, 8. Halbe, Viertel und Achtel 52
Wiederholung: Umfang Einführung Bruchzahlen: Darstellung,
Größen m2, dm2, cm2 und mm2 Benennung, Vergleich von Bruchzahlen,
Bleib in Form! Schriftliche Multiplikation Rechnen mit gleichnamigen Brüchen,
gemischte Zahlen
4. Ein Wald voller Rätsel 27 Bleib in Form! Kopfrechnen, Multiplikation
Rechenbäume, Rechenpläne, Rechnen mit großen Zahlen
mit Termen und Gleichungen, Diagramme,
Rechenwege beschreiben 9. Projekt Papier 59
Miniprojekt: Bäume rund um Sachaufgaben zum Thema Papier,
unsere Schule Pläne lesen, Rechengeschichten,
Bleib in Form! Schriftliche Division Diagramme
Miniprojekte: Origami-Gitter, Papierformate
5. Zeig, was du kannst! 34 Bleib in Form! Kopfrechnen, Division
Wiederholung und Selbsttest mit großen Zahlen
Kapitel 1 bis 4 und Basiskompetenzen
Knobelaufgabe 10. Zeig, was du kannst! 64
Wiederholung und Selbsttest
Kapitel 6 bis 9 und Basiskompetenzen
Knobelaufgabe

3
1. Du gehörst dazu
Inhaltsverzeichnis

11. Konzentrieren beim Dividieren 70 16. Viel Platz für dich und mich 99
Einführung schriftliche Division mit Zusammengesetzte Flächen berechnen,
zweistelligem Divisor, Langform der Division, Maßeinheiten a, ha, km2, Sachaufgaben
Sachaufgaben Bleib in Form! Schriftliche Addition und
Bleib in Form! Längenmaße Subtraktion

12. Alles Ansichtssache 77 17. Ornamente 104
Ansichten, Würfelbauten, Zeichnen mit dem Lineal, Muster
Körperbezeichnungen, Würfel- und beschreiben, Ornamente, Symmetrie
Quadernetze, Liter, Beschreibung von Bleib in Form! Schriftliche Multiplikation
Körpern in unserer Umwelt
Miniprojekt: Getränkeverpackungen 18. Mit der Skizze zur Lösung 108
Bleib in Form! Gewichtsmaße Sachaufgaben lösen mit Balkenmodellen
Bleib in Form! Schriftliche Multiplikation
13. Bruchstücke 83 und Division
Bruchteile von Mengen, Verwendung
von Maßeinheiten mit Bruchzahlen 19. Knobeln auf der Zielgeraden 112
Sachaufgaben Pentominos, Würfelspiele
Bleib in Form! Zeitmaße Bleib in Form! Schriftliche Division

14. Unterwegs 88 20. Zeig, was du kannst! 115
Zeitpunkt und Zeitdauer, Multiplikation Wiederholung und Selbsttest
dezimaler Geldbeträge, Sachaufgaben Kapitel 16 bis 19 und Basiskompetenzen
Bleib in Form! Flächenmaße Knobelaufgabe

15. Zeig, was du kannst! 93
Wiederholung und Selbsttest
Kapitel 11 bis 14 und Basiskompetenzen
Knobelaufgabe

4
1. Tausend und mehr

1 Cedric hat drei Pfeile. Mit dem ersten Pfeil erzielt er 100 Punkte.
Welche Felder muss er mit den anderen beiden Pfeilen treffen, damit
er genau 1 000 Punkte erreicht?
CD 1-1

90 50
VERSCHIEDENE
o p LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!
640 220
d p
e
130 t l 400
500 350

2 Vergleiche deine Ergebnisse mit den Ergebnissen eines anderen Kindes.


Gibt es verschiedene Lösungen?

3 Spiel: „Zielschießen“ mit Büroklammern


Jedes Kind darf drei Büroklammern werfen. Die Zahlen in den Kreisen, in denen die Spitzen
der Klammern liegen, werden addiert. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt.

a) Rechne die Punkte von b) Spiele selbst mit


Sandra und Gabriele aus. einem anderen Kind.

200 200 200

100 100 100


50 50 50

20 20 20

10 10 10

Sandra: 100 Gabriele: 220 Meine Punkte:

Ü 5–10 Wiederholung: Zahlenraum 1000 IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen


1) Tipp: Abenteuergeschichte LH
AK 4 ein innermathematisches Problem erkennen und dazu relevante Fragen stellen 5
Du gehörst
1. Tausend unddazu
mehr

1 Ergänze die Beschriftungen.

1 10 100 1 000
eins zehn hundert tausend
2 Welche Zahlen sind hier dargestellt?

200 2 000

3 Zähle weiter in 100er-Schritten.

100, 200, 300 , 400 , 500 , 600 , 700 , 800 , 900 , 1 000

4 Zähle weiter in 1 000er-Schritten.

1 000, 2000, 3 000 , 4 000 , 5 000 , 6 000 , 7 000 , 8 000 , 9 000 , 10 000

1 000 1 000 1 000 1 000 1 000


= 10 000
1 000 1 000 1 000 1 000 1 000
10 Tausender = 1 Zehntausender

Bleib in Form!
5 Addiere. Zeichne einen Haken zu den richtigen Lösungen. Zwei Lösungen bleiben übrig.
Lösungen:
4 8 5 5 9 6 6 5 8 7 3 9 3 7 7
805 848 856
3 6 3 2 7 4 1 4 7 2 0 2 4 8 9
866 870 941
8 4 8 8 7 0 8 0 5 9 4 1 8 6 6 943

Ü 5–10 Zahlenraum 10000, Stellenwertsystem, Veranschaulichung mit Rechenmaterial


1) bis 4) IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen AK 2 Zahlen strukturieren
6 5) Wiederholung: schriftliche Addition
1. Tausend und 1. Du gehörst dazu
mehr

1 Beschrifte den Zahlenstrahl.

1000 3 000 5000 7000 9000

0 2000 4 000 6000 8000 10000

2 Welche Werte haben A, B, C und D?

A B C D

0 5 000 10 000

A= 2000 B= 3 000 C= 5000 D= 9000

3 Zeichne E, F, G, H, I und J in den Zahlenstrahl ein.

E = 1 000, F = 2 000, G = 4 000, H = 6 000, I = 8 000, J = 9 000

E F G H I J
0 5 000 10 000

4 Welche Werte haben K, L, M und N?

K L M N

0 5 000 10 000

K= 500 L= 3 500 M= 6500 N= 8000

5 Welche Zahlen sind hier dargestellt?


1000 10
100 1000 100 10
1000 1000 100 1000 100
100 100 10
1200 1 100 3100 230

1000
1000 1 1000 100 1000 100
1000 100 1 100
1000 100 1000 100
10 1

2 100 13 2300 3200

Ü 5–10 Zahlenraum 10000, Stellenwertsystem, Zahlenstrahl


IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen
AK 2 Zahlen strukturieren 7
Du gehörst
1. Tausend unddazu
mehr

1 Schreibe die gesuchten Zahlen in die Kästchen.

a)

3400 3500 3 600 3700 3800 3900 4000 4100

b)

6 500 6 600 6700 6 800 6900 7000 7100 7200

c)

1100 1 200 1 300 1400 1500 1600 1 700 1800

d)

8 900 9000 9 100 9200 9300 9 400 9500 9600

2 Setze <, > oder = richtig ein.

Relationszeichen 498 < 801 8200 < 6200


3900 < 4100
392 < 536 3600 < 2600
1800 < 900
578 < 689 5000 < 4400
300 < 2000
< 491 8700 < 7800 < 5100
größer als kleiner als
901 7900
273 = 273 9300 = 9300
4200 < 1900
784 1400 < 4100 = 6100
<
gleich 847 6100

Bleib in Form!
3 Addiere.

287+593 414+389 678+165 556+379 269+496


287 4 1 4 6 7 8 5 5 6 2 6 9
51 91 3 31 81 9 11 61 5 31 71 9 41 91 6

8 8 0 8 0 3 8 4 3 9 3 5 7 6 5 Lösungen:
504 693
345+348 337+167 796+201 385+579 186+532 703 718
765 777
3 4 5 3 3 7 7 9 6 3 8 5 1 8 6 803 843
3 41 8 11 61 7 2 0 1 51 71 9 51 3 2 880 935
964 997
6 9 3 5 0 4 9 9 7 9 6 4 7 1 8

Ü 5–10 Zahlenraum 10000, Zahlenstrahl, Wiederholung: Relationszeichen


1) 2) IK 2 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen AK 2 Zahlen strukturieren
8 3) Wiederholung: schriftliche Addition
1. Tausend und 1. Du gehörst dazu
mehr

1 Welche Zahlen sind hier dargestellt?

10 100
1000 10 100 100
1000 10 1 100 10 1000 100
1000 100 10 1 1000 100 10 1000 100 1

3142 1420 2301


1000 1
10 1000 100 1000 100 1
1000 100 10 1000 100 10 1000 100 1
1000 100 10 1 1000 100 10 1000 100 1

2 231 4320 3304

2 Ordne die Zahlen der Größe nach. Beginne mit der kleinsten Zahl.

5 189, 2 699, 1 905, 9 000, 6 544, 2 970, 4 521

geordnet: 1 905, 2 699, 2 970, 4521, 5189, 6544, 9000

3 Ordne die Zahlen der Größe nach. Beginne mit der größten Zahl.

2 455, 1 800, 560, 9 177, 9 300, 4 264, 989

geordnet: 9 300, 9 177, 4 264, 2455, 1800, 989, 560

4 Du hast vier Ziffernkarten. Sie haben die Ziffern 1, 3, 4 und 7.

a) Wie heißt die größte Zahl, die du damit bilden kannst? 7431
b) Wie heißt die kleinste Zahl, die du damit bilden kannst? 1
c) Wie heißt die kleinste vierstellige Zahl, die du damit bilden kannst? 1347
d) Bilde drei ungerade Zahlen. 1347 , 1473 , 471
e) Bilde drei gerade Zahlen. 3174 , 174 , 74
f) Vergleiche deine Ergebnisse mit den Ergebnissen eines anderen Kindes.
Welche Zahlen sind gleich, welche sind unterschiedlich? Sprecht über eure Ergebnisse.

5 Wähle vier andere Ziffern und beantworte die Fragen aus Übung 4) auch für
diese Ziffern. Vergleiche deine Ergebnisse mit einem anderen Kind.
Was fällt euch auf? VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

Ü 5–10 Zahlenraum 10000, Stellenwertsystem


IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen AK 2 Zahlen strukturieren
4) 5) AK 3 mathematische Begriffe sachgerecht benützen, Lösungswege vergleichen 9
AK 4 zielführende Denkstrategien einsetzen
Du gehörst
1. Tausend unddazu
mehr

1 Schreibe die Zahlen in die Stellenwerttafeln.

6 000 T H Z E 4 000 T H Z E
800 900
➞ 6 8 2 5 ➞ 6 825 ➞ 4 9 3 1 ➞ 4931
20 30
5 1

3 000 T H Z E 9 000 T H Z E
500 200
➞ 3 5 8 9 ➞ 3 589 ➞ 9 2 4 6 ➞ 9246
80 40
9 6

2 Schreibe die Zahlen in die Stellenwerttafeln.

T H Z E T H Z E
4E 1T 7Z 5H ➞ 1 5 7 4 ➞ 1 574 2E 4Z 9H 2T ➞ 2 9 4 2 ➞ 2942
2Z 6E 9H ➞ 9 2 6 ➞ 926 4H 1T 8Z ➞ 1 4 8 0 ➞ 1480
6H 4T ➞ 4 6 0 0 ➞ 4600 5E 3H 9T ➞ 9 3 0 5 ➞ 9305
2T 5H 3E ➞ 2 5 0 3 ➞ 2503 7Z 6E 2H 5T ➞ 5 2 7 6 ➞ 5276
8Z 3T ➞ 3 0 8 0 ➞ 3080 9E 1Z 7H 8T ➞ 8 7 1 9 ➞ 8719

3 Zerlege die Zahlen.

1 523 = 1T+5 H+2 Z+3 E 6 701 = 6T+7H+1E 9 570 = 9T+5H+7Z


4 418 = 4T+4H+1Z+8E 8 249 = 8T+2H+4Z+9E 3 684 = 3T+6H+8Z+4E
2 305 = 2T+3H+5E 7 056 = 7T+5Z+6E 5 192 = 5T+1H+9Z+2E

Bleib in Form!
4 Addiere.

219+56 482+186 505+142 69+374 116+784 221+382


2 1 9 4 8 2 5 0 5 6 9 1 1 6 2 2 1
51 6 11 8 6 1 4 2 31 71 4 71 81 4 31 8 2

2 7 5 6 6 8 6 4 7 4 4 3 9 0 0 6 0 3
Lösungen: 275 443 603 633 647 668 850 900

Ü 5–10 Zahlenraum 10000, Stellenwertsystem


1) bis 3) IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen AK 2 Zahlen strukturieren
10 4) Wiederholung: schriftliche Addition
1. Tausend und 1. Du gehörst dazu
mehr

1 Bilde die beschriebenen Zahlenfolgen.


a) Diese Folge beginnt mit der Zahl 840. Die Zahlen werden immer um 100 größer.

840 940 1040 1140 1240 1340 1440 1540

b) Bei dieser Folge ist jede Zahl doppelt so groß wie die Zahl vor ihr.
Die Folge beginnt mit der Zahl 5.

5 10 20 40 80 160 320 640

c) Diese Folge beginnt bei 2 005. Die Zahlen werden immer um 2 kleiner.

2 005 2 003 2 001 1999 1997 1995 1993 1991

d) Bei dieser Folge werden die Zahlen immer um 10 größer.


Die letzte Zahl der Folge ist 10 000.

9 930 9 940 9 950 9960 9970 9980 9990 10000

2 Ergänze jeweils die letzte Zahl der Folgen.


Beschreibe die Folgen in deinem Heft.
Praktische Begriffe:
a) 200, 210, 220, 230, 240 Die Folge beginnt mit …
b) 1 503, 1 502, 1 501, 1 500, 1 499 Die Folge endet mit …
Zahlen werden immer um … größer
c) 2 704, 3 704, 4 704, 5 704, 6 704 Zahlen werden immer um … kleiner
in 10er-Schritten, in 100er-Schritten
d) 8 000, 4 000, 2 000, 1 000, 500
doppelt so groß, halb so groß
e) 1 112, 1 312, 1 512, 1 712, 1 912
f) 8 880, 7 881, 6 882, 5 883, 4 884

3 Gestalte Rätselkarten.
• Schneide ein Rechteck aus und falte es wie in der Vorlage.
• Schreibe auf die Karte außen die Beschreibung einer Zahlenfolge.
• Schreibe ins Innere der Klappkarte die Lösung.
• Zeige die Beschreibung einem anderen Kind
und lasse es die Zahlenfolge nennen. aufgeklappt:
• Klappe die Karte auf und zeige die Lösung.
Lösung:
zugeklappt:

Die Folge besteht aus 5 Zahlen.


Sie beginnt mit 87. 87 87, 85, 83
85 83, 81, 79
81 79
Die Zahlen werden immer um 2 kleiner.

Ü 5–10 Zahlenraum 10000, Zahlenfolgen beschreiben


IK 1 arithmetische Muster erkennen, beschreiben und fortsetzen
AK 2 Zahlen strukturieren AK 3 mathematische Begriffe sachgerecht in Wort und Schrift benützen 11
1. Auf
2. Du gehörst dazu
den Cent genau

1 Hat der Kellner richtig gerechnet?

Ich hatte das Tagesmenü


und zwei Gläser Apfelsaft. Das macht
CD 1-2 10 Euro und
40 Cent.
TAGESMENÜ 7,90 €
Eiernockerl
Apfelstrudel
VORSPEISEN
Suppe 3,50 €
Salat 3,90 €
HAUPTSPEISEN
Gemüsestrudel 5,90 €
Schnitzel 9,70 €
Berner Würstel 5,80 €
NACHSPEISEN
Apfelstrudel 3,50 €
gemischtes Eis 3,80 €
GETRÄNKE
Apfelsaft 2,60 € Kakao 2,70 €
Mineralwasser 1,90 € Kaffee 2,60 €

2 Rechne aus, wie viel diese Bestellungen kosten.

€ € c c € € c c 1 Euro = 100 Cent


Suppe 3 ,5 0 Apfelstrudel 3 ,5 0 1 € = 100 c
Gemüsestrudel 51 ,9 0 Kakao 21 ,7 0
Summe: 9 ,4 0 € Summe: 6 ,2 0 Das Komma trennt
Euro und Cent.
€ € c c € € c c
Schnitzel 9 ,7 0 gemischtes Eis 3 ,8 0
Mineralwasser 11 ,9 0 Kakao 21 ,7 0 2,50 €
Summe: 1 1 ,6 0 Summe: 6 ,5 0 2 Euro 50 Cent

3 Finde eigene Bestellungen und schreibe sie in dein Heft.

Bleib in Form!
4 Subtrahiere.

8 4 3 7 5 9 4 6 3 6 8 2 9 2 7 3 0 5
- 21 91 4 - 21 8 1 - 31 91 5 - 4 71 7 - 61 41 8 - 11 91 9
5 4 9 4 7 8 6 8 2 0 5 2 7 9 1 0 6
Lösungen: 68 106 112 205 279 283 478 549

Ü 11–15 Addition von Geldbeträgen in Kommaschreibweise 1) Tipp: Abenteuergeschichte LH


1) bis 3) IK 3 Größen in unterschiedlichen Schreibweisen darstellen AK 2 Informationen aus Tabellen
12 entnehmen 2) IK 2 schriftliche Rechenarten beherrschen AK 2 arithmetische Operationen durchführen
4) Wiederholung: schriftliche Subtraktion
2. Auf den Cent 1. Du gehörst dazu
genau

Die Preise, die du für die Übungen 1) bis 5) brauchst,


findest du auf der Speisekarte auf Seite 12.

1 Rechne aus, wie viel diese Gäste bezahlen müssen.

a) Frau Meier kauft ein gemischtes Eis für sich und eines für ihren Sohn Benjamin. 7,60 €
b) Alex isst Berner Würstel und trinkt dazu zwei Gläser Apfelsaft. 11 €
c) Herr Urban isst ein Wiener Schnitzel. Er trinkt ein Mineralwasser
und einen Kaffee. 14,20 €

2 Denke dir selbst aus, was Frau Gruber bestellt und rechne aus,
wie viel das kostet.
Nimm dabei an, dass Frau Gruber mehr als 15 € bezahlt.
VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

3 Alessia bestellt eine Hauptspeise und ein Getränk.

a) Wie viel kostet das mindestens? 7,70 €


b) Wie viel kostet das höchstens? 12,40 €
VERSCHIEDENE
c) Was würdest du bestellen? Rechne aus, wie viel das kosten würde. LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

4 Paul bestellt eine Vorspeise, eine Hauptspeise und zwei verschiedene Getränke.

a) Wie viel bezahlt er mindestens? 13,80 €


b) Wie viel bezahlt er höchstens? 18,90 €
c) Besprich deine Überlegungen mit einem anderen Kind. Was fällt dir auf?

5 Was könnten diese Leute bestellt haben? Besprich deine Vorgehensweise mit einem
anderen Kind. Vergleicht eure Ergebnisse.

a) Simone bezahlt 11,30 €. z.B. Gemsüsestrudel, Suppe, Mineralwasser


b) Bernhards Rechnung macht 15,80 € aus. z.B. Suppe, Würstel, Eis, Kakao
c) Frau Irmani bezahlt weniger als 10 €. z.B. 1 Schnitzel
VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

6 Rechne.
25,23 € + 18,29 € 43,52 324,10 € + 56,32 € 380,42
12,80 € + 37,54 € 50,34 198,39 € + 214,85 € 413,24
72,99 € + 25,36 € 98,35 17,65 € + 562,39 € 580,04
Lösungen:
43,52 € 50,34 € 55,30 € 98,35 € 380,42 € 413,24 € 450,12 € 580,04 €

Ü 11–15 Sachaufgaben, Addition von Geldbeträgen in Dezimalschreibweise


IK 3 Größen in unterschiedlichen Schreibweisen darstellen
1) bis 5) AK 1 aus Sachsituationen relevante Informationen entnehmen, passende Lösungswege finden 13
3) bis 5) AK 3 Lösungswege vergleichen
1. Auf
2. Du gehörst dazu
den Cent genau

Runden auf ganze Euro


Von 0 bis 49 Cent runden wir ab, von 50 bis 99 Cent runden wir auf.

1 Runde auf ganze Euro.

3,57 € Š 4€ 83,45 € Š 83 € 54,29 € Š 54 €


9,05 € Š 9 € 105,90 € Š 106 € 207,50 € Š 208 €
17,20 € Š 17 € 1,99 € Š 2€ 16,50 € Š 17 €
22,99 € Š 23 € 4,15 € Š 4€ 69,90 € Š 70 €

Überschlagsrechnung
Eine Überschlagsrechnung ist eine Rechnung mit gerundeten Zahlen.
Man sagt auch „überschlagen“ oder „einen Überschlag machen“.

2 Was werden diese Leute ungefähr bezahlen? Rechne mit gerundeten Eurobeträgen.

a) Herr Meier bestellt einen Rostbraten um 11,80 € und ein großes Mineralwasser um 4,17 €.

12 + 4 = 16
Überschlag:

Er wird ungefähr 16 € bezahlen.


Antwort:

b) Frau Berger bestellt einen Salat um 6,90 € und drei Gläser Saft um je 3,10 €.

7 + 9 = 16
Überschlag:

Sie wird ungefähr 16 € bezahlen.


Antwort:

c) Familie Gruber bestellt drei Schnitzel um je 9,80 €, drei Gläser Mineralwasser


um je 2,10 € und einen Salat um 3,60 €.

30 + 6 + 4 = 40
Überschlag:

Familie Gruber wird ungefähr 40 € bezahlen.


Antwort:

Bleib in Form!
3 Subtrahiere.

563-271 629-348 766-482 933-572 471-193 Lösungen:


278 281
563 6 2 9 7 6 6 9 3 3 4 7 1 284 284
- 21 7 1 - 31 4 8 - 41 8 2 - 51 7 2 - 11 91 3 292 361
365
2 9 2 2 8 1 2 8 4 3 6 1 2 7 8

Ü 11–15 Runden von Eurobeträgen, Rechnen mit Überschlag


IK 1 Zahlen runden IK 2 Ergebnisschätzungen mit Hilfe von Überschlagsrechnungen durchführen
14 IK 3 Größen in unterschiedlichen Schreibweisen darstellen
1) 2) AK 2 Größen strukturieren 3) Wiederholung: schriftliche Subtraktion
2. Auf den Cent 1. Du gehörst dazu
genau

1 Wie viel kostet das? Was schätzt du?


Verwende für diese Aufgabe eine Speisekarte aus einem Gasthaus
oder die Speisekarte von Seite 12.
VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

a) Ein Gast isst zu Mittag eine Hauptspeise und bestellt dazu zwei Getränke.

b) Zwei Leute essen abends eine Kleinigkeit und trinken dazu je drei Getränke.

c) Eine Frau lädt drei Freundinnen zu Kaffee und Kuchen ein.

d) Ein Mann feiert seinen 70. Geburtstag und lädt dazu vier Freunde ein.
Sie sitzen von 12 Uhr mittags bis spät abends im Gasthaus.

e) Eine Familie mit zwei Kindern geht zu Mittag essen.


2 Vergleiche deine Ergebnisse mit den Ergebnissen eines anderen Kindes.
Können eure Ergebnisse stimmen? Unterscheiden sich eure Ergebnisse sehr?
Überlegt, warum ihr verschiedene Ergebnisse erhalten habt.

3 Berechne jeweils das Wechselgeld.

Rechnung gegebenes Geld Wechselgeld

a) 17,50 € ein 20 €-Schein 2,50 €

b) 12,70 € drei 5 €-Scheine 2,30 €

c) 79,50 € ein 100 €-Schein 20,50 €

d) 26,30 € zwei 20 €-Scheine 13,70 €

e) 5,70 € ein 20 €-Schein 14,30 €

f) 34,90 € ein 50 €-Schein 15,10 €

g) 41,50 € drei 20 €-Scheine 18,50 €

Ü 11–15 Überschlagsrechnungen, Schätzen von Kosten 1) 2) IK 2 Ergebnisschätzungen mit Hilfe von Überschlags-
rechnungen durchführen IK 3 Größen schätzen und ihre Vorgangsweise begründen, mit Größen rechnen
1) AK 1 aus Sachsituationen relevante Informationen entnehmen 2) AK 3 Vorgangsweisen beschreiben 15
1. Auf
2. Du gehörst dazu
den Cent genau

1 Aufgabenwerkstatt
a) Schreibe eine Rechengeschichte, die zum Bild passt und löse sie.
b) Stelle deine Rechengeschichte vor.
VERSCHIEDENE
c) Besprecht eure Lösungen. LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

Frau Zankl hat Geburtstag.


Ihre Kinder gehen zum Welche Geschichte fällt
Bäcker und kaufen für das mir zum Partyservice ein?
Frühstück ein …

Bei meiner Geschichte muss


man nur das Wechselgeld
ausrechnen.

Bleib in Form!
2 Subtrahiere.

882-475 358-159 641-576 527-274 752-313 Lösungen:


8 8 2 3 5 8 6 4 1 5 2 7 7 5 2 65 199
- 4 71 5 - 11 51 9 - 51 71 6 - 21 7 4 - 3 11 3 201 253
407 439
4 0 7 1 9 9 6 5 2 5 3 4 3 9 443

Ü 11-15 Eigene Aufgaben zu einer Sachsituation finden, Lösungswege erarbeiten und die Aufgaben lösen
AK 1 eine Sachsituation in ein mathematisches Modell übertragen, dieses lösen und auf die Ausgangssituation
16 beziehen AK 2 mathematische Abläufe durchführen AK 3 Lösungswege vergleichen, Handlungsweisen begründen
2) Wiederholung: schriftliche Subtraktion
2. Auf den Cent 1. Du gehörst dazu
genau

1 Subtrahiere die Kommabeträge.

15,90 € - 2,45 € 78,23 € - 24,55 € 60,39 € - 47,90 € 80 € - 32,48 €


€ € c c € € c c € € c c € € c c
1 5 ,9 0 7 8 ,2 3 6 0 ,3 9 8 0 ,0 0
- 2 ,41 5 - 2 41 , 51 5 - 41 71 , 9 0 - 31 21 , 41 8
1 3 ,4 5 5 3 ,6 8 1 2 ,4 9 4 7 ,5 2

2 Rechne.
48,12 € - 15,39 € 32,73 254,70 € - 186,05 € 68,65 Lösungen:
13,50 € 32,73 € 35,70 €
85,60 € - 72,10 € 13,50 672,45 € - 321,99 € 350,46 42,65 € 45,70 € 68,65 €
50,00 € - 7,35 € 42,65 100,00 € - 54,30 € 45,70 340,13 € 350,46 €

3 Finde Fragen zu den Texten, rechne und schreibe Antworten.


a) Herr Ohlberg kauft einen Hut. Er bezahlt mit einem
50 €-Schein und bekommt 14,10 € als Wechselgeld zurück.
Der Hut kostet 35,90 €. a) 50 €
b) Frau Windhag kauft einen Schal um 79,85 €.
Hut
Sie bezahlt mit einem 100 €-Schein.
Sie bekommt 20,15 € zurück. 14,10 €
c) Erika kauft Pommes um 3,90 € und ein Getränk um 2,40 €.
Sie bezahlt mit einem 10 €-Schein.
Erika bekommt 3,70 €. d) 16,95 €
d) Andrea kauft eine Füllfeder um 16,95 €. Sie bezahlt um
Andrea
4,25 € mehr als ihre Schwester Hanna.
Hanna bezahlt 12,70 €. Hanna
e) Herbert hat 52,74 € in seinem Sparschwein. Das sind um 4,25 €
14 € und 30 Cent mehr als Otto hat.
Otto hat 38,44 € im Sparschwein.
f) Ein Schweinsschnitzel kostet beim Hirschenwirt 9,90 €.
Ein Kalbsschnitzel kostet um 2,40 € mehr.
Das Kalbsschnitzel kostet 12,30 €.
g) Familie Ronkl geht ins Kino. Frau Ronkl kauft vier Eintritts- Zeichne
karten um je 9 € und eine Popcorn-Box um 7,60 €. Balkenmodelle.
Frau Ronkl bezahlt 43,60 € im Kino.
h) Ida möchte ein Computerspiel kaufen. Es kostet 49,90 €.
Ida fehlen noch 12,75 €.
Ida hat bereits 37,15 €.

4 Rechne im Heft.

Benjamin hat einen Gutschein für ein Paar Würstel und ein kleines Getränk.
Er bestellt aber ein Schnitzel um 9,90 € und ein großes Getränk, das um 1,40 €
teurer ist als ein kleines Getränk. Benjamin bezahlt mit dem Gutschein.
Er muss noch 6,40 € dazuzahlen. Wie viel kostet ein Paar Würstel? 4,90 €

Ü 11–15 Subtraktion von dezimalen Geldbeträgen, Sachaufgaben lösen


1) 2) IK 2 schriftliche Rechenverfahren beherrschen
3) Tipps zur Veranschaulichung von Sachaufgaben durch Balkenmodelle LH 17
IK 3 Rechnen mit Größen AK 3 Zeichnungen und Diagramme erstellen
1. Flächen
3. Du gehörst
unddazu
Pläne

1 Hilf Aron, das Holzschild mit den Fliesen zu verstärken. Zeichne die Teile im Schild ein.

CD 1-3

Flächeninhalt: A
Der Flächeninhalt einer Figur gibt an, wie groß ihre Fläche ist.
In der Mathematik wird der Flächeninhalt mit dem Buchstaben A abgekürzt.
A kommt vom lateinischen Wort für Fläche „Area“.


2 Verwende die sechs Quadratkarten aus
der Kopiervorlage. Halbiere zwei davon.
Lege die Figuren nach und beantworte die Fragen.

A B C D

a) Welche Figur hat den kleinsten Flächeninhalt? B


b) Findest du gleich große Figuren? Wie heißen sie? A, C
Bleib in Form!
3 Multipliziere.

3 2 4 • 2 2 1 8 • 3 4 0 7 • 2 8 6 • 9 Lösungen:
648 654 753
6 4 8 6 5 4 8 1 4 7 7 4 774 814 824

Ü 16–22 Einführung Fläche und Flächeninhalt, Kopiervorlagen LH


IK 4 mit geometrischen Figuren operieren, den Flächeninhalt einer geometrischen Figur mittels Einheitsflächen
18 messen 1) Tipp: Abenteuergeschichte LH
1) 2) AK 2 geometrische Figuren strukturieren 3) Wiederholung: schriftliche Multiplikation
1. Du gehörst dazu
3. Flächen und Pläne

1 Lege diese Figuren nach und ordne sie nach ihrem Flächeninhalt.
Beginne mit der kleinsten Fläche.

Lösung: E, A, B, F, D, C
A B C

D
E F

VERSCHIEDENE
2 Lege selbst Figuren und zeichne sie in dein Heft. LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

a) Erfinde eine Figur, die den gleichen Flächeninhalt hat wie Figur A aus Übung 1.
Deine Figur soll jedoch eine andere Form haben.
Beschreibe, wie du bei der Lösung dieser Aufgabe vorgegangen bist.

b) Erfinde eine Figur, die den gleichen Flächeninhalt hat wie Figur B aus Übung 1.
Deine Figur soll jedoch eine andere Form haben.
Beschreibe, wie du bei der Lösung dieser Aufgabe vorgegangen bist.

c) Erfinde zwei verschiedene Figuren, deren Flächeninhalt gleich groß ist.


Beschreibe, wie du bei der Lösung dieser Aufgabe vorgegangen bist.

3 Beantworte die Fragen zu den grünen Figuren A, B, C und D.

a) Welche Figuren haben den gleichen Flächeninhalt? C, D


b) Welche Figuren haben den gleichen Umfang? A, C

A B C D

Ü 16–22 Flächeninhalt bestimmen 1) 2) AK 2 geometrische Figuren strukturieren 3) Wiederholung: Umfang


Begriffe: Flächeninhalt und Umfang IK 4 mit geometrischen Figuren operieren, den Flächeninhalt einer
geometrischen Figur mittels Einheitsflächen messen, den Umfang einer geometrischen Figur mittels 19
Einheitslängen messen AK 3 mathematische Begriffe sachgerecht benützen
1. Flächen
3. Du gehörst
unddazu
Pläne

1 Quadratzentimeter = 1 cm2
1cm2 1cm
Ein Quadratzentimeter ist der Flächeninhalt
eines Quadrats mit 1 cm Seitenlänge.
1cm

1 Bestimme bei jeder Figur den Flächeninhalt und den Umfang.


Was fällt dir auf? Besprich deine Überlegungen mit einem anderen Kind.

A= 2 cm2 A= 3 cm2 A= 3 cm2 A= 4 cm2


u= 6 cm u= 8 cm u= 8 cm u= 8 cm

A= 6 cm2 A= 8 cm2 A= 4 cm2


u= 12 cm u= 12 cm u= 10 cm

Bleib in Form!
2 Multipliziere.

1 0 9 • 7 2 4 7 • 3 4 6 5 • 2 1 3 8 • 6 2 2 6 • 4

7 6 3 7 4 1 9 3 0 8 2 8 9 0 4
3 9 7 • 2 1 8 4 • 5 2 3 6 • 4 3 0 3 • 3 1 1 9 • 6

7 9 4 9 2 0 9 4 4 9 0 9 7 1 4
Lösungen: 714 732 741 763 794 828 904 909 920 930 934 944

Ü 16–22 Einführung Quadratzentimeter, Bestimmung von Flächeninhalt und Umfang


1) IK 3 Größenvorstellungen besitzen und Einheiten kennen
20 AK 3 mathematische Begriffe sachgerecht benützen
2) Wiederholung: schriftliche Multiplikation
1. Du gehörst dazu
3. Flächen und Pläne

1 Bestimme die Seitenlängen und Flächeninhalte dieser Quadrate.

s= 1 cm
s= 2 cm s= 3 cm
A= 1 cm2
A= 4 cm2
A= 9 cm2
2 Karin verziert den Deckel ihrer Schmuckschachtel mit bunten Glassteinen.
Die Schachtel ist quadratisch, die Seitenlänge beträgt 6 cm.
Die Steine sind genau 1 cm2 groß. 6 cm
Wie viele Steine braucht Karin?

6 · 6 = 36
1 cm2 1 cm2
R:

A: Karin braucht

36 Steine.
6 cm
Wie groß ist der Flächeninhalt
des Schachteldeckels?

A: Der Flächeninhalt
ist 36 cm2 groß.

3 Bestimme den Flächeninhalt der Quadrate. Ergänze die Tabelle.

Seitenlänge 1 cm 2 cm 3 cm 4 cm 5 cm 6 cm 7 cm 8 cm 9 cm 10 cm

Flächeninhalt 1 cm2 4 cm2 9 cm2 16 cm2 25 cm2 36 cm2 49 cm2 64 cm2 81 cm2 100 cm2
Umfang 4 cm 8 cm 12 cm 16 cm 20 cm 24 cm 28 cm 32 cm 36 cm 40 cm

4 Bestimme den Flächeninhalt dieser Figuren. Es gibt mehrere Möglichkeiten,


wie du den Flächeninhalt herausfinden kannst. Sprecht in der Klasse darüber.

2 cm2
7 cm2
12 cm2 8 cm2

7 cm2

Ü 16–22 Auslegen von quadratischen Flächen


4) Verwendung des Halbierens von Rechtecken für die Bestimmung von Flächeninhalten
IK 4 mit geometrischen Figuren operieren 21
AK 2 geometrische Figuren strukturieren AK 4 zielführende Denkstrategien einsetzen
1. Flächen
3. Du gehörst
unddazu
Pläne

1 Hilf Nora und Aron beim Berechnen der Flächeninhalte dieser Rechtecke.

In der ersten Spalte sind 2 cm2. In der ersten Reihe sind 4 cm2.
Es sind 4 Spalten mit je 2 cm2. Es sind 2 Reihen mit je 4 cm2.
a)

2cm2•4=8cm2 4cm2•2= 8cm2


A = 8cm2 A = 8cm2

In der ersten Spalte In der ersten Reihe


b) sind 4 cm2. sind 3 cm2.
Es sind 3 Spalten Es sind 4 Reihen
mit je 4 cm2. mit je 3 cm2.

4cm2•3=12cm2 3cm2•4=12cm2
A = 12cm2 A = 12cm2

2 Berechne den Flächeninhalt dieses Rechtecks auf zwei verschiedene Arten.


Erkläre einem anderen Kind, warum beide Rechenwege richtig sind.

8 cm

Rechenweg 1:

6cm2•8=48cm2

6 cm
Rechenweg 2:

8cm2•6=48cm2

Bleib in Form!
3 Multipliziere.

1 9 5 • 4 3 0 8 • 2 1 2 7 • 6 7 3 • 8 Lösungen:
584 616 630
7 8 0 6 1 6 7 6 2 5 8 4 762 780 782

Ü 16–22 Flächenberechnung IK 4 den Flächeninhalt geometrischer Figuren mittels Einheitsflächen messen,


den Flächeninhalt von Rechtecken berechnen AK 2 geometrische Figuren strukturieren
22 2) AK 3 Lösungswege vergleichen und ihre Aussagen begründen
3) Wiederholung: schriftliche Multiplikation
1. Du gehörst dazu
3. Flächen und Pläne

1 Quadratmillimeter = 1 mm2
Ein Quadratmillimeter ist der Flächeninhalt eines Quadrats mit 1 mm Seitenlänge.

1 Quadratdezimeter = 1 dm2
Ein Quadratdezimeter ist der Flächeninhalt eines Quadrats mit 1 dm Seitenlänge.

1 Verbinde mit einem Strich, was zusammenpasst.

Daumennagel Handfläche Sommersprosse

ungefähr 1 dm2 ungefähr 1 cm2 ungefähr 1 mm2

2 Finde Flächen in deiner Klasse, deren Flächeninhalte sich gut mit Handflächen
oder Daumenabdrücken messen lassen. Sammle deine Ergebnisse in einer Tabelle
und vergleiche sie mit den Ergebnissen anderer Kinder. VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

3 Beantworte die Fragen zu den Abbildungen von mm2, cm2 und dm2.

1 mm2 1 cm2 1 dm2

a) Wie viele
mm 2 hat ein cm2 ?

100 mm2

b) Wie viele 1 dm
cm 2 hat ein dm2 ?

100 cm2

c) Besprich deine
Überlegungen mit
einem anderen Kind.

1 dm

Ü 16–22 Einführung mm2 und dm2, Körpermaße als Repräsentanten für diese Größen
IK 3 Größenvorstellungen besitzen und Einheiten kennen AK 3 mathematische Begriffe sachgerecht
benützen 2) handelndes Flächenmessen in der Klasse AK 3 Vorgangsweisen protokollieren 23
1. Flächen
3. Du gehörst
unddazu
Pläne

1 Quadratmeter = 1 m2
Ein Quadratmeter ist der Flächeninhalt eines Quadrats mit 1 m Seitenlänge.

1 Schau die Pläne von Gregors


und Adams Zimmer an.

Wie viele Quadratmeter haben die Zimmer?


Vergleiche deine Lösungen mit den Lösungen
anderer Kinder und beschreibe deinen Lösungsweg.
    3  m   3  m  
1  m   1  m   3m
1m2 1m 4  m   4  m  
4m
1  m2  1  m     1  m  
1  2m
1m
3  m  33  mm  
2  m   2  m  
2m

Gregors  
Gregors  
Zimmer:  
Zimmer:  
___________  
___________   Adams  
Adams  
Zimmer:  
Zimmer:  
___________  
___________  
Gregors Zimmer: 2
9m Adams Zimmer: 2
8m
2 Zeichne Skizzen und bestimme die Flächeninhalte.

a) Tamaras Zimmer ist vier Meter lang und drei Meter breit.
2 a)
b) Elkes Zimmer ist drei Meter lang und fünf Meter breit.
4m
3m
c) Das Wohnzimmer in Gustavs Haus misst sechs mal fünf Meter.

d) Das Vorzimmer in Katjas Wohnung ist 7 m lang und 2 m breit.

Bleib in Form!
3 Multipliziere.

154•6 129•5 481•2 326•3 241•4


1 5 4 • 6 1 2 9 • 5 4 8 1 • 2 3 2 6 • 3 2 4 1 • 4

9 2 4 6 4 5 9 6 2 9 7 8 9 6 4
Lösungen: 645 650 924 962 964 978 980

Ü 16–22 Einführung Quadratmeter, Erarbeitung der Flächenberechnung für Rechtecke, Skizzen 1) 2) IK 3 Größenvor-
stellungen besitzen und Einheiten kennen, mit Größen operieren IK 4 den Flächeninhalt von Rechteck und
24 Quadrat berechnen 1) AK 3 mathematische Begriffe sachgerecht benützen 2) AK 3 Zeichnungen erstellen
AK 4 geeignete Lösungswege (Skizzen) anwenden 3) Wiederholung: schriftliche Multiplikation
1. Du gehörst dazu
3. Flächen und Pläne

1 In der Gärtnerei Immergrün gibt es viele verschiedene Beete.


Berechne von jedem Beet den Umfang und den Flächeninhalt.

a) Das Rosenbeet ist rechteckig und misst 12 mal 7 Meter.


U = 38 m A = 84 m2
b) Das Beet für die Kopfsalate ist 35 m lang und 9 m breit.
U = 88 m A = 315 m2
c) Die Lilien haben ein quadratisches Beet mit einer Seitenlänge von 6 Metern.
U = 24 m A = 36 m2
d) Das Radieschenbeet ist rechteckig. Es ist fünf Meter breit und doppelt so lang.
U = 30 m A = 50 m2
e) Das Gurkenbeet misst an jeder Seite 10 Meter.
U = 40 m A = 100 m2
f) Das Karottenbeet ist 3 m breit und 27 m lang.
U = 60 m A = 81 m2

2 Die Straße auf dem Grundstück der Gärtnerei soll neu gepflastert werden.
Sie ist 6 Meter breit und 275 Meter lang. Berechne ihren Flächeninhalt.

A = 1650 m2
3 Ergänze die fehlenden Angaben.

Quadrat Quadrat Quadrat Quadrat

s = 6 cm s= 3 dm s=9m s= 7 mm
u= 24 cm u = 12 dm u= 36 m u = 28 mm

A= 36 cm2 A= 9 dm2 A = 81 m2 A= 49 mm2

Rechteck Rechteck Rechteck

l = 2 mm b = 6 mm l = 10 m b= 3m l= 5 cm b = 2 cm

u= 16 mm u= 26 m u = 14 cm

A= 12 mm2 A = 30 m2 A= 10 cm2

4 Das Teppichproblem

Herr Hinkl möchte neue Teppichböden für sein Arbeitszimmer


Arbeitszimmer A= 12 m2
und sein Wohnzimmer kaufen. Beide Zimmer sind rechteckig. Wohnzimmer A= 48 m2
Das Arbeitszimmer ist 4 m lang und 3 m breit, A: Nein, Herr Hinkl braucht 4 mal
das Wohnzimmer ist doppelt so lang und doppelt so breit. soviel Teppich für das Wohnzimmer.
Herr Hinkl denkt, dass er für das Wohnzimmer doppelt so viele Quadratmeter
Teppich kaufen muss wie für das Arbeitszimmer.

Ist diese Überlegung richtig? Zeichne eine Skizze, rechne und erkläre deine Antwort.

Ü 16–22 Flächenberechnung von Rechtecken und Quadraten IK 4 den Flächeninhalt von Rechteck und Quadrat
berechnen 3) AK 2 arithmetische Operationen durchführen 4) Tipps, didaktische Hinweise LH
AK 1 aus Sachsituationen relevante Informationen entnehmen 25
AK 3 Vorgangsweisen in geeigneten Repräsentationsformen festhalten
1. Flächen
3. Du gehörst
unddazu
Pläne

1 Ergänze immer auf 1 cm2.

1 cm2 1 cm2 Flächenmaße


70 mm2 + 30 mm 2
87 mm 2
+ 13 mm2 umwandeln:

25 mm2 + 75 mm2 51 mm2 + 49 mm2 1 m2 = 100 dm2


98 mm2 + 2 mm2 60 mm2 + 40 mm2 1 dm2 = 100 cm2
100 mm2 + 0 mm2 6 mm2 + 94 mm2 1 cm2 = 100 mm2

2 Wandle um.

3 dm2 = 300 cm2 200 cm2 = 2 dm2 1 dm2 = 100 cm2

7 dm2 = 700 cm2 800 cm2 = 8 dm2 27 dm2 = 2 700 cm2

10 dm2 = 1000 cm2 4 000 cm2 = 40 dm2 13 dm2 = 1 300 cm2

3 Alle Flächen sind in Quadratzentimetern angegeben. Trage die Zahlen in die


Tabelle ein und wandle sie in die einzelnen Maßeinheiten um.

m2 dm2 dm2 cm2 cm2

2 856 cm2 2 8 5 6 28 dm2 56 cm2


6 371 cm2 6 3 7 1 63 dm2 71 cm2
402 cm2 4 0 2 4 dm2 2 cm2
10 000 cm2 1 0 0 0 0 1 m2
3 470 cm2 3 4 7 0 34 dm2 70 cm2
1 036 cm2 1 0 3 6 10 dm2 36 cm2

Bleib in Form!
4 Multipliziere.

67•6 286•3 209•4 138•6 74•9


6 7 • 6 2 8 6 • 3 2 0 9 • 4 1 3 8 • 6 7 4 • 9

4 0 2 8 5 8 8 3 6 8 2 8 6 6 6
Lösungen: 402 666 811 828 836 842 858

Ü 16–22 Umwandeln von Flächenmaßen


1) bis 3) IK 3 Größen miteinander vergleichen
26 AK 2 Größen strukturieren
4) Wiederholung: schriftliche Multiplikation
1. Du
4. Ein Wald voller gehörst dazu
Rätsel

1 Im Rätselwald wachsen Rechenbäume. Ergänze die gesuchten Zahlen.


Rechne immer von oben nach unten.

CD 1-4
8 500 1 300
2 000 3
-

1780 800 7200
3 6 000
200 + +

7780 8000
600

2 Zeichne diese Rechenbäume in dein Heft und berechne die gesuchten Zahlen.

a) c)

1 400 6 800 6 300 2900


e)
+ - 5100 2800 3600 6
8 200 3 400
+ ÷
b) d)
7900 600
2 500 5 3 300 3
-
÷ •
7300
500 9 900
3 Ergänze die gesuchten Zahlen in den Rechenbäumen.
a) b)
73 8 5 6 80 4 970 870
- • ÷ -
65 30 20 100
+ +
95 120

Ü 23–27 Rechenbäume, Kopfrechnen IK 2 die vier Grundrechnungsarten und ihre Zusammenhänge verstehen
AK 2 arithmetische Operationen und Verfahren durchführen AK3 Vorgangsweisen in geeigneten
Repräsentationsformen festhalten 1) Tipp: Abenteuergeschichte LH 27
3) AK 4 ein innermathematisches Problem erkennen
1. Ein
4. Du gehörst dazuRätsel
Wald voller

1 Setze die vorgegebenen Zahlen so in die gelben Felder der Rechenbäume ein,
dass das Ergebnis im untersten Feld möglichst groß wird. Vergleiche deine Ergebnisse
mit den Ergebnissen eines anderen Kindes. Was fällt auf?

Zahlen 25 20 15 10 Zahlen 25 15 20 10
10 10
15 + + 15 - -
20 45 25 20 10 10
25 25
- +
20 20

Zahlen 10 15 20 25 Zahlen 25 10 20 15
10 10
15 + + 15 - -
20 25 45 20 15 5
25 25
+ -
70 10

2 Erfinde zu diesen Rechenbäumen passende Rechengeschichten. VERSCHIEDENE


LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!
Stelle Fragen und beantworte sie.
a) c)
a) Egon wohnt im achten
27 8 195 288 Stock. Der Lift ist kaputt.
Jedes Stockwerk hat
• b) + 27 Stufen.
225 3
216 483 F: Wie viele Stufen muss
÷ Egon steigen?

75
R: …

Bleib in Form!
3 Dividiere.

5 2 4 ÷ 2 = 2 6 2 2 8 3 5 ÷ 3 = 9 4 5 9 2 5 6 ÷ 4 = 2 3 1 4
1 2 1 3 1 2
0 4 1 5 0 5
0 0 1 6
0
Lösungen: 261 R0 262 R0 945 R0 2 312 R0 2 314 R0

Ü 23–27 Rechenbäume IK 2 die vier Grundrechnungsarten und ihre Zusammenhänge verstehen AK 2 arithmetische
Operationen und Verfahren durchführen 1) Regen Sie Fragen an, z.B.: „Gibt es einen Baum, bei dem immer das
28 selbe Ergebnis herauskommt?“ Weitere Anregungen LH AK 4 zielführende Denkstrategien wie systema-
tisches Probieren einsetzen 2) AK 1 zu Termen Sachaufgaben erstellen 3) Wiederholung: schriftliche Division
1. Du
4. Ein Wald voller gehörst dazu
Rätsel

1 Der alte Baum hat seine Lieblingszahl vergessen. Hilf ihm beim Rechnen.

•3 -6 ÷5
21 15 3
Ich hatte eine Lieblingszahl.
Ich habe sie mal 3 gerechnet,
dann habe ich 6 abgezogen und
das Ergebnis durch 5 geteilt. Jetzt
habe ich die Zahl 3. Doch welche war
meine Lieblingszahl?

Die Lieblingszahl lautet: 7


2 Auch andere Bäume haben ihre Lieblingszahlen vergessen. Finde diese Zahlen wieder.
Vergleiche deine Ergebnisse mit einem anderen Kind.

„Ich habe meine Lieblingszahl „Ich habe meine Zahl vor lauter
verdoppelt, das Ergebnis Freude mit 10 multipliziert.
durch 5 geteilt und dann Dann hab ich 12 abgezogen und
noch 17 addiert. das Ergebnis halbiert.
Jetzt habe ich die Zahl 23.“ Jetzt habe ich 14.“

•2 30 ÷5 •10 -12 ÷2
6 +17 23 40 28 14
Die Lieblingszahl lautet 15 . Die Lieblingszahl lautet 4 .

„Ich habe meine Lieblingszahl schon „Ich erinnere mich, dass ich meine
lange vergessen. Ich weiß noch, dass Zahl zuerst mit 7 multipliziert habe,
ich sie zuerst um 3 kleiner gemacht vom Ergebnis habe ich 30 abgezogen
habe, dann wieder um 20 größer. und das Ganze dann verdoppelt.
Am Ende habe ich sie durch fünf geteilt. Jetzt habe ich die Zahl 66.“
Jetzt habe ich die Zahl 9.“

-3 +20 ÷5 •7 -30 •2
25 45 9 63 33 66
Die Lieblingszahl lautet 28 . Die Lieblingszahl lautet 9 .

3 Berechne die Geheimzahlen.


Schreibe Texte dazu: „Die Geheimzahl wurde mit 3 multipliziert und dann …“
7 33
a) Geheimzahl •3 +5 c) Geheimzahl +1 •2
21 26 34 68
58 30
b) Geheimzahl -10 48 ÷4 12 d) Geheimzahl -7 23 -8 15

Ü 23–27 Rechnen mit Platzhaltern, Umkehrungen bilden IK 2 die vier Grundrechnungsarten und ihre
Zusammenhänge verstehen 1) 2) AK 2 arithmetische Operationen durchführen
3) Beschreibung von Rechenwegen AK 3 Vorgangsweisen in geeigneten Repräsentationsformen festhalten 29
1. Ein
4. Du gehörst dazuRätsel
Wald voller

1 Die Geheimzahl ist größer als 19 und kleiner als 25.


Löse die Aufgabe auf zwei verschiedene Arten. Beschreibe deine Lösungswege.
21
Geheimzahl +7 28 ÷2 14 -5 9 •3 27

2 Bestimme die Zahlen in den Kästchen.

a) Rechnest du die Zahl 8 mal 4 und addierst du dann 7, erhältst du 39.

b) Subtrahiere 10 von der Zahl 18 und multipliziere das Ergebnis mit 9.


Dann erhältst du 72.

c) Addiere 46 zur Zahl 21 und multipliziere das Ergebnis mit 6, dann erhältst du 402.

3 Schreibe die richtigen Zahlen in die Kästchen.

a) 1 250 + = 1 700 b) 40 • = 120


450 30
5 000 - 1 300 = 3 700 5600 + 3500 = 9100
2 100 + 80 = 2 180 1300 ÷ 10 = 130
540 ÷ 9 = 60 6800 - 2300 = 4500

4 Schreibe die richtigen Zahlen in die Kästchen.

a) 80 + 40 = 150 - 30 b) 85 - 25 = 10 • 6
200 - 30 = 100 + 70 12 ÷ 4 = 9 ÷ 3
410 - 50 = 200 + 160 32 + 16 = 8 • 6
650 + 26 = - 40 - 5 = 5 • 7
150 + 14 = 170 - 6 240 ÷ 6 = 5 • 8
VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

Bleib in Form!
5 Dividiere.

713÷4 524÷7 892÷6


7 1 3 ÷ 4 = 1 7 8 5 2 4 ÷ 7 = 7 4 8 9 2 ÷ 6 = 1 4 8
3 1 3 4 2 9
3 3 6 R 5 2
1 R 4 R

Lösungen: 74 R6 75 R1 148 R4 178 R1 179 R0

Ü 23–27 Rechnen mit Platzhaltern 1) bis 4) IK 2 die vier Grundrechnungsarten und ihre Zusammenhänge verstehen,
einfache Gleichungen mit Platzhaltern lösen AK 4 zielführende Denkstrategien wie systematisches Probieren
30 einsetzen AK 3 Vorgangsweisen protokollieren 2) bis 4) AK 2 arithmetische Operationen durchführen
5) Wiederholung: schriftliche Division
1. Du
4. Ein Wald voller gehörst dazu
Rätsel

1 Die beiden Förster wollen ein Stück eines Waldes einzäunen.


Beim Ausrechnen, wie viel Meter Zaun sie dafür brauchen, streiten sie.

Beim Rechteck rechnet man Unsinn!


zuerst mit den Längen: Man rechnet zu einer Länge
eine Breite dazu:
100 m · 2 = 200 m
100 m + 70 m = 170 m
Dann rechnet man mit den Breiten:
Dann verdoppelt man das Ergebnis,
70 m · 2 = 140 m weil es ja zwei Längen und
Am Ende kommt alles zusammen, zwei Breiten gibt:
das sind 340 m. 170 m · 2 = 340 m
Kennst du dich aus? Verstehst du?

a) Erkläre, warum beide Förster zum


selben Ergebnis kommen.
Zeichne eine Skizze und beschreibe Praktische Begriffe
beide Lösungswege. zum Beschreiben von Lösungswegen:
zuerst, dann, addieren, die Summe,
b) Zeichne für jeden Lösungsweg subtrahieren, die Differenz,
einen Rechenbaum der zeigt, wie multiplizieren, dividieren, das Doppelte,
jeder Förster gerechnet hat. das Dreifache, das Vierfache, … ,
das Ergebnis

2 Wie viele Meter Zaun braucht man zum Einzäunen dieser Weiden?
Rechne jedes Beispiel auf zwei verschiedene Arten. Beschreibe deine Rechenwege.
a) rechteckige Weide: c) rechteckige Weide:
75 m lang und 40 m breit 210 m lang und 190 m breit
U = 230 m U = 800 m
b) quadratische Weide: d) rechteckige Weide:
96 m lang 125 m lang und 82 m breit
U = 384 m U = 414 m
3 Zwei rechteckige Kuhweiden sollen doppelt mit Stacheldraht eingezäunt werden.
Wie viele Meter Stacheldraht braucht man für jede Weide?
Beschreibe deinen Rechenweg.

Weide A: l = 73 m, b = 48 m 484 m Stacheldraht


Weide B: l = 139 m, b = 104 m 972 m Stacheldraht

4 Eine rechteckige Kuhweide soll doppelt mit Stacheldraht


eingezäunt werden. Die Weide ist 117 Meter lang und
74 Meter breit.
Preisliste
a) Schau die Preisliste an und rechne aus, Stacheldrahtrolle, 25 m: 13 €
wie viel der Stacheldraht kostet. Stacheldrahtrolle, 50 m: 24 €
764 m Stacheldraht, 800 = 368 € Stacheldrahtrolle, 100 m: 46 €
b) Beschreibe deinen Rechenweg.

Ü 23–27 Wiederholung: Umfang von Rechteck und Quadrat, Beschreiben von Rechenwegen
IK 4 Umfang von Rechtecken und Quadraten berechnen
AK 3 Vorgangsweisen beschreiben und protokollieren, Lösungswege vergleichen und 31
Handlungsweisen begründen
4.1.Ein
DuWald
gehörst dazu
voller Rätsel

Miniprojekt: Bäume rund um unsere Schule


1 Daten sammeln

Zählt und vermesst die Bäume rund um eure Schule, im Stadtpark oder bei einem Spielplatz.
Messt bei jedem Baum den Umfang etwa einen Meter über dem Boden.
Tipp: Damit kein Baum doppelt gezählt wird, solltet ihr bei jedem Baum, den ihr vermessen
habt, ein kleines Stück Wolle anbinden.

Schreibt die gesammelten Daten in eine Tabelle.

Baum Umfang
Fichte 84 cm
Rosskastanie 152 cm
Buche 41 cm
Fichte 110 cm
… …

2 Diagramm: Baumarten
Leonardos Klasse hat die Bäume im Stadtpark vermessen.
Die Ergebnisse findest du in diesem Diagramm.

Anzahl Bäume im Stadtpark Ein Diagramm ist ein


Schaubild, in dem
15 Zahlen so dargestellt
werden, dass man sie
10 gut vergleichen kann.

Baumarten
Ross- Linde Eiche Ahorn
kastanie

a) Beantworte die Fragen zu Leonardos Diagramm.


Welche Baumart kommt am häufigsten vor?
Welche Baumart ist am seltensten zu finden?
Was kann man noch aus dem Diagramm herauslesen?
Sprich mit anderen Kindern darüber.

b) Erstellt gemeinsam ein Diagramm mit euren eigenen Daten aus Übung 1.

c) Findet 5 Fragen zu eurem Diagramm und beantwortet sie.

Ü 23–27 Mathematik in unserer Umwelt, Umfang messen, Arbeit mit Tabellen und Diagrammen
IK 3 Größen messen, Größen miteinander vergleichen
32 AK 2 Tabellen erstellen AK 3 Diagramme erstellen
Tipps und Kopiervorlage für die Tabelle LH
1. Du
4. Ein Wald voller gehörst dazu
Rätsel

1 Berechne, wie alt die Bäume ungefähr sind.

Die verschiedenen Baumarten wachsen verschieden schnell. Daher haben die Förster jeder
Baumart eine eigene Baumzahl zugeordnet. Mit Hilfe seines Umfangs und der Baumzahl
kann man für jeden Baum ausrechnen, wie alt er ungefähr ist.

Alter = Umfang des Baumes in Dezimeter • Baumzahl

Baumzahl Baumart Leonardos Baum


8 Eiche, Linde
7 Eibe, Föhre (Kiefer), Rosskastanie Fichte (Baumzahl = 5)
6 Buche, Ahorn, Ulme, Tanne mit 84 m Umfang
5 Esche, Fichte, Erle, Nussbaum, Lärche
4 Edelkastanie, Zeder 84 cm 8 dm
8 · 5 = 40
Für alle anderen Baumarten kannst du die
Baumzahl 6 verwenden.
Die Fichte ist etwa 40 Jahre alt.

a) Berechne das Alter jedes Baumes, dessen Umfang du


gemessen hast und schreibe die Ergebnisse in eine Tabelle.

b) Welcher Baum wächst schneller, eine Eiche oder eine Fichte?


Besprich deine Überlegungen mit einem anderen Kind.

2 Diagramm: Bäume und ihr Alter


Leonardos Klasse hat folgendes Diagramm erstellt:

Anzahl Bäume am Spielplatz

10

< 20 20–100 100–200 200–300 > 300


Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre

a) Was kannst du aus dem Diagramm von Leonardos Klasse herauslesen?


Vergleiche deine Ergebnisse mit einem anderen Kind.

b) Erstellt gemeinsam ein Diagramm mit euren eigenen Daten aus Übung 1.
Überlegt, welche Alterseinteilungen bei euren Daten sinnvoll sind.

c) Findet 5 Fragen zu eurem Diagramm und beantwortet sie.

Ü 23–27 Rechnen mit Formeln, Diagramme erstellen und interpretieren; Tipp: Heben Sie die erhobenen Daten auf.
Die Arbeit mit diesen Ergebnissen kann in späteren Jahren sehr spannend sein. Didaktische Hinweise und
kleines Baumlexikon LH IK 3 mit Größen operieren AK 2 Informationen aus Tabellen und Grafiken 33
entnehmen AK 3 Diagramme erstellen, Lösungswege vergleichen
5.1. Du gehörst
Zeig, dazu
was du kannst!

Zahlen bis 10 000

1 Schreibe die richtigen Zahlen in die Kästchen.

2 000 4500 6500 9000


CD 1-5

0 5 000 10 000

2 Schreibe die Zahlen in die Stellenwerttafeln.

T H Z E T H Z E
3T 6H 9Z ➞ 3 6 9 0 ➞ 3 690 7Z 1T 3H ➞ 1 3 7 0 ➞ 1370
4H 3Z 1E ➞ 4 3 1 ➞ 431 5E 2H 4Z ➞ 2 4 5 ➞ 245
8T 1Z ➞ 8 0 1 0 ➞ 8 010 3H 6T ➞ 6 3 0 0 ➞ 6300

3 Bilde die beschriebene Zahlenfolge.


Die Folge beginnt mit der Zahl 510. Die Zahlen werden immer um 30 kleiner.
Die letzte Zahl der Folge ist 300.

510, 480, 450, 420, 390, 360, 330, 300

Hole dir deinen Stern! 1


4
a) Kreuze die richtigen Zahlen an.

2T 5Z 1E 6E 7H 1T 3Z 9H 2E 5H 8E 7Z
2 015 1 607 329 578 ✗
5 021 1 706 ✗ 932 ✗ 587
2 051 ✗ 1 067 923 758

b) Finde die gesuchten Zahlen.

• Bilde aus den Ziffern 8, 3, 5 die größte zweistellige Zahl. 85


• Bilde aus den Ziffern 4, 1, 6, 9 die kleinste dreistellige Zahl. 146
• Welche dieser Zahlen sind ungerade: 714, 209, 3 800, 6 215? 209, 6215

c) Welche dieser Zahlen kannst du statt dem Fragezeichen einsetzen? Kreise sie ein.

1 580 < ? 1 590 462 7 100 29 699

➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 28–32 Tipp: Abenteurgeschichte


Wiederholung: Zahlenraum 10 000
34 IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen erkennen AK 2 Zahlen strukturieren
4) Selbsttest: Die Kinder überprüfen ihre Ergebnisse anhand der Lösungen im Lösungsheft.
1. Du gehörst dazu
5. Zeig, was du kannst!

Sachaufgaben

1 Runde auf ganze Euro.


1,99 € Š 2 41,29 € Š 41 482,30 € Š 482
8,45 € Š 8 29,50 € Š 30 6 879,90 € Š 6880

2 Löse die Aufgaben in deinem Heft.

a) Gudrun kauft einen Krapfen. Sie bezahlt mit einem 5 €-Schein und 1,20 €
bekommt 3,80 € zurück. Wie viel kostet der Krapfen?
b) Ida hat 3 € 75 c, Berta hat 2 € 50 c und Andrea hat 4 € 15 c. Die Mädchen wollen
sich einen Sack Glasperlen kaufen. Er kostet 9,90 €. Haben sie genug Geld? ja 10,40 €
c) Herr Mayr kauft einen Hut um 49,90 € und einen Regenschirm um 23,50 €.
Er bezahlt mit einem 100 €-Schein. Berechne das Wechselgeld. 26,60 €
d) Frau Huber lädt ins Theater ein. Sie bezahlt für sieben Kinderkarten und eine
Erwachsenenkarte 137 €.
Wie viel kostet die Erwachsenenkarte, wenn eine Kinderkarte 16 € kostet?
25 €

3 Offene Aufgabe: Henriettes Einkaufsbummel

Es ist Mittwoch. Henriette braucht dringend neue Schuhe. Sie geht in ein Schuhgeschäft
und probiert rote Schuhe um 49,90 € an. Die passen nicht sehr gut. Die blauen Schuhe um
65,30 € gefallen ihr nicht. Sie entscheidet sich für schwarze Schuhe um 59,90 €. Als sie be-
zahlen will, stellt sie fest, dass sie nur 32,15 € in der Geldbörse hat. Schnell geht sie
zum Bankomat und hebt noch 50 € ab. Jetzt kann sie die Schuhe kaufen.

a) Finde zu dieser Geschichte c) Führe deinen Plan aus.


VERSCHIEDENE
eine mathematische Frage. LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

b) Entwickle einen Plan der dir hilft, d) Beantworte deine Frage.


deine Aufgabe zu lösen.
Hole dir deinen Stern! 2
4
a) Ordne die Geldbeträge nach ihrer Größe. Beginne beim größten Betrag.
3,70 € / 50 Cent / 36 € / 500 Cent / 12,99 € / 2 € 40 c

geordnet: 36 €, 12,99 €, 500 c, 3,70 €, 2 € 40 c, 50 c


b) Rechne mit Komma.
15,90€+2,45€ 15,95€+4,36€ 8,99€-5,20€ 50,00€-14,45€

1 5, 9 0 1 5, 9 5 8, 9 9 5 0, 0 0
21 , 4 5 4 , 31 6
1 1
- 5, 2 0 - 11 41 , 4 5

1 8, 3 5 2 0, 3 1 3, 7 9 3 5, 5 5

➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 28–32 Wiederholung: Rechnen mit Euro und Cent


IK 3 mit Größen operieren IK 1 Zahlen runden
AK 1 Sachsituation in ein mathematisches Modell übertragen, dieses lösen und auf die Ausgangssituation 35
beziehen
1. Zeig,
5. Du gehörst
was dudazu
kannst!

Geometrie

1 Bestimme bei jeder Figur den Flächeninhalt und den Umfang.


1cm
1cm

A= 2 cm2 A= 1 cm2 A= 8 cm2 A= 3 cm2


u= 6 cm u= 4 cm u= 20 cm u= 8 cm

2 Frank schneidet aus einem 18 cm2 großen Rechteck die grüne Figur aus.

a) Wie viele Quadratzentimeter hat die Figur?

16 cm2
b) Beschreibe, wie du die Aufgabe gelöst hast.

3 Wandle um.

600 cm2 = 6 dm2 2 300 dm2 = 23 3


m 2
cm2 = 300 mm2

Hole dir deinen Stern! 3


4
a) Der Gang eines Hotels ist 43 m lang und 3 m breit, dort soll ein neuer Teppichboden
verlegt werden. Wie viele Quadratmeter Teppichboden braucht man dazu? 2
129 m
b) Ein quadratischer Karton hat eine Seitenlänge von 6 dm.
Berechne seinen Umfang und seine Fläche.
U = 24 dm A = 36 dm2
c) Beates Zimmer ist rechteckig. Es ist 4 m lang und 3 m breit. Das Zimmer ihrer
Schwester Lena ist quadratisch. Wie lang ist Lenas Zimmer, wenn es um 4 m2
größer ist als das Zimmer von Beate?
4m
d) Teile die Fläche mit einer geraden Linie
in ein Quadrat und in ein Rechteck.
Von welchem Punkt aus ist das möglich?

C A B C

➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 28–32 Wiederholung: Flächenberechnung


IK 4 Flächeninhalt ermitteln, IK 3 mit Größen operieren
36 4) AK 2 geometrische Konstruktionen durchführen
1. Du gehörst dazu
5. Zeig, was du kannst!

Rechenbäume

1 Rechne.
a) b)

10 •3 30 3700 +1500 5200


+ 70 - 800
80 ÷2 5000 -600 4400
40

2 Tom denkt sich eine Zahl. Er verdreifacht sie und


addiert zum Ergebnis noch 5. Er erhält 26. Wie lautet die Zahl? 7
3 Welche Rechenaufgabe passt zu diesem Rechenbaum?
Löse die Aufgabe und kreuze die passende Geschichte an.

 Theo kauft 4 Krapfen, 3 Zuckerbrezeln und 20 Kipferl.


4 3 Wie viel Stück sind das?

•  Theo kauft 4 Krapfen um je 3 €.


Schafft er es in 20 Minuten bis nach Hause?
20 12 ✗
 Theo kauft 4 Krapfen um je 3 €. Er bezahlt mit einem
20 €-Schein.
- Wie viel Wechselgeld bekommt er?
 Theo mag keine Krapfen.
8 Wie viel Geld hat er im Sparschwein?

Hole dir deinen Stern! 4


4

a) Schreibe die richtigen Zahlen in die Kästchen.

275 + 6 = 281 12 • 3 = 36 40 ÷ 5 = 8
864 - 34 = 830 22 + 18 = 40 75 - 74 = 1

b) Schreibe die richtigen Zahlen in die Kästchen.

29 +3 32 ÷2 16 13 -5 8 •4 32

7 •7 49 -15 81 ÷9 9 +20 29
34

c) Ein Bauer spannt einen Zaun um eine rechteckige Weide.


Wie viele Meter Zaun braucht er, wenn die Weide 186 m lang und 65 m breit ist?
Löse die Aufgabe auf zwei verschiedene Arten. 502 m Zaun wird benötigt.

➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 28–32 Wiederholung: Rechenbäume IK 2 die vier Grundrechnungsarten und ihre Zusammenhänge


beherrschen, einfache Gleichungen mit Platzhaltern lösen
4c) IK 4 Umfang ermitteln AK 1 passende Lösungswege finden 37
1. Zeig,
5. Du gehörst
was dudazu
kannst!

Das kann ich schon!

1 Schreibe die Uhrzeiten auf.

04:00 Uhr 07:00 Uhr 2:30 Uhr 12:15 Uhr 9:25 Uhr
oder oder oder oder oder
16:00 Uhr 19:00 Uhr 14:30 Uhr 24:15 Uhr 21:25 Uhr

2 Beantworte die Fragen.

a) Wie viele Ecken hat ein Würfel? 8

b) Wie viele Kanten hat ein Würfel? 12

Hole dir deinen Stern! 5


3
a) Rudi hat eine Packung mit 1 kg Mehl. Er nimmt zuerst 30 dag heraus und dann 167 g.
Wie viel Mehl ist dann noch in der Packung?
533 g
b) Ein Zug hat 6 Wagons. Jeder Wagon hat 126 Sitzplätze.
Der Zug ist bis auf 7 Plätze voll besetzt. Wie viele Fahrgäste sind im Zug? 749
c) Werner und seine zwei Freunde kaufen einen Sack Murmeln. Sie teilen gerecht.
Jeder bekommt 37 Murmeln, zwei bleiben übrig. Wie viele Murmeln waren im Sack?
113
d) Gerda hat 1 314 € auf ihrem Sparbuch und 25,30 € in ihrer Geldbörse.
Wie viel Geld haben ihre Schuhe gekostet?

e) Luise und Simon teilen sich eine Packung Schokoriegel mit 12 Stück.
Wie viele Riegel bekommt Simon, wenn Luise doppelt so viele bekommt wie er?
Simon: 4 Luise: 8
f) Schau die Strecken an und beantworte die Fragen.
a
• Welche beiden Strecken
bilden einen rechten Winkel? c, d
c
b d • Welche beiden Strecken
sind zueinander parallel? b, c

➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 28–32 Wiederholung von Aufgaben der Grundstufe I und der 3. Schulstufe


Sicherung der Basiskompetenzen
38
Knobelaufgabe 1. Du gehörst dazu

Überlege, wie du die Knobelaufgabe lösen kannst.


Sprich mit anderen Kindern über deine Lösung.

Lege die Häuser mit den roten Formen aus.


Jede Form hat einen Preis.
Finde die billigsten Lösungen.
Tipp: Formen zeichnen, ausschneiden und auflegen
4 cm
12 €

2 cm 2 cm 5€
3€

2 cm 2 cm 4 cm

16 € Haus A Haus B 28 €

23 € Haus C Haus D 24 €

Knobelaufgaben IK 4 den Flächeninhalt einer geometrischen Figur ermitteln


AK 3 Lösungswege vergleichen und Handlungsweisen begründen
AK 4 zielführende Denkstrategien wie systematisches Probieren einsetzen 39
Tipps zum Umgang mit Knobelaufgaben LH
6. Meine erste Million

1 Vor drei Jahren hatte die Bibliothek 100 000 Bücher. Dann hat eine Überschwemmung
viele der Bücher beschädigt. Jedes Jahr werden nun Bücher gereinigt und wieder in die
Bibliothek gestellt. Das Diagramm zeigt, wie viele Bücher in der Bibliothek stehen.
CD 1-6
Bücher

100 000
90 000

Überschwemmung
80 000
70 000
60 000
50 000
40 000
30 000
20 000
10 000
0
vor vor vor heute
3 Jahren 2 Jahren 1 Jahr

a) Wie viele Bücher sind bis heute gereinigt worden? 60000


b) Wie viele Bücher waren vor zwei Jahren in der Bibliothek? 40000
c) Wie viele Bücher wurden im letzten Jahr wieder aufgestellt? 10000
d) Wann wird die Bibliothek wieder 100 000 Bücher haben? in 4 Jahren

10 000 10 000 10 000 10 000 10 000


= 100 000
10 000 10 000 10 000 10 000 10 000
10 Zehntausender = 1 Hunderttausender

Bleib in Form!
2 Rechne.

62+ 38 =100 96+ 4 =100 420+ 580 =1000 6900+ 3100 =10000
74+ 26 =100 43+ 57 =100 850+ 150 =1000 9800+ 200 =10000
25+ 75 =100 59+ 41 =100 370+ 630 =1000 1300+ 8700 =10000
Lösungen: 4 26 38 41 57 75 150 200 300 580 630 3 100 8 600 8 700

Ü 33–40 Erarbeitung ZR 100 000, Arbeit mit Diagrammen


IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen
40 1) Tipp: Abenteuergeschichte LH AK 2 Informationen aus Grafiken entnehmen
2) Wiederholung: Kopfrechnen, additives Ergänzen
6. Meine erste Million

1 Zähle weiter in 10 000er-Schritten.

10 000, 20 000, 30 000 , 40 000 , 50000 , 60000 , 70000 , 80000

2 Rechne.

20 000+60 000= 80 000 50000-40000= 10000 20000•4= 80000


40 000+30 000= 70 000 80000-20000= 60000 10000•7= 70000
90 000+10 000= 100 000 70000-50000= 20000 30000•2= 60000

3 Zähle weiter in 1000er-Schritten.

7 000 8 000 9 000 10000 11000 12000 13000 14000


41 000 42 000 43 000 44000 45000 46000 47000 48000
68 000 69 000 70 000 71000 72000 73000 74000 75000
81 020 82 020 83 020 84020 85020 86020 87020 88020

4 Schreibe die Zahlen und sprich sie richtig aus.

30 000 10 000 90 000 50 000


2 000 7 000 5 000 7 000
500 200 400 800
10 50 60 30
8 6 1 4

32518 17 256 95461 57834

5 Ordne die Zahlen der Größe nach. Beginne mit der kleinsten Zahl.

57 254, 90 618, 8 731, 10 599, 15 754

geordnet: 8 731, 10 599, 15 754, 57254, 90618

6 Finde die gesuchten Zahlen.

a) Welche Zahl ist um 1 000 größer als 45 000? 46000


b) Welche Zahl ist um 1 000 kleiner als 20 000? 19000
c) Welche Zahl ist um 500 größer als 17 000? 17500
d) Welche Zahl ist um 1 kleiner als 10 000? 9999

Ü 33–40 Erarbeitung Zahlenraum 100 000, Stellenwertsystem, Ordnen von Zahlen


IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen
AK 2 Zahlen strukturieren 41
6. Meine erste Million

1 Schreibe die Einer-, Zehner- und Hunderternachbarn in die Felder.

5802 5803 5804 1344 1 345 1346


5800 5803 5 810 1340 1 345 1350
5800 5803 5 900 1300 1 345 1400

3 891 3892 3 893 216 217 218


3 890 3892 3 900 210 217 220
3 800 3892 3 900 200 217 300

2 Runde die Zahlen auf ganze Zehner. 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9


Achte auf die Zahl an der Einerstelle.
abrunden aufrunden

247 Š 250 2 572 Š 2 570 12 919 Š 12920


359 Š 360 5 897 Š 5 900 27 131 Š 27130 18 245 Š 18250
602 Š 600 8 736 Š 8 740 95 442 Š 95440 60 308 Š 60310

3 Runde die Zahlen auf ganze Hunderter. Achte auf die Zahl an der Zehnerstelle.

2 562 Š 2 600 3 247 Š 3 200 9 394 Š 9400 6 109 Š 6100


5 857 Š 5 900 1 350 Š 1400 1 750 Š 1800 3 658 Š 3700
8 706 Š 8 700 7 745 Š 7700 4 266 Š 4300 5 974 Š 6000

Bleib in Form!
4 Löse die Rechenpakete und ergänze jeweils die letzte Rechnung.

a) 4 000+1 000= 5 000 b) 2 400+400= 2800 c) 1 000+9 000= 10000


4 000+ 100= 4 100 2500+400= 2900 2 000+8 000= 10000
4 000+ 10= 4 010 2600+400= 3000 3 000+7 000= 10000
4 000+ 1= 4 001 2700+400= 3100 4000+6 000= 10000
5 Beschreibe die Rechenpakete von Aufgabe 4.

Ü 33–40 Nachbarzahlen, Runden von Zahlen im ZR 100 000


1) bis 3) IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen, Zahlen runden AK 2 Zahlen strukturieren
42 4) Wiederholung: Kopfrechnen, Addition mit großen Zahlen
5) Didaktische Hinweise zur Beschreibung von Rechenpaketen LH
6. Meine erste Million

1 In der Tabelle findest du die Einwohnerzahlen aller Städte in Cedrics Königreich.

Stadt Hauptstadt Nordhall Nost Osthof Südstadt Suwen Westend


Personen 99 956 90 017 7 253 25 413 41 680 1 216 51 864

a) Ordne die Städte nach ihrer Einwohnerzahl. Beginne mit der kleinsten Stadt.

Suwen, Nost, Osthof, Südstadt, Westend, Nordhall, Hauptstadt

b) In wie vielen Städten leben mehr als fünfzigtausend Menschen? in 3 Städten


c) In welcher Stadt leben ungefähr doppelt
so viele Menschen wie in Osthof? Westend
d) Runde alle Einwohnerzahlen auf ganze 1 000er.
Achte dabei auf die Hunderterstelle. Bei 0 bis 4 an der Hunderterstelle wird abgerundet,
bei 5 bis 9 wird aufgerundet.

Stadt Hauptstadt Nordhall Nost Osthof Südstadt Suwen Westend


gerundete
Einwohner- 100 000 90 000 7000 25000 42000 1000 52000
zahlen

e) Zeichne Personensymbole zu den Städten.


Die einzelnen Symbole stehen für eine bestimmte Anzahl von Personen. Zeichne die
richtigen Symbole zu den Städtenamen. Verwende die gerundeten Zahlen aus Übung 1d.

Legende: Nordhall
Nost
1 000 Westend

5 000
Hauptstadt

10 000 Osthof
Suwen

50 000
Südstadt

2 Zeichne eine eigene Landkarte mit sieben Städten. Erfinde Namen für sie.
Schreibe eine Tabelle mit den Einwohnerzahlen dieser Städte und zeichne
entsprechende Symbole in die Karte.
VERSCHIEDENE
Vergleiche deine Karte mit der Karte eines anderen Kindes. LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

Ü 33–40 Arbeiten mit Tabellen und Karten, symbolische Darstellung von Zahlen
IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen, Zahlen runden
1) 2) AK 2 Tabellen und Grafiken erstellen, Informationen aus Tabellen und Grafiken entnehmen 43
6. Meine erste Million

100 000 100 000 100 000 100 000 100 000
= 1000 000
100 000 100 000 100 000 100 000 100 000
10 Hunderttausender = 1 Million

1 Beschrifte den Zahlenstrahl in 100 000er-Schritten.

100000 300 000 500000 700000 900000

200000 400 000 600000 800000 1000000

2 Welche Werte haben A, B, C und D?


A B C D

0 500 000 1 000 000

A= 200000 B= 300 000 C= 600000 D= 900000

3 Schreibe die Buchstaben an die richtigen Stellen auf dem Zahlenstrahl.


E = 100 000, F = 400 000, G = 700 000, H = 900 000
E F G H

0 500 000 1 000 000

4 Ergänze immer auf eine Million.

1 000 000 1000000 1000000


900 000 + 100 000 800000 + 200000 900000 + 100000
600 000 + 400 000 400000 + 600000 300000 + 700000
500 000 + 500 000 700000 + 300000 200000 + 800000

Bleib in Form!
5 Runde auf ganze Hunderter und rechne mit den gerundeten Zahlen.

2 128+1 379Š 2100+1400 = 3 500 3950+4249Š 4000+4200 = 8200


7 856+1 406Š 7900+1400 = 9 300 1688+ 816Š 1700+ 800 = 2500
690+5 477Š 700+5500 = 6 200 6057+2871Š 6100+2900 = 9000

Ü 33–40 Erarbeitung ZR 1 000 000 in 100 000er-Schritten, Zahlenstrahl, additive Zerlegung


1) bis 4) IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen
44 AK 2 Zahlen strukturieren
5) Wiederholung: Kopfrechnen, Addition mit gerundeten Zahlen
6. Meine erste Million

1 Schreibe die Zahlen in die Stellenwerttafeln.

300 000 M HT ZT T H Z E 200 000 M HT ZT T H Z E


40 000 80 000
7 000 3 4 7 0 0 0 5 000 2 8 5 0 0 0

600 000 M HT ZT T H Z E 800 000 M HT ZT T H Z E


3 000 6 0 3 0 0 0 90 000 8 9 0 0 0 0

2 Schreibe den Wert der einzelnen Ziffern in die Felder darunter.

ZT T H Z E ZT T H Z E ZT T H Z E ZT T H Z E
3 2 5 1 8 4 9 2 0 5 9 1 4 9 6 5 1 8 2 7
8 5 6 7
10 0 90 20
500 200 400 800
2 000 9 000 1000 1000
30 000 40 000 90000 50000

3 Beantworte die Fragen.


a) Welchen Wert hat die Ziffer 7 in der Zahl 27 566? 7T
b) Welchen Wert hat die Ziffer 3 in der Zahl 9 315? 3H
c) Welchen Wert hat die Ziffer 9 in der Zahl 77 591? 9Z

4 Schreibe drei verschiedene Zahlen auf, in denen die Ziffer 8 genau einmal
vorkommt und den Wert 80 hat.

82 583 1282

5 Ergänze die gesuchten Zahlen in den Zahlenfolgen.

a) 3 211, 3 311, 3411 , 3511 , 3 611

b) 68 451, 68 441, 68 431, 68421 , 68411


c) 110 000, 90 000, 70000 , 50000 , 30 000

d) 24 389, 34 389, 44 389, 54389 , 64389

6 Beschreibe die Zahlenfolgen aus Übung 5.

Ü 33–40 Erarbeitung ZR 1 000 000, Stellenwertsystem


IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen AK 2 Zahlen strukturieren
5) 6) IK 1 arithmetische Muster erkennen, beschreiben und fortsetzen 45
6) AK 3 mathematische Begriffe sachgerecht in Wort und Schrift benützen
7. Meisterhaft multipliziert

1 Die beiden Trolle Frenn und Bolle streiten. Wer von ihnen bekommt mehr Taschengeld?

Ich bekomme jeden 324 Kupferlinge


Monat 27 Kupferlinge.

CD 1-7
Ich bekomme jede
Woche 6 Kupferlinge.

Ein Jahr
312 Kupferlinge hat 365
Tage …

a) Finde heraus, welcher der beiden Trolle in einem Jahr mehr Kupferlinge bekommt.
b) Besprich deine Ergebnisse und deinen Lösungsweg mit einem anderen Kind.

2 Rechne.
Wenn eine Zahl mit 10 multipliziert wird, dann werden die Einer
4 3 • 1 0 zu Zehnern, die Zehner zu Hundertern und die Hunderter zu
Tausendern. Das erreicht man, indem man an die Zahl eine
430 Null anhängt.

3 1 4 • 1 0 3 7 • 1 0 1 6 4 • 1 0 2 8 3 • 1 0

3 1 4 0 3 7 0 1 6 4 0 2 8 3 0

1 2 7 • 1 0 5 2 • 1 0 4 0 6 • 1 0 1 4 9 • 1 0

1 2 7 0 5 2 0 4 0 6 0 1 4 9 0

Bleib in Form!
3 Löse die Rechenpakete und ergänze jeweils die letzte Rechnung.

a) 2 000- 800= 1 200 b) 5 000-2 500= 2500 c) 10 000-1 200= 8800


2 000- 900= 1 100 5 000-2 700= 2300 10 000-2 200= 7800
2 000-1 000= 1 000 5 000-2 900= 2100 10 000-3 200= 6800
2 000-1 100= 900 5 000-3100= 1900 10000-4200= 5800

4 Beschreibe die Rechenpakete von Aufgabe 3.

Ü 41–46 Einführung der zweistelligen Multiplikation IK 2 multiplikative Grundaufgaben beherrschen


1) Knobelaufgabe: Die Kinder sollen selbst Lösungsmöglichkeiten finden, Tipps LH
46 Tipp: Abenteuergeschichte LH AK 4 ein innermathematisches Problem erkennen und dazu relevante Fragen
stellen 3) Wiederholung: Kopfrechnen, Subtraktion im ZR 10 000
7. Meisterhaft multipliziert

1 Löse die Multiplikationen in drei Schritten.

67•13=? 83•24=? 49•36=?


Multiplikation mit Zehnern Multiplikation mit Zehnern Multiplikation mit Zehnern

6 7 • 1 0 1
8 3 • 2 0 42 9 • 3 0

670 1 6 6 0 1 4 7 0
Multiplikation mit Einern Multiplikation mit Einern Multiplikation mit Einern

62 7 • 3 3
81 3 • 4 2
45 9 • 6

201 3 3 2 2 9 4
Addition Addition Addition

670 1 6 6 0 1 4 7 0
201 3 3 2 21 9 4
871 1 9 9 2 1 7 6 4
67•13= 871 83•24= 1992 49•36= 1764

Schriftliche Multiplikation

Die beiden Zahlen, die multipliziert werden, nennt man Faktoren.


Das Ergebnis der Multiplikation heißt Produkt.
Z E Z E Z E
8 1 • 3 2 8 1 • 3 2 8 1 • 3 2

2430 ➡ 2430 ➡ 2430


162 162
2592
Multiplikation mit Zehnern Multiplikation mit Einern Addition

2 Multipliziere.
Z E Z E Z E Z E
2 8 • 7 6 3 2 • 2 1 5 7 • 4 3 8 6 • 3 2

1960 6 4 0 2 2 8 0 2 5 8 0
168
1 1
3 2 11 7 1 11 7 2

2 1 2 8 6 7 2 2 4 5 1 2 7 5 2
Lösungen: 672 1 912 2 128 2 451 2 538 2 752

Ü 41–46 Einführung: schriftliche Multiplikation mit zweistelligem Multiplikator


IK 2 die Algorithmen der schriftlichen Rechenverfahren verstehen
AK 2 arithmetische Operationen durchführen 47
7. Meisterhaft multipliziert

Z E Z E
8 1 • 3 2 8 1 • 3 2
Bei der Multiplikation
mit der Zehnerziffer 2430 = 24 3
muss man die Null 162 162
nicht anschreiben.
2592 2592
1 Rechne.
a) 43•27= 1161 b) 72•89= 6408 c) 65•17= 1105 d) 219•53= 11607 e) 530•31= 16 430

29•14= 406 66•17= 1122 28•34= 952 804•26= 20904 141•77= 10 857
95•46= 4 370 59•32= 1888 73•48= 3504 793•84= 66612 672•29= 19 488
Lösungen: 406 952 1 105 1 122 1 161 1 888 3 504 4 370 6 408
10 857 11 607 12 312 14 223 16 430 19 488 20 904 66 612

2 Vergleiche das Einkommen der Trolle.


Wer bekommt mehr pro Jahr und um wie viel?
Rechne mit 52 Wochen oder 12 Monaten.
a) Die Trolle Schrumm und Kromp arbeiten in der Bäckerei.
Schrumm bekommt pro Woche 9 Kupferlinge,
Kromp erhält pro Monat 32 Kupferlinge.
Schrumm bekommt 84 Kupferlinge mehr.
b) Zup und Tonk schaufeln Kohle. Zup bekommt pro Monat
45 Kupferlinge, Tonk bekommt 14 Kupferlinge pro Woche.
Tonk bekommt 188 Kupferlinge mehr.
c) Hink und Hank fällen Bäume. Hink bekommt pro Monat
23 Kupferlinge, Hank bekommt 7 Kupferlinge pro Woche.
Hank bekommt 88 Kupferlinge mehr.
d) Gerg und Görg bauen Schiffe. Gerg bekommt jeden Monat
895 Kupferlinge, Görg bekommt 207 Kupferlinge pro Woche.
Görg bekommt 24 Kupferlinge mehr.
Bleib in Form!
3 Rechne.

a) 8 000- 2= 7 998 b) 4 000- 650= 3350 c) 9 300-1 200= 8100


5 000- 40= 4 960 7 000- 99= 6901 2 800- 500= 2300
10 500-5 100= 5 400 6 800- 900= 5900 4 700-2 300= 2400
3 700-3 700= 0 10 000- 270= 9730 7 000- 50= 6950
9 500-6 100= 3 400 3 400- 801= 2599 6 000- 3= 5997
Lösungen: 0 2 300 2 400 2 599 3 350 3 400 4 830 4 960 5 400
5 900 5 997 6 901 6 930 6 950 7 998 8 100 9 730

Ü 41–46 Einführung: Multiplikation mit zweistelligem Multiplikator, Sachaufgaben


1) 2) IK 2 schriftliche Rechenverfahren beherrschen AK 2 arithmetische Operationen durchführen
48 3) Wiederholung: Kopfrechnen, Subtraktion im ZR 10 000
7. Meisterhaft multipliziert

1 Überschlage die Rechnungen und kreuze bei jeder Aufgabe die Lösung an.

382•2=? 87•6=?
400•2
 600 ✕
 800  8 000  54  360 
✗ 540

576•4=? 971•3=?
✗ 2 400  5 000
  20 000 ✗ 3 000
 1 200   5 000

2 Überschlage die Rechnungen und kreuze bei jeder Aufgabe die Lösung an.

338•21=? 625•32=?
300•20=6 000
 600  3 000 ✕
 6 000 ✗
 18 000  1 800  54 000
3 Nullen 3 Nullen

729•46=? 187•93=?

 3 500  35 000  74 000 ✗
 1 800  18 000  27 000

3 Rechne mit Überschlag.

78•32 Ü: 80•30=2 400 214•51 Ü: 200•50=10000


41•29 Ü: 40•30=1200 389•22 Ü: 400•20= 8000
28•11 Ü: 30•10= 300 705•83 Ü: 700•80=56000
73•48 Ü: 70•50=3500 521•69 Ü: 500•70=35000
37•62 Ü: 40•60=2 400 408•31 Ü: 400•30=12000

4 Rechne mit Überschlag.

23•9 Š 180 311•7 Š 2100 68•72 Š 4900 918•21 Š 18000


79•8 Š 640 587•2 Š 1200 22•58 Š 1200 228•49 Š 10000
51•5 Š 250 808•8 Š 6400 90•37 Š 3600 670•62 Š 42000

Lösungen: 180 250 640 1 200 1 200 2 100 2 400 3 600 4 900 6 400
10 000 12 500 18 000 42 000

Ü 41–46 Überschlagsrechnungen, schriftliche Multiplikation


IK 2 Ergebnisschätzungen mit Hilfe von Überschlagsrechnungen durchführen
AK 2 arithmetische Operationen durchführen 49
7. Meisterhaft multipliziert

1 Finde Fragen zu den Texten.


Berechne immer zuerst den Überschlag und dann die genaue Lösung.

a) Andrea bekommt 23 € Taschengeld im Monat. Sie spart für ein Fahrrad um 389 €.
Andrea muss 17 Monate sparen.
b) Ben hat 117,35 € in seinem Sparschwein. Er kauft eine DVD um 19,90 €.
Ben kann sich 5 DVDs kaufen, ihm bleiben 17,80 €.
c) Die 4 b Klasse macht einen Ausflug. Die Lehrerin sammelt von jedem der
23 Kinder 18 € ein.
Die Lehrerin sammelt insgesamt 414 € ein.
d) Helena kauft zwei Strumpfhosen um je 17,90 € und einen Schal.
Sie bezahlt mit einem 100 €-Schein und bekommt 36,25 € Wechselgeld.
Der Schal kostet 27,95 €.
e) Martin bekommt pro Woche doppelt so viel e)
Taschengeld wie sein jüngerer Bruder Thomas. Martin
Gemeinsam bekommen sie 4,50 €. 4,50 €
Martin bekommt 3 €, Thomas 1,50 €. Thomas
f) 16 Personen vom Schiverein wollen gemeinsam einen
Schitag verbringen. Beim Kauf der Liftkarten müssen
sie entscheiden, ob sie eine Gruppenkarte um 295 € Zeichne Balkenmodelle.
oder Einzelkarten um je 39 € nehmen sollen.
Mit der Gruppenkarte sparen sie 329 €.
g) Kamil möchte ein Modellflugzeug kaufen.
Das Flugzeug kostet 119 €. Jede Woche kann er dafür von
seinem Taschengeld 7,50 € zur Seite legen.
Kamil muss 16 Monate sparen.
h) Ein Ticket für eine ganztägige Schiffsrundfahrt mit Mittag- und Abendessen an Bord
kostet 149 € pro Person. Die Chefin der Firma Ehrenwert lädt ihre 27 Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter zu diesem Ausflug ein.
Der Ausflug kostet 4023 €.
i) Eine Straßenbahnkarte kostet 1,90 €. Ein Block für 10 Fahrten kostet 14,50 €.
Man spart 4,50 € mit dem 10er-Block.
j) Fabrizia feiert ihren 10. Geburtstag. Sie lädt 14 Kinder ins Kino ein. Eine Karte kostet
4,90 €. Jeder Gast bekommt auch noch ein Getränk um 2,50 € und Popcorn um 2,90 €.
Der Geburtstag kostet 144,20 € für Fabrizia.
k) Paula hat ein Wertkartenhandy. Für eine Minute telefonieren zahlt sie 19 c. Diesen
Monat hat sie 3 Stunden telefoniert.
Paula zahlt 34,20 € für den Monat.
Bleib in Form!
2 Rechne mit Überschlag. Runde auf ganze 100er.

1 754-239Š 1800-200 = 1600 7 148-2 432Š 7100-2400 = 4700


8 226-751Š 8200-800 = 7400 6 371-1 908Š 6400-1900 = 4500
4 979-326Š 5000-300 = 4700 9 995-6 163Š 10000-6200 = 3800
3 560-694Š 3600-700 = 2900 2 256-2 175Š 2300-2200 = 100
6 105-803Š 6100-800 = 5300 5 632-3 849Š 5600-3800 = 1800
Lösungen: 100 200 1 600 1 800 2 000 2 900 3 800 4 500 4 700 4 700 5 300 7 400

Ü 41–46 Sachaufgaben zum Thema Geld, Tipps zur Verwendung von Balkenmodellen LH
1) IK 2 schriftliche Rechenverfahren beherrschen IK 3 mit Größen operieren
50 AK 1 aus Sachsituationen relevante Informationen entnehmen AK 3 Zeichnungen erstellen
2) Wiederholung: Kopfrechnen, Subtraktion mit gerundeten Zahlen
7. Meisterhaft multipliziert

1 Aufgabenwerkstatt Flugzeug Fokker F 70

Schau den Infokasten zum


Flugzeug und das Angebot des
Reisebüros an.
Sitzplätze:
a) Schreibe eine Rechengeschichte 60 Economy Class
und löse sie. 15 Business Class

b) Stelle deine Überlegungen dar.


Technische Daten:
c) Besprich deine Lösung mit einem Max. Startgewicht 41 730 kg
anderen Kind. Max. Landegewicht 36 740 kg
Leergewicht 24 800 kg
Treibstoffzuladung 10 692 kg
Treibstoffverbrauch 1 760 kg pro Stunde
Reisegeschwindigkeit 780 km pro Stunde

Wien – Innsbruck – Wien Graz – London – Graz


TOP Economy Class:
Business Class:
268 €
476 €
Economy Class:
Business Class:
302 €
500 €
ANGEBOT Kinderermäßigung: Kinder bis 12 Jahre bezahlen nur die Hälfte.

2 Leonardo hat auch eine Aufgabe geschrieben. Leider sind ihm dabei Fehler passiert.

a) Finde die Fehler und erkläre, was Leonardo falsch gemacht hat.
b) Löse das Beispiel richtig.

1) Der Flug Graz – London – Graz ist ausgebucht. 3) 3 0 2 · 6 0 5 0 0 · 1 5


Wie viel Geld bekommt die Fluggesellschaft, 1 82 0 500
wenn insgesamt 12 Kinder in der Economy Class 2500
mitfliegen? 7500 Summe
302 : 2 = 1 5 1 1 5 1 · 1 2 18120
2) 302 € · 60 500 € · 15 10 151 7500
2 302 1812
60 Plätze 15 Plätze
Economy Business 2R 1812 1 74 3 2
12 Kinder

Preis: 302 € : 2
4) Die Fluggesellschaft bekommt 1 7 4 3 2 €.
und das mal 12

Ü 41–46 Offene Aufgaben: Eigene Aufgaben zu einer Sachsituation finden, Lösungswege erarbeiten und die Aufgaben
lösen. AK 1 eine Sachsituation in ein mathematisches Modell übertragen, dieses lösen und auf die
Ausgangssituation beziehen 51
AK 2 mathematische Abläufe durchführen
8. Halbe, Viertel und Achtel

1 Ergänze die Beschriftungen beim Pizzastand. Verwende die Hinweise auf den Tafeln,
die Linn in der Hand hat.

CD 1-8

ganze
Pizza
1 Pizza
2 1 Pizza ganze 1 Pizza
1 Pizza 2 Pizza 4
4

2 Gestalte Pizzen aus Papptellern.


Du brauchst zwei Pappteller, Buntstifte, Tonpapier, ein Lineal und eine Schere.

1
8

1 1 1
2 4
1
8

1. Pappteller: 2. Pappteller:
ein Ganzes ein Halbes, ein Viertel
und 2 mal ein Achtel

Bleib in Form!
3 Löse die Rechenpakete und ergänze jeweils die letzte Rechnung.

40•7= 280 6•30= 180 300•4= 1200 50•50= 2500


50•6= 300 6•50= 300 400•5= 2000 60•60= 3600
60•5= 300 6•70= 420 500•6= 3000 70•70= 4900
70•4= 280 6•80= 480 600•7= 4200 80•80= 6400
4 Beschreibe die Rechenpakete von Aufgabe 3.

Ü 47–52 Einführung Bruchzahlen, bildhafte Darstellung von Bruchzahlen


IK 1 das Wesen der Bruchzahl verstehen AK 2 Zahlen strukturieren AK 3 mathematische Zeichen
52 sachgerecht benützen 1) Tipp: Abenteuergeschichte LH 2) Tipps zur Gestaltung der Pizzastücke und
weiterführende Übungen LH 3) Wiederholung: Kopfrechnen, Multiplikation großer Zahlen
8. Halbe, Viertel und Achtel

1 Welcher Teil der Figuren ist bemalt?

Schreibe
1 ,
1 oder
1 in die Kästchen.
2 4 8 1 bedeutet:
2 1 von 2 gleich großen Teilen
1
a) 4 d)
1 bedeutet:
4 1 von 4 gleich großen Teilen
1
2
1 bedeutet:
8 1 von 8 gleich großen Teilen

1
8 1
b) e) 2 g)

1
8

c) f) h) 1
1 4
4 1
2

2 Bemale die angegebenen Teile der Figuren.


Vergleiche deine Ergebnisse mit den Ergebnissen eines anderen Kindes.

1 1 1
1 1 2
2 8 8
4

Ü 47–52 Geometrische Darstellung von Bruchzahlen


IK 1 Bruchzahlen darstellen AK 2 Zahlen strukturieren
53
8. Halbe, Viertel und Achtel

Zähler Der Zähler zählt die Teile.

3 Bruchstrich
Also drei Teile.
3 spricht man
„drei Viertel“
4 Nenner
Der Nenner benennt den Bruch.
Also Viertel. 4

1 Wie viele Teile der Figuren sind jeweils bemalt?


a) d)
3 5
4 8
Das sind 3 von 4 Das sind 5 von 8
gleich großen Teilen. gleich großen Teilen.

b) e)
2 1
8 2
Das sind 2 von 8 Das ist 1 von 2
gleich großen Teilen. gleich großen Teilen.

c) f)
2 3
4 4
Das sind 2 von 4 Das sind 3 von 4
gleich großen Teilen. gleich großen Teilen.

Bleib in Form!
2 Rechne.
a) •4 b) 12•4= 48 c) 215•4= 860
35•4= 140 162•4= 648
•2 •2
17 34 68 18•4= 72 3 150•4= 12600
52•4= 208 1 225•4= 4900
•4

•2 •2 Lösungen:
31 62 124 34 48 62 68 72 124 140
208 453 648 860 4 900 5 400 12 600

Ü 47–52 Darstellung von Bruchzahlen, Sprechweise


IK 1 Bruchzahlen darstellen
54 AK 3 mathematische Begriffe sachgerecht benützen
2) Kopfrechnen: vorteilhaft multiplizieren
8. Halbe, Viertel und Achtel

1 Schreibe die passenden Rechnungen.

+ = + =

1 + 1 = 2 3 + 2 = 5
4 4 4 8 8 8

2 Rechne.

6 + 1 = 7 1 + 2 = 3 3 + 0 = 3 1 + 1 = 2
8 8 8 4 4 4 4 4 4 4 4 4

1 + 1 = 2 + 3 = 5 1 + 3 = 4 5 + 2 = 7
2 2 1 8 8 8 8 8 8 8 8 8

3 Schreibe die passenden Rechnungen.

- = - =

4 - 1 = 3 3 - 1 = 2
4 4 4 8 8 8

4 Rechne.

3 - 1 = 2 1 - 1 = 3 - 1 = 2 6 - 5 = 1
4 4 4 2 2 0 8 8 8 8 8 8

6 - 4 = 2 7 - 2 = 5 2 - 1 = 1 3 - 2 = 1
8 8 8 8 8 8 4 4 4 4 4 4

5 Ergänze immer auf ein Ganzes.

a) c)
3 + 1 = 1 3 + 5 = 1
4 4 8 8

b) d)
1 + 3 = 1 6 + 2 = 1
4 4 8 8

Ü 47–52 Addition und Subtraktion gleichnamiger Bruchzahlen


1) bis 4) IK 1 Bruchzahlen vergleichen, ordnen und zerlegen
AK 2 arithmetische Operationen durchführen 55
8. Halbe, Viertel und Achtel

1 Ergänze immer auf ein Ganzes.


1 1 1

3 5 2 2 7 1
8 8 4 4 8 8
2 Ergänze immer auf ein Ganzes.

3 + 1 = 7 + 1 = 2 + 2 = 1 + 3 =
4 4 1 8 8 1 4 4 1 4 4 1
1 + 1 = 5 + 3 = 4 + 4 = 2 + 6 =
2 2 1 8 8 1 8 8 1 8 8 1
3 Stelle die Brüche als Balken dar.

a) drei Viertel b) ein Halbes c) drei Achtel

1 1 1

3 1 3
4 2 8

4 Stelle diese Brüche in deinem Heft als Balken dar.

a) 1 b) 3 c) 1 d) 5 e) 4 f) 1
2 8 8 8 4 4

Bleib in Form!
5 Rechne.
a) •5 b) 18•5= 90 c) 480•5= 2400
62•5= 310 320•5= 1600
•10 ÷2
26 260 130 86•5= 430 640•5= 3200
46•5= 230 290•5= 1450
•5
Lösungen:
•10 ÷2
14 140 70 70 90 130 140 230 260 310
430 520 1 450 1 600 2 350 2 400 3 200

Ü 47–52 Ergänzen auf ein Ganzes, Darstellen von Bruchzahlen als Balken
IK 1 Bruchzahlen zerlegen AK 2 arithmetische Operationen durchführen
56 3) 4) AK 3 Zeichnungen erstellen
5) Kopfrechnen: vorteilhaft multiplizieren
8. Halbe, Viertel und Achtel

1 Diese Bruchzahlen haben den gleichen Nenner.


Ordne sie vom größten bis zum kleinsten Wert.

a) 2 3 1 b) 5 , 3 , 7
4 4 4 8 8 8

geordnet: 3 > 2 > 1 geordnet: 7 > 5 > 3


4 4 4 8 8 8

2 Diese Bruchzahlen haben den gleichen Zähler.


Ordne sie vom größten bis zum kleinsten Wert.

a) 1 1 1 b) 2 , 2 , 2
4 2 8 8 4 2

geordnet: 1 > 1 > 1 geordnet: 2 > 2 > 2


2 4 8 2 4 8

3 Setze <, > oder = richtig ein.

2
8 = 14 3
4 < 38 0
2 < 12 4
4 = 88 3
4 < 24

5
8 < 68 2
4 = 12 4
8 < 38 1
8 < 14 2
2 < 28

4 Ordne diese Bruchzahlen vom kleinsten bis zum größten Wert.

1
3
4
, 1
2
, 7
8
, 1
4
, 1
8
geordnet:
8 < 14 < 12 < 34 < 78

5 Finde Fragen zu den Texten und beantworte sie.


3 der Torte wurde schon gegessen.
a) Von der Geburtstagstorte ist nur mehr ein Viertel übrig. 4
b) Viele Luftballons schmücken den Raum. Ein Achtel davon ist rot,
zwei Achtel sind gelb und die anderen sind blau. 5
der Luftballons sind blau.
8
c) Drei Viertel der Gäste kommen von weit her, die anderen sind Nachbarn.
1 der Gäste sind Nachbarn.
4
Ü 47–52 Vergleichen von Bruchzahlen
IK 1 Bruchzahlen vergleichen und ordnen
AK 2 Zahlen strukturieren 57
8. Halbe, Viertel und Achtel

Gemischte Zahlen

Zahlen, die aus Ganzen und Brüchen bestehen, nennt man gemischte Zahlen.

1 Wie viele Äpfel liegen auf den Tellern?


Schreibe die Zahlen in die Kästchen und sprich dazu.

1 12 2 12 1
2 Welche gemischten Zahlen sind hier dargestellt?

2 14 1 34 4 12

3 Lies die Aufgaben und löse sie in deinem Heft. Butter M H

a) Erika richtet Brote für ein Fest her. Die Hälfte bestreicht sie mit
Butter, ein Viertel mit Marmelade und den Rest mit Honig. 1 1 ?
1 2 4
4 Honigbrote
Wie viele der Brote sind Honigbrote?
b) Auf einem Tisch liegen zweieinhalb Melonen, auf einem Ich zeichne ein
anderen Tisch ebenfalls. Wie viele Melonen sind das?
5 Melonen
Balkenmodell
c) Mateja hat für ein Fest dreieinhalb Laibe Brot aufgeschnitten. als Skizze.
Die Gäste haben zweieinhalb Laibe Brot gegessen.
Wie viel ist übrig geblieben? 1 Laib
Bleib in Form!
4 Rechne.
a) •5 b) 38•5= 190 c) 280•5= 1400
37•5= 185 120•5= 600
•10 ÷2
12 120 60 26•5= 130 940•5= 4700
92•5= 460 360•5= 1800
•5
Lösungen:
•10 ÷2 60 120 130 185 190 220 440
44 440 220 460 600 800 1 400 1 800 2 100 4 700

Ü 47–52 Gemischte Zahlen, Sachaufgaben mit Bruchzahlen


IK 1 Bruchzahlen darstellen
58 3) Tipps zur Verwendung von Balkenmodellen LH AK 3 Zeichnungen erstellen
4) Kopfrechnen: vorteilhaft multiplizieren
9. Projekt Papier

1 Christa transportiert mit ihrem LKW Papier und Bücher.


Schau die Karte an und löse die Aufgaben.

CD 1-9

Sägewerk
16 km

17 km
29 km
18 km 12 km
Papierfabrik Bibliothek

17 km Druckerei

15 km
Buch- 21 km 19 km
handlung

a) Christa fährt vom Sägewerk zur Papierfabrik und von dort weiter zur Buchhandlung.
Wie viele Kilometer sind das?

16 km + 17 km = 33 km
R:

Christa fährt 33 km.


A:

b) Wie lang ist der kürzeste Weg vom Sägewerk bis zur Bibliothek?

17 km + 12 km + 15 km = 44 km
R:

Der kürzeste Weg ist 44 km lang.


A:

c) Christa bringt Bücher von der Druckerei zur Buchhandlung.


Die direkte Straße ist leider gesperrt. Sie muss einen Umweg fahren.
Um wie viele Kilometer muss sie jetzt weiter fahren?

18 km + 16 km + 17 km = 51 km
R:

Christa muss 30 km weiter fahren.


A:

2 Verwende die Karte aus Übung 1. Denke dir selbst drei Aufgaben aus.
Schreibe sie auf Kärtchen und bitte andere Kinder, deine Aufgaben zu lösen.
Besprecht eure Lösungen. VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

Ü 53–56 Pläne lesen, Sachaufgaben lösen 1) Tipp: Abenteuergeschichte LH


IK 3 mit Größen operieren AK 1 aus Sachsituationen relevante Informationen entnehmen, passende
Lösungswege finden AK 2 Informationen aus Grafiken entnehmen 2) AK 3 Lösungswege vergleichen 59
9. Projekt Papier

1 Die Papierfabrik Schönheft stellt Papier für Schulbücher, Hefte, Taschentücher,


Klopapier, Zeitungen, Schachteln und Zeichenpapier her. Seit 1970 wird auch
Altpapier zur Papiererzeugung verwendet.
Beurteile die Aussagen mit richtig oder falsch. Das Diagramm hilft dir dabei.

Rohstoffe
bei der Papiererzeugung Altpapier Holz Wasser
Verbrauch1)

Jahr
1970 1990 2010
1)
Verbrauch pro erzeugter Tonne Papier

richtig falsch
a) 1990 wurde mehr Altpapier verwendet als 1970. ✗ 
b) 2010 wurde mehr Altpapier verwendet als Holz. ✗
 
c) Je mehr Altpapier verwendet wird, desto mehr Wasser braucht man.  ✗
d) Der Anteil an Altpapier in der Papierherstellung wird immer größer. ✗
 
e) Für die gleiche Menge Papier verbraucht die Firma Schönheft
heute doppelt so viel Wasser wie vor 40 Jahren.  ✗
f) Je mehr Altpapier verwendet wird,
desto weniger Holz und Wasser werden verbraucht. ✗
 

Bleib in Form!
2 Rechne.
a) ÷4 b) 48÷4= 12 c) 4 200÷5= 840
124÷4= 31 3 000÷5= 600
÷2 ÷2
84 42 21 212÷4= 53 2 000÷5= 400
÷4 96÷4= 24 10 000÷5= 2000
Lösungen:
÷2 ÷2 12 15 21 24 30 31 42
60 30 15
53 400 600 800 840 1 050 2 000

Ü 53–56 Lesen und Interpretieren von komplexen Diagrammen


1) IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen
60 AK 1 aus Sachsituationen relevante Informationen entnehmen AK 2 Informationen aus Grafiken entnehmen
2) Kopfrechnen: vorteilhaftes Rechnen bei der Division
9. Projekt Papier

Künstlerbedarf Kle x

Farben
Flasche klein: 2,90 €
Zubehör
Flasche groß: 6,90 €
Farbenset: 19,90 € Haarpinsel, einzeln: 4,80 €
Set mit 4 Pinseln: 9,20 €
Mischpalette: 5,60 €
Papier Modellpuppe: 12,20 €
Zeichenpapier, 10 Blätter: 9 ,70 € Staffelei: 129,90 €
Keilrahmen klein: 6 ,80 € Buch „Jeder kann malen“: 14,90 €
Keilrahmen groß: 1 1,20 € DVD „Schnellkurs“: 19,50 €
CD-ROM „So geht’s“: 49,90 €

Rechne bei der


1 Schreibe Rechengeschichten, die zu den Rechnungen
Multiplikation und
und der Preisliste passen und löse sie. der Division mit Cent!
6,90 € = 690 c
a) 6,90€ • 4 c) 100€ - 49,90€
b) 129,90€ + 12,20€ d) 9,20€ ÷ 4
VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

2 Löse die Rechenbäume und schreibe passende Rechengeschichten in dein Heft.


Verwende die Preisliste des Fachgeschäfts „Künstlerbedarf Klex“.
Vergleiche deine Geschichten mit den Geschichten eines anderen Kindes.

a) c)

2,90 € •4 11,60€ 6,80€


+ 25,40€ •3
•2
6,90 € 13,80€
20,40€ 129,90€
b) +
100 € 150,30€
- 32,80€
•6 67,20€
11,20 €

3 Stelle dir vor, du hättest einen 100 €-Gutschein, den du im Fachgeschäft


„Künstlerbedarf Klex“ einlösen kannst. Was würdest du kaufen? VERSCHIEDENE
Schreibe deine eigene Rechengeschichte und berechne das Ergebnis. LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

Ü 53–56 Sachaufgaben lösen, Rechenwege beschreiben, Aufgaben zu Termen finden


IK 3 mit Größen operieren
AK 1 Sachaufgaben zu Termen und Gleichungen erstellen 61
2) AK 3 Lösungswege vergleichen
9. Projekt Papier

Miniprojekt: Origami-Gitter

1 Falte ein quadratisches Stück Papier zu einem Origami-Gitter.

1. 2. 3. 4.

2 Tina hat vier Origami-Gitter gefaltet und bemalt. Was fällt dir bei ihren
Werkstücken auf? Besprich deine Beobachtungen mit einem anderen Kind.

LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!


3 Gestalte dieses Origami-Gitter nach folgenden Regeln:

VERSCHIEDENE
• Male die Flächen rot, blau, gelb oder grün an.
• Es sollen doppelt so viele rote Flächen sein wie blaue.
• 1
2 der Gesamtfläche soll gelb sein.
• Das Origami-Gitter soll symmetrisch bemalt sein.

Bleib in Form!
4 Rechne.
a) ÷5 b) 75÷5= 15 c) 1 000•5= 5000
80÷5= 16 2 500•5= 12500
•2 ÷10
15 30 3 215÷5= 43 3 100•5= 15500
÷5 110÷5= 22 1 400•5= 7000

•2 ÷10 Lösungen:
60 120 12 3 12 14 15 16 22 30
43 120 5 000 6 000 7 000 12 500 15 500

Ü 53–56 Geometrische Aufgaben: Origami


1) bis 3) IK 4 Beziehungen bei geometrischen Figuren erkennen
62 AK 2 geometrische Konstruktionen durchführen AK 3 Lösungswege vergleichen
3) AK 4 geeignete Lösungsaktivitäten anwenden 4) Kopfrechnen: vorteilhaftes Rechnen bei der Division
9. Projekt Papier

Miniprojekt: Papierformate

1 Die Papierformate von A3 bis A6.


a) Nimm ein Blatt A3-Papier. Dann falte es in der Hälfte der Länge.
Du erhältst eine Seite im A4-Format.
Miss die Länge und Breite und trage sie in die Tabelle ein.
Falte jeweils noch einmal für die Formate A5 und A6.
Trage jeweils Länge und Breite in die Tabelle ein.

messen berechnen A3

Format Länge Breite Fläche (gerundet)

A3 420 mm 297 mm 1 247 cm2


A4 297 mm 210 mm 624 cm2
A5 210 mm 148 mm 311 cm2
A4
A6 148 mm 105 mm 155 cm 2
A5 A6

b) Besprich deine Ergebnisse mit c) Berechne die Flächen.


einem anderen Kind. Findest du zwei verschiedene
Was fällt dir auf? Möglichkeiten, wie man die Fläche
Könnte man die Längen und des A4-Papiers berechnen kann?
Breiten auch ausrechnen Besprich deine Ideen mit einem
anstatt abzumessen? anderen Kind. Wähle die einfachste
Art und berechne die Flächen von
A4, A5 und A6.

2 Die Papierformate von A6 bis A0.

a) Gruppenarbeit: Plakat.
A6
A6

Gestaltet ein Plakat mit A4-Blättern A4


und Klebeband, das alle Formate A5
von A6 bis A0 zeigt. Überlegt zu A2
Beginn, wie viele A4-Blätter A3
ihr brauchen werdet. Stellt eure
Überlegungen dar und besprecht A0
das Ergebnis in der Klasse.
32 A4 Blätter werden benötigt. A1
b) Knobelaufgabe:
Welchen Flächeninhalt hat ein
A0-Papier? Welchen Flächeninhalt
hat das ganze Plakat? Besprich deine
Überlegungen mit anderen Kindern. A0 A = 9999 cm2, ganzes Plakat A = 19998 cm2

Ü 53–56 Arbeit mit Tabellen, Längen messen, Beobachtungen anstellen und austauschen, Flächen berechnen, Problem-
lösen, Rechenwege beschreiben und darstellen. Tipps: LH IK 3 Größen messen IK 4 Flächeninhalt ermitteln
AK 2 Größen strukturieren AK 3 Lösungswege vergleichen 1c) Die Flächenangaben sind gerundet. Wenn die 63
Kinder keine Lösung finden, weisen Sie darauf hin, dass die Fläche von A4 halb so groß ist wie jene von A3.
10. Zeig, was du kannst!

Zahlen bis 1 000 000

1 Wie heißen die Einernachbarn?

5 299 5 300 5301 61 999 62 000 62 001


CD 1-10 19 998 19 999 20 000 32 899 32 900 32 901

2 Der Zirkus Trompeticus hatte folgende Gästezahlen:


Freitag: 700, Samstag: 900, Sonntag: 600.
Stelle die Anzahl der Besucherinnen und Besucher auf den Balken dar.
Verwende ein Geodreieck zum Messen.
0 1 000
Freitag 7 cm
Samstag 9 cm
Sonntag 6 cm

3 Die Zahlen 4 572, 9 516 und 22 588 haben gemeinsame Merkmale.


Kreuze die gemeinsamen Merkmale an.
 Alle drei Zahlen sind kleiner als 20 000.

 Alle drei Zahlen sind gerade.

 Alle drei Zahlen haben an der Hunderterstelle die Ziffer 5.

Hole dir deinen Stern! 6


4
a) Schreibe diese Zahl mit Ziffern:

Vierundachtzigtausend = 84000

b) Welche Zahlen sind hier dargestellt?

Legende:

5 000
20000 1500 1500

1 000

500
7000 12500
c) Zähle weiter in 100 000er-Schritten.

500 000, 600000 , 700000 , 800000 , 900000 , 1000000
➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 57–62 Tipp: Abenteuergeschichte LH


Wiederholung: ZR 1 000 000
64 IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen
4) Selbsttest: Die Kinder überprüfen ihre Ergebnisse anhand der Lösungen im Lösungsheft.
10. Zeig, was du kannst!

Multiplikation

1 Rechne und kontrolliere selbst die Lösungen.


a) Multipliziere 72 mit 4. 288 d) Rechne 39 mal 14. 546 Lösungen:
b) Multipliziere 418 mit 35. e) Multipliziere 294 mit 52. 15288 288 546 4 401
14630 6 890 7 225 14 630
c) Rechne 163 · 27. f) Wie viel ist 85 mal 85? 7225
4401 15 288 16 324

2 Finde den Fehler in der Multiplikation und beschreibe ihn.

4 0 8 • 6 3 Fehler: Die Überschreitung des Zehners


2 4 4 8 bei 8 + 2 wurde vergessen. Das
1 2 2 4 Ergebnis ist um 1 H zu klein!
2 5 6 0 4
3 Berechne zuerst den Überschlag und dann erst die genaue Lösung.
a) In einem Lagerraum stehen Kisten mit Mineralwasser. In jeder Kiste sind 16 Flaschen.
Wie viele Flaschen sind im Lagerraum, wenn dort 37 Kisten stehen? Es sind 592 Flaschen.
b) Eine Rolle Teppichboden hat 15 m2. Wie viele m2 haben 11 Rollen? 11 Rollen haben 165 m2.
c) Eine Rolle Papier wiegt 410 kg. Auf einen Lastwagen werden 42 Rollen geladen.
Wie schwer ist die Ladung? Die Ladung hat 17220 kg.
d) Auf einer Druckseite sind 42 Zeilen mit je 65 Buchstaben.
Wie viele Buchstaben sind auf dieser Seite?
Das sind 2730 Buchstaben. Hole dir deinen Stern! 7
4

a) Berechne den Überschlag.

78•3Š 80•3 = 240 66•22Š 70•20 = 1400


54•7Š 50•7 = 350 43•37Š 40•40 = 1600
116•4Š 100•4 = 400 403•18Š 400•20 = 8000

b) Hans hilft 26 Tage lang bei der Kartoffelernte.


Er bekommt 85 € pro Tag. Wie viel verdient 2 6 • 8 5
Hans in dieser Zeit?
2 0 8
Antwort: 26•85 € = 2210 € 11 3 0

2 2 1 0
➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 57–62 Wiederholung: Multiplikation


IK 2 schriftliche Rechenverfahren beherrschen, Ergebnisschätzungen mit Hilfe von
Überschlagsrechnungen durchführen 65
10. Zeig, was du kannst!

Bruchzahlen

1 Zeichne die angegebenen Bruchteile in die Balken ein und bemale sie.

1 3 5
2 4 8
2 Rechne.

3 + 1 = 4 2 + 1 = 3 3 - 2 = 1 1 - 1 =
8 8 8 4 4 4 4 4 4 4 4 0

1 + 1 = 1 5 + 2 = 7 6 - 1 = 5 5 - 2 = 3
2 2 8 8 8 8 8 8 8 8 8

3 Rechne im Kopf und schreibe kurze Antworten, in denen Bruchzahlen vorkommen.


a) Ein Bauer hat Äpfel geerntet. Ein Achtel der Äpfel ist faul.
Welcher Teil der Ernte ist noch in Ordnung?
7
8 der Äpfel sind noch in Ordnung.
b) Paul streicht sein Zimmer neu. Er hat bereits drei Viertel der Farbe verbraucht.
Wie viel Farbe hat er noch?
1
Paul hat noch 4 der Farbe übrig.
c) Peter hat ein Achtel der Pizza gegessen, Andrea doppelt so viel.
Wie viel ist von der Pizza noch übrig?
5
8 der Pizza ist noch da.

Hole dir deinen Stern! 8


4
a) Bemale die angegebenen Flächenteile.

1 3 5 1 3
2 4 8 4 8
b) Rechne.

1 7 3 1 5 3 1 1
1- 8 = 8 1- 4 = 4 1- 8 = 8 1- 2 = 2

➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 57–62 Wiederholung: Bruchzahlen


IK 1 Bruchzahlen darstellen
66
10. Zeig, was du kannst!

Geometrie

1 Setze das Ornament fort.

2 Setze die richtigen Einheiten ein.


a) Entfernungen zwischen Städten gibt man in Kilometern an.

b) Die Länge eines Tisches misst man in Metern .

c) Die Länge eines Fingernagels misst man in Zentimetern / Millimetern .

3 Rechne. 98 2
a) Finde eine Rechengeschichte zu diesem Rechenbaum. ÷
Diese Worte sollen in deiner Geschichte vorkommen:
[ Geschäft ] [ Sonderangebot ] 100
VERSCHIEDENE
b) Löse deine Aufgabe. LÖSUNGEN SIND MÖGLICH! -

4 Rechne.
a) Finde eine Rechengeschichte zur Rechnung [ 836 : 7 ].
Diese Worte sollen in deiner Geschichte vorkommen:
[ Woche ] [ Tag ] [Kilometer ] [ Fahrrad ]
VERSCHIEDENE
b) Löse deine Aufgabe. LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!
Hole dir deinen Stern! 9
5
a) Fred besucht seinen Freund Kurt.
Er fährt mit seinem Motorrad von
Krumbl in Richtung Wenden. Sporl
Krumbl
Kurz vor Wenden biegt er rechts ab.
An der nächsten Kreuzung fährt er Wenden
links und dann immer gerade aus Hangl
bis zum ersten eingezeichneten Ort. Engst

Wo wohnt Kurt? Engst


b) Schau das Bild an und kreuze an, ob die Aussagen richtig oder falsch sind.
richtig falsch
Das Bild ist symmetrisch. ✗ 
Das Bild besteht aus 25 Kästchen.  ✗

3
4 des Bildes sind blau. ✗
 
1 des Bildes ist rot.
8
 ✗

➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 57–62 Wiederholung: Pläne lesen, Rechengeschichten, geometrische Muster 1) IK 4 geometrische Muster erkennen
und fortsetzen 2) IK 3 geeignete Repräsentanten zu Maßeinheiten angeben 3) 4) AK 1 zu Termen Sachauf-
gaben erstellen 5a) IK 4 den Zusammenhang zwischen Plan und Wirklichkeit herstellen 67
10. Zeig, was du kannst!

Das kann ich schon!

1 Erwin, Gernot und Bruno spielen gemeinsam Lotto und gewinnen 34 218 €.
Erwin sagt: „Jeder von uns bekommt rund 3 400 Euro.“ Was sagst du dazu?

Das ist falsch! Jeder bekommt rund 10000 Euro


des Gewinns.

2 Die Kinder messen die Länge des Klassenzimmers in Schritten.


Welches Kind macht die kleinsten Schritte? Begründe deine Antwort.

Kind Schritte
Tunja 21 Verena macht die kleinsten Schritte,
Hilde 18 da sie die meisten Schritte braucht,
Verena 23
Sonja 20 um das Klassenzimmer abzumessen.

3 Löse diese Aufgaben in deinem Heft.

a) Der Clown Kakala ist in der Stadt. Am Sonntag waren 135 Leute bei seiner
Vorstellung. Das waren um 40 Leute mehr als am Samstag.
Wie viele Leute waren in beiden Vorstellungen zusammen?
Insgesamt waren am Wochenende 230 Leute im Zirkus.
b) Die Schlangenfrau vom Zirkus Star hat eine Giftschlange und eine Riesenschlange.
Die Riesenschlange ist viermal länger als die Giftschlange.
Wie lang ist die Riesenschlange, wenn die Giftschlange 67 cm lang ist?
Die Riesenschlange ist 268 cm lang.
c) Erfinde eine Rechengeschichte, in der folgende Wörter vorkommen:
[ Löwen ] [ Fleisch ] [ Tag ] [Woche ]
VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!
Hole dir deinen Stern! 10
4
a) Welche Zahl bekommt man,
wenn man von 100 das Doppelte von 12 abzieht? 76
b) Wie schwer sind diese Dinge? Setze die richtigen Maßeinheiten ein.

Der Hund meiner Tante wiegt etwa 25 kg .

Erikas Auto wiegt etwa 2 t .

Ein Käfer wiegt nur 1 g .

c) Frau Zauner will im Schlafzimmer Sesselleisten montieren. Die Leisten sollen


rund um diesen 4 Meter langen und 3 Meter breiten Raum reichen. Die Tür, die
einen Meter breit ist, bleibt frei. Wie viele Leisten braucht sie, wenn eine Leiste
250 cm lang ist? Eine Skizze kann für die Lösung sehr hilfreich sein.
Sie braucht 6 Sesselleisten.
➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 57–62 Wiederholung von Aufgaben der Grundstufe I und der 3. Schulstufe


Sicherung der Basiskompetenzen 2) AK 2 Information aus Tabellen entnehmen AK 3 Handlungsweisen
68 begründen 4c) AK 3 Zeichnungen erstellen
Knobelaufgabe

Überlege, wie du die Knobelaufgabe lösen kannst.


Vergleiche deine Lösungen mit den Lösungen anderer Kinder.
Gibt es zu einigen Aufgaben mehrere Lösungen?

1 Zeichne in jede Figur einen Strich, der sie in zwei gleich große Flächen teilt.
Die Striche dürfen nur von Punkt zu Punkt verlaufen und müssen gerade sein.

2 Erfinde selbst Figuren und lasse sie von anderen Kindern in zwei gleich
große Flächen teilen. VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

Knobelaufgaben, Tipps zum Umgang mit Knobelaufgaben LH


IK 4 Beziehungen bei geometrischen Figuren erkennen AK 2 geometrische Konstruktionen durchführen
AK 3 Lösungswege vergleichen, Handlungsweisen begründen AK 4 geeignete Lösungsaktivitäten 69
(Skizzen erstellen) anwenden
11. Konzentrieren beim Dividieren

1 In der Backstube wurden die ganze Nacht lang Krapfen gebacken.


Der Bäcker füllt sie in Schachteln zu je 10 Stück.
Überlege dir, was mit den Krapfen geschieht, die übrig bleiben.

a) Wie viele Schachteln kann er


mit den 847 Erdbeerkrapfen füllen? 84 R7
CD 2-1
b) Wie viele Schachteln kann er
mit den 592 Vanillekrapfen füllen? 59 R2
c) Wie viele Schachteln kann er
mit den 674 Schokokrapfen füllen? 67 R4
d) Wie viele Schachteln kann er
mit den 465 Marillenkrapfen füllen? 46 R5

Stellenwert bestimmen

H Z E Z E H Z E Z E H Z E Z E
8 4 7 ÷ 1 0 = ➡ 8 4 7 ÷ 1 0 = 8 ➡ 8 4 7 ÷ 1 0 = 8 4
4 4 7
7 R
10 geht nicht in 8 10 geht in 84 7 herunter schreiben,
Die 8 Hunderter müssen 8 mal, 4 Rest 10 geht in 47
in 80 Zehner umgewandelt 4 mal, 7 Rest
werden. Das Ergebnis wird
nur Zehner und Einer haben.

1a) 8 4 7 : 1 0 = 8 4 Er kann 84 Schachteln füllen.


47
7 Rest Die restlichen 7 Krapfen …

Bleib in Form!
2 Wandle um.

m dm cm mm m dm cm mm

1 200 mm 1 2 0 0 1m 2dm 800 mm 8 0 0 8dm


5 070 mm 5 0 7 0 5 m 7cm 6 400 mm 6 4 0 0 6 m 4dm
320 mm 3 2 0 3 dm 2 cm 9010 mm 9 0 1 0 9 m 1dm

Ü 63–68 Division durch ganze Zehner, Stellenwertbestimmung


IK 2 Algorithmen der schriftlichen Rechenverfahren verstehen AK 2 arithmetische Operationen durchführen
70 1) Tipp: Abenteuergeschichte LH
2) Wiederholung: Längenmaße, m–dm–cm–mm mit Umwandlungstabelle
11. Konzentrieren beim Dividieren

1 Rechne.
H Z E Z E H Z E H Z E
5 3 6 ÷ 2 0 = 26 9 2 4 ÷ 3 0 = 3 0 7 8 1 ÷ 5 0 = 1 5
136 2 4 R 2 8 1
16 R 3 1 R
H Z E H Z E H Z E
8 4 6 ÷ 6 0 = 1 4 7 3 9 ÷ 4 0 = 1 8 9 5 2 ÷ 7 0 = 1 3
2 4 6 3 3 9 2 5 2
6 R 1 9 R 4 2 R
Lösungen:
H Z E H Z E
13 R42 14 R6 15 R23
6 2 3 ÷ 4 0 = 1 5 9 6 7 ÷ 2 0 = 4 8 15 R27 15 R31 18 R19
2 2 3 1 6 7 26 R16 30 R24 48 R7
2 3 R 7 R 49 R12

Stellenwert bestimmen

H Z E E H Z E E
1 5 6 ÷ 3 0 = ➡ 1 5 6 ÷ 3 0 = 5
6 R

30 geht nicht in 1 30 geht in 156


30 geht nicht in 15 5 mal, 6 Rest
30 geht in 156
Das Ergebnis wird
nur Einer haben.

2 Rechne.
H Z E E H Z E H Z E
2 1 9 ÷ 5 0 = 4 1 4 3 ÷ 2 0 = 7 1 6 5 ÷ 5 0 = 3
19 R 3 R 1 5 R

H Z E H Z E H Z E
2 5 3 ÷ 8 0 = 3 1 0 7 ÷ 4 0 = 2 5 1 3 ÷ 6 0 = 8
1 3 R 2 7 R 3 3 R

Lösungen: 2 R27 3 R13 3 R15 4 R19 6 R13 7 R3 8 R33 9 R6

3 Rechne. Lösungen:
a) 418÷30=13R28 b) 502÷10=50R2 c) 660÷20=33R0 d) 211÷50=4R11 4 R6 4 R11 5 R8 5 R20
5 R49 6 R82 10 R31 13 R28
299÷50=5R49 431÷40=10R31 308÷60=5R8 735÷30=24R15 24 R15 33 R0 35 R2 36 R5
725÷20=36R5 326÷80=4R6 752÷10=75R2 622÷90=6R82 50 R2 75 R2

Ü 63–68 Division durch ganze Zehner, Stellenwertbestimmung


1) IK 2 Algorithmen der schriftlichen Rechenverfahren verstehen
71
11. Konzentrieren beim Dividieren

Die Langform der Division


Bei der Langform Beispiel in Langform: Gleiches Beispiel in Kurzform:
der Division
werden die H Z E Z E H Z E Z E
Ergebnisse der 5 1 3 ÷ 2 0 = 2 5 5 1 3 ÷ 2 0 = 2 5
Multiplikation - 4 0 20•2 1 1 3
angeschrieben. 1 1 3 1 3 R
Erst dann wird - 1 0 0 20•5
subtrahiert. 1 3 R

1 Rechne mit der Langform der Division.

H Z E Z E H Z E H Z E
3 5 4 ÷ 2 0 = 1 7 8 2 5 ÷ 3 0 = 2 7 4 8 3 ÷ 6 0 = 8
- 2 0 - 6 0 - 4 8 0
1 5 4 2 2 5 3 R
- 1 4 0 - 2 1 0
1 4 R 1 5 R
2 Rechne mit der Langform der Division.

H Z E H Z E H Z E
7 5 9 ÷ 2 4 = 3 1 9 0 3 ÷ 4 1 = 2 2 2 5 4 ÷ 1 9 = 1 3
- 7 2 - 8 2 - 1 9
3 9 8 3 6 4
- 2 4 - 8 2 - 5 7
1 5 R 1 R 7 R

3 Löse die Aufgabe 812 : 30 H Z E H Z E


zuerst mit der Langform und 8 1 2 ÷ 3 0 = 2 7 8 1 2 ÷ 3 0 = 2 7
dann mit der Kurzform
- 6 0 2 1 2
der schriftlichen Division.
2 1 2 2 R
- 2 1 0
2 R
Bleib in Form!
4 Rechne.
4 km - 200 m = 3km 800m 7 km - 1 000 m = 6 km
1 km - 10 m = 990m 12 km - 470 m = 11km 530 m
8 km - 500 m = 7 km 500m 2 km - 1 500 m = 500m
3 km - 35 m = 2 km 965m 6 km - 75 m = 5 km 925m
Lösungen: 500 m 700 m 990 m 2 km 965 m 3 km 800 m 5 km 925 m 6 km
6 km 100 m 7 km 500 m 11 km 530 m

Ü 63–68 Langform der schriftlichen Division


IK 2 Algorithmen der schriftlichen Rechenverfahren verstehen
72 AK 2 arithmetische Operationen und Verfahren durchführen
4) Wiederholung: Längenmaße km–m
11. Konzentrieren beim Dividieren

Überschlage Rechne
mit der gerundeten Zahl: zuerst die Einer, dann die Zehner.
31 Š 30
H Z E Z H Z E Z H Z E Z
7 4 9 ÷ 3 1 = 2 ➡ 7 4 9 ÷ 3 1 = 2 7 4 9 ÷ 3 1 = 2
2 1 2

30 geht nicht in 7 2·1=2 2·3=6


30 geht in 74 2 plus 2 gleich 4 6 plus 1 gleich 7
2 mal

H Z E Z E H Z E Z E H Z E Z E
7 4 9 ÷ 3 1 = 2 4 ➡ 7 4 9 ÷ 3 1 = 2 4 7 4 9 ÷ 3 1 = 2 4
1 2 9 1 2 9 1 2 9
5 5 R
9 herunter schreiben 4·1=4 4 · 3 = 12
30 geht in 129 4 plus 5 gleich 9 12 plus 0 gleich 12
4 mal
Ergebnis: 24 Rest 5

1 Rechne.

H Z E H Z E H Z E
4 6 3 ÷ 2 1 = 2 2 5 1 9 ÷ 3 2 = 1 6 7 1 4 ÷ 3 1 = 2 3
4 3 1 9 9 9 4
1 R 7 R 1 R

H Z E H Z E H Z E
5 9 6 ÷ 1 9 = 3 1 6 9 1 ÷ 4 8 = 1 4 3 3 2 ÷ 2 9 = 1 1
2 6 2 1 1 4 2
7 R 1 9 R 1 3 R

H Z E H Z E H Z E
6 6 3 ÷ 3 3 = 2 0 3 3 6 ÷ 1 5 = 2 2 8 0 9 ÷ 2 5 = 3 2
3 R 3 6 5 9
6 R 9 R

Lösungen: 11 R13 12 R10 14 R19 16 R7 20 R3 22 R1 22 R6 23 R1 24 R3 31 R7 32 R9

2 Rechne. Lösungen:
a) 492÷21= b) 726÷19=38R4 c) 912÷22= d) 318÷18= 5 R60 8 R12 8 R31 9 R50
23R9 41R10 17R12
10 R15 12 R42 14 R13 17 R12
654÷51=
12R42
583÷69=8R31 741÷52=
14R13
932÷98=
9R50 19 R14 21 R3 23 R9 26 R0
806÷31=
26
324÷39=8R12 420÷72=
5R60
546÷28=
19R14
38 R4 41 R10

Ü 63–68 Division durch gemischte Zehner


einfache Beispiele: Runden beim Überschlag führt direkt zum Erfolg
IK 2 Algorithmen der schriftlichen Rechenverfahren verstehen, den Algorithmus der schriftlichen 73
Division durchführen AK 2 arithmetische Operationen durchführen
11. Konzentrieren beim Dividieren

Zu großer Überschlag

Überschlag: H Z E Z Dein H Z E Z E
20 geht in 80 Überschlag
4 mal. 7 6 2 ÷ 2 1 = 4 ist zu groß. 7 6 2 ÷ 2 1 = 3
? 2 Probiere es 1 3
Das geht sich
mit 3 mal.
nicht aus!

1 Rechne.
913÷31= 29R14 964÷49= 19R33 398÷14=28R6 Lösungen:
19 R11 19 R27 19 R33 21 R12
448÷23= 19R11 629÷21= 29R20 559÷28=19R27 28 R6 28 R8 29 R14 29 R20

Zu kleiner Überschlag

Überschlag: H Z E Z Dein H Z E Z E
20 geht in 70 Überschlag
3 mal. 6 9 1 ÷ 1 6 = 3 ist zu klein. 6 9 1 ÷ 1 6 = 4
21 Rest, 2 1 Probiere es 5
das ist mehr mit 4 mal.
als 16.

2 Rechne.
844÷16= 52R12 739÷35= 21R4 932÷15= 62R2 Lösungen:
5 R5 21 R4 22 R5 30 R7
145÷28= 5R5 847÷28= 30R7 725÷17= 42R11 42 R11 43 R2 52 R12 62 R2

Bleib in Form!
3 Rechne.

700 m + 600 m = 1km 300 m 2 km 500 m + 500 m = 3 km


900 m + 200 m = 1 km 100m 6 km 900 m + 200 m = 7km 100 m
650 m + 800 m = 1 km 450m 4 km 100 m + 269 m = 4km 369 m
800 m + 946 m = 1 km 746m 25 km 700 m + 320 m = 26km 20 m
Lösungen: 1 km 100 m 1 km 300 m 1 km 450 m 1 km 746 m 3 km
4 km 369 m 6 km 900 m 7 km 100 m 25 km 100 m 26 km 20 m

Ü 63–68 Division durch gemischte Zehner; Erarbeitung der Probleme, die beim Überschlag auftreten können. Didaktische
Hinweise LH 1,2) IK 2 Algorithmen der schriftlichen Rechenverfahren verstehen, den Algorithmus der
74 schriftlichen Division durchführen AK 2 arithmetische Operationen durchführen
3) Wiederholung: Rechnen mit Längenmaßen km–m
11. Konzentrieren beim Dividieren

1 Rechne.

Immer 0 Rest: 544÷32= 17 700÷25=28 624÷12= 52 570÷19=30


Immer 1 Rest: 433÷24= 18R1 781÷39=20R1 474÷43= 11R1 689÷86=8R1
Immer 2 Rest: 733÷17= 43R2 437÷29=15R2 486÷22= 22R2 450÷32=14R2
Immer 3 Rest: 654÷93= 7R3 693÷15=46R3 627÷26= 24R3 871÷31=28R3

2 Rechne.
a) 4 563÷37=123R12 b) 9 788÷47= 208R12 T H Z E H Z E
8 748÷28=312R12 7 837÷25= 313R12 4 5 6 3 ÷ 3 7 = 123
86
9 242÷13=710R12 8 868÷54= 164R12 123
2 222÷34=65R12 9 603÷23= 417R12 12 R
Lösungen:
3 216÷18=178R12 5 376÷36= 149R12 Bei allen Rechnungen bleibt 12 Rest.
8 417÷41=205R12 9 854÷19= 518R12

3 Rechne.
a) 73 456÷3=24485R1 b) 75 025÷4=18756R1 ZT T H Z E ZT T H Z E
26 833÷6=4472R1 85 708÷9=9523R1 7 3 4 5 6 ÷ 3 = 24485
13
92 513÷7=13216R1 31 556÷5=6311R1 14
6 651÷5=1330R1 74 796÷7=10685R1 25
16
77 699÷2=38849R1 6 349÷2=3174R1 1 R
21 556÷9=2395R1 81 649÷8=10206R1 Lösungen:
4 373÷4=1093R1 37 225÷3=12408R1 Bei allen Rechnungen bleibt 1 Rest.

99 769÷8=12471R1 47 353÷6=7892R1
Rechne die Probe.
326 : 5 = 65 Rest 1 Ist 65 · 5 plus 1
4 Rechne mit Probe. Stimmt das? gleich 326 ?
a) 326÷5= 65R1 b) 5 452÷ 3= 1817R1
834÷6= 139R0 6 433÷45= 142R43
229÷3= 76R1 9 282÷28= 331R14
H Z E Z E
4a) 3 2 6 : 5 = 6 5 Probe: 6 5 · 5
26
1R 3 25 3 2 5 + 1 = 3 2 6✔

Ü 63–68 Übungsbeispiele zur schriftlichen Division


Wiederholung: Probe bei der Division
IK 2 schriftliche Rechenverfahren beherrschen 4) IK 2 die Lösung mit Hilfe einer Probe überprüfen 75
11. Konzentrieren beim Dividieren

1 Tamara ist bei ihrem Onkel Alfred in der Bäckerei zu Besuch. Um sich die Zeit zu
vertreiben, denkt Sie sich Rechenaufgaben aus. Finde passende Fragen und löse
die Aufgaben in deinem Heft.

a) Onkel Alfred hat heute 720 Semmeln gebacken.


Auf ein Blech passen 6 Reihen mit je 5 Semmeln.

b) Mohnweckerl werden heute in 3er-Packungen verkauft.


175 Mohnweckerln wurden gebacken.

c) Tamara hat beim Backen der Muffins geholfen.


Es waren 16 Bleche mit je 24 Muffins darauf.

d) Tamara zählt die Kornspitze auf einem Blech.


Alfred legt sie in Reihen mit je 15 Stück auf.
Insgesamt sind 120 Kornspitze auf dem Blech.

e) Semmeln gibt es heute im Sonderangebot. Wenn


man 10 Semmeln kauft, bekommt man 2 gratis dazu.
57 Kundinnen und Kunden haben heute dieses
Sonderangebot genutzt.

f) Onkel Alfred hat 47 Wachauer Laibchen gebacken.


VERSCHIEDENE
Jedes Laibchen kostet 1,50 €. LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

g) Tamara hilft beim Einpacken der Krapfen. In jeden


Karton passen 24 Krapfen. Insgesamt müssen
980 Krapfen verpackt werden.

2 Denke dir selbst Aufgaben rund um eine Bäckerei aus, die zu diesen Rechnungen
passen. Vergleiche deine Aufgaben mit anderen Kindern.

a) 600÷12 b) 35•16 c) 65-27 d) 119+67 VERSCHIEDENE


LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

Bleib in Form!
3 Spiel: „Autorallye“

Spielregeln
Spielt zu zweit. Zeichnet eine Rennstrecke mit ein
paar Kurven auf ein Blatt Papier und tragt Start und
Ziel ein. Würfelt abwechselnd. Die Würfelaugen
geben die Länge der Strecke in Zentimeter an.
Tragt die gerade Strecke mit Lineal und Bleistift
ein. Wenn zu wenig Platz ist, muss man eine
Runde aussetzen. Wer zuerst über die Ziellinie
kommt, gewinnt.
VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

Ü 63–68 Anwendung der schriftlichen Division, Sachaufgaben mit allen vier Grundrechnungsarten
1) 2) IK 2 schriftliche Rechenverfahren beherrschen 2) AK 1 zu Termen Sachaufgaben erstellen
76 AK 3 Lösungswege vergleichen 3) Wiederholung: Längenmaße, Zentimeter, Zeichnen mit dem Lineal
AK 2 geometrische Konstruktionen durchführen
12. Alles Ansichtssache

1 Die Kinder haben das Bauwerk skizziert. Wer hat welches Bild gezeichnet?
Schreibe die Namen Linn, Cedric und Philipp unter die Skizzen.

CD 2-2

Nora Phillipp Linn Cedric

2 Cedric, Linn und Nora machen Fotos.


a) Cedrics Foto Noras Foto Linns Foto

Ansicht von vorne Ansicht von oben Ansicht von links

b) Zeichne, wie ihre Bilder aussehen werden.


Cedrics Foto Noras Foto Linns Foto

Ansicht von vorne Ansicht von oben Ansicht von links

Ü 69–74 Raumvorstellung, Ansichten


IK 4 Lagebeziehungen zwischen Objekten im Raum und der Ebene beschreiben und nutzen
AK 2 geometrische Figuren strukturieren 77
1) Tipp: Abenteuergeschichte LH
12. Alles Ansichtssache

1 Wie sehen diese Bauwerke aus, wenn man sie von vorne, von oben oder von links
betrachtet? Zeichne die verschiedenen Ansichten.
a)

Ansicht von vorne Ansicht von oben Ansicht von links


b)

Ansicht von vorne Ansicht von oben Ansicht von links


c)

Ansicht von vorne Ansicht von oben Ansicht von links

2 Stelle ähnliche Bauwerke aus Bausteinen her.


Zeichne deren Ansichten von vorne, von oben und von links.

Bleib in Form!
3 Ergänze immer auf 1 kg.

1 kg 1 kg
50 dag + 50 dag 995 g + 5g
Lösungen:
80 dag + 20 dag 750 g + 250 g
25 g 250 g 300 g
10 dag + 90 dag 180 g + 820 g 800 g 820 g 995 g
6 975 996 g 20 dag 40 dag
dag + 94 dag g + 25 g
50 dag 75 dag 90 dag
99 dag + 1 dag 800 g + 200 g 94 dag 99 dag

25 dag + 75 dag 4 g + 996 g

Ü 69–74 Raumvorstellung 1) 2) IK 4 Lagebeziehungen zwischen Objekten im Raum und der Ebene beschreiben
und nutzen AK 2 geometrische Figuren strukturieren, geometrische Konstruktionen durchführen
78 2) Experimentieren mit geometrischen Körpern. Die Kinder können Bausteine aus Holz oder Kunststoff
verwenden. 3) Wiederholung: Gewichtsmaße kg–dag–g
12. Alles Ansichtssache

Würfelnetz Würfel Quadernetz Quader

1 Finde und beschreibe die Gemeinsamkeiten von Würfel und Quader.

Beide Körper haben 8 Ecken. Beide haben 12 Kanten.


Beide Körper haben 6 Seitenflächen.

2 Finde und beschreibe die Unterschiede von Würfel und Quader.

Beim Würfel sind die 6 Seitenflächen gleich groß


und die 12 Kanten gleich lang.

3 Vergleiche deine Beschreibungen mit denen anderer Kinder.

4 Stelle einen Quader aus Tonpapier her.

a) Der Quader ist


4 cm breit,
5 cm lang und
8 cm hoch.
Achte darauf, dass
dein Quadernetz
Laschen zum Kleben hat.

b) Bemale ihn als Turm, Haus, Schatzkiste, …

c) Stelle dir vor, ein Mitschüler von dir ist krank.


Er möchte auch einen Quader basteln, weiß aber nicht,
wie das geht.
Schreibe für ihn eine Anleitung, damit er nachlesen kann,
was er alles braucht, wie er vorgehen soll und worauf
er achten muss.

Ü 69–74 Wiederholung: Netze von Quadern und Würfeln


IK 4 Netze den entsprechenden Körpern zuordnen und umgekehrt
AK 2 geometrische Konstruktionen durchführen 79
4c) AK 3 Vorgangsweisen protokollieren
12. Alles Ansichtssache

1 Wie viele gleich große Würfel passen in die Verpackungen?


Schreibe die Anzahl der Würfel auf die Linien darunter.

4 8 6 18

18
120
2 Aus wie vielen gleich großen Würfeln sind diese Bauwerke gebaut?

7 6 10 12

11 11 13

Bleib in Form!
3 Ordne die Gewichte der Größe nach. Beginne beim leichtesten Gewicht.

25 dag, 30 g, 7 g, 2 kg, 85 dag, 1 t, 214 dag, 2 dag, 18 kg

7 g, 2 dag, 30 g, 25 dag, 85 dag, 2 kg, 214 dag, 18 kg, 1 t

Ü 69–74 Raumvorstellung IK 4 Modelle von geometrischen Körpern, geometrische Figuren zerlegen


und wieder zusammensetzen AK 2 geometrische Figuren strukturieren
80 Zur Unterstützung der räumlichen Vorstellung sollen Bausteine verwendet werden.
3) Wiederholung: Gewichtsmaße
12. Alles Ansichtssache

Miniprojekt: Getränkeverpackungen

1 Sammeln und ordnen.

Bringt von zu Hause möglichst viele verschiedene


leere Flaschen, Dosen und Getränkekartons mit.
Ordnet sie in Gruppen und macht eine Ausstellung in der Klasse.

a) Nach welchen Merkmalen kann man die Behälter gruppieren?

Material, Größe, Farbe, Inhalt, VERSCHIEDENE

Fassungsvermögen …
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

b) Vergleicht eure Vorschläge.

2 Wie viel passt hinein?


Finde Beispiele für Getränke in dieser Verpackungsgröße und schreibe sie in die Tabelle.
1 1 3 1
4 l 2 l 4 l 1l 1 2 l 2l

Milch
VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

3 Erstelle eine genaue Beschreibung.


Wähle einen Behälter und beschreibe ihn so genau wie möglich.

Die Flasche ist aus Glas.


Es passt genau 1 Liter hinein. Praktische Begriffe
Der Boden ist rund. Die Form zum Beschreiben von
der Flasche ist unten wie ein Körpern und Behältern:
Zylinder und oben wie ein Kegel. Würfel, Quader, Zylinder, Kegel,
Der Verschluss ist golden und hat Pyramide, Kugel, rund, eckig,
die Form eines Zylinders. der Boden ist …, der Deckel ist …,
setzt sich zusammen aus …,
4 Vergleichen der Verpackungen. Schraubverschluss, Korken,
Gruppenarbeit. Dosenverschluss, Glas, Plastik,
Sucht euch verschiedene Behälter für eine Gruppe von Kunststoff, Blech, Karton,
Getränken, zum Beispiel für Säfte aus. Vergleicht das durchsichtig, undurchsichtig …
Material, die Formen und die Größen. Welcher Behälter
gefällt euch am besten? Findet Vor- und Nachteile der
Verpackungen und stellt eure Überlegungen der Klasse vor.

Ü 69–74 Wiederholung: Namen geometrischer Körper, Liter, Ordnen und Sortieren


Arbeit mit Tabellen, Diskussion über Zweckmäßigkeit und Ästhetik, Anregungen und Kopiervorlagen LH
IK 3 genormte Maßeinheiten kennen und Größenbereichen zuordnen, mit Größen operieren 81
AK 2 Tabellen erstellen AK 3 mathematische Begriffe sachgerecht benützen
12. Alles Ansichtssache

1 Gianni braucht beim Kochen oft einen Viertelliter Milch, einen Achtelliter Öl oder
einen halben Liter Wasser. Damit er die Mengen schnell messen kann, verwendet
er einen Messkrug.

1l
1 l
2 1 l
4 1 l
8
a) Gestalte gemeinsam mit einem anderen Kind eine Messflasche. Du brauchst eine leere
Flasche, in die mindestens ein Liter passt, einen Messbecher, der genau einen Achtel-
liter fasst und einen Stift. Überlegt gemeinsam, wie ihr die Aufgabe lösen könnt und
schreibt am Ende ein Protokoll, wie ihr vorgegangen seid.

b) Lisa und Konrad haben auch einen Messkrug hergestellt.


Leider haben sie dabei einen Fehler gemacht.
• Finde den Fehler und besprich deine Überlegungen mit einem anderen Kind.
• Schreibe einen Brief an Lisa und Konrad, in dem du ihnen erklärst,
warum ihr Messkrug nicht richtig ist. 1
Statt mit dem Lineal abzumessen, hätten die Kinder einen Messbecher, der 2 l fasst
gebraucht. Diesen halben Liter aus der Flasche entnehmen und Strich einzeichnen.
Skizze:
Messkrug von Lisa und Konrad
Wir haben eine Flasche mit Wasser gefüllt, in die genau
1 l passt. Das Wasser haben wir in den Krug geschüttet und für 1l
1 Liter einen Strich gezeichnet. Dann haben wir mit einem Lineal
die Höhe des Striches gemessen. Auf der halben Höhe haben wir dann
24 cm

1
2l
den Strich für 21 Liter gemacht. Die Höhe für den Strich für
12 cm

1
4 Liter haben wir auch ausgerechnet und eingezeichnet.

Bleib in Form!
2 Kreuze die Tiere oder Gegenstände an, deren Gewicht man in Tonnen misst.

 Adler ✗
 Bagger  Ruderboot
Tonne wird mit
t abgekürzt.

 Elefant  Fahrrad  Schlauchboot


 Blauwal ✗
 Lastwagen ✗ Dampfschiff
1 t = 1 000 kg
 Hund  Moped  Luftmatratze

Ü 69–74 Liter und Bruchteile von Litern IK 1 Bruchzahlen im Zusammenhang mit Größen benützen IK 3 mit Größen
operieren AK 2 Größen strukturieren AK 3 Aussagen und Handlungsweisen begründen, Vorgangsweisen in
82 geeigneten Repräsentationsformen festhalten
2) Wiederholung: Gewichtsmaße, Tonne
13. Bruchstücke

1 Cedric braucht Schokolade für eine Medizin.


Er verhandelt mit den Zwergen.

a) Cedric will die Hälfte der Schokolade.


CD 2-3
Wie viele Stücke wären das?

1 von 24 24÷2=12
2

A: Das wären 12 Stück.

b) Die Zwerge sind zu geizig. Cedric bittet um ein Viertel der Schokolade.
Wie viele Stücke wären das?

1 von 24 24÷4=6
4

A: Das wären 6 Stück.

c) Auch das ist den Zwergen zu viel. Cedric darf ein Achtel der
Schokolade haben. Wie viele Stücke sind das?

1 von 24 24÷8=3
8

A: Das wären 3 Stück.

2 Rechne.
36 60 48

1 von 36= 9 1 von 60= 30 1 von 48= 6


4 2 8
84 800 28

1 von 84= 42 1 von 800= 100 1 von 28= 7


2 8 4

Ü 75–79 Rechnen mit Bruchzahlen: Bruchteile eines Ganzen


IK 1 Bruchzahlen darstellen, Bruchzahlen zerlegen
AK 2 Zahlen strukturieren 83
13. Bruchstücke

1 Rechne.
1 von 36 kg = 9 kg 1 von 56 m = 7m 1 von 16 cm = 4 cm
4 8 4
1 von 30 dag = 15 dag 1 von 8 min = 2 min 1 von 12 h = 6h
2 4 2

2 Rechne.

a) 24 d) 24
24÷4=6 24÷8=3
3•6= 18 5•3=15
3 von 24 3 von 24= 18 5 von 24 5 von 24= 15
4 4 8 8

b) 36 e) 48
36÷4=9 48÷8=6
3•9=27 3•6=18
3 von 36 3 von 36= 27 3 von 48 3 von 48= 18
4 4 8 8

c) 40 f) 56
40÷8=5 56÷8=7
5•5=25 7•7=49
5 von 40 5 von 40= 25 7 von 56 7 von 56= 49
8 8 8 8

Bleib in Form!
3 Ergänze auf eine Minute oder eine Stunde.

1 min 1 h 1 h Abkürzungen
10 s + 50 s 20 min + 40 min 59 min + 1 min min … Minute
s … Sekunde
55 s + 5 s 9 min + 51 min 42 min + 18 min
h … Stunde
40 s + 20 s 30 min + 30 min 45 min + 15 min
Umrechnungen
15 s + 45 s 3 min + 47 min 26 min + 34 min 1 min = 60 s
1 h = 60 min

Ü 75–79 Arbeiten mit Bruchzahlen: Rechnen mit Einheiten, Schließen vom Ganzen auf einen Bruchteil
1) IK 1 Bruchzahlen im Zusammenhang mit Größen benützen
84 1) 2) AK 2 Zahlen strukturieren, arithmetische Operationen durchführen
3) Wiederholung: Zeitmaße, h–min–s
13. Bruchstücke

1 Rechne.
20 20 20

1 von 20= 5 2 von 20= 10 3 von 20= 15


4 4 4

80 16 56

1 von 80= 10 3 von 16= 6 4 von 56= 28


8 8 8

64 16 72

7 von 64= 56 5 von 16= 10 3 von 72= 27


8 8 8

2 Rechne.

3 von 60= 45 7 von 32= 28 2 von 60= 30 4 von 72= 36


4 8 4 8
2 von 24= 6 1 von 100= 25 3 von 40= 15 3 von 16= 12
8 4 8 4

3 Berechne jeweils den Wert des Ganzen.

Das Ganze ist 36 . Das Ganze ist 320 . Das Ganze ist 48 .

1 ist 9 1 ist 40 6 ist 36


4 8 8

Das Ganze ist 24 . Das Ganze ist 56 . Das Ganze ist 72 .

3 ist 18 5 ist 35 4 ist 36


4 8 8

Ü 75–79 Arbeiten mit Bruchzahlen: Schluss von der Mehrheit auf die Einheit und umgekehrt
IK 1 Bruchzahlen darstellen
AK 2 Zahlen strukturieren 85
13. Bruchstücke

1 Bestimme die Zahlen, die den bemalten Teilen der Figuren entsprechen.

160 40 80 120 60 80

2 Berechne.
a) Wie viele Minuten sind das? d) Wie viele Zentimeter sind das?

= 60 min 15 mim 100 cm 25 cm


1 1
1 h 4 h = 1 m = 4 m =
1
2 h = 30 mim 3
4 h = 45 mim 1
2 m = 50 cm 3
4 m = 75 cm

b) Wie viele Meter sind das? e) Wie viele Sekunden sind das?

1 km = 1000 m 1
4 km = 250 m 1 min = 60 s 1
4 min = 15 s
1
2 km = 500 m 3
4 km = 750 m 1
2 min = 30 s 3
4 min = 45 s

c) Wie viele Kilogramm sind das? f) Wie viele Dekagramm sind das?

= 1 000 kg 250 kg = 100 dag 25 dag


1 1
1 t 4 t = 1 kg 4 kg =
1
2 t = 500 kg 3
4 t = 750 kg 1
2 kg = 50 dag 3
4 kg = 75 dag

3 Schreibe die Ergebnisse in Millimetern.

1 von 1 cm = 5 mm 1 von 6 cm = 30 mm 1 von 2 cm = 5 mm


2 2 4
1 von 3 cm = 15 mm 1 von 7 cm = 35 mm 1 von 10 cm = 25 mm
2 2 4
3 von 2 cm = 15 mm 1 von 4 cm = 5 mm 5 von 4 cm = 25 mm
4 8 8

Bleib in Form!
4 Kreuze die richtigen Antworten an.
a) Wie viele Stunden b) Wie viele Tage c) Wie viele Tage hat Lösung:
hat ein Tag? hat eine Woche? der Monat Jänner? Addiere deine
Lösungszahlen
 12 ✗
 7  12 von a) b) und c).

 24  10 ✗ 31 Das Ergebnis
 60  24 muss 62 sein.

Ü 75–79 Rechnen mit Bruchzahlen und Maßeinheiten


1) bis 3) IK 1 Bruchzahlen im Zusammenhang mit Größen benützen
86 4) Wiederholung: Zeitmaße Tag, Woche, Monat
13. Bruchstücke

1 Finde Fragen und löse die Aufgaben in deinem Heft.

a) In einer Schule sind 136 Kinder. Ein Viertel der Kinder kommt jeden Tag zu Fuß,
die anderen kommen mit dem Bus. 1 3
4 = 34
4 = 102
b) Von den 136 Kindern einer Schule ist ein Achtel krank. 1 = 17
8
c) Von den 136 Kindern einer Schule hat die Hälfte der Kinder Kakao bestellt und
ein Viertel der Kinder hat Milch bestellt. Die restlichen Kinder haben nichts bestellt.
1 1
d) Sieben Achtel der 136 Kinder sind gegen Zecken geimpft. 2 = 68 4 = 34
7
8 = 119
2 Löse die Aufgaben in deinem Heft.

a) Im großen Festsaal der Schule haben mehr als 150 Kinder Platz. Wenn alle
135 Kinder im Festsaal sitzen, sind genau drei Viertel der Plätze besetzt.
Wie viele Plätze sind noch frei? 45 z.B.:
b) In die erste Klasse geht mehr als ein Viertel der 136 Kinder. In die zweite
1. Kl. = 38
Klasse geht auch mehr als ein Viertel aller Kinder, aber weniger als drei Achtel. 2. Kl. = 43
In die dritte Klasse geht nur ein Achtel aller Kinder. Der Rest geht in die vierte 3. Kl. = 17
Klasse. Wie könnte die Verteilung aussehen? Schreibe deine Antworten auf und 4. Kl. = 38
vergleiche deine Ergebnisse mit denen eines anderen Kindes.
VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

3 Setze die richtigen Bruchzahlen in die Texte ein.

a) In einer Klasse sind 20 Kinder.


Fünf davon sind Mädchen.
20 Kinder
1 der Kinder sind Mädchen.
4
5
3 der Kinder sind Buben. Mädchen Buben
4
b) 80 Kinder bekommen jeden Tag ein Getränk.
70 Kinder haben Kakao bestellt, 10 Kinder bekommen Milch.
80 Bestellungen
7 hat Kakao bestellt.
8
10
1 hat Milch bestellt. 70 Kakao Milch
8

c) In einer Klasse sind 24 Kinder. 1


6 von ihnen tragen eine Brille. Das sind der Kinder.
4
d) Für das Schultheater wurden 80 Stühle
3
aufgestellt. 30 Stühle sind noch frei. Das sind der Stühle.
8

Ü 75–79 Sachaufgaben mit Bruchzahlen


IK 1 Bruchzahlen im Zusammenhang mit Größen benützen 1) AK 1 aus Sachaufgaben relevante
Informationen entnehmen, passende Lösungswege finden 2) Brüche als Verhältnisse von Zahlen 87
AK 2 Informationen aus Grafiken entnehmen
14. Unterwegs

1 Cedric und seine Freundinnen und Freunde wollen den Vortrag der Pferdeflüsterer
besuchen. Es ist bereits 2 Uhr am Nachmittag und sie sind noch in Bergdorf. Können
sie es noch rechtzeitig zur Vorstellung schaffen?
CD 2-4

Zentralkino
Zugfahrplan
Bergdorf ➞ Hauptstadt Hauptstadt
Kinoprogramm Die le
Abfahrt Ankunft tzten
5:32 6:57 Pferde
1430 Der Bär reißt aus flüster
er
6:45 8:10 (jugendfrei, 74 Min.) Täglic
h um
9:16 10:47 16:00
1600 Die falsche Braut Uhr im
12:00 13:40 Kino H
(jugendfrei, 65 Min.) auptst
adt.
13:29 15:02
1850 Superganoven
17:16 18:50
(ab 12 J., 79 Min.)
19:41 21:08
2030 Graf Dracula
(ab 16 J., 102 Min.)

Erkläre deine Überlegungen und kreuze die richtige Antwort an.


Die Freundeschar schafft es zur Vorstellung. 
Die Freundeschar kommt leider zu spät. ✗

Zeitpunkt

Der Zeitpunkt gibt an, wann etwas geschieht.

2 Trage die Abfahrts- und Ankunftszeiten der Züge ein.

a) Die 4a Klasse der Volksschule Bergdorf möchte


den Film „Der Bär reißt aus“ ansehen. Abfahrt: 12÷00 Ankunft: 13÷40
b) Die 4b Klasse der Volksschule Bergdorf möchte
den Film „Die falsche Braut“ sehen. Abfahrt: 13÷29 Ankunft: 15÷02

Bleib in Form!
3 Wie groß sind diese Flächen? Kreuze die richtigen Lösungen an.
a) Eine CD ist etwa … b) Ein Punkt mit der c) Ein Fingernagel
Füllfeder ist etwa … ist etwa …

 1 dm 2
groß.
 1 cm groß.
2
 1 cm 2 groß.  1 dm2 groß.
 1 mm 2 groß. ✗
 1 mm 2
groß. ✗
 1 cm 2
groß.

Ü 80–83 Sachaufgaben zu Zeitpunkt und Zeitdauer


1) 2) IK 1 mit Größen operieren AK 1 aus Sachsituationen relevante Informationen entnehmen
88 AK 2 Informationen aus Tabellen entnehmen 1) Tipp: Abenteuergeschichte LH
3) Wiederholung: Flächenmaße, Repräsentanten für dm2, cm2, mm2
14. Unterwegs

Zeitdauer

Die Zeitdauer gibt an, wie lange etwas dauert.

Verwende das Kinoprogramm und den Fahrplan von Seite 88.

1 Lies das Kinoprogramm und schreibe auf, wie viele Stunden und Minuten
die Filme dauern.

Der Bär reißt aus: 74 min = 1 h 14 min


Superganoven: 79 min = 1 h 19 min Ich rechne
Die falsche Braut: 65 min = 1 h 5 min zuerst bis zur
nächsten
Graf Dracula: 102 min = 1 h 42 min vollen Stunde
und dann
weiter.
2 Rechne aus, zu welchen Zeitpunkten
die Filme enden.

74 min
R: 14:30 Uhr 15:44 Uhr
30 | 44
A: Der Film „Der Bär reißt aus“ endet um 15:44 Uhr.
Die falsche Braut: 16:00 Uhr ➞ 17:05 Uhr Graf Dracula: 20:30 Uhr ➞ 22:12 Uhr
Superganoven: 18:50 Uhr ➞ 20:09 Uhr
3 Rechne im Heft. Verwende die Tabellen auf Seite 88.
a) Rechne aus, wie viele Minuten die einzelnen Züge von Bergdorf
nach Hauptstadt fahren. Wann fährt der Zug ab, der am schnellsten ist?
85 min, 85 min, 91 min, 100 min, 93 min, 94 min, 87 min
b) Die 4b Klasse hat 400 € in der Klassenkasse.
Mit diesem Geld machen die 24 Kinder einen Ausflug ins Kino und sehen den Film
„Der Bär reißt aus“. Die Eintrittskarten kosten pro Person 6 €, die Zugfahrt kostet 8 €
pro Person. Wie viel Geld bleibt in der Klassenkasse noch übrig?
Es bleiben 64 € übrig.
c) Julia ist 10 Jahre alt. Sie hat heute Lust auf Kino und möchte sich möglichst viele
Filme ansehen. Welche Filme darf sie sich in ihrem Alter ansehen und wie viele
Stunden und Minuten dauern diese Filme insgesamt?
2 h 19 min dauern die beiden Filme: „Der Bär reißt aus” und „Die falsche Braut”.
d) Bei der Vorführung des Films „Graf Dracula“ gibt es eine kleine Panne.
Der Filmvorführer braucht 13 Minuten, um den Film zu reparieren.
Wie lange dauert die Filmvorführung dann mit dieser Unterbrechung?
Der Film dauert dann bis 22:25 Uhr.
e) Anita und Josef fahren um 12 Uhr mit dem Zug in Bergdorf ab.
Der Zug hat 20 Minuten Verspätung. Vom Bahnhof in Hauptstadt bis zum Kino
brauchen die Kinder 15 Minuten. Kommen sie noch rechtzeitig zum Film
„Der Bär reißt aus“? Zeige deine Überlegungen.
Ja, sie sind um 14:15 Uhr am Kino.

Ü 80–83 Sachaufgaben zu Zeitpunkt, Zeitdauer


IK 3 mit Größen operieren
AK 1 aus Sachsituationen relevante Informationen entnehmen, passende Lösungswege finden 89
AK 2 Informationen aus Tabellen entnehmen
14. Unterwegs

1 Bianca holt Carola ab. Gemeinsam wollen sie um 15:00 Uhr im Kino sein.
Wann muss Bianca von zu Hause losgehen, damit die beiden Mädchen
pünktlich ankommen?
Bianca

halbe Carola
Stunde 20 Minuten

A: Bianca muss um 14:10 Uhr loslaufen.


2 Familie Imml besucht den Nationalpark.
Es ist 11:00 Uhr. Eltern und Kinder überlegen, welchen
Rundweg sie gehen sollen. Rechne aus, wann die Familie Vogelweg
2 Stunden
jeweils wieder zurück wäre.
Sumpfsteg
1 21 Stunden
voraussichtliche Rückkehr
Trampelpfad
Vogelweg 13÷00 Uhr 7 Stunden

12÷30 Uhr
Sumpfsteg Hohlweg
4 Stunden
Trampelpfad 18÷00 Uhr Ziegensteig
1
15÷00 Uhr
Hohlweg 3 2 Stunden

Ziegensteig 14÷30 Uhr

Bleib in Form!
3 Alle Flächen sind in Quadratzentimetern angegeben. Trage sie in die
Umwandlungstabelle ein und rechne sie in die einzelnen Maßeinheiten um.

m2 dm2 dm2 cm2 cm2

5 119 cm2 5 1 1 9 51 dm2 19 cm2


3 200 cm2 3 2 0 0 32 dm2
978 cm2 9 7 8 9 dm2 78 cm2
10 000 cm2 1 0 0 0 0 1 m2
8 025 cm2 8 0 2 5 80 dm2 25 cm2

Ü 80–83 Rechnen mit Zeitpunkt, Zeitdauer


1) 2) IK 3 mit Größen operieren
90 2) AK 2 Tabellen erstellen
3) Wiederholung: Flächenmaße, Umwandlung m2–dm2–cm2
14. Unterwegs

1 Aufgabenwerkstatt
a) Schreibe eine Rechengeschichte, die zu den Texten passt und löse sie.
b) Stelle deine Rechengeschichte vor.
c) Besprecht eure Lösungen.

Das Segelschiff Mayflower Die Transatlantikregatta Ein Kreuzfahrtschiff


brachte im Jahr 1620 startete am 8. Juni 1935 in braucht für die knapp
englische Siedler nach Newport, USA. Die „Stormy 6 000 km lange Strecke von
Amerika. An Bord des Weather“ gewann das Southampton (England)
Schiffes waren 102 Passa- Rennen knapp vor dem bis New York (USA) sieben
gierinnen und Passagiere Schiff „Varmarie“. Tage. Viele Kreuzfahrten
sowie 31 Mann Besatzung. Beide Schiffe kamen am dauern jedoch viel länger,
Während der fast 14-wöchi- 27. Juni 1935 in Bergen da mehrere Häfen
gen Überfahrt starben zwei (Norwegen) an. Das angelaufen werden, in
Menschen, ein Kind kam deutsche Segelschiff denen die Passagiere
zur Welt. „Störtebecker“ war am aussteigen können um
Die Mayflower war 28 m langsamsten. Es brauchte Sehenswürdigkeiten
lang und 9 m breit. für die Überfahrt 35 Tage. anzusehen.

2 Schreibe die Rechengeschichte weiter,


stelle eine mathematische Frage und löse sie.
Europa
Auf ein Kreuzfahrtschiff passen 3264
ATLANTIK
Amerika

Passagiere und 1185 Besatzungsmitglieder.


Der Chefkoch … Afrika

3 Was sagst du dazu? VERSCHIEDENE


LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

Elinor schreibt:

Ein Kreuzfahrtschiff braucht eine Woche bis Amerkia. Ich bin sicher,
dass Schiffe in 50 Jahren doppelt so schnell sind und die Strecke in
zwei Wochen schaffen.

Ü 80–83 Eigene Aufgaben zu einer Sachsituation finden, Lösungswege erarbeiten und die Aufgaben lösen.
AK 1 eine Sachsituation in ein mathematisches Modell übertragen, dieses lösen und auf die
Ausgangssituation beziehen AK 2 mathematische Abläufe durchführen 91
14. Unterwegs

Multiplikation mit Komma


€ c c
Möglichkeit 1: 54 93 6 • 5 Möglichkeit 2: 5,9 6 • 5
4 3
Alle Beträge in Mit Komma rechnen.
Cent umrechnen.
2 9 8 0 2 9,8 0 €
5,96 € = 596 Cent
2980 c = 29,80 €

1 Herr Bader kauft 5 Paar Radsportsocken. Im Sonderangebot kostet ein Paar 5,96 €.
Wie viel bezahlt er?
6
5,96 5,96
5,9
6 5,9
6
5,9

A: Herr Bader bezahlt 29,80 €.


2 Rechne. Lösungen:
13,93 € 15,48 €
5,16 € •3= 15,48 € 1,99 € •7= 13,93 € 62,45 € •4= 249,80 € 15,92 € 46,10 €
9,22 € •5= 46,10 € 23,98 € •2= 47,96 € 1,99 € •8= 15,92 € 47,96 € 48,30 €
136,24 € 249,80 €

3 Sabine und Thomas planen einen Fahrradausflug.


Bevor es losgeht, gehen sie in die Werkstatt, lassen
ihre Räder in Ordnung bringen und kaufen ein, was ihnen fehlt.
Finde Fragen, rechne und schreibe die Antworten in dein Heft.

a) Sabine braucht einen Helm. Der billigste Helm kostet 29,90 €.


Ihr gefällt aber ein Helm, der genau das Doppelte kostet. Der teure Helm kostet 59,80 €.
b) Thomas möchte einen neuen Sattel. Ein Sportsattel ist gerade im Angebot.
Er kostet statt 49,50 € nur 37,90 €. Thomas spart 11,60 €.
c) Der Mechaniker stellt bei beiden Rädern die Bremsen und die Gänge neu ein.
Das kostet pro Rad 17 Euro. Sie müssen zusammen 34 € bezahlen.
d) Sabine kauft noch einen neuen Rückstrahler. Die Rechnungssumme
beträgt 148,95 €. Sie bezahlt mit zwei 100 €-Scheinen. Sabine bekommt 51,05 € zurück.
Bleib in Form!
4 Ergänze die fehlenden Angaben.

a) Quadrat: b) Quadrat: c) Rechteck:

s = 12 cm s= 8m l = 16 dm A = 64 dm 2

u= 48 cm u = 32 m u= 40 dm b = 4 dm

A= 144 cm2 A= 64 m2

Ü 80–83 Gemischte Sachaufgaben


IK 2 schriftliche Rechenverfahren beherrschen IK 3 mit Größen operieren
92 1) AK 2 arithmetische Operationen durchführen 3) AK 1 aus Sachsituationen relevante Informationen
entnehmen 4) Wiederholung: Fläche und Umfang bei Rechteck und Quadrat
15. Zeig, was du kannst!

Division

1 Rechne.

5 7 2 ÷ 1 0 = 5 7 3 5 6 ÷ 2 0 = 1 7 7 9 1 ÷ 7 0 = 1 1
2 R 1 5 6 9 1
CD 2-5
1 6 R 2 1 R
2 Rechne.

8 6 5 ÷ 2 1 = 4 1 9 5 2 ÷ 3 9 = 2 4 5 2 8 ÷ 3 1 = 1 7
2 5 1 7 2 2 1 8
4 R 1 6 R 1 R
3 Rechne.

4 7 1 ÷ 1 5 = 3 1 6 0 9 ÷ 2 3 = 2 6 1 9 6 ÷ 8 3 = 2
2 1 1 4 9 3 0 R
6 R 1 1 R

9 0 2 ÷ 3 4 = 2 6 5 7 7 ÷ 4 6 = 1 2 7 0 0 ÷ 1 7 = 4 1
2 2 2 1 1 7 2 0
1 8 R 2 5 R 3 R
Lösungen1) bis 3): 2 R30 5 R20 11 R21 12 R25 17 R1 17 R16 24 R16
26 R11 26 R18 31 R6 41 R3 41 R4 42 R1 57 R2

4 Rechne den Überschlag 812÷72 11 Rest 20


und ordne die Ergebnisse
den Divisionen zu. 197÷4 6 Rest 9
579÷95 49 Rest 1

Hole dir deinen Stern! 11


5
a) Die Zahlen sind in Stellenwertschreibweise angegeben.
Löse diese Aufgaben in deinem Heft.

➞ Dividiere 2 H 4 Z 5 E durch 5 E und rechne die Probe. 49


➞ Dividiere 4 T 3 H 1 Z durch 8 E und rechne die Probe. 538 R6
➞ Dividiere 5 H 9 Z 2 E durch 2 Z und rechne die Probe. 29 R12
b) 220 Autos sollen auf einen Zug verladen werden.
Auf einem Wagon haben 12 Autos Platz.
Wie viele Wagons muss der Zug mindestens haben? 19 Wagons
➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 84–88 Tipp: Abenteurgeschichte LH Wiederholung: Division IK 1 Zahldarstellungen verstehen IK 2 schriftliche


Rechenverfahren beherrschen 4) IK 2 Ergebnisschätzungen mit Hilfe von Überschlagsrechnungen durch-
führen 5) Selbsttest: Die Kinder überprüfen ihre Ergebnisse anhand der Lösungen im Lösungsheft 93
5a) IK 2 die Lösung mit Hilfe einer Probe überprüfen
15. Zeig, was du kannst!

Geometrie

1 Schau das Bauwerk an und zeichne auf, wie es aussieht,


wenn man es von vorne, von oben oder von links betrachtet.

Ansicht von vorne Ansicht von oben Ansicht von links

2 Aus wie vielen Würfeln bestehen diese Bauwerke?

8 4 6

Hole dir deinen Stern! 12


3
a) Wie viele Würfel passen in die Verpackungen?

9 12 18
b) Welche Körper lassen sich aus diesen Vorlagen falten? Kreuze an.


 Würfel  Würfel ✗
 Würfel
 Quader ✗
 Quader  Quader
 keiner  keiner  keiner
➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 84–88 Wiederholung: geometrische Körper, Netze


IK 4 Lagebeziehungen zwischen Objekten im Raum nutzen
94 IK 4 Netze den entsprechenden Körpern zuordnen
15. Zeig, was du kannst!

Bruchzahlen

1 Ergänze die fehlenden Zahlen.

2 = 1 2 = 1 1
= 4 6 = 3 1 = 2
4 2 8 4 2 8 8 4 2 4

2 Rechne.

1 von 30 € = 1 von 24 m = 1 von 84 kg =


2 15 € 4 6m 2 42 kg

1 von 56 t = 3 von 100 cm = 1 von 1 dm =


8 7t 4 75 cm 2 50 cm

1 von 3 m = 2 von 12 t = 5 von 16 km =


2 1 m 5 dm 4 6t 8 10 km

3 Bestimme die Zahlen, die den bemalten Teilen der Figuren entsprechen.

32 8 16 24 12 16

4
Hole dir deinen Stern! 13

a) Bestimme die Zahlen, die den bemalten Teilen der Figuren entsprechen.

12 24 6 48 36 30

b) Frau Gassner gewinnt mit einem Glückslos 1000 €.


Sie erzählt über ihre Pläne:
„Die Hälfte des Gewinns lege ich auf ein Sparbuch.
Um ein Viertel der Summe kaufe ich neue Kleidung.
Den Rest des Geldes verwende ich für einen Wochenendausflug.“

Wie viel Geld bleibt für den Ausflug? 250 €


➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 84–88 Wiederholung: Bruchrechnen


IK 1 Bruchzahlen darstellen, Bruchzahlen im Zusammenhang mit Größen benützen
4b) AK 1 aus Sachsituationen relevante Informationen entnehmen, Lösungswege finden 95
15. Zeig, was du kannst!

Sachaufgaben

1 Markus steht in der Küche. Er kocht und bäckt. Hilf ihm beim Rechnen.

a) Markus kocht Gulasch. Es ist halb zehn Uhr am Vormittag.


Das Gulasch soll noch drei Stunden lang ziehen. Wann ist es fertig?

Das Gulasch ist um 12:30 Uhr fertig.


b) Es ist 14:55 Uhr. Markus hat gerade Nudeln in einen Topf Wasser gegeben.
Auf der Packung steht: 12 Minuten Kochzeit. Um wie viel Uhr sind die Nudeln fertig?

Die Nudeln sind um 15:07 Uhr fertig.


c) Um 15:20 Uhr schiebt Markus einen Kuchen ins Backrohr. Wann muss er ihn wieder
herausnehmen, wenn der Kuchen eine dreiviertel Stunde backen soll?
Der Kuchen ist um 16:05 Uhr fertig.
2 Erfinde eine Rechengeschichte, in der folgende Wörter und Zeitangaben vorkommen.
[ Zug ] [ Ankunft 18:05 Uhr ] [ 15 Minuten Verspätung ] [Abfahrt ]
VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

3 Was sagst du zu Anitas Rechnung?


Anita schaut einen Videofilm an. Sie schaltet den Film um halb sieben am Abend ein.
Der Film dauert 87 Minuten. Anita rechnet: Von halb sieben bis sieben Uhr ist es eine halbe
Stunde. Dann bleiben noch 27 Minuten Spielzeit übrig. Also endet der Film um 19:27 Uhr.

Der Film endet erst um 19:57 Uhr.


Anita hat falsch gerechnet, sie hat 30 Minuten vergessen.
VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

Hole dir deinen Stern! 14


4
Rechne und schreibe kurze Antworten.

a) Familie Huber und Familie Erdan fahren mit dem Auto zum Tierpark.
Sie fahren um 14:30 Uhr los. Wann kommen sie beim Tierpark an, wenn
die Fahrt 45 Minuten dauert?
Sie kommen um 15:15 Uhr an.
b) Peter nimmt an einem Marathonlauf teil. Der Start ist um 10:00 Uhr.
Peter kommt um 13:37 Uhr ins Ziel. Berechne seine Laufzeit.
Peters Laufzeit beträgt 3:37 Stunden.
➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 84–88 Wiederholung: Zeitpunkt und Zeitdauer


IK 3 mit Größen operieren
96
15. Zeig, was du kannst!

Das kann ich schon!

Hole dir deinen Stern! 15


1
Die Tabelle zeigt, wie viele Kinobesucherinnen und Kinobesucher die einzelnen
Filme gesehen haben.

a) Rechne aus, wie viele Leute jeden Tag im Kino waren.

b) Stelle die Zahlen in einem Diagramm dar. 100 Personen entsprechen 1 cm.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
Hans im Glück 125 132 105 120 265 290 103
Kater Mauz 110 145 98 185 241 289 117
Fliegende Mimi 98 102 124 117 231 256 132
Erna lacht 76 100 124 89 158 207 65
Summe: 409 479 451 511 895 1042 417
Anzahl der Besucherinnen und Besucher

Tage
Mo Di Mi Do Fr Sa So

c) Was fällt dir auf? Schreibe einige Aussagen auf, die du aus dem Diagramm
ablesen kannst.
➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 84–88 Wiederholung: Tabellen und Diagramme


IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen AK 2 Information aus Tabellen entnehmen,
Information aus Zeichnungen entnehmen AK 3 Diagramme erstellen 97
Knobelaufgabe

Überlege, wie du die Knobelaufgabe lösen kannst. Vergleiche deine Lösungen mit den
Lösungen anderer Kinder. Gibt es zu einigen Aufgaben mehrere Lösungen?

1 Wo stehen diese Wegweiser?

:
ter Ort
Nächster Ort: Nächs
16 km Übernächster 18 km
Ort: 36 km Nächster
Nächster Ort: 18 km
Ort: 18 km
Nächste
r
Ort: 17
km

B
17 km A
19 km

17 km
16 km

E
18 km
D 18 km F

Knobelaufgabe IK 4 den Zusammenhang zwischen Plan und Wirklichkeit herstellen AK 2 Informationen aus
Grafiken entnehmen AK 3 Vorgangsweisen beschreiben, Lösungswege vergleichen, Handlungsweisen
98 begründen AK 4 geeignete Lösungsaktivitäten (Vermuten, Probieren) anwenden
Tipps zum Umgang mit Knobelaufgaben LH
16. Viel Platz für dich und mich

1 Finde heraus, welches Zimmer größer ist. Linn bekommt das Zimmer 202 und Cedric
das Zimmer 201. Die beiden streiten miteinander. Linn glaubt, dass Cedric das größere
Zimmer bekommt. Cedric meint, dass das Zimmer von Linn größer ist.

1m Verhalten im Brandfall
CD 2-6

Zimmer Zimmer
201 202

Vorraum

Besen-
➞ Fluchtweg
kammer

a) Kannst du helfen, den Streit zu schlichten?

b) Bestimme den Flächeninhalt der Zimmer.


Besprich deine Überlegungen
mit einem anderen Kind.

Zimmer 201: 12 m2
Zimmer 202: 12 m2
2 Berechne den Flächeninhalt dieser Figur auf zwei verschiedene Arten.
Vergleiche die Rechenwege. Welcher ist für dich einfacher?
Die Figur kann man mit Trennstrichen in kleinere Formen
wie Rechtecke oder Quadrate zerlegen.
Ich zerlege die Fläche in
5 dm
zwei Teilflächen A1 und A2.
A = A1 + A2
2 dm

5 dm
A
3 dm A1 A1

A2 oder
A2
3 dm

A = 19 dm2

Ü 89–94 Flächeninhalte zusammengesetzter Flächen berechnen


IK 4 den Flächeninhalt von Rechteck und Quadrat berechnen, geometrische Figuren zerlegen und
sie wieder zusammensetzen 1) 2) AK 3 Lösungswege vergleichen 99
1) Tipp: Abenteuergeschichte LH
16. Viel Platz für dich und mich

1 Berechne den Umfang und den Flächeninhalt dieser Figuren.

6m 8m
a) U = 34 m b) U = 32 m
A = 58 m2 A = 52 m2
4m
7m
8m
4m

2m
6m

21 m
c)

U = 68 m
A = 111 m2
7m

3m
3m

21 m
d)
3m
U = 54 m
6m A = 99 m2
3m

2 Wie hast du die Aufgaben gelöst? Mache Skizzen. Vergleiche deine Lösungswege
mit einem anderen Kind. Was fällt euch auf?

Bleib in Form!
3 Addiere.

8 2 6 5 1 8 7 2 9 2 5 6 9 0 4 3 1 4 8 3 2
1 5 0 9 4 8 6 2 4 7 3 7 1 6 6 2 1 4 6
41 3 12 7 51 21 11 6 81 01 51 5 1
51 41 7 51 91 31 8 0
1 4 0 9 1 7 5 7 4 1 1 4 5 3 7 6 7 5 6 7 6 3 5 8
Lösungen: 7 574 11 453 14 091 15 912 16 358 76 358 76 756

Ü 89–94 Rechnen mit zusammengesetzten Flächen


IK 4 den Flächeninhalt von Rechteck und Quadrat berechnen, geometrische Figuren zerlegen und wieder
100 zusammensetzen AK 2 geometrische Figuren strukturieren AK 3 Lösungswege vergleichen AK 4 geeignete
Lösungsaktivitäten (Erstellen von Skizzen) anwenden 3) Wiederholung: schriftliche Addition
16. Viel Platz für dich und mich

10 m
1 Ar = 10 · 10 m2
1 a = 100 m2 10 m 1a

Ein Ar ist der Flächeninhalt eines


Quadrats mit 10 m Seitenlänge.
Dieser Spielplatz ist etwa
ein Ar groß.

1 Wandle in Ar um.

100 m2 = 1 a 900 m2 = 9a 6 000 m2 = 60 a 700 m2 = 7 a


600 m2 = 6 a 1 000 m2 = 10 a 400 m2 = 4 a 2000 m2 = 20 a

2 Wandle um.

a m2

4 573 m2 = 4 5 7 3 = 45 a 73 m2 623 m2 = 6 a 23 m2
280 m2 = 2 8 0 = 2 a 80 m2 3 963 m2 = 39 a 63 m2
1 838 m2 = 1 8 3 8 = 18 a 38 m2 2 400 m2 = 24 a
506 m2 = 5 0 6 = 5 a 6 m2 148 m2 = 1 a 48 m2

3 Berechne für jedes dieser Felder den Umfang und den Flächeninhalt.
Gib den Flächeninhalt in Ar und Quadratmeter an.
a) Rechteck b) Quadrat c) Rechteck d) Quadrat
l = 80 m s = 40 m l = 78 m s = 59 m
b = 30 m U = 160 m b = 65 m U = 236 m
U = 220 m A = 16 a U = 286 m A = 34 a 81 m2
A = 24 a A = 50 a 70 m2
4 Ein rechteckiges Kartoffelfeld hat einen Flächeninhalt von 2 a 40 m2.
Wie lang und wie breit könnte dieses Feld sein?
VERSCHIEDENE
a) Finde drei verschiedene Möglichkeiten. LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

b) Besprich deine Lösungen mit einem anderen Kind.

z. B. 12 x 20 m
5 Ein Bauer verkauft einen Acker. Der Acker ist 13 a 68 m2 groß.
Für einen Quadratmeter verlangt der Bauer 19 €.
Wie viel kostet der Acker?
25992 €

Ü 89–94 Rechnen mit Flächen, Flächenmaß Ar


IK 3 genormte Maßeinheiten kennen und Größenbereichen zuordnen, geeignete Repräsentanten
zu Maßeinheiten angeben 1) AK 2 Größen strukturieren 101
4) AK 1 passende Lösungswege finden AK 3 Lösungswege vergleichen
16. Viel Platz für dich und mich

1 Hektar = 100 Ar = 100 · 100 m2


1 ha = 100 a = 10 000 m2
100 m
1 ha
Ein Hektar ist der
Flächeninhalt eines
Quadrats mit 100 m 100 m 1 ha
Seitenlänge.
Ein Fußballplatz ist etwa
1 ha groß.

1 Setze die Zeile fort.

Ar, Hektar, Ar, Hektar, Ar, Hektar, Ar, Hektar, Ar, Hektar, Ar, Hektar, Ar, Hektar
2 Wandle in Hektar um.

300 a = 3 ha 4 000 a = 40 ha 100 a = 1 ha 6 000 a = 60 ha


700 a = 7 ha 9 000 a = 90 ha 2 000 a = 20 ha 500 a = 5 ha
3 Wandle um.

ha a m2

13 650 m2 = 1 3 6 5 0 = 1 ha 36 a 50 m2
24 800 m2 = 2 4 8 0 0 = 2 ha 48 a
70 180 m2 = 7 0 1 8 0 = 7 ha 1a 80 m2
16 438 m2 = 1 6 4 3 8 = 1 ha 64a 38m2

4 Ein rechteckiges Maisfeld ist 230 m lang und 85 m breit.


a) Wie viele Quadratmeter hat das Feld? 1 ha 95 a 50 m2
b) Der Bauer schätzt die Fläche auf 2 ha. Das Feld ist um
Um wie viele Quadratmeter ist das Feld kleiner oder größer? 4 a 50 m2 kleiner.
Bleib in Form!
5 Subtrahiere.

Lösungen:
7 2 5 4 9 5 1 6 6 2 0 8 6 9 6 8 2 2
4 649 5 319
- 1 0 31 8 - 41 81 61 7 - 1 21 8 51 9 - 5 3 71 9 1
6 216 43 031
45 010 59 227
6 2 1 6 4 6 4 9 5 9 2 2 7 4 3 0 3 1

Ü 89–94 Rechnen mit Flächen, Flächenmaß Hektar


IK 3 genormte Maßeinheiten kennen und Größenbereichen zuordnen, geeignete Repräsentanten
102 zu Maßeinheiten angeben, mit Größen operieren
AK 2 Größen strukturieren 5) Wiederholung: schriftliche Subtraktion
16. Viel Platz für dich und mich

1 km
1 Quadratkilometer = 100 Hektar
1 km 2 = 100 ha
Ein Quadratkilometer ist der Flächeninhalt
eines Quadrats mit 1 km Seitenlänge. 1 km2 1 km

1 Wandle in ha um.

2 km2 = 200 ha 10 km2 = 1000 ha


6 km2 = 600 ha 3 km2 = 300 ha Ein Quadratkilometer ist
etwa die Fläche eines Dorfes.

2 Wandle in km2 um.

400 ha = 4 km2 1 700 ha = 17 km2


800 ha = 8 km2 9 300 ha = 93 km2

3 Ein rechteckiges Rübenfeld ist 145 m lang und 39 m breit.

a) Wie viele Quadratmeter hat das Feld? 5655 m2


1
b) Der Bauer schätzt die Fläche auf 2 ha.
Um wie viele Quadratmeter ist das Feld kleiner oder größer?
Es ist um 655 m2 größer.
4 Löse die Aufgaben in deinem Heft.

a) Ein Wald ist 72 ha groß. Ein Viertel davon ist Fichtenwald, ein Achtel ist
Tannenwald und der Rest ist Mischwald. Berechne, wie viele Hektar jeweils
Fichten-, Tannen- und Mischwald sind. Fichte: 18 ha, Tanne: 9 ha, Misch: 45 ha
b) Zu einem Bauernhof gehören 128 Hektar Grund. Die Hälfte davon sind Felder.
Drei Viertel dieser Felder sind mit Mais bepflanzt. Der Bauer schätzt die Fläche
der Maisfelder auf 50 ha. Berechne, wie viele ha es genau sind. Es sind genau 48 ha.
c) Zu einem Kloster gehören 2 km2 Grund. Ein Viertel davon ist Wald, auf dem Rest
wird Wein angebaut. Wie viele ha groß ist die Weinanbaufläche? Wald: 50 ha, Wein: 150 ha
d) Ein Bauer hat 140 ha Wald und 260 ha Felder.
Wie groß ist sein gesamter Grund in Quadratkilometern? 4 km2
e) Ein rechteckiges Feld hat eine Fläche von 5 a 44 m 2.
Wie breit ist das Feld, wenn es 34 m lang ist? Es ist 16 m breit.

5 Ein quadratisches Weizenfeld ist 300 Meter lang.

a) Wie viele Hektar hat das Feld? 9 ha


b) Der Bauer rechnet bei der Ernte mit 750 kg Weizen pro Hektar.
Wie viele Tonnen und Kilogramm Weizen sind das für das ganze Feld? 6 t 750 kg

Ü 89–94 Rechnen mit zusammengesetzten Flächen


IK 3 genormte Maßeinheiten kennen und Größenbereichen zuordnen, geeignete Repräsentanten
zu Maßeinheiten angeben, mit Größen operieren 103
1) 2) AK 2 Größen strukturieren
17. Ornamente

1 Cedric und seine Freundinnen und Freunde machen ein Netz. Es soll genauso werden,
wie auf der Zeichnung.
a) Zeichne das Netz fertig.
CD 2-7

b) Beschreibe das Netz. Lies deine Beschreibung im Klassenkreis vor.

2 Beschreibe dieses Gartentor.


Praktische Begriffe
Geometrische Begriffe:
gerade, rund, Bogen,
waagrecht, senkrecht,
parallel, rechter Winkel,
schräg, regelmäßig, un-
regelmäßig, oben, unten,
davor, dahinter
Begriffe für Tore
3 Beschreibe andere Türen und Tore aus deiner Umwelt. und Zäune:
Metall, Stangen, Spitzen,
Holz, Bretter, Türgriff
4 Entwirf selbst ein Gartentor und beschreibe es.

Bleib in Form!
5 Multipliziere.

2 5 7 3 • 6 1 9 1 7 • 8 7 2 1 5 • 4 3 7 0 6 • 9

1 5 4 3 8 1 5 3 3 6 2 8 8 6 0 3 3 3 5 4
Lösungen: 15 336 15 438 16 390 28 860 33 354 34 215

Ü 95–98 Zeichnen mit dem Lineal, geometrische Begriffe verwenden


IK 4 vorgegebene geometrische Muster erkennen, selbst entwickeln oder fortsetzen AK 3 mathematische
104 Begriffe sachgerecht benützen 1) Tipp: Abenteuergeschichte LH
5) Wiederholung: schriftliche Multiplikation
17. Ornamente

1 Verwende für diese Aufgaben ein Geodreieck.

a) Zeichne ein Quadrat mit Seitenlänge 16 mm


und ein Rechteck mit Länge 32 mm und Breite 16 mm.
Die Länge des Rechtecks soll parallel zu einer Seite
des Quadrats sein. Male die Figuren gelb an.

b) Berechne den Umfang und den Flächeninhalt


des Quadrats und des Rechtecks.
Quadrat: U = 64 mm A = 256 mm2 Rechteck: U = 96 mm A = 512 mm2
c) Welche dieser Aussagen sind richtig? Kreuze sie an.
 Der Umfang des gelben Quadrats ist halb so groß
wie der Umfang des gelben Rechtecks.

 Der Flächeninhalt des gelben Rechtecks ist doppelt so groß
wie der Flächeninhalt des gelben Quadrats.

 Die Länge des gelben Rechtecks ist doppelt so lang wie seine Breite.

d) Zeichne noch ein Quadrat und ein Rechteck


wie in Punkt a). Zeichne sie aber mit doppelt
so langen Seiten und male sie grün an.

e) Berechne den Umfang und den Flächeninhalt


der beiden grünen Figuren.
Rechteck: U = 192 mm A = 2 048 mm2 Quadrat: U = 128 mm A = 1 024 mm2
f) Welche dieser Aussagen sind richtig? Kreuze sie an.
 Der Umfang des grünen Quadrats ist halb so groß
wie der Umfang des grünen Rechtecks.


 Der Flächeninhalt des grünen Rechtecks ist doppelt so groß
wie der Flächeninhalt des grünen Quadrats.

 Die Länge des grünen Rechtecks ist doppelt so lang wie seine Breite.

g) Ergänze diese Sätze so, dass sie stimmen.


Der Flächeninhalt des grünen Quadrats ist vier Mal so groß wie

der Flächeninhalt des gelben Quadrats.


Der Umfang des grünen Quadrats ist doppelt so groß wie
der Umfang des gelben Quadrats.
Der Umfang des gelben Rechtecks ist halb so groß wie
der Umfang des grünen Rechtecks.

Ü 95–98 Zeichnen geometrischer Figuren, Vergleich ihrer Eigenschaften


IK 4 geometrische Figuren zeichnen oder konstruieren, Umfang und Flächeninhalt ermitteln
AK 2 geometrische Figuren strukturieren 105
17. Ornamente

1 Alle Figuren sind symmetrisch, nur eine nicht.


Zeichne in jede symmetrische Figur die Spiegelachse ein.
Eine Figur hat sogar zwei Spiegelachsen. Trage beide Achsen ein.

2 Alle Figuren haben mehr als eine Spiegelachse, nur eine nicht.
Zeichne alle Spiegelachsen ein, die du finden kannst.

3 Zeichne die Spiegelbilder.

4 Denke dir symmetrische Muster aus und zeichne sie in dein Heft.

Bleib in Form!
5 Multipliziere.

1 7 0 3 • 8 5 2 9 4 • 3 8 2 0 6 • 7 6 5 2 4 • 6

1 3 6 2 4 1 5 8 8 2 5 7 4 4 2 3 9 1 4 4
Lösungen: 13 624 15 244 15 882 39 144 42 930 57 442

Ü 95–98 Wiederholung: Symmetrie


IK 4 Lagebeziehungen zwischen Objekten in der Ebene nutzen
106 1) 2) Zur Unterstützung kann ein Spiegel verwendet werden. 3) AK 2 geometrische Konstruktionen durchführen
Tipps und didaktische Hinweise LH 5) Wiederholung: schriftliche Multiplikation
17. Ornamente

Ornament

Ein Ornament ist ein Muster, das sich meist wiederholt. Man findet Ornamente auf
Gebäuden, Stoffen, Toren, Zäunen, auf Teppichen und anderen Gegenständen.

1 Setze die Ornamente fort. Verwende ein Lineal.

VERSCHIEDENE
2 Entwirf selbst drei Ornamente. LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

3 Forscherauftrag:
Finde drei Ornamente in deiner Schule
oder zu Hause.
Zeichne sie auf und beschreibe sie.

VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

Ü 95–98 Geometrische Muster erkennen und fortsetzen, Eigenproduktion


IK 4 geometrische Muster erkennen, selbst entwickeln oder fortsetzen
AK 2 geometrische Konstruktionen durchführen, geometrische Figuren strukturieren 107
3) Geometrie in unserer Umwelt AK 3 mathematische Begriffe sachgerecht benützen
18. Mit der Skizze zur Lösung

1 Hilf Cedric, die Zutaten für die Medizin zu bestimmen.


Lies das Rezept. Das Balkenmodell hilft dir bei der Lösung.

CD 2-8

Rezept für ein Kilogramm Medizin

• Verwende dreimal so viel


Fischtran wie Salamanderkompott.
• Nimm doppelt so viel
Riesenkraut wie Fischtran.

Koche alles in einem Topf und gib


am Ende noch Zwergenbergschokolade,
vier Eicheln und zwei Löffel Baumrinde
dazu.

Salamanderkompott
Fischtran 1 kg Medizin
Riesenkraut

a) Wie viel Dekagramm jeder Zutat muss Cedric verwenden?


Salamanderkompott: 10 dag; Fischtran: 30 dag; Riesenkraut: 60 dag
b) Besprich deine Lösung mit einem anderen Kind.

Bleib in Form!
2 Dividiere.

1 1 2 3 3 ÷ 5 = 2 2 4 6 2 9 5 1 2 ÷ 6 = 4 9 1 8

1 2 5 5 Lösungen:
2 3 1 1 2 130 R2 2 246 R3
3 3 5 2 4 812 R0 4 918 R4
3 R 4 R

Ü 99–101 Tipps zur Arbeit mit Balkenmodellen LH


IK 1 Zahldarstellungen und -beziehungen verstehen AK 2 Information aus Grafiken entnehmen
108 1) Tipp: Abenteuergeschichte LH
2) Wiederholung: schriftliche Division
18. Mit der Skizze zur Lösung

1 Lies die Texte, zeichne Balkenmodelle und löse die Aufgaben.


a) Das Auto von Herrn Tobler kostet 12 800 €. Das Auto seiner Frau kostet drei Mal so viel.
Wie viel kosten die beiden Autos zusammen? Beide Autos kosten 51 200 €.
b) Ein Räuberhauptmann und seine drei Gesellen teilen ihre Beute.
Jeder Geselle bekommt 178 Silberstücke. Der Hauptmann bekommt fünf Mal so viel
wie ein Geselle. Wie groß war der Schatz? Es waren 1 424 Silberstücke.
c) Manuela fährt nach Rom. Nach 227 km macht sie eine Pause. Bis Rom ist es noch vier
Mal so weit. Wie lang ist die gesamte Strecke?
Die gesamte Strecke nach Rom ist 1 135 km lang.
2 Welches Balkenmodell passt zu welcher Rechengeschichte?
a) Verbinde jede Geschichte mit dem passenden Modell.

b) Löse die Aufgaben.


66 € 8€
Susi hat 8 Euro mehr als Peter.
Gemeinsam haben sie 66 €. ? 140 €
Wie viel Geld hat Susi?

37 €
Robert hat 66 €. Das sind um
66 € 8 € weniger als Ivan hat.
Wie viel Geld haben sie gemeinsam?
? 8€

In einer Schachtel sind viermal so viele ? 170 Erwachsene


blaue wie rote Murmeln. Wie viele rote
255
Murmeln sind in der Schachtel, wenn
es insgesamt 255 Murmeln sind?

In einer Kinovorstellung sitzen 255


Menschen, darunter sind doppelt so
255
viele Erwachsene wie Kinder. Wie viele
Erwachsene sitzen in der Vorstellung?
? 51 rote Murmeln

3 Lies die Texte, zeichne Balkenmodelle und löse die Aufgaben.


a) Luise und ihr Bruder sammeln Beeren. Luise hat um 5 kg Beeren weniger als ihr Bruder.
Wie viele Beeren hat er, wenn sie gemeinsam 31 kg Beeren haben?
Luises Bruder hat 18 kg Beeren gesammelt.
b) Paul, Alfred und Siggi sammeln Zapfen im Wald.
Paul hat doppelt so viele Zapfen wie Alfred. Siggi hat um 3 Zapfen weniger als Paul.
Wie viele Zapfen haben sie alle gemeinsam, wenn Alfred 27 Zapfen gesammelt hat?
Gemeinsam haben sie 132 Zapfen.
c) In einer Schule sind 116 Kinder. Davon sind um 32 mehr Mädchen als Buben.
Wie viele Buben und Mädchen gehen in diese Schule?
Es sind 42 Buben und 74 Mädchen.

Ü 99–101 Tipps zur Arbeit mit Balkenmodellen LH


IK 1 Zahlen vergleichen und diese in Relation setzen IK 3 mit Größen operieren
1) AK 2 Grafiken erstellen 109
3) AK 1 passende Lösungswege finden AK 4 geeignete Lösungsaktivitäten anwenden
18. Mit der Skizze zur Lösung

1 Welches Balkenmodell passt zu welcher Rechengeschichte?

a) Verbinde die Geschichten mit den passenden Modellen.


2 740 €
Anna hat 2 740 € im Lotto gewonnen.
Ein Viertel davon legt sie auf ein Sparbuch. S.
Um die Hälfte des verbleibenden Geldes
kauft sie ein Moped und der Rest ist für Moped Urlaub
den Urlaub. Wie viel kostet das Moped?
? 1 027,50 €

2 740 €
Max hat 2 740 € im Lotto gewonnen.
Bruder S. Die Hälfte des Geldes schenkt er seinem
Zwillingsbruder, ein Viertel gibt er im
685 € ? Sportgeschäft aus. Wie viel bleibt übrig?

b) Löse die Aufgaben.

c) Beschreibe, wie du die Aufgaben gelöst hast.

2 Lies die Texte, zeichne Balkenmodelle und löse die Aufgaben.

a) Ein Bauer hat 736 kg Äpfel geerntet. Ein Viertel davon lagert er im Keller.
Ein Achtel der Äpfel schenkt er seiner Schwester.
Vom Rest verkauft er die Hälfte, aus der anderen Hälfte macht er Saft.
Wie viele Kilogramm Äpfel verkauft er? Der Bauer verkauft 230 kg.

b) Martina hat 6 215 € im Lotto gewonnen. Drei Fünftel legt sie auf ein Sparbuch.
Vom Rest braucht sie die Hälfte für eine Autoreparatur,
die andere Hälfte für ein neues Sofa. Wie viel kostet das Sofa? Das Sofa kostet 1 243 €.

c) Drei Brüder und ihre große Schwester haben von der Oma Geld bekommen.
Die Schwester bekommt die Hälfte des Geldes, das sind 528 €. Die drei Brüder teilen
sich den Rest gerecht auf. Wie viel bekommt jeder der Brüder?
Wie viel Geld hat Oma den Geschwistern geschenkt?
Oma hat 1 056 € geschenkt. Jeder der Brüder bekommt 176 €.
Bleib in Form!
3 Dividiere.

9 2 5 7 ÷ 4 = 2 3 1 4 6 5 6 0 2 ÷ 9 = 7 2 8 9

1 2 2 6 Lösungen:
5 8 0 619 R2 2 112 R3
1 7 8 2 2314 R1 7 289 R1
1 R 1 R

Ü 99–101 Tipps zur Arbeit mit Balkenmodellen LH


IK 3 mit Größen operieren 1) AK 3 Lösungswege vergleichen 2) AK 1 passende Lösungswege finden
110 AK 3 Vorgangsweisen in geeigneten Repräsentationsformen festhalten AK 4 geeignete Lösungsaktivitäten
anwenden (Skizzen) 3) Wiederholung: schriftliche Division
18. Mit der Skizze zur Lösung

1 Aufgabenwerkstatt
Im Infokasten findest du Wissenswertes über verschiedene Nagetiere.
a) Schreibe eine Rechengeschichte und löse sie.
b) Stelle deine Überlegungen dar.
c) Besprich deine Lösung mit einem anderen Kind.

Dieses Eichhörnchen ist 32 dag schwer und 24 cm lang. Der


Schwanz misst noch einmal 18 cm. Vor zehn Tagen hat es
drei Junge bekommen. Sie sind noch blind. Eichhörnchen
öffnen erst nach vier Wochen die Augen.

Dieses Murmeltier ist 45 cm


lang, dazu kommt noch sein
18 cm langer Schwanz.
Es wiegt 3 kg und 27 dag. Es
lebt in einem Familienverband
mit 17 anderen Murmeltieren. Dieser Chipmunk lebt in
Im Familienverband leben Kanada. Er gehört zu den
doppelt so viele Weibchen Streifenhörnchen. Mit einer
wie Männchen. Bei Gefahr Körperlänge von 13 cm
pfeift das Murmeltier als 7 mm und einer Schwanz-
Warnung. länge von 9 cm ist er deutlich
kleiner als ein Eichhörnchen.
Er wiegt nur 8 dag.

2 Philipp hat sich auch eine Aufgabe ausgedacht und sie gelöst.

Ein Murmeltier sitzt auf der einen Seite einer Schaukel. Wie viele Chipmunks müssen sich
auf die andere Seite setzen, damit sie das Murmeltier aufheben können?

…?
3 kg 27 dag je 8 dag
10 Chipmunks: 8 dag · 10 = 80 dag
20 Chipmunks: 80 dag · 2 = 160 dag = 1 kg 60 dag
40 Chipmunks: 160 dag · 2 = 320 dag = 3 kg 20 dag
41 Chipmunks: 320 dag + 8 dag = 328 dag = 3 kg 28 dag
41 Chipmunks müssen sich auf die andere Seite setzen.

a) Löse Philipps Aufgabe mit einem anderen Lösungsweg.


b) Vergleiche deinen und Philipps Lösungsweg.

Ü 99–101 Eigene Aufgaben zu einer Sachsituation finden, Lösungswege erarbeiten und die Aufgaben lösen
AK 1 eine Sachsituation in ein mathematisches Modell übertragen, dieses lösen und auf die
Ausgangssituation beziehen AK 2 mathematische Abläufe durchführen 111
2) AK 3 Lösungswege vergleichen und Aussagen begründen
19. Knobeln auf der Zielgeraden

1 Damit die Medizin hilft, muss Cedric auch die geheime Botschaft am Rand des
Rezeptes entschlüsseln. Hilf ihm.
Ich denke, ich habe das
Rätsel gelöst.
CD 2-9 Die Zahlen verweisen auf
Buchstaben im Rezept.

Rezept für ein Kilogramm Medizin 5 2 E


7 4 I
• Verwende dreimal so viel
Fischtran wie Salamanderkompott.
10 9 N
• Nimm doppelt so viel 12 10 R
Riesenkraut wie Fischtran. 14 5 E
Koche alles in einem Topf und gib
16 2 I
am Ende noch Zwergenbergschokolade, 26 3 B
vier Eicheln und zwei Löffel Baumrinde 30 3 E
dazu. 32 7 N

2 Pentominos
Pentominos sind Figuren, die aus genau 5 zusammenhängenden Quadraten bestehen.

Das sind die 12 Pentominos:

Zerlege diese Rechtecke auf verschiedene Arten in Pentominos.


Jedes Pentomino darfst du pro Figur nur einmal verwenden.

Bleib in Form!
3 Dividiere.
Lösungen:
8 2 4 ÷ 3 5 = 2 3 2 70 ÷ 8 6 = 3 9 0 3 ÷ 1 2 = 7 5
1 2 4 6 3 3 R12 23 R19
1 9 R 1 2 R 3 R 25 R5 75 R3
77 R1

Ü 102–105 1) Tipp: Abenteuergeschichte LH Spielerische Beschäftigung mit Geometrie,


Lagebeziehung, Logik; Kopiervorlagen mit weiteren Figuren und didaktische Hinweise LH
112 IK 4 geometrische Figuren zerlegen und sie wieder zusammensetzen AK 4 geeignete Lösungsaktivitäten
anwenden 3) Wiederholung: schriftliche Division mit zweistelligem Divisor
19. Knobeln auf der Zielgeraden

1 Linn versucht die Figur mit Pentominos auszulegen. Nora kommt vorbei und sagt:
„So geht das nicht! Die rote Form darf da nicht liegen.“ Linn antwortet: „Warum nicht?
Ich bin ja noch gar nicht fertig. Vielleicht passt die rote Form ja doch.“

Kannst du Linn erklären, warum die rote Form falsch liegt?


Schreib ihr einen Brief mit deinen Überlegungen.

2 Eine der beiden Figuren lässt sich in Pentominos zerlegen, die andere nicht.

a) Finde heraus, welche Figur man nicht in Pentominos zerlegen kann.


Begründe, warum das nicht funktioniert.

b) Trage die Pentominos in die Figur ein, die sich auf diese Weise zerlegen lässt.

3 Gestalte selbst Figuren, die aus Pentominos bestehen. Zeichne sie in dein Heft
und gib sie einem anderen Kind zum Nachlegen.

a) Bilde mit diesen zwei Pentominos b) Bilde mit diesen vier Pentominos
drei verschiedene Figuren. drei verschiedene Figuren.

VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!

Ü 102–105 Denkspiele mit Pentominos


IK 4 geometrische Figuren zerlegen und wieder zusammensetzen
AK 4 zielführende Denkstrategien wie systematisches Probieren einsetzen 113
19. Knobeln auf der Zielgeraden

1 Spiel: „Zahlen würfeln“

Spielpläne:

Spielmaterial: 3 Würfel, Bleistift, Spielplan


T H Z E
2 bis 4 Spielerinnen und Spieler spielen Zahl A
reihum. Das Kind, das als nächstes
Geburtstag hat, beginnt. Jedes Kind Zahl B
darf pro Spiel nur einen Spielplan
verwenden.
Zahl C

Würfeln
Entscheide, ob du mit einem, mit zwei oder mit drei Würfeln T H Z E
spielen möchtest. Addiere alle Würfelaugen.
Zahl A
Höchstens 9
Ist die Zahl, die du erhältst, größer als 9, kannst du sie nicht Zahl B
verwenden. Du muss dann die Zahl Null eintragen.
Zahl C
Zahl aufschreiben
Schreibe deine Zahl in eines der Felder auf deinem Spielplan.
Ziel ist es, möglichst große Zahlen zu bilden.
T H Z E
Das nächste Kind ist an der Reihe.
Zahl A
Spielende und Auswertung
Sobald in allen Feldern Zahlen stehen, endet das Spiel. Zahl B
Wer jeweils die größte Zahl bei A, B oder C hat, bekommt
einen Punkt. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt. Zahl C

VERSCHIEDENE
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH!
2 Welche Taktik hast du verwendet?

a) Wann hast du drei Würfel verwendet, wann zwei und wann nur einen?

b) Stell dir vor, ein Freund von dir lebt in Deutschland und möchte das Spiel spielen.
Schreibe ein paar Ratschläge für ihn auf.

Bleib in Form!
3 Dividiere.
Lösungen:
6 3 1 ÷ 1 9 = 3 3 8 7 4 ÷ 7 2 = 1 2 7 5 6 ÷ 3 4 = 2 2
6 1 1 5 4 7 6 12 R10 14 R5
4 R 1 0 R 8 R 22 R8 23 R2
33 R4

Ü 102–105 Spielerische Auseinandersetzung mit Stellenwerten im ZR 10 000


Die Kinder können selbst weitere Spielpläne anfertigen.
114 1) IK 1 Zahlen vergleichen und diese in Relation setzen AK 4 innermathematische Probleme erkennen
3) Wiederholung: schriftliche Division mit zweistelligem Divisor
20. Zeig, was du kannst!

Flächeninhalt

1 Ein rechteckiges Grundstück ist 47 m lang und 32 m breit.


Berechne den Umfang und den Flächeninhalt.
U = 158 m A = 1504 m2
CD 2-10

2 Berechne für jedes einzelne Zimmer den Flächeninhalt.

Wohnzimmer: 15 m2
1m Wohnzimmer Küche Schlafzimmer Schlafzimmer: 9 m2
Vorraum: 5 m2
Küche: 4 m2
Bad/WC: 3 m2
Vorraum Bad/WC

3 Luise hat die Fläche der blauen Figur berechnet.


15 m Luise:
Stimmt ihre Rechnung?

a) Erkläre, wie Luise 15 · 4 = 60


gerechnet hat.
7m
4m
7 · 7 = 49
60 + 49 = 109
b) Löse die 15 · 4 = 60 A = 109 m2
Aufgabe selbst.
7 · 3 = 21
7m A = 81 m2
4
Hole dir deinen Stern! 16

a) Ein quadratischer Acker hat einen Umfang von 252 m.


Wie groß ist sein Flächeninhalt? 39 a 69 m2

b) Ein Bauer hat ein Feld mit 1 ha Flächeninhalt.


Die Hälfte der Fläche ist mit Mais bepflanzt. Auf einem Viertel wird Getreide
angebaut. Ein Achtel bepflanzt der Bauer mit Raps. Auf dem Rest des Feldes
sät er Mohn. Rechne aus, wie groß jeweils die Anbauflächen für Mais, Getreide,
Raps und Mohn sind. Mais: 50 a, Getreide: 25 a, Raps und Mohn jeweils: 12 a 50 m2

c) Berechne den Umfang


und den Flächeninhalt 3 dm
der grünen Figur. 3 cm
6 cm
12 cm

u = 7 dm 2 cm  A = 1 dm2 44 cm2


➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 106–111 Tipp: Abenteuergeschichte LH Wiederholung: zusammengesetzte Flächen


IK 4 Umfang und Flächeninhalt ermitteln IK 3 mit Größen operieren 3) AK 1 Ergebnisse interpretieren
und überprüfen 4) Selbsttest: Die Kinder überprüfen ihre Ergebnisse anhand der Lösungen im 115
Lösungsheft 4a) IK 2 Umkehroperationen verwenden
20. Zeig, was du kannst!

Geometrie

1 Zeichne die Symmetrieachsen ein. Verwende dein Geodreieck.

a) b) c)

2 Ordne jedem Text das passende Bild zu.

Ein Dreieck steht auf einem Rechteck.


Das Dreieck ist links.

Ein Dreieck steht auf einem Rechteck.


Ein Dreieck ist in
Das Dreieck ist rechts.
einem Quadrat.

Ein Dreieck ist in


einem Rechteck.

3
Hole dir deinen Stern! 17

Rüdiger hat Symmetrieachsen eingezeichnet.


Kreuze an, welche Achsen richtig und welche falsch sind.

d
g
b
c f
a

Symmetrieachse a b c d e f g

richtig ✗ ✗
falsch ✗ ✗ ✗ ✗ ✗

➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 106–111 Wiederholung: Zeichnen mit dem Lineal


IK 4 Beziehungen bei geometrischen Figuren erkennen, geometrische Figuren zeichnen oder konstruieren
116 AK 3 mathematische Begriffe sachgerecht benützen
20. Zeig, was du kannst!

Balkenmodelle

1 Lies die Rechengeschichten und beschrifte die Balkenmodelle.


Löse die Aufgaben in deinem Heft.

a) Hanna kauft drei T-Shirts um je 19 € und


eine Hose.Wie viel kostet die Hose, wenn sie
insgesamt 95 € bezahlt?

19 € 19 € 19 €
T-Shirts
95 €
Hose
38 €
b) Ein Bergsteiger hat drei rote und zwei blaue Seile dabei.
Jedes rote Seil ist 14 m lang, jedes blaue Seil ist so lang wie
2 12 rote Seile. Wie lang sind alle Seile zusammen?

14 m
rote Seile
112 m
blaue Seile
35 m
c) Ein Lieferwagen transportiert einen Kasten und einen Flügel.
Insgesamt wiegen die beiden Gegenstände 843 kg. Wie schwer ist der Flügel,
wenn er um 309 kg schwerer als der Kasten ist?

267 kg
309 kg
Kasten
843 kg
Flügel
576 kg
2
Hole dir deinen Stern! 18

Tanja hat 34 Murmeln. Ihre Freundin Alexia hat dreimal so viele Murmeln.
Ihr Bruder Konrad hat um 10 Murmeln weniger als Alexia.
Wie viele Murmeln haben alle drei Kinder gemeinsam? 228
Zeichne ein Balkenmodell und löse die Aufgaben in deinem Heft.

➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 106–111 Wiederholung: Balkenmodelle


IK 1 Zahlen vergleichen und in Beziehung setzen
IK 3 mit Größen operieren 117
20. Zeig, was du kannst!

Denkspiele

1 Spiel: „33 oder mehr“

Spielmaterial: 2 Würfel
Das Spiel für 2 bis 4 Spielerinnen und Spieler wird reihum gespielt.
Das Kind, welches zuletzt Geburtstag hatte, beginnt.
Wenn du an der Reihe bist:
Wirf beide Würfel und addiere die Zahlen. Zum Beispiel 3 + 4 = 7. Wirf wieder beide
Würfel und zähle die neuen Punkte zu deinem Punktestand dazu. Zum Beispiel 2 + 2 = 4,
insgesamt hast du jetzt 7 + 4 = 11 Punkte.
Achtung:
Wenn du einen Einser würfelst, ist dein Punktestand 0 und das nächste Kind kommt an die
Reihe.
Du gewinnst, wenn du in deiner Runde 33 oder mehr Punkte schaffst.

2 Zerlege diese Figuren in Pentominos.


Du darfst jedes Pentomino pro Figur nur einmal verwenden.

Das sind die 12 Pentominos:

3
Hole dir deinen Stern! 19

Zerlege diese Figuren in Pentominos. Du darfst jedes Pentomino pro Figur


nur einmal verwenden.

➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 106–111 Wiederholung: Denkspiele


IK 4 geometrische Figuren zerlegen und sie wieder zusammensetzen
118 AK 4 zielführende Denkstrategien wie systematisches Probieren einsetzen
20. Zeig, was du kannst!

Sachaufgaben

1 Löse die Aufgaben im Kopf und schreibe kurze Antworten.

a) Fred Forscher war 100 Tage im Regenwald. Wie viele Wochen und Tage waren das?
A: Das waren 14 Wochen und 2 Tage.
b) Auf dem Kreuzfahrtschiff „Oasis of the Sea“ ist Platz für 6 296 Passagiere.
Wie viele Plätze sind noch frei, wenn 5 700 Plätze belegt sind?

A: Es sind noch 596 Plätze frei.


c) Das Sportbecken im Stadtbad ist 25 Meter lang und 10 Meter breit.
Wie groß ist die Wasserfläche?

A: Die Wasserfläche ist 250 m2 groß.


d) Eine halbe Stunde Motorbootfahren kostet 19,90 €.
Familie Berger mietet das Boot für 2 Stunden. Wie viel bezahlt Familie Berger?

A: Familie Berger bezahlt 39,80 €.


e) Familie Huber macht eine Schiffsrundfahrt. Die Rundfahrt beginnt um 15:45 Uhr
und dauert 50 Minuten. Wann endet die Rundfahrt?

A: Die Rundfahrt endet um 16:35 Uhr.


f) Hanna packt eine Tasche für den Strand. Die Tasche wiegt 30 dag, das Badetuch wiegt
ein Kilogramm, eine Trinkflasche wiegt 12 kg und ihr Buch wiegt 25 dag.
Wie schwer ist die gefüllte Tasche?
A: Die Tasche wiegt 2 kg 5 dag insgesamt.

2
Hole dir deinen Stern! 20
Löse die Aufgaben im Kopf und schreibe kurze Antworten.

a) Leoni kauft einen Rieseneisbecher um 3,90 €. Sie bezahlt mit einem


50 €-Schein. Wie viel Wechselgeld bekommt sie?
A: Sie bekommt 46,10 € zurück.
b) Im Zoo wird das Nilpferdpärchen gewogen. Das Männchen wiegt 4 Tonnen
und 200 kg. Es ist um 860 kg schwerer als das Weibchen.
Wie schwer ist das Weibchen?
A: Das Weibchen wiegt 3 t 340 kg.
c) Andrea und Tanja schwimmen um die Wette. Andrea ist nach 57 Sekunden im
Ziel, Tanja erst nach einer Minute und 3 Sekunden.
Um wie viele Sekunden war Andrea schneller?
A: Andrea war um 6 Sekunden schneller.
➜ Die Lösungen der Aufgaben und die Auswertung findest du im Lösungsheft.

Ü 106–111 Wiederholung: Sachaufgaben zum Kopfrechnen


Sicherung der Basiskompetenzen
119
Knobelaufgabe

Überlege, wie du die Knobelaufgabe lösen kannst.


Vielleicht hilft es dir, Legematerial zu verwenden oder Skizzen zu zeichnen.
Sprich mit anderen Kindern darüber.

1 Cedrics Andenken
Cedric hat das ganze Jahr über kleine Dinge als Andenken
gesammelt. Er möchte sie ordnen. Lies die Geschichte und
beantworte die Frage.
VERSCHIEDENE
Zuerst wollte ich die
LÖSUNGEN SIND MÖGLICH! Andenken in Zweier-
gruppen ordnen. Aber
z.B.: 13, 25, 37 … da blieb eines
übrig. Als ich es mit
Anzahl = n·kgV (2, 3, 4) + 1 Dreiergruppen versuchte,
blieb wieder ein Stück
übrig. Stell dir vor, auch
bei Vierergruppen bleibt
ein Rest.

Wie viele Andenken


hast du denn?

a) Was wird Cedric antworten?


b) Beschreibe, wie du zur Lösung
gekommen bist.
c) Vergleiche deinen Lösungsweg
mit den Ideen anderer Kinder.

Knobelaufgabe AK 3 Lösungswege vergleichen und Handlungsweisen begründen AK 4 ein innermathematisches


Problem erkennen und geeignete Fragen dazu stellen, geeignete Lösungsaktivitäten wie das Anlegen von Tabellen
120 oder Erstellen von Skizzen verwenden
Tipps zum Umgang mit Knobelaufgaben LH