Sie sind auf Seite 1von 1

Avesta FCW 316L/SKR-PW

Fülldrahtelektrode, hochlegiert, rostfrei

Normbezeichnungen
EN ISO 17633-A EN ISO 17633-B AWS A5.22
T 19 12 3 L P M/C 1 - E316LT1-4/-1
Eigenschaften und Anwendungsgebiete
Avesta FCW 316L/SKR-PW wurde konzipiert, um austenitische rostfreie Stähle vom Typ 17 Cr
12 Ni 2,5 Mo zu schweißen. Der Schweißzusatz ist auch zum Schweißen von titan- oder Niob
stabilisierten Stählen wie ASTM 316Ti geeignet, wenn das Bauteil bei Arbeitstemperaturen unter
400 °C eingesetzt wird.
Avesta FCW 316 L/SKR-PW kann in allen Schweißpositionen ohne Parameterverstellung
verschweißt werden.
Korrosionsbeständigkeit:
Ausgezeichnete Beständigkeit gegen allgemeine, Lochfraß- und interkristalline Korrosion in
chloridhaltiger Umgebung. Geeignet für den Einsatz unter widrigen Bedingungen, zum Beispiel in
verdünnten heißen Säuren.
Grundwerkstoffe
Outokumpu EN ASTM BS NF SS
4436 1.4436 316 316S33 Z7 CND 18-12-03 2343
4432 1.4432 316L 316S13 Z3 CND 17-12-03 2353
4429 1.4429 S31653 316S63 Z3 CND 17-12 Az 2375
4571 1.4571 316Ti 320S31 Z6 CNDT 17-12 2350

Richtanalyse des Schweißgutes (Gew.-%)


C Si Mn Cr Ni Mo
wt.-% 0.025 0.8 1.5 18.8 11.8 2.7
Mechanische Gütewerte des Schweißgutes
Wärme- Dehngrenze Zugfestigkeit Dehnung Kerbschlagarbeit Härte
behandlung Rp0,2 Rm (L0=5d0) ISO-V KV J
MPa MPa % +20 °C -40°C HB
u 400 560 37 60 55 210
u unbehandelt, Schweißzustand – Schutzgas Ar + 18 % CO2
Verarbeitungshinweise
Stromart Schutzgas: Rück- Strom Spannung
DC ( + ) Ar + 15 – 25% CO2 trocknung: A V ø (mm)
100 % CO2 150°C / 24 h 150 – 240 24 – 32 1.2

Beste Schweißeigenschaften mit dem Schutzgas Ar + 15 – 25% CO2.


Auch mit 100% CO2 verschweißbar (mit um 2 V erhöhter Spannung). Gasmenge 20 – 25 l/min.
Zulassungen
-

Sämtliche angegebenen Informationen basieren auf sorgfältiger Ermittlung und umfangreichen Recherchen. Wir über- 10/2014
nehmen jedoch keine Gewährleistung und Haftung für die Richtigkeit der Angaben und Änderungen sind vorbehalten. www.voestalpine.com/welding