Sie sind auf Seite 1von 56

David Wohlhart – Michael Scharnreitner – Elisa Kleißner

Mathematik für die 3. Klasse der Volksschule

Übungs- und Fördermaterial

Kopiervorlagen zur
Individualisierung und Differenzierung
im Mathematikunterricht der 3. Klasse
Inhaltsverzeichnis
Lernphase I
KV 1 Sachaufgaben im ZR 100 (Kap. 1)
KV 2 Wiederholung der Addition im ZR 100, Balkenmodelle (Kap. 1)
KV 3 Wiederholung der Subtraktion im ZR 100, Balkenmodelle (Kap. 1)
KV 4 Relationszeichen, Addition und Subtraktion im ZR 100 (Kap. 1)
KV 5 Zahlenraum 1000, Stellenwertsystem (Kap. 2)
KV 6 Zahlenraum 1000, Stellenwertsystem (Kap. 2)
KV 7 Zahlenraum 1000, Stellenwertsystem, Sachaufgaben, Tabellen (Kap. 2)
KV 8 Orientierung im ZR 1000, Nachbarzahlen (Kap. 3)
KV 9 Runden und vorteilhaft rechnen: Addition und Subtraktion im ZR 1000 (Kap. 3)
KV 10 Umfang ebener Figuren bestimmen, Längen messen in cm (Kap. 4)
KV 11 Quadrat, Umfangberechnung (Kap. 4)
KV 12 Rechteck, Umfangberechnung (Kap. 4)
KV 13 Sachaufgaben im ZR 1000, Textverständnis (Kap. 5)

Lernphase II
KV 14 Schriftliche Addition ohne/mit Überschreitung (Kap. 6)
KV 15 Schriftliche Addition mit dem Teile-Ganzes-Modell (Kap. 6)
KV 16 Schriftliche Addition mit dem Vergleichsmodell (Kap. 6)
KV 17 Sachaufgaben mit dem Schwerpunkt schriftliche Addition (Kap. 6)
KV 18 Pläne lesen, Informationen aus Grafiken entnehmen (Kap. 7)
KV 19 Räumliche Vorstellung, Experimentieren mit Würfeln, Baupläne (Kap. 7)
KV 20 Maßumwandlungen cm – mm, Messen mit dem Lineal, Umfangberechnung (Kap. 7)
KV 21 Sachaufgaben mit dem Teile-Ganzes-Modell (Kap. 8)
KV 22 Verbalisieren von Lösungswegen, Sachaufgaben erstellen (Kap. 8)
KV 23 Division mit Rest (Kap. 8)
KV 24 Schriftliche Multiplikation (Kap. 9)
KV 25 Schriftliche Multiplikation mit Balkenmodellen (Kap. 9)
KV 26 Textverständnis, vorteilhaftes Multiplizieren (Kap. 9)
KV 27 Sachaufgaben mit Balkenmodellen (Kap. 9)

Lernphase III
KV 28 Schriftliche Subtraktion ohne/mit Unterschreitung (Kap. 11)
KV 29 Schriftliche Subtraktion mit dem Teile-Ganzes-Modell (Kap. 11)
KV 30 Schriftliche Subtraktion mit dem Vergleichsmodell (Kap. 11)
KV 31 Sachaufgaben mit Euro – Cent, Wechselgeld berechnen (Kap. 11)
KV 32 Größen strukturieren, Rechnen mit Kilometer – Meter (Kap. 12)
KV 33 Größen strukturieren, Rechnen mit Kilogramm – Tonne (Kap. 12)
KV 34 Wiederholung der Uhr, Stunden – Minuten (Kap. 12)
KV 35 Informationen aus Tabellen und Grafiken entnehmen (Kap. 12)
KV 36 Schriftliche Division mit Rest im ZR 1000 (Kap. 13)
KV 37 Schriftliche Division mit Balkenmodellen (Kap. 13)
KV 38 Sachaufgaben mit Balkenmodellen, Schwerpunkt Multiplikation und Division (Kap. 13)
KV 39 Informationen aus Grafiken entnehmen, Zahlen darstellen mit Symbolen (Kap. 14)
KV 40 Zahlenstrahl, Zahlenraum 1000 (Kap. 14)
KV 41 Textverständnis, Zahlenraum 1000, Logik (Kap. 14)
KV 42 Sachaufgaben im ZR 1000, Sachaufgaben selbst erstellen (Kap. 15, 16)

Lernphase IV
KV 43 Sachaufgaben, Rechnen mit Euro (Kap. 16)
KV 44 Sachaufgaben selbst gestalten, Geschichte – Frage – Rechnung – Antwort (Kap. 16)
KV 45 Muster erkennen und fortsetzen, Rechnungen in Worte fassen (Kap. 17)
KV 46 Rechnen mit Variablen, Textverständnis (Kap. 17)
KV 47 Rechnen mit Variablen, Balkenmodelle (Kap. 17)
KV 48 Vergrößern von geometrischen Figuren, Zeichnen mit dem Lineal (Kap. 18)
KV 49 Verkleinern von geometrischen Figuren, Zeichnen mit dem Lineal (Kap. 18)
KV 50 Vergrößern und Verkleinern von Figuren, Zeichnen mit dem Lineal (Kap. 18)
KV 51 Sachaufgaben mit Euro – Cent, Kommaschreibweise von Preisen (Kap. 19)
KV 52 Sachaufgaben mit kg – dag – g (Kap. 19)
KV 53 Die römischen Zahlen
KV 54 Die römischen Zahlen
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 1
Phase I, Sachaufgaben im ZR 100

Sonnenbrillen – neues Sortiment!


4·3

1 Lies die Aufgaben und löse sie in deinem Heft.


Denke daran, ganze Sätze als Antworten zu schreiben.

a) Schau das Bild an.


Wie viele Sonnenbrillen stehen zur Auswahl? Rahmen der Brille
4•3=12 4•4=16 12+16=28
b) Linn sucht sich eine Brille um 29 € aus.
Dazu kauft sie ein Etui um 7 €.
Wie viel bezahlt sie?
Linn bezahlt 36 €.
c) Cedric kauft auch eine Brille. Sie kostet 24 €. Brillengläser
Er gibt dem Verkäufer drei 10 € Scheine.
Wie viel Wechselgeld bekommt Cedric?
Cedric bekommt 6 € zurück.

2 Bei den folgenden Aufgaben ist nur die Geschichte bekannt.


Finde selbst passende Fragen, Rechnungen und Antworten.

a) Frau Huber kauft sich eine Brille. Der Rahmen kostet 59 €.


Die Gläser muss sie extra bezahlen. Sie kosten 34 €.
Frau Huber zahlt 93 €.
b) Kinderbrillen sind im Sonderangebot.
Statt 98 € kosten sie diese Woche nur 79 €.
Die Kinderbrillen sind um19 € billiger.
c) Herr Wimmer bezahlt für seine Brille 85 €. Etui als Schachtel
Der Rahmen hat 49 € gekostet. für die Brille
Die Gläser haben 36 € gekostet.
d) Silvio kauft eine Brille um 69 €.
Dazu bekommt er das Etui zum halben Preis.
Silvio bezahlt insgesamt 75 €.
Silvio zahlt für das Etui nur 6 € statt 12 €.
3 Denke dir selbst fünf Geschichten zum Brillenkauf aus.
Schreibe sie auf, finde Fragen, Rechnungen und Antworten.
Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 2
Phase I, Wiederholung der Addition im ZR 100, Balkenmodelle

1 Rechne.

12+ 5= 17 8+ 9= 17 21+ 4= 25 30+50= 80 65+10= 75


6+ 7= 13 14+ 6= 20 18+ 5= 23 10+40= 50 42+40= 82
7+11= 18 9+ 7= 16 23+ 7= 30 80+20=100
20+37= 57
4+15= 19 6+12= 18 15+ 8= 23 40+20= 60 50+14= 64

Lösungen: 13 16 17 17 18 18 19 20 23 23 25 30 50 57 60 64 75 80 82 100

2 Löse die Rechnungen.


Wie könnten die Rechenreihen weitergehen?

22+ 8= 30 20+ 9= 29 50+10= 60 32+14= 46


21+ 9= 30 20+19= 39 50+11= 61 34+14= 48
20+10= 30 20+29= 49 50+12= 62 36+14= 50
19+11= 30 20+39= 59 50+13= 63 38+14= 52
18+12=30
20+49=69
50+14=64
40+14=54

17+13=30
20+59=79
50+15=65
42+14=56

3 Rechne immer das Ganze aus.

46 97 52

31 15 60 37 12 40

62 70 85

8 54 35 35 63 22

4 Denke dir selbst verschiedene Plusrechnungen aus. Verschiedene


Lösungen Sind möglich!


+ =

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 3
Phase I, Wiederholung der Subtraktion im ZR 100, Balkenmodelle

1 Rechne.

18- 3= 15 6- 6= 0 27- 3= 24 50-20= 30 42-10= 32


11- 2= 9 15- 7= 8 24- 8= 16 90-30= 60 85-21= 64
20- 5= 15 13- 5= 8 30- 2= 28 40-40= 0 56-45= 11
14- 9= 5 19- 2= 17 26- 5= 21 80-60= 20 98-34= 64

Lösungen: 0 0 5 8 8 9 11 15 15 16 17 20 21 24 28 30 32 60 64 64

2 Löse die Rechnungen.


Wie könnten die Rechenreihen weitergehen?

20- 5= 15 30- 5= 25 100-24= 76 54- 9= 45



20- 6= 14 31- 6= 25 100-34= 66 56- 9= 47

20- 7= 13 32- 7= 25 100-44= 56 58- 9= 49

20- 8= 12 33- 8= 25 100-54= 46 60- 9= 51

20- 
9=11 34- 
9=25 100-64=36
62- 9=
53
20-10=10
35-10=25
100-74=26
64- 9=
55

3 Rechne immer den gesuchten Teil aus.

40 18 65

30 10 7 11 30 35

78 68 82

28 50 42 26 41 41

4 Denke dir selbst verschiedene Minusrechnungen aus. Verschiedene


Lösungen Sind möglich!

- =

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 4
Phase I, Relationszeichen, Addition und Subtraktion im ZR 100

1 Setze <, > oder = richtig ein.

10 < 15 81 > 69 10+34 < 63 24+30 = 54 10+10 = 40-20


34 = 34 37 < 73 15+ 4 < 20 70+19 > 79 55-20 > 15+ 3
8 < 9 55 = 55 72- 8 < 68 63-10 < 58 50+50 > 100- 4
52 > 38 29 > 22 90-20 = 70 46-22 < 27 65-60 < 25-15

2 Setze <, > oder = richtig ein.


Wie könnten die Reihen weitergehen?

4 < 10 10+1 < 18 32-  8 > 20 20-2 > 10+2


5 < 9 10+3 < 18 32-12 = 20 20-3 > 10+3
6 < 8 10+5 < 18 32-16 < 20 20-4 > 10+4
7 = 7 10+7 < 18 32-20 < 20 20-5 = 10+5
8 > 6 10+9
> 18
32-22
< 20
20-6
< 10+6

9 > 5 10+11
> 18
32-24
< 20
20-7
< 10+7

3 Berechne die gesuchten Zahlen.

a) Welche Zahl ist e) Welche Zahl ist


um 1 größer als 68 ? 69
_____ 99
um 1 kleiner als 100 ? _____

b) Welche Zahl ist f) Welche Zahl ist


42
um 10 kleiner als 52 ? _____ 100
um 10 größer als 90 ? _____

c) Welche Zahl ist g) Welche Zahl ist


um 3 größer als 39 ? 42
_____ um 2 größer als 73 ? 75
_____

d) Welche Zahl ist h) Welche Zahl ist


um 50 größer als 2 ? 52
_____ um 4 kleiner als 91 ? 87
_____

Lösungen: 42 42 52 69 75 87 99 100

4 46 _____
a) Schreibe drei Zahlen auf, die größer sind als 45, aber kleiner als 51: _____ 48
47 _____
b) Schreibe drei gerade Zahlen zwischen 33 und 49 auf: 34 _____
_____ 38
36 _____
c) Schreibe drei ungerade Zahlen auf, die kleiner sind als 20: 19 _____
_____ 15
17 _____
61 _____
d) Schreibe drei Zahlen auf, die kleiner sind als 80, aber größer als 60: _____ 63
62 _____
Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 5
Phase I, Zahlenraum 1000, Stellenwertsystem

1 Welche Zahlen sind hier dargestellt? Schreibe die Rechnungen und die Zahlen.

a)
100 10
10
100 10
10
1
1
2H+4Z+3E = 200+40+3 = 243
1

b)
100
100
100 10 111
1111 3 H+1 Z+4 E = 300+10+4 = 314

c)
10
100 10 1 1 H+3 Z+2 E = 100+30+2 = 132
10 1

d)
100
100 10 11
1
100
100 10 11 4 H+2 Z+5 E = 400+20+5 = 425
1
11

2 Schreibe die Rechnungen und die Zahlen.

2H+7Z+4E= 200+70+4 = 274 3H+5E= 300+5 = 305


6H+1Z+9E= 600+10+9 = 619 6Z+1E= 60+1 = 61
5H+9Z+7E= 500+90+7 = 597 7H+2Z= 700+20 = 720
3H+4Z+8E= 300+40+8 = 348 8E= 8 = 8
7H+3Z+5E= 700+30+5 = 735 2H+9Z= 200+90 = 290
4H+4Z+4E= 400+40+4 = 444 8 Z + 3 E= 80+3 = 83

3 Schreibe die Zahlen in die Stellenwerttafeln.

H Z E H Z E
2Z+1H ➞ 1 2 0 ➞ 120 8E+1Z ➞ 1 8 ➞ 18
4E+3H ➞ 3 0 4 ➞ 307 5H+6E ➞ 5 0 6 ➞ 506
5H+1 Z ➞ 5 1 0 ➞ 510 7Z+3 H ➞ 3 7 0 ➞ 370
6E+5Z ➞ 5 6 ➞ 56 9H+4Z ➞ 9 4 0 ➞ 940
7H+2E ➞ 7 0 2 ➞ 702 6E+2H ➞ 2 0 6 ➞ 206

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 6
Phase I, Zahlenraum 1000, Stellenwertsystem

1 Schreibe die Zahlen.

6 Einer = 6 2 Zehner = 20 5 Zehner + 9 Einer = 59


12 Einer = 12 8 Zehner = 80 5 Zehner + 10 Einer = 60
45 Einer = 45 10 Zehner = 100 2 Zehner + 24 Einer = 44
100 Einer = 100 18 Zehner = 180 12 Zehner + 3 Einer = 123
27 Einer = 27 20 Zehner = 200 35 Zehner + 9 Einer = 359

2 Schreibe die Zahlen. Wie könnten die Reihen weitergehen?

3 Z+ 7 E = 37 8 Z+2 E = 82 1 H+9 Z+1 E = 191


3 Z+ 8 E = 38 9 Z+3 E = 93 2 H+8 Z+2 E = 282
3 Z+ 9 E = 39 10 Z+4 E = 104 3 H+7 Z+3 E = 373
3 Z+10 E = 40 11 Z+5 E = 115 4 H+6 Z+4 E = 464
3 Z+11 E = 41 12 Z+6 E = 126 5 H+5 Z+5 E = 555
3 Z+12 E = 42 13 Z+7 E = 137 6 H+4 Z+6 E = 646

3 Ergänze die Reihe.

109 208 307 406 505 604 703 802 901

4 Zerlege die Zahlen in Hunderter, Zehner und Einer.

385 = 3 H+8 Z+5 E 204 = 2 H+4 E 888 = 8 H+8 Z+8 E


192 = 1 H+9 Z+2 E 79 = 7 Z+9 E 6 = 6 E
556 = 5 H+5 Z+6 E 480 = 4 H+8 Z 901 = 9 H+1 E

5 Schreibe verschiedene Zahlen auf und zerlege sie in Hunderter, Zehner und Einer.

= = =

= = =

= = =
Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 7
Phase I, Zahlenraum 1000, Stellenwertsystem, Sachaufgaben, Tabellen

Herbstzeit ist Erntezeit. Die Bäuerinnen und Bauern bringen Obst zur Obstpresse.

1 Die Tabelle zeigt dir, welche Mengen an einem Vormittag angeliefert wurden.
Schau die Tabelle an und beantworte die Fragen.

Angerer 250 kg Äpfel Holler 400 kg Trauben


Dorfer 190 kg Birnen Seber 170 kg Trauben
Ebner 760 kg Äpfel Wegerer 530 kg Äpfel

a) Wie viele kg Äpfel hat der Angererbauer geliefert? 250 kg


_________________________
b) Welcher Bauer hat die meisten kg Äpfel geliefert? Bauer Ebner - 760 kg
_________________________
c) Welcher Bauer hat die meisten kg Trauben geliefert? Bauer Holler - 400 kg
_________________________
Trauben - 170 kg
d) Von welcher Obstsorte wurde die kleinste Menge geliefert? _________________________

e) Wurden mehr Äpfel als Trauben geliefert? Äpfel - 1540 kg


_________________________

2 In der Tabelle siehst du, wie viele Liter Saft gepresst wurden.
Kreuze an, was richtig ist.

Angerer 170 l Apfelsaft Holler 310 l Traubensaft


Dorfer 90 l Birnensaft Seber 140 l Traubensaft
Ebner 420 l Apfelsaft Wegerer 390 l Apfelsaft

richtig falsch
a) Die Ebnerbäuerin hat den meisten Apfelsaft. ✗
b) Der Dorferbauer hat als einziger Bauer Birnen gepresst. ✗
c) Der Angererbauer hat mehr Saft gepresst als Bauer Wegerer. ✗
d) Der Seberbauer hat genau halb so viel Traubensaft wie der Hollerbauer. ✗
e) Die kleinste Menge Saft hat der Angererbauer gepresst. ✗
3 Beim Herbstfest haben die Bauernfamilien frisch gepresste Säfte verkauft.
Sie zählen ihre Einnahmen.
Angerer 254 €
2 H 5 Z 4 E = ___________________
Dorfer 2H9E 209 €
= ___________________
Ebner 34 Z 2 E 342 €
= ___________________
Holler 376 €
3 H 7 Z 6 E = ___________________
Seber 2 H 17 E 217 €
= ___________________
Wegerer 29 Z 8 E 298 €
= ___________________

Wer hat am meisten eingenommen? Holler


___________________
Wer hat am wenigsten eingenommen? Dorfer
___________________

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 8
Phase I, Orientierung im ZR 1000, Nachbarzahlen

1 Schreibe die Einer-, die Zehner- und die Hunderternachbarn zu den Zahlen.

476 649

Einer- Einer-
475 477 648 nachbarn 650
nachbarn
Zehner- Zehner-
470
nachbarn
480 640 nachbarn 650
Hunderter- Hunderter-
400 nachbarn 500 600 nachbarn 700

924 803
Einer- Einer-
923 nachbarn 925 802 nachbarn 804
Zehner- Zehner-
920 nachbarn 930 800 nachbarn 810
Hunderter- Hunderter-
900 nachbarn 1000 800 nachbarn 900

Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Einer- Einer-
nachbarn nachbarn
Zehner- Zehner-
nachbarn nachbarn
Hunderter- Hunderter-
nachbarn nachbarn

2 Schreibe Zahlen auf, die zu den Beschreibungen passen.

a) Drei Zahlen, die die Zehnernachbarn 720 und 730 haben: 721, 722, 723
Lösungen Sind möglich!

b) Fünf Zahlen, die die Hunderternachbarn 200 und 300 haben: 211, 212, 213
Verschiedene

c) Zwei Zahlen, die beide den Einernachbarn 218 haben: 217, 219
d) Drei Zahlen, die die Zehnernachbarn 890 und 900 haben: 891, 892, 893
e) Zwei Zahlen, die beide den Einernachbarn 500 haben: 499, 501

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 9
Phase I, Runden und vorteilhaft rechnen: Addition und Subtraktion im ZR 1000

1 Runde die Zahlen auf ganze Zehner.

148Š 150 503Š 500 117Š 120


716Š 720 295Š 300 53Š   50 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
972Š 970 722Š 720 496Š 500 abrunden aufrunden
564Š 560 820Š 820 504Š 500
Lösungen: 50 120 150
✓ 300 500 500 500 560 720 720 820 970

2 Runde die Zahlen auf ganze Hunderter.

362Š 400 942Š 900 680Š 700 538Š 500 852Š 900
716Š 700 89Š 100 217Š 200 470Š 500 976Š
1000
Lösungen: 100 200 400
✓ 500 500 700 700 900 900 1000

3 Rechne vorteilhaft.

a) 56 + 19 56 + 20 - 1 = 75 c) 35 + 29 35 + 30 - 1 = 64
76 65
b) 78 + 19 78 + 20 - 1 = 97 d) 47 + 29 47 + 30 - 1 = 76
98 77
4 Rechne vorteilhaft.

63+19=   82 204+29= 233 72+19=   91 26+59=   85


128+19= 147 516+19= 535 467+29= 496 431+29= 460
Lösungen: 82 85 91 147 233 460 496 535

5 Rechne vorteilhaft.

a) 82 - 19 82 - 20 + 1 = 63 c) 94 - 29 94 - 30 + 1 = 65
62 64
b) 75 - 19 75 - 20 + 1 = 56 d) 67 - 29 67 - 30 + 1 = 38
55 37
6 Rechne vorteilhaft.

74-19= 55 246-29= 217 193-49= 144 73-29=   44


58-19= 39 487-29= 458 844-19= 825 361-49= 312
Lösungen: 39 44 55 144 217 312 458 825

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 10
Phase I, Umfang ebener Figuren bestimmen, Längen messen in cm

1 Miss mit dem Lineal und bestimme den Umfang der Figuren.

5 cm
1 cm

u = 12 cm

u = 8 cm
u = 14 cm

u = 14 cm

u = 14 cm

u = 16 cm

u = 18 cm
u = 22 cm
Lösungen: 8 ✓
12 14 14 14 16 18 22

2 Zeichne selbst mit dem Lineal ähnliche Figuren in dein Heft


und bestimme ihren Umfang.
Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 11
Phase I, Quadrat, Umfangberechnung

1 Die Kinder sollen den Umfang eines Quadrats ausrechnen.


Ines und Viktoria haben schon mit ihren Rechnungen begonnen.
Mach ihre Aufgaben fertig und vergleiche:
Welche Rechnung findest du einfacher? Begründe.

Aufgabe:
Ines
Berechne den Umfang eines u=s+s+s+s
Quadrats mit 8 Meter u=8+8+8+8
Seitenlänge.
u=32m

Viktoria
u=4·s
u=4·8
s=8m u = 32m

2 Miss die Seitenlängen der Quadrate und berechne ihren Umfang.

a) b) c)

s = 4 cm s = 2 cm s = 3 cm
u = 16 cm u = 8 cm u = 12 cm

3 Von den Quadraten ist jeweils der Umfang bekannt.


Rechne aus, wie lang ihre Seiten sind.

a) u = 12 m b) u = 32 cm c) u = 4 mm d) u = 24 dm

3m
s = 8 cm
s = 1 mm
s = s= 6 dm

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 12
Phase I, Rechteck, Umfangberechnung

1 Die Kinder sollen den Umfang eines Rechtecks ausrechnen.


Jonas und Lukas haben schon mit ihren Rechnungen begonnen.
Mach ihre Aufgaben fertig und vergleiche:
Welche Rechnung findest du einfacher? Bergründe.

Aufgabe:
Jonas
Berechne den Umfang eines u=4m+3m+4m+3m
Rechtecks mit 4 Meter Länge u = 14m
und 3 Meter Breite.

Lukas
l=4m u=2·4m+2·3m
u = 14m

b=3m

2 Miss die Längen und Breiten der Rechtecke und berechne ihren Umfang.

a) b) c)

l = 6 cm l = 4 cm l = 2 cm
b = 1 cm b = 2 cm b = 1 cm
u = 14 cm u = 12 cm u = 6 cm

3 Berechne den Umfang dieser Rechtecke.

a) l = 7 m b) l = 5 mm c) l = 9 cm
b=4m b = 3 mm b = 3 cm

u = 22 m u = 16 mm u = 24 cm

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 13
Phase I, Sachaufgaben im ZR 1000, Textverständnis

Herbstarbeit in der Gärtnerei

1 Lies die Aufgaben und löse sie in deinem Heft. Das Bild zeigt dir wichtige Hinweise.
Denke daran, ganze Sätze als Antworten zu schreiben.
a) Felix packt immer 9 Kürbisse in eine Schachtel.
Wie viele Schachteln braucht er?
Felix braucht 2 Schachteln.
b) Wie viele Schachteln braucht Felix für den Feldsalat,
wenn er immer 8 Stück in eine Schachtel packt?
Felix braucht 4 Schachteln.
2 Bei den folgenden Aufgaben ist nur die Geschichte bekannt.
Finde selbst passende Fragen, Rechnungen und Antworten.

a) Felix schüttet Kompost zu den Obstbäumen.


Am Vormittag hat er sieben Säcke verbraucht,
am Nachmittag um zwei weniger.
In einem Sack sind 30 kg Kompost.
z.B. 7+5=12 12•30=360 kg Kompost an einem Tag.
b) Auch auf die Gemüsebeete schüttet Felix Kompost. Kompost macht man aus
Insgesamt hat die Gärtnerei zwanzig Beete. Gras, Blättern, fauligem
Zwölf Beete hat Felix schon fertig. Obst und Küchenabfall.
z.B. 20-12=8 8 Beete hat Felix noch. Diese Pflanzenreste
c) Am Freitag kümmert sich Felix um das große Rosenbeet. verrotten und werden mit
Alle Rosenstöcke müssen bis auf Kniehöhe abgeschnitten der Zeit zu fruchtbarer
werden. Felix hat mitgezählt: Es sind 285 Rosenstöcke Erde.
im Beet. Die meisten davon blühen rot, 60 blühen gelb
und nur 15 Rosenstöcke blühen weiß.
210 Rosen blühen rot.
d) Felix legt einen neuen Beerengarten an. Er pflanzt 25 Himbeersträucher,
18 Ribiselstauden und sechs Stachelbeersträucher.
z.B. 49 Sträucher insgesamt.
e) Nächste Woche will Felix die Äste der Apfelbäume zurückschneiden.
An einem Tag schafft Felix sechs Bäume. Die Gärtnerei hat 45 Bäume.
z.B. Er wird ca. 8 Tage brauchen.
3 Denke dir selbst drei Geschichten zur Herbstarbeit in der Gärtnerei aus.
Schreibe sie auf, finde Fragen, Rechnungen und Antworten.
Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 14
Phase II, Schriftliche Addition ohne/mit Überschreibung

1 Rechne und kontrolliere selbst die Lösungen.

214+163 506+352 328+115 435+41 122+613


2 14 5 06 3 28 4 35 1 22
1 63 3 52 1 11 5 41 6 13
3 77 8 58 4 43 4 76 7 35
458+221 304+415 283+116 532+241 945+32
4 58 3 04 2 83 5 32 9 45
2 21 4 15 1 16 2 41 32
6 79 7 19 3 99 7 73 9 77
Lösungen:
511+204 167+512 328+356 471+206
377 399 443
5 11 1 67 3 28 4 71 476 677 679
2 04 5 12 3 51 6 2 06 679 684 715
719 735 773
7 15 6 79 6 84 6 77 858 977

2 Rechne und kontrolliere selbst die Lösungen.

348+125 691+234 527+163 448+319 106+85


3 48 6 91 5 27 4 48 1 06
1 21 5 21 3 4 1 61 3 3 11 9 81 5
4 73 9 25 6 90 7 67 1 91
49+182 456+285 290+317 631+69 554 +308
49 4 56 2 90 6 31 5 54
11 81 2 21 81 5 31 1 7 69
1 1
3 01 8
2 31 7 41 6 07 7 00 8 62
Lösungen:
627+215 380+146 84+655 703+168
191 231 473
6 27 3 80 84 7 03 526 607 690
2 11 5 11 4 6 61 5 5 1 61 8 700 741 739
767 842 862
8 42 5 26 7 39 8 71 871 925

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 15
Phase II, Schriftliche Addition mit dem Teile-Ganzes-Modell

1 Berechne die Summen.

? ?
216 1 65
132 21 8 1
216 132 165 281
3 48 4 46

? ?
78 4 09
21 61 4 11 91 7
78 264 409 197
3 42 6 06

? ?
3 52 8 75
31 8 1 1 01 9
352 381 875 109
7 33 9 84

2 Zeichne die Balkenmodelle und berechne die Summen.

697 462 607 280


235 31 2 7
462 235 6 97 280 327 6 07

723 139 930 854


51 81 4 76
1 1

139 584 7 23 854 76 9 30

930 822 814 473


1 01 8 31 4 1
822 102 9 30 473 341 8 14

602 517 211 68


85
1 1
11 41 3
517 85 6 02 68 143 2 11

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 16
Phase II, Schriftliche Addition mit dem Vergleichsmodell

1 Berechne die Summen.

423 178
423 1 78
346 4 01 5
? ?
346 7 69 405 5 83

218 584
2 18 5 84
2 31 7 21 9 5
? ?
237 4 55 295 8 79

423 417
4 23 4 17
2 21 9 31 61 8
? ?
229 6 52 386 8 03

2 Rechne und kontrolliere selbst die Lösungen.

a) Berechne die Summe b) Addiere 68 und 647. c) Addiere zu 448 die um


von 518 und 244. eins kleinere Zahl.

5 18 68 4 48
2 41 4 61 41 7 4 41 7
7 62 7 15 8 95
d) Wie viel ist 389 plus e) Berechne die Summe f) Addiere zwei Zahlen.
514? von 214 und der um Die Summe soll größer
eins größeren Zahl. als 300 sein.

3 89 2 14
51 11 4 2 15
9 03 4 29
Verschiedene
Lösungen Sind möglich!
g) Berechne die Summe h) Addiere 199 zu einer
von zwei beliebigen anderen
Nachbarzahlen. Zahl. Lösungen a) bis e):
429 715 762
895 903
f) g) h) verschiedene
Lösungen sind möglich
Verschiedene Verschiedene
Lösungen Sind möglich! Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 17
Phase II, Sachaufgaben mit dem Schwerpunkt schriftliche Addition

1 Lies die Rechengeschichten. Schreibe die Rechnungen und kurze Antworten in dein Heft.

a) Ina und Peter gehen ins Kino. Eine Karte kostet 8 €. Ina
bekommt Popcorn um 3 € und Peter nimmt einen Schoko-
riegel um 2 €. Wie viel kostet alles zusammen?
21 €
b) Der Film „Sternstunden“ dauert 123 Minuten. Vor Beginn
des Films werden 12 Minuten Werbung gezeigt. Wie viele
Minuten dauert die gesamte Vorführung?
135 Minuten
c) In Saal A wird um 16 Uhr der Zeichentrickfilm „Schreck
den Schneck“ gezeigt. 76 Kinder sitzen in der Vorstellung.
In Saal B läuft zur gleichen Zeit „Findet Harry“. Diesen Film
sehen 124 Kinder. Wie viele Kinder sind insgesamt in den
beiden Vorstellungen?
200 Kinder
d) Die 23 Kinder der 3a Klasse haben Gutscheine für 10 Kinobesuche
gewonnen. Wie viele Karten müssen noch gekauft werden, wenn alle
Kinder und ihre Lehrerin gemeinsam eine Vorstellung besuchen wollen?
14 Karten
e) Kurz vor der Vorstellung sind schon 107 Gäste im Saal. Christina kommt
mit einer großen Freundeschar. Die 16 Kinder nehmen auch noch rasch
Platz. Wie viele Personen sind im Saal?
123 Personen

2 Lies die Rechengeschichten und finde passende Fragen.


Schreibe die Fragen, die Rechnungen und die Antworten in dein Heft.

a) Im Saal A gibt es 110 Sitzplätze, in Saal B haben halb so viele


Gäste Platz.
Saal B = 55 Plätze
b) Der Kinderkinoclub hat bereits 235 Mitglieder. Alle Kinder der 3a
und 3b Klasse melden sich auch an. In jeder Klasse sind 23 Kinder.
Der Kinderkinoclub hat jetzt 281 Mitglieder.
c) Am Samstag wurden 176 Sackerl Popcorn verkauft, am Sonntag
um 53 Stück mehr.
229 Stück am Sonntag
d) Vom Film „Auf leisen Pfoten“ werden drei Sondervorstellungen gezeigt.
Für jede verkaufte Karte wird 1 € an ein Kinderheim gespendet. Bei den
Vorstellungen wurden 278, 365 und 319 Karten verkauft.
962 € für Kinderheim
e) Am Dienstag waren 113 Gäste im Kino. Am Mittwoch war Kinotag und
es gab spezielle Überraschungen. An diesem Tag wurden doppelt so
viele Karten verkauft wie am Dienstag.
226 Karten am Mittwoch

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 18
Phase II, Pläne lesen, Informationen aus Grafiken entnehmen

Karte von Oststadt


A B C D E F G H I

3 B
4

6 M

7 S K
1 In welchen Quadraten liegen die Wohnorte der Kinder? Schau auf der Karte nach.

A1
a) Bianca: ___________ B2
c) Shadan: __________ e) Lukas: E3
__________ g) Ilse: C3
___________

b) Lore: H1
___________ d) Slada: I7
__________ f) David: G7
__________ h) Anita: C6
___________

2 Trage diese Gebäude in die Karte von Oststadt ein.


a) Die Schule liegt im Quadrat A7. Kennzeichne sie mit einem S.
b) Die Bücherei liegt im Quadrat H3. Kennzeichne sie mit einem B.
c) Das Kino liegt im Quadrat D7. Kennzeichne es mit einem K.
d) Das Museum liegt im Quadrat I6. Kennzeichne es mit einem M.

3 Wo würdest du gerne wohnen? Zeichne dort auf der Karte ein X ein.
Verschiedene
In welchem Quadrat liegt dein Wohnort? Lösungen Sind möglich!

4 Richtig oder falsch? Kreuze an.


richtig falsch
a) David hat den kürzesten Schulweg. ✗
b) Wenn Anita ins Kino will, muss sie über die Straße gehen. ✗
c) Wenn Lukas zur Schule geht, kommt er bei Ilse vorbei. ✗
d) Museum und Bücherei liegen auf der selben Seite des Flusses. ✗
e) Der Weg von deinem Wohnort zur Schule führt über die Brücke.
Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 19
Phase II, Räumliche Vorstellung, Experimentieren mit Würfeln, Baupläne

Baupläne

Bauwerk

Die Zahlen in den Feldern geben an,
wie viele Würfel dort stehen.
1 0 1 2
Bauplan
➡ 0 0 0 1

1 Erstelle die Baupläne für diese Bauwerke.

2 1 2 2 1 0 2 3
1 0 1 1 1 1 2 1

2 0 2 2 3 1 1 0 1
1 0 1 2 0 0 0 3 0
1 1 1 1 0 0 1 0 1

1 1 2 2 1 2 1 2 3
0 0 0 1 1 1 1 2 3
2 1 1 2 1 2 1 2 3
2 Baue selbst mit Würfeln eigene Bauwerke und zeichne die Baupläne dazu.

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 20
Phase II, Maßumwandlungen cm – mm, Messen mit dem Lineal, Umfangberechnung

1 Wandle in Millimeter um.

1 cm 4 mm = 14 mm 7 cm 4 mm = 74 mm 9 cm 3 mm = 93 mm
3 cm 8 mm = 38 mm 6 cm = 60 mm 10 cm 8 mm = 108 mm
1 cm 6 mm = 16 mm 12 cm 3 mm = 123 mm 5 cm 4 mm = 54 mm
7 cm 7 mm = 77 mm 35 cm 6 mm = 356 mm 18 cm 2 mm = 182 mm

Lösungen: 14
✓ 16 38 54 60 74 77 93 108 123 182 356

2 Wandle in Zentimeter und Millimeter um.

13 mm = 1 cm 3 mm 87 mm = 8 cm 7 mm 54 mm = 5 cm 4 mm
45 mm = 4 cm 5 mm 162 mm = 16 cm 2 mm 603 mm = 60 cm 3 mm
92 mm = 9 cm 2 mm 99 mm = 9 cm 9 mm 124 mm = 12 cm 4 mm
20 mm = 2 cm 100 mm = 10 cm 90 mm = 9 cm
Lösungen: ✓3 mm
1 cm 2 cm 4 cm 5 mm 5 cm 4 mm 8 cm 7 mm 9 cm
9 cm 2 mm 9 cm 9 mm 10 cm 12 cm 4 mm 16 cm 2 mm 60 cm 3 mm

3 Wandle in Zentimeter und Millimeter um und berechne für jede Figur den Umfang.

a) 3 a) a = 5 cm 9 mm = 59 mm
a b = 3 cm 1 mm = 31 mm
b
c = 5 cm 3 mm = 53 mm
u=a+b+c 59
31
c u = 143 mm 51 3
u = 14 cm 3 mm 143
b)
b
u = 144 mm
a
d)

c
b a

c) b
a
c
u = 143 mm
c
u = 103 mm
Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 21
Phase II, Sachaufgaben mit dem Teile-Ganzes-Modell

Feuerwehrübung
Einmal im Jahr üben die Männer und Frauen der
Feuerwehr mit den Kindern der Volksschule, wie
sie sich verhalten sollen, wenn es im Schulhaus
brennen würde. Bei der Feuerwehrübung müssen
alle Kinder und Erwachsenen schnell und sicher
aus der Schule gerettet werden.

Die Feuerwehr hilft nicht nur bei Bränden und


Rettungsaktionen, sondern auch bei Hochwasser
und Unfällen.

1 Ergänze die Balkenmodelle, rechne und schreibe eine Antwort.

a) Die 23 Kinder der 3a Klasse werden von der Feuerwehr


durch ein Fenster gerettet. 16 Kinder sind schon
im Freien. Wie viele Kinder sind noch in der Klasse? 23
R: 23-16=7
A: 7 Kinder sind noch in der Klasse. 16 ?
b) Im Turnsaal sind 20 Kinder der 1b Klasse und 18 Kinder
der 2a Klasse. Wie viele Kinder sind im Turnsaal? ?
R: 20+18
A: 38 Kinder sind im Turnsaal. 20 18
c) Vor der Schule stehen schon 100 Leute, darunter sind
zwanzig Erwachsene, der Rest sind Kinder. 100
Wie viele Kinder sind es?

R: 100-20=80
20 80
A: 80 Kinder stehen vor der Schule.
d) Der Feuerwehrhauptmann und die Frau Direktor haben
alle Personen gezählt. 205 Menschen sind schon gerettet.
Wie viele Leute fehlen noch, wenn vor der Übung 235
235 Leute in der Schule waren?

R: 235-205=30
205 30
A: 30 Leute fehlen noch.

2 Denke dir selbst drei Beispiele zur Feuerwehrübung aus. Schreibe sie auf, finde Fragen,
Rechnungen und Antworten. Zeichne auch passende Balkenmodelle dazu.
Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 22
Phase II, Verbalisieren von Lösungswegen, Sachaufgaben erstellen

1 Lies die Aufgaben und kreuze an, welche Rechenoperation jeweils zur Lösung führt.

a) Die Feuerwehr hat zwanzig Kuppelzelte.


In einem Kuppelzelt ist Platz für 4 Personen.
Wie viele Personen haben in allen 20 Zelten Platz?
➞ Hier muss man: ❑ Minusrechnen



❑ Malrechnen
❑ Teilen

b) In einem kleinen Tunnelzelt können sechs Leute schlafen,


in einem großen Tunnelzelt um vier Leute mehr.
Wie viele Leute können in einem großen Tunnelzelt schlafen?



➞ Hier muss man: ❑ Plusrechnen
❑ Malrechnen
❑ Teilen

c) Im Festzelt stehen 30 Tische. Wie viele Tische sind noch


frei, wenn acht Tische besetzt sind?



➞ Hier muss man: ❑ Minusrechnen
❑ Malrechnen
❑ Teilen

d) Bei einem Zeltlager bauen die Kinder 40 Indianerzelte auf.


Das sind um drei Zelte mehr als letztes Jahr.
Wie viele Zelte waren es letztes Jahr?



➞ Hier muss man: ❑ Minusrechnen
❑ Malrechnen
❑ Teilen

e) Bei einer Überschwemmung haben 42 Menschen ihre


Häuser verloren. Die Feuerwehr stellt Sechs-Personen-Zelte
für die Menschen auf. Wie viele Zelte werden benötigt?
➞ Hier muss man: ❑ Minusrechnen
❑ Malrechnen

❑ Teilen

2 Löse die Aufgaben 1 a) bis e) und schreibe passende Antworten.


1a) 80 Personen 1d) 37 Zelte
1b) 10 Leute 1e) 7 Zelte
1c) 22 Tische
3 Stell dir vor, du würdest mit deiner Klasse einen Ausflug machen und in einer Zeltstadt
übernachten. Welche Zeltform würdest du wählen? Rechne aus, wie viele Zelte
notwendig wären. Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 23
Phase II, Division mit Rest

1 Lies die Sachaufgaben und schreibe die Antworten auf.

a) Fasse immer 5 Blumen zu einem Strauß zusammen.


Wie viele Sträuße bekommst du? Wie viele Blumen bleiben als Rest übrig?

3 Sträuße

2 Rest

b) Fasse immer 3 Rosen zu einem Strauß zusammen.


Wie viele Sträuße bekommst du? Wie viele Rosen bleiben als Rest übrig?

6 Sträuße

1 Rest

c) Eine Floristin hat 20 Tulpen. 2 Sträuße



Sie bindet Sträuße mit je acht Tulpen.
Wie viele Sträuße bekommt sie? 4 Rest

Wie viele Tulpen bleiben als Rest übrig?

2 Rechne.

20÷6= 3 R2 27÷6= 4 R3 28 ÷ 3= 9 R1 Lösungen:


0 R2 0 R 3
13÷5= 2 R3 36÷4= 9 R0 51÷10= 5 R1 2 R1 2 R 3
84÷9= 9 R3 3÷4= 0 R3 45 ÷ 6= 7 R3 3 R0 3 R 1
3 R
✓2 3 R 3
30÷7= 4 R2 13÷2= 6 R1 32 ÷ 8= 4 R0 4 R0 4 R 2
4 R3 5 R 1
10÷3= 3 R1 49 ÷ 5= 9 R4 30÷9= 3 R3 5 R3 6 R 0
6 R1 6 R 8
12÷2= 6 R0 68÷10= 6 R8 15÷2= 7 R1 7 R1 7 R 2
58÷7= 8 R2 18 ÷ 6= 3 R0 43÷8= 5 R3 7 R3 8 R 2
9 R0 9 R 1
11÷5= 2 R1 30 ÷ 4= 7 R2 2÷9= 0 R2 9 R3 9 R 4

Verschiedene
3 Denke dir drei Rechnungen aus, bei denen jeweils 1 Rest bleibt. Lösungen Sind möglich!

Verschiedene
4 Denke dir drei Rechnungen aus, bei denen jeweils 2 Rest bleibt. Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 24
Phase II, Schriftliche Multiplikation

1 Rechne.
H Z E H Z E H Z E H Z E H Z E
2 4 1 •2 1 3 3 •3 2 0 1 •4 3 1 2 •3 4 1 3 •2
4 82 3 99 8 04 9 36 8 26
H Z E H Z E H Z E H Z E H Z E
2 3 0 •3 1 4 2 •2 1 1 2 •4 2 3 2 •3 1 0 4 •2
6 90 2 84 4 48 6 96 2 08
H Z E H Z E H Z E H Z E H Z E
7 3 5 •1 4 1 4 •2 3 0 2 •3 2 4 3 •2 2 1 2 •4
7 35 8 28 9 06 4 86 8 48
H Z E H Z E H Z E H Z E Lösungen:
69 208 284 399 448
1 0 1 •7 2 3 •3 3 3 4 •2 1 1 0 •9
482 486 668 690 696
707 735 804 826 828
7 07 69 6 68 9 90
848 906 936 990
2 Rechne.
H Z E H Z E H Z E H Z E H Z E
1 21 5 •3 3 11 8 •2 1 03 7 •5 22 8 •3 2 31 9 •2
3 75 6 36 5 35 84 4 78
H Z E H Z E H Z E H Z E H Z E
11 8 4 •2 21 3 1 •4 21 6 3 •3 41 6 1 •2 12 7 2 •3
3 68 9 24 7 89 9 22 5 16
H Z E H Z E H Z E H Z E H Z E
84 9 •5 62 4 •7 9 1 •4 51 3 •6 71 2 •8
4 45 4 48 3 64 3 18 5 76
H Z E H Z E H Z E H Z E Lösungen:
84 318 364 368 375
12 51 4 •4 2 12 7 •3 13 62 4 •5 22 62 7 •3
445 448 478 516 535
576 616 636 651 789
6 16 6 51 8 20 8 01
801 820 922 924

3 Denke dir selbst vier Multiplikationen aus, deren Ergebnis größer als 500 ist.

Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

4 Denke dir selbst vier Multiplikationen aus, deren Ergebnis kleiner als 500 ist.

Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 25
Phase II, Schriftliche Multiplikation mit Balkenmodellen

1 Schau die Balkenmodelle an und berechne die gesuchten Zahlen.

? ? ?

126 126 126 126 94 94 94 217 217 217 217

1 2 6 • 4 94•3 217•4
1 2 1 2

504 282 868

? ?

358 358 83 83 83 83 83 83

35 8 • 2 83•6
1 1 1

716 498

2 Schau die Balkenmodelle an und berechne die gesuchten Zahlen.

149 62 ?

315
? ?
1 4 9 • 3 62•4 315•2
1 2 1

447 248 630

124 ?

258
?
124•6 258•3
1 2 1 2

744 774

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 26
Phase II, Textverständnis, vorteilhaftes Multiplizieren

1 Rechne und kontrolliere selbst die Lösungen.

a) Multipliziere 65 mit 3. 195


b) Welche Zahl erhält man, wenn man 176 mit 5 multipliziert? 880
c) Rechne 218 mal 4. 872
d) Addiere 298 und 3. 301 Lösungen:
e) Berechne das Ergebnis der Multiplikation von 94 und 8. 752 195 301 505
506 752 872
f) Addiere zu 253 die um 1 kleinere Zahl. 505
880
g) Multipliziere 253 mit 2. 506

2 Rechne vorteilhaft.

30•2= 60 4•50= 200 5•100= 500 20•4= 80


29•2= 58 4•51= 204 5• 99= 495 21•4= 84

200•3= 600 35•2= 70 150•2= 300 300•3= 900


199•3= 597 36•2= 72 149•2= 298 299•3= 897
Lösungen:
58 60 70 72 80
4•50= 200 60•3= 180 20•5= 100 2 R3
84 100 105 177 180
41• 5= 205 59•3= 177 21•5= 105 200 200 204 2 R3
205 298
300 495 500 597 600
897 900

3 Kopfrechnen oder schriftliche Multiplikation?


Entscheide, wie du die Rechnungen lösen willst, bevor du die Aufgaben rechnest.
Schreibe ein K für Kopfrechnen oder ein S für schriftliches Rechnen in die Kästchen.

a) 60•2= 120 b) 99•3= 297 c) 118•4= 472


54•7= 378 293•2= 586 49•2= 98
202•4= 808 186•4= 744 25•3= 75
33•3= 99 80•7= 560 66•6= 396
101•5= 505 130•5= 650 105•9= 945
76•8= 608 78•6= 468 144•5= 720
194•2= 388 111•8= 888 37•7= 259
Lösungen: a) 99 120 378 388 505 608 808
b) 297 468 560 586 650 744 888
c) 75 98 259 396 472 720 945

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 27
Phase II, Sachaufgaben mit Balkenmodellen

1 Wintersport
Lies die Sachaufgaben, rechne und schreibe eine Antwort
a) Herr Müller fährt auf Schiurlaub. Er bucht drei Nächte im Hotel um je 87 €.
Zusätzlich kauft er einen Tagesschipass um 52 € und einen Halbtagesschipass um 39 €.
Wie viel kostet das alles zusammen?

87 € 87 € 87 € 87•3=261 €
Hotel 52+39=91 €
?
Schipässe 261+91=352 €
52 € 39 €

b) Frau Meier bucht in einem Hotel vier Nächte um jeweils 79 €.


Dazu nimmt sie noch einen Dreitagesschipass um 143 €.
Wie viel bezahlt sie insgesamt?
4•79=316 316+143=459 €
c) Familie Demir bucht in einem Hotel drei Nächte um je 175 €.
Dazu nimmt die Familie zwei Familienschipässe um je 119 €.
Wie viel ist dafür insgesamt zu bezahlen?
175•3=525 € 119•2=238 € 525+238=763 €
d) Frau Kloiber kauft für ihre Familie 2 Tageskarten für Erwachsene
um je 49 € und drei Kinderkarten um je 27 €. Wie viel bezahlt sie?

49 € 49 €
Erwachsenenkarten
?
Kinderkarten
27 € 27 € 27 €
49•2=98 € 27•3=81 € 98+81=179 €
e) Herr Amstler kauft für sich eine Tageskarte um 65 € und für seine
Zwillinge Kinderkarten um jeweils 27 €. Wie viel bezahlt er?
27•2=54 € 54+65=119 €
f) Der Schiverein Alpenspaß macht einen Ausflug.
Die beiden Trainer bekommen für ihre Tagespässe einen Sonderpreis.
Eine Karte kostet 30 €. Für die acht Kinder kaufen sie Kinderkarten um je 27 €.
Wie viel ist insgesamt zu bezahlen? 30•2=60 € 27•8=216 € 60+216=276 €
g) Sarah lernt Snowboardfahren. Sie borgt sich eine Ausrüstung um 30 € aus
und kauft eine Liftkarte um 27 €. Für zwei Stunden Unterricht bezahlt sie
dem Trainer 48 €. Wie viel kostet das alles zusammen?
?
Ausrüstung Lift Trainer
30 € + 27 € + 48 € =105 €
2 Denke dir selbst Aufgaben zum Thema Wintersport aus. Schreibe sie auf, finde Fragen,
Rechnungen und Antworten. Zeichne auch passende Balkenmodelle dazu.
Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 28
Phase III, Schriftliche Subtraktion ohne/mit Unterschreitung

1 Rechne und kontrolliere selbst die Lösungen.

659-124 863-542 936-231 473-62 285-183


6 59 8 63 9 36 4 73 2 85
- 1 24 - 5 42 - 2 31 - 62 - 1 83
5 35 3 21 7 05 4 11 1 02

387-154 565-241 693-452 778-327 959-645


3 87 5 65 6 93 7 78 9 59
- 1 54 - 2 41 - 4 52 - 3 27 - 6 45
2 33 3 24 2 41 4 51 3 14

847-723 496-183 184-113 639-516 Lösungen:


8 47 4 96 1 84 6 39 71 102 123 124
- 7 23 - 1 83 - 1 13 - 5 16 233 241 313 314
321 324 411 451
1 24 3 13 71 1 23 535 705

2 Rechne und kontrolliere selbst die Lösungen.

572-349 720-106 925-284 613-251 800-165


5 72 7 20 9 25 6 13 8 00
- 341
9 - 101
6 - 21 8 4 - 21 5 1 - 11 6
1
5
2 23 6 14 6 41 3 62 6 35

358-62 158-59 453-284 787-599 274-195


3 58 1 58 4 53 7 87 2 74
- 1
62 - 59
1 1
- 21 8
1
4 - 51 9
1
9 - 11 9
1
5
2 96 99 1 69 1 88 79

916-477 598-209 835-648 609-476


Lösungen:
9 16 5 98 8 35 6 09 79 99 133 169
- 41 7
1
7 - 201
9 - 61 4
1
8 - 41 7 6 187 188 223 296
362 389 439 614
4 39 3 89 1 87 1 33 635 641

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 29
Phase III, Schriftliche Subtraktion mit dem Teile-Ganzes-Modell

1 Berechne die gesuchten Zahlen.

584 615
584 6 15
- 243 - 41 9 2
? 243
3 41 ? 492
1 23

971 400
9 71 4 00
- 2 61 3 - 21 91 6
263 ? 7 08 296 ? 1 04

723 386
7 23 3 86
- 41 3 2 - 21 7
? 432
2 91 ? 27
3 59

2 Zeichne die Balkenmodelle und berechne die Differenzen.

529 529 831 831


- 11 5 6 - 6 11 4
? 156 3 73 614 ? 2 17

456 456 722 722


- 201 - 5 01 3
? 201 2 55 503 ? 2 19

680 680 722 722


- 1 41 7 - 5 01 3
? 147 5 33 503 ? 2 19

287 287 987 987


- 134 - 245
? 134 1 53 245 ? 7 42

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 30
Phase III, Schriftliche Subtraktion mit dem Vergleichsmodell

1 Berechne die Differenzen.

321 321
168 ? 2 45
- 2 01 4 - 11 61 8
1 17 77
204 ? 245

421 4 21 436 ? 4 98
- 1 01 7 - 4 36
3 14 62
107 ? 498

174 ? 3 21 442 4 42
- 11 71 3 - 1 51 6
1 48 3 86
321 56 ?

2 Rechne und kontrolliere selbst die Lösungen.

a) Berechne die Differenz d) Subtrahiere g) Denke dir eine Zahl


von 612 und 251. 185 von 806. kleiner als 500 aus und
subtrahiere 452.
6 12 8 06
- 21 5 1 - 11 8 5 Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

3 61 6 21
b) Wie viel ist 345 e) Berechne die Differenz h) Denke dir eine Zahl aus,
minus 182 ? von 578 und der um die größer ist als 500 und
eins kleineren Zahl. kleiner als 1000 und sub-
trahiere 316.
3 45 5 78
- 11 8 2 - 5 77 Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

1 63 1
c) Rechne 912 f) Denke dir eine Zahl bis
minus 356. 1000 aus und subtrahiere
die um 10 kleinere Zahl. Lösungen: a) bis f)
9 12 9 00 1 10 163 361 556 621
- 31 51 6 - 8 90 g) h) verschiedene
Lösungen sind möglich
5 56 10
Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 31
Phase III, Sachaufgaben mit Euro – Cent, Wechselgeld berechnen

Winterschlussverkauf

statt 359,- statt 216,- statt 88,-


nur 278,- nur 169,- nur 69,-

statt 365,-
statt 82,- statt 129,- nur 286,-
nur 47,- nur 89,-

statt 112,-
nur 79,-

1 Rechne aus, um wie viel die Sachen im Schaufenster billiger geworden sind.
Ski 81 €
1) Helm: 82 - 47 = 35 Snowboard 47 €
Eislaufschuhe 19 €
Der Helm kostet jetzt 35 € weniger. Skischuhe 40 €
Skianzug 79 €
2 Berechne das Wechselgeld. Rodel 33 €
a) Frau Huber kauft einen Helm. Sie bezahlt mit einem 50 € Schein. 3 €
b) Herr Ledermeier kauft Schi. Er bezahlt mit drei 100 € Scheinen. 22 €
c) Anita kauft Schlittschuhe. Sie gibt dem Verkäufer zwei 50 € Scheine. 11 €
d) Tarik kauft einen Schlitten. Er bezahlt mit einem 50 € und zwei 20 € Scheinen. 11 €
e) Überlege dir, was Frau Öztürk kauft und mit welchen Scheinen sie bezahlt.
Berechne auch für sie das Wechselgeld. Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

3 Wie viel bezahlen die Kundinnen und Kunden?


a) Bernd kauft ein Snowboard und einen Helm. 216 €
b) Herr Mircovic kauft Schi und einen Schianzug. 564 €
c) Frau Rosenbaum kauft Schi und Schischuhe. 367 €
d) Frau Meier kauft Schi, Schischuhe und einen Schianzug. 653 €
Verschiedene
e) Überlege dir, was Lena kauft und rechne aus, was sie dafür bezahlt. Lösungen Sind möglich!

4 Was könnten diese Kundinnen und Kunden gekauft haben?


a) Alexander bezahlt 89 €. Skischuhe
b) Tanja bezahlt weniger als 50 €. Skihelm
c) Ivana hat beim Winterschlussverkauf um 19 € günstiger eingekauft. Eislaufschuhe
d) Isabella kauft um mehr als 300 € ein. Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 32
Phase III, Größen strukturieren, Rechnen mit Kilometer – Meter

1 Ergänze immer auf einen Kilometer.

1 km 1 km 1 km

800 m + 200 m 750 m + 250 m 960 m + 40 m


500 m + 500 m 950 m + 50 m 830 m + 170 m
300 m + 700 m 850 m + 150 m 770 m + 230 m
600 m + 400 m 350 m + 650 m 590 m + 410 m
100 m + 900 m 550 m + 450 m m + m
m + m m + m m + m

2 Schau den Wegweiser und die Karte an. Beantworte die Fragen.

Weidorf 15 km
12 km Olstadt
Steinkirchen 20 km

Olstadt Weidorf
Steinkirchen
a) Wie weit ist es vom Wegweiser bis Olstadt?
12 km
b) Wie weit ist es vom Wegweiser bis Weidorf?

15 km
c) Wie weit ist es von Olstadt nach Weidorf?

27 km
d) Wie weit ist es von Weidorf nach Steinkirchen?
5 km
e) Wie weit ist es von Olstadt nach Steinkirchen?

32 km
f) Regina wohnt in Weidorf. Sie möchte mit dem Fahrrad ihre Tante in Steinkirchen
und ihren Opa in Olstadt besuchen. Am Abend will sie wieder zu Hause in Weidorf
sein. Sie möchte den kürzesten Weg fahren. Soll sie erst nach Steinkirchen oder
erst nach Olstadt fahren? Wie lang ist der Weg, den sie fährt? 64 km

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 33
Phase III, Größen strukturieren, Rechnen mit Kilogramm – Tonne

1 Ergänze immer auf eine Tonne.

1 t 1 t 1 t

800 kg + 200 kg 750 kg + 250 kg 960 kg + 40 kg


500 kg + 500 kg 950 kg + 50 kg 830 kg + 170 kg
300 kg + 700 kg 850 kg + 150 kg 770 kg + 230 kg
600 kg + 400 kg 350 kg + 650 kg 590 kg + 410 kg
100 kg + 900 kg 550 kg + 450 kg kg + kg

kg + kg kg + kg kg + kg

2 Mario hat auf seinem Lieferwagen eine Tonne Sand geladen.


Der Sand ist in Säcken zu je 50 kg abgefüllt.
Wie viele Säcke hat Mario geladen?
Zeichne sie auf seinen Lieferwagen. 20 Säcke 50
+ 50
100
50
kg
50 50
kg kg

3 Wie schwer sind die Lokomotive und die einzelnen Wagons?

80 t 70 t 65 t

Die Lokomotive wiegt 55 t .

Der schwarze Wagon wiegt 15 t .

Der weiße Wagon wiegt 10 t .

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 34
Phase III, Wiederholung der Uhr, Stunden – Minuten

1 Ergänze immer auf eine Stunde.

1 h 1 h 1 h
40 min + 20 min 45 min + 15 min 52 min +   8 min
10 min + 50 min 55 min + 5 min 43 min + 17 min
30 min + 30 min 25 min + 35 min 59 min + 1 min

  0 min + 60 min 45 min + 15 min 48 min + 12 min


20 min + 40 min 35 min + 25 min min + min

2 Schreibe die Uhrzeiten auf.

11 12 1 11 12 1 11 12 1 11 12 1 11 12 1
10 2 10 2 10 2 10 2 10 2
9 3 9 3 9 3 9 3 9 3
8 4 8 4 8 4 8 4 8 4
7 6 5 7 6 5 7 6 5 7 6 5 7 6 5

06÷15 04÷05 09÷30 07÷10 11÷55


oder oder oder oder oder
18÷15 16÷05 21÷30 19÷10 23÷55
11 12 1 11 12 1 11 12 1 11 12 1 11 12 1
10 2 10 2 10 2 10 2 10 2
9 3 9 3 9 3 9 3 9 3
8 4 8 4 8 4 8 4 8 4
7 6 5 7 6 5 7 6 5 7 6 5 7 6 5

09÷45 08÷20 06÷25 02÷45 01÷20


oder oder oder oder oder
21÷45 20÷20 18÷25 14÷45 13÷20
Schau die Züge, ihre Abfahrtszeiten nach Hauptstadt und ihre Fahrzeiten
3
an und beantworte die Fragen.
Zug A Zug B
Abfahrt: 15:22 Abfahrt: 14:59
Fahrzeit: 35 Minuten Fahrzeit: 1 Stunde

Zug D
Abfahrt: 15:25
Fahrzeit: 29 Minuten
Zug C
Abfahrt: 16:04
Fahrzeit: 17 Minuten Hauptstadt

a) Welcher Zug fährt als erster los? Zug B


b) Welcher Zug hat die kürzeste Fahrzeit? Zug C
c) Welcher Zug kommt als erster in Hauptstadt an? Zug D 15:54 Uhr
d) Wann kommt der letzte Zug in Hauptstadt an und wie heißt er? Zug C 16:21 Uhr

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 35
Phase III, Informationen aus Tabellen und Grafiken entnehmen

1 Das Datenblatt des Schiffes MS Cedric enthält alle Informationen, die du brauchst,
um die Fragen zu beantworten.
a) Wie viele Passagiere können höchstens an Bord MS Cedric
sein?
Passagiere 600
600 Innensitzplätze 230
b) Wie viele Sitzplätze gibt es insgesamt? Außensitzplätze 160

390 Länge 54 m

c) Gibt es mehr Sitzplätze außen oder innen? Breite 10 m


Leergewicht 241 t
innen Höchst zugelassenes
d) Wie breit ist dein Klassenzimmer? Gesamtgewicht: 366 t
Vergleiche es mit der Breite des Schiffes.
Was fällt dir auf?
Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

e) Wie viele Tonnen darf das Schiff laden?



366 t

2 Die MS Cedric fährt auf dem Großen See. Schau dir die Landkarte an.
Lies die Aussagen darunter und kreuze an, ob sie richtig oder falsch sind.

a) Westhafen liegt Nord Ufer


am Großen See.

❑ richtig ❑ falsch Patsch
Westhafen MS Cedric Nass
b) Hauptstadt liegt am Großen See.

❑ richtig ❑ falsch Großer See
Seekirchen
c) Die MS Cedric fährt erst von Westhafen nach Hauptstadt
Patsch Nass und dann weiter nach Nord Ufer.


❑ richtig ❑ falsch

d) Seekirchen liegt näher an Westhafen als an Patsch Nass.



❑ richtig ❑ falsch

e) Von Nord Ufer nach Patsch Nass ist es etwa gleich weit wie von Nord Ufer
nach Seekirchen.

❑ richtig ❑ falsch

3 Zeichne selbst eine Karte mit einem See. Trage auch Orte und Schiffswege ein.
Denke dir Fragen aus, die man mit richtig oder falsch beantworten kann.
Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 36
Phase III, Schriftliche Division mit Rest im ZR 1000

1 Rechne.

74÷3 67÷4 95÷8


7 4 : 3 = 24 6 7 : 4 = 16 9 5 : 8 = 11
14 27 15
2R 3R 7R

86÷5 81÷7 78÷5


8 6 : 5 = 17 8 1 : 7 = 11 7 8 : 5 = 15
36 11 28
1R 4R 3R

92÷7 53÷3
9 2 : 7 = 13 5 3 : 3 = 17
22 23 Lösungen:
1R 2R 11 R 4 11 R 7 13 R 1
15 R 3 16 R 3 17 R 1
17 R 2 24 R 2

2 Rechne.

795÷4 871÷6 357÷2


795 : 4=198 871 : 4=145 357 : 2=178
39 27 15
35 31 17
3R 1R 1R

823÷7 638÷4 484÷3


823 : 7=117 638 : 4=159 484 : 3=161
12 23 18
53 38 4
4R 2R 1R

669÷5 947÷8
669 : 5=133 947 : 8=118
16 14 Lösungen:
19 67 117 R 4 118 R 3 133 R 4
4R 3R 145 R 1 159 R 2 161 R 1
178 R 1 198 R 3

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 37
Phase III, Schriftliche Division mit Balkenmodellen

1 Berechne die gesuchten Zahlen.

a) c) e)
548 714 285

? ? ?
548 : 4=137 714 : 3=238 285 : 5=57
14 11 35
28 24

b) d)
620 372

? ?
620 : 5=124 372 : 2=186
12 17 Lösungen:
20 12 57 124 137
186 238

2 Berechne die gesuchten Zahlen.

a) c) e)
822 185 576

? ? ?
822 : 3=274 185 : 5=37 576 : 4=144
22 35 17
12 16

b) d)
518 972

? ?
518 : 2=259 972 : 3=324
11 7 Lösungen:
18 12 37 144 259
274 324

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 38
Phase III, Sachaufgaben mit Balkenmodellen, Schwerpunkt Multiplikation und Division

1 Herr Bernauer ist Förster im Schlumperwald. Er liebt seinen Beruf und kennt
jeden Baum und jedes Tier in seinem Wald. Hilf ihm beim Rechnen.

a) Im Schlumperwald gibt es 525 Bäume. Es gibt doppelt so viele Laubbäume


wie Nadelbäume. Wie viele Nadelbäume stehen im Schlumperwald?

Laubbäume
525
Nadelbäume
? 175
b) Im Herbst will der Förster 276 neue Bäume pflanzen und
zwar drei Mal so viele Nadelbäume wie Laubbäume.
Wie viele neue Laubbäume wird er pflanzen?

Nadelbäume
276
Laubbäume
? 69
c) Herr Bernauer hat alle Ameisenhaufen im Wald gezählt. Es gibt
14 große Ameisenhaufen und noch vier Mal so viele kleine
Ameisenhaufen. Wie viele sind das insgesamt?
14
große
? 70
kleine

d) 116 Hasen leben im Schlumperwald. Sie bekommen Junge.


Förster Bernauer zählt die Hasenbabys. Es sind halb so viele
Hasenbabys wie Elterntiere. Wie viele Hasen leben jetzt im Schlumperwald?

116
Haseneltern 174
?
Hasenbabys

e) Der Förster kümmert sich auch um den Waldlehrpfad im Schlumperwald.


Ein Gewitter hat 35 Meter des Weges weggespült. Der ganze Waldlehrpfad ist
acht Mal so lang. Wie viele Meter Weg sind noch in Ordnung?

ganzer Weg

35 m
zerstört 245 ? noch in Ordnung

2 Herr Bernauer hat 132 Pilze gesammelt, Eierschwammerl und Steinpilze.


Wie viele Steinpilze hat er, wenn er drei Mal so viele Eierschwammerl hat?
Zeichne ein Balkenmodell und löse die Aufgabe. Schwammerl
132
Steinpilze 33

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 39
Phase III, Informationen aus Grafiken entnehmen, Zahlen darstellen mit Symbolen

1 Hermine ist Obstbäuerin. Zu ihrem Hof gehören viele Wiesen mit Obstbäumen.
Sie hat eine Skizze gezeichnet.
Obstbauer, Obstbäuerin
Bei diesem Beruf kümmert man
Legende: sich um große Obstgärten.
Man beschneidet Bäume, düngt
den Boden und erntet das Obst.
Dann kann man es verkaufen,
50 Bäume 10 Bäume 5 Bäume 1 Baum
oder selbst Säfte und Marme-
laden daraus machen.

a) Setze die Worte „mehr” oder „weniger” richtig ein.

Auf dem Wetterhang stehen mehr Bäume als im Hofgarten.

Am Bachgrund stehen weniger Bäume als am Wetterhang.

Auf der Sonnleiten stehen weniger Bäume als auf der Kirchenwiese.

Auf der Kirchenwiese stehen mehr Bäume als im Hofgarten.

b) Finde heraus, wie viele Bäume auf welcher Wiese stehen und ergänze die Tabelle.

Sonnleiten Bach Kirchenwiese


grun
d

160 31 56 102 78
2 Zeichne selbst eine Landkarte für ein Obstgut.
Schreibe eine Tabelle mit den Namen der Gärten und der Anzahl der
darin stehenden Bäume.

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 40
Phase III, Zahlenstrahl, Zahlenraum 1000

1 Markiere folgende Zahlen mit einem Pfeil. Schreibe die Zahl zum Pfeil.
201, 235, 247, 269, 280, 296

201 235 247 269 280 296


     
200 250 300

2 Markiere folgende Zahlen mit einem Pfeil. Schreibe die Zahl zum Pfeil.
503, 527, 550, 563, 579, 592

503 527 550 563 579 592


     
500 550 600

3 Markiere folgende Zahlen mit einem Pfeil. Schreibe die Zahl zum Pfeil.
916, 930, 945, 959, 974, 998

916 930 945 959 974 998


     
900 950 1000

4 Markiere folgende Zahlen mit einem Pfeil. Schreibe die Zahl zum Pfeil.
700, 721, 746, 758, 777, 789

700 721 746 758 777 789


     
700 750 800

5 Streiche jeweils die falsche Zahl durch.

110 132 149 171 186


115 138 151 178 196

100 200

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 41
Phase III, Textverständnis, Zahlenraum 1000, Logik

1 Lies die Texte und finde die gesuchten Zahlen.

a) Die Zahl X ist um 1 kleiner als 213. X = 212


b) Die Zahl Y erhält man, wenn man zu 150 noch 10 dazuzählt. Y = 160
c) Subtrahiere 20 von 67 und du bekommst die Zahl Z. Z = 47

2 Lies die Texte und finde die gesuchten Zahlen.

a) Zähle von 20 genau drei Zweierschritte rückwärts und du


erhältst die Zahl A. A = 14
b) Zähle von 34 genau vier Zehnerschritte vorwärts und du
erhältst die Zahl B. B = 74
c) Zähle von 1000 acht Schritte rückwärts und du
erhältst die Zahl C. C = 992

3 Lies die Texte und finde die gesuchten Zahlen.

a) J ist eine ungerade Zahl. Sie ist kleiner als 11 und


größer als 7. J = 9
b) Die Zahl K ist kleiner als 20 und größer als 10.
K ist eine Zahl der 9er-Reihe. K = 18
c) Über die Zahl L weiß man, dass sie in der 7er Reihe ist.
Außerdem ist L eine Nachbarzahl von 50. L = 49
d) M ist in der 6er und in der 8er Reihe. M ist kleiner als 30. M = 24
e) Das Doppelte von N ist 42. N = 21
Verschiedene
4 Finde jeweils drei Zahlen zu denen die Beschreibungen passen. Lösungen Sind möglich!

a) größer als 20 aber kleiner als 50: 21 22 23


b) Zahlen, die in der 3er und auch in der 9er Reihe sind: 9 18 27
c) ungerade Zahlen, größer als 200: 201 203 205
d) dreistellige Zahlen, eine Ziffer ist Null: 102 103 104
e) gerade Zahlen aus der 7er Reihe: 14 28 42
f) Zahlen, die nur mit Rest durch 5 geteilt werden können: 26 27 28
g) Zahlen, die man mit den Fingern zeigen kann: 1 2 3
h) Zahlen, die man nicht mit den Fingern zeigen kann: 11 12 13

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 42
Phase III, Sachaufgaben im ZR 1000, Sachaufgaben selbst erstellen

1 Peter arbeitet im Büro der Firma Kabel & Co.


Er ordnet alle Briefe und Rechnungen der Firma, telefoniert mit Kundinnen, Kunden und
Lieferanten. Wenn in der Firma etwas kaputt ist oder gekauft werden muss, dann
kümmert sich Peter darum.

Heute liegt viel Arbeit auf Peters Tisch. Hilf ihm beim Rechnen.

a) Die Reinigungsfirma hat eine Rechnung über 284 € gestellt.


Peter kontrolliert die Rechnung und stellt fest,
dass sie um 38 € zu hoch ist.
Wie viel Geld wird Peter der Reinigungsfirma bezahlen?
246 €
b) Die Tintenpatrone des Druckers ist leer.
Peter bestellt gleich drei Patronen.
Wie viel kostet das, wenn eine Patrone 68 € kostet?
204 €
c) Die Autowerkstatt hat angerufen. Der Lieferwagen von Kabel & Co
ist repariert und bereit zum Abholen. Ein neuer Außenspiegel wurde
eingebaut. Er kostet 189 €. Dazu kommt eine Stunde Arbeit um 86 €.
Wie viel kostet die Reparatur insgesamt?
275 €
d) Ein Lastwagen kommt zur Firma. Er liefert 125 Rollen Kabel.
Peter hat aber 210 Rollen bestellt. Wie viele Rollen fehlen?
85 Rollen
e) Hans arbeitet als Elektriker bei Kabel & Co. Er kommt von einer
Baustelle zurück und berichtet Peter, dass er 47 m Kabel verlegt
und 3 Stunden gearbeitet hat. Ein Meter Kabel kostet 6 €, eine
Stunde Arbeit kostet 84 €. Peter schreibt eine Rechnung.
Wie viel muss Peter verrechnen?
534 €
f) Paul, ein anderer Elektriker von Kabel & Co, ruft an. Er ist auf einer
Baustelle, wo statt der bestellten 35 Rollen Kabel jetzt 52 Rollen
benötigt werden. Peter verspricht ihm, dass die fehlenden Rollen
nachgeliefert werden. Wie viele Rollen müssen noch geliefert werden?
17 Rollen
g) Peter muss fünf neue Stühle für den Besprechungsraum bestellen.
Ein Stuhl kostet 89 €. Wenn man gleich sechs Stühle bestellt, kosten
alle zusammen 469 €. Was ist billiger, fünf Stühle einzeln kaufen
oder gleich sechs nehmen?
6 Stühle

2 Denke dir selbst Aufgaben für Peter aus.


Verwende dabei die vorgegebenen Wörter.

a) [Rechnung] [um 30 € zu hoch]

b) [zwei neue Bildschirme] Verschiedene


Lösungen Sind möglich!

c) [28 Meter Kabel]

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 43
Phase IV, Sachaufgaben, Rechnen mit Euro

Farben Pinsel Papier Zubehör


Flasche groß: 7 € Marderhaar, Zeichenpapier, Mischpalette: 5€
Flasche klein: 3 € pro Stück: 6 € 10 Blätter: 9 € Modellpuppe: 12 €
Set: 19 € Set mit Staffelei: 129 €
4 Pinseln: 7 € Buch „Malen“: 14 €
DVD „Schnellkurs“: 19 €
CD-ROM „So geht’s“: 49 €
Keilrahmen
groß: 10 €
klein: 6€

1 Was kaufen Andreas und Vanessa?

a) Andreas kauft eine Modellpuppe und zwei


Pinsel aus Marderhaar.
F: Wie viel bezahlt er?
R: 12 + 12 = 24 Modellpuppen
machen das Zeich-
A: Er bezahlt 24 € nen und Malen
von Menschen
einfacher. Sie sind
b) Vanessa kauft meistens aus Holz.
Verschiedene Es gibt Modelle für
Lösungen Sind möglich! Männer, Frauen
und Kinder.
F:

R:

A:

2 Löse die Aufgaben in deinem Heft.


a) Edi hat von seiner Tante 35 € bekommen. Er hat noch gar keine Malsachen zu Hause.
b) Luise hat schon Farben und Pinsel. Zum Geburtstag darf sie sich noch Malsachen
um 25 € aussuchen.
c) Frau Horwat möchte mit dem Malen beginnen. Sie will höchstens 100 € ausgeben.
d) Denke dir noch ein paar Aufgaben aus und schreibe sie in dein Heft. Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 44
Phase IV, Sachaufgaben selbst gestalten, Geschichte – Frage – Rechnung – Antwort

Farben Pinsel Zubehör


Flasche groß: 7 € Marderhaar, Mischpalette: 5€ Keilrahmen
Flasche klein: 3 € pro Stück: 6 € Modellpuppe: 12 € groß: 10 €
Set: 19 € Set mit Staffelei: 129 € klein: 6€
4 Pinseln: 7 € Buch „Malen“: 14 €
Papier DVD „Schnellkurs“: 19 €
Zeichenpapier, CD-ROM „So geht’s“: 49 €
10 Blätter: 9€

1 Rechengeschichten gesucht!
Schreibe jeweils eine Frage, eine Rechnung und eine Antwort in dein Heft.
Die vorgegebenen Wörter müssen in deinen Geschichten vorkommen.

a) [ drei Modellpuppen ] [ genug Geld ]


1 a)
b) [ CD-ROM ] [ 100 € Schein ] Petra kauft drei Modellpuppen.
c) [ klein ] [ vier ] Eine Puppe kostet 12 €.
Petra hat 50 €.
d) [ 24 ] [ Keilrahmen ]
F: Hat Petra genug Geld?
e) [ Rudi ] [ viel Geld ] R: 12 € · 3 = 36 €
A: Ja.
Verschiedene
Lösungen Sind möglich!
f) [ Staffelei ] [ und ]

g) [ Wechselgeld ] [ Set ]

h) [ fünf Keilrahmen ] [ weniger als ]

i) [ Buch ] [ und ]

j) [ Pinsel ] [ teurer ]

2 Finde Geschichten zu diesen Rechnungen. Du kannst auch €, kg, m und l verwenden.


Schreibe passende Fragen, Rechnungen und Antworten in dein Heft.

Verschiedene
a) 200 – 129 Lösungen Sind möglich!
2 a)
b) 6 · 3 Ina kauft eine Staffelei um 129 €.
c) 19 + 7 + 5 + 10 Sie bezahlt mit zwei 100 € Scheinen.
F: Wie viel Wechselgeld bekommt Ina?
d) 7 · 10
200
e) 100 – 49 R: 200 – 129 = 71
- 129
f) 129 + 10 + 6 71
A: Sie bekommt 71 € zurück.

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 45
Phase IV, Muster erkennen und fortsetzen, Rechnungen in Worte fassen

1 Ergänze die letzte Zahl und schreibe die Rechenregel auf.

a) b) c)
A B A B A B
10 7 32 40 30 45

15 12 17 25 20 35

62 59 80 88 80 95

40 37 63 71 70 85

Regel: B ist immer um Regel: B ist immer um Regel: B ist immer um


3 kleiner als A. 8 größer als A. 15 größer als A.

d) e) f)
A B A B A B
2 4 16 8 100 50

30 60 20 12 42 21

7 14 8 0 18 9

15 30 35 27 24 12

Regel: B ist immer Regel: B ist immer um Regel: B ist immer


doppelt so groß 8 kleiner als A. die Hälfte von A.
wie A.
2 Ergänze die letzte Zahl und schreibe die Rechenregel auf.

a) b)
A B A B
5 9 7 23

8 15 4 14

6 11 10 32

20 39 5 17

Regel: B ist immer A Regel: B ist immer A


mal 2 minus 1. mal 3 plus 2.

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 46
Phase IV, Rechnen mit Variablen, Textverständnis

1 Statt Zahlen schreibt der Roboter Buchstaben.


Rechne aus, für welche Zahlen die Buchstaben stehen.

a) 80 plus die Zahl A ergibt 87. Wie groß ist A ?

87

A: 7
80 A

b) Addiert man zu 361 noch 110 erhält man die Zahl B. Wie groß ist B?

A: 471
361 110

c) C minus 100 ergibt 765. Wie groß ist C?

A: 865
765 100

d) D ist vier Mal so groß wie 80. Wie groß ist D?

A: 320
80

e) Das Dreifache von E ist 24. Wie groß ist E?

24
E

A: 8
E

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 47
Phase IV, Rechnen mit Variablen, Balkenmodelle

1 Hake alle Rechnungen an, die zu den Modellen passen.

a)
W

20 + 70 = W ✓ 70 – W = 20 ✓
20 70 W + 20 = 70 W – 70 = 20 ✓

b)
45

45 + 40 = X 40 + X = 45 ✓
X 40 45 – X = 40 ✓ 45 – 40 = X ✓

c)
Y

Y : 2 = 65 ✓ Y – 65 = 0
65 65 2 · 65 = Y ✓ 65 + 65 = Y ✓

d)
128

128 + Z = W 128 : 4 = Z ✓
Z Z Z Z 4 · Z = 128 ✓ 128 – Z = 3 · Z ✓

2 Schreibe zu jedem Balkenmodell drei verschiedene passende Rechnungen.

a) b) c)
248 581 172

K 199 482 L M M

K + 199 = 248 482 + L = 581 M + M = 172


248 – 199 = K 581 - 482 = L 172 : 2 = M
248 – K = 199 581 - L = 482 172 - M = M
M • 2 = 172
Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 48
Phase IV, Vergrößern von geometrischen Figuren, Zeichnen mit dem Lineal

1 Zeichne das Bild des Pueblofisches unten doppelt so groß wie in der Vorlage.

Motiv nach einer Topfverzierung der Pueblo Indianer, Nordamerika

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 49
Phase IV, Verkleinern von geometrischen Figuren, Zeichnen mit dem Lineal

1 Zeichne das Bild der Regenbogenfrau unten halb so groß wie in der Vorlage.

Motiv nach einem Sandbild der


Navajo Indianer, Nordamerika

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 50
Phase IV, Vergrößern und Verkleinern von Figuren, Zeichnen mit dem Lineal

So zeichnet man einen Regenvogel:

1. Zeichne
1. Zeichne ein
einDreieck
Dreieck 1. Zeichne
2. Zeichneeinen
einenHaken
Haken 3. Zeichne
3. Zeichnedrei
dreioder
oder vier
vier
als Körper.
als Körper als
alsKopf
Kopfund
undzwei
zwei Füße
Füße. Striche
Striche als Schwanz.
als Schwanz

9,6 cm
7,2 cm

4,7 cm
8 cm

8,1 cm

1 Miss die Seiten der Dreiecke der Vogelkörper.


Welcher dieser Vögel hat den größten Umfang?

9,6 cm

2 Zeichne eine Schar Regenvögel.

In der Schar gibt es drei Arten von Regenvögeln:


• Alte Vögel – sie haben eine Rückenlänge von mindestens 5 cm.
• Erwachsene Vögel – sie haben eine Rückenlänge von genau 4 cm.
• Kleine Vögel – sie haben eine Rückenlänge von höchstens 2 cm.

Beachte folgende Regeln für deine Schar:


• Es muss genau doppelt so viele Erwachsene wie alte Vögel geben.
• Es muss mehr kleine Vögel als erwachsene Vögel geben.

Wie viele Vögel muss deine Schar mindestens haben? 6


1 alter Vogel
2 erwachsene Vögel
3 kleine Vögel
Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 51
Phase IV, Sachaufgaben mit Euro – Cent, Kommaschreibweise von Preisen

Badetuch ................. 7€ 17,90


Handtuch ................ 9€ 9,90
Strandmatte ........ € 12,50
Tasche ........................ 4€ 22,75
Sonnencreme  ... € 5,80
Sonnenbrille ...... 5€ 19,90
Badeanzug ........... 1€ 35,70
2€
Bikini ............................. 29,50
Badehose ............... 3€ 24,60
Flip Flops ............... 6€ 18,75
Strohhut .................... 8€ 16,30

1 Schreibe eine Liste aller Waren. Ordne sie vom teuersten bis zum billigsten
Artikel. Schreibe Euro und Cent getrennt auf.

1. Badeanzug: 35 € und 70 c
Bikini: 29 € und 50 c
2.
Badehose: 24 € und 60 c
3. ...

2 Berechne jeweils das Wechselgeld.

a) Juran kauft eine Sonnenbrille. Er gibt der Verkäuferin zwei 10 € Scheine. 0,10 €
b) Beate kauft einen Bikini. Sie bezahlt mit einem 50 € Schein. 20,50 €
c) Hanna kauft zwei Handtücher und bezahlt mit einem 20 € Schein. 0,20 €
d) Peter bezahlt eine Badehose mit drei 10 € Scheinen. 5,40 €

3 Denke dir selbst aus, was Jutta, Gernot und Hannes kaufen und wie sie bezahlen.
Berechne jeweils das Wechselgeld. Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

4 Wie viel bezahlen diese Kundinnen und Kunden?

a) Frau Schmitt kauft eine Tasche, Sonnencreme und einen Strohhut. 44,85 €
b) Herr Foster kauft eine Strandmatte, ein Badetuch und Flip Flops. 49,15 €
c) Familie Kumml kauft vier Handtücher und eine Tube Sonnencreme. 45,40 €

5 Denke dir selbst aus, was Herr Pittner gekauft hat und wie viel es gekostet hat.
Die Rechnung von Herrn Pittner macht mehr als 60 € aus. Verschiedene
Lösungen Sind möglich!

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 52
Phase IV, Sachaufgaben mit kg – dag – g

1 Petra hat vier Früchte aus dem Obstregal genommen und abgewogen.

180 120 200 90


a) Wie schwer ist jede einzelne Frucht? Gib das Gewicht in dag an.

Birne: 18 dag Apfel: 12 dag Banane: 20 dag Trauben: 9 dag

b) Rechne aus, wie schwer alle Früchte zusammen sind und beantworte die Frage:
Wiegen sie zusammen mehr als ein Kilogramm?
59 dag, ist weniger als ein Kilogramm

c) Petra möchte 1 kg Bananen kaufen. Wie viele gleich schwere Bananen braucht sie?

5
d) Petra hat drei Früchte auf die Waage gelegt. Sie wiegen zusammen 410 g.
Welche Früchte hat sie auf die Waage gelegt?

Apfel, Banane, Trauben

2 Thomas hat andere Lebensmittel abgewogen, aber immer mehrere auf ein Mal.
Wie schwer sind das Jogurt, die Butter und das Eis alleine?

20 dag
Jogurt:

25
Butter: dag

450 420 500 22


Eis: dag

3 Angela hat Süßigkeiten abgewogen. Finde die einzelnen Gewichte heraus.

Schokolade: 10 dag

27 dag
Zuckerl:

530 260 470 16


Kekse: dag

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 53
Phase IV, Die römischen Zahlen

Römische Zahlen
Die Römer verwendeten zum Beispiele:
Schreiben der Zahlen
bestimmte Buchstaben. Zahl römisch
   1 = I 3 III
   5 = V 12 XII
  10 = X 51 LI
  50 = L 210 CCX
 100 = C 1673 MDCLXXIII
 500 = D
1000 = M

Man schrieb immer zuerst die Buchstaben für große Zahlen, dann die für kleine.
Die Zahl 7 schrieb man also VII und nicht IIV oder IVI.

1 Wie lauten diese Zahlen?

VI = 6 XIII = 13 CLXX = 170 XXVI = 26


XX = 20 XXV = 25 DXI = 511 CLXXII = 172

II 2
= XVI = 16 1510
MDX = MCCL = 1250

3000
MMM = CCC = 300 LXX = 70 CCXIII = 213

Verkürzte Schreibweise: IIII wird zu IV

Im Mittelalter dachte man sich eine Abkürzung aus.


Die Zahl 4 schrieb man bis dahin IIII.
Als Abkürzung durfte man nun auch IV schreiben,
das bedeutet, 1 weniger als 5.
Ebenso wurde nun 9 zu IX, 1 weniger als 10,
und 90 zu XC, 10 weniger als 100.

Beide Schreibweisen sind richtig.


Manchmal werden sie sogar gemeinsam verwendet.

2 Schreibe die passenden römischen Zahlen.

XII
12 = XXXV
35 = CLXIV
164 = 19 = XIX

XIII
13 = CIII
103 = DCCCXXIX
829 = 62 = LXII

VIII
8 = CCLI
251 = MMMDXVIII 127 = CXXVII
3518 =

IX
9 = MDX
1510 = CXCIII
193 = 16 = XVI

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING
EINS PLUS – 3. Klasse Name: KV 54
Phase IV, Die römischen Zahlen

Römische Zahlen

1 Schreibe die Jahreszahlen der Ereignisse in unserer Schrift in die Geschichtstafel.

Römische Zahl Jahreszahl Ereignis

LX 60 Fensterscheiben aus Glas

CL 150 Man glaubt, die Sonne kreist um die Erde

MCLXXXXV 1195 Erfindung des Kompass

MCCC 1300 Erste Brillen

MCCCXX 1320 Schießpulver

MCCCCXXXXV 1445 Buchdruck

MDX 1510 Taschenuhr

MDXXXXIII 1543 Beweis: die Erde dreht sich um die Sonne

MDCVIII 1608 Fernrohr

MDCLXVI 1666 Newton entdeckt die Schwerkraft

MDCCLXXXIII 1783 Heißluftballon (Brüder Montgolfier)

MDCCCXXX 1830 Erste Eisenbahnlinie (England)

MDCCCLII 1852 Personenaufzug, Lift

MDCCCLIV 1854 Elektrische Glühlampe

MDCCCLXXVI 1876 Telefon

MDCCCLXXXV 1885 Auto

MCMIII 1903 Motorflugzeug

MCMXIV 1914 Verkehrsampel (USA)

MCMXXIX 1929 Fernseher

MCMXXXIX 1939 Düsenflugzeug

MCMLVII 1957 Erster Satellit im All

MCMLXIX 1969 Mondlandung

MCMLXXVII 1977 Erste Computer für zu Hause

MCMLXXXIX 1989 Handy

MCMXCVI 1996 Internet

… dein Geburtsjahr

Wohlhart – Scharnreitner – Kleißner: EinS Plus  – Übungs- und Fördermaterial, Kopiervorlagen © HELBLING