Sie sind auf Seite 1von 132

11.

2013
11.2013
In Labor & Praxis getestet
6,50 Euro ▶ Die schnellsten
mit DVD Kompakten:
Casio hängt alle ab
▶ Sigma 50-500 mm:
Schwergewicht mit
CHIP FOTO-VIDEO

extremer Brennweite
▶ Fujifilm X-M1:
Bildqualität auf
Vollformat-Niveau
▶ Zubehör: Rucksäcke,
Graukarten, Aufsteckblitz, ...
▶ Canon EOS 70D:
Die neue Mittelklasse
ehr
Jetzt m
Prlsajexmailss
a
zuvor!
Die Kunst der
Schwarzweiß-
Motiv-Ideen & Technik:
Fotografieren im Herbst
Fotografie
Die Kunst der Schwarzweiß-Fotografie

Gradations-
kurven: ▶ Die besten Motive, die richtige Technik,
Tonwerte die perfekte Nachbearbeitung
optimieren
▶ PLUS: Projekte zum gleich
Nachmachen
Fototechnik:
Blende ver-
stehen und
einsetzen

Lightroom 5:
Die besten
Funktionen
in der Praxis

Die Tipps
unserer Leser:
Unterwegs in
Deutschland

▶ Foto-Praxis
Mit Heft-DVD

▶ Bildbearbeitung
Mit Heft-DVD

▶ Test & Technik


· Ma
Makros aus dem Kühlschrank
· La
Langzeitbelichtung am Tag
· Gr
Graukarte einsetzen
Weitwinkel-
Objektive
· St
Streetfotografie bei Nacht

... und vieles mehr!

▶ 20 Objektive ab
400 Euro im Test
Schweiz: CHF 12,80 ▶ Für Canon,
Italien, Spanien: EUR 8,45
Österreich, Benelux: EUR 7,50 Nikon & Sony
AKTUELL Editorial
▶ Hinter den Kulissen

Was uns
diesen Monat

Evolution statt beschäftigt hat

Revolution
Als wir für unsere Jubiläumsausgabe im
letzten Monat zehn Jahre CHIP FOTO-VIDEO
Revue passieren ließen, war dies eine Art kleine
Faszinierende Technik
Zeitreise. Die Innovationsdichte bei den damals
Nanu, ein Shooting zum Thema
noch jungen Digitalkameras war beachtlich: „Blind fotografieren“? Der Foto-
Die Sensoren wurden immer hochauflösender graf kann auf dem Display doch
und rauschärmer, der Autofokus genauer und gar nichts sehen! Stimmt – muss
schneller, die Displays erst größer und hochauf- er aber auch nicht. Dank integrier-
tem WLAN sendet die neue Canon-
lösender, dann zum Klappen und mit Live View.
Mittelklasse-DSLR EOS 70D das Bild
Videofunktion! Vollformat! WLAN! Ständig war Michael Hüttinger, Chefredakteur CHIP FOTO-VIDEO, auf das iPad der fleißigen Assisten-
experimentiert mit Sonys Smartphone-Kamera-
man versucht, sich von seiner aktuellen, nach tin – welch Wunder der Technik!
Modul QX10. Freelensing mal anders ...
ein paar Monaten schon völlig veralteten
Kamera zu trennen und sich eine nagelneue, viel bessere zuzulegen.

Der Drang, immer das neueste Modell besitzen zu müssen, hat bei mir seit einiger Zeit nachge-
lassen. Das Niveau aktueller Kameras ist im Allgemeinen so hoch, dass man beim Kauf nicht
viel falsch machen kann (zumindest wenn man zuvor die Bestenliste von CHIP FOTO-VIDEO
studiert hat). Von revolutionären Innovationen ist jedoch eher selten etwas zu sehen.

Als Sony Anfang September auf der IFA in Berlin das QX10/QX100 präsentierte, war dies zwar
keine Überraschung mehr (auf zahlreichen Internetseiten waren bereits Wochen vorher Bil-
der zu sehen), aber zumindest innovativ. Ein „Objektiv“, das fotografieren kann und gekop-
pelt mit dem Smartphone zu einer vollwertigen Kompaktkamera wird. Beim ersten Praxistest
hatte ich zwar durchaus Spaß mit dem QX10, aber ob ich für dieses 200 Euro (oder sogar 450 Gemischtes Doppel
Euro für das QX100) ausgeben werde? Hmm ... Ein Profi-Basketballer und Miss
Bayern? Fast. Die blonde Leonie
und der 1,95 Meter große Momar
Bei einem hochgeheimen Messetermin mit Nikon war ich dagegen tatsächlich sprachlos –
posierten als High-key- und Low-
endlich mal wieder! Mit der Nikon 1 AW1 stellte der japanische Hersteller die vermutlich key-Models für unsere große
erste wirklich wasserdichte und stoßresistente Systemkamera vor. Das wie aus dem vollen Schwarz-Weiß-Titelgeschichte.
Alublock gefräst erscheinende Gehäuse sieht aus, als könne man damit einen Nagel in die Wer dabei welches Motiv abgab,
Wand schlagen. Ich bin zwar kein Tiefseetaucher, aber da ich auch bei Regen in den Bergen dürfen Sie selbst erraten.
oder im Urlaub am Strand fotografiere und auch schon zwei Kameras durch Schusseligkeit
ruiniert habe, kommt mir eine robuste DSLM sehr entgegen. Endlich mal wieder was Neues.
Endlich mal wieder das Gefühl: „Muss ich haben!“

Viel Spaß beim Lesen & Fotografieren!


Titel: Nikada (iStockphoto); Porträt: Conni Hüttinger

Volle Ladung
Kollege Thomas Probst nimmt den
Praxisteil unseres Rucksack-Tests
Wie gefällt Ihnen diese Ausgabe? immer sehr ernst, vor allem den
Ihr Feedback ist uns wichtig: Helfen Sie uns, CHIP FOTO-VIDEO Tragekomfort. Aus Zeitgründen tes-
noch besser zu machen. Füllen Sie einfach unseren Online- tet der vielbeschäftigte Redakteur
Fragebogen aus. Wir verlosen unter allen Teilnehmern einen gerne alle Modelle gleichzeitig.
100-Euro-Gutschein von Amazon. Vielleicht trägt er sie aber auch nur
zu unserem Produkt-Fotografen.
▶ http://galerie.chip.de/umfrage1113

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 3


INHALT November 2013

Praxis & Workshops


8 Ihre besten Fotos
Monochrom
in Perfektion
Die spannendsten Bilder unserer Leser
18 Monochrom in Perfektion
Die besten Tipps für Schwarz-Weiß-Bilder
40 Fünf Motive
Tolle Bildideen – am besten gleich ausprobieren
46 Die Blende verstehen Seite 18
Wir erklären die Funktionsweise der Blende
50 Fototalent 2013
Die besten Bilder der Finalrunde
56 Fahrt ins Blaue
Wie und warum diese Aufnahme funktioniert
58 Ihre Foto-Ratgeber
Das Redaktionsteam gibt Tipps für bessere Fotos
62 Ich sehe was, wie du‘s nicht siehst
Bilder des DVF Jugend-Fotowettbewerbs
64 Die Tipps unserer Leser
Das Fotoprojekt „Deutschland abgelichtet“
66 Faszination Fotografie
Besondere Bilder, und wie sie entstanden sind
72 Traumhafte Landschaften
Profi-Fotograf Jeremy Walker im Gespräch
78 Bessere Bilder mit jedem Heft
Tipps aus den aktuellen CHIP Fotomagazinen

Bildbearbeitung
80 Gradationskurven
Die volle Kontrolle über die Tonwerte erhalten
82 Die besten Tools aus Lightroom 5
Bereichsreparatur und Objektivkorrektur
84 Landschaft-Details herausarbeiten
So erhalten Sie detailstarke Bilder
86 Fotos in Gemälde verwandeln
Mit Filtern künstlerische Effekte erzeugen

Test & Technik


90 Kameras im Test
Sechs neue Kameras von 130 bis 1.500 Euro
94 Die moderne Mittelklasse
Canon EOS 70D im Labor- und Praxistest
98 Schickes Kraftpaket
In Labor und Praxis getestet: Fujifilm X-M1 Fotorucksäcke
100 Die zehn schnellsten Kompakten Seite 122
e
Top-Modelle mit viel Tempo und Ausdauer Nissin MG8000 Extrem
102 Bestenlisten Seite 120 Nikon AF-S Nikkor
Die besten DSLRs, DSLMs und Kompaktkameras 50 mm 1:1,8G
Seite 110
108 Objektive im Test
Fünf neue Objektive von 290 bis 1.250 Euro
110 Kleine Linse ganz groß
Nikon AF-S Nikkor 50 mm 1:1,8G im Test
114 Unvergesslicher Panorama-Blick
Ultraweitwinkel für Canon, Nikon und Sony
120 Neues Foto-Zubehör im Praxistest
Action-Cam, Blitzgerät, Ladegerät, Fototasche,
iPhone-Objektiv und Smartphone-Aufsatz
122 Fotorucksäcke im Extremtest Canon EOS 70D
Getestet: zehn bezahlbare Fotorucksäcke
Seite 94
128 Graukarten im Vergleich
Verschiedene Graukarten im Praxis-Check

4 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Neue Produkte im Test ab Seite 90
11.2013

Auf Ihrer S:

Heft-DVDD
PLU
Worksho
Alles Sch
T
Test &
Testbil
Neue K
Fujifil

Foto-Praxis
4 Praxis-Video: Makros aus dem Kühlschrank
5 Praxis-Video: Lange belichten am Tag
6 Praxis-Video: Remote-Kamera
7 Praxis-Video: Street-Fotografie bei Nacht
8 Praxis-Video: Im Blitzlichtgewitter!
9 Praxis-Video: Graukarte einsetzen
10 Bilder-Galerie: Die Tipps unserer Leser
11 Bilder-Galerie: Neue Sichtweisen
12 Bilder-Galerie: Fototalent 2013
13 Bilder-Galerie: Wettbewerb „Schatten“
14 CHIP Kiosk: Exklusiver CHIP Guide

Bildbearbeitung
16 Screencast: Vom Foto zum Gemälde
17 Screencast: Störelemente entfernen
18 Screencast: Digitale Puderquaste
19 Screencast: Effektvolle Spielwiese
20 Screencast: Radialer Verlaufsfilter
21 Screencast: Dynamisch unterwegs
22 Bildoptimierung:
In drei Schritten zum besseren Bild
23 Zu den Workshops im Heft:
Foto-Technik:
Seite 46
Ausgangsmaterial zum Nachklicken

Die Blende verstehen

Test & Technik


25 Kamera im Detail: Canon EOS 70D
26 Kamera im Detail: Fujifilm X-M1
27 Kamera im Detail: Sony QX10/100
28 Direkt aus dem CHIP Testcenter: Testbilder
29 Praxis-Bilder: Nikon AF-S Nikkor 50 mm 1:1,8G
Kreativ: Fotos in
Seite 86
Sei Bildbearbeitung: Die
Seite 82

Gemälde verwandeln
Ge besten Tools aus Lightroom 5
CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 5
AKTUELL Titel

Über 90 Minuten Praxis-Videos

Foto-Praxis
Bildbearbeitung · Test & Technik
11.2013

Fotografieren lernen Bild-Ideen Profi-Shootings Kameras im Test

Exklusive
Heft-DVD

Unser
Titelfoto
Wie landet ein Foto auf dem
Titel? Und warum genau dieses? Diese
Frage wird uns immer wieder gestellt.
Hier liefern wir jeden Monat die Antwort.
Schwarz-Weiß-Ikone Robert Häusser
bezeichnete Farbe einst als „zu geschwät-
zig“. Tatsächlich strahlen Monochrom-
Aufnahmen eine einzigartige Ruhe aus,
die den Betrachter verführt und das Bild
gerade aufgrund der fehlenden Farbe
besonders vollkommen wirken lässt.
Welche Motive am besten in Mono-
chrom wirken und wie auch Ihnen tolle
Fine-Art-Aufnahmen gelingen, erklä-
ren wir in unserer großen Praxis-Titel-
geschichte. Unser Titelbild gibt bereits
einen kleinen Vorgeschmack darauf und
1 In Schwarz-Weiß
umwandeln
zeigt, dass es bei Architektur-Aufnah- So schön die Aufnahme mit ihren
men vor allem auf Formen, Muster und Blautönen in Farbe auch ist, in
die richtige Perspektive ankommt. Monochrom wirkt das Architektur-
Bild noch edler. Zum Optimieren
der einzelnen Tonwerte erstell-
ten unsere Grafiker in Photo-
Der Fotograf: shop eine neue Einstellungsebene
Alex Nikada »Schwarzweiß« und wählten
Als Freelancer arbeitet außerdem im Drop-down-Menü
der deutsche Foto- die Option »Dunkler«.
graf in erster Linie in
den Bereichen Land-
schaft, Sport, Lifestyle und Porträts.
2 Tonwerte
optimieren
Seine Vielfältigkeit beweist Nikada Häufig wirken Aufnahmen nach der
auch beim Equipment: Neben einer puren Schwarz-Weiß-Umwandlung
Nikon D800 besitzt er eine Canon EOS etwas flach, so auch in diesem Fall. Mit
5D Mark II und eine Hasselblad H4D. einer zusätzlichen Einstellungsebene
www.istockphoto.com/Nikada »Tonwertkorrektur« lassen sich Höhen,
Tiefen und Mitteltöne gezielt verschieben
und so der Kontrast erhöhen. Die Lichter
haben wir in diesem Fall von »255« auf
»227« abgesenkt, die Schatten dagegen
von »0« auf »29« angehoben.

6 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


DIE ERINNERUNGEN BLEIBEN,
DAS EQUIPMENT WECHSELT
Jetzt Technik bei eBay verkaufen. 18 Millionen potenzielle Käufer sorgen
dafür, dass es sich lohnt.
Jeden Monat zeigen
wir Ihnen hier die
spannendsten Bilder
unserer Leser.

8 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


»m ä ä ä h h h .....«
FOTOGRAF:
Manfred Grüner

Während seines Urlaubs in Nordfriesland


zog Manfred Grüner mit dem Ziel los, die
maritime Landschaft im Abendlicht – mög-
lichst mit Boot im Vordergrund – festzu-
halten. Leider boten die Salzwiesen weder
das gewünschte Motiv noch eine andere
markante Silhouette, sondern nur Schafe,
Wiesen und Entwässerungsgräben.
Der Hobbyfotograf machte einige Auf-
nahmen von der Lichtstimmung, bevor er
enttäuscht den Rückzug antrat. „Ich war
schon über den ersten Graben gesprungen,
als ich mich noch einmal umdrehte – da
schauten mich die Schafe direkt an.“ Da
die Kamera noch passend eingestellt war,
schoss Grüner eine Belichtungsreihe von
der Szene. Die Nachbearbeitung erfolgte
mittels HDR-Software.

Canon EOS 60D mit


Canon EF-S 18-135 mm f/3,5-5,6 IS
19 mm · f 9 · 1/160 Sek. · ISO 100

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 9


v
E xklusiDVD
er
auf Ihr derBil
»la dune« Weitere werbs
t e
tb
FOTOGRAF des We tten“
Renate Reichert „S a
ch
DVD Seite
3
1
Allein die Zahlen zur „Dune de Pyla“a“ ssind
ind
ind
beeindruckend: Die größte Wanderdüne düne
dü ne
Europas ist etwa 2,7 Kilometer lang, 500
Meter breit, bis zu 110 Meter hoch und der
Sand bedeckt eine Fläche von 135 Hektar.
An der Bucht von Arcachon am französi-
schen Atlantik gelegen, lässt sich die Düne
nur über eine schmale, steile Treppe ohne
große Mühen erklimmen. Aufgrund der
Touristenmassen ist es meist schwierig,
von dort zu fotografieren. Trotzdem ist das
Gewinnerbild des Wettbewerbs „Schatten“
alles andere als ein Schnappschuss. Durch
die Umsetzung in Schwarz-Weiß wird aus
dem harten Schattenwurf des Zauns und der
feinen Sandstruktur eine kunstvolle Grafik.

Nikon D90 mit AF-S DX Nikkor 18-200mm


f/3,5-5,6 G ED VR II
18 mm · f 7,1 · 1/1.250 Sek. · ISO 200

10 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 11
»Zauberhaft«
FOTOGRAF
Anton Simon

Nein, das ist nicht Biene Maja im Karne-


valskostüm, sondern ein Östlicher Schmet-
terlingshaft – ein Insekt, das vor allem auf
der Balkanhalbinsel und stellenweise in
Mitteleuropa vorkommt. Auf einem klei-
nen Berg nahe Wien hat Anton Simon sein
lang ersehntes Wunschmotiv schließlich
aufgespürt. Frühmorgens machte sich der
Hobbyfotograf auf den Weg und wurde
rasch fündig: Im tiefen Gras hatte sich das
auffällige Insekt an einen Halm geklam-
mert. „Ich baute die Kamera samt Stativ
in Bodennähe auf und legte mich auf den
Bauch, um auf das Display zu sehen kön-
nen.“ Um Verwacklungen zu vermeiden,
hat Simon einen Fernauslöser eingesetzt.

Canon EOS 7D mit


Sigma 150 mm f/2,8 EX DG Makro
150 mm · f 7,1 · 1/15 Sek. · ISO 100

12 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


feelcreativity

FUJIFILMSchool präsentiert:

X-M1 ROAD SHOW 20ILM 13/14


fi-Fotografen die FUJIF X-Serie
In Workshops mit Pro
fischen Fähigkeiten erweitern!
testen und die eigenen fotogra
ng hier:
Alle Termine, Infos und Anmeldu
www.fujifilm.de/school

Klein und leicht, aber ganz groß in der Leistung! Kompakte Systemkamera mit erstklassiger
Ausstattung, X-Trans CMOS Sensor für herausragende Bildqualität, innovatives X-Bajonett und
große Auswahl an erstklassigen Fujinon Objektiven. Ihr Einstieg in das professionelle X-System.

www.fujifilm.de
14 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013
»Die Welle«
FOTOGRAF
Susanne Behr

Runde Ecken, schiefe Wände, bunte Fas-


saden – der Düsseldorfer Medienhafen ist
mit seiner außergewöhnlichen Architek-
tur ein Paradies für Fotografen. Da fällt es
natürlich schwer, für innovative Bildideen
immer wieder neue Perspektiven zu finden.
Mehrmals pro Woche geht Susanne Behr
mit ihrem Hund am Medienhafen spazie-
ren. Immer mit dabei: ihre Kamera und
der Ansporn, neue Motive zu entdecken.
Dafür bieten sich insbesondere die Gehry-
Bauten an. Für die Aufnahme stellte Behr
sich in eine der Rundungen des Gebäudes
und fotografierte über Kopf. Das Ergebnis
erinnerte die Fotografin an einen Wellen-
tunnel, worauf sich der Bildtitel bezieht.

Sony Alpha 65 mit


Sony DT 18-135 mm F3,5-5,6 SAM
18 mm · f 8 · 1/400 Sek. · ISO 100

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 15


»Angry«
FOTOGRAF
Michael Milfeit

Hoffentlich haben Sie sich beim Umblättern


nicht erschrocken! Denn mit seinen intensiv
orange leuchtenden Augen, dem geöffneten
Schnabel und der angriffslustigen Haltung wirkt
der Uhu durchaus furchteinflößend. Da Raubvö-
gel zu den Lieblingsmotiven von Michael Milfeit
gehören, ist er stets auf der Suche nach passenden
Foto-Gelegenheiten. So entstand diese Aufnahme
während einer Greifenschau in einem Naturpark
im Münsterland. Die günstigen Lichtverhältnisse
und die Wahl einer offenen Blende haben dafür
gesorgt, dass der verärgert wirkende Ausdruck
des Uhus unmittelbar ins Auge fällt.
Sie wollen auch
Canon EOS 50D mit gedruckt werden?
Canon EF 70-200 mm f/2,8L IS II USM
533 mm · f 2,8 · 1/640 Sek. · ISO 200 Dann zeigen Sie
uns Ihre Bilder!

16 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


▶ http://galerie.chip.de
▶ chipfotovideo@chip.de
GIPFELTREFFEN IN

SP
10 75 135 180 300

SUPER PERFORMANCE FÜR IHRE SPIEGELREFLEXKAMERA

Die einen machen Fotos. Und die anderen stoßen mit jedem Bild in
neue Grenzbereiche vor. Befähigen auch Sie Ihre Kamera jetzt zu etwas
Besonderem: zur Super Performance. Mit den neuen, kompromisslos
leistungsstarken SP-Objektiven von Tamron. Mehr zu allen SP-Objektiven
und die aktuellen Testergebnisse finden Sie im Internet.
EISA-Award für Tamron SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD: European Lens 2012-2013, EISA-Award
für Tamron 70-200mm F/2.8 Di VC USD: European Zoom Lens 2013-2014, EISA-Award für
Tamron 90mm F/2.8 Di VC USD MACRO 1:1: European Lens 2013-2014

http://sp.tamron.de
PRAXIS
PRAX
PR AXIS
AX IS Sc
Schwarz-Weiß-Fotografie
Schw
hwar
hwarz-
arz-We
z-Weiß
Weiß-F
iß-Fot
-Fotog
otogra
ografi
rafie
fie

Monochrom in
Schwarz-Weiß-Umwandlungen eröffnen faszinierende Möglichkeiten, Motive ganz subjektiv zu
interpretieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie perfekte Monochrom-Szenen einfangen und welche
Motive Sie besser nicht entsättigen sollten. Von Ludwig Groß und Sebastian Lang

Trotz digitaler 16-Bit-Farbtiefe wir- weißen Anfangszeiten der Fotografie Herangehensweise unseres Aufmacher-Foto-
ken monumental anmutende Landschaften knackig-kontrastreiche Foto-Kunstwerke, grafen Nikolaus Grünwald.
nach wie vor in Schwarz-Weiß meistens am die auf dem Handy-Display ebenso viel her- Allerdings sollte die Entstehung eines
eindrucksvollsten. Formen und Strukturen machen wie großformatig auf Alu-Dibond Schwarz-Weiß-Bildes nicht erst am PC, son-
lassen sich besser zur Geltung bringen, oder Acryl-Glas an der Wohnzimmerwand. dern schon viel früher beginnen. Nur wenn
detailreiche Bildbereiche profitieren von der Motiv und Lichtverhältnisse passen, ent-
Entsättigung ebenso wie ein wolkenverzier- Professionell umwandeln faltet ein Monochrom-Bild seine volle Wir-
ter Himmel. Allen monochromen Land- Technisch betrachtet birgt eine reine Mono- kung. Dieser Grundsatz gilt für nebelverhan-
schafts-Aufnahmen ist darüber hinaus ein chrom-Umwandlung keinerlei Schwierig- gene, kontrastarme Herbstwälder ebenso wie
zeitloser Charme eigen, der die Beständig- keiten. Allein Photoshop bietet mehr als für schneebedeckte Gebirgszüge mit hohem
keit uralter Wälder, einer Wüste oder eines fünf verschiedene Möglichkeiten, einem Dynamikumfang. Behalten Sie bei der Suche
schneebedeckten Gebirgszuges nochmals Bild mittels einiger weniger Klicks die Farbe nach dem perfekten Motiv deshalb stets den
zusätzlich unterstreicht. zu entziehen. Wie viel Know-how und wel- Schwarz-Weiß-Aspekt im Hinterkopf und
Die brillante Schärfe und der Detailreich- che präzisen Arbeitsschritte jedoch hin- aktivieren Sie den Monochrom-Modus Ihrer
tum moderner Fine-Art-Landschaften eröff- ter einer professionellen Schwarz-Weiß- DSLR, um Motive auf seine Schwarz-Weiß-
nen dem Betrachter gegenüber den schwarz- Umwandlung tatsächlich stecken, zeigt die Tauglichkeit zu überprüfen.

18 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Perfektion
Tipps vom Profi

Ausdruckstarke
Landschaften
Monochrome Naturbilder
verlangen vom Fotogra-
fen mehr, als die Aufnahme
nur zu entsättigen. Nikolaus
Grünwald erklärt, worauf
Sie achten müssen.

▶ Strukturen aufgreifen
Ein blauer Himmel ohne Wolken
sieht schon in Farbe nicht span-
nend aus, als rein graue Fläche
wirkt er noch viel fader. Strukturen
lassen sich in Monochrom dage-
gen besonders gut darstellen, da
durch den bewussten Verzicht auf
Farbe das Augenmerk stärker auf
die Struktur gelenkt wird.
▶ Kontraste herausarbeiten
Bildbereiche, die sich in Farbe durch
die Farbgebung gut unterschei-
den lassen, können in Monochrom
häufig eine sehr ähnliche Helligkeit
aufweisen – mit der Folge, dass sie
schwer unterscheidbar sind. Hier
hilft die Anpassung über die einzel-
nen Farbkanäle. Für maximale Qua-
lität sollten Sie in RAW fotografieren.
▶ Monochrom verstehen
Signalfarben ziehen die Aufmerk-
samkeit auf sich und können so
den Blick des Betrachters lenken.
Bei einer Monochrom-Aufnahme
fehlt die Farbinformation, Licht

Fotemo-»HTocihpppass«o-n-
und Schatten müssen nun allein
die Blickführung übernehmen. Die
richtigen Lichtverhältnisse sind
deshalb für die gewünschte Bild-
Mit d die K
ilte r kö nnen Sie ktiv ver- wirkung entscheidend.
F Bild effe
ine
traste im rwenden Sie e - Nikolaus Grünwald begann seine
rk e n . V e kt led ig
stä d en Eff e Karriere als Landschaftsfotograf.
Mask e, u m erte -
B il
strukturi Felsen
Inzwischen umfasst das Portfolio
li ch a u f des studierten Juristen die unter-
nte wie
deleme wenden. schiedlichsten Genres, von der Werbefotogra-
an uz fie bis hin zur Architektur. Der Landschafts-
fotografie ist er bis heute treu geblieben.
www.nikolaus-gruenwald.com

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 19


PRAXIS Schwarz-Weiß-Fotografie

Aufs Wesentliche reduziert


In bestimmten Genres hat sich das Auge längst an den klassischen Schwarz-Weiß-Look gewöhnt. Doch neben
Street- und People-Fotografie gibt es viele weitere Motive, die in Monochrom überzeugen. Von Ludwig Groß

Makro-Motive Landschaften

Canon EOS 5D Mark III mit 24-70mm f/2,8 USM | 24 mm | f 4,5 | 1/200 Sek | ISO 100

Street-Fotografie

Canon EOS 5D Mark II mit 100 mm EF f/2,8 Macro USM | 100 mm | f 2,8 | 1/100 Sek | ISO 200

↑ Blumenpracht
mal anders
Makro-Aufnahmen in Schwarz-
Weiß muten zunächst etwas
→ Wirres Gewusel
Wie der Name schon sagt,
ungewohnt an, aber gerade geht es bei der Street-Fotografie
deshalb wirken sie beson- um das Geschehen und Leben auf
ders reizvoll. Versuchen Sie, der Straße. Skurrile Momente, prä-
die Blüte vor einem möglichst gende Charaktere oder alltägliche
hellen Hintergrund freizustel- Vorkommnisse wirken in Schwarz-
len, da sie ansonsten nicht Weiß besonders zeitlos. Durch die
zur Geltung kommt. Schwarz- fehlende Farbe werden Emotionen
Weiß-Bilder leben vom Kon- direkt durch Formen oder Hand-
trast, was die Umsetzung auf lungen im Bild hervorgerufen. Der
kleinstem Raum schon mal zur Betrachter erfasst sofort die Kern-
Herausforderung macht. aussage des jeweiligen Fotos. Canon EOS 600D mit EF-S 18-135mm f/3,5-5,6 IS STM | 18 mm | f/10 | 1/320 Sek | ISO 200

20 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Experten-Tipp:
e Was nicht funktioniert
People-Fotografi Viele Bilder gewinnen erst an Reiz, wenn man die
Farben reduziert und den Blick auf die Formen und
Strukturen lenkt. Bei einigen Motiven sollten Sie

← Farblose
Schönheit
jedoch vorsichtig sein. Denn nicht immer ist die
Monochrom-Variante die beste Lösung.
Bei der People- und Por-
g
Sonnenuntergan
trätfotografie zählt Schwarz-
weiß zum Alltag. Die per-
fekte Ausleuchtung ist zwar
wichtig, aber ein weitver-
breiteter Irrtum besteht
darin, dass man viele Lam-
pen dafür benötigt. Meist
handelt es sich um eine
Frage der Gestaltung und
Hasselblad H4D | 80 mm | f 6,3 | 1,3 Sek | ISO 100 Platzierung der Lichtquelle.

← Nebel des Grau(ens)


Spannende Stimmungsmotive wie das Langweilig: Durch
Nebelbild nebenan lohnen sich in Schwarz-Weiß seine knalligen Farben
immer. Denn selbst die bunte Variante weist so wirkt ein Sonnenunter-
wenig Farbanteile auf, dass sie geradezu danach gang besonders reiz-
schreit, konvertiert zu werden. Die Aufmerksam- voll. In Schwarz-Weiß
keit wird so automatisch auf die skurrile Form des
geht diese Wirkung
Baumes gelenkt, wodurch die melancholische
vollständig verloren.
Herbststimmung zusätzlich betont wird.

Blumenwiesen
Foto-TiWpinpter-
im
Vor allem entsteht in
jah r
h alb wässern
e r N äh e von Ge orgens
d ebel. M
häufig N nds fällt der
und abe rigens am
b
Nebel ü n aus.
stärkste
↓ Lichter der Stadt
Bei einem Nachtbild verschwendet man
zu
zunächst keinen Gedanken daran, das Foto
in Schwarz-Weiß umzuwandeln. Doch genau Trostlos: Auch Blumen-
darin liegt der Reiz. Die gelblich-roten Straßen-
wiesen leben von kräf-
beleuchtungen, die oftmals einen verwasche-
tigen, knalligen Farben
nen Unschärfe-Effekt hervorrufen, werden so
und den mit ihnen
geschickt eliminiert. Der Blick des Betrachters
verbundenen Früh-
wandert automatisch auf die elementaren For-
lingsgefühlen.
men und Details im Bild.

Nachtaufnahmen
Abstrakte Bilder

Undefinierbar:
Abstrakte Bilder sind
ohnehin schwer zu
deuten. In der mono-
chromen Variante fällt
dies noch schwerer.

Canon EOS 5D Mark III mit 8-15mm f/4L Fisheye USM | 15 mm | f 5,6 | 20 Sek | ISO 100

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 21


PRAXIS Schwarz-Weiß-Fotografie

Kamera einstellen
Es geht auch ohne Bildbearbeitungsprogramm. Heutige Systemkameras und auch viele Kompakte bieten
unterschiedlichste Monochrom-Stile an. Die wichtigsten Einstellungen im Überblick. Von Sebastian Lang

▶ Dateiformat RAW/JPEG ▶ S/W-Bildstile


Monochrom oder Farbe? Das Format entscheidet, So wählen Sie bereits in der Kamera den
wie Ihre Kamera die Bilder speichert. optimalen Bildstil für Ihre Schwarz-Weiß-Fotos.

Aktuelle RAW-Konverter wie ten Sie deshalb zusätzlich zum


Lightroom 5 machen den Um- RAW-Modus auch JPEG aktivie- Standard
gang mit Rohdateien mittler- ren. Beachten Sie dabei, dass
weile zum Kinderspiel. Es gibt, ein auf dem Kamera-Display
abgesehen vom geringeren dargestelltes Bild stets dem
Speicherbedarf und der schnel- eingestellten Farb- und Bildstil
leren Serienbild-Verarbeitung, entspricht, auch wenn Sie nur
so gesehen kaum noch Gründe, in RAW fotografieren.
den JPEG-Modus zu verwen- Für einen optimalen Work- Standard: In dieser Ein-
den - es sei denn, Sie fotogra- flow empfehlen wir folgende stellung speichert die
fieren direkt in Schwarz-Weiß. Vorgehensweise: Nehmen Sie Kamera das Bild in Farbe,
Zwar spielt die genauere Hellig- die Bildauswahl anhand der Kontrast und Sättigung
keitsauflösung unkomprimier- schwarz-weißen JPEGs vor und liegen auf mittlerem
ter Rohdateien bei Monochrom- verwenden Sie zur Bildbear- Niveau.
Umwandlungen eine wichtige beitung aber die entsprechen-
Rolle, doch der eingestellte den RAW-Dateien. Möchten Sie
Bildstil (siehe Kasten rechts) die Aufnahmen anschließend
wird lediglich im JPEG-Format ausschließlich in Monochrom t
gespeichert. Möchten Sie sich verwenden, können Sie diese Geringer Kontras
beim Kontrollieren der Bilder- bereits im RAW-Konverter um-
gebnisse am PC bereits ohne wandeln, andernfalls sollten
Bildbearbeitung am Schwarz- Sie die Konvertierung erst nach
Weiß-Bild orientieren, soll- der Retusche vornehmen.

Zweigleisig: Mittels der Einstellung


»RAW + JPEG« können Sie Ihre
Geringer Kontrast: Das
Aufnahme simultan in Monochrom
und als Rohdatei abspeichern. Ergebnis des Monochrom-
Bildstils bestimmen Sie
in erster Linie über den
Kontrast. Ein minima-
ler Kontrast erzeugt ein
graulastiges Bild.

Starker Kontrast

Starker Kontrast: Auf-


nahmen mit maximalem
Kontrast wirken dagegen
sehr knackig, allerdings
fressen helle Bereiche
schnell aus und Schatten
drohen abzusaufen.

22 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


▶ ISO-Wert einstellen
Bildrauschen als kreatives Stilmittel nutzen.

Ein niedriger ISO-Wert garan- dem auch eine sichtbare Vig-


tiert maximale Bildqualität. nettierung und vermeintliche
Nichtsdestotrotz empfiehlt es Störfaktoren wie Staubflecken
sich in manchen Fällen, Bild- oder Rauschen einhergehen.
rauschen in Kauf zu nehmen Wählen Sie für einen sichtbaren
oder gar bewusst als Stilmit- Rausch-Effekt den höchstmög-
tel zu integrieren. Die Schwarz- lichen ISO-Wert und verwenden
Weiß-Fotografie liefert hierfür Sie gegebenenfalls einen Grau-
ein gutes Beispiel. Monochro- filter. Alternativ dazu können
men Aufnahmen haftet ein Sie das Bildrauschen auch spä-
gewisser Retro-Charme an, mit ter am Computer erzeugen.

ISO 25.600

Vollrausch:
h: Wer auf
Bildqualität verzichten
kann, erzielt mit maxi-
maler ISO interessante
Canon EOS 5D MK II | 35 mm | f 16 | 1/800 Sek | ISO 25.600 Ergebnisse.

▶ Kamera-Filter
Perfekter Kontrast mit dem richtigen Filter.

Ein Dreh am Photoshop-Regler in digitalen Zeiten kaum noch


genügt, um den Kontrast einer eingesetzt werden. Unsere Bei-
Monochrom-Aufnahme anzu- spielbilder zeigen, wie sich die
passen. Entsprechend verwun- unterschiedlichen Filtertypen
dert es wenig, dass Farbfilter auf das Bildergebnis auswirken.

Ohne Filter Rotf ilter

Natürlich: Ohne Filter erzeugt Grau in Grau: Der Rotfilter führt


Rotfilter: Hama Rot R8, Orangefilter: B+W Orange 550, Grünfilter: Hoya X1

die Kamera ein Foto mit zu einem graulastigen Ergebnis


gewohnt natürlichem Kontrast. mit stark reduziertem Kontrast.

Orangefilter Grünfilter

Gemäßigter Effekt: Der Kon- Höhen und Tiefen: Durch


trast mit Orangefilter fällt weni- Grünfilter wirken Naturauf-
ger mau aus als beim Rotfilter. nahmen extrem kontraststark.

23
PRAXIS Schwarz-Weiß-Fotografie

Weiß auf Schwarz


Fontuor w-eTniigpAupf- f-
Sie haben die Nase voll von den immer gleichen monochromen Motiven?
Verblüffen Sie den Betrachter – mit Papier und Ei! Von Ludwig Groß
Mit ildau
nn der B
wand ka andumdrehen
H
bau im rt werden. Der
Warum denn kompliziert, wenn’s verä e sind dabei
nd
auch einfach geht? Probieren Sie doch mal Fantasie Grenzen
keine
eine unkonventionelle Herangehensweise gesetzt.
an die Schwarz-Weiß-Fotografie, die genau
betrachtet gar nicht so unlogisch ist. Denn
für ein minimalistisch-cleanes Bild kann
man auch einfach etwas ablichten, das in
natura schwarz und weiß ist. Dann entfällt
auch das nachträgliche Konvertieren.

Das Ei des Kolumbus


Für die Bildaufbau haben wir Utensilien
eingesetzt, die in keinem Fotografen-Haus-
halt fehlen dürften: weißes und schwarzes
Papier sowie ein paar Eier aus dem Kühl-
schrank. Platzieren Sie die Elemente auf
einem geraden Tisch, dass das Ei nicht weg-
rollen kann. Es sollte dabei immer so liegen,
dass es deutlich als Ei erkennbar ist, also
zumindest teilweise auf einem schwarzen
Hintergrund liegen. Beim Tüfteln am Auf-
bau fallen einem ständig neue Ideen, For-
men und Muster ein – die Möglichkeiten
sind fast grenzenlos. Zur Ausleuchtung des
Motivs empfiehlt sich ein externer Blitz.
Der Trick an der Sache: Man muss das Ei so
anblitzen, dass kein Schattenwurf entsteht.
Dies erreichen Sie durch indirektes Blitzen
gegen die Zimmerdecke, bei dem weiches
Licht zurückgeworfen wird. Canon EOS 7D mit EF-S 18-55mm f/3,5-5,6 IS | 34 mm | f/4,5 | 1/250 Sek | ISO 100

1 Der Aufbau
Legen Sie die Blätter und das Ei auf
einen ebenen Tisch und lassen Sie sich
2 Einstellungen
Ein Blendenwert von f/4,5 reicht für ge-
nügend Schärfentiefe aus. Die ISO-Empfind-
3 Entfesselt blitzen
Per Funkauslöser kann der externe Blitz
von der Kamera entfesselt ausgelöst wer-
interessante Varianten einfallen. Fotogra- lichkeit 100 minimiert das Bildrauschen vor den, was eine gleichmäßigere Ausleuch-
fieren Sie direkt von oben, um Verzerrun- allem in den dunklen Partien. Beim Einsatz tung garantiert. Blitzen Sie indirekt gegen die
gen der Linien zu vermeiden. Der Blitzein- eines externen Blitzes liegt die maximale Ver- Decke, da ansonsten zu harte Schatten von
satz ermöglicht kurze Verschlusszeiten. schlusszeit bei 1/250 Sekunde oder darunter. der Kontur des Eis ablenken.

24 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


I AM THE NEW NIKON D7100. Ich bin Fotografie ohne
Limits. 24,1 Megapixel und mein professionelles 51-Punkt-Autofokus-
System sorgen für atemberaubende Aufnahmen. Dabei erweitert
mein optionaler 1,3-fach-Tele-Effekt deine kreativen Möglichkeiten.
Ich habe ein robustes und dennoch leichtes Gehäuse und biete
Höchstleistung, egal, was du vorhast. Ich bin für alle, die einen
Schritt weiter gehen. nikon.de
PRAXIS Schwarz-Weiß-Fotografie

Fotdoe-r bTlaiupenp
In n oft
herrsche
S de starke Farb-
tun
ers
besond am Himmel.
as te
kon tr onders
t für bes
Das sorg eraubende

Schwarzbauten atemb
Ergebnis
se.

In der Architektur-Fotografie stehen vor allem Formen im Mittelpunkt.


Da kann man auf Farben leicht verzichten. Von Ludwig Groß

Neben der Landschafts- gehört die sieht, welche Motive funktionieren und
Architektur-Fotografie zu den beliebtesten welche nicht. Denn in der Architektur-Foto-
Schwarz-Weiß-Genres – und auch zu den tech- grafie dreht sich vieles um Licht, Schatten,
nisch anspruchsvollsten. Denn bei jeder Auf- Formen und Linien. All diese Elemente beein-
nahme können einem etliche Fehler unterlau- flussen die Bildgestaltung und Bildwirkung.
fen, und zwar unabhängig davon, ob in Ob ein Foto den Betrachter fasziniert, hängt
Schwarz-Weiß oder Farbe fotografiert wird. auch vom Wetter ab. Dennoch können harte
Ein Hauptproblem bei der Aufnahme Schatten in der prallen Mittagssonne genauso
stellen stürzende Linien dar, die mit einer reizvoll sein wie verwaschene Grautöne bei
Standard-Fotoausrüstung und von einem Regenwetter. Um Wetterkapriolen und daraus
Standpunkt am Fuße eines Gebäudes kaum zu resultierenden Hell-dunkel-Problemen ele-
vermeiden sind. Pragmatiker versuchen erst gant aus dem Weg zu gehen, können Sie auch
gar nicht, diese zu verhindern, sondern bezie- abends beziehungsweise nachts fotografieren.
hen sie in den Bildaufbau mit ein. Vor allem in der blauen Stunde ist die Licht-
stimmung äußerst reizvoll, da eine besondere
Monochrome Bildgestaltung Mischform aus natürlichem Umgebungslicht
Stellen Sie für die Aufnahme Ihre Kamera in und Kunstlicht vorherrscht.
den RAW- und JPEG-Modus und ändern Sie Um der Kreativität freien Lauf lassen zu
den Bildstil kameraintern auf monochrom. So können, lohnt es sich, mit einer breiten Palette
sehen Sie in der JPEG-Datei unmittelbar nach an Brennweiten zu arbeiten. Weitwinkel- oder
der Aufnahme, wie sich das Bild in Schwarz- sogar Fisheye-Aufnahmen verschaffen einen
Weiß verhält. In der RAW-Datei hingegen sind guten Überblick bei Außen- wie auch Innen-
weiterhin alle Farbdetails gespeichert. Diese aufnahmen. Festbrennweiten sorgen hingegen
Vorgehensweise hat großen Einfluss auf die meist für zusätzliche Schärfe, während Zoom-
Qualität der Aufnahme, da man auf Anhieb Optiken universell einsetzbar sind. Canon EOS 5D Mark III mit Tokina 11-16mm f/2,8 | 16 mm | f 4,5 | 1,3 Sek | ISO 500

Originalbild
Experten-Tipp: Langweilige Bilder aufwerten
Als Fotograf hat man unzählige Aufnahmen auf der Festplatte, die in Farbe nicht wirklich ihre
Monochrom: Wirkung entfalten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dennoch Hingucker aus ihnen zaubern können.
Mystische
Gebäude kom-
men erst in
Schwarz-Weiß
zur Geltung.

1 Ausschnitt bestimmen
Wählen Sie mit [Strg] + [A] das Bild aus. Per
[Strg] + [T] können Sie den Ausschnitt des Motivs
2 In Schwarz-Weiß umwandeln
Konvertieren Sie mit [Strg] + [ ] + [Alt] + [B]
das Bild in Schwarz-Weiß und verändern Sie die
mit gedrückter [ ]-Taste proportional vergrö- einzelnen Farbkanäle für mehr Dramatik. Opti-
ßern. Bestätigen Sie dann mit [Enter]. mieren Sie zusätzlich Kontrast und Helligkeit.

26 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Architektur: Durch den
niedrigen Aufnahmestand-
punkt kann die Himmels-
struktur in den Bildaufbau
einbezogen werden.

500
Canon EOS 5D Mark III mit Tokina 11-16mm f/2,8 | 16 mm | f 4,5 | 1/6 Sek | ISO Fisheye: Noch
näher heran kom-
Weitwinkel men Sie mit einer
Fisheye-Optik –
dafür gibt es zum
Rand hin extreme
Verzeichnungen.

Fisheye

Weitwinkel: Eine
Weitwinkel-Optik

3 Vignettierung
mit kurzer Brenn-
weite sorgt für
Über den Menüpunkt »Filter« gelangen Sie
gerade Linien im
zur »Objektivkorrektur«. Unter »Benutzerdefi-
Bild und ermöglicht
niert« können Sie dem Bild durch Verschieben
einen nahen Auf-
der Regler eine Vignettierung hinzufügen. Canon EOS 5D Mark III mit Sigma 15mm Fisheye f/2,8 | 15 mm | f 4,5 | 1/2 Sek | ISO
nahmestandpunkt. 500

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 27


PRAXIS Schwarz-Weiß-Fotografie

r
Ausgangsbilde

Fotod-enTSiiepbpeim
Verwen men einer
Aufneh reihe immer 1/320
ngs 1/80
Be chtu tiv. Nur diese
li
ein Sta ntiert
me gara 1/20
Maßnah ngsgleiche
decku er.
Bild

Canon EOS 7D mit EF-S 18-55mm Kit-Optik | 29 mm | f 11 | ISO 100

Mehr Kontrast per HDR


In HDR-Bildern kommen Details richtig gut zur Geltung. Wir zeigen, wie sich mithilfe von Photomatix
Essentials ein hochwertiges Schwarz-Weiß-Foto in drei Schritten erzeugen lässt. Von Ludwig Groß

1 Laden der Einzelfotos


Öffnen Sie Photomatix Essentials und zie-
hen Sie die Bilder der Belichtungsreihe in die
2 Presets als Vorlage
Nach einer gewissen Ladezeit wird ein
fertiges Bild angezeigt. Presets am rechten
3 Farbsättigung reduzieren
Die Presets in Schwarz-Weiß liefern oft-
mals nicht den gewünschten Effekt. Wählen
Benutzeroberfläche. Sofort wird ein kleines Bildschirmrand erlauben die Auswahl eines Sie deshalb eine farbige Vorgabe mit erhöhtem
Vorschaubild generiert. Unter »Einstellungen« optimal passenden Effekts. Wählen Sie eine Kontrast. Setzen Sie nun die »Farbsättigung«
lassen sich wichtige Optimierungen vorneh- Vorgabe mit erhöhtem Kontrast – die Farb- auf »0« und optimieren Sie den Kontrast über
men, zum Beispiel »Geisterbilder entfernen«. gebung ist zunächst irrelevant. die »Helligkeit«- und »Detailkontrast«-Regler.

28 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


1&1 ALL-NET-FLAT
FLAT FESTNETZ
FLAT HANDY-NETZE
ALLE

FLAT INTERNET
Samsung
Galaxy S4
19, 99,
29 99 €/Monat*

HUAWEI
Ascend P6

ETZ
D-N
LG G2
D-NE
TZ
Sofort In Ruhe Defekt? Morgen
starten: ausprobieren: neu bei Ihnen:

NACHT MONAT TAG


1und1.de
OVERNIGHT- TESTEN AUSTAUSCH
LIEFERUNG VOR ORT

0 26 02 / 96 96

* 1&1 All-Net-Flat Basic in den ersten 24 Monaten für 19,99 €/Monat, danach 29,99 €/Monat. Auf Wunsch mit Smartphone dann immer für 29,99 €/Monat. Einmaliger Bereitstellungspreis 29,90 €, keine
Versandkosten. 24 Monate Mindestvertragslaufzeit.
1&1 Telecom GmbH, Elgendorfer Straße 57, 56410 Montabaur
PRAXIS Schwarz-Weiß-Fotografie

Fine-Art-
Körperwelten
Seit jeher gehört der weibliche Körper zu den beliebtesten
Motiven – und nach wie vor gilt: Kurven und Formen kommen
am besten in Schwarz-Weiß zur Geltung. Von Sebastian Lang

Lichtaufbau: Die Auf-


nahme entstand auf einer 1
Theaterbühne. Für den
Schattenwurf und das
Gegenlicht nutzte der
Fotograf geschickt das
Bühnenlicht (1). Eine Soft-
box (2) und ein Silberre-
flektor (3) leuchten das
Modell gleichmäßig von
vorne aus.

4
3
2

30 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013

Canon EOS 1DS Mark II mit Canon EF 24-105 mm 1:4 L IS USM | 45 mm | f 8 | 1/15 Sek | ISO 640
Foto-örpTeircprepme
Etwas K f der Haut
au
oder Öl mehr Bril-
t fü r
sorg as
d lässt d
lanz un stischer
Bild pla n.
wirke

Tipps vom Profi ▶ Posing beachten formern und Blitzpositionen. sen sich wie in dieser Aufnahme
Achten Sie darauf, dass die Posen Machen Sie einige Probe-Auf- häufig als zusätzliches Bildele-
Perfekt insze- des Modells die weiblichen For- nahmen, bis Sie Ihr ideales Set-
ting gefunden haben.
ment integrieren.
men betonen. Ein gestreckter
nierte Kurven Körper mit leichter S-Kurve wirkt
▶ Mit Schatten spielen Andreas Reiter studierte Foto-
besonders vorteilhaft. journalismus in Texas und
Ästhetische Aktaufnahmen Schatten sind für Aktaufnahmen machte sich 1995 selbststän-
leben vom passenden Licht- ▶ Lichtsettings testen elementar wichtig. Einzelne
Foto: Andreas Reiter

dig. Neben Akt- und Dessous-


aufbau und der richtigen Experimentieren Sie beim Licht- Schattenbereiche an Brust, Po Aufnahmen für den Playboy und Triumph
Pose, wie Profi-Fotograf aufbau (siehe Infokasten links) und Gesicht geben dem Bild fotografiert Reiter auch Lifestyle, Reise
Andreas Reiter verrät. mit unterschiedlichen Licht- Tiefe, Ganzkörperschatten las- und Mode. www.andreasreiter.com

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 31


PRAXIS Schwarz-Weiß-Fotografie

Monochrom Ton in Ton


Neben kontraststarken Fotos eignen sich auch Aufnahmen mit sehr geringem Tonwertumfang zur
Monochrom-Umwandlung. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich dieses Stilmittel bei Porträts. Von Sebastian Lang

Kontraststarke Schwarz-Weiß-Fotos gefühl. So besteht bei Low-key-Aufnahmen


stechen auf Anhieb ins Auge und zeigen viel die Gefahr, dass manche Bildbereiche kom-
Tiefe, wirken aber häufig etwas unruhig. Low- plett absaufen oder als schwarze Fläche dar-
key- und High-key-Aufnahmen fordern vom gestellt werden. Dasselbe gilt für ausgefres-
Betrachter etwas Zeit, brillieren aber mit feinen sene Bereiche bei High-key-Porträts. Gehen
Details und Ton-Abstufungen. Sie bewegen sich Sie kein Risiko ein und behalten Sie Ihr His-
bisweilen an der Grenze des Wahrnehmbaren togramm im Auge. Wählen Sie im Zweifel
und entführen so in eine stille, spannende Welt, eine etwas moderatere Ausleuchtung und
die ganz im Gegensatz zu lauten, knalligen, ziehen Sie die Tonwerte später am Computer
kontraststarken Schwarz-Weiß-Bildern steht. in den gewünschten grenzwertigen Bereich.
Achten Sie zudem auf das Motiv: Ein ruhi-
Auf die Details kommt es an
Das Spiel mit diesen feinen Abstufungen ver-
langt vom Fotografen allerdings etwas Fein-
ger Ausdruck harmoniert mit diesem har-
monisch-minimalistischen Bildstil besser als
exzentrische Posen.
1 In RAW fotografieren
Die feinen Tonwert-Unterschiede bei High-
key- und Low-key-Aufnahmen verlangen nach
maximaler Bildqualität. Fotografieren Sie deshalb
zusätzlich zum JPEG-Modus in RAW und wandeln
Sie die Rohdatei später am Computer um.

Scherenlicht: Zwei schräg hinter dem


Modell angebrachte Streiflichter unter-
streichen die Kontur, ein schwaches
Hauptlicht leuchtet das Gesicht aus.

2 Einstelllicht verwenden
Dunkle Motive vor dunklem Hintergrund
stellen den Autofokus vor große Probleme. Akti-
vieren Sie deshalb bei Low-key-Aufnahmen das
Einstelllicht. Auch zum Einrichten des Lichtset-
tings bei High-key-Aufnahmen ist das Dauer-
licht eine sehr nützliche Hilfe.

3 Schärfe präzise setzen


Besonders harmonisch wirken monochrome
Porträts mit geringer Schärfentiefe. Öffnen Sie die
Linkslastig: Die von dunklen Blende etwas, setzen den Fokus auf die Augen
Tönen geprägte Bildsprache
und kontrollieren fortlaufend die Schärfe.
lässt bei Low-key-Fotos das
Histogramm zur rechten Seite
hin deutlich abfallen.
Canon EOS 5D MK II | 165 mm | f 9 | 1/200 Sek | ISO 50

32 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Foto-Tipp ie den
eichen S ten
Unterstr h
h-schlic mer
natürlic chro
er mono
Charakt dem Sie auf zu
, in
Porträts ke-up verzich-
s Ma
starke das Mod
ell
ten nd
u n.
uder
nur abp

Ausgewogenes Licht: Zusätzlich zum


Hauptlicht wird das Gesicht von unten
aufgehellt, ein dritter Blitz sorgt für
einen angemessen hellen Hintergrund.

Rechtslastig: Im Gegensatz
zum Low-key-Histgogramm
verlagern sich die Tonwerte
bei High-key-Aufnahmen
komplett auf die Lichter-Seite.
Canon EOS 5D MK II mit Canon EF 70-200mm f/2.8L IS II USM | 170 mm | f 3,5 | 1/200 Sek | ISO 50

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 33


PRAXIS Schwarz-Weiß-Fotografie
Foto-Tipp ieren Sie
die
Position uf einem
a
Kamera n Sie
u nd schließe
Stativ eine
B len d e, um so
die st durch
-
möglich härfe zu
e Sc
gehend .
e alten
rh

Drop-down-Menü
Wassertropfen als abstraktes Fine-Art in Szene setzen?
Kein Problem! Sie benötigen dazu lediglich eine Pipette
sowie ein Smartphone oder Tablet-PC. Von Sebastian Lang

Ja, Sie haben richtig gelesen. In diesem


Projekt schlagen wir vor, Wasser auf ein teures,
empfindliches elektronisches Gerät zu trop-
fen. Wir bitten Sie, dies mit der angemessenen
Vorsicht zu tun und die Tropfen anschließend
1 Tropfen-Figuren auftragen
Säubern Sie das Display, füllen Sie die
Pipette mit Wasser und setzen Sie die ers-
ten Tropfen ab. Entscheiden Sie sich am bes-
vorsichtig abzutupfen, um zu verhindern, dass
ten bereits vorher für ein Muster. Stützen Sie die
Feuchtigkeit ins Innere gelangt. Hand ab und ziehen Sie den Tropfen, falls nötig,
Allen Risiken zum Trotz – Smartphone- mit der Pipette vorsichtig in die richtige Position.
und Tablet-LCDs bieten bei diesem Projekt rele-
vante Vorteile, wie wir in einem Selbstversuch
herausgefunden haben. Es entstehen Tropfen,
die deutlich höher und runder sind, teilweise Phantastische Formen: Mit einer Pipette lassen
sogar über eine Halbkugel hinaus. Vermutlich sich auf dem iPad spannende Gebilde kreieren.
ist die spezielle Display-Beschichtung für die-
sen Effekt verantwortlich. Zudem lässt sich die damit für einen schwarzen Hintergrund und
Farbe für den „Untergrund“ durch Öffnen eines ungemusterte Tropfen entschieden.
entsprechend gefärbten Bildes auf dem Smart- Mit etwas Übung lassen sich mittels Pipette
phone vollkommen frei wählen. Der Vergröße- unterschiedlich große Tropfen realisieren, die
rungseffekt führt dabei zu einer interessanten sich mit einem ausreichenden Maß an Fein-
Musterung in den Tropfen (siehe unten). Wir gefühl, auf dem Bildschirm gezielt verschie-
haben uns aufgrund des Themas „Schwarz-
Weiß“ für ein unbeleuchtetes Display und
ben und sogar noch nachträglich vergrößern
oder verkleinern lassen.
2 Ideal ausleuchten
Eine neutrale Umgebung wie ein Lichtzelt
verhindert hässliche Spiegelungen im Bild. Ver-
wenden Sie eine Stehlampe oder einen Bau-
strahler zur Beleuchtung und schalten Sie alle
anderen Lichtquellen nach Möglichkeit ab. Die
Experten-Tipp:
Exp
perten Tipp: Tropfen m
mustern Position der Lichtquelle entscheidet über die
Plastizität der Aufnahme.
Tr der hohen Auflösung aktu-
Trotz
Lupen-Effekt: Die el
eller Smartphones und Tablets ist
Wölbung eines Was- da
das Pixel-Raster im Wassertrop-
sertropfens vergrö- fe
fen bei aktiviertem Bildschirm
ßert das Display- de
deutlich zu erkennen. Die unter-
Raster ähnlich sc
schiedlich gefärbten, gewölbten
einer Lupe. Li
Linien verleihen der Aufnahme
ei
einen minimalistisch-künstle-
ri
rischen Charakter und ermögli-
ch
chen so ohne zusätzlichen Auf-
wa
wand einen völlig neuen Bildstil.
Va
Variieren Sie beim Fotografieren
de
den Abstand und den Winkel zum
Tr
Tropfen, bis Sie den für Sie opti-
ma
malen Effekt gefunden haben.
Ex
Experimentieren Sie zudem mit
un
unterschiedlich gefärbten und
3 Manuell fokussieren
Stellen Sie Ihre Kamera auf ein Stativ, ver-
wenden Sie ein Makro-Objektiv und fokussie-
ge
gemusterten Hintergrund-Bil- ren für optimale Schärfe manuell. Um Verwack-
de
dern. Verwenden Sie für die Auf- lungen zu vermeiden, sollten Sie zudem einen
na
nahme ein Makro-Objektiv oder Fern- oder Funkauslöser einsetzen. Tipp: Bei
wi
wie in diesem Fall ein Smart- perspektivischen Aufnahmen lohnt es sich, mit
ph
phone mit Makro-Aufsatz. verschiedener Schärfentiefe zu experimentieren.

34 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 35
Canon EOS 5D Mark II mit EF 100 f/2,8 Macro USM | 100 mm | f 16 | 1 Sek | ISO 200
PRAXIS Schwarz-Weiß-Fotografie

Nehmen Sie Farbe raus!


In Photoshop gibt etliche Techniken für die Umwandlung von Farbfotos in Schwarz-Weiß. Wir stellen Ihnen die
drei einfachsten und gängigsten Möglichkeiten mit den besten Ergebnissen vor. Von Ludwig Groß

Drei Möglichkeiten der Schwarz-Weiß-Konvertierung


▶ Der schnelle Weg ▶ Der genaue Weg ▶ Der bequeme Weg
Graustufenbild erstellen In S/W konvertieren Bild entsättigen
Öffnen Sie zunächst ein farbiges Bild in Eine der gängigsten Konvertierungsmög- Erstellen Sie zunächst eine Kopie der Hin-
Photoshop. Wählen Sie im Menü unter lichkeiten ist der Befehl »Schwarz-Weiß«, tergrundebene mit dem Tastenkürzel
»Bild | Modus« die Option »Graustufen« den Sie über »Neue Füll- oder Einstellungs- [Strg]+[J]. Um die Sättigung aus dem far-
aus. Es öffnet sich im Anschluss ein Fenster ebene« aus der »Ebenenpalette« auswäh- bigen Bild zu nehmen, gibt es zwei Mög-
mit der Frage »Farbinformationen verwer- len oder direkt per »Ebene | Neue Einstel- lichkeiten: Zum einen erstellen Sie eine
fen?«. An dieser Stelle muss erwähnt wer- lungsebene | Schwarz-Weiß« ausführen. »Neue Füll- oder Einstellungsebene« mit
den, dass nach dem Klick auf »Löschen« Der große Vorteil besteht darin, dass jede »Farbton/Sättigung« und drehen den Reg-
keine Möglichkeit mehr besteht, die Far- Farbe im neu geöffneten Dialogfenster ler bei »Sättigung« ganz nach links. Oder
ben und Tonwerte einzeln zu optimieren. individuell optimiert werden kann. Sie verwenden alternativ das Tastenkürzel

Schneller geht‘s nicht: Die einfachste Schwarz-Weiß: Bei der Umwandlung in Bild entsättigen: Bequem und schnell,
Methode ist die Umwandlung in ein Grau- Schwarz-Weiß kann jeder einzelne Farbton aber auch mit weniger Einfluss auf das
stufenbild – ohne Einstellmöglichkeiten. individuell bearbeitet werden. Bildergebnis verbunden.

Lediglich die Standard-Optimierungsmög- Erleichtert wird das Ganze durch die soge- [Strg] + [ ] + [U]. Beides führt zu einem
lichkeiten, zum Beispiel »Kontrast«, »Hel- nannte »Scrubbing«-Funktion. Klicken Sie monochromen, aber vom Eindruck her
ligkeit« oder »Gradationskurve« stehen im dazu auf das Handsymbol links über den eher etwas flauen Bild. Korrigieren Sie
Anschluss zur Verfügung. Sie können aber Farbreglern. Sie können so die Farben im deshalb die Tonwerte mit »Neue Füll- oder
nur auf das bereits konvertierte Bild ange- Bild direkt anwählen und per Mausbewe- Einstellungsebene« und »Tonwertkorrek-
wendet werden. Bei der Modus-Änderung gung nach links oder rechts verändern. tur«. Schieben Sie den Regler für die »Tie-
in Graustufen handelt es sich zwar um die Die Einstellungsebene kann jederzeit zum fen« nach rechts, um Sie zusätzlich zu ver-
einfachste und schnellste aller Einstell- besseren Vergleichen mit dem Originalbild stärken. Den Regler für die »Mitteltöne«
möglichkeiten, allerdings lässt das Ergebnis ein- oder ausgeblendet werden. Bereits können Sie – je nach Motiv – nach links
zu wünschen übrig und sollte nur im Notfall vorgenommene Einstellungen können oder rechts bewegen, um das Bild etwas
oder zur Vorschau eingesetzt werden. ebenfalls noch optimiert werden. aufzuhellen oder abzudunkeln.

Vorteil: Die schnellste Methode zum Kon- Vorteil: Die Einstellmöglichkeiten der Vorteil: Führt effizient zu einem kontrast-
vertieren eines Fotos in Schwarz-Weiß. Farbtöne führen zu besseren Ergebnissen. reichen Schwarz-Weiß-Bild.
Nachteil: Keine Kontrolle über das Bilder- Nachteil: Dauert lange, kann unter Nachteil: Wesentlich weniger Einstell-
gebnis, Farbinformationen gehen verloren. Umständen auch kontraproduktiv sein. und Kontrollmöglichkeiten.

So unterscheiden sich die Schwarz-Weiß-Voreinstellungen


Original Blaufilter Infrarot Rotfilter Grünfilter Heller Presets verwenden:
Bei der »Schwarz-
Weiß«-Konvertierung
stehen einige Presets
bereit, die den Ein-
druck eines Motivs stark
beeinflussen können.

36 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


S/W-Entwicklung Fotureon-STonidperpfor-
in Lightroom 5 Experten-Tipp: Einzelstück Bei te
e n w ie
llten
Baryt so lich-
m sbe
Lightroom 5 gilt bei der Entwicklung von RAW- durch Ausbelichtung auf Baryt e Testau
Sie in einvestieren, etwa
Dateien als einer der beliebtesten Konverter. tung in cm, um das
So wandeln Sie Ihr Farbild in drei Schritten um. Auch im ditialen Zeitalter müssen Sie nicht auf hochwertiges
es 10 x 15 gut zu
Fotopapier aus analogen Tagen verzichten. Mit Baryt machen Ergebnis rn.
steu e
Sie jedes Bild zu einem Einzelstück. Von Juliane Weber

Wie ein Werk aus alten Tagen kommt uns das Das Papier kann feinste e Tonwertabstufun-
Ergebnis unserer Ausbelichtung auf Barytpa- gen zeigen, von leuchtendem Weiß bis hin
pier vor. Und genau das ist es auch. Denn es zu tiefstem Schwarz. So erhält Ihre Aufnahme
ist ein Einzelstück. Sie eine hohe Detailgenau-
fragen sich jetzt, warum igkeit. Vorausgesetzt, Sie
ein Einzelstück, schließ- achten bereits bei der
lich kann man ja das- Aufnahme und Nachbe-
selbe Bild immer wieder arbeitung darauf, dass
bestellen. Bestellen ja, der Kontrastumfang

1 Grundeinstellungen
Suchen Sie ein Bild aus und wählen Sie
das »Entwickeln«-Modul. In den »Grund-
aber das Ergebnis wird
immer leicht abweichen,
so wie vor mehr als hun-
in Ihrem Bild entspre-
chend hoch ist. Das feste
Papier mit 315 Gramm
einstellungen« wechseln Sie von »Farbe« zu dert Jahren auch. pro Quadratmeter und
»Schwarz-Weiß«. Dort können Sie die Tiefen Grund hierfür ist die Baryt-Beschichtung
und Lichter der Tonwerte optimieren und auch das Verfahren, das für konservieren quasi das
den Kontrast verbessern. die Baryt-Entwick- Auflösung: Reale 300dpi, sprich ohne Bild. Seidige Brillanz
lung angewandt wird. Interpolation, sollten Sie für die Weiter- in Schwarz-Weiß, die
Das Papier wird zwei- verarbeitung auf Baryt verwenden. über Jahrzehnte hinweg
fach belichtet und die anhält, verspricht Ihnen
Chemikalien extrem lange ausgewaschen. demnach diese Ausbelichtungsmethode.
Außerdem wird das Papier luftgetrock- Anbieter dieser edlen Abzüge sind unter
net, was zu der recht langen Lieferzeit von anderem White Wall (www.whitewall.de)
zwölf bis vierzehn Werktagen führt. Durch und Polycolor (www.polycolor.de). Bei White
das Verfahren selbst und die Beschaffen- Wall zum Beispiel ist – wie unten zu sehen –
heit des Papiers kommt es jedoch zu kleine- auch ein weiße Umrandung möglich ist. Die
ren Abweichungen in der Entwicklung. Diese Preise für diese exklusive Ausbelichtungsme-
dezenten Unterschiede in jeder Ausbelich- thode beginnen bei rund 16 Euro (15 x 10 cm)
tung machen jedes Bild zum Einzelstück. und enden bei gut 200 Euro (100 x 100 cm).

2 Gradationskurve
Für die Feineinstellungen verwenden Sie
am besten die »Gradationskurve« (auf der
rechten Seite unter den »Grundeinstellun-
gen«) sowie die »Farbkanäle« direkt darunter.
So lassen sich die Grau-Abstufungen für einen Struktur: Die feine Mase-
St
noch besseren Gesamteindruck optimieren. rung des Barytpapier
ru
macht aus Ihrem Bild ein
ma
kleines Kunstwerk.
kl

3 Vorher-nachher-Vergleich
Für eine bessere Einschätzung lohnt sich
auch immer der Vergleich von vorher und
nachher, den Sie über die [Y]-Taste ein- und
ausblenden können. So haben Sie jederzeit die
Möglichkeit, einzelne Farbkanäle gegebenen-
falls noch nachträglich zu optimieren.

Ergebnis
Foto: paul günther • photodesign

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 37


Schon heute bieten wir über 20.000 WLAN-HotSpots zum schnellen und günstigen Surfen. Mit Ihnen zusammen
können wir 2,5 Millionen HotSpots schaffen. Wie einfach Sie mit WLAN TO GO Teil des größten HotSpots der
Welt werden, erfahren Sie unter www.telekom.com/netz-der-zukunft
Regina Krex
Projektleiterin Netzausbau
PRAXIS Bildideen

Fünf Motive Frische Bildideen – am besten gleich ausprobieren!

40 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013

Canon EOS 7D mit EF 70-200 mm f/2,8L IS II USM | 280 mm | f 5 | 1/30 Sek | ISO 200
1 Dynamische Mitzieher
Die Lauf-, Sprung- und Wurfdiszip- schüsse Belichtung und Bildkompo-
linen bei Leichtathletik-Wettkämp- sition zu kontrollieren.
fen bieten Fotografen eine Vielzahl
spektakulärer Motive. Deren Dyna-
mik können Sie, wie diese Aufnahme So legen Sie gleich los:
zeigt, mit der richtigen Technik zu- ▶ Optimale Mitzieher gelingen mit
sätzlich hervorheben. Einbeinstativ und Tele-Optik. Und mit
Informieren Sie sich vorab über einem Tele-Konverter können Sie die
Brennweite zusätzlich verlängern.
die Startzeiten der verschiedenen
▶ Fotografieren Sie im Modus »Blen-
Wettkämpfe und suchen Sie recht-
denautomatik« – je nach Brennweite
zeitig nach der idealen Perspektive. mit 1/40 bis 1/200 Sekunde. Testen Sie
Hat ein Athlet, ob beim Stabhoch- die Einstellungen mit einigen Probe-
sprung oder Weitsprung, erst ein- Mitziehern vor dem Startschuss.
mal Anlauf genommen oder ist beim ▶ Aktivieren Sie die Serienbildfunk-
100-Meter-Lauf der Startschuss ge- tion, den mittleren Fokuspunkt und
den kontinuierlichen AF. Das Haupt-
fallen, geht es meist sehr schnell. motiv, in diesem Fall einer der Läufer,
Sie benötigen also ein paar Minuten sollte sich stets im Fokus befindet, um
Vorlaufzeit, um mittels einiger Test- eine perfekte Schärfe sicherzustellen.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 41


PRAXIS Bildideen

Nikon D5100 | 100 mm | f 5,0 | 1/100 Sek | ISO 100

2 Minimalistisches
Natur-Makro
Die Natur hält eine Vielzahl faszinierender Details
bereit. Packen Sie Ihr Makro-Objektiv in die Tasche,
holen Sie schmutzresistente Kleidung aus dem
Schrank und ab geht’s ins Grüne. Sie werden über-
rascht sein, wie viele Motive Ihnen bereits auf den
ersten Metern begegnen. Besonders eindrucksvoll
wirken Makro-Motive mit einfarbigem Hinter-
grund. Legen Sie sich dazu in die Wiese und lich-
ten Sie Ihr Motiv gegen den blauen oder grauen
Himmel ab. Der Erfolg von Makro-Aufnahmen

3
im Freien hängt allerdings entscheidend von
den Windverhältnissen ab. Aufgrund des gro-
ßen Maßstabs genügt bereits ein laues Lüftchen,
Canon EOS 60D mit EF 70-200 mm f/2,8 L IS USM | 100 mm | f 5,0 | 1/100 Sek | ISO 100
damit die Schärfe verrutscht, wenn nicht gleich
das gesamte Motiv aus dem Bildausschnitt ver-
schwindet. Verlagern Sie Ihre Aufnahme not- Essen mal anders
falls ins Heimstudio. Ein blauer Karton an der Das Wetter spielt mal wieder nicht mit? ben-Mix. Rote Gemüse-Sorten wie Pepe-
Wand eignet sich ideal als Himmel-Ersatz, eine Kein Problem! Werfen Sie einen Blick in roni oder Tomaten ziehen unweigerlich
Schreibtischlampe sorgt für ausreichend Licht. Ihren Kühlschrank und setzen Sie mit den die Aufmerksamkeit auf sich und lassen
gefundenen Utensilien ein geschmack- sich optimal mixen mit grünen Gurken.
volles Stillleben auf Ihrem Küchentisch Weiße Elemente wie Eier, Blumenkohl
So legen Sie gleich los: um. Ihrer Kreativität sind bei diesem oder auch ein Glas Milch lassen die Auf-
▶ Verwenden Sie ein Stativ oder stützen Sie Motiv nahezu keine Grenzen gesetzt, es nahme frischer und weitläufiger wirken.
alternativ die Kamera am Boden ab, um den lohnt sich allerdings bei der Komposi-
Schärfepunkt nicht zu verlieren. tion, der Wahl der Perspektive und beim
▶ Nutzen Sie beim Fotografieren den Live- Anrichten der verschiedenen Lebens-
So legen Sie gleich los:
View-Modus und fokussieren Sie manuell. ▶ Verwenden Sie ein Stativ. So können
mittel sehr penibel vorzugehen. Häufig
▶ Nehmen Sie das Motiv mit verschiedenen Sie die Komposition umgestalten, ohne
genügen kleine Änderungen, um das Bild dass sich der Bildausschnitt ändert.
Blendenwerten auf, häufig entstehen so ganz
unterschiedliche Bildergebnisse.
nochmals deutlich aufzuwerten. Ach- ▶ Mit einer Schreibtischlampe können
ten Sie auch auf einen stimmigen Far- Sie bestimmte Elemente hervorheben.
42 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013
4 Tierfotos im Nebel
Nebel verleiht Landschaften
eine ruhige, mystische Atmo-
sphäre, die sich optimal für Fotos nutzen
Aufnahme eine Eule im Flug zu erwischen,
braucht es allerdings neben dem richtigen
Equipment viel Geduld und Erfahrung.
lässt. Besonders im späten Herbst, wenn Üben, üben, üben!
der Nebel bereits in den frühen Abendstun-
den aufzieht, entsteht in Verbindung mit
der tief stehenden Sonne eine einzigartige
So legen Sie gleich los:
Farbstimmung. Neben reinen Landschafts- ▶ Packen Sie ein Putztuch ein. Denn der
aufnahmen wirken auch Tierfotos äußerst Nebel legt sich gerne auch auf die Frontlinse.
eindrucksvoll, seien es Kühe, Pferde, Hir- ▶ Nebel überfordert den automatischen
Weißabgleich. Fotografieren Sie deshalb in
sche oder auch Vögel. Um wie auf unserer
RAW und passen Sie die Farben am PC an.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 43


Canon EOS 1Ds Mark III | 100 mm | f 8 | 1/320 Sek | ISO 200
PRAXIS Bildideen

Bunt-fröhliche
5 Herbststimmung
Die Tage werden kürzer, die Sonne brennt sind da von großem Vorteil. Und packen
weniger stark und die heimischen Pflan- Sie stets einen Regenschirm sowie eine
zen bereiten sich auf den bevorstehenden Plastiktüte als provisorischen Regenschutz
Winter vor. Herbsttage also, eine Zeit, in für die Kamera ein. Wenn Sie dann noch
der es Fotografen verstärkt nach draußen auf gutes Schuhwerk achten, steht Ihrem
zieht. Kein Wunder, wo doch das goldene Herbst-Shooting nichts mehr im Wege.
Licht der tief stehenden Sonne und die
Fülle von gelb, rot und braun leuchten-
den Blättern Motiven eine einzigartige
So legen Sie gleich los:
Stimmung verleiht. ▶ Ob im Stadtpark oder bei Fahrten über
Aller Schönheit zum Trotz birgt die Land: Halten Sie die Augen offen, um
potenzielle Motive zu entdecken.
dritte Jahreszeit allerdings auch einige
▶ Wer Nebel liebt: Waldgesäumte Täler
Tücken. Das Wetter gibt sich oft launisch,
sind die ideale Location für frühmor-
stürmische Winde und heftige Regenfälle gendliche Nebelaufnahmen.
vermiesen die eine oder andere Fototour, ▶ Packen Sie sowohl ein Tele- als auch
der Boden ist feucht, in den frühen Mor- ein Weitwinkelobjektiv ein. So sind Sie
genstunden zieht bei Nebel Feuchtigkeit sowohl für Landschafts- als auch für
in alle Ritzen. Fotorucksack oder -tasche Tieraufnahmen gewappnet.

Abendstimmung
nutzen
Kurz bevor die Sonne untergeht, wirft sie
ein besonders warmes und weiches Licht -
die ideale Zeit zum Fotografieren. Noch
intensiver wirken Ihre Aufnahmen, wenn
die Lichtstrahlen im Gegenlicht durch
einen Laubbaum mit bunten Blättern
blitzen. Indem Sie aus der Froschperspek-
tive fotografieren, können Sie auch die
auf dem Boden liegenden Blätter noch
effektvoll mit in die Aufnahme einbinden.

Canon EOS 550D | 25 mm | f 11 | 1/160 Sek | ISO 200

Sony Alpha 58 | 50 mm | f 8 | 1/80 Sek | ISO 300

Kinderfreuden einfangen
Der Herbst bietet Kindern mit seinen bunten Blättern und der zentimeterdicken
Laubschicht auf dem Boden ein wahres Spiel-Paradies. Die Kombination aus
übersprudelnder Freude und warmer Herbststimmung hebt nicht nur die Laune,
sondern gibt auch ein großartiges Motiv ab. Verwenden Sie ein Tele-Objektiv, um
möglichst unauffällig natürliche Aufnahmen des bunt-fröhlichen Treibens einzu-
fangen. Um die Kinder auch in der Bewegung
scharf abzulichten, sollten Sie eine Belich-
tungszeit von 1/500 Sekunde oder kürzer wäh-
len. Idealerweise fotografieren Sie dabei im
»Tv«/»S«-Modus, die Kamera passt hier die
Blende automatisch entsprechend der von
Ihnen gewählten Belichtungszeit an. Wichtig:
Auch bei solchen Aufnahmen spielt die richtige
Perspektive eine entscheidende Rolle. Gehen
Sie in die Hocke und lichten Sie die Kinder für
ein optimales Ergebnis auf Augenhöhe ab.
Nikon D5100 mit Tamron AF 70-200 mm 2,8 Di SP Macro | 135 mm | f 5 | 1/160 Sek | ISO 400

44 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Tiere aufspüren Neue Perspektiven
Das bunte Herbstlaub eignet sich nicht nur ausprobieren
als Fotomotiv, sondern bietet auch vielen
So schön Waldboden und Bäume auch
Tieren ein willkommenes Versteck sowie eine
sind, mit der Zeit verliert das immer-
warme und trockene Rückzugsmöglichkeit.
gleiche Motiv etwas an Reiz. Seien Sie
Hier lohnt es sich, die Augen offen zu hal-
deshalb bei Ihrem Herbst-Ausflug krea-
ten. Zu den am häufigsten anzutreffenden
tiv und probieren Sie neue Perspektiven
Arten gehören Igel, Eichhörnchen und Vögel,
aus. Ein Blick nach oben lohnt sich in
bei einer Fototour im Wald erhaschen Sie
Wäldern immer, wie unser Bild beweist.
mit etwas Glück auch mal einen Blick auf ein
Ein weiterer Vorteil dieser Perspektive
Reh oder ein Wildschwein. Verhalten Sie sich
liegt darin, dass Ihnen hier die bes-
ruhig und vermeiden Sie schnelle Bewegun-
ten Aufnahmen gegen Mittag gelingen,
gen, um die Tiere nicht zu verscheuchen.
einer Zeit, die sich sonst eher negativ
Nutzen Sie auch hier ein Tele-Objektiv,
auf das Bildergebnis auswirkt. Weitere
um die Tiere aus einem für beide Seiten
kreative Ergebnisse erhalten Sie, wenn
sicherem Abstand abzulichten. Verwenden
Sie zwischen den Blättern eines Astes
Sie bei Aufnahmen im Wald die Zeitauto-
hindurchfotografieren. Die bunten
matik (»A«/»Av«) und wählen eine offene
Blätter im Vordergrund verleihen der
Blende – so gelingt das Ausblenden von
Aufnahme zusätzlich Charme und las-
Bäumen im Vordergrund mittels Unschärfe.
sen sich als natürlicher Rahmen nutzen. Nikon D80 | 15 mm | f 4 | 1/125 Sek | ISO 100

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 45


PRAXIS Grundlagen

Die Blende
verstehen
Wir verraten alle Geheimnisse über die Blende. Verstehen Sie
ihre Funktionsweise, erhalten Sie bessere Bildergebnisse und
können mit der Schärfentiefe kreativ spielen. Von Ludwig Groß
In der Fotografie gibt es unzählige und Belichtungszeit vorgibt. Wahlweise kann
Fachbegriffe und Abkürzungen, deren Funk- auch auf die Zeitautomatik zurückgegriffen
tionen oft nicht auf Anhieb gedeutet werden werden, die zum selbst eingestellten Blenden-
können. Wenn man über die Blende spricht, wert die passende Belichtungszeit ermittelt.
wissen jedoch die meisten, dass es sich um das Umgekehrt gibt es die Blendenautomatik, die
Loch in der Mitte des Objektivs handelt. Diese zur vorgegebenen Belichtungszeit die entspre-
Öffnung wird durch ein paar überlappende chende Blende auswählt. Doch viele Motive
Lamellen geformt, die letztendlich die Blende schreien geradezu danach, dass der Wert für
bilden. Die Konstruktion reguliert durch das die Blende selbst bestimmt wird, um die volle
Öffnen und Schließen der Lamellen, wie viel Kontrolle über die Schärfentiefe im Bildaus-
Licht in die Kamera und somit auf den Sensor schnitt zu erhalten. Dafür bieten sich dann vor
gelangt. Im Prinzip ähnelt die Funktionsweise allem der manuelle Modus oder die Zeitauto-
der Iris im menschlichen Auge. matik der Kamera an.
Doch die Blende alleine entscheidet nicht Unter Schärfentiefe verstehen wir den
darüber, wie hell oder dunkel ein Motiv ge- Bereich vor und hinter dem Fokuspunkt. Je
rät. Während die Blende die Menge an Licht kleiner der Blendenwert ausfällt, desto grö-
bestimmt, die auf den Sensor gelangt, legt die ßer ist der Schärfebereich im Bild – und umge-

Aufmacherfoto: Tim Flach (gettyimages.de)


Belichtungszeit fest, wie lange der Sensor die- kehrt. Es gibt eine Faustregel, mit deren Hilfe
sem Licht ausgesetzt ist. Beide Werte müssen man sich die Einstellungen merken kann:
also ausgewogen sein, um ein perfekt ausbe- Große Blende bedeutet kleine Zahl, kleine
lichtetes Foto zu erhalten. Blende große Zahl. Die Blende hängt auch
von den Lichtverhältnissen ab. Denn je weni-
▶ Welchen Modus wählen? ger Licht vorhanden ist, desto weiter muss die
Viele Kameras verfügen über einen sogenann- Blende geöffnet werden, was sich wiederum
Canon EOS 1D Mark II mit 400 mm EF f/4 DO IS USM | f 4 | 1/400 Sek | ISO 800
ten P-Modus, der vollautomatisch die Blende bei der Belichtungszeit bemerkbar macht.

Technik erklärt: Wie stellt man die Blende perfekt ein?

▶ Richtigen Modus auswählen ▶ Den Blendenwert einstellen ▶ Das Ergebnis kontrollieren


Um die Blende bestimmen zu können, stel- Drehen Sie am Hauptwählrad Ihrer Kamera, Zur besseren Kontrolle der eingestellten
len Sie die Zeitautomatik an Ihrer Kamera um den Wert für die Blende zu verändern. Schärfentiefe gibt es die sogenannte Ab-
ein – je nach Modell »A« oder »Av«. Geben Beim Blick durch den Sucher sehen Sie, wie blend-Taste, die sich meist neben dem
Sie den gewünschten Blendenwert vor, die sich der Zahlenwert ändert. Das Sucher- Objektiv-Bajonett befindet. Beim Blick durch
Kamera ermittelt passend dazu die Belich- bild ändert sich jedoch nicht und zeigt den den Sucher kann das Bild unter Umständen
tungszeit für ein ausgewogenes Motiv. gewählten Ausschnitt mit kleinster Blende. dunkler erscheinen als es tatsächlich ist.

46 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Das bedeuten die einzelnen Werte 3,;8048$/,7†7
Hier erfahren Sie den Unterschied zwischen einer offenen und
geschlossenen Blende und die Bedeutung der einzelnen Werte.

Ganze Blende Halbe Blende 1/3 Blende


f/2,8 2,8 2,8
3,2
3,3

Offene Blende
3,5
Weniger Schärfentiefe

f/4 4 4

Eine Blende
4,5
Mehr Licht

4,8
5
f/5,6 5,6 5,6
6,3
6,7
7,1
6&+21 $%
Ȣ  
f/8 8 8
9
9,5
Zwei Blenden

10
Mehr Schärfentiefe

f/11 11 11
Geschlossene Blende
Weniger Licht

13
13

f/16 16
14
16
3,;80 )272%8&+
18 ,KUH )RWRV ZHUGHQ HV OLHEHQ
19
20 Ȁ /HXFKWHQGH )DUEHQ LQ
f/22 22 22 EULOODQWHU 'UXFNTXDOLW¦W

Ȁ *O¦Q]HQGH $XJHQEOLFNH
DXFK DXI HFKWHP )RWRSDSLHU
Zunächst scheint es so, dass die Zahlen, die als Wechsel zwischen diesen Zahlen nach oben
ganze, halbe oder 1/3 Blende bekannt sind, teil- oder unten wird die Menge des eintretenden
weise willkürlich gewählt werden. Denn wie Lichts entweder verdoppelt oder halbiert. Man
Ȁ $XI ELV ]X  6HLWHQ 5DXP
sonst erklärt sich der Sprung von f/4 auf f/5,6 spricht bei dieser Veränderung von einer „gan- I¾U ,KUH NUHDWLYHQ ,GHHQ
oder weiter zu f/8? Doch hinter jeder dieser zen Blende“ oder „1EV“ – einer „Belichtungs-
Ziffern steckt eine logische Erklärung. Beim einheit“. Zwischen Blende f/8 und f/11 liegt
beispielsweise genau eine Belichtungsein- ZZZSL[XPGHFKLS
heit, zwischen Blende f/8 und f/16 liegen zwei
Belichtungseinheiten. Für eine genauere Kont-
rolle ist es meist möglich, im Kameramenü die
Blendeneinheiten in halben oder Drittelschrit-
ten weiter zu unterteilen.

▶ Ist die Blende in jeder Optik gleich?   


 



Obwohl sich die Blendenöffnung physika-   
    
       

lisch gesehen in jedem Objektiv unterscheidet,


Abgeblendet: Eine geschlossene Blende sorgt so bleibt die Menge des einfallenden Lichts
vor allem bei Landschaftsaufnahmen für eine immer beständig. Es macht also am Ende kei-
durchgehend hohe Schärfentiefe im Bild. nen Unterschied, ob Sie bei einem 24-mm-

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 47


PRAXIS Grundlagen

Drei Tipps für


drei Situationen
Die Wahl der korrekten Blende
ist oft entscheidend, denn nicht
jeder Blendenwert passt zu
jeder Aufnahmesituation.

f/1,2 bis f/4,0

Freigestellt: Das Bokeh hängt


auch davon ab, aus wie vielen
Lamellen die Blende besteht.
Canon EOS 1D Mark II mit EF 400 mm f/4 DO IS USM | f 8 | 1/400 Sek | ISO 400

Weitwinkel- oder einem 500-mm-Tele-Ob- Person vom Hintergrund abheben soll. Zusätz-
jektiv zum Beispiel Blende 4 einstellen, auch lich gelingt so mehr Licht durch das Objek-
wenn die Öffnung aufgrund der Bauweise tiv und auf den Sensor, was deutlich kürzere
beim Tele-Objektiv wesentlich größer ausfällt. Verschlusszeiten ermöglicht. Vor allem in ▶ Offene Blende
Bei Letzterem muss die Blendenöffnung bei der Tier-, Sport- und Actionfotografie ist das Die geringe Schärfentiefe der Blenden-
f/4 weiter sein, da das Licht durch die lange von Vorteil. Die geschlossene Blende sorgt werte f/1,2 bis f/4,0 bietet die Möglichkeit,
Brennweite einen längeren Weg im Objektiv im Gegensatz dazu für eine durchgehende Objekte vor dem Vorder- oder Hintergrund
freizustellen. Die Lichtstärke eignet sich
zurückzulegen hat. Letztlich trifft aber immer Schärfentiefe im Motiv, aber auch für län-
ideal zum Fotografieren bei wenig Licht.
dieselbe Menge Licht am Sensor auf. gere Verschlusszeiten. Darum kann es unter
Umständen notwendig werden, ein Stativ ein-
▶ Offene versus geschlossene Blende zusetzen. Unter dem Strich ist es eine Frage des
f/8 oder f/11
Der Effekt, der im Bild dargestellt werden soll, Geschmacks, aber auch ein Erfahrungswert,
hängt vom Wert der Blende ab. Eine offene welche Blende am besten zu welchem Motiv
Blende eignet sich hervorragend für Makro- passt. Beobachten Sie, wie sich die Bildwir-
aufnahmen oder auch Porträts, wo sich die kung mit der Wahl der Blende verändert.

Technik erklärt: Einfluss der Blende

Offenblende: Versuchen Sie, den Lichtstärke generell: ▶ Mittlere Blende


kleinsten Blendenwert möglichst Objektive mit einer Eine mittlere Blende um f/8 oder f/11 stellt
zu vermeiden. Denn die hohen Lichtstärke sind einen brauchbaren Kompromiss zwischen
sogenannte Beugungs- meist größer dimensio- Schärfentiefe und Verschlussgeschwindig-
unschärfe lässt das Foto niert und besitzen keit dar. Die Bildqualität fällt in diesem
leicht unscharf erschei- auch eine grö- Bereich normalerweise am besten aus.
nen. Der Effekt beruht ßere Frontlinse.
auf der Brechung des Grundsätzlich sind
Lichts am Blendenrand. solche Objektive f/16
auch schneller beim
Fokussieren und er-
Variable Lichtstärke: möglichen kürzere
Günstigere Objek- Verschlusszeiten.
tive haben – je
nach Brennweite
– eine wechselnde
Durchgehende Licht-
Anfangsblende. Je
stärke: High-End-
länger die Brenn-
Ob-jektive zeichnen
weite, desto
sich unter anderem
kleiner ist in der
durch Ihre durch-
Regel die Blende,
gehende Lichtstärke ▶ Kleine Blende
desto länger muss
aus. Der Blenden- Für die maximale Schärfentiefe im Bild
belichtet werden.
wert bleibt bei jeder sollte der Blendenwert bei f/16 oder noch
Brennweite gleich. höher liegen. Landschaftsfotografen nut-
zen diese Einstellung, um jedes Detail im
Bild möglichst scharf abzubilden – vom
Vordergrund bis zum Horizont.

48 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


v
PRAXIS Foto-Wettbewerb E xklusriDVD
e
auf Ihr it den
wm
Diasho ilnehmern
Finalte 13“
lent 20
„Fotota
DVD Seite
2
1

Die Finalrunde

Das Fototalent 2013


Drei Monate lang haben CHIP FOTO-VIDEO und CHIP Online gesucht. Jetzt steht fest:
Klaus Wäscher ist das „Fototalent 2013“. Wir zeigen die besten Bilder der Finalrunde.

Anfang Juli haben wir zusammen


mit Panasonic zum großen Wettbewerb
„Fototalent 2013“ aufgerufen. Die Anfor-
derungen waren hoch: Zunächst galt es, die
Jury mit dem einzureichenden schönsten
Foto samt kurzem Erklärungstext davon
zu überzeugen, dass man das Zeug zum
„Fototalent 2013“ hat. Gefragt waren
fotografisches und technisches Können,
gepaart mit einem Gespür für originelle
Aufnahmen – egal wo, egal wann.

Aufgaben der Finalrunde:


Technik, Leben und Geschwindigkeit
Das CHIP-Expertenteam bewertete alle ein-
gereichten Aufnahmen und wählte die 20
Finalisten aus. Sie alle mussten sich, jeweils
ausgestattet mit einer aktuellen DSLM
Lumix DMC-G6 und einem Reisezoom
Lumix G Vario 3,5-5,6/14-140 mm ASPH,
einer Reihe spannender Aufgaben stellen.
Die 20 Fotografinnen und Fotografen haben Panasonic Lumix DMC-G6 | 42 mm | f 8 | 1/1.000 Sek | ISO 160
die vorgegebenen Themen Technik, Leben
und Geschwindigkeit auf
ihre ganz eigene

Panasonic Lumix DMC-G6 | 60 mm | f 11 | 0,4 Sek | ISO 160

Klaus Wäscher
Bei dem zum „Fototalent 2013“ gekürten Klaus Wäscher
überzeugt vor allem das sich an unterschiedlichen Auf-
nahmetechniken zeigende hohe technische Niveau. Sei
es die beim Freudensprung-Motivs „Yippieh“ perfekt
Der Hauptgewinn: gelöste Gegenlicht-Inszenierung, eine die Aussage beto-
Auf den Sieger wartete ein Profi-Objektiv- nende Bildaufteilung bei „Außer Betrieb“ oder die groß-
Paket im Wert von 3.000 Euro, bestehend artige Bildidee zum Thema Geschwindigkeit: Flinke Hände
aus den Lumix G X Vario-Objektiven 2,8/ als Visualisierung der schnellen Notenfolge, dazu das Inter-
12-35 mm und 2,8/35-100 mm sowie dem esse weckende diagonale Linienraster. Chapeau!
Leica DG Macro-Elmarit 2,8/45 mm.

50 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 51
Panasonic Lumix DMC-G6 | f 8 | 0,5 Sek | ISO 160
PRAXIS Foto-Wettbewerb

Panasonic Lumix DMC-G6 | 28 mm | f 10 | 13 Sek | ISO 160

Weise interpretiert und optimal umgesetzt. Foto: Richard Klaus


Zu jedem der drei Themen durfte dabei jeweils
nur ein Foto eingereicht werden. Die zur Rea-
lisierung der verschiedenen Motive zur Verfü-
gung gestellte Foto-Ausrüstung von Panasonic
durften alle 20 Kandidaten am Ende behalten.
Zusätzliches Zubehör oder eine nachträgliche
Bearbeitung waren nicht gestattet. Die Auf-
nahmen mussten daher zum Beweis auch als
RAW-Datei eingereicht werden.

Die Qual der Wahl: Die Entscheidung


fiel zwischen drei Fotografen
Die Jury hatte sich recht schnell auf das Trio
Ralf Kämper, Klaus Lenzen und Klaus
Wäscher als Favoriten festgelegt. Doch eine
Entscheidung für einen der drei Fotografen
zu treffen, fiel alles andere als leicht. Alle drei
haben die Aufgaben perfekt umgesetzt und
jeweils ein tolles Portfolio eingesandt. Ihre

Panasonic Lumix DMC-G6 | 38 mm | f 5 | 1/2 Sek | ISO 160

52 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Foto: Hans Dieter Kuehner

Panasonic Lumix DMC-G6 | 290 mm | f 10 | 2,5 Sek | ISO 160

Foto: Denise Neufert

Panasonic Lumix DMC-G6 | 60 mm | f 6,3 | 1/320 Sek | ISO 200

Foto: Ralf Kämper

Foto: Lukas Gawenda

Foto: Jacques Kohler

Panasonic Lumix DMC-G6 | 83 mm | f 4,7 | 1/80 Sek | ISO 640

Foto: Marcel Dubiel

Panasonic Lumix DMC-G6 | 28 mm | f 16 | 50 Sek | ISO 200

Foto: Mario Schmidt

Panasonic Lumix DMC-G6 | 211 mm | f 5,4 | 1/80 Sek | ISO 160 Panasonic Lumix DMC-G6 | 49 mm | f 13 | 10 Sek | ISO 160

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 53


PRAXIS Foto-Wettbewerb

Unser Partner:
Das Lumix G System basiert auf dem Micro-
Foto: Alexander Graf Foto: Ralf Laschinger FourThirds-Standard. Diese kompakten
Systemkameras (DSLMs) bieten bei vergleich-
barer Bildqualität viele Vorteile gegenüber
DSLRs: schneller Live-View-Autofokus, elek-
tronischer Sucher und Top-Videofunktion.
Weitere Infos unter: www.panasonic.de/lumix

Bilder beweisen durchweg ein beeindrucken-


des Gespür für Motive und Bildaufbau. Nach
einigem Ringen hat die Jury schließlich Klaus
Panasonic Lumix DMC-G6 | 182 mm | f 5,4 | 1/200 Sek | ISO 1600
Wäscher zum „Fototalent 2013“ gekürt.
Foto: Thomas Enslein
Bilder auf technisch hohem Niveau
Zum Titel gratulieren wir dem experimen-
tierfreudigen Fotografen recht herzlich.
Mit seiner thematischen Vielseitigkeit und
dem technisch hohen Niveau seiner Fotos
konnte sich Klaus Wäscher knapp gegen
die starke Konkurrenz durchsetzen. Neben
Ruhm und Ehre darf er sich zusätzlich auf
ein Profi-Objektiv-Paket von Panasonic
im Wert von 3.000 Euro freuen.
Panasonic Lumix DMC-G6 | 64 mm | f 22 | 13 Sek | ISO 160 Panasonic Lumix DMC-G6 | 92 mm | f 8 | 2,5 Sek | ISO 200

Foto: Klaus Lenzen

Panasonic Lumix DMC-G6 | 218 mm | f 22 | 1/6 Sek | ISO 160

54 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Gesucht und gefunden!

Sparen
Sie üb
100,-€
Lassen Sie sich dieses Angebot nicht entgehen! er
Jetzt gleich sichern: www.abo.chip.de/kaama

12 Hefte + Tasche zum Vorzugspreis Aus hochwertigem Büffelleder


Gratis Printeria-Gutschein im Wert von 15 € Komplett herausnehmbarer Fotoeinsatz
Kostenloses E-Paper auf CHIP Digital nutzbar Rundumlaufender Tragegurt
Pünktlich, bequem und versandkostenfrei Maße: innen 31 x 21 x 11 cm; 1.830 g
Trends, Tipps & Tricks rund um Fotos, mit Fotoeinsatz
Bildbearbeitung und Videos Nur solange der Vorrat reicht

!
12x CHIP FOTO-VIDEO mit DVD 73,80 € Exklusiv für Sie: (Telefon) 0781-639 45 26

159,- €
+ Kameratasche kalahari Kaama L-21 199,00 € * (E-Mail) abo@chip.de
nur
*UVP 272,80 € (URL) www.abo.chip.de/kaama

213FA11B18
PRAXIS Foto-Technik

Fahrt ins Blaue


Bei manchen Bildern anderer Fotografen denkt man sich: „Warum habe ich das nicht
gemacht?“ Wir erklären, wie und warum diese Aufnahme funktioniert. Von Sebastian Lang

Beeindruckende Tiefe
Wasser und Himmel führen den Blick des Betrach-
ters ins Bild hinein, die zahlreichen zum Horizont
hin kleiner werdenden Ballons vermitteln eine
große Tiefe und ein Gefühl von Weite und Freiheit.

Harmonische Farben
Einzig der schmal erscheinende, dunkelgrüne Land-
schaftsstreifen unterbricht die ausgedehnten blauen
Flächen von Wasser und Himmel. Sie bilden einen
harmonischen Hintergrund für die leuchtend bunten
Ballons. Durch die ausgewogene Farbgebung wirkt
die Aufnahme farbenfroh und zugleich ruhig.

56 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Elegante Spiegelung
Gelungener Die bunten, leicht verschwommenen Spie-
gelungen der tief fliegenden Ballons ver-
Bildaufbau leihen der Aufnahme zusätzlichen Charme.
Experimentieren Sie beim Fotografieren
Der tief angeordnete Horizont
von Spiegelungen mit der Belichtungs-
lässt die Aufnahme sehr weit-
zeit: Je länger Sie belichten, desto weicher
läufig wirken. Der rote Ballon
wirkt das Spiegelbild. Bei sehr langen Ver-
wurde gemäß der Drittelregel
schlusszeiten können allerdings unschöne
auf der rechten Seite platziert
Bewegungsunschärfen entstehen.
und dient als Vordergrund-
Motiv und Eyecatcher.
Foto: Mcelroyart (istockphoto.com)

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 57


PRAXIS Leserfragen Ihr Team für
bessere Fotos

Ihre Foto-
Ludwig Groß: Panoramen,
HDR, Selbstbaulösungen:
der Tüftler der Redaktion.
Geht nicht, gibt‘s nicht.

Sebastian Lang: Spezialist

Ratgeber
für Mode- und Studiofoto-
grafie, universell einsetzbar
und immer gut gelaunt.

Thomas Probst: Testchef


und wandelndes Kamera-
Lexikon: Canon, Nikon oder
Sony – er kennt sie alle.

Elmar Salmutter: Fotobe-

Sie suchen fachlichen Rat zu Fotothemen? geisterter Allrounder ohne


Scheuklappen, aber hohen
textlichen Ansprüchen.
Unsere Redakteure helfen Ihnen weiter.
Schreiben Sie uns! chipfotovideo@chip.de

Foto-Mosaik-Edda: Die Software bietet jede


Menge manuelle Einstellmöglichkeiten für ein
optimales Bildergebnis.

Wie erstelle ich eigentlich ein Foto-Mosaik?


Ein Fotomosaik zeigt ein Gesamtmotiv, das Megabyte Speicherplatz auf Ihrer Festplatte soll. Um die Auflösung des Bildes anzupassen,
aus vielen kleinen Bildern zusammengesetzt und ist nach wenigen Schritten startbereit. legen Sie die Anzahl und die Form der Kacheln
wurde. Bis vor einigen Jahren war es noch sehr Die Menüführung ist dabei fast selbsterklä- im Mosaikbild sowie die Auflösung und das
aufwendig, ein hochwertiges Mosaik zu erstel- rend. Zunächst gibt man als Datenbank einen gewünschte Format fest. Daraus berechnet
len – heute allerdings hält sich der Aufwand oder mehrere Quellordner an, in denen sich sich die finale Größe der Bilddatei. Im letzten
mit nur wenigen Klicks in Grenzen. die Einzelbilder zum Erstellen des Mosaiks Schritt wird das Bild mit den gesetzten Einga-
Online finden sich die verschiedensten Free- befinden. Hier gilt: Je abwechslungsreicher ben verarbeitet, was je nach Auflösung schon
ware-Tools, um aus einem Haufen Bilder ein das Archiv, desto besser sieht im Endeffekt das mal etwas länger dauern kann.
pfiffiges Kunstwerk zu erstellen. Eines die- Ergebnis aus. Zusätzlich kann man festlegen, Ein Foto-Mosaik ist eine schöne Idee, um
ser Programme, Foto-Mosaik-Edda, ist für alle wie oft jedes Bild im Motiv verwendet wer- ein ausgewähltes Motiv mithilfe einer Viel-
Windows-, Linux- und Mac OS X-Plattformen den soll. Anschließend wählen Sie das Motiv zahl ganz unterschiedlicher Aufnahmen als
geeignet. Die Software benötigt nur wenige aus, welches als Mosaik nachgebildet werden kreatives Kunstwerk nachzubilden.

58 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Welche Grauver-
laufsfilter gibt es?
Blitzen mit Wischeffekt? Ihr empfehlt bei Landschaftsauf-
nahmen häufig Grauverlaufsfilter.
Knackig ausgeleuchtete Studio-Aufnahmen zeich- Bildelemente sind auf der Aufnahme später als Worauf muss ich beim Kauf eines
nen sich durch ihre hohe Detailtreue, die saubere Wischspuren zu erkennen. Um diese punktuell zu solchen Filters achten?
Ausleuchtung und eine gut sitzende Schärfe aus. erzeugen, sollten Sie das Studio komplett abdun- Generell unterscheiden sich Grau-
Mit der richtigen Technik gelingen Ihnen im Stu- keln und den Strahler gezielt auf einen Bereich verlaufsfilter im Grad der Abdunk-
dio jedoch auch faszinierende Wischeffekte. richten. Um eine Art Doppelbelichtung zu erzeu- lung sowie in der Härte des Ver-
Grundsätzlich benötigen Sie dazu einen Blitz, gen, lassen Sie einfach das Deckenlicht an. Beson- laufs. Bei manchen gibt es eine
richtige Kante, bei anderen Model-
ein Dauerlicht sowie eine lange Verschlusszeit ders interessante Spuren erhalten Sie bei vom len läuft der getönte Bereich weich
von 0,5 bis zwei Sekunden. Das Blitzlicht friert zu Dauerlicht angestrahlten glänzenden Partikeln, aus. Manche Systeme wie Cokin
Beginn der Belichtung das Motiv auf dem Bild ein, beispielsweise bei Glitzer-Make-up oder paillet- arbeiten mit rechteckigen Ein-
den Rest der Verschlusszeit nutzen Sie, um durch tenbesetzten Kleidungsstücken. Beachten Sie, dass schubfiltern. Diese bieten den Vor-
Bewegen der Kamera die angestrebten Wisch- sich durch den Strahler der Weißabgleich ins Gelb- teil, dass sich die Höhe des Hori-
zonts durch Verschieben des Filters
effekte zu erzeugen. Achten Sie auf die genaue liche verschiebt. Fotografieren Sie deshalb in RAW ändern lässt. Es gibt jedoch auch
Position des Dauerlichts, denn nur beleuchtete und passen Sie die Farben später am PC an. normale runde Schraubfilter, bei-
spielsweise von Hama.

Was bedeutet
Tonwertpriorität?
Bei Canon-DSLRs kann man in den
Einstellungen die Tonwertpriorität
aktivieren. Was bringt das?
Mittels »Tonwertpriorität« verhindern
Sie, dass zu helle Bereiche ausfressen
und erhöhen so den Dynamikum-
fang. Die Kamera nimmt ein um eine
Blendenstufe unterbelichtetes Bild
auf und hellt dunklere Bildbereiche
intern wieder auf. Ist »Tonwertprio-
Langzeiteffekt: Mit Blitz und Dauerlicht gelin-
rität« aktiviert kann man als ISO min
gen Ihnen künstlerische Studio-Aufnahmen.
nur noch ISO 200 einstellen.

- ANZEIGE -
Großes Kino: Das Display
kommt auf eine Größe von
▶ Nikon Coolpix A (ca. 1.000 Euro) 3,0 Zoll und löst sehr gute
921.000 Pixel auf.

Kompakte auf
SLR-Niveau
Die kompakte Nikon Coolpix A zielt mit ihrem
großem APS-C-Sensor auf Foto-Enthusiasten.
Die Nikon Coolpix A hat mit Auch Menü und Bedienung orientieren
gewöhnlichen Kompakten nur die hand- sich am DSLR-Features: Ambitionierte
lichen Abmessungen gemein. Ihre wei- Fotografen können bei Bedarf Parameter
tere Ausstattung mit großem 16,9 Mega- wie Blende, Verschlusszeit oder ISO-Emp-
pixel starkem APS-C-Sensors und licht- findlichkeit auch manuell einstellen.
starker Festbrennweite ermöglicht profes- Letztere reicht von ISO 100 bis 6.400 und
sionelle Bilder jederzeit und überall. kann auf 25.600 erweitert werden. Und
Der verbaute Sensor wer häufig genutzte Funktionen auf die
im Nikon DX-Format Tasten »Fn1« und »Fn2« legt, hat unmit-
kommt ohne Tiefpass- telbar Zugriff darauf.
filter aus, was mehr Die Weitwinkel-Optik bringt bei einer
Auflösung und Schärfe Lichtstärke von 1:2,8 eine feste Brennweite
garantiert. Und mit von 18,5 Millimeter (entspricht 28 Milli-
der Expeed-2-Bildver- meter Kleinbild) mit. Dazu erlaubt der inte-
Für Profis: Nikon arbeitungs-Engine ist grierte Fokusring manuelles Scharfstellen.
integriert einen eine den großen DSLR- Die Coolpix A – eine perfekte Kom-
Aufsteckschuh Modellen ebenbürtige bination aus kompakten Abmessungen
für Zubehör. Technologie an Bord. und Top-Bildqualität.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 59


PRAXIS Leserfragen

Was bedeuten die Objektiv- Darf sich jeder


Fotograf nennen?
Abkürzungen von Sigma? In Deutschland gibt es das Berufsbil-
Das Objektiv-Kauderwelsch der gängigen stellgrenze des so bezeichneten Objektivs dungsgesetz und als dessen Spe-
Hersteller stellt sowohl Amateur-Fotografen liegt mit 95 Zentimeter um satte 55 Zenti- zialgesetz die Handwerksordnung
(HWO), die für bestimmte Berufsgrup-
als auch Profis bisweilen vor Rätsel. Beson- meter niedriger als bei der OS-Version. pen die Handwerksausübung regelt.
ders bunt treibt es Sigma. So können Tele- So werden zum einen die Bürger vor
zoom-Begeisterte zwischen den Modellen Betrügern geschützt, zum anderen
70-300 mm DG OS, 70-300 mm DG Makro der Beruf selbst. Grundsätzlich liegt
und 70-300 DG APO Makro wählen. Worin jedem Beruf eine mehrjährige Ausbil-
dung zugrunde. Nach erfolgreichem
liegt der Unterschied zwischen den einzel- Abschluss darf der Absolvent unter der
nen Modell-Varianten? Alle Objektive mit erworbenen Berufsbezeichnung tätig
„DG“ wurden für digitale Systeme konzipiert sein. Nun gibt es viele Menschen, die
und eignen sich damit ideal für DSLRs. „OS“ sich Fähigkeiten autodidaktisch aneig-
steht für „Optical Stabilizer“, das Objektiv nen. Hier ist zu prüfen, welcher Scha-
den für die Bevölkerung maximal ent-
verfügt folglich über einen Bildstabilisator, stehen kann, wenn jemand als Quer-
der vor allem bei sehr langen Brennweiten einsteiger arbeitet. Rechtlich ist es
Verwacklungen vermeiden soll. Der Begriff beispielweise nicht erlaubt, ohne ent-
„APO“ steht für „Apochromat“. Im Objek- sprechende Qualifikation als Arzt zu
tiv finden sich in diesem Fall zwei zusätzli- arbeiten. Seit einer Änderung der HWO
im Jahre 2004 ist der Titel „Berufsfoto-
che SLD (Special Low Dispersion)-Elemente, graf“ nicht mehr geschützt, jeder darf
Eins, zwei oder drei:
die chromatische Aberrationen noch besser sich Fotograf nennen. Eine Gewerbe-
Sigma bietet das
ausgleichen sollen. Die Ergänzung „Makro“ Telezoom 70-300 mm anmeldung als Fotograf ist jedoch
ist dagegen selbsterklärend: Die Nahein- in drei Varianten an. nach wie vor nötig.

100% Ansicht

Wie gut sind Handy-


Tageslicht-Aufnahme

Kameras wirklich?
Der Umgang mit Fotofunktionen aus. Die Auflösung der S4-Kamera
in Handys unterscheidet sich von liegt mit 1.451 Lp/Bh auf gutem
Hersteller zu Hersteller sehr stark. Niveau, auch die Farbwiedergabe
So packt Nokia beispielweise in und das Rauschverhalten können
sein Modell 808 PureView einen bei Tageslicht überzeugen. Aller-
41-Megapixel-Sensor, HTC ver- dings geht aufgrund der kleinen
baut dagegen in sein Flagschiff Linse zum Bildrand hin viel Licht
One eine Kamera mit lediglich vier verloren, eine deutliche Vignettie-
Millionen Bildpunkten. rung ist die Folge. Um unerwünsch-
100% Ansicht
Nacht-Aufnahme Allen Smartphones gemeinsam tes Bildrauschen zu unterdrücken,
ist ein sehr kleiner Sensor, auf dem zeichnet das Galaxy S4 die Aufnah-
sich nicht selten mehr Pixel tum- men weich und schärft sie anschlie-
meln als auf dem deutlich größe- ßend ziemlich stark nach. Für
ren Sensor einer Kompaktkamera einen spontanen Schnappschuss
oder gar einer SLR. Entsprechend kein Problem, doch für die nächste
fallen die Bildpunkte der Smart- Urlaubsreise sollten Sie doch lieber
phone-Kamera entschieden klei- Ihre Kompakte oder – noch besser –
ner aus, was bei schlechtem Licht Ihre spiegellose Systemkamera oder
zu sichtbarem Rauschen führt. DSLR einpacken.
Selbst die sehr gute Smartphone- Und wie sieht es mit Tablet-
Kamera des Samsung Galaxy S4 Kameras aus? Tendenziell schlech-
liefert aus diesem Grund im Dun- ter – die Kamera-Module stammen
keln keine guten Bilder. Bei Tages- jedoch meist aus dem Ersatzteil-
Besser wird‘s nicht: Selbst die besten Handy-Kameras, wie in diesem
Beispiel die des Samsung Galaxy S4, liefern bei wenig Licht maue Bilder. licht sieht es schon etwas besser regal älterer Handy-Modelle.

60 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


- ANZEIGE -

CEWE CARDS NEU


mit Video
Bewegte Momente

Lebendige Bilder im
CEWE FOTOBUCH
Immer mehr Kameras und Handys Mit einem Titelfoto oder durch einen Film-
überzeugen nicht nur mit bestechenden Fotos, streifen mit bis zu sechs Bildern erfolgt die Persönliche Worte können jetzt nicht
sondern liefern auch hervorragende Qualität Darstellung des Videos im CEWE FOTOBUCH. nur zusammen mit einem Foto, son-
dern auch mit einem tollen Video ver-
beim Aufnehmen kurzer Filme. Viele Men- Abschließend können Sie noch die Größe nach schickt werden. Hierfür wird einfach
schen nutzen die Videofunktion zusätzlich zu Belieben verändern. Bei Verwendung des QR- ein QR-Code auf den neuen CEWE CARDS
Fotos, um ihre Erinnerungen festzuhalten. Codes wird der zugehörige Videofilm auf die platziert. Der Empfänger kann das bei
Denn es gibt Situationen, die nur über ein Server von CEWE geladen. Die dort gespeicher- CEWE gespeicherte Video durch Scan-
Video transportiert werden können. Natürlich ten Videos können Nutzer über ihren persönli- nen des QR-Codes jederzeit mit einem
Smartphone oder Tablet abspielen.
kann man in einem gedruckten Fotobuch keine chen Account in der Galerie jederzeit abrufen.
Videos abspielen, aber CEWE bietet hier jetzt
eine komfortable Lösung an, um beide Medien
in Ihrem CEWE FOTOBUCH zu verbinden.

Zukunftsweisende Technik
Der multimediale Alleskönner, der dabei
hilft, ist der QR-Code. Über den QR-Code-
Reader auf dem Smartphone
martphone oder Tablet
wird der eingebettete ete Code gescannt
und dann das Video eo wiedergege-
ben. Hierfür laden Nutzer einfach
Videos über die CEWE-Gestal-
WE-Gestal-
WE
tungssoftware hoch, ch, kl
klicken
das ausgewählte Video an an,
ziehen es per Drag and Drop Dro
ropp
an die gewünschte Stelle
auf einer SeSeit
Seite
ite de
des CEWE
CE
FOTOBUCHs CHs unund
positionierenren es
es.

So einfach geht‘s:

1 Video hochladen
und platzieren 2 Darstellung im
CEWE FOTOBUCH
Im ersten Schritt laden Sie Das Video kann entweder mit
3 Kreative Effekte
hinzufügen
Bei der weiteren Gestaltung
4 Abspielen
der Videos
Mithilfe eines QR-Code-
Ihre Videos erst einmal hoch. einem Titelfoto oder durch der CEWE FOTOBUCH Seite Readers werden die Codes
Das ausgewählte Video dann einen Filmstreifen mit bis kann der Filmstreifen dann eingescannt und schon las-
einfach anklicken und mit zu sechs Bildern dargestellt noch mit diversen Rahmen, sen sich die Videos jederzeit
der Maus an der gewünsch- werden. Der QR-Code wird Schatten oder Passepartouts und überall auf Smartpho-
ten Stelle positionieren. automatisch platziert. versehen werden. nes oder Tablets abspielen.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 61


v
ExklusriDVD
PRAXIS Wettbewerb

auf Ihremit den


w
Diasho n Bildern
DVF Jugend-Fotowettbewerb be ste
DVD Seite
11

Ich sehe was, wie


du’s nicht siehst
Die Sieger des Fotowettbewerbs „Deutschlands bester Jugendfotograf“ stehen fest.
Auch in diesem Jahr überzeugten die Jugendlichen mit jeder Menge Kreativität.

Gold-Medaille (AK2): Lukas Gawenda

Bronze-Medaille (AK2): Tilman Boettcher

Schönheitsideal:
Häufig nimmt man
sich selbst ganz
anders wahr, als
andere einen sehen.
Lisa Mewis hat dies
sehr schön dargestellt.
Silber-Medaille (AK2): Lisa Mewis

62 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 Silber-Medaille (AK1): Jan Fäller


Wer ist „Deutschlands bester Jugend- Insgesamt 135 Fotografen/innen haben sich
fotograf“? Diese Frage stellte der Deutsche mit über 500 Bildern um den Titel beworben,
Verband für Fotografie e. V. (DVF) bereits zum davon 78 in der Altersklasse 1 (AK1 bis 16 Jahre)
sechsten Mal. CHIP FOTO-VIDEO unterstützt und 57 in der Altersklasse 2 (AK2 bis 20 Jahre).
diesen Fotowettbewerb seit Beginn an. Anschließend haben drei über Deutschland
Die Ausrichtung und Organisation hatte verteilte Jury-Teams die eingereichten Bilder
auch 2013 wieder die Fotogruppe Bickenbach beurteilt – und waren rundweg begeistert.
übernommen. Die Veranstalter wollten mit „Das Thema war ausgefallen, bietet aber
dem Wettbewerb Jugendliche erreichen, die einen großen Spielraum. Wir wollten damit
eigenen, spritzigen Ideen folgen und sich nicht die Kreativität der Jugendlichen wecken, da wir
allzu sehr an erwachsenen Fotografen orien- uns gerne überraschen lassen. Und das ist den
tieren. Das ist auch gelungen. Das diesjährige Teilnehmern bisher auch immer gelungen“ – so
Thema „Ich sehe was, wie du’s nicht siehst“ das Fazit von Chef-Juror Volker Frenzel.
wurde von den Jugendlichen kreativ und nicht Alle Siegerfotos gibt es online zu sehen unter
selten auf ausgefallene Weise umgesetzt. www.dvf-gegenlicht.de und auf der Heft-DVD.

0URS\ZP]L ;YHUZWVY[
;HZJOL

2\NLSRVWM TP[ :JOULSS^LJOZLS


WSH[[L 73

Urkunde (AK1): Johannes Schmitz

:JOULSSL )LKPLU\UN KLY


)LPULSLTLU[L

 .YHK 
)LPUTLJOHUPZT\Z

Gold-Medaille (AK1): Lou Kess

Gold-Medaille (AK2): Wencke Lieber

Urkunde (AK2): Lia Doering

Urkunde (AK1): Alina Heer CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 63


PRAXIS Tricks der Leser

v
ExklusriDVD
auf Ihre mit
w

Die Tipps
Diasho Bildern
eiteren
w
DVD Seite
0
1

unserer Leser
Wie viel ein gutes Auge für Motive und Bildgestaltung
zählt, zeigt Moritz Kertzscher mit seinem Reigen deutscher
Landschaften, Orte, Stimmungen, ... Von Manfred Pfister
Parallel zu seiner Zweitausbildung als zu sparen. Dabei setzt er auf die Canon-Modelle
Mediengestalter für Bild und Ton beim MDR EOS 650D/550D – meist in Kombination mit den
hat sich Moritz Kertzscher mit „Deutschland lichtstarken Canon-Optiken 70-200mm/2,8 und
abgelichtet“ ein ambitioniertes Projekt vorge- 17-70mm/2,8. Auch ein 7-mm-Fisheye, Effekt-
nommen: eine fotografische Erkundung der linsen und Verlaufsfilter kommen zum Einsatz.
Republik, ihrer Küsten, Gebirge, Seen, Städte ... Letztere vor allem bei Nachtaufnahmen, bei
Nach drei mehrwöchigen Fototrips, jeweils in denen er zudem 200 Lumen helle Taschenlam-
Nord-Süd-Richtung, und vielen Wochenend- pen und eine Stableuchte plus Farbfolien ver-
Touren hält der gebürtige Dresdener fest: „Ich wendet. Die damit erzielten Effekte können Sie
möchte jede Ecke Deutschlands kennenlernen.“ in der Bilder-Galerie auf der Heft-DVD bestau-
Der Fotograf setzt am liebsten zwei DSLRs nen. Lust auf noch mehr Bilder? Die finden Sie
gleichzeitig ein, um sich den Objektivwechsel unter www.facebook.com/deutschland.abgelichtet.

Canon EOS 650D | 29 mm | f 9 | 1/80 Sek | ISO 100

Canon EOS 650D | 37 mm | f 4,5 | 20 Sek | ISO 100

Bewusst gestaltete Motive


Das im 14. Jahrhunderts an der und über die Pegnitz Ideale Location finden
erbaute Heilig-Geist-Spital, gestiftet vom damals Im April erkundete der Fotograf das
reichsten Nürnberger, ist ein Schmuckstück. „Ich habe seenreiche Mecklenburger Land: „Die
das Bauwerk mit dem malerischen, von einem spit- Aufnahme dieses Sonnenuntergangs
zen Turm gekrönten Erker zur „Blauen Stunde“ foto- am Teterower See entstand von einem
grafiert. 20 Sekunden Belichtungszeit waren für eine malerisch gelegenen, durch Schilfrohr
schöne, warme Lichtstimmung ideal, die vor dem tief- führenden Steg aus. Ich blieb dann dort
blauen Himmel besonders gut zur Geltung kommt.“ noch kalte zwei Stunden, um bei Nacht
den selten so klar gesehenen Spätwin-
ter-Sternenhimmel zu fotografieren.“
Canon EOS 550 D | 74 mm | f 8 | 1/320 Sek | ISO 100

64 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Nie die Hoffnung aufgeben
Unverhofftes Glück an einem Schlechtwettertag
am Nebelhorn: „Auf dem Weg zum Nachtfoto-
punkt plötzlich ein einzigartiger Sonnenunter-
gang, wobei aufsteigender Nebel das Tal nach
Oberstdorf füllte. Da ich sehr gerne mit Linien
arbeite, reizte mich das Motiv der Seilbahn. Es
symbolisiert den Zugang vom Tal auf den Berg.
Die Bahn stand schon still und der Wind ließ die
Gondeln quietschend hin und her schaukeln.“

Sich an Luftfotografie wagen


Den Abschluss einer Drei-Wochen-Fototour ent-
lang der Deutschen Alleenstraße bildete ein
Rundflug über Konstanz und den Bodensee: „Ich
hatte während des Fluges zwei Kameras im Ein-
satz, um einen Objektivwechsel in luftiger Höhe
und bei ausgebauter Seitentür zu vermeiden.
Eigentlich bekannte Landschaften von oben zu
fotografieren, war fantastisch – mehr als 900
Bilder sind vom Kleinflugzeug aus entstanden.“
Canon EOS 550 D | 29 mm | f 4,5 | 1/400 Sek | ISO 100

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 65


PRAXIS Faszination Fotografie

Faszination
Fotografie
Beeindruckende Bilder, und wie sie entstanden sind.

66 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Im Rausch
der Lüfte
Dimitrios Kontizas
hat seine Berufung
im Actionsport
gefunden. Als Foto-
graf für ein Base-
Jumping-Unternehmen ist er auf
der ganzen Welt unterwegs und
verfolgt die waghalsigen Springer
stets mit seiner Kamera.
www.adrenalinesports.gr/dimitrios

Das Bild entstand bei der


Base-Jumping-Veranstal-
tung „ProBase Shipwreck
Boogie 2011“ auf der griechischen
Insel Zakynthos. Nach einem lan-
gen, heißen und anstrengenden
Tag mit den Athleten machten wir
zum Ausklang noch ein paar soge-
nannte „Fun Jumps“. Als offizieller
Fotograf begleitete ich die beiden
Springer, obwohl ich eigentlich gar
nicht mehr fotografieren wollte.
Doch dann passte plötzlich
alles perfekt zusammen – es ging
ganz schnell. Ich griff zur Kamera,
stellte auf das mittlere Fokus-
feld um, schätzte die Belichtungs-
zeit ein und drückte fast blind
ab. Irgendwie handelt es sich um
einen Schnappschuss, und natür-
lich gehört auch Glück dazu, so ein
einzigartiges Foto zu schießen. Die
Geometrie, die leitenden Linien,
die Anordnung der Springer und
ihre Flughaltung mit gespreiz-
ten Armen und Beinen machen
das Bild so außergewöhnlich. Aber
auch die atemberaubende Loca-
tion mit ihren tollen Farben spielt
eine ganz wesentliche Rolle.
Im renommierten „Red Bull
Illume Contest 2013“ schaffte es
mein Motiv in die Auswahl der
besten 50 Bilder – von ursprüng-
lich 28.257 Einreichungen. Selbst
wenn ich nicht gewonnen habe,
macht es mich unglaublich
stolz, mit einer Aufnahme
aus meiner Heimat so
weit gekommen zu sein.

Am Limit: Schwindelfrei sollte man an


diesem Arbeitsplatz auf jedem Fall sein.
Denn wenn der Grieche nicht mit den
Athleten mitspringt, fotografiert er direkt
von der Startrampe weg.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 67


PRAXIS Faszination Fotografie

Blick in die
Vergangenheit
Jason E. Powell
fotografiert seit
2006. Die Arbeiten
des US-Amerikaners
befassen sich in
erster Linie mit Zeitsprüngen und
sind bereits durch Veröffentlichun-
gen auf CNN und in der Washing-
ton Post gewürdigt worden.
www.jasonepowell.com

Die Idee zu diesem Projekt Hughes ein. Darin hält der Fotograf der Kongress-Bibliothek zunächst ich das entsprechende Bild aus,
entstand 2009. Ich hatte Miniatur-Ausgaben des Eiffelturms Tausende alte Aufnahmen und fahre zum Ort des Geschehens und
in der Kongress-Bibliothek oder der Freiheitsstatue so ins Bild, versuche anschließend per Google beginne mit dem Fotografieren.
Leesburg einige historische Aufnah- dass sie das Original nahtlos über- Street View herauszufinden, wel- Fußgänger, Wind und Verkehr
men ausgedruckt, um auf einem decken. Die perfekte Methode für che der abgebildeten Szenerien im erschweren oft die Arbeit, zudem
Foto Vergangenheit und Gegen- mich, um Gegenwart und Vergan- Originalzustand erhalten geblie- befindet sich der ideale Standpunkt
wart einander gegenüberzustellen. genheit zu kombinieren. ben sind. Eine nervenaufreibende in manchen Fällen mitten auf einer
Als ich eines der alten Bilder zum Ich möchte mit meinen Auf- Aufgabe, denn viele Plätze wurden viel befahrenen Straße. Die posi-
Bestimmen des genauen Aufnah- nahmen den durch die Zeit zu Einkaufszentren oder Wohn- tiven Rückmeldungen zu
mepunktes hochhielt, fiel mir das bedingten Wandel darstellen. siedlungen. Habe ich eine geeig- meinem Projekt entschädi-
„Souvenirs“-Projekt von Michael Dazu durchforste ich im Archiv nete Location gefunden, drucke gen aber für alle Strapazen.

68 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Qualität und Service
seit über 100 Jahren
12 Filialen in Norddeutschland: www.foto-erhardt.de/filialen

SUPER PERFORMANCE FÜR IHRE SPIEGELREFLEXKAMERA

Die neuen Top-Objektive aus der

Tamron SP-Serie

SP 70-200mm:

1269,–
SP 70-200mm F/2.8 Di VC* USD
Hohe Lichtstärke Sehr hohe Schärfe, Auflösung und Brillanz
Ultraschallmotor (USD) VC Bildstabilisator Spritzwasserschutz

SP 24-70mm F/2.8 Di VC* USD


Hohe Lichtstärke Super-Performance-Objektiv Ultraschallmotor (USD)
SP 24-70mm:

899, –
VC Bildstabilisator Spritzwasserschutz

SP 90mm F/2.8 Di VC USD MACRO 1:1 *


Hohe Lichtstärke Abbildungsmaßstab 1:1 Ultraschallmotor (USD)
VC Bildstabilisator Spritzwasserschutz

499, –
SP 90mm:

Registrierung auf: SP 70-200mm: European SP 24-70mm: SP 24-70mm:


www.5years.tamron.de Zoom Lens 2013-2014 European Lens 2012-2013 European Lens 2013-2014

* Di-Objektive (Digitally Integrated Design) können an digitalen APS-C- und APS-H-Sensor sowie Vollformat-Spiegelreflexkameras von
Canon, Nikon und Sony verwendet werden (Ausführung für Sony ohne Bildstabilisator).

Foto Erhardt GmbH · Gartenkamp 101 · 49492 Westerkappeln


Tel. 05404-963396 · Fax 05404-963350 · www.foto-erhardt.de FOTO
Alle Preise in Euro inkl. gesetzlicher MwSt., inkl. Versand innerhalb
Deutschlands, solange der Vorrat reicht. ERHARDT
PRAXIS Faszination Fotografie

Canon EOS 5D Mark II mit Canon EF 24-105 mm f/4L IS | 24 mm | f 9,5 | 1/350 Sek | ISO 100

Spiegelbilder zwischen
Himmel und Erde
Kazuyoshi Nomachi tägliche Leben auf diesem Pla-
reist seit über 30 neten in seiner gesamten Vielfalt
Jahren um die Welt wider: Menschen, Kulturen, Land-
und kennt die meis- schaften. Egal ob es sich nun um
ten Länder der Erde. Marokko, Tibet oder Saudi-Ara-
Seine Arbeiten wurden mehrfach bien handelt: In etlichen Kulturen
ausgezeichnet und in zahlreichen spielt die Religion eine entschei-
renommierten Zeitschriften und dende Rolle – das habe ich auf
Magazinen publiziert. meinen vielen Reisen gelernt.
www.nomachi.com Eines meiner größten Projekte
führte mich zum Salar de Uyuni in Die Aufnahmetechnik die von Anfang Dezember bis in
Bolivien. Der Salzsee, der nur wäh- den Juni hinein andauert, ist der
Meine große Reise begann
Wie die Salzkruste auf dem Auto See mehrere Zentimeter hoch
Anfang der 1970er-Jahre rend der Regenzeit wenige Zenti-
schon vermuten lässt, sind die mit Wasser bedeckt und wirkt
mit einem Fotojob in der meter mit Wasser bedeckt ist, ver-
Umweltbedingungen für Mensch dadurch wie ein riesiger Spiegel.
Sahara. Ich habe meine fotografi- wandelt sich in diesem Zeitraum
und Ausrüstung in der Umgebung Vor Ort setzte ich einen Grauver-
schen Fähigkeiten schnell erwei- zum größten natürlichen Spiegel
des Salzsees äußerst rau. Deshalb laufsfilter ein, um die Struktu-
tert, woraufhin ich Reisen quer der Welt. Dann werden extrem
benötigt man für die Aufnahmen ren in den Wolken zu erhalten.
durch Äthiopien und entlang des beeindruckende Aufnah-
vor Ort dringend Profi-Equip- Zudem fotografierte ich immer
Nils realisieren konnte. Meine Bil- men zwischen Himmel
ment. Während der Regenzeit, parallel in RAW und JPEG.
der zelebrieren und spiegeln das und Erde möglich.

70 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


gezeigte Bilder z. T. von WhiteWall.nl, WhiteWall.de, S. Schwind, Sraficus, Roman Pretot, Carl Wakefield, Angela Hansen, B. Kurrer, U. Zimmer
Avenso AG, Ernst-Reuter-Platz 2, 10587 Berlin, Deutschland; *Festnetzpreis: 14 ct/Min., max. 42 ct/Min. aus Mobilfunknetzen;

Ihre Chronik für die Wand

TIPA AWARD 2013

„Best Photo Lab Worldwide“


AUSGEZEICHNET VON DEN REDAKTIONEN
28 FÜHRENDER FOTO MAGAZINE

ab

3,
Direktdruck auf Alu-Dibond
Das Material: robust, leicht und edel durch schwarzen
90
Kunststoffkern plus zwei dünne Aluminiumschichten.
Der Druck: scharf, brillant und unempfindlich durch
modernsten UV-Direktdruck. Das Ergebnis: Ihre persönliche
Chronik, dauerhaft schön!

1. Chronik zusammenstellen 2. Bilddateien hochladen 3. Zentimetergenaue Wunschformate wählen

Showroom im stilwerk Düsseldorf, Grünstraße 15 Hotline: 01805 500114* WhiteWall.de


PRAXIS Profi-Fotografen erzählen

Traumhafte
Der viel beschäftigte Profi Jeremy Walker erzählt, wie er es schafft, im harten
Genre der Landschaftsfotografie erfolgreich zu sein … Te
Text
xt:: Ge
xt Geof
offf Ha
of Harr
rris
rris,, Fo
is Foto
tos:
tos: Jer
erem
emyy Wa
em Walk
lker
lker

Für Fotografen gibt es keine magische kreuzfahrt auf dem Dampfschiff ‚Uganda‘
Formel, die zum Erfolg führt – erst recht nicht teil. Ein Mitschüler gab mir seine Spiegel-
für Landschaftsfotografen. Doch für Jeremy reflexkamera. Ich hatte viel Freude damit,
Walker zahlt es sich aus, die Dinge einfach zu und zum ersten Mal sagten mir andere, dass
halten und niemals die Leidenschaft für das ich gut im Fotografieren sei.“
Motiv zu verlieren. Er gilt als einer der besten Nachdem er auf seinem weiteren Weg ein
Landschafts- und Naturfotografen und leitet paar Hürden genommen und eine wertvolle
zahlreiche Workshops. Wir wollten von ihm Zeit als Assistent bei Porträtfotograf Peter
wissen, wie er es geschafft hat, in diesem Beruf Lowry verbracht hatte, absolvierte Jeremy
erfolgreich zu werden? Walker schließlich ein Fotografiestudium.
„Man kann im Leben viel auf die Schule „Danach ging ich nach London, wo ich fast
schieben, aber ich muss zugeben, dass mein vier Jahre lang als Assistent arbeitete. Das war
Kunstlehrer der Auslöser für mein Interesse dann die Realität, mit langen Arbeitstagen
für Fotografie war“, erklärt Walker. „Als ich und kleinem Gehalt. Aber der Lernprozess war
14 Jahre alt war, nahm ich an einer Bildungs- unbezahlbar.“ Seinen Durchbruch schaffte er,

Ankerndes Segelboot 2012


Eine atmosphärische Langzeit-
belichtung. Aufnahme-Details:
Nikon D3X, 42 mm Brennweite,
95 Sek., f/11 und ISO 200

72 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Der Fotograf

Jeremy Walker ist einer


der meist geschätzten
Landschafts- und Natur-
fotografen in Großbritan-
nien. Er wurde bei den
BBC Wildlife Awards aus-
gezeichnet und gewann
in einer Kategorie der
British Wildlife Awards.
Mit seinen Arbeiten ist er
auch im Buch „Inspiring
Professionals 2“ der Firma
Lee Filters vertreten.
www.jeremywalker.co.uk

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 73


PRAXIS Profi-Fotografen erzählen

Regenbog
Re ogen
en und
Gewitterwo
wolk lken
lken,,
en
Wale
les, 201
0111
Ein beeind
Ein ndruruck
cken
ener
er
Dopp
Do ppel
elre
rege
genb
nbog
ogen
en,,
foto
fotogr
graf
afie
iert
rt im Sn
Snow
ow- -
doni
do nia-
a-Na
Nati
tion
onal
alpa
park
rk.
Aufnahme-
Aufnah me-Det
Detail
ails:
s: Nik
Nikon
on
D3x,, 50
D3x 50 mm
mm Bren
Brennwe
nweite
ite,
1/250
1/250 Sek
Sek.,
., f/2
f/2,8
,8 und IS
ISO
O 100
100

als er dem Top-Werbefotografen Pete Seaward dass seine Landschaftsbilder keiner bestimm-
Das Equipment sein Portfolio vorlegte. „Er hatte zwar nicht die ten Methodik entsprechen. „Ich hatte nicht
erhoffte Assistenzstelle für mich, aber er zeigte von Anfang an vor, einen eigenen Stil zu ent-
„Schon zu mein Portfolio dem befreundeten Artdirector wickeln. Ich fotografierte einfach sehr gern
analogen Zei-
ten habe ich einer Stockfoto-Agentur. Dieser bot mir einen Landschaften. Sollte ich einen bestimmten
Nikon benutzt und bin Vertrag über drei Bilder an. Sie wurden inner- Stil haben, hat der sich unbewusst entwickelt.
der Marke beim Wechsel halb der nächsten paar Jahre jeweils zwei- bis Natürlich achte ich auf gewisse Aspekte, wie
zu digital treu geblieben. dreimal im Monat gekauft. Als ich mich selbst- zum Beispiel klare Linien, grafische Formen,
Neben einer Nikon D3x ständig machte, begann ich, ausschließlich ordentliche, aufgeräumte Standorte, das rich-
besitze ich eine D800, mit
den Nikkor-Zoomoptiken Landschaftsbilder zu fotografieren, für Privat- tige Licht und so weiter.“
14-24 mm, 24-70 mm, kunden und eben auch Bildagenturen, deren Interessanterweise ist Jeremy trotz seiner
70-200 mm sowie ein Anerkennung ich mittlerweile bekam. exzellenten Technik nicht der Ansicht, dass er
16-mm-Fisheye und ein technisch besonders versiert sei: „Ich würde
105-mm-Makro. Dazu Den eigenen Stil finden sagen, dass ich eher in die Kategorie der intui-
kommt ein SB800-Blitz
und ein Gitzo-Stativ.” Auch wenn er den Beginn seiner Karriere tiven, ordentlich arbeitenden Landschaftsfoto-
anderen Fotografen verdankt, denkt Jeremy, grafen falle. Ich bin zufrieden, solange ich Bil-

74 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Links:
fotografen vor ihrem Computer sitzen und mit Langdale, Cumbria, 2011
„Ich mag Einfachheit. Im digitalen verschiedenen Ebenen hantieren müssen, um Die Langdale Pikes im Herbst.
ein gewöhnliches Ergebnis zu erzielen, oder sie
Zeitalter verliert man sich allzu sich in den technischen Details ihrer Kamera
Aufnahme-Details: Nikon D3x, 48 mm
Brennweite, 1,6 Sek., f/11, ISO 100
leicht in technischen Dingen.“ verrennen, ist an ihrer Herangehensweise
grundlegend etwas falsch. Für mich ist es wich- Oben:
der von der hohen Qualität mache, wie sie von tig, beim richtigen Licht vor Ort zu sein, und das, Herbstwald, 2011
den Kunden verlangt wird“, sagt Walker. „Ich was ich fotografiere, bestmöglich zu genießen.“ Goldenes Licht erhellt den
mag Einfachheit. Ich glaube, dass man sich im Landschaftsfotografie ist ein sehr beliebtes Waldboden.
heutigen digitalen Zeitalter allzu leicht in tech- Genre und momentan scheint fast jeder Lang- Aufnahme-Details: Nikon D3x, 24 mm
nischen Dingen verliert. Wenn Landschafts- zeitbelichtungen von fließenden Gewässern Brennweite, 1,3 Sek., f/14, ISO 100

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 75


PRAXIS Profi-Fotografen erzählen

So entstand dieses Bild Komposition Belichtung Bildkritik


„Ein Steg am Coniston Water „Ich habe eine Nikon D700 „Das Bild ist sehr beliebt,
„Es gibt viele Bilder, im Lake District. Steg und mit einem Nikkor-Zoom und ich erhalte viele Anfra-
Bewegung der Wolken sor- 24-70 mm benutzt. Bei 32 gen. Vielleicht hätte ich, um
die durch den Einsatz gen für effektstarke Flucht- Millimeter Brennweite habe den Maßstab zu verdeutli-
eines Graufilters ge- linien. Um die Wolken zu ich 69 Sekunden belichtet, chen, noch eine Person in
strecken, damit sie den Blick mit Blende f/16 und ISO 100. die Szene integrieren sollen.
winnen. Dieses Foto auf den Hintergrund lenken, Dank Graufilter gelang es, Oder etwas Nebel … Aber
ist ein gutes Beispiel.“ kam ein „Lee Big Stopper“- eine absolut glatte Wasser- eigentlich bin ich mit der
Filter zum Einsatz.“ oberfläche zu erzielen.“ Aufnahme so zufrieden.“

bekannten Ort sind, stellen Sie Ihr Stativ nur Oben rechts:

„Strengen Sie Ihre Augen und dort auf, wo noch kein Fotograf gewesen ist!“ Gletscher, Island, 2013
Obwohl ihm die Umstellung auf Digital- Ein Gletscher während
Ihre Fantasie an. Und kopieren Sie kameras zunächst nicht leicht fiel, sehnt sich eines Schneesturms.
nicht die Werke von anderen.” der britische Fotograf nicht mehr nach früher. Aufnahme-Details: Nikon D3x,
40 mm Brennweite, 1/50 Sek.,
„Die Umstellung auf digitales Fotografieren
f/11, ISO 100
mit Felsbrocken im Vordergrund zu schießen. war für mich eine harte Lernkurve. Da ich tech-
Wie schafft Jeremy Walker es da, dass seine nisch nicht begabt und mit analogen Kameras
Unten rechts:
Werke sich von der Masse abheben? und Dunkelkammer groß geworden bin, habe Eisberge, Island, 2013
„Lange Belichtungszeiten und milchige flie- ich den Wechsel verflucht. Allerdings unterlag
Während eines Sturms an
ßende Gewässer, das ist eine Phase, eine Mode, ich natürlich dem wirtschaftlichen Druck, und Land gespülte Eisbergteile.
die irgendwann vorüber sein wird. Wie kann gleich das fünfte Bild, dass ich jemals digital
Aufnahme-Details: Nikon D3x,
man so etwas vermeiden? Indem man seine fotografiert habe, wurde von einer großen Lon- 31 mm Brennweite, 10 Sek., f/11,
Augen und seine Fantasie anstrengt, selber doner Agentur abgenommen und verwendet.“ ISO 200
denkt und immer nach seinen eigenen Para- Jeremy Walker versucht stets, die Nachbe-
metern arbeitet, anstatt die Arbeit eines ande- arbeitung am Computer auf ein Minimum zu
ren zu kopieren. Man sollte sich von anderen reduzieren. „Wenn Sie unter den besten Bedin-
inspirieren lassen, aber stets neue Ansichten gungen und beim besten Licht fotografieren,
und Blickwinkel suchen. Wenn Sie an einem braucht es in der Regel keine komplizierten

76 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Jeremys Top 5:
Profi-Tipps für
bessere Bilder

1 Früh raus!
Besorgen Sie sich
einen lauten Wecker. Wie
schwer es auch sein mag,
Sie müssen früh raus,
um großartiges Licht zu
bekommen. Keine Ent-
schuldigungen!

2 Licht im Fokus
Studieren und ver-
stehen Sie das Licht. Es ist
essenziell für gute Land-
schaftsaufnahmen.

3 Nur das Beste


Wählen Sie die best-
mögliche Ausrüstung. Wer
billig kauft, kauft zwei-
mal. Das gilt besonders
für das Stativ. Ich sehe
häufig teure Profi-DSLRs
auf viel zu klapprigen
Stativen. Sparen Sie nicht
an der falschen Stelle!

4 Bringen Sie
viel Zeit mit
Seien Sie geduldig. Wenn
Nachbearbeitungsprozesse. Belichtung, Ton- „Der Wert von Bildern ist mittlerweile auf es heute nicht passiert,
werte und der Reparaturpinsel sind meine einen Punkt gesunken, an dem niemand mehr geschieht es vielleicht
Basiswerkzeuge. Hier und da verwende ich bereit ist, für Fotos zu bezahlen. Als ich anfing, morgen. Geben Sie nie-
auch Ebenen, um etwas im Bild auszugleichen. bestand die schwierigste Aufgabe in der Suche mals auf! Üben Sie sich in
Ausdauer und lassen Sie
Außerdem spielt bei meiner Arbeit das Kombi- nach geeigneten Locations – und darin, zu
sich nicht entmutigen.
nieren mehrerer Aufnahmen zu einem Pano- wissen, wo man zu welcher Jahreszeit hinge-
rama eine große Rolle.“ hen sollte. Um als Profi-Fotograf zu arbeiten,
gehört heute so viel mehr dazu, als gute Bil-
5 Vorausplanen
Sehen Sie sich Kar-
ten an und besuchen
Die Zeiten ändern sich der zu machen. Zu einer Fotografen-Karriere Sie mögliche Locations
Bei der großen Konkurrenz und den Mengen würde ich auch heute „ja“ sagen. Doch sich auf Wochen oder Monate im
von zu Niedrigpreisen oder gar kostenlos ange- Landschaftsfotografie zu beschränken, ist mit Voraus. Nehmen Sie sich
boteten Bildern im Internet ist das Genre der einem großen Risiko verbunden. Und sobald genug Zeit, um die beste
Perspektive zu finden.
Landschaftsfotografie nichts für Kleinmütige. man ein Hobby zum Beruf macht, kann der
Wie sieht Jeremy Walker das? Spaß daran auch schnell verloren gehen.“

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 77


www.chip-kiosk.de/chip-foto-video

Bessere Bilder
Lust auf noch mehr Foto-Praxis? Hier ein paar Tipps aus den aktuellen

Abstrakte Nahaufnahmen
Versuchen Sie bei Motiven wie dem unten gezeig-
ten, die verschlungenen Details und die Blütenblätter
am Rande des Motivs als unscharfe Farbtupfer für
einen abwechslungsreichen
Hintergrund zu verwenden.
Mit einer großen Blende von
etwa f 4 lässt sich, wenn Sie
so nahe an das Motiv heran-
gehen, eine extrem geringe
Tiefenschärfe erzeugen.

Diesen und weitere


Tipps finden Sie im
CHIP FOTO-VIDEO Special
„Das große SLR-Handbuch“

Perfekte Schärfe bei Porträts


Eine der wichtigsten Regeln der Porträtfotografie
lautet, auf die Augen scharfzustellen. Wenn Sie ein
Porträt aus kurzer Distanz mit einer geringen Tiefen-
schärfe schießen, kann es
passieren, dass der Autofo-
kus auf andere Bereiche des
Gesichts scharfstellt. Tippen
Sie den Auslöser an, um auf
die Augen zu fokussieren und
arrangieren Sie das Bild neu.

Diesen und weitere


Tipps finden Sie in
N-Photo, Ausgabe 05
mit jedem Heft
Foto-Magazinen von CHIP, die Sie jetzt im CHIP Kiosk bestellen können.

Digitale Cross-Entwicklung
Mithilfe von »Gradationskurven« kreieren Sie in
wenigen Sekunden unglaublich interessante Farb-
effekte. Für den hier gezeigten Effekt wurde früher
ein Negativ-Film im Chemikalienbad für Dia-Posi-
tive entwickelt oder umgekehrt. Das Ergebnis waren
übersättigte Farben samt unvorhersehbaren Farb-
verschiebungen. Da die Resultate dieser Technik
ohnehin unkalkulierbar waren, können Sie mit den
Kurven der einzelnen Kanäle nach Belieben experi- Fotos auf Reisen
mentieren. Vielleicht begin- Der enge Bildausschnitt verhindert,
nen Sie mit einer abknicken- dass unerwünschte Elemente vom
den S-Kurve des Grünkanals, Hauptmotiv ablenken. Der Schirm
einer Buckelform für die rahmt das Hauptmotiv auf schöne
Blau-Kurve und erhöhen Weise ein. Das mit Blende 11 bei
den Kontrast mit einer S- ISO 400 aufgenommene Porträt ent-
Kurve des RGB-Kanals. stand mit einer Festbrennweite.

Diesen und weitere Diesen und weitere Tipps


Tipps finden Sie in finden Sie in „Das ultimative
Practical Photoshop, Handbuch für Fotografen –
Ausgabe 11 Fotografieren auf Reisen“
BILDBEARBEITUNG Grundlagen

Gradationskurven
Mit den »Gradationskurven« in Photoshop erhalten Sie volle Kontrolle über die Tonwerte.

Die »Gradationskurven« zählen zu den


vielseitigsten, leistungsfähigsten und intui-
tivsten Werkzeugen in Photoshop. Anders als
die »Tonwertkorrektur«, die nur die Einstel-
lung der Tiefen, der Mitteltöne und der Lich-
ter erlaubt, können Sie bei den »Gradations-
kurven« bis zu 14 Punkte setzen, um präzise
Anpassungen am gesamten Tonwertumfang
vorzunehmen. Die durchgehende Kurvenform
gewährleistet einen flüssigen Übergang zwi-
schen den verschiedenen Tonwerten.

Die Werte der Kurven


Die »Gradationskurven« erlauben eine sehr
intuitive Kontrolle über die Helligkeitswerte
mit einer Skala von »0« (Schwarz) bis »255«
(Weiß). Die horizontale Achse repräsentiert
die ursprünglichen Tonwerte, während die
vertikale Achse die Werte nach vorgenomme-
nen Korrekturen anzeigt. So lassen sich „vor-
her“ und „nachher“ leicht ablesen. Anfänglich
ist die Kurve eine Diagonale, da Eingabewerte
und Ausgabewerte identisch sind. Jeder Wert
auf der X-Achse hat einen ihm identischen
Wert auf der Y-Achse.
Wenn Sie in der Mitte der Diagonalen einen
Punkt setzen und auf die Dreiviertel-Hilfslinie
nach oben ziehen, hellen Sie die Mitteltöne mit
einem ursprünglichen Tonwert von »127« auf,
sodass Ihr neuer Tonwert »191« beträgt, was
75 % Weiß entspricht. Ziehen Sie dann einen
zweiten Punkt auf der horizontalen Viertel-
Hilfslinie auf die ursprüngliche Diagonale he-
runter. So setzen Sie die Pixel mit diesem spezi-
fischen Tonwert auf den Ausgangswert vor der
Korrektur mit dem ersten Punkt zurück.

rt’s?
Wie funktionieKurve setzt ale
Ein Klick auf die diagon
t der Maus
einen Punkt, den Sie mi
h obe n oder nac h un ten ziehen
nac
sen Ton we rt heller oder
können, um die
Kur ve reprä-
dunkler zu machen. Die werte
sch ied ene n Ton
sentiert die ver
es Bildes – von reinem Schwarz
ein
Weiß (ganz
(ganz links) bis zu reinem
e Punkte
rechts). Fügen Sie weiter
Helligkei t der unter-
hinzu, um die
anz up assen.
schiedlichen Tonwerte gonale
Kurve üb er der Dia
Dort, wo die gt sie
hel ler. Lie
liegt, werden die Töne end en
ate n die ent spr ech
darunter, ger albild .
Ori gin
Tonwerte dunkler als im

80 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


»Gradationskurven« in Adobe Camera Raw und Lightroom
Sowohl Adobe Camera Raw als auch das »Parametrisch« zeigt einen Satz von Schiebe- die Kurve zusammengesetzt wird.
»Entwickeln«-Modul in Lightroom verfügen reglern, mit denen Sie die verschiedenen Ton-
über ein »Gradationskurven«-Bedienfeld, das wertbereiche bearbeiten können. Wenn Sie mit
im Großen und Ganzen so aufgebaut ist wie sein den »Gradationskurven« noch nicht so vertraut
Pendant in Photoshop. ACR lässt dem Nutzer für sind, können Sie hier verfolgen, wie sich die
die Bearbeitung die Wahl zwischen »Parame- Kurvenform an die Regler anpasst. Die Option
trisch« und »Punkt«. Bei Lightroom kann man »Punkt« bietet noch mehr Präzision, da Sie
über ein quadratisches Icon rechts unten im einzelne Punkte setzen können, um so den Ver-
Bedienfeld zu »Punkt« umschalten. lauf der Kurve zu bestimmen.

Vorgabe Kanäle
Hand-Symbol Dieses Auswahlmenü enthält einige nützliche Gestattet Zugriff auf die
Ist das Icon aktiv, wird Vorgaben, darunter »Starker Kontrast«, »Cross- verschiedenen Farbkanäle:
die Maus beim Navi- entwicklung« oder »Negativ«. Sie können Ihre Rot, Grün und Blau bei Bil-
gieren im Bild zur eigenen Vorgaben auch speichern. dern im RGB-Farbmodus.
Pipette. Ein Klick setzt
einen Kontrollpunkt.
Zieht man diesen mit
gedrückter Maustaste
nach oben/unten, ver- Auto-Korrektur
ändert sich im Bild Klicken Sie für eine auto-
die Helligkeit. matische Korrektur ein-
fach auf die Schaltfläche.

Schwarz- und
Weißpunkt
Klicken Sie mit der obe- Steile Kurve
ren Pipette ins Bild, um Je steiler die Kurve, desto
einen Schwarzpunkt zu größer ist der Kontrast in
setzen. Alle Pixel, die diesem Bereich der Ton-
heller sind, werden zu werte. Je flacher die Kurve,
reinem Schwarz. Die Pi- desto weniger Kontrast.
pette für den Weißpunkt
funktioniert genauso.

Kontrollpunkt
Ein Klick auf die Kurve er-
stellt einen Kontrollpunkt,
Buntstift und Kurve
den man nach oben oder
glätten
nach unten ziehen kann.
Mit dem Buntstift-Sym-
bol können Sie eine frei-
händige Gradationskurve
malen, die Sie anschlie-
ßend über die Option
»Kurvenwerte glät- Weißpunkt-Regler
ten« direkt darunter in Ziehen Sie diesen Regler
eine gleichmäßige Kurve nach innen, um einen Punkt
umwandeln können. zu bestimmen, hinter dem
alle Töne nur noch in reinem
Weiß dargestellt werden.

Mittelton-Aufnahme
Setzen Sie mit der Pipette
einen neuen Graupunkt im
Bild, von dem ausgehend Ausgabe
dann die Farbwerte neu
Eingabe
In diesem Feld steht der Tonwert Dieses Feld gibt den Tonwert
berechnet werden. Schwarzpunkt-Regler des gewählten Kontrollpunktes des gewählten Kontrollpunk-
Ziehen Sie ihn nach innen, tes nach den vorgenommenen
vor der Änderung. Der Wert ent-
um alle Pixel dahinter schwarz Änderungen an. Der Wert ent-
spricht dem auf der X-Achse.
einzufärben. [Alt] zeigt die spricht dem auf der Y-Achse.
Clipping-Warnung an.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 81


BILDBEARBEITUNG Lightroom
Lichteffekt 5

Original
v
ExklusriDVD
auf Ihre terial
gsma
Ausganachklicken
zum N

So geht’s: DVD Seite


23

Die besten
Tools aus Lightroom 5
Das brauchen Sie: Adobe Lightroom 5 Auf dieser Doppelseite wollen wir uns aus- »Grundeinstellungen« auf der rechten Seite.
Das lernen Sie: Bereichsreparatur, Vignette schließlich auf die Veränderungen im »Entwi- Die »Objektivkorrektur« eignet sich beson-
hinzufügen, Objektivkorrektur ckeln«-Modul konzentrieren. Mithilfe des ders für Weitwinkelaufnahmen, wo sie die
So lange brauchen Sie: circa 15 Minuten »Korrekturpinsels« lassen sich in Teilberei- Verzeichnung korrigieren kann – und zwar
chen des Motivs die »Belichtung«, »Klarheit« mit nur einem Klick. Eine deutliche Verbesse-
Mit zwei komplett neuen Werkzeu- oder die »Sättigung« optimieren. Der entspre- rung gibt es auch bei der »Bereichsreparatur«
gen und teilweise deutlichen Verbesserungen chende Button dafür wurde klar sichtbar neben zu verzeichnen: Diese kann nun – wie bereits
der bereits bestehenden Funktionen liefert den Schaltflächen des »Verlaufs-Filters« und aus Photoshop bekannt – als normaler Pinsel
die neueste Version von Lightroom genau die »Radial-Filters« platziert. eingesetzt werden. Wie Sie all diese Neuerun-
Features und Workflow-Optionen, die speziell Das zweite neue Werkzeug ist die »Objek- gen gekonnt anwenden, erfahren Sie auf der
die Arbeit von Fotografen erleichtern werden. tivkorrektur«. Sie befindet sich unterhalb der rechten Seite. Text: Ludwig Groß, Foto: James Paterson

82 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


1 Grundeinstellungen
Importieren Sie das Bild „lr5_before.dng“ in die »Bibliothek«
und wechseln anschließend zum »Entwickeln«-Modul, indem Sie die
2 Verzeichnung korrigieren
Navigieren Sie auf der rechten Seite zum Reiter »Objektivkor-
rekturen«. Setzen Sie dort unter »Grundeinstellungen« bei »Profil-
Tastenkombination [Strg] + [Alt] + [1] drücken. Optimieren Sie nun korrekturen aktivieren«, »Chromatische Aberration entfernen« und
in den »Grundeinstellungen« auf der rechten Seite folgende Werte: »Zuschnitt beschränken« jeweils ein Häkchen. Wenn Sie nun auf den
»Temperatur« auf »5.000«, »Tönung« auf »0«, »Belichtung« auf »Auto«-Button klicken, wird das Motiv vollkommen automatisch
»-0,36«, »Lichter« auf »-64« und »Weiß« auf »-67«. perspektivisch neu ausgerichtet.

3 Haut retuschieren
Klicken Sie in der Werkzeugleiste unter dem Histogramm die
»Bereichsreparatur« an und wählen Sie die Option »Reparieren«
4 Störende Elemente entfernen
Das gleiche Prinzip wie bei der Hautretusche funktioniert auch bei
störenden Elementen im Hintergrund: Wählen Sie einen größeren Pin-
aus. Die »Deckkraft« belassen wir weiterhin bei »100«. Malen Sie nun sel-Durchmesser und übermalen Sie damit die Box in der linken obe-
mit einer geeigneten Pinselgröße und gedrückter Maustaste über die ren Ecke. Ziehen Sie die Ziel-Auswahl anschließend auf den rechten Teil
Hautunreinheiten – das Werkzeug ersetzt die jeweilige Stelle auto- der Wand mit gleichmäßiger Struktur. Falls es nicht auf Anhieb perfekt
matisch durch eine geeignete Struktur der benachbarten Haut. klappt, können Sie die Auswahl jederzeit nachträglich verschieben.

5 Vignettierung hinzufügen
Wählen Sie den »Radial-Filter« aus der Werkzeugleiste und
ziehen Sie vom Bildmittelpunkt nach außen einen Kreis um das Gesicht
6 Abschließender Feinschliff
Klicken Sie auf [R] oder wählen direkt aus der Werkzeugleiste die
»Freistellungsüberlagerung« . Beschneiden Sie das Bild auf der rech-
und die Hand auf. In den Einstellungen auf der rechten Seite ändern Sie ten Seite, damit es etwas kompakter wirkt. Wählen Sie rechts die »Gra-
die »Belichtung« auf »-2,07«, die »Klarheit« auf »-61« und die »Sätti- dationskurven« aus und formen eine leichte S-Kurve, um den Kont-
gung« auf »-10«. Der Slider für »Weiche Kante« bestimmt den Übergang. rast leicht zu erhöhen. Unter »Datei | Exportieren« kann das fertige Bild
Setzen Sie diesen auf den Wert »+39«. anschließend abgespeichert werden.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 83


BILDBEARBEITUNG Detailstarke Landschaft
Original

v
ExklusriDVD
auf Ihre aterial
gsm
Ausganachklicken
zum N
DVD Seite
23

So geht’s:
Landschaft-Details
herausarbeiten
Das brauchen Sie: Adobe Photoshop CS tur mangelt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre des »Abwedler-« und »Nachbelichter-Werk-
Das lernen Sie: Aufnahme gerade richten, Aufnahme mit den richtigen Tricks und Klicks zeugs«. Generell gilt: Je akribischer Sie diese
Details betonen, Farben anpassen binnen weniger Minuten in einen landschaft- Details herausarbeiten, desto überzeugender
So lange brauchen Sie: ca. zehn Minuten lichen Leckerbissen verwandeln. fällt das Ergebnis am Ende aus.
Eine besonders wichtige Rolle spielen dabei Liegen die Farbwerte so stark daneben, dass
Sie kennen das Problem: Da ist man die feinen Helligkeitsunterschiede im Bereich sich selbst mit Photoshop nichts mehr aus-
inmitten der schönsten Landschaften unter- der Wolken und Felsen. In Schritt drei zeigen richten lässt, sollten Sie Ihre Landschafts-Auf-
wegs und fotografiert, was der Zeigefinger wir Ihnen, wie Sie diese gezielt herausarbei- nahme über eine Einstellungsebene »Schwarz-
hergibt, um dann zu Hause festzustellen, dass ten und so dem Bild deutlich mehr Tiefe und weiß« in Monochrom umwandeln. Häufig
einige der besten JPEGs unter einem Farbstich Plastizität verleihen können. Einen ähnlichen erreichen Sie so am Ende doch noch ein befrie-
leiden und es den Wolken an Tiefe und Struk- Effekt erreichen Sie auch mit dem Einsatz digendes Ergebnis. Text & Foto: Sebastian Lang

84 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


1 Bild gerade richten
Öffnen Sie die Datei „Landschaft.JPG“und duplizieren mit [Strg] + [J]
die Hintergrundebene. Klicken Sie anschließend mit der rechten Maus- 2 Wolken entsättigen
Erstellen Sie für diesen Schritt zunächst eine Einstellungsebene
taste auf das »Pipette-Werkzeug« und wählen das »Linealwerkzeug« »Farbton/Sättigung« und reduzieren Sie »Sättigung« auf »-45«. Akti-
aus. Ziehen Sie nun eine Linie entlang des Horizonts und wählen an- vieren Sie dann das »Verlaufswerkzeug« und ziehen einen senkrechten
schließend »Bild | Bilddrehung | Per Eingabe«. Bestätigen Sie mit »OK«, Verlauf vom oberen Bilddrittel bis zum Beginn der Wiese, um die Sätti-
um das Bild gerade zu richten. Um die entstehenden schrägen Ränder gung der gelben Wolken etwas zu reduzieren. Achten Sie darauf, dass
zu entfernen, müssen Sie die Aufnahme noch leicht zuschneiden. dabei als Vordergrundfarbe »Weiß« ausgewählt ist.

3 Details hervorheben
Wechseln Sie zu „Hintergrund“, wählen »Ebene | Neu | Ebene« mit
»Modus: Ineinanderkopieren« und aktivieren das Kästchen am unte-
4 Tiefen anheben
Gehen Sie zurück zu »Ebene 1« und duplizieren Sie diese über
[Strg] + [J]. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die neue Ebene
ren Fensterrand, um die Ebene mit »50% Grau« zu füllen. Rufen Sie nun und wählen »In Smartobjekt konvertieren«. Gehen Sie anschließend
mit [B] das »Pinsel-Werkzeug« auf, wählen eine weiche Pinselspitze zu »Bild | Korrekturen | Tiefen/Lichter« und wählen bei »Tiefen« einen
und reduzieren die Deckkraft auf »5 %«. Heben Sie sehr helle Bereiche Wert von »7«, um die Zeichnung in den Schattenbereichen wiederher-
in Wolken und Felsen mit einem weißen Pinsel hervor und dunkeln Sie zustellen. Bestätigen Sie mit »OK«. Durch das Umwandeln zum Smart-
schattige Stellen entsprechend mit einem schwarzen Pinsel ab. objekt können Sie die Einstellungen jederzeit nachträglich korrigieren.

5 Felsen betonen
Blenden Sie die Sättigungs- und Grauebene aus, wählen „Ebene 1
Kopie“ und erstellen mit [Strg] + [ ] + [Alt] + [E] eine alle Ebenen zusam- 6 Farben anpassen
Blenden Sie alle Ebenen wieder ein und erstellen Sie eine Einstel-
menfassende neue Ebene. Klicken Sie nun auf »Filter | Sonstige Filter | lungebene vom Typ »Gradationskurven«. Heben Sie den oberen Bereich
Hochpass« und wählen Sie einen »Radius« von »5,0 Pixel«. Nach dem der Diagonale etwas an und senken Sie den unteren Teil ab, um den
Bestätigen mit »OK« ändern Sie die Ebeneneinstellung auf »Ineinander- Kontrast zu verstärken. Abschließend erstellen Sie noch eine Ebene
kopieren«. Erstellen Sie eine Maske, blenden diese über [Strg] + [I] aus »Farbbalance« und verschieben die Farben bei »Mitteltöne« und »Lich-
und legen mit einem weißen Pinsel die Felsen in der Maske wieder frei. ter« in Richtung »Blau« und »Cyan«, um den Farbstich auszugleichen.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 85


BILDBEARBEITUNG Filtereffekte anwenden

Original

v
ExklusriDVD
auf Ihre aterial
So geht’s: gsm
Ausganachklicken
zum N

Fotos in
DVD Seite
23

Gemälde verwandeln
Das brauchen Sie: Elements 10 oder höher struktur und können dann einfach Malfarbe auf- machte Ergebnisse. Für eine natürliche Wirkung
Das lernen Sie: Mittels Filtergalerie künstleri- tragen – sozusagen wie von Künstlerhand. simulieren wir zudem eine Bleistiftskizze, die
sche Effekte erzeugen und Filter motivgerecht Unser Workshop zielt keineswegs darauf, unter der Malebene hervorblitzt und bei der
mit Masken und Pinsel bearbeiten einfach Filter auf eine Ebene zu klatschen. Das Pinselführung zur groben Orientierung dient.
So lange brauchen Sie: ca. 10 Minuten würde zu einem typischen computergenerier- Darüber hinaus kommt noch eine Lein-
ten Einheits-Look führen. Wir zeigen Ihnen viel- wandstruktur zum Einsatz, die zusammen mit
Manch eines Ihrer Lieblingsbilder kann mehr, wie Sie die flexiblen Kunst- und Malfilter einer cremefarbenen Ebene im Hintergrund
noch gewinnen, wenn Sie es – etwa mit den in Elements‘ »Filtergalerie« dem Motiv entspre- den Look eines Aquarellgemäldes wie frisch
Filtern in Photoshop Elements – in ein Gemälde chend einstellen, miteinander kombinieren und von der Staffelei perfekt macht. Nehmen Sie
verwandeln. Echte Mal-Talente sind dazu nicht mit Masken fein anpassen. Dabei gelingen per einfach die Maus in die Hand und eröffnen Sie
nötig. Sie erzeugen zunächst eine Leinwand- »Pinsel« einzigartige und tatsächlich handge- Ihr virtuelles Atelier! Text: Judith Jensen, Foto: Geoff Harris

86 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


1 Ausgangsbild öffnen
Öffnen Sie das Ausgangsbild „filter_vorher.jpg“ in Photoshop
Elements – und zwar im Bearbeitungsmodus »Experte« (Elements 10:
2 Farbe entfernen
Duplizieren Sie die Hintergrundebene über »Ebene | Ebene dupli-
zieren« oder verwenden die Tastenkombination [Strg] + [J], die ein
Modus »Vollständig«). Wenn Sie erst einmal den Einsatz der »Kunstfil- schnelleres Arbeiten erlaubt. Dann wählen Sie »Überarbeiten | Farbe
ter« in Elements anhand unseres Beispielbildes trainiert haben, kön- anpassen | Farbe entfernen«. Diese Ebene dient uns nun als Grundlage
nen Sie die Effekte künftig leicht auf eigene Fotos anwenden. für eine simulierte Bleistiftzeichnung.

3 Bleistiftzeichnung anlegen
Wählen Sie »Filter | Kunstfilter | Buntstiftschraffur«. Da die Vorlage
voller kleiner Details steckt, reduzieren Sie die »Strichstärke« auf »3«
4 Ebenen sinnvoll benennen
Nach einem Doppelklick auf die Bezeichnung „Ebene 1“ geben Sie
als Namen „Bleistift“ ein. Erstellen Sie nun mit Klick auf eine neue
und ziehen bei »Druck« den Schieberegler zugunsten weicherer, feiner Ebene, nennen diese „Leinwand“ und ziehen sie anschließend unter
Pinselstriche auf einen Wert von »2« . Dann definieren Sie »Papierhel- die „Bleistift“-Ebene. Sich das Benennen von Ebenen anzugewöhnen
ligkeit: 50« und klicken »OK«, um den Filter auf die Ebene anzuwenden. ist hilfreich, da gerade komplexere Projekte nur so zu bewältigen sind.

5 Leinwand einfärben
Aktivieren Sie erneut die „Bleistift“-Ebene und wählen nach
»Bearbeiten | Ebene füllen« im sich öffnenden Dialogfenster »Inhalt
6 Aquarell-Ebene anlegen
Setzen Sie die »Deckkraft« der „Bleistift“-Ebene für einen noch
feineren Effekt auf »70 %«. Nun können wir zum Malen übergehen.
|Füllen mit: Farbe«. Stellen Sie eine helle Cremefarbe ein (hier »R: 241, Duplizieren Sie dazu die Hintergrund-Ebene mit [Strg] + [J] ein weiteres
G: 238, B: 226«) und bestätigen die Farbe sowie das Füllen der Ebene mit Mal und nennen die neue Ebenenkopie „Aquarell“. Anschließend wird
»OK«. Abschließend setzen Sie noch die Füllmethode auf »Abdunkeln«. diese an die oberste Position gezogen.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 87


BILDBEARBEITUNG Filtereffekte anwenden

7 Kunstfilter »Getupfte Ölfarbe« anwenden


Rufen Sie »Filter | Filtergalerie« auf. Wir werden nun verschiedene
künstlerische Effekte kombinieren. Aktivieren Sie in der »Kunstfilter«-
8 Filter »Aquarell« anlegen
Klicken Sie unten rechts in der Filtergalerie auf für »Neue Effekt-
ebene« und wenden darauf »Kunstfilter: Aquarell« an. Die Effektebene
Galerie »Ölfarbe getupft« mit den Einstellungen »Pinselgröße 16«, wird automatisch entsprechend umbenannt. Als Einstellungen wählen
»Bildschärfe 4« sowie »Pinselart: Abdunkelnd, rau«. Nach Bestätigen Sie »Pinseldetails 13«, »Abdunklungsbereich 0« sowie »Struktur 3«,
mit »OK« zoomen Sie ins Bild, um den Effekt näher zu betrachten. wobei »Abdunklungsbereich 0« einen natürlichen Look unterstützt.

9 Gekreuzte Malstriche verwenden


Nun benötigen wir noch eine weitere »Neue Effektebene«. Öffnen
Sie dazu den »Malfilter«-Ordner und markieren »Gekreuzte Malstriche«.
10 Effekt-Reihenfolge ändern
Die drei Effekte werden hierarchisch angewandt – entsprechend
der Reihenfolge der Effekte in der Galerie. Durch ein Abändern dieser
Für einen Mix aus entgegengesetzt verlaufenden Pinselstrichen setzen Reihenfolge lässt sich das Filterergebnis beeinflussen. In unserem Fall
Sie den »Balance«-Regler auf »50«, »Strichlänge« für vereinfachte ziehen wir die „Aquarell“-Ebene nach oben. Das hebt die Pinselstriche
Details auf »17« und »Bildschärfe« auf »5«. deutlicher hervor und wirkt eher wie von Hand gemalt.

11 Aquarell-Ebene ausblenden
Wenden Sie die Filtereffekte mit »OK« auf die Ebene „Aquarell“
an. Sie erhalten jedoch ein Ergebnis, das noch zu gleichmäßig und
12 Pinselspitze einstellen
Aktivieren Sie den »Pinsel« in der Werkzeugpalette und klicken
in der Optionenleiste in die Pinselvorgaben. Scrollen Sie weit hinunter
computergeneriert aussieht. Zudem ist die Bleistiftzeichnung vollstän- bis zur Vorgabe »Aquarell, tropfnasse flache Spitze« und führen einen
dig verdeckt. Wählen Sie daher zunächst zum Erstellen einer schwarzen Doppelklick aus. Wählen Sie »Größe: 700 Px« sowie »Deckkr.: 24 %«
Maske »Ebene | Ebenenmaske | Alles maskiert«. und stellen als »Vordergrundfarbe« Weiß ein.

88 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


13 Farbe ins Spiel bringen
Malen Sie mit groben Pinselstrichen über den Himmel. So ent-
stehen graue Striche auf der Ebenenmaske, die sanft die Farben aus
14 Details hervorheben
Malen Sie grob über das restliche Bild. Lassen Sie dabei einige
Bereiche unberührt und die Bleistiftzeichnung sichtbar. Dann verklei-
der verknüpften Ebene freigeben. Malen Sie erneut über einige Stellen, nern Sie die Pinselgröße über [Strg] + [Alt] sowie Ziehen nach links auf
sodass zusammen mit den zuvor ausgeführten transparenten Strichen etwa »300 Px« und verstärken Farben und Struktur der Statuen und
ein natürlicher Aquarell-Effekt entsteht. anderer zentraler Elemente.

15 Korrekturen vornehmen
Variieren Sie beim Malen gelegentlich die Pinselgröße, um
einen natürlichen Nuance zu erzielen. Wenn Sie die Farbintensität
16 Leinwand-Struktur erzeugen
Erstellen Sie eine neue Ebene und wählen »Bearbeiten | Ebene
füllen | 50 % Grau«. Es folgt »Filter | Strukturierungsfilter | Mit Struktur
stellenweise wieder reduzieren möchten, malen Sie mit Schwarz über versehen« mit den Einstellungen »Struktur: Leinwand« sowie »Skalie-
die Maske. Mit [X] können Sie dabei ganz einfach zwischen Vorder- rung 145 %«, »Reliefhöhe 11« und abschließend »Licht: Oben«. Als Ebe-
und Hintergrundfarbe hin- und herwechseln. nenmodus eignet sich »Ineinanderkopieren« mit »Deckkraft: 34 %«.

Experten-Tipp:
Filter in Photoshop CS
nicht-destruktiv anwenden
In Photoshop Elements wenden Sie Filter auf Ebenen an und sind
erst einmal auf das Ergebnis festgelegt. Wenn Sie verschiedene Ein-
stellungen testen möchten, müssen Sie jedes Mal erneut starten. In
Photoshop CS dagegen können Sie dank »Smartfilter«-Funktion mit
einer ganzen Reihe von Filtern und Einstellungen experimentieren.
Dazu wählen Sie vor der Filteranwendung »Filter | Für Smartfilter
konvertieren«, um die Ebene in ein »Smartobjekt« umzuwandeln.
So kann sich Photoshop quasi merken, wie die Ebene vor der Fil-
teranwendung aussah. Dann setzen Sie, wie im Workshop beschrie-
ben, verschiedene Filter über die »Filtergalerie« ein und bestätigen
mit »OK«. Unter der Ebene wird nun eine weiße „Smartfilter“-
Maske angezeigt, darunter eine Liste der angewandten Filter. Diese
lassen sich nach Doppelklick auf den Filternamen beliebig anpassen
oder über das Augensymbol beziehungsweise per Bearbeitung der
„Smartfilter“-Maske gezielt ein- und ausblenden.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 89


Transparent und
gründlich getestet
Unabhängige und
tung
ehrliche Berichterstat
Neue Technologien
verständlich erklärt

94 Canon EOS 70D 98 Fujifilm X-M1 122 Fotorucksäcke 128 Graukarten


Mittelklasse-DSLR mit Tolle Bildqualität auf Zehn Fotorucksäcke Sechs Produkte im
Top-Ausstattung Vollformat-Niveau für unter 130 Euro großen Praxis-Check

▶ Aus unserem Testlabor

Was Sie als Leser wissen sollten


1 Auflösung
Wie detailreich die
Fotos einer Kamera sind,
messen wir sowohl im
Bildzentrum als auch in
den Ecken mit insgesamt
neun Siemenssternen.
Im Labor: Alle Kameras werden von
Ergebnis der Messung ist unseren Testingenieuren nach standar-
ein Wert in „Linienpaa- disierten Messverfahren geprüft.
ren pro Bildhöhe“, wie
ihn die ISO-Norm für
Kameratests vorsieht.

2 Bildrauschen
Unsere Testinge-
nieure messen mithilfe
eines speziellen Durch-
licht-Charts, wie stark Ausprobiert: Wir testen jede Kamera in
der Praxis – in verschiedenen Situationen
Störpixel im Bild auf-
und unterschiedlichen Einstellungen.
treten. Dabei geben wir
zwei Rauschwerte an.
Der eine gibt das am Monitor in
100 %-Ansicht gemessene Rau-
Messung des Dynamik-Umfangs
zum Einsatz. Wie gut kommt
die Kamera mit Motiven klar, die
4 Detailtreue
Vor allem in höheren ISO-
Stufen haben viele Kameras Pro-
5 Visuelle Beurteilung
Drei Kamera-Experten beur-
teilen unsere Testaufnahmen hin-
schen an, der zweite, wie es auf sowohl sehr helle als auch sehr bleme, in unruhigen Strukturen sichtlich Rauschen und Detail-
einem DIN-A3-Ausdruck wirkt. dunkle Bereiche enthalten? Wir feine Details zu erhalten. Ein spe- treue – unabhängig von den
messen in allen gängigen ISO- zielles Testchart hilft uns, fest- Laborwerten. Durch die visuelle

3 Dynamik-Umfang
Das gleiche Chart wie beim
Bildrauschen kommt auch zur
Empfindlichkeiten, wie viele Blen-
denstufen zwischen hellstem und
dunkelsten Punkt im Bild liegen.
zustellen, wie stark die Auflö-
sungs-Leistung einer Kamera bei
solchen Motiven sinkt.
Bewertung können unsere Mess-
werte maximal um 20 Prozent
auf- oder abgewertet werden.

▶ Die Test-Siegel von CHIP FOTO-VIDEO


Gerne schmücken Erzielt ein Gerät Manche Geräte Wenn wir viele Geräte
sich die Hersteller im Test 90 bis gehören zwar nicht einer Klasse im Rahmen
Platz 1 mit Testsiegeln. sehr gut 100 Prozent, Kauftipp zur Spitzenklasse, Testsieger Preistipp eines großen Vergleichs-
Deshalb machen gehört es zur sind aber in einem tests begutachten, gibt es
11.2013
wir es besonders 11.2013 absoluten Spit- 11.2013 Bereich unschlag- 11.2013 11.2013 am Ende selbstverständ-
schwer, eines zu bekommen. Die zenklasse. Nur etwa 15 Mal pro bar. Oder für ihre Leistung super- lich einen „Testsieger“. Es ist das Gerät mit der besten
Spitzenreiter unserer Bestenlis- Jahr vergibt die Redaktion das günstig. Dann gibt es den „Kauf- Gesamtleistung. Der „Preistipp“ geht an das Gerät
ten haben es aber verdient. Testsiegel „sehr gut“. tipp“ von CHIP FOTO-VIDEO. mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

90 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Neue Kameras kurz vorgestellt Noch nicht gete
stet

Die interessantesten Kamera-Ankündigungen des Monats für Sie zusammengefasst.

▶ Leica C (ca. 600 Euro)

Kompakte mit Höhen und Tiefen


Noch vor wenigen Dekaden hatte jeder und zeitgemäß. Weniger überzeugt der
angesagte Fotograf eine Leica dabei, mit 200.000 Pixeln dürftig auflösende
Sensor: 1/1,7-Zoll-MOS immer und überall. Breites Interesse Digitalsucher – die Bildkontrolle funk-
Auflösung: 12,1 Megapixel
könnte auch die Leica C finden. Aus- tioniert über das mit 921.000 Bildpunk-
geschaltet nur knapp drei Zentimeter ten bestückte 3,o-Zoll-TFT wesentlich ▶ Ricoh HZ15 (ca. 130 Euro)
Optisches Zoom: 7-fach
dick und 200 Gramm leicht, passt sie besser. Nichts zu meckern gibt es dage- Der Name ist bei der HZ15 Pro-
Sucher: Digital (200.000 Pixel)
in jede Hosentasche – wenn dort nicht gen am 7-fach-Zoom-Objektiv mit einer gramm. So fängt ein 15-fach-
Display: 3,0 Zoll (921.000 Pixel)
bereits ein Smartphone steckt. Letzte- Brennweite von umgerechnet 28 bis Zoom mit 24 bis 360 Milli-
Video: 1.920 x 1.080 Pixel
res lässt sich über die Wi-Fi- und NFC- 200 Millimeter. Technisch basiert die meter Brennweite (Kleinbild)
Verschlusszeiten: 1/4.000-250 s Motive ein, ein bildstabilisier-
Funktion der Leica mit der Kamera Leica C auf der Panasonic Lumix DMC-
ter 16-Megapixel-CCD-Sensor
Gewicht: 195 g verbinden und als Funkauslöser und LF1, lediglich optisch wurden einige digitalisiert die Aufnahme. Das
Größe:103 x 63 x 28 mm Fernsteuerung nutzen. Das ist praktisch Bedienelemente etwas aufgehübscht. 3,0-Zoll-LCD ist auf 230.000 Pixel
beschränkt, die maximale Video-
Auflösung liegt bei 1.280 x 720.
4 1 Eckig: Leica
3 änderte das Knopf-
Design der Lumix von
rund zu rechteckig.
2
2 Detailreich: Auf
dem 3,0-Zoll-Display
tummeln sich satte
921.000 Pixel.
3 Maue Auflösung:
Der Blick durch den ▶ Nikon P7800 (ca. 550 Euro)
Digitalsucher ent- Die P7800 besitzt einen 1/1,7-Zoll-
täuscht eher. CMOS-Sensor mit 12,1 MPixel, das
1 4 Gut verbunden: Per 3,0-Zoll-Display löst 921.000 Pixel
Wi-Fi und NFC steht die auf. Mit einer Offenblende von f/2
Leica in Verbindung bis f/4 fällt das Objektiv erfreu-
mit der Außenwelt. lich lichtstark aus, die Brennweite
beträgt 28 bis 200 Millimeter (KB).

▶ Fujifilm X-A1 (ca. 600 Euro)

Nach unten erweitert Sensor: APS-C-CMOS


Auflösung: 16,3 Megapixel
Mit der X-A1 bereichert Sony seine lediglich ein normaler 16 Megapi- Bunt fürs Leben: Die X-A1 gibt ISO: 100-25.600
X-Serie um ein viertes Modell. Die xel starker APS-C-CMOS-Sensor zum es in den Farben Silber-Rot, Serienbilder: 5,6 fps
rund 600 Euro teure DSLM soll in ers- Einsatz kommt. Dafür lässt sich die Blau und Schwarz. Display: 3,0 Zoll (920.000 Pixel)
ter Linie Ein- und Aufsteiger anspre- Kamera auf Wunsch per Smartphone Video: 1.920 x 1.080
chen, kommt in peppigen Farben steuern – die Bilder können per Wi-Fi Gewicht: 330 g
und bietet zahlreiche Funktionen, drahtlos an den heimischen Compu- Größe: 116,9 x 66,5 x 39 mm
die auch ohne großes Know-how ter übertragen werden.
tolle Ergebnisse ermöglichen sol-
len. Dazu gehören die intelligente
Kamera-Automatik „Advanced SR
Auto“ genauso wie die Filtereffekte
„Advanced Filter“. Die anvisierte Ziel-
gruppe dürfte sich auch wenig daran
stören, dass statt des beeindruckenden
X-Trans-Sensors der X-M1 in der X-A1

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 91


TEST Kameras

ck
rax iseindru
Erster P ▶ Olympus OM-D E-M1 (ca. 1.500 Euro)
Sensor: Live-MOS-Sensor
Auflösung: 16,3 Megapixel
ISO: 200 – 25.600
Klasse Gesamtpaket
in perfekter Größe
Serienbilder: 10 pro Sekunde
Display: 3,0 Zoll (1.037.600 Pixel)
Video: Full HD (1.920 × 1.080)
Autofokus: Hybrid-AF
Gewicht: 443 g (nur Gehäuse) Mit neuer Gehäuse-Optik, HDR-Vorschau, Live Bulb und Dual Fast Autofokus
Größe: 130.4 x 93.5 x 63.1 mm
bringt das neue DSLM-Spitzenmodell von Olympus aufregende Features mit.

Mit der OM-D E-M1 bringt Olympus ser- und frostgeschützt. Dazu stellt der großzü- Highlight besteht noch vor dem Auslösen die
eine mit Spannung erwartete, neue spiegellose gige Griffwulst für Fotografen, die ihre Kamera Möglichkeit, sich bei HDR-Aufnahmen das
Systemkamera heraus, die vor allem Käufer des mit lichtstarken und teils schweren Optiken mögliche Ergebnis als Vorschau im Sucher
alten E-Systems ansprechen soll. Rein optisch bestücken wollen, eine große Erleichterung dar. anzeigen zu lassen und so gegebenenfalls die
setzt sie sich dabei deutlich von der älteren Ein neues Autofokus-System erlaubt es, Tiefen und Lichter noch zu optimieren.
E-M5 ab. Das hochwertig verarbeitete Gehäuse die vorhandenen E-System-Objektive im Four- Fast schon Standard ist mittlerweile die
aus Magnesiumlegierung ist staub-, spritzwas- Thirds-Standard zu verwenden, ohne dabei auf WLAN-Funktion, um Bilder auf Smartphone
Geschwindigkeit verzichten zu müssen. Das oder Tablet zu übertragen beziehungsweise die
Ganze nennt sich Dual Fast AF und stellt eine Kamera fernzusteuern. Das bislang einzigartige
Symbiose aus Phasen- und Kontrastautofokus Feature »Live-Bulb«, das während einer Lang-
dar. Welcher Modus dabei zum Einsatz kommt, zeitbelichtung live die „Entwicklung“ des Bil-
hängt ganz vom verwendeten Objektiv ab. des im Display anzeigt, ist ab sofort ebenfalls
über eine App per Smartphone steuerbar.
Belichtungskontrolle per Live-Bulb
Eine weitere Neuerung der E-M1 ist der Die neue Olympus
interne, elektronische Sucher. Dabei han- E-M1 ist eine Spiegel-
lose auf Profi-Niveau –
delt es sich um den bislang nur als optiona-
das gilt auch für den Preis.
Live Bulb: Bei Langzeitbelichtungen sieht les Zubehör verfügbaren VF-4 mit satten 2,36
Thomas Probst, Testchef
man die Entwicklung des Bildes live am LCD. Millionen Bildpunkten. Als ganz besonderes

1 Vergleich: Das, ver- 3 Flexibler Einsatz: Das 3,0 4 Durchblick: 1,3-mal


glichen mit DSLRs, Zoll große Display ist nach oben größer als bei APS-C-DSLRs
kompaktere Gehäuse und unten schwenkbar und löst soll das Sucherbild sein.
ist stabil und lässt sich 1.037.000 Bildpunkte auf.
auch sicher halten.
5
2 Kit-Optik: Die E-M1
kommt standardmä- 4
ßig mit einer 12-40 mm
f/2,8 Zoom-Optik.

5 Bedienung: Sämt-
1 2 liche Einstellräder und
Tasten sind gut zu
erreichen und lassen
sich sinnvoll belegen
sowie intuitiv bedienen.

92 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


tet ▶ Nikon 1 AW1 (ca. 790 Euro)
h n icht getes

Abenteuer-
Noc
Sensor: CMOS im CX-Format
Auflösung: 14,2 Megapixel
ISO: maximal ISO 6.400

Systemkamera
Serienbilder: 15 pro Sekunde
Display: 3,0 Zoll (921.000 Pixel)
Video: Full HD (1.920 × 1.080)
Autofokus: Hybrid-AF
Gewicht: 356 g Mit der 1 AW1 präsentiert Nikon eine extrem robuste
Größe: 113,3 × 71,5 × 37,5 mm
und bis 15 Meter Tiefe wasserdichte Outdoor-DSLM.

Völlig überraschend oder doch irgend- Mit »Action-Control« bringt die Nikon 1 AW1
wie zu erwarten? Nikon präsentiert mit der eine ganz besonders ausgetüftelte neue Funk-
1 AW1 die erste spiegellose Systemkamera, die tion mit. Wer mit Handschuhen unter Was-
bis 15 Meter wasserdicht, bis -10 Grad Celsius ser oder in Eis und Schnee unterwegs ist, kann
frostsicher, komplett gegen Staub abgedichtet Einstellungen durch einfaches Neigen der
und dazu noch Stürze aus zwei Metern Höhe Kamera vornehmen.
unbeschadet überstehen soll. Der verbaute Zeitgleich kommen zwei – passend zur
CMOS-Sensors im CX-Format mit 14,2 Megapi- Kamera – wasserdicht wie stoßfest gefertigte
xel wird von einem Expeed-3A-Bildprozessor Nikkor-Objektive auf den Markt. Separat erhält-
flankiert, der Serienbildaufnahmen von bis zu lich ist die Festbrennweite Nikkor AW 10mm
60 Bilder/s (ohne Schärfenachführung) und 15 1:2.8 für beeindruckende Weitwinkelaufnah-
Bilder/s bei voller Autofokusleistung unter- men in jeglicher Umgebung. Die nur im Kit
stützt. Dazu kommt ein Hybrid-Autofokus, der erhältliche Zoom-Optik Nikkor AW 11-27,5mm
laut Hersteller für eine gestochen scharfe und 1:3.5-5.6, erlaubt dagegen eine flexible Motiv-
präzise Fokussierung sorgen soll – und das gestaltung, ob an Land oder unter Wasser.
auch beim Filmen.
Ins Gehäuse
integriert ist ein 
 

wasserdicht aus-  $$ &
geführter Aus-
klappblitz, der das
+%
Ausleuchten von  +
 % (%
Video: Während des Filmens Outdoor-Display: Durch Silikon: Der Silikon-Überzug
Motiven in nächs- sind Fotoaufnahmen in Neigen lassen sich die Ein- sorgt für den notwendigen
voller Auflösung möglich. stellungen einfach ändern. Grip unter Wasser.
ter Nähe erlaubt.
.
. 4/$(/
.1"
1 Dichthalten: Das spezi-
.  "&8"
ell abgedichtete Bajonett "1"
soll ungetrübten Outdoor- "$/
Spass garantieren.

 32

3 
*) %"1 % &4&


)// 4$#'* %"1 "/1'$&!



." 4& "&1.".1% 4/$(/.
.
1


11"6 "1& "& &" 1
6.$" . 4& .&8&$'/ "$/"1"#"1
6
%"1 % )// 4$#'* %"1 "/1'$&."
4& "&1.".1% 4/$(/. . '."8'&1$ 4&
2 6.1"#$ / 7&#.&
"11$/4$ +
,
6
.
"11$/4$ %"1  &$$..1".4& &
2 Schnell 3 Innovativ: "&"6"4$$ &*//.& "&7"&#$& %"1
"&"
.'&'%"/ & ./1$$#&'* 4& & 2!"&!)
.
und präzise: Dank »Best $&&"& 5&-
$
Der Hybrid- Moment Cap-
Autofokus lie- ture« sollen "1. &'.%1"'&&
fert gestochen Fotografen stets .!"$!#, +$-!$#
scharfe Bilder den richtigen
und Videos. Moment treffen.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 93


TEST Canon EOS 70D

ra x is getestet
▶ Canon EOS 70D (ca. 1.100 Euro) In Labor
& P

Die moderne
Mittelklasse
Touchscreen, WLAN und eine neue Autofokus-Technologie – Canon präsentiert mit der EOS 70D
eine rundum gelungene und dazu schnelle DSLR für gehobene Ansprüche. Von Thomas Probst

Drei Jahre nach der EOS 60D geht mit jetzt 20 Megapixel angehoben. Der eigentliche deswegen immer wieder Kritik einstecken.
der EOS 70D das lang erwartete Update an den Clou verbirgt sich vielmehr eine Ebene tiefer. Mit der EOS 70D präsentiert der Hersteller
Start. Hatten wir in den vergangenen Monaten endlich eine passende Antwort.
immer wieder kritisiert, dass Canon seine DSLRs Zwei Photodioden pro Pixel Die Lösung steckt im neuen APS-C CMOS-
eher „verhalten“ optimiert, ist dem Hersteller Wer schon einmal mit einer Canon-DSLR oder Sensor. Grundsätzlich ist auf einem Bildsensor
mit der 70D ein sehenswertes Modell auf tech- -DSLM im Live-View-Modus fokussiert hat, der jedem Pixel eine sogenannte Photodiode zuge-
nisch hohem Niveau gelungen. Die Mittel- weiß, wie schnell das zur Geduldsprobe wer- ordnet. Ihre Aufgabe ist es, das einfallende Licht
klasse-DSLR für erfahrene Fotografen vereint den kann. Auf der Suche nach dem optimalen in elektronische Signale umzuwandeln. Canon
Features und Funktionen der EOS 6D sowie Schärfepunkt „pumpt“ der Kontrast-Autofokus geht einen Schritt weiter und ergänzt auf dem
EOS 700D und kann darüber hinaus mit einem scheinbar verwirrt hin und her. Dass dies deut- neuen Sensor jeden Bildpunkt um eine zweite
neu entwickelten Sensor aufwarten. Das Beson- lich flotter gehen kann, beweist die Konkur- Photodiode. Was das bringen soll? Beide Photo-
dere am neuen Chip ist nicht, wie sonst üblich, renz schon seit Jahren. Allein Canon bekam dioden lassen sich separat voneinander ansteu-
die Auflösung – denn die wurde nur von 18 auf das Problem nicht in den Griff und musste ern. Canons Ingenieure nutzen diese Option

Die Canon EOS 70D auf einen Blick


▶ 20 Megapixel (5.472 x 3.648 Pixel) ▶ APS-C-CMOS-Sensor ▶ ISO 100 - 25.600 ▶ 3,0-Zoll-Display (1.040.000 Pixel)

Gut gelöst: Das Einfach: Über den


Modusrad ist gegen Kipp-Schalter mit
ein unbeabsichtig- angrenzender
tes Drehen gesperrt [Start/Stopp]-Taste
und wird erst durch gelangt man in den
Drücken der mittle- Live-View-Modus.
ren Taste gelöst.
Speicher: Hinter der
Durchblick: Im opti- seitlichen Klappe
schen Sucher wer- verbirgt sich ein
den 98 Prozent des Kartenschacht für
Bildfeldes gezeigt. SDHC-Karten. Anders
Zusätzlich kann als bei den Profimo-
man sich wichtige dellen ist hier nur
Einstellungen ein- für eine Karte Platz.
blenden lassen.
Durchdacht: Der
Monitor: Das 3,0 [Lock]-Schalter
Zoll große Schwenk- sperrt das Rad am
Display mit Touch- Tastenkreuz, um ein
screen bietet eine versehentliches Ver-
sehr gute Auflösung stellen von wichti-
von 1.040.000 Bild- gen Einstellungen
punkten. zu vermeiden.

94 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


für einen schnellen Phasen-Autofokus. Dabei
errechnet die Kamera aus den Signalen der lin-
Ausstattung & Handling
ken und der rechten Photodiode, wie weit die Mit 95 Punkten in der Ausstattungs-Wertung zählt die EOS 70D zu den Top-DSLRs
Linsen zur Fokussierung im Objektiv verscho- ihrer Klasse. Viele Funktionen richten sich an fortgeschrittene Fotografen.
ben werden müssen, um das Motiv scharf dar-
zustellen. Wie sich in der Praxis herausstellt,
führt diese Berechnung sehr viel schneller ▶ Geschwindigkeit: Schneller ▶ Die EOS 70D im Detail
zum Erfolg als der bei Canon übliche Kontrast- als die EOS-Schwestermodelle Neu: Mit gleich
Autofokus. Wird anschließend der Auslöser Wie unsere Messungen belegen, führt die zwei Photodio-
gedrückt, schließt der Sensor beide Photodio- neue Sensor-Technologie zu einem deutli- den wird ein
den zu einer zusammen, um das einfallende chen Tempo-Schub im Live-View-Modus. In flotter Phasen-
Licht, wie gewohnt, in elektronische Signale den Werkseinstellungen arbeitet die EOS 70D Autofokus direkt
mit einer kontinuierlichen Fokussierung. Auf über den Bild-
zu übersetzen. Mit dieser neuen Herangehens-
diese Weise kommt sie bei Live View auf eine sensor realisiert. Photodiode A Photodiode B
weise kann Canon in Sachen Geschwindigkeit schnappschusstaugliche Auslösezeit von 0,48
endlich zur Konkurrenz aufschließen. Sekunden. Deaktiviert man die Vorfokussie-
rung manuell, ist sie mit 0,86 Sekunden trotz- Hilfreich: Bei
Über die App fernsteuern dem noch schneller als etwa eine EOS 6D (2,2 dunkler Umge-
Sekunden) oder eine EOS 700D (1,41 Sekunden). bung sorgt die
Wie schon ihre Vorgängerin EOS 60D ist auch Beleuchtung am
die EOS 70D mit einem flexiblen, schwenk- Kontroll-Display
▶ Optionales für eine bessere
und drehbaren 3,0-Zoll-Display ausgerüstet.
Zubehör
hör Lesbarkeit.
Kamera-Einstellungen können zum ersten Mal ▶ GPS-Modul: GP-E2
3 (Preis: ca: 250 Euro)
in dieser Modell-Serie per Touchscreen direkt ▶ Auslösekabel: RS-60E
(Preis: ca 15 Euro) Extern blitzen:
mit dem Finger auf dem berührungsempfind-
Im Menü der
lichen Display vorgenommen werden. EOS 70D finden
Darüber hinaus spendiert Canon dem fortgeschrittene
Mittelklasse-Modell ein eingebautes WLAN- Fotografen Ein-
E 14 stellungen zur
Modul. Über die kostenlose »EOS Remote«- ▶ Akkugriff: Canon BG-
(Preis: ca. 190 Euro) Blitzsteuerung.
App haben Fotografen so die Möglichkeit, die ▶ Externer Blitz:
RT
Kamera kabellos aus der Ferne zu steuern oder Canon Speedlite 600 EX- WLAN: Die EOS
(Preis: ca. 520 Euro)
ihre Bilder ohne die Hilfe eines PCs auf Smart- 70D kann sich
kabellos u.a.
phones oder Tablets zu übertragen.
mit Smartpho-
Sehr gut gefällt uns auch der angenehm ▶ Akku: Neuer Bestwert nes, Tablets, PCs
große und helle optische Prismensucher. Neben Canon bleibt beim LP- und Fernsehern
einer Bildfeld-Abdeckung von guten 98 Prozent E6-Akku der EOS 60D, LP-E6 verbinden.
kann er wichtige Aufnahme-Infos sowie eine holt aber deutlich
mehr Leistung her- 60 Euro Verbessert: Über
elektronische Wasserwaage einblenden. aus. 1.930 bis 4.760 eine neue Taste
Zum Schluss noch ein Wort zum Gehäuse: Aufnahmen pro Ladung wird zwischen
Das ist nämlich nach wie vor rundherum sind ein neuer Bestwert! »Einzel-AF«,
abgedichtet und schützt die Kamera bei Bei Live-View kommt sie nur »Zonen-AF«
noch auf 230 bis 460 Bilder. und »Automa-
Außeneinsätzen vor Staub und Feuchtigkeit.
tik« gewechselt.

Video: Mit Touchscreen im Vorteil


Die EOS 70D entpuppt sich als sehr inter- Während der Aufnahme kann man sich im
essante DSLR für Video-Filmer. Dank ihres Display wichtige Einstellungen einblen-
Touchscreen-Displays kann zum Beispiel den lassen, darunter auch eine digitale
der Schärfepunkt bequem mit Wasserwaage. Für erfahrene Fil-
dem Finger am Monitor gesetzt mer ist eine voll manuelle Belich-
werden. Auch Schärfeverlage- tungssteuerung möglich. Die
rungen werden auf diese Weise Aufnahme-Lautstärke des Mikro-
zum Kinderspiel. Dank des neu fons lässt sich automatisch oder
entwickelten Bildchips fokus- manuell festlegen. Gefilmt wird
siert die Kamera nicht nur ange- Audio: Auch ex- in Full-HD-Auflösung bei 29,97,
nehm ruhig, sondern auch sehr terne Mikrophone 25 oder 23,976 Bilder pro Sekunde.
treffsicher. In puncto Fokussie- finden Anschluss. Zudem stehen zwei Komprimie-
rung im Video-Modus ist die 70D rungs-Optionen zur Wahl: »Intra-
somit sogar einer EOS 5D Mark III überle- Frame« ist sehr speicherintensiv und hin-
gen – beim Profi-Modell muss der Fokus terlässt recht große Dateien. Mit »Inter-
weitestgehend manuell gesetzt werden. Frame« wird stärker komprimiert.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 95


TEST Canon EOS 70D

Canon EOS 70D: Bildqualität in Labor & Praxis


Schön, dass sich der neue Canon-Sensor positiv auf die Autofokus-Geschwindigkeit
auswirkt. Doch wie gut sind dessen Leistungen in der Königsdisziplin?

Bildrauschen: Ansicht 100 %


Leichte Steigerung Details: Dank der
Im Vergleich zur Vorgängerin guten Auflösung
messen wir an der EOS 70D ge- bei ISO min wer-
ringere VN-Rauschwerte – und den selbst feine
das trotz höherer Auflösung. Strukturen im
Im visuellen Eindruck am PC- Bild aufgedeckt.
Monitor wird die anfängliche
Euphorie allerdings gedämpft.
Das Rauschen wirkt nur leicht
verbessert und entspricht
weitgehend den – guten – Auflösung: Keine
Ergebnissen der EOS 60D. echte Verbesserung
3,0
3,4 3,6 4,8 Canon hat die Sensor-Auflösung
Rauschen Monitor (100%-Ansicht)
Rauschen Druck (DIN A3)
von 18 Megapixel in der Vorgän-
2,5
gerin EOS 60D auf jetzt 20 Mega-
2,0 pixel in der EOS 70D angehoben.
1,5
Bringt der leichte Anstieg nen-
nenswerte Vorteile? Eigentlich
1,0
nicht – die Bildschärfe verbessert
sich geringfügig und erinnert bei
Referenz

0,5

VN
der visuellen Einschätzung durch
ISO min 400 800 1.600 3.200 6.400 12.800 25.200
Canon EOS 70D mit 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM | 35 mm | f 4,5 | 1/10 Sek | ISO 100 unsere Tester an die Aufnah-
men der Vorgängerin. Im Labor
ISO min. ISO 800 ISO 1.600 ISO 3.200 ISO 6.400 ISO 12.800 ISO 25.600 erreicht die EOS 70D maximal
1.575 Linienpaare pro Bildhöhe
(ISO 100). Die Schärfe geht bis ISO
1.600 in Ordnung, danach fällt
sie dann etwas stärker ab.

ISO 1.600 Farbe und Belichtung:


Kräftige Farben
Bei der Messung der Farbwiedergabe
kam unser Labor auf einen recht hohen
deltaE-Wert von 12,2. Sprich: die Farben
weichen deutlich von der Referenz ab.
Im Falle der EOS 70D führt das zu meist
lebendigen Farben, wie wir es bereits
aus vielen Canon-DSLRs gewohnt sind.
Neben der Farbabweichung war auch
der Dynamikumfang Thema im Labor.
Hier macht die neue Mittelklasse-DSLR
eine gute Figur und schafft neun bis
zehn Blendenstufen bis einschließ-
lich ISO 12.800. Das reicht für typische
Außenaufnahmen völlig aus.

ColorChecker bei Tageslicht

Canon EOS 70D mit 18-55mm | 55 mm | f 5,6 | 1/100 Sek | ISO 1.600

Lowlight: Mit der EOS 70D gelingen selbst


bei wenig Licht sehr gute und detailreiche
Aufnahmen. Hier ein Beispiel bei ISO 1.600.
Canon EOS 70D mit 18-55 mm f/3,5-5,6 IS STM | 43 mm | f 5 | 1/200 Sek | ISO 2.500

96 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


v
ExklusriDVD
auf Ihre allen
u
Video zhts plus
lig
High galerie
Bilder
DVD Seite
25
ell
Fazit: Das Testurteil
Das Vorgängermod Das Profimodell

Canon EOS 60D Canon EOS 70D Canon EOS 6D


Preis ohne Objektiv 670 Euro 1.100 Euro 1.600 Euro
Preis (ca.) mit 18-55 mm STM ━ 1.250 Euro ━

Technische Daten
Maximale Auflösung 5.184 x 3.456 Pixel 5.472 x 3.648 Pixel 5.472 x 3.649 Pixel
Effektive Pixel 17,9 Millionen 20,0 Millionen 20,0 Millionen
Sensor (Typ / Größe) CMOS / 22,3 x 14,9 mm CMOS / 22,5 x 15,0 mm CMOS / 36,0 x 24,0 mm
Bajonett Canon EF/EF-S Canon EF/EF-S Canon EF
Bildstabilisator / Sensorreinigung ━/● ━/● ━/●
Autofokus-Sensoren 9 (9) 19 (19) 11 (1)
(davon Kreuzsensoren)
Sucher (Art) Prismensucher Prismensucher Prismensucher
Bildfeld-Abdeckung / Vergrößerung 96 Prozent / 0,95-fach 98 Prozent / 0,95-fach 97 Prozent / 0,71-fach
Display (Größe / Auflösung) 3,0 Zoll / 1.040.000 Pixel 3,0 Zoll / 1.040.000 Pixel 3,0 Zoll / 1.040.000 Pixel
Verschlusszeiten 1/8.000 - 30 s 1/8.000 - 30 s 1/4.000 - 30 s
ISO-Bereich 100 - 12.800 100 - 25.600 50 - 102.400
Kürzeste Blitzsynchronisation 1/250 s 1/250 s 1/180 s
Belichtungsmessung iFCL mit 63 Messsektoren TTL-Offenblendmessung TTL-Offenblendmessung
mit 63 Dual-Layer- mit 63 Dual-Layer-
Messsektoren Messsektoren
Weißabgleich 1 Preset / 1 Preset / 1 Preset /
mit Kelvinstufen / mit Kelvinstufen / mit Kelvinstufen /
manueller Weißpunkt manueller Weißpunkt manueller Weißpunkt
Bildformate RAW + JPEG, RAW, JPEG RAW + JPEG, RAW, JPEG RAW + JPEG, RAW, JPEG
Video-Auflösung 1.080p 1.080p 1.080p
Blitz integriert / Leitzahl / ● / 13 / ━ ● / 12 / ━ ━/━/━
Blitzanschluss
Speichermedium SDXC SDXC SDXC
Video- / HDMI-Ausgang ●/● ●/● ●/● ▶ Endlich wieder eine Canon-DSLR, die
Akku-Typ / Energie / Preis (ca.) LP-E6 / 13,0 Wh / LP-E6 / 13,0 Wh / LP-E6 / 13,0 Wh / uns so richtig Spaß gemacht hat. Ausgestat-
ca. 60 Euro ca. 60 Euro ca. 60 Euro
tet mit technischen Finessen wie WLAN,
Gehäusematerial Alulegierung und Poly- Aluminium und glas- Magnesiumlegierung
karbonat mit Glasfaser faserverstärktes Poly- Touchscreen und einem neu entwickelten
karbonat und leitfähige
Fasern Sensor, beweist die rundum abgedichtete
Gehäuse abgedichtet ● ● ● EOS 70D, dass sie sich ihren Platz unter den
Abmessungen (B x H x T) 145 x 106 x 79 mm 139 x 104 x 79 mm 145 x 111 x 71 mm
Gewicht Body 755 g 760 g 777 g Canon gelingt eine
Messwerte (getestet mit Canon EF 2.5/50) richtig feine EOS für
Auflösung bei ISO min /
400 / 800 / 1.600 / 3.200 (1)
1.538 / 1.515 / 1.480 /
1.422 / 1.285 Lp/Bh
1.575 / 1.554 / 1.534 /
1.497 / 1.368 Lp/Bh
1.703 / 1.656 / 1.651 /
1.622 / 1.581 Lp/Bh
Foto-Enthusiasten.
Thomas Probst, Testchef CHIP FOTO-VIDEO
Rauschen am Monitor bei ISO min / 1,3 / 1,8 / 2,3 / 1,1 / 1,5 / 1,8 / 0,8 / 1,2 / 1,2 /
400 / 800 / 1.600 / 3.200 (2) 2,9 / 4,5 VN 2,2 / 2,5 VN 1,3 / 1,6 VN
Rauschen im Druck bei ISO min / 0,7 / 0,9 / 1,1 / 0,6 / 0,9 / 1,1 / 0,5 / 0,7 / 0,7 / Top-Modellen der Mittelklasse redlich ver-
400 / 800 / 1.600 / 3.200 (3) 1,4 / 2,2 VN 1,2 / 1,4 VN 0,8 / 1,0 VN
dient hat. Dank neuer Autofokus-Techno-
Detailtreue bei ISO min / 78 / 74 / 67 / 85 / 78 / 71 / 84 / 83 / 82 /
400 / 800 / 1.600 / 3.200 (4)
63 / 40 Prozent 70 / 48 Prozent 82 / 84 Prozent logie lässt Canon viele Kritiker verstum-
Dynamikumfang bei ISO min / 9,3 / 9,3 / 9 / 9,67 / 9,33 / 9 / 9,67 / 9,67 / 10,67 / men und macht die EOS 70D zur derzeit
400 / 800 / 1.600 / 3.200 9 / 8 Blendenstufen 9,33 / 9 Blendenstufen 10 / 9,67 Blendenstufen
schnellsten Canon-DSLR im Live-View-
Farbabweichung DeltaE 10,5 dE 12,2 dE 10,4 dE
bei Tageslicht (5) Modus. Auch der Akku läuft zu Hochform
Auslöse- / Einschaltzeit 0,1 / 0,3 s 0,1 / 0,7 s 0,1 / 0,3 s auf und setzt gar einen neuen Bestwert. Wer
mit manuellem Fokus
Serienbildgeschwindigkeit RAW / JPEG 5,1 / 5,1 B/s 6,92 / 6,98 B/s 4,4 / 4,4 B/s
eine Top-DSLR für gehobene Ansprüche
Serienbildanzahl RAW / JPEG 18 / speicherabhängig 19 / speicherabhängig 18 / speicherabhängig sucht, liegt mit der EOS 70D genau richtig.
Anzahl Bilder (min. / max.) 1.680 / 3.110 1.930 / 4.760 1.610 / 2.540
Anzahl Bilder im Live-View-Modus 340 / 720 230 / 490 250 / 520 Touchscreen, flotter Live-View-AF,
(min. / max.) Schwenk-LCD, WLAN, abgedichtet
Wertung (6)

Gute Bildqualität, aber kaum Stei-


Bildqualität 75 80 95 gerung zur Vorgängerin EOS 60D
Ausstattung / Handling 85 95 83
Geschwindigkeit 77 82 73
Empfehlenswert für erfahrene, kreative
Gesamtwertung 79,3 % 86,3 % 87,2 % Fotografen und Videofilmer.
Testurteil gut gut gut Weniger geeignet für Einsteiger, die sich
Platzierung Bestenliste 20 (DSLRs) 9 (DSLRs) 7 (DSLRs) zum ersten Mal mit einer DSLR veschäftigen.

(1) Gemessen nach ISO 12233. Je höher der Wert, desto höher die Auflösung. (2) Gemessen nach ISO 15739 (Anhang „visual noise“). Entspricht dem Rauschen
bei 100 %-Ansicht am Monitor. Je höher der Wert, desto höher das Rauschen, je niedriger der Wert, desto geringer. (3) Entspricht dem Rauschen bei einem
DIN-A3-Ausdruck. Einstufung wie bei (2). (4) Je höher der Wert, desto mehr Details bleiben bei kontrastarmen Motiven erhalten. (5) Abweichung (Delta E)
vom Sollwert in Helligkeitsstufen bezogen auf 16 Bit je Farbkanal. Je niedriger der Wert, desto geringer die Abweichung. (6) Die Gesamtwertung setzt sich
zusammen aus Bildqualität: 45 Prozent, Ausstattung / Handling: 40 Prozent und Geschwindigkeit: 15 Prozent.
CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 97
TEST DSLM

Stylisch: Mit ihrem Kunststoff-


gehäuse im Retro-Stil fällt die
X-M1 ingesamt etwas leichter
und kleiner aus als die bishe-
Nützlich: Das 3,0-Zoll- rigen DSLMs der X-Serie.
Display lässt sich dank
eines eingebauten Ge-
Eingebaut: Mit Leitzahl 7 bietet der
lenks nach oben wie
aufklappbare Blitz eine eher durch-
unten aus klappen.
schnittliche Leistung. Doch um nahe
Objekte aufzuhellen, reicht sie aus.

Ausbaufähig:
Dank Zubehör-
schuh lässt sich die
X-M1 mit einem
externen Blitz oder
anderem Zubehör
bestücken.

Mit Zoom-Optik: Um die


X-M1 als preiswertes Kit
anbieten zu können,
bringt Fujifilm mit dem XC
16-50 mm F3,5-5,6 OIS ein
neues Objektiv heraus.

Reduziert: Fujifilm verzichtet auf allzu viele


Tasten und konzentriert sich auf ein übersicht-
liches Bedienkonzept mit wenigen Elementen.

t
▶ Fujifilm X-M1 (ca. 690 Euro) raxis geteste
In Labor & P

Schickes Kraftpaket
Mit der Fujifilm X-M1 im edlen Gewand wird die Top-Bildqualität des viel gelobten X-Trans-
CMOS-Sensors auch für preisbewusste Hobbyfotografen erschwinglich. Von Thomas Probst
Nach den hochpreisigen Top-DSLM- Hobbyfotografen im Fokus. Aus diesem Grund end-Kompaktkameras orientiert. Das eigens für
Modellen X-Pro1 und X-E1 war die Erweiterung wurde das Bedienkonzept überarbeitet und an die Belichtungszeiten vorgesehene Einstellrad
von Fujifilms X-Serie durch ein preiswerteres vielen Stellen vereinfacht. Auch die Gehäuse- in der X-E1 und X-Pro1 ist verschwunden und
Modell nur eine Frage der Zeit. Das Ergebnis Abmessungen sind nochmals geschrumpft. wurde in der X-M1 durch das gewohnte Modus-
trägt den Namen X-M1 und präsentiert sich, wie rad ersetzt. Wer seine Belichtung also manuell
alle bisherigen X-Kameras, in einem besonders Weniger Tasten, mehr Automatiken beeinflussen möchte, geht den üblichen Weg
schicken und klassischen Retro-Gewand. Äußerlich erinnert nur noch das Design der über die Modi »A«, »S« oder »M«. Auch die Zahl
Anders als noch bei der X-Pro1 und der X-E1 X-M1 an die ersten beiden X-Modelle. Was das der Tasten hat der Hersteller etwas zurückge-
stehen dieses Mal weniger die erfahrenen Foto- Handling betrifft, hat sich Fujifilm weitestge- fahren. Einstellungen, wie die Wahl des Auto-
Enthusiasten, als vielmehr die ambitionierten hend am klassischen Bedienkonzept von High- fokus-Feldes oder des Serienbildmodus (in der
X-E1 noch über eigene Tasten erreichbar) wur-
Individuell: Die WLAN: Mit der den nun auf das Tastenkreuz verlegt. Auch Profi-
Funktions-Taste X-M1 kann man Features, wie die »AE«-Belichtungsspeicherung,
»Fn« kann vom seine Fotos sind im Hinblick auf die Zielgruppe von der
Fotografen im kabellos an
Kamera-Rückseite in das Menü verschwunden.
Menü mit einer Smartphones
häufig genutz- übertragen und Für Hobbyfotografen kann die X-M1 statt-
ten Funktion so einfach mit dessen mit einigen Automatik-Modi und Effekt-
belegt werden. Freunden teilen. Filtern für kreative Spielereien aufwarten. Bei-

98 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


v
ExklusriDVD
auf Ihrdeeo und
i
360°-V lder der
Testb i
X-M1
Fujifilm
Die X-M1 im Labor und in der Praxis DVD-Seit
e 26

Erstklassige Schärfe:
odell
Die Schärfeleistung des Das Mittelklasse-M
X-Trans CMOS Sensors sorgt
bei den Testern nach wie Fujifilm Fujifilm
X-M1 X-E1
vor für entzückte Gesich-
Preis ohne Objektiv (ca.) 680 Euro 800 Euro
ter. Dabei gelingen der
Preis mit Objektiv (ca.) 800 Euro 1.100 Euro
X-M1 mit maximal 1.624
Linienpaaren pro Bild- Technische Daten
höhe ähnlich gute Werte Maximale Auflösung 4.896 x 3.264 Pixel 4.896 x 3.264 Pixel
wie der großen Schwester Effektive Pixel 16,0 Millionen 16,0 Millionen
X-E1. In punkto Detailtreue Sensor (Typ / Größe) CMOS / 23,6 x 15,6 mm CMOS / 23,6 x 15,6 mm
muss sich die X-M1 bei
Bajonett Fujifilm X Fujifilm X
hohen ISO allerdings der
Bildstabilisator / Sensorreinigung ━ / ● ━/●
Fujifilm X-M1 mit Touit 1,8/32 mm | 48 mm | f 2,8 | 1/150 Sek | ISO 1.600
X-E1 geschlagen geben.
Autofokus-Sensoren 49 (0) 49 (0)
(davon Kreuzsensoren)
Geringes Rauschen: Fujifilm X-M1 mit XC 16-50 mm F3,5-5,6 OIS | 56 mm | f 9 | 1/350 Sek | ISO 400 Sucher (Art) kein Sucher elektron. Livesucher
Das Bildrauschen des Bildfeld-Abdeckung ━/━ 100 Prozent / 0,62-fach
Vergrößerung
Fujifilm-Sensors fällt
Display (Größe / Auflösung) 3,0 Zoll / 2,8 Zoll /
so niedrig aus, wie 920.000 Pixel 460.000 Pixel
wir das sonst eher von Verschlusszeiten 1/4.000 - 30 s 1/4.000 - 30 s
Vollformat-DSLRs wie ISO-Bereich 100 - 25.600 100 - 25.600
einer Canon EOS 5D
Kürzeste Blitzsynchronisation 1/180 s 1/180 s
Mark III gewohnt sind.
Belichtungsmessung 256-Segment-TTL 256-Segment-TTL
Praxisfotos: Thomas Probst

Aufnahmen mit hohen


Weißabgleich 1 Preset / mit Kelvin- 1 Preset / mit Kelvin-
ISO-Empfindlichkei- stufen / manueller stufen / manueller
ten bis einschließlich Weißpunkt Weißpunkt
ISO 3.200 sind nahezu Bildformate RAW + JPEG, RAW, JPEG RAW + JPEG, RAW, JPEG
rauschfrei. Video-Auflösung 1.080p 1.080p
Blitz integriert / Leitzahl / ●/7/━ ●/7/━
Blitzanschluss
ISO min ISO 1.600 ISO 3.200 ISO 6.400 ISO 12.800 ISO 25.600
Speichermedium SDXC SDXC
Video- / HDMI-Ausgang ━/● ━/●
Akku-Typ / Energie / Preis (ca.) NP-W126 / 9,1 Wh / NP-W126 / 9,1 Wh /
45 Euro 45 Euro
Gehäusematerial Kunststoff Magnesiumlegierung
Gehäuse abgedichtet ━ ━
des lässt sich schnell über das Modusrad einigen Herstellern angeboten wird, ist mit Abmessungen (B x H x T) 117 x 67 x 39 mm 129 x 75 x 38 mm
einstellen. Per »Q«-Taste erreicht man ein der X-M1 und der aktuellen App allerdings Gewicht Body 330 g 350 g
Quick-Menü zum schnellen Zugriff auf noch nicht möglich. Hier wird Fujifilm
Messwerte (getestet mit Fujifilm XF 2.4/60)
grundlegende Einstellungen wie ISO-Emp- künftig wohl nachlegen müssen.
Auflösung bei ISO min / 1.624 / 1.575 / 1.443 / 1.618 / 1.616 / 1.431 /
findlichkeit, Auflösung oder auch Farbin- Preisbedingt hat Fujifilm auf den einge- 400 / 800 / 1.600 / 3.200 (1)
1.368 / 1.370 Lp/Bh 1.487 / 1.508 Lp/Bh
tensität. Für Video-Aufnahmen hat Fuji- bauten elektronischen Sucher der X-E1 ver- Rauschen am Monitor bei ISO 0,8 / 0,9 / 1,1 / 0,9 / 1,1 / 1,3 /
min / 400 / 800 / 1.600 / 3.200 (2) 1,3 / 1,5 VN 1,6 / 1,8 VN
film sogar einen eigenen Knopf mit rotem zichtet. Der Bildausschnitt wird also, wie bei
Rauschen im Druck bei ISO min / 0,6 / 0,6 / 0,7 / 0,6 / 0,6 / 0,7 /
Punkt eingebaut. Den gab es in den teure- den meisten DSLMs dieser Preisklasse, aus- 400 / 800 / 1.600 / 3.200 (3) 0,8 / 0,8 VN 0,9 / 1,0 VN
ren X-Modellen bislang nicht. schließlich über das Display bestimmt. Wen Detailtreue bei ISO min / 56 / 56 / 60 / 74 / 73 / 77 /
400 / 800 / 1.600 / 3.200 (4)
54 / 49 Prozent 74 / 58 Prozent
das nicht stört, der erhält mit der X-M1 eine Dynamikumfang bei ISO min / 12,33/10,67/10,67/ 10,33/10/9,67/
Klapp-Display und WLAN-Modul sehenswerte DSLM zu einem fairen Preis. 400 / 800 / 1.600 / 3.200 10,33/10 Blendenstufen 9,67/9 Blendenstufen
Eines hat die X-M1 den Schwestermodellen Farbabweichung in DeltaE 11,3 dE 8,6 dE
Die X-M1 bietet bei Tageslicht (5)
voraus: Sie ist die erste X-DSLM mit einem Auslöse- / Einschaltzeit mit 0,1 / 1,6 s 0,1 / 2,2 s
eine sehenswerte
klappbaren Display für Aufnahmen über manuellem Fokus
Bildqualität auf Serienbildgeschwindigkeit 5,58 / 5,6 B/s 4 / 5 B/s
Kopf oder aus der Hocke. Mit 3,0 Zoll und Vollformat-Niveau. RAW / JPEG
920.000 Subpixel fällt das LCD zudem grö- Thomas Probst, Testchef Serienbildanzahl RAW / JPEG 13 / bis 39 in Folge 12 / bis 19 in Folge
ßer und hochauflösender aus als in der X-E1. Anzahl Bilder (min. / max.) 350 / 670 310 / 630
Und noch ein Highlight feiert seine Pre- Schick, Klapp-LCD, WLAN, kaum Anzahl Bilder im 350 / 670 330 / 670
Rauschen, Top-Schärfeleistung Live-View-Modus (min. / max.)
miere: Die X-M1 bringt als einziges Modell
des Trios ein eingebautes WLAN-Modul Kein Sucher, bei wenig Licht Wertung (6)

für die kabellose Übertragung von Bildern nicht die Schnellste Bildqualität 90 90
auf mobile Endgeräte mit. Dazu muss auf Ausstattung / Handling 64 75

dem Smartphone oder Tablet-PC lediglich Empfehlenswert für Porträt-, Land- Geschwindigkeit 69 60
schaft-, Makro- und Lowlight-Bilder. Gesamtwertung 76,3 % 79,6 %
die kostenlose »Fujifilm Camera App« in-
stalliert werden. Eine Fernsteuerung der Weniger geeignet für Schnappschüsse Testurteil gut gut
und schnell bewegliche Objekte. Platzierung Bestenliste 16 (DSLM) 12 (DSLM)
Kamera per Smartphone, wie sie bereits bei

(1) Gemessen nach ISO 12233. Je höher der Wert, desto höher die Auflösung. (2) Gemessen nach ISO 15739. Je höher der Wert, desto höher
das Rauschen. (3) Entspricht dem Rauschen bei einem DIN-A3-Ausdruck. (4) Je höher der Wert, desto mehr Details bleiben erhal- CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 99
ten. (5) Je niedriger der Wert, desto geringer die Abweichung vom Sollwert in Helligkeitsstufen bezogen auf 16 Bit je Farbkanal. (6) Die
Gesamtwertung setzt sich zusammen aus Bildqualität: 45 Prozent, Ausstattung / Handling: 40 Prozent ,Geschwindigkeit: 15 Prozent.
TEST Kompaktkameras

t
raxis geteste
In Labor & P

Die 10 schnellsten
Kompakten
Schnell, schneller, Casio: Der Hersteller zeigt der Konkurrenz
Musikfestivals, Rennfahrer beim Überholma-
növer oder einfach nur die eigenen Kids, wie sie
im Garten herumtollen. Nichts ist nerviger, als
ein cooles Motiv zu verpassen, weil die Kamera
zu langsam oder der Akku leer ist.
in Sachen Geschwindigkeit die Rücklichter. Von Elmar Salmutter Casio fasst seine Bemühungen unter dem
Stichwort „Quick Response“ zusammen. Da
Wenn die ersten fünf Plätze einer sen sollen. Casios ZR-Serie, deren Modelle alle heißt es: „Um unterschiedliche Motive schnell
Bestenliste von einem einzigen Hersteller auf Platz eins bis fünf in dieser Bestenliste der einzufangen, können Sie mehrere Fotos hin-
besetzt werden, hat dieser irgendetwas richtig zehn schnellsten Kompaktkameras platziert tereinander in einem zeitlichen Abstand von
gemacht. In diesem Fall hängt die Firma Casio sind, ist speziell auf Schnappschusstauglich- circa nur 0,26 Sekunden aufnehmen. Außer-
die Konkurrenz in puncto Geschwindigkeit keit und Serienbildtempo ausgerichtet – mit dem ist die Kamera mit einem sehr schnel-
deutlich ab. Die Japaner haben sich – neben Erfolg, wie hier zu sehen. len Highspeed-Autofokus ausgestattet: Die-
anderen Produkten wie Digitaluhren, Taschen- Schnelligkeit spielt für all jene eine große ser benötigt gerade mal ca. 0,13 Sekunden, um
rechnern oder Beamern – auf Kompaktkame- Rolle, die keinen wichtigen Moment verpassen einen Fokuspunkt zu finden und scharf zu stel-
ras spezialisiert, die in jede Hosentasche pas- wollen – seien es herumhüpfende Rockstars bei len.“ Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

v
ExklusriDVD
auf Ihre t- s
er zu Te
Testbild Preistipp
sieger &
DVD Seite
8
2

Fotos: Ludwig Groß

Rock ’n’ Roll, Baby:


Hardcore-Bands
wie Sick Of It All hüp-
fen und rennen live
extrem viel auf der
Bühne herum.

100 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Testsieger Preistipp
11.2013 11.2013

Casio Exilim EX-ZR20 (ca. 190 Euro) Casio Exilim EX-ZR300 (ca. 150 Euro)
▶ 15,9 Megapixel ▶ 25–200 Millimeter (8-fach) ▶ 3,0-Zoll-Display (460.000 Pixel) ▶ 15,9 Megapixel ▶ 24–300 Millimeter (12,5-fach) ▶ 3,0-Zoll-Display (460.000 Pixel)

Gestatten, Casio Exilim EX-ZR20: hundert Prozent in der Geschwindig- Unser Preistipp stammt selbstverständlich auch von Casio. Die ZR300
keitswertung und somit Platz eins in der Bestenliste unten. Eine Art erreicht zwar „nur“ Platz fünf in der Bestenliste, kostet dafür aber ge-
Überschallkamera, die im Serienbild-Modus bis zu 30 Fotos schafft – rade mal rund 150 Euro. Die für diesen Preis gebotene Leistung kann
pro Sekunde und in voller 16-Megapixel-Auflösung! Auch der Auto- sich sehen lassen: 12,5-fach-Zoom, das einen Bereich von 24 bis 300
fokus arbeitet blitzschnell, suboptimal fällt lediglich die Einschaltzeit Millimeter abdeckt, Makro-Funktion, gute Verarbeitung, manuelle
von zwei Sekunden aus. Spaß macht hingegen die Zeitversatz-Funk- Eingriffsmöglichkeiten, 39 Aufnahmeprogramme, die auch für An-
tion: Beim Drücken des Auslösers speichert die EX-ZR20 Fotos vor und fänger geeignet sind. Vor allem aber glänzt die ZR300 mit Tempo: Die
nach diesem Moment, was sich auch bei Sport- und Actionfotos als Einschaltzeit beträgt gute 1,40 Sekunden, der Autofokus benötigt im
nützlich erweist. Dank ihres Brennweitenspektrums von 25 bis 200 Weitwinkel 0,31 Sekunden und im Tele 0,49 Sekunden. In dem spezi-
Millimeter eignet sich die Casio für fast alle fotografischen Situatio- ellen High-Speed-Modus schießt die Casio bis zu 30 Fotos in einer Se-
nen. Dumm nur, dass man sie lediglich bei Tageslicht guten Gewis- kunde. Schwächen zeigt die Kompakte bei der Bildqualität, wobei die
sens einsetzen kann, da die Kompakte bereits ab ISO 400 Bildrau- Auflösung vor allem in Telestellung stark einbricht – von 1.367 Linien-
schen zeigt. Dafür bietet sie 41 Motivprogramme für jede Lebenslage. paaren bei ISO min im Weitwinkel auf indiskutable 673 Linienpaare.

Extrem schnell, schnappschuss- Schnappschusstauglich, viele


tauglich, Auslöseverzögerung Motivprogramme

Bildrauschen, mangelnde Schärfeverluste und Farbsäume


Farbtreue im Tele, geringe Detailtreue

Film ab: Die EX-ZR20 verfügt Auf Knopfdruck: Auch die


über eine eigene Taste zum ZR300 besitzt einen Video-
Starten von Videoclips. Button samt Stereo-Mikrofon.

Farbenfroh: Das Gehäuse ist Respekt: Die EX-ZR300 deckt


Kunstkopf-Testbild: Bei ISO min zeigt die EX-ZR20 in den Farben Violett, Weiß, ISO min: Bei niedrigen ISO-Stufen zeigt die ZR300 einen Brennweitenbereich
eine gute Schärfe und geringes Bildrauschen. Silber und Schwarz lieferbar. prima Ergebnisse, bei höheren Werten rauscht‘s. von 24 bis 300 Millimeter ab.

Die 10 schnellsten Kompaktkameras sortiert nach Geschwindigkeit


Gesamt- Bild- Ausstattung / Geschwin- Auslöse- Bilder Bild- Technische Daten: Effektive Auflösung, ISO, Test
Rang Produkt Preis wertung Testfazit qualität Handling digkeit verzögerung (min./max.) stabilisator Brennweite, Display, Akku, Speicherkarte, Gewicht in CFV

1 Casio 190 € 75,0 % Schneller Autofokus, rasante Bildserien, diese Kamera ist kaum zu bremsen. Rauschfreie 70 71 100 0,15 s 150 / 630 Sensor 15,9 Megapixel, ISO 80 - 3.200, 25-200 mm, 12/12
Exilim EX-ZR20 Fotos sind aber nur bei Tageslicht möglich. Auch die Farbtreue ist nicht gerade glanzvoll. 3,0 Zoll, NP-110, SDXC-Card, 170 g

2
Casio 270 € 73,1 % Sehr schnelle Kompaktkamera mit Klappdisplay, programmierbarem Funktionsring und 60 79 99 0,23 s 210 / 920 Sensor 15,9 Megapixel, ISO 80 - 3.200, 24-300 mm, 2/13
Exilim EX-ZR1000 starkem Akku. Schwächen: Bildrauschen und Farbsäume an Objektkanten. 3,0 Zoll, NP-130, SDXC-Card, 255 g

3 Casio 210 € 73,8 % 12,5-fach-Reisezoom-Kamera mit auffallenden Schwächen bei der Bildqualität 60 81 97 0,28 s 230 / 970 Sensor 15,9 Megapixel, ISO 80 - 25.600, 24-300 mm, 6/13
Exilim EX-ZR400 (Auflösung, Detailtreue, Farbsäume), aber starkem Akku und hohem Tempo. 3,0 Zoll, Casio NP-130, SDXC-Card, 205 g

4
Casio 240 € 78,4 % Schnappschussstarke, gut ausgestattete Kamera mit Top-Serienbildfunktion von bis zu 30 69 83 96 0,26 s 220 / 970 Linse 15,9 Megapixel, ISO 80 - 25.600, 25-450 mm, 5/13
Exilim EX-ZR700 Bildern/s. In puncto Bildqualität ist manch nicht so schnelle Kompakte deutlich besser. 3,0 Zoll, Casio NP-130, SDXC-Card, 225 g

5 Casio 150 € 74,9 % Mit der schnellen ZR300 entgeht Ihnen kein Schnappschuss. 39 Motivprogramme helfen 65 79 95 0,31 s 210 / 610 Sensor 15,9 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 24-300 mm, (3/12)1
Exilim EX-ZR300 beim Fotografieren. Bei der Bildqualität sieht es jedoch eher mau aus. 3,0 Zoll, NP-130, SDXC-Card, 205 g

6 Panasonic 390 € 88,7 % Gute Bildqualität, sehr lichtstark, schneller Autofokus – eine auf ambitionierte Amateure 86 90 93 0,27 s 310 / 950 Linse 10,0 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 24-90 mm, 10/12
Lumix DMC-LX7 zugeschnittene Kamera. Die Ausstattung ist üppig und der Akku hält lange durch. 3,0 Zoll, DMW-BLB13E, SDXC-Card, 300 g

7 Fujifilm 530 € 87,6 % Highlights sind der optische Sucher, manuelle Bedienmöglichkeiten und die gute 86 88 93 0,23 s 130 / 460 Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 28-112 mm, 9/13
FinePix X20 Bildqualität. Schnell und lichtstark ist sie auch. Eher schwach dagegen die Akkuleistung. 2,8 Zoll, NP-50, SDXC-Card, 355 g

8 Olympus 350 € 79,2 % Kleine, aber feine Kompakte mit lichtstarker Offenblende und kurzer Reaktionszeit. 71 83 93 0,22 s 120 / 440 Sensor 11,8 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 26-130 mm, 10/13
XZ-10 Schwächen: schwer ablesbares Display bei Sonnenlicht, zu starkes Rauschen ab ISO 800. 3,0 Zoll, LI-50B, SDXC-Card, 225 g

9 Fujifilm 340 € 77,4 % Coole Ausstattung: 20-fach-Zoom, WLAN-Modul, manuelle Einstellmöglichkeiten, 71 79 92 0,16 s 140 / 450 Sensor 15,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 25-500 mm, 10/13
FinePix F900EXR RAW, schneller Autofokus. Leider setzt bereits ab ISO 400 Bildrauschen ein. 3,0 Zoll, NP-50, SDXC-Card, 235 g

10 Olympus 340 € 72,0 % Robuste Unterwasser-Kamera, die auch mit hoher Geschwindgkeit und starkem Akku 62 75 92 0,18 s 180 / 770 Sensor 11,8 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 25-100 mm, 8/13
TG-2 punkten kann. Nicht so schön: starke Weichzeichnung und Schärfe-Einbruch am Bildrand. 3,0 Zoll, LI-90B, SDXC-Card, 230 g

(1)
Kein Test veröffentlicht

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 101


TEST Bestenliste

Die besten
Sie suchen nach der perfekten Foto-
ausrüstung? Wir zeigen Ihnen, worauf Sie
achten sollten. Vom Preis abgesehen gibt es
beim Kauf einer Kamera zwei Grundfragen zu

Kameras
klären: Was wollen Sie fotografieren? Wie
groß und schwer darf die Kamera sein? Beste
Bildqualität, auch bei wenig Licht, erhält man
inzwischen nicht mehr nur mit einer SLR.
Auch viele kompakte, spiegellose Systemka-
meras, kurz DSLMs genannt, liefern Bildergeb-
Das CHIP Testcenter testet jedes Jahr 1.200 Geräte, darunter nisse auf sehr hohem Niveau. Soll die Kamera
wirklich in die Hosentasche passen, muss es
über 100 Kameras. In unseren ausführlichen Bestenlisten fin- eine Kompakte sein. Hier finden Sie schon für
den Sie garantiert ein Modell, das zu Ihren Ansprüchen passt. 200 bis 300 Euro handliche Modelle, die eine

DSLRs Systemkameras mit Spiegel und Wechselobjektiven


Gesamt- Bild- Ausstattung / Geschwin- Bild- Display Blitz Anzahl Bilder Technische Daten: Effektive Pixel, ISO, Display, Test in
Preis wertung Testfazit qualität Handling digkeit stabilisator beweglich integriert (min. / max.) Videoformat, Speichermedien, Gewicht CFV
Nikon 3.000 € Mehr Schärfe bietet keine Kamera. Allerdings ist sie auch deutlich teurer als die D800 mit 100 89 73 ━ ━ ● 450 / 1.090 36,2 Megapixel, ISO 50 - 25.600, 3,2 Zoll, 9/12
1 D800E 91,6 % Tiefpassfilter und Unterschiede im Bild lassen sich mit bloßem Auge kaum zu feststellen. 1.080p, SDXC, CF I, 1.020 g
Canon 2.700 € Super Bildqualität, erstklassige Schärfe. Keine Vollformat-DSLR ist schneller als diese 97 88 77 ━ ━ ━ 1.190 / 1.820 22,1 Megapixel, ISO 50 - 102.400, 3,2 Zoll, 6/12
2 EOS 5D Mark III 90,2 % Kamera. Leider fehlt ein integriertes Blitzgerät. Dennoch eine der besten Allrounderinnen. 1.080p, SDXC, CF I/II, 950 g
Nikon 2.150 € Enorme Auflösung und erstklassige Kantenschärfe. Von den Funktionen her vergleichbar 95 90 73 ━ ━ ● 460 / 1.080 36,2 Megapixel, ISO 50 - 25.600, 3,2 Zoll, 6/12
3 D800 89,6 % mit der D800E ohne Tiefpassfilter. Unter den Spitzenmodellen vergleichsweise preiswert. 1.080p, SDXC, CF I, 1.020 g
Sony 850 € Ausstattung und Geschwindigkeit lassen kaum Wünsche offen. Dazu eine klasse Schärfe- 79 100 90 ● ● ● 390 / 760 24,0 Megapixel, ISO 50 - 25.600, 3,0 Zoll, 11/11
4 Alpha 77 89,1 % leistung, nur bei höherer ISO kommt der APS-C-Sensor nicht an die Vollformat-SLRs heran. 1.080p, SDXC, Memory Stick Duo, 750 g
Sony 2.500 € Vollformat-Kamera mit abgedichtetem Gehäuse, professionellen Video-Funktionen und 85 99 71 ● ● ━ 580 / 570 24,0 Megapixel, ISO 50 - 25.600, 3,0 Zoll, 12/12
5 Alpha 99 88,5 % klasse Ausstattung. Die Bildqualität erreicht aber nicht die Spitzenwerte der Konkurrenz. 1.080p, 2 x SDXC, 735 g
Nikon 1.500 € Die preisgünstigste Vollformat-DSLR bietet eine umfangreiche Ausstattung und eine sehr 91 89 73 ━ ━ ● 980 / 1.670 24,2 Megapixel, ISO 50 - 25.600, 3,2 Zoll, 12/12
6 D600 87,5 % gute Bildqualität, aber nicht ganz auf dem Niveau der großen Schwester D800. 1.080p, 2 x SDXC, 860 g
Canon 1.600 € Erstklassige Bildqualität, integrierte Wi-Fi- und GPS-Funktion – damit macht dieseVoll- 95 83 73 ━ ━ ━ 1.610 / 2.540 20,0 Megapixel, ISO 50 - 102.400, 3,0 Zoll, 2/13
7 EOS 6D 87,2 % format-DSLR Schwächen wie das Fehlen von Blitz und Klappdisplay annähernd wett. 1.080p, SDXC, 777 g
Sony 710 € Schnelle und sehr gut ausgestattete Kamera. In der Bildqualität kann sie nicht ganz mit 83 93 82 ● ● ● 480 / 950 16,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll, 6/12
8 Alpha 57 86,7 % der Konkurrenz mithalten. Störendes Bildrauschen zeigt sich aber erst ab ISO 3.200. 1.080p, SDXC, Memory Stick Duo, 630 g
Canon 1.100 € Dank neuer AF-Technik endlich Tempo bei Live View, Top-Ausstattung mit WLAN & 80 95 82 ━ ● ● 1.930 / 4.760 20,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll, Test
9 EOS 70D 86,3 % Touchscreen-Funktionalität, klasse Akku, aber kaum Fortschritte bei der Bidqualität. 1.080p, SDXC, 760 g S. 94

10 Sony
Alpha 65
640 €
86,2 % Kleine Schwester der Alpha 77. In der Bildqualität in etwa ebenbürtig, jedoch schwächer
in der Ausstattung: weniger AF-Punkte, weniger Bilder pro Sekunde, nur ein Rändelrad.
80 94 85 ● ● ● 430 / 860 24,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, Memory Stick Duo, 625 g
11/11

11 Pentax
K-30
530 €
84,8 % Abgedichtetes und super-robustes Allwettergehäuse. Zusammen mit der ordentlichen
Bildqualität und der sehr guten Farbwiedergabe eine rundum gelungene Kamera.
86 89 70 ● ━ ● 440 / 1.100 16,1 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 650 g
10/12

12 Pentax
K-5 IIs
1.000 €
84,0 % Etwas schärfer als die K-5 II mit Tiefpassfilter. Die Schwächen in der Bildqualität gleicht
die gut gegen Wasser und Staub abgedichtete Kamera mit einer klasse Ausstattung aus.
78 93 78 ● ━ ● 710 / 1.760 16,1 Megapixel, ISO 80 - 51.200, 3,0 Zoll,
1.080p, SDHC, 765 g
3/13

420 € 87 88 62 ● ● ● 530 / 1.100 7/13


13 Sony
Alpha 58 83,8 % Die Einsteiger-DSLR überzeugt mit klasse Schärfeleistung, hoher Detailtreue und geringem
Rauschen. Auch die Ausstattung kann sich sehen lassen. Große Leistung, kleiner Preis!
19,8 Megapixel, ISO 100 - 16.000, 2,7 Zoll,
1.080p, SDXC, Memory Stick Duo, 570 g

14 Nikon
D7100
970 €
83,5 % Mittelklasse-DSLR mit absolut zufriedenstellender Leistung. Herausragende Features wie
51 AF-Felder, i-Taste und Spot-Weißabgleich. Weniger geeignet für schnelle Serien.
82 88 76 ━ ━ ● 1.140 / 1.200 24,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,2 Zoll,
1.080p, 2 x SDXC, 765 g
5/13

15 Canon
EOS 5D Mark II
2.050 €
82,6 % Vier Jahre alte Kamera, die den Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz nicht scheuen
muss. Wird noch immer von vielen Profis für Full-HD-Videoproduktionen eingesetzt.
89 81 70 ━ ━ ━ 1.190 / 1.930 21,0 Megapixel, ISO 50 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, CF I/II, 900 g
2/09

16 Pentax
K-5 II
830 €
82,4 % Nahezu baugleich mit der K-5IIs, aber mit Tiefpassfilter. Dadurch fallen Ergebnisse in
puncto Bildqualität etwas schwächer aus. Schwächen bei Türkis- und Blautönen.
75 93 77 ● ━ ● 720 / 1.790 16,1 Megapixel, ISO 80 - 51.200, 3,0 Zoll,
1.080p, SDHC, 765 g
3/13

17 Nikon
D7000
640 €
81,3 % Einst die beste Spiegelreflexkamera der Mittelklasse. Gute Bildqualität und prima
Ausstattung. Inzwischen aber von der D7100 besseren Aufnahme-Features abgelöst.
77 88 76 ━ ━ ● 1.520 / 2.240 16,1 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, 2 x SDXC, 795 g
1/11

18 Pentax
K-50
620 €
81,2 % Viel Kamera zu einem fairen Preis. In Sachen Bildqualität als die Vorgängerin K-30.
Überzeugend dagegen das gute Handling und vielfältige Features.
79 89 68 ● ━ ● 450 / 1.190 16,1 Megapixel, ISO 100 - 51.200, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 650 g
9/13

19 Sony
Alpha 37
410 €
81,1 % Günstige Einsteiger-DSLR mit vielen interessanten Features. Eine beachtliche Bildqualität,
der schnelle Autofokus und die viele Automatikfunktionen sprechen für diese Kamera.
84 84 65 ● ● ● 350 / 680 16,0 Megapixel, ISO 100 - 16.000, 2,7 Zoll,
1.080p, SDXC, Memory Stick Duo, 520 g
8/12

20 Canon
EOS 60D
670 €
79,3 % Wenig Rauschen, super Verarbeitung, umfangreiche Ausstattung. Diese Kamera ist seit
2010 im Handel, aber noch immer eine gute Wahl für alle, die viel Leistung wollen.
75 85 77 ━ ● ● 1.680 / 3.110 17,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 755 g
12/10

21 Pentax
K-5
580 €
78,9 % Das Vorgängermodell der K-5 II überzeugt mit toller Ausstattung und rundum abgedich-
tetem Gehäuse. Die Bildqualität ist für heutige Verhältnisse nur unterdurchschnittlich.
69 92 73 ● ━ ● 730 / 1.980 16,1 Megapixel, ISO 80 - 51.200, 3,0 Zoll,
1.080p, SDHC, 740 g
1/11

22 Nikon
D300s
960 €
78,9 % Gut vier Jahre alte Semiprofi-DSLR mit komfortabler Bedienung, dazu beachtlich schnell.
Der 12,2-MP-Chip reicht bei den Auflösungswerten nicht an heutige Modelle heran.
74 84 83 ━ ━ ● 1.300 / 1.940 12,2 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 3,0 Zoll,
720p, CF I, SDHC, 940 g
11/09

23 Canon
EOS 650D
590 €
78,7 % Sehr gutes Bedienkonzept mit Touchscreen, schwenkbarem LCD-Monitor und guter
Bildqualität. Perfekt für Hobbyfotografen, die nach einer guten Allround-DSLR suchen.
82 78 73 ━ ● ● 580 / 1.140 17,9 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 580 g
9/12

24 Olympus
E-5
1.450 €
78,7 % Extrem robuste, breit konfigurierbare Profi-Kamera mit Four-Thirds-Sensor. Knapp drei
Jahre alt und in puncto Bildqualität inzwischen von der Konkurrenz abgehängt.
70 92 69 ● ● ● 560 / 1.010 12,2 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 3,0 Zoll,
720p, CF I/II, SDXC, 800 g
2/11

25 Canon
EOS 700D
560 €
78,5 % Kaum verbesserte Nachfolgerin der EOS 650D. Das ändert aber nichts daran, dass auch
diese Allround-DSLR für Hobbyfotografen weiterhin absolut empfehlenswert ist.
81 78 72 ━ ● ● 420 / 1.190 17,9 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 585 g
7/13

26 Nikon
D5200
600 €
78,4 % Viel Megapixel und trotzdem geringes Bildrauschen. Bis ISO 6.400 sind große DIN-A3-
Ausdrucke locker möglich. Aber kein Touchscreen-LCD wie Canons Konkurrenzmodell.
81 80 69 ━ ● ● 590 / 1.110 24,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 560 g
3/13

27 Canon
EOS 7D
1.250 €
77,8 % Mit umfangreichen Funktionen sorgte diese semiprofessionelle Kamera vor vier Jahren für
großes Aufsehen. Heute mag der hohe Preis nicht mehr recht zur Leistung passen.
70 84 85 ━ ━ ● 690 / 1.340 17,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 3,0 Zoll,
1.080p, CF I/II, 915 g
12/09

28 Nikon
D5100
390 €
77,1 % Ordentliche Ausstattung, klasse Bildqualität. Auch wenn die Nikon mit Schwenk-Display
schon nicht mehr zum Neuesten zählt, stimmt hier das Preis-Leistungs-Verhältnis.
79 77 71 ━ ● ● 690 / 1.240 16,1 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 560 g
5/11

29 Canon
EOS 600D
430 €
75,0 % Fast ebenbürtig zur zeitgleich vorgestellten Nikon D5100. Die Canon begeistert noch
immer durch eine tolle Schärfeleistung und einen sehr guten Full-HD-Modus.
79 74 68 ━ ● ● 510 / 1.020 17,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 570 g
5/11

30 Canon
EOS 100D
450 €
74,7 % Superkompakte Einsteiger-DSLR. Sie glänzt mit toller Schärfe und geringem Rauschen.
Eine hervorragende Alternative zu den DSLM ohne optischen Sucher.
81 73 61 ━ ━ ● 560 / 1.100 17,9 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 410 g
8/13

102 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


ordentliche Bildqualität liefern. Gehen Sie
keinesfalls allein nach den Testwerten, son-
dern überprüfen Sie im Laden, ob Ihnen die
Kamera sympathisch ist: Die Haptik und vor
allem das Menü spielen eine große Rolle.
Doch die Kamera ist nur der Anfang. So
brauchen ambitionierte Fotografen in jedem
Fall noch Objektive, am besten gleich zwei
oder drei. Und ein gutes Stativ sollte jeder
Fotograf besitzen. Zudem muss die Ausrüstung
auch herumgetragen werden: Fotorucksack
oder Schultertasche? CHIP FOTO-VIDEO hilft
Ihnen jeden Monat mit Vergleichstests, auch
das passende Zubehör zu finden.

DSLMs Spiegellose Wechselobjektiv-Modelle mit und ohne elektronischen Sucher


Gesamt- Bild- Ausstattung / Geschwin- Bild- Display Blitz Anzahl Bilder Technische Daten: Effektive Pixel, ISO, Display, Test in
Preis wertung Testfazit qualität Handling digkeit stabilisator beweglich integriert (min. / max.) Videoformat, Speichermedien, Gewicht CFV
Panasonic 1.000 € Starke Bildqualität, umfangreiche Ausstattung, schnelle Reaktionszeit und viele manuelle 90 91 71 ━ ● ● 470 / 1.010 15,9 Megapixel, ISO 125 - 25.600, 3,0 Zoll, 1/13
1 Lumix DMC-GH3 87,3 % Einstellmöglichkeiten – diese DSLM mit Profi-Qualitäten macht ihrem guten Ruf alle Ehre. 1.080p, SDXC, 550 g
Panasonic 1.000 € Sie hat alles, was eine High-End-DSLM braucht, darunter ein integriertes WLAN-Modul 84 92 71 ● ● ● 270 / 500 15,8 Megapixel, ISO 125 - 25.600, 3,0 Zoll, 10/13
2 Lumix DMC-GX7 85,4 % und einen in der Vertikalen schwenkbaren Sucher. Und dazu eine Top-Bildqualität. 1.080p, SDXC, 405 g
Olympus 900 € Olympus' Erfolgsmodell glänzt mit geringem Bildrauschen und guter Schärfe. Dazu 81 93 76 ● ● ●(2) 250 / 530 15,9 Megapixel, ISO 200 - 25.600, 3,0 Zoll, 5/12
3 OM-D E-M5 84,8 % kommt die beste Ausstattung bei DSLMs mit rasantem AF und hochwertigem Gehäuse. 1.080p, SDXC, 425 g
Sony 850 € Die Kamera bietet eine gute Bildqualität, einen erstklassigen OLED-Sucher und fast so viel 83 81 84 ━ ● ● 290 / 570 24,0 Megapixel, ISO 100 - 16.000, 3,0 Zoll, 1/12
4 Alpha NEX-7 82,3 % Ausstattung wie ein DSLR-Modell. Performance auf ganz hohem Niveau. 1.080p, SDXC, Memory Stick Duo, 295 g
Sony 630 € Abgespeckte Variante der NEX-7, die ihrer großen Schwester aber kaum nachsteht. Sie 85 79 80 ━ ● ● 210 / 430 16,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll, 1/13
5 NEX-6 82,2 % erreicht sogar eine bessere Bildqualität. Mit Wi-Fi-Modul und Klappdisplay. 1.080p, SDXC, Memory Stick Duo, 290 g
Olympus 1.000 € Die E-P5 hat ein wirklich schönes Metallgehäuse. Doch auch Schärfe, Rauschen und 86 76 84 ● ● ● 300 / 610 15,9 Megapixel, ISO 200 - 25.600, 3,0 Zoll, 9/13
6 Pen E-P5 82,0 % Dynamikumfang sind auf Top-Niveau. Die Ausstattung kann da nicht ganz mithalten. 1.080p, SDXC, 420 g
Panasonic 580 € Gute Bildqualität und moderne Ausstattung – auch diese DSLM muss sich nicht hinter 82 84 75 ━ ● ● 270 / 530 15,9 Megapixel, ISO 160 - 25.600, 3,0 Zoll, 7/13
7 Lumix DMC-G6 81,6 % den klassischen DSLR-Modellen verstecken. Kabellose Steuerung über Wi-Fi möglich. 1.080p, SDXC, 340 g
Samsung 1.500 € Voll-Vernetzung durch WLAN, LTE (4G), UMTS (3G) und Bluetooth, riesiger Touchscreen, 89 79 62 ━ ━ ● 300 / 600 20,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 4,8 Zoll, 11/13(3)
8 Galaxy NX(1) 81,1 % Steuerung wie Smartphone und eine Top-Bildqualität zumindest bei Tageslicht 1.080p, microSD, 405 g
Samsung 580 € Scharfe Kanten, natürliche Farben, hohe Detailtreue. Diese handliche Kamera mit elek- 85 82 66 ━ ● ● 280 / 570 20,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 3,0 Zoll, 9/12
9 NX20 81,0 % tronischem Sucher bietet DSLR-Feeling. Mit schwenkbarem AMOLED-Display. 1.080p, SDXC, 420 g

10 Fujifilm
X-Pro1
1.150 €
80,7 % Fujifilms Topmodell hat einen innovativen Hybrid-Sucher und ein klassisches
Bedienkonzept. Die Kamera begeistert mit überragender Bildqualität und Detailtreue.
91 74 68 ━ ━ ━ 300 / 610 16,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 450 g
5/12

11 Olympus 600 € Kompakte und schnappschusstaugliche Systemkamera mit Touchscreen-Display. Sie bietet 86 73 80 ● ● ● 300 / 600 15,9 Megapixel, ISO 200 - 25.600, 3,0 Zoll, 2/13
(2)

Pen E-PL5(1) 80,0 % eine erstklassige Schärfewiedergabe und durchweg sehr geringes Bildrauschen. 1.080p, SDXC, 347 g

12 Fujifilm
X-E1
750 €
79,6 % Erstaunlich, wie viel Auflösung und Details Fujifilm aus dem X-Trans-Sensor herausholt.
Der Sucher ist elektronisch, das Bedienkonzept orientiert sich an Messsucher-Kameras.
90 75 60 ━ ━ ● 310 / 630 16,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 2,8 Zoll,
1.080p, SDXC, 350 g
1/13

13 Panasonic
Lumix DMC-G5
440 €
79,1 % Das Vorgängermodell der G6 vereint gute Performance in einem kompakten Gehäuse mit
einem schwenkbarem LCD. Zur beachtlichen Ausstattung kommt ein flottes Tempo.
80 81 73 ━ ● ● 290 / 580 15,9 Megapixel, ISO 160 - 12.800, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 395 g
10/12

14 Samsung 560 € Bildqualität sowie Smart-Camera-Funktionen (schnelles Wi-Fi-Modul und NFC) überzeu- 88 67 73 ━ ● ● 220 / 460 20,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,3 Zoll, 8/13
(2)

NX300(1) 77,3 % gen. Bei der sonstigen Ausstattung zeigt die schicke Kamera aber noch Schwächen. 1.080p, SDXC, 360 g

15 Olympus 490 € Exzellente Verarbeitung und gute Bildqualität, wie von Olympus gewohnt. Das kleinste 82 71 80 ● ━ ● 290 / 610 15,9 Megapixel, ISO 200 - 25.600, 3,0 Zoll, 3/13
(2)

Pen E-PM2(1) 77,2 % Pen-Modell ist äußerst kompakt und besonders für Einsteiger geeignet. 1.080p, SDXC, 270 g

16 Fujifilm
X-M1
680 €
76,3 % Dank dem X-Trans-CMOS-Sensor bietet die edle X-M1 eine sehr gute Bildqualität.
Ebenfalls auf der Habenseite ein hochauflösendes Klapp-LCD, allerdings fehlt ein Sucher.
90 64 69 ━ ● ● 350 / 670 16,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 330 g
Test
S. 98

17 Sony 590 € Mittelklasse-DSLM mit guter Bildqualität. Bis ISO 3.200 ist das Bildrauschen kaum sicht- 85 65 78 ━ ● ● 260 / 600 16,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll, 2/13
(2)

NEX-5R(1) 76,1 % bar. Highlight in der Ausstattung sind das klappbare Display und das Wi-Fi-Modul. 1.080p, SDXC, Memory Stick Duo, 306 g

18 Pentax
K-01
360 €
75,5 % Trotz des ungewöhnlichen Designs kann die K-01 klasse Bildergebnisse vorweisen. Die
Ausstattung beachtlich, trotz des fehlenden Suchers. Kompatibel zu Pentax K-Bajonett.
84 72 60 ● ━ ● 430 / 910 16,1 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 560 g
6/12

19 Samsung 530 € Hingucker ist der 3,7 Zoll große Touchscreen, allerdings ist die Menüführung umständlich 85 65 70 ━ ━ ● 240 / 470 20,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,7 Zoll, 11/12(3)
(2)

NX2020(1) 74,6 % und träge. Bei Tageslicht produziert der 20-Megapixel-Sensor sehr detailtreue Bilder. 1.080p, microSD, 280 g

20 Panasonic
Lumix DMC-G3
310 €
73,1 % Kompakte DSLM mit elektronischem Sucher und solider Bildqualität. Modell mit einigem
Abstand zum neuesten Stand der Technik, dafür attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.
74 76 63 ━ ● ● 220 / 460 15,7 Megapixel, ISO 160 - 6.400, 3,0 Zoll,
1.080i, SDXC, 395 g
7/11

21 Panasonic
Lumix DMC-GF6
490 €
73,1 % Ausgestattet mit schnellem AF, Wi-Fi und klappbaren Touchscreen-LCD hat kompakte GF6
viele aktuelle Technologien an Bord. Eher knallige Farbwiedergabe.
80 69 65 ━ ● ● 220 / 450 15,8 Megapixel, ISO 160 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 325 g
8/13

22 Sony
NEX-F3(1)
520 €
72,8 % Sehr kompakte DSLM mit APS-C-Sensor. Gute Handhabung dank ausgeformten Griff. Die
Bildqualität überzeugt, die Ausstattung ist eher unspektakulär.
85 62 66 ━ ● ● 330 / 680 16,0 Megapixel, ISO 200 - 16.000, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, Memory Stick Duo, 315 g
7/12

23 Samsung 350 € Günstige und kompakte Wi-Fi-Kamera mit guter Bildqualität bei Tageslicht. Bei schlech- 79 66 70 ━ ━ ● 240 / 480 20,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 3,0 Zoll, 11/12(3)
(2)

NX1000(1) 72,2 % ten Lichtverhältnissen und hohen ISO-Stufen zeigt sich bereits ab ISO 800 Bildrauschen. 1.080p, SDXC, 305 g

24 Sony
NEX-3N(1)
360 €
71,1 % Die Zoomwippe erinnert an Kompaktkameras, die Bildqualität liegt aber auf deutlich
höherem Niveau. Ihre Akkuleistung ist top, doch die Geschwindigkeit leider nur mäßig.
85 62 53 ━ ● ● 420 / 980 16,0 Megapixel, ISO 200 - 16.000, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, Memory Stick Duo, 270 g
5/13

Samsung 440 € Wi-Fi-Camera mit guter Bildqualität und Bildrauschen auf niedrigem Niveau. Schneller 76 66 66 ━ ━ ●(2) 320 / 660 20,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 3,0 Zoll, 11/12(3)
25 NX210(1) 70,3 % Serienbildmodus, aber extrem lange Einschaltzeit. Auch der Autofokus ist recht langsam. 1.080p, SDXC, 310 g
Olympus 580 € Das einstige Pen-Topmodell überzeugt mit ordentlicher Schärfe und kreativen Art-Filtern. 70 73 61 ● ━ ● 240 / 520 12,2 Megapixel, ISO 200 - 12.800, 3,0 Zoll, 11/11
26 Pen E-P3 70,1 % Bis ISO 1.600 fällt das Bildrauschen kaum ins Gewicht. Geeignet für Schnappschüsse. 1.080i, SDXC, 385 g

27 Olympus
Pen E-PL3(1)
350 €
69,9 % Kompakte DSLM mit klappbarem Monitor. Ordentliche Farbwiedergabe, aber leichte
Schwächen beim Bildrauschen und in der Detailtreue. Für Einsteiger empfehlenswert.
70 72 66 ● ● ●(2) 250 / 520 12,2 Megapixel, ISO 200 - 12.800, 3,0 Zoll,
1.080i, SDXC, 320 g
12/11

28 Canon
EOS M(1)
400 €
69,7 % Gute Schärfe, geringes Rauschen, einfache Handhabung, aber auch gravierende
Schwächen: Der AF ist langsam, die Auslöseverzögerung beträgt eine lange Sekunde.
80 64 54 ━ ━ ●(2) 190 / 400 17,9 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 300 g
1/13

29 Nikon
1 V2(1)
700 €
69,0 % Kleine und rasante Spiegellose mit elektronischem Sucher. Wegen des kleinen CX-Sensors
aber nur durchwachsende Testresultate. Bildrauschen ab ISO 400 sichtbar.
61 69 93 ━ ━ ● 240 / 510 14,2 Megapixel, ISO 160 - 6.400, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 345 g
2/13

30 Panasonic
Lumix DMC-GX1
400 €
68,7 % Allrounderin in fast klassischem Design. Viele manuelle Einstellungsmöglichkeiten,
bewährtes Bedienkonzept und passable Bildqualität. Leider nicht die Schnellste.
74 64 66 ━ ━ ● 240 / 490 15,8 Megapixel, ISO 160 - 12.800, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 320 g
2/12

(1)
Preis inklusive Kit-Optik
Externer Aufsteckblitz im Lieferumfang
103
(2)
CHIP FOTO-VIDEO 11.2013
(3)
Kein Test veröffentlicht
TEST Bestenliste

Bridge-Kameras In Formfaktor und Handling einer SLR recht ähnlich


Gesamt- Bild- Ausstattung / Geschwin- Auslöse- Bilder Bild- Technische Daten: Effektive Auflösung, ISO, Test in
Preis wertung Testfazit qualität Handling digkeit verzögerung (min./max.) stabilisator Brennweite, Display, Akku, Speicherkarte, Gewicht CFV
Panasonic 470 € Mit überragender Ausstattung sichert sich die FZ200 einen Spitzenplatz in der Bestenliste. 73 100 86 0,42 s 280 / Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 25-600 mm, 11/12
1 Lumix DMC-FZ200 85,9 % Das 24-fach-Zoom, der schnelle Autofokus und die Serienbildfunktion überzeugen. 970 3,0 Zoll, DMW-BLC12E, SDXC, 595 g
Canon 380 € Mit 50-fach-Megazoom, RAW und manuellen Einstellmöglichkeiten absolut empfehlens- 79 93 82 0,34 s 180 / Linse 12,0 Megapixel, ISO 80 - 6.400, 24-1.200 mm, 1/13
2 PowerShot SX50 HS 85,2 % wert. Der Spitzenwert in puncto Bildbearbeitung rundet die tolle Leistung ab. 600 2,8 Zoll, NB-10L, SDXC , 600 g
Fujifilm 530 € Robuste Kamera mit 26-fach-Zoom im Look einer DSLR. Auch Gewicht und Preis bewegen 76 92 85 0,24 s 220 / Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 24-624 mm, 7/12
3 FinePix X-S1 83,9 % sich auf Spiegelreflex-Niveau, was angesichts der Leistungen aber in Ordnung geht. 700 3,0 Zoll, NP-95, SDXC, 945 g
Sony 360 € Neben dem 30-fach-Megazoom besticht auch die restliche Ausstattung: ein GPS-Modul, 73 91 87 0,20 s 260 / Linse 18,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 27-810 mm, 8/12
4 Cyber-shot DSC-HX200V 82,4 % ein Stereomikrofon, einen Digitalsucher und ein zusätzliches Objektiv-Drehrad. 900 3,0 Zoll, NP-FH50, SDXC, Memory Stick Duo, 585 g
Panasonic 270 € Hohe Auflösung und bis ISO 800 recht gute Wiedergabe von Details. Dazu kommen viele 77 90 80 0,20 s 250 / Linse 15,9 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 25-600 mm, 12/12
5 Lumix DMC-FZ62 82,2 % manuelle Einstellmöglichkeiten und eine Serienbildgeschwindigkeit von 10 Bildern/s. 1.000 3,0 Zoll, DMW-BMB9E, SDXC, 495 g
Fujifilm 460 € 42-fach-Zoom, schwenkbares LCD, manueller Modus und RAW-Format – eine üppige 69 96 83 0,24 s 260 / Sensor 15,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 24-1.000 mm, 7/13
6 FinePix HS50EXR 81,7 % Ausstattung. Leider schwächelt die Fujifilm bei der Bildqualität und schwer ist sie auch. 890 3,0 Zoll, NP-W126, SDXC, 810 g
Panasonic 400 € Furore macht die im Vergleich zur Vorgängerin FZ62 nochmals gesteigerte Brennweite. 67 94 80 0,21 s 240 / Linse 15,9 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 20-1.200 mm, 10/13
7 Lumix DMC-FZ72 79,8 % Das Tempo und 34 Motivprogramme sind top, Auflösung und Detailtreue nur mittelmäßig. 890 3,0 Zoll, DMW-BMB9E, SDXC, 610 g
Canon 350 € Das klappbare Display und die vielen Einstelloptionen gefallen. Auch die Bildqualität ist 77 87 68 0,44 s 230 / Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 3.200, 24-840 mm, 2/12
8 PowerShot SX40 HS 79,5 % passabel, beginnt aber, typisch für diese Klasse, bereits ab ISO 400 zu schwächeln. 740 2,7 Zoll, NB-10L, SDXC, 600 g
Sony 370 € Spitzenwerte in puncto Auflösung, Brennweite und Geschwindigkeit kann die Sony 67 90 90 0,15 s 190 / Linse 20,2 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 24-1.200 mm, 7/13
9 Cyber-shot DSC-HX300 79,5 % vorweisen. Doch sie neigt zu Bildrauschen und zeigt deutliche Mängel in der Farbtreue. 730 3,0 Zoll, NP-BX1, SDXC, Memory Stick Duo, 650 g
Fujifilm 300 € Die HS30EXR überzeugt durch ihr SLR-artiges Bedienkonzept. Und ihre Ausstattung kann 63 93 82 0,23 s 230 / Sensor 15,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 24-720 mm, 5/12
10 FinePix HS30EXR 77,7 % als nahezu komplett gelten. Einziges Manko ist die mäßige Farb- und Detailtreue. 690 3,0 Zoll, NP-95, SDXC, 690 g

Kompakte Mega-Zoom Handliches Gehäuse und trotzdem mit großem Brennweitenbereich


Gesamt- Bild- Ausstattung / Geschwin- Auslöse- Bilder Bild- Technische Daten: Effektive Auflösung, ISO, Test in
Preis wertung Testfazit qualität Handling digkeit verzögerung (min./max.) stabilisator Brennweite, Display, Akku, Speicherkarte, Gewicht CFV
Sony 400 € Handliche Reisezoom-Kamera mit enormem Brennweitenspektrum. Sie ist etwas schwerer 78 84 84 0,29 s 190 / Linse 20,2 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 24-720 mm, 9/13
1 Cyber-shot DSC-HX50V 81,4 % als die Konkurrenz, verfügt dafür über Wi-Fi und erreicht eine gute Bildqualität. 680 3,0 Zoll, NP-BX1, SDXC, Memory Stick Duo, 272 g
Sony 350 € Die Vorgängerinder HX50V erreicht ebenfalls eine beachtliche Bildqualität. Der Zoom fällt 77 82 85 0,32 s 160 / Linse 18,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 25-500 mm, 5/12
2 Cyber-shot DSC-HX20V 80,2 % allerdings nicht ganz so üppig aus, und auch Wi-Fi ist hier noch nicht mit an Bord. 640 3,0 Zoll, NP-BG1, SDXC, Memory Stick Duo, 255 g
Panasonic 300 € Mit Wi-Fi, GPS und Touchscreen kann die TZ41 aufwarten. Die Bildqualität ist gut, doch 75 83 87 0,24 s 150 / Linse 18,0 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 24-480 mm, 5/13
3 Lumix DMC-TZ41 79,7 % ab ISO 400 kann Rauschen auftreten. Sie ist schnell und taugt für Schnappschüsse. 480 3,0 Zoll, Panasonic DMW-BCM13E, SDXC, 198 g
Sony 320 € Das älteste Modell des Cyber-shot HX-Trios. Die inzwischen sehr günstige Kamera mit 78 80 82 0,27 s 160 / Linse 18,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 24-384 mm, 7/12
4 Cyber-shot DSC-HX10V 79,3 % integriertem GPS-Modul erreicht eine hohe Auflösung und eine klasse Farbwiedergabe. 600 3,0 Zoll, NP-BG1, SDXC, Memory Stick Duo, 235 g
Casio 240 € Schnappschusstaugliche Kamera mit üppiger Ausstattung und rasanter Serienfunktion mit 69 83 96 0,26 s 220 / Linse 15,9 Megapixel, ISO 80 - 25.600, 25-450 mm, 5/13
5 Exilim EX-ZR700 78,4 % bis zu 30 Bildern/s. In puncto Bildqualität wird sie jedoch von der Konkurrenz abgehängt. 970 3,0 Zoll, Casio NP-130, SDXC, 225 g
Canon 280 € Für Schnappschüsse etwas zu langsam, dafür mit Wi-Fi und GPS. Bei Auflösung und 77 77 84 0,27 s 130 / Linse 12,0 Megapixel, ISO 80 - 6.400, 25-500 mm, 9/13
6 PowerShot SX280 HS 77,9 % Detailtreue gibt es keinen Grund zur Klage, beim schwachen Akku dagegen schon. 470 3,0 Zoll, NB-6L, SDXC, 235 g
Sony 210 € Hosentaschen-tauglich und mit einer für ihre Klasse spitzenmäßigen Bildqualität kommt 78 74 88 0,34 s 100 / Linse 18,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 25-250 mm, 4/13
7 Cyber-shot DSC-WX200 77,8 % die Sony daher. Ziemlich schnell ist sie auch, zudem ist ein Wi-Fi-Modul mit an Bord. 440 2,7 Zoll, NP-BN1, SDXC, Memory Stick Duo, 120 g
Fujifilm 340 € Mit 20-fach Zoom überzeugt die Kamera mit kurzer Auslöseverzögerung, guter Akkuleistung 71 79 92 0,16 s 140 / Sensor 15,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 25-500 mm, 10/13
8 FinePix F900EXR 77,4 % und WLAN. Die Rauschwerte sind etwas zu hoch, auch die Auflösung überzeugt nicht. 450 3,0 Zoll, NP-50, SDXC, 235 g
Panasonic 250 € Im Vergleich zur Nachfolgerin TZ41 weist die Panasonic einige Schwächen auf – etwa die 72 81 85 0,32 s 130 / Linse 14,0 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 24-480 mm, 6/12
9 Lumix DMC-TZ31 77,2 % längere Einschaltzeit. Und die an sich tolle Leica-Zoomoptik produziert starke Farbsäume. 430 3,0 Zoll, DMW-BCG10E, SDXC, 210 g
Panasonic 270 € 2011 stand diese Kamera auf Platz 1. Immer noch eine tolle Allrounderin mit üppiger 76 79 76 0,47 s 130 / Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 24-384 mm, 4/12
10 Lumix DMC-TZ25 77,0 % Ausstattung bei Immer-dabei-Größe. Im Vergleich zur Konkurrenz ziemlich langsam. 470 3,0 Zoll, DMW-BCG10E, SDXC, 210 g

Kompakte Allrounder Klassische Kompaktkameras mit bis zu 9-fachem Zoom


Gesamt- Bild- Ausstattung / Geschwin- Auslöse- Bilder Bild- Technische Daten: Effektive Auflösung, ISO, Test in
Preis wertung Testfazit qualität Handling digkeit verzögerung (min./max.) stabilisator Brennweite, Display, Akku, Speicherkarte, Gewicht CFV
Sony 750 € Professionelle Zweitkamera, gegenüber der erstklassigen Vorgängerin RX100 stark verbes- 96 86 84 0,39 s 220 / Linse 20,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 28-100 mm, 9/13
1 Cyber-shot DSC-RX100 II 90,1 % sert. Sie erreicht eine Top-Bildqualität, hat integriertes Wi-Fi und einen Zubehörschuh. 720 3,0 Zoll, NP-BX1, SDXC, Memory Stick Duo, 280 g
Canon 500 € Erreicht dank großem Sensor eine erstklassige Bildqualität. Rauschen ist bis ISO 3.200 zu 100 87 66 0,54 s 120 / Linse 14,2 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 28-112 mm, 4/12
2 PowerShot G1 X 89,7 % vernachlässigen. Toll ist auch das Schwenk-Display. Leider ist die G1 X recht langsam. 400 3,0 Zoll, NB-10L, SDXC, 535 g
Canon 400 € Robustes High-End-Modell, das mit sehr natürlicher Farbwiedergabe überzeugt. Das 89 92 86 0,33 s 200 / Linse 12,0 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 28-140 mm, 1/13
3 PowerShot G15 89,4 % lichtstarke Objektiv und geringes Bildrauschen machen Sie zum Low-Light-Favoriten. 1.160 3,0 Zoll, NB-10L, SDXC, 355 g
Panasonic 390 € Gute Bildqualität, sehr lichtstark, schneller Autofokus – so präsentiert sich diese Kamera 86 90 93 0,27 s 310 / Linse 10,0 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 24-90 mm, 10/12
4 Lumix DMC-LX7 88,7 % für ambitionierte Amateure. Die Ausstattung ist üppig und der Akku hält lange durch. 950 3,0 Zoll, DMW-BLB13E, SDXC, 300 g
Sony 520 € Riesige Auflösung in kleinem schwarzen Metallgehäuse. Die RX100 sieht superschick aus 91 84 89 0,25 s 200 / Linse 20,0 Megapixel, ISO 80 - 25.600, 28-100 mm, 8/12
5 Cyber-shot DSC-RX100 87,9 % und erreicht auch eine überzeugende Bildqualität. Klasse ist auch das brillante Display. 760 3,0 Zoll, NP-BX1, SDXC, Memory Stick Duo, 240 g
Fujifilm 530 € Highlights sind der optische Sucher und manuelle Bedienmöglichkeiten (Belichtungs- 86 88 93 0,23 s 130 / Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 28-112 mm, 9/13
6 FinePix X20 87,6 % korrektur, Zoom). Schnell und lichtstark ist sie auch. Eher schwach ist die Akkuleistung. 460 2,8 Zoll, NP-50, SDXC, 355 g
Fujifilm 350 € Erstklassig verarbeitetes Premium-Modell im Retro-Look. Die Vorgängerin der X20 punktet 83 89 85 0,33 s 160 / Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 28-112 mm, 1/12
7 FinePix X10 85,6 % mit großem Sensor und großem Sucher. Leider nur eine eingeschränkte Videofunktion. 480 2,8 Zoll, NP-50, SDXC, 360 g
Nikon 370 € Überzeugende Ausstattung und eine solide Bildqualität. Dank lichtstarker Optik und 83 90 77 0,39 s 210 / Linse 12,0 Megapixel, ISO 80 - 6.400, 28-200 mm, 11/12
8 Coolpix P7700 84,7 % guter Rauschwerte ist die Nikon perfekt für Aufnahmen bei wenig Licht. 690 3,0 Zoll, EN-EL14, SDXC, 395 g
Panasonic 390 € Edles Design und ein elektronischer Sucher machen LF1 zum Hingucker. Sie bringt zudem 80 87 91 0,28 s 100 / Linse 12,0 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 28-200 mm, 9/13
9 Lumix DMC-LF1 84,2 % eine gute Bildqualität, manuelle Einstellmöglichkeiten und ein Wi-Fi-Modul mit. 370 3,0 Zoll, DMW-BCN10E, SDXC, 195 g
Canon 280 € Eher unauffällige Kamera, die mit einer sehr guten Bildqualität überrascht. Ebenso 86 82 86 0,32 s 130 / Linse 12,0 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 24-120 mm, 2/13
10 PowerShot S110 84,1 % gefallen der schnelle Autofokus, das Touchscreen-Display und die Wi-Fi-Funktion. 410 3,0 Zoll, NB-5L, SDXC, 200 g

Einsteiger-Kompaktkameras Alle Kameras unter 200 Euro


Gesamt- Bild- Ausstattung / Geschwin- Auslöse- Bilder Bild- Technische Daten: Effektive Auflösung, ISO, Test in
Preis wertung Testfazit qualität Handling digkeit verzögerung (min./max.) stabilisator Brennweite, Display, Akku, Speicherkarte, Gewicht CFV
Canon 200 € Schnappschusstaugliches Reisezoom-Modell, mit wenig Rauschen und bis zu IS0 400 75 75 79 0,27 s 130 / Linse 12,0 Megapixel, ISO 80 - 6.400, 24-240 mm, 6/13
1 Ixus 255 HS 75,3 % guter Detailtreue. Leider hohe Verzeichnung und auffällige Farbsäume an Objektkanten. 480 3,0 Zoll, NB-4L, SDXC, 145 g
Casio 190 € Schneller Autofokus, rasante Bildserien, diese Kamera ist kaum zu bremsen. Rauschfreie 70 71 100 0,15 s 150 / Sensor 15,9 Megapixel, ISO 80 - 3.200, 25-200 mm, 12/12
2 Exilim EX-ZR20 75,0 % Fotos sind aber nur bei Tageslicht möglich. Auch die Farbtreue ist nicht gerade glanzvoll. 630 3,0 Zoll, NP-110, SDXC, 170 g
Casio 150 € Mit der schnellen ZR300 entgeht Ihnen kein Schnappschuss. 39 Motivprogramme helfen 65 79 95 0,31 s 210 / Sensor 15,9 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 24-300 mm, 3/12(1)
3 Exilim EX-ZR300 74,9 % beim Fotografieren. Bei der Bildqualität sieht es jedoch eher mau aus. 610 3,0 Zoll, NP-130, SDXC, 205 g
Sony 160 € Winzige Kamera mit Wi-Fi-Funktion, die in jede Hosentasche passt. Daneben auch einige 74 71 87 0,33 s 130 / Linse 15,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 25-200 mm, 5/13
4 Cyber-shot DSC-WX80 74,7 % Mankos: Schwaches Display, geringe Lichtstärke und Schärfeabfall am Rand. 480 2,7 Zoll, NP-BN1, SDXC, Memory Stick Duo, 125 g
Sony 160 € 2011 war die superleichte Sony spitze. Heute kann sie trotz kräftigen Farben und sehr 68 74 87 0,37 s 130 / Linse 15,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 25-125 mm, 5/12
5 Cyber-shot DSC-WX50 73,2 % guter Schärfe keinen Pokal mehr gewinnen. Immerhin ist der Autofokus recht schnell. 430 2,7 Zoll, NP-BN1, SDXC, Memory Stick Duo, 120 g
Canon 150 € Kantige Mini-Kamera, die für Aufsehen sorgt – etwa mit ausgezeichneter Detailtreue und 79 68 69 0,45 s 130 / Linse 10,0 Megapixel, ISO 100 - 3.200, 28-336 mm, 12/12
6 Ixus 500 HS 72,9 % akkurater Farbwiedergabe. Leider wird bei ISO 400 bereits Bildrauschen sichtbar. 430 3,0 Zoll, NB-9L, microSD, 155 g
Panasonic 170 € Eine der leichtesten Kameras der Bestenliste. Positiv sticht in erster Linie ihre Schnelligkeit 72 70 78 0,21 s 110 / Linse 15,9 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 25-250 mm, 5/13
7 Lumix DMC-SZ9 72,0 % heraus. Bei der Bildqualität zeigt sie leichte, aber verschmerzbare Schwächen. 370 3,0 Zoll, Panasonic DMW-BCK7E, SDXC, 135 g
Ricoh 190 € Ein großes, gut aufgelöstes Display und schnelle Auslöseverzögerung zeichnen diese 65 75 83 0,12 s 140 / Sensor 10,0 Megapixel, ISO 100 - 3.200, 28-300 mm, 3/12
8 CX6 71,7 % Kamera aus. Die Bildschärfe hingegen fällt zum Bildrand hin deutlich ab. 420 3,0 Zoll, DB-100, SDHC-Card, 200 g
Canon 150 € Für Einsteiger-Modell respektable Bildqualität, kaum Vignettierung und dazu schnapp- 77 66 69 0,40 s 110 / Linse 15,9 Megapixel, ISO 100 - 3.200, 24-120 mm, 7/12
9 Ixus 125 HS 71,5 % schusstauglich. Zu langsamer Autofokus bei Video-Aufnahmen. 370 3,0 Zoll, NB-11L, SDXC, 135 g
Nikon 190 € Mäßige Schärfeleistung, Neigung zu Farbsäumen, aber ein klasse Display, viel Zoom 66 74 83 0,28 s 590 / Linse 15,9 Megapixel, ISO 125 - 3.200, 22.5-675 mm, 7/13
10 Coolpix L820 71,5 % und eine lange Akku-Laufzeit. Dazu auch schnell beim Auslösen. 1.280 3,0 Zoll, 4 x Standard-AA, SDXC, 470 g

(1)
Kein Test veröffentlicht
104 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013
Der Fotokurs für
junge Fotografen
199 Seiten, in Farbe, 24,90 Euro
ISBN 978-3-8421-0080-0

So lernen Kinder fotografieren!


Noch nie war fotografieren lernen so einfach! Dieser Fotokurs zeigt in kurzen und
verständlichen Lektionen, wie tolle Bilder entstehen. Und weil selber machen noch
schöner ist als lesen, gibt es viele Tipps für eigene kleine Fotoprojekte. Ein Buch
zum Lesen, Lernen und Ausprobieren – auch für ›große Kinder‹ geeignet.

Der Verlag für Computer und Fotografie

www.vierfarben.de
Ihr Online-Händler
für Fotografie

Digitale Kompaktkameras Schwarz Schwarz Schwarz Computer-Monitore

NEU!

NEU!

FinePix X-S1 EXR 478,– €


FinePix T500 Weiß, Schwarz oder Coolpix P7700
NEU! PowerShot G16 599,– € Lumix LX7 383,– € + GRATIS CS-P10 Tasche
Rot .....................................117,– €
NEU! PowerShot S120 Schwarz NEU! Lumix TZ40 Silber, Weiß, Rot FinePix S4800 Rot, Weiß oder Wert 49,– €
..........................................499,– € oder Schwarz ...................283,– € Schwarz .............................165,– € 348,– €
Schwarz NEU! PowerShot SX510 HS Lumix FT5 Blau, Orange, oder NEU! FinePix S8200 Rot, Weiß
Schwarz ..............................329,– € Schwarz............................309,– € oder Schwarz .....................229,– € CS-P10 Tasche für P7700 ..49,– € NEU! Eizo Monitore
Coolpix S3500 Rosa, Lila, Rot,
NEU! Cyber-Shot RX100 II 739,– € NEU! Lumix LF1 Schwarz .388,– € FinePix F900 EXR Rot, Blau oder
Orange, Silber, Blau, oder Schwarz Hochauflösende Computer-Moni-
Lumix FZ200 Schwarz ......448,– € Schwarz .............................318,– € tore für Designer, Fotografen und
CyberShot WX60 Schwarz ..........................................105,– €
oder Weiß .................................164,– € Coolpix L320 Schwarz........179,– € andere Kreativbereiche. Beste
Silber Bildqualität und Genauigkeit mit
CyberShot WX300 Schwarz X-5 Silber oder Schwarz .....209,– € Coolpix S9400 Rot, Silber
Rot, oder Weiß ...................ab..249,– € WG-3 Orange oder Schwarz
GR Kompakt- oder Schwarz ....................211,– € satten und intensiven Farben.
CyberShot HX50 Schwarz.........342,– € kamera Coolpix S9500 Rot, Silber, Bronze
MX-1 ...........................................269,– €
CyberShot RX100 Schwarz .......509,– € 399,– € WG-3 GPS Lila oder Grün ..309,– € 735,– € oder Schwarz ....................254,– € ..............................ab.....329,– €

Stative & Stativköpfe Weitere Stative und passendes Zubehör finden Sie auf unserer Internetseite Speicherkarten

Extreme Pro: Extreme: XQD™ Experience:


Silk Road X1.1 Brian 95/MB Sek SDHC 400x UDMA C/Flash Memory Card: 30/MB Sek SDHC
190CXPRO3 YTL8353 • 204cm
055XPROB • 171cm 8GB ..........32,– € 8GB ..........45,– € 125MB/s XQD 4GB ..........14,– €
• 146cm Max. Höhe
• 178.5cm Max. Höhe • 12.5cm 16GB ........63,– € 16GB ........69,– € 16GB ........132,– € 8GB ..........21,– €
Max. Höhe Max. Höhe
• 8cm • 19cm Min. Höhe 32GB ........93,– € 32GB ........120,– € 32GB ........202 ,– € 16GB ........34,– €
• 10cm Min. Höhe 64GB ........157,– € 32GB ........58,– €
Min. Höhe Min. Höhe ImageMate: USB 3.0 XQD™
3-D Column: Evolution 2 Carbonfaser Stativ:
X1.1 Brian ..................ab ...380,– € Extreme Pro: Kartenlesegerät: Readers: Sony Expert: 94/MB
190 Serie: YTL9353 Aluminium....149,– €
YTL9383 Aluminium....159,– € X4 Eric ........................ab ...410,– € 600x UDMA .................41, – € USB 3.0 Reader Sek SDHC
190CX3 .....................................229,– €
055 Serie: 190CXPRO3 .............................254,– € YTL8353 Carbonfaser ..279,– € CompactFlash .................57,– € 8GB ..........33,– €
Evolution 2 Magnesiumlegierung
055XPROB ..................130,99 € MBag80N Stativtasche (80cm).38,– € YTL8354 Carbonfaser ..299,– € Stativ: 16GB ........117,– € Express Card 16GB ........49,– €
055CXPRO3 ................288,90 € MBag80PN Gepolsterte YTL8383 Carbonfaser ..319,– € X1.1a Adrian ..............ab ...240,– € 32GB ........219,– € Adapter 32GB ........104,– €
055CXPRO4 ................305,90 € Stativtasche (80cm)..................59,– € YTL8384 Carbonfaser ..329,– € X4a Jack ......................ab ...260,– € 64GB ........378,– € .................92,– € 64GB ........157,– €

Fototaschen & Rucksäcke Besuchen Sie auch unseren


Adaptor Billingham Shop online!
45

UP-Rise II: Stoff/Leder:


Shoulder Bag Khaki/Hellbraun, Storm
15......39,50 € UP-Rise Schwarz/Hellbraun, Jackets
22......60,90 € Schwarz/Schwarz.
II 22 Klein ........................40,– €
Sling Bag FibreNyte/Leder: Med. .......................45,– €
34......64,– € Khaki/Hellbraun, Salbei/ Groß .......................47,– €
Zoom Bag Hellbraun, Schwarz/Schwarz. Hadley Pro XL ...........................48,– €
14Z....39,50 € Adaptor: Hadley Digital........ab 139,– € Original XXL ..........................56,– €
16Z....59,90 € Backpack Hadley Klein ..........ab 179,– € Khaki/ SLR Pro Med............61,– €
Vertex 200AW Transit DL-210 Bumblebee Hadley Groß ..........ab 199,– € Hellbraun SLR Pro Groß ...........66 ,– €
Backpack 41......49,99 €
Flipside 500 AW Schwarz Schwarz Sling 250AW 96,– € Schwarz oder Grau
46......99,90 € 45......69,99 € Hadley Pro Original SLR Pro XL ...............69,– €
145,– € 179,– € Backpack 350AW 119,– € 132,– € 48......110,– € 48......79,99 € ..............................ab 215,– € SLR Pro XXL .............73,– €

Beleuchtung & Studioausrüstung Wir haben eine ständig wachsende Auswahl im Bereich der Studioausrüstung!
Gemini Kits Gemini Pulsar Tx Kits 750 Pro 2 Kopf Kit
2x Gemini Köpfe, 2x Lichtstative, 2 x Gemini Köpfe, 2x Stative, 1x ..........................1599,– € 1,8x
2x Schirme, 2x Reflektoren, 1x 1680 Softbox, 1x 90cm Schirm, 1000 Pro 2 Kopf Kit 2,15 m
Stromkabel, Kabel , Sync Kabel 1x weiter Reflektor, 2x Stromk-
Plus III
..........................1899,– € Transceiver
und Tasche abel, Sync-Kabel, Tasche, Pulsar
.......148,– € Ezybox Softbox
200/200 2 Kopf Kit Tx Kit (1x Pulsar Tx und 1x (54x54cm)
..........................479,– € Empfängerkarte) Pulsar Plug- ML120 Pocket LED Twin Set
400/400 2 Kopf Kit 500/500R 2 Kopf Kit In Radio ab. 34,99 € .......279,– € 129,– €
..........................649,– € ..........................1139,– € Trigger Card Fabric Grid 72,– €
Travelpak Kits 500R 3 Kopf Kit ..1779,– € 90 ,– €
Klein ..................539,– € 500 Pro 2 Kopf Kit L-308s Flashmate Lastolite HiLite Hintergrund
Groß ..................609,– € ..........................1409,– € 172,– € EzyBox Quad Halterung
359,– €
MiniTT1 FlexTT5 ......................................139,– €
D-Lite RX Kits BRX Kits Style RX Kits für Canon für Canon
2x Style RX Köpfe, 2x 16cm 2x BRX Köpfe, 2x Lichtstative, 2x Style RX Köpfe, 2x 16cm Re- EzyBox Speed-Lite Softbox
Reflektoren, Snoot, 2x Cliplock 2x 66cm Softboxen, 2x Trage-
oder Nikon oder Nikon ......................................53,99 €
flektoren, Snoot, 2x Cliplock
Lichtstative, 1 83cm Schirm taschen, 1x Skyport Sender, Ständer, 1 83cm Schirm (durch- 195,– € 195,– € Joe McNally Triflash ......75,74 €
(durchscheinend) 83cm, Stromkabel, Sync-Kabel scheinend) 83cm, 1 83cm Schirm 30x120cm Hotrod Softbox
1 83cm Schirm silber/schwarz),
AC3 Zone
D-Lite One Kits 250/250 BRX (silber/schwarz), 1x Portalite
Controller für ......................................139,36 € Strip
2x D-Lite One RX 100 Watt 1x Portalite Softbox, 2x Sync- Softbox Kit ab. ..952,– € Softbox, 2x Synchronisationska-
Köpfe, 2x Lichtständer, 2x 66cm tertasche für die Lichtständer bel, Hartschalenkoffer, Schulter- Canon oder Nikon
500/250 BRX
Softboxen oder 85cm Schirme, 200/200 D-Lite 2 RX Softbox Kit ab. ..1089,– € tasche für die Lichtständer 69,89 € Orb
2x Tragetaschen, 1x Skyport Softbox Kit ab. ......684,– € 500/500 BRX Softbox Kit RX600 Twin Kit ab. NEU!
Transmitter, Kabel NEU!
200/400 D-Lite RX Schirm Kit ab. ................1139,– € ..........................1499,– € Ranger Q
D-Lite One RX Set ab ...................649,– € RX1200 Twin Kit ab. Hybrid CB Mini-RC 40,– €
Softbox Kit..........509,– € 400/400 D-Lite 4 RX Skyport Universelles ..........................1892,– €
ab RF-PRO Rapid Fire Apollo Orb.............169,– €
D-Lite One RX Softbox Kit ab. ......759,– € Funkauslöser Set
Schirm Set ..........439,– € ..........................116,– € 1329,– € Bracket 238,– € Apollo Strip ...........169,– €

Kostenlose Lieferung Monatlicher Experten-Chat!


bei Bestellungen Fotowettbewerb Hier erhalten Sie
ab 500 € mit Preisen im Gesamtwert eine Beratung
Lieferung in 2 Werktagen von 100,- € in Echtzeit!
von Montag bis Freitag www.wexcameras.de/wexgalerie www.wexcameras.de
Alle Preise sind inklusive 19% MwSt. Preise sind auf dem Stand des 03.09.2013. Bitte besuchen Sie unsere Internetseite www.wexcameras.de
08 00 / 1 83 07 49*
Montag-Freitag 9:00-18:00 Uhr
www.wexcameras.de
*kostenlos aus dem deutschen Festnetz
NEX-5T NEX-6 Schwarz A3000 A65 A99
Schwarz, Weiß
oder Silber NEU! X-E1
NEU! 20,1 24,3 24,3 16,3
Megapixel Megapixel Megapixel Megapixel
16,1 30,0 bps 10,0 bps 6,0 bps 6,0 bps
16,1 Megapixel
Megapixel 1080p 1080p CMOS 1080p
10,0 bps Movie Modus Movie Modus Vollformat Movie Modus
11,0 bps

NEX-6 ab 635,– € NEU! A3000 A65 A99 X-E1


NEU! NEX-5T 399,– € ab 629,– € ab 2498,– € ab 799,– €
ab 699,– € NEX-6 Body
NEX-6 + 16-50mm
635,– €
A3000 + 18-55mm A65 Body 629,– € A99 Gehäuse 2498,– € Verfügbar in silber und
NEX-5T + 16-50mm 699,– € Power Zoom 765,– € 399,– € A65 + 18-55mm 695,– € VG-C99AM Vertikalgriff schwarz
NEX-5T + 16-50mm NEX-6 + 16-50mm Power Zoom für A99 285,– € X-E1 Gehäuse 799,– €
+ 55-210mm 949,– € + 55-210mm 1019,– € X-E1 + 18-55mm 1099,– €

G6 GX7 Silber oder Schwarz EOS 70D EOS 6D


GF6 EOS 700D NEU!
18,0 20,2 20,2
Megapixel Megapixel Megapixel
5,0 bps 7,0 bps 4,5 bps
NEU! 1080p 1080p CMOS
Movie Modus Movie Modus Vollformat

GF6 G6 NEU! GX7 EOS 700D NEU! EOS 70D EOS 6D


ab 485,– € ab 598,– € ab 999,– € Gehäuse 579,– € ab 1099,– € ab 1659,– €
GF6 + 14-42mm 485,– € G6 Gehäuse 598,– € GX7 Gehäuse 999,– € EOS 700D + 18-55mm IS STM EOS 70D Gehäuse 1099,– € EOS 6D Gehäuse 1659,– €
GF6 + 14-42mm G6 + 14-42mm 665,– € GX7 + 14-42mm 1099,– € 699,– € EOS 70D +18-55mm STM EOS 6D +24-105mm 2284,– €
+ 45-150mm 663,– € G6 + 14-42mm GX7 + 20mm 1199,– € EOS 700D + 18-135mm IS STM 1249,– € BG-E13 Batteriegriff für EOS 6D
+ 45-150mm 849,– € 878,99 € EOS 70D +18-135mm STM 229,– €
G6 +14-140mm 1059,– € EOS 700D + 18-135mm IS STM 1449,– €
+ 40mm STM 1089– €

K-50
Schwarz Ferngläser und Spektive
Verfügbar in Weiß, Rot und K-5 II
Rot, Weiß
oder Schwarz
Schwarz
NEU!
K-50 Gehäuse 619,– € 16,3
K-50 + 18-55mm WR DAL Megapixel
Monarch Action EX Natureview
659,– € 7,0 bps Ferngläser Ferngläser Ferngläser
16,0 K-50 + 18-55mm WR DAL 10x42 DCF WP 249,– € 10x50 172,– € ab 129,– €
Megapixel
+ 50-200mm WR DAL 1080p
Movie Modus
6,0 bps 788,– €
K-50 + 18-135mm WR DA
1080p
Movie Modus 939,– € K-5 II Gehäuse
NEU! K-50 Verfügbar in Schwarz
K-500 + 18-55mm DAL
799,– € Auslöser Smart Kit
OpTech Tragegurt
für Ferngläser
Celestron Outland X
8x25 ................................39,70 €
Swarovision für die Natur- und Fashion ......19,80 € 8x42 ................................65,30 €
479,99 € K-5 II + 18-55mm 864,90 €
ab 619,– € K-5 II + 18-135mm 1136,– €
K-5 IIs Gehäuse 990,– €
Ferngläser
ab 1674,– €
Tierbeobachtung
...................299,– €
E-Z Comfort Gurt
..............ab 11,70 €
10x25 ..............................43,20 €
10x42 ..............................74,60 €

Keine Grauimporte ALLE Produkte werden mit europäischer Garantie geliefert. Weitere Modelle von Nikon, Swarovski, Bushnell, Opticron u.v.m. Online!

Sony Objektive 16mm f2,8 Fischauge ............785,– € Nikon Objektive Sigma Objektive für Canon, Nikon, Sony u.v.m.
24mm f1,8 ZA Sonnar T* ......909,– € 10mm f2,8 EX DC HSM Diagonal
100mm f2,8 D Makro ............729,– € Fischauge ..............................629– €
135mm f1,8 ZA Sonnar T* ....1529,– € 15mm f2,8 EX DG Diagonal Fischauge
135mm f2,8 STF ....................1179,– € 10,5mm f2,8 G IF ED AF DX Fischauge ..............................................680,11 €
300mm f2,8 G ........................6099,– € ....................................................662,– € 70mm f2,8 EX DG Makro ......498,– €
E10-18mm f4,0 OSS ..............789,– € 50mm f1,4 D AF ..........................295,– € 85mm f1,4 EX DG HSM..........818,99 €
11-18mm f4,5-5,6 DT AF ........628,– € 60mm f2,8 D AF ..........................449,– € 500mm f4,5 EX DG HSM........4998,– €
16-50mm f2,8 DT SSM ..........609,– € 85mm f1,8 D AF ..........................359,– € 24-70mm f2,8 IF EX DG HSM
18-55mm f3,5-5,6 DT ............176,– € 105mm f2,8 G AF-S IF ED VR Micro ..............................................749,– €
24-70mm f2,8 ZA Sonnar T* SSM Nikon 105mm f2,8 G ....................................................749,– € Sigma 10-20mm f3,5 EX DC HSM 50-500mm f4,5-6,3 DG OS HSM
..............................................1799,– € AF-S IF ED VR Micro 180mm f2,8 D IF ED ....................848,– € 559,– € ..............................................1219,– €
Sony 35mm f1,8 DT SAM 55-200mm f4,0-5,6 SAM........233,– € 300mm f1,4 D AF-S IF ED ............1309,– € 150-500mm f5,0-6,3 DG OS HSM
199,90 € 748,89 € 200-400mm f4,0 G AF-S ED VR II 6159,– € 8mm f3,5 EX DG Fischauge....847,27 € ..............................................849,– €

Panasonic Objektive Unterschiedliche Ausführungen: Standard & Neutral, Weich & Hart
HiTech 85mm Verlaufsfilter:
Panasonic 25mm 0.3 ..........................ab 28,– €
NEU! Lee Inspiring HiTech Reverse 0.6 ..........................ab 28,– €
f1,4 Leica DG Professionals 2 ...........14,99 € Verlaufsfilter 0.9: 0.9 ..........................ab 28,– €
519,– € Lee Triple Pouch 85mm ....................53,– € 1.2 ..........................ab 28,– €
Dreiertasche ..............30,– € 100mm ..................91,– € HiTech 100mm Neutraldichte:
Weitwinkel Adapter-Ring Pro HiTech Pro Stopper 10 – HiTech 100mm Neutraldichte 0.3 ..........................ab 46,– €
45mm f2,8 Makro Leica D Vario- Elmar (77mm) ......................44,– €
..............................................679,– € Stopper Lee 100 Fit: Verlaufsfilter Set: 0.6 ..........................ab 38,– €
Filterhalter .................65,– € 85mm ....................81,– € 0.3, 0.6, 0.9 Hart ....128,– € 0.9 ..........................ab 38,– €
35-100mm f2,8 OIS ................1129,– € 10
100-300mm f4,0-5,6 Lumix G Vario Lee Inspiring Professionals Kood Step-Up Ring 100mm ..................111,– € 0.3, 0.6, 0.9 Weich..128,– € 1.2 ..........................ab 38,– €
..............................................529 ,– € 13,99 € ...........................ab....10,– €
Weitere Filter von Lee online! Artikel zum Thema auf blog.wexcameras.de

Aktuelle Infos über die neuesten Produkte, Tests und Kameravorstellungen.


Circle uns auf Google+, folge uns auf Twitter und werde Fan auf Facebook

Einfach diesen QR Code mit dem Barcode-Leser (erhältlich im App-Store)


Ihres Smartphones scannen oder www.wexcameras.de/wexsocial besuchen
für die aktuellsten Preise. Druckfehler, Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website.
TEST Objektive

Objektive
etestet
Noch nicht g

Neue Objektive
kurz vorgestellt

im Test ▶ Fujifilm XC50-230mm


F4,5-6,7 OIS (Preis: k.A.)
Fujifilms preiswertere, „XC“
betitelte Objektivreihe be-
kommt Zuwachs. Das neue
Telezoom Fujinon XC50-
230 mm mit einer Anfangs-
▶ Lensbaby Edge 80 (ca. 290 Euro) Lichtstärke von 4,5 soll dank

Fotografieren mit Knick in der Optik leichter Objektiv-Elemente


und einem präzisem Stell-
motor sehr schnell arbeiten.
Lensbaby-Objektive ermöglichen einen kre- Geeignete Motive zu finden, ist aufgrund der
Wie das Kürzel „OIS“ anzeigt,
ativen, spielerischen Umgang mit Schärfe telelastigen Brennweite nicht ganz einfach.
ist ein optischer Bildstabilisator
und Unschärfe. Dazu wird die frei bewegliche Weit besser als für Landschaften eignet sich
an Bord – bei bis zu 350 Millime-
Schärfeebene seitlich gekippt. Optiken die- das Edge 80 für kreative Porträts oder Street-
ter KB-Brennweite ein in jedem Fall sehr
ser Art bietet Lensbaby mittlerweile einige. fotografie. Den Schärfepunkt legt man durch
nützliches Feature.
Neu ist hingegen der Tilt-Shift-Objektivaufsatz Verschieben der beweglichen Linse fest.
Edge 80. Mit einer Brennweite von 80 Millime-
tern ist er mit allen gängigen Lensbaby-Objek- Leichte Handhabung dank Lamellen-
blende, gute Verarbeitung
▶ Olympus M. Zuiko Digital
tiven kompatibel und kann neben dem Com-
poser Pro (siehe Abbildung, ca. 300 Euro) auch
40-150 mm 1:2,8
mit dem preiswerten Lensbaby Sparks (ca. 65 Es ist eine Optik, die nicht
Recht hoher Preis
Euro) kombiniert werden. Statt auswechsel- nur Olympus-, sondern auch
barer Blendenscheiben ist eine Lamellen inte- Panasonic-Fotografen elek-
griert. Erfreulich auch die 2,8er Offenblende. trisieren dürfte. Denn das
noch in der Entwick-
lung befindliche
Telezoom im Micro-
Four-Thirds-Format
bringt zum einen
eine durchgängig
hohe Lichtstärke von 2,8
mit und kann an Kameras
dieses Standards mit 80 bis
300 Millimeter KB-Brennweite

getestet
glänzen. Wie das als Kit-Optik zur neuen

P ra x is OM-D E-M1 vorgesehene M.Zuiko Digital


In der
Für Kreative: Mit der Edge 80-Optik erhält
man ein gutes Tele für Details. Die Schärfe- 12-40 mm 1:2,8 soll das Telezoom staub-
ebene lässt sich beliebig verändern. wie spritzwassergeschützt ausgeführt sein.

▶ Canon EF-S 60mm f/2,8 Macro USM (ab ca. 400 Euro)
Günstige Makro- und Porträt-Optik
Canon-Fotografen, denen über 800 Euro für die manuellen Fokussieren einiges Fingerspitzenge-
eher auf Profis zugeschnittene Makro-Optik EF fühl braucht. Bei Aufnahmen von Objekten am
100 mm f/2,8 zu happig sind, bietet sich mit dem Küchentisch mit unterschiedlicher Blende zeigte
EF-S 60 mm f/2,8 eine Alternative: Die Festbrenn- sich, dass der Schärfebereich beim fertigen Bild
weite besitzt einen Ultraschallmotor, ist ebenso generell etwas größer ausfiel als von Live View
lichtstark und glänzt mit 1:1-Abbildungsmaßstab. her erwartet. Als einzig größere Manko ist die
Verzichten muss man auf einen Bildstabilisator. zum Rand stark abfallende Schärfe zu werten -
Wir haben die Optik an der Canon 700D getes- gerade bei Motiven aus absoluter Nahdistanz.
tet. Bei einer Makro-Tour über Felder und Wie-
sen machten sich die nur 335 Gramm positiv Herbstbeeren:
bemerkbar. Noch mehr erfreut jedoch der treff- Die Abbildungs-
qualität kann sich
sichere Autofokus, zumal die Feinjustierung beim sehen lassen. Um
auch die Stiele
Geringes Gewicht, Ultraschall-Motor, scharf abzubilden,

getestet
1:1-Abbildungsmaßstab müsste man die

r P ra x is Blende noch weiter

In de Relativ starker Auflösungsabfall zu den


Bildecken hin, kein Bildstabilisator
als auf einen Wert
von 7,1 schließen.

108 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


▶ Sigma 50-500 mm F4,5-6,3 DG OS HSM (ab ca. 1.250 Euro)

Schwergewicht mit
extremer Brennweite I n L a bor & Praxis
getestet
Das Sigma 50-500mm verwandelt Vollformat- und erst recht
APS-C-Kameras in wahre Zoom-Riesen. Von Thomas Probst Sigma 50-500 mm F4,5-6,3 DG OS HSM
Preis (ca.) 1.250 Euro (Canon) 1.300 Euro (Nikon)
Wer häufig auf hohe Brennweiten haben nur sehr wenige DSLR-Objektive zu Technische Daten
angewiesen ist, braucht bei gängigen Zooms bieten. Für unseren Praxistest kam das Sigma Konstruiert für Sensorgröße Kleinbild Kleinbild
Brennweite an APS-C-Kamera 80 - 800 mm 75 - 750 mm
mit Tele-Brennweiten bis 300 Millimeter oft 50-500mm an einer EOS 70D zum Einsatz. (umgerechnet auf Kleinbild)
spezielle Konverter, um ans Ziel zu kommen. Die dank Verlängerungsfaktor verfügbaren Maximale Lichtstärke 4,5 / 6,3 4,5 / 6,3
(Weitwinkel- / Telestellung)
Da bietet Sigma mit seinem 50-500 mm Tele- 800 Millimeter sind so ungewohnt, dass man Kleinste Blende 22 / 39 22 / 39
zoom eine echte Alternative. Wird die für erst einmal die Luft anhält. Wichtiger Tipp: (Weitwinkel- / Telestellung)
Konstruktion: 22 / 16 22 / 16
Kleinbild konzipierte Optik an Kameras mit Beim Transport empfehlen wir, den Lock- Linsen / Gruppen
APS-C-Sensoren verwendet, verlängert sich schalter am Objektiv zu nutzen. Ansonsten Nahgrenze 0,5 m 0,5 m
Filtergröße 95 mm 95 mm
die maximale Brennweite durch den Crop- fährt der Tubus unbeabsichtigt aus, wenn die
Abmessungen / Gewicht 104,4 x 219 mm / 104 x 219 mm /
Faktor auf satte 800 Millimeter bei Canon Optik seitlich nach unten hängt. 1.970 g 1.970 g
und 750 Millimeter bei Nikon. Im Labor war Sigmas Tele-Riese auch. Und Ausstattung
lieferte am Canon- wie am Nikon-Bajonett AF-Motor Ultraschall (HSM) Ultraschall (HSM)
Fitness-Training für unterwegs eine gute Leistung. Dass die Optik auf Nikon- Streublende mitgeliefert ● ●
AF-MF-Schalter ● ●
Nach einem Tag Praxiseinsatz steht fest, dass Seite die Nase vorn hat, hängt mit der besseren Bildstabilisator ● ●
das 50-500er locker die Hantelbank im Fit- Autofokus-Leistung zusammen. Die Ausstat- Zoom-Lock ● ●
nessstudio ersetzen kann. Bei gut zwei Kilo- tung ist top, auch wenn es dem Testschema Messwerte Canon 7D Nikon D7000
gramm Gesamtgewicht wird der Arm nach Abzüge für die „geringe“ Lichtstärke gibt. Vignettierung (offene Blende / 2-fach abgeblendet)
Weitwinkelstellung 0,5 / 0,1 Blendenstufen 0,5 / 0,1 Blendenstufen
einer Weile etwas zittrig, wenn man versucht,
Mittelstellung 0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen
hauptsächlich aus der Hand zu fotografieren. Das Sigma-Telezoom glänzt Telestellung 0,7 / 0,1 Blendenstufen 0,7 / 0,2 Blendenstufen
Das klappt zwar dank eines effektiven Bild- mit satter Brennweite und Verzeichnung
Weitwinkelstellung -0,7 % -0,7 %
stabilisators erstaunlich gut – wer sich jedoch einer hochwertigen Verarbeitung. Mittelstellung 0,6 % 0,8 %
Muskelkater ersparen möchte, sollte lieber Thomas Probst, Testchef Telestellung 0,6 % 0,8 %
zum Einbeinstativ greifen. Zu diesem Zweck Chromatische Aberration
Hohe Objektivgüte, Bildstabilisator, Weitwinkelstellung 1,4 Pixel 0,5 Pixel
ist das Sigma-Telezoom mit einem eigenen starkes Tele, Ultraschallmotor Mittelstellung 0,8 Pixel 0,6 Pixel
Standfuss samt Stativgewinde ausgestattet. Telestellung 1,7 Pixel 1,0 Pixel
Eine solch extreme Brennweitenspanne, Autofokus am Canon-Anschluss nicht Auflösung (Bildzentrum / Bildecken)
immer treffsicher, recht schwer Weitwinkelstellung 1.475 / 1.267 1.379 / 1.116
noch dazu mit F4,5 Anfangslichtstärke (Offenblende) ( 85% / 73% ) ( 84% / 68% )
Weitwinkelstellung 1.425 / 1.346 1.396 / 1.247
(2-fach abgeblendet) ( 82% / 78% ) ( 86% / 76% )
Gezielter Effekt: Brennweitenstarke Telezoom-Optiken Mittelstellung 1.480 / 1.355 1.401 / 1.201
erlauben es Fotografen, eigentlich weit voneinander entfernt (Offenblende) ( 86% / 78% ) ( 86% / 74% )
befindli
fi che Objekte auf kleinsten Raum zu „verdichten“. Mittelstellung 1.384 / 1.324 1.366 / 1.220
(2-fach abgeblendet) ( 80% / 77% ) ( 84% / 75% )
Telestellung 1.388 / 1.039 1.315 / 938
(Offenblende) ( 80% / 60% ) ( 81% / 57% )
Telestellung 1.279 / 1.142 1.296 / 1.093
(2-fach abgeblendet) ( 74% / 66% ) ( 79% / 67% )
Autofokus-Leistung (Weitwinkel / Mittelstellung / Tele)
Vignettierung: Im Weitwinkel zeigt Maximale Auflösung 1.475 / 1.480 / 1.388 1.379 / 1.401 / 1.315
manuell fokussiert ( 85% / 86% / 80% ) ( 84% / 86% / 81% )
das Telezoom erfreulich geringe
Randabschattungen. Maximale Auflösung 1.420 / 1.446 / 1.281 1.379 / 1.367 / 1.315
mit Autofokus ( 82% / 84% / 74% ) ( 84% / 84% / 81% )
Schlechteste Auflösung 949 / 1.183 / 1.019 1.328 / 1.165 / 1.219
mit Autofokus ( 55% / 68% / 59% ) ( 81% / 71% / 75% )
Gesamtwertung (1)
Auflösung 83 84
Objektivgüte 90 93
Ausstattung 54 54
Autofokus 84 95
Vignettierung: Im Tele werden
die Ecken etwas dunkler. Hier hilft
Gesamtwertung 80,9 % 83 %
Canon EOS 70D mit Sigma 50-500 mm f4,5-6,3 | 800 mm | f 6,3 | 1/320 Sek | ISO
2.500
zweifaches Abblenden. Testurteil gut gut
(1) Die Gesamtwertung setzt sich zusammen aus Auflösung: 50 %,
Objektivgüte: 25 %, Ausstattung: 15 %, Autofokus: 10 %.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 109


TEST Objektiv

In Labor & t
ste
Praxis gete
▶ Nikon AF-S Nikkor 50 mm 1:1,8G (ca. 110 Euro)

Kleine Linse
ganz groß
Eine gute Festbrennweite gehört in jede Fototasche. Das AF-S Nikkor 50 mm 1:1,8G ist kompakt
und leicht. Doch überzeugen auch die Bilder? Wir haben es getestet. Von Anna Kröger
Das AF-S Nikkor 50 mm 1:1,8G hatte fotografieren. In der Regel findet man für jedes kann man auch ohne Weiteres über den feh-
ich mir zunächst als günstige Einsteiger-Linse Bajonett eine preislich breit gestreute Palette lenden Bildstabilisator und den nicht in allen
für Konzertfotos zugelegt. Denn zu den oft an Optiken mit sehr guter Bildqualität. Und Fällen treffsicheren Autofokus hinwegsehen.
hektischen Bewegungen der Musiker und den wer erst einmal die Probe aufs Exempel macht, Beim manuellen Fokussieren kann einem
meist schwierigen Lichtverhältnissen kommt wird feststellen: Viele Motive profitieren davon, anfangs der etwas schwergängige Fokusring
in der Regel noch ein Blitz-Verbot – all das wenn sich der Fotograf für Aufnahmen selbst der Optik zu schaffen machen, aber dies ist
macht ein lichtstarkes Objektiv unverzichtbar. in Bewegung setzt, statt am Zoomring zu dre- wohl vor allem eine Frage der Gewöhnung.
Doch dann entwickelte sich die Festbrenn- hen. Auch wenn es aufwendiger ist, es lohnt Die maximale Blendenöffnung von 1,8 bie-
weite recht schnell zur neuen Lieblingsop- sich, den Bildausschnitt bewusst zu wählen tet erweiterte kreative Möglichkeiten, was die
tik für alle Gelegenheiten. Vor allem, wenn es und die Komposition zu perfektionieren – und Schärfentiefe angeht. Als Fotograf kann man
bei Reisen darum geht, Platz und Gewicht zu dafür einige Male die Position zu wechseln. gezielt mit Unschärfe im Hintergrund oder
sparen, ist die 185 Gramm leichte Optik ideal. Vordergrund spielen und so bestimmte Motiv-
Und auch im Alltag ist es dank der kompakten Eine Brennweite, viele Möglichkeiten details besonders betonen. Zudem sind auch
Größe des Objektivs viel einfacher, die Kamera Um es schon gleich vorwegzunehmen: Das bei schlechten Lichtverhältnissen Aufnahmen
mal eben mitzunehmen. Es gibt gute Gründe, Nikkor 50 mm 1:1,8G liefert eine tolle Bild- noch ohne Stativ möglich, was ein weiterer
hauptsächlich mit einer Festbrennweite zu qualität zu einem wirklich fairen Preis. Da Vorteil auf Reisen mit leichtem Gepäck ist. Ein

Nikon D7000 | 75 mm | f 7,1 | 1/60 Sek | ISO 320 Nikon D7000 | 75 mm | f 1,8 | 1/60 Sek | ISO 200

Spontane Aufnahmen: Die bemalte Hausfront und An vielen Ecken in London wird man mit solch gegensätzlichen Eindrücken konfrontiert. Der
farbige Markierungen auf dem Asphalt bilden eine Kontrast zwischen der von Kindern mit bunt-fröhlichen Motiven bemalten Mauer und dem acht-
Art Rahmen für den Auftritt des Spaziergängers. los entsorgten Elektronikschrott im Vordergrund erzählt vom Alltag und seinen Widersprüchen.

110 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Makro-Experimente:
Dank Umkehr- oder
Zwischenringen las-
sen sich Nahaufnah-
men, wie von dieser
Blüte, auch mit einem
„normalen“ Objektiv
erstellen.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 111


Nikon D7000 | 75 mm | Makro-Umkehrring | 1/30 Sek | ISO 8.00
TEST Objektiv

Ob in einem Londoner Bus oder


auch anderswo: Die feste Brenn-
weite animiert zu neuen Blick-
winkeln und Experimenten mit
bewusst eingesetzter Unschärfe.
Nikon D7000 | 75 mm | f 1,8 | 1/100 Sek | ISO 500

Nikon D7000 | 75 mm | f 1,8 | 1/200 Sek | ISO 250

Dank der größtmöglichen Blendenöffnung von 1,8 kommt


das Gesicht dieser Katze besonders eindrucksvoll zur Geltung,
während die Unschärfe gut zum weichen Fell passt. Zudem
sorgt das seitlich einfallende Licht dafür, dass die gelb- bis
bernsteinfarbenen Augen zusätzlich betont werden. Nikon D7000 | 75 mm | f 2,8 | 1/100 Sek | ISO 100

112 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


zusätzlicher Reiz besteht darin, die Möglichkei-
ten der Festbrennweite zu erweitern, etwa mit-
hilfe eines Umkehrrings („Reversing Ring“) in
Richtung Makrofotografie. Ein solcher Ring ist
bereits für knapp 10 Euro erhältlich und somit Kauftipp
eine tolle Option für alle, die einfach einmal
mit Makro experimentieren möchten, ohne 11.2013

gleich viel zu investieren zu müssen. Nikon AF-S Nikkor 1,8 / 50 mm G


Das Procedere ist recht simpel: Der Ring Preis (ca.) 180 Euro
ermöglicht es, das Objektiv verkehrt herum an
Technische Daten
die Kamera zu schrauben, wodurch sich der
Konstruiert für Sensorgröße Kleinbild
Abbildungsmaßstab vergrößert. Allerdings
Brennweite (umgerechnet 75 mm
funktionieren dann weder Autofokus noch auf Kleinbild)
Blendenwahl, da man durch das umgekehrte Maximale Lichtstärke 1,8
Anbringen des Objektivs quasi die zugehörige Kleinste Blende 16
Konstruktion: 7/6
Technik lahmlegt. Das Fotografieren erfordert Linsen / Gruppen
daher etwas Experimentierfreude, Geduld und Nahgrenze/ maximaler 0,45 m
natürlich ein Stativ. Doch wer gerne Neues Abbildungsmaßstab
Filtergröße 58 mm
Nikon D7000 | 50 mm | f 5 | 1/160 Sek | ISO 4000 ausprobiert, kommt auf diese Weise günstig zu
Abmessungen / Gewicht 72 x 53 mm / 185 g
Bei Konzertfotos, wie dieser Aufnahme von tollen Makro-Aufnahmen. Besondere Vorsicht
Ty Segall beim Week-End Fest in Köln, kommt vor Staub und Kratzern ist allerdings geboten. Ausstattung
die Lichtstärke des Objektivs voll zum Tragen. Eine wirkliche Alternative zu einem echten AF-Motor Ultraschall (SWM)
Streublende mitgeliefert ●
Makro-Objektiv stellt diese Lösung natürlich
AF-MF-Schalter ●
nicht dar, aber Spaß macht das Tüfteln allemal! Bildstabilisator ━
Zoom-Lock ━

Das Testurteil Messwerte (getestet an Nikon D7000)


Vignettierung (Offenblende / 0,8 / 0,2 Blendenstufen
2-fach abgeblendet)
Verzeichnung -0,6 %
Chromatische Aberrationen 0,6 Pixel
Auflösung (Bildzentrum / Bildecken) in Linienpaaren /Bildhöhe
Offene Blende 1.311 / 1.054
( 80% / 65% )
2-fach abgeblendet 1.385 / 1.098
( 85% / 67% )
Autofokus-Leistung (bei Offenblende) in Linienpaaren /Bildhöhe
Maximale Auflösung 1.311
manuell fokussiert ( 80% )
Maximale Auflösung 1.141
mit Autofokus ( 70% )
Schlechteste Auflösung 1.057
Ein Objektiv für alle, die mit Autofokus ( 65% )

kreativ mit Unschärfe Gesamtwertung (1)

und Bokeh arbeiten möchten. Auflösung 89


Anna Kröger, freie Autorin Objektivgüte 93
Ausstattung 92
Ein tolles Objektiv für alle, die kreativ mit Autofokus 84
Unschärfe und Bokeh arbeiten, auch bei
wenig Licht ohne Blitz fotografieren und Gesamtwertung 90 %
das Gewicht ihrer Fotoausrüstung gering Testurteil gut
halten möchten. Der Autofokus bringt
hinsichtlich der Schärfe leider schwächere Vignettierung:
Resultate. Und hin und wieder wünscht Je nach Motiv
man sich schon einen Bildstabilisator. Für treten bei Offen-
blende Randab-
den günstigen Preis aber auf jeden Fall dunklungen auf.
Extrem kompakt, nur 185 Gramm äußerst empfehlenswert. Doch zweifach
schwer – da nimmt man seine abgeblendet ist
Lichtstark, kompakt, leicht, alles im grünen
Kamera gleich öfters mit und gutes Preis-Leistungs-Verhältnis Bereich.
ist so für Schnappschüsse von
unterwegs bestens gerüstet. Kein Bildstabilisator, geringere (1) Die Gesamtwertung setzt sich zusammen aus Auflösung:
Schärfe bei Autofokus-Einsatz 50 Prozent, Objektivgüte: 25 Prozent, Ausstattung: 15 Prozent,
Autofokus: 10 Prozent.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 113


TEST Weitwinkel-Objektive

Unvergesslicher
Panorama-Blick In Labor &
Praxis geteste
t

Für Landschafts- und Architektur-Fotografen gehört ein gutes Weitwinkel-Objektiv zur Pflicht-
ausstattung. Dank des enormen Bildwinkels gelingen eindrucksvolle Aufnahmen. Von Thomas Probst
Viele Fotografen kennen das sicher- zial-Optik mit großem Bildwinkel – sogenann-
lich aus dem Urlaub: Da blickt man auf ein ten Ultraweitwinkelobjektiven. Dank speziel-
prachtvolles Landschafts-Panorama in den ler Linsen sind sie in der Lage, Panoramen in
Bergen, am Strand und noch exotischeren nur einer einzigen Aufnahme festzuhalten.
Ecken der Welt, und möchte den unvergessli-
chen Augenblick auf die Speicherkarte bannen. Ultra-Weitwinkel für APS-C
Doch leichter gesagt als getan: Wer mit einem Weitwinkel gibt es als feste Brennweite oder
Standardzoom-Objektiv auf Reisen geht, wird mit eingebautem Zoom. Wir widmen uns
in dieser Situation nur einen Teil des Ganzen in diesem Test ausschließlich letzterem und
abbilden können. Der Grund: Die Brennweite präsentieren die Top-Weitwinkelzooms für
ist meist nicht kurz genug. Nun gibt es zwei Canon, Nikon und Sony. Kleiner Tipp: Wer
Möglichkeiten: Entweder fotografiert man die mit einer APS-C-Kamera fotografiert, findet
Szenerie mit mehreren Aufnahmen, um sie sehr gute Objektive, die eigens für diese Sen-
hinterher zusammenzusetzen – oder man sorgröße gebaut wurden. Sie sind leichter und
greift, wenn vorhanden, gleich zu einer Spe- auch preiswerter als ihre Vollformat-Pendants.

Worauf Sie bei einem Verzeichnung: Weitwinkel-


Objektive sind aufgrund
Weitwinkel achten sollten ihrer speziellen Linsenkon-
struktion sehr anfällig für
stark gekrümmte Linien an
Blende: Da bei Landschafts- den Bildrändern. In diesen
und Architektur-Aufnahmen Fällen hilft es meist, etwas
in der Regel eine große Schär- näher heranzuzoomen.
fentiefe erwünscht ist, muss
ein Weitwinkelzoom nicht
zwingend lichtstark ausfallen.

Fokussierung: Im Test stellte sich her-


aus, dass der Autofokus speziell bei
Gegenlichtblende: Da Weitwin- extrem weitwinkligen Brennweiten
kelobjektive einen sehr breiten nicht immer treffsicher agiert. Es emp-
Bildwinkel abdecken, werden fiehlt sich daher, den Fokus manuell
sehr kurze Gegenlichtblenden und mit der Live-View-Lupe zu setzen.
eingesetzt. Bei manchen Objekti-
ven ist sie sogar fest verbaut.

114 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Ultraweitwinkel für Canon
Seit über einem Jahr zählen Tokina und Sigma am Canon-Bajonett zu den Top-Empfehlungen.

Testsieger Preistipp
11.2013
11.2013

Tokina AT-X 2,8/11-16 mm Pro DX (ca. 600 Euro) Sigma EX 4-5,6/10-20 mm DC HSM (ca. 400 Euro)

▶ 77 mm Filterdurchmesser ▶ Kein Bildstabilisator ▶ 84 x 96 mm / 560 Gramm ▶ 77 mm Filterdurchmesser ▶ Kein Bildstabilisator ▶ 83,5 x 81 mm / 470 Gramm

Für alle Canon-Fotografen auf der Suche nach einem lichtstarken Unser Preistipp aus dem Hause Sigma deckt den klassischen Ultraweit-
Weitwinkelzoom führt nach wie vor kein Weg am Tokina 11-16 mm vor- winkel-Bereich von zehn bis 20 Millimeter ab. Es ist ein grundsolides
bei. Die hochwertige Optik behauptet seit vielen Monaten Platz eins Objektiv, das zuverlässig tut, was es soll: nämlich scharfe Bilder pro-
der besten Ultraweitwinkel und war selbst von teureren Kontrahenten duzieren. Und das schafft der treffsichere Autofokus mit Bravour – im
nicht zu schlagen. Woran das liegt? Das für APS-C-Sensoren optimierte Labor leistet er sich keine nennenswerten Ausreißer. Als sehr positiv
Tokina erreicht im Testfeld dank der durchgehend hohen Lichtstärke empfinden wir auch den leisen und zuverlässigen Ultraschall-Autofo-
von 1:2,8 den Bestwert in der Ausstattung. Auch im Testlabor und in kusmotor. In der Hinsicht hat das Sigma gegenüber dem Testsieger die
der Praxis kann das Objektiv voll überzeugen: Neben den kreativen Nase vorn. Dass die Ausstattungs-Wertung am Ende dennoch schlech-
Möglichkeiten der großen Brennweite und Blende begeistert die hohe ter ausfällt, hängt mit der geringeren Lichtstärke zusammen. Auch
Auflösung. Der Autofo- die Vignettierung, also
kus arbeitet schnell und Hohe Lichtstärke, hochwertige die Randabschattung Treffsicherer Autofokus, gute
Verarbeitung, gute AF-Leistung Auflösungsleistung
treffsicher, aber ohne an den Ecken, tritt bei
Ultraschall. Die Nahein- Offenblende deutlicher
stellgrenze liegt bei 30 Kein Ultraschallmotor, sichtbare zutage. Hier hilft zwei- Nicht allzu lichtstark, dunkle
chromatische Aberration Ecken bei Offenblende
Zentimetern. faches Abblenden.

Weitwinkel: Die Vignettie- Weitwinkel: Die Ecken sind


rung hält sich in Grenzen. stark abgedunkelt.

Canon EOS 7D | 17,5 mm | f 8 | 1/250 Sek | ISO 200 Canon EOS 700D | 15 mm | f 14 | 1/125 Sek | ISO 200
In der Praxis: Das Tokina eignet sich optimal für In der Praxis: Je nach Aufnahmewinkel (hier rund
kreative Aufnahmen. In diesem Beispiel bringt es 50 Grad nach oben) erscheinen gerade Objekte stark
Tele: Im Telebereich neh- dank seines großen Bildwinkels die Spiegelung Tele: Auch im Tele hilft nur gekrümmt. Dieser typische Effekt kann als Stilmittel für
men die dunklen Ecken ab. des Himmels im Wasser optimal zur Geltung. zweifaches Abblenden. kreative und ungewöhnliche Aufnahmen fungieren.

Die 10 besten Ultraweitwinkel für Canon im Überblick


Top Produkt Preis Gesamtwertung Auflösung Objektivgüte Ausstattung Autofokus Sensorgröße Autofokusmotor Bildstabilisator Filtergröße Abmessungen, Gewicht
Tokina 600 € 85 75 67 91 APS-C ● ━ 77 mm 84 x 89 mm, 560 g
1 AT-X 2,8/11-16 mm Pro DX 80,5 %
Sigma 640 € 85 71 67 94 APS-C Ultraschall ━ 82 mm 87 x 88 mm, 520 g
2 EX 3,5/10-20 mm DC HSM 79,9 %
Sigma 740 € 83 85 42 92 Kleinbild Ultraschall ━ ━ 87 x 120 mm, 670 g
3 EX 4,5-5,6/12-24 mm DG HSM II 78,1 %
Canon 710 € 83 80 46 93 APS-C Ultraschall ━ 77 mm 84 x 90 mm, 385 g
4 EF-S 3,5-4,5/10-22 mm USM 77,7 %
Sigma 400 € 84 75 46 92 APS-C Ultraschall ━ 77 mm 84 x 81 mm, 465 g
5 EX 4-5,6/10-20 mm DC HSM 77,0 %
Sigma 660 € 83 77 42 89 APS-C Ultraschall ━ ━ 75 x 106 mm, 555 g
6 4,5-5,6/8-16 mm DC HSM 76,0 %
Tokina 470 € 85 83 42 52 APS-C ● ━ 77 mm 84 x 90 mm, 540 g
7 AT-X 4/12-24 mm Pro DX II 74,8 %
Tamron 400 € 77 70 46 86 APS-C ● ━ 77 mm 83 x 87 mm, 406 g
8 AF 3,5-4,5/10-24 mm Di II SP LD Asp IF 71,8 %

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 115


TEST Weitwinkel-Objektive

Ultraweitwinkel für Nikon


Gleiches Bild wie bei Canon: Tokina und Sigma sind auch für Nikon nicht zu schlagen.

Testsieger Preistipp
11.2013
11.2013

Tokina AT-X 4/12-28 mm Pro DX (ca. 480 Euro) Sigma EX 4-5,6/10-20 mm DC HSM (ca. 400 Euro)

▶ 77 mm Filterdurchmesser ▶ Kein Bildstabilisator ▶ 84 x 90 mm / 530 Gramm ▶ 77 mm Filterdurchmesser ▶ Kein Bildstabilisator ▶ 83,5 x 81 mm / 470 Gramm

Mit dem leichten, handlichen Ultraweitwinkel 12-28 mm ist Tokina ein Mit seinem Preis von 400 Euro sichert sich das Sigma 10-20 mm unse-
neues Top-Objektiv für APS-C-Kameras gelungen. Laut Hersteller wurde ren Preistipp für das Nikon-Bajonett. Der Autofokus überzeugt mit
die Optik speziell auf Sensor-Auflösungen jenseits der 20 Megapixel einer hohen Genauigkeit und arbeitet dank Ultraschallmotor ange-
optimiert. Im Labor liefert das Tokina einen überzeugenden Auftritt in nehm leise. Dass der Optik wichtige Ausstattungspunkte für eine bes-
fast allen Kategorien: Auflösungswerte, Objektivgüte und Autofokus- sere Platzierung verwehrt bleiben, ist der mit f4-5,6 nicht allzu hohen
Treffsicherheit bewegen sich auf einem hohen Niveau. Dabei fallen die Lichtstärke geschuldet. Wer allerdings nicht zwingend die lichtstärkste
Verzeichnung und Vignettierung sogar geringer aus als beim auf Platz Optik benötigt, erhält mit dem Sigma-Weitwinkelzoom einen soli-
zwei liegenden Tokina 11-16 mm. Ein weiterer Pluspunkt ist die durch- den Begleiter für tolle Landschafts- und Architektur-Aufnahmen. Da
gängige Lichtstärke bei Blende f4. Darüber hinaus wurde der Auto- das Objektiv mit einer Innenfokussierung arbeitet, fährt der Tubus
fokusmotor mit einem beim Scharfstellen nicht
neuen „Silent Drive- Durchgängig lichtstark, klasse aus. Auch die Frontlinse Gute Leistung zum günstigen
Auflösung, treffsicherer AF Preis, Ultraschallmotor, guter AF
Modul“ (SD-M) ausge- bleibt beim Fokussieren
stattet. Dadurch arbeitet stehen – eine wichtige
dieser leiser als der bis- Nicht ganz so lichtstark wie das Voraussetzung für den Sichtlich dunkle Ecken bei Offen-
Tokina 11-16 mm auf Platz 2 blende, Standard-Lichtstärke
herige ohne Ultraschall. Einsatz eines Polfilters.

Weitwinkel: In den Ecken Weitwinkel: Helligkeitsab-


wird es etwas dunkler. fall bei offener Blende.

Nikon D7100 | 18 mm | f 10 | 1/160 Sek | ISO 160 Nikon D5100 | 19 mm | f 10 | 1/125 Sek | ISO 250
In der Praxis: Das Tokina 12-28 mm überzeugt im In der Praxis: Ein Klassiker unter den Weitwinkelmo-
Labor und in der Praxis mit einer sehenswerten Schär- tiven – Bergpanoramen lassen sich am besten mit
Tele: Hier wirkt die Hellig- feleistung. Da machen Landschaftsaufnahmen wir Tele: Bei 20 mm nimmt die einem Ultraweitwinkel „einfangen“. Dazu liefert das
keitsverteilung homogener. hier mit vielen feinen Details besonders Spaß. Vignettierung etwas ab. Sigma mit 10 bis 20 Millimeter die optimale Brennweite.

Die 8 besten Ultraweitwinkel für Nikon im Überblick


Top Produkt Preis Gesamtwertung Auflösung Objektivgüte Ausstattung Autofokus Sensorgröße Autofokusmotor Bildstabilisator Filtergröße Abmessungen, Gewicht
Tokina 660 € 86 85 50 97 APS-C Ultraschall ━ 77 mm 84 x 90 mm, 530 g
1 AT-X 4/12-28 mm Pro DX 81,3 %
Tokina 570 € 84 78 67 92 APS-C ● ━ 77 mm 84 x 89 mm, 560 g
2 AT-X 2,8/11-16 mm Pro DX 80,8 %
Sigma 750 € 84 88 42 94 Kleinbild Ultraschall ━ ━ 87 x 120 mm, 670 g
3 EX 4,5-5,6/12-24 mm DG HSM II 80,0 %
Nikon 770 € 81 86 54 97 APS-C Ultraschall ━ 77 mm 83 x 87 mm, 460 g
4 AF-S Nikkor 3,5-4,5/10-24 mm DX G ED 80,0 %
Tokina 480 € 86 85 42 88 APS-C ● ━ 77 mm 84 x 90 mm, 540 g
5 AT-X 4/12-24 mm Pro DX II 79,6 %
Sigma 620 € 84 79 67 78 APS-C Ultraschall ━ 82 mm 87 x 88 mm, 520 g
6 EX 3,5/10-20 mm DC HSM Asph. 79,4 %
Sigma 400 € 86 79 46 96 APS-C Ultraschall ━ 77 mm 84 x 81 mm, 470 g
7 EX 4-5,6/10-20 mm DC HSM 79,0 %
Sigma 640 € 84 79 42 77 APS-C Ultraschall ━ ━ 75 x 106 mm, 545 g
8 4,5-5,6/8-16mm DC HSM 75,7 %

116 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


JETZT NEU! FLATS

DABEI SEIN IN NUR


DREI SCHRITTEN
Gleich anmelden und Vorteile sichern: Bei CHIP
Digital gibt es jetzt alle Magazine aus dem Hause
CHIP als PDF zum sensationellen Flatrate-Preis -
bis zu 60% günstiger!

1. ANMELDEN
Gehen Sie auf www.chip-digital.de,
klicken Sie auf »Registrieren« und
geben Sie eine Mailadresse sowie
ein Passwort an. Ihnen wird eine
Mail mit einem Aktivierungslink
geschickt, auf den Sie klicken.

2. AUSWÄHLEN
Loggen Sie sich bei CHIP
Digital ein und klicken Sie auf
den Reiter »Flat«. Wählen Sie
eine Flatrate aus – etwa die
„All-Inclusive-Flat“ mit allen
Magazinen aus dem Hause CHIP
oder die „Foto-Flat“ mit allen

EIN MONAT
Foto-Magazinen.

3. ANSEHEN
Geben Sie die benötigten Daten
und die bevorzugte Bezahl-Art
GRATIS
ein. Klicken Sie abschließend
auf „Weiter“. Nun bekommen Sie
automatisch jedes neue Magazin
UND ATTRAKTIVE
aus Ihrem Flat-Angebot in „Mein
Archiv“ gelegt.
WILLKOMMENS-GESCHENKE
SICHERN

www.chip-digital.de
TEST Weitwinkel-Objektive

Ultraweitwinkel für Sony


Vorteil am Sony-Bajonett: Alpha-Modelle bringen eine sensorbasierte Stabilisierung mit.

Testsieger Preistipp
11.2013
11.2013

Sigma EX 3,5/10-20 mm DC HSM (ca. 580 Euro) Tamron AF 3,5-4,5/10-24 mm SP Di II LD (ca. 400 Euro)

▶ 82 mm Filterdurchmesser ▶ Kein Bildstabilisator ▶ 88 x 87 mm / 520 Gramm ▶ 77 mm Filterdurchmesser ▶ Kein Bildstabilisator ▶ 83 x 87 mm / 406 Gramm

Die beste Auflösung aller getesteter Ultraweitwinkel für das Sony- Mit dem größten Zoombereich im Test macht das preiswerte Tam-
Bajonett und ein leiser sowie schneller Autofokus mit Ultraschallmotor ron 10-24 mm in der Praxis wirklich viel Spaß. Sehr gut gefällt die im
– was will man mehr? Auch im Hinblick auf die Ausstattung liegt das Vergleich zur Konkurrenz recht geringe Verzeichnung im Weitwin-
Sigma vorn und sichert sich den besten Wert im Testfeld. Ein wichtiger kel. Leider zeigt es am Sony-Bajonett eine zu den Ecken hin nachlas-
Aspekt ist hier die durchgängige Lichtstärke von f3,5 über den Brenn- sende Schärfe sowie eine starke chromatische Aberration von bis zu
weitenbereich von zehn bis 20 Millimeter. Aufgepasst beim Filterkauf: 5,5 Pixel im Weitwinkel. Auch einen Ultraschallmotor lässt die Tam-
Während die meisten getesteten Weitwinkel-Objektive einen Filter- ron-Optik vermissen. Der Autofokus arbeitet eher durchschnittlich
durchmesser von 77 Millimetern aufweisen, fällt er beim Sigma mit 82 treffsicher, im Labor haben wir bei manueller Fokussierung meist eine
Millimeter etwas größer aus. Der Autofokus arbeitet sehr zuverlässig, bessere Schärfeleistung erzielen können. Trotz dieser Minuspunkte
allerdings ist die Ver- bleibt das Tamron ein
zeichnung im Weitwin- Durchgängige Lichtstärke von gutes und preisgünsti- Großer Brennweitenbereich,
f3,5, gute Auflösungswerte geringe Verzeichnung, preiswert
kel recht stark ausge- ges Weitwinkel für den
prägt. Ansonsten eine Einstieg. Wer mehr Leis-
erstklassige Optik für Deutliche Verzeichnung in tung möchte, muss auch Starke chromatische Aberration,
Weitwinkel-Stellung AF nicht immer treffsicher
Sony-APS-C-Kameras. mehr investieren.

Weitwinkel: Leichte Vignet- Weitwinkel: Die Ecken wer-


tierung bei offener Blende. den sichtbar abgedunkelt.

Tele: In den Ecken ist es Tele: Gleichmäßiger ist die


knapp eine Blende dunkler. Helligkeitsverteilung im Tele.

In der Praxis: Mit dem In der Praxis: Mit dem


Sigma lässt sich eine von Tamron ist man bei hohen
Weite und Freiheit geprägte Gebäuden in der Großstadt
Aufnahme umsetzen. Sony Alpha 700 | 15 mm | f 14 | 1/125 Sek | ISO 100 bestens vorbereitet. Sony Alpha 700 | 27 mm | f 8 | 1/60 Sek | ISO 160

Die 4 besten Ultraweitwinkel für Sony im Überblick


Top Produkt Preis Gesamtwertung Auflösung Objektivgüte Ausstattung Autofokus Sensorgröße Autofokusmotor Bildstabilisator Filtergröße Abmessungen, Gewicht
Sigma 580 € 81 65 75 83 APS-C Ultraschall ━ 82 mm 88 x 87 mm, 520 g
1 EX 3,5/10-20 mm DC HSM 76,3 %
Sigma 650 € 80 69 50 86 APS-C Ultraschall ━ 75 mm 75 x 106 mm, 555 g
2 4,5-5,6/8-16 mm DC HSM 73,3 %
Tamron 400 € 76 58 54 76 APS-C ● ━ 77 mm 83 x 87 mm, 406 g
3 AF 3,5-4,5/10-24 mm SP Di II LD 68,4 %
Sony 630 € 75 57 42 96 APS-C ● ━ 77 mm 83 x 81 mm, 360 g
4 SAL 4,5-5,6/11-18 mm DT 67,7 %

118 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


TEST Zubehör

Zubehör ▶ Pixo C4 Ladegerät


(ca. 50 Euro)
Vom Smartphone über
gewöhnliche Mig-

im Test
non- und Micro-
Zellen bis hin zu
Lithium-Ionen-
und Lithium-Poly-
axis
In der Prtet
mer-Akkus lädt das
quietschgrüne Multiladegerät Pico C4 fast
getes alles auf. Einzige Bedingung: Die AA/AAA-
Akkuzellen müssen eine Kapazität von
mehr als 800 mAh besitzen. Die Handha-
bung ist simpel: gefederten Deckel auf-
schieben, Akkus einklemmen, fertig. Die
▶ iON Air Pro 2 WIFI HD Sports Video Camera (ca. 290 Euro) Pins für die Li-Ion-Zellen lassen sich ein-

Wasserdichte Actioncam mit Wi-Fi fach über einen Schieberegler justieren.

Vielseitig einsetzbar, lädt auch


Die iOn Air Pro 2 WIFI ist preislich mit knapp überraschend gute Bildergebnisse. Die Kamera tiefenentladene Li-Ion-Akkus
290 Euro durchaus an der oberen Mittelklasse kann per Wi-Fi mit dem heimischen Compu-
auf dem stark umkämpften Actioncam-Markt ter verbunden werden, oder auch mit einem Einsetzen der Akkus aufgrund der
angesiedelt - aber der Preis ist durchaus mobilen Gerät per kostenloser App. Sämtliche starken Federn etwas fummelig
gerechtfertigt. Schon beim Öffnen der Verpa- Einstellungen inklusive Preview sind dadurch
ckung fliegen einem etliche Zubehör-Klein- auch unterwegs und jederzeit verfügbar.
teile entgegen, hauptsächlich zum Befestigen
und Aufladen der Kamera. Praktisch: sogar Kostenlose App, 10 Meter wasserdicht,
ein Mini-Stativ ist mit dabei. einfache Bedienung, gute Bildqualität ▶ ONA
Die Bedienung ist denkbar einfach und Bowery
funktioniert intuitiv. Man kann zwischen einen Langsame Übertragung per Wi-Fi,
unscharfe Bilder durch Verwackeln
(ca. 116 Euro)
Foto- und Videomodus wählen, beide liefern
Die stylische
Umhängetasche
aus dem Hause
Designstraps ist ein echter Allrounder.
Handgefertigt und aus strapazierfähigem,
gewachstem Canvas bietet die Tasche
genügend Platz für eine Systemkamera
oder kleinere DSLR mitsamt Objektiv sowie
persönlichen Utensilien. Erhältlich ist die
Tasche unter www.designstraps.de.

Optisch sehr ansprechend,


qualitativ hochwertig verarbeitet
Wi-Fi: Die Kamereinstellungen können
bequem am Smartphone geändert werden.
Hoher Preis für eine
Kameratasche dieser Größe

▶ Nissin MG8000 Extreme (ca. 350 Euro)

Potenter Alleskönner ▶ Olloclip 3-in-1-


iPhone-Objektiv (ca. 70 Euro)
Mit seinem guten Handling, dem großen Funktionsumfang und vor Das Olloclip ist ein 3-in-1-Objektiv pas-
allem seiner enormen Blitzleistung hat sich der Nissin MG8000 an die send für das iPhone 5. Das ausgeklügelte
Spitze unserer Systemblitz-Bestenliste gesetzt. Mittels einer Vierwege- System lässt sich bequem am Smartphone
und einer Set-Taste lässt es sich bequem durch das farbige Menü zap- befestigen und kann mit nur wenigen
pen, das von umfangreichen Master- und Slave-Optionen über die Handgriffen zwischen Fisheye, Weitwin-
Wahl des Vorhangs, Einstelllicht, Stroboskop-Funktion mit frei wähl- kel- oder Makro-
barer Blitzfrequenz bis hin zu allerlei manuellen Einstellungen reicht. Objektiv umge-
Auf Wunsch dreht sich die quadratische Anzeige beim Wechsel ins baut werden. Da
Hochformat mit. Ein besonderes Feature die Bildqualität
ist allerdings der Blitzkopf mit quarz- durch den Vorsatz
basierter Blitzröhre, die extrem schnelle kaum beeinflusst
Ladezeiten bei sehr geringem Stromver- wird, ist es der per-
brauch ermöglicht. Mit einem zweiten, fekte Begleiter für
separat einstellbaren Blitzelement lassen Schnappschüsse
sich Porträtbilder zusätzlich aufhellen. jeder Art.
Schnell, stark, komplette Ausstattung,
ausgestattet, zusätzliches Blitzteil Ermöglicht kreative Bilder mit dem
Platz 1 iPhone, einfache Handhabung
11.2013
Zoombereich von 24 bis 105 Millimeter
nur Standard Aufsatz passt nur zu iPhone 5,
nur für Schnappschüsse geeignet

120 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


▶ Sony Cyber-shot DSC-QX10 (ca. 200 Euro)

Smartphone-Aufsatz
Sie haben verrauschte Handyfotos satt? Die Kameramodule von
Sony wandeln Ihr Smartphone in eine hochwertige Kompakte um.

Das hatte die Welt bis September 2013 der Sonne. Anders Besitzer von Smart-
nicht gesehen: Schicke, kleine Kamera-Module, phones mit NFC, die einfach blitzschnell
nell los-
die sich per Klemmaufsatz auf der Smartphone- legen können. Nicht zu vergessen: Aktuellere
tuellere
Rückseite anbringen lassen. Dabei kann man das Smartphones mit mehr Prozessor-Powerower leisten
von Sony „SmartShot“ genannte Aufsteck-Modul eine deutlich bessere Bildschirmdarstellung.
tellung.
aus Zoom-Optik plus Bildsensor sogar komplett Beim Cyber-shot DSC-QX10 stand Sonys
losgelöst einsetzen. Wer dann sehen will, was Kompakte WX200 Pate: 18 Megapixel, 1/2,3-
die Linse erfasst, ist auf eine WLAN-Verbindung Zoll- Sensor, 10-fach-Zoom, aber viel weniger Smart: Die
zum Smartphone angewiesen. Doch dank Aus- Funktionen. Auf Einstellen der ISO oder Belich- Aufsteckka-
löseknopf können Sie auch mit Blind-Schnapp- tungszeit und Blende muss man verzichten, auf mera lässt
schüssen experimentieren. Belichtungskorrektur und Weißabgleich nicht. sich ein-
Geräte mit Coolness-Faktor elektrisisieren Spielereien und mit dem Handy zoomen fach vom
„Anflansch“-
die Redaktion umgehend. Doch schnell stellte zu können, reicht einem das? Wird das rund
Modul lösen.
sich eines heraus: Das DSC-QX10 hat kein Herz 450 Euro teure QX100 mit dem Innenleben
für iPhone-Besitzer. Die müssen für die Verbin- der aktuell besten Kompakten, der Sony DSC-
dung von Modul zu Smartphone WLAN aus- RX100 II, Käufer locken? Oder das von Sony Mit an Bord:
wählen, dann zum Aktivieren zurück in die App angekündigte anflanschbare Display, der Ein MicroSD-
– da schwindet die Begeisterung wie Schnee in Action-Shot-Aufsatz, ...? Wir bleiben am Ball. Kartenfach
dient als
Alternative
Eher eine nette zu per Wi-Fi
Spielerei, und ge- übertragenen
messen daran ist das Bilddaten.
QX10 zu teuer.
Michael Hüttinger, Chefredakteur Up-to-date:
Gegenüber
Bessere Bilder mit dem Smartphone, der Möglich-
Zoom-Möglichkeit keit zu zoo-
men ist die
Umständliche Anwendung am Akku-Anzeige
App-gesteuert: PlayMemories Mobile bietet zwei iPhone, geringer Funktionsumfang einfach nur
Vollautomatiken plus Programm-Automatik.
nützlich.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 121


TEST Zubehör

Fotorucksäcke
im Extremtest
Schön aussehen alleine reicht nicht: Zehn bezahlbare Fotorucksäcke mussten sich Falltest,
Gartendusche und weiteren K.-o.-Kriterien stellen. Von Elmar Salmutter xis getestet
ra
In Labor & P

122 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


Bilora Cullmann
Sie kennen das sicherlich: Hier lockt ein
320-R Backpack 1 Garda Sports-Pack 400
neues Teleobjektiv, dort ein neuer Kamerabody. ▶ Preis: ca. 70 Euro ▶ Gewicht: 3.200 Gramm ▶ Preis: ca. 125 Euro ▶ Gewicht: 920 Gramm
Und in den Urlaub fahren möchte man ja auch.
Und überhaupt: Werden nicht bald auch mal
Sie haben einen breiten Rücken und eine Schön ist er nicht, der Cullmann-Ruck-
wieder neue Winterreifen fällig? Schnell gerät Vorliebe für Volumen hoch zwei? Bitte- sack: Da ist einmal sein birnenförmiges
da etwas längst Überfälliges in Vergessenheit – schön: Schaffen Sie sich den Bilora 320-R Aussehen, das von orangenen Zierstrei-
etwa ein neuer Fotorucksack. Einer, der gut Backpack 1 an. Der wiegt ohne Equip- fen noch betont wird. Dazu erstaunt er
aussieht, gegen Wasser, Erschütterungen und ment 3,2 Kilo und erinnert eher an eine mit einer Besonderheit auf seiner Rück-
Schrankwand als an einen Fotorucksack. seite - mit dem sogenannten „Ventila-
neugierige Blicke schützt, dabei aber nicht die
Kommen Sie bitte niemals, niemals auf tion System“. Darunter versteht der Her-
Welt kostet. Klar, Profi-Rucksäcke sind sicher die die Idee, ihn als Handgepäck zu deklarie- steller weiche Ausbuchtungen, die dafür
beste Anschaffung, aber die können gleich mal ren, sonst erhalten Sie lebenslanges Flug- sorgen sollen, dass der Rucksack nicht am
mehrere Hundert Euro verschlingen und sind verbot bei der Airline. Teilen Sie Ihrer Wir- Rücken klebt. Und voilà, in puncto Trage-
auch platzmäßig häufig eine Nummer zu groß. belsäule mit, dass er locker zehn, zwölf komfort liegt der Sports-Pack 400 mit 97
oder vierzehn Objektive aufnehmen kann Prozent ganz weit vorne. Dass es insge-
Wir haben uns deshalb auf die Suche nach
und dann gefühlte hundert Kilo wiegt. samt dann doch nur zu Platz fünf reicht,
bezahlbaren Rucksäcken bis maximal 130 Euro Sorgen Sie dafür, dass Sie sitzen, wenn Sie liegt vor allem an der schlechten Schutz-
Straßenpreis begeben. Auf den folgenden Sei- aufs Preisschild schauen, denn der Riese funktion. Denn schon beim Sturz aus
ten stellen wir Ihnen die zehn interessantesten kostet gerade einmal 70 Euro. Staunen Sie einem Meter Höhe zerbricht ein Glas, was
Neuerscheinungen in allen Größen und Farben Bauklötze, wenn Sie feststellen, dass er sich bei zwei Meter Fallhöhe wiederholt.
trotz seiner Ausmaße angenehm auf dem Und auch unter der Gartendusche macht
vor. Nicht alle Rucksäcke sind klassisch mit zwei
Rücken sitzt, aber wundern Sie sich nicht, der Cullmann keine gute Figur, da Wasser
Schultergurten ausgestattet – zwei Modelle im wenn Sie plötzlich nach hinten über kip- ins Hauptfach gelangt - zwar nicht viel,
Testfeld (von Hama und Tamrac) kommen viel- pen und wie eine Schildkröte auf dem aber für einen Schaden an Equipment
mehr als Sling-Variante daher, bei der es nur Panzer landen. Immerhin sind die Objek- könnte das bereits ausreichen. Abgese-
einen diagonal verlaufenden Tragegurt gibt. tive in diesem Fall gut geschützt. hen davon eine sehr solide Vorstellung.

Ist das Equipment gut geschützt?


Besonderen Wert legen wir – wie auch bei
Kamerataschen – auf die Schutzfunktion: Hält
der Rucksack dicht, wenn man in einen Wolken-
bruch gerät? Was passiert, wenn das gute Stück
beladen aus einem oder zwei Metern Höhe auf
den Boden knallt? Die Ergebnisse überraschen
nicht: Es gibt auch diesmal Modelle, die sich in
ein Minischwimmbecken verwandeln und das
Equipment unter Wasser setzen.
Auch die Schutzfunktion bei Stürzen lässt
bei einigen Testteilnehmern zu wünschen übrig:
So gehen manche Ikea-Gläser, die Objektive
und Bodys simulieren sollen, mit einem lau-
ten Klirren zu Bruch. Kein Wunder, wenn man
sich den Boden der entsprechenden Kandidaten Preistipp
genauer ansieht: zu dünn und kaum gepolstert.
11.2013

Ausstattung & Accessoires


Gigantisch viel Stauraum, Angenehm leicht, guter Trage-
Natürlich werfen wir auch einen Blick auf preiswert, Top-Ausstattung komfort, üppige Ausstattung
die Ausstattung der zehn Modelle: Wie viele
Zusatzfächer befinden sich an Bord? Findet Extrem groß, sehr schwer, Schlechte Schutzfunktion,
unhandlich relativ teuer
auch ein Notebook oder zumindest ein Tablet
Platz? Und wohin mit den vielen Speicherkar-
ten? Gesondert bewertet wird zudem die Ver-
arbeitungsqualität der Rücksäcke. Hier über-
prüfen wir, wie präzise die Nähte verarbeitet
sind, wie leichtgängig sich Reißverschlüsse
bewegen lassen und was die Schnallen in der
Praxis aushalten. In dieser Disziplin erreichen
die Hersteller eine sehr hohe Qualität – im
Unfassbar: Hier passt Sahnehäubchen: Kraft- Versteckt: Das Haupt- Schwitzverbot: Mehrere
Testfeld gab es in dieser Hinsicht so gut wie jede noch so große raum-gestählte Foto- fach befindet sich gut Pads auf der Rückseite
nichts zu beanstanden. Profi-Ausrüstung samt grafen nutzen auch die getarnt auf der Rück- sollen für eine optimale
Zubehör hinein. Stativhalterung. seite des Cullmann. Luftzirkulation sorgen.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 123


TEST Zubehör

Hama Jack Wolfskin Kalahari


Golla Carter 200 ACS Photopack Kapako K-71 Canvas
▶ Preis: ca. 70 Euro ▶ Leergewicht: 720 Gramm ▶ Preis: ca. 120 Euro ▶ Gewicht: 1.600 Gramm ▶ Preis: ca. 130 Euro ▶ Gewicht: 2.200 Gramm

Fein, eine Butterbrotdose! Doch Moment Mit dem ACS Photopack landet das US- Auf dem hellen Lederschild stehen das
mal: Das ist ja ein Fotorucksack in Weiß! amerikanische Outdoor-Unternehmen Wörtchen „Kalahari“ - durch die Wüste
Warum auch nicht, es gibt schließlich Jack Wolfskin auf einem feinen dritten möchte man diesen Brocken von Ruck-
auch weiße Smartphones und Kameras. Platz im Zehner-Testfeld. Kein Wunder: sack allerdings nicht schleppen: zu groß,
Über Wiesen oder durch den Dschungel Der ziemlich große und auffällige Ruck- zu schwer, zu unförmig. Die dunkel-
laufen sollte man mit dieser Farbgebung sack leistet sich keine groben Schnitzer graue, unangenehm anzufassende Ober-
allerdings nicht, sonst verwandelt sich und schneidet in allen Disziplinen or- fläche mag noch unter die Kategorie
der Hama schnell in ein Camouflage- dentlich ab. An seiner Verarbeitung gibt „Geschmackssache“ fallen, doch bei 2,2
Modell. Auch sonst fällt der Golla Carter es nicht das Geringste auszusetzen, so Kilo Kampfgewicht ächzen die Knochen
200 aus dem Rahmen: Er wird Drittletzter laufen zum Beispiel die Reißverschlüsse lauthals. Der aus Canvas bestehende
im Testfeld. Das liegt nicht nur an seiner wie am Schnürchen. Platz en masse bie- Riese bietet extrem viel Platz – sechs
geringen Größe und der quasi nicht vor- tet er auch, wobei der Kandidat von Jack Objektive plus Body und Blitzgerät passen
handenen Sonderausstattung, sondern Wolfskin einen Mittelweg aus konven- hier locker rein. Der Tragekomfort geht
vor allem auch am schlechten Trage- tionellem Reiserucksack und Fototasche aufgrund der gut gepolsterten Schulter-
komfort: Die Sling-Konstruktion mit nur einschlägt. Von oben füllt man Jacke, riemen in Ordnung. Auch die restliche
einem diagonalen Schultergurt vermittelt Proviant und Fotozubehör ein, ins vor- Ausstattung kann sich sehen lassen: Sta-
ein unsicheres Tragegefühl. Immerhin dere Fach mit dem Hersteller-Logo passen tivhalterung, viele Zusatzfächer, Regen-
geht das gute Stück als Handgepäck bei bis zu drei Objektive und ein Body hinein. schutzhaube, Handgepäckhalterung.
Flugreisen durch und schützt das Equip- Negativ fällt lediglich die fehlende Sta- Abzüge gibt es hingegen bei der Schutz-
ment beim Falltest aus einem wie auch tivhalterung auf, interessant finden wir funktion: Im Härtetest zerbrechen zwar
zwei Metern Höhe erstaunlich gut. Auch hingegen das Netzrücken-Tragesystem, keine Gläser, aber dafür dringt unter der
unter der Gartendusche dringt so gut wie das eine gute Belüftung und einen hohen Dusche sehr viel Wasser ein – mehr als
kein Wasser ins Innere ein. Tragekomfort garantieren soll. bei jedem anderen Exemplar im Testfeld.

Handgepäcktauglich, schön Sehr gute Verarbeitung, hoher Enorm viel Stauraum,


leicht, gute Schutzfunktion Tragekomfort, viel Stauraum gute Verarbeitung

Kaum Sonderausstattung, Sehr schwer, extrem wasserdurch-


Keine Stativhalterung integriert
schlechter Tragekomfort lässig, hakelige Reißverschlüsse

Seitlicher Eingriff: Die Sonderausstattung: Raffiniert: Im Fach Durchdacht: Das Trage- Platzangebot: Ähn- Minuspunkt: Die Reiß-
Ausrüstung wird seitlich Ins Außenfach passt ein auf der Vorderseite system gibt dem Rücken lich wie der Bilora bie- verschüsse sind hakelig
hineingepackt und wie- zehn Zoll großes Tablet finden bis zu drei genügend Halt und tet auch der Kalahari zu bedienen und lassen
der entnommen. oder anderes Zubehör. Objektive Platz. sorgt für gute Belüftung. äußerst viel Stauraum. zudem Wasser durch.

124 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


▶ Kaufberatung
Worauf Sie
achten sollten
1 Tragekomfort: Sitzt der Rucksack nicht
Kata Lowepro richtig, werden Sie damit auch auf längeren
Digital Rucksack 466-DL Flipside Sport 15L AW Foto-Touren keine Freude haben. Wählen Sie
ein Modell, das sich auch im bepackten Zu-
stand über einen längeren Zeitraum bequem
▶ Preis: ca. 95 Euro ▶ Gewicht: 1.o40 Gramm ▶ Preis: ca. 120 Euro ▶ Gewicht: 1.160 Gramm
tragen lässt.
2 Material: Strapazierfähiges Außenmaterial
ist bei der Wahl des Rucksacks genauso wichtig
Am Kata-Rucksack fällt vor allem das Von der Firma Lowepro sind wir norma-
wie eine stabile Konstruktion der Seiten- und
exotische, knallgelbe Innenleben auf. lerweise Spitzenplatzierungen gewohnt, Bodenflächen.
Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase im Fall des sportlich blauen Flipside Sport
3 Sicherheit: Freiliegende Reißverschlüsse bie-
entdeckt das Auge dann aber den gro- 15L AW reicht es hingegen nur für einen ten eine Angriffsfläche für Schmutz und Nässe.
ßen Stauraum – hier passen gut und Platz im Mittelfeld. Dicke Patzer leistet sich Viele Hersteller statten ihre Rucksäcke deshalb
gerne fünf Objektive samt Body rein. Doch der Rucksack zwar nicht, aber die kleinen mit zusätzlichen Schutzlaschen aus oder legen
damit nicht genug: Regenschutzhaube, Schwächen summieren sich: kein Note- eine Regenschutzhülle bei.
großes Notebook-Fach, Stativhalterung, book-Fach, kein Bauchgurt, kein Zusatz- 4 Staufläche: Mittels flexibler Trennwände
verdeckte Reißverschlüsse und, und, und. fach für weitere Utensilien. Der Zugriff lässt sich bei vielen Rucksackmodellen der
Ausstattungsseitig erreicht der Kata sogar aufs Hauptfach erfolgt über die Rückseite, Innenraum individuell an die eigene Kamera-
Ausrüstung anpassen.
Platz eins unseres Testfelds. Dazu ist der was sich relativ umständlich und zeitin-
466-DL leicht – zu leicht. Das zeigt sich tensiv gestaltet, weil die Tragegurte beim 5 Schnellzugriff: Wenn Sie nicht für jedes
nicht nur am suboptimalen Tragekomfort, Öffnen der Reißverschlüsse im Weg sind. Fotomotiv den Rucksack absetzen möchten, um
die Kamera herauszunehmen, sollten Sie sich
sondern er muss auch in Sachen Schutz- Von Schnellzugriff im Schnappschuss-Fall für ein Modell entscheiden, das den Zugriff auf
funktion Federn lassen. Beim Falltest aus kann also keine Rede sein. Beim Falltest die Kamera auch von der Seite gestattet.
ges
zwei Metern Höhe zerbrechen zwei Gläser, zerbricht ein Glas, dafür ist der Rucksack
6 Stativhalterung: Gerade Makro-
kro- oder Land-
was an seinem ziemlich dünnen unte- leicht, hält unter der Gartendusche dicht schaftsfotografen sind gern mit Stativ unter-
ren Boden liegt. Doch das ist nicht das und schützt das Equipment vorbildlich. wegs. Das Optimum ist eine mittige
tige Hal-
Schlimmste: Nach dem Falltest zeigen sich Auch die Verarbeitung verdient Applaus: terung, weil das dann Gewicht besser
mehrere Risse am Boden, durch die man Nähte, Schnallen und Reißverschlüsse verteilt wird.
das gelbe Innenfutter sehen kann. All die erhalten Bestnoten. Im Inneren finden
Mängel summieren sich dann zu einer drei Objektive samt Body Platz, was für 2
Wertung, die nur für Platz zehn reicht. kleinere Fotoausflüge ausreichen sollte. 1

4 3

Wasserdicht, guter Allrounder,


Üppige Ausstattung
exzellente Verarbeitung

Verarbeitungsmängel, schlechte Kein Schnellzugriff, könnte mehr


Schutzfunktion, Tragekomfort Stauraum bieten, ziemlich teuer

Signalfarbe: Dank dem Teilung: Eines der Kein Schnellzugriff: Ins Praktisch: Auf der Seite
gelben Innenfutter fin- Außenfächer wird durch Hauptfach gelangt man befindet sich eine üppig
det man auch kleineres zwei Reißverschlüsse nur umständlich über dimensionierte Stativ-
Zubehör schnell wieder. sozusagen zweigeteilt. die Rückseite. halterung.

10.2013 125
CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 125
TEST Zubehör

Mantona Tamrac Vanguard


Trekking Fotorucksack Velocity 7z Photo Sling Pack UP-Rise II 45
▶ Preis: ca. 60 Euro ▶ Gewicht: 1.480 Gramm ▶ Preis: ca. 120 Euro ▶ Leergewicht: 780 Gramm ▶ Preis: ca. 100 Euro ▶ Gewicht: 1.600 Gramm

And the winner is ... Mantona! Erstaun- Kann es Zufall sein, dass ausgerechnet die Ein kurzes Anfassen reicht bereits, um
lich, wenn man sich den Preis des Test- beiden einzigen Sling-Modelle im Testfeld, festzustellen, dass dieser Rucksack
siegers vor Augen führt: 60 Euro! Dafür der Hama Golla Carter 200 und der Tam- Panzerschrank-Qualitäten hat: dickes,
bekommt der Käufer einen schicken, rac Velocity 7z Photo Sling Pack, auf den festes Material, präzise Nähte, robuste
nicht zu großen Rucksack, der mindes- hinteren Plätzen landen? Nein, kann es Reißverschlüsse. Nur die seitlich ange-
tens einen Body und drei Objektive auf- nicht, denn beide hinterlassen beim Tra- brachte, durch einen Klettverschluss zu-
nimmt. Diese schützt er im Ernstfall her- gen ein schwammiges, unsicheres Gefühl, sätzlich gesicherte Plastikschnalle, die zu
vorragend: Bei den Falltests geht kein was sich in der entsprechenden Wertung einem Zusatzfach führt, hinterlässt kei-
einziges Glas kaputt, und unter der Gar- zum Tragekomfort negativ niederschlägt. nen guten Eindruck: Sie wirkt scharfkan-
tendusche gelangt kein einziger Tropfen Der Tamrac bietet zwar etwas mehr Aus- tig und kann an den Fingern wehtun.
ins Innere. Auch in der Kategorie „Verar- stattung als sein Sling-Kollege, allerdings Beim Falltest bestätigt sich der äußerst
beitung“ erreicht der Rucksack die Best- sind 59 Prozent alles andere als berau- solide Eindruck: Kein einziges Glas zer-
marke von 100 Prozent: Hier stimmt alles, schend. Er bringt zum Beispiel weder eine bricht , dazu dringt nicht einmal gerings-
nur die Reißverschlüsse könnten etwas Trolley-Halterung noch eine Regenschutz- tes Klirren nach außen. Auch die Garten-
leichtgängiger sein. Mit 97 Prozent in der hülle mit und ins Innere passen maxi- dusche kann dem Vanguard UP-Rise II 45
„Tragekomfort“-Wertung kann der Man- mal zwei Objektive samt Body. Immerhin kaum etwas anhaben: Ins Hauptfach ge-
tona ebenfalls den Bestwert setzen, da findet ein 1o-Zoll-Tablet Platz. In puncto langt nur ganz wenig Wasser, sodass auch
er mit einem angenehm gepolsterten Schutz präsentiert sich der Tamrac-Ruck- dieser Test als bestanden gilt. Ausstat-
Rückenteil glänzt. Auf der Rückseite sit- sack solide: Bei den Falltests ging zwar aus tung und Tragekomfort bewegen sich auf
zen übrigens auch die Reißverschlüsse zwei Metern Höhe ein Glas kaputt, aber einem hohen, aber nicht überragenden
fürs Hauptfach, was vor Diebstahl schützt. unter der Gartendusche gelangte nur ganz Niveau. So vermissen wir zum Beispiel ein
Schwächen? Eine Notebook-Fach fehlt – wenig Wasser ins Innere. Das ändert aber eigenes Notebook-Fach, was heutzutage
das war‘s auch schon. Platz eins, Applaus! auch nichts am vorletzten neunten Platz. fast schon zum Pflichtprogramm zählt.

Testsieger
11.2013

Perfekter Schutz, super Verarbei- Gute Schutzfunktion, prima Tolle Antischmutz-Funktion,


tung, Preis-Leistungs-Verhältnis Verarbeitung, angenehm leicht gute Ausstattung, viel Platz

Schlechter Tragekomfort, keine Scharkantige Seitenschnalle,


Notebook-Fach fehlt
Regenschutzhülle, kaum Stauraum kein Notebook-Fach

Diebstahlschutz: Die Perfekt: Die Stativhalte- Bescheiden: Mehr als Signalfarbe: In den Stauraum: Ins Innere Autsch: Diese Schnalle
Reißverschlüsse fürs rung befindet sich samt ein Objektiv werden rot gekennzeichneten passen locker zwei ist scharfkantig und
Hauptfach sitzen ver- Abstütztasche für die nur Besitzer einer DSLM Täschchen finden Spei- Bodys, drei Objektive kann beim Öffnen an
steckt auf der Rückseite. Füße auf der Vorderseite. unterbringen können. cherkarten Platz. und noch ein Blitz. den Fingern schmerzen.

126 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


▶ Aus unserem Testlabor

So testen wir Rucksäcke


Polsterung
Die einzelnen Fächer des jeweili-
tigen Wolkenbruch. Mithilfe die-
ser Methode können wir beur-
Das Testurteil
gen Rucksacks werden mit stabilen teilen, wie wasserdicht Taschen ▶ Wie schön: Der mit 60 Euro preiswerteste Rucksack
Gläsern des Typs „Ikea“ bestückt, und Rücksäcke sind. Wichtig: Alle holt sich den Testsieg und setzt sich gegen doppelt
um eine maximale Auslastung zu Modelle werden ohne die häu- so teure Exemplare durch. Verarbeitung und Schutz-
simulieren. Dann erfolgt zunächst fig mitgelieferte Regenschutzhülle funktion des Mantona bewegen sich auf allerhöchs-
ein Falltest aus einem Meter Höhe, getestet. Generell gilt, dass Ruck- tem Niveau. Doch auch andere Hersteller haben
anschließend auch noch aus zwei säcke mit Regencape natürlich ihre Hausaufgaben gemacht – zum Beispiel Bilora
Metern. Sobald ein Glas zerbricht, besser geschützt sind. mit dem Riesenrucksack auf Platz zwei. Oder Jack
wird der Test als nicht bestanden
gewertet. Dabei haben es Modelle
mit großem Fotofach naturge- Ausstattung/Handling Für wenig Geld
mäß schwerer, da die Ausrüstung Hier bewerten wir unter anderem bekommt man ver-
in mehreren Lagen übereinander das Verstau-Angebot für Equip- dammt viel Rucksack.
gestapelt wird. Dann drücken die ment und überprüfen, ob die Test- Elmar Salmutter, Redakteur
oberen Lagen beim Aufprall auf kandidaten über eigene Notebook-
die unteren und es macht „Klirr“. Fächer und eine Stativhalterung
verfügen. Auch die Funktionali- Wolfskin mit einem tollen Allround-
tät von Schulter- und Brustgurten Modell auf Platz drei. Wirklich
fließt mit in die Bewertung ein. unangenehme Überraschun-
Simulierter Regenguss gen gab es nur wenige, etwa die
Dringt bei starkem Regen Was- 300 Milliliter Wasser im Inneren
ser in die Fotofächer ein, wird das des Kalahari Kapako oder die
die Kamera-Elektronik vermutlich Verarbeitung Risse im Boden des Kata Digi-
nicht überleben. CHIP FOTO-VIDEO In dieser Disziplin bewerten drei tal nach dem Falltest. Insgesamt
simuliert deshalb den Ernstfall Tester aus Redaktion und Labor überwiegen aber die positiven
und stellt jedes Modell eine Minu- unabhängig voneinander die Ver- Eindrücke – für wenig Geld
ten lang unter die Gartendusche. arbeitung der Nähte und Reißver- bekommt man heutzutage
Das entspricht in etwa einem hef- schlüsse an den Rucksäcken. verdammt viel Rucksack.

Testsieger Preistipp
1 11.2013 2 11.2013 3 4 5 6 7 8 9 10
Mantona Bilora Jack Wolfskin Vanguard Cullmann Lowepro Kalahari Hama Tamrac Kata
Trekking 320-R Backpack 1 ACS Photopack UP-Rise II 45 Garda Sports- Flipside Sport Kapako K-71 Golla Carter 200 Velocity 7z Digital Rucksack
Fotorucksack Pack 400 15L AW Canvas Photo Sling Pack 466-DL
Preis (ca.) 60 Euro 70 Euro 120 Euro 100 Euro 125 Euro 120 Euro 130 Euro 70 Euro 120 Euro 95 Euro

Technische Daten
Außenmaße (B x H x T) 46 x 25 x 20 cm 34 x 59 x 26 cm 38 x 50 x 23 cm 32 x 26 x 49 cm 30 x 41 x 20 cm 26 x 23 x 43 cm 34 x 48 x 23 cm 23 x 37 x 18 cm 30 x 16 x 30 cm 35 x 47 x 27 cm
Innenmaße (B x H x T) 35 x 18 x 15 cm 32 x 53 x 18 cm 28 x 50 x 14 cm 26 x 19 x 23 cm 29 x 16 x 14 cm 21 x 20 x 41 cm 30 x 28 x 15 cm 19 x 14 x 35 cm 25 x 13 x 27 cm 33 x 19 x 15 cm
Leergewicht 1.480 g 3.200 g 1.600 g 1.600 g 920 g 1.160 g 2.200 g 720 g 780 g 1.040 g
Großes Zusatzfach für Utensilien ━ ● ● ━ ● ━ ● ━ ━ ●
Anzahl weiterer Innen-/ 2/1 3/4 1/4 1/1 1/2 1/1 2/1 1/1 2/1 1/4
Außenfächer
Platz für Telezoomobjektiv (200 mm) ● ● ● ● ● ● ● ━ ━ ●
Stativhalterung ● ● ━ ● ● ● ● ━ ━ ●
Notebook-Fach ━ 15,4 Zoll 15,4 Zoll ━ ━ ━ ━ 10,0 Zoll 10,0 Zoll 15,4 Zoll
Regenschutzhaube ● ● ● ● ● ● ● ━ ━ ●
Brust- / Hüftgurt ●/● ●/● ●/● ●/━ ●/● ●/━ ●/━ ━/● ━/● ●/━
Verdeckte Reißverschlüsse (1) ● ● ● ● ● ━ ● ━ ● ●
Handgepäcktauglich (2) ● ━ ● ● ● ● ● ● ● ●

Messwerte
Wasserdichtigkeit (3) sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut ungenügend sehr gut sehr gut sehr gut
Falltest aus 1 m bestanden bestanden bestanden bestanden nicht bestanden bestanden bestanden bestanden bestanden nicht bestanden
Falltest aus 2 m bestanden nicht bestanden bestanden bestanden nicht bestanden nicht bestanden bestanden bestanden nicht bestanden nicht bestanden

Wertung (4)

Ausstattung / Handling (25%) 77 91 85 83 91 71 91 52 59 95


Tragekomfort (20%) 97 86 89 81 97 77 89 63 59 77
Verarbeitung (15%) 100 100 100 83 100 100 100 100 100 81
Schutzfunktion (40%) 100 96 98 100 76 96 71 100 96 78

Gesamtwertung 93,7 % 93,3 % 93,3 % 89,3 % 87,3 % 86,7 % 83,9 % 80,6 % 80,1 % 78,2 %
Testurteil sehr gut sehr gut sehr gut gut gut gut gut gut gut gut
Platzierung Bestenliste 1 3 4 6 9 10 15 18 20 16

(1) Angaben beziehen sich auf das Foto-Hauptfach (2) Offiziell erlaubte Größe laut Lufthansa, bis 55 x 40 x 20 cm (3) Ohne Regenschutzhülle
(4) Die Gesamtwertung setzt sich zusammen aus Ausstattung / Handling: 25 Prozent, Tragekomfort: 20, Verarbeitung: 15 Prozent und Schutzfunktion: 40 Prozent.

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 127


TEST Graukarten

Graukarten (1)

im Vergleich
Nicht nur bei Aufnahmen im Studio ist der Einsatz einer
Graukarte von Nutzen. Wir vergleichen verschiedene Produkte
und deren Grauflächen. Von Juliane Weber tet getes
In der Praxis
Neutralgraukarte, Kontrollkarte, Neu- ger ordentliche Ergebnisse liefert, jedoch öfter
tralstellen – alles Begriffe, die auf ein und das- auch mal ganz daneben liegt. Gerade bei Por-
selbe Thema abzielen und zwar auf den trät- oder Produktaufnahmen, bei denen es auf
nahezu perfekten Weißabgleich. Dabei lässt exakte Hauttöne oder die unverfälschte Farbe
sich dieser eigentlich über die des Produkts ankommt – etwa
verschiedenen Einstellungen beim Magenta des bekannten
zu den entsprechenden Licht- T-Konzerns oder beim Gelb der
quellen in der Kamera regeln. AG mit dem Posthorn-Logo.
Sie werden sich womöglich Je nachdem was, wo und
fragen, warum Sie überhaupt mit welchem Licht Sie foto-
eine Graukarte verwenden sol- grafieren, gibt es verschiedene
len, wo doch der automatische Möglichkeiten, die Belichtung
Weißabgleich Ihrer Kamera neutral zu stellen. Sie können
ganz ordentlich zu funktio- so auf die Lichtverhältnisse
nieren scheint. Einfach aus Hauttöne sind, was die exakte vor Ort reagieren und eventu- (3)
dem Grund, dass die Kamera Farbwiedergabe anbelangt, elle Farbstiche in Ihrem Motiv
eben nur mehr oder weni- mit der schwierigste Part. gekonnt abwenden.

( 1 ) B.I.G Graukarten ( 2 ) Novoflex Zebra XL ( 3 ) Kaiser ProDisk Mini


▶ Preis: ca. 27 Euro ▶ Abmessungen: ab 10 x 12,5 cm ▶ Preis: ca. 20 Euro ▶ Abmessungen: 21 x 30 cm ▶ Preis: ca. 50 Euro ▶ Abmessungen: 9 x 6,7 cm

Die klassische Graukarte aus fester Pappe mit Ein Spezialkunststoff sorgt dafür, dass die Das 3-in-1-Zubehör für den Weißabgleich hat
grauer Vorderseite und weißer Rückseite. Das Kontrollkarte von Novoflex biegsam ist. Her- ein Hosentaschen-freundliches Format. Zwar
B.I.G.-Paket enthält drei Karten. Zwei Karten kömmliche Produkte sind meist aus Papp- ist ProDisk Mini die mit Abstand teuerste Grau-
jeweils mit der Abmessung 20 x 25 Zentimeter karton und dadurch starr. Auch die Novoflex- karte dieses Vergleichs, kann jedoch ihre große
und eine Taschen-Graukarte mit 10 x 12,5 Zen- Karte hat vorne eine graue Fläche und hinten Funktionsvielfalt ins Feld führen. Im aufklap-
timeter. Eine genaue Anleitung informiert, wie eine weiße Fläche. So haben Sie die Möglich- paren Kunststoffgehäuse befindet sich zusätz-
sich die Graukarte gezielt einsetzen lässt. Alles keit, einen optimalen manuellen Weißab- lich zur Graukarte eine Farbreferenzkarte
in allem ein gelungenes Preis-Leistungs-Paket, gleich einzustellen, der für all diejenigen sowie ein Weißabgleichfilter. Die Graukarte
das den Vorteil bietet, flexibel auf verschiedene wichtig ist, die überwiegend im JPEG-Format liefert ordentliche Ergebnisse. Wer auf Foto-
Aufnahmesituationen reagieren zu können, da fotografieren. Hierzu wird die Karte einfach touren unterwegs ist, erhält mit der Kaiser
eben auch ein kleinere Graukarte enthalten ist. formatfüllend abfotografiert. Das Hinweis- ProDisk eine gut geschützte Graukarte. Bei
Die Abstimmung auf die Farbtemperatur der blatt mit dem Firmenlogo erweist sich als Porträtaufnahmen oder manuellem Weißab-
jeweiligen Lichtquelle funktioniert recht gut, wertvoller Schutz vor Fingerabdrücken, wenn gleich über die graue beziehungsweise weiße
ebenso ist ein manueller WB möglich. man die Karte aus der Folie nimmt. Referenzfläche ist sie aber eher zu klein.

Eignet sich gut für Porträtaufnahmen Ideal für Porträts im Studio, dank Kontrollfläche mit Farbfeldern und
im Studio Kunststoff auch für draußen geeignet Streuscheibe für den Weißabgleich

Karte ist aus fester Pappe und daher Wie auch andere Graukarten anfällig Weniger geeignet für Porträtaufnah-
weniger für Außeneinsätze geeignet für Fingerabdrücke und Schmutz men und manuellen Weißabgleich

Testurteil: Gut Testurteil: Sehr gut Testurteil: Befriedigend

128 CHIP FOTO-VIDEO 11.2013


(5)

(2)

v
ExklusriDVD
auf IhreUmgang
ter
Gekonnr Graukarte
mit de
DVD Seite
9
(4)
(6)

( 4 ) Leaf Test Patch ( 5 ) Lastolite EzyBalance ( 6 ) Datacolor SpyderCube


▶ Preis: ca. 12 Euro ▶ Abmessungen: 5 x 5 cm ▶ Preis: ca. 40 Euro ▶ Abmessungen: 30 x 30 cm ▶ Preis: ca. 48 Euro ▶ Abmessungen: 3,7 x 3,7 cm

Eigentlich ist Leaf Test Patch optimal auf Leaf- Zu den Vorzügen dieser Graukarte zählt zwei- Der SpyderCube von Datacolor ist der ideale
Kameraprofile abgestimmt. Allerdings erreicht felsohne, dass sie wasserdicht ist, und man Begleiter bei entsprechenden Außenaufnah-
die Graukarte auch beim unserem Test ein sehr die Graukarte wie einen Faltreflektor zusam- men. Er bringt neben Neutralgrau auch einen
gutes Ergebnis. Aufgrund der kleinen Abmes- menlegen kann. Ideal geeignet ist sie für reg- weißen und schwarzen Bereich mit. Dazu
sungen ist die Karte weniger für Porträtaufnah- nerische Tage und für Aufnahmen am Strand kommt eine Silberkugel zum Definieren der
men geeignet, da unbeholfene Modelle schnell oder unter Wasser. Dazu lässt sich die weiße Spitzlichter und – als eigentliche Besonder-
mal mitten auf die Karte greifen – ein Fauxpas, Rückseite auch als Aufheller verwenden – heit – die Schwarzfalle. Diese besteht aus
der die Reflexions-Eigenschaften und damit vor allem, wenn man sich für die Varianten einem Loch in der Unterseite des Würfels, das
die Verwendbarkeit der Karte eingeschränkt. mit 50 x 50 oder 70 x 70 Zentimeter entschei- keinerlei Licht reflektiert. So können Sie reins-
Hervorragend geeignet ist sie für Produktauf- det. Für Studio-Aufnahmen gibt es bessere tes Schwarz definieren. Dank des Innengewin-
nahmen; außerhalb des Studios sollte sie eher Lösungen, da der Weißabgleich bei Blitzlicht des lässt sich der Würfel auf ein Stativ schrau-
nicht verwendet werden. Generell sollte man ein sehr warmes Ergebnis liefert. Zudem wird ben oder mit der Schlaufe zum Beispiel an
mit gewisser Sorgfalt zu arbeiten, da auch die durch häufiges Zusammenfalten die Homoge- einen Ast hängen. Der Weißabgleich ist gut,
Leaf-Karte eine weiße Rückseite aufweist. nität der Referenzfläche beeinträchtigt. jedoch eher für Außenaufnahmen geeignet.

Handliche Karte, bestens für Produkt- Faltbar und wasserfest, daher auch Gut geeignet für den Außeneinsatz,
aufnahmen im Studio geeignet für Unterwasser-Aufnahmen geeignet da robust und schmutzabweisend

Abgestimmt nur auf die Kamera- Weniger geeignet für manuellen Weniger geeignet für Porträtfotos im
profile des Herstellers Leaf Weißabgleich bei JPEG-Aufnahmen Studio, da nicht groß genug

Testurteil: Sehr gut Testurteil: Befriedigend Testurteil: gut

CHIP FOTO-VIDEO 11.2013 129


RÜCKBLICK Berühmte Fotos und ihre Geschichte IMPRESSUM
Michael Hüttinger Chefredakteur
(verantwortlich für den redaktionellen Inhalt)
Christoph Giese Test-Ingenieur
Stefan Girschner Schlussredaktion
Esther Göddertz Layout
Ludwig Groß Foto-Praxis, Test & Technik
Sebastian Lang Foto-Praxis, Test & Technik
Manfred Pfister Textchef
Alexander Probst Layout
Thomas Probst Testchef, Heft-DVD
Kevin Reinhardt Multimedia-Producer
Elmar Salmutter Foto-Praxis, Test & Technik
Anja Steinborn Redaktions-Managerin
Juliane Weber Foto-Praxis
Mario Wüstenberg Layout

Weitere Mitarbeiter, Autoren und Fotografen dieser Ausgabe:


Daniel Albrecht, Stefanie Biberger, Bojana Blagojevic,
Nikolaus Grünwald, Mark Hamblin, Geoff Harris, Judith Jensen,
Moritz Kertzscher, Dimitrios Kontizas, Bärbel Krauskopf, Anna Kröger,
Kazuyoshi Nomachi, James Paterson, Jason E. Powell, Andreas Reiter,
Klaus Satzinger-Viel, Jeremy Walker
CHIP Testcenter: Torsten Neumann (Testchef); Klaus Baasch,
Tomasz Czarnecki, Werner Gaschar, Felix Geiger, Grzegorz Glonek,
Stephan Hartmann, Leopold Holzapfel, Martin Jäger,
Robert Kraft, Thanh Kien Quan, Jacek Wojtowicz
EBV/DTP-Produktion: Gisela Zach
Fragen an die Redaktion / Leserbriefe:
Redaktion CHIP FOTO-VIDEO, Stichwort: „Leserbrief“,
St.-Martin-Straße 66, 81541 München
Fax: 089 7 46 42-211, E-Mail: chipfotovideo@chip.de
Ihre DVD ist defekt? E-Mail: dvd@chip.de
Verlag und Redaktion: CHIP Communications GmbH,
St.-Martin-Straße 66, 81541 München,
Tel. (089) 746 42-0, Fax (089) 74 60 56-0
Die Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse lauten wie folgt:
Alleinige Gesellschafterin ist die CHIP Holding GmbH mit Sitz in der
St.-Martin-Straße 66, 81541 München
COO CHIP Print: Florian Schuster
Geschäftsführung: Thomas Pyczak (CEO),
Thomas Koelzer (CTO), Dr. Georg Pagenstedt (CMO),
Markus Scheuermann (CFO)
Verleger: Dr. Hubert Burda

Ruby kills Oswald (Robert H. Jackson, 1963) Director Sales: Jochen Lutz,
Tel. (089) 74642-218, Fax -325, E-Mail: jlutz@chip.de
Account Management:

Lynchjustiz in Dallas, Texas


Katharina Lutz, Tel. (089) 74642-116, Fax -325, kalutz@chip.de
Erik Wicha, Tel. (089) 74642-326, Fax -325, ewicha@chip.de
Sales Management:
Linda Neumann, Tel. (089) 74642-526, Fax -325, lneumann@chip.de
Sales Management Markenartikel:
Manche Bilder wurden bereits so oft gezeigt und abgedruckt, dass fast jeder Elina Auch, Tel. (089) 74642-317, Fax -325, eauch@chip.de
sie kennt. Wir erzählen die Geschichte hinter den Fotos. Von Bärbel Krauskopf Verantwortlich für den Anzeigenteil: Burda Community Network GmbH,
Dagmar Guhl, Tel. (089) 9250-2951, Fax -2509, dagmar.guhl@burda.com
Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 12 vom 01.01.2013
Onlinewerbung auf CHIP FOTO-VIDEO Galerie:
Das Foto: Ein Plot, wie ihn auch Hollywood ge, ob Oswald Einzeltäter war oder ob es Mittä- E-Mail: anzeigen@chip.de
nicht besser hingekriegt hätte. Am 22. November ter oder Hintermänner gab, unbeantwortet. Mehr Infos unter www.chip-media.de
1963 wird John F. Kennedy, der Präsident der USA, Ebenso dramatisch wie der Mord vor Herstellung: Frank Schormüller, Medienmanagement,
von zwei Gewehrschüssen tödlich getroffen. laufenden Kameras ist das sich am Rande Vogel Business Media GmbH & Co. KG, 97064 Würzburg
Druck: Vogel Druck & Medienservice GmbH, Leibnizstr. 5, 97204 Höchberg
Eine Stunde später erschießt Lee Harvey Oswald des Geschehens abspielende Duell von zwei Vertrieb: MZV GmbH&Co.KG, 85716 Unterschleißheim, www.mzv.de
einen Polizisten und wird verhaftet. Er streitet Fotografen: Robert H. Jackson und Ira Jefferson Leiter Vertrieb und Produktmanagement: Andreas Laube
jede Verbindung zu dem Mord an dem Präsiden- Beers drücken im Abstand von sechs Zehntelse- Software und andere auf der Heft-DVD gespeicherte Werke werden unter Ausschluss
jeglicher Gewährleistung und ausschließlich zum privaten Gebrauch überlassen.
ten ab. Doch das zwischenzeitlich gefundene kunden auf den Auslöser. Jackson, der seine Ni- Die Haftung für mittelbare Schäden oder entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen.
Produktbezeichnungen und Logos sind zu Gunsten der jeweiligen Hersteller als
Gewehr kann man ihm zweifelsfrei zuordnen. kon S3 mit 35-Millimeter-Weitwinkel-Objektiv Warenzeichen und eingetragene Warenzeichen geschützt.
Zwei Tage später soll er ins Bezirksgericht als Zweiter auslöste, gewann den Zufalls-Wett- Nachdruck: © 2013 by CHIP Communications GmbH
Nachdruck nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags,
überstellt werden. Auf dem Weg zum Transfer- streit und damit auch den Pulitzer-Preis. Der Kontakt: Claudia Grzelke, cgrzelke@chip.de, Tel. (089) 74642-243
Articles in this issue translated or reproduced from Digital Camera Magazine
Fahrzeug stürzt sich der Nachtclub-Besitzer Jack Gesichtsausdruck Oswalds und des Polizisten are copyright or licensed by Future Publishing Ltd., UK 2008-2013.
All rights reserved. For more information about magazines published
Ruby vor laufenden Fernsehkameras mit den an seiner Seite machte den Unterschied. An- by the Future plc group, contact http://www.futureplc.com
Worten „Du hast meinen Präsidenten getötet, sonsten waren beide Fotos fast identisch.
BEZUGSPREISE / ABONNEMENTS:
du Ratte!“ auf ihn und schießt. Oswald stirbt Der Fotograf: Robert H. Jackson wurde 1934 Einzelheft: 6,50 Euro (mit DVD) / 4,50 Euro (ohne DVD);
kurz darauf im Krankenhaus. Das Todesurteil in Dallas geboren. Das Fotografieren lernt er Ausland: Österreich 7,00 / 5,20 Euro; Schweiz 12,80 / 8,90 SFr;
BeNeLux 7,50 / 5,20 Euro; ItSpaPor: 8,45 / 6,10 Euro
gegen Ruby vom März 1964 wird im November „on the job“ bei der Armee, die er 1959 verlässt. Nachbestellung (zzgl. Versand): www.chip-kiosk.de
Jahresabonnement (inkl. Versand):
1966 aufgehoben. Anfang Janauar 1967 stirbt Ein Jahr später beginnt er als Fotograf beim 73,80 Euro (mit DVD) / 49,90 Euro (ohne DVD);
der krebskranke Ruby an einem Thrombus. Dallas Times-Herald, für den er auch dieses Bild Ausland: Österreich 84,00 / 60,00 Euro; Schweiz 153,50 / 106,80 SFr;
BeNeLux 90,00 / 62,40 Euro; ItSpaPor: 101,40 / 73,20 Euro
Was das Attentat auf Kennedy angeht, sind schießt. Es wird 1964 mit dem Pulitzer-Preis Studenten-Abonnement: 15 % Rabatt gegen Nachweis
die Umstände bis heute umstritten und die Fra- ausgezeichnet. 1980 zieht er nach Colorado. Journalisten-Abonnement: 30 % Rabatt gegen Nachweis
Abonnentenservice: Abonnenten Service Center GmbH, CHIP-Aboservice,
Postfach 225, 77649 Offenburg, Tel. (0781) 639 45 26 (Mo bis Fr, 8 bis 18 Uhr),
Fax (0781) 639 45 27, E-Mail: abo@chip.de, www.chip-kiosk.de

CHIP FOTO-VIDEO 12/2013 erscheint ISSN Deutsche Nationalbibilothek: 2192-5852


Verkaufte Auflage IVW I/2013: 53.673 Exemplar
Exemplare
re

am 6. November 2013 mit folgenden Themen: Appetit auf mehr?


Sichern Sie sich jetzt die
▶ Lichtmalerei ▶ Photoshop Elements 12 im Test nächste Ausgabe kostenlos!
… und ▶ Telefon (07 81) 639 45 26
130 CHIPnatürlich
FOTO-VIDEOwie in jedem Heft: Alle neuen Kameras im Test,
XX.2013
▶ www.abo.chip.de/foto-gratis
übersichtliche Bestenlisten, jede Menge Foto-Tipps und Bild-Ideen
Wir lassen Sie nicht im Regen stehen!
Lernen Sie Ihre Spiegelreflexkamera kennen.

Jetzt für nur


9,95 Euro!
Perfekte Größe, professionell ausgestattet: Die neue Olympus OM-D gibt Ihnen noch mehr Freiheit, genau das aufzunehmen, was
Sie wollen – in der Bildqualität, die Sie erwarten. Mit ihrem perfekt dimensionierten Gehäuse und dem verblüffend niedrigen Gewicht
stellt die OM-D E-M1 herkömmliche D-SLR-Kameras in den Schatten. Gleichzeitig überzeugt diese kompakte Systemkamera mit
einer Top-Performance und brillanter Bildqualität. Ausgestattet mit dem neuesten Sensor und Prozessor sowie dem DUAL FAST
AF-System mit Kontrast- und Phasen-Detection-Autofocus spielt die OM-D in Bezug auf Technik und Ausstattung ebenfalls ganz
vorne mit. Die staub- und spritzwassergeschützte E-M1 – extrem zuverlässig und vielseitig – und mit 65 verschiedenen Four Thirds
und Micro Four Thirds-Objektiven kombinierbar.

Neugierig? Dann informieren Sie sich bei Ihrem OLYMPUS Händler. Oder im Netz: www.olympus.de/omd