Sie sind auf Seite 1von 5

Rotkäppchen und der Wolf

[von Francisco Fernandes]

1. Szene
Personen: Rotkäppchen, Mutter
Hintergrund: Mutters Haus

(Rotkäppchen ist auf der Bühne zu sehen. Ihre Mutter ruft)

Mutter:
Rotkäppchen, du bist mit Ihre Großmutter KreditKart und du musst auf die Bank gehen weil sie krank ist. Sie erhält
Ruhestand Geld heute und haben Rechnungen zu bezahlen. Einige Rechnungen sind heute fällig! Dann musst du schnell
gehst, aber mit Vorsicht.

Rotkäppchen:
Kein Problem, Mutter.

Mutter:
Ach!! Ich vergesse der KreditKart Passwort!
Ich werde deine Großmutter anrufen.Warst du eine minute.

(Mutter wählt die Telefonnummer)

Das Telefon klingelt nicht. Rotkäppchen, gehe in deine Großmutter Haus und stellen Sie sicher, es ist gut. Wenn ja,
erhalten das Passwort mit ihm.

OBS.:(aqui ela deve averiguar se a avó dela está bem. Não tive muita certeza se essa foi a melhor maneira descrever).

Rotkäppchen:
Ja, Mutter.

2. Szene
Personen: Rotkäppchen, Großmutter, Wolf
Hintergrund: Großmutters Haus

(Rotkäppchen gehe auf Großmutter Haus. Der Wolf ist entspannt, beobachten.)

Rotkäppchen:
(Hände klatschen)

Großmutter:
Wer ist es?

Rotkäppchen:
Bin ich Oma <?>

Großmutter:
Was?

Rotkäppchen:
BIN I-CH OMA <?>

Großmutter:
Ich auch ein Oma.

Rotkäppchen:
NEIN, GROßMUTTER! BIN ICH, ROTKÄPPCHEN!!!

(Jeder schaut auf die Rotkäppchen)


(Rotkäppchen bekommt verlegen)

Großmutter:
Oh! Meine Enkelin! Das ist eine wunderbare Überraschung! Aber, mussen Sie schreien nicht. Ihre Mutter lehrte sie, dass
es unhöflich?
Rotkäppchen:
Oma, wie geht es Ihnen? Mutter angerufen wurden und Sie nicht das Telefon zu beantworten.

Großmutter:
Das Telefon? Dieses Mist funktioniert nicht. <um termo depreciativo para o telefone>

(Das Telefon klingelt im Hintergrund)

Rotkäppchen:
(Flüstern)
Oma, ich brauche ihre KreditKarte Passwort. Ich gehe zur Bank zu bekommen ihren Ruhestand.

Großmutter:
Wie bitte?

Rotkäppchen:
(Sprach ein wenig lauter)
I--CH BRAUCHE IHRE KREditkart Passwort zu bekommen ihren Ruhestand.

Großmutter:
Was?

Rotkäppchen:
(Schreiend)
ICH BRAUCHE IHRE KREDITKART PASSWORT ZU BEKOMMEN IHREN RUHESTAND!!!!!

(Der Wolf wendet seine Aufmerksamkeit auf das Gespräch.)

Großmutter:
Aaah! Ich werde in einer Rolle für Sie zu schreiben.
Hier. Aber gehen Sie mit Vorsicht. Hat viele gefährliche Leute hier.

(Rotkäppchen geht auf der Bank)

Wolf:
Hua Ha HA HA ha HA ha Ha ha Ha Ha

(Jeder schaut auf den Wolf)


(Der Wolf bekommt verlegen)

3. Szene
Personen: Rotkäppchen, Wolf, Polizist
Hintergrund: Bank

(Am Eingang der Bank, Rotkäppchen wird von Wolf angesprochen)

Wolf:
Hallo, Mädchen. Was machst du in der Bank bekam?

Rotkäppchen:
Hallo. Ich Kam um ein Problem für meine Großmutter zu beheben.

Wolf:
Ah! Als hilfreich Madchen! Und welche Problem würde das sein?

Rotkäppchen:
Das Ruhestand von mein Großmutter. Ich bin mit ihrer Kreditkarte.

Wolf:
Intelligentes Madchen! Sie benotigen Hilfe fur alles? Etwas, um Geld abzuheben?

Rotkäppchen:
Oh! Kein problem! Ich habe es schon getan.

(Rotkäppchen geht auf Geldautomat)


(Der Polizist beobachtet der Wolf)
(Der Wolf bekommt ungeduldig)
(Rotkäppchen zieht sich aus der Bank)

Wolf:
Alles in Ordnung?

Rotkäppchen:
Ja! Ich muss aus Großmutter Haus gehe. Sie wird glücklich sein.

(Der Wolf hat eine Idee)


Wolf:
Gut! Sie wissen was schön wäre? Süßigkeiten für Ihre Großmutter.

Rotkäppchen:
Nein! Sie hat Diabetes! Aber sie liebt Tee! Ich denke, ich werde einige für sie zu kaufen.

Wolf:
Oh, das ist eine gute Idee!

Rotkäppchen:
Ja! Vielen Dank, mein Herr. Auf Wiedersehen.

(Rotkäppchen geht auf den Markt)

Wolf:
Auf Wiedersehen ! …......Jetzt ist meine Chance.

(Der Wolf ab.)

4. Szene
Personen: Wolf, Großmutter
Hintergrund: Vor/in Großmutters Haus
(Der Wolf geht an die Tür.)

Wolf:
(Hände klatschen)

Großmutter:
Wer ist da draußen?

Wolf (mit verstellter Stimme):


Ich bin's. Rotkäppchen. Ich bringe der Ruhestand Geld. Mach auf, bitte.

Großmutter:
Die Tür ist nicht abgeschlossen. Ich bin so schwach, dass ich lag im Bett und kann nicht aufstehen..

Wolf (mit verstellter Stimme):


Dann komme ich jetzt rein.

Der Wolf tritt dem Haus der Großmutter.

Großmutter:
Hilfe! Was willst du von mir?

Wolf:
Ich will, dass du still und ruhig sein. Ich werde deine Kleider anziehen und mich in dein Stuhl sitzen.
Wenn dann das Rotkäppchen kommt, werde ich das Geld rauben. Und jetzt komm schon.

Der Wolf Gags und fesselt die Grossmutter. Nach dem Verstecken ihr.

Wolf:
Kann nicht warten. Das Geld wird mir gehören.
HAHAHAHAHAHAHA!
5. Szene
Personen: Rotkäppchen, Wolf als Großmutter
Hintergrund: In Großmutters Haus
Rotkäppchen:
Wie seltsam. Die Tür zu Großmutters Haus stand offen. Ich kaufe der Tee ein wenig die Zeit vergessen. Großmutter?
Ich bin's, Rotkäppchen. Wo bist du?

Wolf:
Hier

Rotkäppchen:
Großmutter, Sie auf dem Stuhl sitzen ? Bist du krank?

Wolf (mit verstellter Stimme):


Ich bin ein wenig müde. Schließen Sie die Fernster, bitte. Das licht wird mir die Augen weh.

Rotkäppchen:
Klar, Großmutter!

Rotkäppchen:
Deine Stimme klingt ganz heiser und fremd.
(Sie geht näher an das Stuhl heran.)
Ist die Grippe?

Wolf (mit verstellter Stimme):


JA! Ja...

Rotkäppchen (verdachtig):
Aber Großmutter! Deine Bauch! Was hast du für große Bauch?

Wolf (mit verstellter Stimme):


Dass ich dich besser essen, Kindchen.

Rotkäppchen (verdachtig):
Oh, Großmutter! Was hast du für große Augen?

Wolf (mit verstellter Stimme):


Dass ich dich besser sehen kann, Kindchen.

Rotkäppchen (erschrocken):
Oh, Großmutter! Was hast du für große Hände?

Wolf (mit normaler Stimme):


Damit ich dich besser RAUBEN kann!

(Rotkäppchen und der Wolf in wilder Hatz über die Bühne. Rotkäppchen ruft laut um Hilfe. Der Wolf schnappt sich den
Hut ab und wirft ihn auf den Boden. Dann hält sie ihn, ihr Geld nehmen und fesselt Rotkäppchen.)

Wolf(geschwollen):
Jetzt......bin ich ….wirklich müde. Ich werde etwas Ruhe dieser Stuhl bekommen.

(Der Wolf schlaft in der Stuhl)

6. Szene
Personen: Polizist, Wolf, Rotkäppchen, Großmutter
Hintergrund: In Großmutters Haus

Der Wolf schnarcht. Der Polizist betritt das Haus, die sich mit der Tür offen ist.

Polizist:
Hallo? Jemand zu Hause?
Hallo? Mädchen? Ich habe den Wolf im Gespräch mit …
(Pause)
Das Mädchen ist nicht hier. Aber ... was ist denn das für ein Geräusch?

Er geht zum Stuhl.


Polizist:
Was zum...? Das ist der Wolf!
(Schaut sich um)
Aber, wo ist das kleine Madchen?

(Der Polizist sieht etwas misstrauisch und denke, die kleinen Hut und Oma. Er geht in die Richtung von ihnen.)

Rotkäppchen:
Großmutter! Geht es dir gut?

Großmutter:
Aber ja, mein Liebe. Ich bin nur etwas erschrocken.

Polizist:
Was für ein Glück, dass Sie beide gesund und munter seid!

Rotkäppchen:
Danke! Wo ist der Wolf?

Polizist:
Auf dem Stuhl schlafen.
(Der Polizist geht in Richtung der Wolf)
Aufwachen! Sie stecken fest!
(Der Polizist Handschellen der Wolfm, während er wach ist)

Rotkäppchen:
Das Geld zurück zu meiner Großmutter!
(Der Polizist legt seine Hand in der Hosentasche des Wolf)

Wolf:
Aber ich bin unschuldig!

Polizist:
Wir sprechen in der Precinct.

(Der Wolf und der Polizist verlassen die Bühne)

Rotkäppchen:
Was für ein Schock! Alles ist gut jetzt. Hier, Großmutter.
(Rotkäppchen kehrt das Geld an die Großmutter..)
Jetzt können Sie die Rechnungen zu bezahlen.

Großmutter:
Nach all dem, ich brauche einen Urlaub.

Rotkäppchen:
Dann gehen wir zu mir nach Hause. Ich kaufte Kamillentee.

Großmutter:
Ach! Wunderbar! Da werden wir!

(Großmutter und Rotkappchen ab.)